Sie sind auf Seite 1von 4

Aventurischer Bote, Nr.

199

Eklat in Elenvina! Unruhe im Benisabayad! Tumult im Horasiat!


Neuste Untersuchungen einer historischen Kriegsstandarte Zweimal zwei Jahre ist es nun her, dass der Tetrarch von Stimmen im Alten Reich werden laut, welche einige der
aus den Dunklen Zeiten, welche an der Herzoglichen Krieger- Khunchom starb und ein verblüffend verzwickter Streit über althergebrachten Privilegien des Adels infrage stellen – und
akademie zu Elenvina aufbewahrt wird, zeichnen ein gänzlich seine Nachfolge ausbrach, der einige Kreise zog. Wir erinnern das allem Anschein nach aus aktuellem Anlass. Hinter vor-
anderes Bild von der Vergangenheit des Reliktes! Aufschluss uns in dieser und den nächsten Ausgaben des Boten an die gehaltener Hand wird gar von Staatswillkür gemunkelt! Der
über die Hintergründe liefert das Bosparanische Blatt. Ereignisse von damals und lassen sie Revue passieren. Bosparan-Herold enthüllt die ganze Geschichte.

Aventurischer Bote, Rondra 1042 BF

Schweigen unter den Schwingen


unin. Wie bekannt wurde, traf im Schweigen hüllen. So bleibt dem geneigten

P Rahmen der Hadrokles-Paligan-


Spiele eine Delegation des Patri-
archen von Al’Anfa in Punin ein, welche
Leser wohl nichts, als auf das Ergebnis des
Treffens zu warten. Was bekannt wurde, war
lediglich, dass das Treffen an einem neu-
aus Geweihten des Al’Anfaner Ritus und tralen Ort stattfinden soll.
nichtgeweihten Diplomaten des südlichen Immer noch halten sich hartnäckig
Imperiums bestand, angeführt von Decius Gerüchte, dass es neben den Verhandlun-
Paligan. gen zu kirchlichen Themen auch solche zu
Bereits bei der Eröffnung der Spiele kam weltlichen Angelegenheiten gegeben haben
es zu einem kleinen Eklat, als Miradora, soll. Und tatsächlich sah man die Diplo-
die Tempelvorsteherin des Gebrochenen maten aus Al’Anfa, allen voran Decius
Rades, sich weigerte, die Gespräche mit den Paligan, häufig mit verschiedenen Adligen
Al’Anfanern aufzunehmen. Ein Vermittler und auch einfachen Bürgern sprechen.
vom Bund des Wahren Glaubens wurde Nicht nur ein Hinterzimmer der Gaststät-
stattdessen vom Raben mit den Verhand- ten Punins wurde von Neugierigen bela-
lungen beauftragt, die von den Gesandten gert, um Neuigkeiten zu erfahren. Bald
des Patriarchen somit brüskiert angetreten schon machten Spekulationen die Runde,
wurden. worum es in diesen Verhandlungen gehen
Ein weiteres, bitteres Alchimicum für die könnte. Von Vergünstigungen Al’An-
Gesandten war wohl auch der offizielle fas im Handel mit Tobrien war zu hören,
Empfang im Gebrochenen Rad, welcher von einem gemeinsamen Kampf gegen
im Rahmen eines Borondienstes nach dem die Piraten der Blutigen See, aber auch
Puniner Ritus stattfinden sollte. Hierzu von einem Friedensvertrag zwischen den
wurde ein Geweihter aus dem Bornland, Reichen oder einem Kriegszug im Süden
Ilmjew von Ouvenmas, der bisher als deut- wurde gemunkelt.
licher Feind des Al’Anfaner Ritus aufget- Weder von al’anfanischer Seite noch von
reten ist, mit dem offiziellen Empfang der offiziellen Stellen des Mittelreiches war
Delegation beauftragt,. hierzu etwas in Erfahrung zu bringen, und
Zum eigentlichen Eklat kam es während auch die angereisten horasischen Delegier-
dieses Borondienstes, als Ilmjew von ten hatten wohl keine zufriedenstellenden
Ouvenmas, kurz nachdem er Decius Antworten gefunden, fürchten sie doch
Paligans Hand geschüttelt hatte, unter Hus- Rondrigan sowie Decius Paligan damit Treffen der Kirchenoberhäupter geeinigt. um die Thalassokratie-Akte, in welcher der
tenanfällen verstarb! Jegliche Rettungsver- beauftragt, die Wahrheit über den Tod des Nun soll dieses in weiteren Konsultatio- Frieden zwischen Al’Anfa und dem Horas-
suche der anwesenden Magier und des Geweihten herauszufinden. Und tatsäch- nen zwischen dem Al’Anfaner und dem reich besiegelt ist. So erinnerte Comto
Al’Anfaner Geweih­ ten Odilo Kugres-Es- lich stellte sich heraus, dass der Täter nicht Puniner Ritus ausgearbeitet werden. Es Erlan Sirensteen, ein naher Verwandter des
trazar scheiterten, und schnell stand die mit Al’Anfa im Bunde stand. Nach sei- scheint, dass beiden Seiten an einer baldi- ehemaligen Comto-Protektors Ralman von
Behauptung im Raum, Ilmjew von Ouven- nem Geständnis wurde er der Boronkirche gen Durchführung gelegen ist. Firdayon-Bethana, Goldo Paligan direkt
mas sei von Decius Paligan vergiftet übergeben. Worum es bei dem Treffen gehen soll, wurde zur Eröffnung an diesen Vertrag zwischen
worden! Unterdessen wurden die Verhandlungne bisher nicht bekannt. Gerüchte sprechen den Reichen, schien aber nach dem Ende
Im folgenden Tumult ist es wohl einzig zwischen den Kulten wieder aufgenom- von der Suche nach einem neuen Hocharte- der Spiele nicht beruhigt zu sein.
der Besonnenheit des Reichsgroßgeheim- men, und über die gesamte Zeit drang fakt für die Kirche des Schweigsamen, einer Es bleibt wohl nur abzuwarten, was sich in
rates und Kaiserinnengemahls Rondrigan nichts nach außen. Zum Abschluss der Annährung der Kulte und Vereinheitlichung Zukunft aus diesen verschiedenen Verhand­
Paligan und der Hochgeweihten Miradora Feierlichkeiten jedoch konnte eine Eini- der Lehre bis zur Gründung eines gemein­ lungen ergeben wird.
zu verdanken, dass es nicht zu Angriffen gung verkündet werden: Gesandten beider samen Tempels! Wie viel Wahrheit daran Baltram von Liepenberg
auf die Gesandten kam. Um die Situa- Seiten hatten sich unter der Vermittlung ist, war bisher nicht in Erfahrung zu brin- (Anni Dürr mit Dank an die Teilnehmer des
tion zu klären, wurden einige Zeugen von des Bundes des Wahren Glaubens auf ein gen, da beide Seiten sich in borongefälliges AAK 2019)

