Sie sind auf Seite 1von 25

HÖRI Woche

HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 37 Freitag, den 14. September 2012 HERMANN-HESSE-TAGE IN GAIENHOFEN
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 37 Freitag, den 14. September 2012 HERMANN-HESSE-TAGE IN GAIENHOFEN
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 37 Freitag, den 14. September 2012 HERMANN-HESSE-TAGE IN GAIENHOFEN
HÖRI Woche Jahrgang 11 Nr. 37 Freitag, den 14. September 2012 HERMANN-HESSE-TAGE IN GAIENHOFEN

Jahrgang 11 Nr. 37 Freitag, den 14. September 2012

11 Nr. 37 Freitag, den 14. September 2012 HERMANN-HESSE-TAGE IN GAIENHOFEN 20. –

HERMANN-HESSE-TAGE

IN GAIENHOFEN

20. 23.09.2012

INFORMATION UND RESERVIERUNG

Kultur- und Gästebüro Gaienhofen

Tel.+49(0)7735 818-23 - Fax -18 www.gaienhofen.de

info@gaienhofen.de

Tel.+49(0)7735 818-23 - Fax -18 www.gaienhofen.de info@gaienhofen.de Freitag, 14. September 2012 1

Freitag, 14. September 2012 1

HÖRI Woche

HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt
HÖRI Woche Ärztlicher Notdienst   Verkehrsbüro Moos 07732/99 96 - 17 Kath. Pfarramt

Ärztlicher Notdienst

 

Verkehrsbüro Moos

07732/99 96 - 17

Kath. Pfarramt Ev. Pfarramt Campingplatz Wangen Höristrandhalle Wangen Gemeinde-Verwaltungsverband Höri Telefon

9 30 20 20 74 91 96 75 34 90

Tel. 8 18 - 8

Rettungsleitstelle, Rettungsdienst und Krankentransport Tel. 112 Ärztlicher Notfalldienst unter der Woche und an Wochenenden und Feiertagen Tel. 01805/19292-350 Ärztliches Notfallhandy (wenn der Hausarzt wochentags nicht erreichbar ist): Tel. 0175/888 2908 Zahnärztliche Notrufnummer 0180/3222555-25 Krankenhaus Singen Tel. 07731/89 -0 Krankenhaus Radolfzell Tel. 07732/88 -1 Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. (Hauskrankenpflege, Familienpflege) Frau Wegmann, Tel. 07732/97 19 71 DRK - Ambulanter Pflegedienst

Bauhof oder Wassermeister Bootshafen Moos Bootshafen Iznang oder Kindergarten Moos Kindergarten Bankholzen Kath. Pfarramt, Weiler

Ev. Pfarramt, Böhringen Kläranlage Moos

07732/94 08 04 0171/6 44 37 89 0175/4 31 80 29 07732/5 21 80 07732/5 44 81 0171/3 24 62 45 07732/97 99 33 07732/5 36 89 07732/43 20 07732/26 98 07732/94 69 20

Sekretariat Musikschule Steuern und Abgaben Gemeindekasse

Tel. 8 18 - 41 Tel. 8 18 - 43 Tel. 8 18 - 45

Elektrizitätswerk des Kantons Schaffhausen AG

Verwaltung

Gaienhofen Zentrale Fax

E-mail-Adresse

Kultur-

Gemeindevollzugsdienst

Höri-Museum

Bauhof

und Gästebüro

07735/8 18 - 0 07735/8 18 - 18 gemeinde@gaienhofen.de 8 18 - 23 818 - 29 44 09 49 9 19 58 48

-

Hauswirtschaft

Tel. 07732/9 46 01 63

Schaffhausen

Zweigstelle Worblingen

Störungsdienst:

0041/52/6 33 55 55 Tel. 07731/1 47 66 - 0 Fax: 07731/1 47 66 - 10 0041/52/6 24 43 33

Hospizverein Radolfzell, Höri, Stockach und Umgebung Tel. 07732/5 24 96

Überfall, Unfall

Tel. 1 10

See-Apotheke, Gaienhofen Tel. 07735/7 06 Höri-Apotheke, Wangen Tel. 07735/31 97 INVITA - Häusliche Krankenpflege Stephanie Milotta 07732/972901 Elternkreis drogengefährdeter und drogenabhängiger Jugendlicher Tel. 07732/52814 Tierrettung Radolfzell 24-Std.-Notrufnummer 0160 5187715

Forstämter

 

oder 0171/3042735

91 99 00 0171/3 04 27 35 9 19 58 72 0171/7 68 13 46 + 0171/7 68 13 47 29 88 20 34 20 74 6 85

Wassermeister oder Kläranlage oder Kindergarten Horn Kath. Pfarramt, Horn Ev. Pfarramt Campingplatz Horn

Hafenmeister Horn und

Zolldienststelle

Öhningen

Schulen

Moos

Grundschule

Hannah-Arendt-Schule

Gaienhofen

Hermann-Hesse-Schule

Tel. 44 05 66 Fax 44 01 47

Tel. 97 90 06 Tel. 92 27 -0

Kreisforstamt Landratsamt Konstanz, Waldstr. 32, 78315 Radolfzell, Tel.: 07531/8002126, Forstreviere der Höri Revierleiter G. Lupberger Tel. 07531 800-3551, guenter.lupberger@landkreis-konstanz.de A. Ehrminger, Tel. 07531 800-3506

Hafenmeister Gaienhofen Herr Stier:

Hafenmeister Hemmenhofen Herr Schmieder Haus “Frohes Alter”, Horn

0171/6 54 51 73

Tel. 9 19 19 16

Grundschule Horn Tel. 20 36

Hauptschule mit Werksrealschule

0175 5857219 38 76

Ev. Internatsschule Öhningen

Tel. 81 20

Wespennotdienst 24-St.-Notrufnummer

Telefonseelsorge

0172 1768066

wöchentlicher Seniorentreff donnerstags ab

14.00

Hilfe von Haus zu Haus Nachbarschaftshilfe Gaienhofen e.V. Sozialstation Radolfzell-Höri e.V. Gaienhofen, Ludwig-Finckh-Weg 8

Sprechzeiten: Mo + Do 11.00 bis 12.30 Uhr Seeheim Höri Gesellschaft für

Uhr

91 90 12

440958

Grund-

mit Werksrealschule

und Hauptschule

Tel. 93 99 -16

Familien-

und Dorfhilfe Öhningen

Ev. (gebührenfrei), Tel. 0800/111 0 111 Kath. (gebührenfrei), Tel. 0800/111 0 222

Feuerwehr

1 12

Einsatzleitung:

Frau Jutta Gold Nachbarschaftshilfe Einsatzleitung:

Tel. 07731/79 55 04

   

Lebensqualität im Alter mbH Öhningen

Zentrale E-mail-Adresse

07735/937720

Frau Neureither

Tel. 3944

Funkzentrale Feuerwehrkommandant Moos

Jürgen Maurer Feuerwehrkommandant Gaienhofen,

07732 56528

07735/8 19 - 0

Bezirksschornsteinfegermeister für Gaienhofen und Öhningen

Jürgen Graf

Tel. 0175/5 36 37 51

Polizei

 

gemeindeverwaltung@oehningen.de 07735/8 19 - 30 8 19 - 20 44 05 83 0160/90 54 43 72

Fax

Tourist-Information

Bauhof

Wassermeister

Peter Krattenmacher

oder

Tel.: 07735/44 05 72 0174/3 30 49 90

Notruf

Polizeiposten Gaienhofen-Horn Tel. 07735/9 71 00

Polizeirevier Radolfzell

Tel. 07732/950660

Gemeindeverwaltungen:

Tel. 1 10

 

Bezirksschornsteinfeger-

meister Moos

Moos

 

Ortsverwaltung Wangen Ortsverwaltung Schienen Kindergarten Öhningen Kindergarten Schienen Kindergarten Wangen

7 21 85 40 32 44 36 39 34 13

Peter Krattenmacher - Iznang Unterdorf

Tel.: 07735/44 05 72 oder 0174/3 30 49 90

Zentrale

07732/99 96 -0

Fax

07732/99 96 20 Info@Moos.de

E-mail-Adresse

 

Samstag, 15.09.2012

Bahnhof-Apotheke Gottmadingen Tel.: 07731 72224

Poststr. 2, 78244 Gottmadingen Bärenloh 3, 78269 Volkertshausen Rielasinger Str. 172, 78224 Singen Poststr. 12, 78315 Radolfzell am Bodensee

Sonntag, 16.09.2012 Aachtal-Apotheke Tel.: 07774 93260

Montag, 17.09.2012 Marien-Apotheke Singen Tel.: 07731 21370

Dienstag, 18.09.2012

Residenz-Apotheke

 

Tel.: 07732 971160

Mittwoch, 19.09.2012 Martinus-Apotheke Singen Donnerstag, 20.09.2012 See-Apotheke Gaienhofen

Tel.: 07731 41971 Uhlandstr. 48, 78224 Singen Tel.: 07735 706 Hauptstr. 223, 78343 Gaienhofen

 

Stadt-Apotheke Engen Tel.: 07733 5257 Vorstadt 8, 78234 Engen, Hegau

Freitag, 21.09.2012 Paracelsus-Apotheke Tel.: 07731 66323

Kreuzensteinstr. 7, 78224 Singen

Müllkalender

Gaienhofen

Öhningen

Moos Montag, 17.09. Biomüll Montag, 24.09. Biomüll Dienstag, 25.09. Restmüll und Gelber Sack Freitag, 28.09. Blaue Tonne Montag, 01.10. Biomüll Montag, 08.10. Biomüll

