Sie sind auf Seite 1von 196
Frauen HandbucH 1
Frauen HandbucH 1
Frauen HandbucH 1
Frauen HandbucH 1
Frauen HandbucH 1
Frauen HandbucH 1

Frauen

HandbucH

Frauen HandbucH 3

Frauen

HandbucH

Herausgeberin:

Diana Bayer Leiterin des Frauenbüros Stadt Ulm

Überarbeitung:

Antje Schmutz und Diana Bayer

Gestaltung:

deutsch_design, Ulm

Druck:

Süddeutsche Verlagsgesellschaft Ulm

Stand und Auflage:

Dezember 2010 Dritte vollständig überarbeitete Auflage 5000 Stück

Erhältlich bei:

Frauenbüro der Stadt Ulm

Frauenstraße 19

89073 Ulm

Telefon 0731 / 161 10 61 info.frauen@ulm.de www.frauen.ulm.de

InhALT

Vorwort und hinweise zur nutzung

 

6

Arbeit und Beruf

 

9

Erwachsenenbildung Familie und Partnerschaft

 

35

 

47

Gesundheit, Schwangerschaft und Sexualität Gewalt

 

61

 

85

Leben mit Kindern

 

93

Mädchen und junge Frauen Migrantinnen Politik

 

115

 

125

 

137

Rechtsberatung und Finanzen Seniorinnen und Generation 50 + Stadtteilangebote und Freizeit Wohnen

 

147

 

155

 

165

 

185

Register

192

Telefonnummern für notfälle

 

195

Liebe Ulmerinnen,

ein lebendiges und pulsierendes Ulm ist ohne die aktive Beteiligung von Frauen nicht denkbar. Dies galt schon in der Reichsstadtzeit, als erfolgreiche und selbstbestimmte Frauen wie z. B. die Sammlungsfrauen durch ihr Schaffen und Wirken maßgeblich zum wirtschaftlichen Erfolg unserer Stadt beitrugen und gilt ebenso für die Gegenwart, wo Frauen in allen Lebensbereichen, im Beruf- lichen wie im Privaten, im Ehrenamt wie in der Politik, aktiv und selbstbewusst unsere Gesellschaft mitgestalten.

So unterschiedlich sich das Frauenleben in unserer Stadt zeigt und so span- nend, beispielgebend und bereichernd die Erfahrungen von Frauen sind, so vielfältig sind die Angebote der Organisationen, Vereine und Interessengrup- pen für Frauen und Mädchen in Ulm. Damit diese Angebote ihre Zielgruppe erreichen und die Frauen-netzwerke in Ulm beständig weiterentwickelt und ausgebaut werden können, stellt die Stadt Ulm ihren Bürgerinnen ein Frauenhandbuch zur Verfügung, das nunmehr neu bearbeitet vorliegt.

Ich hoffe, dass das Frauenhandbuch wieder viele nutzerinnen finden und auf diese Weise dazu beitragen wird, das Engagement von Frauen in allen Berei- chen des öffentlichen Lebens sichtbar zu machen und zu würdigen.

Berei- chen des öffentlichen Lebens sichtbar zu machen und zu würdigen. Ivo Gönner Oberbürgermeister der Stadt

Ivo Gönner

Oberbürgermeister der Stadt Ulm

Liebe Leserinnen,

VORWORT UnD hInWEISE ZUR nUTZUnG

bereits 1989 wurde das erste Ulmer Frauenhandbuch herausgegeben. Damit wird Frauenleben in Ulm sichtbar und erlebbar gemacht, denn das Frau- enhandbuch ist ein nachschlagewerk zu frauenspezifischen Informationen und Angeboten in unserer Stadt. Wir freuen uns deshalb sehr, Ihnen die neues- te Auflage vorstellen zu können.

Wie in den Auflagen davor soll das Frauenhandbuch allen interessierten Frauen ein Wegweiser durch die Ulmer Fraueninitiativen und -angebote sein und Anregungen geben, selbst aktiv zu werden, sich einzumischen und mit- zubestimmen. Sie finden hier Informationen zu den Arbeitsschwerpunkten von Initiativen und Gruppen, öffentlichen Institutionen, Vereinen und autonomen Gruppierungen. Darüber hinaus stellen wir die vielfältigen Beratungs- und hilfs- angebote vor, die sich insbesondere an den spezifischen Lebenslagen von Frauen orientieren und in unserer Beratungstätigkeit am häufigsten nachge- fragt werden. neben dem Informationsgehalt verkörpert dieses handbuch gleichzeitig die Würdigung aller Aktiven in den verschiedenen Einrichtungen und Initiativen. Ihr umfangreiches Engagement, insbesondere auch die oft un- bezahlte und unsichtbare Frauenarbeit in den Vereinen und Selbsthilfegruppen, soll hiermit als gesellschaftstragende und gesellschaftsentwickelnde Arbeit öffentliche Anerkennung erhalten. Wegen der großen nachfrage haben wir uns entschieden das nachschlage- werk wieder in Buchform herauszugeben. Zusätzlich werden wir das Frauen- handbuch erstmals im Internet veröffentlichen und mit der Online-nutzung interessierten Bürgerinnen und Bürgern die breite Palette von Informationen aktualisiert „auf einen Klick“ zur Verfügung stellen. Das Frauenbüro nimmt jederzeit neuerungen und Veränderungen auf, um die Internet-Version jeweils auf den neuesten Stand zu bringen. Wir freuen uns deshalb über alle Anregun- gen und Informationen, die uns helfen, dieses handbuch zu ergänzen.

Wir hoffen, dass wir mit dieser aktualisierten Auflage die Zusammenarbeit und Koordination wie auch die weitere Vernetzung erleichtern. Allen Ulmer Frauen – die Männer sind ebenfalls herzlich eingeladen – wünschen wir viele Anregungen beim Schmökern und viel Erfolg und Freude bei der Kontaktaufnahme und Begegnung mit sowohl gleichgesinnten als auch mit andersdenkenden interessanten Frauen.

Diana Bayer
Diana Bayer

Leiterin des Frauenbüros

andersdenkenden interessanten Frauen. Diana Bayer Leiterin des Frauenbüros Ulla Waterkemper Leiterin des Frauenbüros 7

Ulla Waterkemper

Leiterin des Frauenbüros

hinweise zur nutzung

Das Frauenhandbuch können Sie als Wegweiser zu Angeboten für Frauen und Mädchen in Ulm nutzen.

Die Beiträge wurden in 14 Kapiteln zusammengefasst. Ein Inhaltsverzeichnis nach Themen erleichtert die handhabung. Innerhalb eines Kapitels sind die Angebote alphabetisch geordnet. Die Zuordnung der Beiträge war nicht immer eindeutig und erfolgte schließlich nach dem Schwerpunktangebot der Gruppe. Am Ende eines jeden Kapitels finden Sie Querverweise zu Einrichtungen, die in anderen Rubriken des Frauenhandbuchs aufgeführt sind sowie weitere Adres- sen und Angebote.

Ganz hinten auf der Innenseite des Einbands des Buches finden Sie Telefon- nummern für notfälle. Davor im Register finden Sie alle Gruppen und Organisa- tionen in alphabetischer Reihenfolge aufgelistet. Sie können das handbuch aber auch einfach nur „durchstöbern“ und Angebote und Anregungen neu für sich entdecken.

Viele im handbuch aufgeführte Organisationen und Einrichtungen richten sich nicht ausschließlich an Frauen, wurden aber mit ihren Angeboten berücksichti- gt, weil sie verschiedene Lebensbereiche abdecken, die für Frauen eine beson- dere Bedeutung haben können. Deshalb ist das Frauenhandbuch sicher auch für Männer ein gutes nachschlagewerk mit interessanten Informationen.

Das Frauenbüro hat die Gruppen und Organisationen angefragt und gebeten ihre frauenspezifischen Angebote darzustellen. Die Selbstdarstellungen der Gruppen wurden weitgehend übernommen. Die Gruppen sind für die Inhalte verantwortlich. Einige Einrichtungen werden zusätzlich aufgeführt; diese In- formationen orientieren sich an deren Selbstdarstellung im Internet. Gewerb- liche Angebote oder freiberuflich tätiger Personen wurden grundsätzlich nicht in das Frauenhandbuch aufgenommen.

Einen Anspruch auf Vollständigkeit kann das Frauenhandbuch auch in dieser Auflage nicht erheben, da nicht alle Einrichtungen und Gruppen genannt wer- den wollen. Über Anregungen und Ergänzungen freuen wir uns jedoch sehr.

Viel Spaß beim Stöbern und Schmökern in IhREM Frauenhandbuch der Stadt Ulm.

ARBEIT UnD BERUF

Agentur für Arbeit

11

Arbeiter-Samariter-Bund – Behindertenhilfe – Betriebliche Ausbildung

 

12

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

 

13

Betriebsseelsorge Ulm der Diözese Rottenburg

 

14

Bezirksfrauenrat der ver.di

 

15

BInE – Berufliche Integration und Einstiegsqualifizierung

16

Business and Professional Women Club Ulm

 

17

Deutscher Ärztinnenbund (DÄB) – Regionalgruppe Ulm

18

DGB Frauenausschuss

19

Forum für Unternehmerinnen und Gründerinnen e. V.

 

20

Frauenbeauftragte der hochschule neu-Ulm

 

21

Gleichstellungsbeauftragte beim Bundeswehr- krankenhaus Ulm

 

22

Gleichstellungsbeauftragte der hochschule Ulm

 

23

Gleichstellungsbeauftragte der Universität Ulm

24

handwerkskammer Ulm

 

25

Industrie- und handelskammer (IhK) Ulm

 

26

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt an der Akademie Bad Boll

 

27

Kontaktstelle Frau und Beruf

 

28

Kreislandfrauenverband Ulm

 

29

Soroptimist International (SI) – Deutsche Union

 

30

Unternehmerfrauen im handwerk – ufh Arbeitskreis Ulm

31

Verband berufstätiger Mütter e.V. – Regionalstelle Ulm

32

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

33

Arbeit und beruf

arbeit und beruF

ARBEIT UnD BERUF

Agentur für Arbeit Ulm

Allgemeine Informationen zum Dienstleistungs- angebot der Agentur für Arbeit

Wichernstraße 5, 89073 Ulm

Telefon: 01801 / 55 51 11 www.arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 7.30 – 12.30 Uhr Donnerstag 13.30 – 18 Uhr, sowie nach Vereinbarung

(Kosten bei Telefonat: 3,9 ct / min, Mobilfunkpreise abweichend)

Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Hartz IV)

Grundsicherung Stadt Ulm Schwambergerstr. 1, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 40 98 61 00

ulm.sgb2-stadt-leistung@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 8 – 12 Uhr

Donnerstag 13 – 18 Uhr

Familienkasse

Wichernstraße 5, 89073 Ulm

Telefon 01801 / 54 63 37 familienkasse-ulm@arbeitsagentur.de

Öffnungszeiten:

Montag und Dienstag 7.30 – 12.30 Uhr Donnerstag 7.30 – 12.30 Uhr und 13.30 – 18 Uhr Mittwoch und Freitag geschlossen

Informationen und Antragstellung

(Festnetzpreis 3,9 ct / min; Mobilfunk- preise höchstens 42 ct / min)

— Kindergeld

— Kinderzuschlag

Arbeiter-Samariter-Bund Behindertenhilfe – Betriebliche Ausbildung

Grimmelfinger Weg 37, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 93 77 11 52 ralf.kinzler@asb-ulm.org www.asb-ulm.org

Ansprechpartner: Ralf Kinzler

Die Ausbildung zum / zur Bürokaufmann / Bürokauffrau findet in den verschie- denen Abteilungen des ASB Regionalverbands Ulm und in der Berufsschule statt. Wir sind ein ganz normaler Ausbildungsbetrieb und bilden in Zusammen- arbeit mit der Ulmer Industrie- und handelskammer (IhK) und der Berufsschule aus. Das bedeutet: Azubigehalt, dreizehntes Monatsgehalt, Urlaubsgeld und Urlaubsanspruch.

Auf Wunsch ist eine Reduzierung der Ausbildungsinhalte gem. § 48 BBiG mög- lich. Wohnungen und WGs in Ulm ermöglichen den Zugang für BewerberInnen von auswärts.

Der Ausbildungserfolg ist garantiert durch:

— ArbeitsassistentInnen im Betrieb und in der Schule

— nachhilfe und Prüfungsvorbereitung

— Rund-um-die-Uhr-Betreuung und Betreutes Wohnen (Pflege, haushaltshilfen, Assistenz)

— Physiotherapie, Logopädie und Ergotherapie

— Ständige Beratung

— Sozialpädagogische Unterstützung

Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt

Agentur für Arbeit Wichernstraße 5, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 16 07 00 Ulm.BCA@arbeitsagentur.de www.arbeitsagentur.de

Ansprechpartnerin: Martina Loose

ARBEIT UnD BERUF

Die Förderung der Chancengleichheit von Frauen und Männern am Arbeits- markt sowie die Förderung von Familie und Beruf gehört nach dem Sozialge- setzbuch III (SGBIII) zum gesetzlichen Auftrag jeder Agentur für Arbeit. Bei diesem gesetzlichen Auftrag werden die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Agentur für Arbeit durch die Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeits- markt (BCA) unterstützt.

Die BCA der Agentur für Arbeit Ulm organisiert regelmäßig Informationsver- anstaltungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie, zu Rentenansprüchen, Mini- / Midijobs, zur Existenzgründung und zu weiteren Themen zur Förderung der Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Auf der Internetseite können Sie die aktuellen Veranstaltungstermine der BCA der Agentur für Arbeit Ulm abrufen.

Einen besonderen Fokus legt die Agentur für Arbeit Ulm auf die Situation von Mädchen und Frauen mit Migrationshintergrund. Die BCA bietet für sie immer wieder spezielle Veranstaltungen und Informationen an. Diese werden auf der homepage und über die örtliche Presse veröffentlicht. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Betriebsseelsorge Ulm der Diözese Rottenburg

Betriebsseelsorge Ulm Olgastraße 137, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 920 60 25 betriebsseelsorge.ulm@drs.de www.drs.de

Ansprechpartner: Alfons Forster, Renate Walser

Die Arbeitswelt und ihre Anforderungen an den einzelnen Menschen werden immer komplexer. Immer öfter treten Fälle von Burnout, Mobbing, Existenz- angst und andere Krisen auf. Wir begleiten, stärken und unterstützen Men- schen in beruflichen und persönlichen Fragen und Konfliktsituationen.

Bezirksfrauenrat der ver.di Bezirk Ostwürttemberg-Ulm

haus der Gewerkschaften Weinhof 22-23, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 96 72 40 bz.ulm@verdi.de www.ulm.verdi.de

Ansprechpartnerin: Elisabeth Mehrlich

ARBEIT UnD BERUF

Treffen:

Regelmäßig im Abstand von sechs bis acht Wochen, bei aktuellen Anlässen auch öfter. Die genauen Termine sind über im Betrieb ausliegende Einladungen, Aushänge oder direkt im ver.di-Bezirk zu erfahren. Zu unseren Sitzungen ist jede Frau herzlich willkommen!

Zielsetzung:

Der Bezirksfrauenrat ist das Forum vor Ort für gewerkschaftliche Frauenarbeit. hier treffen sich Frauen, die in den unterschiedlichsten Berufen im Bereich der ver.di arbeiten und sich auf verschiedene Arten für Verbesserungen im (Arbeits-) Leben einsetzen.

Wir greifen Probleme auf und suchen nach Lösungsmöglichkeiten. In Schulungen informieren wir z. B. über Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Wir treten ein für Chancengleichheit im Beruf sowie die eigenständige wirt- schaftliche und soziale Absicherung der Frau. Für uns steht eine bessere Verein- barkeit von Beruf und Familie im Fokus, damit die Familienphase für Frauen nicht ins berufliche und wirtschaftliche Aus führt. Erhebliche tarifliche Verbes- serungen für Teilzeitbeschäftigte, bessere Eingruppierung in klassischen „Frau- enarbeitsbereichen“, Gleichstellungsgesetze , ein verbessertes Angebot an Kinderbetreuung haben wir bisher erreicht. Es geht nun um die konkrete Um- setzung des Erreichten und darum, weitere Fortschritte zu erreichen.

Alleinerziehende Frauen mit ihren Kindern und Frauen, die von geringen Renten leben müssen sind noch immer benachteiligt – und dies trotz guter schulischer und beruflicher Qualifikation und hoher Lebensleistung. Es bleibt noch viel zu tun. Daher arbeiten wir auch mit dem DGB-Kreisfrauen- ausschuss und mit anderen Frauengruppen zusammen.

BInE Berufliche Integration und Einstiegsqualifizierung

Familien-Bildungsstätte Ulm e. V. Projektbüro BInE Sattlergasse 6, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 962 86 17 spillert@fbs.ulm.de

Ansprechpartnerin: Claudia Spillert

Ein Beratungsangebot zum Thema Bildung, Qualifizierung und Beruf für allein erziehende Mütter bis 30 Jahre aus dem Rechtskreis von SGB II aus der Stadt Ulm und dem Alb-Donau-Kreis. Unser Ziel ist es, allein erziehenden Müttern den (Wieder-)Einstieg ins Erwerbsleben bzw. in eine Ausbildung in Vollzeit oder in modifizierter Vollzeit zu ermöglichen, um den Lebensunterhalt für sich und das Kind oder die Kinder selbstständig finanzieren zu können und eine sinnge- bende Lebensperspektive zu entwickeln.

Wir beraten Sie zu folgenden Themen:

— Schulabschluss, Vollzeitausbildung, modifizierte Vollzeitausbildung,

Qualifizierung

— Vermittlung in Schulen und Bildungseinrichtungen

— Vermittlung in Berufsfindungsmaßnahmen

— Unterstützung bei der Ausbildungs- und Arbeitsplatzsuche

— modifizierte Form („Teilzeit”) der Ausbildung

— Vermittlung in Maßnahmen der schulischen und beruflichen Fortbildung / Umschulung / Qualifizierung

Wir unterstützen Sie:

bei der Suche nach einer passenden Kinderbetreuung, bei Wohnungssuche oder -wechsel, beim Ausfüllen von Formularen und Anträgen, bei Behörden- gängen und beraten in sozialrechtlichen und finanziellen Fragen. Wir bieten Ihnen alltagsbegleitende Unterstützung, wie Vermittlung bei Bedarf von sozialpädagogischer Familienhilfe, Erziehungshilfen und psychosoziale Stabilisierung und bei Wunsch Vermittlung an entsprechende Beratungsstellen. Wir qualifizieren Sie zu Themen, wie Rechtliche Fragen (z. B. hartz VI Anträge), Kommunikation / Rhetorik, Bewerbung / Präsentation, Zeitmanagement / Stress- bewältigung, hauhaltsmanagement / Gesundheitsförderung / Ernährung, Kompetenzentwicklung.