Statuen vom Schöpfer der Ob Ork oder Alb, Wir gehen nicht nach der
Hadrokles-Paligan-Statue zu Brig-Lo ob Dieb oder Schalk Mode, wir definieren Mode.
Werke für Äonen – Meisterwerke wahrer Helden Streit- und Schlichtwaren Atelier Meisterin
Ordenius von Hiphon Udrell & Söhne Knabenschuh, Punin
Politik/Magie

Bosparan-Herold, Hesinde 1042 BF Spiegel der schwarzmagie, Travia 1042 BF

Hitzige Debatte im Kronkonvent! Puniner Akademie


insalt. Zwei Vorfälle eklatanter der Landstadt Clameth einige Änderungen auf Abwegen
V staatlicher Willkür haben im Haus
der Edlen, der unteren der beiden
hinnehmen. Doch trotz des Widerstands der
Rondrianer und der Schmährufe der Mura- l’Anfa. Infolge einer Kampagne zur
Kammern des horasischen Kronkonvents,
eine hitzige Debatte über einen Gesetzes­
entwurf zur Ausdehnung des Unversehrt-
kianer, die den Vorstoß Dholanos in unge-
wohnter Einigkeit als freidenkerisches Trei-
ben verurteilten, das an den Grundfesten des
A Denunziation der Halle der Erleuch-
tung drängte die Akademie zu Punin
ihre Spektabilität Thaliomar della Mada-Ar-
heitsprivilegs des Hochadels sowie des Horasreichs rüttele, wird sich nun das Haus canal nach nur 75 Tagen aus dem Amt: Man
Leumundsprivilegs der Baronets auf alle der Fürsten alsbald mit der kühnen Gesetz- unterstellte dem brillianten Kopf „geistig
Untertanen entbrennen lassen. Aus gut esinitiative beschäftigen müssen. umnachtet“ zu sein. Auch drohte man, ihn vor
informierten Kreisen konnten wir mehr Nach der letzten Debatte und der entscheiden- ein Gil­dengericht zu zerren, weil er – ganz in
über die Hintergründe erfahren. den Abstimmung im Edlenhaus gelang es dem Erfüllung der Vollmachten seines Amtes – der
In Kuslik musste der einstige Günstling Herold, den Sprecher der Rondrianer, Rondrigo Groß-al’anfanischen Universalschule die soge-
eines namentlich nicht genannten Hochad- werb nachging, aber mit Kutschenraub ya Tarasello, vor der Konventshalle auf dem nannten Simyala-Fragmente ausleihen wollte.
ligen wochenlang für ein Verbrechen im nichts zu schaffen hatte. Tempelberg abzufangen. Seine Wut nur müh- Wen mag es da verwundern, dass die Spek-
Kerker schmoren, das er nicht begangen Diese Ungerechtigkeiten riefen einen der sam unterdrückend knurrte er, dass das Haus tabilität es bevorzugte, aus Protest abzudan-
hatte. Es erwies sich, dass ihm die Tat aus bekanntesten Redner im Haus der Edlen auf der Fürsten dieses skandalöse Gesetzesvorha- ken. Der prächtige Goldo Paligan, Vizekönig
Eifersucht und enttäuschter Liebe von den Plan. Der Tsageweihte Arn Dholano ben niemals verabschieden, geschweige denn von Uthuria, wusste jedoch wieder einmal die
seinem Herrn untergeschoben worden fordert seit jeher, das Wohl aller Horasier der Horas es unterfertigen werde. Doch das Gunst der Stunde zu nutzen: Als sein neuer
war. Noch ungeheuerlicher ging es in der ungeachtet ihres Standes zu mehren. Durch die Abstimmungsergebnis muss zunächst zwei­ Hofmagus soll die Altspektabilität nun den
Gerondrata zu, die nach den Geschehnissen im Haus der Edlen vertretenen Libertarier und felsfrei als Sieg des spitzzüngigen Tsageweih­ Sternenhimmel und die Kraftlinien des Süd-
in und um Arivor nicht zur Ruhe kommt. von Teilen der Loyalisten erfuhr seine Initiative ten betrachtet werden, der die Anfeindungen kontinents erforschen. Im Frühjahr wird Tha-
Mit einer vermeintlichen Kutschenräuberin breite Unterstützung. Trotz des unversöhnli- der konservativ gesinnten Parteiungen mit liomar della Mada-Arcanal die Seereise auf der
wurde kurzer Prozess gemacht und unter chen Widerstands der traditionell gesinnten einem Lächeln konterte: „Wer nichts verän- Gloria Paligana antreten.
Folter wurde ihr ein Geständnis entlockt. Rondrianer und der ultrapatriotischen Mura- dern will, wird auch das verlieren, was er Sandro Malagro
Erst im Nachhinein stellte sich heraus, dass kianer gelang es dem vor Eifer glühenden bewahren möchte. Das sollte nach Arivor auch (Jens Marx)
es sich bei der vermeintlichen Kriminellen Dholano, eine Mehrheit der Stimmen des den Ardariten bewusst sein.“
um eine verarmte Badilakanerin handelte, Edlenhauses hinter sich zu vereinen. Zwar Imperia Tebaldeo Angbarer Fisch aus dem
die maskiert als Söldnerin ihrem Broter- musste der Gesetzesentwurf des Dele­gierten (Bernd Ochs) Angbarer See!
Er ist sehr gut!

