Sie sind auf Seite 1von 14

MOTIF XS

MOTIF ES

Phat Analog II
Analog Vintage Synth Collection
Authentic Oberheim & Jupiter-8 Sounds
Soundlegends for Live & Studio

Produziert von
Ulrich Klauer & Peter Krischker
featured by Yamaha Music Europe GmbH

http://www.easysounds.de/

vertrieb@easysounds.de
MOTIF „Phat Analog II“

Der Content von „Phat Analog II“ auf einen Blick:


 128 Voices
 8 Drumkits
 16 Performances
 39 User-Waveforms / 128 MB Samples
 48 User-Arpeggios
„Phat Analog II“ ist eine zeitlose Voice- und Sample Library mit einer Emulation populärer
Sounds der Oberheim Synthesizer (OBX, OB8, Matrix12...) und des Jupiter-8.
Dieses Produkt ist die ultimative Analog-Extension für den MOTIF!

Während im ersten Volume von Phat Analog Leadsynths im Stil des Minimoog im
Vordergrund standen, sind im Volume 2 polyphone Synthsounds wie Synthbrass,
Synthstrings, Pads und Synthcomps dominierend. Jedoch auch Leadsynths für Synthpop,
Sequencer- und Arpeggiosounds und FX-Sounds gehören zur Soundlibrary.

Oberheim Synthesizer sind bekanntlich besonders gut geeignet, um synthbrass-typische


Sounds zu erstellen, die von unzähligen Künstlern (z.B. Toto, van Halen u. a.) eingesetzt
wurden. Bei der Bearbeitung der Samples mit dem Motif hat sich herausgestellt, dass das
Grundmaterial auch gut geeignet ist, um Sounds aus den Bereichen Synthcomp, Synthpad,
Synthstrings, SynthLeads und SynthBass zu erstellen. Viele der neu entstandenen Sounds
nutzen die Bearbeitungsmöglichkeiten des Motif und wären so mit der Original-Hardware gar
nicht möglich gewesen.

Zu der Zeit, als klassische Analog-Synthesizer eingesetzt wurden, sah man in den Setups der
Künstler häufig die sogenannten Keyboard-Burgen. Die Synthesizer waren neben anderen,
meist elektronischen/elektromechanischen Klangerzeugern (z. B. E-Piano, Orgel, String-
Ensemble, Mellotron) Teil dieser Setups und mussten aufgrund ihrer Vielseitigkeit oft auch für
ergänzende Klangelemente herhalten, die in einigen Fällen dann auch Klassiker wurden.
Um den Klang-Charakter dieses Synthesizers auf der Sample-Ebene zu erhalten, wurden
spezielle User-Waveforms erstellt, die es ermöglichen, mit den Klangbearbeitungs-Optionen
des Motifs neue, eigenständige Sounds zu erstellen. Dadurch entstanden relativ komplexe
Samples, die einen sinnvollen Kompromiss zwischen Spielbarkeit und Erhaltung des Klang-
Charakters darstellen.

Zusätzlich zu den Oberheim-Samples enthält Phat Analog II ein eindrucksvolles, universell


einsetzbares Jupiter-8 Stereo Multisample. Dabei sind die L + R Stereokanäle als separate
Waveforms vorhanden, was eine flexible Verstimmung ermöglicht. Das Jupiter-8 Stereo
Multisample wird im Soundset für zahlreiche Synthstrings, Synthbrass und Pads verwendet.
Außerdem wurden damit viele typische Synthpop-Sounds der 80er-Jahre realisiert.

Last not least enthält Phat Analog 2 insgesamt 8 neue User Drum Kits (Rock & Pop, CR-78).

Die in dem Soundset enthaltenen User Waveforms und Samples können beim MOTIF XF
wahlweise in den bereits vorinstallierten SDRAM-Speicher oder in den optionalen Flash-
Speicher (Flash Memory Expansion Module) geladen werden.
Beim MOTIF XS ist zum Laden des Soundsets die Installation optionaler DIMMs in einer
Größe von mindestens 128 MB x 2 (= 256 MB) erforderlich.