ARBEIT UnD BERUF

Business and Professional Women Club Ulm

Beyerstraße 39, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 403 44 21 c.knebelcamp@bpw-ulm.de www.bpw-ulm.de

Ansprechpartnerin: Christine Knebelkamp

Unsere Ziele:

Wir sind engagierte Frauen aus verschiedenen Berufen, Positionen und Bran- chen. Der BPW ist berufsübergreifend, überparteilich und überkonfessionell. Die heterogene Struktur in unserem Verband ist ein großer Vorteil. Bei uns finden Sie Kontakt und Unterstützung für jede Lebensphase: ob als Berufsein- steigerin, als Wiedereinsteigerin, als leitende Arbeitnehmerin, als Freiberuflerin oder als erfolgreiche Arbeitgeberin, wir unterstützen Sie in Ihrem Vorhaben und geben hilfestellungen.

Persönliches sowie gesellschaftliches Engagement sind für uns sehr wichtig. Wir veranstalten regelmäßig Vorträge zu den verschiedensten Themen.

Jeden zweiten Monat findet unser Offener-Frauen-netzwerkabend zum Ken- nenlernen statt. Dort tauschen wir unsere beruflichen und auch privaten Erfah- rungen und Informationen aus. Wir treffen uns im „Drei Kannen“, hafenbad 31 / 1, 89073 Ulm.

Unser regionales Ziel ist es:

— das netzwerk weiter auszubauen

— gleichgesinnte Frauen in einer konkurrenzfreien Gemeinschaft zu treffen

— die Erfahrungen und Verbindungen unserer Mitgliedsfrauen für berufliche und persönliche Vorhaben zu nutzen

— gegenseitig Erfolg zu erzielen

Wenn Sie Interesse daran haben, uns und unsere Clubarbeit unverbindlich aber konkret kennen zu lernen, kommen Sie doch einfach mal vorbei – wir freuen uns auf Sie.

Unser Jahresprogramm finden Sie im Internet.

Deutscher Ärztinnenbund (DÄB) Regionalgruppe Ulm

Fuhrwerkstr. 10, 89143 Blaubeuren

Telefon 07344 / 59 05 Spatzzoellner@aol.com www.aerztinnenbund.de

Ansprechpartnerin: Dr. Erla Spatz-Zöllner

Zielsetzung:

Der Deutsche Ärztinnenbund ist ein netzwerk von Ärztinnen und Zahnärz- tinnen. Ihm gehören Ärztinnen aller Fachrichtungen und Tätigkeitsfelder an. Der Ärztinnenbund macht Lobbyarbeit für Frauengesundheit. Wir bilden ein Forum für die Vernetzung und den Gedankenaustausch unter Ärztinnen. Wir machen Ärztinnen fit für Beruf und Karriere. Wir artikulieren und vertreten die beruflichen und gesellschaftspolitischen Interessen von Ärztinnen in Be- rufspolitik, Politik und in der Öffentlichkeit.

In bundesweit organisierten regionalen Gruppen finden Vorträge, Seminare und ein persönlicher Erfahrungsaustausch statt. Im „Jungen Forum“ treffen sich Studentinnen und Ärztinnen bis 40 Jahre, im „Forum 60plus“ Ärztinnen nach der Berufstätigkeit. Unser Mentorinnen-netzwerk unterstützt junge Kolleginnen bei beruflichen Fragestellungen. Alle zwei Jahre organisieren wir einen bundesweiten wissenschaftlichen Kongress. Unsere Verbandszeitschrift „Ärztin“ erscheint drei- bis viermal jährlich.

Der Deutsche Ärztinnenbund ist Mitglied im Deutschen Frauenrat und in der Medical Women‘s International Association, der ältesten internationalen ärzt- lichen Organisation überhaupt.

ARBEIT UnD BERUF

DGB Frauenausschuss

haus der Gewerkschaften Weinhof 23, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 635 89 ulm@dgb.de www.ulm.biberach.dgb.de

Treffen:

Jeden zweiten Montag im Monat, 18.30 Uhr im haus der Gewerkschaften

Zielsetzung:

Der DGB-FA setzt sich aus Vertreterinnen der Frauenausschüsse aller DGB- Gewerkschaften sowie interessierten Gewerkschaftsfrauen zusammen. Wir Frauen wollen in Wirtschaft und Gesellschaft gleichberechtigt beteiligt werden. Gewerkschaftliche Frauenpolitik muss daher dieses Ziel durch Frauen- förderung, Geschlechterpolitik und Gleichstellungspolitik verfolgen. hierdurch sollen die Interessen von Frauen in allen Politikfeldern, insbesondere im Berufsleben, durchgesetzt werden. Wenn Frauen nur drei Viertel dessen als Entgelt bekommen, was Männer verdienen, so liegt das weder allein an dem hohen Anteil von weiblichen Be- schäftigten im niedriglohnbereich, an den typischen Frauenbranchen noch an den vielen Frauen, die nur in Teilzeit arbeiten. Vielmehr werden Frauen und Männer für gleiche Arbeit immer noch unterschiedlich bezahlt. Diese allein Geschlechter bedingte Diskriminierung findet in nahezu allen Berufen statt und trifft Frauen aller Qualifikationsstufen.

In der konkreten Arbeit

— informieren wir Frauen über alle Belange des Beruflebens wie z. B. Ausbildung und Berufschancen,

— analysieren und begleiten wir familienpolitische und gesetzgeberische Maßnahmen unter frauenpolitischen Gesichtspunkten,

— verlangen wir nach wie vor Arbeitszeitkürzungen, denn sie sind eine der Voraussetzungen, um die traditionelle Rollenverteilung zu verändern,

— veranstalten wir jedes Jahr am 8. März gemeinsam mit den Frauenaus- schüssen der DGB-Gewerkschaften und vielen Ulmer Frauengruppen den Internationalen Frauentag.

Frauen und Männer müssen sich in gleichem Maß die bezahlte wie die unbe- zahlte Arbeit teilen. Gewerkschaftliche Frauenarbeit soll Frauen ermutigen, sich gegen Diskriminierung zur Wehr zu setzen, ihre Belange selbst zu vertre- ten und ihr Selbstbewusstsein durch das gemeinsame Engagement stärken.

Forum für Unternehmerinnen und Gründerinnen e. V.

Syrlinstraße 3, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 921 33 93 info@forum-unternehmerinnen.de www.forum-unternehmerinnen.de

Ansprechpartnerin: Anne Ammann

Was Ihnen das FORUM bietet:

Unternehmerinnen, Gründerinnen und Frauen, die vielleicht erst noch vor- haben, sich selbstständig zu machen, finden hier einen Ort, an dem sie sich einmal im Monat zwanglos treffen können. hier lernen sich Frauen untereinander kennen, knüpfen Kontakte und bahnen Geschäftsbeziehungen an – ganz nach dem Motto: „All Business is local“

(Geschäfte werden vor Ort gemacht).

FORUM-Treffen:

Einmal im Monat und zwar an jedem zweiten Donnerstag des Monats, treffen sich Unternehmerinnen und Gründerinnen zum persönlichen Aus- tausch im „Konzertsaal”, Silcherstraße 2, 89231 neu-Ulm. Wir stellen jeweils die „Frau des Monats“ mit einem Kurzportrait vor. Es folgt ein 30-minütiger themenzentrierter Fachvortrag mit anschließen- dem Workshop. Die Abende beginnen um 20.00 Uhr. Unkostenbeitrag: 4.00 EURO.

Unsere aktuellen Themen finden Sie auf unserer homepage.

ARBEIT UnD BERUF

Frauenbeauftragte der hochschule neu-Ulm

Wileystraße 1, 89231 neu-Ulm

Telefon 0731 / 97 62 14 04 sibylle.brunner@hs-neu-ulm.de www.hs-neu-ulm.de

Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Sybille Brunner

Aufgaben:

Die Frauenbeauftragten beraten und unterstützen die hochschule bei der herstellung der gesetzlich geforderten Chancengleichheit von Frauen und Männern und unterstützen Studentinnen, Professorinnen und weibliche Lehrpersonen.

Die Frauenbeauftragten:

— vertreten Fraueninteressen in allen hochschulgremien

— wirken auf die Erhöhung des Frauenanteils bei Professuren hin

— informieren Studentinnen über Fördermöglichkeiten

— informieren über berufliche Perspektiven von Frauen

— Vermittlung von Schlüsselqualifikationen für Studentinnen

— beraten bei Diskriminierung oder Gewalt gegen Frauen

— beraten Studierende mit Kind zur Vereinbarkeit Studium und Kind

Gleichstellungsbeauftragte beim Bundeswehrkrankenhaus Ulm

Oberer Eselsberg 40, 89081 Ulm

Telefon 0731 / 171 010 92

alexandra1ott@bundeswehr.org

Ansprechpartnerin: Alexandra Ott

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag 7.30 – 16.15 Uhr

Freitag 7.30 – 12 Uhr

Zielsetzung:

§ 1 BGleiG (Bundesgleichstellungsgesetz) Das BGleiG dient der Gleichstellung von Frauen und Männern sowie der Beseitigung bestehender und der Verhinderung künftiger Diskriminierungen wegen des Geschlechts. nach Maßgabe dieses Gesetzes werden Frauen gefördert, um bestehende Benachteiligungen abzubauen. Ziel des Gesetzes ist es auch, die Vereinbarkeit von Familie und Erwerbstätigkeit für Frauen und Männer zu verbessern.

Wir machen uns stark in den Bereichen:

— Unterstützung und hilfestellung der Beschäftigten bei ihren beruf- lichen Vorhaben und Chancengleichheit im Beruf

— Förderung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, z. B. durch flexible

Arbeitszeitmodelle (Teilzeit / Telearbeit)

— Kinderbetreuung / Kindertagesstätte

— hilfestellung bei Fragen zu Mutterschutz, Elternzeit, Elterngeld, Beurlaubungsmöglichkeiten usw.

— Maßnahmen zum Schutz vor sexueller Belästigung und Mobbing

Unsere weiteren Aufgaben:

— Mitwirkung bei allen Maßnahmen im Bundeswehrkrankenhaus, die personell, organisatorisch und sozial die Gleichstellung von Frauen

und Männern betreffen

— Beteiligung bei allen Personalangelegenheiten

— Beratung und Unterstützung in Einzelfällen

— Förderung und Überwachung der Durchführung des Gleichstellungsgesetzes

Gleichstellungsbeauftragte der hochschule Ulm

Eberhard-Finckh-Straße 11, 89075 Ulm

Telefon 0731 / 502 83 15 gleichstellung@hs-ulm.de www.hs-ulm.de

ARBEIT UnD BERUF

Mit allen Fragen, Anregungen und Problemen zum Thema Gleichstellung von Frauen und Männern können Studierende und akademische Angestellte der hochschule Ulm sich an die Gleichstellungsbeauftragte wenden.

Angebot:

— Beratung zur Karriereplanung und Arbeitsplatz

— Begleitung von Personaleinstellungen und Berufungsverfahren

— Informationen zu finanziellen Fördermöglichkeiten

— Entwicklung von Maßnahmen zur Erhöhung des Studentinnenanteils in technischen Studiengängen

— Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf

— Frauenförderplan

— Mitarbeit in zentralen Gremien

— Informationsmaterial und Öffentlichkeitsarbeit zur Situation von Frauen und Männern an der hochschule

Gleichstellungsbeauftragte der Universität Ulm

Gleichstellungsbüro Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm

Telefon 0731 / 502 24 24 renate.ullemeyer@uni-ulm.de www.uni-ulm.de

Ansprechpartnerin: Renate Ullemeyer, Leiterin Gleichstellungsbüro

Die Gleichstellungsbeauftragte der Universität Ulm ist zuständig für das wis- senschaftliche Personal und für Studentinnen. Sie wird vom Senat aus dem Kreis des wissenschaftlichen Personals der Universität für eine Amtszeit von zwei Jahren gewählt. Das Amt wird von Professorinnen nebenamtlich aus- geübt. Die Universitätsgleichstellungsbeauftragte wird bei ihrer Aufgabe von den zwei Stellvertreterinnen und vom Gleichstellungsbüro unterstützt.

Aufgaben sind u.a.:

— Beratung und Unterstützung von Wissenschaftlerinnen und Studentinnen

— Ansprechpartnerin im Problemfeld der sexuellen Belästigung, Mobbing und Stalking

— Entwicklung von Konzepten und Maßnahmen zur Gleichstellung

— Beratung der universitären Organe und Gremien in Fragen der Gleichstellung

— Überprüfung der Umsetzung und der Auswirkung von Gleichstellungsmaßnahmen

— Mitwirkung bei Berufungsverfahren

— Karriereförderung für nachwuchswissenschaftlerinnen

— Vorsitz der Senatskommission zur Gleichstellung der Wissenschaftlerinnen und Studentinnen

handwerkskammer Ulm

Olgastraße 72, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 142 50 info@hk-ulm.de www.hk-ulm.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 8 – 12 Uhr Mittwoch 14 – 16 Uhr und nach Vereinbarung

ARBEIT UnD BERUF

Im Jahr 1995 gab es im handwerkskammerbezirk Ulm 9.563 Berufsausbil- dungsverhältnisse. Der Anteil der weiblichen Lehrlinge betrug 2.051, also rund 21 Prozent. Frauen finden heute Arbeit im handwerk auf allen Positionen, sei es als Ge- sellin oder Meisterin und immer öfter als Betriebsinhaberin. Die handwerks- kammer Ulm spricht gerade deshalb Frauen unterschiedlicher Altersstufen an:

Ausbildung:

— Sind Sie Lehrling und haben Probleme mit Ihrem Ausbildungsbetrieb?

— Sind Sie Lehrling und haben Schwierigkeiten in der Theorie?

— Sind Sie Realschülerin oder Abiturientin und wollen während der Ausbil- dung zusätzliche Qualifikationen erwerben?

Weiterbildung:

— Sind Sie Verkäuferin und wollen Ihr Fachwissen erweitern?

— Sind Sie Gesellin und wollen Meisterin werden?

— Sind Sie Meisterin und wollen sich selbständig machen?

— Sind Sie Unternehmerfrau, kaufmännische Mitarbeiterin oder bereits Mei- sterin und möchten in Sachen Weiterbildung mehr für sich tun?

— Sind Sie im handwerksbetrieb mithelfende Ehefrau oder selbständige Meisterin, die Erfahrungen mit Gleichgesinnten in einem Gesprächskreis austauschen will?

— Sind Sie hausfrau oder streben nach abgeschlossener Kindererziehung den Wiedereinstieg in den Beruf an?

Die handwerkskammer Ulm hält für Sie ein umfangreiches Angebot zur Verfü- gung: Rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gerne!

Industrie- und handelskammer (IhK) Ulm

Olgastraße 97-101, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 17 30 info@ulm.ihk.de

www.ulm.ihk24.de

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag 8 – 17 Uhr Freitag 8 – 14 Uhr.

Die Industrie- und Handelskammer:

— betreut und überwacht die Ausbildung im kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich

— prüft die ausnahmsweise Zulassung zur Abschlussprüfung in den Berufen von Industrie, handel und Dienstleistungen

Angebote:

— Die Industrie- und handelskammer Ulm bietet jährlich mehr als 300 Weiterbildungslehrgänge und Seminare zur beruflichen Qualifi- zierung an. Weitere Informationen unter Telefon 0731 / 17 32 22.

— Die IhK Ulm informiert und berät zum Audit „Familie und Beruf“ der hertie-Stiftung. Weitere Informationen unter Telefon 0731 / 17 31 59.

— Die IhK Ulm berät bei neugründungen von Betrieben, Innovations- und Technologiefragen sowie Umweltschutzfragen und informiert über Wirtschaftsförderungsmaßnahmen. Weitere Informationen zur Beratung von Existenzgründerinnen erteilt das Startercenter unter Telefon 0731 / 17 32 50 oder per E-Mail an startercenter@ulm.ihk.de.

Weitere Informationen zum Angebot siehe „Kontaktstelle Frau und Beruf“

ARBEIT UnD BERUF

Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt an der Akademie Bad Boll

Wirtschafts- und Sozialpfarramt Ulm Grüner hof 1, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 153 85 72 martin.schwarz@ev-akademie-boll.de www.kirchenbezirk-ulm.de

Ansprechpartner: Martin Schwarz

Wir sind Ansprechpartner für Fragen der Arbeitswelt. Wir vermitteln Rat zu Themen wie Burnout oder Mobbing und begleiten Betriebe, Belegschaften und Verantwortliche in schwierigen Situationen. Wir beraten, begleiten und vermitteln hilfen.

Wir knüpfen Kontakte zu Unternehmen, Verbänden, Gewerkschaften und Kammern in der Region. Wir nehmen Stellung zu Fragen von Beschäftigung und Wirtschaftsethik. Wir bieten ein Forum zum offenen Gedankenaustausch. Wir unterstützen Kirchengemeinden und Kirchenbezirke mit unseren Erfah- rungen aus der Arbeitswelt.

Kontaktstelle Frau und Beruf der IhK Ulm

Olgastraße 97-101, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 17 32 05 frauundberuf@ulm.ihk.de www.frauundberuf-ulm.de

Ansprechpartnerin: Christina Schröder

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag 8 – 17 Uhr Freitag 8 – 14 Uhr

Ziel der Kontaktstelle Frau und Beruf ist es, die Chancengleichheit von Frauen im Erwerbsleben zu fördern. Die Kontaktstelle wird von der Industrie- und handelskammer (IhK) Ulm getragen und vom Wirtschaftsministerium Baden- Württemberg unterstützt. Die Kontaktstelle Frau und Beruf ist zuständig für die gesamte IhK-Region. Sie ist mit neun weiteren Kontaktstellen landesweit vernetzt.

Die Kontaktstelle Frau und Beruf bietet Frauen zielgerichtete Unterstützung in allen beruflichen Fragen, ermutigt Frauen und eröffnet ihnen neue Wege zur Verwirklichung ihrer beruflichen Ziele. Darüber hinaus engagiert sich die Kon- taktstelle Frau und Beruf in Ulm für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und unterstützt Frauennetzwerke.