Aventurischer Bote, Travia 1042 BF Salamander, Efferd 1042 BF

Der kleine Feldzug der Nordmärker Zwei Spektabilitäten in drei Monden


ltzoll. Während das Herz des Unter der Führung des Barons von Hlu- unin. Nach schier endlosen Debat- zurückzuer­werben. Außerdem benannte man

A Reiches anderweitig beschäftigt


scheint, sind es mal wieder die
Nordmärker, die nach Stabilität streben und
tharswacht versammelten sich Adlige meh-
rerer Grafschaften, die es sich zum Ziel
gemacht hatten, vereinzelnd in der Raben-
P ten hatte der Mephalsrat am Pen-
tagrammaton im letzten Rahja erst
Thaliomar della Mada-Arcanal zur neuen
Sachverständige, um mögliche gildenrechtliche
Schritte auszuloten. Um eine Amtsenthebung
der Spektabilität – ohne Zweifel eine Schmach
gewillt sind, diese auch in andere Teile des mark noch vorhandene Banden von ma­ro- Spektabilität der Academia Arcomagica für die Akademie – kam man herum: Thali-
Raulschen Reiches zu tragen – wenn es sein dierenden Söldnern auszumerzen, um die gewählt. Ein Fehler, wie sich herausstellte: Bald omar della Mada-Arcanal trat überraschend
muss auch mit der Waffe in der Hand. Ostmark weiter zu befrieden. klagten Dozenten wie Studiosi über seine welt- zurück. In kürzester Zeit einigte sich der
Nachdem bereits erste, nachhaltige Erfolge Gleichzeitig wird jetzt jedoch klar, dass es fremden Anweisungen. Zum Eklat kam es, als Mephalsrat anschließend überraschend darauf,
bei der Befriedung der Rabenmark und noch eine weitreichendere Motivation für Thaliomar Mitte Rondra „einzigartige For- den jungen und vielversprechenden Elfenfor-
der Wiederbekehrung deren Bevölkerung die Unternehmung gab, denn wie aus Krei- schungsunterlagen von unschätzbarem Wert“ scher Xaron Mendurian von Punin zur neuen
hin zum Zwölfgötterglauben vermeldet sen des Markgrafen Gernot von Mersingen an Vertreter der Universalschule von Al’Anfa Spektabilität zu erheben.
wurden, kehren nun auch nach und nach ä. H. gemeldet wird, versucht das noch junge veräußerte. Es mussten Experten beauftragt Rhenaya da Coralldo
die alteingesessenen Adelshäuser dorthin Haus Galebfurten, welches auf dem kleinen werden, die Forschungsunterlagen wieder (Jens Marx)
zurück, um ihre Ländereien wieder in Feldzug ebenfalls stark vertreten war und zu
Besitz zu nehmen. seinen Mitinitiatoren gezählt wird, so seinen Aventurischer Bote, Boron 1042 BF
Für zumindest lokales Aufsehen sorgte Anspruch auf Ländereien in der Rabenmark
dabei eine Unternehmung, die als „Kleiner
Feldzug“ bekannt wurde und eine nicht
geltend zu machen.
Da dies wohl nur der Auftakt zu Strei­
Tobriens Zukunft
unbeträchtliche Anzahl Streiter aus dem tigkeiten unter den Adelshäusern des Reiches Ein aufgehender Stern
Herzogtum am Großen Fluss in die Raben- ist, lässt vermuten, dass die Mark im Rahja
mark führte. Fast zweihundert Streiter sol- des Todeswalls bald im Mittelpunkt diverser slamsbrück. Ein Name, der mit gen gibt sich weltmännischer und trifft den
len es gewesen sein, Ritter zu Pferde wie
auch Mietschwerter, die aus den Nord-
marken in den Osten zogen.
Ränke und Intrigen stehen könnte.
Burkhard Ludolfinger
(Stefan Soukop-Meves)
E Leid verbunden ist. Hier starben
1020 BF bei der schrecklichen Nie-
derlage der Kaiserlichen Hunderte von auf-
Geist des Eslamsbrückers in seinem Kern:
Die Phexensjünger errichteten den bisher
einzigen Tempel in der Stadt und investieren
rechten Streitern des Reiches, unter ihnen auch Mühe und Schweiß in den Ausbau der Han-
Kanzler Bosper von Bergenhus und Dietrad delsposition Eslamsbrücks. Schon jetzt gilt es
Salamander, Firun 1042 BF von Ehrenstein, der Prinz von Tobrien und unter den befreiten Tobriern als ein wichtiger
Weiden. Noch heute künden die mahnenden Umschlagsplatz, nicht zuletzt wegen seines
Sein und Sphärenzeit – eine Replik Überreste der Schreckensherrschaft von den
Gräueltaten der Jünger des Dämonenmeisters.
Flusshafens an der Tobimora. Wie weit mag
das Eslamsbrück führen? Hat die Stadt durch
eschätzte Magistra Moriani, schen (Astral-)Leibs der Versuchsobjekte res- Über den von niederhöllischen Wesen geschaf- den Einfluss der Phexkirche sogar das Poten-

