Sie sind auf Seite 1von 16

katedamate.

de
Lieblingsunterhose (Damen)
Hallo ihr Lieben,
vielen Dank, dass ihr euch für mein eBook „Lieblingsunterhose“ entschieden habt!
Die Lieblingsunterhose hat Suchtpotenzial; nichts kneift, alles sitzt und der Po sieht dabei
auch noch knackig verpackt aus!
Nebenbei könnt ihr hier wunderbar Stoffreste verwerten (Tipp: den inneren Zwickel kann
man z.B. auch schön aus einem anderen Stoff nähen).
Das Schnittmuster deckt die Größen 32/34 – 48/50 ab und wird aus Jersey o.ä. genäht.
Das eBook beinhaltet neben dem Schnittmuster eine ausführliche, anfängertaugliche
Bildanleitung.
Es empfiehlt sich, die Anleitung erst einmal in Ruhe durchzulesen, bevor man anfängt
...und falls es Fragen gibt, schreibt mir einfach an info@katedamate.de oder kommt in
meine Facebook-Gruppe „DIY mit Kate da Mate“.
Viel Spaß beim Nähen!

Eure Kate

Rechtliches:
Die Weitergabe, das Kopieren oder die Veröffentlichung dieses e-Books oder Auszüge
davon ist ohne schriftliche Erlaubnis von Kathrin Gottlieb/katedamate.de nicht erlaubt.
Dieser Schnitt darf zu privaten Zwecken und zur Fertigung / Verkauf von Kleinserien bis 20
Stück verwendet werden und unter Angabe des Schnittes und des Urhebernamens
katedamate.de auf Blogs etc. gezeigt werden. Massenproduktion ist ausdrücklich
untersagt. Für Fehler im eBook wird nicht gehaftet.

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 1 von 12


Stoffauswahl:
Die Lieblingsunterhose wird am besten aus Jersey genäht, da dieser elastisch ist und
dank hohem Baumwollanteil gut geeignet, um direkt auf der Haut getragen zu werden.
Es sind aber auch andere elastische Stoffe möglich.

Stoffverbrauch:
Der Stoffverbrauch zeigt die Länge der Ware in Zentimetern an, die ihr bei voller
Stoffbreite braucht.

Größe 32/34 36/38 40/42 44/46 48/50


Stoff 25cm 25cm 30cm 30cm 35cm

Zuschnitt:
Druckt euch das Schnittmuster aus, schneidet es aus und klebt es an den passenden
Stellen zusammen (Kennzeichnung A1 zu A1, A2 zu A2, usw.). Die Nahtzugabe (0,75cm)
ist bereits enthalten.
Bitte achtet auf den Fadenlauf beim Zuschnitt (er ist im Schnittmuster eingezeichnet).

Dann nehmt ihr euren Stoff und legt ihn doppelt rechts auf rechts (schöne Seite auf
schöne Seite), zeichnet euch das Schnittmuster nach und schneidet es dann aus.
Zum Nachzeichnen könnt ihr Kugelschreiber oder einfache Filzstifte nehmen.
Es gibt auch sogenannte Trickmarker, die auswaschbar sind oder natürlich
Schneiderkreide (ich persönlich benutze am liebsten ein Kreiderädchen).
Zum Ausschneiden entweder klassisch mit einer Stoffschere (die besser nicht für Papier
benutzen, dadurch stumpft sie schnell ab) oder mit Rollschneider und Schneidematte.

Falls ihr mit Falzgummi nähen wollt, muss beim Schnittmuster die schon vorhandene
Nahtzugabe (0,75cm) weggeschnitten werden.

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 2 von 12


Stichart und Nadel:

Auf jeden Fall braucht ihr einen elastischen Stich! Der einfache Geradstich würde reißen,
wenn der elastische Stoff gedehnt wird.

Wer eine Overlock hat, benutzt natürlich diese.


Wer an seiner Nähmaschine einen Fake-Overlock-Stich hat, sollte den benutzen (wenn ihr
unsicher seid, ob eure Maschine einen hat, schreibt mir am besten über meine Facebook-
Seite www.facebook.com/katedamate1 – ich schaue es mir gerne an und helfe weiter).

Wer beides nicht hat, nimmt einfach einen schmalen Zickzackstich (Stichlänge 2,0-3,0 und
Stichbreite 0,5-1,0).
Beim Zickzackstich bitte am Anfang und Ende jeder Naht das Vernähen (3 Stiche vor,
3 Stiche zurück und dann weiternähen, bzw. am Ende 3 Stiche zurück und wieder 3 Stiche
vor) nicht vergessen, damit später keine Naht aufgeht.

Zum Gummi annähen nehme ich einen kleinen, breiten Zickzackstich (Stichlänge 3,
Stichbreite 3).

Für Jersey empfiehlt sich eine 75er-(Super-)Stretchnadel.


Sollte es beim Gummi annähen zu Fehlstichen kommen, müsst ihr hier eine dickere Nadel
verwenden (z.B. 90).
Ihr könnt Jersey natürlich auch mit einer Jerseynadel nähen, allerdings gleitet die
(Super-)Stretchnadel nochmal sanfter durch elastischen Stoff und sticht definitiv keine
Löcher rein, weshalb ich sie nur noch für Jersey mit Elasthananteil nehme.

Wenn euch das Garn reißt, könnte z.B. ein Problem billiges oder zu altes Garn sein.
Sowohl bei Garn als auch bei Nadeln kann ich nur dazu raten, auf die Qualität zu achten,
so näht es sich bedeutend leichter.
Üblicherweise näht man mit Garn in passender Farbe zum Stoff.
So sieht es, auch wenn sich die Naht mal dehnt, immer ordentlich aus.
Bitte wundert euch nicht, im eBook nehme ich gerne mal Kontrastfarben, damit ihr die
Nähte auf dem Beispielbildern besser erkennen könnt.

...und los geht’s!

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 3 von 12


1. Der verzwickte Zwickel

Der erste Schritt verwirrt beim ersten Ansehen vielleicht etwas, aber wenn man es einmal
gemacht hat, ist es ganz leicht.
Ihr legt euch einen Zwickel mit der schönen Seite nach oben hin (das wird der innere
Zwickel).

Dann kommt das zweite Zwickelteil (der


äußere Zwickel) mit der schönen Seite
nach unten darauf.
Diese drei Lagen näht ihr nun zusammen
Darauf legt ihr das Vorderteil der Unterhose, (entlang der mit den Klammern ebenfalls
mit der schönen Seite nach oben. gekennzeichneten Strecke).

Nun legt ihr das Teil vor euch, Dann klappt ihr den oben liegenden
so dass die eben geschlossene Naht Zwickel (äußerer Zwickel) nach hinten weg
oben liegt (das Vorderteil der Unterhose und rollt das Vorderteil der Unterhose
liegt mit der schönen Seite nach oben): zusammen:

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 4 von 12


Der obere Teil des Hinterteils (also hier
der beschriftete Teil) wird in etwa zu 2/3
zusammengerollt, der untere Teil des
Nun legt ihr das Hinterteil der Unterhose Hinterteils der Unterhose bleibt auf dem
auf den unteren Zwickel (innerer Zwickel): inneren Zwickel liegen:

Dann klappt ihr den oben liegenden Zwickel (äußerer Zwickel) nach unten
und näht die drei Lagen (innere Zwickel, Hinterteil der Unterhose und äußerer
Zwickel) zusammen:

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 5 von 12


2. Die Seitennähte

Die beiden gerollten Teile könnt ihr nun


seitlich aus den beiden Zwickeln
rausziehen und dann sollte es so
aussehen:

Nun klappt ihr das Vorderteil auf das


Hinterteil (schöne Seite liegt innen)
und näht die Seiten rechts und links Nach dem Wenden sieht es schon mal
zusammen. nach Unterhose aus:

Als nächstes schneidet ihr an den


Beinausschnitten rundherum die durch
das Zusammennähen entstandenen
Nahtzugaben weg, so dass die Ränder
gleichmäßig werden, was wichtig ist,
um das Gummiband im nächsten Schritt
ordentlich anzunähen.

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 6 von 12


3. Die Gummibänder

Um die Länge des Gummibandes zu berechnen, messt ihr den Umfang des Bauchbundes
und nehmt diesen x 0,8.
Wer es lieber locker mag oder ein sehr straffes bzw. festes Gummiband hat, kann auch
x 0,9 rechnen. Das kann sehr individuell sein.
Das Ergebnis zeigt euch an, wie lang das Gummiband für den Bauchbund sein muss.
Das Gleiche macht ihr dann auch mit den Beinausschnitten.

Ich erkläre hier die Variante mit ganz simplen 7mm Gummiband, welches es in fast jedem
Supermarkt in der Nähzubehör-Ecke gibt. Es gibt natürlich auch extra Wäschegummis, die
besonders hübsch aussehen.
Falls ihr mit Falzgummi nähen wollt, muss die Nahtzugabe auf dem Schnittmuster
weggeschnitten werden, bevor ihr den Stoff zuschneidet.

Im ersten Schritt näht ihr das Gummiband


zum Ring.
Insgesamt müssten nun drei Ringe vor euch
liegen (1x Bauchbund, 2x Beinausschnitt).

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 7 von 12


Als nächstes wird der Gummi an der Hose festgesteckt.
Um ein gleichmäßiges Ergebnis zu erzielen, den Stoff in vier Teile teilen. Ebenso das
Gummiband.
Den Stoff einmal um das Gummiband legen.

Nun wird das zwischen


dem Stoff liegende
Gummi mit einem
Zickzackstich rundherum
festgenäht.
Der linke Stich geht dabei
exakt an die Stoffkante,
der rechte in den Stoff.

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 8 von 12


So sieht das Ganze dann
fertig aus.
Das macht ihr mit dem
Bauchbund und den
Beinausschnitten.

..und fertig ist eure neue Lieblingsunterhose:

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 9 von 12


Und hier findet ihr nochmal eine Übersicht meiner wundervollen Probenäherinnen, bei
denen ich mich ganz herzlich für die Unterstützung bedanke!

Lisa von Mami Rella


Annika R. von Annikas kunterbunte Kinderträume
Nicole W. von Babyfaden Nicole Weltner
Annika Z. von Luftabillon
Jutta von Nähverträumt
Anna von Köan Bastelwerkstatt
Antje Fritz für ihre grammatikalische Unterstützung
...und den Mädels vom #wasichschonimmernähenwollte Näh-Wochenende 04/2017

Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 10 von 12


Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 11 von 12
Lieblingsunterhose - www.katedamate.de Seite 12 von 12