Öffnungszeiten Wertstoffhof Moos:

 

Bereitstellung der Gefäße ab 06.00 Uhr Dienstag, 18.09.12 Restmüll + Biomüll Mittwoch, 19.09.12 Blaue Tonne Montag, 24.09.12 Gelber Sack Dienstag, 25.09.12 Biomüll Dienstag, 09.10.12 Biomüll

Öffnungszeiten Wertstoffhof Gaienhofen Die nächsten Termine sind:

Bereitstellung der Gefäße ab 6.00 Uhr

Dienstag, 18.09.2012

Biomüll/Restmüll

Mittwoch, 19.09.2012

Blaue Tonne

Montag, 24.09.2012

Gelber Sack

Dienstag, 25.09.2012

Biomüll

Öffnungszeiten Wertstoffhof Öhningen samstags, 14-tägig von 10.00-12.00 Uhr nächste Termine:

Jeden Samstag von 9:00 11:30 Uhr Container für Grünmüll, Altmetalle, Bau - schutt, Elektrokleingeräte und Windeln

15.09./29.09./13.10.2012

15.09.2012/29.09.2012

jeweils 10.00 – 14.00 Uhr geöffnet

donnerstags, 14-tägig von 16.00-17.00 Uhr nächste Termine: 20.09.2012/04.10.2012

Freitag, 14. September 2012 2

HÖRI Woche

HÖRI Woche Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V. Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“
HÖRI Woche Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V. Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“
HÖRI Woche Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V. Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“
HÖRI Woche Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V. Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“
HÖRI Woche Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V. Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“
HÖRI Woche Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V. Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“
HÖRI Woche Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V. Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“
HÖRI Woche Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V. Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“

Arbeitskreis für Heimatpflege Vordere Höri e.V.

Zu unserem ersten „Hock am Kachelofen“ nach den Sommerferien möchten wir ganz herzlich einladen:

Markus Müller (Posaune, Trompete, Euphonium, Saxophon, Klavier, Gesang…) und Josef Weimert (Klavier) präsentieren:

„Im Auto über Land“

genießen, nachdenken und schmunzeln.

Mit Texten von Erich Kästner, einer gehörigen Portion Humor und natürlich musikali - schem Können berichten die beiden Vollblutmusiker aus dem Leben eines Musikers im 21. Jahrhundert. Dabei kommen bekannte Jazzstandards ebenso zu Gehör wie klassi - sche Melodien und Eigenkompositionen. Seien Sie gespannt auf ein abenteuerliches und abwechslungsreiches Musikereignis getreu dem Motto: Genießen, nachdenken und schmunzeln. Markus Müller und Josef Weimert sind beides absolute Könner auf Ihren Instrumenten. Sie spielen in verschiedenen Formationen unterschiedlichste Stilrichtungen, unterrich- ten u.a. an der Jugendmusikschule Höri und leiten diverse Chöre und Orchester.

Sonntag, den 16. September 2012 um 18.00 Uhr

Eintritt: Euro 10,00/Person Karten gibt es in der Tourist-Info Moos, Tel. 07732 9996-17 oder bei Herrn Fredeke, Tel. 07732 2369.

Für Speis und Trank ist gesorgt.

2369. Für Speis und Trank ist gesorgt. Außerordentliche Hauptversammlung der Gesamtfeuerwehr

Außerordentliche Hauptversammlung der Gesamtfeuerwehr Moos Zu einer außerordentlichen Hauptversamm- lung der Gesamtfeuerwehr Moos am

Montag, 17. September 2012 um 20:45 Uhr im Feuerwehrhaus in Moos

sind alle Feuerwehrkameraden sowie die Einwohner der Gesamtgemeinde Moos herzlich eingeladen.

Die aktiven Mitglieder der Feuerwehr werden gebeten in Uniform zu erscheinen.

Einladung:

Am Montag den 17.09.12 findet um 20:45 eine außerordentliche Hauptversammlung für alle Mitglieder der Feuerwehr Moos im Gerätehaus Moos statt. Ab 19:30 kann das LF 10 der FF Rielasin - gen-Worblingen besichtigt werden. Dieses Fahrzeug ist nahezu identisch mit Fahrzeug welches sich die Gesamtfeuerwehr Moos beschafft. Die Möglichkeiten ist für alle Mit- glieder der Gesamtfeuerwehr Moos und dem Gemeinderat. Da bis jetzt nur der Fahrzeug - ausschuss das Fahrzeug gesehen hat, hoffe wir dass möglichst viele Kameradinnen und Kameraden an den Termin wahrnehmen können um auch die Akzeptanz für die Be - schaffung zu steigern.

Die Zugführer A und B

Probe für Löschzug B findet nach Dienstplan von 19:30 bis 20:30 Uhr statt.

B Probe für Löschzug B findet nach Dienstplan von 19:30 bis 20:30 Uhr statt. Freitag, 14.

Freitag, 14. September 2012 3

Die persönliche und unab- hängige Energieberatung der Energieagentur gGmbH im Kreis Konstanz in Radolfzell

Die Erstberatung für Privatpersonen wird durch die Energieagentur Kreis Konstanz gGmbH in Zusammenarbeit mit der Verbrau- cherzentrale Baden Württemberg und dem Umweltamt der Stadt Radolfzell kostenfrei angeboten.

Die nächste Energieberatung findet am

Mittwoch, 26. September 2012 von 16.00 18.00 Uhr im Rathaus Moos

statt.

Um die Terminwünsche vorbereiten zu kön -

nen, ist eine Anmeldung notwendig bei:

Energieagentur Kreis Konstanz:

07732 939-1234

Verbraucherzentrale allgemein:

0180 5505999

Heimatmedaille für Dr. Anne Overlack

Jedes Jahr ehrt das Land 10 Bürgerinnen oder Bürger aus Baden-Württemberg, die sich um die Heimat des Landes verdient ge- macht haben, mit der Heimatmedaille. Deren Verleihung findet traditionell anlässlich der Heimattage, die am vergangenen Wochen- ende in Donaueschingen stattgefunden ha- ben, statt. Auf Vorschlag des Arbeitskreises „Alemanni- sche Heimat Freiburg“ wurde in diesem Jahr Gemeinderätin Dr. Anne Overlack für ihre Verdienste um die Heimatpflege ausge - zeichnet. Gewürdigt wurde hierbei ihr Ein - satz für die denkmalpflegerische Bewegung „Bauen und Bewahren auf der Höri“ sowie ihr Engagement um das Landjudentum im Bo - denseegebiet, hier insbesondere zur Ge - schichte der jüdischen Gemeinde in Wan - gen. Ergänzt wird das ganze durch zahlrei - che schriftstellerische Beiträge zur Regional - geschichte und zur Kultur in unserer Region.

zur Regional - geschichte und zur Kultur in unserer Region. HÖRI Woche Frau Dr. Overlack sei

HÖRI Woche

- geschichte und zur Kultur in unserer Region. HÖRI Woche Frau Dr. Overlack sei eine Persönlichkeit,

Frau Dr. Overlack sei eine Persönlichkeit, die die natürliche Schönheit der Kulturland - schaft der Halbinsel Höri pflegen, bewahren und erhalten möchte. Ihr Ziel sei es, sich für die „gemeinsame Sache“, also für das Mit- einander der Bürger in der Gemeinde einzu - setzen, um gemeinsam darüber nachzuden - ken, wie die Zukunft ihrer Heimat am Unter- see aussehen sollte.

Hierauf hob in seiner Festansprache auch der stellvertretende Regierungspräsident Clemens Ficht ab, der betonte, dass die Pfle - ge von Brauchtum und das Verstehen der Heimat wichtige Elemente einer kulturellen Identitätsfindung seien. Die Gemeinde Moos gratuliert Frau Dr. Over- lack recht herzlich zu dieser Ehrung und wünscht ihr für den weiteren Einsatz und ihre Bemühungen weiterhin viel Erfolg.

Ruderclub Undine Radolfzell empfängt seinen Olympiasieger

Undine Radolfzell empfängt seinen Olympiasieger Einen tollen Empfang haben die etwa 300 Besucher dem

Einen tollen Empfang haben die etwa 300 Besucher dem Ruder-Olympiasieger Kristof Wilke am vergangenen Montag in Radolfzell bereitet. Bei passend strahlendem Wetter wurde Wilke standesgemäß in einem Achter zum Ruderclub Undine gerudert, durch - schritt ein Spalier aus vielen Rudern und nahm dann die vielen Glückwünsche und Lo - breden ganz bescheiden entgegen. Wilke, der seit dem Jahr 2000 im Ruderverein Undi - ne ist, zeigte sich sehr beeindruckt und sprachlos von diesem großartigen und herz- lichen Empfang in seiner Heimat. Radolfzells Oberbürgermeister Jörg Schmidt bedankte sich, dass durch die Leistungen des 27-Jährigen der Name Radolfzells und der Undine in die weite Welt getragen wur- den. Und Bürgermeister Kessler aus Wilkes Heimat Moos formulierte es so: „Wir alle sind ein bisschen stolz, dass einer von uns diesen Erfolg geschafft hat“. Kristof Wilke selbst be - dankte sich herzlich für alle Glückwünsche und Zeichen der Anerkennung und Verbun - denheit. Anschließend trug er sich in das Goldene Buch der Gemeinde Moos und in das der Stadt Radolfzell ein.

