Sie sind auf Seite 1von 5

Persönliche Angaben

ANTRAGSTELLER
Anrede Herr Frau Geburtsdatum 14.08.1980
Vorname, Name Qaiser Saied Saify Geburtsort Karachi
Straße, Hausnummer Nordendstrasse 32 Wohnhaft seit 08.2015
PLZ, Ort 60318 Frankfurt
Vorherige Adresse, falls ich in den letzten 24 Monaten umgezogen bin:
Straße, Hausnummer 75 Balmoral Drive GU22 PLZ, Ort 74800 Woking

Dort wohnten Sie seit 10.2012


Staatsangehörigkeit deutsch andere: Vereinigtes Königreich
Meine Aufenthaltsgenehmigung ist gültig bis unbefristet Ich lebe in Deutschland seit 08.2015
Familienstand ledig verheiratet getrennt lebend geschieden verwitwet zusammenlebend
Telefon privat/mobil 004969 - 90750095 Telefon geschäftlich - E-Mail Adresse qssaify@gmail.com

Die von Ihnen mitgeteilten Kontaktdaten verwenden wir, um Ihnen elektronische Nachrichten zu unseren ähnlichen Finanzdienstleistungen und Bearbeitungsstatus zuzusenden. Sie
können dieser Verwendung Ihrer Kontaktdaten jederzeit formlos widersprechen. Der Widerruf ist zu richten an: TARGOBANK AG & Co. KGaA; Abteilung Produktservice -
Internet/Widerruf, Harry-Epstein Platz 5, 47051 Duisburg, Telefaxnummer: 0203 - 34 71 62 62, E-Mail: kontakt@targobank.de. Für den Widerspruch entstehen keine anderen Kosten als
die Übermittlungskosten nach den Basistarifen.

Ich bin damit einverstanden, dass die TARGOBANK im Rahmen der Kreditprüfung bei der SCHUFA (Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung) anfragt, ob und gegebenenfalls
welche Informationen dort zu meiner Person vorliegen. Mir ist bekannt, dass die Anfrage für 10 Tage gespeichert bleibt.

FÜR IHRE UNTERLAGEN


Freiwillige Einwilligung zu Anrufen der TARGOBANK
Ich bin damit einverstanden, durch die TARGOBANK oder ein von ihr beauftragtes Unternehmen zu Finanzdienstleistungen (z.B. Konto-, Anlage- oder Kreditprodukte) der
TARGOBANK innerhalb der üblichen Geschäftszeiten angerufen zu werden. Die Erteilung dieser Einwilligung ist freiwillig. Die Einwilligung kann ich jederzeit formlos und ohne
Einfluss auf ein ggf. bestehendes Vertragsverhältnis widerrufen. Der Widerruf ist zu richten an: TARGOBANK AG & Co. KGaA; Abteilung Produktservice - Internet/Widerruf,
Harry-Epstein Platz 5, 47051 Duisburg, Telefaxnummer: 0203 - 34 71 62 62, E-Mail: kontakt@targobank.de.

Ort, Datum, Unterschrift Antragsteller

Antrag für Qaiser Saied Saify vom 09.09.2015, 15:49 Uhr


Antragsnummer: 201509096722334
Produkte: Online-Konto, Telefon-Banking, Konto-SMS-Service, Online-Banking
Seite 1
TARGOBANK AG & Co. KGaA
Kasernenstraße 10, 40213 Düsseldorf

Antrag auf Eröffnung eines Girokontos auf Grundlage der TARGOBANK Rahmenvereinbarung
ANTRAGSTELLER
Anrede Herr Frau Geburtsdatum 14.08.1980
Vorname, Name Qaiser Saied Saify Geburtsort Karachi
Straße, Hausnummer Nordendstrasse 32 Wohnhaft seit 08.2015
PLZ, Ort 60318 Frankfurt
Vorherige Adresse, falls ich in den letzten 24 Monaten umgezogen bin: PLZ, Ort 74800 Woking

Straße, Hausnummer 75 Balmoral Drive GU22


Dort wohnten Sie seit 10.2012
Staatsangehörigkeit deutsch andere: Vereinigtes Königreich
Meine Aufenthaltsgenehmigung ist gültig bis unbefristet Ich lebe in Deutschland seit 08.2015
Familienstand ledig verheiratet getrennt lebend geschieden verwitwet zusammenlebend
Telefon privat/mobil 004969 - 90750095 E-Mail Adresse qssaify@gmail.com

Kontotyp Online-Konto
Grundentgelt 0,00 EUR
Darlehensvermittler Direkter Vertragsschluss ohne Kreditvermittler

Karte girocard blau


Kontoauszug Finanzstatus1
Dokumenten Versandart Online-Postfach
Eingeräumte Überziehungsmöglichkeit 0,00 EUR
Sicherheiten AGB-Pfandrecht zugunsten der Bank
Sollzinssatz p. a. für eingeräumte Überziehung bis 50,00 EUR 0,00%

FÜR IHRE UNTERLAGEN


über 50,00 EUR 7,79% (für die gesamte Inanspruchnahme)
Gesamtkosten (Summe der Sollzinsen)2 0,00 EUR
Sollzinssatz p. a. für geduldete Überziehung 9,79% mindestens 4,95 EUR/Monat bei Nutzung der geduldeten Überziehung

1
FürIhre eventuell bereits bestehenden Konten bleibt die gewählte Einstellung unverändert. In diesem Fall wird die Einstellung auch für das neu eröffnete Konto übernommen.
2
Die Berechnung der Gesamtkosten (Summe der Sollzinsen) beruht auf der Annahme, dass der gesamte Kreditrahmen (eingeräumte Überziehungsmöglichkeit) sofort in voller Höhe in
Anspruch genommen wird, die Kreditlaufzeit drei Monate beträgt und der Kredit in drei gleichen monatlichen Raten zurückzuzahlen ist (gesetzliche Berechnung gemäß Annahme II. h der
Anlage zu § 6 Absatz 5 PAngV).

