Sie sind auf Seite 1von 2

https://henrymakow.com/2021/04/sherri-tenpenny-eight-ways.

html

Sherri Tenpenny - COVID-Impfstoffe sind eine


"perfekt konstruierte Tötungsmaschine"
25. April 2021

Sherri Tenpenny ist eine Osteopathin aus Ohio, die vier Bücher
geschrieben hat, die das Narrativ der Impfung in Frage stellen.

"Sie fragen die Leute, bei denen dieser mutierte Stamm


diagnostiziert wurde, nicht: 'Hatten Sie einen der nicht
zugelassenen Impfstoffe?'

Niemand stellt das in einen Zusammenhang. "

Quelle: https://forbiddenknowledgetv.net/8-ways-mrna-covid-
vaccine-can-kill-you/

Dr. Sherri Tenpenny hat acht Wirkmechanismen aufgezeigt, wie der mRNA-Impfstoff Menschen
töten wird.

Sie sagt: "Wenn man die mRNA injiziert, fängt die Messenger-RNA an, das Spike-Protein zu
kodieren... das National Institute of Health (NIH) kämpft jetzt mit Moderna um Patentrechte, weil
man nichts patentieren kann, was in der Natur vorkommt, also mussten sie das Spike-Protein
manipulieren, um es patentieren zu können und dann einen Antikörper gegen das Spike-Protein
herstellen."

"Nun, dieser Anti-Spike-Protein-Antikörper ist tödlich. Er ist absolut tödlich. Und in den ersten drei
Papieren, die ich durchging, fand ich heraus, dass das Spike-Protein unter anderem direkt das
Lungengewebe angreift und es abbaut.

"Das zweite, was es tut, ist, dass es die M2-Makrophagen hemmt, die die entzündungshemmenden
Makrophagen sind, so dass man einen Zytokin-Sturm erleidet und daran stirbt.

"Das dritte ist, dass wenn diese Messenger-RNA eindringt und einen Antikörper gegen das Spike-
Protein bildet, bindet sie es lose, trägt es in eine Zelle hinein und verursacht so eine ständige
Vervielfältigung. Es ist also so, als hätte man einen "An"-Knopf ohne einen "Aus"-Knopf. Man bringt
dieses kleine Stück Protein ständig dazu, noch mehr Spike-Proteine gegen es zu entwickeln, noch
mehr Zerstörung zu verursachen.

"Und gemäß dem Papier, das ich letzte Nacht über dieses Anti-Spike-Protein gelesen habe, greift es
dann die Astrozyten und die Oligodendrozyten an, die zwei verschiedene Arten von Zellen in Ihrem
Gehirn darstellen. Zwei verschiedene Arten von [Zellen] des zentralen Nervensystems. Es greift die
innere Mitochondrien-Membran an, auf zwei verschiedene Arten, und es greift dieses
Neurofilament-Protein an, das heißt die Bewegungsnerven, so dass plötzlich betroffenen Menschen
- wie das gesehen haben - stark zittern. Das tritt eben auf, weil der Spike-Protein-Antikörper ihre
Bewegungsneuronen und ihr zentrales Nervensystem angreift."
"Und dann ist da noch das Hauptsymptom Nummer eins, das die Leute aufweisen, nachdem sie
diesen Impfstoff bekommen haben: Eine lähmende Müdigkeit, so dass sie nicht einmal in den
grundlegendsten Bereichen ihres Lebens funktionieren können. Nun, das liegt daran, dass der Spike-
Protein-Antikörper die Mitochondrien angreift und er greift das GAD 65 an, welches das intrazelluläre
Antigen innerhalb Ihrer Mitochondrien ist und es kann auch Ihre Bauchspeicheldrüse angreifen."

"Wenn Sie Diabetiker sind, verschlimmert es Ihren Diabetes. Wenn Sie nicht zuckerkrank sind, kann
es dazu führen, dass Sie Diabetes entwickeln, das Stiff-Person-Syndrom, zerebellare Ataxie, was
wiederum diese Sache bewirkt, die Sie beobachten können - massives Zittern und Menschen, die
nicht in der Lage sind zu gehen."

"In dem Experiment, das sie durchgeführt haben, haben sie verschiedene Gewebeantigene
genommen, wie Haut und Lunge und all dieses andere Zeug, und dann haben sie das Serum, das den
Antikörper überall hatte, darauf getropft. 27 von 55 der Gewebetypen reagierten negativ auf den
Spike-Antikörper."

"Wenn man also diesen Impfstoff bekommt, bildet man diesen Antikörper, deshalb wurden im
jüngsten VAERS-Bericht, der diese Woche herauskam, bereits 181 Todesfälle gemeldet, und wenn
man anfängt, sie durchzulesen, stellt sich einem irgendwie dar, was diese Antikörper tun, man kann
es sehen, direkt im VAERS-Bericht, was mit diesen Leuten passiert ist, und es ist der Anti-Spike-
Antikörper, der sie angreift, und deshalb traten die meisten Todesfälle etwa 19 Tage nach der
Injektion auf, weil es eine Weile dauert, bis sich die Antikörperreaktion entwickelt. Es passiert nicht
einfach so."

"Wenn Sie keine anaphylaktische Reaktion haben - wahrscheinlich auf das Polyethylenglykol -, wenn
Sie keine sofortige Reaktion darauf haben, wird die verzögerte Reaktion beginnen - es dauert eine
Weile - ich habe mit einer Reihe von Epidemiologen in Europa gesprochen und sie sagten, dass es
etwa 48 Wochen dauert, bis man wirklich die tiefgreifendsten Auswirkungen der
Autoimmunerkrankung sieht."

"Als ich die ersten vier Wirkmechanismen gefunden hatte, sagte ich zu ein paar Freunden von mir:
'Das ist eine perfekt konstruierte Killermaschine.'“

"Perfekt entworfen, weil Sie durch einen anderen Effekt dieser Vervielfältigungsthematik durch den
Impfstoff Mutanten [von COVID] sehen werden. Also reden wir jetzt alle über die Mutanten. Das
einzige, was sie diese Leute, bei denen ein mutierter Stamm diagnostiziert wurde, nicht fragen, ist:
'Hatten Sie einen der nicht zugelassenen Impfstoffe?' Auch hier stellte niemand einen
Zusammenhang her."

"Also, ja, 48 Wochen - also ist es irgendwo zwischen 48 Wochen und ungefähr einem Jahr und 6 bis 7
Monate bis maximal ein paar Jahre in die Zukunft."

"Also, ähnlich wie bei dem Mädchen mit dem Meningitis-Impfstoff? Dies wird noch schlimmer sein.
Die Leute müssen also einige ernsthafte geistig-spirituelle Entscheidungen darüber treffen... Werden
Sie sagen: 'Oh, ich will mich impfen lassen, damit ich in ein Flugzeug steigen kann' oder 'Damit ich
essen gehen kann' oder 'Damit ich meinen Job behalten kann.' Das wird ein bisschen schwieriger.
Oder 'Damit ich weiter zur Berufsschule gehen kann', was noch ein bisschen schwieriger wird.“

"Die Leute werden anfangen müssen, einige wirklich harte geistig-spirituelle Entscheidungen darüber
zu treffen."

Schauen Sie sich dazu das Video hier an:


https://forbiddenknowledgetv.net/8-ways-mrna-covid-vaccine-can-kill-you/