Wir bieten Orientierung, individuelle Beratung, zielgerichtete Informationen und maßgeschneiderte Veranstaltungen an für

— Berufseinsteigerinnen

— Berufsrückkehrerinnen

— Existenzgründerinnen

— Frauen in Führungspositionen

Vom Bewerbungstraining bis zum Führungsseminar entwickelt die Kontakt- stelle gezielte Angebote, um Frauen bei ihrem beruflichen Weiterkommen zu unterstützen.

Individuelle Beratungsgespräche werden je nach Terminvereinbarung ange- boten. Das Beratungsangebot ist neutral, vertraulich und kostenlos. Weitere Informationen sind auf der Internetseite www.frauundberuf-ulm.de erhältlich.

Kreislandfrauenverband Ulm

Ringstraße 87, 89129 Langenau-Albeck

Telefon 07345 / 66 45 Evelyn.haydt@t-online.de www.kreislandfrauen-ulm.de

Ansprechpartnerin: Evelyn haydt

ARBEIT UnD BERUF

Weiterbildung und Information, Interessenvertretung der Landfrauen

Der Landfrauenverband Württemberg e.V. ist

— ein überkonfessioneller und parteipolitisch neutraler Frauenverband

mit derzeit ca. 55.000 Mitgliedern in 650 Ortsvereinen,

— offen für alle Frauen, die im ländlichen Raum leben,

— auf Landesebene Mitglied im Landesfrauenrat Baden-Württemberg,

— auf Bundesebene Mitglied beim Deutschen Landfrauenverein, der mit ca. 500.000 Mitgliedern einer der größten Frauenverbände Deutschlands ist.

Der Landfrauenverband hat sich zur Aufgabe gemacht

— seine Mitglieder auf beruflichem, politischem und kulturellem Gebiet zu informieren und weiterzubilden,

— die Lebensverhältnisse auf dem Land zu verbessern und somit das Seine dazu beizutragen, den ländlichen Raum lebens- und liebenswert zu erhalten,

— das Verständnis zwischen Land- und Stadtbevölkerung zu verbessern,

— die Interessen der Landfrauen in berufsständischen Gremien zu vertreten.

Der Landfrauenverband arbeitet auf Orts-, Kreis-, Bezirks- und Landesebene. Der Landfrauenverband bietet Weiterbildung durch Vorträge, Kurse, Seminare und Lehrfahrten. Bei uns kann jedes Mitglied seine eigenen Wünsche und Anregungen in die Vereinsarbeit einbringen.

Wir begegnen in unserem Leben vielen verschiedenen einzigartigen Menschen. Begegnungen machen das Leben lebenswert, besonders bei den Landfrauen!

Soroptimist International (SI) Deutsche Union

Schwörhausgasse 10, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 15 30 17 engels@vh-ulm.de www.soroptimist.telebus.de

Ansprechpartnerin: Dr. phil. Dagmar Engels

Soroptimist International ist eine internationale Vereinigung berufstätiger Frauen, deren verbindlicher Grundsatz parteipolitische und konfessionelle neutralität und Toleranz ist. SI ist z. Zt. in 124 Ländern der Erde mit ca. 90.000 Mitgliedern in rund 3000 Clubs vertreten.

Die Deutsche Union von Soroptimist International ist Mitglied im Deutschen Frauenrat. SI hat als non-Governmental Organisation (nGO) konsultativen und teils antragsberechtigten Status bei folgenden Unterorganisationen der Vereinten nationen (Un): Zentrum für soziale Entwicklung und humanitäre Angelegenheiten (DSDhA), Wirtschafts- und Sozialrat (ECOSOC), Internatio- nale Arbeitsorganisation (ILO), Umweltorganisation (UnEP), Organisation für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UnESCO), hochkommissar für Flüchtlinge (UnhCR), Weltkinderhilfswerk (UnICEF), Weltgesundheitsorganisation (WhO). Um die Rechte und Pflichten, die sich aus dem konsultativen Status von SI bei den Un-Vertretungen ergeben, wirkungsvoll wahrzunehmen, werden alle Aktivitäten in die Sachbereiche wirtschaftliche und gesellschaftliche Entwick- lung, Erziehung und Kultur, Umwelt, Gesundheit, Menschenrechte und Stel- lung der Frau und internationale Verständigung zugeordnet.

Unsere Ziele:

— hohe ethische Werte im Berufs- und Geschäftsleben wie auch in den anderen Lebensbereichen wahren

— Sich für die Menschenrechte und besonders für Verbesserung der Stellung der Frau einsetzen

— Freundschaft und das Gefühl der Zusammengehörigkeit der Soroptimistinnen aller Länder vertiefen

— hilfsbereitschaft und menschliches Verstehen fördern

— Weltweit zu internationaler Verständigung und Achtung beitragen

Unternehmerfrauen im handwerk ufh Arbeitskreis Ulm

Königstraße 64 / 1, 89165 Dietenheim

Telefon 07347 / 96 50 14 j.semler@semler-fenster.de www.ufh-bw.de

Ansprechpartnerin: Jutta Semler

ARBEIT UnD BERUF

Wir sind ein Kreis aufgeschlossener, beruflich engagierter, in handwerks- unternehmen tätiger Unternehmerfrauen, die Mitverantwortung tragen und bereit sind, sich weiterzubilden durch ständigen Erfahrungsaustausch und branchenübergreifende Vorträge und Seminare.

Wir wollen die Unternehmerfrauen stark machen für die ständig wach- senden Anforderungen im komplexen Aufgabenbereich eines handwerks- unternehmens.

In monatlichen Veranstaltungen wird das Wissen durch gezielte Weiter- bildungsmaßnahmen vertieft. Die Veranstaltungen entnehmen Sie dem jeweiligen Jahresprogramm.

Themen:

Erfolgreiche Unternehmensführung; Arbeitsrecht; Steuerrecht; Gesundheit;

Versicherung, Finanzen; Werksbesichtigungen; Unternehmensnachfolge.

Verband berufstätiger Mütter e. V. Regionalstelle Ulm

Örlinger-Tal-Weg 99, 89081 Ulm

Telefon 0731 / 927 46 42 Info.vbm-ulm@berufstaetige-muetter.de www.berufstaetige-muetter.de

Ansprechpartnerin: Katja Maier

Offener Treff:

Jeden ersten Freitag im Monat, 20 Uhr, im Café im Kornhauskeller, hafengasse 19, Ulm (außer in den Ferien).

Der Verband berufstätiger Mütter e. V. ist die einzige Lobby in Deutschland für Frauen, die mit Kind(-ern) berufstätig sind. Der vbm informiert rund um die Berufstätigkeit mit Kind(-ern) und bietet ein netzwerk auf regionaler und bun- desweiter Ebene.

Beim offenen Treff in Ulm sind alle Frauen herzlich willkommen, die sich mit anderen in ähnlichen Lebenssituationen treffen und austauschen wollen! Wir freuen uns auf Euch!

Bundesweit versteht sich der vbm als Interessenvertretung und fordert eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, berät durch Expertinnen und bietet Mitfrauen eine Online-Rechtsbera- tung durch eine erfahrene Rechtsanwältin.

Arbeit und Beruf

siehe auch Rubrik

ERWAChSEnEnBILDUnG

ARBEIT UnD BERUF

— Frauenakademie an der Ulmer Volkshochschule

— Ulmer Volkshochschule

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

— Psychologische Beratungsstelle, Diakonieverband Ulm / Alb-Donau

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT UnD SExUALITÄT

— Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ulm e. V.

REChTSBERATUnG UnD FInAnZEn

— Amtsgericht Ulm

— Deutsche Rentenversicherung BW, Auskunfts- und Beratungsstelle

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

— Stadt Ulm, Integrationsfachdienst (Behinderung und Integration) Telefon 0731 / 880 17 10

— Andere Baustelle Ulm e. V., Jugendberufshilfe Ulm Telefon 0731 / 140 05 70

— Arbeitslosengeld II, Agentur für Arbeit Telefon 01801 / 55 51 11 (Festnetz: 3,9 ct / min)

— Berufsinformationszentrum BiZ der Agentur für Arbeit Telefon 01801 / 55 51 11 (Festnetz: 3,9 ct / min)

— Caritas Ulm, Jugendberufshilfe Ulm Telefon 0731 / 206 30

— Frauenvertreterin der Universität Ulm, nichtwissenschaftlicher Bereich Telefon 0731 / 502 28 16

— Institut fakt-ori, Institut für berufliche Bildung Telefon 0731 / 20 79 40

— Kolping-Bildungszentrum Ulm der Diözese Rottenburg Telefon 0731 / 14 00 10

— Valckenburgschule Telefon 0731 / 92 03 80

ERWAChSEnEnBILDUnG

Deutscher Evangelischer Frauenbund – Ortsverband Ulm

 

37

Evangelisches Kreisbildungswerk

 

38

Familien-Bildungsstätte Ulm e. V.

 

39

Frauenakademie an der Ulmer Volkshochschule

 

40

Frauenring Ulm / neu-Ulm

 

41

haus der Begegnung

 

42

Katholische Erwachsenenbildung – Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e. V.

43

Ulmer Volkshochschule

 

44

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

45

erwachsenenbildung

erwacHsenenbildung

ERWAChSEnEnBILDUnG

Deutscher Evangelischer Frauenbund Ortsverband Ulm

Salzstadelgasse 19, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 602 33 89 margarete.werner@gmx.de

Ansprechpartnerin: Margarete Werner

Treffen:

Jeden ersten Dienstag im Monat 15 – 17 Uhr geselliges Beisammensein

und Vortrag im haus der Begegnung.

Bildungsarbeit und ehrenamtliches Engagement auf sozialen und anderen Arbeitsgebieten in Kirche und öffentlichem Leben sind Schwerpunktbereiche des Deutschen Evangelischen Frauenbundes.

Der Deutsche Evangelische Frauenbund ist ein übergemeindlich organisierter Mitgliedsverband. Als selbständiger Frauenverband möchte er die Aktivität der Frauen in der Kirche fördern und auch solche Frauen ansprechen, die den direkten Bezug zu ihrer Kirchengemeinde verloren haben. Durch den Deut- schen Evangelischen Frauenbund möchten seine Mitglieder hilfen zur eigenen Urteilsbildung und zu notwendiger Qualifikation erhalten und in einer Gemein- schaft Mut zu Mitverantwortung und Engagement gewinnen.

Der Deutsche Evangelische Frauenbund wurde 1899 gegründet. Seine Initia- torinnen waren Frauen, die nicht länger Zuschauerinnen des Geschehens in Kirche und Gesellschaft bleiben wollten, sondern es erforderlich fanden, sich als Glieder ihrer Kirche im Verständnis ihres Glaubens in die geistige und soziale Auseinandersetzung ihrer Zeit einzuschalten und an sinnvollen Verän- derungen mitzuwirken. Bildungsarbeit und ehrenamtliches Engagement auf sozialen und anderen Arbeitsgebieten in Kirche und öffentlichem Leben sind, wie vor 100 Jahren, Schwerpunktbereiche des Deutschen Evangelischen Frau- enbundes. Jede interessierte Frau ist willkommen.

Evangelisches Kreisbildungswerk für die Kirchenbezirke Blaubeuren und Ulm

Grüner h of 7, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 223 35 info@kbw-blaubulm.de www.kbw-blaubulm.de

Geschäftsführer: Joachim Scheeff

Unser Ziel ist die Förderung der kirchlichen Bildungsarbeit.

Wir bieten:

— Seminare zu verschiedenen Themen wie: Tod des Partners, Spiritualität, Tanz, Atem und Meditation, Einkehrtage

— Studienfahrten

— Beratung und Unterstützung von MitarbeiterInnen, Gruppen und Gemeinden durch Arbeitsmittel, Medien, pädagogische und methodische hilfen, Themen- und Veranstaltungsvorschläge, Ver- mittlung von ReferentInnen

— Weiterbildung und Förderung von ehrenamtlichen MitarbeiterInnen in Gemeinden und Bezirken durch Seminare, Praxisbegleitung, Arbeitstage, Materialien

— Zusammenarbeit mit anderen Bildungseinrichtungen wie haus der Begegnung, Evang. Frauen in Württemberg, Katholisches Bildungswerk, Evang. Bildungswerke Oberschwaben und Göppingen, hospiz Ulm

Familien-Bildungsstätte Ulm e. V.

Sattlergasse 6, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 96 28 60 anmeldung@fbs.ulm.de www.fbs.ulm.de

Die Familien-Bildungsstätte bietet ein breites Spektrum an Kursen zu Erziehungs- und Familienfragen, wie auch zu gesellschaftlichen und politischen Themen. halbjährlich bieten wir über 900 Veranstaltungen in Ulm und in 6 Gemeinden des Alb-Donau-Kreises an.

Bei der Gestaltung des Programms ist es uns wichtig, die Vielfalt und Vielschich- tigkeit des (Familien-)Lebens zu berücksichtigen und ein ganzheitliches An- gebot für Leib, Seele und Geist zu machen, das die persönliche Weiterentwick- lung bei Groß und Klein unterstützt, entsprechend unserem Motto:

„Damit Familie Spaß macht!“

Angebote u. a.:

— Angebote zur frühkindlichen Bildung, Elternbildung zur Erziehungskompetenz

— Geburtsvorbereitungskurse, Krabbelgruppen, Spielkreise für Eltern und Kinder

— EDV und Medienpädagogik, allgemeine Weiterbildung

— Gesundheits-, Bewegungs- und Entspannungsangebote

— Kunst- und Kreativkurse, Ernährung, Kochen, Mode und nähen

— Motivationskurse für Frauen zur Wiederaufnahme einer beruflichen Tätigkeit

Unser Programm erscheint jeweils im Januar und Juli.

Frauenakademie an der Ulmer Volkshochschule

Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 15 30 40 krauss@vh-ulm.de www.frauenakademie-ulm.de

Ansprechpartnerin: Gesa Krauß

Unterrichtszeit: Ein bis zwei Vormittage pro Woche Kursbeginn: Für Erstsemester einmal jährlich im September

Die Frauenakademie ist ein kontinuierliches Weiterbildungsangebot für Frauen aller Altersgruppen. Ob allein oder in Gemeinschaften lebend, ob mit Kin- dern oder ohne, ob in bezahlten oder unbezahlten Arbeitsverhältnissen oder im (Vor-)Ruhestand, Frauen in unterschiedlichsten Lebenssituationen wird hier die Möglichkeit geboten, ihren horizont zu erweitern und neue Pers- pektiven zu entwickeln. Der Schwerpunkt des Angebots liegt im Bereich der Allgemeinbildung.

Die ersten beiden Semester dienen der Orientierung: Am festen Unterrichts- tag Dienstag werden Themen aus den Sachgebieten Politik und Gesellschaft, Literatur und Kommunikation behandelt. Wahlweise kann zusätzlich der Donnerstag mit Angeboten aus Kunstgeschichte, Philosophie, Wirtschaft, natur- wissenschaft und Frauen und Recht belegt werden. Es wird in festen Gruppen gearbeitet. Ab dem dritten Semester löst sich der feste Gruppenverband auf, und jede Frau stellt sich ihren individuellen Stundenplan aus einem vielfältigen Angebot selbst zusammen. Der Studiengang „Frauenakademie“ kann mit dem Frauenakademie-Zertifikat abgeschlossen werden.

Die Einschreibung erfolgt semesterweise. Die Teilnahme an der Frauenakade- mie ist auf dem hintergrund aller Bildungsabschlüsse und Berufserfahrungen möglich.

Beruflicher Wiedereinstieg:

Für Frauen, die gezielt den beruflichen Wiedereinstieg planen, besteht die

Möglichkeit, das Modulsystem „Frau und Beruf“ zu belegen. Wer mehr erfah- ren möchte, kann eine Broschüre anfordern und eine der Informationsveran- staltungen besuchen.

Frauenring Ulm / neu-Ulm

Burgsteige 10, 89075 Ulm

Telefon 0731 / 663 81

Ansprechpartnerin: helga Ludwig

ERWAChSEnEnBILDUnG

Der Verein ist überparteilich, überkonfessionell, gemeinnützig.

Unsere Zielsetzung:

Gesellschaftspolitische Arbeit, nationale, internationale und europäische Zusammenarbeit, Verbesserung der Lebensbedingungen von Frauen, Gleich- stellung der Frauen auf allen Gebieten, Weiterbildungsprojekte für Frauen.

Tätigkeiten im Ulmer Ortsring

Weiterbildung:

— Teilnahme an Seminaren

— Abgeordnete im Frauenrat

— Abgeordnete in Fachausschüssen

— Vorträge

— Kunstreisen

— Gedächtnistraining

— Betriebsbesichtigungen

Soziales:

— Senioren-Besuchsdienst

— Mitarbeit bei Unicef

— Partnerschaft mit Mogiliew / Weißrussland

— hausaufgabenbetreuung

— Betreuung von Kindergruppen mit handarbeiten und hauswirtschaftlichem

— Besichtigungen von staatlichen Einrichtungen

— spontane hilfe und Spenden

Geselliges:

— Weiberfasnet mit Kabarett

— Kontaktpflege mit Wanderung

— Spielkreis

— Ausflüge

— Kontakte zu Landfrauen

haus der Begegnung

Grüner h of 7, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 92 00 00 info@hdbulm.de www.hausderbegegnungulm.de

Das haus der Begegnung ist ein Begegnungs- und Bildungszentrum der Evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ulm.

Wir laden ein zu Veranstaltungen über vielfältige Problemfelder des Lebens, sowie zu Kursen, die auf die Förderung der Kreativität und Ganzheitserfah- rungen hin ausgerichtet sind. Auch bringen wir in verschiedenen (Selbsthilfe-) Gruppen Menschen miteinander ins Gespräch, um ihnen in besonderen Situationen Begleitung und hilfe anzubieten.

Wir bieten in unserem Programm Vorträge und Seminare zu Religion und Weltanschauung, Politik und Zeitgeschehen, Lebensfragen und Lebensbewäl- tigung, Literatur, Kunst und Kultur, Theater und Märchenarbeit. Kurse und Gruppen zu Meditation und Selbsterfahrung, Kreativität, Musik, Tanz und Folklore, Selbsthilfegruppen, etc.

Unsere Räume können für Veranstaltungen eigener Art angemietet werden.

ERWAChSEnEnBILDUnG

Katholische Erwachsenenbildung Bildungswerk Alb-Donau-Kreis und Stadt Ulm e. V.

Olgastraße 137, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 920 60 20 keb.ulm@drs.de www.keb-ulm.de

Sprechzeiten:

Montag bis Freitag 8.30 – 12 Uhr, Montag und Mittwoch 14 – 16 Uhr

Das Katholische Bildungswerk bietet in den Stadtteilen der Stadt Ulm regel- mäßige Frauenseminare an. Die jeweiligen Themen und Referate nehmen Fragen, Anliegen und Wünsche der Frauen auf.

