Sie sind auf Seite 1von 11

EK-ΕΔΗΝ

ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ

EK- ΕΔΗΝ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ ÜBERSCHRIFTEN-LISTE VON 253 PRESSEBERICHTEN ÜBER GRIECHENLAND AUS DEM JAHRE 1974
EK- ΕΔΗΝ ΕΞΩΤΕΡΙΚΟΥ ÜBERSCHRIFTEN-LISTE VON 253 PRESSEBERICHTEN ÜBER GRIECHENLAND AUS DEM JAHRE 1974

ÜBERSCHRIFTEN-LISTE

VON 253 PRESSEBERICHTEN

ÜBER GRIECHENLAND

AUS DEM JAHRE 1974

Internet-Zugang

Search Code 1425-Presseberichte über Griechenland 1974

Erstellt von

Myrodis Athanassiou

VERZEICHNIS DER PRESSEBERICHTE 1974

Sieh auch Upload: 1276-DER ZYPERN KONFLIKT IM SOMMER 1974

JANUAR 1974

1. DER SPIEGEL, von 7.1.74, Nr. 1/1974, GRIECHENLAND Das Schlangenwerk

MAERZ 1974

2. DER SPIEGEL, von 18.3.74, Nr. 12/1974, GRIECHENLAND Flamme aus dem Wasser

3. DER SPIEGEL, von 25.3.74, Nr. 13/1974, GRIECHENLAND Sieben Jahre Jucken

JULI 1974

4. DER SPIEGEL, von 15.7.74, Nr. 29/1974, GRIECHENLAND Wenig Sympathie

5. DER SPIEGEL, von 22.7.74, Nr. 30/1974, ZYPERN Weltkrise um Zypern / Zyperns neuer Präsident

6. DER SPIEGEL, von 29.7.74, Nr. 31/1974, GRIECHENLAND Die Obristen treten ab / Wann werden die Sterne wieder leuchten? / „Wir haben 4500 von euch“ / Man muss mit seinen Leuten sterben koennen

AUGUST 1974

7. Süddeutsche Zeitung Nr. 175 I München, Donnerstag, 1. August 1974 I Griechische Cyprioten enttäuscht. Athen, Ankara und Washington befriedigt

8. Griechische Cyprioten enttäuscht I

9. Abzug fremder Streitkräfte in Etappen I

10. Athen demobilisiert die Reservisten I

11. Ankara stellt Athen vor Alternative I

12. Kein Erwachen aus dem bösen Traum I

13. WESER KURIER I Bremen, Donnerstag, 1. August 1974 I Athen gilt als Verlierer des Zypernvertrages Karamanlis setzt auf nächste Verhandlungsrunde / Türkei zufrieden I

14. Vormarsch der Türken gestoppt Zyperns Präsident begrüßt Abkommen / Athen entlässt Reservisten

15. WESER KURIER I Bremen, Freitag, 2. August 1974 I Athen kehrt zur Demokratie zurück Alte Verfassung wieder in Kraft / Militärs unter ziviler Kontrolle / Abstimmung über Monarchie

16. Lage auf Zypern weiter gespannt Makarios ist unzufrieden / Bildet Klerides neues Kabinett?

17. Trotz des Waffenstillstandes: Auf Zypern wird weiter geschossen I

18. WESER KURIER Nr. 180 I Bremen, Sonnabend/Sonntag, 3./4. August 1974 I Athener Militärregime fand unrühmliches Ende Griechen ist jetzt nur die Zukunft des Landes wichtig

19. Invasionsarmee rückte weiter vor Noch immer Schießereien auf Zypern Plant Ankara Teilung? I

20. Athen säubert Sicherheitspolizei. Karamanlis von „Wiedergeburt der Demokratie“ überzeugt

21. WESER KURIER I Bremen, Montag, 5. August 1974 I Athen und Ankara erwägen Boykott - Zypern-Konferenz / Ausschreitungen gegen Zivilisten?