Ich beantrage die Eröffnung des o. a. Girokontos. Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die „Bedingungen für Girokonto und Zahlungsverkehr“ sowie der gleichlautende
Auszug aus dem TARGOBANK Preis- und Leistungsverzeichnis und die „Allgemeinen Informationen insbesondere für Fernabsatzverträge“. Die vorgenannten und sämtliche anderen für
mein Konto maßgeblichen Bedingungen enthalten die "TARGOBANK Geschäftsbedingungen" sowie das TARGOBANK Preis- und Leistungsverzeichnis, welche ich vor Erhalt dieses
Antrags heruntergeladen und gespeichert oder gedruckt habe.
Zusätzlich beantrage ich
Online-Banking, Telefon-Banking
Eingeräumte Überziehungsmöglichkeit
Der mit der eingeräumten Überziehungsmöglichkeit gewährte Kreditrahmen wird mir nach Vertragsschluss zur Verfügung gestellt. Diesen kann ich mittels Einsatz meiner
girocard/Kundenkarte, durch Lastschriften, Überweisungen oder Barabhebungen bei Bedarf ohne nochmalige Rücksprache mit der TARGOBANK ganz oder teilweise einmalig oder auch
wiederholt bis zu der vertraglich vereinbarten Höhe in Anspruch nehmen. Zinsen werden taggenau und nur dann berechnet, soweit und solange der Kredit tatsächlich in Anspruch
genommen wird; sie werden vierteljährlich fällig und dem Konto belastet.
Geduldete Überziehung des eingeräumten Kreditrahmens
Die TARGOBANK duldet eine Überziehung des Girokontos über das vorhandene Guthaben bei reinen Guthabenkonten oder über die eingeräumte Überziehungsmöglichkeit hinaus,
wenn meine Bonität und meine Kontoführung es zulassen. Beträge, die ich aufgrund einer geduldeten Überziehung in Anspruch nehme, werden zu dem o.g. Sollzinssatz für die
geduldete Überziehung verzinst.
Kosten, Entgelte und Zinsen
Für die Verwendung meiner girocard/Kundenkarte fallen die Gebühren laut Preis- und Leistungsverzeichnis an, insbesondere bei Abhebungen an Automaten fremder Kreditinstitute und
bei Verwendung im Ausland können Entgelte anfallen. Änderungen solcher und anderer Entgelte sowie sonstiger Kosten werden mir spätestens zwei Monate vor dem vorgeschlagenen
Zeitpunkt ihres Wirksamwerdens in Textform angeboten. Meine Zustimmung gilt als erteilt, wenn ich meine Ablehnung nicht innerhalb dieses Zeitraums angezeigt habe.

Die angegebenen Sollzinssätze für eingeräumte und geduldete Überziehungen sind veränderlich. Referenzzins ist der Monatsdurchschnitts-Zinssatz für EURIBOR-Dreimonatsgeld. Er
wird monatlich in der amtlichen Zinsstatistik der Deutschen Bundesbank und im Wirtschaftsteil überregionaler Tageszeitungen veröffentlicht. Zu diesem Referenzzins leihen sich Banken,
die im Gebiet der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion ansässig sind, untereinander Dreimonatsgelder. Die Bank prüft am 1. Geschäftstag eines Monats (Prüfungsmonat), ob
sich der letzte veröffentlichte Referenzzinssatz gegenüber dem Bezugszinssatz um mehr als 0,15 Prozentpunkte erhöht oder verringert hat. Bezugszinssatz ist der letzte
Referenzzinssatz, auf dessen Basis die Bank unter Anwendung dieser Zinsanpassungsklausel ihre Sollzinssätze verändert hat. Ist der letzte veröffentlichte Referenzzinssatz um mehr
als 0,15 Prozentpunkte höher als der Bezugszinssatz, so ist die Bank berechtigt, ihre Sollzinssätze um die tatsächliche Differenz zu erhöhen. Ist der letzte veröffentlichte
Referenzzinssatz um mehr als 0,15 Prozentpunkte niedriger als der Bezugszinssatz, so ist die Bank verpflichtet, ihre Sollzinssätze um die tatsächliche Differenz zu senken.
Zinsanpassungen werden zum letzten Geschäftstag des Prüfungsmonats wirksam; sie können für jeden Girokontotyp individuell erfolgen. Den jeweils aktuellen Bezugszinssatz weist die
Bank in ihrem Preis- und Leistungsverzeichnis im Internet unter www.targobank.de aus. Die Unterrichtung über die Zinsanpassung erfolgt per Kontoauszug. TARGOBANK berechnet für
jeden Monat, in welchem es auf dem Konto zu einer geduldeten Überziehung kommt, einen Betrag von 4,95 EUR, es sei denn, die angefallenen Sollzinsen für geduldete Überziehung
übersteigen im Berechnungsmonat den Betrag von 4,95 EUR.
Die angefallenen Sollzinsen für geduldete Überziehung werden nicht in Rechnung gestellt, wenn sie im Berechnungsmonat den Betrag von 4,95 EUR unterschreiten.
Dieses Entgelt wird nicht erhoben, wenn der Konoinhaber minderjährig ist.