Inhalte: Frauenthemen, Erziehungsfragen, Kulturelles, religiöse Fragen, Ernäh- rung, Gesundheit, Yoga-Kurse, Bastelkurse und Geselligkeit.

Die Leiterinnen der einzelnen Gruppen bestimmen ihr Programm selbst und führen die Veranstaltungen in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk durch. Unterstützung erhalten die Leiterinnen auch durch Fortbildungsveranstal- tungen und regelmäßige Leiterinnen-Runden.

Leiterinnen von Spielkreisen (Eltern-Kind-Gruppen) in Gemeinden erhalten Informationen, Unterstützung beim Aufbau von neuen Gruppen, hilfestellung und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bei regelmäßigen Leiterinnen- Runden. Auch durch Bildungsveranstaltungen zu familien-, erziehungs- und frauenspezifischen Themen und finanzieller Förderung werden Frauen unter- stützt.

Treffpunkte der Frauenseminare:

(In der Regel einmal im Monat, zum Teil mit Kinderbetreuung)

— Gemeindehaus St. Georg, Beethovenstraße 1, dienstags 9.15 – 11.15 Uhr

— Gemeindehaus Guter hirte Böfingen, haslacher Weg 30, mittwochs 20 – 22 Uhr

— Gemeindehaus Mariä himmelfahrt Söflingen, harthauser Straße 36, mittwochs 9 – 11 Uhr

— Gemeindehaus St. Maria Suso, Mähringer Weg 51, dienstags 9 – 11 Uhr

— Gemeindehaus St. Martin Wiblingen, Schloßstraße 44, montags 9 – 11 Uhr

Spielkreise:

Auskunft zu den Angeboten der Spielkreise und die jeweiligen Kontaktdaten

der Leiterinnen können Sie bei uns erfragen.

Ulmer Volkshochschule

Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 15 30 17 info@vh-ulm.de www.vh-ulm.de

Bürozeiten:

Montag bis Donnerstag 10 – 12.30 Uhr und 14 – 17 Uhr Freitag 10 – 12.30 Uhr

Die Ulmer Volkshochschule (vh) ist die größte Erwachsenenbildungseinrich- tung in der Region. Zweimal im Jahr erscheint das Programmheft mit etwa 1200 Kursangeboten und 250 offenen Veranstaltungen.

Frauen stellen 75 Prozent aller BesucherInnen der vh-Angebote. In allen Themenbereichen gibt es Kurse, die nur für Frauen ausgeschrieben sind. Das Angebot der vh reicht von der allgemeinen politischen und kulturellen Bildung über den Kreativ- und Gesundheitsbereich bis zu Sprachen und der beruflichen Bildung. Gerade im EDV-Bereich und im Bereich kaufmänni- sche Berufsausbildung gibt es Angebote, die speziell auf Frauen zugeschnit- ten sind.

Frauen mit Familienpass oder in wirtschaftlich schwierigen Situationen (z. B. Arbeitslosigkeit, Sozialgeld) können bei der vh 20 Prozent Ermäßigung auf fast alle Gebühren beantragen.

Erwachsenenbildung

siehe auch Rubrik

ARBEIT UnD BERUF

— Agentur für Arbeit Ulm

— BInE

— handwerkskammer Ulm

— Industrie- und handelskammer (IhK) Ulm

— IB Internationaler Bund e. V.

— Kontaktstelle Frau und Beruf

— Kreislandfrauenverband Ulm

— Unternehmerfrauen im handwerk

LEBEn MIT KInDERn

— Tagesmütterverein Ulm e. V.

SEnIORInnEn UnD GEnERATIOn 50 +

— Generationentreff Ulm / neu-Ulm e. V.

— Rost Frei

— ZAWiW

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

— Evangelische Akademie Bad Boll Telefon 07164 / 790

— Institut fakt-ori, Institut für berufliche Bildung Telefon 0731 / 20 79 40

— Kolping-Bildungszentrum Ulm der Diözese Rottenburg Telefon 0731 / 14 00 10

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

Arbeiter-Samariter-Bund – Ambulante Jugendhilfe

 

49

Caritas Ulm – Psychologische Beratungsstelle

 

50

Caritas Ulm – Sozial- und Lebensberatung

 

51

Deutscher Kinderschutzbund Ulm / neu-Ulm e. V.

 

52

Diakonische Bezirksstelle – Familien-, Lebens- und Sozialberatung

 

53

Psychologische Beratungsstelle – Diakonieverband Ulm / Alb-Donau

 

54

Schulpsychologische Beratungsstelle

 

55

spiel gut

 

56

Telefonseelsorge Ulm / neu-Ulm e. V.

 

57

Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familien- hilfe – guterhirte

 

58

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

59

Familie und Partn

47

nerscHaFt

Arbeiter-Samariter-Bund Ambulante Jugendhilfe

Grimmelfinger Weg 37, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 93 77 14 03 jochen.heilemann@asb-ulm.org www.asb-ulm.org

Ansprechpartner: Jochen heilemann

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

Unsere Jugendhilfestation bietet verschiedene ambulante hilfen an, damit Familien, Kinder und Jugendliche ihr Leben besser bewältigen können:

— Sozialpädagogische Familienhilfe

— Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuung

— Erziehungsbeistandschaft

— Psychosoziale Trainingsmaßnahmen für Jugendliche in Problemlagen

— Soziale Gruppenarbeit

— Betreuung seelisch Behinderter

— Projekte nach Bedarf

— Sozialpädagogisch begleitete Arbeitsstunden

Welche hilfe für Sie die beste ist, finden wir gemeinsam heraus.

Caritas Ulm Psychologische Beratungsstelle

Olgastraße 137, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 20 63 20 aichinger@caritas-ulm.de www.caritas-ulm.de

Ansprechpartner: herr Aichinger

Online-Beratung unter www.caritas-ulm.de

Die Psychologische Beratungsstelle der Caritas bietet Kindern, Jugendlichen, Eltern und anderen Erziehungsberechtigten Unterstützung bei der Klärung und Bewältigung individueller und familienbezogener Probleme, bei der Lösung von Erziehungsfragen sowie bei der Bewältigung von Trennung und Scheidung.

Es gibt vielfältige Anlässe, sich in der Psychologischen Beratungsstelle der Caritas Ulm anzumelden: Erziehungs- und Familienfragen, bei Trennung und Scheidung, wenn Kinder betroffen sind, Sorgen bei Auffälligkeiten der eige- nen Kinder, wenn Kinder oder Jugendliche unter Problemen leiden oder das Zusammenleben von Konflikten und Streitigkeiten geprägt ist.

Wir bieten:

— Beratungsgespräche

— Elternabende und Vorträge

— Gruppentherapie für Kinder

— heilpädagogische und therapeutische Arbeit mit Kindern, Jugendlichen, Familien und Gruppen

— Online-Beratung

— Präventionsangebote für Kindergärten und Schulen

— psychologische, psychosoziale und heilpädagogische Diagnostik

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

Caritas Ulm Sozial- und Lebensberatung

Olgastraße 137, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 20 63 20 ksb@caritas-ulm.de www.caritas-ulm.de

AnsprechpartnerIn: Monika Betz, Marijan Basic

Online-Beratung unter www.caritas-ulm.de

Die Angebote der Sozial- und Lebensberatung richten sich an Menschen aller Altersgruppen, nationalitäten und Konfessionen sowie an Familien und Einzel- personen aus Ulm und dem Alb-Donau-Kreis. Sämtliche Beratungsgespräche erfolgen vertraulich; die Schweigepflicht ist gewährleistet. Die Beratung erfolgt grundsätzlich kostenfrei!

Angebote der Sozial- und Lebensberatung

— Beratung bei persönlichen und familiären Krisen wie z. B. Trennung und Scheidung

— Beratung und hilfen in materiellen und finanziellen notlagen

— Beratung und Unterstützung in sozialrechtlichen Angelegenheiten

— Gemeinsame Entwicklung von hilfeplänen (hilfe zur Selbsthilfe)

— Individuelle Beratung in Fragen zur Lebensbewältigung

— Krisenintervention

— Unterstützung im Kontakt mit Behörden, Arbeitgebern und weiteren Stellen

— Vermittlung von Mütter- und Mutter-Kind-Kuren

— Geschäftsführung der Arbeitsgemeinschaft für Organisierte nachbarschaftshilfe

— Mitarbeit in kommunalen netzwerken

— Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen / Freiwilligen und Arbeitskreisen

Deutscher Kinderschutzbund Ulm / neu-Ulm e. V.

Olgastraße 125, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 280 42 info@kinderschutzbund-ulm.de www.kinderschutzbund.de

Ansprechpartner: Dr. Dietrich Eberhardt

Termine nach Vereinbarung:

Montag bis Donnerstag 8 – 12.30 Uhr und 13 – 16 Uhr

Freitag 11 – 12 Uhr

Der Ortsverband „Kinderschutzbund Ulm / neu-Ulm“ wurde 1974 gegründet. Er versteht sich als Verband, der die Bedürfnisse und nöte von Kindern sehr ernst nimmt. Der Ortsverband kümmert sich um die Rechte von Kindern in der Region und trägt ihr Anliegen in die Bevölkerung und in politische Gremien. Als Sprachrohr versucht er, den Kinderinteressen mehr öffentliches Gewicht zu verleihen. Kinderfreundliche haltungen und Entscheidungen sind noch lange nicht selbst- verständlich. hier die Lebensbedingungen zu verbessern, ist ein entschiedenes Anliegen.

Daneben leistet der Ulmer Verband des Kinderschutzbundes praktische hilfe in Familienfragen und bei Problemen von oder mit Kindern. Er ist Ansprech- partner und bietet professionelle hilfe in allen Fragen der Kindererziehung. Die Situation der Kinder steht im Mittelpunkt, egal ob sie zu Leidtragenden bei familiärer oder sexueller Gewalt oder während einer Elterntrennung seelisch zerrissen werden.

Seit 1990 ist der Verein Träger einer Psychologischen Beratungsstelle mit den Schwerpunkten Gewalt gegen Kinder, Elterntrennung, Erziehungsfragen und Familienkonflikte.

Angegliedert an die Psychologische Beratungsstelle ist die „Kontaktstelle ge- gen Gewalt“, die seit 1999 besteht. Themenschwerpunkte sind hier sexueller Missbrauch, körperliche und seelische Misshandlung und Vernachlässigung.

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

Diakonische Bezirksstelle Familien-, Lebens- und Sozialberatung

Grüner hof 1, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 153 85 00 oder 03 etoth@kirche-diakonie-ulm.de www.diakonie-ulm.de

Ansprechpartnerin: Elke Toth

Vielfältige soziale und persönliche notsituationen können Beratungsanlass sein. Ihre Ursachen, ihr Zusammenwirken und mögliche Problemlösungen sind Inhalt der Beratung.

Wechseln Sie einfach die Perspektive:

Ein Gespräch mit uns hilft sicher, einen neuen Blickwinkel zu bekommen. Wir nehmen uns Zeit für Sie und was Sie beschäftigt, indem wir Ihnen zuhören und Problemlösungen anbieten. Gemeinsam können wir nach neuen Wegen suchen oder einfach nur Brücken bauen.

Unsere Schwerpunkte:

— Wir beraten und unterstützen Sie in persönlichen und sozial- rechtlichen Fragen

— Wir bieten spezielle Beratung für Überschuldete an und vermitteln materielle und finanzielle hilfen in begründeten notlagen

— Psychosoziale Beratung in persönlichen Krisen und Lebensfragen sowie bei familiären Konfliktsituationen

— Wir vermitteln Kuren für Mütter / Väter mit ihren Kindern

— Wir informieren Sie über weitergehende hilfen und arbeiten mit anderen Fachdiensten zusammen

Psychologische Beratungsstelle Diakonieverband Ulm / Alb-Donau

Grüner hof 3, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 153 84 00 psychberatungstelle@kirche-diakonie-ulm.de www.diakonie-ulm.de

Termine nach Vereinbarung:

Werktags 9 – 12 Uhr und 14 – 16 Uhr

Wir sind eine Gruppe von BeraterInnen mit psychologischer, psychothera- peutischer, sozialpädagogischer und theologischer Ausbildung. Unsere Arbeits- formen sind Einzelgespräche, Paargespräche, Familiengespräche, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie und Gruppen. Jede und jeder kann zu uns kommen, unabhängig von Konfession oder Alter.

Sie können zu uns kommen, wenn Sie Schwierigkeiten haben

— mit sich selbst

— mit Ihrem Partner

— mit Ihrer Familie

— mit Ihren Kindern

— im Umgang mit anderen Menschen

— am Arbeitsplatz

Wir hören Ihnen zu und versuchen gemeinsam mit Ihnen, Lösungen für Ihre Probleme zu finden. So wie Schwierigkeiten nicht von heute auf morgen entstehen, können sie auch nicht von heute auf morgen einfach durch Rat- schläge gelöst werden. Die Beratungsdauer kann deshalb von Fall zu Fall verschieden sein. Wir sind dabei auf Ihre Bereitschaft angewiesen, an der Lösung Ihrer Probleme mitzuarbeiten.

Alles, was in der Beratung besprochen wird, unterliegt unsererseits der Schweigepflicht.

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

Schulpsychologische Beratungsstelle

Oberschulamt, Olgastraße 109 (3. OG), 89073 Ulm

Telefon 0731 / 189 27 30 spbs@ul.ssa-bc.kv.bwl.de www.kultusportal-bw.de

Die Schulpsychologische Beratungsstelle ist eine überörtliche Anlaufstelle für alle Schularten und Klassenstufen in Ulm und im Alb-Donau-Kreis sowie für den Zweiten Bildungsweg.

Unser Angebot für Eltern und SchülerInnen:

Die Schulpsychologinnen und -psychologen bieten hilfestellungen für Eltern

und SchülerInnen bei Problemen verschiedener Art, die im Bereich Schule liegen:

— Lern- und Arbeitsstörungen

— Starken Motivationsstörungen

— Konzentrationsstörungen

— ADhS

— Schul- und Prüfungsängsten

— Soziale und emotionale Probleme, Mobbing

— Bei gestörter Beziehung zur Schule

— Schulversagen

Angebot für Schulleitung und Lehrkräfte

— Psychologische notfallhilfe

— Allgemeine und schulinterne Lehrerfortbildung

— Individuelle Beratung und Gruppensupervision

Ihre erste Ansprechperson für Schullaufbahnfragen und Lern- und Leistungs- störungen (Lese-Rechtschreibprobleme, Rechenschwäche) ist der Beratungs- lehrer oder die Beratungslehrerin der Schule.

spiel gut

neue Straße 77, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 656 53 kontakt@spielgut.de www.spielgut.de

Ansprechpartnerin: Ingetraud Palm-Walter Sprechzeiten: Montag bis Freitag 9 – 13 Uhr

Der „spiel gut Arbeitsausschuss Kinderspiel + Spielzeug“ bemüht sich seit 1954, die Öffentlichkeit und insbesondere die Eltern über die große Bedeutung des Spielens für die körperliche, geistige, emotionale und soziale Entwicklung des Kindes aufzuklären und ihnen zu helfen, das Spiel auch durch geeignetes Spielzeug zu fördern.

Die Mitglieder sind WissenschaftlerInnen und PraktikerInnen auf allen

Gebieten, die für das Kinderspiel von Bedeutung sind: Pädagogik, Psychologie, Medizin, Spielpädagogik, Soziologie, Technik, ExpertInnen für Design, Elek-

tronik, Chemie, Umweltschutz, Kunst- und Werkerziehung

ihnen sind zusätzlich selbst Eltern oder Großeltern. Sie arbeiten ehrenamtlich und dürfen nicht wirtschaftlich am Spielzeug interessiert sein.

Die Empfehlung „spiel gut“ besagt, dass ein Spielzeug mit Kindern erprobt und von Fachleuten geprüft wurde – mit positivem Ergebnis. Ihre Kriterien sind:

Spielwert, Material, Verarbeitung, Konstruktion, Sicherheit, Umweltverträglich- keit, Gestaltung, Größe, Menge, Verpackung, Qualität der Anleitung, altersge- rechte Eignung. Eine ausführliche Beschreibung und Begründung finden Sie in unserer Publikation „Vom Spielzeug und vom Spielen“ Ratgeber für Kinderspiel und Spielzeug. Außerdem erscheint zweimal jährliche eine aktualisierte CD- Rom mit geprüftem und empfehlenswertem Spielzeug.

Die meisten von

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

Telefonseelsorge Ulm / neu-Ulm e. V.

Postfach 4070, 89030 Ulm

Telefon 0800 / 111 01 11 info@telefonseelsorge-ulm.de www.telefonseelsorge-ulm.de

Die Telefonseelsorge bietet Seelsorge und Beratung in Krisen und schwierigen Lebenslagen.

Sie erreichen uns rund um die Uhr, wir arbeiten anonym, die Anrufe sind ge- bührenfrei. Wir geben Auskunft und geben Informationen zu weiterführenden Angeboten im psychosozialen Bereich.

Unser Angebot richtet sich an:

— Menschen in suizidalen und anderen Krisen

— Menschen mit Problemen in ihren Beziehungen

— Menschen mit chronischen seelischen oder körperlichen Beeinträchtigungen

— Menschen, die sich auf eine Begegnung einlassen

Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe guterhirte

Prittwitzstraße 13-17, 89075 Ulm

Telefon 0731 / 92 27 00 susanne.denoix@guterhirte-ulm.de www.guterhirte-ulm.de

Sprechzeiten: täglich 8 – 17 Uhr

Angebote:

Ambulante Familienhilfe

Telefon 0731 / 922 70 83 Ansprechpartnerin: Elke Lux-Scheffler Unser Team bietet u. a. sozialpädagogische Familienhilfe, Erziehungsbeistand- schaft, soziale Gruppenarbeit, betreutes Jugendwohnen. Die Betreuung wird über die örtlichen Jugendämter aktiviert.

Kindertagesstätten Bärenhöhle und Wichtelburg

Telefon 0731 / 922 70 45 Ansprechpartnerin: Susanne Sauter Öffnungszeiten: 6.30 – 17.30 Uhr Für Kinder im Alter von 6 Monaten bis 6 Jahren Die Bärenhöhle hat ihren Schwerpunkt für alleinerziehende und berufstätige

Mütter und Väter aus dem Raum Ulm. Die Wichtelburg für alleinerziehende Studentinnen und Studenten. In den Kindertagesstätten wird nach den pädagogischen Grundsätzen der Reggio-Pädagogik gearbeitet. Die Förderung umfasst Erziehung, Bildung und Betreuung der Kinder und eine enge Zusammenarbeit mit Eltern und ggf. weiteren wichtigen Bezugspersonen.