22. DER SPIEGEL, von 5.8

74,

Nr. 32/1974, ATHEN

Machtapparat der Junta zerschlagen

23. DER STERN, Nr. 32/1974 / So endete eine diktatur / Seiten: 12-20

24. Süddeutsche Zeitung Nr.178 I München, Montag, 5. August 1974 I Cypern: „Die Sache“ ist noch nicht vorüber Sampson droht mit Untergrund Kampf Während die Türken ihren Brückenkopf auf der Insel ausbauen, nehmen die Spannungen unter der griechischen Bevölkerung wieder zu I Kleridis‘ umstrittene Stellung I Angst vor Scharfschützen I Von Manfred F. Schröder I

25. Cypriotische Führer in Athen und Ankara Vorbereitung der nächsten Konferenz / Waffenruhe auf der Insel eingehalten I

26. Schwierigkeiten mit der Waffenstillstandslinie Kleridis droht mit Rücktritt I

27. WESER KURIER I Bremen, Dienstag, 6. August 1974 I Friedensbemühungen I.

28. USA: Invasion Zyperns rechtmäßig I

29. WESER KURIER I Bremen, Mittwoch, 7. August 1974 I 1967 im Athener Pentagon: König Konstantin lehnte Widerstand ab I

30. Auf Zypern wird wieder gekämpft Panzer und Artillerie eingesetzt / Türken bauten Stellungen aus I

31. Süddeutsche Zeitung Nr. 180 I München, Mittwoch, 7. August 1974 I Wieder Schießereien auf Cypern US-Staatssekretär Hartmann bemüht sich in Athen um Kompromissbereitschaft für Genf I

32. Sampson nach Athen gereist I

33. Weitere Hilfssendungen I Griechischer Politiker klagt die USA an- Exminister Zigdis macht Kissinger für den Cypern- Konflikt verantwortlich I

34. WESER KURIER I Bremen, Donnerstag, 8. August 1974 I Kaum Hoffnung auf Zypern-Lösung Athen und Ankara glauben nicht an Erfolg / Noch immer Kämpfe I

35. Kriegsgefahr im eigenen Bündnis Nur Washington kann Zypern-Konflikt entschärfen I Von Bernd Stadelmann I

36. WESER KURIER I Bremen, Freitag, 9. August 1974 I Konferenzbeginn im Zeichen heftiger Kämpfe Garantiemächte erwarten schwierige Zypern-Verhandlungen I Von Waldheim in Genf I.

37. WESER KURIER I Bremen, Freitag, 10. August 1974 I Auf Zypern schweigen die Waffen Inseltürken fordern in Genf autonome Verwaltungseinheiten I

38. WESER KURIER Nr. 187 I Bremen, Montag, 12. August 1974 I Hartnäckiges Tauziehen um Zypern Annäherung der Standpunkte bei Genfer Gesprächen / Türkische Truppenbewegungen halten an I

39. Mavros möchte auch Kommunisten zulassen I

40. DER SPIEGEL, von 12.8

41. WESER KURIER I Bremen, Dienstag, 13. August 1974, Nr. 188 I Zypern-Konferenz stockte Genfer Verhandlungen erst am späten Abend fortgesetzt I

42. WESER KURIER I Bremen, Mittwoch, 14. August 1974, Nr. 189 I Athen alarmiert Großmächte Zypern-Konferenz unterbrochen / Auch Kissinger aktiv I

74,

Nr. 33/1974, ATHEN

Die Militärs versprachen Gehorsam

43. WESER KURIER I Bremen, Donnerstag, 15. August 1974 I USA warnen Griechen und Türken vor Krieg Ankara brach Waffenruhe auf Zypern / Heftige Kämpfe / Athen Verließ NATO- Militärbündnis I

44. Im Verteidigungsschild klafft ein Loch NATO bewertet Rückzug Athens aus dem Bündnis als Katastrophe I Bericht von Peter W. Schoeder I

45. Kriegsfurcht I

46. USA wünschen mehr Verhandlungsspielraum Washington aktiv / Moskau schweigt vorerst zur Krise im Mittelmehr I Bericht von Dr. Günther de Thier I

47. Moskau I

48. USA warnen Griechen und Türken (Fortsetzung von Seite 1) I

49. Auf Zypern wird wieder geschossen und gestorben In der Morgendämmerung griffen die Türken an

50. Kräftevergleich I

51. Frankfurter Rundschau Nr. 187 I Frankfurt, Donnerstag, 15. August 1974 I Krieg auf Zypern Athen verlässt die NATO Angriff kurz nach dem Ende der Genfer Friedenskonferenz I

