Sie sind auf Seite 1von 3

Wichtige Trivialnamen www.PatrickReinke.

de
Ethansure (Acetylsure, Essigsure)
Die Essigsure (Ethansure) heit im lateinischen "Acidum aceticum"
(Acet Essig). Deshal! wird der W"rtstamm "Acet" #$r viele %t"##e mit
einer &ettenlnge v"n 'wei &"hlenst"##en (als" Ethanderivate) !enut't.
(%iehe die Ausnahme des Acet"ns()
Ethansure (Essigsure)
)eis*iele+

Ethanal (Acetaldehyd) Acetyl
Das Acetaldeh,d ist das Wenn eine s"lche -ru**e
Aldeh,dderivat des Ethans. '.). als %u!stituent an
einer &"hlenst"##kette hngt. ist
diese /"rmal ein Radikal. %"lche
Radikale heien Acet,l (Acet
v"n der Essigsure und "0,l"
kenn'eichnet ein Radikal)
Acetat ! Ausnahme !: Aceton
Das %al' det Essigsure ist Als Ausnahme ist hier das
Acetat (die "0at"0Endung Acet"n 'u nennen. Dies ist
kenn'eichnet ein Ani"n(). das &et"n eines Pr"*ans(((
Methansure (Formylsure, Ameisensure)
Die Ameisensure (1ethansure) hat ihren 2amen. weil sie v"n Ameisen
'ur 3erteidigung !enut't wird. Die lateinische )e'eichnung ist "acidum
formicum" (/"rmica Ameise).
Methansure (Ameisensure)
)eis*iele+

Methanal (Formaldehyd) Formyl
/"rmaldeh,d ist das Wenn eine s"lche -ru**e
Aldeh,dderivat des '.). als %u!stituent an
1ethans. einer &"hlenst"##kette
hngt. ist diese /"rmal ein
Radikal. %"lche Radikale
heien /"rm,l (/"rm v"n
der Ameisensure und "0,l" kenn'eichnet ein
Radikal)
Wichtige Trivialnamen 4 5 6 www.PatrickReinke.de
Wichtige Trivialnamen www.PatrickReinke.de
Aromatische Stoffe
Die )enennung der ein'elnen Ar"matischen 1"lek$le sind ein wenig antiintuitiv. Als )eis*iel ist
hier das Phen,l und )en',l 'u nennen.
Benzen Anilin
)en'"l Amin"!en'"l
henol
7,dr"8,!en'"l henyl
!oluen Benzyl
T"lu"l
1eth,l!en'"l
Benzoesure Benzaldehyd
Phen,lameisensure Phen,lmethanal
Aceton Aceto"henon
('ur 3erdeutlichung) Phen,l0meth,l0&et"n
Wichtige Trivialnamen 9 5 6 www.PatrickReinke.de
Wichtige Trivialnamen www.PatrickReinke.de
Al#ylreste
Wenn eine s"lche -ru**e als %u!stituent an einer &"hlenst"##kette hngt. ist diese /"rmal ein
Radikal. %"lche Radikale heien Alk,l ("Alk0" v"n Alkan und "0,l" kenn'eichnet ein Radikal).
n $ Butyl
Das "2"rmale0)ut,l" ist die /"rm der lngst m:glichen &ette. w"!ei das Radikale
&"hlenst"## am Ende einer &ette liegt.
s $ Butyl
Das "%ekundre0)ut,l" ist die /"rm der lngst m:glichen &ette. w"!ei das
Radikal an einem sekundren &"hlenst"## liegt (sekundr 'wei
&"hlenst"##reste)
t% Butyl
Das "Tertire0)ut,l" ist die /"rm. w" das Radikal an einem tertiren &"hlenst"##
liegt (tertir drei &"hlenst"##reste)
i $ Butyl
Das ";s"0)ut,l" hat den eigentlich /"rmalk"rrekten namen "90meth,l*r"*,l". <ur
3erein#achung wird dieser %u!stituent ;0)ut,l genannt.
Wichtige Trivialnamen 6 5 6 www.PatrickReinke.de