Sie sind auf Seite 1von 6

Billigfluglinien

Hallo Leute,
ich habe hier im Forum über Ihren Text „Billigfluglinen“ mit Interesse
gelesen und würde gerne meine Meinung dazu äußern. Ich kenne mich bei
diesem Thema gut aus, da ich oft reise und verschiedene Möglichkeiten nutze,
billig zu verreisen.
Zuerst möchte ich sagen, dass ich die Möglichkeit, billig zu verreisen,
wirklich gut finde. Wie wir alle wissen, nicht jeder hat genügend Geld fürs
Reisen. Ich persönlich habe nicht nur gute Erfahrungen mit Billigfluglinien
gehabt, sondern auch viel Geld gespart. Deshalb ist diese Option ein gutes
Angebot für diejenigen, die nicht viel Geld ausgeben wollen oder können. Es ist
besonders beliebt sowohl unter Stundenten als auch unter großen Familien, da
sie für wenig Geld schnell zu ihrem Reiseziel kommen. Außerdem werden
unglaublich wunderschöne internationale Reiseziele angeboten. Die Preise sind
so gering, weil es keinen Zwischenhändlers. Je mehr Vorteile diese Fluglinie
bietet, desto mehr Interessierte gibt es. Zum einen sieht das alles perfekt aus,
doch zum anderen werde ich euch auch ein paar Nachteile auflisten. Mein
Vorschlag wäre, möglichst wenig Gepäck mitzunehmen. Entweder lassen wir
zusätzliches Gepäck zu Hause, oder zahlen hohen Aufpreis. Buchen kann man
nur übers Internet und es sollte eigentlich kein Problem sein, doch es kann
passieren dass wir gerade nur die Möglichkeit haben, am Flughafen zu buchen.
Wegen gesengten Reisekosten, haben die Angestellten einen geringen Lohn.
Da ich Student bin und nicht viel Gepäck mit sich trage, wähle ich immer die
Billigfluglinien. Ich habe weder Zeit für lange Reisen noch viel Geld, so dass ich
keine andere Auswahl habe.
Ich würde aber allen, die verreisen wollen, raten, gut bei der Auswahl
von Transportmittel nachzudenken. Man kann entweder mit dem Bus oder mit
dem Auto reisen. Schließlich gibt auch tolle Buslinien, die uns schnell zu
unserem Reiseziel bringen und das Gepäck ist meistens im Preis enthalten.
Außerdem können wir mit Freunden fahren und die Fahrkosten teilen. Zum
Schluss möchte ich noch sagen, dass man bei den Reiseplänen alles
berücksichtigen soll.
Sozialmedien
Hallo Leute,
ich habe hier im Forum über Ihren Text „Sozialmedien“ mit Interesse
gelesen und würde gerne meine Meinung dazu äußern. Ich kenne mich bei
diesem Thema gut aus, da ich alle Arten von Medien zum Beispiel Facebook,
Instagram, Twitter, Skype und ähnliches benutze.
Zuerst möchte ich sagen, dass ich die Möglichkeit, schnell Informationen
auszutauschen, wirklich gut finde. Außerdem werden im Forum bestimmte
Meinungen eingeholt und Ratschläge gegeben. Ein weiterer Vorteil ist, dass das
Nutzen von Sozialmedien meistens kostenlos ist. Ich habe gute Erfahrungen
nicht nur mit der Komunikation im Privatleben, sondern auch im
Geschäftsleben. Mit einem übersichtlichen Account kann man schnell
potenzielle Kunden anziehen. Sozialmedien sind besonders beliebt sowohl
unter Jugendlichen als auch unter Erwachsenen, da sie im jeden Moment
erfahren, was in der Welt los ist. Zum einen sieht das alles perfekt aus, doch
zum anderen werde ich euch auch ein paar Nachteile auflisten. Wegen zu
vielen Freunden im Facebook, werden wir oft mit Infos unf Fotos überfordert.
Hier ein Tipp von mir: Folgt nur den Freunden, die ihr gut kennt und dessen
Themen euch wirklich interessieren. Je mehr Informationen wir über uns
geben, desto weniger Privatsphäre haben wir. Mein Vorschlag wäre, unser
Password so möglich kompliziert zu erstellen, um solche Probleme zu
vermeiden. Wegen Mißbrauch von Daten, haben Diebe die Möglichkeit uns zu
stalken oder uns persönlich anzugreifen. Ich folge weder virtuellen Freunden
noch gebe alle Informationen über mich.
