Sie sind auf Seite 1von 2

Passiv mit Modalverb

 
Die Modalverben können nicht ins Passiv gesetzt werden, sie können aber
alle einen Passivinfinitiv eines Vollverbs regieren. Auch beim Passiv mit
Modalverb wird zwischen dem persönlichen und dem unpersönlichen Passiv
unterschieden.
 
Beispiel für das persönliche Passiv:

Aktiv   Passiv
+ Infinitiv + Infinitiv
  Modalverb     Modalverb
Aktiv Passiv
Der den reparieren Der repariert
muss muss
Mechaniker Motor . Motor werden.
 
Dabei werden folgende Transformationen durchgeführt:
 
Das Subjekt des Satzes im Aktiv wird im Passiv nicht
 
erwähnt.*
Das Modalverb wird im Aktiv mit dem aktivischen Infinitiv
  verbunden, im Passiv wird das Modalverb mit dem
passivischen Infinitiv verbunden.
Das Akkusativobjekt im Aktiv wird zum Subjekt des
 
Passivsatzes.
 
* Das Subjekt des aktivischen Satzes kann im passivischen Satz in der Form
eines Präpositionalgefüges mit von oder durch vorkommen. Ausnahme bildet
das Indefinitpronomen man als Subjekt im Aktiv, das im Passiv nicht
vorkommen kann.

Beispiel für das unpersönliche Passiv:


 
Aktiv Passiv
+
  Modalverb     Infinitiv   Modalverb     + Infinitiv Passiv
Aktiv  
Die im den im
den
Kinde müssen Haushal helfen Es muss Elter Haushal geholfen werden.
Eltern
r t n t
Den
          muss im Haushalt geholfen werden.
Eltern
Im
          muss den Eltern geholfen werden.
Haushalt
 
Dabei werden folgende Transformationen durchgeführt:
 
Das Subjekt des Satzes im Aktiv wird im Passiv nicht
 
erwähnt.*
Das Modalverb wird im Aktiv mit dem aktivischen Infinitiv
  verbunden, im Passiv wird das Modalverb mit dem
passivischen Infinitiv verbunden.
Dativ-, Genitiv- oder Präpositionalobjekte im Aktivsatz
 
bleiben unverändert im Passivsatz.
Adverbialbestimmungen im Aktivsatz bleiben unverändert
 
im Passivsatz.
Wenn im Aktivsatz kein Akkusativobjekt vorhanden ist,
ist "es" das Subjekt des Passivsatzes. Tritt ein anderes
 
Satzglied an die erste Stelle des Satzes,
muss "es" wegfallen.
 
* Das Subjekt des aktivischen Satzes kann im passivischen Satz in der Form
eines Präpositionalgefüges mit von oder durch vorkommen. Ausnahme bildet
das Indefinitpronomen man als Subjekt im Aktiv, das im Passiv nicht
vorkommen kann.