Sie sind auf Seite 1von 2

Aufnahmetest im Fach Mathematik Aufgabe 1) Der Ausdruck

3a + 3a + 3a ist gleich 3 a 1

3a
Aufgabe 2)

32a

27

Welchen Wert darf man fr die Zahl n einset en! damit die f"lgende #ngleichung $ahr ist% ( 12 7 < < ' n &

7
Aufgabe 3)

1)

13

1*

1(

1'

+erechnen ,ie

* 3 2( 3 + () 2))

1))1)) 1))))1))

1)))7*9 1!)))11)'
a b c b db e f . db gh

1!))11)' 1))1)))

Aufgabe *)

-egeben ist der +ruch

/eder +uchstabe steht fr eine einstellige! 0"siti1e Zahl. -leiche +uchstaben stehen fr gleiche Zahlen! 1erschiedene +uchstaben stehen fr 1erschiedene Zahlen. Welchen kleinsten gan ahligen Wert kann der +ruch annehmen%

1
Aufgabe ()

keinen da1"n

,chreiben ,ie die Zahl 9' als ,umme 1"n aufeinanderf"lgenden natrlichen Zahlen. Wie 1iele Zahlen brauchen ,ie dafr% 23in$eis4 Aufeinanderf"lgende Zahlen sind .+. *3 und **).

'

geht nicht

Aufgabe ')

Der Ausdruck

1 5

52 * ist gleich 5 2 + 25

1 5

5 1 + 2

2 5

5 2

Aufgabe 7)

Welche 67sungen hat die -leichung

1 2 5 * 5 = & % 2

8* 9 *

)!( 9 *

'

1 92 2

Aufgabe &)

Addiert man um Dreifachen einer Zahl das Fnffache einer $eiten Zahl! dann erh:lt man *. ,ubtrahiert man 1"n *9 das ,iebenfache der ersten Zahl! s" erh:lt man das ,echsfache der $eiten Zahl. Wie hei;en die beiden Zahlen%

13 9 7

12 9 8&

13 9 87

13 9 &

812 9 &

Aufgabe 9)

+estimmen ,ie die Winkel4


A+ = +? = A?
A+ <D

Aufgabe 1))

<ntscheiden ,ie! um $elche Funkti"n es sich handelt b $. "b es eine Funkti"n ist4

f25) 2 1 > 81

f25) 2 1 > 81

f25) 2 1 > 81

f25) 2 1 > 81

81

1 5

81

1 5

81

1 5

81

1 5

keine lineare =uadratische e50"nentielle s"nstige

keine lineare =uadratische e50"nentielle s"nstige

keine lineare =uadratische e50"nentielle s"nstige

keine lineare =uadratische e50"nentielle s"nstige