You are on page 1of 3

Stand: Juni 2018

Merkblatt für die Beantragung eines Visums zur Arbeitsaufnahme


Der von der Bundesregierung im Jahre 1973 beschlossene Anwerbestopp wird grundsätzlich aufrechterhalten.
Der Arbeitsmarktzugang von drittstaatsangehörigen Ausländern ist durch eine Rechtsverordnung
(Beschäftigungsverordnung) grundsätzlich auf bestimmte Berufsgruppen beschränkt und bedarf grundsätzlich
der vorherigen Zustimmung der Bundesagentur für Arbeit.

Alle Unterlagen (ausser Antrag, Belehrung und Barcode) sind im Original plus 2x kopiert vorzulegen
Folgende Unterlagen sind bei Antragstellung in allen Fällen vorzulegen
1. Zwei in deutscher Sprache vollständig ausgefüllte und eigenhändig unterschriebene
 Antragsformulare sowie den zusätzlich einzureichenden
 Videx-Barcode

2. Ausdruck dieses Merkblattes

3. Belehrung nach § 54 AufenthG

4. Zwei aktuelle biometrische Lichtbilder (keine Computerausdrucke)

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Laibach


Prešernova 27  1000 Ljubljana  Slowenien 
Telefon +386 1 479 0300 
www.laibach.diplo.de
5. Reisepass (unterschrieben) mit mindestens 1-jähriger Gültigkeitsdauer. Der Reisepass soll nicht älter
als 10 Jahre sein und über mindestens 2 leere Seiten verfügen.
2 Kopien der Lichtbildseite

Der Reisepass wird nicht einbehalten

Zusätzliche Unterlagen bei Selbständigen:


 Firmenprofil / Geschäftskonzept
 Kapital-/ Finanzierungsplan, Ertragsvorschau
 Angaben über die Zahl der voraussichtlich entstehenden Arbeitsplätze
 Ausführlicher Lebenslauf des Antragstellers mit Angabe aller vorherigen Tätigkeiten

Zusätzliche Unterlagen bei sonstiger Beschäftigung gem. §26 (2) BeschV:


 Unterschriebener Arbeitsvertrag
 Stellenbeschreibung des Arbeitgebers (Stellenbeschreibung der BA)
 Qualifikationsnachweis / Diplom
 Ausführlicher Lebenslauf des Antragstellers mit Angabe aller vorherigen Tätigkeiten
 Slow. Aufenthaltstitel
 Nachweis der Voraufenthalte in Slowenien

Alle fremdsprachigen Unterlagen sind mit deutscher Übersetzung vorzulegen!

Die Visumgebühr beträgt 75 Euro

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Laibach


Prešernova 27  1000 Ljubljana  Slowenien 
Telefon +386 1 479 0300 
www.laibach.diplo.de
Bitte beachten Sie:
 Die Vollständigkeit der genannten Unterlagen begründet keinen Anspruch auf das begehrte Visum.
 Alle Kopien sind vom Antragsteller vorzulegen. Diese können nicht von Mitarbeitern der Visastelle
gefertigt werden.
 Die Visastelle behält sich ausdrücklich vor, im Einzelfall weitere Unterlagen auch nach Antragstellung
anzufordern.

Alle Formulare der Botschaft stehen kostenfrei zum Download auf der Homepage der Botschaft zur
Verfügung. Alle Terminbuchungen sind kostenfrei. Termine sind vom Antragsteller selbst zu buchen.

Geben Sie die Daten online in das Videx-Formular ein und drucken Sie
dieses anschließend aus. Bitte legen Sie nur den Barcode zur Antragstellung vor, weitere Ausdrucke
werden nicht benötigt.
(Antrag und Belehrung erhalten Sie kostenlos auch an der Visastelle. Das Videx-Formular steht nur Online zur Verfügung)

Bitte beachten Sie, dass das Einreichen eines Visumantrages nur mit Termin möglich ist. Die Vorlage der
Buchungsbestätigung bei Vorsprache ist notwendig. Nur der Antragsteller erhält Zugang zur Visastelle
Den Termin können Sie ausschließlich „Online“ auf unserer Homepage buchen. RK-Termin

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland Laibach


Prešernova 27  1000 Ljubljana  Slowenien 
Telefon +386 1 479 0300 
www.laibach.diplo.de