Mutter-Kind-Wohnen

Telefon 0731 / 922 70 14 Ansprechpartnerin: Anne Schall-Steiger Mütter, die allein für ein Kind unter 6 Jahren sorgen, werden gemeinsam mit dem Kind in einer geeigneten Wohnform betreut, solange sie aufgrund ihrer Persönlichkeitsentwicklung diese Form der Unterstützung bei der Pflege und Erziehung des Kindes bedürfen. Während dieser Zeit soll die Mutter eine schulische oder berufliche Ausbildung erhalten oder eine Berufstätig- keit aufnehmen.

Familie und Partnerschaft

siehe auch Rubrik

ARBEIT UnD BERUF

— Agentur für Arbeit

— Verband berufstätiger Mütter e. V.

ERWAChSEnEnBILDUnG

— Evangelisches Kreisbildungswerk

— Familienbildungsstätte Ulm e. V.

— Katholische Erwachsenenbildung

— Ulmer Volkshochschule

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT UnD SExUALITÄT

— Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ulm e. V.

— Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und Familienplanung

— Caritas Ulm, Katholische Schwangerschaftsberatung

— Diakonische Bezirksstelle Kurberatung

— Frauentreff Ulm e. V.

— Genetische Beratungsstelle der Universitätsklinik Ulm

— hospiz Ulm e. V.

— Paritätischer Wohlfahrtsverband Ulm / Alb-Donau

— Rosige Zeiten Ulm / neu-Ulm e. V.

— Selbsthilfebüro KORn e. V.

GEWALT

— Frauenberatungsstelle

— Frauenhaus

LEBEn MIT KInDERn

— Deutscher Kinderschutzbund Ulm / neu-Ulm e. V.

— Familienbüro

— Förderkreis für werdende Mütter in Bedrängnis e. V.

— Tagesmütterverein Ulm e. V.

— Ulmer Schülerladen e. V.

MÄDChEn UnD JUnGE FRAUEn

— Beratungszentrum für Jugendliche

STADTTEILAnGEBOTE UnD FREIZEIT

— AG West e. V.

— Begegnungsstätte Charivari

— Begegnungsstätte Fort Unterer Eselsberg

— Begegnungsstätte im Sozialzentrum Wiblingen

— Bürgerzentren

— Dichtervierteltreff

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

— Stadt Ulm, Abteilung Familie, Kinder und Jugendliche Telefon 0731 / 161 53 13

— Stadt Ulm, Existenzsicherung, Soziale Vergünstigungen (KinderBonusCard, Lobby-Card) Telefon 0731 / 161 52 96

— VAMV – Verband alleinerziehender Väter und Mütter, Stuttgart Telefon 0711 / 24 84 71 18

— Aufschnaufhaus, Kurzzeitunterbringung von Kindern und jungen Menschen mit Behinderungen Telefon 0731 / 969 10 71

— Caritas Ulm, Club „Körperbehinderte und ihre Freunde“ Ulm Telefon 0731 / 233 10

— Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm, Ambulanz und Terminvergabe Telefon 0731 / 500 61636

— Psychosomatische und Psychotherapeutische Ambulanz, Universitätsklinikum Ulm Telefon 0731 / 500 61831

— Stadt Ulm, Behindertenhilfe Telefon 0731 / 161 52 62

— Weitere Informationen zum Thema Familie finden Sie auf:

www.ulm.de (Suchbegriff Familie)

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

AIDS-hilfe Ulm / neu-Ulm / Alb-Donau e. V.

 

63

Al-Anon-Familiengruppe

 

64

Anonyme AIDS-Beratungsstelle

 

65

Arbeiter-Samariter-Bund

 

66

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ulm e. V.

 

67

Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und Familienplanung

 

68

Caritas Ulm – Katholische Schwangerschaftsberatung

 

69

Caritas Ulm – Psychologische Beratungsstelle für Suchtkranke und deren Angehörige

 

70

Deutsche Rentenversicherung – Gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation

 

71

Deutsches Rotes Kreuz – Kreisverband Ulm e. V.

 

72

Diakonische Bezirksstelle – Kurberatung

 

73

Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs – Landesverband Baden-Württemberg, Gruppe Ulm

 

74

Frauentreff Ulm e. V.

 

75

Genetische Beratungsstelle des Universitätsklinikums Ulm

76

hospiz Ulm e. V.

77

Kiz Suchtkrankenhilfe e. V.

 

78

Paritätischer Wohlfahrtsverband Ulm / Alb-Donau

 

79

Rheuma-Liga Baden-Württemberg e. V. – Arbeitsgemeinschaft Ulm

 

80

Rosige Zeiten Ulm / neu-Ulm e. V.

 

81

Selbsthilfebüro KORn e. V.

 

82

TSG Söflingen 1864 e. V.

 

83

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

 

84

Gesundheit . schwanGersch

61

scHaFt . sexualität

62

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

AIDS-hilfe Ulm / neu-Ulm / Alb-Donau e. V.

Furttenbachstraße 14, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 373 31 info@aidshilfe-ulm.de www.aidshilfe-ulm.de

Telefonberatung unter 0731 / 194 11 Montag bis Freitag 9.30 – 12.30 Uhr und Montag, Freitag 19.30 – 21 Uhr

Die AIDS-hilfe Ulm / neu-Ulm / Alb-Donau e. V. ist ein eingetragener gemein- nütziger und mildtätiger Verein, dessen hauptaufgabe es ist, Unterstützung und hilfe für hIV-Betroffene und AIDS-Kranke zu leisten.

Bei uns sind ehren- und hauptamtliche MitarbeiterInnen tätig. Frauen können sich mit allen Fragen zu hIV und AIDS an uns wenden; sie haben die Möglich- keit, mit Frauen darüber telefonisch oder persönlich zu sprechen.

Frauen sind in vielfältiger Weise betroffen, sei es, dass sie

— selbst infiziert sind,

— sich als sexuell aktive Frau mit der Möglichkeit einer hIV-Infektion bzw. deren Vermeidung (Safer Sex) auseinandersetzen,

— als Drogengebraucherinnen einer hohen Gefährdung ausgesetzt sind

(Safer Use),

— bei bestehender oder gewünschter Schwangerschaft auf dieses Thema stoßen,

— als Partnerin, Mutter, Schwester usw. mit AIDS konfrontiert werden.

Wir bieten außerdem eine Selbsthilfe- und Angehörigengruppe an.

Beratung und Information sind anonym und kostenlos. Die MitarbeiterInnen unterliegen der Schweigepflicht. Für Frauengruppen und -vereine gibt es nach Absprache das Angebot einer frauenspezifischen Aufklärungs- und Informationsveranstaltung.

Al-Anon-Familiengruppe

Gemeindehaus St.Albert Schillerstraße 30 / 2, 89231 neu-Ulm

Telefon 0731 / 545 11

Treffen jeden Donnerstag (auch feiertags) 20 Uhr bis 22 Uhr

Die Al-Anon-Familiengruppe ist eine Gemeinschaft von Angehörigen und Freunden alkoholkranker Menschen.

Wir treffen uns einmal pro Woche, um unsere Erfahrungen, unsere Kraft und hoffnung miteinander zu teilen und dabei möglichst einen Weg zu finden, wie man sich im Teufelskreis des Alkoholismus zurechtfinden und dabei die hoffnung auf Genesung erhalten und verstärken kann.

Wir sind nicht an eine Konfession, Sekte oder politische Gruppierung ge- bunden, also total unabhängig und beachten auch das Gebot einer strengen Anonymität.

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

Anonyme AIDS-Beratungsstelle

Landratsamt Alb-Donau-Kreis Fachdienst Gesundheit Schillerstraße 30, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 185 17 20 aidsberatung@alb-donau-kreis.de www.alb-donau-kreis.de

Ansprechpartnerin: Cornelia Otto

Sprechzeiten:

Dienstag 9.30 – 12.30 Uhr Donnerstag 14 – 17.30 Uhr Freitag 8 – 10 Uhr Während der Sprechzeiten ist keine Terminvereinbarung erforderlich.

Wir bieten:

— Persönliche oder telefonische Beratung zu hIV / AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten (STD) wie hepatitis, Syphilis, Gonorrhoe, hPV (einschließlich Informationen zur hPV-Impfung)

— Anonyme und kostenlose hIV-Antikörpertests, gegen Erstattung der Laborkosten auch Tests auf hepatitis B und C und Syphilis

— Bei positivem Testergebnis Vermittlung medizinischer und psychologischer Betreuung, jedoch keine Behandlung

— Informationsveranstaltungen für Schulen und andere interessierte Gruppen

— Kostenloses Infomaterial, auch fremdsprachig

Arbeiter-Samariter-Bund Regionalverband Ulm / Alb-Donau-Kreis

Grimmelfinger Weg 37, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 93 77 10 info@asb-ulm.org www.asb-ulm.org

Der Arbeiter-Samariter-Bund gehört zu den großen hilfs- und Wohlfahrtsorga- nisationen in der Region Ulm. neben den traditionellen Aufgaben des ASB wie Rettungs- und Sanitätsdienst sind wir noch in vielen anderen sozialen Dienst- leistungsbereichen aktiv. In unserem großen Fachbereich der sozialen Dienste (Altenhilfe, Behindertenhilfe und Jugendhilfe) bieten wir ambulante, stationäre und teilstationäre Dienstleistungsangebote für die Bevölkerung an.

Rettungsdienst und Krankentransporte

Grimmelfinger Weg 37, 89077 Ulm Telefon 0731 / 93 77 11 45

— notruf, Rettungswache, Rettungsleitstelle

— Intensivtransport, Sanitätsdienst

— Freiwilliges Soziales Jahr

Stationäre Altenhilfe, Ulmer Hausgemeinschaften

Magirusstraße 48, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 93 77 14 07 dagmar.vonier@asb-ulm.org

Ambulante Altenhilfe

Am Sudhaus 8, 89077 Ulm Telefon 0731 / 93 77 13 61

daniela.zahler@asb-ulm.org

— ASB Pflegeservice

— Mobiler Sozialer Dienst

— Essen auf Rädern

— hausnotruf

— Betreutes Wohnen

Behindertenhilfe

Telefon 0731 / 93 77 11 90 christiane.fink@asb-ulm.org

— Individuelle Schwerbehinderten Assistenz

— Eingliederungshilfe für Behinderte

— Betriebliche Ausbildung

Rehabilitations- und Therapiezentrum

Am Sudhaus 4, 89077 Ulm Telefon 0731 / 93 77 13 50 annegret.heuschmid@asb-ulm.org

Jugendhilfe

Telefon 0731 / 93 77 14 03 jochen.heilemann@asb-ulm.org

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ulm e. V.

Schillerstraße 28 / 3, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 967 98 20 awo@awo-ulm.de www.awo-ulm.de

Grundsätzlich ist die AWO für alle Menschen da. Im Besonderen richtet sich un- ser Angebot an ältere Menschen, kranke Menschen, Familien, Kinder, Jugendliche und ausländische Mitbürger. Insgesamt versuchen wir vor allem solchen Men- schen eine hilfestellung anzubieten, die sozial benachteiligt sind oder werden.

Ambulanter Pflege- und Betreuungsdienst:

— Familienpflege bei Krankheit oder Kur der Mutter

— individuelle Betreuung und Begleitung

— Grundpflege im Alter

— Behandlungspflege, Mobiler Sozialer Dienst für alte Menschen

— hilfe bei Einkauf und haushalt

— Mittagstisch

— Altenclubs und Frauengruppe

Jugendhilfe:

— Eingliederung Langzeitarbeitsloser

— Qualifizierungsprojekte

— Eingliederung arbeitssuchender Eltern

— Mobile Jugendarbeit

— Schulsozialarbeit, etc.

Kinderhilfe:

— Spiel- und Lernprogramm hIPPY für Migrantenfamilien:

hIPPY ergänzt die Angebote des Kindergartens für Kinder ab 4 Jahren in sinnvoller Weise. hIPPY macht die Kinder fit für die Schule und zeigt Müt- tern und Kindern, dass Lernen Spaß macht. Informationen über Michaela Mayer, Tel. 0731 / 96 79 82 30, michaela.mayer@awo-ulm.de

— Kindertagesstätten

Migrationsberatung (türkisch und russisch):

Die Migrationsberatung (MBE) bietet ihre Dienstleistungen zeitlich befristet

an. Sie befähigt ZuwanderInnen zeitnah zu selbstständigem handeln in allen Bereichen des täglichen Lebens und führt sie an das Beratungsangebot der so genannten Regeldienste heran.

Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und Familienplanung

Schelergasse 6, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 96 85 70 info@schwangerschaftsfragen.de www.schwangerschaftsfragen.de

Ansprechpartnerin: Margarita Straub

Anmeldezeiten:

Montag bis Freitag 8.30 – 12 Uhr Montag, Dienstag und Donnerstag 13.30 – 16 Uhr

Seit 1975 gibt es die Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und Famili- enplanung in Ulm, die von dem gemeinnützigen Verein Familienplanung e. V. getragen wird. Sie ist eine nach §§ 218 / 219 StGB anerkannte Beratungsstelle, überparteilich und überkonfessionell. Die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle stehen unter Schweigepflicht, die Beratung erfolgt auf Wunsch anonym und bleibt im Rahmen des gesetzlichen Auftrags kostenfrei.

Angebote:

— Psychosoziale Beratung für Frauen, die sich in einer Schwangerschaftskon-

fliktsituation befinden. Partner, Angehörige und andere nahestehende können in die Beratung einbezogen werden, wenn die Frau dies wünscht. Das Beratungsgespräch unterstützt die eigenverantwortliche Entscheidung der Frau. Auf Wunsch wird eine Beratungsbestätigung ausgestellt.

— Information, Beratung und hilfe bei Fragen, die im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft entstehen können: Zu rechtlichen Regelungen wie Mutterschutz, Elterngeld und Elternzeit; bei finanziellen Problemen oder Schwierigkeiten mit Arbeit, Wohnung, in der Partnerschaft oder Familie.

— Beratung und hilfe auch nach der Geburt, in den ersten drei Lebensjahren des Kindes.

— Psychosoziale Beratung bei Fragen und Konflikten im Zusammen- hang mit vorgeburtlichen Untersuchungen oder bei einem späten Schwangerschaftskonflikt.

— Gespräche für Frauen und Paare, die nach einem Schwangerschaftsab- bruch oder nach einer Fehlgeburt hilfe brauchen.

— Beratung zur Empfängnisverhütung, zu Familienplanung und bei uner- fülltem Kinderwunsch. Vorträge und sexualpädagogische Angebote für Frauen, Männer, Paare, Gruppen, Schulklassen etc.

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

Caritas Ulm Katholische Schwangerschaftsberatung

Olgastraße 137, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 20 63 20 ksb@caritas-ulm.de www.caritas-ulm.de

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag 8 - 12 Uhr und 13 - 17 Uhr

Freitag 8 - 12 Uhr Online-Beratung unter www.caritas-ulm.de

Eine Schwangerschaft verändert das Leben. Sie kann Freude und hoffnung, aber auch Sorge und Unsicherheit auslösen. Die Caritas Ulm bietet persönliche Beratung, konkrete hilfe und längerfristige Begleitung während der Schwan- gerschaft und bis zum dritten Lebensjahr des Kindes an.

Unsere Aufgaben:

— Beratung bei Gedanken an Adoption, bei Fragen zur Familienplanung, im Schwangerschaftskonflikt (ohne Beratungsnachweis gem. § 219 StGB) sowie nach einem Schwangerschaftsabbruch

— hilfen in Krisensituationen wie z. B. bei Trennung, nach einer Fehlgeburt

oder in existenziellen notlagen

— Informationen über familienfördernde Leistungen und rechtliche Regelungen wie Elternzeit, Kindschaftsrecht, Bundeserziehungsgeld u. a. sowie Informationen über das Mutterschutzgesetz

— Unterstützung von allein Erziehenden

— Unterstützung bei Konflikten mit dem Partner oder den Eltern sowie im Zusammenhang mit vorgeburtlicher Diagnostik

— Vermittlung von Anträgen an die Landesstiftung „Familie in not“

Caritas Ulm – Psychologische Beratungsstelle für Suchtkranke und deren Angehörige

Wilhelmstraße 22 (2. OG), 89073 Ulm

Telefon 0731 / 17 58 82 50 Fax 0731 / 17 58 82 51 ksb@caritas-ulm.de www.caritas-ulm.de

Online-Beratung unter www.caritas-ulm.de

In der Psychosozialen Beratungs- und Behandlungsstelle für Suchtkranke und deren Angehörige der Caritas Ulm in Kooperation mit dem Evangelischen Dia- konieverband Ulm / Alb-Donau beraten, behandeln und unterstützen erfahrene Fachkräfte Betroffene und bieten niederschwellige hilfen an. Die Mitarbeite- rinnen und Mitarbeiter sind Ansprechpartner, wenn legale Drogen wie etwa Alkohol, Medikamente, Tabak etc. zum Problem geworden sind. Wir beraten auch zum Thema Spielsucht.

Auch Angehörige, FreundInnen oder KollegInnen können sich an die Psycho- soziale Beratungsstelle wenden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen sich Zeit, informieren und beraten Sie und unterbreiten Ihnen hilfsangebote, falls notwendig und von Ihnen erwünscht.

Unsere Angebote:

— Information und Beratung für Suchtkranke und Gefährdete

— Information und Beratung für Angehörige

— Vermittlung von Selbsthilfegruppen

— Ambulantes Therapieprogramm

— Vorbereitung für stationäre Therapie

— nachsorgeangebote

— Prophylaktische Arbeit in Betrieben, Schulen und Erwachsenenbildung

— Führerscheingruppen

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

Deutsche Rentenversicherung Gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation

Wichernstraße 10, Bastei-Center, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 92 04 12 47 servicestelle.ul@drv-bw.de www.gemeinsame-servicestelle.de

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag 8 – 18 Uhr

Dienstag, Mittwoch 8 – 16 Uhr Freitag 8 – 12 Uhr Terminvereinbarung erforderlich

Sie können aufgrund von Krankheit oder Behinderung Ihren Beruf nicht mehr ausüben und fragen sich, wie es weitergehen soll? Sie haben ein behin- dertes Kind und wissen nicht, welche Ansprüche Sie haben? Wer was zahlt? Sie haben Rehabilitationsleistungen beantragt und warten schon länger auf einen Bescheid?