G ich schäme mich tatsächlich, denn


ich habe unterschätzt, wie sehr
meine Gedanken manch Intellekt überfordern
tituierte, wenn der applizierte cantus nicht mit-
tels permanenter Astralenergie abgeschirmt
wurde. Somit belege ich die Dominanz des
fenen schwarzen Häusern liegt der Schatten
des pyramidenartigen Pandämoniums, der wie
ein erstickender Schleier nicht weit außerhalb
zial, zur neuen Hauptstadt des freien Tobriens
zu werden? Schon wird hier und da gemunkelt,
gerade unter Handelsherren, dass ein gesund
können. Mögen die folgenden Anmerkungen Nayrakis über das Sikaryan und damit die der Stadt liegt. Doch die Eslamsbrücker geben schlagendes Herz im Zentrum der tobrischen
Euch ebenso den Geist öffnen wie den Teil- zwölfgöttliche Offenbarung, was in meinen sich kampfeswillig. Das mag vor allem dem Wirtschaft das Fundament einer neuen Metro-
nehmer der diesjährigen Hesindedispute zu Augen, werte Collega, wenig frevelhaft ist. Einfluss der zwölfgöttlichen Kirchen geschul- pole sein könnte. Vor allem jedoch verbessern
Thorwal! Hieraus folgt mutatis mutandis die Möglich- det sein: So bewachen Geweihte des Praios, diese günstigen, den Zwölfen sei Dank dafür,
Sein und Sphärenzeit bedient sich der Avesto- keit zur Theurgie, weil zweifelsfrei invoca- der Rondra, des Boron und der Hesinde das Umstände das Leben der einfachen Tobrier
letischen Interpretation des limbischen bele Dämonen durch Praios’ Schlag gegen schreckliche Unheiligtum der Nekromanten, vom Lande. Ganz ähnlich geht es da den
Nayrakis als Formursache des derischen Ogeron entstanden sind und sphärologisch um die Eslamsbrücker vor dem Schlimmsten Bewohnern der Stadt Ilsur, dem Ziel meiner
Sikaryan – oder wie Ihr es nennen würdet: den gleichen Prinzipien unterliegen – wie zu bewahren, auch wenn immer wieder Mutige nächsten Reise.
Los gestaltet Sumu. Die Euch so erregende meine Darstellung möglicher Parapherna- und Törichte in der Pyramide verschwinden. Mythram Korsfels
Theurgie ist keineswegs mein eigentliches lia exempliziert. Wenn Euch dieser so trivi- Die Kirche des himmlischen Fuchses hinge- (Julian Härtl)
Thema, sondern bloß notwendiges expla­nans ale Schluss überrascht, den jeder Eleve der
der erstaunlichen Resistenz Humanoider Al’Achami gezogen hätte, solltet Ihr Euch
gegenüber magica mutanda et controllaria. Meine vielleicht fragen, ob die ewige Wiederholung Landwirt mit einer Leidenschaft für bissfeste Pflaumen und einge-
langwierigen Feldversuche im Fasarer Turm einseitiger Moralvorstellungen alles ist, wozu legte Gurken sucht nach tatkräftiger Aushilfe, die sich aufs Melken
der Tränen belegen die Ankerfunktion des Euer Verstand noch fähig ist.
allen Astralmanipulationen widerstehenden Raul ibn Reto sal Horush ay Jergan
versteht. Bei mir gibt es die längsten, am wohlsten geratenen
Nayrakis, das stets den Urzustand des deri- (Alexander Naumenko-Kühne) Möhren von ganz Althagen!

Aventurischer Bote 199


Aus aller Welt/Regionales

Aventurischer Bote, Travia 1038 BF Aventurischer Bote, Travia 1038 BF

Verwirrung in Dar-Marustani Eine Nachfolgerin für Keïderan-Dajin


hunchom. Gleich nachdem sich aller Maraskaner sein müssten. Nur der- hunchom. Seit dem und sprach. Sie sei Zajida aus

K am 11. Travia die wenig bekannte


(vermeintliche?) Adoptivtochter
Zajida aus Uuz’Dornak zur Tetrachin des
jenige könne aber die hiesige Gemein-
schaft führen, dem sie auch vertraue. Dann
schwieg er, und das Volk begann zu dis-
K Tod Keïderan-Dajins
wurde unter den
Einwohnern des maras-
Uuz’Dornak auf Maraskan,
und sie gab kund, von
Keïderan-Dajin vor des-
Ostens erklärt hatte, berichtete der Kladj kutieren. Erste Rufe waren zu hören: „Du kanischen Exilanten- sen „Fortgang“ adop-
von einer unmittelbar bevorstehenden bist es, Denderan!“, „Wer wenn nicht du, viertels in Khunchom, tiert worden zu sein.
öffentlichen Ansprache. Am hiesigen Tem- Bruderschwester?“, und dergleichen mehr. Dar-Marustani genannt, (Da Maraskaner an Wie-
pel von Rur und Gror, welche die Maras- Der Angesprochene schien mit sich zu rin- mit Spannung erwartet, dergeburt glauben, sagen
kaner als göttliches Zwillingspaar verehren, gen, bevor es aus ihm herausbrach: „Bei der ob jemand sich der Auf- sie von niemandem, er sei
sollte diese stattfinden. Schönheit der Welt, ihr sprecht wahr. Ich gabe gewachsen fühlen tot.) Sie sei berufen, das
Vor der gespannten Menge hielt dort werde euch in die Zukunft führen.“ Und so würde, sich – wie es nach geistige Erbe des Gegan-
Denderan, ein beliebter Händler aus Dar- ernannte auch er sich zum Tetrarchen des uralter Sitte üblich ist – selbst genen fortzuführen, und so
Marustani, eine flammende und fesselnde Ostens. zu seinem Nachfolger zu ernen- ernannte sie sich zur Tetrarchin
Rede: Er schilderte in bitteren Worten die Wir warten gespannt, welche Folgen diese nen. (Wir erinnern uns: Die Tetrarchen des Ostens. Trotz skeptischer Stimmen
Nöte und Leiden der fernen Heimat. Doch doppelte Ernennung nach sich ziehen wird. waren nach der Invasion des Dämonenmeis- überwog die Freude, das Werk des Verstor-
zugleich betonte er wortgewaltig, dass Weitere Berichte folgen! ters Borbarad auf den Plan getreten, um das benen fortgeführt zu sehen. Auch schien
die starken maraskanischen Gemeinden Nayla saba Shanhazadra verstreute maraskanische Volk zu führen.) Zajida durch weitere Vertraute Keïde­ ran-
fernab der Heimatinsel auch in Zukunft (Thorsten Most und Josch K. Zahradnik mit Dank Am 11. Travia hatte sich zur Mittagsstunde Dajins akzeptiert zu sein – die Garde des
ein sicherer Hafen für die Gemeinschaft an Dschindziber von Cavazoab) vor der Residenz des verstorbenen Tetrarchen Tetrarchen stand ihr schützend zur Seite.
eine aufgeregte Menge versammelt, die der Ist die Nachfolge damit geklärt? Mitnichten,
Bosparanisches Blatt, Hesinde 1042 BF Kladj (wie Maraskaner mündlich weiter- wie der Bote schon bald berichten wird.
getragene Nachrichten nennen) hergelockt Nayla saba Shanhazadra
Angeblich bosparanisches Fundstück aus hatte. Eine junge maraskanische Schönheit
mit feuerroten Haaren trat vor die Menge
(Thorsten Most und Josch K. Zahradnik mit Dank
an Dschindziber von Cavazoab)
Elenvina als historisch unbedeutend klassifiziert
insalt. Bei Renovierungsarbeiten Aus den Schreibstuben des jetzigen Comto Aventurischer Bote, Boron 1042 BF

