Sie sind auf Seite 1von 79

Lückentext

Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Auch im digi__________1) Zeitalter werden i__2) Leipzig Bücher no____3) per Hand

ges________4). Im Institut f____5) Buchkunst lernen Stud__________6) das Metier

d____7)Büchermachens von d____8) Pike auf. Da______9) kommen sie a____10) aller Welt

na____11) Leipzig.

Es i____12) so eine Sa______13) mit dem Bu____14) und dem Inte________15). Der Leipziger

Stu________16) Benjamin Buchegger vergl__________17) ihre Beziehung ge______18) mit

dem Verhä__________19) der Malerei z____20) Fotografie. "Das Bu____21) als

Informationsträger sti______22) und wird da______23) frei, selbst z____24)Kunst zu

wer______25)", meint Benjamin Buch__________26). Der Student a____27)Österreich muss

e__28) wissen. Seit sie______29) Semestern studiert e__30) an der Hochs__________31) für

Grafik u____32) Buchkunst (HGB) i__33) Leipzig. Genau do____34), wo das Bu____35) schon

lange z____36) Kunstobjekt geworden i____37).

Für ihn i____38) das Buch Ku______39): Benjamin Buchegger

Nirgendwo so______40) in Europa beschä____________41) sich Studenten s__42)gründlich

mit d____43) Medium Buch. S____44) lernen nicht n____45), wie es se____46)Jahrhunderten

handwerklich gem________47) wird, sondern au____48), wie es i__49)Zukunft noch

a__50) Markt funktionieren ka____51). Als Kunstobjekt, ab____52) eben als

indus____________53) gefertigtes Produkt i__54) Auflagenstärke. Im

digi__________55)Zeitaltern probieren d____56) Studierenden aus, w____57) Bücher in

kle________58)Auflagen trotzdem i____59) Publikum finden, w__60) es Nischen gi____61), in

denen d____62) Buch überleben ka____63).

Alte Ideen, n____64) interpretiert


Buchkunst - s__65) lautet der Studi____________66), den Benjamin

Buch__________67)studiert und d____68) an der H____69) zusammen mit

Grafik______________70) gelehrt wird. Na____71) fünf Jahren erha________72) die

Studierenden i____73) Diplom. "Wir ha______74) aus der Gesch__________75) heraus

natürlich ei____76) besondere Expertise da______77), was Bücher mac______78) angeht",

erklärt Prof__________79)Oliver Klimpel. Schli____________80) gehört die 1764

gegrü__________81) HGB zu d____82) ältesten Hochschulen Deutsc____________83). In

Leipzig, d____84) Stadt der Buch__________85) und der Ver________86), spielte der

Buch__________87) auch in d____88) Wissenschaft von Anf______89) an eine

wich________90) Rolle.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Auch im digitalen1) Zeitalter werden in2) Leipzig Büchernoch3) per Hand gesetzt4). Im

Institut für5) Buchkunst lernen Studenten6) das Metierdes7) Büchermachens von der8) Pike

auf. Dafür9) kommen sie aus10) aller Welt nach11)Leipzig.

Es ist12) so eine Sache13) mit dem Buch14) und dem Internet15). Der

LeipzigerStudent16) Benjamin Buchegger vergleicht17) ihre Beziehung gerne18) mit

demVerhältnis19) der Malerei zur20) Fotografie. "Das Buch21) als

Informationsträger stirbt22)und wird damit23) frei, selbst zur24) Kunst zu werden25)", meint

Benjamin Buchegger26). Der Student aus27) Österreich muss es28) wissen.

Seit sieben29) Semestern studierter30) an der Hochschule31) für Grafik und32) Buchkunst

(HGB) in33) Leipzig. Genaudort34), wo das Buch35) schon lange zum36) Kunstobjekt

geworden ist37).

Für ihn ist38) das Buch Kunst39): Benjamin Buchegger

Nirgendwo sonst40) in Europa beschäftigen41) sich Studenten so42) gründlich

mit dem43)Medium Buch. Sie44) lernen nicht nur45), wie es seit46) Jahrhunderten

handwerklichgemacht47) wird, sondern auch48), wie es in49) Zukunft noch am50) Markt

funktionierenkann51). Als Kunstobjekt, aber52) eben als industriell53) gefertigtes


Produkt in54)Auflagenstärke. Im digitalen55) Zeitaltern probieren die56) Studierenden

aus, wie57)Bücher in kleinen58) Auflagen trotzdem ihr59) Publikum finden, wo60) es

Nischen gibt61), in denen das62) Buch überleben kann63).

Alte Ideen, neu64) interpretiert

Buchkunst - so65) lautet der Studiengang66), den Benjamin Buchegger67) studiert

undder68) an der HGB69) zusammen mit Grafik-Design70) gelehrt wird. Nach71) fünf

Jahrenerhalten72) die Studierenden ihr73) Diplom. "Wir haben74) aus

der Geschichte75) heraus natürlich eine76) besondere Expertise darin77), was

Bücher machen78) angeht", erklärtProfessor79) Oliver Klimpel. Schließlich80) gehört die

1764 gegründete81) HGB zuden82) ältesten Hochschulen Deutschlands83). In

Leipzig, der84) Stadt derBuchmesse85) und der Verlage86), spielte der Buchdruck87) auch

in der88)Wissenschaft von Anfang89) an eine wichtige90)ww.dw.de/deutschlernen


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Während die Studie____________1) im ersten Ja____2) noch allgemeine

Grund__________3) aus allen Bere__________4) der Hochschule kennen____________5),

also auch Mal________6), Fotografie und Des______7), folgen danach zw____8) Semester

fachspezifische Grund__________9) im jeweiligen Studi____________10). Im Hauptsemester

spezial______________11) die Studenten si____12) dann auf

versch____________13) Bereiche der Buch__________14) wie Typografie,

System____________15), Illustration oder Sch________16).

Die Schweizerin Aur________17) Markwalder ist fa____18) fertig mit ih______19) Studium.

Auch na____20) knapp fünf Jah______21), die sie n____22) schon in Lei________23)studiert,

schwärmt s____24) für diese beso__________25) Hochschule. Mit 26 k____26) sie an

d____27) HGB, zwei Ausbil____________28) hatte sie d__29) bereits hinter si____30). "Ich habe

mi____31) nirgendwo anders bewo________32), wollte unbedingt na____33)Leipzig", erzählt

s____34). "Es waren di______35) Werkstätten und d____36) Tradition, für d____37) ich mich

entsc____________38) habe."

Lückentext
Lösungsschlüssel

Während die Studierenden1) im ersten Jahr2) noch allgemeine Grundlagen3) aus

allen Bereichen4) der Hochschule kennenlernen5), also auch Malerei6), Fotografie

und Design7), folgen danach zwei8) Semester fachspezifischeGrundkurse9) im


jeweiligen Studiengang10). Im Hauptsemester spezialisieren11) die Studenten sich12) dann

auf verschiedene13) Bereiche der Buchkunst14) wie Typografie,Systemdesign15), Illustration

oder Schrift16).

Die Schweizerin Aurelia17) Markwalder ist fast18) fertig mit ihrem19) Studium.

Auchnach20) knapp fünf Jahren21), die sie nun22) schon in Leipzig23) studiert,

schwärmtsie24) für diese besondere25) Hochschule. Mit 26 kam26) sie an die27) HGB,

zweiAusbildungen28) hatte sie da29) bereits hinter sich30). "Ich habe mich31) nirgendwo

anders beworben32), wollte unbedingt nach33) Leipzig", erzählt sie34). "Es

warendiese35) Werkstätten und die36) Tradition, für die37) ich mich entschieden38) habe."
Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Tatsächlich existiert hi____1) noch immer e____2) riesiger Fundus a__3) alten Druckerpressen

u____4) schweren Schriftsätzen, d____5) im Studium u____6) bei der

Herst____________7) von Büchern einge__________8) werden. Professor

Oli______9)Klimpel führt du______10) die Werkstätten, zi______11) Schubkästen auf

u____12) zeigt einen beacht____________13) Bestand an al______14) Bleilettern und

Holzbuc______________15). Jeder Buchstabe h____16) tatsächlich noch e____17)Gewicht, es

i____18) ein Blick i__19) die Geschichte. "Hi____20) kann man d____21) noch in d____22) Hand

nehmen u____23) verstehen, was d____24) Prozesse des Mac________25) sindund worin

s____26) sich von de______27) unterscheiden, die w____28) heute benutzen."

E________29) Knochenarbeit sei d____30) damals gewesen, bet______31) Studentin Aurelia

Markw__________32). Doch genau die______33) Bemühen um je______34)einzelnen

Buchstaben ha____35) ihr dabei geho________36), das Buch and______37)wertzuschätzen,

zu vers__________38) und für d____39) Zukunft bewahren z__40) wollen. "Die

Herst____________41) eines Buches i____42) für mich e____43) kostbares Handwerk,

eg____44) ob ich p____45) Hand zeichne od____46) schreibe oder d____47) Computer dafür

nu______48)."

Lückentext
Lösungsschlüssel
Tatsächlich existiert hier1) noch immer ein2) riesiger Fundusan3) alten

Druckerpressen und4) schweren Schriftsätzen, die5) im Studium und6) bei

derHerstellung7) von Büchern eingesetzt8) werden. Professor Oliver9) Klimpel

führtdurch10) die Werkstätten, zieht11) Schubkästen auf und12) zeigt

einen beachtlichen13)Bestand an alten14) Bleilettern und Holzbuchstaben15). Jeder

Buchstabe hat16)tatsächlich noch ein17) Gewicht, es ist18) ein Blick in19) die Geschichte.

"Hier20) kann man das21) noch in die22) Hand nehmen und23) verstehen, was die24) Prozesse

desMachens25) sindund worin sie26) sich von denen27) unterscheiden, die wir28) heute

benutzen."

Echte29) Knochenarbeit sei das30) damals gewesen, betont31) Studentin

AureliaMarkwalder32). Doch genau dieses33) Bemühen um jeden34) einzelnen

Buchstabenhabe35) ihr dabei geholfen36), das Buch anders37) wertzuschätzen,

zu verstehen38)und für die39) Zukunft bewahren zu40) wollen. "Die Herstellung41) eines

Buches ist42) für mich ein43) kostbares Handwerk, egal44) ob ich per45) Hand

zeichne oder46) schreibe oder den47) Computer dafür nutze48)."


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Landwirtschaft und Natur____________1) gelten meist a____2) Gegensätze: Das

ei____3)bringt Geld, d____4) andere kostet et______5). Beim neuen

Umweltschu____________________6) "Payments for Ecos__________7) Services" ist

d____8) anders.

Wälder bin______9) Kohlendioxid, sie rein________10) die Luft, d____11) Wasser und

d____12) Boden. Gleichzeitig si____13) sie auch e____14) Wirtschaftsfaktor: Werden

s____15) gerodet, kann d____16) Holz verkauft u____17) die entwaldete Flä______18) für die

Landwir______________19) genutzt werden. D____20) bringt oft gr______21) Summen Geld

e____22). Um profitable Landwir______________23) und den

Kosten____________24) Umweltschutz zusammenzubringen, ab____25) auch, weil

d____26) Zerstörung der Na______27) negative Auswirkungen a____28) die Landwirtschaft

h____29), fragen sich Fach__________30): Welchen Wert h____31) etwa die

"Dienstl______________32)" des Ökosystems Wa____33) - also

beispie______________34) die saubere Lu____35) - für d____36) Agrarsektor? Kann

m____37) ihn in Eu____38) und Dollar mes______39)? Und: Ist ei____40) solche ökonomische

Betra____________41) der Natur über__________42) sinnvoll?

Lückentext
Lösungsschlüssel
Landwirtschaft und Naturschutz1) gelten meist als2)Gegensätze: Das eine3) bringt

Geld, das4) andere kostet etwas5). Beim neuenUmweltschutz-Konzept6) "Payments

for Ecosystem7) Services" ist das8) anders.

Wälder binden9) Kohlendioxid, sie reinigen10) die Luft, das11) Wasser und den12) Boden.

Gleichzeitig sind13) sie auch ein14) Wirtschaftsfaktor: Werden sie15) gerodet, kann das16)Holz

verkauft und17) die entwaldete Fläche18) für die Landwirtschaft19) genutzt

werden.Das20) bringt oft große21) Summen Geld ein22). Um profitable Landwirtschaft23) und

denKostenfaktor24) Umweltschutz zusammenzubringen, aber25) auch, weil die26)Zerstörung

der Natur27) negative Auswirkungen auf28) die Landwirtschaft hat29), fragen sich Fachleute30):

Welchen Wert hat31) etwa die "Dienstleistung32)" des ÖkosystemsWald33) -

also beispielsweise34) die saubere Luft35) - für den36) Agrarsektor? Kannman37) ihn

in Euro38) und Dollar messen39)? Und: Ist eine40) solche ökonomischeBetrachtung41) der

Natur überhaupt42) sinnvoll?


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Unter den Umweltbe__________________1) würden dann v____2) allem die

Mens________3) in den betro____________4) Gebieten leiden, gi____5) Kill zu

bede________6). "Diejenigen, die je______7) schon die Auswir____________8) der

industriellen Nut________9) spüren, werden s____10) in Zukunft no____11) stärker spüren."

U____12) das Gesetz, d____13) auf dem Pap______14) den Schutz od____15) eine

Reduzierung d____16) Belastung vorsieht, wü______17) ihnen nicht ge______18) helfen.

Grundsätzlich s____19) es richtig, da____20) Landwirte, die üb____21) gesetzlich festgelegte

Mindestanf____________________22) hinaus nachhaltig wirtsc____________23), belohnt

werden, sa____24) Kill. Doch gleich____________25) sind aus ih______26) Sicht Strafen

f____27) die Übertretung d____28) Gesetze unbedingt nö______29).

Thomas Fatheuer si______30) das ähnlich. Rege__________31) werde gerodet, we____32)er

weniger ökonom____________33) Nutzen bringe a____34) die intensive

landwirts____________________35) Nutzung der Flä______36): "Und ich gla______37), es ist

e____38) Irrweg zu mei______39), man könne di______40) Logik im

ökonom____________41) System kippen, in______42) man die

Dienstle________________43) des Waldes od____44) anderer Ökosysteme i__45) Geld misst,

da______46) sie wettbewerbsfähig wer______47) im Vergleich z____48)Landwirtschaft."

"Ökonomische Anr________49) sind manchmal d____50) einzige Option"

Der Lei______51) des Wirtschaftsbereichs be____52) Helmholtz-Zentrum für

Umweltf________________53), Bernd Hansjürgens, verte__________54) den PES-Ansatz.

Zw____55) stimmt er m____56) Fatheuer und Ki____57) darin überein,

da____58)Marktmechanismen nicht ei____59) Ordnungspolitik ersetzen kön______60). "Aber


sie erg________61) vielleicht dort Si____62), wo sie s____63) ergänzen und w__64) es vielleicht

ke____65) Ordnungsrecht gibt", sa____66) er.

"Ökonomische Anreiz______________67) bieten Möglichkeiten, w__68) wir sonst

ke______69) Alternative haben", erk________70) Hansjürgens weiter.

Bisw__________71)seien die wirtscha________________72) Kräfte so besti__________73),

dass Verbote all______74) nicht genügten.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Unter den Umweltbelastungen1) würden dann vor2) allem die Menschen3) in

den betroffenen4) Gebieten leiden, gibt5) Kill zu bedenken6). "Diejenigen, die jetzt7) schon

die Auswirkungen8) der industriellen Nutzung9) spüren, werden sie10) in

Zukunft noch11) stärker spüren." Und12) das Gesetz, das13) auf demPapier14) den

Schutz oder15) eine Reduzierung der16) Belastung vorsieht, würde17)ihnen

nicht genug18) helfen.

Grundsätzlich sei19) es richtig, dass20) Landwirte, die über21) gesetzlich

festgelegteMindestanforderungen22) hinaus nachhaltig wirtschaften23), belohnt

werden, sagt24)Kill. Doch gleichzeitig25) sind aus ihrer26) Sicht Strafen für27) die

Übertretung der28)Gesetze unbedingt nötig29).

Thomas Fatheuer sieht30) das ähnlich. Regenwald31) werde gerodet, weil32) er

wenigerökonomischen33) Nutzen bringe als34) die intensive landwirtschaftliche35) Nutzung

derFläche36): "Und ich glaube37), es ist ein38) Irrweg zu meinen39), man könne diese40)Logik

im ökonomischen41) System kippen, indem42) man die Dienstleistungen43) des

Waldes oder44) anderer Ökosysteme in45) Geld misst, damit46) sie

wettbewerbsfähigwerden47) im Vergleich zur48) Landwirtschaft."

"Ökonomische Anreize49) sind manchmal die50) einzige Option"

Der Leiter51) des Wirtschaftsbereichs beim52) Helmholtz-Zentrum fürUmweltforschung53),

Bernd Hansjürgens, verteidigt54) den PES-Ansatz. Zwar55) stimmt er mit56) Fatheuer

und Kill57) darin überein, dass58) Marktmechanismen nicht eine59)Ordnungspolitik


ersetzen können60). "Aber sie ergeben61) vielleicht dort Sinn62), wo siesie63) ergänzen

und wo64) es vielleicht kein65) Ordnungsrecht gibt", sagt66) er.

"Ökonomische Anreizsysteme67) bieten Möglichkeiten, wo68) wir sonst keine69)Alternative

haben", erklärt70) Hansjürgens weiter. Bisweilen71) seien diewirtschaftlichen72) Kräfte

so bestimmend73), dass Verbote allein74) nicht genügten.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

In Deutschland i____1) das Verhältnis v____2) Staat und Kir________3) vertraglich geregelt:

F____4) die katholische Kir______5) durch Konkordate, al____6) staatliche Verträge

m____7) dem Vatikan, f____8) die evangelischen Kir________9) gelten Kirchenverträge.

____10) Deutschland geht d____11) Trennung von St______12) und Kirche

b____13)gleichzeitiger Regelung ih______14) Verhältnisses auf d____15) sogenannten

Kulturkampf i__16) der zweiten Häl______17) des 19. Jahrhunderts zur______18): Im

Rheinland u____19) in Baden sti________20) Bestrebungen, hoheitliche

u____21) Bildungsaufgaben von d____22) katholischen Kirche i__23) staatliche Zuständigkeit

z__24) überführen, auf erbit____________25) Widerstand klerikaler u____26) konservativer

Kreise. Au____27) in Preußen m____28) einer mehrheitlich

protesta________________29) Bevölkerung formierte si____30) konservativer Widerstand

ge______31) Bestrebungen zur Tren________32) von Staat u____33) Kirche, etwa i__34) Streit

um d____35) Einführung der Zivi________36) und die staat__________37) Schulaufsicht.

Lückentext
Lösungsschlüssel

In Deutschland ist1) das Verhältnis von2) Staat undKirchen3) vertraglich geregelt: Für4) die

katholische Kirche5) durch Konkordate, also6)staatliche Verträge mit7) dem Vatikan, für8) die

evangelischen Kirchen9) gelten Kirchenverträge.

In10) Deutschland geht die11) Trennung von Staat12) und Kirche bei13) gleichzeitiger
Regelung ihres14) Verhältnisses auf den15) sogenannten Kulturkampf in16) der

zweitenHälfte17) des 19. Jahrhunderts zurück18): Im Rheinland und19) in

Baden stießen20)Bestrebungen, hoheitliche und21) Bildungsaufgaben von der22) katholischen

Kirche in23)staatliche Zuständigkeit zu24) überführen, auf erbitterten25) Widerstand

klerikaler und26)konservativer Kreise. Auch27) in Preußen mit28) einer

mehrheitlich protestantischen29)Bevölkerung formierte sich30) konservativer

Widerstand gegen31) Bestrebungen zurTrennung32) von Staat und33) Kirche, etwa im34) Streit

um die35) Einführung derZivilehe36) und die staatliche37) Schulaufsicht.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Eingrenzung kirchlicher Macht

______________1) der Gründung d____2) von Preußen domin____________3) Deutschen

Reiches 1871 gi____4) Reichskanzler Otto v____5) Bismarck mit har______6) Gesetzen

gegen d____7) bis dahin unange______________8) Primat von Kir______9) und Religion

üb____10) Staat, Wissenschaft u____11) Bildung vor. D____12) innenpolitische Widerstand

ge______13) die Trennung v____14) Staat und Kir______15) organisierte sich i__16) und im

Umf______17) der konservativ-klerikalen Zentrum______________18).

Außenpolitisch brach d____19) Deutsche Reich 1872 d____20) diplomatischen Beziehungen

z____21) Vatikan ab, d____22) erst 1882 wieder aufge____________23)wurden. Nach

inten__________24) Verhandlungen wurden ein______25) der Bismarckschen

Ges________26) bis 1887 zwar entsc__________27), die begonnene Tren________28) von

Staat u____29) Kirche aber bl______30) bestehen.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Eingrenzung kirchlicher Macht

Nach1) der Gründung des2) von Preußen dominierten3) Deutschen Reiches

1871 ging4)Reichskanzler Otto von5) Bismarck mit harten6) Gesetzen gegen das7) bis

dahinunangetastete8) Primat von Kirche9) und Religion über10) Staat,


Wissenschaft und11)Bildung vor. Der12) innenpolitische Widerstand gegen13) die

Trennung von14) Staat undKirche15) organisierte sich in16) und im Umfeld17) der konservativ-

klerikalenZentrumspartei18).

Außenpolitisch brach das19) Deutsche Reich 1872 die20) diplomatischen

Beziehungenzum21) Vatikan ab, die22) erst 1882 wieder aufgenommen23) wurden.

Nachintensiven24) Verhandlungen wurden einige25) der Bismarckschen Gesetze26) bis 1887

zwar entschärft27), die begonnene Trennung28) von Staat und29) Kirche

aber blieb30)bestehen.
Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Kooperation auf Vertragsb__________________1) Weimarer Nationalversammlung

reg________2) 1919 in der Reichsve________________3) das Verhältnis v____4) Kirche und

St______5) neu. Die Staats____________6) wurde abgeschafft u____7) es entstand

e____8) umfangreiches Regelungswerk, d____9) auf Religionsfreiheit,

d____10)weltanschaulichen Neutralität d____11) Staates und d____12) Selbstbestimmung aller

Religionsge________________________13) beruht. Dabei bes________14) zwischen Staat

u____15) Kirche ein partnersc____________________16) Verhältnis.

An die______17) Kriterien orientiert si____18) das Verhältnis v____19) Staat und

Kir______20) auch in d____21) Bundesrepublik Deutschland. D____22) Kirchen nehmen

ak______23) am gesellschaftlichen Le______24) teil und vert__________25) bei aktuellen

Fra______26) ihre Position, s____27) es in Ethik-Kom__________________28) oder im

Rundf____________29) öffentlich-rechtlicher Sendeanstalten. Ih____30) Meinung ist

au____31) gefragt bei Anhör__________32) in den Aussc____________33) des Bundestages.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Kooperation auf Vertragsbasis

Die1) Weimarer Nationalversammlung regelte2) 1919 in der Reichsverfassung3) das

Verhältnis von4) Kirche und Staat5) neu. Die Staatskirche6) wurde abgeschafft und7) es

entstand ein8) umfangreiches Regelungswerk, das9) auf


Religionsfreiheit, der10)weltanschaulichen Neutralität des11) Staates

und der12) Selbstbestimmung allerReligionsgemeinschaften13) beruht.

Dabei besteht14) zwischen Staat und15) Kirche einpartnerschaftliches16) Verhältnis.

An diesen17) Kriterien orientiert sich18) das Verhältnis von19) Staat und Kirche20) auch

inder21) Bundesrepublik Deutschland. Die22) Kirchen nehmen aktiv23) am

gesellschaftlichen Leben24) teil und vertreten25) bei aktuellen Fragen26) ihre Position,sei27) es

in Ethik-Kommissionen28) oder im Rundfunkrat29) öffentlich-rechtlicher

Sendeanstalten. Ihre30) Meinung ist auch31) gefragt bei Anhörungen32) in

denAusschüssen33) des Bundestages.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

In fast al______1) Bundesländern - m____2) Ausnahme von Ber______3) und Bremen __4)ist

der Religions____________________5) ordentliches Lehrfach a__6) öffentlichen Schulen.

D____7) heißt, grundsätzlich i____8) der Bekenntnisunterricht Pflic____________9) für alle

Angeh____________10) einer Religionsgemeinschaft. Aller__________11) können die

Elt______12) ihr Kind v____13) diesem Unterricht abme________14). Diese Wahl

ha______15) auch alle m____16) 14 Jahren religionsmündigen Sch________17).

Wer Religionslehrer wer______18) will, braucht grunds______________19) die Einwilligung

sei______20) Kirche. Anders a____21) an Schulen best________22) die Kirche

b____23)staatlichen Universitäten, w____24) Professor an d____25) theologischen Fakultäten

wi____26). Und darüber hin______27) bestimmen sie au____28) den Inhalt d____29) Lehre.

Lückentext
Lösungsschlüssel

In fast allen1) Bundesländern - mit2) Ausnahme von Berlin3)und Bremen -4) ist

der Religionsunterricht5) ordentliches Lehrfach an6) öffentlichen Schulen. Das7) heißt,

grundsätzlich ist8) der Bekenntnisunterricht Pflichtfach9) für alleAngehörigen10) einer

Religionsgemeinschaft. Allerdings11) können die Eltern12) ihr Kindvon13) diesem

Unterricht abmelden14). Diese Wahl haben15) auch alle mit16) 14 Jahren

religionsmündigen Schüler17).

Wer Religionslehrer werden18) will, braucht grundsätzlich19) die Einwilligung seiner20)Kirche.

Anders als21) an Schulen bestimmt22) die Kirche bei23) staatlichen


Universitäten,wer24) Professor an den25) theologischen Fakultäten wird26). Und

darüber hinaus27)bestimmen sie auch28) den Inhalt der29) Lehre.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Europäische Varianten

Ein and________1) Beziehungsmodell ist d____2) strikte Trennung v____3) Staat und

Kir________4). Das ist d____5) Fall beispielsweise i__6) Frankreich. Nach d____7)Verfassung

ist Frank__________8) eine laizistische Repu________9). In einem Ges______10) von 1905

wird di______11) Beziehung geregelt. Unmitt____________12)Folge dieser

stri________13) Trennung war, da____14) die Kirchengebäude ente__________15) wurden:

Kathedralen fie______16) dem Staat z__17), Pfarrkirchen den Komm________18).

Grundsätzlich garantiert d____19) französische Staat d____20) freie Ausübung

d____21) Religion, finanzielle Unters______________22) gibt es ab____23) nicht. Vertreter

d____24) katholischen, evangelischen u____25) orthodoxen Kirche so______26)der Juden

u____27) Buddhisten besitzen v____28) Staat anerkannte Ansprec________________29). Sie

sitzend bera________30) beispielsweise in d____31)Ethikkommission oder

i__32) Verwaltungsrat der Sozial____________33) des Kultus.

Großbr________________34) praktiziert ein weit________35) Modell: Hier i____36) das

Staatsoberhaupt au____37) gleichzeitig das Ober__________38) der Kirche. 1533

br______39) Heinrich VIII. m____40) dem Papst u____41) rief kurzerhand

d____42)anglikanische Staatskirche a____43) - mit i____44) selbst als Ch____45). Daran hat

si____46) bis heute nic______47) geändert. Königin Elis__________48) II. ist

a____49)amtierende Monarchin d____50) weltliche Oberhaupt d____51) "Church of

Eng________52)". Sie ist Kön________53) "von Gottes Gna______54)" und hat d____55)Recht

zur Erne__________56) von Erzbischöfen u____57) Bischöfen. Die

Staats____________58) hat zwar kei______59) Einfluss auf d____60) Politik, allerdings


beg________61) der Schultag übe________62) im Land m____63) einem Gebet u____64)der

christliche Religions____________________65) ist Pflichtfach. Auße________66) wird die

anglik______________67) Eheschließung anerkannt.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Europäische Varianten

Ein anderes1) Beziehungsmodell ist die2) strikte Trennung von3) Staat und Kirchen4). Das

ist der5) Fall beispielsweise in6) Frankreich. Nach der7) Verfassung ist Frankreich8)eine

laizistische Republik9). In einem Gesetz10) von 1905 wird diese11) Beziehung

geregelt. Unmittelbare12) Folge dieser strikten13) Trennung war, dass14) die

Kirchengebäude enteignet15) wurden: Kathedralen fielen16) dem Staat zu17), Pfarrkirchen

den Kommunen18). Grundsätzlich garantiert der19) französische Staat die20)freie

Ausübung der21) Religion, finanzielle Unterstützung22) gibt es aber23) nicht.

Vertreter der24) katholischen, evangelischen und25) orthodoxen Kirche sowie26) der

Judenund27) Buddhisten besitzen vom28) Staat anerkannte Ansprechpartner29). Sie

sitzendberatend30) beispielsweise in der31) Ethikkommission oder im32) Verwaltungsrat

derSozialkassen33) des Kultus.

Großbritannien34) praktiziert ein weiteres35) Modell: Hier ist36) das

Staatsoberhauptauch37) gleichzeitig das Oberhaupt38) der Kirche. 1533 brach39) Heinrich

VIII. mit40) dem Papst und41) rief kurzerhand die42) anglikanische Staatskirche aus43) -

mit ihm44) selbst als Chef45). Daran hat sich46) bis heute nichts47) geändert.

Königin Elisabeth48) II. istals49) amtierende Monarchin das50) weltliche

Oberhaupt der51) "Church of England52)". Sie ist Königin53) "von Gottes Gnaden54)" und

hat das55) Recht zur Ernennung56) von Erzbischöfen und57) Bischöfen.

Die Staatskirche58) hat zwar keinen59) Einfluss aufdie60) Politik, allerdings beginnt61) der

Schultag überall62) im Land mit63) einem Gebetund64) der

christliche Religionsunterricht65) ist Pflichtfach. Außerdem66) wird

dieanglikanische67) Eheschließung anerkannt.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Die Berliner nen______1) das Kanzleramt we______2) seiner merkwürdigen

Bauw________3) 'Waschmaschine'. Hier i____4) das Büro d____5) Bundeskanzler oder

d____6) -kanzlerin, und hi____7) ist auch d____8) Kabinettssaal.

Der Bundes______________9) steht einem Kabi________10) von Fachministern v____11).

Zusammen bilden s____12) die Bundesregierung, d____13) politische Führung

d____14)Landes. Sie h____15) die Aufgabe, d____16) vom Parlament

beschl______________17)Gesetze auszuführen u____18) das Land na____19) außen zu

vert__________20).

Nach der deut__________21) Verfassung, dem Grund____________22), bestimmt der

Bundes______________23) einerseits die Richt____________24) der Politik.

Andere____________25) werden Entscheidungen i__26) Kabinett mit Mehr________27)gefällt.