Um den Zugang zur Rehabilitation für behinderte und von Behinderung be- drohten Menschen zu erleichtern, wurde die gemeinsame Servicestelle für Rehabilitation eingerichtet. Bei uns erhalten Sie trägerübergreifende Beratung. Wir beraten über Ansprüche bei den gesetzlichen Renten- und Krankenver- sicherungen, Unfallversicherungen, Agentur für Arbeit, Sozialamt – Fachbe- reich Versorgung, Jugendamt.

Wir beraten über Leistungen, klären den Rehabilitationsbedarf und die Zustän- digkeit, nehmen Anträge entgegen, leiten sie weiter und wirken auf zeitnahe Entscheidungen hin.

Wir beraten über das persönliche Budget und sind Ansprechpartner für das Betriebliche Eingliederungsmanagement. Außerdem sind wir Verbindungsstelle zu und für Selbsthilfegruppen.

Deutsches Rotes Kreuz Kreisverband Ulm e. V.

Frauenstraße 125, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 144 40 www.drk-ulm.de

Der Kreisverband Ulm e. V. bietet neben sozialen Dienstleistungen und dem Rettungsdienst zahlreiche Gelegenheiten, sich in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich einzubringen.

Soziale Dienstleistungen

Telefon 0731 / 14 44 41

Ansprechpartnerin:

Claudia Steinhauer Unsere ambulanten Dienstleistungen sind darauf ausgerichtet Ihnen dort zu helfen, wo Sie sich wohl fühlen:

bei Ihnen zu hause.

— ambulante Pflege

— hausnotruf

— Essen auf Rädern

— Fahrdienste

— Gesundheitsprogramm

— Betreutes Wohnen

— Kleiderladen

Rotkreuzarbeit

Telefon 0731 / 14 44 40

Ansprechpartnerin:

Sabine Altmayer Als Ehrenamtlicher kann man sich im DRK auch sozial engagieren. Die Sozialen Dienste bieten hierfür ein breites Aufgabenspektrum. Es reicht von beratenden über be- treuende zu pflegenden Aufgaben. Dabei arbeiten die Ehrenamtlichen mit Kindern, Jugendlichen und Erwach- senen in den unterschiedlichsten per- sönlichen und sozialen notlagen.

Rettungsdienst

Telefon 0731 / 144 47 11

Ansprechpartner: David Richter

— Rettungskette

— notruf

— Rettungsleitstelle

— Rettungswachen

Jugendarbeit

Telefon 0731 / 14 44 16 Ansprechpartnerin: Barbara Rösch Jugendarbeit erlebt im DRK Ulm eine große Vielfalt. Von Jugendgruppen in unseren Ortsvereinen, über Frei- zeiten, Angebote in Ganztagesschu- len, Projekten an Schulen bis hin zu Angeboten für Kindergärten – ein buntes Programm!

Mitarbeiten

Bei uns können Sie in vielen Be- reichen mitwirken:

im Sanitätsdienst, als Ersthelfer vor

Ort in unseren Erst-helfer-Gruppen, im Katastrophenschutz, bei Blut- spendeaktionen, in der Sozialarbeit oder in der Jugendarbeit. Wir bieten FSJ und ZDL Stellen an.

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

Diakonische Bezirksstelle Kurberatung

Grüner hof 1, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 153 85 00 oder 153 85 03 etoth@kirche-diakonie-ulm.de www.diakonie-ulm.de

Ansprechpartnerin: Elke Toth

Vermittlung und Kurnachsorge für Mütter und Mütter bzw. Väter mit Kindern, bzw. SeniorInnen.

Frauenselbsthilfegruppe nach Krebs Landesverband Baden-Württemberg, Gruppe Ulm

Schülinstraße 22, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 2 89 47

Ansprechpartnerin: Christa Ranz-hirt

Wir sind eine bundesweit tätige Vereinigung von Frauen und Männern, die das Leben mit Krebs aus eigener Erfahrung kennen.

Unser Angebot:

Gruppentreffen, Einzelgespräche, telefonisches Gesprächsangebot, Begleitung zu ÄrztInnen und Kliniken unter Wahrung äußerster Diskretion. Betroffene Frauen, Männer und Angehörige sind jederzeit bei uns willkommen!

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

Frauentreff Ulm e. V.

hinter dem Brot 9, 89073 Ulm

www.frauentreff-ulm.de

Den Frauentreff Ulm gibt es seit 1983. Der Gedanke, die feministische Frauen- politik zu vernetzen, führte 1986 zur Gründung des „Arbeitskreis Frauen“ und der Forderung nach einer Frauenbeauftragten.

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der sich zum Ziel gesetzt hat, Raum für Frauen, insbesondere für Lesben, zu schaffen und Frauen-, Lesbenkultur und -kunst zu fördern. Wir setzen uns für den Abbau der vielfältigen Benachteili- gungen von Frauen / Lesben und für die gleichberechtigte und selbstverständ- liche Präsenz in allen gesellschaftlichen Positionen ein. Mit bewusst weiblichem Blick werden Themen z. B. aus Politik, Kultur, Karriere, Sprache, Gesellschaft, Gesundheit, Sexualität, Sport, Gewalt, Psychologie, Philosophie und Religion betrachtet. Frauen sollen hier die Möglichkeit haben, sich gegenseitig zu inspi- rieren und gemeinsam politische oder kulturelle Aktionen zu starten.

Wir engagieren uns besonders für die gesellschaftliche und juristische Anerken- nung lesbischer Lebensweise. Wir bieten die Möglichkeit sich mit dem Thema „Lesbisch Leben“ vertraut zu machen, Vorurteile abzubauen und an lesbischen und gemischten Frauengruppen teilzunehmen. Junge Frauen unterstützen sich beim Coming-Out und bei Fragen der eigenen Identität.

Aktuelle Angebote:

— Treffpunkt für Lesben

— Frauenkultur, z. B. Kunst, Musik, Film, Feste, Disco

— Thematische Frühstücke mit Vorträgen zu gesellschaftlich relevanten Themen

— Coming-Out-Gruppe

— Literaturgruppe

— Selbsthilfegruppe für Frauen mit Suchtverhalten

— Wanderungen und Wanderwochenenden

— Fußball und andere Sportarten

— Ehrenamtliche Mitarbeit

— Räume als Treffpunkt für bestehende Frauengruppen

Das Programm erscheint halbjährlich und wird an folgenden Orten ausgelegt:

Frauentreff, haus der Begegnung, vh, Roxy, Cafés und Buchläden. Auf der homepage finden Sie das aktuelle Programm.

Genetische Beratungsstelle des Universitätsklinikums Ulm

Institut für humangenetik Parkstraße 11, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 50 06 54 10 genetische.beratung@uni-ulm-de www.uni-ulm.de / humangenetik

Was ist Genetische Beratung?

Genetische Beratung ist ein Angebot an alle, die sich fragen, ob sie selbst oder

ihre Kinder eine erblich bedingte Erkrankung bekommen können. Wir helfen deren Bedeutung zu verstehen und richtig einzuschätzen, sprechen Entschei- dungsalternativen und genetische Untersuchungsmöglichkeiten an.

An wen richtet sich das Angebot einer Genetischen Beratung?

An Paare und Einzelpersonen, bei denen Kinderwunsch besteht oder bereits eine Schwangerschaft eingetreten ist:

— Betroffene von erblich bedingten Erkrankungen

— Wenn ein Kind eine mögliche erblich bedingte Erkrankung hat

— Eine erblich bedingte Erkrankung in der näheren Verwandtschaft

— Bei ungewollter Kinderlosigkeit, Planung einer künstlichen Befruchtung

— Mehr als eine ungeklärte Fehlgeburt

— Blutsverwandtschaft mit Partner oder Partnerin

— Fragen zu vorgeburtlichen genetischen Untersuchungen

— Fragen zu Erbanlagen- oder Chromosomenuntersuchungen

Wer führt die Genetische Beratung durch?

Die Genetische Beratung wird von Fachärztinnen und -ärzten für human-

genetik durchgeführt.

Wie läuft eine Genetische Beratung ab?

Das Beratungsgespräch dauert in der Regel eine Stunde. Falls es angezeigt ist,

werden genetische Untersuchungen angeboten, z. B. eine Chromosomenana- lyse oder eine molekulargenetische Untersuchung. Eventuell werden vorge- burtliche Untersuchungen oder Kontakte zu nachbehandelnden FachärztInnen vermittelt.

Wer bezahlt die Genetische Beratung?

Die Genetische Beratung wird von der Krankenkasse bezahlt. Kassenpatient-

Innen benötigen einen Überweisungsschein.

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

hospiz Ulm e. V.

Lichtensteinstraße 14 / 2, 89075 Ulm

Telefon 0731 / 5 09 73 30 kontakt@hospiz-ulm.de www.hospiz-ulm.de

Kaum etwas bewegt so sehr wie die Begegnung mit dem Tod. Für die Mitar- beiterinnen und Mitarbeiter des hospiz Ulm stehen die sterbenden Menschen und ihre Angehörigen mit ihren Bedürfnissen im Mittelpunkt, unabhängig von Religion, herkunft oder nationalität.

Das hospiz Ulm ist seit 1992 eine zentrale Anlaufstelle für Sterbende und ihre Angehörigen aus der Region Ulm / neu-Ulm. Wir beraten und begleiten schwer- kranke Menschen, ihre Angehörigen, Freundinnen und Freunde in der Zeit des Abschiednehmens und der Trauer.

Unsere Dienste haben stets den Menschen und seine Bedürfnisse im Blick und umfassen:

— Ambulante Begleitungen – Begleitung zu hause

— Stationäres hospiz

— Sitzwache – nächtliche Begleitungen in stationären Pflege- einrichtungen

— Ambulanter Kinderhospizdienst

— Trauerbegleitung

— Palliativberatung

— Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Leistungen sind kostenfrei.

Ehrenamtlich engagierte Frauen und Männer haben sich auf diese Aufgabe vorbereitet und sind gemeinsam mit einem hauptamtlichen Team für sterbende und trauernde Menschen da. Alle Mitarbeitenden unterliegen der Schweigepflicht.

Kiz Suchtkrankenhilfe e. V.

Lerchenweg 2, 89143 Blaubeuren

Telefon 0731 / 938 74 53 Info@kiz-ulm.de www.kiz-ulm.de

Ansprechpartner: Werner Bosch

Gruppenabende:

Tagesreha, Wilhelmstraße 22, 89073 Ulm (2. OG) Montag und Mittwoch 19 Uhr

Selbsthilfe für Alkoholkranke und deren Angehörige

Wir sind eine freie, unabhängige, nicht konfessionsgebundene Gruppe von Alkoholkranken und deren Angehörigen.

Es ist keine Schande alkoholkrank zu sein! Aber es ist eine Schande nichts dagegen zu tun!

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

Paritätischer Wohlfahrtsverband Ulm / Alb-Donau

Eberhardtstraße 85b, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 968 29 11 info@paritaet-ulm.de www.paritaet-ulm.de

Ansprechpartnerin: Ute Bezner-Unsöld

Paritätische Sozialdienste Ulm gGmbH (PSD):

Der Paritätische Wohlfahrtsverband hat seine Dienste seit 2004 in die Paritä- tischen Sozialdienste Ulm gGmbh (PSD) ausgegliedert. Die PSD ist in der Alten- und Behindertenhilfe mit verschiedenen Angeboten tätig.

Unsere Angebote:

— Ambulanter Pflegedienst

— hilfen im haushalt

— nachbarschaftshilfen

— Menüdienst

— Betreutes Wohnen

— Pflegehotel

— Wohngruppen für Menschen mit Demenz

— Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz

— Begleitung bei Demenz

— Begleitung bei Multipler Sklerose

— Schulungen

Der Paritätische Kreisverband:

Der Kreisverband repräsentiert mit 30 Mitgliedsorganisationen einen bedeu- tenden Teil der sozialen Infrastruktur. Das Leistungsspektrum der Mitglieder erstreckt sich über den Bereich der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe, gefolgt

von Einrichtungen der Selbsthilfe und Eingliederungshilfe. Ebenso gehören Einrichtungen der Alten- und Behindertenhilfe dazu. Er bündelt die Interessen und vertritt diese in der Öffentlichkeit und Kommunalpolitik. Gleichzeitig för- dert er den Gedankenaustausch, die politische Willensbildung und die Vernet- zung der Mitglieder untereinander.

Ansprechpartnerin für Verbandsarbeit: Dr. Ilse Winter Telefon 0731 / 968 29 19 kv-ul@paritaet-bw.de www.paritaet-bw.de / kvul /

Rheuma-Liga Baden-Württemberg e. V. Arbeitsgemeinschaft Ulm

Öschwende 10, 89081 Ulm Telefon 0731 / 61 89 89

Ansprechpartnerin: Gertrud Schwarz

Anlaufstelle für alle Betroffenen aus dem Rheumatischen Formenkreis, z. B. Rheumatoide, Arthritis, Arthrose, Morbus Bechterew, Fibromyalgie, Kollagenosen.

Gesprächskreise:

— Rheumakranke Mütter und junge Frauen

— Fibromyalgie

— Kollagenosen

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

Rosige Zeiten Ulm / neu-Ulm e. V.

Postfach 12 52, 89231 neu-Ulm

Telefon 0178 / 491 50 95 info@rosigezeiten-ulm.de www.rosigezeiten-ulm.de

Ansprechpartner: Daniel Gambach

Treffen nach Vereinbarung

Unser Angebot:

— Beratung, Unterstützung, Integration gleichgeschlechtlich orientierter Frauen und Mädchen

— Gesprächskreis für Mütter sexuell gleichgeschlechtlich orientierter Töchter

— Jugendarbeit für junge Frauen bis zum 27. Lebensjahr mit Coming-Out-

Gruppen und verschiedene Unternehmungen.

Mit unserem bunten Programm quer durch‘s Jahr bieten wir abwechslungs- reiche Aktionen für jeden. Von verschiedensten Freizeitaktivitäten, wie Wander- und Radtouren, Lesungen, nabada, Selbstverteidigungskurse, Filmeabende, die Kulturwoche und natürlich unsere berühmten Partys im hexenhaus und unseren Vereinsräumen – mit uns wird Dir nicht langweilig! Das aktuelle Programm findest du auf unserer homepage.

Der Verein:

Der Verein Rosige Zeiten Ulm / neu-Ulm e. V. ist ein eingetragener und gemein-

nütziger Verein, der sich der Förderung der soziokulturellen und integrativen Belange von homo- und Bisexuellen verschrieben hat. Gegründet vor mehr als 13 Jahren ist der Verein auch heute noch maßgeblich am schwul / lesbischen Leben in Ulm und Umgebung beteiligt.

Selbsthilfebüro KORn e. V.

c / o Universitätsklinikum Ulm Frauensteige 6, 89075 Ulm

Telefon 0731 / 88 03 44 10 kontakt@selbsthilfebuero-korn.de www.selbsthilfebuero-korn.de

Ansprechpartnerinnen: Agnes Fackler, Anita Radi-Pentz, Karin Elsäßer

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag 10.30 – 12.30 Uhr und 14 – 16 Uhr

Kontakt- und Informationsstelle für gesundheitliche und psycho- soziale Hilfsangebote im Raum Ulm und Neu-Ulm

Das Selbsthilfebüro KORn e. V. vermittelt nicht nur Selbsthilfegruppen, sondern auch Beratungsstellen und sonstige hilfsangebote (zum Beispiel nachbar- schaftshilfen, Sozialstationen) und gibt Informationen über regionale und über- regionale Kontaktadressen. Selbsthilfegruppen erhalten vom Selbsthilfebüro

KORn e. V. eine kostenlose Unterstützung bei der Gruppengründung und bei der täglichen Arbeit.

Information und Vermittlung

Informationen für Bürger und Bürgerinnen über gesundheitliche und psycho- soziale Selbsthilfe und professionelle hilfen, z. B. Beratungsstellen, Spezial- ambulanzen, soziale hilfsdienste, Sozialstationen. Wir bringen zudem Selbst-

hilfegruppen und Fachleute in Kontakt.

Beratung und Unterstützung

Wir sind Ansprechpartner für fachliche Fragen, die mit Selbsthilfe zu tun haben, z. B. Unterstützung bei der Gründung, Beratung in organisatorischen Fragen und in schwierigen Gruppensituationen, hilfestellung bei der Suche

nach Räumen, Informations- und Fortbildungsveranstaltungen, etc.

Öffentlichkeitsarbeit

Bekanntmachung der Selbsthilfegruppen und deren Anliegen in der Öffentlich-

keit und Vertretung von Anliegen der Selbsthilfe in politischen Gremien.

Kooperation und Vernetzung

Organisation der regelmäßigen Erfahrungsaustausch-Treffen der Selbsthilfe-

gruppen im Arbeitskreis Initiativen-Forum, Zusammenarbeit mit Trägern aus dem Gesundheits- und Sozialbereich sowie den örtlichen Gesetzlichen Kran- kenkassen, Mitarbeit in den Landesarbeitsgemeinschaften, Einbindung in das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement.

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT, SExUALITÄT

TSG Söflingen 1864 e. V.

harthauserstraße 99, 89081 Ulm

Telefon 0731 / 93 66 60 a.mingl@tsg-soeflingen.de www.tsg-soeflingen.de

Ansprechpartnerin: Anita Mingl

Sport nach Krebs für Frauen

In nachsorge und Rehabilitation nach einer Krebserkrankung erfüllen Sport und Bewegungstherapie mehrere Funktionen:

Sie stärken die allgemeine Gesundheit, vermitteln den Patientinnen wieder Gefühl und Zutrauen zum eigenen Körper, lehren mit einer eventuellen Min- derung der Leistungsfähigkeit zurechtzukommen oder gegen sie anzuarbeiten und sie helfen dabei, Vorsichtsmaßnahmen und Einschränkungen spielerisch in die normalen Bewegungsabläufe zu integrieren. Die Kurse sollen Frauen wieder Lebensfreude in der Gruppe vermitteln. Be- wegung, Spiel und Sport in der Krebsnachsorge sind wesentliche Bestandteile einer ganzheitlich ausgerichteten und umfassenden Rehabilitation.

Gesund und trainiert für Frauen 50 +

Ein ganzheitliches Training im Bereich Ausdauer, Kraft, Koordination und Be- weglichkeit. Es eignet sich als gesundheits- und fitnesserhaltendes Angebot.

Body Fit für Frauen 50 +

Gelenkschonendes Ganzkörpertraining mit verschiedenen Trainingsgeräten. In dieser Stunde werden neben den Problemzonen auch die anderen Muskel-

partien geformt und gekräftigt.