V in der Herzoglichen Kriegerakade-


mie zu Elenvina wurden vor eini-
gen Götterläufen Gerüchten zufolge einige
Marschalls, des Fürsten von Vinsalt und
ehemaligen Comto Protectors Ralman von
Firdayon-Bethana, wurde nun das Ergebnis
Schwarze Armada auf Piratenjagd?
Relikte aus der Zeit der Akademiegründung, der achtsamen Untersuchungen der Stan­ erricum. Nur wenige Nachrichten den Inseln der Charyptik, so heißt es in der
etwa 300 Jahre vor dem Fall des Bosparani-
schen Reiches, entdeckt. Nach einer ersten
Begutachtung durch einen reisenden Geweih-
darte durch ein Gremium aus Gelehrten und
Geweihten der Herrin Hesinde bekannt­
gegeben: Bei dem ursprünglich für his-
P gelangen dieser Tage aus Al’Anfa,
der Stadt des roten Goldes, in den
Norden. Es scheint, als wären die Herren
Stadt, um Piraten zu jagen und die Seewege
für den freien Handel und den nächsten Ada-
mantenkonvoi sicherer zu machen. Dieses
ten der Herrin Hesinde nahmen die Schreib- torisch wertvoll gehaltenen Artefakt handelt des Imperiums bestrebt, sich nicht in die Ansinnen erscheint nicht ungewöhnlich, sind
stuben des Comto Marschalls, damals noch es sich mitnichten um die Legionsstandarte Karten schauen zu lassen. Manche Gescheh- die Piraten der Charyptik doch seit jeher eine
unter Madonaldo da Brasi, Kontakt mit der einer der Elitelegionen des Bosparanischen nisse aber sind zu auffällig, um nicht doch lästige Plage für das Imperium. Auffällig ist
Akademieleitung in Elenvina auf. Reiches aus der Zeit des 3. oder 4. Jahrhun- bemerkt zu werden. So erreichten das Perri- allerdings, dass unter den Schiffen auch meh-
Im ausgehenden Jahr 1041 BF fand eine Ein­ derts vor dem Fall Bosparans, wie zunächst cumer Redaktionshaus des Aventurischen Boten rere schwarze Triremen gesichtet wurden, die
gabe der Marschalls-Kanzlei schließlich Gehör vermutet. Das Fundstück – wenn auch alt unlängst Berichte, dass ein größerer Flot- nominell direkt dem Patriarchen und damit
und die Akademieleitung unter Bragane Leu- – besteht aus den kläglichen Überresten der tenverband aus Galeeren und Segelschiffen der Boronkirche unterstehen.
insfold stimmte der Bereitstellung einer alten Standarte einer unbedeutenden Kohorte der den Kriegshafen Al’Anfas gen Osten ver- Xandros Fernel
Kriegsstandarte zu eingehenden Untersuchun- Auxilia, einer lediglich 100 Mann starken, lassen habe. Die Schiffe seien unterwegs zu (David Schmidt)
gen in freundschaftlicher Verbundenheit zu. regionalen Hilfs­truppe, die nicht aus dem
Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass das Bospa- Herzen des Bosparanischen Reichs selbst Aventurischer Bote, Efferd 1042 BF
ranische Blatt aus gut informierten Quellen zu stammte. Die Standarte befindet sich nun
berichten weiß, dass die Renovi­erungsarbeiten
an der ruhmreichen und ehrenvollen Krieg-
auf dem Rückweg in die Nordmarken. Schwarzer Trunk in schlechtem Licht
erschule nach der Zustimmung der Akademie- Siram Kolbrik unin. Marktschreierisch bewirbt Punin zitiert. „Die Gläubigen haben erhol-
leitung zeitnah ausgedehnt wurden.

Bosparan-Herold, Travia 1042 BF


(Nikolai Hoch & Bernd Ochs)
P Haus Paligan den uthurischen
Schwarzbohnensud, der auch als
„Kaffee“ bekannt ist. Das Getränk erregt den
samen Schlaf verdient. Eine Droge, die sie
dessen beraubt, sieht die Boronkirche mit
Sorge, und rät von dem Trank ab.“ Handel
Tadel der Puniner Boronkirche. und Genuss des Kaffees könnten sogar eine
Heilige Reliquie geborgen! Bei allem Lob des Geschmacks und der
belebenden Wirkung der Bohnenbrühe gibt
Sünde gegen Boron sein.
Dass ein Großteil der gehandelten Schwarz-
Der Schmerzende Kelch kehrt in den Schoß der Rondrakirche zurück es einen Makel: Wer zuviel aufgebrühten bohnen von al’anfanischen Plantagen stammt,
Schwarzbohnenpulvers trinkt, findet keine birgt ebenso Kritik. Nicht nur, dass der Ver-
insalt. Die Katastrophe von Ari- Nun ist endlich wieder zwölfgöttliche Nachtruhe, sondern wälzt sich schlaflos auf kauf Gold in die Schatullen der „Pestbeule“