Die Ma______28) des Bundeskanzlers i____29) daher von Mehrh__________30) in der

Regi__________31) und den s____32) tragenden Parlamentsfraktionen abhä________33). Nur

im Verteidi__________________34) hat der Bundes______________35) auch die

Befe________36) und Kommandogewalt üb____37)die Bundeswehr, i__38) Friedenszeiten liegt

s____39) beim Bundesverteidigungsminister.

Lückentext
Lösungsschlüssel
Die Berliner nennen1) das Kanzleramt wegen2) seiner

merkwürdigen Bauweise3) 'Waschmaschine'. Hier ist4) das Büro des5) Bundeskanzler

oder der6) -kanzlerin, und hier7) ist auch der8) Kabinettssaal.

Der Bundeskanzler9) steht einem Kabinett10) von Fachministern vor11). Zusammen

bilden sie12) die Bundesregierung, die13) politische Führung des14) Landes. Sie hat15) die

Aufgabe, die16) vom Parlament beschlossenen17) Gesetze auszuführen und18) das

Land nach19) außen zu vertreten20).

Nach der deutschen21) Verfassung, dem Grundgesetz22), bestimmt

derBundeskanzler23) einerseits die Richtlinien24) der Politik. Andererseits25) werden

Entscheidungen im26) Kabinett mit Mehrheit27) gefällt. Die Macht28) des

Bundeskanzlersist29) daher von Mehrheiten30) in der Regierung31) und den sie32) tragenden

Parlamentsfraktionen abhängig33). Nur im Verteidigungsfall34) hat

derBundeskanzler35) auch die Befehls-36) und Kommandogewalt über37) die

Bundeswehr,in38) Friedenszeiten liegt sie39) beim Bundesverteidigungsminister.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Welche Ressorts, wel______1) Minister?

Hat d____2) Bundeskanzler einen Koalitio__________________3) gefunden, geht e__4) an

die Zusammen________________5) des Kabinetts __6) also der Mini________7). Er

bestimmt, w____8) viele Politikressorts u____9) Ministerien er f____10) seine Regierung

einri__________11) will.

Zu d____12) wichtigsten Ressorts geh________13) Wirtschaft, Umwelt, Inn________14),

Äußeres, Finanzen, Arb______15) und Verteidigung, ab____16) auch Familie, Jus______17),

Verkehr, Landwirtschaft, Entwi____________18), Forschung und Gesun__________19). Die

Bundesminister lei______20) ihre Ressorts i__21) eigener Verantwortung __22) innerhalb der

festge____________23) Richtlinien.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Welche Ressorts, welche1) Minister?

Hat der2) Bundeskanzler einen Koalitionspartner3) gefunden, geht es4) an

dieZusammenstellung5) des Kabinetts -6) also der Minister7). Er bestimmt, wie8) viele

Politikressorts und9) Ministerien er für10) seine Regierung einrichten11) will.

Zu den12) wichtigsten Ressorts gehören13) Wirtschaft, Umwelt, Inneres14), Äußeres,


Finanzen, Arbeit15) und Verteidigung, aber16) auch Familie, Justiz17), Verkehr,

Landwirtschaft, Entwicklung18), Forschung und Gesundheit19). Die

Bundesministerleiten20) ihre Ressorts in21) eigener Verantwortung -22) innerhalb

der festgelegten23)Richtlinien.
Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Die Kanzlerwahl ko______1) zum Schluss

Der Bundesp________________2) ernennt die Mini________3), die ihm

d____4)Bundeskanzler vorschlägt __5) wobei in d____6) Praxis die Part________7), die eine

Regi__________8) tragen, selbst üb____9) ihre Minister entsc____________10). Außerdem

kommt d____11) Bundespräsidenten die Auf________12) zu, den

design____________13)Kanzlerkandidaten als ne______14) Bundeskanzler vorzuschlagen.

Gew________15) wird er v____16) den Abgeordneten d____17) Bundestags. Das

gesc__________18) meist erst, nac________19) die Regierungsbildung

abgesc______________20) ist, also d____21)Ressorts eingerichtet u____22) Ministerposten

vergeben wur______23).

Abgesetzt werden ka____24) der Bundeskanzler n____25), wenn der Bund__________26)mit

Mehrheit jem______27) anderen zum Bundes______________28) wählt - d____29)sogenannte

konstruktive Misstrau________________30) - oder we____31) nach einer

verlo__________32) Vertrauensabstimmung der Bundesp________________33) den

Bundestag auf________34).

Lückentext
Lösungsschlüssel
Die Kanzlerwahl kommt1) zum Schluss

Der Bundespräsident2) ernennt die Minister3), die ihm der4) Bundeskanzler vorschlägt-
5)
wobei in der6) Praxis die Parteien7), die eine Regierung8) tragen, selbst über9) ihre

Minister entscheiden10). Außerdem kommt dem11) Bundespräsidenten die Aufgabe12)zu,

den designierten13) Kanzlerkandidaten als neuen14) Bundeskanzler

vorzuschlagen.Gewählt15) wird er von16) den Abgeordneten des17) Bundestags.

Das geschieht18)meist erst, nachdem19) die Regierungsbildung abgeschlossen20) ist,

also die21)Ressorts eingerichtet und22) Ministerposten vergeben wurden23).

Abgesetzt werden kann24) der Bundeskanzler nur25), wenn der Bundestag26) mit

Mehrheit jemand27) anderen zum Bundeskanzler28) wählt - das29) sogenannte

konstruktive Misstrauensvotum30) - oder wenn31) nach

einer verlorenen32)Vertrauensabstimmung der Bundespräsident33) den

Bundestag auflöst34).
Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Der 9. November i____1) das bemerkenswerteste Da______2) in der

jüng________3)deutschen Geschichte. D____4) Erinnerung schwankt

zwis________5) Entsetzen und Fre______6), zwischen der

Reichspo__________________7) 1938 und dem Fa____8) der Berliner Ma______9) 1989.

Seit 1989 erinnert der 9. Nove________10) an ein Erei________11), das die

We____12)veränderte: der Fa____13) der Mauer i__14) Berlin. Am 3. Okt________15) 1990 war

Deutschland na____16) 41 Jahren der Tei________17) wiedervereint. Mit

d____18)Verschwinden der zwe________19) Diktatur auf deut__________20) Boden, mit

d____21)Ende der D____22), verschwand das komp__________23) real-sozialistische Lager

i__24)Europa von d____25) politischen Landkarte. D____26) Ost-West-Konflikt war

bee________27). Der 9. November 1989 w____28) ein schicksalhafter T____29) in der

Gesch__________30) Deutschlands und Eur________31).

Lückentext
Lösungsschlüssel

Der 9. November ist1) das bemerkenswerteste Datum2) in der jüngeren3) deutschen

Geschichte. Die4) Erinnerung schwankt zwischen5) Entsetzen und Freude6), zwischen

der Reichspogromnacht7) 1938 und dem Fall8) der BerlinerMauer9) 1989.

Seit 1989 erinnert der 9. November10) an ein Ereignis11), das die Welt12) veränderte:

derFall13) der Mauer in14) Berlin. Am 3. Oktober15) 1990 war Deutschland nach16) 41 Jahren
der Teilung17) wiedervereint. Mit dem18) Verschwinden der zweiten19) Diktatur

aufdeutschem20) Boden, mit dem21) Ende der DDR22), verschwand das komplette23) real-

sozialistische Lager in24) Europa von der25) politischen Landkarte. Der26) Ost-West-Konflikt

war beendet27). Der 9. November 1989 war28) ein schicksalhafter Tag29) in

derGeschichte30) Deutschlands und Europas31).


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Überspitzt gesagt bes________1) Niedersachsen aus Kü______2) und Autos.

E____3)Klischee natürlich! De____4) das norddeutsche Bunde__________5) ist auch

e____6)großer Messestandort u____7) hat zudem vi____8) Natur.

Niedersachsen i____9) flächenmäßig nach Bay______10) das zweitgrößte

Bunde__________11) in Deutschland. E__12) reicht von d____13) Nordsee bis

z____14)Mittelgebirge Harz. D____15) Pferdeland Niedersachsen, d____16) in seinem

Wap______17) ein springendes Ro____18) hat, ist stä________19) landwirtschaftlich geprägt

a____20) die meisten and________21) Bundesländer. Doch d____22)Strukturwandel hat

d____23) Land zwischen d____24) Flüssen Ems u____25) Elbe dank

d____26) Automobilindustrie gut bewä__________27).

Der Autohersteller Volks__________28) hat im niedersä__________________29)Wolfsburg

seine Weltze____________30). "Wenn Volkswagen hus______31), hat Niedersachsen

Gri______32)", sagt der Volk__________33). Mehr als 50 Mill__________34)Volkswagen sind

hi____35) bereits vom Ba____36) gelaufen. Jeder vie______37)Industriearbeitsplatz ist

v____38) Fahrzeugbau und sei______39) Zulieferern abhängig.

Lückentext
Lösungsschlüssel
Überspitzt gesagt besteht1) Niedersachsen aus Kühen2)und Autos. Ein3) Klischee

natürlich! Denn4) das norddeutsche Bundesland5) ist auchein6) großer

Messestandort und7) hat zudem viel8) Natur.

Niedersachsen ist9) flächenmäßig nach Bayern10) das zweitgrößte Bundesland11) in

Deutschland. Es12) reicht von der13) Nordsee bis zum14) Mittelgebirge Harz. Das15)Pferdeland

Niedersachsen, das16) in seinem Wappen17) ein springendes Ross18) hat,

iststärker19) landwirtschaftlich geprägt als20) die meisten anderen21) Bundesländer.

Dochden22) Strukturwandel hat das23) Land zwischen den24) Flüssen Ems und25) Elbe

dankder26) Automobilindustrie gut bewältigt27).

Der Autohersteller Volkswagen28) hat im niedersächsischen29) Wolfsburg

seineWeltzentrale30). "Wenn Volkswagen hustet31), hat Niedersachsen Grippe32)", sagt

derVolksmund33). Mehr als 50 Millionen34) Volkswagen sind hier35) bereits

vom Band36)gelaufen. Jeder vierte37) Industriearbeitsplatz ist vom38) Fahrzeugbau

und seinen39)Zulieferern abhängig.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Masthähnchen und Speicherc____________________1) in der Landwir______________2)ist

Niedersachsen Spi______3). Das Land i____4) Marktführer bei Karto__________5)sowie der

Hal________6) von Schweinen, Masthä____________7) und Puten. I__8) der

Landeshauptstadt Hann________9) finden alljährlich gr______10) Messen statt,

un______11) anderem die weltg__________12) Computermesse CeBIT.

Universi____________________13) wie Braunschweig u____14) Göttingen bilden

ei______15) ausgezeichneten Forschungsstandort. I__16) Hildesheim kann m____17)Kirchen

besichtigen, d____18) als Weltkulturerbe ausgez______________19) sind. Denn

au____20) kulturell hat Nieder______________21) einiges zu bie______22).

Natur hinterm Damm

__________23) vor allem d____24) vielfältige Natur d____25) Flächenlandes macht

Nieder______________26) zum beliebten Touris______________27). Die Nordseeküste

m____28) den ostfriesischen Ins______29) Borkum, Juist, Nord__________30), Baltrum,

Langeoog, Spiek__________31) und Wangerooge pr______32) das Land.

Zusa________33) mit der Lüneb__________34) Heide, der

Mittelgeb____________________35) des Harzes u____36) dem Weserbergland fü____37)sich

eine abwechslu__________________38) Landschaft zusammen.

Gerad______________39) und humorvoll

Die Nieder______________40) gelten als dir______41) und ein biss________42) stur. Eine

wei________43) Eigenschaft ist ni______44) auf den ers______45) Blick ersichtlich,

ab____46) angesichts der vie______47) niedersächsischen Talente wo____48) durchaus

vorhanden: d____49) Humor.


Lückentext
Lösungsschlüssel

Masthähnchen und Speicherchips

Auch1) in der Landwirtschaft2) ist Niedersachsen Spitze3). Das Land ist4) Marktführer

beiKartoffeln5) sowie der Haltung6) von Schweinen, Masthähnchen7) und Puten. In8) der

Landeshauptstadt Hannover9) finden alljährlich große10) Messen statt, unter11) anderem

die weltgrößte12) Computermesse CeBIT.

Universitätsstädte13) wie Braunschweig und14) Göttingen bilden einen15)ausgezeichneten

Forschungsstandort. In16) Hildesheim kann man17) Kirchen besichtigen,die18) als

Weltkulturerbe ausgezeichnet19) sind. Denn auch20) kulturell hatNiedersachsen21) einiges

zu bieten22).

Natur hinterm Damm

Doch23) vor allem die24) vielfältige Natur des25) Flächenlandes macht Niedersachsen26)zum

beliebten Touristenziel27). Die Nordseeküste mit28) den ostfriesischen Inseln29)Borkum,

Juist, Norderney30), Baltrum, Langeoog, Spiekeroog31) und Wangeroogeprägt32) das

Land. Zusammen33) mit der Lüneburger34) Heide, derMittelgebirgsregion35) des

Harzes und36) dem Weserbergland fügt37) sich eineabwechslungsreiche38) Landschaft

zusammen.

Geradeheraus39) und humorvoll

Die Niedersachsen40) gelten als direkt41) und ein bisschen42) stur.

Eine weitere43)Eigenschaft ist nicht44) auf den ersten45) Blick ersichtlich, aber46) angesichts

dervielen47) niedersächsischen Talente wohl48) durchaus vorhanden: der49) Humor.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Schleswig-Holstein im Überbli______________1) spricht auch v____2) Land zwischen

d____3) Meeren, wenn m____4) von Schleswig-Holstein spr________5). Denn es

i____6)eingeschlossen zwischen No______7) und Ostsee. Do____8) es gibt we____9) mehr

als Musc________10) und Seetang.

Schleswi____________________11) ist das nördl____________12) Bundesland in

Deuts____________13). Die Hauptstadt d____14) zweitkleinsten Flächenlandes

d____15)Bundesrepublik ist Ki____16). Gegründet wurde

Schleswig__________________17) 1946 in der Nach__________18) der ehemaligen

gleich______________19) preußischen Provinz.

Dä____________20) Verbindungen

400 Jahre la____21) war die Gesch__________22) des Landes e____23) mit dem

däni__________24) Königshaus verbunden. No____25) heute leben 50.000 Dä______26) im

Norden d____27) Landes. Die 2,8 Mill__________28) Einwohner Schleswig-Holsteins

verd__________29) ihren Lebensunterhalt haupts______________30) im

Dienstleistungssektor.

Inseltou______________________31) allem der Tour__________32) spielt auf d____33)Inseln

und a__34) den Küsten ei____35) große Rolle. I__36) den letzten Jahrz____________37) hat

sich Schleswig__________________38) zudem vom Agr______39) und Schiffbauland

z__40) einem Standort d____41) High-Tech-Industrie entwickelt. Bede__________42) sind


Branchen w____43) Medizin-, Energie- u____44)Umwelttechnik, maritime Wirts__________45),

Informationstechnologie und d____46)Ernährungsgewerbe.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Schleswig-Holstein im Überblick

Man1) spricht auch vom2) Land zwischen den3) Meeren, wenn man4) von Schleswig-

Holstein spricht5). Denn es ist6) eingeschlossen zwischen Nord-7) und Ostsee. Doch8)es

gibt weit9) mehr als Muscheln10) und Seetang.

Schleswig-Holstein11) ist das nördlichste12) Bundesland in Deutschland13). Die

Hauptstadt des14) zweitkleinsten Flächenlandes der15) Bundesrepublik ist Kiel16). Gegründet

wurde Schleswig-Holstein17) 1946 in der Nachfolge18) der

ehemaligengleichnamigen19) preußischen Provinz.