Antrag für Qaiser Saied Saify vom 09.09.2015, 15:49 Uhr


Antragsnummer: 201509096722334
Produkte: Online-Konto, Telefon-Banking, Konto-SMS-Service, Online-Banking
Seite 2 Seite 1 von 2 des Girokontoantrags
Laufzeit und Kündigung
Die Laufzeit dieses Girokontos und der eingeräumten Überziehungsmöglichkeit ist unbefristet und endet nur durch Kündigung meinerseits oder seitens der TARGOBANK. Ich kann
sowohl das Girokonto und den eingeräumten Überziehungskredit oder den Überziehungskredit allein jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Die TARGOBANK kann
ebenfalls das Girokonto und den eingeräumten Überziehungskredit oder den Überziehungskredit allein kündigen. Soweit das Girokonto gekündigt wird, beträgt die Kündigungsfrist für die
TARGOBANK mindestens zwei Monate, der Überziehungskredit allein kann jedoch jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden. Ich kann also jederzeit zur
Rückzahlung des gesamten Darlehensbetrages aufgefordert werden. Die TARGOBANK wird bei der Kündigung auf meine berechtigten Belange Rücksicht nehmen.
Im Falle einer Kündigung durch die TARGOBANK ohne Kündigungsfrist wird mir die TARGOBANK für die Rückzahlung des Kredits eine angemessene Frist einräumen, soweit nicht eine
sofortige Erledigung erforderlich ist. Eine Kündigung meinerseits gilt als nicht erfolgt, wenn ich den geschuldeten Betrag nicht binnen zwei Wochen nach Kündigung zurückzahle. Das
Recht für mich und für die TARGOBANK zur fristlosen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.
Außergerichtliche Streitschlichtung
Für die Beilegung von Streitigkeiten mit der TARGOBANK kann ich mich an folgende Stellen wenden:
1. Bei Streitigkeiten zwischen mir und der TARGOBANK über rechtliche Fragen der Ausführung und Gutschrift von grenzüberschreitenden Überweisungen innerhalb der EU- und
EWR-Staaten kann ich mich an die gemäß § 14 des Unterlassungsklagegesetzes bei der Deutschen Bundesbank eingerichtete Schlichtungsstelle wenden.
Die Adresse lautet: Wilhelm-Epstein-Straße 14, 60431 Frankfurt.
2. Für die Beilegung von sonstigen Streitigkeiten mit der TARGOBANK besteht für mich zudem die Möglichkeit, mich an den Ombudsmann der privaten Banken zu wenden. Näheres
regelt die „Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe“, die mir auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird. Die Beschwerde ist schriftlich
an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken, Postfach 04 03 07, 10062 Berlin, zu richten.
3. Wegen Beschwerden über die Einhaltung der aufsichtsrechtlichen Vorschriften gemäß § 28 Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz kann ich mich darüber hinaus an die Aufsichtsbehörde
wenden: Europäische Zentralbank, Sonnemannstraße 20, 60314 Frankfurt am Main. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn und
Marie-Curie-Straße 24-28, 60439 Frankfurt am Main.