V vor traf Tausende, doch das Leid


der Rondrakirche war unermess-
lich. Viele Kultstätten, Relikte und heilige
Gerechtigkeit und Ordnung in die Gescheh-
nisse um den Schmerzenden Kelch eingekehrt.
Die heilige Reliquie wurde auf Ratschluss der
seinem Lager.
„Dem Schweigenden und seinen Dienern
kann das nicht gefallen“, wird ein Diener
klimpern lässt: Sklaven pflanzen, ernten und
rösten zudem die Bohnen.
Wahnfried Sewerski
Artefakte gingen im Unglück verloren, Kirchen­oberen in die Halle der Herrin Rondra Bishdariels aus dem Umfeld des Raben von (Wolf-Ulrich Schnurr)
das vor einigen Jahren gleich einem tücki- nach Vinsalt verbracht, wo ihn Hochwürden
schen Dolch ins Herz des Rondraglaubens Somena Talligon, die Hochgeweihte des Tempels,
der Alten Senne stieß. Auch in Empfang nahm. In einer feierli- Garether Tagespostille, Hesinde 1042 BF
der Schmerzende Kelch, chen Zeremonie tat sie kund, dass
der das Blut der Hl. Luti-
sana von Kullbach, einer der
die Kirche die Wiedererlangung der
Reliquie als Zeichen des Wohlwol-
Die Helfende Elfe – Heute: Salbai
Gründe­rinnen des Hl. Ordens lens der Alveransleuin deute. Auch Von Kräutern und deren Wirkung
Unserer Herrin Rondra vom wenn die Zerstörung des Löwen-
Theater in Arivor, sowie das tempels zu Perricum, das Unheil areth. Meine Mutter pflegte immer Ältere Pflanzenteile sind meist im Geschmack
des letzten Hochmeisters des
Theaterordens, Bogumil von Ari-
vor, barg, ging in den schrecklichen
über Arivor und das Verschwinden
des Sarsterns keine guten Omen waren,
werde die Zeit der Erneue­rung kommen!
G zu sagen: „Egal, was du hast, mit
dem Heimhelfer kannst du nichts
falsch machen.“ Und sie sollte Recht behalten.
intensiver. Solltet Ihr zu viel gegessen haben,
dient ein schöner Tee mit salbai zur Bekämp-
fung des Völlegefühls.
Wirren verloren. Gerüchten zufolge Pilger und Gläubige können den Kelch im Die Schweiß hemmende Wirkung des Krauts Damit Ihr immer einen frischen Nachwuchs
soll der Kelch in den gierigen Hän- Rondratempel verehren, wo er während der hilft gegen die allgemeine Winterkrankheit, von dem Allheilmittel habt, solltet Ihr früh-
den eines Devotionalienhändlers das Praiostagsmesse ausgestellt sein wird. Im Per- gegen schweren Atem und bei Beschwerden zeitig mit der Aussaat der Samen beginnen.
zerstörte Arivor verlassen haben. ainemond soll zur Feier der Rückkehr der mit den Zähnen. Bei einem dunklen Gemüts- Der salbai bevorzugt dabei sonnige, sandige
Welch Frevel ist es doch, mit den Reliquie in den Schoß der Kirche ein zustand lasst euch ein heißes Bad mit ein paar und nährstoffarme Böden und nur wenig
Heiligtümern der Kirchen das Turnier auf der Baliiri-Wiese durch den der Blätter ein. Dabei sorgt es gleichzeitig für Dung. Am besten eignen sich dafür die Monate
eigene Säckel füllen zu wollen! Vinsalter Tempel und die Akademie der tiefe Entspannung und pflegt durch seine ölige zwischen Tsa und Ingerimm. Ernten könnt ihr
Doch die Ritter des Schmerzenden Kelches Kriegs- und Lebens­kunst ausgerichtet werden. Beschaffenheit sowohl Haare als auch Haut. ab Peraine bis zum Efferd. Zur Vermehrung
und einige Abenteurer kamen der schändli- Auch die Kleckser vom Bosparanischen Blatt wis- Neben der Körperpflege oder zur schnellen wird ein Zweigling von der Mutterpflanze ent-
chen Tat auf die Spur und konnten verhin- sen es nun. Genesung mundet das Kraut zu Speisen wie fernt und direkt in die Erde gepflanzt.
dern, dass der heilige Kelch in die Hände Imperia Tebaldeo Fisch, Getreide oder in Salaten durch seine Laînil Uûnatal
von Ketzern geriet. (Nikolai Hoch & Bernd Ochs) bittere Würze doch sehr gut. Aber aufpassen! (Katharina Wagner)

Aventurischer Bote 199


Aus aller Welt/Regionales

Lowanger Lanze, Phex 1042 BF Aventurischer Bote, 1042 Jahr BF

Haus Stoerrebrandt bezieht Stellung Triumph und Ehre


jolmar. Die Ereignisse um das sen in Hilgerds Heim nachsagt. Die Anschul- unin. Nun, nach den Hadrokles- mer hervorragende Ergebnisse erreichen und