52. Am Morgen kamen die Bomber – Türken wollen Nordteil der Insel als „Faustpfand“ I

53. Mavros: Türkei wie ein Wolf Athen und Ankara geben sich die Schuld am Scheitern der Konferenz I

54. Makarios bittet um Hilfe I

55. Erwägt Karamanlis Krieg gegen Türken I

56. Bündnispartner hoffen auf Rückkehr – Sondersitzung des Ständigen Rates / „Unverzüglich Folgen prüfen I

57. Luftraum über Ägäis gesperrt I

58. Moskau schickt Schiffe ins Mittelmeer TASS berichtet über griechische Entscheidung I Kontakte mit Athen gemeldet

59. Ford führte Krisengespräch mit Kissinger / Kontakte mit Athen gemeldet I

60. EG will streitende unter Druck setzen Schwierige Koordination in Paris / Botschafter sollen vermitteln Wilson unterbricht Urlaub I von Lutz Krusche I

61. Rückschlag auf dem Weg zur Demokratie befürchtet I

62. Im Morgengrauen kamen die Bomber I

63. Bündnispartner hoffen auf Rückkehr der Griechen I

64. Im Hintergrund : Türken militärisch überlegen I

65. Im Wortlaut: Auf Gewalt verzichtet I

66. Griechen lehnen NATO ab I

67. US-Botschafter abgelöst I

68. Panagoulis kehrt zurück I

69. Theodorakis beklagt Zensur I

70. Alle können verlieren, Kommentar von Werner Holzer I

71. Als Kissinger anrief, waren die Würfel schon gefallen Die dramatischen Stunden in Genf / Nach Mitternacht ließen die Türken die Verhandlungen platzen I Von Pierre Simonitsch (Genf) I

72. Am Morgengrauen kamen die ersten türkischen Bomber Auf Zypern herrscht wieder die Gewalt / Tausende flohen aus Hauptstadt in die Berge I

73. WESER KURIER I Bremen, Freitag, 16. August 1974, Nr. 191 I Der neue Zankapfel heißt Zypern Feindschaft zwischen Griechen und Türken hat alte Wurzeln I.

74. Athen will keinen Krieg gegen Türkei Karamanlis kündigt politische Schritte an / Spannungen mit USA / Zyperns größter Hafen erobert I

75. Bonn hält Evakuierung für unnötig – „Touristen nicht gefährdet“ / Flug- und Zugverkehr normal I

76. Frankfurter Rundschau I Frankfurt, Freitag, 16. August 1974, Nr. 188 I m Hintergrund:

Jahrhundertelange Feindschaft I.

77. Teilung Zyperns erkämpft Türkische Truppen eroberten die Hafenstadt Famagusta I

78. Flaggschiff der 6. US-Flotte ausgelaufen Vorsichtsmaßnahme oder Warnung / Gegenüber Vorgängen auf Zypern weitgehend machtlos I

79. Weist Athen amerikanische Truppen aus? Mavros lehnt Einladung Kissingers ab / NATO- Generalsekretär Luns „unerwünscht“ I

80. Flaggschiff der 6. US-Flotte ausgelaufen I

81.

Teilung der Insel Zypern praktisch erkämpft I

82. Deutsche Urlauber bisher wohlauf Touristen werden vorerst nicht aus Griechenland und Türkei evakuiert I

83. Klägliche Rolle I Von Ulrich Makensen I

84. Schon vor dem Angriff breitete sich Hoffnungslosigkeit in Famagusta aus I Rest wie Lfd. Nr.68

85. Zwischen Nato-Partnern ist ein Konflikt nicht vorgesehen Auch mit der Zypernkrise wird das westliche Bündnis nicht fertig I

86. WESER KURIER I Bremen, Sonnabend/Sonntag, 17./18. August 1974 I Waffenruhe auf Zypern Insel geteilt Türken zu neuer Konferenz in Genf bereit / Griechen wollen nicht unter Druck verhandeln I.

87. Auf Zypern herrscht Waffenruhe I

88. Andreas Papandreou heimgekehrt I

89. Frankfurter Rundschau I Frankfurt, Montag, 19. August 1974, Nr. 190 I Athen wartet auf Bonn I.

90. Ein Fünftel gleich ein Drittel wirtschaftliche Folgen der Teilung I

91. Harte Haltung Athens gegenüber Washington US-Flüge werden kontrolliert / Demonstrationen I

92. Türken schließen Nikosia ein Waffenstillstand mehrfach gebrochen / Neuer UN-Appell I

93. Französischer Waffen für Athen I

94. Harte Haltung Griechenlands I

95. Kissinger bietet sich als Vermittler an I

96. Türken schließen Nicosia ein I

97. Kreml wirft NATO Aggression gegen Zypern vor I

98. Süddeutsche Zeitung I München, Montag, 19. August 1974, Nr. 189 I Auf Cypern noch keine Waffenruhe, Präsident Kleridis bittet um Hilfe Die kriegerischen Auseinandersetzungen haben bisher mehr als 4000 Tote unter der Bevölkerung gefordert / 100.000 Menschen auf der Flucht / Die Wirtschaft der Insel schwer geschädigt I

99. Rettungswacht holt Deutsche aus Zypern I

100. Rege diplomatische Aktivität um Cypern Erfolg der Bemühungen um Fortsetzung der Genfer Konferenz noch nicht abzusehen I

101. Sicherheitsrat kritisiert Türkei Nur gemäßigte Resolution Frankreichs angenommen / Moskau attackiert die NATO I

102. Washington bemüht sich um Athen Botschaften Kissingers an Karamanlis / Welle des Antiamerikanismus in Griechenland I

103. Auf Cypern noch keine Waffenruhe I

104. Karamanlis will sich de Gaulle zum Vorbild nehmen Von den USA und NATO enttäuscht, sucht der griechische Regierungschef nach neuem Schutz für sein Land I Von Olaf Ihlau I

105. WESER KURIER I Bremen, Montag, 19. August 1974, Nr. 193 I Washington über Türkei verärgert Kritik am Vormarsch auf Zypern / UNO meldet neue Kämpfe / Wird Nikosia umzingelt I.

106. Zyperns Wirtschaft fest in türkischer Hand Invasionstruppen sicherten sich die lukrativsten Regionen der Insel I

107. DER SPIEGEL, von 19.8

108. DER Tuerke ist stark

109. Die NATO muss neue Wege gehen

110. Griechenland ist kein Schwarzwald

111. DER SPIEGEL, von 26.8.74, Nr. 35/1974, ZYPERN

74,

Nr. 34/1974, Schlachtfeld ZYPERN Tuerken gegen Griechen

„Kissingers Watergate“

112. WESER KURIER I Bremen, Dienstag, 20. August 1974, Nr. 194 I US-Botschafter auf Zypern ermordet Türkei nach dringendem Appell Washingtons zu Verhandlungen über Truppenrückzug bereit I.

113. US- Botschafter auf Zypern ermordet (Fortsetzung) I

114. Die Angst des Mars vor dem Weltsicherheitsrat (Karikatur von H. E. Köhler) I

115. Frankfurter Allgemeine Zeitung I Frankfurt, Dienstag, 20. August 1974, Nr. 191 I Amerikas Botschafter auf Zypern erschossen – Karamanlis: „Verbrecherische Untat“ – Der griechische Regierungschef warnt vor weiteren Gewalthandlungen / Polizei gegen Demonstranten I.

116. Ford äußert sich betroffen über das Attentat Erklärung des Weißen Hauses I

117. Amerikas Botschafter auf Zypern erschossen (Fortsetzung)I

118. Ford äußert sich betroffen (Fortsetzung)I

119. Mord in Nikosia, Kommentar I

120. Die Türken übertreiben I Kommentar von Robert Held I

121. Türkische Panzer schließen Ring um Nikosia I

122. Samjatin: Ausschluss Makarios von Zypern-Regelung ist anomal

123. Stimmen der anderen: 1. Bevorzugte Türken / 2. An der Seite der Griechen / 3. Wie Araber und Israelis I

124. Das leidgeprüfte Zypern zwischen Hoffnung und Furcht I Robert Held I

125. Peking interpretiert die Zypern-Krise I

126. Frankreich liefert beschleunigt Waffen an Griechenland I

127. Nur das Miauen einer Katze ist zu hören I

128. Süddeutsche Zeitung I München, Dienstag, 20. August 1974, Nr. 190 I Amerikas Botschafter in Nicosia erschossen Demonstranten stürmen aus Protest gegen die Cypern-Politik der USA das Botschaftsgebäude / Präsident Kleridis und der griechische Regierungschef Karamanlis verurteilen das „schreckliche Verbrechen“ I

