Sie sind auf Seite 1von 2

Jovo Ilic

Karadjordjeva 32
70270 Sipovo
Bosnien und Herzegowina
Tel. : 065-842-417
E-Mail: ilicjovo84@gmail.com

Botschaft der BR Deutschland


71000 Sarajewo
-Visastelle-
Sipovo, den 23.01.2020

Betreff: Remonstrationsschreiben
Ihr Gz.: RK 516 VI/DEU/524800/20200102/000412202
Antragsteller: Jovo Ilic, geb. am 24.12.1984 in Jajce, Reisepass: B0007871

Sehr geehrte Damen und Herren,


mit diesem Schreiben möchte ich gegen den Ablehnungsbescheid vom 08.01.2020 remonstrieren
und Sie bitten, meinen Visumsantrag nochmals zu überprüfen.

Begründung
Am 02. Januar 2020 habe ich ein Visum zum Zwecke der Arbeitsaufnahme beantragt. Sie haben
meinen Antrag abgelehnt und mit dem Ablehnungsbescheid teilen Sie mir mit, dass für meinen
geplanten Arbeitsplatz ausreichend bevorrechtigte Bewerber (z.B. Deutsche und EU-Bürger) zur
Verfügung stehen.

Mein geplanter Arbeitgeber ist Gaststätte Eschengarten, Familie Savkovic mit Sitz in der
Ebereschenstr, 80935 München. Ich habe mich um die Arbeitsstelle als Küchenhilfe beworben
und wegen meiner Berufserfahrung und meiner zupackender Art bekam ich den Job.

Ich habe die nötige Erfahrung in der Gastronomie. Da ich verschiedene Tätigkeiten in Restaurant
in Bosnien und Herzegowina ausgeübt habe, verfüge ich über vielschichtige Erfahrung in diesem
Bereich. Ich habe Erfahrung in der Restaurantküche, arbeitete auch als Kellner in Cafe und
Restaurant in Bosnien. Ich kann selbstständig Speisen zubereiten, besonders Balkanspezialität
Cevapcici mit Fladenbrot. Auf der Speisekarte meines geplanten Arbeitgebers wollen wir auch
Cevapcici mit Fladenbrot den Gästen anbieten. Neben körperlicher Belastbarkeit verfüge ich über
eine schnelle Auffassungsgabe.

Auf dem Arbeitsmarkt stehen ausreichend bevorrechtigte Bewerber für die Arbeitsstelle
Küchenhelfer. Da mein Visumsantrag zum Zwecke der Aufnahme der Tätigkeit als Küchenhilfe
abgelehnt wurde, hat mir mein Arbeitgeber einen neuen Arbeitsvertrag geschickt. In dem neuen
Vertrag wurde die Arbeitsstelle zum Koch korrigiert. Mein Arbeitgeber möchte, dass ich als
Koch für die Balkanspezialitäten ein Mitglied seines Teams werde. Ich kann sofort selbstständig
arbeiten und meine Aufgaben übernehmen. In dem neuen Arbeitsvertrag wurde ebenfalls die
Bruttovergütung auf 2.200 Euro korrigiert.

Mein Arbeitgeber braucht erfahreren Mitarbeiter und es würde mich sehr freuen, in Deutschland
arbeiten zu können. Ich bin bereit auch Nachtschichten zu übernhemen und am Feiertagen
eingesetzt zu werden.

Ich bitte Sie, meinen Fall nochmals zu prüfen und die neuen Tatsachen in Rücksicht zu nehmen.

Ich hoffe, dass die Antwort der Bundesagentur für Arbeit dieses mal positiv wird. Ich bedanke
mich herzlich für Ihre Bemühungen und verbleibe
mit freundlichen Grüßen

____________________

Anlage: Mein neuer Arbeitsvertrag