Sie sind auf Seite 1von 15

Ein Schachbrett selber bauen

Ein Schachbrett selber bauen

Inhaltsverzeichnis

1)

Was brauche ich zum ein Schachbrett selber zu bauen?

2)

Wie baut man ein Schachbrett?

1) Was brauche ich um einen Schachbrett aufzubauen?

Furnierstreifen 3 cm Breit, 30 cm lang

Ein Holzbrett 30 X 30 cm

1) Was brauche ich um einen Schachbrett aufzubauen? Furnierstreifen 3 cm Breit, 30 cm lang Ein
1) Was brauche ich um einen Schachbrett aufzubauen? Furnierstreifen 3 cm Breit, 30 cm lang Ein

Lineal

Lineal Cuttermesser

Cuttermesser

Lineal Cuttermesser

Holzleim

Holzleim Furnierklebeband

Furnierklebeband

Holzleim Furnierklebeband

2) Wie baut man ein Schachbrett?

Mit einem Cuttermesser und einem Lineal 9 exakt

gleich breite Furnierstreifen schneiden: 3 cm breit, 30 cm lang. Je 5 helle und 4 dunkle.

Man schneidet längs der Maserung, wobei die

Maserung zum Lineal hin laufen sollte, also auf keinen Fall vom Lineal weg!

Darauf achten, dass man das Furnier ohne

aufzudrücken schneidet (in möglichst vielen Schnitten). Das ist wichtig, damit es nicht entlang der

Maserung reißt.

Furnierstreifen nun ca. alle 2 cm eng aneinander kleben.

Abwechselnd hell-dunkel-hell-dunkel … Man benutzt dazu Furnier-Klebeband.

Wichtig ist, dass man sie wirklich eng aneinander klebt

(wenn man sie gegen das Licht hält, darf kein Licht durchdringen).

ist, dass man sie wirklich eng aneinander klebt (wenn man sie gegen das Licht hält, darf

Die jetzt entstandene gestreifte Fläche nun quer in

wiederum 3 cm breite Streifen schneiden (Siehe unten!).

Auch hier darauf achten, dass alle Streifen exakt gleich

breit werden!

3 cm breite Streifen schneiden (Siehe unten!). Auch hier darauf achten, dass alle Streifen exakt gleich

Jeder zweite Streifen wird um ein Feld zur Seite

gezogen, sodass sich ein Schachbrett-Muster ergibt.

Diese Streifen wie oben beschrieben miteinander verkleben.

zur Seite gezogen, sodass sich ein Schachbrett-Muster ergibt. Diese Streifen wie oben beschrieben miteinander verkleben.

Die links + rechts überstehenden weißen Felder (X)

mit dem Cuttermesser abschneiden.

Nun hat sich ein Schachbrett mit 8 mal 8 Feldern ergeben.

weißen Felder (X) mit dem Cuttermesser abschneiden. Nun hat sich ein Schachbrett mit 8 mal 8

Weil jedes Feld 3 cm breit ist, ergibt das ein Schachfeld von 24 cm x 24 cm. Da die Grundplatte, auf die das Schachfeld geklebt wird, aber 30 cm x 30 cm groß ist, musst du für die Ränder vier Furnierstreifen zuschneiden (je 3 cm x 30 cm - mache sie aber ein paar Millimeter breiter und länger (also z.B. 3,5 cm x 30,5 cm). Diese klebst du dann um das Schachfeld herum in der zuvor beschriebenen Weise an. Die sich überlappenden Seitenstreifen schneidest du

nun vorsichtig diagonal durch, damit das Ergebnis wie im

Bild aussieht.

Diese beklebte Seite ist die O B E R S E I T E beim fertigen Schachbrett!

Du musst also die unbeklebte Seite des Furniers auf die

Grundplatte kleben!

O B E R S E I T E beim fertigen Schachbrett! Du musst also die

Die Grundplatte beidseitig gleichmäßig mit Holzleim

bestreichen. Die Furniere der Ober- und Unterseite auflegen (evtl.

mit Klebeband befestigen, damit sie nicht verrutschen)

und möglichst fest zwischen 2 Platten verpressen. Diese

Platten sollten so groß wie die Grundplatte sein.

verrutschen) und möglichst fest zwischen 2 Platten verpressen. Diese Platten sollten so groß wie die Grundplatte

Nach einer Stunde sollte der Leim getrocknet sein.

Du kannst nun die Furnierklebestreifen mit Wasser

ablösen. Nimm dazu ruhig einen feuchten Schwamm, die

Feuchtigkeit kann deinem Furnier jetzt nicht mehr

schaden.

Wenn das Schachbrett richtig trocken ist, kannst du die Furnieroberflächen schleifen. Schleifpapier- Körnung 120 oder feiner.

Schach Matt!!
Schach Matt!!