Sie sind auf Seite 1von 5

Shalom - 02 / 05/ 2021

Thema: Was ist Geistlicher segen.


 Lied:
 Einleitungstext: Epheser 1, 1, - 14.
Bibeltext:
Ziel: Wir wollen uns heute Gedanken machen, was ist ein geistlicher
Segen
Einleitung:

• Viele Menschen heutzutage die denken wenn sie essen und zu


tränken haben das ist was sie brauchen.
Römer 14, 17 ~18. Daut Gottesrikj es nich äten un drinkjen. Daut es Jerajchtichkjeit un
Fräd un Freid em Heiljen Jeist.
:18 Wäa Christus doarenn deent, aun däm haft Gott een Jefaulen, un kaun ver Menschen
bestonen.

• Alle »geistlichen Segnungen« erhalten wir in Christus.


• Ein geistlicher Segen ist etwas was Gott uns gibt, das koennen wir
uns nicht verdienen oder kaufen.
Eph 1, 1~2. Paulus, dän Gott sikj jewält haud Christus Jesus sien Apostel to sennen, no
de heilje en Efesus, a dee onsen Christus Jesus tru sent:
:2 Jnod met junt un Fräd von Gott, onsen Voda, un onsen Harn Jesus Christus!
Ephesser 1, 3.
Ons Har Jesus Christus sien Gott un Voda sull doafäa jeloft woaren, daut
hee ons, aus Himmelsbirja, aul de jeistliche Säajnungen jeschonken haft.

 Die geistlichen Segnungen ist für die Kinder Gottes


 Die geistliche Segnungen es etwas nicht nur für sonder auch was bis in die
Ewigkeit reicht
 Hier war gestern ernte dankfest, das ist ein großer Segen wenn wir eine gute
Ernte bekommen, wir wurden mit vieles gesegnet, aber vieles davon ist
vergeht bald und dann ist das weg.
 Die geistlichen Segnungen ist anders, das kann bestehen bis in die Ewigkeit.
Shalom - 02 / 05/ 2021

• Jeremia 17, 7-8. Oba de Har woat däm Mensch säajnen, wäa sien vetruen
opp am sat, dee sikj gaunz oppem Harn velat.
:8 Dee es krakjt soo aus een Boom, dee aun een Wota steit, un siene Wartlen nom
Riefa schmitt. Eendoont wan daut dan uk heet woat, hee brukt sikj nich enjsten;
siene Bläda woaren jreen bliewen. Een drieejet Joa beduat däm nich; dee hieet
nich opp met Frucht droagen.
• Die Geistliche Segnungen sind für Kinder Gottes, die sich ganz den Herrn
anvertrauen und sich auf ihn verlassen.

Was ist Geistlicher Segen?


1. Gottes Kinder zu sein.
• Epheser 1, 4-5. Wiels ea hee de Welt dän Grunt läd, haud hee ons bestemt en Christus,
siene heilje oschuldje Kjinja to sennen.
• Gott will das wir seine Kinder sind, warum gleich im nächsten Vers.
:5 Wäajen Gott siene Leew fa ons, haud hee daut soo enjerecht, daut he ons derch Jesus
Christus aunnämen wull aus siene ieejne Kjinja.
Johannes 1, 12. Oba aul dee, dee am oppneemen, un aun sienen Nomen jleewen, jeef hee de
Macht, Gott siene Kjinja to woaren.
• Was für ein großer SEGEN und Vorrecht Gottes Kinder zu sein.
• Wie viele vergessen heutzutage viele von dieses Segen als Kinder Gottes?
• Mal ganz ehrlich, wie viele mal hast die letzte Woche gedankt für diesen Segen?

• Jesus gab dir das Anrecht ein Kind Gottes, Miterbe und ein Himmels Bürger zu
sein.
• Du bist nicht mehr Vaterlos.
• Du hast einen himmlischen Papa, der dich liebt.
• Eine Vater den du dienen kannst , anbeten loben und preisen kannst.
Eph 1:6 Nu kjenn wie nich aundasch aus siene groote Jnod lowen, dee hee ons haft
tookomen loten derch sienen leewen Sän, Jesus Christus.

2. Sünden Vergebung, wodurch wir mit Gott versöhnt werden.


• Epheser 1, 7-8. Derch Jesus, dee sien Bloot fa ons jejäft haft, sent wie loosjekoft,
:8 un ons sent de Sinden vejäft derch de groote Jnod, dee en ons Läwen nenn kjeem, un ons de
Uagen fa de Woarheit opmuak.
Shalom - 02 / 05/ 2021

• Was fü r ein großer Segen das Gott so eine Große Gnade hatte fü r mich, das er mir
die Augen ö ffnete das ich die Wahrheit erkennen konnte.
• Das ein Sü nder war und Vergebung
• Das ohne Jesus verloren.
• Das Blut Jesu hat losgekauft, die Sü nden die wir niemals bezahlen, hat er gezahlt.
• Wenn wir in glauben zu ihm kommen im um Vergebung bitten vergibt er uns.