2
Laden in den MOTIF XS
Das File „PhatAnalog2_XS.X0A“ (Type „all“) enthält 16 neue Performances, 128 neue Voices
(USER1), 39 User Waveforms, 128 MB Samples und 48 User Arpeggios.
Falls Sie das Set als Download erhalten haben, müssen Sie das File zunächst auf eine USB-
Device (z.B. USB-Festplatte, USB Stick) kopieren, um die Daten in den MOTIF XS laden zu
können.
Anschließend werden die Daten mit FILE – Load - Type „all“ in den MOTIF XS geladen.
Sie finden die neuen Voices nach dem Laden in USER 1 (1 – 128).
Die Performances befinden sich in USER 1 (1 – 16).
Mit dem Laden eines All-Files werden die im MOTIF XS befindlichen USER-Daten (User
Voices, Performances, MASTER-Programme, User Arpeggios, Songs, Pattern, Waveforms,
Samples, Utility-Einstellungen) komplett überschrieben. Falls selbst erstellte und noch nicht
gesicherte Daten vorhanden sind, müssen diese zuvor unbedingt gesichert werden (File
Type „All“).
Die Factory Voices können durch einen Factory Set wiederhergestellt werden (UTILITY JOB).
Sie können Voices inklusive der darin enthaltenen User Waveforms und Samples auch
einzeln mit dem File-Type „Voice“ laden.

Die Schritte:
1. FILE - Type „voice“
2. Dir = Das File „PhatAnalog2_XS.X0A“ markieren und mit ENTER die Voice-Liste
öffnen. Es wird daraufhin die Voice-Liste von USER1 im Display angezeigt.
3. In der Voice Liste die gewünschte Voice markieren.
4. Unten im Display (Bank) die Ziel-Bank USR1, USR2 oder USR3 auswählen.
5. Die Voice-Nummer, also den Ziel-Speicherplatz, auswählen.
6. SF2 LOAD und YES drücken.
Wenn Sie als Ziel-Speicherplatz „USR...: all“ wählen, können Sie auch komplette User Voice
Bänke einzeln laden.

Wichtiger Hinweis:
Zum Laden des Files „PhatAnalog2_XS.X0A“ ist die Installation optionaler DIMMs in einer
Größe von mindestens 128 MB x 2 (= 256 MB) erforderlich.

3
Laden des Soundsets in den Motif XF (SDRAM-Speicher)
Das File „PhatAnalog2_XF.X3A“ (Type „All“) enthält 16 neue Performances, 128 neue Voices
(USER1), 32 User Waveforms, 128 MB Samples und 48 User Arpeggios.
Falls Sie das Set als Download erhalten haben, müssen Sie dieses File auf eine USB-Device
(z.B. USB-Festplatte, USB Stick) kopieren, um die Daten in den MOTIF XF laden zu können.
Sie können das Soundset anschließend mit dem File-Type „all“ laden. Wenn Sie die
Grundeinstellungen des File-Displays nicht verändern, werden die in dem File enthaltenen
User Waveforms und Samples in den beim MOTIF XF bereits vorinstallierten SDRAM-
Speicher (flüchtiger Sample-Speicher) geladen. Dieser Ladevorgang dauert ca. 1 Minute und
ist sehr einfach:
 Im FILE-Modus unten Type „all“ einstellen.
 In der Directory/File Liste das File „PhatAnalog2_XF.X3A“ wählen.
 SF2 Load drücken und mit YES bestätigen. Es erscheint die Message „Now loading...“.
Sie finden die neuen Voices und Performances nach dem Laden in USER 1.
Die 128 Voices und 128 Performances von USER 1 befinden sich nach dem Laden des
Soundsets in USER 4. Dies sind die neuen Factory Sounds, die auf den zusätzlichen
Waveforms und Arpeggios MOTIF XF basieren.
Mit dem Laden des All-Files werden die im MOTIF XF befindlichen USER-Daten (User
Voices, Performances, MASTER-Programme, User Arpeggios, Songs, Pattern, Utility-
Einstellungen, User Waveforms und Samples im SDRAM-Speicher) komplett überschrieben.
Bereits im der Flash-Speicher vorhandene User Waveforms und Samples werden nicht
überschrieben.
Falls selbst erstellte und noch nicht gesicherte Daten vorhanden sind, müssen diese zuvor
unbedingt gesichert werden (File Type „all“ - SAVE).
Die Factory Voices können durch einen Factory Set wiederhergestellt werden (UTILITY JOB).