Gesundheit, Schwangerschaft und Sexualität

siehe auch Rubrik

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

— Caritas Ulm, Sozial- und Lebensberatung

— Diakonische Bezirksstelle, Familien-, Lebens- und Sozialberatung

— Schulpsychologische Beratungsstelle

— Telefonseelsorge Ulm/ neu-Ulm e. V.

GEWALT

— Frauenberatungsstelle

LEBEn MIT KInDERn

— Förderkreis für werdende Mütter in Bedrängnis e. V.

MÄDChEn UnD JUnGE FRAUEn

— Beratungszentrum für Jugendliche

REChTSBERATUnG UnD FInAnZEn

— Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg

SEnIORInnEn UnD GEnERATIOn 50 +

— Bethesda bewegt

STADTTEILAnGEBOTE UnD FREIZEIT

— Mädchen- und Frauenladen Sie’ste

— Stadt Ulm, Abteilung Bildung und Sport

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

— GesundheitsAkademie an der vh ulm Telefon 0731 / 15 30 27

— Gesundheitsamt Ulm Telefon 0731 / 185 34 41

— Bei Ihrer Krankenkasse erhalten Sie Informationen zum Thema Gesundheit und Prophylaxe, Schwangerschaft etc.

— Caritas Ulm, Club „Körperbehinderte und ihre Freunde“ Ulm Telefon 0731 / 233 10

— Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm, Ambulanz und Terminvergabe Telefon 0731 / 500 61636

— Psychosomatische und Psychotherapeutische Ambulanz, Universitätsklinikum Ulm Telefon 0731 / 500 61831

— Stadt Ulm, Behindertenhilfe, Telefon 0731 / 161 52 62

— Wichtige Informationen zum Thema Leben mit Behinderung finden Sie auf: www.ulm.de (Suchbegriff Wegweiser)

GEWALT

Frauen helfen Frauen e. V.

 

87

Frauenberatungsstelle von Frauen helfen Frauen e. V.

88

Frauenhaus von Frauen helfen Frauen e. V.

89

Frauen- und Mädchennotruf für Ulm, neu-Ulm und Alb-Donau-Kreis

90

Weisser Ring – Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalopfern und Verhütung von Straftaten e. V.

 

91

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

92

Gewalt

gewalt

Frauen helfen Frauen e. V.

Frauenhaus / Frauenberatungsstelle Olgastraße 143, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 61 99 06 info@fhf-ulm.de www.fhf-ulm.de

GEWALT

Der Verein Frauen helfen Frauen wurde 1978 gegründet. Er ist seit 1980 Träger des Ulmer Frauenhauses und der Frauenberatungsstelle. Ziel unserer Arbeit ist es, Frauen darin zu unterstützen, sich aus einer gewaltgeprägten Lebenssitua- tion zu lösen und ein selbstbestimmtes, eigenverantwortliches Leben zu führen.

Der Ulmer Verein Frauen helfen Frauen widmet sich der hilfe für Frauen bei Gewalterfahrungen. Frauenhaus und Beratungsstelle bieten anonymen Schutz, hilfe und Beratung bei häuslicher Gewalt, sexueller Gewalt und bei Bedrohung.

Wichtige Ziele:

— Verarbeitung der Gewalterfahrungen

— Aufbau einer gewaltfreien Existenz

— Integration in ein wirkungsvolles hilfesystem

— Prävention zur Vorbeugung und Verhinderung von Gewalt

— Öffentlichkeitsarbeit zur Sensibilisierung für das Thema Gewalt an Frauen

Gerne können Sie unsere Arbeit unterstützen! Spendenkonto: Sparkasse Ulm, Konto-nr. 72344, BLZ 63050000.

Frauenberatungsstelle von Frauen helfen Frauen e. V.

Olgastraße 143, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 61 99 06 info@fhf-ulm.de www.fhf-ulm.de

Hilfen für Frauen bei Gewalt und Bedrohung.

— Wir beraten einmalig oder mehrmalig, anonym, telefonisch und persönlich.

— Wir bieten Krisenintervention und Risikoabschätzung in der akuten Bedrohungssituation an und informieren über Möglichkeiten von Schutz- und Sicherheitsmaßnahmen.

— Wir geben Informationen zur Anzeige einer strafbaren handlung und zu rechtlichen Möglichkeiten nach dem Gewaltschutzgesetz und Platzver- weisverfahren und begleiten während der ganzen Zeit des Strafverfahrens.

— Wir unterstützen und begleiten bei der Suche nach ÄrztInnen, Thera- peutInnen, RechtsanwältInnen, Kliniken und anderen hilfeeinrichtungen.

— Wir beraten FachkollegInnen und andere Bezugspersonen. Wir machen Gruppenangebote und vermitteln an Selbsthilfegruppen. Wir bieten Info- Veranstaltungen, Vorträge und Fortbildungen an. An Schulen und Bil- dungseinrichtungen veranstalten wir Präventionsworkshops zum Thema sexueller Übergriffe.

Die Frauenberatungsstelle ist öffentliche Anlaufstelle für das Frauenhaus und Beratungsstelle für Frauen bei

— Körperlicher Gewalt

— Seelischer Gewalt und Bedrohungen

— Sexuellem Missbrauch in der Kindheit

— Vergewaltigung und sexueller nötigung

— Sexueller Belästigung

— Stalking

Frauenhaus von Frauen helfen Frauen e. V.

Olgastraße 143, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 61 99 06 info@fhf-ulm.de www.fhf-ulm.de

GEWALT

Im Frauenhaus finden Frauen mit und ohne Kinder anonymen Schutz, Unter- kunft und Beratung, wenn sie von häuslicher Gewalt betroffen sind. Egal ob es sich um körperliche, seelische oder / und sexuelle Gewalt handelt. Die Mitarbeiterinnen des Frauenhauses bieten im Rahmen von Einzel- und Gruppengesprächen die Möglichkeit, sich zu stabilisieren, eigene Ressourcen zu entdecken, um eine Lebensperspektive frei von Gewalt zu entwickeln. Auch die betroffenen Kinder erfahren im Frauenhaus Unterstützung bei der Ver- arbeitung erlebter Gewalterfahrungen, in der Auseinandersetzung mit der Trennung der Eltern und bei den Besuchstreffen mit dem Vater. Die Aufnahme ist unabhängig von Einkommen, Familienstand, nationalität, Religion.

Weitere Angebote sind:

— Unterstützung bei der Bearbeitung erlebter Gewalt

— hilfe bei der Klärung rechtlicher und finanzieller Fragen

— Unterstützung bei der Wohnungs- und Arbeitssuche

— Begleitung zu Behörden, Ämtern etc.

— Freizeit- und Bildungsangebote

— nachgehende Beratung

Frauen- und Mädchennotruf für Ulm, neu-Ulm und Alb-Donau-Kreis

Ulm

Frauennotruf bei Vergewaltigung und sexuellem Missbrauch Ulm Frauen helfen Frauen e. V. Olgastraße 143, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 61 99 06 info@fhf-ulm.de www.fhf-ulm.de

Erreichbarkeit:

Montag bis Freitag von 9 – 18 Uhr

An Wochenenden und Feiertagen sowie von 18 Uhr abends bis 9 Uhr morgens:

notruftelefon der Telefonseelsorge

Telefon 0731 / 698 84

Kinder- und Jugendnotruf

Psychologische Beratungsstelle des Kinderschutzbundes Ulm / neu Ulm e. V. Olgastraße 125, 89073 Ulm Telefon 0731 / 280 42

info@kinderschutzbund-ulm.de

Alb-Donau-Kreis

Frauennotruf über die Caritas

Telefon 0731 / 20 63 46

Neu-Ulm und Landkreis Neu-Ulm

Frauennotruf über AWO Telefon 0731 / 737 37 awo-notruf-nu@gmx.de frauenhaus@awo-neu-ulm.de

GEWALT

Weisser Ring – Gemeinnütziger Verein zur Unterstützung von Kriminalopfern und Verhütung von Straftaten e. V.

Silcherweg 7, 89610 Oberdischingen

Telefon 0731 / 95 61 07

Notfalltelefon 116 006

willy.wick@gmx.de

www.weisser-ring.de

Ansprechpartner: Willy Wick

Der Weisse Ring hat es sich als gemeinnütziger Verein zur Aufgabe gemacht, Kriminalitätsopfern mit Rat und Tat zu helfen. Zu den Kriminalitätsopfern gehören bedauerlicherweise insbesondere Frauen und Kinder als Opfer von Sexualstraftaten.

Wir verstehen uns als Gesprächspartner für alle, die durch eine Straftat un- verschuldet in not geraten sind. Jede Straftat bedeutet für das Opfer, seine Angehörigen oder hinterbliebenen einen schweren Eingriff in die persönlichen Lebensumstände. neben körperlichen Schäden und materiellen Verlusten müssen die Opfer auch mit zum Teil erheblichen seelischen Belastungen zu- rechtkommen. Das Ziel des Weissen Ringes ist es, die rechtliche Stellung und die staatliche Entschädigung der Opfer entscheidend zu verbessern und die Kriminalitätsvorbeugung zu stärken.

Unsere unmittelbaren Hilfen für das einzelne Kriminalitätsopfer:

— Menschlicher Beistand und persönliche Betreuung nach der Straftat

— hilfestellung im Umgang mit Behörden

— Beratungsscheck für eine kostenlose Erstberatung bei einem frei gewählten Anwalt / Anwältin

— Übernahme der Kosten für einen Rechtsbeistand

— Begleitung zu Gerichtsterminen

— Finanzielle Unterstützung in notlagen, die durch eine Straftat ausgelöst wurden

— Vermittlung von hilfen anderer Organisationen

Gewalt

siehe auch Rubrik

LEBEn MIT KInDERn

— Deutscher Kinderschutzbund Ulm / neu-Ulm e. V., Psychologische Beratungsstelle

REChTSBERATUnG UnD FInAnZEn

— Amtsgericht Ulm, Beratungs- und Prozesskostenhilfe

— Rechtsberatung für Kinder und Jugendliche, Oberlin-haus e. V.

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

— Aktionsbündnis gegen Zwangsheirat in Ulm Ansprechpartnerin: Inge hoffmann Telefon 0731 / 38 33 20

— hennaMond e. V., Rat und Lebenshilfe für junge Frauen bei Gewalt, Zwangsheirat, Ehrenmord Ansprechpartnerin: Fatma Bläser Telefon 0172 / 263 95 93

— Jugendtelefon Telefon 0800 / 111 03 33

— Kinder- und Jugendnotruf des Kinderschutzbundes Ulm / neu Ulm e. V. Telefon 0731 / 280 42

— Kriminalpolizeiliche Beratungsstelle Ulm Telefon 0731 / 188 18 00

— Polizeilicher notruf Telefon 112

— ROSA e. V., Wohnprojekt für junge Frauen nichtdeutscher herkunft, Stuttgart Telefon 0711 / 53 98 25

— Runder Tisch gegen häusliche Gewalt Ansprechpartnerin: Angelika Glaschick, Frauen helfen Frauen e. V. Telefon 0731 / 61 99 06

LEBEn MIT KInDERn

Deutscher Kinderschutzbund Ulm / neu-Ulm e. V. – Psychologische Beratungsstelle

95

Elterninitiativ-Kindergarten Lehrertal e. V.

 

96

Evangelischer Diakonieverband Ulm / Alb-Donau – Abteilung Kindertagesstätten

97

Familienbüro der Stadt Ulm

 

98

Förderkreis für werdende Mütter in Bedrängnis e. V.

99

Jugendfarm

100

Katholisches Verwaltungszentrum Ulm – Kindertagesstätten

 

101

Kindergarten Elterninitiative Freie Kinder Ulm e. V.

102

Kinderpark Ulm e. V.

103

Kita Knopfschachtel e. V.

 

104

Sozialverein der Freien Waldorfschulen in Ulm e. V.

105

Tagesmütterverein Ulm e. V.

 

106

Ulmer Kinderkrippe e. V.

 

107

Ulmer Kinderladen e. V.

 

108

Ulmer Schülerladen e. V.

 

109

Waldorfkindergarten am Illerblick

 

110

Waldorfkindergarten Ulm Römerstraße

 

111

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

112

Leben mit kindern

leben mit Kindern

LEBEn MIT KInDERn

Deutscher Kinderschutzbund Ulm / neu-Ulm e. V. Psychologische Beratungsstelle

Olgastraße 125, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 280 42 info@kinderschutzbund-ulm.de www.kinderschutzbund.de

Ansprechpartner: Lothar Steurer

Termine nach Vereinbarung:

Montag bis Donnerstag 8 – 12.30 Uhr und 13 – 16 Uhr

Freitag 11 – 12 Uhr

Beratung bei:

— Erziehungsfragen

— Gewalt gegen Kinder

— Trennung und Scheidung von Eltern

— Familienkonflikten

Informationen, Vorträge, Elternabende und Fortbildungen zu den genannten Themen

Präventionsangebote für Kindertagesstätten und Schulen:

Schutz vor körperlicher, sexueller und seelischer Gewalt gegen Kinder und

Schutz vor Gewalt unter gleichaltrigen Kindern und Jugendlichen.

In der Beratungsstelle arbeiten hauptamtliche SozialpädagogInnen, Psycho- logInnen, PädagogInnen und PsychotherapeutInnen. Sie unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht. Die Beratungen sind kostenlos. Trotzdem ist die Beratungsstelle auf Spenden angewiesen und freut sich über jeden Beitrag zur Finanzierung.

Elterninitiativ-Kindergarten Lehrertal e. V.

Lehrertal 1, 89081 Ulm

Telefon 0731 / 604 93 info@kindergarten-lehrertal.de www.kindergarten-lehrertal.de

Ansprechpartner: herr Götz

Öffnungszeiten:

halbtagesplätze (15 Kinder): 7.30 – 13.30 Uhr

Ganztagesplätze (10 Kinder): 7.30 – 17.30 Uhr

7.30 – 13.30 Uhr

Kleinkindgruppe (5 Kinder):

Betreuung von 10 Kleinkindern beantragt: 7.30 – 17.30 Uhr

Die Kinder werden von 4 ErzieherInnen betreut.

In unserem Kindergarten ist die Mitarbeit (Reinigung, Fahr- und Elterndienste) und das Engagement der Eltern für die Struktur und den Aufbau unerlässlich. Jeden zweiten Donnerstag findet deshalb ein Elternabend statt, der Eltern die Möglichkeit zum Mitgestalten und Mitbestimmen gibt. Die wichtigsten päda- gogischen Grundlagen sind:

— Selbstbestimmungsrecht der Kinder (das Recht auch „nein“ zu sagen)

— Förderung der freien Kreativität

— Jedes Kind wird mit seiner Individualität respektiert

— Förderung der Sensibilität für Mitmenschen, Umwelt und natur

— Ideal der gewaltfreien, unmittelbaren Besprechung bzw. Lösung von Konflikten

— Geschlechtsunabhängige Behandlung

— Bemühung um ehrliche und gleichberechtigte Beziehung zwischen Kindern und Erwachsenen

LEBEn MIT KInDERn

Evangelischer Diakonieverband Ulm / Alb-Donau Abteilung Kindertagesstätten

Grüner hof 1, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 153 82 25 mheinz@kirche-diakonie-ulm.de www.diakonie-ulm.de

Ansprechpartnerin: Miriam heinz

Der Evangelische Diakonieverband Ulm / Alb-Donau ist Träger von 19 Kindertages- stätten im Stadtgebiet Ulm und von drei Einrichtungen im Alb-Donau-Kreis (Bernstadt, Dornstadt und neenstetten). In diesen 23 Einrichtungen werden derzeit 47 Gruppen in verschiedenen Betreuungsformen geführt:

Für Kinder ab 3 Jahren bis zum Schuleintritt:

— Regelkindergartengruppen

— Gruppen mit verlängerten Öffnungszeiten

— Ganztagsgruppen

Für Kinder unter 3 Jahren:

— Altersgemischte Gruppen für Kinder ab 2 Jahren bis zum Schuleintritt

— Krippengruppen in Ganztagesbetreuung und mit verlängerten Öffnungszeiten

— Aufnahme derzeit ab Vollendung des ersten Lebensjahres

Familienbüro der Stadt Ulm

Platzgasse 24, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 161 56 56 oder 161 56 58 familienbüro@ulm.de www.ulm.de (Suchbegriff Familienbüro)

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Donnerstag 9 – 13 Uhr

Donnerstag 14 – 17 Uhr

Das Familienbüro ist der zentrale Ansprechpartner für Familien und Eltern, die in Ulm ein geeignetes Betreuungsangebot suchen. Wir beraten Sie und informieren über bestehende Krippen-, Kindergarten- und Kindertageseinrichtungen aller Träger im Stadtgebiet Ulm, helfen aber auch bei der Suche alternativer Betreuungsmöglichkeiten. Zusätzlich bieten wir Ihnen Informationen zu neuerungen und Entwicklungen im Bereich der Kinderbetreuung.

Wir nehmen uns Zeit für Ihre Wünsche: In einem ausführlichen Gespräch können wir auf alle Aspekte der Betreuungssuche ohne Zeitdruck eingehen. Vorabinformationen bekommen Sie auf Wunsch telefonisch.

Im Zuge des Aufbaus familienfreundlicher Strukturen in Ulm ist einer unserer Schwerpunkte die Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Gerade auch für neu zugezogene Familien ist es hilfreich, sich hier über die Angebote der Kinder- betreuung in Ulm zu informieren.

Möglichst unbürokratisch erarbeiten wir für Ihre Familiensituation eine indi- viduelle Lösung. Bei Bedarf vermitteln wir Sie gegebenenfalls auch an eine Fachberatungsstelle weiter.

LEBEn MIT KInDERn

Förderkreis für werdende Mütter in Bedrängnis e. V.

Benzstraße 16, 89079 Ulm

Telefon 0731 / 442 10

Ansprechpartnerin: Ursula Bürzle

Termin nach telefonischer Absprache

Wir helfen Müttern, denen es an einer Babyausstattung fehlt. Wir bieten Erstlingsausstattung, Stuben- und Kinderwagen, Wickelauflage, Babywänn- chen, Spielsachen, Kinderbetten, Kleidung auch für größere Kinder.