Ich würde allen, die Sozialmedien nutzen, raten, gut bei der
Veröffentlichung persönlicher Informationen aufzupassen. Man kann entweder
wählen was man aller Welt zeigt oder wegen unangebrachten Fotos in
Probleme geraten. Schließlich gibt es auch andere Möglichkeiten
Informationen auszutauschen. Schreibt und schickt Fotos über E-Mail oder
telefoniert einfach. Außerdem könnt ihr auch ............... Zum Schluss möchte
ich noch sagen, dass man bei den Nutzung von Sozialmedien alles
berücksichtigen soll.
Größere Mehrheit für strengere Kindererziehung
Hallo Leute,
ich habe hier im Forum über Ihren Text „Kindererziehung“ mit Interesse
gelesen und würde gerne meine Meinung dazu äußern. Ich kenne mich bei
diesem Thema gut aus, da ich verheiratet bin und drei Kinder habe.
Zuerst möchte ich sagen, dass ich viel Erfahrung mit Kindererziehung
habe, da meine Frau arbeitet und ich auf die Kinder aufpasse. Wie wir alle
wissen, gibt es verschiedene Erziehungsmethoden. Ich finde, dass man bei der
freien Erziehung leicht herausfinden kann, wo die Stärken der Kinder liegen.
Die Kinder lernen dabei wie sie sowohl ihre Entscheidungen treffen als auch
Verantwortung übernehmen. In diesem Fall bin ich mit der freien Erziehung
völlig einverstanden. Zum einen sieht das alles perfekt aus, doch zum anderen
werde ich euch auch Nachteile erwähnen. Ich würde ich euch raten, bei dieser
Erziehungsmethode vorsichtig zu sein und den Kindern nicht alles erlauben.
Dann wissen Kinder nicht weder was Pflichten sind noch haben ein gutes
Sozialverhalten. Meiner Meinung nach sind die Eltern zuständig für die
Erziehung ihrer Kinder und tragen die Verantwortung für das Benehmen ihrer
Kinder. Ich persönlich habe nicht nur gute Erfahrungen mit Sozialverhalten von
meinen Kindern sondern auch mit ihren Pflichten und Verantwortungen. Bei
strenger Erzeihung dagegen, bin ich nicht mit der starken Kontrolle über die
Kinder einverstanden. Früher wurden die Kinder strenger erzogen. Die meisten
mussten gehorchen und diszipliniert sein. Je mehr die Kinder kontroliert
werden desto weniger selbstständig denken sie. Außerdem sind Strafen nicht
immer die Lösung. Mein Vorschlag wäre, erstmal das Gespräch zu suchen, denn
strenge Erziehung gelingt mit Liebe und realen Grenzen.
Zum Schluss möchte ich noch sagen, dass jedes Kind für sich ein
Individuum ist und es gibt keine allgemeine Regel für die richtige Erziehung.
Eltern sollen ihren Kindern zuhören und ihre Interesse ernst nehmen.
Risiken eines Lottogewinns
Sehr geehrte,
ich habe in Ihrer Zeitung den Artikel „Risiken eines Lottogewinns“ mit
Interesse gelesen und würde gerne meine Meinung dazu äußern. Ich kenne
mich bei diesem Thema gut aus, da ich auch Lotto spiele.
Zuerst möchte ich sagen, dass ich die Möglichkeit, viel Geld ohne zu
arbeiten bekommen kann, und dabei auch Spaß haben kann, auf den ersten
Eindruck gut finde. Ich persönlich habe nicht nur gute Erfahrungen mit Lotto
gehabt, sondern auch gewonnenes Geld gespendet. Deshalb ist diese Option,
Geld zu bekommen, ein gutes Angebot für diejenigen, die aus wenig Geld viel
machen wollen. Es ist besonders beliebt sowohl unter Jugendlichen als auch
unter Erwachsenen, da sie für wenig Geld viel bekommen können. Außerdem
werden unglaublich hohe Gewinne angeboten. Wenn ich Millionen gewinnen
würde, würde ich zuerst eine zeitlang nachdenken. Je mehr ich darüber
nachdenke, desto mehr bewusst bin ich, dass so etwas mein Leben völlig
verändern würde. Natürlich würde ich viel spenden, die Familie finanziell
unterstützen, sich ein großes Haus kaufen und ähniches. Zum einen würde
mich das alles sehr glücklich machen, doch zum anderen würde ich vorsichtig
Entscheidungen treffen. Mir gefällt es, wie Herr Fischer auf den großen Gewinn
reagiert hat. Er ist weder eingebildet noch gibt mit dem Geld an, sonder lebt
sein Leben wie bisher. Wegen den hohen Gewinnen sind die Erwartungen der
Lottospieler sehr hoch. Ich denke, jeder möchte Millionen erreichen. Deswegen
sind bei den Millionengewinnen die Lottokarten immer ausverkauft. Meine
Meinung ist, dass viel Leute spielen, weil sie Schulden haben, oder das Geld
einfach genießen möchten.
Zum Schluss hätte ich eine Vorschlag für die Lottospieler, die noch
niemals gewonnen haben. Hören Sie mehr auf Ihr Gefühl, wann und wo sie
Lottokarten kaufen sollen. Da ich auch gern spiele, würde ich jedem raten,
vorsichtig mit dem schwerverdientem Geld umzugehen und nicht zu viel an die
Lottokarten auszugeben.
E-Books
Hallo Leute,
ich habe hier im Forum über Ihren Text „E-Books“ mit Interesse gelesen
und würde gerne meine Meinung dazu äußern. Ich kenne mich bei diesem
Thema gut aus, da ich ein E-Book besitze, viel lese und verschiedene
Möglichkeiten nutze, die praktisch zu lesen sind.
Zuerst möchte ich sagen, dass ich die Möglichkeit, über E-Books zu lesen,
wirklich gut finde. Wie wir alle wissen, heute hat jeder moderne Mensch ein E-
Book. Es ist besonders beliebt sowohl unter Jugendlichen als auch unter
Erwachsenen. Ich persönlich habe nicht nur gute Erfahrungen mit E-Books,
sondern habe auch viel Zeit und Geld gespart. Man muss nicht in den Laden
gehen, um Bücher zu kaufen, sondern kann bequem vom jeden Ort übers
Internet kaufen. Platzsparend ist es auch, wir stecken unser E-Book einfach in
in die Tasche und nehmen es überall mit. Außerdem kann man sowohl die
Schriftgröße des Textes ändern als auch im Dunkeln lesen. Zum einen sieht das
alles perfekt aus, doch zum anderen werde ich euch auch ein paar Nachteile
auflisten. Was ich oft beim Lesen auf dem E-Book vermisse, ist das
durchblättern des Buches. Kennt ihr den Genuss, ein Buch in der Hand zu
halten? Im Buch haben wir einfach einen besseren Überblick. Ihr könnt auch
sicher nicht alle Bücher auf E-Book finden, da viele alte Bücher nur gedruckt
sind. Wenn ihr euch nicht enscheiden könnt, gebe ich euch einen Tipp: Falls ihr
noch kein E-Book habt, leiht euch einfach eines in der Bibliothek und probieret
es aus. Danach werdet ihr wissen, ob ihr eines kaufen möchtet. Je mehr
Menschen E-Books wählen desto mehr wächst der Markt. Die Werbung für die
E-Books ist wirklich gut und zieht die Menschen an, etwas neues
auszuprobieren. Außerdem wird alles was umweltfreundlich und praktisch ist,
gut verkauft.
Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich lieber ein Buch in der Hand halte
als ain E-Book. Für alle, die gleiche Meinung teilen, hätte ich einen Vorschlag.
Wenn ihr billig lesen wollt, leiht einfach Bücher aus der Bibliothek, oder tauscht
sie mit euren Freunden. Es gibt auch sehr schöne und große Bibliotheken mit
Lesesaal. Ich hoffe, dass ich euch mit meiner Meinung geholfen habe und ich
wünsche euch viel Spaß beim Lesen.
BEWERBUNG ZUM BUCHHÄNDLER
Sehr geehrter Herr Müller,
mit großem Interesse habe ich ihre Stellenausschreibung gelesen. Aufgrund
meiner langjährigen praktischen Erfahrungen für unsere
Familienbuchhandlung, bin ich gut vertraut mit Aufgabenbereichen, die Sie
benötigen. Daher möchte ich mich hiermit um die Arbeitsstelle als Buhhändler
in ihrer Buchhandlung bewerben. Da ich große Liebe zu Büchern und
Verkaufstalent habe, wäre ihr Angebot der ideale Arbeitsplatz für mich. Ich bin
sehr kommunikativ und habe guten Umgang mit den Kunden. Ihr Team würde
ich gerne mit meinen Kenntnissen unterstützen. In meinem Blog „Hautnah
Lesen“ schreibe ich kreative Texte und berate interessierte Leser. Wenn sie
selbstständige und flexible Mitarbeiter suchen, würde ich gerne ein Teil Ihres
Teams sein.
Ich hoffe auf ein persönliches Gespräch in dem Sie einen umfassenden Eindruck
von mir bekommen.
Mit freundlichen Grüßen