Hüftschwung beim Kinderferienprogramm

Ein voller Erfolg war das Angebot „Bauch - tanz“ im Kinderferienprogramm der Gemein- de Moos, der durch die Tanzstudioinhaberin Christa Knobloch durchgeführt wurde. Der Andrang war so groß, dass dafür ein zweiter Tag angeboten wurde. Mit viel Spaß am Tanzen und an den neuen Bewegungen waren die Kinder bei der Sa - che. Unter anderem wurde eine kleine Choreo - graphie erarbeitet, die zum Schluss den El - tern vorgeführt werden konnte.

Schluss den El - tern vorgeführt werden konnte. Kurzbericht der Gemeinde- ratssitzung vom 06.09.2012
Schluss den El - tern vorgeführt werden konnte. Kurzbericht der Gemeinde- ratssitzung vom 06.09.2012
Schluss den El - tern vorgeführt werden konnte. Kurzbericht der Gemeinde- ratssitzung vom 06.09.2012
Schluss den El - tern vorgeführt werden konnte. Kurzbericht der Gemeinde- ratssitzung vom 06.09.2012
Schluss den El - tern vorgeführt werden konnte. Kurzbericht der Gemeinde- ratssitzung vom 06.09.2012

Kurzbericht der Gemeinde- ratssitzung vom 06.09.2012

Bericht des Tagesmüttervereines Radolf - zell Zu diesem TOP begrüßte Bürgermeister Pe - ter Kessler Frau Graf und Frau Gandras vom Tagesmütterverein. Bereits seit 11/2 Jahren ist der Tagesmütterverein aktiv in der Ge- meinde Moos. In regelmäßigen Sprechstun- den im Rathaus werden Eltern, die Betreu- ung für ihr Kind suchen, aber auch Interes- sierte an der Tätigkeit als Tagesmutter infor- miert und unterstützt. Derzeit gibt es in der Gemeinde eine langjährige Tagesmutter. 2 weitere Frauen machen zur Zeit den Qualifi - zierungskurs mit 160 Unterrichtseinheiten.

Erweiterung Kindergarten Moos In der Sitzung vom 05.07.2012 wurde ein erster Entwurf mit einem Anbau auf der Westseite des Kindergartens vorgestellt. Zwischenzeitlich wurde auch die in der da - maligen Sitzung angesprochene Drehung des Gebäudes geprüft. Ein direkter Anbau,

Freitag, 14. September 2012 4

wobei der Gruppenraum im Prinzip um 90 Grad gedreht und parallel zur bisherigen Straßenfassade errichtet wird, scheidet auf- grund der Zugangsmöglichkeiten aus. Eben - so wurde geprüft, ob der Gruppenraum ab - gerückt vom Gebäude mit einem Innenhof verrichtet werden könnte. Aufgrund der not- wendigen Grenzabstände zum Rathaus wür- de ein solcher Innenhof jedoch maximal 3,5 bis 4 m haben. Dann könnte zwar das Mosaik an der vorhandenen Stelle belassen werden; der Innenhof bietet jedoch weder einen ver- nünftigen Blick auf das Mosaik noch hat er eine ausreichende Qualität, da er zu einem Schlauch wird, der verschattet und sicherlich auch feucht ist. Darüber hinaus ergeben sich schwierigere Situationen im Bereich der Er - schließung und der Abläufe, so dass sich da - raus keine Vorteile ergeben. Die ursprüngliche Idee wurde deshalb wei- terentwickelt. Aufgrund der Zuschusssituation wurden je - doch Gruppenraum und Gemeinschafts - raum getauscht und im Nebenraumbereich die Zuordnung des Wickelraumes zum Grup- penraum vorgenommen. Außer dem Gruppenraum mit abgetrenntem Ruhebereich werden im Erdgeschoss auf der gegenüberliegenden Gangseite somit ein Wickel- und Waschraum, ein Materialla - ger und ein Abstellbereich für Kinderwagen geschaffen. Im Bestandsgebäude wird im EG aus dem bisherigen Personalraum ein Elternzimmer. Die Küche wird in den bisher- igen Lagerbereich verlegt, so dass ein aus- reichend großer Speiseraum zur Verfügung steht. Im Obergeschoss entstehen ein Be- sprechungszimmer sowie ein Personalzim- mer. Den von Architekt Poth vorgestellten Planungen stimmte der Gemeinderat zu.

Flächennutzungsplan GVV Höri – Ände - rung Nr. 1 Die eingegangenen Stellungnahmen der Träger öffentlicher Belange wurden im Ge- meinderat behandelt. Der Gemeinderat be - auftragte die Vertreter in der Verbandsver - sammlung die Stellungnahmen, die zu kei - nen Planänderungen führen, zur Kenntnis zu nehmen und die Wirksamkeit des Flächen - nutzungplanes zu beschließen.

Bebauungsplan Eichweg II – Mischgebiet Auch mit den Stellungnahmen zum Entwurf des Bebauungsplanes Eichweg II-Mischge- biet, die seitens der Träger öffentlicher Be - lange und der Öffentlichkeit abgegeben wor- den sind, befasste sich der Gemeinderat. Die einzelnen Punkte wurden sachlich abgewo- gen. Im Übrigen wurde der Bebauungsplan als Satzung beschlossen.

Nachtragssatzung und Nachtragshaus - haltsplan 2012 Die gesetzliche Vorgabe ist, bis Ende 2013 mindestens 35 % Kinderbetreuungsplätze für unter 3-jährige vorzuhalten. Bisher war im ländlichen Raum von einer eher geringen Nachfrage auszugehen. Diese hat sich in den letzten Monaten aber deutlich erhöht, so dass das Betreuungsangebot zur Erfüllung der gesetzlichen Vorgabe erhöht werden muss.

HÖRI Woche

der gesetzlichen Vorgabe erhöht werden muss. HÖRI Woche Auf Grund der vorhandenen baulichen Ge- gebenheiten ist

Auf Grund der vorhandenen baulichen Ge- gebenheiten ist eine Erweiterung des ge - meindlichen Kindergartens durch einen An - bau unumgänglich. Zur Einhaltung des Bau - zeitenplans und damit zur rechtzeitigen Fer - tigstellung des Gebäudes ist eine Vergabe der geplanten Baumaßnahme noch im Laufe des Jahres erforderlich. Bereits mit der Vergabeentscheidung wird eine rechtliche Ausgabeverpflichtung einge - gangen für die es im Haushaltsplan 2012 aber keine Grundlage gibt. Bei einer im Ver - hältnis zum Volumen des Vermögenshaus - haltes nicht unerheblichen außerplanmäßi - gen Investitionsausgabe – um diese handelt es sich bei einem Bauvorhaben mit einem Volumen von 400 TEuro – ist deshalb aus haushaltsrechtlichen Gründen zwingend ein Nachtrag zu erstellen. Der Entwurf der Nachtragssatzung 2012 sieht Einnahmen und Ausgaben von 10.075.000 Euro vor. Davon entfallen auf den Verwaltungshaushalt 8.125.000 Euro und den Vermögenshaushalt 1.950.000 Euro. Die o. g. Baukosten werden danach durch eine höhere Zuführung vom Verwal- tungshaushalt (300 TEuro) und eine zusätz- liche Rücklagenentnahme in Höhe von 100 TEuro finanziert.

Umbau des ehemaligen Feuerwehrhau - ses Iznang Der Narrenverein Bützigräbler Iznang beab- sichtigt den Umbau des an sie vermieteten ehemaligen Feuerwehrhauses in Iznang. Der Aufenthaltsraum soll in die Garage hin erweitert werden. Die Küche soll vergrößert und die Toilette verlegt werden. Der Schlauchturm soll zurückgebaut werden. Entsprechend dem abgeschlossenen Nut- zungsvertrag ist hierzu die Abstimmung mit der Gemeinde erforderlich. Der Gemeinde- rat stimmte diesem Umbau zu und bewilligte auch einen Zuschuss der Gemeinde für ein neues Tor, falls dieses mehr als 1.000 Euro kostet.

für ein neues Tor, falls dieses mehr als 1.000 Euro kostet. Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos
für ein neues Tor, falls dieses mehr als 1.000 Euro kostet. Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos
für ein neues Tor, falls dieses mehr als 1.000 Euro kostet. Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos

Spielzeug- und Kleidermarkt in Moos

Der traditionelle Herbstmarkt im Bürgerhaus in Moos findet am Samstag, den 22. Sep - tember von 14 – 16 Uhr statt. Angeboten werden Herbst- und Winterbekleidung von Größe 50 – 174, Spielzeug, Bücher sowie al - les rund ums Kind. Der Verkauf von Kaffee und Kuchen beginnt bereits eine halbe Stun- de früher, ebenso dürfen Schwangere gegen Vorlage des Mutterpasses eine halbe Stun- de früher rein.

Interessierte Verkäufer können ab 27. August bei Ute Liedigk (Tel. 07732 822083 oder per e-mail unter kleidermarkt.moos@gmail.com) oder Tina Stoffel (07732 970809) Nummern erhalten. Auch diejenigen, die ihre festen Nummern haben und immer auf dem Markt verkaufen, sollten uns bitte kurz Bescheid ge- ben, ob sie die Nummern wieder brauchen.