Laden des Soundsets in den Motif XF (Flash-Speicher)


Sofern Sie bereits ein optionales Flash Memory Expansion Module (Flash-Speicher) installiert
haben, können Sie die in diesem Soundset enthaltenen User Waveforms und Samples ganz
oder teilweise in den Flash-Speicher laden.
Der Flash-Speicher ist „nicht flüchtig“. Die User Waveforms müssen nach dem Ausschalten
des Gerätes nicht mehr neu geladen werden.
Das Installieren von Samples in den Flash Memory Expansion Modules (Flash-Speicher)
dauert erheblich länger als das Laden in den SDRAM-Speicher. Für dieses Soundset werden
ca. 5 Minuten benötigt.
Sollten Sie noch nicht mit der Bedienung des MOTIF XF im File-Modus vertraut sein, lesen
Sie bitte zunächst das Kapitel „Der File Modus des MOTIF XF“ (Seite 8), bevor Sie die
nachfolgend beschriebenen Ladevorgänge ausführen.

Laden als „all“-File


Sie können das komplette Soundset wie oben beschrieben mit dem File-Type „all“ laden,
dabei jedoch als Ziel-Speicherblock anstelle von „USR“ (SDRAM) den Flash-Speicher („FL1“
oder „FL2“) bestimmen. Hier die Schritte:

4
 Im FILE-Modus unten Type „all“ einstellen.
 In der Directory/File Liste mit den INC/DEC-Tasten das File „PhatAnalog2_XF.X3A“
wählen.
 Mit der Cursor-Taste > in den unteren Display-Bereich navigieren. Dazu nicht die
Cursor-Tasten UP/DOWN verwenden, da sonst die Anwahl des Files wieder verstellt
wird.
 Rechts unten im Display die erste Einstellung des Ziel-Speicherblocks von „USR>
USR“ auf „USR> FL1“ ändern. Die anderen Voreinstellungen (FL1> FL1, FL2> FL2)
bleiben unverändert.
 SF2 Load drücken und mit YES bestätigen. Es erscheint zunächst die Message „Now
loading...“ und anschließend „Now installing to the Flash Expansion Memory Module.“
Mit der Einstellung des Ziel-Speicherblocks „USR> FL1“ wird sichergestellt, daß die User
Waveforms und Samples, die im Original-File im SDRAM-Speicher waren, nun in FL1 (Flash
Memory Expansion Module 1) geladen werden.
Wenn Sie die Daten in das Flash Memory Expansion Module 2 laden möchten, wählen Sie
als Ziel-Speicherblocks „USR> FL2“.

Laden als einzelne User Voice Bank


Wenn User Waveforms und Samples im Flash-Speicher installiert und bestimmte Voice- und
Performance Bänke mit darauf basierenden Klangprogrammen belegt sind, ist es sinnvoller,
die User Voices dieses Soundsets inklusive der User Waveforms und Samples als einzelne
Bank zu laden. Die Performances können – wenn gewünscht – in einem weiteren Schritt
geladen werden (siehe weiter unten).
Hier die Schritte zum Laden einer einzelnen User Voice Bank mit der Zielbestimmung „FL1“
oder „FL2“ für die User Waveforms und Samples:
 Im FILE-Modus unten Type „1 bank voice“ einstellen.
 Bank = Zielbank USR 1, USR 2, USR 3 oder USR 4 angeben.
 In der Directory („Dir“) mit den INC/DEC-Tasten das File „PhatAnalog2_XF.X3A“
wählen.
 ENTER drücken, um zur Auswahl-Liste der in dem File enthaltenen Bänke zu
gelangen. Dies kann einige Sekunden dauern.
 In der Directory/File Liste die Bank USR 1 wählen.
 Mit der Cursor-Taste > in den unteren Display-Bereich navigieren. Dazu nicht die
Cursor-Tasten UP/DOWN verwenden, da sonst die Anwahl der Bank wieder verstellt
wird.
 Rechts unten im Display die erste Einstellung des Ziel-Speicherblocks von „USR>
USR“ auf „USR> FL1“ (oder ggf. „USR> FL2“) ändern. Die anderen Voreinstellungen
(FL1> FL1, FL2> FL2) bleiben unverändert.
 SF2 Load drücken und mit YES bestätigen. Es erscheint zunächst die Message „Now
loading...“ und anschließend „Now installing to the Flash Expansion Memory Module“.
Das Installieren dauert ca. 5 Minuten. Schalten Sie das Gerät nicht aus, bevor der
Vorgang abgeschlossen ist!

