Sie sind auf Seite 1von 2

Anleitung: Doz

Sozialform (E, G, P): P, G, E

Dauer in Min:

Lernziele:

Die Studierende, der Studierende …


Nr Typ Grobziele (lt. LZ-Katalog) abgeleitete Feinziele für diese UE
kann die Kriterien einer „Initiating the Session“
eigenständig aufzählen,
kann in einem Video die Kriterien eigenständig erkennen
und benennen,
kann fehlende Kriterien eigenständig erkennen und
benennen,
kann sich in der Gruppe konstruktiv einbringen,
kann sich selbst und andere in der Gruppe motivieren,
übernimmt eine der Gruppenrollen und führt diese aktiv
aus,
reflektiert das eigene Verhalten bei dieser Übung,
bringt sich mit einem konstruktiven Feedback ein, um den
Gruppenprozess und die Moderationskompetenz zu
reflektieren und zu verbessern.

Anleitung:

Einführung
Im Kurzvortrag haben Sie nun das Calgory Cambridge Modelle kennen gelernt! Heute wollen wir die erste
Phase „Initiating the Session“ üben. In dieser ersten Übung geht es einmal nur darum, dass Sie ein
Gespräch beobachten und die wesentlichen Kriterien für die Einleitung in ein Arzt-Patientengespräch
erkennen und benennen können. Die Arbeit in der Gruppe zielt aber auch darauf ab, dass Sie sich als
ModeratorInnen erleben und dazu auch Feedback erhalten. Für alle anderen in der Gruppe geht es auch
darum sich selbst so motivieren zu können, dass Sie dem Gruppenergebnis einen Mehrwert beisteuern!
Sie sind eine selbstorganisierte Gruppe, die gemeinsam für den Lernerfolg aller in der Gruppe
verantwortlich ist!
Die einzelnen Schritte
In dieser Übung geht es dann darum, die erste Phase des Calgory Cambridge Modells kennenzulernen.
Sie betrachten Videos und analysieren diese nach den CCM Kriterien für die Phase Initiating the Session.
Sie starten mit dem 1. Video, arbeiten die Schritte 1 bis 3 durch und führen die Schritte 1 bis 3 noch
einmal mit dem 2. Video durch. Bitte wechseln sie bei der zweiten Bearbeitung die Gruppenrollen!
1. Schritt: Videoanalyse im Plenum
Bevor Sie in Gruppen gehen, analysieren wir im Plenum ein Video. Diese Analyse dient ihnen dann als
Muster für ihre eigenen Arbeit in der Gruppe.
Erste Phase, den Gesprächsaufbau im Video vorzeigen. Video stoppen. Studenten in Einzelarbeit Analyse

Arbeitsunterlage © Revers, Thun-Hohenstein, Trost-Schrems


—— Seite 1 ——
durchführen lassen. In Murmelgruppen die Ergebnisse zusammenführen lassen. Offene Fragen notieren
lassen.
Nun im Plenum das Sammeln der Ergebnisse moderieren. Die offenen Fragen am FC sammeln und erst
am Ende, nach dem die Ergebnisse zusammengeführt wurden, beantworten bzw. durch die Studierenden
selbst beantworten lassen
2. Schritt:
G7 bilden lassen und den Gruppenauftrag für das 1 Video erteilen!
Ergebnissichern in der Großgruppe.
3. Schritt:
G7 bilden lassen und den Gruppenauftrag 2. Video erteilen!
Ergebnissichern in der Großgruppe.

Ergebnis:

Vorlagen siehe: keine

Studenten erhalten einen Arbeitsauftrag mit 2 Reflexionsbögen. Die Datei ist in Moodel abzugeben

Ressourcen:

 min. 3 Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=R4IkC12SQAk  

https://www.youtube.com/watch?v=pQQdZhWn-JE

https://www.youtube.com/watch?v=Anp8gF8K8jo

https://www.youtube.com/watch?v=qHGvjv_7PLU   Breaking bad news (schlechtes Beispiel, Englisch)

https://www.youtube.com/watch?v=_uOS7hfKkVI   Breaking bad news (gutes Beispiel)

Literatur:

Abgabe:

☒ digital ☐ handschriftlich ☐ keine

Arbeitsunterlage © Revers, Thun-Hohenstein, Trost-Schrems


—— Seite 2 ——