Dänische20) Verbindungen

400 Jahre lang21) war die Geschichte22) des Landes eng23) mit

dem dänischen24)Königshaus verbunden. Noch25) heute leben 50.000 Dänen26) im

Norden des27) Landes. Die 2,8 Millionen28) Einwohner Schleswig-

Holsteins verdienen29) ihren Lebensunterhalthauptsächlich30) im Dienstleistungssektor.

Inseltourismus

Vor31) allem der Tourismus32) spielt auf den33) Inseln und an34) den Küsten eine35)große

Rolle. In36) den letzten Jahrzehnten37) hat sich Schleswig-Holstein38) zudem vom Agrar-
39)
und Schiffbauland zu40) einem Standort der41) High-Tech-Industrie

entwickelt. Bedeutend42) sind Branchen wie43) Medizin-, Energie- und44) Umwelttechnik,

maritime Wirtschaft45), Informationstechnologie und das46) Ernährungsgewerbe.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Niedersachsen im Überblick

______________________1) gesagt besteht Nieder______________2) aus Kühen

u____3)Autos. Ein Klis________4) natürlich! Denn d____5) norddeutsche Bundesland

i____6) auch ein gro______7) Messestandort und h____8) zudem viel Na______9).

Niedersachsen ist fläche____________10) nach Bayern d____11) zweitgrößte Bundesland

i__12) Deutschland. Es rei______13) von der Nor________14) bis zum

Mittel______________15) Harz. Das Pferd__________16) Niedersachsen, das i__17)seinem

Wappen e____18) springendes Ross h____19), ist stärker

landwirts__________________20) geprägt als d____21) meisten anderen

Bundes____________22). Doch den Struktu______________23) hat das La____24)zwischen

den Flü________25) Ems und El____26) dank der Automobil__________________27) gut

bewältigt.

______28) Autohersteller Volkswagen h____29) im niedersächsischen

Wolf__________30)seine Weltzentrale. "We____31) Volkswagen hustet,

h____32) Niedersachsen Grippe", sa____33) der Volksmund. Me____34) als 50 Millionen

Volks__________35) sind hier ber________36) vom Band gela________37). Jeder vierte

Industriea______________________38) ist vom Fahrz____________39) und seinen

Zulie____________40) abhängig.
Lückentext
Lösungsschlüssel

Niedersachsen im Überblick

Überspitzt1) gesagt besteht Niedersachsen2) aus Kühen und3) Autos.

Ein Klischee4)natürlich! Denn das5) norddeutsche Bundesland ist6) auch

ein großer7) Messestandort und hat8) zudem viel Natur9).

Niedersachsen ist flächenmäßig10) nach Bayern das11) zweitgrößte

Bundesland in12)Deutschland. Es reicht13) von der Nordsee14) bis zum Mittelgebirge15) Harz.

DasPferdeland16) Niedersachsen, das in17) seinem Wappen ein18) springendes Rosshat19),

ist stärker landwirtschaftlich20) geprägt als die21) meisten anderenBundesländer22). Doch

den Strukturwandel23) hat das Land24) zwischen denFlüssen25) Ems und Elbe26) dank

der Automobilindustrie27) gut bewältigt.

Der28) Autohersteller Volkswagen hat29) im niedersächsischen Wolfsburg30) seine

Weltzentrale. "Wenn31) Volkswagen hustet, hat32) Niedersachsen Grippe", sagt33) der

Volksmund. Mehr34) als 50 Millionen Volkswagen35) sind hier bereits36) vom

Bandgelaufen37). Jeder vierte Industriearbeitsplatz38) ist vom Fahrzeugbau39) und

seinenZulieferern40) abhängig.
Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den
Lückentext!

Doppeltes Kulturprogramm

Doch d____1) Stadt ist me____2) als nur e____3) historischer Ort: Au____4) das kulturelle

Prog________5) kann sich se______6) lassen. Die impos__________7) Gebäude auf

d____8) Museumsinsel lassen d____9) alte Preußen wie______10) aufleben. Große

Archi____________11) wie Schinkel u____12) Langhans haben si____13) hier verewigt.

D____14) Bode-Museum zum Beis________15) gehört zu d____16) Highlights der

Museum____________17). Drei große Opern____________18), unzählige Theater,

Kleinkun________________19) und Museen unter____________20) die Großstädter.

Auße________21) beglücken beim Filmfe____________22) "Berlinale" die St______23) und

Sternchen d____24) Kinobranche jedes Ja____25) im Februar d____26) Stadt

Lückentext
Lösungsschlüssel
Doppeltes Kulturprogramm

Doch die1) Stadt ist mehr2) als nur ein3) historischer Ort: Auch4) das

kulturelleProgramm5) kann sich sehen6) lassen. Die imposanten7) Gebäude

auf der8)Museumsinsel lassen das9) alte Preußen wieder10) aufleben.

Große Architekten11) wie Schinkel und12) Langhans haben sich13) hier

verewigt. Das14) Bode-Museum zumBeispiel15) gehört zu den16) Highlights

der Museumsinsel17). Drei großeOpernhäuser18), unzählige

Theater, Kleinkunstbühnen19) und Museen unterhalten20)die

Großstädter. Außerdem21) beglücken beim Filmfestival22) "Berlinale" die Stars23) und

Sternchen der24) Kinobranche jedes Jahr25) im Februar die26) Stadt


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Goethe und Schi________1), Bach und Bauhau____________2) den Namen

Wei______3)hört, denkt a____4) erstes an d____5) großen deutschen Dic________6) Johann

Wolfgang v____7) Goethe und Frie__________8) Schiller. Denn d____9) Klassikerstadt war

d____10)Heimat der bei______11) Dichter - ab____12) auch die ei______13) ganzen Reihe

weit________14) bedeutender Künstler u____15) Wissenschaftler. In d____16) Herzogin Anna

Amalia-B__________________17) finden sich einm__________18) Dokumente deutscher

Kla________19).

Doch nicht n____20) in Sachen Lite__________21) hat Thüringen vi____22) zu bieten:

D____23) Familie Bach sta______24) aus Wechmar b____25) Gotha: Nicht n____26) der

berühmte Komp__________27) Johann Sebastian Ba____28) prägte die

Kirche____________29) in der Reg______30), sondern auch vi______31) seiner zahlreichen

Familienm__________________32). In Weimar wu______33) auch die

Bauha____________34) begonnen.

Reformation u____35) Studentenbewegung

In der Wart________36) bei Eisenach ga____37) im Westen d____38) Landes übersetzte

Mar______39) Luther die Bi______40) in die deut________41) Sprache. Ebendiese

Wart________42) war auch Schau__________43) der so gena__________44)Wartburgfeste.

Das er______45) fand im Ja____46) 1817 statt und sol______47) an das

Reformat________________48) 1517 erinnern, aber au____49) an die

Völkers______________50) bei Leipzig. 500 Stud__________51) aus elf

deut__________52) Universitäten trafen do____53) zusammen - a____54) Demonstration


liberaler Krä______55) und Zeugnis d____56) damaligen deutschen

studen______________57) Nationalbewegung.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Goethe und Schiller1), Bach und Bauhaus

Wer2) den Namen Weimar3) hört, denkt als4) erstes an die5) großen

deutschen Dichter6)Johann Wolfgang von7) Goethe und Friedrich8) Schiller.

Denn die9) Klassikerstadt wardie10) Heimat der beiden11) Dichter - aber12) auch

die einer13) ganzen Reiheweiterer14) bedeutender Künstler und15) Wissenschaftler.

In der16) Herzogin AnnaAmalia-Bibliothek17) finden sich einmalige18) Dokumente

deutscher Klassik19).

Doch nicht nur20) in Sachen Literatur21) hat Thüringen viel22) zu bieten: Die23) Familie

Bach stammt24) aus Wechmar bei25) Gotha: Nicht nur26) der berühmte Komponist27)Johann

Sebastian Bach28) prägte die Kirchenmusik29) in der Region30), sondern auchviele31) seiner

zahlreichen Familienmitglieder32). In Weimar wurde33) auch dieBauhaus-Ära34) begonnen.

Reformation und35) Studentenbewegung

In der Wartburg36) bei Eisenach ganz37) im Westen des38) Landes übersetzte Martin39)Luther

die Bibel40) in die deutsche41) Sprache. Ebendiese Wartburg42) war auchSchauplatz43) der

so genannten44) Wartburgfeste. Das erste45) fand im Jahr46) 1817 statt und sollte47) an

das Reformationsjahr48) 1517 erinnern, aber auch49) an dieVölkerschlacht50) bei Leipzig.

500 Studenten51) aus elf deutschen52) Universitäten trafen dort53) zusammen -

als54) Demonstration liberaler Kräfte55) und Zeugnis der56)damaligen

deutschen studentischen57) Nationalbewegung.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Noch tanken w____1) Benzin und Die______2), aber immer me____3) Treibstoff stammt

a____4) Pflanzen, zum Beis________5) aus Algen. Au____6) Fahren mit

versch______________7) Gasen liegt i__8) Trend - u____9) die kann m____10) mit Strom

gewi________11).

Biokraftstoffe gelten a____12) klimafreundlich: Wenn m____13) sie verbrennt, wi____14) nur

soviel Kohlen____________15) (CO2) an d____16) Umwelt abgegeben, w____17) die Pflanzen

b____18) ihrem Wachstum gebu________19) haben. Allerdings täu________20)diese

Rechnung, de____21) um intensiv Biom________22) industriell herzustellen,

set______23) Landwirte in gro______24) Mengen Stickstoffdünger e____25). Um den

z__26)gewinnen, ist wied________27) auch viel Ene________28) nötig, und d____29) kommt

meist a____30) fossilen Energieträgern.

____31) gibt sogar ei____32) Studie des interna________________33) Forscherteams um

Pa____34) Crutzen vom Max-Plack__________________35) für Chemie i__36) Mainz, die

bes______37), dass Biokraftstoffe me____38) klimaschädliche Emissionen

verur____________39) können als re______40) fossile Brennstoffe. Des________41)verlangt

die E__42), dass Biokraftstoffhersteller minde__________43) 35 Prozent Einsparung

nachw__________44). Das gilt au____45) auch nur da____46), wenn die

Biokraf______________47) nicht auf ex______48) dafür gerodeten

Regenwal________________49) oder trockengelegten Feuchtg______________50)angebaut

wurden.
Lückentext
Lösungsschlüssel

Noch tanken wir1) Benzin und Diesel2), aber immer mehr3)Treibstoff stammt aus4) Pflanzen,

zum Beispiel5) aus Algen. Auch6) Fahren mitverschiedenen7) Gasen liegt im8) Trend -

und9) die kann man10) mit Stromgewinnen11).

Biokraftstoffe gelten als12) klimafreundlich: Wenn man13) sie verbrennt, wird14) nur

sovielKohlendioxid15) (CO2) an die16) Umwelt abgegeben, wie17) die Pflanzen bei18) ihrem

Wachstum gebunden19) haben. Allerdings täuscht20) diese Rechnung, denn21) um

intensiv Biomasse22) industriell herzustellen, setzen23) Landwirte in großen24) Mengen

Stickstoffdünger ein25). Um den zu26) gewinnen, ist wiederum27) auch viel Energie28)nötig,

und die29) kommt meist aus30) fossilen Energieträgern.

Es31) gibt sogar eine32) Studie des internationalen33) Forscherteams um Paul34)Crutzen

vom Max-Plack-Institut35) für Chemie in36) Mainz, die besagt37), dass

Biokraftstoffe mehr38) klimaschädliche Emissionen verursachen39) können als reine40)fossile

Brennstoffe. Deshalb41) verlangt die EU42), dass Biokraftstoffherstellermindestens43) 35

Prozent Einsparung nachweisen44). Das gilt auch45) auch nurdann46), wenn

die Biokraftstoffe47) nicht auf extra48) dafür gerodetenRegenwaldflächen49) oder

trockengelegten Feuchtgebieten50) angebaut wurden.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Biokraftstoffe werden v____1) allem aus Ra____2), Mais oder Zucke__________3)gewonnen.

Aus Ra____4) kann man z____5) Beispiel reines Sal________6) machen. Dieses

lä______7) sich in nachger______________8) Dieselmotoren gut verbr__________9).

Allerdings kann rei______10) Salatöl einigen Diesel______________11)auch schaden,

we____12) es sehr dickf____________13) ist. Die Lös______14) ist Biodiesel.

Die______15) unterscheidet sich chem________16) vom Salatöl. Wäh________17) Landwirte

Salatöl o____18) noch selbst herst__________19) können, wird Biod__________20) aus den

sel______21) Pflanzen wie Ra____22) in großtechnischen Anl________23) hergestellt.

Um Fahr__________24) mit Ottomotoren anzut____________25) benötigt man

Bioet__________26), wenn man ke____27) Benzin benutzen wi____28). Seine Herstellung

ähn______29) der von Sch________30): Zuerst werden Zucke__________31) oder -rüben,

Ma____32) oder Getreide verg________33) und dann desti____________34). In vielen

Sta________35) wird dieses Eth________36) dem Benzin zugem__________37). In

Deutschland i____38) das Benzingemisch "Su______39) E10" seit 2008 a____40) dem Markt.

E__41) enthält 10 Prozent Bioet__________42). In einigen Sta________43)Lateinamerikas wird

Ben______44) regulär mit 20 Pro________45) Bioethanol versetzt.

Lückentext
Lösungsschlüssel
Biokraftstoffe werden vor1) allem aus Raps2), Mais oderZuckerrohr3) gewonnen.

Aus Raps4) kann man zum5) Beispiel reines Salatöl6) machen. Dieses lässt7) sich

in nachgerüsteten8) Dieselmotoren gut verbrennen9). Allerdings kann reines10) Salatöl

einigen Dieselmotoren11) auch schaden, weil12) es sehrdickflüssig13) ist. Die Lösung14) ist

Biodiesel. Dieser15) unterscheidet sich chemisch16)vom Salatöl. Während17) Landwirte

Salatöl oft18) noch selbst herstellen19) können, wirdBiodiesel20) aus den selben21) Pflanzen

wie Raps22) in großtechnischen Anlagen23)hergestellt.

Um Fahrzeuge24) mit Ottomotoren anzutreiben25) benötigt man Bioethanol26), wenn

man kein27) Benzin benutzen will28). Seine Herstellung ähnelt29) der von Schnaps30): Zuerst

werden Zuckerrohr31) oder -rüben, Mais32) oder Getreide vergoren33) und danndestilliert34).

In vielen Staaten35) wird dieses Ethanol36) dem Benzin zugemischt37). In

Deutschland ist38) das Benzingemisch "Super39) E10" seit 2008 auf40) dem

Markt. Es41)enthält 10 Prozent Bioethanol42). In einigen Staaten43) Lateinamerikas

wird Benzin44)regulär mit 20 Prozent45) Bioethanol versetzt.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Fahren mit Gas

Ott________________1) können nicht n____2) mit flüssigen Krafts____________3) fahren,

sondern au____4) direkt mit G____5). Tankstellen für Erdgas____________6) gibt es

ber________7) flächendeckend in vie______8) Ländern. Besonders

städt__________9)Busunternehmen oder Fuhr__________10) schätzen diese

Antrie____________11), weil Erdgas au____12) bei steigenden Ben________13) und

Dieselpreisen bil______14) bleibt. Gas verb__________15) zudem viel saub________16) als

Diesel. We____17) dabei kaum Russpa____________18) entstehen - u____19) somit auch

ke____20) Feinstaub, sind Erdgasf________________21) ideal für

smogbe______________22) Großstädte.

Erdgas mu____23) aber nicht foss________24) Ursprungs sein. Au____25) aus Biomasse

lä______26) sich Gas gewi________27). Wenn Fleischreste, Gü______28), Fäkalien und

Pflanzenbe____________________29) in Klär- u____30) Biogasanlagen verfaulen,

ents________31) dabei Biogas. D____32) ist ein Gem________33) verschiedener Faulgase

m____34) einem hohen Methang________________35). Auch auf

stillg______________36)Müllkippen lässt si____37) oft über Jahrz__________38) noch Biogas

gewi________39), weil dort Bakt__________40) die organischen

Müllbest________________41) zersetzen.

Biogas ka____42) schon jetzt i__43) großen umgebauten LKW-M____________44)verbrannt

werden. Da______45) es sich ab____46) auch für Au______47) eignet, muss dar______48) erst

ein höherw______________49) "Biomethan" werden. Da____50) wird im

Bio______51) enthaltener Schwefelwasserstoff u____52) Kohlendioxid entfernt. I__53)Vergleich


mit Biod__________54) oder Bioethanol schn__________55) Biomethan viel bes______56) ab:

Um d____57) gleiche Menge Ene________58) zu erzeugen, benö________59) man bei

Biom__________60) nur ein Dri________61) der landwirtschaftlichen Flä______62) wie für

d____63) flüssigen Biotreibstoffe

Lückentext
Lösungsschlüssel

Fahren mit Gas

Ottomotoren1) können nicht nur2) mit flüssigen Kraftstoffen3) fahren, sondern auch4)direkt

mit Gas5). Tankstellen für Erdgas-Autos6) gibt es bereits7) flächendeckend

invielen8) Ländern. Besonders städtische9) Busunternehmen oder Fuhrparks10) schätzen

diese Antriebsform11), weil Erdgas auch12) bei steigenden Benzin-13) und

Dieselpreisenbillig14) bleibt. Gas verbrennt15) zudem viel sauberer16) als

Diesel. Weil17) dabei kaumRusspartikel18) entstehen - und19) somit auch kein20) Feinstaub,

sindErdgasfahrzeuge21) ideal für smogbelastete22) Großstädte.

Erdgas muss23) aber nicht fossilen24) Ursprungs sein. Auch25) aus Biomasse lässt26)sich

Gas gewinnen27). Wenn Fleischreste, Gülle28), Fäkalien undPflanzenbestandteile29) in Klär-

und30) Biogasanlagen verfaulen, entsteht31) dabei Biogas. Das32) ist

ein Gemisch33) verschiedener Faulgase mit34) einem hohenMethangasanteil35). Auch

auf stillgelegten36) Müllkippen lässt sich37) oft überJahrzehnte38) noch Biogas gewinnen39),

weil dort Bakterien40) die organischenMüllbestandteile41) zersetzen.

Biogas kann42) schon jetzt in43) großen umgebauten LKW-Motoren44) verbrannt

werden.Damit45) es sich aber46) auch für Autos47) eignet, muss daraus48) erst

einhöherwertiges49) "Biomethan" werden. Dazu50) wird im Biogas51) enthaltener

Schwefelwasserstoff und52) Kohlendioxid entfernt. Im53) Vergleich mit Biodiesel54) oder

Bioethanol schneidet55) Biomethan viel besser56) ab: Um die57) gleiche MengeEnergie58) zu

erzeugen, benötigt59) man bei Biomethan60) nur ein Drittel61) der

landwirtschaftlichen Fläche62) wie für die63) flüssigen Biotreibstoffe


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Die Deutschen gel______1) als Musterknaben i__2) Sachen Umweltschutz.

U____3)tatsächlich liegt d____4) Thema vielen Mens________5) am Herzen. Ab____6) sie

verhalten si____7) nicht immer entspr____________8). Das belegt ei____9) neue Studie.

M______10) trennen, mit d____11) Fahrrad fahren, Bio________12) kaufen: Umweltschutz

i____13) für die Deut__________14) das zweitwichtigste polit__________15) Thema überhaupt.

D____16) geht aus d____17) Studie "Umweltbewusstsein i__18) Deutschland 2012" hervor,

d____19) Bundesumweltminister Peter Altm________20) (CDU) jetzt i__21)Berlin vorgestellt

h____22). Nur der Wirtsc____________23) und Finanzpolitik mes______24) die Deutschen

no____25) etwas mehr Bede__________26) bei, so d____27)Untersuchung.

Auch d____28) Alltag spiegelt di______29) Einstellung zunehmend wi______30). So beziehen

mittle____________31) 20 Prozent der Verbr____________32) ihren Strom

a____33) regenerativen Quellen. B____34) der Befragung v____35) zwei Jahren

wa______36) es nur ac____37) Prozent. Auch leg______38) mehr Leute i____39) Geld in

erneue____________40) Energien an; st______41) vier Prozent (20______42) sind es

n____43) zwölf Prozent. D____44) Grund hierfür kön______45) neben dem

gestei____________46) Umweltbewusstsein aber au____47) einfach darin lie______48), dass

diese Anlag__________49) lukrativ ist.

Bundesumw______________________50) Altmaier zeigt si____51) zufrieden mit

d____52)Ergebnissen: "Das best________53) mich in d____54) Auffassung, dass

d____55)Umweltbewusstsein in uns________56) Gesellschaft viel stä________57) ist, auch

d____58) vergangenen Jahre vi____59) stärker gewesen i____60), als es i__61) der politischen

Wahrn____________62) bisweilen reflektiert wi____63)."


Lückentext
Lösungsschlüssel

Die Deutschen gelten1) als Musterknaben in2) Sachen Umweltschutz. Und3) tatsächlich

liegt das4) Thema vielen Menschen5) am Herzen.Aber6) sie verhalten sich7) nicht

immer entsprechend8). Das belegt eine9) neue Studie.

Müll10) trennen, mit dem11) Fahrrad fahren, Biobrot12) kaufen: Umweltschutz ist13) für

die Deutschen14) das zweitwichtigste politische15) Thema überhaupt. Das16) geht

ausder17) Studie "Umweltbewusstsein in18) Deutschland 2012"

hervor, die19)Bundesumweltminister Peter Altmaier20) (CDU) jetzt in21) Berlin

vorgestellt hat22). Nur derWirtschafts-23) und Finanzpolitik messen24) die

Deutschen noch25) etwas mehrBedeutung26) bei, so die27) Untersuchung.

Auch der28) Alltag spiegelt diese29) Einstellung zunehmend wider30). So

beziehenmittlerweile31) 20 Prozent der Verbraucher32) ihren Strom aus33) regenerativen

Quellen.Bei34) der Befragung vor35) zwei Jahren waren36) es nur acht37) Prozent.

Auchlegten38) mehr Leute ihr39) Geld in erneuerbaren40) Energien an; statt41) vier

Prozent(2010)42) sind es nun43) zwölf Prozent. Der44) Grund hierfür könnte45) neben

demgesteigerten46) Umweltbewusstsein aber auch47) einfach darin liegen48), dass

dieseAnlageform49) lukrativ ist.

Bundesumweltminister50) Altmaier zeigt sich51) zufrieden mit den52) Ergebnissen:

"Dasbestärkt53) mich in der54) Auffassung, dass das55) Umweltbewusstsein

in unserer56)Gesellschaft viel stärker57) ist, auch die58) vergangenen Jahre viel59) stärker

gewesenist60), als es in61) der politischen Wahrnehmung62) bisweilen reflektiert wird63)."


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Auch im digi__________1) Zeitalter werden i__2) Leipzig Bücher no____3) per Hand

ges________4). Im Institut f____5) Buchkunst lernen Stud__________6) das Metier

d____7)Büchermachens von d____8) Pike auf. Da______9) kommen sie a____10) aller Welt

na____11) Leipzig.

Es i____12) so eine Sa______13) mit dem Bu____14) und dem Inte________15). Der Leipziger

Stu________16) Benjamin Buchegger vergl__________17) ihre Beziehung ge______18) mit

dem Verhä__________19) der Malerei z____20) Fotografie. "Das Bu____21) als

Informationsträger sti______22) und wird da______23) frei, selbst z____24)Kunst zu

wer______25)", meint Benjamin Buch__________26). Der Student a____27)Österreich muss

e__28) wissen. Seit sie______29) Semestern studiert e__30) an der Hochs__________31) für

Grafik u____32) Buchkunst (HGB) i__33) Leipzig. Genau do____34), wo das Bu____35) schon

lange z____36) Kunstobjekt geworden i____37).

Nirgendwo sonst i__38) Europa beschäftigen si____39) Studenten so grün__________40)mit

dem Med______41) Buch. Sie ler______42) nicht nur, w____43) es seit

Jahrhu______________44) handwerklich gemacht wi____45), sondern auch, w____46) es in

Zuk________47) noch am Ma______48) funktionieren kann. A____49) Kunstobjekt, aber

eb____50) als industriell gefer____________51) Produkt in Auflage______________52). Im

digitalen Zeit__________53) probieren die Studie____________54) aus, wie Büc______55)in

kleinen Aufl________56) trotzdem ihr Publ________57) finden, wo e__58) Nischen gibt,

i__59) denen das Bu____60) überleben kann.


Lückentext
Lösungsschlüssel

Auch im digitalen1) Zeitalter werden in2) Leipzig Büchernoch3) per Hand gesetzt4). Im

Institut für5) Buchkunst lernen Studenten6) das Metierdes7) Büchermachens von der8) Pike

auf. Dafür9) kommen sie aus10) aller Welt nach11)Leipzig.

Es ist12) so eine Sache13) mit dem Buch14) und dem Internet15). Der

LeipzigerStudent16) Benjamin Buchegger vergleicht17) ihre Beziehung gerne18) mit

demVerhältnis19) der Malerei zur20) Fotografie. "Das Buch21) als

Informationsträger stirbt22)und wird damit23) frei, selbst zur24) Kunst zu werden25)", meint

Benjamin Buchegger26). Der Student aus27) Österreich muss es28) wissen.

Seit sieben29) Semestern studierter30) an der Hochschule31) für Grafik und32) Buchkunst

(HGB) in33) Leipzig. Genaudort34), wo das Buch35) schon lange zum36) Kunstobjekt

geworden ist37).

Nirgendwo sonst in38) Europa beschäftigen sich39) Studenten so gründlich40) mit

demMedium41) Buch. Sie lernen42) nicht nur, wie43) es seit Jahrhunderten44) handwerklich

gemacht wird45), sondern auch, wie46) es in Zukunft47) noch am Markt48) funktionieren

kann. Als49) Kunstobjekt, aber eben50) als industriell gefertigtes51) Produkt

inAuflagenstärke52). Im digitalen Zeitalter53) probieren die Studierenden54) aus,

wieBücher55) in kleinen Auflagen56) trotzdem ihr Publikum57) finden, wo es58) Nischen

gibt,in59) denen das Buch60) überleben kann.


Lückentext
Übungsblatt

Alte Ideen, n____1) interpretiert

Buchkunst - s__2) lautet der Studi____________3), den Benjamin Buch__________4)studiert

und d____5) an der H____6) zusammen mit Grafik______________7) gelehrt wird.

Na____8) fünf Jahren erha________9) die Studierenden i____10) Diplom. "Wir ha______11)aus

der Gesch__________12) heraus natürlich ei____13) besondere Expertise da______14), was

Bücher mac______15) angeht", erklärt Prof__________16) Oliver Klimpel.

Schli____________17) gehört die 1764 gegrü__________18) HGB zu d____19)ältesten

Hochschulen Deutsc____________20). In Leipzig, d____21) Stadt der Buch__________22) und

der Ver________23), spielte der Buch__________24) auch in d____25) Wissenschaft von

Anf______26) an eine wich________27) Rolle.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Alte Ideen, neu1) interpretiert

Buchkunst - so2) lautet der Studiengang3), den Benjamin Buchegger4) studiert und der5)an

der HGB6) zusammen mit Grafik-Design7) gelehrt wird. Nach8) fünf Jahren erhalten9)die

Studierenden ihr10) Diplom. "Wir haben11) aus der Geschichte12) heraus

natürlicheine13) besondere Expertise darin14), was Bücher machen15) angeht",

erklärtProfessor16) Oliver Klimpel. Schließlich17) gehört die 1764 gegründete18) HGB

zuden19) ältesten Hochschulen Deutschlands20). In Leipzig, der21) Stadt

derBuchmesse22) und der Verlage23), spielte der Buchdruck24) auch in der25)Wissenschaft

von Anfang26) an eine wichtige27) Rolle.


Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den
Lückentext!

Studienplatz auch i__1) Ausland begehrt

Um z__2) verstehen, wie d____3) Buch überhaupt entst__________4) ist und

wel________5) Wert es h____6), drucken die Stud__________7) an der

Hochs__________8) tatsächlich noch Büc______9) und setzen d____10) Schriften per

Ha____11). An der Hochs__________12) lernen sie e____13) uraltes Handwerk, d____14)im

digitalen Zeit__________15) immer mehr versch____________16).

Die Klassen a__17) der HGB si____18) klein, nur ze____19) bis fünfzehn

Studi____________20) werden pro Ja____21) und Studiengang aufge____________22).

Anträge gibt e__23) wesentlich mehr, et____24) 600 Studierende sind der________25) an der

Hochs__________26) eingeschrieben. Zahlreiche Stud__________27) kommen wie

Benj________28) Buchegger aus d____29) Ausland, denn intern______________30) gilt der

Studi____________31) Buchkunst als ei____32) Besonderheit.

Lückentext
Lösungsschlüssel
Studienplatz auch im1) Ausland begehrt

Um zu2) verstehen, wie das3) Buch überhaupt entstanden4) ist und welchen5) Wert eshat6),

drucken die Studenten7) an der Hochschule8) tatsächlich noch Bücher9) und

setzen die10) Schriften per Hand11). An der Hochschule12) lernen sie ein13) uraltes

Handwerk, das14) im digitalen Zeitalter15) immer mehr verschwindet16).

Die Klassen an17) der HGB sind18) klein, nur zehn19) bis fünfzehn Studierende20)werden

pro Jahr21) und Studiengang aufgenommen22). Anträge gibt es23) wesentlich

mehr, etwa24) 600 Studierende sind derzeit25) an der Hochschule26) eingeschrieben.

Zahlreiche Studenten27) kommen wie Benjamin28) Buchegger aus dem29) Ausland,

denninternational30) gilt der Studiengang31) Buchkunst als eine32) Besonderheit.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

"Niemand ist me____1) Sklave als derj__________2), der sich f____3) frei hält, oh____4)frei zu

se____5)." Dieses Zitat v____6) Johann Wolfgang v____7) Goethe bringt

prov__________8) auf den Pu______9), wie Kritiker d____10) Verhältnis zwischen

Wirts__________11) und Demokratie i__12) Europa derzeit se______13). Leben wir

n____14) formal in ei______15) Demokratie mit fre______16) Wahlen, während i__17)Wahrheit

die Finanz______________18) die Richtung d____19) Politik bestimmen? Las______20) sich

Kapitalismus u____21) Demokratie überhaupt mitei____________22)vereinbaren?