5
Laden einzelner User Voices
Wenn Sie nur einzelnde Voices dieses Soundsets verwenden möchten, können Sie diese
inklusive der User Waveforms und Samples mit der Zielbestimmung „FL1“ oder „FL2“ wie
folgt laden:
 Vom VOICE-Modus aus FILE drücken.
 Unten den Type „voice“ einstellen.
 In der Directory/File Liste mit den INC/DEC-Tasten das File „PhatAnalog2_XF.X3A“
wählen.
 ENTER drücken, um zur Auswahl-Liste der in dem File enthaltenen Voices zu
gelangen. Dies kann einige Sekunden dauern.
 In der Directory/File Liste die Voice auswählen, die geladen werden soll.
 Mit der Cursor-Taste > in den unteren Display-Bereich navigieren. Dazu nicht die
Cursor-Tasten UP/DOWN verwenden, da sonst die Anwahl der Voice wieder verstellt
wird.
 Unten im Display (Bank) die Ziel-Bank USR1, USR2, USR3, USR4 und die Voice-
Nummer, also den Ziel-Speicherplatz, auswählen.
 Rechts unten im Display als erste Einstellung des Ziel-Speicherblocks von „USR> FL1“
wählen.
 SF2 Load drücken und mit YES bestätigen. Es erscheint zunächst die Message „Now
loading...“ und anschließend „Now installing to the Flash Expansion Memory Module“.
Die Dauer der Installationsprozedur hängt vom Speicherbedarf der in der jeweiligen
Voice verwendeten Samples ab.
Wichtiger Hinweis:
Wenn mehrere nacheinander aus dem gleichen File geladene Voices die gleichen User Waveforms
enthalten, werden diese nicht mehrfach geladen. Duplikate werden erkannt und in den Voices erfolgt
eine automatische Zuordnung der erforderlichen User Waveforms.

Laden der Performances (MOTIF XF)


Wenn Sie das Soundset komplett mit dem File-Type „all“ laden, werden auch die 32 neuen
Performances geladen.
Wenn Sie jedoch einzelne User Voice Bänke oder einzelne User Voices laden, müssen Sie
die Performances – sofern gewünscht – separat laden.
Sie können die neuen Performances mit diesen Schritten als einzelne Bank laden:
 Im FILE-Modus unten Type „performance“ einstellen.
 In der Directory („Dir“) mit den INC/DEC-Tasten das File „PhatAnalog2_XF.X3A“
wählen.
 ENTER drücken, um zur Auswahl-Liste der in dem File enthaltenen Performance
Bänke zu gelangen.
 Unten im Display die Zielbank (USR 1, USR 2, USR 3 oder USR 4) angeben und
anstelle eines Zielspeicherplatzes „all“ einstellen (folgt nach 128).
 SF2 Load drücken und mit YES bestätigen. Es erscheint die Message „Now loading...“.
Die nach dem Ladevorgang erscheinende Displayanzeige „This Performance uses
User Voices“ können Sie mit EXIT ignorieren. Dies ist lediglich als Hinweis zu
verstehen, daß in der Performance User Voices enthalten sind und die Performance
nur richtig funktioniert, wenn die entsprechenden User Voices vorhanden sind.

6
Alternativ können Sie auch einzelne Performances laden:
 Im FILE-Modus unten Type „performance“ einstellen.
 In der Directory („Dir“) mit den INC/DEC-Tasten das File „PhatAnalog2_XF.X3A“
wählen.
 ENTER drücken, um zur Auswahl-Liste der in dem File enthaltenen Performances zu
gelangen.
 Die gewünschte Performance auswählen.
 Mit der Cursor-Taste > in den unteren Display-Bereich navigieren. Dazu nicht die
Cursor-Tasten UP/DOWN verwenden, da sonst die Anwahl der Performance wieder
verstellt wird.
 Unten im Display die Zielbank (USR 1, USR 2, USR 3 oder USR 4) angeben und einen
Zielspeicherplatzes bestimmen.
 SF2 Load drücken und mit YES bestätigen. Es erscheint die Message „Now loading...“.
Die nach dem Ladevorgang erscheinende Displayanzeige „This Performance uses
User Voices“ mit EXIT ignorieren.
Wenn die 16 neuen Performances dieses Soundsets nicht in USER 1 geladen werden, muß
nach dem Laden noch eine manuelle Korrektur in den Performance-Parts vorgenommen
werden, sofern diese User-Voices verwenden. Es muß jeweils anstelle von „USR 1“ die
verwendete Bank (USR 2, USR 3 oder USR 4) eingestellt werden (EDIT – PART... – F1 Voice
– SF1 Voice).

Motif XF Factory Content in USER 4


Der neue Factory Content des MOTIF XF befindet sich in den Werkseinstellungen in der User
Voice Bank 1 und in der Performance Bank 1.
Da neue Soundsets jedoch ebenfalls in USER 1 erwartet werden, wurde diese Lösung
gewählt:
Die mit diesem Soundset gelieferten Voices und Performances befinden sich in USER 1.
Der neue Factory Content des MOTIF XF wurde in USER 4 kopiert. In den Performances
wurden die Voice-Zuordnungen entsprechend korrigiert.

7
Der File-Modus des MOTIF XF
Zum Laden und Speichern von Files im MOTIF XF ist eine Kenntnis über das Funktionieren
des File-Modus erforderlich.

Zum Laden und Speichern von Files drücken Sie FILE.


Es erscheint dann dieses Display:

Im oberen Bereich des File-Fensters ( + ) werden die Device (z.B. USB-Stick) und das
aktuelle Verzeichnis angezeigt.

Darunter ist die Directory/File Liste (). Hier werden die Verzeichnisse und Dateien in
alphabetischer Reihenfolge angezeigt. Eine Ausnahme bildet die oberste Zeile, die zum
Springen zum nächsthöheren Verzeichnis dient.
Dateien und Verzeichnisse sind durch unterschiedliche Symbole gekennzeichnet.
Um aus dem aktuellen Verzeichnis in eine untere Ebene zu wechseln, wird der Cursor zum
gewünschten Verzeichnis in der Liste „Directory/File“ bewegt und ENTER gedrückt.
Um aus dem aktuellen Verzeichnis in eine höhere Ebene zu wechseln, wird der Cursor in die
oberste Zeile in der Liste „Directory/File“ bewegt und ENTER gedrückt.
Innerhalb der Directory/File Liste kann man den Cursor mit den INC/DEC-Tasten oder dem
Datenrad bewegen, während die Navigation außerhalb dieser Liste mit den Cursor-Tasten
erfolgt.

Wichtiger Hinweis:
Es besteht nach der Auswahl eines Files in der Liste „Directory/File“ die Gefahr, daß man die
Auswahl versehentlich wieder verstellt. Dies passiert, wenn zur Navigation in den unteren
Display-Bereich die CURSOR UP/DOWN Tasten verwendet werden.

8
Verwenden Sie zur Navigation zwischen den Displaybereichen daher immer die CURSOR
LEFT/RIGHT Tasten.

Im unteren linken Bereich des File-Fensters ( +  ) wird der Datentyp zum Speichern oder
Laden (File-Type) und die Ziel- Speicherposition (z.B. Voice-Bank/-Nummer, Performance-
Bank/-Nummer, Song-Nummer) zum Speichern oder Laden eingestellt.

Im unteren rechten Bereich des File-Fensters (in der obigen Abbildung nicht sichtbar) erfolgt
bei bestimmen File-Typen zusätzlich eine Bestimmung, in welche Speicherbereiche
(SDRAM oder Flash Memory) die in dem zu ladenden File enthaltenen User Waveforms und
Samples geladen werden.