129. Amerikas Botschafter erschossen (Fortsetzung von S.1)

130. 200.000 Flüchtlinge I

131. Massenflucht aus Nicosia I

132. Türkisch-griechische Grenze wieder passierbar I

133. Türken verlangen ein Drittel Cyperns Außenminister Günnes: Die bäuerliche Bevölkerung braucht für ihre Existenz mehr Land I

134. Ankara berichtet über Morde an türkischen Cyprioten I

135. Denktasch: Gespräche nur noch über die Grenze in Westzypern I

136. Karamanlis will streng durchgreifen Nach dem Mord in Nicosia Maßnahmen gegen Gesetzesbrecher angekündigt I Olaf Ihlau I

137. Papandreou: Cypern-Krise von den USA manipuliert I

138. Proteste vor dem Weißen Haus I

139. Kritik der USA an der Türkei Verteidigungsminister Schlesinger spricht von Maßlosigkeit Ankaras I

140. Briten bemühen sich um neue Gespräche in Genf I

141. Moskau für Rückkehr von Makarios TASS-Direktor Samjatin wiederholt die These von der NATO-Verschwörung I

142. China kritisiert die Sowjets härter als die USA I

143. Moskau für Rückkehr von Makarios TASS-Direktor Samjatin wiederholt die These von der NATO-Verschwörung

144. Jugoslawiens Außenminister in Ankara

145. Rettungsflugwacht flog 36 Personen aus Cypern aus I

146. Blick in die Presse Pariser Interesse an Athen I

147. „Verratene rächen sich“ I

148. Frankfurter Rundschau Nr. 192 I Frankfurt, Mittwoch, 21. August 1974 I USA vermuten geplanten Mord- Gezieltes Feuer auf die Fenster der Botschaft in Nikosia I

149. Ruf nach Kissingers Mission (Fortsetzung von S.1) I

150. Athen entlässt Generale I

151. NATO erwägt eine neue Kommando-Struktur I National getrennte Hauptquartiere für Griechenland und die Türkei bei Einlenken Athens I

152. USA vermuten geplanten Mord an Botschafter (Fortsetzung von S.1) I

153. Süddeutsche Zeitung Nr.191 I München, Mittwoch, 21. August 1974 I Griechische Armeespitze neu besetzt - Regierung Karamanlis versetzt zehn Generale in den Ruhestand I.

154. Antiamerikanische Demonstrationen eingestellt I

155. Theodorakis gründet neue Linkspartei I

156. Not und Elend auf Cypern Die Wirtschaft der Insel ist ruiniert / 200.000 Flüchtlinge unterwegs I

157. Sadruddin Aga Khan Koordinator der Cypernhilfe I

158. Nicosia wie ausgestorben I

159. Suche nach einer Cypern-Lösung London sondiert die Chancen einer Wiederaufnahme der Genfer Konferenz I

160. Kissinger: Griechenlands Ehre Rechnung tragen I

161. Botschaften Titos an die beteiligten Staaten I

162. Massengräber ermordeter Türken gefunden I

163. Griechen plündern in Limassol I

164. US-Botschafter Opfer eines Mörders Die tödlichen Schüsse wurden gezielt abgegeben / Beileid aus aller Welt I

165. WESER KURIER I Bremen, Mittwoch, 21. August 1974, Nr. 195 I Über Teilung Zyperns offenbar einig Großmächte drängen zu Verhandlungen / Drohungen Denktaschs I

166. War die Ermordung des US-Diplomaten auf Zypern geplant? Neunzehn Kugeln schlugen in das Botschaftsgebäude ein I

167. Friedensbemühungen gehen weiter Jugoslawischer Zypern-Plan? / Ankara besteht auf Föderation I WESER KURIER I Bremen, Donnerstag, 22. August 1974.