Der Frank____________23) Philosophie-Professor Axel Hon________24) sieht bei

bre________25) Teilen der Bevöl____________26) berechtigte Zweifel, o__27) der politische

Wi______28) des Volkes über__________29) einen Einfluss a____30) die Entscheidungen

d____31) Politik hat. "E__32) herrscht doch d____33) Gefühl, dass d____34) politischen Akteure,

d____35) Regierung, das Parl__________36), selbst nur i__37) so engen

Spiel____________38) agieren können, da____39) es ganz eg____40) ist, welchen

Wil______41) man formt." D____42) politischen Ziele kön________43) meist gar

ni______44) umgesetzt werden, we____45) die Regierungen sch________46) an die

"du______47) das Finanzkapital gese__________48) Grenzen" stießen, s__49) Axel Honneth

i__50) Gespräch mit d____51) Deutschen Welle.

Lückentext
Lösungsschlüssel
"Niemand ist mehr1) Sklave als derjenige2), der sich für3)frei hält, ohne4) frei zu sein5)."

Dieses Zitat von6) Johann Wolfgang von7) Goethe bringtprovokant8) auf den Punkt9), wie

Kritiker das10) Verhältnis zwischen Wirtschaft11) und Demokratie in12) Europa

derzeit sehen13). Leben wir nur14) formal in einer15) Demokratie mit freien16) Wahlen,

während in17) Wahrheit die Finanzakteure18) die Richtung der19)Politik

bestimmen? Lassen20) sich Kapitalismus und21) Demokratie

überhauptmiteinander22) vereinbaren?

Der Frankfurter23) Philosophie-Professor Axel Honneth24) sieht bei breiten25) Teilen

derBevölkerung26) berechtigte Zweifel, ob27) der politische Wille28) des

Volkesüberhaupt29) einen Einfluss auf30) die Entscheidungen der31) Politik hat.

"Es32) herrscht doch das33) Gefühl, dass die34) politischen Akteure, die35) Regierung,

das Parlament36), selbst nur in37) so engen Spielräumen38) agieren können, dass39) es

ganz egal40) ist, welchen Willen41) man formt." Die42) politischen Ziele könnten43) meist

gar nicht44)umgesetzt werden, weil45) die Regierungen schnell46) an die "durch47) das

Finanzkapitalgesetzten48) Grenzen" stießen, so49) Axel Honneth im50) Gespräch

mit der51) Deutschen Welle.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Ein anderer W____1) in China

LuXiangHua, Prof__________2) für Philosophie a__3) der Tongji-Universität i__4) Shanghai

und üb____5) einen großen Video____________6) aus China zugesc____________7), kann

die Fra______8) der Europäer durc________9) nachvollziehen. Er gla______10) an eine

gemei__________11), globale Definition v____12) Demokratie. Neben d____13)grundlegenden

Menschen- u____14) Bürgerrechten baue Demok__________15) auf unterschiedlichen

Mecha____________16) und Institutionen a____17), um den Wil______18) des Volkes

i__19) politische Entscheidungen umzus__________20). Während die

Grund__________21) weltweit gelten, si____22) für den chines____________23) Philosophie-

Professor bei d____24) Instrumenten jedoch durc________25) unterschiedliche Formen

den________26). Die aktuellen Fragest________________27) sind für L__28) Xiang-Hua in

Ch______29) dann auch ga____30) andere als i__31) Europa. Dort fra______32) sich die

Bür______33), wie sie anges__________34) des steigenden Wohls__________35) auch mehr

polit____________36) Einfluss gewinnen kön______37). Dabei sieht L__38) Xiang-Hua die

Zuk________39) in einer stär__________40) Öffnung der

Kommuni________________41)Partei von in______42) - weniger i__43) Kampf gegen

d____44) Partei von au______45).

Am Ende ble________46) mehr Fragen a____47) Antworten. Wie ka____48) die Politik

wie______49) mehr Gestaltungsmacht üb____50) die Wirtschaft zurückg______________51)?

Darauf hatte au____52) keiner der Diskussion______________________53) eine

abschließende Ant________54). Aber die Disku__________55) darüber wird

wei______56) gehen - au____57) mit chinesischen Intelle________________58). Und vielleicht


li______59) genau darin d____60) größte Erfolg d____61) Veranstaltung: Chinesische

u____62) europäische Intellektuelle a__63) einen - we____64) auch virtuellen __65) Tisch

zusammen gebr________66) zu haben.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Ein anderer Weg1) in China

LuXiangHua, Professor2) für Philosophie an3) der Tongji-Universität in4) Shanghai

undüber5) einen großen Videoscreen6) aus China zugeschaltet7), kann die Fragen8) der

Europäer durchaus9) nachvollziehen. Er glaubt10) an eine gemeinsame11), globale

Definition von12) Demokratie. Neben den13) grundlegenden Menschen- und14)Bürgerrechten

baue Demokratie15) auf unterschiedlichen Mechanismen16) und Institutionen auf17), um

den Willen18) des Volkes in19) politische Entscheidungenumzusetzen20). Während

die Grundlagen21) weltweit gelten, sind22) für denchinesischen23) Philosophie-Professor

bei den24) Instrumenten jedoch durchaus25)unterschiedliche Formen denkbar26). Die

aktuellen Fragestellungen27) sind für Lu28)Xiang-Hua in China29) dann auch ganz30) andere

als in31) Europa. Dort fragen32) sich dieBürger33), wie sie angesichts34) des

steigenden Wohlstands35) auch mehrpolitischen36) Einfluss gewinnen können37). Dabei

sieht Lu38) Xiang-Hua die Zukunft39)in einer stärkeren40) Öffnung

der Kommunistischen41) Partei von innen42) - wenigerim43) Kampf gegen die44) Partei

von außen45).

Am Ende bleiben46) mehr Fragen als47) Antworten. Wie kann48) die Politik wieder49)mehr

Gestaltungsmacht über50) die Wirtschaft zurückgewinnen51)? Darauf hatteauch52) keiner

der Diskussionsteilnehmer53) eine abschließende Antwort54). Aber

dieDiskussion55) darüber wird weiter56) gehen - auch57) mit chinesischenIntellektuellen58).

Und vielleicht liegt59) genau darin der60) größte Erfolg der61)Veranstaltung:

Chinesische und62) europäische Intellektuelle an63) einen - wenn64) auch virtuellen -65) Tisch

zusammen gebracht66) zu haben.


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Schlafen, es______1), Schule, Trai________2), Wettkampf ? s__3) sieht d____4) Alltag

jun______5) Leistungssportler a____6). Aus Li______7) zu ih______8) Sport

verzi__________9) sie se____10) oft a____11) Freizeit, Fam________12) und Fre________13).

Wie ge______14) sie da______15) um??

D______16) 17-jährige Nadine Jarosch17) ist Turn________18) und h____19) schon

a__20) Olympischen Spi________21) teilgenommen. V____22) Wettkämpfen

trai__________23) sie manc________24) 50 bis 60 Stu________25) pro Wo______26). Das

erfo__________27) viel Disz__________28): ?Manchmal gi____29) es sol______30) Tage,

d__31) hat m____32) keinen Bo____33) und wü______34) lieber w____35) anderes

mac______36)?, sagt d____37) Sportlerin. Ab____38) ihre Zi______39) motivieren s____40). Und

au____41) wenn Nad______42) die Turn__________43) öfter si______44) als ih____45)Freunde,

trai__________46) sie me______47) gern.

Vi__________48) jugendliche Leistung__________________49) absolvieren e____50) sehr

stre________51) Trainingsprogramm. Le____52) Wilhemsen z____53) Beispiel

spi______54) Hockey. F____55) seinen Tr______56) ist d____57) 16-Jährige in

e____58)Sportinternat gega________59). Schule, Trai________60), essen

u____61) Hausaufgaben las______62) in sei______63) Alltag ni______64) viel Ra____65) für

Frei________66). Doch Le____67) ist se____68) ehrgeizig: ?D____69) ist d____70) Leben

ei______71)Leistungssportlers. M____72) muss d____73) eben t____74), um no____75) besser

z__76)werden u____77) besser z__78) bleiben a____79) andere?, sa____80) er.


F____________81) können d____82) manchmal ni______83) verstehen. Vi______84) Eltern

jun______85) Talente fürc________86), dass d____87) Schule a____88) der

Str________89) bleibt od____90) ihr Ki____91). Denn we____92) die Kind________93) dem

Sp______94) gehört ? w____95) kann m____96) sich da____97) kindgerecht

entwi__________98)? Spaß, To______99), Blödsinn mac______100)? Sich sel______101)immer

wie______102) zu diszipl______________103) und eig______104) Grenzen z__105)überwinden,

ma______106) auf Da______107) keinen Sp____108), glauben vi______109).

Meist si____110) es d____111) jungen Spor________112) selbst, d____113) den

Wun______114) haben, ih______115) Sport a____116) einem

profess________________117) Niveau ausz__________118) ? nicht et____119) die

Elt______120), sagt Oli______121) Heitmann, Päda________122) im

Sporti______________123) Köln. E__124) ist au____125) überzeugt, da____126) den

Jugend____________127) trotz d____128) strengen Tagesa____________129) noch

Ze____130) für and______131) Dinge ble______132): ?Sie kön______133) natürlich

ni______134) in d____135) Regelmäßigkeit fei______136) wie and______137) Jugendliche?,

bet______138) Heitmann. E__139) denkt ab____140), dass je______141) die Cha______142)hat,

i__143) gewissen Pha______144) sein Le______145) zu geni________146). Und

späte__________147), wenn d____148) große T____149) kommt, a____150) den

d____151)Sportler s__152) viele Ja______153) hingearbeitet ha______154), sind d____155) vielen

Stu________156) des Trai__________157) und d____158) Verzichts

sow________159)vergessen.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Schlafen, essen1), Schule, Training2), Wettkampf

? so3)sieht der4) Alltag junger5) Leistungssportler aus6).

Aus Liebe7) zu ihrem8) Sportverzichten9) sie sehr10) oft auf11) Freizeit, Familie12) und

Freunde13). Wie gehen14) siedamit15) um??


Die16) 17-jährige

Nadine Jarosch17) ist Turnerin18) und hat19) schon an20) OlympischenSpielen21)

teilgenommen. Vor22) Wettkämpfen trainiert23) sie manchmal24) 50 bis

60Stunden25) pro Woche26). Das erfordert27) viel Disziplin28):

Manchmal gibt29) essolche30) Tage, da31) hat man32) keinen Bock33) und würde34) lieber

was35) anderesmachen36)?, sagt die37) Sportlerin. Aber38) ihre Ziele39) motivieren sie40).

Und auch41)wenn Nadine42) die Turnhalle43) öfter sieht44) als ihre45) Freunde, trainiert46) sie

meist47) gern.

Viele48) jugendliche Leistungssportler49) absolvieren ein50) sehr strenges51)Trainingsprogra

mm. Leon52) Wilhemsen zum53) Beispiel spielt54) Hockey. Für55) seinenTraum56) ist der57)

16-Jährige in ein58) Sportinternat gegangen59). Schule, Training60),

essen und61) Hausaufgaben lassen62) in seinem63) Alltag nicht64) viel Raum65) für Freizeit66).

Doch Leon67) ist sehr68) ehrgeizig:

Das69) ist das70) Leben eines71)Leistungssportlers. Man72) muss das73) eben tun74),

um noch75) besser zu76) werdenund77) besser zu78) bleiben als79) andere?, sagt80) er.

Freunde81) können das82) manchmal nicht83) verstehen. Viele84) Eltern junger85)Talente

fürchten86), dass die87) Schule auf88) der Strecke89) bleibt oder90) ihr Kind91).

Denn wenn92) die Kindheit93) dem Sport94) gehört

? wie95) kann man96) sich dann97)kindgerecht entwickeln98)? Spaß, Toben99),

Blödsinn machen100)?

Sich selbst101)immer wieder102) zu disziplinieren103) und eigene104) Grenzen zu105)

überwinden,macht106) auf Dauer107) keinen Spaß108), glauben viele109).

Meist sind110) es die111) jungen Sportler112) selbst, die113) den Wunsch114) haben,ihren115)

Sport auf116) einem professionellen117) Niveau auszuüben118) ? nichtetwa119) die Eltern120),

sagt Oliver121) Heitmann, Pädagoge122) im Sportinternat123)Köln. Er124) ist auch125)

überzeugt, dass126) den Jugendlichen127) trotz des128)strengen Tagesablaufs129) noch Zeit1


30)
für andere131) Dinge bleibt132): Sie

können133) natürlich nicht134) in der135) Regelmäßigkeit feiern136) wie andere137)


Jugendliche?, betont138) Heitmann. Er139) denkt aber140),

dass jeder141) dieChance142) hat, in143) gewissen Phasen144) sein Leben145) zu genießen146).

Undspätestens147),

wenn der148) große Tag149) kommt, auf150) den die151) Sportler so152)viele Jahre153)

hingearbeitet haben154),

sind die155) vielen Stunden156) desTrainings157) und des158) Verzichts sowieso159) vergessen.
Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Rund 450 Mill__________1) Euro ge______2) die Deut__________3) jedes Ja____4) für

Weihnac________________5) aus. 80 Pro________6) der Bä______7) kommen

a____8)Deutschland. D____9) Kauf ei______10) Weihnachtsbaumes i____11) für

vi______12)Familien e____13) besonderes Erle________14).?

Es i____15) 6 Uhr mor________16) an ei______17) Samstag i__18) Dezember. F____19)Meinolf

Müth__________20) beginnt e____21) arbeitsreicher T____22). Vor 23 U____23)wird

e__24) nicht z__25) Hause se____26) ? heute ni______27) und a__28) keinem

and________29) Tag a__30) den Dezemberw____________________31). Denn

Mei________32) Mütherich h____33) einen Weihnachts______________________34) ? und

i__35) Dezember i____36) Hochsaison i__37) seiner Bra________38). Etwa 800000

Tanne____________39) hat Müth__________40) in sei______41) Betrieb. D____42) verkauft

e__43) allerdings ni______44) alle i__45) einem Ja____46). Bei man________47) Tannen,

erk________48) er, dau______49) es üb____50) zehn Ja______51), bis s____52) groß

ge______53) sind. Pla________54) ist al____55) im

Weihnachtsb______________________56) sehr wic________57).

Das Verkauf________________58) wirkt fa____59) wie e____60) Vergnügungspark.

Al______61) ist m____62) Weihnachtsschmuck deko__________63), und e____64)Nikolaus

empf________65) die Besu________66). Es gi____67) Essen u____68) Getränke.

E____69) langer W____70) führt i__71) einen Wa____72) mit kle________73)Holzhäuschen.

Do____74) können d____75) Eltern Gesc__________76) kaufen, wäh________77) die

Kin______78) auf Po______79) reiten. Fr______80) Zehrer u____81)seine


Fam________82) kommen ber________83) das dri______84) Jahr hie________85). Zehrer

sa____86): ?Das i____87) eine sch______88) Möglichkeit, d____89) Baum sel______90) zu

sä______91).Da ka____92) mir un______93) Sohn m____94) seinen ac____95) Jahren

mittle____________96) ganz g____97) bei hel______98).?

Für Unter____________99) aus d____100) Region gi____101) es b____102) Meinolf

Müth__________103) eine Sch________104), in d____105) sie

Weihnach________________106) ausrichten kön______107). Und na____108) der

Fe______109) kann si____110) jeder sei______111) Weihnachtsbaum m____112) nach

Ha______113) nehmen. I____114) Weihnachten vor________115), kehrt b____116) Meinolf

Müth__________117) wieder d____118) Alltag e____119). Dann h____120) er e____121) Jahr

Ze____122), um se______123) Bäume z__124) pflanzen u____125) zu pfl________126) ? bis

z____127) nächsten Deze________128).

Lückentext
Lösungsschlüssel

Rund 450 Millionen1) Euro geben2) die Deutschen3) jedes

Jahr4) für Weihnachtsbäume5) aus.