Wir bitten alle um weitere Hilfe und Unterstützung:

Damit wir unsere Arbeit für werdende Mütter in Bedrängnis und Familien

in notlagen fortsetzen können, brauchen wir weiterhin Unterstützung! Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

Jugendfarm

Unterer Kuhberg 30, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 340 42 jugendfarm@agwest.de www.agwest.de

AnsprechpartnerInnen: Klaus Rehbock, Linelotte heim

Kontaktzeiten:

Dienstag bis Freitag 15 – 18 Uhr

Samstag 11 – 17 Uhr

Die Jugendfarm Ulm ist ein Aktivspielplatz mit Tierhaltung unter pädagogischer Betreuung. Auf der Jugendfarm leben Pferde, ein Esel, Ziegen, Schafe, hasen, hühner, Schweine und eine Katze. Die Kinder füttern und pflegen die Tiere und misten auch die Ställe aus. Auf dem Reitplatz finden Reitunterricht, Turniere – auch mit den Schafen und Ziegen – und Feste statt. Zudem gibt es viele andere Angebote, wie hütten- bauen, Basteln, etc.

LEBEn MIT KInDERn

Katholisches Verwaltungszentrum Ulm Kindertagesstätten

Wengengasse 15, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 14 05 30 Ulm@kvz.drs.de www.katholische-kirche-ulm.de

Ansprechpartner: herr Stegmaier

Informationen zu Öffnungszeiten und Standorten aller Kindertagesstätten in katholischer Trägerschaft im Stadtgebiet erhalten Sie im Verwaltungszentrum.

Unsere Einrichtungen pflegen und leben gute Beziehungen mit Kindern und deren Familien, die sie als Partner eines gelingenden Lebens erkennen. Wir begleiten Kinder und deren Familien bei Glaubens- und Lebensfragen und laden zum Wahrnehmen, Mitfeiern und Entdecken des Glaubens ein.

Kindergarten Elterninitiative Freie Kinder Ulm e. V.

Friedrichsau 1, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 224 44 info@kindergarten.de www.kindergarten-ulm.de

Ansprechpartnerinnen: Tarja Puska-Schwesig, helga Teichmann

Unser Angebot:

Der Kindergarten betreut Kinder im Alter von drei Jahren bis zum Schuleintritt

in einer Gruppe. Zwei Erzieherinnen und ein Zivi ermöglichen eine intensive und individuelle Betreuung. Die Einzigartigkeit eines jeden Kindes wird ange- nommen und gefördert. Dies geschieht ohne Anlehnung an eine Konfession oder Ideologie. Die Eltern beteiligen sich aktiv am Kindergartengeschehen durch einen monat- lichen Elterndienst.

Kinderpark Ulm e. V.

Ulmer Gasse 9, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 613 17 Info@kinderpark-ulm.de www.kinderpark-ulm.de

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 9 – 18 Uhr

Freitag bis Samstag 9 – 19 Uhr

LEBEn MIT KInDERn

Unser Angebot:

Der Kinderpark in der Ulmer Innenstadt ist eine Einrichtung für Kurzzeitbe- treuung von Kindern im Alter von ca. 12 Monaten bis 8 Jahren. Das Angebot richtet sich an alle Eltern, die in der Stadt wichtige Termine, Einkäufe oder andere Erledigungen tätigen und ihren Kindern eine Menge Spaß und Spiel bieten wollen.

Wir bieten Ihnen:

— Kinderbetreuung ohne Voranmeldung

— Für Kinder von 12 Monaten bis 8 Jahren

— Kurzzeit und notfallbetreuung

— Kostenlose Still- und Wickelmöglichkeit

— diverse Veranstaltungen für Groß und Klein

— Anmietung der Räumlichkeiten für Kindergeburtstage, Krabbel- gruppen, Vorträge und Veranstaltungen, Elterntreffs, etc. Fragen Sie uns einfach!

Wir erheben einen kleinen Kostenanteil für die Kinderbetreuung:

Abgerechnet werden jeweils angefangene zwei Stunden.

— Kosten für ein Kind: 4 Euro für zwei Stunden

— Jedes weitere Kind: 2 Euro für zwei Stunden

Kita Knopfschachtel e. V.

Carl-Schurz-Str. 5 / 1, 89075 Ulm

Telefon 0731 / 55 26 11 info@knopfschachtel-ulm.de www.knopfschachtel-ulm.de

Ansprechpartnerin: Sonja niess

Betreuungszeiten:

Montag bis Donnerstag 7.30 – 17.30 Uhr

Freitag 7.30 – 15.30 Uhr

Unsere Einrichtung bietet Platz für 20 Kinder im Alter von 3 Jahren bis Schuleintritt.

Unser Angebot:

— Wöchentliche Waldtage / Waldprojekte

— Multikulturelle Erziehung

— Besondere sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Klettern und Schlittschuhlaufen

— Wöchentliches Turnen

— Täglich frisch gekochtes Mittagessen und gemeinsam in der Gruppe eingenommene Mahlzeiten

— Spontane Ausflüge durch hohen Personalschlüssel möglich (z. B. Glacis, botanischer Garten, Stadtbummel, Aquarium,

Friedrichsau, Spielplatz

.)

— Bewegungsförderung durch viel Aufenthalt in der natur und

im großen Garten

Die Eltern helfen mit bei Organisation und anfallenden Arbeiten, treffen sich regelmäßig zu pädagogischen und organisatorischen Elternabenden, Vereinsversammlungen, Festen und Elterncafes, haben regelmäßig indivi- duelle Elterngespräche mit den Erzieherinnen.

Wir sind eine Elterninitiative, die Kindern in einer familienähnlichen Atmos- phäre die Zeit gibt, sich mit Lust und Freude zu entwickeln.

nach unserem Logo: „Wer hier drin war, hat mehr drauf!“

LEBEn MIT KInDERn

Sozialverein der Freien Waldorfschulen in Ulm e. V.

Unterer Kuhberg 12, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 398 89 68

Ansprechpartnerin: Trauterose Spieler

Sozialpädagogische Betreuung von Kindern und Jugendlichen

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemein- nützige Zwecke, so z. B.

— sozialpädagogische Betreuung von Kindern und Jugendlichen in einem Schülerhort

— Kernzeitbetreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule

Tagesmütterverein Ulm e. V.

Deinselsgasse 18, 89073 Ulm

Telefon 0731 / 602 33 76 tmv-ulm@t-online.de www.tmv-ulm.telebus.de

Ansprechpartnerinnen: Angelika Bayer und Monika Kurt

Telefonische Sprechzeiten:

Montag 15 – 16 Uhr Dienstag 10 – 12 Uhr Donnerstag 16.30 – 17.30 Uhr Freitag 8 – 10 Uhr

Persönliche Sprechzeiten:

Montag 16 – 18 Uhr Dienstag 8 – 10 Uhr Donnerstag 17.30 – 19.30 Uhr Freitag 10 – 12 Uhr

Der Tagesmütterverein setzt sich für eine familienbezogene und individuelle Betreuung der Kinder in kleinen Gruppen ein. Er stellt damit eine Alternative zu den institutionellen Tagesbetreuungseinrichtungen dar und trägt dazu bei, eine echte Wahlfreiheit unter den Betreuungsformen zu realisieren.

Die Sozialpädagoginnen des Tagesmüttervereins Ulm e. V. beraten und unter- stützen Eltern auf der Suche nach Kinderbetreuung und vermitteln familiäre Betreuungsplätze nach individuellem Bedarf. Die Betreuungsverhältnisse wer- den, sofern gewünscht, fachlich begleitet. Unter bestimmten Bedingungen ist ein Zuschuss zu den Betreuungskosten möglich. Zudem qualifizieren wir Tagesmütter und -väter entsprechend der Vorgaben des Ministeriums für Arbeit und Soziales in Baden-Württemberg und überprüfen die Eignung der BewerberInnen.

Ulmer Kinderkrippe e. V.

Schillstraße 44, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 300 17 neidlinger@ulmer-kinderkrippe.de www.ulmer-kinderkrippe.de

Ansprechpartnerin: Ursula neidlinger

Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 6.30 – 17.15 Uhr

Freitag 6.30 – 15.45 Uhr

LEBEn MIT KInDERn

Unter dem Leitgedanken „Alltag sinnvoll gestalten” bieten wir 55 Kindern in der Ulmer Kinderkrippe e. V. einen Ganztagesplatz (Betreuungsbaustein 6) im Geist christlicher Lebenshaltung und gegenseitiger Toleranz.

Das Platzangebot richtet sich vorrangig an berufstätige Eltern, an Eltern in Schul- oder Berufsausbildung und an Eltern mit besonderem Bedarf an Unter- stützung in der Erziehung ihres Kindes.

Jedes Kind ist fest einer Gruppe zugehörig. Die Bezugspersonen und das re- gelmäßige Gruppenleben bieten jedem Kind Orientierung, Zugehörigkeit und Geborgenheit. Die Plätze für Kinder im Kindergartenalter sind von unseren älter werdenden Kleinkindern belegt, so dass wir in der Regel nur Kinder unter drei Jahren neu aufnehmen.

Ulmer Kinderladen e. V.

Schillerstraße 1 / 11, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 61 99 12 info@ulmer-kinderladen.de www.ulmer-kinderladen.de

Ansprechpartnerin: Alexandra Arlt-Badouin

Telefonische Anmeldungen und Auskünfte:

täglich 13 – 14 Uhr und

mittwochs 13 – 17 Uhr.

Wir betreuen Kinder von 1 bis 3 Jahren in unterschiedlichen Gruppen. Die Kinder verbringen im Kinderladen einen eigenständigen Lebensabschnitt. Dabei ist es unser Ziel, dass die Kinder die Möglichkeit bekommen, sich inner- halb der Gesellschaft zu selbständigen und verantwortungsvollen Persönlich- keiten zu entwickeln. Wir nehmen die Kinder ernst und respektieren sie in ihrer Persönlichkeit. Wir wollen die Atmosphäre im Kinderladen so gestalten, dass die Kinder in einer liebevollen, geborgenen und stabilen Umgebung aufwachsen.

Seit 1982 besteht der Ulmer Kinderladen e. V. Entstanden ist unsere Einrich- tung, weil es für die damaligen Eltern wichtig war, ihren Kindern den Kontakt mit anderen Kindern zu ermöglichen und gleichzeitig für die Eltern Freiräume zu eröffnen, um z. B. wieder arbeiten zu gehen.

Dies ist auch heute noch unser Anliegen, auch wenn die Einrichtung mittler- weile zu einer städtisch anerkannten und von der Stadt Ulm zu einem großen Teil finanzierten Kindertageseinrichtung geworden ist.

Wenn Sie mehr zum Konzept, unsere Einrichtung, den Gruppen, Öffnungs- zeiten und Aktivitäten wissen wollen, besuchen Sie uns auf unserer homepage.

Ulmer Schülerladen e. V.

Schillerstraße 1 / 11, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 61 07 38 ulmer-schuelerladen@t-onlin.de www.ulmer-schuelerladen.de

Betreuungszeiten:

Während des Schulbetriebs: 11 – 19 Uhr

Ferienbetreuung:

8 – 19 Uhr (7 Wochen / Jahr)

LEBEn MIT KInDERn

Wir sind eine Einrichtung für familienergänzende Schulkind- betreuung für Kinder von 5 bis 14 Jahren:

— deren Eltern berufstätig sind

— deren alleinerziehender Elternteil berufstätig ist

— mit Migrationshintergrund

— die sozialpädagogische hilfen benötigen (hilfen zur Erziehung)

— deren Eltern mit der hausaufgabensituation überfordert sind

Unsere Angebote:

— verlässliche, pädagogische Schulkindbetreuung bis 19 Uhr

— vollwertiges, frisch zubereitetes Mittagessen

— altersadäquate und geschlechtsspezifische Entwicklungsförderung

— sinnvolle Freizeitgestaltung

— Gruppenerleben

— Förderung sozialer und kommunikativer Kompetenzen

— hausaufgabenbetreuung

— Ferienbetreuung

— Elternarbeit

— zusätzliche Ganztages-Ferienbetreuung mit 10 Plätzen für externe Kinder berufstätiger Eltern aus dem Ulmer Raum.

Der Beitrag ist einkommensabhängig, unser Gebührenmodell basiert auf der „Satzung der Stadt Ulm über die Erhebung von Benutzungsgebühren für die städtischen Tageseinrichtungen für Kinder“ zuzüglich einer Trägergebühr.

Waldorfkindergarten am Illerblick

Unterer Kuhberg 22, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 93 59 70 90 waldorfschule-illerblick@t-online.de www.waldorfschule-illerblick.de

Bürozeiten:

Montag bis Freitag 7.30 – 8.30 Uhr und 12.30 – 13.30 Uhr

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 7 – 14 Uhr; 30 Schließtage im Jahr

Wir betreuen drei Gruppen zu je etwa 22 Kindern von zwei bis sieben Jahren. In jeder Gruppe arbeiten zwei pädagogische Fachkräfte. Unsere Einrichtung ist ein Waldorfkindergarten in freier Trägerschaft. Die Grund- lage unserer Arbeit ist die Anthroposophie nach Rudolf Steiner, wir arbeiten gemäß dem gültigen Orientierungsplan von Baden-Württemberg und anhand der waldorfpädagogischen Leitlinien I und II.

Dies bedeutet für den Umgang mit den Kindern:

— Die Gruppen haben eine feste Struktur und vermitteln Geborgenheit

— Das freie Spiel wird täglich gepflegt und gefördert

— Sinnespflege durch ausgewählte Spielmaterialien und vielfältige Be-

tätigungen im Tagesablauf wie Backen, Malen, Musizieren und Singen

— Der Tagesablauf ist geregelt und rhythmisch gegliedert. Wir kochen und essen täglich miteinander

— Die christlichen Feste begleiten uns durchs Jahr

— Die tägliche Zeit im Garten regt zu vielfältigen Bewegungsformen an und lässt die Kinder die natur, Jahreszeiten und das Wetter erleben

Aufnahmekriterien:

— Aufgeschlossenheit gegenüber der Waldorfpädagogik

— Anmeldedatum und Aufnahmemöglichkeiten (freier Platz)

— Teilnahme am Infoabend

— Erster Wohnsitz Ulm

— Der Kindergartenbeitrag richtet sich nach dem Einkommen der Eltern

Spielgruppe Spatzennest seit 2007:

— Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 8 – 13 Uhr

— 6 Kinder in der Gruppe im Alter von 17 Monaten bis 3 Jahren

— Betreuung durch eine pädagogische Fachkraft und eine Praktikantin

LEBEn MIT KInDERn

Waldorfkindergarten Ulm Römerstraße

Freie Waldorfschule Ulm Römerstraße 97, 89077 Ulm

Telefon 0731 / 932 58 20 info@waldorfschule-ulm.de www.waldorfschule-ulm.de

Bürozeiten:

Donnerstags von 8 – 10 Uhr

Der Waldorfkindergarten Ulm Römerstraße liegt direkt hinter der Schule und besteht aus

Regelgruppen für Kinder im Alter von 3 bis 7 Jahren

sowie U3-Gruppen

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag 7 – 13.30 Uhr

(mit Möglichkeit zum Mittagessen)

— einer Ganztagesgruppe für Kinder ab 3 Jahren Öffnungszeiten:

Montag bis Donnerstag 7 – 17 Uhr Freitag 7 – 14 Uhr

Leben mit Kindern

siehe auch Rubrik

ARBEIT UnD BERUF

— Agentur für Arbeit

— Verband berufstätiger Mütter e. V.

ERWAChSEnEnBILDUnG

— Familienbildungsstätte Ulm e. V.

— Katholische Erwachsenenbildung

FAMILIE UnD PARTnERSChAFT

— Arbeiter Samariterbund, Ambulante Jugendhilfe

— Caritas Ulm, Psychologische Beratungsstelle

— Deutscher Kinderschutzbund Ulm / neu-Ulm e. V.

— Diakonische Bezirksstelle, Familien-, Lebens- und Sozialberatung

— Psychologische Beratungsstelle, Diakonieverband Ulm / Alb-Donau

— Schulpsychologische Beratungsstelle, Oberschulamt

— spiel gut

— Zentrum für Kinder-, Jugend- und Familienhilfe – guterhirte

GESUnDhEIT, SChWAnGERSChAFT UnD SExUALITÄT

— Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Ulm e. V.

— Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen und Familienplanung

— Caritas Ulm, Katholische Schwangerschaftsberatung

— Diakonische Bezirksstelle Kurberatung

— Genetische Beratungsstelle der Universitätsklinik Ulm

MÄDChEn UnD JUnGE FRAUEn

— Beratungszentrum für Jugendliche

— Jugendhaus Böfingen

— Jugendhaus Büchsenstadel

— Jugendhaus Eselsberg

— Jugendhaus Inseltreff Weststadt

— Jugendhaus Wiblingen

STADTTEILAnGEBOTE UnD FREIZEIT

— AG West e. V.

— Begegnungsstätte Charivari

— Begegnungsstätte Fort Unterer Eselsberg

— Begegnungsstätte im Sozialzentrum Wiblingen

— Bürgerzentren

— Dichtervierteltreff

— Mädchen und Frauenladen Sie’ste e. V.

Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

— Arbeitskreis Ausländische Kinder e. V.: hausaufgabenhilfe, Spiel- und Lernstunden, Ferienstadtranderholung Telefon 0731 / 61 01 98

— Evangelische Kirchenpflege Ulm, Angebote in den Gemeinden Telefon 0731 / 153 81 00

— Freizeitheim Ruhetal 18, Kinder-Ferien-Erholung Telefon 0731 / 534 07

— Katholisches Verwaltungszentrum Ulm, Angebote in den Gemeinden Telefon 0731 / 14 05 30

— Spielmobil-Ferienprogramm in den Stadtteilen, Stadt Ulm Telefon 0731 / 161 54 49

— Stadtjugendring: Kinderbuchmesse, Popbastion, Reithalle „heaven is a halfpipe“, Jugendmedienzentrum „e.tage“ Telefon 0731 / 14 06 90

— VAMV – Verband alleinerziehender Väter und Mütter Telefon 0711 / 24 84 71 18

— Internetportal zur Ferienbetreuung in Ulm www.ferien-ulm.de

— Aufschnaufhaus, Kurzzeitunterbringung von Kindern und jungen Menschen mit Behinderungen Telefon 0731 / 969 10 71

— Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie / Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm, Ambulanz und Terminvergabe Telefon 0731 / 500 61636

— Weitere Informationen zum Thema Leben mit Kindern finden Sie auf:

www.ulm.de (Suchbegriff Familie)

MÄDChEn UnD JUnGE FRAUEn

Beratungszentrum für Jugendliche – Stadt Ulm Jugendhaus Böfingen Jugendhaus Büchsenstadel Jugendhaus Eselsberg Jugendhaus Inseltreff Weststadt Jugendhaus Tannenplatz Jugendhaus Wiblingen Weitere Anlaufstellen, Angebote und Einrichtungen

117

118

119

120

121

122

123

124

mädchen und

junge Frauen