168. EG-Länder wollen Athen helfen Bundesregierung drängt Griechen und Türken zu Gewaltverzicht I

169. WESER KURIER I Bremen, Donnerstag, 22. August 1974 I Athen bald ohne US-Atomschirm? Kernwaffenlager auf Kreta soll eventuell geräumt werden I Peter W. Schroeder I

170. Süddeutsche Zeitung I München, Freitag, 23 August 1974, Nr. 193 I Waldheim will UNO-

Truppe verstärken Forderung der Türken nach Abzug der Einheiten aus ihrem Gebiet abgelehnt I

171. Griechische und cypriotische Klagen vor der UNO I

172. Türken halten Cyperns beste Gebiete Schätzungen von Wirtschaftsexperten / Rot-Kreuz- Hilfe kommt in Gang I

173. Ein Cypern-Plan aus Athen Ständige Sicherheitsrats-Mitglieder sollen Verantwortung auf der Insel übernehmen I

174. Moskau schaltet sich ein Neuer US-Botschafter I

175. Kleridis und Denktasch wollen sich treffen I

176. Die Opfer des Krieges leben wie Tiere Schmerz-, Hass- und Zornesausbrüche bei der Ankunft der ersten griechischen Flüchtlinge aus Cypern in Piräus / Ruf nach Guerilla-Aktionen

I

177. Waldheim will UNO-Truppe verstärken Forderung der Türken nach Abzug der Einheiten aus ihrem Gebiet abgelehnt I

178. Griechische und cypriotische Klagen vor der UNO I

179. WESER KURIER I Bremen, Sonnabend/Sonntag, 24./25. August 1974 I Athen an Vorstoß Moskaus interessiert Großbritannien wünscht jedoch keine internationale Konferenz über Zypern I

180. Sowjetunion will auf Zypern mitmischen Kreml strebt internationale Garantien für neutrale Republik an I Wolfgang Kuballa I

181. Haltung Athens beunruhigt USA Kissingers Politik findet Befürworter und scharfe Kritiker I Günther de Thier I

182. Süddeutsche Zeitung I Olaf Ihlau I München, Montag, 26. August 1974, Nr.196 I Athen hofft auf UNO-Vollversammlung Anprangerung der Türkei wegen Vorgehens auf Cypern erwartet / Für Moskauer Plan I Athen hofft auf UNO-Vollversammlung (Fortsetzung von Seite 1) I

183. Ioannidis im Ruhestand I

184. WESER KURIER I Bremen, Dienstag, 27.August 1974 I UNO-Truppe unter Türken-Druck Vereinte Nationen sollen Norden der Insel Zypern räumen

185. Wilson will Zypern-Basen räumen - Militär-Ausgaben sollen nach der Wahl eingeschränkt werden I Dieter Stadach I

186. Waldheim bringt Zypern-Führer zusammen Regelmäßige Treffen vereinbart / Türkei lehnt sowjetische Vorschläge ab I

187. WESER KURIER I Bremen, Mittwoch, 28. August 1974 I Waldheim für neues Zypernmandat – „Friedenstruppe zu schwach“ / Westen lehnt Vorstoß Moskaus ab I

188. Athen bereitet Wahlen vor Termin noch offen / Früherer Minister für Rückkehr des Königs

189. WESER KURIER I Bremen, Donnerstag, 29. August 1974 I Präsident Zyperns ruft UNO an Klerides beschuldigt Türken des Terrors / Waldheim erkrankt I

190. Süddeutsche Zeitung I München, Donnerstag, 29. August 1974 I Gefangene in die Türkei geschafft Kleridis warnt vor Guerilla-Krieg Cyperns Präsident deutet an, dass die Ereignisse ihn überrollen könnten I

191. Neue Cypern-Sitzung in der UNO Der Sicherheitsrat wird sich mit den humanitären Problemen beschäftigen I

192. NATO sagt Mittelmeer-Manöver ab Mit Rücksicht auf die kritische Lage, heißt es in Brüssel I

193. Noch keine Räumungs-Aufforderung Athens an die Amerikaner I

194. Türkei organisiert ihren besetzten Teil Cyperns I

195. WESER KURIER I Bremen, Freitag, 30. August 1974 I Im Schatten Zyperns I

196. DIE ZEIT I Hamburg, Freitag, 30. August 1974, Nr.36, S.4 I Karamanlis wagt ein großes Spiel Athen setzt alle Hoffnungen auf Europa I