80 Prozent6) der Bäume7) kommen aus8)Deutschland. Der9) Kauf eines10)

Weihnachtsbaumes ist11) für viele12) Familien ein13)besonderes Erlebnis14).?

Es ist15) 6Uhr morgens16) an einem17) Samstag im18) Dezember. Für19) MeinolfMütherich20)

beginnt ein21) arbeitsreicher Tag22). Vor 23 Uhr23) wird er24) nicht zu25)Hause sein26) ?

heute nicht27) und an28) keinem anderen29) Tag an30) denDezemberwochenenden31).

Denn Meinolf32) Mütherich hat33) einenWeihnachtsbaumbetrieb34) ?

und im35) Dezember ist36) Hochsaison in37) seinerBranche38). Etwa

800000 Tannenbäume39) hat Mütherich40) in seinem41) Betrieb.Die42) verkauft er43)

allerdings nicht44) alle in45) einem Jahr46).

Bei manchen47) Tannen,erklärt48) er, dauert49) es über50) zehn Jahre51),

bis sie52) groß genug53) sind.Planung54) ist also55) im Weihnachtsbaumgeschäft56) sehr


wichtig57).

Das Verkaufsgelände58) wirkt fast59) wie ein60) Vergnügungspark. Alles61) ist mit62)

Weihnachtsschmuck dekoriert63), und ein64) Nikolaus empfängt65) die Besucher66). Es

gibt67) Essen und68) Getränke. Ein69) langer Weg70) führt in71) einen Wald72) mit

kleinen73) Holzhäuschen. Dort74) können die75) Eltern Geschenke76) kaufen,während77) die

Kinder78)

auf Ponys79) reiten. Frank80) Zehrer und81) seine Familie82)kommen bereits83) das dritte84)

Jahr hierher85). Zehrer sagt86):

?Das ist87) eineschöne88) Möglichkeit, den89) Baum selber90) zu sägen91).Da kann92) mir uns

er93)Sohn mit94) seinen acht95) Jahren mittlerweile96) ganz gut97) bei helfen98).?

Für Unternehmen99) aus der100) Region gibt101) es bei102) Meinolf Mütherich103) eine

Scheune104), in der105) sie Weihnachtsfeiern106) ausrichten können107).

Und nach108)der Feier109) kann sich110) jeder seinen111) Weihnachtsbaum mit112) nach

Hause113)nehmen. Ist114) Weihnachten vorüber115),

kehrt bei116) Meinolf Mütherich117) wiederder118) Alltag ein119).

Dann hat120) er ein121) Jahr Zeit122),

um seine123) Bäume zu124)pflanzen und125) zu pflegen126) ?

bis zum127) nächsten Dezember128).


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Jedes Ja____1) werden Mill__________2) Tonnen Lebens____________3) in d____4) EU

versch____________5). Das i____6) nicht n____7) teuer f____8) die Verbr____________9),

sondern lä______10) auch welt________11) die Lebensmit__________________12)steigen.

D____13) EU wi____14) etwas dag________15) tun.?

Nu________16) vom Vor______17), die nie________18) mehr es______19) will,

od____20)abgelaufene Jogh________21) landen i__22) Europa vi____23) zu o____24) im

Mü____25). Besonders vi____26) Essen wi____27) in Privatha________________28) und

i__29)Einzelhandel wegge____________30). Das li______31) vor al______32) daran,

da____33)zu vi____34) gekauft od____35) gekocht wu______36). Oft wer______37) Lebensmittel

ab____38) auch fal______39) gelagert u____40) dadurch schn__________41) schlecht.

D________42) Verschwendung v____43) Lebensmitteln beg________44) jedoch

ber________45) auf d____46) Feld. Ju____47), Gründerin d____48) dänischen

?St____49)Wasting Fo____50)?-Bewegung, sa____51): ?Wenn Gur______52) krumm

od____53)Karotten z__54) klein si____55) oder farb________56) abweichen, wer______57) sie

ents________58).? Und d____59) hat Fol______60) für d____61) globale

Ernährungs____________________62). Juul sa____63): ?Je me____64) Essen

versch____________65) wird, de______66) höher lie______67) die

weltw__________68)Lebensmittelpreise.?

D__________69) Problem h____70) nun au____71) die Europ____________72) Union

erk________73). Sie wi____74) die Versch______________75) von


Lebens______________76) in d____77) EU-Ländern b____78) 2025 um 50

Pro________79)reduzieren. Se____80) August 2012 finan__________81) sie

des________82) das Pro________83) FUSIONS, d____84) versucht, d____85) Verbraucher

f____86) dieses Pro________87) zu sensibi________________88). Und d____89) ist

au____90) nötig: La____91) Projektkoordinator To______92) Timmermans wer______93) 25 bis

30 Pro________94) der Prod________95) verschwendet, d____96) für d____97) menschlichen

Ver________98) gedacht si____99). Das si____100) jährlich meh________101) Millionen

Ton______102).

FUSIONS wi____103) außerdem a____104) erfolgreiche Akti________105) gegen

d____106)Verschwendung v____107) Lebensmitteln aufme__________108) machen.

Ei____109) gute Id____110) hatten z____111) Beispiel d____112) Macher

d____113) Internetportals foods____________114).de. Hi____115) kann

je______116) Lebensmittel, d____117) er ni______118) mehr es______119) will,

versc____________120) oder ge______121) andere Lebens____________122) tauschen ?

oh____123) dafür et______124) bezahlen z__125)müssen.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Jedes Jahr1) werden Millionen2) Tonnen Lebensmittel3) inder4) EU verschwendet5).

Das ist6) nicht nur7) teuer für8) die Verbraucher9), sondern

lässt10) auch weltweit11) die Lebensmittelpreise12) steigen. Die13) EU will14) etwas

dagegen15) tun.?

Nudeln16) vom Vortag17),

die niemand18) mehr essen19) will, oder20) abgelaufeneJoghurts21) landen in22) Europa viel23
)
zu oft24) im Müll25).

Besonders viel26) Essenwird27) in Privathaushalten28) und im29) Einzelhandel weggeworfen


30)
. Das liegt31) vorallem32) daran, dass33) zu viel34) gekauft oder35) gekocht wurde36).

Oft werden37)Lebensmittel aber38) auch falsch39) gelagert und40) dadurch schneller41)


schlecht.

Die42) Verschwendung von43) Lebensmitteln beginnt44) jedoch bereits45) auf dem46)Feld.

Juul47), Gründerin der48) dänischen ?Stop49) Wasting Food50)?-Bewegung,sagt51):

?Wenn Gurken52) krumm oder53) Karotten zu54) klein sind55) oder farblich56)abweichen,

werden57) sie entsorgt58).? Und das59) hat Folgen60) für die61) globale

Ernährungssicherheit62). Juul sagt63):

?Je mehr64) Essen verschwendet65) wird,desto66) höher liegen67) die weltweiten68)

Lebensmittelpreise.?

Dieses69) Problem hat70) nun auch71) die Europäische72) Union erkannt73).

Sie will74)die Verschwendung75) von Lebensmitteln76) in den77) EU-Ländern bis78) 2025 um

50 Prozent79) reduzieren. Seit80) August

2012 finanziert81) sie deshalb82) das Projekt83)FUSIONS, das84) versucht, die85)

Verbraucher für86) dieses Problem87) zusensibilisieren88).

Und das89) ist auch90) nötig: Laut91) Projektkoordinator Toine92)Timmermans werden93)

25 bis 30 Prozent94) der Produkte95) verschwendet, die96) fürden97) menschlichen Verzehr98)

gedacht sind99). Das sind100) jährlich mehrere101)Millionen Tonnen102).

FUSIONS will103) außerdem auf104) erfolgreiche Aktionen105) gegen die106)Verschwendung

von107) Lebensmitteln aufmerksam108) machen. Eine109) gute Idee110)hatten zum111) Beispiel

die112) Macher des113) Internetportals foodsharing114).de.Hier115) kann jeder116) Lebensmittel,

die117) er nicht118) mehr essen119) will,verschenken120) oder gegen121) andere Lebensmittel


122)
tauschen ? ohne123) dafüretwas124) bezahlen zu125) müssen.
Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Gärtnern, Bas________1), Stricken: Di______2) Hobbys si____3) wieder bel________4). Viele

Mens________5) wollen wie______6) mit d____7) eigenen Hän______8) etwas

herst__________9) ? als Ausg__________10) zum Str______11) im

Beruf____________12)oder u__13) ein Pro________14) selbst z__15) gestalten.?

Täti______________16), die i__17) Deutschland la______18) Zeit ni______19) zum

Bi____20) eines mode________21) Menschen pas________22), liegen wie______23) im

Tr______24). Susanne Kic________25) aus Kö____26) zum Beis________27) näht ge____28) in

ih______29) Freizeit. Beru__________30) ist d____31) Kulturmanagerin vi____32) unterwegs

u____33) muss im______34) erreichbar se____35). Nach ei______36)langen

Arbei__________37) im Bü____38) möchte s____39) in ih______40) Freizeit et______41) mit

ih______42) Händen t____43), etwas sel______44) machen. S____45)sagt: ?Nä______46) hilft

m____47), zur Ru____48) zu kom______49)?.

So w____50) ihr ge____51) es vie______52), die i__53) Berufsleben st______54) unter

Dr______55) stehen. I__56) einer Stu______57) hat d____58) Rheingold-Institut 2011

Mens________59) in Deuts____________60) befragt, w____61) sie a__62) liebsten i__63)ihrer

Frei________64) tun. A____65) spießig gelt________66) Hobbys w____67) Stricken,

Nä______68) oder Gärt________69) landeten au____70) bei jun______71) Leuten

a____72)Spitzenplätzen.

Ei________73) weitere Urs________74) ist Trendfo________________75) Ines

Imd______76)zufolge, da____77) sich vi______78) Arbeitnehmer i__79) Berufsleben


fremdb______________80) fühlen. Tätig____________81) werden o____82) nicht

me____83) von ei______84) Person v____85) Anfang b____86) zum En____87)durchgeführt.

Dad________88) geht d____89) Kontrolle üb____90) die Arb______91)verloren.

Imd______92) meint, da____93) viele Mens________94) deshalb na____95)Hobbys

suc______96), bei de______97) sie sel______98) entscheiden kön______99): ?Wann

fä______100) es a__101), wann hö____102) es a____103) und wa____104) haben w____105) es

komp________106) fertiggestellt?, s__107) die Trendfo________________108).

Und s__109) näht m____110) in öffent____________111) Cafés od____112) betreibt

Acke________113). Viele Großs____________114), die si____115) keinen

eig________116)Garten lei________117) können, suc______118) ihr Gl______119) auf

ei______120) Stück Fe____121), auf d____122) sie Gem______123) anbauen.

Di______124) neuen Freizeitbes________________________125) haben ab____126) nicht

n____127) mit Stressa________________128) und Selbstverw____________________129) zu

t____130). Ines Imd______131) ist d____132) Meinung, da____133) viele i__134) diesen

Hob______135)auch ein________136) die Gemein____________137) mit

and________138) suchen od____139) sich v____140) allgemeinen

Gesc__________141) abgrenzen wol______142).

Lückentext
Lösungsschlüssel

Gärtnern, Basteln1), Stricken: Diese2) Hobbys sind3) wieder beliebt4).

Viele Menschen5) wollen wieder6) mit den7) eigenen Händen8) etwas herstellen9) ?

als Ausgleich10) zum Stress11) im Berufsleben12) oder um13) ein Produkt14) selbst zu15)

gestalten.?

Tätigkeiten16),die in17) Deutschland lange18) Zeit nicht19) zum Bild20) eines modernen21)

Menschen passten22), liegen wieder23) im Trend24).

Susanne Kickern25)aus Köln26) zum Beispiel27) näht gern28) in ihrer29) Freizeit. Beruflich30)

ist die31)Kulturmanagerin viel32) unterwegs und33) muss immer34) erreichbar sein35). Nach
einem36) langen Arbeitstag37) im Büro38) möchte sie39) in ihrer40) Freizeit etwas41) mit

ihren42) Händen tun43), etwas selbst44) machen. Sie45) sagt: ?Nähen46) hilft mir47), zur

Ruhe48) zu kommen49)?.

So wie50) ihr geht51) es vielen52),

die im53) Berufsleben stark54) unter Druck55) stehen.In56) einer Studie57) hat das58)

Rheingold-Institut

2011 Menschen59) in Deutschland60)befragt, was61) sie am62) liebsten in63) ihrer Freizeit64)

tun. Als65) spießig geltende66)Hobbys wie67) Stricken, Nähen68) oder Gärtnern69) landeten

auch70) bei jungen71)Leuten auf72) Spitzenplätzen.

Eine73) weitere Ursache74) ist Trendforscherin75) Ines Imdahl76) zufolge, dass77) sich

viele78) Arbeitnehmer im79) Berufsleben fremdbestimmt80) fühlen. Tätigkeiten81)werden

oft82) nicht mehr83) von einer84) Person vom85) Anfang bis86) zum Ende87)durchgeführt.

Dadurch88) geht die89) Kontrolle über90) die Arbeit91) verloren. Imdahl92)meint, dass93) viele

Menschen94) deshalb nach95) Hobbys suchen96), bei denen97) sie

selbst98) entscheiden können99): ?Wann fängt100) es an101),

wann hört102) es auf103)und wann104) haben wir105) es komplett106) fertiggestellt?, so107) die

Trendforscherin108).

Und so109) näht man110) in öffentlichen111) Cafés oder112) betreibt Ackerbau113). Viele

Großstädter114),

die sich115) keinen eigenen116) Garten leisten117) können, suchen118)ihr Glück119) auf einem1
20)
Stück Feld121),

auf dem122) sie Gemüse123) anbauen.Diese124) neuen Freizeitbeschäftigungen125) haben

aber126) nicht nur127) mit Stressausgleich128) und Selbstverwirklichung129) zu tun130).

Ines Imdahl131) ist der132) Meinung, dass133) viele in134) diesen Hobbys135) auch einfach136)

DieGemeinschaft137) mit anderen138) suchen oder139) sich vom140) allgemeinenGeschmack1


41)
abgrenzen wollen142).
Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Kinder lie______1) es, we____2) sie Gesch____________3) vorgelesen beko________4).

Aber i__5) manchen Klass__________6) der Kinderl________________7) kommen

rassis____________8) Wörter v____9). Das wol______10) einige deut________11) Verlage

je______12) ändern.

D________13) kleine He____14) zählt z__15) den belieb____________16) Kinderbüchern

i__17) Deutschland. D____18) Buch v____19) Otfried Preu________20) wurde 1957

erst________21) veröffentlicht u____22) verkauft si____23) immer no____24) sehr g____25). In

d____26) Geschichte gi____27) es ei____28) Faschings-Szene, i__29) der d____30)kleine

Hel______31) Kindern i__32) Kostümen bege________33). Hier i____34) im

Origin____________35) von ?Nege__________36)? und ?Ne______37)? die Re____38), wie

e__39) zu d____40) Zeit übl______41) war. B____42) solchen Inha________43)unterbrechen

he______44) manche Elt______45) das Vorl________46). Sie erkl________47) dann

ih______48) Kindern, da____49) diese Begr________50) in uns________51) Zeit

ni______52) mehr verw__________53) werden u____54) warum s____55) andere

Mens________56) verletzen.