SCHUFA-Klausel
Ich willige ein, dass die TARGOBANK und andere Gesellschaften, die Vertragspartner der auf der Grundlage dieses Vertrages abgeschlossenen Kreditprodukte werden, der SCHUFA
Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden, Daten über die Beantragung, die Durchführung und Beendigung dieser Kontoverbindung übermitteln. Unabhängig davon wird die
TARGOBANK der SCHUFA auch Daten über ihre gegen mich bestehenden fälligen Forderungen übermitteln. Dies ist nach dem Bundesdatenschutzgesetz (§ 28a Absatz 1 Satz 1)
zulässig, wenn ich die geschuldete Leistung trotz Fälligkeit nicht erbracht habe, die Übermittlung zur Wahrung berechtigter Interessen der TARGOBANK oder Dritter
erforderlich ist und
- die Forderung vollstreckbar ist oder ich die Forderung ausdrücklich anerkannt habe oder
- ich nach Eintritt der Fälligkeit der Forderung mindestens zweimal schriftlich gemahnt worden bin, die TARGOBANK mich rechtzeitig, jedoch frühestens bei der ersten Mahnung über die
bevorstehende Übermittlung nach mindestens vier Wochen unterrichtet hat und ich die Forderung nicht bestritten habe oder
- das der Forderung zugrunde liegende Vertragsverhältnis aufgrund von Zahlungsrückständen von der TARGOBANK fristlos gekündigt werden kann und die TARGOBANK mich über die
bevorstehende Übermittlung unterrichtet hat.
Darüber hinaus wird die TARGOBANK der SCHUFA auch Daten über sonstiges nichtvertragsgemäßes Verhalten (Konten- oder Kreditkartenmissbrauch oder sonstiges betrügerisches
Verhalten) übermitteln. Diese Meldungen dürfen nach dem Bundesdatenschutzgesetz nur erfolgen, soweit dies zur Wahrung berechtigter Interessen des Kreditinstituts oder Dritter
erforderlich ist und kein Grund zu der Annahme besteht, dass das schutzwürdige Interesse des Betroffenen an dem Ausschluss der Übermittlung überwiegt. Insoweit befreie ich die
TARGOBANK zugleich auch vom Bankgeheimnis. Die SCHUFA speichert und nutzt die erhaltenen Daten. Die Nutzung umfasst auch die Errechnung eines Wahrscheinlichkeitswertes
auf Grundlage des SCHUFA-Datenbestandes zur Beurteilung des Kreditrisikos (Score). Die erhaltenen Daten übermittelt sie an ihre Vertragspartner im Europäischen Wirtschaftsraum
und der Schweiz, um diesen Informationen zur Beurteilung der Kreditwürdigkeit von natürlichen Personen zu geben. Vertragspartner der SCHUFA sind Unternehmen, die aufgrund von
Leistungen oder Lieferung finanzielle Ausfallrisiken tragen (insbesondere Kreditinstitute sowie Kreditkarten- und Leasinggesellschaften aber auch etwa Vermietungs-, Handels-,
Telekommunikations-, Energieversorgungs-, Versicherungs- und Inkassounternehmen).
Die SCHUFA stellt personenbezogene Daten nur zur Verfügung, wenn ein berechtigtes Interesse hieran im Einzelfall glaubhaft dargelegt wurde und die Übermittlung nach Abwägung
aller Interessen zulässig ist. Daher kann der Umfang der jeweils zur Verfügung gestellten Daten nach Art der Vertragspartner unterschiedlich sein. Darüber hinaus nutzt die SCHUFA die
Daten zur Prüfung der Identität und des Alters von Personen auf Anfrage ihrer Vertragspartner, die beispielsweise Dienstleistungen im Internet anbieten. Ich kann Auskunft bei der
SCHUFA über die mich betreffenden gespeicherten Daten erhalten. Weitere Informationen über das SCHUFA-Auskunfts- und Score-Verfahren sind unter www.meineschufa.de abrufbar.

FÜR IHRE UNTERLAGEN


Die postalische Adresse der SCHUFA lautet: SCHUFA Holding AG, Privatkunden ServiceCenter, Postfach 103441, 50474 Köln.

Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung
auf einem dauerhaften Datenträger, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246b § 2 Absatz 1 in Verbindung mit § 1
Absatz 1 Nummer 7 bis 12, 15 und 19 sowie Art. 248 § 4 Abs. 1 und § 11 Absatz 1 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, wenn
die Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z.B. Brief, Telefax, E-Mail) erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an:

TARGOBANK AG & Co. KGaA


Harry-Epstein-Platz 5, 47051 Duisburg.
Fax: 0203 – 34 71 62 62
E-Mail: kontakt@targobank.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Überziehen Sie Ihr Konto ohne eingeräumte Überziehungsmöglichkeit oder
überschreiten Sie die Ihnen eingeräumte Überziehungsmöglichkeit, können wir von Ihnen über die Rückzahlung des Betrages der Überziehung oder Überschreitung hinaus weder
Kosten noch Zinsen verlangen, wenn wir Sie nicht ordnungsgemäß über die Bedingungen und Folgen der Überziehung oder Überschreitung (z.B. anwendbarer Sollzinssatz, Kosten)
informiert haben. Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte Dienstleistung verpflichtet, wenn Sie vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung auf diese
Rechtsfolge hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir vor dem Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine
Verpflichtung zur Zahlung von Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen.
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.
Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren
Empfang.

Ihre TARGOBANK AG & Co. KGaA

Besondere Vereinbarungen
1. Ich erkläre ausdrücklich, dass TARGOBANK bereits vor Ablauf meiner Widerrufsfrist mit der Ausführung der Leistungen beginnen kann.
2. Ich bin damit einverstanden, dass es zur Annahme dieses Antrags keines Zugangs einer gesonderten Annahmeerklärung der TARGOBANK bedarf.

Angaben zur wirtschaftlichen Berechtigung


Ich handle im eigenen wirtschaftlichen Interesse und ohne fremde Veranlassung.

Hinweis
Die von mir gewünschten Produkte können nur für mich eröffnet werden, wenn ich die Rahmenvereinbarung und alle weitere Unterlagen vollständig an die TARGOBANK sende. Der
Antrag wird auch ohne meine Unterschrift mit Zugang bei TARGOBANK wirksam.