Alle bisherigen Helfer, die auch am Herbst- markt wieder dabei sein wollen und können, sollten sich bitte ebenfalls kurz bei Tina Stof- fel melden. Der Erlös dieser Veranstaltung wird wie immer ortsansässigen Vereinen für die Kinder- und Jugendarbeit gespendet.

Ganz neu ist der Mooser Kleidermarkt auch immer aktuell im Internet unter www.kleider- markt-moos.info zu finden. Dort sind auch alle Detailinformationen hinterlegt.

Herausgeber:

Amtsblatt der Gemeinden Moos, Gaienhofen und Öhningen. Herausgeber sind die Bürgermeisterämter. Ver - antwortlich für den redaktionellen Teil: der jewei- lige Bürgermeister oder sein Vertreter im Amt.

Gesamtherstellung:

Primo-Verlag Stockach Anton Stähle Meßkircher Straße 45

78333

Stockach

Telefon: 07771 / 93 17 11

Fax: 07771 / 93 17 40 info@primo-stockach.de www.primo-stockach.de

Freitag, 14. September 2012 5

HÖRI Woche

HÖRI Woche 40 Jahre Jugendfeuerwehr Gaienhofen Ab Samstag feiert die Jugendfeuerwehr ihren 40. Geburtstag.
HÖRI Woche 40 Jahre Jugendfeuerwehr Gaienhofen Ab Samstag feiert die Jugendfeuerwehr ihren 40. Geburtstag.
HÖRI Woche 40 Jahre Jugendfeuerwehr Gaienhofen Ab Samstag feiert die Jugendfeuerwehr ihren 40. Geburtstag.
HÖRI Woche 40 Jahre Jugendfeuerwehr Gaienhofen Ab Samstag feiert die Jugendfeuerwehr ihren 40. Geburtstag.

40 Jahre

Jugendfeuerwehr Gaienhofen

Ab Samstag feiert die Jugendfeuerwehr ihren 40. Geburtstag. Rund um das Feuerwehrhaus in Gaienhofen wird ein buntes Rahmenpro- gramm mit Festbetrieb geboten. Am Samstag wird es ab 14 Uhr verschiedene Vorführungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabtei - lung geben. Dabei werden unter anderem ein Gebäudebrand, Fettbrand und Gasbrand simuliert. Für alle Besucher besteht auch die Möglichkeit selbst einmal Brände zu löschen und sich mit den gängigen Löschmitteln wie Löschdecke oder Feuerlöscher vertraut zu ma- chen. Für die jungen Besucher stehen verschiedene Spiele aus den Wettkampfveranstaltungen der Jugendfeuerwehr (mit Preisverga- be) bereit. Den ganzen Tag über kann zudem der Fahrzeugpark der Freiwilligen Feuerwehr Gaienhofen besichtigt und Rundfahrten un- ternommen werden. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt, im Rahmen der Festwirtschaft bietet die Jugendfeuerwehr Ochsenfet- zen , Steaks, Pommes, (Curry-)Würste, Kaffee, Kuchen und Torten an. Am Abend spielt die Band Late Passion am Feuerwehrhaus. Am Sonntag lädt die Feuerwehr ab 10 Uhr zum Weißwurst-Frühschoppen mit der Bürgerkapelle Hemmenhofen . Auch hier wird es Vorführungen der Jugendfeuerwehr und der Einsatzabteilung geben. Für das leibliche Wohl ist auch hier bestens gesorgt.

Wohl ist auch hier bestens gesorgt. Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde
Wohl ist auch hier bestens gesorgt. Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde
Wohl ist auch hier bestens gesorgt. Sitzung des Gemeinderates Der Gemeinderat der Gemeinde

Sitzung des Gemeinderates

Der Gemeinderat der Gemeinde Gaienhofen wird zu einer öffentlichen Sitzung auf Mon - tag, 17. September 2012, 19:00 Uhr , in den Sitzungssaal des Rathauses Gaienhofen eingeladen.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Fragemöglichkeit für Einwohner

2. Genehmigung der Niederschriften vom 25.06.2012, 09.07.2012 +

23.07.2012

3. Annahme von Spenden 01.01.2012 bis 12.09.2012

4. Gemeindeverwaltungsverband Höri Einführung Personalmanagement- system 2013 Auftrag an Vertreter Verbandsver- sammlung

5. Gemeindeverwaltungsverband Höri

Erneuerung EDV-Anlage 2013 Auftrag an Vertreter Verbandsver- sammlung

6. Gemeindeverwaltungsverband Höri Satzungsänderung „Entschädigung ehrenamtlicher Tätigkeit“ Auftrag an Vertreter Verbandsver- sammlung

7. Gemeindeverwaltungsverband Höri Haushaltsplan 2013 Auftrag an Vertreter Verbandsver- sammlung

8. Änderung FNP Höri

- Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen

- Auftrag Vertreter Verbandsver- sammlung zum Wirksamkeitsbe- schluss

9. VHB-Gästekarte Anpassung Finanzierungsbeitrag

10. Beschlussfassungen zu Bauangele- genheiten a) Wassertränke 25, Flst.Nr. 1780, Horn Neubau Einfamilienhaus mit Garage und Carport KGV - Information des Gemein- derats -

b)

Hemmenhofen Prüfung wegen Bebaubarkeit Antrag auf Bauvorbescheid c) Im Mettental 4, Flst. Nr. 566, Gundholzen Anbau Balkone EG + OG Antrag auf Baugenehmigung

Hauptstraße, Flst.Nr. 1135,

11. Kindergarten Horn - Neubau - Ausbau von Kindertageseinrichtun- gen ab 2013 nach KiTaG Vergabe Auftrag Planungsgutachten

12. Bekanntgaben der Verwaltung

13. Fragemöglichkeit für Gemeinderäte

14. Fragemöglichkeit für Einwohner

Die Einwohner der Gemeinde Gaienhofen sind zu dieser Sitzung herzlich eingeladen.

Gemeindeverwaltung Gaienhofen Eisch, Bürgermeister

herzlich eingeladen. Gemeindeverwaltung Gaienhofen Eisch, Bürgermeister Freitag, 14. September 2012 6

Freitag, 14. September 2012 6

Ein ereignisreiches Ferien- programm geht zu Ende Das waren die letzten spannenden Aktionen: Badesalz &
Ein ereignisreiches Ferien- programm geht zu Ende Das waren die letzten spannenden Aktionen: Badesalz &
Ein ereignisreiches Ferien- programm geht zu Ende Das waren die letzten spannenden Aktionen: Badesalz &

Ein ereignisreiches Ferien- programm geht zu Ende

Das waren die letzten spannenden Aktionen:

zu Ende Das waren die letzten spannenden Aktionen: Badesalz & Co.: Mit Anita Schieber und An-
zu Ende Das waren die letzten spannenden Aktionen: Badesalz & Co.: Mit Anita Schieber und An-

Badesalz & Co.: Mit Anita Schieber und An- gelika Rothmund wurden aus getrockneten Blüten duftende Badesalze und Körperöle gemischt und dekoraktiv verpackt

und Körperöle gemischt und dekoraktiv verpackt Den Pfahlbauten auf der Spur: Beim Landes - amt für
und Körperöle gemischt und dekoraktiv verpackt Den Pfahlbauten auf der Spur: Beim Landes - amt für

Den Pfahlbauten auf der Spur: Beim Landes - amt für Denkmalpflege in Hemmenhofen er- fuhren die Kinder, wie die Menschen in der Steinzeit am Untersee lebten, was für Häu - ser sie hatten und was es zu Essen gab. Die Archäologen gaben Einblick in ihre Arbeit und zeigten, wie sie hinter die Geheimnisse der Pfahlbauer kommen. Dabei durfte aktiv gebuddelt werden.

HÖRI Woche

kommen. Dabei durfte aktiv gebuddelt werden. HÖRI Woche Die Gemeindeverwaltung dankt allen Veranstaltern und Helfern

Die Gemeindeverwaltung dankt allen Veranstaltern und Helfern für das gelun - gene Programm. Weitere Fotos gibt es unter www.gaienhofen.de/aktuelles.

Weitere Fotos gibt es unter www.gaienhofen.de/aktuelles. Außenstelle Gaienhofen informiert: In Gaienhofen wird

Außenstelle Gaienhofen informiert:

In Gaienhofen wird folgender Kurs angebo - ten. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Anmeldungen nimmt die Außenstellenleite - rin Petra Kaiser, Tel. 07735 9191916 (vormit- tags) oder 07735 2852 (nachmittags) oder per mail unter kaiser@hermann-hes - se-ghs.de entgegen.