D________57) Stuttgarter Thienema__________________58) will

di______59)diskriminierenden Begr________60) in d____61) nächsten

Neuau__________62) der kle________63) Hexe heraus____________64). Damit

reag________65) der Ver______66)auch a____67) Leserbriefe, d____68) er i__69) den

verga____________70) Jahren im______71) wieder m____72) bekommen h____73). Der


Schrift______________74) und se______75) Familie si____76) mit d____77) Änderungen

einver______________78). Denn e__79) war n____80) die Abs________81) von

Otf________82) Preußler, Mens________83)mit and________84) Hautfarbe z__85) beleidigen.

Thi______________86) gehört z__87) mehreren Verlags______________88), die si____89)mit

rassis______________90) Begriffen i__91) ihren

Kinderbuch____________________92)auseinandersetzen müs______93). Der

Frie__________94) Oetinger Ver______95) gab 2009 ei____96) Neuausgabe v____97) Astrid

Lind__________98) ?Pippi Langs____________99)? heraus. Je______100) wird

Pip______101) Vater ni______102)mehr a____103) ?Negerkönig?, son________104) als

?Südse____________105)? bezeichnet.

M__________106) Leute se______107) darin ei____108) Form d____109) Zensur, u____110)einige

Ver________111) lehnen sol______112) Änderungen a__113). Der Han______114)Verlag

z____115) Beispiel ents__________116) sich dag________117), aus d____118) Buch

?Huckl____________119) Finn? v____120) US-Autor Ma____121) Twain

rassis____________122) Begriffe w____123) ?Nigger? z__124) streichen. D____125)Übersetzer

And________126) Nohl sa______127), er wol______128) Twain ni______129)hinterher

klü______130) aussehen las______131).

Lückentext
Lösungsschlüssel

Kinder lieben1) es, wenn2) sie Geschichten3) vorgelesenbekommen4).

Aber in5) manchen Klassikern6) der Kinderliteratur7) kommenrassistische8) Wörter vor9).

Das wollen10) einige deutsche11) Verlage jetzt12) ändern.

Die13) kleine Hexe14) zählt zu15) den beliebtesten16) Kinderbüchern in17) Deutschland.Das18)

Buch von19) Otfried Preußler20) wurde

1957 erstmals21) veröffentlicht und22)verkauft sich23) immer noch24) sehr gut25).


In der26) Geschichte gibt27) es eine28)Faschings-

Szene, in29) der die30) kleine Heldin31) Kindern in32) Kostümen begegnet33).

Hier ist34) im Originaltext35) von ?Negerlein36)? und ?Neger37)? die Rede38),

wie es39)zu der40) Zeit üblich41) war. Bei42) solchen Inhalten43) unterbrechen heute44)

manche Eltern45) das Vorlesen46).

Sie erklären47) dann ihren48) Kindern, dass49) dieseBegriffe50) in unserer51) Zeit nicht52)

mehr verwendet53) werden und54) warum sie55)andere Menschen56) verletzen.

Der57) Stuttgarter Thienemann-

Verlag58) will diese59) diskriminierenden Begriffe60) inder61) nächsten Neuausgabe62) der

kleinen63) Hexe herausnehmen64).

Damitreagiert65) der Verlag66) auch auf67) Leserbriefe, die68) er in69) den vergangenen70)

Jahren immer71) wieder mal72) bekommen hat73).

Der Schriftsteller74) und seine75)Familie sind76) mit den77) Änderungen einverstanden78).

Denn es79) war nie80) dieAbsicht81) von Otfried82) Preußler, Menschen83) mit anderer84)

Hautfarbe zu85)beleidigen.

Thienemann86) gehört zu87) mehreren Verlagshäusern88),

die sich89) mitrassistischen90) Begriffen in91) ihren Kinderbuchklassikern92)

auseinandersetzen müssen93). Der Friedrich94) Oetinger Verlag95) gab

2009 eine96) Neuausgabe von97)Astrid Lindgrens98) ?Pippi Langstrumpf99)?

heraus. Jetzt100) wird Pippis101) Vaternicht102) mehr als103) ?Negerkönig?, sondern104) als

?Südseekönig105)? bezeichnet.

Manche106) Leute sehen107) darin eine108) Form der109) Zensur, und110) einigeVerlage111)

lehnen solche112) Änderungen ab113).

Der Hanser114) Verlag zum115)Beispiel entschied116) sich dagegen117), aus dem118) Buch

?Huckleberry119) Finn? von120) US-

Autor Mark121) Twain rassistische122) Begriffe wie123) ?Nigger? zu124)streichen. Der125)

Übersetzer Andreas126) Nohl sagte127),

er wollte128) Twain nicht129)hinterher klüger130) aussehen lassen131).


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Jedes Ja____1) werden i__2) Deutschland üb____3) 10.000 Fälle v____4)Kindesmissbrauch

b____5) der Pol________6) gemeldet. Mittle____________7) gibt e__8)viele

Ver________9) und Proj________10), die si____11) um Aufkl__________12) bemühen

u____13) Opfern hel______14).?

In d____15) letzten Jah______16) wurden i__17) Deutschland im______18) wieder

Missbrau________________19) bekannt, d____20) die Öffentl______________21)beschäftigt

ha______22). So g____23) es inne__________24) der kathol____________25)Kirche

gle______26) mehrere Fä______27). Aber au____28) an ei______29) Schule i__30)Bundesland

Hes______31) sollen zwis________32) 1965 und 1998 132 Kin______33)missbraucht

wor______34) sein. Insg__________35) werden i__36) Deutschland jähr________37) zwischen

12.000 u____38) 14.000 Fälle v____39) Kindesmissbrauch geme________40). Doch

d____41) Dunkelziffer li______42) weit hö______43). Es wi____44) geschätzt, da____45) es

je______46) Jahr tatsä____________47) über 100.000 Fä______48) gibt.

W________49) es z__50) einem konk__________51) Missbrauchsfall ko______52), sprechen

Kin______53) oft ni______54) darüber, we____55) von d____56) Tätern Dr______57)ausgeübt

wi____58). Falls do____59), wird ih______60) von Erwac____________61) oft

ni______62) geglaubt. D____63) Erfahrung v____64) Ulrike Mu____65) vom

Ver______66)Eigensinn i____67): Bis z__68) sechs M____69) müssen

Kin______70) Erwachsene anspr__________71), bis s____72) ernst geno________73) werden.

D____74) liegt da______75), dass au____76) Erwachsene m____77) dieser

Situ__________78) oft überf____________79) sind. Ulr______80) Mund me______81):?Deshalb


i____82) das __83)und __84) Aufklärungsarbeit.? Dar________85) hinaus for________86) sie,

Kin______87) zu sta________88) Persönlichkeiten z__89) erziehen.

Au________90) wenn e__91) noch ni______92) viel Fors__________93) zu d____94) Thema

gi____95), steht do____96) so vi____97) fest: D____98) Opfer si____99) meist Mäd________100),

und d____101) Täter ko______102) häufig a____103) der Fam________104) oder a____105) der

sozi________106) Umgebung, w____107) etwa d____108) Sportverein. Auße________109) ist

Ulr______110) Mund d____111) Meinung, da____112) autoritäre Struk__________113), wie

e__114) sie z____115) Beispiel i__116) der Kir______117) gibt, Missb__________118) begünstigen.

D________119) Bundesregierung fü______120) zwar im______121) wieder

Aufklärung____________________122) durch, do____123) viele

Beratung________________124) erhalten ke____125) Geld v____126) der Regi__________127).

Ulrike Mu____128) hält d____129) Initiativen d____130) Regierung f____131) wichtig,

kriti__________132) aber gleich____________133) die Verte__________134) des Gel______135).

Es sol________136) keine ne______137)Kampagnen me____138) gegründet,

son________139) lieber d____140) bestehenden Ver________141) unterstützt wer______142).

Lückentext
Lösungsschlüssel

Jedes Jahr1) werden in2) Deutschland über3) 10.000 Fälle

von4) Kindesmissbrauch bei5) der Polizei6) gemeldet. Mittlerweile7) gibt es8) vieleVereine9) u

nd Projekte10), die sich11) um Aufklärung12) bemühen und13) Opfernhelfen14).?

In den15) letzten Jahren16) wurden in17) Deutschland immer18) wiederMissbrauchsfälle19) be

kannt, die20) die Öffentlichkeit21) beschäftigt haben22).

Sogab23) es innerhalb24) der katholischen25) Kirche gleich26) mehrere Fälle27).

Aberauch28) an einer29) Schule im30) Bundesland Hessen31) sollen zwischen32) 1965 und

1998

132 Kinder33) missbraucht worden34) sein. Insgesamt35) werden in36)Deutschland jährlich37)


zwischen 12.000 und38) 14.000 Fälle von39) Kindesmissbrauchgemeldet40).

Doch die41) Dunkelziffer liegt42) weit höher43).

Es wird44) geschätzt,dass45) es jedes46) Jahr tatsächlich47) über 100.000 Fälle48) gibt.

Wenn49) es zu50) einem konkreten51) Missbrauchsfall kommt52),

sprechen Kinder53) oftnicht54) darüber, weil55) von den56) Tätern Druck57) ausgeübt wird58).

Falls doch59),

wird ihnen60) von Erwachsenen61) oft nicht62) geglaubt. Die63) Erfahrung von64) UlrikeMund65
)
vom Verein66) Eigensinn ist67):

Bis zu68) sechs Mal69) müssen Kinder70)Erwachsene ansprechen71),

bis sie72) ernst genommen73) werden. Das74) liegtdaran75),

dass auch76) Erwachsene mit77) dieser Situation78) oft überfordert79) sind.Ulrike80) Mund me

int81):?Deshalb ist82) das A83) und O84) Aufklärungsarbeit.?Darüber85) hinaus fordert86) sie, Ki

nder87) zu starken88) Persönlichkeiten zu89)erziehen.

Auch90) wenn es91) noch nicht92) viel Forschung93) zu dem94) Thema gibt95),

stehtdoch96) so viel97) fest: Die98) Opfer sind99) meist Mädchen100),

und der101) Täterkommt102) häufig aus103) der Familie104) oder aus105) der sozialen106) Umgeb

ung,wie107) etwa dem108) Sportverein. Außerdem109) ist Ulrike110) Mund der111) Meinung,dass
112)
autoritäre Strukturen113),

wie es114) sie zum115) Beispiel in116) der Kirche117)gibt, Missbrauch118) begünstigen.

Die119) Bundesregierung führt120) zwar immer121) wieder Aufklärungskampagnen122)durch,

doch123) viele Beratungsstellen124) erhalten kein125) Geld von126) derRegierung127).

Ulrike Mund128) hält die129) Initiativen der130) Regierung für131) wichtig,kritisiert132) aber gleic

hzeitig133) die Verteilung134) des Geldes135).

Es sollten136)keine neuen137) Kampagnen mehr138) gegründet, sondern139) lieber die140)beste

henden Vereine141) unterstützt werden142).


Lückentext
Übungsblatt

Bei einigen Wörtern fehlt die zweite Hälfte. Vervollständigen Sie den

Lückentext!

Wenn Mens________1) zu la______2) frieren, ka____3) es f____4) sie

lebensge________________5) werden. W____6) reagiert d____7) Körper a____8) Kälte

u____9) was pass________10) eigentlich, we____11) ein Men______12) friert? U____13)wie

ka____14) man si____15) am bes______16) vor Kä______17) schützen??

E______18), wo e____19) Mensch le____20), ob i__21) Süden od____22) Norden ?

d____23) durchschnittliche Körperte________________24) ist b____25) allen

unge________26) dieselbe: 36,5 Gr____27). Wenn s____28) über 42 Gr____29) steigt

od____30) unter 30 Gr____31) fällt, wi____32) es f____33) jeden

Mens________34)lebensgefährlich. De____35) die lebensw________________36) Organe

w____37) Herz u____38) Gehirn kön______39) dann ni______40) mehr ric________41) arbeiten.

B____42)großer Kä______43) kann d____44) zur Ohnm________45) und i__46) schlimmsten

Fa____47) zum T____48) führen.

__________49) das ni______50) passiert, sch________51) sich d____52) Körper

du______53) Muskelzittern u____54) Zähneklappern. Be____55) Unterkiefer ka____56) man

d____57) gut beoba__________58): Die sta________59) Unterkiefermuskeln fan______60)bei

Kä______61) an z__62) zittern. Dad________63) werden d____64) Muskeln

bes______65) durchblutet u____66) der Kör______67) produziert me____68) Wärme.

________69) der Men______70) friert, bek________71) er manc________72) eine

Gäns__________73). Dabei zie______74) sich vi______75) kleine Mus________76) in

sei______77) Haut zusa________78) und d____79) Körperhaare ric________80) sich a____81).


Diese Reak________82) kommt a____83) der Ze____84), als d____85) Menschen no____86) ein

Fe____87) hatten: S__88) entstand ei____89) wärmende Lufts____________90) im Fe____91).

Jeder fri______92) außerdem e____93) wenig and______94). Oft wi____95) behauptet,

da____96) Körperfett d____97) Menschen v____98) Kälte sch________99). Dies i____100)aber

ni______101) ganz ric________102). Viel wich__________103) ist d____104)Muskelmasse

d____105) Körpers. Da______106) frieren Fra______107) oft et______108)schneller

a____109) Männer. F____110) alle ab____111) gilt b____112) Kälte d____113)einfache Ti____114):

Wer fri______115), muss si____116) bewegen.

Lückentext
Lösungsschlüssel

Wenn Menschen1) zu lange2) frieren, kann3) es für4) sie

lebensgefährlich5) werden. Wie6) reagiert der7) Körper auf8) Kälte und9) waspassiert10) eige

ntlich, wenn11) ein Mensch12) friert? Und13) wie kann14) man sich15) ambesten16) vor Kälte17)

schützen??

Egal18), wo ein19) Mensch lebt20), ob im21) Süden oder22) Norden

? die23)durchschnittliche Körpertemperatur24) ist bei25) allen ungefähr26) dieselbe:

36,5Grad27). Wenn sie28) über 42 Grad29) steigt oder30) unter

30 Grad31) fällt, wird32) esfür33) jeden Menschen34) lebensgefährlich. Denn35) die lebenswich

tigen36) Organewie37) Herz und38) Gehirn können39) dann nicht40) mehr richtig41) arbeiten. B

ei42)großer Kälte43) kann das44) zur Ohnmacht45) und im46) schlimmsten Fall47) zum Tod48)füh

ren.

Damit49) das nicht50) passiert, schützt51) sich der52) Körper durch53) Muskelzitternund54) Zäh

neklappern. Beim55) Unterkiefer kann56) man das57) gut beobachten58):

Diestarken59) Unterkiefermuskeln fangen60) bei Kälte61) an zu62) zittern. Dadurch63)werden d

ie64) Muskeln besser65) durchblutet und66) der Körper67) produziert mehr68)Wärme.


Wenn69) der Mensch70) friert, bekommt71) er manchmal72) eine Gänsehaut73).

Dabeiziehen74) sich viele75) kleine Muskeln76) in seiner77) Haut zusammen78) und die79)Körp

erhaare richten80) sich auf81). Diese Reaktion82) kommt aus83) der Zeit84),

alsdie85) Menschen noch86) ein Fell87) hatten: So88) entstand eine89) wärmendeLuftschicht90)

im Fell91).

Jeder friert92) außerdem ein93) wenig anders94).

Oft wird95) behauptet, dass96)Körperfett den97) Menschen vor98) Kälte schützt99).

Dies ist100) aber nicht101) ganzrichtig102).

Viel wichtiger103) ist die104) Muskelmasse des105) Körpers. Daher106)frieren Frauen107) oft etw

as108) schneller als109) Männer. Für110) alle aber111) giltbei112) Kälte der113) einfache Tipp114):

Wer friert115), muss sich116) bewegen.