Antrag für Qaiser Saied Saify vom 09.09.2015, 15:49 Uhr


Antragsnummer: 201509096722334
Produkte: Online-Konto, Telefon-Banking, Konto-SMS-Service, Online-Banking
Seite 3 Seite 2 von 2 des Girokontoantrags
Rahmenvereinbarung
Diese Rahmenvereinbarung dient der Feststellung der Identität des Kunden und enthält allgemeine Erklärungen und Vereinbarungen für die Inanspruchnahme bestimmter, von der
TARGOBANK AG & Co. KGaA (nachfolgend TARGOBANK) angebotenen Dienstleistungen. Sie begründet weder für den Kunden noch für die TARGOBANK über den hier geregelten
Inhalt hinausgehende Rechte oder Pflichten. Für den Abschluss einzelner Bankprodukte beziehungsweise die Inanspruchnahme einzelner Dienstleistungen ist regelmäßig eine
entsprechende Vereinbarung erforderlich.

ANTRAGSTELLER
1. Persönliche Angaben
Anrede Herr Frau Antragsnummer 201509096722334
1
Vorname Name Qaiser Saied Saify Straße, Hausnummer Nordendstrasse 32 PLZ, Ort 60318 Frankfurt
Geburtsdatum 14.08.1980 Nationalität Vereinigtes Königreich Telefon privat 004969 90750095
1
Nachstehend als "Kunde" bezeichnet oder in der Ich-Form angesprochen. Im Interesse einer besseren Lesbarkeit wird die Bezeichnung "Kunde" geschlechtsneutral verwendet.

2. Vertragsgrundlage
Grundlage für die gesamte künftige Geschäftsverbindung und insbesondere zukünftige Produktverträge zwischen der TARGOBANK und dem Kunden ist diese Rahmenvereinbarung.

2.1 Wirksamkeit
Diese Rahmenvereinbarung wird wirksam nach Eingang und Annahme des von dem Kunden unterschriebenen Antragsformulars bei der TARGOBANK und erfolgter Legitimation des
Kunden. Die gesetzlich vorgeschriebene Legitimation mittels Personalausweises beziehungsweise Reisepasses erfolgt entweder in einer Filiale der TARGOBANK oder bei postalischer
Abwicklung durch die Deutsche Post AG (sogenanntes PostIdent-Verfahren) beziehungsweise andere, durch die TARGOBANK beauftragte zuverlässige Dritte.

2.2 Bedingungen und Konditionen


Für die gesamte - auch künftige - Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und der TARGOBANK gelten diese Rahmenvereinbarung, die jeweiligen Produktverträge sowie die
Allgemeinen und Besonderen Geschäftsbedingungen, die ergänzenden Allgemeine Informationen, insbesondere für Fernabsatzverträge, für außerhalb von
Geschäftsräumen geschlossene Verträge und Wertpapierdienstleistungen sowie das Preis- und Leistungsverzeichnis. Diese Bedingungen und Informationen sind als
Druckstücke (siehe Sonderheft "Geschäftsbedingungen") verfügbar, im Internet unter www.targobank.de zugänglich und können im Übrigen in den Geschäftsräumen der TARGOBANK
eingesehen werden.

2.3 Preise, Kosten einschließlich Fernkommunikationskosten und Steuern


Hinsichtlich der Preise beziehungsweise der eventuell vom Kunden zu zahlenden Steuern und sonstigen, auch der für die Nutzung von Fernkommunikationsmitteln anfallenden Kosten
verweist die TARGOBANK ausdrücklich auf die Geschäftsbedingungen und die Allgemeinen Informationen insbesondere für Fernabsatzverträge, für außerhalb von Geschäftsräumen
geschlossene Verträge und Wertpapierdienstleistungen sowie das Preis- und Leistungsverzeichnis.

2.4 Neue Konten und Bestandskonten


Zur Eröffnung einzelner Konten und Depots beziehungsweise zum Abschluss anderer Produkte auf der Grundlage dieser Rahmenvereinbarung ist das wirksame Zustandekommen
entsprechender Verträge zwischen dem Kunden und der TARGOBANK erforderlich. Die TARGOBANK behält sich vor, die Eröffnung im Einzelfall von weiteren Voraussetzungen oder
der Erfüllung weiterer gesetzlicher Vorgaben abhängig zu machen. Werden bei Abschluss dieser Rahmenvereinbarung bereits Konten des Kunden bei der TARGOBANK geführt, gilt

FÜR IHRE UNTERLAGEN


diese Rahmenvereinbarung auch für diese Konten.

2.5. Erklärung zur Feststellung der Steuerpflicht in den USA


Besteht für den Kunden eine Steuerpflicht in den USA: Ja Nein

Eine US-Steuerpflicht liegt vor, wenn u.a. eines der folgenden Kriterien erfüllt ist:
- der Kunde ist US-Staatsbürger /besitzt die US-Greencard
- der Kunde ist in den USA geboren
- der Kunde ist nach geltender US-Steuergesetzgebung aus anderen Gründen in den USA steuerpflichtig

Liegt eine steuerpflichtige US-Ansässigkeit vor, ist der Kunde bei Eröffnung eines Einlage- oder Depotkontos verpflichtet, der TARGOBANK die erforderliche Dokumentation (Formular
W-9 Substitute) mit der US-amerikanischen Steueridentifikationsnummer zur Verfügung zu stellen.

Verpflichtungserklärung:
Ändern sich im Verlauf der Geschäftsbeziehung Umstände die dazu führen, dass eine US-Steuerpflicht begründet wird, verpflichtet sich der Kunde, dies der TARGOBANK unverzüglich
mitzuteilen.