48050 Gaienhofen

Spanisch A1 für Reise und Urlaub in Gai- enhofen für Teilnehmende mit Vorkenntnissen Sie verfügen über geringe Spanischkennt - nisse und möchten im nächsten Urlaub die

wichtigsten Alltagssituationen und -proble - me auf Spanisch meistern können? Dann kommen Sie zu uns und Ihr Urlaub kann beginnen! Liliana Eglau

5 x Mo ab 24.09.12, 19.00-20.30 Uhr Hermann-Hesse Schule 50,00 Euro inkl. Materialkosten TeilnehmerInnen: 6 - 10 Anmeldeschluss: 17.09.12

Öffnungszeiten der Poststelle Gaienhofen,

Im Kohlgarten 1

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr Mittwoch 14.30 Uhr bis 18.00 Uhr Samstag 10.00 Uhr bis 11.00 Uhr

Die Poststelle ist während den Öffnungs- zeiten telefonisch erreichbar unter:

0151 12579254

telefonisch erreichbar unter: 0151 12579254 Verlässliche Grundschule/ Kernzeitenbetreuung Auch im
telefonisch erreichbar unter: 0151 12579254 Verlässliche Grundschule/ Kernzeitenbetreuung Auch im
telefonisch erreichbar unter: 0151 12579254 Verlässliche Grundschule/ Kernzeitenbetreuung Auch im

Verlässliche Grundschule/ Kernzeitenbetreuung

Auch im Schuljahr 2012/2013 soll an der Grundschule in Horn wieder die Betreuung von Kindern während der Kernzeiten ermög- licht werden. Kernzeitenbetreuung bedeutet, dass Grundschüler in den Zeiten von 7.30 Uhr bis 8.45 Uhr und von 12.15 Uhr bis 13.30

Uhr von einer Erzieherin betreut werden. Dies gilt nur für die Schulzeit.

Die Anmeldung kann für verschiedene Tage erfolgen:

5 Tage pro Woche

Gebühr = 40,00 Euro pro Monat

4 Tage pro Woche

Gebühr = 35,00 Euro pro Monat

3 Tage pro Woche

Gebühr = 30,00 Euro pro Monat

2 Tage pro Woche

Gebühr = 20,00 Euro pro Monat

1 Tag pro Woche

Gebühr = 10,00 Euro pro Monat

Interessierte Eltern können ihre Kinder bis zum 19.09.2012 anmelden. Anmeldeformu- lare erhalten Sie im Schulsekretariat bei Frau Kaiser oder im Rathaus, Bürgerbüro. Vorsorglich weisen wir darauf hin, dass im Fall der Unterschreitung der für die Kernzei - tenbetreuung notwendigen Zahl von 10 Kin - dern eine Betreuung nicht angeboten wer- den kann. Auch Eltern, deren Kinder be - reits im vergangenen Schuljahr betreut wurden, müssen ihre Kinder erneut an - melden.

Alles rund ums Kind

Kinder-Kleidermarkt Gaienhofen Wir freuen uns über eine super Spende des Kleidermarktes vom 08. September 2012 in Höhe von 2.030,00 Euro , die je zur Hälfte an

1. Grundschule Horn

(Klettergerüst Schulhof)

2. Schulküche Gaienhofen

(neue Transportbehälter) geht. Beide freuen sich sehr über die Spende um ihre Wünsche zu verwirklichen. Wir als Team freuen uns hier einen stolzen Betrag übergeben zu können! Danke an alle Verkäufer und Käufer die uns diese Spende ermöglicht haben! Danke an alle Helfer/innen Wir möchten uns hiermit bei allen Helfer-/in - nen nochmals bedanken die dazu beigetra- gen haben, dass wir wieder einen sehr er- folgreichen Kleidermarkt veranstalten konn - ten! Es läuft alles wie am Schnürchen, jeder weiß inzwischen was zu tun ist! Vielen Dank für die super Unterstützung der letzten Jahre! Auch ein ganz herzliches Dankeschön an die Jugendfeuerwehr Horn, die uns wieder tat- kräftig beim Tischaufbau geholfen hat! Der Erlös des Kaffee- u. Kuchenverkaufs kommt dem Förderverein zugute, der auch den Kaffee- u. Kuchenverkauf organisiert hat, vielen lieben Dank. Der Kaffee- u. Ku - chenverkauf wurde sehr gut angenommen! Nachfolger:

Wir freuen uns nun den Kleidermarkt in gute Hände übergeben zu können! Der Kleidermarkt wird ab nächstes Jahr von Silvia Spehr und Stefanie Bandemehr gelei - tet, vielen lieben Dank! Wir stehen Euch weiterhin gerne zur Seite und wirken natürlich bei den kommenden Märkten selbst mit! Petra Bruttel und Anita Schieber

Freitag, 14. September 2012 7

HÖRI Woche

HÖRI Woche KUK Kunst und Kulturkreis Höri e.V. Ausstellung zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen 15.
HÖRI Woche KUK Kunst und Kulturkreis Höri e.V. Ausstellung zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen 15.
HÖRI Woche KUK Kunst und Kulturkreis Höri e.V. Ausstellung zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen 15.
HÖRI Woche KUK Kunst und Kulturkreis Höri e.V. Ausstellung zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen 15.
HÖRI Woche KUK Kunst und Kulturkreis Höri e.V. Ausstellung zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen 15.

KUK

Kunst und Kulturkreis Höri e.V.

HÖRI Woche KUK Kunst und Kulturkreis Höri e.V. Ausstellung zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen 15.

Ausstellung zur Museumsnacht Hegau-Schaffhausen

15. September 2012

18 bis 1 Uhr

RATHAUS ÖHNINGEN

Shuttlebus zwischen Öhningen und Stein am Rhein/Untertor. Info: www.kukhoeri.de

Museumsnacht Hegau-Schaffhausen Samstag, 15. September 2012, 18 bis 1 Uhr Museum Fischerhaus,

Museumsnacht Hegau-Schaffhausen Samstag, 15. September 2012, 18 bis 1 Uhr Museum Fischerhaus, Öhningen-Wangen, Seeweg 1

„Archäologische und paläontologische Sammlungen“ Jungsteinzeitliche Pfahlbautenfunde und Versteinerungen aus den Öhninger Schichten In der Museumsnacht fachkundige Führungen und Filme zu jungsteinzeitlichen Themen; im Zelt jungsteinzeitlicher Eintopf und Getränke.

Im Obergeschoss: Herbstausstellung „Abenteuer Malerei“ Bilder von Jürg Attinger

Malerei“ Bilder von Jürg Attinger Eintrittsbändel für alle Museen, Institutionen, Ateliers

Eintrittsbändel für alle Museen, Institutionen, Ateliers und Galerien er- halten Sie auch am Abend des 15. Septem- bers 2012 am Veranstal- tungsort. Weitere Infos zur Museumsnacht unter

www.museums-

nacht-hegau-

schaffhausen.com

Öffnungszeiten Museum bis zum 14.10.2012:

Di Sa 11 17 Uhr - Sonn-/Feiertage 14 - 17 Uhr

Gruppenführungen auf Anfrage unter Tel. 07735 1342

Freitag, 14. September 2012 8

HÖRI Woche

HÖRI Woche Handel im Wandel Eine Ausstellung zur Geschichte der Wangener Ladengeschäfte 15.

Handel im Wandel

Eine Ausstellung zur Geschichte der Wangener Ladengeschäfte

15. September 2012

der Wangener Ladengeschäfte 15. September 2012 Mit Unterstützung des Historikers Helmut Fidler verwandelt

Mit Unterstützung des Historikers Helmut Fidler verwandelt der Gäste-, Kultur- und Dorfverein Wangen anlässlich der Museumsnacht am 15. September 2012 das Un - terdorf in eine Ausstel - lung zur Geschichte des Handels in dem Höridorf Wangen.

Auf 25 Tafeln wird an die Ladengeschäfte erinnert, die es in den vergangenen zweihun- dert Jahren in Wangen gegeben hat und von denen die Wenigsten heute noch existie- ren.

Eröffnung 17 Uhr vor dem Alten Rathaus Führungen um 17.15 Uhr und 19 Uhr, Treffpunkt Altes Rathaus

Uhr und 19 Uhr, Treffpunkt Altes Rathaus Bekanntmachung Am Dienstag , den 18.09.2012 findet um
Uhr und 19 Uhr, Treffpunkt Altes Rathaus Bekanntmachung Am Dienstag , den 18.09.2012 findet um
Uhr und 19 Uhr, Treffpunkt Altes Rathaus Bekanntmachung Am Dienstag , den 18.09.2012 findet um

Bekanntmachung

Am Dienstag , den 18.09.2012 findet um 20:00 Uhr im Bürgersaal des Rathauses in Öhningen die öffentliche Sitzung des Ge- meinderates mit nachstehender Tagesord - nung statt:

Öffentliche

Gemeinderatssitzung

01. Fragemöglichkeit der Bürger

02. Kindergärten Öhningen und Wangen

a. Sachstandsbericht

b. Entgelte für Nachmittags- betreuung

c. Entgeltstruktur ab Kindergarten- jahr 2013/14

d. Bau / Umbau Kindergarten Öhningen

03. Schulentwicklung in Öhningen a. Gemeinschaftsschule

b. Verlässliche Grundschule

c. Nachmittagsbetreuung

04. Verschiedenes, Wünsche und Anregungen

05. Fragen und Anregungen der Bürger

Öhningen, den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister

Bekanntmachung zur 5. Än- derung des Bebauungspla- nes „Grund“ in Öhningen

des Beschlusses über die fünfte Änderung des Bebauungsplanes „Grund“ in Öhnin - gen.

Der Gemeinderat der Gemeinde Öhningen, Kreis Konstanz hat in seiner öffentlichen Sit - zung vom 11.09.2012 die fünfte Änderung des Bebauungsplanes „Grund“ in Öhningen beschlossen. Der Bebauungsplan beinhaltet auch örtliche Bauvorschriften für das Plan - gebiet.

Es wird darauf hingewiesen, dass die etwai- ge Verletzung der in § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, 2 BauGB genannten Verfahrens- und Form-

vorschriften gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1

BauGB unbeachtlich ist, wenn sie nicht in - nerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntma-

chung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden ist. Ebenso ist ein

etwaiger Mangel in der Abwägung gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 2 BauGB unbeachtlich, wenn er nicht innerhalb sieben Jahren seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der

Gemeinde geltend gemacht worden ist. Der

Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie des Abs. 4 BauGB über die frist- gerechte Geltendmachung etwaiger Ent-

schädigungsansprüche bei Eingriffen dieses Bebauungsplanes in eine bisher zulässige Nutzung und über das Erlöschen solcher An - sprüche wird hiermit hingewiesen.

Der Bebauungsplan und die Begründung können gemäß § 10 Abs. 3 BauGB bei der Gemeindeverwaltung im Rathaus Öhningen, Klosterplatz 1, Zimmer Nr. 15, 78337 Öhnin - gen während der üblichen Dienststunden, Mo.- Fr. 08.00 – 12.00 Uhr sowie Montag bis Mittwoch 14.00 – 16.00 Uhr und Donnerstag

16.00 – 18.30 Uhr eingesehen werden. Je -

dermann kann über den Inhalt Auskunft ver-

langen.

Die Satzung zur fünften Änderung des Be - bauungsplanes „Grund“ in Öhningen wird mit dieser Bekanntmachung rechtsverbind- lich.

Öhningen, den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister

Bekanntmachung zur 2. Ände- rung des Bebauungsplanes „Silberhardt“ in Öhningen

des Beschlusses über die zweite Änderung des Bebauungsplanes „Silberhardt“ in Öh- ningen.

Der Gemeinderat der Gemeinde Öhningen, Kreis Konstanz hat in seiner öffentlichen Sit- zung vom 11.09.2012 die zweite Änderung des Bebauungsplanes „Silberhardt“ in Öh- ningen beschlossen. Der Bebauungsplan beinhaltet auch örtliche Bauvorschriften für das Plangebiet.

Es wird darauf hingewiesen, dass die etwai- ge Verletzung der in § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, 2 BauGB genannten Verfahrens- und Form- vorschriften gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1 BauGB unbeachtlich ist, wenn sie nicht in - nerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntma- chung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden ist. Ebenso ist ein etwaiger Mangel in der Abwägung gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 2 BauGB unbeachtlich, wenn er nicht innerhalb sieben Jahren seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie des Abs. 4 BauGB über die frist- gerechte Geltendmachung etwaiger Ent- schädigungsansprüche bei Eingriffen dieses Bebauungsplanes in eine bisher zulässige Nutzung und über das Erlöschen solcher An - sprüche wird hiermit hingewiesen.

Der Bebauungsplan und die Begründung können gemäß § 10 Abs. 3 BauGB bei der Gemeindeverwaltung im Rathaus Öhningen, Klosterplatz 1, Zimmer Nr. 15, 78337 Öhnin - gen während der üblichen Dienststunden, Mo.- Fr. 08.00 – 12.00 Uhr sowie Montag bis Mittwoch 14.00 – 16.00 Uhr und Donnerstag

16.00 – 18.30 Uhr eingesehen werden. Je -

Freitag, 14. September 2012 9

dermann kann über den Inhalt Auskunft ver- langen.

Die Satzung zur zweiten Änderung des Be - bauungsplanes „Silberhardt“ in Öhningen wird mit dieser Bekanntmachung rechtsver- bindlich.

Öhningen, den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister

Bekanntmachung zur 1. Ände- rung des Bebauungsplanes „Dobeläcker“ in Öhningen - Wangen

des Beschlusses über die erste Änderung des Bebauungsplanes „Dobeläcker“ in Öh- ningen, OT Wangen.

Der Gemeinderat der Gemeinde Öhningen, Kreis Konstanz hat in seiner öffentlichen Sit - zung vom 11.09.2012 die erste Änderung des Bebauungsplanes „Dobeläcker“ in Öh- ningen beschlossen. Der Bebauungsplan beinhaltet auch örtliche Bauvorschriften für das Plangebiet.

Es wird darauf hingewiesen, dass die etwai- ge Verletzung der in § 214 Abs. 1 S. 1 Nr. 1, 2 BauGB genannten Verfahrens- und Form- vorschriften gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 1 BauGB unbeachtlich ist, wenn sie nicht in- nerhalb eines Jahres seit dieser Bekanntma- chung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden ist. Ebenso ist ein etwaiger Mangel in der Abwägung gemäß § 215 Abs. 1 Nr. 2 BauGB unbeachtlich, wenn er nicht innerhalb sieben Jahren seit dieser Bekanntmachung schriftlich gegenüber der Gemeinde geltend gemacht worden ist. Der Sachverhalt, der die Verletzung oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie des Abs. 4 BauGB über die frist- gerechte Geltendmachung etwaiger Ent- schädigungsansprüche bei Eingriffen dieses Bebauungsplanes in eine bisher zulässige Nutzung und über das Erlöschen solcher An - sprüche wird hiermit hingewiesen.

Der Bebauungsplan und die Begründung können gemäß § 10 Abs. 3 BauGB bei der Gemeindeverwaltung im Rathaus Öhningen, Klosterplatz 1, Zimmer Nr. 15, 78337 Öhnin - gen während der üblichen Dienststunden, Mo.- Fr. 08.00 – 12.00 Uhr sowie Montag bis Mittwoch 14.00 – 16.00 Uhr und Donnerstag 16.00 – 18.30 Uhr eingesehen werden. Je - dermann kann über den Inhalt Auskunft ver- langen.

Die Satzung zur ersten Änderung des Be - bauungsplanes „Dobeläcker“ in Öhningen - Wangen wird mit dieser Bekanntmachung rechtsverbindlich.

Öhningen, den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister

HÖRI Woche

den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister HÖRI Woche An die Einwohnerschaft Am Freitag, den 21.
den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister HÖRI Woche An die Einwohnerschaft Am Freitag, den 21.
den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister HÖRI Woche An die Einwohnerschaft Am Freitag, den 21.
den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister HÖRI Woche An die Einwohnerschaft Am Freitag, den 21.

An die Einwohnerschaft

Am Freitag, den 21. September 2012 fin - det der jährliche Betriebsausflug der Ge- meindemitarbeiter statt. Das Rathaus Öh- ningen sowie die Kindergärten Öhningen und Wangen bleiben an diesem Tag ge - schlossen.

Wir bitten die Einwohnerschaft um Ver - ständnis und Kenntnisnahme.

Öhningen, den 14.09.2012 Schmid, Bürgermeister

An die Einwohnerschaft!!

Vom 24.09.2012 bis 28.09.2012 haben das Einwohnermeldeamt/Passamt und die Tourist-Information geänderte Öff- nungszeiten:

Montag Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr

und Donnerstag von 16.30 bis 18.30 Uhr.

Alle weiteren Mittagssprechstunden fal - len in dieser Woche aus.

Wir bitten die Einwohnerschaft um Ver - ständnis und Kenntnisnahme.

Bürgermeisteramt Öhningen

Wer so gewirkt im Leben, wer so erfüllte seine Pflicht und stets sein Bestes hat gegeben, für immer bleibt er uns ein Licht

Nachruf

Wir nehmen Abschied von unserem früheren Bürgermeister und Ortsvorsteher von Schienen und Ehrenbürger der Gemeinde Öhningen.

Otto Wiedenmaier

der im Alter von 92 Jahren verstorben ist.

Schienen trauert um eine Persönlichkeit, einen liebenswerten Menschen, ein Vorbild für uns alle, der sich stets für die Belange der Bürger von Schienen eingesetzt hat.

Otto Wiedenmaier war der letzte Bürgermeister der ehemaligen selbständigen Gemein- de Schienen. Von 1957 bis 1967 war Otto Wiedenmaier Bürgermeisterstellvertreter. Von 1967 bis zur Gemeindereform 1975 Bürgermeister von Schienen, danach war er bis 1994 Ortsvorsteher. Schon früh verschrieb sich Otto Wiedenmaier der Kommunal - politik. Bereits 1953 wurde Otto Wiedenmaier zum ersten Mal in den Gemeinderat ge - wählt. In der Zeit von 1953 – 1989 war Otto Wiedenmaier mehr als 28 Jahre lang Mitglied des Gemeinderats zunächst in Schienen, später in Öhningen.

In seiner Zeit als Bürgermeister führte er den allseits beliebten Seniorennachmittag in Schienen ein.

In Stille nehmen wir Abschied. Wir nehmen Anteil am Schmerz und Trauer seiner Fami - lie und seinen Angehörigen. Wir bewahren unserem früheren Bürgermeister und Ortsvorsteher von Schienen stets ein ehrendes Gedenken.

Für den Ortschaftsrat und die Bürgerinnen und Bürger des Ortsteils Schienen.

Wolfgang Menzer Ortsvorsteher

Freitag, 14. September 2012 10

Geburtstagsjubilar der kommenden Woche

Mittwoch, den

19.09.2012

Herr Herbert Maßler, OT Öhningen

83 Jahre

Herr Herbert Maßler, OT Öhningen 83 Jahre Wir gratulieren dem Jubilar recht herzlich und

Wir gratulieren dem Jubilar recht herzlich und wünschen Ihm alles Gute, vor allem Gesundheit.

Nachlese Dorffest

Nicht nur das stündlich sich bessernde Wet- ter, auch das Engagement der Helferinnen und Helfer ließen auch dieses Jahr das Öh- ninger Dorffest zu einem Erfolg werden. Wo man auch war, sah man überall nur strahlen- de Gesichter. Die Öhninger Vereine und die Gemeinde haben sich erneut als guter und professioneller Gastgeber gezeigt. Dafür mein großes Lob. An dieser Stelle, bedankt sich der Vorstand der „Gemeinschaft Öhninger Vereine“ noch - mals bei allen Besuchern, Helfern und Spon - soren des Öhninger Dorffestes, nicht zuletzt allen Anwohnern, die die ein oder andere Einschränkung hatten. Das Lob gilt auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ge-

HÖRI Woche

den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ge- HÖRI Woche meinde und des Bauhofes, sowie der Feu -

meinde und des Bauhofes, sowie der Feu - erwehr und dem Roten Kreuz. Ohne Sie alle wäre das Dorffest nicht zu ei - nem so tollen Sonntag geworden. Wir sind der Meinung, dass wir der gesamten Regi - on Höri und allen Besuchern und Gästen gezeigt haben, was die Öhninger Vereine auf die Beine stellen können. Vielen Dank! Es hat uns viel Spaß gemacht mit Euch und Ihnen dieses Fest zu feiern.

Angelika Massler-Honsel,

1. Vorsitzende „GÖV“

Freundliche Helferinnen beim Dorffest

„GÖV“ Freundliche Helferinnen beim Dorffest So sehen glückliche Gewinner aus Freitag, 14.

So sehen glückliche Gewinner aus

Helferinnen beim Dorffest So sehen glückliche Gewinner aus Freitag, 14. September 2012 11
Helferinnen beim Dorffest So sehen glückliche Gewinner aus Freitag, 14. September 2012 11
Helferinnen beim Dorffest So sehen glückliche Gewinner aus Freitag, 14. September 2012 11

Freitag, 14. September 2012 11

HÖRI Woche

HÖRI Woche Freitag, 14. September 2012 12
HÖRI Woche Freitag, 14. September 2012 12
HÖRI Woche Freitag, 14. September 2012 12
HÖRI Woche Freitag, 14. September 2012 12
HÖRI Woche Freitag, 14. September 2012 12

Freitag, 14. September 2012 12

HÖRI Woche

HÖRI Woche Ordnung im Gefahrstofflager Gewerbe-Schadstoffsammlung im Land- kreis Konstanz – Termine im Oktober/No-

Ordnung im Gefahrstofflager

Gewerbe-Schadstoffsammlung im Land- kreis Konstanz – Termine im Oktober/No- vember Wer schon länger vorhatte, Ordnung in sei- nem Gefahrstofflager zu schaffen, hat im Herbst noch einmal Gelegenheit dazu: Im Landkreis Konstanz werden im Oktober/No- vember 2012 wieder Gewerbe-Schadstoff- sammlungen durchgeführt. Die Schadstoff- sammlung ist ein bequemes, kostengünsti- ges und rechtssicheres Entsorgungsangebot für Gewerbebetriebe. Bei den schon seit Jah- ren in halbjährigem Turnus angebotenen Sammlungen werden Problemstoffe wie La- cke, Lösemittel, Leuchtstoffröhren etc. zu vor- ab festgelegten Konditionen entgegenge- nommen.

Landkreis Konstanz Im Landkreis Konstanz findet die Sammlung am 06. und 07. November 2012 statt. Die Sam- melstellen der Herbstsammlung 2012 sind:

- Stockach: BBO Bodensee-Hegau, Kies -

werk Hardt GmbH & Co.KG, im Industrie- gebiet Stockach, am Dienstag, dem

06.11.12 von 10.00 12.00 Uhr.

- Singen: Gebrüder Schwarz GmbH, Gott-

lieb-Daimler-Str. 2 (Industriegebiet), am Dienstag, dem 06.11.12 von 14.00 –

16.00 Uhr.

- Konstanz: Autohaus Hoffmann, Opelstr.

1 / im Industriegebiet, am Mittwoch, dem

07.11.12 von 09.00 12.00 Uhr.

Anlieferbedingungen und Preisliste Die Anlieferbedingungen und eine Preisliste können von der Homepage der Handwerks- kammer Konstanz unter www.hwk-kon -

stanz.de in der Rubrik Beratung / Arbeitssi - cherheit und Umweltschutz unter Gewer- be-Schadstoffsammlungen herunter gela - den oder bei der Fa. Remondis Industrie Ser - vice GmbH & Co. KG, Breisach, unter Tel.

07667 948480 angefordert werden.

Fragen und Beratung Bei Fragen zur Gewerbe-Schadstoffsamm- lung oder zur Entsorgung von Sonderab - fall-Kleinmengen allgemein können sich Handwerksbetriebe an Peter Schürmann,

Umweltschutz- und Technologieberater der Handwerkskammer Konstanz, Telefon

07531 205-375 wenden.

Wegen einer dringenden Leitungsumstel - lung sind am Standort Radolfzell die Äm - ter des Landratsamtes Konstanz am Dienstag, 18.09.2012 in der Zeit von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr telefonisch nicht erreichbar. Dies gilt auch für die Servi - ce-Hotline des Jugendamtes.

Der Sozialverband VdK, Sozialrechtsschutz gGmbH informiert:

Der Sprechtag in der Geschäftsstelle des VdK Ortsverbandes Konstanz

- fällt im Oktober aus!!! -

- Nächster Sprechtag wieder am 07. No - vember von 9.00 - 12.00 Uhr, VdK Ge- schäftsstelle Kreuzlingerstr. (Ein - gang über Scheffelstr.)

oder besuchen sie unsere Sprechtage in Radolfzell

jeden Dienstag

von 9.00 - 12.00 u. 14.00 - 15.30 Uhr VdK Geschäftsstelle - Bleichwiesenstr. 1/1

Informiert und beraten wird in allen sozial - rechtlichen Fragen, u. a. im Schwerbehin-

dertenrecht, in der gesetzlichen Unfall-, Ren -

ten- , Kranken- und Pflegeversicherung

Bei Fragen oder Infos wenden Sie sich an die Geschäftsstelle Radolfzell unter der Tel.-Nr.: 07732 9236–0.

Radolfzell unter der Tel.-Nr.: 07732 9236–0. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri
Radolfzell unter der Tel.-Nr.: 07732 9236–0. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri
Radolfzell unter der Tel.-Nr.: 07732 9236–0. Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Kirchliche Nachrichten der Seelsorgeeinheit Höri

Seelsorger Pfarrer Stefan Hutterer, Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 93020 Gemeindereferentin Marlies Kießling , Kirchgasse 4, Gaienhofen-Horn, Tel. 07735 938541, E-Mail: m.kiessling@kirchen-hoeri.de Pfarrer Eberhard Grond , pens., Klosterplatz 3, Öhningen, Tel. 07735 919377 Pfarrer Gerhard Klein, pens., Hauptstraße 47, Moos-Weiler, Tel. 07732 9409350 Pfarrer Gebhard Reichert, pens., Deienmooserstraße 5, Moos-Bankholzen, Tel. 07732 822333, E-Mail: reichert.gebhard@t-online.de

Internet und E-Mail Die aktuellsten Hinweise sowie die Termine für die kommende Woche sind auf den Ho - mepages der Kirchengemeinden abrufbar:

www.kirchen-hoeri.de und www.sse-hoeri.de Zentrale E-Mail-Anschrift:

info@kirchen-hoeri.de

Pfarrbüro Öhningen, Klosterplatz 3,

78337 Öhningen

Tel. 07735 93020, Fax: 930222 Dienstag, Donnerstag und Freitag, 10.00 - 12.00 Uhr E-Mail: info@kirchen-hoeri.de Pfarrbüro Horn, Kirchgasse 4, Gaienhofen Tel. 07735 2034, Fax: 939722 Dienstag und Donnerstag, 09.00 - 12.00 Uhr E-Mail: kath.pfarramt.horn@t-online.de Pfarrbüro Weiler, Hauptstraße 47, Moos-Weiler Tel. 07732 4320, Fax: 4340 Dienstag und Freitag, 10.00 - 13.00 Uhr E-Mail: Kath.pfarramt.weiler@t-online.de

Kindergärten in Trägerschaft der Seelsorgeeinheit Kindergarten Bankholzen, Tel. 07732 53689 Kindergarten Schienen, Tel. 07735 3639

Proben unserer Kirchenchöre:

Kirchenchor Schienen/Wangen:

Sommerpause Kirchenchor Öhningen:

Montag, 20.00 Uhr im Bernhardsaal Öhningen ab 10.09.2012 Kirchenchor Vordere Höri: Montag, 19.30 Uhr im Pfarrzentrum Weiler Chor Höriluja: Mittwoch, 19.30 Uhr im Johanneshaus Horn Männer-Chor-Gemeinschaft Moos-Horn:

Donnerstag, 19.30 Uhr

Krabbel-und Spielgruppen Öhningen: Mittwoch, 09.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Adrienne Rosenbaum (Tel. 07735 937495)

Wangen: Dienstag, 15.00 - 16.30 Uhr Kontaktperson: Nancy Goßmann (Tel. 0177 8647405)

Weiler: Dienstag 9.30 - 11.00 Uhr Kontaktperson: Eva Hoffmann (Tel. 07732 8236312)

Horn: Freitag, 09.30 11.00 Uhr Frau Miriam Bosch (Tel. 07735 919160)

Spielgruppe „Sonnenkäfer“ für 2-3 Jährige jeweils Montag, Dienstag und Donnerstag von 8.30 - 12.00 Uhr im Johanneshaus Horn

Infos: Verein „Hilfe von Haus zu Haus“ (Tel.:

07735 919012)

Spielgruppe „Gänseblümchen“ für 1-3 Jährige jeweils Montag, Mittwoch und Freitag vom 08.30 - 12.00 Uhr im Pfarrhaus Bankholzen

Infos: Verein „Hilfe von Haus zu Haus“ (Tel.

07735 919012)

Freitag, 14. September 2012 13

Vordere Höri

Sieben Schmerzen Marien, Moos St. Blasius, Bankholzen St. Leonhard, Weiler

Freitag, 14. September – Fest Kreuzerhö - hung - Wei 18.30 Heilige Messe (für Maria Maier und die Verst. der Fam. Jäkle) Samstag, 15. September – Gedächtnis der Schmerzen Mariens Ba 18.30 Heilige Messe (für Paul Gnädinger) Sonntag, 16. September – 24. Sonntag im Jahreskreis Patrozinium in Moos Moos 09.30 Festgottesdienst (3. Opfer für Winfried Rauh, sowie Ged.: für Bernhard Weier- mann, Martha Fabry und verst. Angeh., sowie für Konrad Graf) anlässlich des Patroziniums zu Eh- ren der Sieben Schmerzen Mariens mit Verabschie- dung unseres Diakons Herrn Peter Niesporek. Der Gottesdienst wird mu- sikalisch mitgestaltet vom Kirchenchor Vordere Höri, unter der Leitung von Frau Andrea Gnädinger. Im An- schluss daran sind alle ganz herzlich zum Steh- empfang eingeladen. Dienstag, 18. September vom Tag Ba 09.00 Heilige Messe Freitag, 21. September – Fest Apostel und Evangelist Matthäus - Wei 18.30 Heilige Messe (für Johann, Maria und Arno Stoffel und verst. Angeh.) Samstag, 22. September – Hl. Mauritius und Gefährten Ba 18.30 Sonntagvorabendmesse (1. Jahrtag für Reinhold Stoffel) Sonntag, 23. September – 25. Sonntag im Jahreskreis - Wei 09.30 Heilige Messe (für Werner und Walter Brügel und verst. Eltern sowie für Silke Brugger)

Patrozinium in Moos mit Verabschiedung von Diakon Peter Niesporek Ganz herzlich laden wir ein zur Mitfeier des Patroziniums in Moos. Der Festgottesdienst wird vom Kirchenchor der vorderen Höri mit- gestaltet. In diesem Gottesdienst verab - schieden wir auch unseren langjährigen un - ermüdlichen Mitarbeiter Herrn Diakon Peter Niesporek aus unserer Gemeinde. Seit vie - len, vielen Jahren hat sich Diakon Niesporek zusammen mit seiner Familie in den unter- schiedlichsten Feldern der pastoralen Arbeit eingebracht. Seit 1. September hat er eine neue Aufgabe in der Seelsorgeeinheit Ra - dolfzell übernommen. Dazu wünschen wir ihm Gottes Segen und bedanken uns für sein

HÖRI Woche

wir ihm Gottes Segen und bedanken uns für sein HÖRI Woche vielfältiges Wirken bei uns. Am

vielfältiges Wirken bei uns. Am besten lässt sich das persönlich tun, und deshalb laden wir herzlich ein zur Mitfeier des Patroziniums und zum anschließenden Stehempfang.

Erstkommunionvorbereitung für die Kin - der der Vorderen Höri Da unsere Gemeindereferentin zur Kur ist, beginnt die Vorbereitung der Kinder erst im Oktober. Wir werden an dieser Stelle und über die Schule die Einladung zum ersten El - ternabend mitteilen.

Mittlere Höri

St. Johann, Horn St. Mauritius, Gaienhofen St. Agatha, Hemmenhofen

Freitag, 14. September Kreuzfreitag Horn 10.00 Ökumenischer Einschu- lungsgottesdienst mit Segnung der Erstklässler Samstag, 15. September – Gedächtnis der Schmerzen Mariens Hem 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Wolfgang Hug und An- gehörige sowie für Josef Riedmann, für Willi Keller, für Fam. Gasser, für Josef und Margarete Leins und für Ida und Konrad Dieze) Sonntag, 16. September – 24. Sonntag im Jahreskreis

Horn 09.30 Heilige Messe (für Angehö-

rige der Familie Mattes und Schnur, für Pirmin Rauh, für Franz Bürgel sowie Alice und Josef Riedle, für Franz Kofler, für Stefan Ruhland sowie Klara Repphuhn) 19.00 Horner Konzerte, Horner Konzerte, Helmut Rau- scher (Gitarre) und Chris- toph Theinert (Violoncello) spielen Werke von Anton Kraft, Friedrich Dotzauer, Enrique Grandados, Isaac Albéniz, Heitor Villa Lobos, Friedrich Burgmüller u.a. - Unkostenbeitrag erbeten Donnerstag, 20. September – Hl. Andreas Kim Taegon u. Gefährten Gai 15.30 Heilige Messe „Seeheim Höri“ (für Familie Breinlinger) Samstag, 22. September – Hl. Mauritius und Gefährten Hem 15.00 Trauung des Brautpaares Thomas Wagegg und Anita, Sylvia Heitz Sonntag, 23. September – 25. Sonntag im Jahreskreis Gai 09.30 Hochamt zum Patrozinium St. Mauritius mitgestaltet von der Männer-Chor-Ge- meinschaft Moos-Horn (für Agnes und Hermann Bie- chele, für Karl Schnetz sowie Eltern und Geschwister)

Wiedereröffnung der Mauritius-Kapelle in Gaienhofen Zwei Jahre haben die Baumaßnahmen an der stark vom Hausschwamm befallenen Ka - pelle in Gaienhofen gedauert. Endlich ist sie wieder zugänglich und kann für Gottesdien- ste genutzt we rden. Am Sonntag, 23.09.2012, feiern wir das Patrozinium (Hl. Mauritius) unter Mitwirkung der Män - ner-Chor-Gemeinschaft. Im Anschluss lädt der Pfarrgemeinderat zum Stehempfang vor der Kapelle ein.

Hintere Höri

St. Hippolyt und Verena, Öhningen St. Genesius, Schienen St. Pankratius, Wangen

Samstag, 15. September – Gedächtnis der Schmerzen Mariens Öhn 08.45 Einschulungsgottesdienst für die neuen Erstklässler von Öhningen, Schienen und Wangen Öhn 14.30 Trauung von Sandra Käfer und Karsten Klaile Sch 18.30 Sonntagvorabendmesse (zur Muttergottes) Sonntag, 16. September – 24. Sonntag im Jahreskreis Öhn 09.30 Heilige Messe (für August Osterwald sowie für Maria und Leo Wieland)

Öhn 11.45

Dienstag, 18. September Vom Tag Wa 18.30 Heilige Messe (für Angeh. der Familien Renz und Schnetz) Mittwoch, 19. September Vom Tag Öhn 09.00 Heilige Messe (für Pfr. Ernst Hangarter und Therese Hangarter) Freitag, 21. September – Evangelist und Apostel Matthäus Sch 09.00 Wallfahrtsmesse Samstag, 22. September – Hl. Mauritius und Gefährten Wa 18.30 Sonntagvorabendmesse (für Ernst Wieland) Sonntag, 23. September – 25. Sonntag im Jahreskreis Öhn 09.30 Heilige Messe (Jahrtag für Mina Häberle) Ka 11.00 Evang. Taufe Öhn 18.00 Literarisch-musikalische Andacht in der Kirche Öhningen

Taufe von Larissa Beckmann

Pfarrbüro Öhningen Das Pfarrbüro in Öhningen ist im September nur Dienstags/Donnerstags von 10.00 und 12.00 Uhr geöffnet. Außerhalb dieser Zeiten

ist Pfr. Hutterer unter der Pfarramtsnummer

07735 93020 zu erreichen.

„Alle in einem Boot“ Unter diesem Motto verbrachten die Minis aus Schienen wieder eine schöne Ferienwo- che im Alfred-Beer-Haus in Gundholzen. An dieser Stelle ein ganz herzliches Danke - schön an alle die mitgeholfen haben diese

Freitag, 14. September 2012 14

Woche zu erleben. Sei es finanziell oder die „Kuchenberge“ die angeliefert wurden oder die „Abbauhilfe“ durch die Eltern. Ganz be - sonders auch der Familie Neidhard, die uns durch die leckere Gemüse-und Salatkiste immer gutes Essen ermöglicht. Ein Danke auch an Carola Schäuble und Michael Kraus für die beiden Kanus das war toll.

für die beiden Kanus – das war toll. Gemeinsame Nachrichten für alle Kirchengemeinden

Gemeinsame Nachrichten für alle Kirchengemeinden

Gemeinsame Nachrichten für alle Kirchengemeinden Seminar zum Neuen Testament -Das Lu - kasevangelium

Seminar zum Neuen Testament -Das Lu - kasevangelium Verantwortlich: Gebhard Reichert,Pfarrer i.R. Mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern möchte ich