197. Kein Zwist in den Betrieben – „Arbeit ist besser als Krieg!“ – Griechen und Türken in der Bundesrepublik: friedliches Nebeneinander I S.4 Politik

198. Ankaras Zypernaktion I Kampf um Zypern I Ecevit baut auf sein Kriegsglück Den Türken sind harte Faustpfänder wichtiger als internationale Sympathien I Von Laurence Marks I S.5 Politik

199. Europa und das Mittelmeer I Neuer Anlauf der Neun? Brüssel muss Athen jetzt schnell helfen I Von Dieter Buhl I S.6

200. Harte Fakten auf Zypern I

SEPTEMBER 1974

201. WESER KURIER I Bremen, Sonnabend/Sonntag, 31. August/1. September 1974 I Athens Außenminister Mavros besucht Bonn I S.1

202. UNO-Appell an Zypern-Parteien Heimkehr der Vertriebenen verlangt / Attentat erhöht Spannungen I S.1

203. Genscher: Bonn um Zypern-Frieden bemüht- Gespräch mit dem Bundesaußenminister / Rolle Berlins hervorgehoben I Heiko Wegener I S.2

204. Einigung zwischen Garantiemächten Zyperns Dreier-Konferenz mit Grundsatzabkommen beendet / Türkische Truppen bleiben I

205. Türken und Griechen friedlich am Arbeitsplatz Trotz Zypern nach wie vor Kollegen I Von Hans-Joachim Löwer I

206. Süddeutsche Zeitung I München, Montag, 2. September 1974, Nr.201 I Karamanlis bekräftigt NATO-Austritt Schreiben an alle Mitglieder des Bündnisses / Grundrede vor 300.000 Menschen

207. Mavros attackiert heftig die USA I

208. Türken lehnen UNO-Resolution ab Diplomatische Aktivitäten vor treffen Kleridis-Denktasch / Brief Ecevits an Schmidt I

209. US-Botschaft an Kleridis I

210. WESER KURIER I Bremen, Montag, 2. September 1974 I Karamanlis konnte seine Position festigen Nationale Sammlungsbewegung als Ziel / Abrechnung mit der Junta I

211. Griechenland lässt Makarios fallen Zyprische Regierung unter Klerides als rechtmäßig anerkannt I

212. WESER KURIER I Bremen, Dienstag, 3. September 1974 I Zypern-Gipfel kurzfristig abgesagt - Wieder Bisher 191 000 Obdachlose

213. WESER KURIER I Bremen, Mittwoch, 4. September 1974 I Athen bittet Bonn um Unterstützung – Genscher sichert Hilfe bei der „Rückkehr nach Europa“ zu I

214. WESER KURIER I Bremen, Donnerstag, 5. September 1974 I Athen entsendet neuen Botschafter nach Bonn I

215. Plünderer haben Hochkonjunktur Auf Zypern werden systematisch leer stehende Häuser ausgeräumt I

216. Süddeutsche Zeitung I München, Freitag, 6. September 1974 I Zweites Treffen Kleridis- Denktasch Beide Volksgruppen auf Zypern beschuldigen sich gegenseitig des Massenmordes

217. Athen klagt in der UNO I

218. Mavros zu Gesprächen in Paris Der griechische Außenminister betont die Europa- Orientierung seiner Regierung I

219. Karamanlis warnt vor innenpolitischen Zwist I

220. Athen will Justizwesen neu ordnen I

221. Wurde Ioannidis verprügelt? I

222. Mavros appelliert an Westeuropäer Außenminister Athens in Paris / Griechenland ordnet Justiz I

223. Frankfurter Rundschau I Frankfurt, Samstag, 7. September 1974 I Im Gespräch: Druck ausüben auf die Türkei I Lutz Krusche im Gespräch mit Georgios Mavros in Paris I

224. Athen hofft auf Unterstützung Bonns Außenminister Mavros trifft Makarios / Gespräch mit der FR I

225. WESER KURIER I Bremen, Montag, 9. September 1974 I Mavros: Griechenland zum EG- Beitritt bereit

226. Süddeutsche Zeitung I München, Montag, 9. September 1974 I Mavros und Makarios einig – „Volle Übereinstimmung“ bei Gesprächen über Cypern in Genf / Mavros heute in Bonn I