Kundeninformation:
Die TARGOBANK ist gesetzlich verpflichtet, diese Informationen einzuholen. Die Verpflichtung besteht nach der aufgrund §117c der Abgabenordnung erlassenen FATCA - USA
Umsetzungsverordnung.

Geht aus der Erklärung hervor, dass der Kunde in den USA steuerlich ansässig ist, muss die TARGOBANK die Konten des Kunden als US-meldepflichtige Konten betrachten und eine
Dokumentation mit der US-amerikanischen Steueridentifikationsnummer beschaffen und die nach dem o.g. Abkommen zu übermittelnden Daten an das Bundeszentralamt für Steuern
übermitteln.

2.6 Kirchensteuerabrufverfahren
Die TARGOBANK fragt aufgrund gesetzlicher Verpflichtung jährlich die Kirchensteuer-Daten ihrer in Deutschland unbeschränkt steuerpflichtigen Kunden vom Bundeszentralamt für
Steuern (BZSt) durch die Regelabfrage ab. Bei neuen unbeschränkt steuerpflichtigen Kunden fragt die TARGOBANK die Kirchensteuer-Daten für das laufende Jahr durch die
Anlassabfrage ab. Das BZSt informiert die TARGOBANK im Fall einer Zugehörigkeit zu einer kirchensteuererhebenden Religionsgemeinschaft, ob Kirchensteuer einzubehalten ist, wie
hoch der Steuersatz ist und an welche Religionsgemeinschaft die Kirchensteuer abzuführen ist. Die TARGOBANK ist gesetzlich an die Antwort des BZSt gebunden. Einer
Datenweitergabe kann der Kunde nur auf amtlichem Formular direkt gegenüber dem BZSt widersprechen. Der Sperrvermerk ist bis zum Widerruf auch für Folgejahre wirksam. Nach
Einlegen eines Sperrvermerkes ist der Kunde zur Abgabe einer Steuererklärung zur Erhebung der Kirchensteuer verpflichtet. Der Sperrvermerk zur Regelabfrage muss bis zum 30.06.
eines Jahres beim BZSt eingegangen sein. Hat das BZSt einen Sperrvermerk des Kunden vorliegen oder wird der Kunde beim BZSt als konfessionslos geführt, erhält die Bank einen
Nullwert, so dass keine Kirchensteuer einzubehalten ist. Mehr im Internet: www.targobank.de/Kirchensteuer

3. Laufzeit/Kündigung

Diese Rahmenvereinbarung ist unbefristet und unabhängig vom Bestand eines einzelnen Kontos, hinsichtlich eines eventuell bestehenden gesetzlichen Widerrufsrechtes für
einzelne Produkte/Dienstleistungen wird auf die Produktverträge verwiesen. Die Vereinbarung kann vom Kunden jederzeit, von der TARGOBANK ordentlich nur mit einer Frist von
mindestens 2 Monaten gekündigt werden. Für das Telefon-Banking und das Online-Banking ist eine isolierte Kündigung der Services durch den Kunden oder die TARGOBANK laut
den vorangegangenen Bedingungen möglich. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen und hat keine Auswirkungen auf die zum Zeitpunkt der Kündigung bestehenden
Produktverträge, die Erklärungen des Kunden zu Ziffer 2.5, 6, 7 und 8 dieser Rahmenvereinbarung bleiben von einer etwaigen Kündigung der Rahmenvereinbarung unberührt, bis
das letzte bei der TARGOBANK geführte Produkt vollständig abgewickelt ist. Mit Zugang der Kündigung beziehungsweise des Widerrufs der Rahmenvereinbarung verliert der Kunde
die Möglichkeit, per Telefon, Brief oder Online-Banking neue Konten zu eröffnen, Produkte abzuschließen, Verfügungen zu treffen oder sonstige TARGOBANK-Dienstleistungen
außerhalb bestehender Konten/Produktverträge in Anspruch zu nehmen. Die Führung/Kündigung/Auflösung einzelner Konten, Depots und sonstiger Einzelverträge richtet sich für
beide Seiten nach den jeweiligen gesetzlichen oder vertraglich vereinbarten Bedingungen für das einzelne Konto/Produkt. Diese Rahmenvereinbarung endet, ohne dass es einer
Kündigung bedarf, mit Ablauf des Kalenderjahres, das auf die Beendigung oder den Auslauf des jeweils letzten auf den Kunden lautenden Bankproduktes folgt. Diese
Rahmenvereinbarung gilt über den Tod hinaus, ausgenommen sind dem Kunden persönlich erteilte Berechtigungen, zum Beispiel PIN oder Kennwörter für
Fernabsatzkommunikationskanäle.

Antrag für Qaiser Saied Saify vom 09.09.2015, 15:49 Uhr


Antragsnummer: 201509096722334
Produkte: Online-Konto, Telefon-Banking, Konto-SMS-Service, Online-Banking
Seite 4
4. Kommunikationswege/Verfügungsmöglichkeiten
Die Abwicklung von Bankgeschäften über TARGOBANK-Konten/-Depots ist zurzeit möglich per Telefon, Brief, Online, in dem Selbstbedienungsbereich mit Bargeldautomat und
Kontoauszugdrucker sowie persönlich in jeder TARGOBANK-Filiale. Dabei gelten neben den in Ziffer 2.2 genannten Geschäftsbedingungen insbesondere die Sonderbedingungen für
das Online-Banking, das Telefon-Banking und die jeweiligen produktspezifischen Bedingungen.

