Sie sind auf Seite 1von 8

Bauanleitung Entenschaukel

Material:

2 st MDF Platte 70 x 45 x 1,6 cm


1 st MDF Platte 25 x 25 x 1.6 cm
1 st MDF Platte 25 x 18 x 1,6 cm
8 st Buche Rundholz 10 mm dick x 26,6 cm lang
1 st Buche Rundholz 15 mm dick x 26,6 cm lang
10 st Schrauben 50 x 4 mm verzinkt (Senkkopf)
x st Farblack oder Acrylfarbe (nach ihren Wünschen)auch
schwarz u.weiß für die Augen
1 st Grundierung (Allzweck)
1 st kleine Menge Holzleim
1 st Schleifpapier 120 er und 180 er Körnung
x st ein paar kleine Nägel

● Werkzeug:

●1 st Stichsäge Normales Sägeblatt für Holz


●1 st Bohrmaschine /Bohrständer
●1 st Schraubenzieher oder Akkuschrauber
●1 st Farbroller klein
●1 st Bohrer 15 mm und 1 Bohrer 10 mm (auch Forstnerbohrer)
●1 st Bohrer 4 mm
●1 st Hammer (mittelgroß)
●1 st Kleiner Pinsel für Feinarbeiten
●1 st Winkel,Maßband,Bleistift,Lineal
●2 st Klammern oder Schraubzwingen
●1 st Kreis-oder Tisch-Kreissäge (muss nicht sein)
●1 st Farbroller Klein
Tolle Enten-Schaukel

Für Kinder bis zu 3-4 Jahren. Jedes Kind würde sich über so eine Schaukel sehr freuen
Sie brauchen nur etwas Zeit,wenig Material und Werkzeug, etwas Geschick und ein
Herz für Kinder.
Alle Bilder und Text dürfen nur für private Zwecke verwendet werden.

1. Schritt

Nehmen Sie die zwei großen Bretter und zeichnen Sie auf einem davon ein Gitter das gleichmäßig
aufgeteilt ist in 16 horizontale und 16 vertikale Felder (bitte mit Bleistift)
Dann übertragen sie das Bild genau so wie es auf Abb.1 zu sehen ist
Anstatt der Kreise für die Bohrungen können sie auch kleine Kreuze machen

2.Schritt

Nehmen Sie nun das 2. Brett und legen es unterhalb des 1. Brettes damit beide in einer Linie
Sind. Abb.2
Mit Schraubzwinge oder Klammer festmachen damit sie nicht verrutschen können.
Dann mit Lineal, Winkel und Maßband die Bohrungen möglichst genau übertragen.

3. Schritt

Jetzt beide Bretter Rücken an Rücken (auf die Richtung achten)zusammennageln an den Ecken
damit sie auch beim sägen zusammenbleiben.
Langsam mit der Stichsäge die äußere Form der Ente aussägen.
Sägen Sie langsam und lassen Sie die Maschine arbeiten. Nicht stark drücken da sonst der Schnitt schräg
wird. Normales Holz-Sägeblatt verwenden
Wenn alles ausgeschnitten ist, die Ränder abrunden und sauber schleifen damit man keine Schnittspuren
mehr sieht

4. Schritt

Alle markierten Löcher können jetzt gebohrt werden.


Nur die kleinen Löcher können durchgebohrt werden die anderen müssen mit jeweils dem richtigen
Durchmesser nur 8mm tief eingebohrt werden.Tiefen-Anschlag bei Bohrer einstellen
(Achten Sie darauf nicht schräg zu bohren).
Wenn die Bohrungen fertig sind nochmals die Löcher mit Schleifpapier säubern.

5. Schritt

Nehmen Sie die kleinen Bretter und folgen sie den Bildern der einzelnen Teile
1. Sitzfläche 25 x 18 cm :vorne abrunden
2.Sitzfläche 25 x 18 cm :Hinten mit 15° Winkel abschneiden
(Seiten nicht abrunden) Abb.7
3. Sitzlehne 25 x 25 cm : Abrunden wie auf Abb.3+ 4
4.Sitzlehne 25 x 25 cm: Hinten abschrägen mit 15°Winkel. Abb.5
5.Sitzlehne 25 x 25 cm: 2 Löcher bohren 4mm wie auf Abb.6
6. Sitz wie Abb. 7a zusammenschrauben
6.Schritt

Alle Rundstäbe auf 26,6 cm abschneiden und die Enden etwas sauber schleifen.

7. Schritt

Acrylfarben trocknen schneller, nutzen sich aber schneller ab.


Ölfarben sind haltbarer und leichter zu reinigen brauchen aber 24 Std. zwischen 2 Anstrichen.
Alle Teile können nun zuerst grundiert werden (Markierungen für Sitz abkleben)
Komplett trocknen lassen.
Dann der erste Anstrich am besten mit kleinem Farbroller.
Komplett trocknen lassen, am besten 24 Std.
Danach leicht abschleifen. Dann der 2. Anstrich.
Trocknen lassen
Dann die Augen und Flügel aufmalen mit kleinem Pinsel
Sie können gerne alle Farben des Regenbogens benutzen und alle Teile unterschiedlich streichen.
Erst zusammen bauen wenn alles komplett trocken ist.

8.Schritt
Zusammenbau
Zuerst kommen die Stäbe dran in beliebiger Reihenfolge werden diese in eines der Seitenteile
Eingefügt. Abb.8
An die Enden etwas Holzleim geben und Stab in das Loch rein drücken.Leicht mit einem Hammer festklopfen
Nun nehmen wir den fertigen Sitz und schrauben ihn von außen mit den 50 mm Schrauben
fest(Markierung beachten) Abb.9
Nun kommt die 2. Seite dran. Wieder die Enden der Stäbe mit Holzleim befeuchten und dann
zusammenstecken. Leicht mit dem Hammer reinklopfen(Vorsicht nehmen sie dazu ein Stück
Abfallbrett damit der Lack nicht beschädigt wird)
Nun die Schrauben für den Sitz in der anderen Seite reinschrauben.

Fertig.... viel Spaß !!


Abb.1
Abb.2
Abb.3

Abb.4

Abb.5
Rückenlehne

Abb.6

Sitzfläche 25 x 18 cm

Abb.7

Abb.7 a
Abb.8

Abb.9