Sie sind auf Seite 1von 27

Jezersko

Wo die Natur am schönsten ist


Inhalt

Das Projekt Bergsteigerdörfer 04


Vorwort 07
Jezersko – wo die Natur am schönsten ist 10
Geschichtliches 12
Besonderheiten 14
Tourentipps Sommer 17
Tourentipps Winter 35
Alternativen für weniger gutes Wetter 44
Anreise 45
Mobilität vor Ort 46
Partnerbetriebe, Gaststätten und Hütten 47
Wichtige Adressen 48
Landkarten und Reiseführer 49
Impressum, Bilder und Literatur 50

REPUBLIKA SLOVENIJA
MINISTRSTVO ZA GOSPODARSKI
RAZVOJ IN TEHNOLOGIJO

Občina Jezersko

1. Ausgabe, Jezersko 2018


4 5

Bergsteigerdörfer – ein Beitrag zur


Umsetzung der Alpenkonvention
Veranstaltungen im Rahmen dieses Tages, da male der durchwegs kleinen Bergsteigerdörfer
!
sich die Bemühungen des Alpenvereins in vie- sind ihre geographische Lage in einer möglichst
Legend Augsburg Linz

lerlei Hinsicht mit den Zielen der Alpenkonven- unberührten Berglandschaft, eine lebendige
! ! !
Wien
National border
München

tion decken. Natürlich haben die Probleme der Bergsteigertradition, eine damit verbundene
!
Perimeter Alpine Convention
!
Freiburg GERMANY
! City

heutigen Zeit, betreffend die Alpen, auch vor kulturelle Entwicklung, sowie die intakte und
!
River Kempten Salzburg
!
Lake Basel
Glaciated area (> 3000 m)
!

!
Zürich
!
Bregenz
!
Leoben
Slowenien nicht Halt gemacht und sich in letz- dennoch sanfte Struktur, die es den Besuchern
ter Zeit noch verschärft. Das rasche Wachstum ermöglicht, ihren Urlaub aktiv mit Klettern,
Innsbruck
S WI TZ E R LAN D Vaduz
!
AUST RIA !
Graz
!
Luzern

des Tourismus und der Druck des Kapitals für Wandern, Bouldern, Skifahren, Schneeschuh-
!
Bern
!
LIECHTENSTEIN
Thun
Klagenfurt Maribor
Investitionen in touristische Infrastruktur (auch wandern, Mountainbiken und anderen Berg-
!
Villach ! !
!
Lausanne
! Bolzano Jesenice

in den Schutzgebieten), ungünstige demogra- sportarten (die nur mit eigener Kraft und ohne
! !

Kranj
Genève !

phische Trends, die besonders in Berggebie- technische Hilfsmittel durchgeführt werden


!
Ljubljana
Trento !
! Nova Gorica
Annecy ! Zagreb
SLOVENIA
ten ausgeprägt sind, Klimawandel, der gerade können) zu verbringen. Die Partnerbetriebe in
! !
Lyon
!

Bérgamo Trieste

die Berggebiete oft am härtesten trifft, nicht den Orten ermöglichen es den Besuchern zu-
Chambéry ! !
!
Bréscia
Milano
Pádova ! Venézia
!
Novara ! Verona Rijeka

nachhaltiger Verkehr und das Entstehen neuer sammen mit den Bergsteigervereinen, auch die
! ! ! !
Grenoble
!

!
Torino
Sportarten in der Berglandschaft, die nicht im lokale Geschichte, die kulturellen und anderen
FRANCE
ITALY !
Parma
Einklang mit dem Naturschutz stehen: all dies Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten ken-
!
Génova !
Bologna
erzeugt einen starken Druck auf die Berggebie- nenzulernen und die Gastfreundschaft und die
La Spézia
te und die dort lebenden Bewohner und löst lokale Küche zu genießen. Damit trägt dieses
Veränderungen ihrer Kultur und ihrer Traditio- Projekt auch zur Entwicklung der lokalen Wirt-
!

Firenze

nen aus. schaft bei und ermöglicht es jungen Menschen,


Nice !
!

MONACO
Marseille Scale: 1 : 3,300,000
Der Slowenische Alpenverein erkennt im inter- eine Zukunft in ihrem Heimatort zu planen.
O
!

nationalen Projekt der Bergsteigerdörfer® eine Der Slowenische Alpenverein als nationaler
0 25 50 100 150 200
km

Das Gebiet der Alpenkonvention. praktische Umsetzung der Ziele der Alpenkon- Träger des Projekts, mit Unterstützung des Mi-
vention und auch der eigenen Vorstellungen, nisteriums für Umwelt und Raumplanung, wel-
Die Bewusstseinsbildung zur Erhaltung der Weg bis ihre Umsetzung in Angriff genommen die eine Entwicklung des Bergsteigens und des ches für die Umsetzung der Alpenkonvention in
Alpen geht in Slowenien auf den Beginn des wurde. Durch die Umsetzung der Alpenkon- Bergsports in einer verantwortungsvollen Hal- Slowenien sorgt, und dem Ministerium für die
vorigen Jahrhunderts zurück, als die Ideen zum vention erhielten die Alpenländer ein wichtiges tung gegenüber der Natur, mit Respekt gegen- wirtschaftliche Entwicklung und Technologie,
Schutz des Sieben-Seen Tales, am Weg zum Tri- Instrument, nicht nur zum Schutz der Umwelt, über der lokalen Bevölkerung, der Bergsteigert- gratuliert der Gemeinde Jezersko zur Entschei-
glav, entstanden und 1924 mit der Errichtung sondern auch zur Erhaltung der Lebensräume radition und der Kultur bedeutet. dung, sich der Entwicklung des nachhaltigen
des Triglav Naturschutzparks verwirklicht wur- der Bewohner, der Bräuche und der Kultur. Durch den Beitritt zu diesem internationalen Tourismus in einer der atemberaubendsten
den. Schon zwei Jahre später wurde dieser als In Slowenien haben wir das Glück, dass mit Projekt unter der Schirmherrschaft des Öster- Regionen Sloweniens zu widmen und zu den
Nationalpark erwähnt. Erst 1961 wurde dem dem Nationalpark Triglav ein Großteil der slo- reichischen Alpenvereins (ÖAV) und den Al- Bemühungen, als erste slowenische Gemeinde
Park der offizielle Status „Nationalpark“ verlie- wenischen Alpen geschützt werden konnte penvereinen aus Südtirol (AVS), Deutschland dem Projekt Bergsteigerdörfer® beizutreten.
hen und seit 1981 besteht der Triglav National- und auch aufgrund fehlenden Kapitals keine (DAV), Italien (CAI) und nunmehr auch Slowe- Auf diesem Weg wünschen wir der Gemeinde
park in der heutigen Ausdehnung. Wir Slowe- größeren Eingriffe in die Bergwelt gemacht nien (PZS), findet eine kontinuierliche Zusam- Jezersko viel Erfolg.
nen sind stolz, als eines der ersten Alpenländer wurden, wie das in anderen Alpenländern der menarbeit unter dem ständigen Sekretariat der
einen Nationalpark eingerichtet zu haben. Fall ist. Aus diesen Gründen sind die Bemühun- Alpenkonvention statt. Wir ermöglichen somit, Ljubljana, April 2018
Die Ideen zum Schutz der Alpen in Slowenien gen und Aktivitäten der Alpenkonvention in der daß auch ausgewählte slowenische Gemein- Slowenischer Alpenverein
entstanden zur gleichen Zeit wie die Aktivitä- Slowenischen Öffentlichkeit weniger bekannt. den oder einzelne Orte in der Bergregion, dieser
ten rund um die Alpenschutzorganisation CIP- Deshalb organisieren wir jedes Jahr den Tag großen Familie der Bergsteigerdörfer beitreten Vizepräsident
RA, zur Gründung der Alpenkonvention. Diese der Alpenkonvention, der sicherlich eine Be- können. Diese Orte engagieren sich für eine Miro Eržen
wurde von acht Alpenstaaten und der Europä- sonderheit innerhalb der Unterzeichnerstaaten nachhaltige Touristische Entwicklung, die nicht
ischen Union 1991 formuliert, beschlossen und darstellt. Jedes Jahr beteiligt sich der Sloweni- auf den Bau großer Infrastruktureinrichtungen
trat 1995 in Kraft+. Und es war noch ein langer sche Alpenverein aktiv an der Organisation von zum Massentourismus beruht. Die Hauptmerk-
6 7

Liebe Bergsteiger, liebe Bergsteigerinnen,

als ich vor etwa sechs Jahren von dem Projekt nachhaltig orientierten Tourismus zu fördern.
Bergsteigerdörfer hörte, sagte ich im Scherz, Die Bestimmungen der Alpenkonvention
dass der Gestalter dieses Projekts ganz sicher und die Vision der Entwicklung von
an Jezersko als sein Musterbergsteigerdorf Bergsteigerdörfern stimmen völlig mit
dachte. Nachdem ich mich mit den Kriterien unserer Entwicklungsstrategie überein.
für den Beitritt zum Projekt Bergsteigerdörfer Durch das Projekt Bergsteigerdörfer ist es
vertraut gemacht hatte, war mir sofort klar, uns möglich, Besucher anzusprechen, für
dass Jezersko dem Projekt unbedingt beitre- die unsere unberührte Natur von großer
ten müsste. Bedeutung ist und die diese wundervolle
Wir sind stolz auf unsere Vorfahren, die es ge- Alpenwelt genießen und respektieren.
schafft haben, die Natur der Region Jezersko Ich bin überzeugt, dass wir als neue Mit-
in einem weitgehend unberührten Zustand glieder der Vision und Mission des Projek-
zu erhalten. Jetzt ist es an uns, unseren Nach- tes Bergsteigerdörfer folgen können und
fahren den Ort Jezersko trotz der Herausfor- gleichzeitig das Vertrauen, dass die anderen
derungen unserer Zeit in seinem ursprüngli- Partner uns entgegenbringen, rechtfertigen
chen Zustand zu hinterlassen. Dass Jezersko werden.
in der Vergangenheit keine umfangreiche Die Tatsache, dass wir uns dem Projekt als
Tourismus- und sonstige Infrastrukturen ent- erster Ort in der Republik Slowenien an-
wickelt hat, wurde lange als ein bedeutender geschlossen haben, bedeutet für uns eine
Mangel betrachtet. Heute ist uns aber klar, zusätzliche Verantwortung, die Vision der
dass wir es gerade wegen dieses Mangels an Entwicklung von Bergsteigerdörfern zu ver-
großen Hotelkomplexen und anderen tou- treten und umzusetzen.
ristischen Infrastrukturen geschafft haben,
unsere Umwelt, auf die wir sehr stolz sind Mit freundlichen Grüßen,
und die uns gleichzeitig eine hohe Lebens- Bürgermeister Jurij Rebolj
qualität ermöglicht, zu bewahren. Ich bin
überzeugt, dass mit angemessener Planung
diese natürlichen Gegebenheiten noch an
Wert gewinnen werden.
Mit der Entwicklungsstrategie, die für
Jezersko vereinbart wurde, haben wir uns
klar verpflichtet, sowohl die nachhaltige
Entwicklung der Gemeinde als auch einen
8 9

Begegnungen mit den Bergen,


Begegnungen in den Bergen

Ich freue mich, Sie im Namen der Alpenver- ge und die gute Zugänglichkeit entstanden
einssektion Jezersko und aller Einheimischen in den Bergen noch weitere Kletterrouten.
begrüßen zu dürfen, denen Sie auf ihren We- Jezersko wurde zur slowenischen Hauptstadt
gen in unseren Bergen wie auch im Tal begeg- des wettkampfmäßigen Tourenskifahrens
nen werden. Jezersko ist ein wunderschöner und gehört heute zu den Spitzenorten im Be-
Ort, der wie viele andere von Bergen und Tä- reich Skibergsteigen. Die lebendige Tradition
lern umgeben ist, und der ein Umfeld hat, wo des Bergsteigens und Alpinismus in diesem
das Leben noch etwas ursprünglicher verläuft Ort ist mit der reichen Natur und unserem Kul-
als anderswo. turerbe das, was unsere Begegnungen beson-
Für Sie ist der Ort etwas Besonderes, weil er ders machen wird; deshalb sind Sie doch hier,
Ihnen die Entdeckung neuer Wege und Ho- nicht wahr?
rizonte verspricht und Sie von hier wunder- Das ist genau das, was der Verein der Berg-
schöne Erlebnisse mitnehmen können – für steigerdörfer seinen Gästen anbietet: reiche
uns ist der Ort aber etwas Besonderes, weil er Natur, bewahrte kulturelle Eigenständigkeit
ein Teil von uns ist und wir ihn mit Ihnen teilen und eine lebendige Bergsteigertradition –
können. Wir heißen Sie, liebe Besucherinnen nicht nur für die Gäste, sondern auch für die
und Besucher, in unserem kleinen Stück Berg- Einheimischen. Diese Tradition gibt Ihnen und
paradies willkommen! uns die Möglichkeit mit gemeinsamen Bemü-
Die Gastfreundschaft den Bergsteigern ge- hungen all diese drei Aspekte zu erhalten und
genüber hat in Jezersko eine lange Tradition. sie vielleicht sogar noch ein wenig verfeinert
In vielen Häusern des Tales wurden Eroberin- an die nächsten Generationen weiterzuge-
nen und Eroberer der Berggipfel schon vor ei- ben. Deshalb will ich Sie nicht nur begrüßen
nem Jahrhundert gastfreundlich empfangen, und willkommen heißen, sondern Ihnen auch
und genau diese authentische, traditionelle für unsere Begegnungen danken und Ihnen
Gastfreundschaft können Sie heute in der viel Glück auf Ihren – unseren – gemeinsamen
Češka koča / Tschechische Hütte auch immer Wegen wünschen!
noch erleben. Die Češka koča ist die älteste
slowenische Berghütte, die ihr Aussehen und Anja Karničar
ihren Charme aus dem Ende des vorherigen Präsidentin der Alpenverein Sektion Jezersko
Jahrhunderts bewahrt hat und die das Herz
des alpinen Lebens in Jezersko darstellt. Die
lokale Bergsteigertradition ist etwas jünger,
hat aber deshalb nichts weniger zu bieten. Ne-
ben der Arbeit für die Berghütte, die Bergwe-
10 11

Jezersko
wo die Natur am schönsten ist

LAGE Ortschaften: Spodnje Jezersko und Zgornje Velika Baba (2127 m)


Die Gemeinde Jezersko erstreckt sich über eine Fläche von 68,8 Jezersko Goli vrh (1787 m)
JEZERSKO
km2. Der Hauptort von Oberseeland (Zgornje Jezersko) liegt auf Tiefster Punkt: 694 m Veliki vrh (1742 m)
einer Höhe von 906 m im zentralen Teil der östlichen Karawan- Höchster Punkt: 2558 m (Grintovec) Stegovnik (1692 m)
ken unmittelbar an der Grenze zu Österreich und bildet ein spe- Einwohnerzahl (2017): 627 Virnikov Grintovec (1654 m)
zifisches Siedlungsgebiet, in dem auch Einflüsse der Regionen Kozji vrh (1628 m)
Kärnten und Oberkrain miteinander verflochten sind. Durch das BERGGRUPPEN
Ortszentrum führt eine wichtige Verkehrsader: der Weg durch Karawanken, Steiner Alpen BERGHÜT TEN
die malerische Welt der Karawanken und der mächtigen Steiner Češka koča auf Spodnje Ravne (1542 m)
Alpen wurde bereits in der Römerzeit entlang der Flüsse Kokra WICHTIGE GIPFEL N 46.369855 E 14.535936
und Jezernica sowie jenseits des Seebergsattels (Jezerski vrh) Grintovec (2558 m) Verwaltet von der Alpenvereinsektion Jezersko
durch das Vellachtal angelegt. Jezerska Kočna (2540 m)
Unterseeland (Spodnje Jezersko) besteht aus mehreren Weilern Skuta (2532 m) Kranjska koča auf Ledine (1700 m)
und abgelegenen Bauernhöfen im engen Tal der Kokra. Die Dolgi hrbet (2473 m) N 46.370520 E 14.549344
größte Siedlung ist Spodnji kraj (Unterort), wo die Flüsse Kokra Kranjska Rinka (2453 m) Verwaltet von der Alpenvereinsektion Kranj
und Jezernica zusammenfließen. Koroška Rinka (2433 m)
Storžič (2132 m)
12 13

Geschichtliches
Die Geschichte von Jezersko ist untrennbar mit sei- auch mit dem Bau touristischer Einrichtungen. Je- und Mithilfe der Bevölkerung aus Jezersko wurde
ner Lage zwischen den Bergen verbunden: einer- zersko erlebt in der Zwischenkriegszeit einen tou- eine Berghütte gebaut, die nahezu unverändert
seits sorgte die Abgeschiedenheit für die Bildung ristischen Aufschwung. Nach 1945 verließen viele schon über das ganze Jahrhundert hindurch bis
einer geschlossenen und selbstgenügsamen Ge- Einwohner das Tal und fanden in der Region um heute das Herz des Berglebens in Jezersko ge-
meinschaft, in der die Menschen jahrhundertelang Kranj Arbeit, wohin auch heute noch ein Großteil blieben ist. 1948 wurde die Sektion Jezersko des
die für das tägliche Leben erforderlichen Güter sel- der Bevölkerung auspendelt. Slowenischen Alpenvereins gegründet, die die
ber produzierten und herstellten, andererseits hat Seit dem Mittelalter war Jezersko in der Habsburger Berghütte über die letzten sieben Jahrzehnte be-
die Tatsache, dass der Jezerski vrh / Seebergsattel Monarchie verwaltungsmäßig ein Teil Kärntens. Die wirtschaftet hat.
einer der niedrigeren Gebirgspässe über die Alpen Geschäfte und Gerichtsverhandlungen wurden in Die ersten Kletterrouten über Jezersko wurden
ist, auch ermöglicht, dass Händler und Reisende Eisenkappel durchgeführt. Nach dem Ersten Welt- zu Beginn des 20. Jahrhunderts bestiegen. In den
von Krain nach Kärnten durchzogen und somit Je- krieg wurde Jezersko gemäß dem Friedensvertrag 1920er und 1930er Jahren waren die meisten Wän-
zersko mit der Welt verbunden haben. von Saint Germain dem neuen Staat der Slowenen, de schon bezwungen, wobei sich auch die Einhei-
Jezersko wurde zum ersten Mal schriftlich in den Kroaten und Serben (SHS Staat, später Königreich) mischen durch Erstbesteigungen neben andren
Dokumenten des Patriarchats von Aquileia er- zugesprochen und Kranj wurde das zuständige Bergsteigern hervorgehoben haben. Die Blütezeit
wähnt: im Jahr 811 wurde an der Stelle der heutigen Verwaltungszentrum. 1998, sieben Jahre nach der des Alpinismus in unseren Bergen beginnt nach
Alten Kirche eine Holzkapelle errichtet. Jezersko Unabhängigkeit der Republik Slowenien, wurde Je- 1960. Es wurden moderne Kletterrouten eröff-
(va. Pr‘ Jezer) wurde nach einem großen Gletscher- zersko eine selbständige Gemeinde. net und zahlreiche neue technische, zunehmend
see benannt, der bis zum 14. Jahrhundert den Tal- schwierigere Kletterrouten hinzugefügt. In den
boden bedeckt haben soll – er soll sich von den GESCHICHTE DES BERGSTEIGENS darauffolgenden Jahrzehnten wurden von der Davo Karničar na vrhu Mount Everesta (8848 m).
Bauernhöfen in Ravno bis zum Mali vrh und den Die Bewohner von Jezersko haben schon immer in Baba bis zu den Felswänden der Kočna mehr als
Felsen unter der Alten Kirche erstreckt haben. Die Harmonie mit den Bergen gelebt. Im Sommer hü- 350 Kletterrouten erstbestiegen. Mit der Entwick- Karničar krönte seine Laufbahn im Jahr 2000, als
Existenz des Sees und seine Größe sind bis heute teten sie die Tiere auf den höchsten Schutthalden lung des Eiskletterns seit den 1980er Jahren wurde ihm die erste, durchgehende Skiabfahrt vom Gip-
wenig erforscht; der See soll nach einem schweren unter den Felswänden von Grintovec und Skuta, Jezersko zu einem beliebten Ziel für Winteralpi- fel des Mount Everest (8848m) bis zum Basislager
Erdbeben im Jahre 1348 abgeflossen sein, Jahrhun- sie kletterten auf der Jagd über viele Klippen und nisten, gleichzeitig entwickelte sich auch das Ski- gelang. 2007 setzte er mit der Skiabfahrt vom
derte später entwickelte sich auf dem ehemaligen felsige Übergänge; aber wie auch anderswo in bergsteigen. 1989 wurde vom einheimischen Ext- Mount Vinson noch eine alpine Marke, womit er
Boden des Sees das Zentrum des Dorfes. den Alpen gibt es dazu keine schriftlichen Über- remskifahrer und Spitzenalpinisten Davo Karničar der Erste ist, der die sieben höchsten Gipfel aller
Der Übergang zwischen Save und Drau, der Krain lieferungen. Die ersten dokumentierten Aufstiege die bisher schwierigste Skiabfahrt Sloweniens ge- Kontinente (the seven Summits) mit Skiern be-
und Kärnten verband, bot eine zusätzliche Einkom- in den Steiner Alpen über Jezersko wurden erst meistert. fahren hat.
mensquelle und eine Verbindung mit anderen Re- von Forschern und Wissenschaftlern unternom- Mit der Gründung einer Jugendklettergruppe und Wir haben uns in Jezersko noch einer weiteren
gionen. (zuvor Karantanien und Carniola und noch men, die die Gipfel mit Hilfe und in Begleitung der einer alpinen Klettergruppe in den 1970er Jahren Sportart verschrieben, dem wettkampfmäßigen
davor das römischen Imperium mit den Provinzen Einheimischen bestiegen. 1759 bestieg der Bota- wurde die Entwicklung des Bergsteigens in Je- Tourenskilauf. Seit 1996 wird jeweils am letzten
Regio X und Noricum) Es gibt zahlreiche Berichte niker Scopoli den Gipfel des Grintovec (2.558m, zersko weiter vorangetrieben. Einheimische Alpi- Samstag im Jänner ein Skitourenlauf veranstaltet,
über das Transportwesen im 15. und 16. Jahrhun- von der Südseite). Die meisten Gipfel wurden in nisten haben Sommer- und Winterrouten eröffnet, der älteste derartige Wettkampf in Slowenien, in
dert. Nach 1650, als die erste Straße durch das den 1870er Jahren von Professor Frischauf in Be- somit das Angebot anspruchsvoller alpiner Touren ununterbrochener Reihenfolge. Die heimischen
Kokra Tal gebaut wurde, ersetzte man die Tragtiere gleitung einheimischer Bergführer bestiegen. Fri- stark erweitert und auf ein sehr hohes Niveau ge- Tourenskiläufer nehmen sowohl an nationalen als
durch Fuhrwerke. Das Fuhrmannswesen verbrei- schauf regte auch an, den Weg von Zgornje Ravni bracht. Neben zahlreichen Ski-Erstbefahrungen in auch internationalen Wettkämpfen, den Europa-
tete sich mit der Errichtung der Hammerwerke in bis zum Mlinarsko sedlo (Mlinarsko Sattel) instand den heimischen Bergen und den Julischen Alpen, und Weltmeisterschaften teil und erreichen dort
Fužine zunehmend und erlebte mit der Entwick- zu setzen und zu befestigen, was 1877 durchge- gelang Luka Karničar schon Ender der 1980er Jah- nennenswerte Ergebnisse.
lung des Holzhandels im 19. Jahrhundert einen führt wurde. Damit wurde die nördliche Seite des re eine erfolgreiche Abfahrt vom Pik Ismoil Somo- Mit steigender Zahl der Bergtouristen nehmen
neuen Aufschwung. Grintovec auch für Touristen leichter zugänglich. ni im Pamirgebirge. In den 1990er Jahren wurden auch die Bergunfälle zu, und somit steigt auch
Vom Ende des 19. Jhdt. bis zum Zweiten Weltkrieg Die Blütezeit des Bergsteigens in Jezersko begann in den Zentralalpen mehrerer Extremabfahrten die Anforderung an die Bergretter. 1992 wurde
trug auch der Tourismus zur Entwicklung des Ortes mit dem Bau der Češka koča /Tschechischen Hütte unternommen und 1995 haben Davo und Drejc die örtliche Bergrettungsstation gegründet (GRS
bei. Schon im 16. Jhdt. errichtete man Unterkünfte in den Jahren 1897–1900. Auf Initiative des tsche- Karničar erstmals eine erfolgreiche Skiabfahrt vom Jezersko). Zuvor waren die Retter Mitglieder der
für Reisende und ab Ende des 19. Jhdt. begann man chischen Zweiges des Slowenischen Alpenvereines Gipfel der Annapurna (8091m) durchgeführt. Davo Ortsstelle in Kranj.
14 15

Besonderheiten
huhn, dem Birkhuhn, dem Auerhahn, den erwähnt. Das Mineralwasser „Jezerska slatina“
Schneehasen, dem Alpen- und dem Feuersa- enthält viele Calcium-, Mangan- und Am-
lamander trifft man auch noch auf viele ande- monium-Substanzen und hat den höchsten
re Tierarten. Kohlendioxidgehalt unter den slowenischen
Quellen. Es ist besonders empfehlenswert für
Jahrhundertealte Gehöfte von Jezersko Patienten mit Herz-Kreislauf Erkrankungen, es
Der besondere Reichtum unseres kulturellen hat aber auch eine sehr wohltuende Wirkung
Erbes sind sicherlich die in ihrer ursprüng- auf die Verdauung. Die empfohlene Tages-
lichen Form erhaltenen Gehöfte. Ein einzigar- dosis beträgt 2 Deziliter. Mit der Entwicklung
tiges architektonisches Erbe unserer Vorfah- des Tourismus in Jezersko stieg auch der Ver-
ren, das seit dem 16. Jahrhundert entstand. brauch des Mineralwassers da es den Hotel-
Die sorgfältig ausgewählte Lage der Höfe gästen und Besuchern verschiedener Gast-
zeigt, dass sie hauptsächlich am Ufer des häuser zu jeder Mahlzeit serviert wurde – eine
ehemaligen großen Gletschersees errichtet Praxis, die in den letzten Jahren von Touristi-
wurden. Heute leben diese Bauern von der kern in Jezersko wiederbelebt wurde.
Forstwirtschaft, dem Tourismus, der Schaf-
und Viehhaltung. Sie nähern sich wieder der Der Gletscher unter der Skuta
Selbstversorgung und folgen zunehmend Dieser Gletscher ist als der am südöstlichsten
den Richtlinien der ökologischen Landwirt- liegende der Alpen bekannt und ist heute
schaft. mit dem kleineren Triglav-Gletscher einer der
beiden noch übrigen Gletscher Sloweniens.
Heilendes Klima ränen. Hier kann man auch eine der jüngsten Autochthones Kärntner Brillenschaf Er entstand im oberen Teil des ursprünglich
Das Bergsteigerdorf Jezersko liegt zwischen Gesteinsarten, den Tuffstein, bei so mancher (Jezersko-Solčavsko Ovce / Seeländer – viel größeren Gletschers, der sich vor 10 000
den Gipfeln der Steiner Alpen und der Kara- Quelle in seiner Entstehung beobachten. Aber Sulzbacher Schaf) Jahren von der Skuta nach Jezersko bewegte
wanken und ist umgeben von ausgedehnten auch eine der ältesten Gesteinsformationen Wir Einwohner von Jezersko sind auf unsere und das malerische Gletschertal der Ravenska
Mischwäldern, Wiesen, Weiden und klaren Ge- aus der Devon Periode, die vor 400 Millionen autochthone Schafrasse, das Kärntner Brillen- Kočna schuf. Er hat sich bis heute vor allem we-
birgsbächen. 64,6% der Gemeindefläche lie- Jahren geschaffen wurden, bekommt man schaf, stolz. Das Schaf ist das ganze Jahr über gen seiner günstigen Lage im schattigen Kar
gen im Natura 2000 Schutzgebiet. Die üppige präsentiert. fruchtbar und liefert qualitativ hochwertige unter den Nordwänden der Skuta und der Rin-
Vegetation im frischen Chlorophyll der Wälder Die hier landschaftsprägende Hochgebirgs- Wolle und Fleisch. Die typische Eigenschaft ka erhalten, und liegt in einer Höhe von 2010
in Verbindung mit den fruchtbaren Wiesen lärche mit ihrem langsamen Wachstum und dieses Schafs ist eine signifikante Resistenz bis 2120 Meter. Sein Eis beträgt eine Dicke von
und der reinen Luft haben eine wohltuen- der dadurch hochwertigen Qualität hat in gegen Krankheiten und raue Wetterbedin- 7 bis 12 Meter. Seine Oberfläche schrumpfte
de Wirkung auf die Atemwege und Augen, Jezersko auch eine wirtschaftliche Bedeu- gungen. Das Zentrum für Zuchtböcke befin- von 3 ha zu Beginn der Messungen (1948) bis
weshalb Jezersko als Klimakurort anerkannt tung. Ein charakteristisches Merkmal bilden det sich auf dem ökologischen Bauernhof auf die kleinste gemessene Oberfläche von
wurde. Es gab daher auch eine Kuranstalt zur auch die einreihigen Eschenalleen, die an Kovk. Die hervorragende Zuchtarbeit spie- 0,7 ha im Jahr 2007. 2017 betrug die Oberflä-
Behandlung der Augentuberkulose. den Grundgrenzen der Bauernhöfe gepflanzt gelt sich in den zahlreichen Auszeichnungen che des Gletschers 1,7 ha.
wurden, die Bodenfeuchtigkeit regulieren, vor bei internationalen Ausstellungen wider
Landschaft, Geologie und Biodiversität Wind schützen und deren Laub im Herbst eine – die erste erhielten wir bereits 1850, als die Bergwanderweg von Jezersko
Bei einem Spaziergang durch den Talboden hervorragende Streu für das Vieh in den Stal- Schafrasse in Paris offiziell anerkannt wurde. Bereits 1972 legte der örtliche Alpenverein ei-
von Jezersko bemerkt der aufmerksame Be- lungen bietet. nen kleinen Führer auf, der die umliegenden
sucher schnell, daß er sich in einem typischen Aufgrund der vielen Höhenstufen (700 – Mineralwasser Jezerska slatina Gipfel und Wege beschrieb, worin auch die Be-
U-förmigen Gletschertal befindet. Begleitet 2500m) findet man hier über 1000 Pflanzen- Die Mineralwasserquelle wird zum ersten Mal steigung mittels Gipfelstempel dokumentiert
vom atemberaubenden Bergpanorama trifft arten. 53 von ihnen sind geschützt, 20 Arten in den Beschreibungen des berühmten slo- werden kann. Nach Vorlage der kompletten
man mit jedem Schritt auf Zeugen des Eises, sind Endemiten der näheren Region. Neben wenischen Forschers und Universalgelehrten Dokumentation erhält man eine Auszeich-
wie z.B. Findlinge und charakteristische Mo- Gämsen, Steinböcken, dem Alpenschnee- Johann Weichard Valvasor im 17. Jahrhundert nung, die schon an viele hunderte begeisterte
16 17

Empfehlenswerte Touren – Sommer


Bergsteiger vergeben wurde. 2018 wird dieses heimischen reinen Gewässer. Beliebt sind
Büchlein überarbeitet und auch in einer eng- auch Pilzgerichte.
lischen Version aufgelegt. Die beschriebenen Die Vegetarische Küche ist ebenso zu finden
Wege verbinden 15 Gipfel, 5 Berghütten, mes- und beinhaltet Žlinkrofi (ähnlich der Kärnt-
sen 100 km Länge und führen über einen Hö- ner Kasnudeln), Hadnsterz (aus Buchweizen),
henunterschied von in Summe 10.000m. Polenta, Štruklji (die man mit einer Topfen-
füllung sowohl pikant als auch als Süßspeise
Lokale kulinarische Spezialitäten vorfindet). Und zum Dessert oder zum Kaf-
Neben vielen typischen Gerichten zeich- fee findet man neben den Štruklji auch die
nen zwei Speisen das kulinarische Erbe Šmevci („herausgebackenen Mäuse“ ) und die
von Jezersko aus; ein authentisches Erlebnis Potica (mit Nüssen oder Mohn).
welches Sie nirgendwo anders erleben und Kleinere Mahlzeiten wie Frühstück oder Jause
probieren können. Das erste ist ein typisches werden meist mit lokalen Produkten aus der
Hirtengericht – Masunjek, das aus süßem Region um Jezersko zubereitet. Milch (direkt
Rahm und Buchweizenmehl (in Kärnten ist vom Bauern), Trockenfleisch (Hauswürstl, Sa-
das der „Hadn“) hergestellt wird. Das ande- lami), Speck, Marmeladen aus Waldfrüchten
re Gericht heißt Bula – es besteht aus Brot, und heimischem Obst, Wald- und Wiesen-
Eiern, Fleisch, Rahm und Gewürzen, und ist honig, Sirup aus Kräutern der umliegenden
ein gebackener Leckerbissen, der zum Oster- Wiesen, sowie Kräutertees, runden das reich-
fest in jedem Haushalt nach eigenem Rezept haltige Angebot ab. Zum Schluss nimmt man Jezersko hat ein reichhaltiges Angebot an Bergerlebnissen. Viele Wanderwege und alpine Stei-
hergestellt und serviert wird. Weitere lokale noch einen hausgemachten Kräuterlikör oder ge verschiedener Schwierigkeitsgrade, als auch Kletterrouten bieten Touren im Sommer und
Spezialitäten kommen vom autochthonen einen Schnaps, der hier noch bei vielen Bau- Winter. Märchenhafte Ski- und Schneeschuhtouren, anspruchsvolle Skiabfahrten, Eisklettertou-
Brillenschaf, vom Wild und den Fischen der ern gebrannt wird. ren, viele gepflegte Loipenkilometer und ein Eislaufplatz ergänzen das Programm im Winter.
Neben den traditionellen Sportarten finden auch Mountainbiker bis in unentdeckte Winkel der
umliegenden Gräben. Nachfolgend listen wir einige Möglichkeiten zu Abenteuern auf und stel-
len Ihnen eine Liste ausgewählter Touren vor.

WANDERWEGE Besonderheiten zu lesen ist.

Themenweg durch den Talschluss der Ra- Anfang und Ende der Wanderung: am See,
venska Kočna Planšarsko jezero; N 46.400890 E 14.522734
Der schönste und längste Wanderweg führt Der am weitesten entfernte und höchste
als Themenweg durch den Talschluss der Ra- Punkt: Aussichtspunkt „Na prodih“ (1123 m)
venska Kočna. Der leichte, markierte Weg Länge der Wanderung: 8 km
führt entlang dem Jezernica Bach über zahl- Dauer der Wanderung: 3 h
reiche Wiesen, von wo sie immer wieder ei-
nen herrlichen Ausblick auf die Nordwände Spaziergang durch die Bauernhöfe von
der westlichen Steiner Alpen, der Grintovci Ravne
Gruppe haben. Der Weg führt weiter über die Falls Sie einen kurzen Spaziergang am Nach-
Schutthalden bis unter die Felswände, wo Sie mittag machen wollen, können Sie den
an verschiedenen Rastplätzen Informations- Rundweg vom See / Planšarsko jezero bis zu
tafeln finden, auf denen die Entstehung des den Bauernhöfen auf Ravne erkunden. Sie
Gletschertales beschrieben ist, und wo auch parken beim See und machen sich auf den
über die Tier- und Pflanzenwelt, sowie andere Weg zur Filialkirche zum Hl. Andreas (Sv. An-
Kärntner Brillenschafe werden mit Salz gefüttert.
18 19

Tourentipps Sommer
(über die Brücke, links) ab und gehen entlang parken und den asphaltierten Weg bis zum
dem Schotterweg, bis Sie die asphaltierte kleineren Parkplatz am Ausgangspunkt des
Straße erreichen. Dort biegen Sie rechts ab Themenweges in die Ravenska Kočna neh-
und gehen weiter bis zum See. Entlang dem men. Folgen Sie nun dem Themenweg bis
Weg findet man Bänke, auf denen man sich zu einem weiteren kleinen Parkplatz, wo Sie
bequem ausruhen kann. einen Wegweiser finden, der Sie nach links
Beginn des Weges: Jezersko, beim Gemeinde- abbiegend zum Goli Vrh leitet. Durch den üp-
amt.; N 46.394237 E 14.501188 pigen Mischwald geht es schnell nach oben,
Ende des Weges: See / Planšarsko jezero; bis man nach einer Stunde die Jenkalm / Jen-
N 46.400890 E 14.522734 kova Planina erreicht. Hier befindet man sich
Länge der Wanderung: 2 km schon an der Grenze zu Österreich. Rechts des
Dauer der Wanderung: 30 Min. Sattels ginge es auf die Velika Baba. Sie ge-
hen jedoch dem Rücken des Sattels folgend
LEICHTERE WANDERTOUREN oberhalb der kleinen Hirtenhütte weiter, wo
Alte Kirche zum hl. Oswald.
Sie bald wieder in den Wald eintauchen und
Goli vrh (1788 m) steil ansteigend bis zum Gipfel gelangen. Der
Der schönste Aussichtspunkt von Jezersko Gipfel selbst ragt aus dem Wald heraus und
drej). Von dort folgen Sie der Straße, die vorbei lang bis zum ehemaligen Gehöft Murn auf liegt zwischen der Velika Baba und dem See- ist mit Gras bedeckt. Goli Vrh würde man mit
an den Bauernhöfen Šenk, Jenk und Koprivnik einer Höhe von 1030 m weiter wandern. Die bergsattel, am Goli Vrh, an der Grenze zu Ös- „Kahler Gipfel“ oder „Glatze“ übersetzen, was
am Rand der Wiesen von Ravne führt. Alle drei gut erhaltenen Wiesen auf Murnovo (so nennt terreich. Ein steiler, aber sonst nicht schwieri- seinem Aussehen auch entspricht. Ein schlich-
Bauernhöfe stammen aus dem 16. Jahrhun- man diesen Bereich) liegen in der Sonne, da- ger Weg führt auf den Gipfel. Der Großteil des tes Gipfelkreuz aus Lärche ist auch schon
dert, als man nach abfließen des großen Sees her war dies der einzige Bauernhof in Jezersko, Weges führt durch den Wald, der im Sommer vom See aus sichtbar. Dreht man sich nun am
begann den ursprünglichen Seegrund zu be- wo Weizen angebaut werden konnte. Zurück die Hitze abhält und im winterlichen Tief- Gipfel gegen Südost, so eröffnet sich das ge-
wirtschaften. Der Wanderweg liegt den gan- geht es über den gleichen Weg, oder Sie neh- schnee lawinensicher ist. Somit ist der Weg waltige Panorama der Grintovci Gruppe, der
zen Tag in der Sonne und ist zu allen Jahreszei- men die Forststraße und gehen an den Bau- zu allen Jahreszeiten begehbar und im Winter gesamte westliche Teil der Steiner Alpen ist
ten für Spaziergänge hervorragend geeignet. ernhöfen Spodnji Virnik und Olipje zum Weiler meist gespurt. Das Auto können Sie am See mit seinen Nordabstürzen sichtbar. Dreht man
Anfang und Ende der Wanderung: am See / Spodnji kraj. Von dort gelangen Sie entlang
Planšarsko jezero; N 46.400890 E 14.522734 der Hauptstraße nach Jezersko zurück.
Länge der Wanderung: 2,5 km Anfang und Ende der Wanderung: das Zent-
Dauer der Wanderung: 1 h rum von Jezersko; N 46.393204 E 14.500834
Der am weitesten entfernte und höchste
Die Alte Kirche und Murnovo Punkt: ehemaliges Gehöft Murn (1030 m)
Vom Ortszentrum aus können Sie vorbei an Länge der Wanderung: 4 km (7 km über Spo-
der Schule zu einem wunderschönen Aus- dnji kraj)
sichtspunkt bei der Alten Kirche zum Hl. Os- Dauer der Wanderung: 2 h (3 h 30 Min. über
wald und dem Bauernhof Karničar spazieren. Spodnji kraj)
Die 811 erstmals erwähnte kleine Kirche er-
hebt sich etwas über dem Tal und bietet einen Vom Zentrum zum See / Planšarsko jezero
wunderschönen Ausblick auf die Nordwand Der Weg beginnt beim Gemeindeamt (ehe-
der Makekova Kočna. Am Bauernhof Karničar mals Haus Storžič), führt über eine kleine Brü-
können Sie hofeigene Produkte aus biologi- cke und dann weiter durch eine schöne Allee,
scher Landwirtschaft kaufen: Käse, Fleischpro- die entlang des ehemaligen Bachbettes der
dukte, Milchprodukte und Eier. Jezernica verläuft. In der Siedlung Žabji trg
Sie können den Waldweg nach Westen ent- biegen Sie rechts über den Bach Jezernica Das Gipfelkreuz am Pristovški Storžič .
20 21

Vom Virnikov Grintovec

Leichtere Wandertouren auf den Goli vrh, Virnikov Grintovec und Pristovški Storžič.
ren Passagen und kommt kurz vor dem Gipfel faszinierender Berg. Seine Basis besteht aus
sich im Uhrzeigersinn, hat man einen tollen slowenischen Grenze. Der Gipfel und der auf den Bergrücken. Ein metallenes Gipfel- Tuffstein, einer Gesteinsart der man buchstäb-
Rundblick über das Talbecken von Seeland gesamte Weg liegen auf der österreichischen kreuz erinnert an die Ereignisse nach dem lich bei der Entstehung zusehen kann. Der
/ Jezersko, mit den Gipfeln von Stegovnik, Seite; aber das ist seit 2004 kein Hindernis ersten Weltkrieg. Die wunderschöne Aussicht Hauptteil wurde vor mehr als 400 millionen
Storžič, zum entfernt gelegenen Triglav in den mehr. Zu Fuß können Sie die Wanderung reicht über die Regionen Kärnten und Krain, Jahren aus einem Korallenriff geformt.
Julischen Alpen, zur Südseite der Košuta und schon am See / Planšarsko jezero beginnen von den Grintovci über die Karawanken bis Diesmal ist der Ausgangspunkt die Pfarrkirche
dem Hauptkamm der Karawanken, zum Obir, und vorbei an der Kirche zum Hl. Andreas und zu den Julischen Alpen. An schönen klaren zum Hl. Oswald. Wie die alte Kirche ist auch
zur bewaldeten Ojstra und Topica, zur Petzen dem Gehöft Šenk in Richtung Gehöft Štular Herbst- und Wintertagen kann man sogar bis diese dem Hl. Oswald geweiht. Vorbei am
(Peca) und zur Raduha, zum Schluss noch zu gehen, wo Sie an der Hauptstraße die markier- zum Großglockner sehen. Für den Abstieg Pfarrhaus und dem Gehöft Žmitek gelangt
den östlichen Gipfel der Steiner Alpen. Den te Abzweigung für den alten Weg zum Jezerski empfehlen wir den leichteren und etwas län- man über einen Steig durch den Wald auf den
Abstieg kann man auch über die österreichi- vrh /Seebergsattel bemerken werden. Folgen geren Rundweg über den Kepp (1633m) und kleinen Sattel Zagradišče, von wo aus es nach
sche Seite nehmen, die gut markiert ist und Sie dem markierten Weg zum Grenzübergang. den Pasterksattel / Pastirkov vrh (1411m) zu- links abbiegend nur mehr ein paar Minuten
wo sich dann auf der Jenkalm bei der Hirten- Falls Sie nicht viel Zeit haben, können Sie auch rück zum Grenzübergang. auf den nahegelegenen Žmitkov špic ist, der
hütte der Kreis wieder schließt. Der weitere mit dem Auto auf den Seebergsattel fahren, Ausgangspunkt: See Planšarsko jezero (890 auch lohnendes Ziel für einen Abendspazier-
Abstieg folgt dem zuvor begangenen Auf- wo sie beidseitig der Grenze Parkplätze fin- m); N 46.400890 E 14.522734 gang sein kann. Vom Zagradišče gehen Sie
stiegsweg zurück ins Tal, zum See. den. Hier ist der Weg mit typisch österreichi- den Weg sanft ansteigend bis zu einer Forst-
Ausgangspunkt: See / Planšarsko jezero (890 m) schen Markierungen und gelben Wegweisern Höhenunterschied beim Aufstieg: 905 m straße weiter, an der dann eine Wegmarkie-
N 46.400890 E 14.522734 gekennzeichnet. Für den Aufstieg empfeh- Dauer der gesamten Tour: 4–6 h rung die Richtung nach rechts durch den Wald
Höhenunterschied beim Aufstieg: 898 m len wir den kürzeren und anspruchsvolleren weiter vorgibt. Nach gut einer Stunde errei-
Dauer der gesamten Tour: 4 h Weg, der nach ungefähr 20 min Gehzeit bei Virnikov Grintovec (1654 m) chen Sie den Žingerc Sattel (1345m), wo auch
zwei kleinen Hütten nach links abzweigt und Dieser Gipfel wird zu den Karawanken ge- der Weg aus dem benachbarten Weiler Trö-
Pristovški Storžič (1795 m) nach weiteren 45min in steileres Gelände (mit zählt. Er thront über dem Dorf und schließt gern, vom Österreichischen Teil Kärntens hier
Der Pristovški Storžič ist ein weiterer wunder- Stahlseilen versehen) übergeht. Hier durch- den nordwestlichen Teil des Talbeckens von herauf führt. Ab dem Sattel geht es über den
schöner Aussichtspunkt an der österreichisch- steigt man die gesicherten, etwas exponierte- Jezersko. In geologischer Hinsicht ist es ein Rücken steil bergauf zum felsigen Kamm, der
22 23

schon eine schöne Aussicht bietet und weiter des Gemeindegebietes von Jezersko, zwischen BERGTOUREN die Baba und die Rinka, und im Freien einige
zum Gipfel führt. Hier ist Vorsicht geboten. der Košuta und dem Krainer Štoržič. Vom Tische und Bänke. Im Untergeschoss wurden
Vor allem im Herbst und nach Regen, wenn Gasthaus Kanonir folgen wir der Straße bis zur Die Češka koča auf Spodnje Ravni (1543 m) moderne Sanitärräume mit Waschmöglich-
das Gras der steilen Hänge zu einer Rutschflä- Kreuzung in Dol, wo wir nach rechts abbie- Der zentrale Ausgangspunkt für Touren im keiten und einer Dusche geschaffen. Gerade
che mutiert, oder wenn der Weg eisig ist. Am gen und vor dem Schranken am Parkplatz das Bereich der Grintovci, also im westlichen Teil weil das Haus über keinen Stromanschluss
Gipfel wird man dann mit einem tollen Rund- Auto abstellen. Entlang der Forststraße geht es der Steiner Alpen, ist die Češka koča / Tsche- verfügt erlebt man hier Hüttenromantik pur.
umblick belohnt. Die mächtigen Wände der weiter bis zu einer Kreuzung wo der markierte chische Hütte, deren Bau um das Jahr 1900 Die Geschichte des Bergsteigens in Jezersko
Kočna beeindrucken. Tief unten liegt Jezersko Weg zum Stegovnik abzweigt, zum Močnikovo von Tschechen finanziert wurde. Der Bau- ist unmittelbar mit der Češka koča verbunden.
und in dieser Richtung sieht man auch den sedlo (Sattel, 1315m) führt, und in weiterer Fol- körper ist einem typischen tschechischen Zahlreiche Wege führen zur Hütte. Der
einst höchsten Wasserfall Sloweniens, Čedca, ge den Fevča Sattel (1486m) überquert. Über Bauernhaus nachempfunden und aus den schönste nimmt seinen Ausgang direkt im
der nach einem Felssturz einiges seiner Größe einen steilen Weg gelangt man auf den Gipfel, vor Ort gewachsenen Lärchen als Blockhaus Dorfzentrum (880m), führt durch den Tal-
eingebüßt hat. Gegenüberliegend, auf der ös- wo man die Eintragung im Gipfelbuch und im errichtet. Die Hütte steht an einer Gelände- schluss der Makekova Kočna, vorbei am
terreichischen Seite, ist der große Kessel von Jezersko Tourenbüchlein vornimmt. Der Ab- kante im Abschluss des Kares Spodnje Ravni, Palčkova Skala (Zwergenfelsen) und Kačji Rob
Trögern einsehbar. Beim Abstieg ist wieder stieg empfiehlt sich über den Gipfelrücken wei- unter der Nordwand des Grintovec. Sie ist (wo das Wurzelwerk der Bäume einer Vielzahl
Vorsicht geboten. ter zur Südseite, wo man durch die malerischen die älteste Hütte Sloweniens, die in ihrem ur- von sich ineinander windenden Schlangen
Ausgangspunkt: Jezersko (880 m) Felsfenster den Berg umrundet und schließlich sprünglichen Aussehen erhalten ist und ihren gleicht; Kača zu dt. Schlange) bis zu den Hän-
N 46.393204 E 14.500834 wieder zum markierten Weg zum Ausgangs- Charakter bewahren konnte. Von hier brechen gen des Špegovec, wo man den Wald verlässt.
Höhenunterschied beim Aufstieg: 744 m punkt zurückkehrt. die Alpinisten zu einer Reihe von Gipfeln auf: Der weitere Weg führt durch teilweise felsige
Dauer der gesamten Tour: 4 h Ausgangspunkt: Parkplatz vor dem Schranken Vratca, Kočna, Dolška škrbina, Grintovec und Passagen und ist gut mit Stahlseilen gesichert,
in Dol (767 m) N 46.382150 E 14.445028 Dolgi hrbet. Sie bietet in fünf Zimmern 33 Bet- wodurch er für jedermann begehbar ist. Die
Štegovnik (1692 m) Höhenunterschied beim Aufstieg: 925 m ten, im Lager 20 Schlafplätze, zwei Gaststu- weiteren Stationen sind Štengce, Hudičevi
Ein besonderes Juwel erhebt sich im Westen Dauer der gesamten Tour: 5 h ben, eine Terrasse mit herrlichem Ausblick auf Klanci, und die Lojterca. Zum Schluss kommen

Češka koča /Tschechische Hütte im herbstlichen Kleid.


24 25

an der Sie rechts haltend die ausgesetzten Fel- Latschen bewachsene Kar führt, von wo es an- über die grünen Matten zum Seeländer Sat-
spassagen durch Malo Žrelo und Redeča Peč schließend steil bergauf, in einigen Passagen tel / Jezersko Sedlo, von wo man über eine
(der „Rote Ofen“) passieren, die mit Stahlseilen mit Seilsicherungen versehen, zur Hütte führt. Schutthalde einen kurzen Abstieg in einen
gesichert sind, doch auch Trittsicherheit erfor- Die kürzere, jedoch viel anspruchsvollere Vari- Teil der Vellacher Kotschna unternimmt und
dern. Die extremste Zustiegvariante bildet der ante führt geradeaus ins Kar, unmittelbar un- dann wieder über eine Scharte aufwärts,
vor einigen Jahren eingerichtete Klettersteig ter die Felswände (wie auch der Weg zur Češka über einen gut markierten Weg zum Gipfel
„Ferata Češka koča“ (Kategorie D/E), den Sie koča über Malo Žrelo und Rdeča Peč). Die kommt. Der Abstieg folgt dem Aufstieg. Will
über den Weg durch das Kar schon nach we- Weggabelung im Kar ist deutlich markiert und man nicht den gleichen Weg zurückgehen,
nigen Minuten ober den Seilbahnstationen hier ist auch der Einstieg in den leichten, 300m so führt ein ungesicherter Weg dem Kamm
erreichen. hohen Klettersteig Slovenska Pot / Sloweni- folgend weiter bis hinunter zur Jenkalm
Ausgangspunkte, Höhenunterschied und scher Weg, der unbedingte Schwindelfreiheit (am Weg auf den Goli Vrh). Dieser Weg er-
Dauer des Aufstiegs: Jezersko (880 m); N und Trittsicherheit verlangt. Die anspruchs- fordert Trittsicherheit. Jenen, die rasch den
46.393204 E 14.500834,; 663 m; 2 h vollere Variante sollte eher für den Aufstieg Gipfel erreichen wollen, raten wir die umge-
See / Planšarsko jezero (900 m); N 46.400890 als den Abstieg gewählt werden. Die Hütte ist kehrte Richtung, also vom letzten Parkplatz
Krainer Hütte auf Ledine. E 14.522734; 643 m; 2 h Ausgangspunkt für Touren auf den Ledinski (1020m) den Weg zur Jenkalm (1494m) zu
Parkplatz Ravenska Kočna (1020 m); GPS; 523 Vrh, den Übergang in das Logartal durch den folgen und dort nach rechts abzubiegen
Sie noch durch Mrzla Dolina (das Kalte Loch) m; 1 h 30 min malerischen Talschluss von Okrešlj und in die um über den romantischen, mit Lärchen
bevor Sie die Hütte erreichen. Die Mehrzahl benachbarte Vellacher Kotschna auf Österrei- und höher oben mit Latschen bedeckten
der Wanderer kommt über die Wege aus dem Die Kranjska koča auf Ledine (1700 m) chischer Seite. Am Seeländer Sattel / Jezersko Rücken zunächst auf die Mala Baba (Kleines
Talschluss der Ravenska Kočna. Zwei Wander- Die Kranjska koča liegt in einem Lärchenbe- Sedlo befinden Sie sich übrigens am südlichs- Weib, oder Kleine Frau, 2018m) zu gelangen.
wege, ein anspruchsvollerer, mit ausgesetzten stand am Fuße des südöstlichsten Gletschers ten Punkt Österreichs. Anspruchsvolle alpine Mangels Seilsicherungen auf diesem Weg
Passagen gespickter Weg und ein Klettersteig der Alpen, unter der Skuta (Ledenik, zu dt. Unternehmungen eröffnen sich von hier aus wollen wir nochmals auf die Trittsicherheit
führen aus diesem Tal zur Češka Koča. Sie par- Gletscher; Skuta, zu dt. Topfen). Einst weide- in die Nordwände der Rinka, der Skuta und hinweisen.
ken Ihr Auto beim See (900m) und folgen dem ten Schafe auf den kargen Geröllhalden und des Dolgi Hrbet. Ausgangspunkt: See Planšarsko jezero
Themenweg bis zum höher gelegenen Park- Hochgebirgswiesen, wo heute die Hütte steht Ausgangspunkt: See Planšarsko jezero (Park- (Parkplatz 900 m) N 46.400890 E 14.522734
platz (1020m), an dem eine Weiterfahrt unter- – daher auch die volkstümliche Bezeichnung platz 890 m) N 46.400890 E 14.522734 Höhenunterschied beim Aufstieg: 1237 m
sagt ist. Rechts abzweigend führt der etwas Vadine. In der zweiten Hälfte des 20. Jhdt. Höhenunterschied beim Aufstieg: 810 m Dauer der Bergtour: 7 h
längere und sanfter ansteigende Weg über entdeckte man hier, auf den ausgedehnten Dauer des Aufstiegs: 2 h 30 Min.
die Štularjeva Planina / Štularalm (1267m). Flächen des Gletschers unter der Koroška
Vom Parkplatz geradeaus, der Forststraße fol- und Kranjska Rinka und der Skuta, die Mög- Velika Baba (2127 m)
gend, gelangt man zu den Talstationen der lichkeit auch im Sommer Ski zu fahren. Dies Dieser Doppelgipfel trägt einen bedeu-
beiden Materialseilbahnen (1080m), wo an veranlasste die Funktionäre der Alpenverein tungsvollen Namen und hat seinen eigenen
einem Rastplatz des Themenweges auch die Sektion Kranj 1977 diese Hütte zu errichten Charakter. Von der Seeländer Seite aus zeigt
Kreuzung der Wege auf die Ledine Hütte und und den Rennläufern des damaligen jugosla- der Gipfelaufbau das Profil eines „Weibes“.
die Češka koča gut gekennzeichnet sind. Fol- wischen Skinationalteams als Trainingslager Die Ausrichtung des Kamms verläuft von
gen Sie der rechten Markierung, so führt der anzubieten. Schon der Anstieg zur Hütte ist Süd nach Nord, anders als die der Steiner
Steig rasch ansteigend durch den Laubwald wunderschön und kann als eigene Tour ge- Alpen von Ost nach West und die Baba ist
und trifft zunächst auf den Weg der über die wertet werden. Zwei Zustiege sind möglich. ein Grenzberg zwischen Österreich und Slo-
Štularalm und etwas weiter oben, kurz bevor Ausgangspunkte sind wiederum der See oder wenien. Man hat einen atemberaubenden
man den Wald verlässt, auf den Weg aus dem der kleiner Parkplatz (1020m) kurz vor den Blick in die gesamte Nordseite der Steiner
Ortszentrum. Eine anspruchsvollere Variante Seilbahnstationen. Der einfachere führt über Alpen und auf der gegenüberliegenden
führt Sie von den Seilbahnstationen weiter in den Lovska Pot / Jägersteig, der bei den Tal- Seite blickt man weit nach Kärnten hinein.
das Kar über einen gut markierten Steig zu ei- stationen der Materialseilbahnen nach links in Der leichteste Anstieg führt über den Lovs- Am Weg von der Velika Baba mit dem Krainer
ner deutlich gekennzeichnete Weggabelung, den Mischwald abzweigt, dann durch das mit ka Pot / Jägersteig zur Kranjska koča, weiter Storžič im Hintergrund.
26 27

Storžič (2132 m) Gipfelkreuz Orte von Nah und Fern ausma- fährt der Forststraße entlang bis zu einem man an der Prapotnik Jagdhütte vorbei und
Ein grandioser Gipfel, der unser Tal nach Süd- chen. Kranj und Ljubljana liegen zu Füßen, Schranken wo das Auto geparkt wird. Weiter erreicht schließlich den Sattel. Wer hier schon
westen abschließt. Obwohl die südseitigen die Steiner Alpen sind von ihrer Südwestseite geht es der Markierung folgend, der Fortstra- hungrig ist und unbedingt eine längere Pause
Hänge des Storžič grasbewachsen und steil zu sehen und der Triglav und der Obir liegen ße durch das Tal Podštoržič (unterm Štoržič) benötigt, der kann nach links zur Kališče Hütte
sind, und dass man den Aufstieg zu diesem quasi nebenan. Sogar der Großglockner ist entlang. Schon vor der Alm kommt man abbiegen, die 20 Gehminuten entfernt liegt.
wunderschönen Zweitausender ruhig zu den an schönen, klaren Tagen zu sehen. Um den zu einer Weggabelung die zwei Aufstiegs- Dort kann man die verbrauchten Ressourcen
schwierigeren Bergtouren zählen kann, wei- Aufstieg an der Nordseite, aus Jezersko zu ma- möglichkeiten bietet. Man nimmt besser die wieder auffüllen. Jene, die sofort dem Gipfel
den in den Sommermonaten viele Schafher- chen, fährt man zunächst auf der Hauptstraße leichtere und folgt der Wegmarkierung mit entgegen stürmen wollen, biegen nach rechts
den an seinen Hängen. Der Gipfel bietet einen talabwärts bis zum Gasthaus Kanonir, wo man der Nummer „1“ (Slowenische Alpentransver- ab und erreichen nach steilem Aufstieg über
tollen Rundumblick und man kann auf einer nach Westen in Richtung Dol abbiegt. An der sale) in Richtung des Bašeljsko Sedlo (auch Grashänge nach cirka 25 min die höchste Stelle.
steinernen Windrose neben dem hölzernen Weggabelung in Dol hält man sich links und Bašeljski preval). Durch den Wald kommt Der anspruchsvollere und mit Drahtseilen gesi-

Mittlerer Teil der Steiner Alpen mit Rundwanderung.


28 29

cherte Weg verläuft über den Javorniško sedlo neben einer guten Kondition, Bergerfahrung, Frische des Morgens zu beginnen. Am Gipfel Vorgesehene Zeiten der einzelnen Etappen:
und Škarjev rob bis zum Gipfel. Falls Sie eine Schwindelfreiheit und Trittsicherheit auch noch des Grintovec (2558m) wurde eine steinerne 1. Tag: Jezersko – Češka koča (1 h 30 Min.)
Rundtour machen wollen, empfehlen wir Ihnen eine gute Ausrüstung erfordert. Gute Bergschu- Windrose errichtet an der man die umgeben- 2. Tag: Češka koča – Dolgi Hrbet – Skuta (3 h 30
den Aufstieg über den Javorniško sedlo und he mit rutschfester Sohle, ein Helm und ein den und auch fernen Gipfel anvisieren kann um Min.) – Cojz-Hütte (insgesamt 6 h)
den Abstieg über den Bašeljsko sedlo. Klettersteigset sind obligatorisch. Zu Beginn eine bessere Orientierung des wunderbaren 3. Tag: Cojz-Hütte – Grintovec (3 h 30 Min.) –
Ausgangspunkt: Podstoržič (Parkplatz 767 m) der Saison wird Ihnen auch ein Eispickel bei den Panoramas zu bekommen. Der zweite Teil der Kočna (1 h 30 Min.) – Češka koča (insgesamt 7 h)
N 46.379945 E 14.445570 Wanderungen über vereiste Schneefelder sehr Bergtour ist viel interessanter und auch tech-
Höhenunterschied beim Aufstieg: 1365 m nützlich sein. Die beste Zeit für diese Tour ist von nisch anspruchsvoller. Vom Gipfel aus steigt Die Gebirgskette ermöglicht noch weitere Tour-
Dauer der Bergtour: 6–7 h Juli bis September. man zunächst über gut gesicherte Felspassa- kombinationen, weshalb wir Ihnen gerne noch
Für den ersten Tag empfehlen wir den Aufstieg gen bis zum großen Geröllfeld welches von der eine weitere interessante Version vorstellen:
Grintovci (Dolgi hrbet, Skuta, Grintovec und zur Češka koča, so dass Sie am zweiten Tag die Nordansicht die Gipfelpyramide darstellt. Hier Jezersko – Češka koča (Übernachtung) – Kočna
Kočna) anstrengende Tour so früh wie möglich begin- folgt man nicht den Weg über den Kamm, son- – Grintovec – Cojzova koča (Übernachtung) –
Die sehr anspruchsvolle mehrtägige Tour über nen können. Am Weg über die Geröllhalden in dern biegt nach links, über das Geröllfeld etwas Skuta – Rinke – Turski žleb – Frischaufov Dom im
den Hauptkamm der Grintovci (ein Sammel- Spodnje und Zgornje Ravni wärmen Sie sich für weiter nach unten ab und folgt dem markier- Talschluss Okrešelj (Übernachtung) – Jezersko
begriff für die genannten Gipfel), und zugleich eine noch viel interessantere Fortsetzung des ten Weg durch natürliche Passagen zum Ein- sedlo – Velika Baba oder Ledinski vrh – Kranjska
Eroberung der höchsten Berge der Steiner Weges auf. Der Aufstieg über die Nordwand schnitt der Dolške škrbine, welcher oberhalb koča – Jezersko
Alpen ist sicherlich einer der Höhepunkte in des Grintovec bis zum Mlinarsko sedlo (2334 der üppig grünen Wiesen des Dolci liegt (ein
dieser Gebirgsgruppe im Bereich von Jezersko. m) erfordert einige Dynamik. Vom Sattel gehen wunderschöner, ruhig gelegener Talkessel, KLETTERTOUREN
Eine anspruchsvolle Hochgebirgstour, die zwar Sie links auf den Bergkamm, der sie auf den wo sich Steinböcke, Gämsen und Murmeltiere
Großteils über gesicherte Steige verläuft, die Gipfel des Dolgi hrbet (2470 m) führt. Es folgt prächtig unterhalten). Von hier beginnt wie- Klettern im Kalk rund um Jezersko.
der wunderschönste und exponierteste Teil der derum der manchmal ausgesetzte, aber auch Die Berge über Jezersko bieten nicht nur Auf-
Tour mit ständigen steilen Auf- und Abstiegen gesicherte Aufstieg in Richtung Kočna. Nach stiegsmöglichkeiten zu den Gipfeln über gesi-
über den Kamm, oberhalb der tausend Meter cirka 30 min gelangt man zu einer Kreuzung, cherte Wege, ihre steilen Felswände verfügen
hohen Wände des Dolgi hrbet und des Trikot an der man sich links hält um auf den Gipfel zu auch über zahlreiche Kletterrouten. Gut 100
(ein Wandabschnitt in der drei schwere Klet- gelangen. Bald nach dieser Kreuzung kommen Jahre nach der ersten dokumentierten Kletter-
terouten auf den Gipfel führen – Trikot, zu dt. Sie zur berühmten Kriechstelle, an der man den route gibt es in unseren Felswänden über 350
Dreieck). Wenn Sie die Štruca (2457m) erreicht Rucksack abnehmen und vor sich herschieben Kletterrouten, die in Schwierigkeitsgrade von II
haben, wartet auf Sie nur noch ein Spaziergang muss um den Schlurf durch das enge Loch zu bis VII nach der UIAA-Skala eingestuft werden.
zum höchsten Punkt dieses Tages, dem Gipfel passieren. Danach wartet auf Sie noch eine et- Viele der Kletterrouten wurden auch in den
der Skuta (2533 m). Der erste Teil des Abstiegs was leichtere Kletterei über eine Geröllhalde Wintermonaten durchstiegen, manche auch
zur Štruca verläuft auf dem gleichen Weg, doch und der von Blitzeinschlägen zerklüftete Gip- auf Skiern befahren.
geht man dann über die Schutthalden nach fel der Kočna (2540 m). Am Gipfel gibt es sehr Das Klettergebiet beginnt im Osten mit der
unten, auf das alpine Karstfeld Veliki podi. In wenig Platz und außerdem ist er ungeschützt, Westwand der Velika Baba, geht dann weiter
weiterer Folge kommt man am neuen, architek- von dort aus bietet sich jedoch ein atemberau- über den Ledinski vrh, Koroška Rinka und Kran-
tonisch interessanten Biwak pod Grintovcem bender Ausblick auf das Tal. Es folgt der Abstieg jska Rinka, Skuta, dem Trikot, Dolgi hrbet, Grin-
vorbei und folgt von hier der Markierung mit zur Kreuzung und dann weiter zur Češka koča. tovec und Dolška škrbina. Es endet im Westen
der Nummer „1“ zur Cojzova Koča / Cojz Hütte Beim Abstieg in das Kar Zgornje Ravni muss in den mächtigen Wänden und Kämmen der
am Kokrško Sedlo, wo Sie sich stärken und über- man sehr vorsichtig sein, weil der Weg durch- Kočna. Die Kletterrouten sind meistens zwi-
nachten können. Am nächsten Morgen misst gehend steil und mit losen Steinen bedeckt schen 300 und 500 Meter lang und wurden in
man sich mit den steilen Hängen der Grintovec ist. Als Belohnung für die absolvierte gran- die Schwierigkeitsgrade III bis V eingestuft; im
Südseite. Der Weg ist technisch nicht sehr an- diose Tour wartet im Kar eine der schönsten Trikot bis VII. Die kürzesten sind nur ungefähr
spruchsvoll, liegt aber den ganzen Tage in der Schutthalden der Steiner Alpen, über die man 200 m lang. Die längsten aber können sich auch
Sonne. Deshalb ist es wirklich empfehlenswert, hüpfend und jodelnd dem erfrischenden Bier eines Höhenunterschieds von 1000 m rühmen.
Ausgesetzte Passage am Dolgi hrbet. früh aufzustehen, um den Weg noch in der schnell näher kommt. Die Routen führen meist geradewegs auf einen
30 31

Gipfel oder einen Kamm, folgen somit einer „lo- wurden für dieses Gebiet nur zwei Kletterfüh- man nach links, entlang eines mit Geröll über- von Juni bis September geeignet. Klettern
gischen“ Linie, und die Abstiege führen über die rer herausgegeben. Der erste, Ravenska Kočna, säten Felsbands bis zum gesicherten Weg ab, ist nur mit Helm, Klettersteigset und guten
naheliegenden Bergwege und Steige wieder erschien 1977 in slowenischer und deutscher der vom Mlinarsko sedlo zur Češka koča führt. Bergschuhen erlaubt. Für den Aufstieg über
ins Tal. Eine Ausnahme bildet nur das Gebiet der Sprache. Der zweite Kletterführer, Jezersko, er- Für den gesamten Bereich rund um den Pfeilers so einen anspruchsvollen Klettersteig sind
Makekova Kočna, wo es keine markierten Berg- schien 1999 beim Verlag des Slowenischen Al- Grintovčev steber sind wunderschöne Kletter- Klettererfahrung, beträchtliche Kraft und
wege gibt. Die Felsen sind eher brüchig. Trotz- penvereins. Eine ergänzende Auswahl von Win- routen auf festen Felswänden charakteristisch, Kondition in den Händen erforderlich, da für
dem sind die Routen sehr attraktiv und bieten terklettertouren in unserer Region finden Sie weshalb wir Ihnen auch die folgenden Tou- das Vorankommen und die Sicherung nur
hervorragende Bedingungen. Die ersten Klet- auch im Führer Zimski vzponi (Winteraufstiege) ren empfehlen: Zgrešena (V), Košutova (IV+), die montierten Stahlseile und keine anderen
terer und jene die ihnen folgten, hinterließen in von Gregor Kresal, der 2007 beim Verlag Sidarta Tomažev steber (VI-) und Carmen (VI). künstlichen Trittstellen angebracht sind. Wir
den Routen nur an bestimmten Schlüsselstellen erschienen ist. Im vorliegenden Heft Gorniške empfehlen Ihnen, wenigstens den ersten,
einige Haken zur besseren Orientierung. Übli- vasi (Bergsteigerdörfer) laden wir Sie mit einer Trikot sehr schwierigen Teil der Route in Begleitung
cherweise sichert man sich nur mit der Hilfe von Auswahl an wunderschönen Klettertouren VI, 500 m, 7 h eines Bergführers, oder zumindest eines er-
Kletterhaken, das Anbringen von Klemmkeilen dazu ein, diese auch selbst auszuprobieren. Erstbegehung durch Tone Škarja und Edo Pišler fahrenen Alpinisten zu machen. Der Aus-
und Spreizklemmen ist nur sehr eingeschränkt vom 26. bis zum 28.08.1960. gangspunkt für den Klettersteig Češka koča
möglich. In einigen der moderneren Kletter- Nova centralna smer (Velika Baba) Die Route verläuft in der Mitte einer dreieckigen liegt im Talschluss der Ravenska Kočna. Bei
touren findet man auch vereinzelte Bohrhaken, IV/III, 700 m, 5 h steilen Wand, die zwischen Štruca und Dolgi der Talstation der Materialseilbahn finden Sie
die meist an Standplätzen angebracht sind. Erstbegehung durch Adolf Plattner und Hans hrbet liegt. Eine Zeit lang galt sie als die schwie- einen Wegweiser und folgen dem markierten
Komplett mit Bohrhaken eingerichtet ist nur die Schindler im Juni 1994. rigste Kletterroute der Steiner Alpen. Der Fels ist Weg in Richtung Kranjska koča, Češka koča
Route „Nova centralna smer“ (dt. Neuer Zentral- Die in den letzten Jahren am meisten begange- überwiegend kompakt, und die ganze Zeit klet- ins Kar, gegen Žrelo. Nach fünfzehn Minuten
weg) in der Westwand der Velika Baba. Bisher ne Klettertour über unserem Talkessel zeichnet tert man exponiert, weshalb diese Route zur en- erreichen Sie die gekennzeichnete Abzwei-
sich durch eine sehr gute Felsqualität, gute Ab- geren Auswahl der schwierigeren, klassischen gung zum Klettersteig und gehen weitere 10
sicherung mit Bohrhaken und der Ausrichtung Kletterrouten gehört. Der Zustieg verläuft von Minuten bis zum Einstieg der Route, bei dem
nach Süd-West aus. Der einfache Zustieg (vom der Kranjska koča auf Ledine über Geröll und eine Infotafel mit dem Topo des Klettersteigs
Lovska pot / Jägersteig biegen Sie links ab und Hänge bis zu einer Bergschlucht, die steil nach Auskunft gibt. Der erste Teil der Kletterroute
gehen geradeaus hinauf über leichtes Terrain Žrelo fällt. Danach klettert man weiter entlang ist steil und schwer, wo sich auch die schwie-
bis zum Wandfuß) und der einfache Abstieg des linken Randes bis zum Schneefeld bzw. der rigste Stelle des Steigs, eine vertikale Platte,
über den markierten Weg vom Gipfel der Veli- Felswand. Der Ausstieg der Kletterroute befin- befindet, die nach Regenfällen auch mit ein
ka Baba bis ins Tal machen die gesamte Tour so det sich am markierten Weg zwischen Skuta wenig Erdreich versehen, sehr rutschig sein
attraktiv. und Dolgi hrbet, über welchen man auch den kann. Es folgen einige Dutzend Meter mit
Abstieg über Mlinarsko sedlo zur Češka koča Erdreich durchsetztem Gelände bis zu ei-
Grintovčev steber macht. nem angenehmen Plateau. Der Weg führt
V/IV, 250 m, 3 h nun durch ein mit Latschen bewachsenes
Erstbegehung durch Jože Žvokelj, Vinko Grilc Klettersteig Češka koča Gelände bis unterhalb des zweiten Teils des
und Štefan Lisec am 14.09.1957. CD / E ; Höhe 300 m Klettersteigs. Die zweitschwierigste Stelle
Eine außerordentlich schöne Kletterroute in Dauer des Aufstiegs: 1 h 30 Min. ist ein kleiner Überhang, der zu vertikalen
einer Felswand, die in unserer über sechzig- Der Klettersteig ist eine mit Drahtseilen ge- und glatten Felsplatten führt. Falls sich diese
jährigen Geschichte am öftesten durchklettert sicherte Kletterroute. Er ist der erste dieser Passage als zu schwer erweist, gibt es unter
wurde. Die Sicherungsstellen sind mit Bohrha- Art in den slowenischen Alpen und wurde dem Überhang einen gesicherten Ausstieg,
ken ausgerüstet, in der Kletterroute gibt es auch 2015 errichtet. Die Route liegt zwischen der zurück zum markierten Weg führt. Wenn
viele ältere Haken. Die Route wird wegen der den schon bestehenden Anstiegen zur man den oberen Überhang gemeistert hat,
Passagen im breiten und exponierten Kamin Češka koča unter der Materialseilbahn, in wartet nur noch genüssliches Klettern bis
bestimmt unvergesslich sein. Der Zustieg zur den schroffen Hängen einer Nordwand. Die zum Ausstieg. 50 Meter davor befindet sich
Wand ist der gleiche wie zum Mlinarsko sedlo. Route verläuft durch ausgesetzte Passagen die Büchse mit dem Wandbuch. Der Weg en-
Neue zentrale Kletteroute auf die Velika Baba. Vom Endpunkt der Route, am Kamm, steigt und ist für Aufstiege in der Sommersaison det kurz vor der wohlbekannten Češka koča.
32 33

Vielseitige Raderlebnisse.

MOUNTAINBIKE-TOUREN hat man zur Belohnung der Anstrengungen


einen herrlichen Ausblick, der den benach-
Um die Orientierung zu erleichtern, begin- barten Storžič, die Karawanken Südseite und
nen wir alle Radtouren im Dorfzentrum am den Triglav freigibt.
Parkplatz vor dem Gemeindeamt, nebst der
Tankstelle. Streckenlänge: 14 km
Höhenunterschied: 350 m (Aufstieg)
Ovčje koče Dauer: 1 h 30 Min. (Aufstieg)
Die Tour beginnt im Ortszentrum, führt über
die neue Brücke mit dem imposanten Lär- Štularjeva planina
chentragwerk über den Jezernica Bach, auf Sie können sich entscheiden, ob Sie die ebe-
der asphaltierten Straße vorbei am Gehöft ne Anfahrt zum See über die Schotterstraße
Mlinar hinein in den Talschluss der Makeko- entlang dem Jezernica Bach, oder lieber über
va Kočna. Am Beginn des Schotterweges be- die asphaltierte Hauptstraße nehmen wollen.
finden Sie sich an jener Stelle wo früher der Vom See geht es weiter in den Talschluss der
Skilift den Wintersportlern Freude bereitete. Ravenska Kočna, vorbei am Gehöft Ancelj, wo
Links geht es zum Gehöft Makek. Sie folgen auch der Schotterweg beginnt. Hier eröffnet
der Forststraße geradeaus in den Wald und sich der Blick in die imposanten Nordwände
kommen so an den Fuß des Mali Vrh (dt. Klei- der Steiner Alpen. Weiter geht es dem Schot-
ner Gipfel). Die Straße steigt stetig an bis zum terweg folgend über die große Wiese bis zum
Mlinarjevo Sedlo, wo oberhalb der Straße ein Davo Karničar Bergsteigerzentrum, dann zum
Aussichtspunkt eingerichtet ist, der ein wun- letzten Parkplatz (1020m) und in weiterer
dervolles Panorama des Talkessels und der Ka- Folge zur Talstation der Materialseilbahnen.
rawanken bietet. Die Forststraße führt nun in Rechter Hand ist ein Schranken am neuen
südliche Richtung, steigt nicht mehr weiter an, Forstweg zu finden. Diesem Forstweg folgen
fällt teilweise leicht zum Kokra Tal hin ab und Sie noch mäßig ansteigend gut zwei Kilome-
endet an einem großen, ebenen Umkehrplatz. ter zur idyllisch gelegenen Štular Alm.
Weiter geht es über einen von Holzbringun-
gen ausgeprägten Weg bis zu einer romanti- Gesamtstreckenlänge: 18 km
Topo des Klettersteigs Češka koča. schen Wiese, an deren oberen Rand die Ovčja Höhenunterschied: 280 m (Aufstieg)
Koča, die Schafhirtenhütte steht. Auch hier Dauer: 1 h (Aufstieg)
34 35

Empfehlenswerte Touren – Winter


Jezerski Vrh und Ankova planina sagen steil ansteigenden Straße fort, bis Sie zur
Die Radtour zum Jezerski vrh / Seebergsattel ist Ankova planina / Anko Alm kommen, wo der
sicherlich einer der meist befahrenen Sloweni- einstige Posten der Grenzpatrouillen noch heu-
ens, die ihren Ausgangspunkt in Kranj nimmt, te Zeugnis einer einst bewachten Grenze gibt.
durch das Kokra Tal nach Jezersko und schließ-
lich auf den Sattel zum Grenzübergang führt. Gesamtstreckenlänge: 18 km
Wir wollen Sie einladen mit dem Mountainbike Höhenunterschied: 300 m (Aufstieg)
noch etwas weiter zu fahren. Wir starten wie- Dauer: 1 h (Aufstieg)
der vor dem Gemeindeamt. Die ersten zwei
Kilometer verlaufen auf ebenem Gelände, aber Pečovnik
von der Kirche zum Hl. Andreas an erwarten Die Tour zum Pečovnik fängt im Dorfzentrum
Sie vier Kilometer Bergstraße mit fünf Serpenti- mit einer Abfahrt entlang der Hauptstraße
nen. Am Jezerski vrh / Seebergsattel biegen Sie nach Kranj zum Weiler Spodnji kraj (Unterort)
zwischen der slowenischen und der österrei- an, wo Sie rechts über eine kleine Brücke in das
chischen Zollstelle links auf den Schotterweg Komatevra Tal abbiegen. Nach der ersten sehr
ab, wo Sie sogleich ein kurzer, steiler Abschnitt steilen Steigung empfehlen wir, dass Sie eine
zur Rakeževa planina / Rakež Alm bringt. Un- kurze Pause machen und sich die sehr inter-
mittelbar an der Forststraße steht auch eine essanten Tuffsteinschichten anschauen. Vom
Sendeanlage, an der die Panoramakamera ehemaligen Tuffstein-Steinbruch führt eine
angebracht ist (www.jezersko.info/kamera. Schotterstraße entlang dem Kokra Bach durch
html). Von hier hat man eine schöne Aussicht das Tal. Unterhalb des Bauernhofs Robnik be-
auf den Talboden und die Steiner Alpen mit der findet sich die Abzweigung zur Virnikova plani-
mächtigen Grintovci Gruppe. Wenn sich das na / Virnik Alm, wo sich heute das Trainingszen- WINTERTOUREN, EISKLETTERN UND SKI- zum Wasserfall ist es noch eine halbe Stun-
Auge satt gesehen hat setzen Sie die Fahrt an trum des slowenischen Bergrettungsdienstes TOUREN de. Der Ausstieg befindet sich unmittelbar
der zunächst flachen, aber dann in kurzen Pas- (GRS) befindet. Sie fahren hier links und gelan- bei der Češka koča. Den Abstieg nimmt man
gen bald zum Weg der unweit der Straße zum Sinji slap (Himmelblauer Wasserfall) durch Malo Žrelo oder über die Štular Alm
ehemaligen Partisanenkrankenhaus Krtina II/3, WI 85°/60°, 150 m, 2–3 h (1 Stunde) zum Ausgangspunkt bei der Ma-
führt, welches im zweiten Weltkrieg in dieser Der Wasserfall Sinji slap ist einer der ersten terialseilbahn. Beide Abstiegsmöglichkeiten
Abgeschiedenheit als verstecktes Lazarett Wasserfälle Sloweniens, der bestiegen wur- verlaufen durch zahlreiche Lawinenstriche,
diente. Es ist nur eine kleine Holzhütte, daher de. Er liegt unterhalb der Češka koča, im Tal- deshalb empfehlen wir, dass Sie bei Lawinen-
ist die Vorstellung, dass dies eine medizinische schluss der Ravenska Kočna und gehört zu gefahr am Wasserfall abseilen.
Versorgungsstation war, umso eindrucksvoller. den am meisten besuchten und bekletterten,
Nach ein paar Kehren liegt links am Gegen- vereisten Wasserfällen. Die Sicherungsstellen Wasserfall Vikijeva sveča (Vikis Kerze)
hang die Ruine des Bauernhofs Komatevra sind mit Kletterhaken und Bohrhaken verse- II/5, WI 90°/75°, 150 m, 2–4 h
und bald darauf erblicken Sie die Jagdhütte hen, die man oft unter einer Schneeschicht Der außergewöhnlich spektakuläre und schö-
auf Stanič, wo sich eine Rast empfiehlt und das suchen muss. Die Klettertour ist nicht zu an- ne Wasserfall wird im gefrorenen Zustand von
Panorama über die freie Wiese schön ist. Das spruchsvoll, deshalb ist sie auch für Anfänger einer markanten Eissäule geprägt, die bereits
Ziel erreichen Sie bei der Ruine des ehemaligen gut geeignet. Die größte Eisdicke und folglich vom Eingang in die Ravenska Kočna aus sicht-
Grenzwachpostens (mit roten Ziegeln erbaut) die intensivste himmelblaue Farbe hat der bar ist. Schon ab dem Einstieg wird hier eine
unterhalb des Pečovnik. Eisfall gegen Ende der Saison, wenn auch attraktive Kletterei geboten. Die Höhe und
das Klettern am schönsten ist. Zum Wasser- Steilheit der Säule hängen von der Eismenge
Gesamtstreckenlänge: 20 km fall kommen Sie am leichtesten, wenn Sie mit ab. In den Monaten Februar und März findet
Panorama der Kočna im Talkessel der Makekova Höhenunterschied: 740 m (Aufstieg) Tourenskiern über die Langlaufloipen bis zu man an diesem Wasserfall die größte Eisdicke.
Kočna. Dauer: 2 h (Aufstieg) den Seilbahnstationen gehen. Von dort bis Die Säule ist relativ kurz (15 m), jedoch schwie-
36 37

Povnova dolina radewegs in den Talschluss der Makekova


IV/2, 1200 m, 5–6 h Kočna. Von der Abzweigung zum Bauernhof
Eine ehrgeizige Wintertour, die mit ihrer mar- Makek gehen Sie die Forststraße geradeaus
kanten Linie zwischen den beiden Kočna- weiter, bis zur ersten Kehre und etwas links
Gipfeln Bergsteiger und insbesondere Ski- über einen Ziehweg weiter bis zum ersten
bergsteiger, die vom Zentrum des Dorfes die Schneefeld unter der Wand. Der Einstieg
mächtige Flanke der Kočna erblicken können, befindet sich etwas rechts der Falllinie der
immer wieder aufs Neue einlädt. breiten, leicht konkaven Flanke Široka dolina
Der Zugang erfolgt vom Dorfzentrum ge- (oder Rinne). Über zwei Steilstufen und einen

Winter- und Eiskletterrouten.

riger zu klettern als es von unten aussieht. Ganz Bergschlucht zwischen Baba und Ledinski vrh
oben ist die Kletterroute äußerst anspruchsvoll III/2, 70°/40°–60°, 700 m, 3–4 h
und erfordert solide Sicherungen. Auch beim Diese typische Winterroute verläuft die ge-
Abstieg durch Malo Žrelo ist Vorsicht geboten, samte Zeit durch die charakteristische Berg-
vor allem bei Neuschnee (Lawinengefahr!). Der schlucht zwischen Velika Baba und Ledinski
Zustieg und Abstieg sind hier die gleichen wie vrh. Der steilste Abschnitt wartet im oberen
zuvor für den Sinji slap. Teil der Kletterroute. Falls es zu wenig Schnee
gibt, kann man auch auf kleinere Steilstufen
Winterkletterroute Teranova smer stoßen. Nach dem Ende der Bergschlucht
III/3, 80°/45°–60°, 350 m, 2–4 h folgt ein nicht sehr anspruchsvoller Aufstieg,
Teranova smer ist eine der am meisten began- der jedoch einen außerordentlichen Ausblick
genen Winterkletterrouten in der Gebirgs- auf den Gipfel der Velika Baba (2127 m) bie-
kette Grintovci. Bei idealen Bedingungen ist tet. Auch diesmal erfolgt der Zugang zur Ma-
es eine wahre Klettersymphonie im steilen terialseilbahn in der Ravenska Kočna, von wo
schneebedeckten Fels. Der Schwierigkeits- aus es über den Lovska pot / Jägersteig unter
grad der einzelnen Abschnitte hängt von der die Felswand geht, wo man dem zerklüfteten
Schneemenge und Qualität der Schneedecke Lawinenzug in Richtung der attraktiven Was-
und des Eises ab. Alle Sicherungsstellen sind serfälle Ledinski slap folgt und unter ihnen
gut mit Kletter- und Bohrhaken ausgerüstet. links in die Bergschlucht abbiegt. Am Ende
Manchmal kann der Ausstieg zu den Schnee- der Schlucht, in der Scharte, steigt man auf
feldern über Ledine etwas schwierig sein. Die der österreichischen Seite in das Kar ab, wo-
Kletterroute verläuft die ganze Zeit durch ei- nach der Aufstieg zum Jezersko sedlo folgt.
nen Lawinenstrich, in dem viele Lawinen der Der Abstieg ins Tal, vorbei an der Kranjska
Felswand von Dolgi hrbet einmünden, wes- koča führt wiederum über den Jägersteig (2
halb immer Vorsicht geboten ist. Der Zustieg h). Bei idealen Bedingungen ermöglicht die
ist der gleiche wie beim Sinji slap und Vikije- beschriebene Tour auch eine extreme Skiab-
va sveča, führt jedoch noch etwas weiter zur fahrt. (IV, S4, 700 m; vom Gipfel bis zur Berg-
Schlucht Žrelo in Richtung der Kranjska koča schlucht S3, 200 m). Es empfiehlt sich aber
(wie im Sommer), wo auch der Einstieg in die mit Skiern die Normalroute, vom Jezersko se-
Route liegt. Von der Materialseilbahn aus cir- dlo über die weiten Hänge zur Kranjska koča
ka 1 Std. abzufahren. Skitourenziele in der Ravenska Kočna.
38 39

lichten Lärchenbestand gelangt man zu einer Sommer eine Klettervariante zur Kranjska tel fort. Die Schneefelder in diesem Bereich November bis März). Das Gebiet ist stark be-
exponierten Querung die in die links liegende koča ist. Bei allen drei Möglichkeiten gehö- sind ziemlich weit, deshalb ist es wichtig, waldet und nicht lawinengefährdet. Die Tour
Schlucht führt. Nun befinden Sie sich in der ren Steigeisen, Pickel und Helm zur obliga- dass man von der Felsmulde Spodnje jame, beginnt man am Anfang der Ravenska Kočna
eigentlichen Povnova dolina. Je nach Schnee- torischen Ausrüstung. Von der Kranjska koča aus die am besten erkennbare Rampe, die – über die Langlaufloipe. Zur Jenkova plani-
lage sucht man den Aufstieg links oder rechts zum Jezersko sedlo / Seeländer Sattel (2001 uns zur Grintovčeva Streha führt, folgt. Die na / Jenk Alm führen zwei Aufstiegsmöglich-
in die breite Flanke. Ganz oben führt eine sehr m) oder zum Ledinski vrh (2106 m) kann man Grintovčeva Streha ist eine große dreieckige keiten. Der erste, steilere Weg, beginnt kurz
enge Passage zum Grat, die aber nur bei idea- beim Aufstieg über die weiten Schneefelder Flanke und führt direkt zum Gipfel. Bei wirk- vor dem Davo Karničar Bergsteigerzentrum,
len Schneeverhältnissen machbar ist. Rechts wieder Skier benutzen. Vom Jezersko sedlo lich idealen Bedingungen ist es möglich den auf der linken Seite. Man zweigt von der Loi-
und links der Povnova dolina ist es möglich, aus kann man die Tour mit einer Abfahrt in ganzen Aufstieg bis zum Gipfel auf Skiern zu pe links ab und nach cirka 50 m nochmals
noch weitere, kürzere Risse zu klettern. die Vellacher Kotschna / Belska Kočna oder absolvieren, jedoch ist der steile Aufstieg auf links, durch etwas Gestrüpp, wo man bald ein
Wie bereits erwähnt, ist diese Tour besonders über den Savinjsko sedlo / Sanntaler Sattel in der Grintovčeva Streha mit Steigeisen und kleines Bachbett quert. Dann geht es durch-
interessant für hervorragende Skifahrer, die den Talschluss von Okrešelj fortsetzen. Aller- Pickel in der Hand viel sicherer. Aufgrund wegs rasant nach oben. Man sollte diese
in Povnova dolina eine sehr anspruchsvolle, dings bedarf das wiederum den Wiederauf- der Weite und Unübersichtlichkeit des Berg- Variante, die ausschließlich für den Aufstieg
eher schon eine extreme Abfahrt machen stieg auf den Seeländer Sattel. Die Abfahrt hanges empfehlen wir die Abfahrt ausschließ- dient, nur in Angriff nehmen, wenn sie schon
können (IV, an manchen Stellen S5, 1200 m). erfolgt runter zur Kranjska Koča und setzt lich entlang der Aufstiegspur. In Summe eine gespurt ist, um sich im unbekannten, unmar-
sich fort über die Trasse des Jägersteigs. Im ambitionierte Wintertour. kierten Gelände nicht zu verirren. Die zweite
SKITOUREN Steilgelände erfahrene und geübte Touren- Aufstiegsmöglichkeit verläuft entlang des
skifahrer können bei guter Schneelage wie- Goli vrh (1788 m) markierten Normalweges und nimmt seinen
Ledine (Vadine), Jezersko sedlo, Ledinski derum in die Schlucht unter dem Ledinski 800 m, 2 h (Aufstieg) Ausgang ebenso über die Loipe. Beide Rou-
vrh (2106 m), Savinjsko sedlo und Okrešelj slap einfahren und gelangen über die zuvor Die Skiabfahrt vom schönsten Aussichts- ten treffen nach cirka einer Stunde auf der
1000 m, 2–3 h (Aufstieg) beschriebene Aufstiegsvariante in die weiten, punkt Jezerskos ist im Winter sehr beliebt, Jenkova planina zusammen. Von der Alm be-
Ledine und Zgornje Ravni sind eigentlich flachen Hänge zurück zur Talstation der Ma- insbesondere nach starkem Schneefall (von gibt man sich auf einen schmalen und steilen
die einzigen Gebiete in Jezersko, wo auch im terialseilbahnen. Der Normalabstieg erfolgt
Frühling klassisches Tourenskifahren möglich wiederum mit aufgepackten Skiern und an-
ist. Jeden Winter sind die Bedingungen etwas gelegten Steigeisen über den unteren Teil des
anders. Die besten Bedingungen sind von Fe- Jägersteigs.
bruar bis April vorzufinden. Die Tour beginnt
in der Ravenska Kočna, wo es gut eingerichte- Grintovec (2558 m)
te Parkplätze und Langlaufloipen gibt, die bis 1500 m, 3–5 h (Aufstieg)
zu den Materialseilbahnen durchgehend gut Der Grintovec ist der höchste Gipfel der Stei-
gepflegt sind. ner Alpen und seine mächtige Nordwand er-
Der Aufstieg zu den ausgedehnten Schnee- hebt sich über Jezersko. Für die Skitour ent-
feldern ist von verschiedenen Seiten aus scheiden wir uns für die Südseite, wo sich die
möglich. Die leichteste und meist begangene weite und relativ flache Steigung Grintovčeva
Route führt über den Jägersteig / Lovska Streha befindet, die erfahrenen Skibergstei-
pot zur Kranjska koča. Bei guter und ausrei- gern eine herrliche Abfahrt bietet.
chender Schneelage ist aus dem Kar unter Diesmal fahren wir von Jezersko durchs Kokra
dem Wasserfall Ledinski slap ein direkter Zu- Tal zu unserem Ausgangspunkt beim Bauern-
stieg über die sehr steile Rinne zur Hütte der hof Suhadolnik (900 m). Über die erste Felsen-
Markierungswarte von Krain (etwas oberhalb hürde (Taška) führen zwei Wege, die jeweils
der Kranjska koča) möglich (steile Eisstufe 5 mit aufgepackten Skiern und angelegten
m). Sie können sich aber auch für eine leichte Steigeisen erfolgen. Empfehlenswerter ist die
Winterkletterei über den Klettersteig durch rechte Variante. Wir setzen unseren Weg zur
Žrelo entscheiden (200 m Klettern), der im Cojz Hütte auf den Kokrško sedlo / Kokra Sat- Wunderschönes Panorama vom Goli vrh.
40 41

Kette sind wie geschaffen, um die unversehrte tender Neuschneelage im Hochwinter mög- (zusätzliche 45 Minuten), und danach ent-
Natur und Ruhe in den weiten verschneiten lich, wenn in den Nordwänden der Grintovci lang des markierten Weges über Kačji rob in
Wäldern zu genießen. Die Auf- und Abstiege Gruppe die Lawinen zu Tal donnern. Im si- den benachbarten Talschluss der Makekova
sind technisch nicht anspruchsvoll und auch cheren Gelände der Wälder, über Forststra- Kočna ins Zentrum von Jezersko weiterwan-
für Anfänger geeignet. Üblicherweise begin- ßen und Wiesen kann man auch zauberhafte dern (nochmals mindestens eine Stunde).
nt die Tour beim Bauernhof Robnik, zu dem Skitouren genießen. Der Ausgangspunkt
eine geräumte Straße führt und wo auch ein dieser Touren liegt am Parkplatz in der Ort- Jezerski vrh, Rakeževa und Roblekova pla-
Parkplatz eingerichtet ist. Vom Plešivec aus schaft. Die Auf- und Abstiege sind sowohl für nina / Seebergsattel, Rakež Alm und Roblek
kann die Tour über die Alm Dolga njiva bis Anfänger als auch weniger erfahrene Skiläu- Alm
zur Dicken Koschuta /Tolsta Košuta (2057 m) fer geeignet. Falls Sie sonnige Wanderwege mögen, emp-
fortgesetzt werden, wo auf den mit Gras be- Eine Landkarte sollte zur Orientierung immer fehlen wir Ihnen den alten Weg auf den Je-
wachsenen Südhängen auch Lawinengefahr mitgeführt werden, auf der die Aufstiegs- zerski vrh / Seebergsattel. Vom Parkplatz am
bestehen kann. und Abfahrtsrouten einzeichnet sind. Sie See wenden Sie sich nach Norden und be-
erhalten diese bei der Tourismusinformation. ginnen den romantischen Aufstieg, der vor-
Češka koča (1543 m), Spodnje und Zgornje bei am Gehöft Šenk bis zum Grenzübergang
Ravni (2000 m) SCHNEESCHUHWANDERN Jezerski vrh (45 min) führt. Es folgt ein leicht
400 m, 1–2 h ansteigender Weg entlang der Forststraße
Spät im Frühling (April und Mai) bieten uns Schneeschuhwandern ist auch in Jezersko über die Rakeževa planina und Ankova pla-
die Kare Spodnje Ravni und Zgornje Rav- eine relativ neue Sportart, für die sich immer nina zur Roblekova planina. Von der Straße
ni oberhalb der Češka koča ideale Bedin- mehr Wintersportbegeisterte interessieren. aus bieten sich die ganze Zeit wunderschö-
gungen für wunderbare Skitouren. Die ein- Derzeit bieten wir unseren Besuchern zwei ne Ausblicke auf den gesamten Talkessel
Skitour bei der Češka koča. zige Herausforderung ist der etwas längere attraktive Schneeschuhwandertouren an: von Jezersko, mit der Grintovci Gruppe im
Zustieg mit den Skiern auf dem Rucksack Hintergrund. Von der Roblek Alm können
Weg durch den Wald, der direkt zum Gipfel bis zur Češka koča (1 h 30 Min.). Wenn man Thematischer Schneeschuhwanderweg Sie auf demselben Weg zum Seebergsattel
führt (im Sommer). Auf halber Höhe quert diese Tour schon früher im Jahr machen will, durch die Ravenska Kočna. zurückkehren (insgesamt 3 h). Eine längere
man nach rechts in offeneres Gelände auf gehören Steigeisen und Eispickel zur obliga- Die beliebte Thementour des Sommers ist Variante führt Ihren Abstieg entlang der
der österreichischen Seite. Die schönste Ski- torischen Ausrüstung. Bei weichem Schnee sicher auch die erste Wahl für Schneeschuh- Forststraße (cirka 100m nach der Roblek
abfahrt bietet sich vom Gipfel über die Wie- ist es möglich, den Aufstieg zu den Nordwän- wanderer. Der Wanderweg ist relativ flach Alm nach links) wieder ein kurzes Stück
sen des Aufstiegs, hinunter bis zur Alm. Wei- den der Kočna, Dolška škrbina, Grintovec und gut markiert, und führt in einigen Pas- aufwärts bis Sie den Rücken wieder erreicht
ter geht es kurz der Aufstiegsspur entlang, und Dolgi hrbet (bis zu einer Höhe von 2000 sagen entlang der Loipen, was wiederum als haben und der Blick in die Steiner Alpen
und sofort nach eintauchen in den Wald, m) mit Skiern zu machen. Harscheisen, oder sehr bequem erscheint. Die Schneeschuh- frei ist. Von hier geht es über eine steil an-
links haltend durch den lichten Buchenwald gar Steigeisen sollten dennoch im Rucksack wanderer sollten jedoch auf die gut gepfleg- gelegte Forststraße bis ins Tal, zum Gehöft
zwischen Jenkova planina und Markunova bereitliegen, um im harten Schnee der küh- ten Pisten Rücksicht nehmen und sich in ei- Roblek und weiter zum Ausgangspunkt am
bajta ins Tal. len Morgenluft unterhalb der Nordwände ner eigenen Spur bewegen. Die Tour können See.
keine Überraschungen zu erleben. In der Zeit Sie bis zur Materialseilbahn oder gar ins Kar
Pečovnik und Plešivec (1801 m) vom 1. Mai bis Mitte Juni ist die Češka koča Na Prodih, unter die Nordwände des Grinto- SCHLITTSCHUHLAUFEN
800 m, 2–4 h an Wochenenden geöffnet. vec ausdehnen. Sie verläuft die ganze Zeit
Das Komatevra Tal mit Pečovnik und Plešivec durch einen wunderbaren Fichtenwald und Am See / Planšarsko jezero und am angren-
wurde von den Skibergsteigernaus Jezersko Kürzere Tourenskifahrten rund um Je- offene Wiesen, die wunderschöne Ausblicke zenden Eisplatz
aus einer „Notlage“ als Tourenskigebiet ent- zersko (Štularjeva planina (1267 m), Visoki auf die verschneiten Gipfel der Steiner Al- Der See liegt im kältesten Teil des Talkessels
deckt, weil es zu wenig Schnee gab, um den vrh (1460 m), Mali vrh(1300 m), Pristovški pen bieten (1 h). Von der Materialseilbahn von Jezersko – „Sibirien“. Der Weiler erhielt
traditionellen Tourenskiwettkampf zu orga- Storžič (1759 m)) aus können Sie die Tour verlängern, indem im Volksmund seinen Namen aufgrund
nisieren. Die verschneiten Forststraßen und 400–500 m, 1–2 h Sie entlang der neuen Forststraße zur Štular seiner schattigen Lage und der außeror-
offenen Wiesen mit Blick auf die Grintovci In Jezersko sind Skitouren auch bei anhal- Alm / Štularjeva planina (1270m) gelangen dentlich niedrigen Wintertemperaturen.
42 43

Diese beiden Bedingungen sind ideal für gepflegte Langlaufloipen für klassischen
die Vorbereitung von Eisflächen fürs Schlitt- oder freien Stil. Die Langlaufloipen sind für
schuhlaufen. Der Eisplatz steht meist von Anfänger, Freizeitsportler und auch Spitzen-
Dezember bis März zur Verfügung. Wenn in sportler geeignet. Die meisten Loipen befin-
eiskalten Wintern der See zufriert, kann das den sich auf den leicht ansteigenden son-
Schlittschuhlaufen im Mondschein auf dem nigen Wiesen der Bauernhöfe oberhalb des
durchsichtigen Eis des Sees eine wirklich Sees / Planšarsko jezero. Für erfahrenere und
unvergessliche Winterromantik hervorzau- konditionsstarke Langläufer führt die Loipen
bern. durch die Ravenska Kočna bis zur Talstation
der Materialseilbahnen und weiter zur Štular
LANGLAUF Alm / Štularjeva planina.

Der Skilanglauf hat in Jezersko eine sehr lan- Alle Informationen über die Langlaufloipen
ge Tradition, da sich die Einheimischen damit erhalten Sie hier:
schon vor dem Ersten Weltkrieg beschäftigt
haben. Das sanft ansteigende Gletschertal Tourismus-Informationszentrum Jezersko
mit seinen weiten Wiesen ist für Langlauf Telefon: +386 (0)51 282 219
Enthusiasten wie geschaffen. Bei idealen E-Mail: tic@jezersko.si
Schlittschuhlaufen am zugefrorenen See. Schneebedingungen gibt es 15 Kilometer Ausgezeichnet präparierte Loipen.

Übersicht der Langlaufloipen.


44 45

Alternativen für weniger gutes Wetter Anreise


..
OSTERREICH
Graz
Klagenfurt Volkermarkt
A2
Salzburg Villach Bleiburg
A10 Grafenstein
82
A23
A11
Tolmezzo Eisenkappel
ITALIEN Jesenice
Logarska Dolina

Bled A2 Jezersko
210

Kranj Flughafen Jožeta


Pučnika Ljubljana
SLOWENIEN
Ljubljana

In der Galerie des autodidakten Malers Jakob Zadnikar.

Jezersko hat aufgrund seiner Lage ein beson- hausgemachter Kräuterseife versuchen kön- EIGENE ANREISE ÖFFENTLICHER VERKEHR
deres Mikroklima. Auch an sonnigen Tagen nen. Alle oben erwähnten Alternativen kön-
können unvorhersehbare plötzliche Schauer nen nach vorheriger Absprache arrangiert Den vom Gletscher geformten, verborgenen Buslinie Kranj–Jezersko:
oder Gewitter mit Sturm und peitschendem werden, wobei wir Ihnen im Tourismus Infor- Talkessel von Jezersko kann man aus zwei der Bus fährt vom Hauptbusbahnhof in
Regen überraschen. Ja, es gibt auch verreg- mationszentrum gerne helfen. Richtungen erreichen. Auf slowenischer Sei- Kranj zum Zentrum des Dorfes (Haltestel-
nete Tage, an denen der Ausblick auf die wun- In den Sommermonaten können Sie an te von Kranj, über Preddvor, durch das Enge le Jezersko Kazina) und weiter nach Ravno
derschönen Berge durch die Wolken verdeckt Events, die im Rahmen der Veranstaltungs- Tal der Kokra bis nach Jezersko. Von der ös- (Haltestelle Jezersko Štular). Die Busverbin-
ist und man statt Vogelgezwitscher das Rau- reihe Jezerske štorije (Die Geschichten von terreichischen Seite kommen Sie über Bad dungen sind spärlich, deshalb empfehlen
schen des Windes und der Bäche hören kann. Jezersko) organisiert werden, teilnehmen. Eisenkappel und dem Seebergsattel / Jezer- wir, dass Sie vor Ankunft/Abfahrt den Fahr-
Solche Tage sind die ideale Gelegenheit, Genauere Informationen über die Veranstal- ski vrh nach Jezersko. plan überprüfen (www.alpetour.si).
um mehr über unser Kulturerbe im ethno- tungen können Sie sowohl über das Touris- Das beliebteste Transportmittel unserer Gä-
logischen Museum Jenkova kasarna (Jenks mus Informationszentrum als auch im Inter- ste ist das Auto. In den Sommermonaten Eisenbahnverbindungen:
Kaserne) zu entdecken oder in der Galerie net (www.jezersko.info) finden. auch das Motorrad und das Fahrrad. Auf mit dem Zug fahren Sie bis Kranj und dann
Zadnikar Gemälde von alten Gehöften, die auf Auch wenn das Wetter mit niedrigen Tempe- slowenischer Seite ist die Fahrt durch das weiter mit dem Bus (siehe oben).
Leinwand oder Holz gemalt sind, zu betrach- raturen, wolkenverhangenen Bergen und Re- malerische enge Tal der Kokra, welches sich
ten. Die Feinschmecker unter Ihnen können gen aufwartet, laden wir Sie ein, unter einer an vielen Stellen zur Schlucht verengt eine Flugzeug:
sich zu einer Besichtigung der Käserei auf Regenjacke gut bekleidet, einen Spaziergang aufregende Angelegenheit. Wenn Sie von der Flughafen J. P. Ljubljana ist von Jezersko
den Bauernhof Karničar, bei der alten Kirche durchs Dorf, den Wald und über die Wiesen zu Österreich aus kommen, dann erleben Sie nur 30 km entfernt. Vom Flughafen nehmen
sv. Ožbolt begeben, wo Sie hausgemachten machen. Ihre Sinne erleben eine Erfrischung zunächst auch die Enge des Vellachtales bis Sie den Bus nach Kranj und von dort nach
Käse aus der Milch des Cika-Rindes kosten durch das Rauschen der Bäche, durch den Sie schließlich die zahlreichen Serpentinen Jezersko; Sie können natürlich auch ein
und kaufen können. Falls es Ihnen während eigenen Duft des nassen Waldes und der rei- der Bundesstraße erreichen, wo der Blick Auto mieten oder ein Taxi nehmen.
des Wanderns kalt wird, können Sie im Hostel nen, klaren Luft, die wohltuend ihre Augen in die Vellacher Kotschna schon eine Vor-
Stara pošta (Alte Post) vorbeischauen und sich umspült. Sie werden überrascht sein, welche ahnung zum Steiner Alpen Panorama von
dort mit hausgemachten Likören aufwärmen. Wirkung das besondere Klima des „schlech- Jezersko auslöst. Am Seebergsattel eröffnet
Da können Sie auch an einem Workshop teil- ten“ Wetters auf sie ausübt. Allemal ein Er- sich dann der Eindrucksvolle Blick zu Grinto-
nehmen, wo Sie sich in der Herstellung von lebnis wert! vec und Kočna.
46 47

Mobilität vor Ort Partnerbetriebe, Gaststätten und Hütten


Bergsteigerdorf-Partnerbetriebe gehen speziell auf die Bedürfnisse von Wanderern, Bergsteigern
und Skitourengehern ein. Ein frühes Frühstück, Informationen zu Leihmaterial, die Vermittlung
eines Bergführers oder Tipps zu Touren gehören ebenso zur Serviceleistung wie die Verwendung
vieler regionaler Produkte in der Küche.

Außerdem erhalten Sie als Mitglied eines Alpinen Vereins (ÖAV, DAV, AVS, PZS, CAI) 10% Ermäßigung
auf das Standardangebot (Übernachtung mit Frühstück). Bitte Mitgliedschaft bereits bei der Buchung
bekannt geben und bei der Abrechnung den gültigen Mitgliedsausweis für alle Beteiligten vorlegen.

Češka koča (Tschechische Hütte) 4206 Zgornje Jezersko


N 46.369855 E 14.535936 T: +386 (0)4 25 41 060
PD Jezersko +386 (0)41 762 636
Öffnungszeiten: Mai bis Mitte Juni am gostisceobjezeru@siol.net
Wochenende (Samstag, Sonntag), dann bis www.gostisceobjezeru.si
Ende September durchgehend.
Kapazität: 53 Schlafplätze (Zimmer 33, Bauernhof Šenkova domačija
Matratzenlager Zgornje Jezersko 140
Das Dorf, die zahlreichen Wanderwege und Brücke über den Jezernica Bach, mit dem 20). Winterraum: 6 Schlafplätze* 4206 Zgornje Jezersko
die verkehrsfreien Schotterstraßen, die es wuchtigen Lärchentragwerk, wo auch eine T: + 386 40 28 33 00 T: +386 (0)31 777 188 oder
im ganzen Talkessel gibt, können Sie zu Fuß Infotafel steht. ceskakoca.si@gmail.com T: +386 (0)41 777 188
erkunden, oder Sie leihen sich ein Mountain- www.jezersko.info/koca.html oder polona.karnicar@siol.net
bike oder Elektrofahrrad von einem der loka- Am See / Planšarsko jezero (N 46.400890 www.facebook.com/CeskakocaJe- www.senkovadomacija.si
len Anbieter bzw. vom Tourismusbüro. E 14.522734) und am Anfang des Themen- zersko/
weges: rund um den See und am Anfang des Bauernhof Ancel
PARKPLÄTZE Themenweges gibt es mehrere Plätze, wo Kranjska koča na Ledinah (Krainer Hütte) Zgornje Jezersko 151
man parken kann, hier befindet sich auch N 46.370520 E14.549344 4206 Zgornje Jezersko
In Jezersko gibt es öffentliche Parkplätze im der Ausgangspunkt für alle Touren in die PD Kranj T: + 386 (0)4 254 11 46
Zentrum des Dorfes, in der Nähe des Sees / Ravenska Kočna. Öffnungszeiten: Mitte Juni bis Ende Septem- +386 (0)41 589 194
Planšarsko jezero, am Anfang des Themen- ber durchgehend. info@ancel-muri.net
weges und höher im Talschluss der Ravens- Ravenska kočna (N 46.384626 E 14.536489): Kapazität: 45 Schlafplätze. Winterraum: 3 www.ancel-muri.net
ka Kočna. Wir empfehlen Ihnen, das Auto dieser Parkplatz ist der höchstgelegene im Schlafplätze *
möglichst im Ort oder am See zu lassen und Tal, an dem Autos derzeit noch zugelassen T: +386 (0)31 309 600; Hostel/camp Stara pošta
die Touren zu Fuß zu machen. Das Erlebnis sind. Falls es nicht anders geht, können Sie pdkranj@pzs.si Zgornje Jezersko 124
und die Erfahrung werden reicher und au- diesen Parkplatz auch als Ausgangspunkt für www.pdkranj.si/postojanke/kranjska- 4206 Zg. Jezersko
thentischer sein, außerdem wird Ihnen auch die Touren in der Ravenska Kočna nutzen. koca-na-ledinah/ oder T:+386 (0)70 542 123
die Natur dafür danken. Außerhalb der öf- www.facebook.com/kranjskakoca- info@kamp-jezersko.si
fentlichen Parkplätze befindet man sich auf Komatevra (N 46.400865 E 14.466738): auf ledine/ www.kamp-jezersko.si
privaten Grundstücken, wo Parken nicht er- der rechten Straßenseite, 400 m nach dem
wünscht ist. Tuffstein-Steinbruch. * Jegliche Verwendung von offenem Feuer (auch Reiseagentur Raj Jezersko d.o.o.
Gaskocher) in Winterräumen ist verboten!!! Zgornje Jezersko 28a
Jezersko (N 46.393204 E 14.500834): Dol in Podstoržič: vor dem Schranken am 4206 Zgornje Jezersko
im Ortszentrum wird ein zentraler Parkplatz Anfang der Täler Podstoržič (N 46.379945 E Gasthaus am See / Gostišče ob T: +386 (0)31 203 930
neben dem Gemeindehaus gebaut. Derzeit 14.445570) und Zabukovec. (N 46.382150 E Planšarskem jezeru info@feelgreen.si
(2018) befindet sich der Parkplatz nahe der 14.445028). Zgornje Jezersko 125a www.feelgreen.si
48 49

Wichtige Adressen Landkarten und Reiseführer

Gemeinde Jezersko Postfiliale Zgornje Jezersko – KARTEN FÜHRER


Zgornje Jezersko 65 im Geschäft Jezerjan
SI-4206 Zgornje Jezersko Zgornje Jezersko 56a Kamniško-Savinjske Alpe: planinski zemljevid Jezersko Mountain Trail. Guide booklet and
Tel.: +386/(0)4/254 51 10 oder SI-4206 Zg. Jezersko = The Kamnik-Savinja Alps: hiking map = Alpi Diary. Jezersko Alpine Association, 2018.
+386/(0)30/327 357 Tel.: +386/(0)4/59 51 060 di Kamnik e della Savinja: carta escursionistica
Fax: +386/(0)4/25 45 111 = Die Steiner Alpen: Wanderkarte. 1:25 000, Jezersko. Plezalni vodnik. Davo Karničar,
obcina@jezersko.si Allgemeine Ambulanz Jezersko Sidarta. Drejc Karničar und Tone Golnar. PZS, 1999.
www.jezersko.si Zgornje Jezersko 82
SI-4206 Zgornje Jezersko Karavanke – osrednji del: planinska karta = Popular Climbing Routes in Slovenia. Tine
Touristisches Informationszentrum Tel.: + 386/(0)4/25 45 028 Hiking map = Carta escursionistica = Wander- Mihelič und Rudi Zaman. Didakta, 2014.
Zgornje Jezersko 57 karte. 1:50 000, PZS.
SI-4206 Zgornje Jezersko Filialapotheke Zimski vzponi. Vodnik po zaledenelih
Tel.: +386/(0)51/219 282 oder Zgornje Jezersko 57 Grintovci: planinska karta = Hiking map = Car- slapovih, snežnih in kombiniranih smereh.
+386/(0)4/25 45 140 SI-4206 Zgornje Jezersko ta escursionistica = Wanderkarte. 1:25 000, PZS. Slovenija & Zahodne Julijske Alpe. Gregor
tic@jezersko.si Tel.: + 386/(0)4/25 19 758 Kresal. Sidarta, 2007.
www.jezersko.info Fax: + 386/(0)4/20 16 110 Kamniško-Savinjske Alpe: izbrane pohodniške
lekarna.jezersko@gorenjske-lekarne.si poti. 1:50 000, Logarska dolina d.o.o.
Slowenischer Alpenverein
Sektion Jezersko Tankstelle und Geldautomat Jezersko z okolico: turistična karta. 1:25 000,
Präsidentin: Anja Karničar Zgornje Jezersko 65a TD Jezersko und Geodetski inštitut Slovenije.
Zgornje Jezersko 65 SI-4206 Zgornje Jezersko
SI-4206 Zgornje Jezersko Tel.: + 386/(0)4/25 45 010
Tel.: +386/(0)40/283 300
pd@jezersko.si

Slowenischer bergrettungsdienst
Ortsstelle Jezersko
Ortsstellenleiter: Drejc Karničar
Zgornje Jezersko 140
SI-4206 Zgornje Jezersko
Tel.: +386/(0)31/777 188
drejc.karnicar@siol.net
www.grzs.si

Geschäft Jezerjan
Zgornje Jezersko 56a
SI-4206 Zgornje Jezersko
Tel: + 386/(0)4/25 45 150
Fax: + 386/(0)4/25 45 151
slavica.kavas@siol.net
50

Impressum, Bilder und Literatur Richtiges Verhalten in den Bergen

Herausgeber: Gemeinde Jezersko, 4206 Zgornje jezersko 65, Slowenien Als Natursport bietet Bergwandern große Chancen für Gesundheit, Gemeinschaft und Erlebnis. Diefolgenden Emp-
Texte: Rok Damjanič, Anja Karničar, Drejc Karničar, Karmen Karničar, Marko Meško, fehlungen der alpinen Vereine dienen dazu, Bergwanderungen möglichst sicher und genussvoll zu gestalten.
Lucija Muri, Primož Šenk
Redaktion: Anja Karničar 1. Gesund in die Berge: Bergwandern ist Ausdauersport. Die positiven Belastungsreize für Herz und
Layout und Grafik: Primož Šenk Kreislauf setzen Gesundheit und eine realistische Selbsteinschätzung voraus. Vermeide Zeitdruck
Lektorat für die deutsche Übersetzung: Fritz Klaura und wähle das Tempo so, dass niemand in der Gruppe außer Atem kommt.

2. Sorgfältige Planung: Wanderkarten, Führerliteratur, Internet und Experten informieren über Länge,
Bildnachweis: Höhendifferenz, Schwierigkeit und die aktuellen Verhältnisse. Touren immer auf die Gruppe abstimmen!
Matjaž Sušnik: S 24 Achte besonders auf den Wetterbericht, da Regen, Wind und Kälte das Unfallrisiko erhöhen.
Drejc Karničar: S 19, 25, 49
Primož Šenk: alle anderen Bilder 3. Vollständige Ausrüstung: Passe deine Ausrüstung deiner Unternehmung an und achte auf ein geringes
Rucksackgewicht. Regen-, Kälte- und Sonnenschutz gehören immer in den Rucksack, ebenso ErsteHilfe-Paket
Karten: und Mobiltelefon (Euro-Notruf 112). Karte oder GPS unterstützen die Orientierung.
Slowenischer Alpenverein: S 20, 26, 37
4. Passendes Schuhwerk: Gute Wanderschuhe schützen und entlasten den Fuß und verbessern
die Trittsicherheit! Achte bei deiner Wahl auf perfekte Passform, rutschfeste Profilsohle,
Druck: Nimbus Kranj d.o.o. Wasserdichtigkeit und geringes Gewicht.
Papier: bio mat
Auflage: 2000 (05/2018) 5. Trittsicherheit ist der Schlüssel: Stürze, als Folge von Ausrutschen oder Stolpern, sind die häufigste
Ausgabe: 1. Ausgabe Unfallursache! Beachte, dass zu hohes Tempo oder Müdigkeit deine Trittsicherheit und Konzentration
stark beeinträchtigen. Achtung Steinschlag: Durch achtsames Gehen vermeidest du das Lostreten von Steinen.
Literaturangaben:
Karničar, Andrej. (1998). Jezerska kronika. Kranj: Gorenjski muzej 6. Auf markierten Wegen bleiben: Im weglosen Gelände steigt das Risiko für Orientierungsverlust,
Absturz und Steinschlag. Vermeide Abkürzungen und kehre zum letzten bekannten Punkt zurück, wenn
du einmal vom Weg abgekommen bist. Häufig unterschätzt und sehr gefährlich: Steile Altschneefelder!

7. Regelmäßige Pausen: Rechtzeitige Rast dient der Erholung, dem Genuss der Landschaft und der
Geselligkeit. Essen und Trinken sind notwendig, um Leistungsfähigkeit und Konzentration zu erhalten.
Isotonische Getränke sind ideale Durstlöscher. Müsliriegel, Trockenobst und Kekse stillen denHunger unterwegs.

8. Verantwortung für Kinder: Beachte, dass Abwechslung und spielerisches Entdecken für Kinder im
Vordergrund stehen! In Passagen mit Absturzrisiko kann ein Erwachsener nur ein Kind betreuen. Sehr
ausgesetzte Touren, die lang anhaltende Konzentration erfordern, sind für Kinder nicht geeignet.

9. Kleine Gruppen: Kleine Gruppen gewährleisten Flexibilität und ermöglichen gegenseitige Hilfe.
Vertraute Personen über Ziel, Route und Rückkehr informieren. In der Gruppe zusammen bleiben.
Achtung Alleingänger: Bereits kleine Zwischenfälle können zu ernsten Notlagen führen.

10. Respekt für Natur und Umwelt: Zum Schutz der Bergnatur: Keine Abfälle zurücklassen, Lärmvermeiden,
auf den Wegen bleiben, Wild- und Weidetiere nicht beunruhigen, Pflanzen unberührt lassen und Schutzge-
biete respektieren. Zur Anreise öffentliche Verkehrsmittel verwenden oder Fahrgemeinschaften bilden.

NOTRUF: 112
Jezersko
Ginzling im Zillertal Reichenau an der Rax
Großes Walsertal Ramsau bei Berchtesgaden (D)
Grünau im Almtal Region Sellraintal
Hüttschlag im Großarltal Sachrang - Schleching (D)
Johnsbach im Gesäuse Steinbach am Attersee
Kreuth (D) Steirische Krakau
Lesachtal St. Jodok, Schmirn- und Valsertal
Lungiarü (I) Tiroler Gailtal
Lunz am See Val die Zoldo (I)
Mallnitz Vent im Ötztal
Malta Villgratental
Matsch (I) Weißbach bei Lofer
Mauthen Zell-Sele

Stand 2018

www.bergsteigerdoer fer.org/jezersko