2.Korinther 5, 19-21. Daut es, Gott wia en Christus, un hee veseend de Welt met sikj selfst.
Hee vejeef de Menschen äare Sinden un hilt an dee nich mea väa. Un hee haft ons de
Bootschoft von de Veseenunk aunvetrut.
2. Das wir Jesus Christus haben.
4. Für den die Gemeinde Gottes, wo Jesus Christus das Haupt ist.
• Ephesser 1, 9 – 10. Gott haft ons sien Jeheemnis weeten loten, daut hee sikj haud
väajenomen derch Jesus Christus verendach to brinjen,
:10 wan siene bestemde Tiet ieescht wudd hia sennen. Dan woat hee aules, waut em Himmel
un oppe Ieed es, unja een Haupt brinjen, un daut es Christus.
• Alle Kinder Gottes sind unter diesen einen Haupt gebracht worden.
• Alles was in Himmel auch was auf erden ist hat er unter einen Haupt gebracht.
• Deswegen sind alle Kinder Gottes ein Körperteil dieses Hauptes, an Jesus
Christus
• Das ist Jesus Christus, den dürfen wir heute haben als unseren Retter und
Heiland.
• Was für ein Trost und Segen, dass wir einen Gott haben, zudem wir mit all
unsere Anliegen kommen können.
• Das Christus das unseres Lebens.
• Er ist das Haupt die Gemeinde
• Als Kinder sind wir Diener dieses Hauptes.
Eph 1:22 Gott haft dän Harn Jesus aules unja de Feet jelajcht un am aus väaschta äwa
siene Jemeent jesat.
:23 De Jemeent es sien Kjarpa, en däm hee selfst läft, doaderch, daut see derch am un
von am aules jekjräajen haft.

5. Ein erbe Christi zu sein


• Ephesser 1, 11-12. En Christus haud hee ons em verut bestemt, siene Oawen to sennen,
soo aus hee daut jeplont haud, un hee fieet aules soo ut aus hee daut well,
:12 soo daut wie, dee wie opp Christus hopten, de ieeschte wieren, dee siene Harlichkjeit
lowen.
Shalom - 02 / 05/ 2021

 Was fü r eine lebendige Hoffnung zu wissen, dass wir einmal in Himmel sein werden.
 Ein erbe zu sein in Himmel, und dann ihn als erstes da zu loben.

6. Für den Heiligen Geist


Epheser 1, 13~14. Un soo wia daut uk met junt, dee jie de Woarheit jehieet haben,
wuaderch jie jerat worden un aun am jleewden. Dan tieekjend Gott junt met däm
Heiljen Jeist.
:14 De Heilja Jeist bircht doafäa, daut wie daut kjrieen, waut Gott ons vesproaken haft.
Doawäajen well wie nu aula siene Harlichkjeit lowen!

 Wenn wir Kinder Gottes werden zeichnet Gott uns mit den Heiligen Geist,
das wir Kinder Gottes sind.
Johannes 14, 16-17. Un ekj woa dän Voda froagen, un dee woat junt eenen aundren Treesta
jäwen, dee eewich bie junt bliewen woat.
:17 Daut es de Jeist, dee Woarheit es, dän de Welt nich kjrieen kaun, wiels dee dän nich sitt
un uk nich kjant. Jie oba kjanen dän, wiels dee wont en junt, un woat met junt

• Wenn du Geistlich noch nicht gesegnet wurdest, dann ist die frage hast du das schon in
glauben angenommen?
Vielleicht ist hier heute jemand der sagt diesen Großen möchten auch empfangen

 Jesus will uns reich machen, womit?


2.Korinther 8, 9. Jie sent je met onsem Harn Jesus Christus siene Jnod
bekaunt. Wan hee uk rikj wia, wort hee doch oam om junt haulwen, daut jie
derch siene Oamoot kunnen rikj woaren.
 Mit all die Geistliche Segnungen.
 Ihm (Jesus) gehört alles, Macht, Autorität, Herrlichkeit, Ehre und
Majestät.

 Philipper 2, 5-8. Siet unjarenaunda soo jesonnen, aus Christus Jesus selfst
wia.
:6 Jesus wia von siene Natua häa Gott, oba daut sach hee nich soo aun, daut hee
daut met Jewault faustholen must.
:7 Hee trock sikj daut “soo aus Gott sennen” ut, neem eene Jestault aun aus een
Kjnajcht, un wort doaderch soo aus wie Menschen, jebuaren aus een Mensch.
Shalom - 02 / 05/ 2021

:8 Deemootich muak hee sikj jerinj un wort jehuarsom batem Doot, jo, batem
Doot aum Kjriez.

Schluss.
Eph 1, 15~21. Von don aus ekj von junen Gloowen aun däm Harn Jesus hieed, un von
woo jie aule heilje goot sent,
:16 hia ekj nich opp, fa junt to danken un fa junt to bäden,
:17 daut de Gott von onsen Harn Jesus Christus, de harlicha Voda, junt mucht dän Jeist
von Weisheit un Ensecht schenkjen, am bäta kjanen to lieren.
:18 Mucht hee junt de Ensecht jäwen em Hoat to venämen, woo groot de Hopninj es,
dee hee fa junt reed haft, un woo groot un harlich daut Oafgoot es, daut aule heilje en
Christus jekjräajen haben,
:19 un daut jie bejriepen kjennen, waut fa eene riesje Krauft Gott en ons wirkjen lat,
dee wie aun am jleewen.
:20 Daut es deeselwje jeistliche Krauft, dee hee bewees, aus hee dän Heilant vom Doot
oppwuak un bie sikj to rajchte Haunt dän hechsten Ierenplauz em Himmel jeef,
:21 huach äwa aule Macht un Jewault un aule Krauft un Harschoften, dee doa jenant
woaren kunnen en dise Welt, ooda en dee, dee doa noch kjemt.

• Jesus will uns reich machen mit all die geistliche Segnungen in seinen Wort.

Lied: