Sie sind auf Seite 1von 3

t

o

s

h

i

y

a

5

2

0

1

0

Karate, Kampfkunst & Kultur Ausgabe 5/2010 Karate, Kampfkunst & Kultur
Karate, Kampfkunst & Kultur
Ausgabe 5/2010
Karate, Kampfkunst & Kultur
Kultur Ausgabe 5/2010 Karate, Kampfkunst & Kultur Krafttrainingsmethoden zur Verbesserung der Schnelligkeit -

Krafttrainingsmethoden zur Verbesserung der Schnelligkeit - Kenei Mabuni über muto dori - Portrait von Masataka Oshita - Kunstausstellung von Aya Takano - Was Trainer zum Thema Hyperaktivität wissen müssen

Inhalt 4 - 5 Foto des Monats 6 - 11 Das Überwinden der eigenen Grenzen

Inhalt

4

- 5

Foto des Monats

6

- 11

Das Überwinden der eigenen Grenzen

12

- 17

Krafttrainingsmethoden zur Verbesserung der Schnelligkeit

18

- 19

Kochen asiatisch: Teriyaki-Lachs Schweineschnitzel in Streifen

20 TV-Tipp: Durch die Nacht mit Cynthia Rothrock und Richard Norton

Durch die Nacht mit Cynthia Rothrock und Richard Norton 36 40 21 22 26 32 36

36

Durch die Nacht mit Cynthia Rothrock und Richard Norton 36 40 21 22 26 32 36

40

21

22

26

32

36

- 23

- 31

- 35

- 39

Bücher zum Thema Karate

Muskelkater, verständlich erklärt

Portrait von Masataka Oshita I love Karate so much

Foto Galerie

Kunstausstellung von Aya Takano in Baden-Baden

40

- 45

Die schwierigste Karate-Prüfung der Welt, JKF in Tokyo

46

- 54

ADS - Was Trainer zum Thema Hyperaktivität wissen müssen

56

Termine

zum Thema Hyperaktivität wissen müssen 56 Termine 46 Titelbild Masataka Oshita, 7. Dan aus Japan und

46

Titelbild Masataka Oshita, 7. Dan aus Japan und Wien

6 IMPRESSUM Herausgeberin Marié Niino Redaktionsanschrift Pichlmayrstr. 21a 83024 Rosenheim Fon 0 80 31 -

6

IMPRESSUM Herausgeberin Marié Niino Redaktionsanschrift Pichlmayrstr. 21a 83024 Rosenheim Fon 0 80 31 - 90
IMPRESSUM
Herausgeberin
Marié Niino
Redaktionsanschrift
Pichlmayrstr. 21a
83024 Rosenheim
Fon 0 80 31 - 90 80 841
Fax 0 80
31 - 90 80 842
redaktion@toshiya.de
Anzeigenmarketing
Marié Niino
anzeige@toshiya.de
Erscheinungsweise
Pro Jahr erscheinen 6 Ausgaben
Abo Service
abo@toshiya.de
Druck
rapp - druck
Kufsteiner Str. 101
D-83126 Flintsbach
toshiya
ist nicht im Zeitschriftenhandel und
auch nicht im Bahnhofsbuchhandel
erhältlich
Für unverlangt eingesandte Manus-
kripte und Fotos wird keine Haftung
übernommen. Leserbriefe und Bei-
träge können aus redaktionellen
Gründen gekürzt werden. Trotz
sorgfältiger Auswahl der Quellen
kann für die Richtigkeit nicht gehaf-
tet werden. Die Beiträge der Auto-
ren geben nicht unbedingt die Mei-
nung der Redaktion wieder. Die Zeit-
schrift und alle Beiträge sind
urheberrechtlich geschützt. Ver-
öffentlichungen, auch auszugs-
weise, bedürfen der Zustimmung
der Redaktion.
Die Trainingshinweise, medizini-
schen Informationen und sonstige
Empfehlungen stellen die Mei-
nungen und Erfahrungen der Au-
toren dar. Sie haben diese nach be-
stem Wissen und Gewissen über-
prüft. Die Anleitungen können
jedoch eine Trainingsberatung und/
oder medizinische Beratung nicht
ersetzen. Weder die Autoren noch
die Herausgeberin können deshalb
für eventuelle Schäden, die aus
den im Magazin gegebenen Hin-
weisen hervorgehen können, eine
Haftung übernehmen.
Preise Deutschland
Einzel - Magazin 7,80 Euro
inkl. Versandkosten
Jahres - Abo ab 39,00 Euro
inkl. Versand
Preise inkl. Versand
Schweiz
Jahres - Abo 88,00 CHF
Österreich
Jahres - Abo 49,00Euro

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser!

Jahres - Abo 49,00Euro Editorial Liebe Leserinnen und Leser! Manchmal gehen Jahre einfach irgendwie vorüber. Und

Manchmal gehen Jahre einfach irgendwie vorüber. Und in der Rück- schau lassen sie sich auf wenige unbedeutende Ereignisse kompri- mieren. Man kann natürlich einige Dutzend farblose Jahre aneinan- der reihen, wie man auch träumend durch ein gutes Leben gehen kann, ohne jemals aufzuwachen. Jedoch gibt es auch Jahre, wo man das Gefühl hat, dass einfach beim besten Willen nicht mehr reinge- passt hätte, das Jahr ist einfach voll. Ein solches Jahr neigt sich bei mir dem Ende zu. Es ist noch nicht die Zeit, um zwei Monate vor Jahreswechsel eine endgültige Bilanz zu ziehen, aber ich darf Euch mitteilen, dass ich am 10. September 2010 meinen vorläufigen Ge- fühlsgipfel erreicht hatte. An diesem Tag kam mein Sohn Akira Be- nedikt zur Welt, zwar über sechs Wochen zu früh - aber gesund. Das Wort Geburt und Bürde haben im Indogermanischen den gleichen Wortstamm und bedeutet ursprünglich so viel wie "tragen". Diese Bürde trage ich natürlich gerne und ich merke schon jetzt, welche Bereicherung mein Leben erfahren hat und wie unbedeutend man- che Dinge vor dem Licht eines solchen Glücks erscheinen. Die Ara- ber raten: "Wenn Dein Sohn groß ist, mache einen Bruder daraus". Ich weiß nicht, ob mir das gelingen wird. Auf jeden Fall versuche ich, ihn zu einem ehrlichen Menschen zu erziehen. In diesem Zusam- menhang möchte ich natürlich meine herzlichsten Glückwünsche an Chin Yin Sung (Chinny) richten, die fast Zeitgleich ihrem zweiten Sohn das Leben geschenkt hat.

Das Thema Kinder spielt auch in dieser Ausgabe eine wichtige Rolle. Mit dem ersten Teil veröffentlichen wir einen zweiteiligen Ar- tikel zum Thema Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom (ADS). Allein das Wort schreckt schon ab und die Recherchen zu diesem Thema gestalteten sich auch als sehr deprimierend. Was Trainer an Grundinformationen wissen sollten, lest ihr in dieser Ausgabe; wie sich Trainer verhalten sollten bei Gruppen mit ADS- Kindern, gibt es in der Dezember-Ausgabe. Dojos, die Kindergrup- pen führen, kommen an diesem Thema nicht vorbei. Mit dem Artikel über die Technik des muto dori von Kenei Mabuni lege ich Euch einen ebenso interessanten Bericht ans Herz wie die Vorstellung von Oshita Sensei, der für zwei Jahre von seiner Univer- sität in Japan freigestellt wurde und derzeit in Wien lebt. Desweite- ren hat Dr. Jürgen Fritzsche aus sportwissenschaftlicher Sicht einen Beitrag zum Thema "Krafttraining für Budo-Sportler" geleistet.

Auch mit allen anderen Berichten wünsche Euch einige angenehme Stunden!

Yoroshiku onegai shimasu! Eure Marié Niino