T kürzlich errichtete Kontor der


Horaskaiserlich Privilegierten
Nordmeer-Companie (HPNC) in Norhus
digungen dieser Klatschbasen weise ich aufs
Schärfste zurück. Wir stehen bereits mit
Häuptling Moragh Mardugh in Kontakt, um
P Paligan-­
Spielen, stehen die Sieger
fest, und es wurde in allen Wett-
bewerben spannend und auf hohem Niveau
letztlich bestimmte ein Stechen den Sieger.
Auch das Streitwagenrennen war packend und
spannend bis zur letzten Kurve, doch die größte
(wir berichteten) haben sich inzwischen die gegen uns erhobenen Vorwürfe aufzuklä- gestritten. Wie bei solchen Preisgeldern nicht Überraschung war wohl das Turnier im Schwert-
überschlagen. Nach brutalen Angriffen auf ren. Was unser Verhältnis zu den Horasiern verwunderlich, waren die Besten gegenein- kampf, bei dem viele namhafte Turnierkämpfer
die Pelzjäger in Hilgerds Heim gab es nun angeht, möchte ich wiederholen, dass das ander angetreten, und so war es im Bogen- angetreten waren und welches doch unerwartet
Unruhen innerhalb der Gruppe herrschen- Haus Stoerrebrandt die Investitionen der schießen ein hartes Ringen, bis sich die vom Sekretarius und jungen Ritter Hilberian von
der Rhorwed-Orks. Noch ist unklar, was sich HPNC gutheißt. Als ehrbare Händler ste- lange dominierenden Greifenfurter in einem Bregelsaum gewonnen wurde. Dieser wurde von
genau zugetragen hat. Hinter vorge- hen wir jedem phexgefälligen Konkurren- packenden Finale geschlagen geben mussten. seinem Herrn Rondrigan Paligan noch in der
haltener Hand heißt es jedoch, dass ten wohlgesonnen gegenüber. Der Auf- Die Disziplinen Pelura sowie Rote und Weiße Kampfarena zum Junker ernannt.
das Handelshaus Stoerrebrandt in bau des gebeutelten Svelltlandes liegt uns Kamele liefen ruhiger ab, waren aber nicht Wahrlich, es waren große Spiele!
die Angelegenheiten verwickelt stets am Herzen, was wir durch weniger spannend, sorgte doch bei letztgenann­ Gorm Rübenbauer
sei. Die Lowanger Lanze die Errichtung unseres ter Disziplin nur ein letzter, riskanter Zug für (Anni Dürr mit Dank an die Teilnehmer des
hat weder Kosten noch Kontors in Tjolmar und den Sieg. Im Pelura konnten mehrere Teilneh- AAK 2019)
Mühen gescheut, um den Bau der Handels-
Vanjescha Stoerre- straße nach Riva mehr Yaquirblick, Rondra 1042 BF
brandt, Leiterin des als bewiesen haben.
Kontors in Tjolmar,
eine Stellungnahme
Schließlich gehören
wir zu den Ersten,
Sieger und Besiegte
abzuringen. Diese die nach dem Krieg unin. Die strahlenden Sieger sind von zwei Fahrern aus Weiden, die ob ihrer
geben wir an dieser
Stelle unverfälscht
weiter: „Mir ist zu
an den Svellt kamen,
um der hiesigen
Wirtschaft und
P gekürt, während Besiegte das Feld schweren Tralloper eine dritte Bahnrunde wün-
räumen. Die Hadrokles-Paligan-­ schten, was jedoch abgelehnt wurde.
Spiele sind zu Ende! Noch dramatischer wurde es beim Schwert-
Ohren gekommen, damit allen Svelltta- Das Boltanspiel zählt zu den phexischen kampf, denn ein Weidener schien willens,
dass man unserem lern auf die Beine zu Disziplinen, und so verwundert es nicht, dass seine Gegner wie auf dem Schlachtfeld zu
ehrbaren Handelshaus helfen.“ die letzten drei Teilnehmer eine fahrende besiegen. Durch den Kampf gegen Orks
eine Verbindung zu den Jandor Tellensang Musikantin, ein Geldverleiher und ein Phex- gestählt traf er einen Ritter aus Greifenfurt so
schrecklichen Geschehnis- (Christoph Trauth) geweihter waren, von denen der Geweihte hart, dass er von Heilern versorgt werden und
letztlich den Sieg davontragen konnte. das Feld räumen musste. Doch Rondra strafte
Hoch her ging es beim Wagenrennen, welches ihn, denn im Kampf gegen den jungen Hil-
Unterstützt den Aufbau im Osten! Lokalmatador Eslam Lengewehn für Al’Anfa berian von Bregelsaum musste der Weidener
Spendet dem Dreischwesternorden knapp auf dem zweiten Platz beendete, noch sich nach hartem Ringen geschlagen geben!
hinter einem bis dato völlig unbekannten Len- Tiftal ui Stepahan
ker. Welche Schmach für die erfolgsverwöhnten (Anni Dürr mit Dank an die Teilnehmer des
Neu bei Das Schwarze Auge? Paligans! Später gab es noch eine Beschwerde AAK 2019)
Du besitzt das Das Schwarze Auge Regelwerk und
suchst nach Abenteuern? Dann empfehlen wir Yaquirblick, Efferd 1042 BF
dir die Heldenwerk-Reihe. Diese Kurzabenteuer
mit geringem Vorbereitungsaufwand kannst du
entweder im Ulisses PDF-Shop herunterladen
Das Fest von Gans und Wildschwein
oder als Druckausgabe gemeinsam mit dem Aven- oroban. Feine Düfte zogen durch teil Alt-Soroban, der für seine tiefe Traviagläu-
turischen Boten abonnieren.
Coupon bitte ausschneiden oder kopieren und ausgefüllt einsenden an:
Ulisses Spiele GmbH; Industriestrasse 11; 65529 Waldems Steinfischbach
S das herbstliche Yaquirtal, als die
Bürger von Alt-Soroban zum Fest
riefen. Während Soroban bekannt ist für die
bigkeit bekannt ist. Neben gutem Gekochtem
und Gebratenem wurden auch Wildschwein-
räucherwürste und -schinken gereicht, die über
oder via E-Mail an Abo.AvBote@ulisses-spiele.de Spannungen zwischen den einzelnen Stadt- den Sommer gereift waren. Wie Almadaner
teilen, ist es die Gegend rund um die kleine nun mal sind, kamen auch andere Spezialitä-
ABO-BESTELLUNG AVENTURISCHER BOTE Stadt für ihre weitläufigen Weinberge, er­ ten der Region auf den Tisch, von frischen
UND HELDENWERK ABENTEUER tragreichen Obst- und Olivenhaine und male- Nudeln, Käse und Brot bis hin zu edlem Wein
(Bitte den zutreffenden Kasten ankreuzen.) rischen Wälder. Jedoch erfreuen sich hier nicht und frischen Cressos. Ebenso fehlte es nicht
 Hiermit bestelle ich ab der nächstmöglichen Ausgabe die Zeitschrift AVENTURISCHER BOTE inklusive des dazu gehörenden nur die Menschen an den Gaben des Landes, an Musik und Tanz, um die Gäste zu unter-
Abenteuers der Heldenwerk-Reihe für 1 Jahr ­­(sechs Aus­­gaben) frei Haus als Druckausgabe zum Jahresbezugspreis von € 19,90 auch die Tiere der Wildnis gedeihen mehr als halten. Auch wenn das Fest bei den meis-
(Ausland € 23,50) einschließlich Porto und Versand.
 Hiermit bestelle ich ab der nächstmöglichen Ausgabe die Zeitschrift AVENTURISCHER BOTE inklusive des dazu gehörenden
prächtig. Die Wildschweine der Gegend, ten Bewohnern anderer Stadtteile zu
Abenteuers der Heldenwerk-Reihe für 1 Jahr ­­(sechs Aus­­gaben) als PDF zum Jahresbezugspreis von € 14,90. fett von Weintrauben, Oliven und Kopfschütteln führte, konnten
 Hiermit bestelle ich ab der nächstmöglichen Ausgabe die Zeitschrift AVENTURISCHER BOTE inklusive des dazu gehörenden Eicheln, sind sonst eine einige von ihnen in Alt-Soro-
Abenteuers der Heldenwerk-Reihe für 1 Jahr ­­(sechs Aus­­gaben) frei Haus als Druckausgabe und als PDF (Kombi-Abo) zum Jahres-
Plage und eine Gefahr, die ban entdeckt werden. Beson-
bezugspreis von insgesamt € 25,90 (Ausland € 29,50) einschließlich Porto und Versand.
Das Abonnement gilt zunächst für ein Jahr und verlängert sich nur dann um jeweils ein weiteres Jahr, wenn ich nicht bis spätestens Bauern und sogar Reisende deres Erstaunen und wilde
6 Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraums schriftlich darauf verzichte. bedroht. Dieses Jahr waren Gerüchte löste die Anwe-
Umzüge und Adressänderungen müssen rechtzeitig mitgeteilt werden; Post-Nachsendeaufträge gelten nicht für den Aventurischen Boten. sie allerdings ein Segen, senheit von Ihrer Gnaden
Vertragspartner ist die Ulisses Medien & Spiel Distributions GmbH, Industriestr. 11, 65529 Waldems Steinfischbach,
Telefon 06087 – 988 70 00, Homepage www.ulisses-spiele.de, HRB-Nr. 13183 Wiesbaden, Geschäftsführer ist Markus Plötz.
denn selten konnten die Dorlenna aus, der örtli-
Meine Adresse (bitte in Blockschrift ausfüllen!): Jäger so reiche Beute chen Rahjageweihten. Ob
Name: ______________________________________________________________________________________
machen, was ausgie- dies als Zeichen einer sich
big gefeiert wurde. anbahnenden Versöhnung
Straße: ______________________________________________________________________________________
Das Fest galt Firun als zwischen den Bewohnern
PLZ, Ort: ______________________________________________________________________________________ Dank für die vielen erleg- der berüchtigten Heimat des
E-Mail-Adresse: ______________________________________________________________________________________ ten Tiere und Travia für die vielen Haders gesehen werden kann,
Ermächtigungserklärung zum Einzug des Bezugsgeldes Gemäß Fernabsatzgesetz § 312 d BGB Gerichte, die sich daraus zubereiten wird die Zeit zeigen.
und Widerrufsrecht § 355 BGB besteht
per Basis-Lastschrift:
ein Widerrufsrecht von 14 Tagen nach
lassen. Und so schmorte, brutzelte und Eslam Frostwein
Ich ermächtige die Ulisses Spiele GmbH, Zahlungen von meinem Konto mittels Vertragsabschluß. blubberte es den ganzen Tag in dem Stadt- (Moritz Schmid)
Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von der Ulisses Den Widerruf können Sie schriftlich und
Spiele GmbH auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. ohne Angabe von Gründen an Ulisses
Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, Spiele GmbH; Industriestrasse 11; 65529
die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Waldems Steinfischbach senden.
Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zur Wahr ung der Frist g enügt die
(Druckausgabe: € 19,90 (Ausland € 23,50) für 6 Ausgaben inkl. Porto und Versand ● PDF-Ausgabe: € 14,90; Kombi-Abo: €
25,90 (Ausland € 29,50) für 6 Ausgaben inkl. Porto und Versand der Druckausgabe)