4.1 Änderungsvorbehalt/Einschränkungen
Die TARGOBANK ist berechtigt, die vorstehend genannten Kommunikationswege zu erweitern, einzuschränken oder deren Nutzung von weiteren Voraussetzungen abhängig zu
machen, soweit dies dem Kunden unter Berücksichtigung der Interessen der TARGOBANK zuzumuten ist. Die TARGOBANK behält sich insbesondere vor, die nachstehend
beschriebenen Einwahl- und Identifikationsprozeduren zu ändern. Über Änderungen wird der Kunde im Rahmen der Möglichkeiten rechtzeitig informiert. In begründeten Fällen ist die
TARGOBANK berechtigt, aus Sicherheitsgründen einzelne Zugangswege zu sperren beziehungsweise nur die Ausführung von Bankgeschäften in der Filiale zuzulassen.

4.2 Identifizierung bei Telefon-Banking


Die Auftragserteilung über Telefon (Telefon-Banking) erfolgt über eine von der TARGOBANK allgemein bekannt gegebene Servicetelefonnummer. Die Identifizierung erfolgt mittels einer
persönlichen Geheimnummer (sechsstellige T-PIN). Die Geheimnummer ist streng vertraulich zu behandeln. Die TARGOBANK weist darauf hin, dass bei Telefonaten, insbesondere bei
Verwendung von Mobiltelefonen oder öffentlichen Telefongeräten, die Gefahr des Mit- oder Abhörens besteht.

Ich will am Telefon-Banking teilnehmen Ja Nein


4.3 Identifizierung im Online-Banking
Bei der Auftragserteilung online (Online-Banking) erfolgt die Identifizierung durch Überprüfung der vom Kunden einzugebenden sechstelligen T-PIN beziehungsweise Benutzername und
Passwort und – soweit für einzelne Geschäfte erforderlich – einer TAN (Transaktionsnummer).

Ich will am Online-Banking teilnehmen Ja Nein

4.4 Geheimhaltung von Zugangserkennung


T-PIN, TAN, Benutzername und Passwort sowie sonstige Zugangskennungen sind streng vertraulich zu behandeln und dürfen niemand anderem bekannt gemacht werden.

4.5 Keine Aufträge per Telefax


Eine sichere Identifizierung des Kunden bei per Telefax erteilten Aufträgen ist nicht möglich. Die TARGOBANK wird daher Aufträge, die ihr per Telefax übermittelt werden, grundsätzlich
nicht bearbeiten.

5. Tonbandaufzeichnungen, Mithören von Gesprächen


Der Kunde ist damit einverstanden, dass die TARGOBANK oder ihre Beauftragten zur Sicherung der ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung im Interesse aller Beteiligten
Telefongespräche mit dem Kunden mithören oder aufnehmen und die Aufzeichnungen für einen angemessenen Zeitraum speichern kann.

6. Datenschutz/Einwilligungserklärung für die Datenübermittlung


6.1 Allgemeines zum Datenschutz
Der Schutz der Privatsphäre ist der TARGOBANK wichtig. Sollten Daten des Kunden unrichtig sein, keine Werbung oder Befragung zu Zwecken der Markt- und Meinungsforschung
gewünscht werden oder allgemeine Fragen zum Datenschutz bestehen, kann sich der Kunde an die TARGOBANK Mitarbeiter oder unmittelbar an den Datenschutzbeauftragten der
TARGOBANK, Postfach 21 04 53, 47026 Duisburg wenden.
6.2 Konzerngesellschaften der TARGOBANK und Kooperationspartner
6.2.1 Vertragsleistungen durch Konzerngesellschaften der TARGOBANK und andere Dienstleister
Die TARGOBANK behält sich vor, einzelne Aufgaben und Serviceleistungen auf mit banküblicher Sorgfalt ausgewählte Vertragspartner auszulagern. Aktuelle Informationen hierzu
enthalten das öffentliche Verfahrensverzeichnis, das beim Datenschutzbeauftragten der TARGOBANK angefordert werden kann. Die TARGOBANK hat zurzeit zur Erfüllung ihrer
vertraglichen Verpflichtungen folgende Gesellschaften beauftragt:

FÜR IHRE UNTERLAGEN


- TARGO Dienstleistungs GmbH, Harry-Epstein-Platz 5, 47051 Duisburg
- TARGO Finanzberatung GmbH, Kasernenstr. 10, 40213 Düsseldorf
- TARGO Deutschland GmbH, Kasernenstr. 10, 40213 Düsseldorf
- TARGO IT Consulting GmbH, Harry-Epstein-Platz 5, 47051 Duisburg
Der Kunde wird darüber informiert, dass die TARGOBANK einzelne Aufgaben und Serviceleistungen durch sorgfältig ausgewählte Vertragspartner ausführen lässt und
Rechendienstleistungen (insbesondere technische Unterstützung und Fernwartung) ganz oder teilweise im Rahmen eines EU-Mustervertrags zur Auftragsdatenverarbeitung auf
folgende Unternehmen übertragen hat:
- TARGO IT Consulting GmbH in Singapur und weitere von ihr über die TARGOBANK beauftragte Gesellschaften. Dabei ist unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorgaben der
EU in Einzelfällen auch ein Zugriff auf Kundendaten möglich, wobei in der Regel kein Zugriff auf individuelle Kundendatensätze erfolgt.
6.2.2 Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
Die TARGOBANK bietet ihren Kunden auch attraktive Produkte von Kooperationspartnern an. Eine Datenübermittlung an die Kooperationspartner erfolgt erst dann, wenn der Kunde
sich für ein Produkt oder eine Dienstleistung eines Partners entschieden hat. Die TARGOBANK kooperiert zurzeit mit folgenden Anbietern:
- TARGO Lebensversicherung AG und TARGO Versicherung AG, beide Proactiv-Platz 1, 40721 Hilden
- HDI Direkt Versicherung AG, Riethorst 2, 30659 Hannover
- Union Investment Service Bank AG, Weißfrauenstraße 7, 60311 Frankfurt am Main
- BHW Bausparkasse AG, Postfach 10 13 12, 31783 Hameln
- Planet Home AG, Münchener Str. 14, 85774 München/Unterföhring
6.2.3 Einwilligung in die Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
Der Kunde willigt ein, dass alle gegenwärtig oder künftig von der TARGOBANK mit banküblicher Sorgfalt ausgewählten Gesellschaften in dem vorstehend beschriebenen Umfang alle
im Rahmen der Vertragserfüllung relevanten Daten zur Erbringung von Bankdienstleistungen erhalten und verarbeiten dürfen. Die TARGOBANK trägt dafür Sorge, dass alle Partner
und deren Mitarbeiter vertraglich auf den Datenschutz verpflichtet wurden. Übermittelt werden dürfen insbesondere:
- Personalien, wie zum Beispiel Name, Anschrift, Geburtsdatum, Familienstand, Beruf, Daten zu den finanziellen Verhältnissen.
- Daten über Bank- und Versicherungsprodukte, wie zum Beispiel Kredite und Versicherungen, soweit diese Übermittlung zur Aufgabenwahrnehmung und Leistungserbringung im
Rahmen bestehender Kontoverbindungen oder Produkte erforderlich ist.

7. Angaben zur wirtschaftlichen Berechtigung


Ich handle im eigenen wirtschaftlichen Interesse und ohne fremde Veranlassung.

8. Unwirksamkeit von Vertragsbestimmungen/Gerichtsstandsvereinbarung


Sollten Vereinbarungen in diesem Vertrag ganz oder teilweise unwirksam oder nicht durchführbar sein, so bleibt der Vertrag gleichwohl im Übrigen wirksam. Die vorstehende Regelung
gilt auch im Fall einer Vertragslücke.
Verlegt der Kunde nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland oder ist dieser zum Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt, so ist das Gericht
zuständig, in dessen Bezirk er seinen letzten Wohnsitz bzw. gewöhnlichen Aufenthalt hatte.

9. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen mittels einer eindeutigen Erklärung widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung
auf einem dauerhaften Datenträger, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Art. 246b § 2 Absatz 1 in Verbindung mit § 1
Absatz 1 Nummer 7 bis 12, 15 und 19 sowie Art. 248 § 4 Abs. 1 und § 11 Absatz 1 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs, wenn
die Erklärung auf einem dauerhaften Datenträger (z. B.: Brief, Telefax, E-Mail) erfolgt. Der Widerruf ist zu richten an:
TARGOBANK AG & Co. KGaA, Abteilung Produktservice
Harry-Epstein-Platz 5, 47051 Duisburg
Telefaxnummer: 0203 – 347 16 262
E-Mail-Adresse: kontakt@targobank.de
Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Sie sind zur Zahlung von Wertersatz für die bis zum Widerruf erbrachte
Dienstleistung verpflichtet, wenn Sie vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung auf diese Rechtsfolge hingewiesen wurden und ausdrücklich zugestimmt haben, dass wir vor dem Ende der
Widerrufsfrist mit der Ausführung der Gegenleistung beginnen. Besteht eine Verpflichtung zur Zahlung von Wertersatz, kann dies dazu führen, dass Sie die vertraglichen
Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf dennoch erfüllen müssen. Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren
ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt
werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.
Ihre TARGOBANK AG & Co. KGaA

10. Besondere Vereinbarung/sofortige Vertragsausführung/Verzicht auf Annahmeerklärungen


1. Ich erkläre ausdrücklich, dass TARGOBANK bereits vor Ablauf meiner Widerrufsfrist mit der Ausführung der Leistungen beginnen kann.
2. Ich bin damit einverstanden, dass es zur Annahme dieses Antrags keines Zugangs einer gesonderten Annahmeerklärung der TARGOBANK bedarf.
3. Der Antrag wird auch ohne meine Unterschrift mit Zugang bei TARGOBANK wirksam.

Antrag für Qaiser Saied Saify vom 09.09.2015, 15:49 Uhr


Antragsnummer: 201509096722334
Produkte: Online-Konto, Telefon-Banking, Konto-SMS-Service, Online-Banking
Seite 5