227. Türkei will Truppen abziehen I

228. Griechen auf der Flucht I

229. Moskau spricht von NATO-Verschwörung I

230. WESER KURIER I Bremen, Dienstag, 10. September 1974 I Bonn hilft Athen mit einem 180- Millionen-Mark-Kredit Außenminister Mavros in Bonn /Genscher nimmt Einladung nach Griechenland an

231. Nikosia macht sich nichts mehr vor Mit Teilung praktisch abgefunden

232. Frankfurter Rundschau I Frankfurt, Dienstag 10. September 1974 I Bonn sagt Athen Hilfe zu

180 Millionen Mark in drei Jahren / Mavros sprach mit Genscher I Von Hans Kepper I

233. Süddeutsche Zeitung I München, Dienstag, 10. September 1974 I 180-Millionen-Hilfe für Griechenland Genscher sagt Mavros Unterstützung zu / Europa- und Cypern-Problem im Vordergrund I

234. WESER KURIER I Bremen, Mittwoch, 11. September 1974 I Mavros: NATO-Austritt endgültig

Dennoch Bekenntnis zum Westen / Brandt nach Athen eingeladen I

235. WESER KURIER I Bremen, Freitag, 13. September 1974 I Griechenland verspielt Sympathien EG-Kommission beendete Schonzeit für Athener Regierung I Peter W. Schroeder I

236. WESER KURIER I Bremen, Dienstag, 17. September 1974 I Griechenland soll in Europarat EG ist für Wiederaufnahme / Schmidt kündigt weiteren Gipfel an I

237. OKTOBER 1974

238. WESER KURIER I Bremen, 2. Oktober 1974 I Freundliche Worte aus Athen NATO erwartet positive Bündnisentscheidung nach den Wahlen I

239. DER SPIEGEL, von 14.10.74, Nr. 42/1974, GRIECHENLAND

Wer wagt gewinnt

240. WESER KURIER I Bremen, 18. Oktober 1974 I Erste Strafverfahren wegen Folterungen I

241. WESER KURIER I Bremen, 21. Oktober 1974 I Hilferufe aus der Besatzungszone Griechische Zyprer klagen beim Sicherheitsrat die Türken an I

242. WESER KURIER I Bremen, 22. Oktober 1974 I Junta-Mitglieder angeklagt Athener Staatsanwalt wirft ihnen Anstiftung zur Tötung vor I

NOVEMBER 1974

243. Süddeutsche Zeitung Nr. 267 I Dienstag, 19. November 1974 I Der starke Mann zeigt seine Kraft Als Griechenlands Rekord-Wahlsieger will Konstantin Karamanlis keinen König neben sich, gibt aber viele Rätsel hierzu auf I Bericht aus Athen von Hans Ulrich Kempski I

244. DER SPIEGEL, von 25.11.74, Nr. 48/1974, GRIECHENLAND

Der Primus

DEZEMBER 1974

245. Süddeutsche Zeitung Nr. 277 I Samstag/Sonntag, 30. November/1. Dezember 1974 I Cypern- Gespräche im Europarat Hoffnung auf Verhandlungsbereitschaft der drei beteiligten Parteien I

246. BREMER NACHRICHTEN I Bremen, Dienstag, 10. Dezember 1974 I Erste Sitzung des griechischen Parlaments Nach Abschaffung der Monarchie wird Verfassung ausgearbeitet Kanellopoulos Präsident? I

247. „Die Demokratie kehrt zurück“ I

248. KREISZEITUNG I Hoya/Brinkum, Dienstag, 10. Dezember 1974 I Jubel in Athen über Sturz der Monarchie Parlament trat zur Eröffnungssitzung zusammen I

249. In Ankara von Rückzug keine Rede Die Türken wollen den Griechen auf Zypern keine Chance mehr geben I

250. Klägliches Ende einer Monarchie, Kommentar von Dr. Horst Ley I

251. DER SPIEGEL, von 16.12.74, Nr. 51/1974, Griechenland

Keinerlei Besitz

252. Frankfurter Allgemeine Zeitung I Frankfurt, Dienstag, 17. Dezember 1974 I Griechische Präsidentenwahl verzögert sich General Gizikis würdigt die Demokratie I

253. DER SPIEGEL, von 23.12.74, Nr. 52/1974, Griechenland

Nicht mehr zittern