IBAN: __________________________________________________
rechtzeitige Absendung des Widerrufs
(Datum des Poststempels). Kontaktadressen Impressum
Herausgeber: Ulisses Spiele GmbH, Industriestr. 11,
FÜR FRAGEN UND ÄNDERUNGEN
BIC: __________________________________________________ 65529 Waldems Steinfischbach
ZUM ABONNEMENT: Redaktion: Johannes Kaub
Geldinstitut: __________________________________________________ (Datum & Unterschrift des Kontoinhabers)
Ulisses-Spiele GmbH Mitarbeiter dieser Ausgabe: Anni Dürr, Julian Härtl,
Kontoinhaber: __________________________________________________ Industriestraße 11 Nikolai Hoch, Alexander Naumenko-Kühne, Jens Marx,
(Bitte Adresse angeben, falls vom Empfänger abweichend.) Thorsten Most, Bernd Ochs, Moritz Schmid, David
65529 Waldems Steinfischbach Schmidt, Wolf-Ulrich Schnurr, Stefan Soukop-Meves,
Straße: __________________________________________________
Fax: 06087 / 9887008 Christoph Trauth, Katharina Wagner, Josch K. Zahradnik
PLZ, Ort: __________________________________________________ Lektorat: Tara Flink
abo.avbote@ulisses-spiele.de
Korrektorat: Nathan Fürstenberg
Illustrationen: Steffen Brandt, Tristan Denecke, Nadine
Der Aventurische Bote erscheint zweimonatlich. Copyright © 2020 by Ulisses Spiele GmbH, Waldems, für die Inhalte. Für redaktionelle Anfragen: Schäkel, Matthias Rothenaicher, Wiebke Scholz, Sebas-
DAS SCHWARZE AUGE, AVENTURIEN und DERE sind eingetragene Marken. Alle Rechte von Ulisses Spiele tian Watzlawek, Karin Wittig
GmbH vorbehalten. Nachdruck von Artikeln (auch auszugsweise) nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des
avbote@ulisses-spiele.de
Satz und Layout: Nadine Hoffmann
Herausgebers. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen wären rein zufällig und unbeabsichtigt. Besu- Unaufgefordert eingesandte Artikel oder Manu-
chen Sie unsere Website www.ulisses-spiele.de. Abonnementbedingungen siehe Abo-Bestellcoupon. skripte werden in der Regel nicht bearbeitet.

Aventurischer Bote 199