9
User Voices (USER1)

No. Voice Name Cat No. Voice Name Cat


1 Fanfare ukm Brass 65 SawMod Synth AF1 ukm SyCmp
2 OBie Horns Brass 66 Saw Zombies ukm SyCmp
3 Synth Orchestra ukm Brass 67 Brassy Comp AF1 ukm SyCmp
4 Saw Mod Brass Brass 68 DarkPad+Comp ukm SyCmp
5 OBie1 AF1(stereo)ukm Brass 69 Attack Comp AF1 ukm SyCmp
6 OBie2 AF1(stereo)ukm Brass 70 Hybrid Synth ukm SyCmp
7 OBie Dark Chorus Strings 71 Plucked Synth ukm SyCmp
8 OBie Stereo Strings Strings 72 Saw Synth AF1&2 ukm SyCmp
9 String Pad ukm Strings 73 Dual Comp SyCmp
10 Vintage Strings Strings 74 Dark Fanfare SyCmp
11 JP Lite Chorus Strings 75 Polysequence AF1&2 SyCmp
12 PulsyStrgs AF1&2 ukm Strings 76 JupiOctPerc AF1 SyCmp
13 Vibrato Pad ukm Pads 77 JPplusPick AF1&2 SyCmp
14 Panning Pad Pads 78 OBie Arp 1 SyCmp
15 Vintage Phase Pads 79 OBie Arp 2 SyCmp
16 XHornz Sweep M.EFX 80 JP Lite Arp AF1 SyCmp
17 Warm Comp AF1 SyCmp 81 Synthpop JP8 AF1 SynLd
18 Stack Comp ukm SyCmp 82 Synthpop Warm AF1&2 SynLd
19 FlexSyn AF1&2&Ribbon SyCmp 83 Synthpop Comb AF1 SynLd
20 Punchy Saw Synth ukm SyCmp 84 Synthpop BPF AF1 SynLd
21 Perc Synth Comp ukm SyCmp 85 Squary Dreamer AF1&2 SynLd
22 Pseudo E-Piano ukm SyCmp 86 OBie Space SynLd
23 Sawtooth Oct Arp SyCmp 87 70s Detuned Lead ukm SynLd
24 Phat OBie Attack SynLd 88 70s Lead ukm SynLd
25 Final Pitch AF1 SynLd 89 Axels Brass Lead ukm SynLd
26 OBie Heaven AF1 SynLd 90 Brassy Lead ukm SynLd
27 Synthpop Pulse AF1&2 SynLd 91 Detuned 8ve Lead ukm SynLd
28 70s Octave Lead ukm SynLd 92 Soft Brassy Lead ukm SynLd
29 Saw 7th ukm SynLd 93 Flute Lead ukm SynLd
30 Dyna Saw Bass ukm Bass 94 Pulse&Saw Lead ukm SynLd
31 NoisySynBass AT ukm Bass 95 Phat Mix Lead ukm SynLd
32 Detuned Mix AF1 ukm Bass 96 MMs Lead AF1 ukm SynLd
33 OBie1 Pure AF1=mono Brass 97 Pulse Octave ukm SynLd
34 OBie2 Pure AF1=mono Brass 98 Poly Lead ukm SynLd
35 FanfarePure AF1=mono Brass 99 Pulse Lead ukm SynLd
36 OBie Attack ukm Brass 100 Simple Saw Lead ukm SynLd
37 Soft OBie AF1 ukm Brass 101 OBieChurch AF1&2 ukm Organ
38 Classic Synbrass ukm Brass 102 OBieRock AS/AF1 ukm Organ
39 Hybrid Brass ukm Brass 103 Saw&Lite Bass Bass
40 Swell Horns Brass 104 JP Phat Stack Bass
41 Punchy Pulse ukm Brass 105 JP Phat Punch Bass
42 P5 Horns Octave Brass 106 Square Phat Punch Bass
43 P5 Horns Mono ukm Brass 107 Dyna Power Bass
44 Jupiter Brass Brass 108 Porta Pulse ukm Bass
45 Soft OBie Strings Strings 109 Noisy Saw Bass ukm Bass
46 OBX Synthstrings Strings 110 New Bass Pedal Bass
47 JP Stringensemble Strings 111 Octave Bass ukm Bass
48 Pannning Strings ukm Strings 112 OBieSynthBass 1 ukm Bass
49 OBie Dark Pad 1 Pads 113 OBieSynthBass 2 ukm Bass
50 OBie Dark Pad 2 Pads 114 OBie Dark Bass AF1 Bass
51 ELP Brass Pad ukm Pads 115 Almost Mini AF1 ukm Bass
52 Majesty ukm Pads 116 Panning Sweeper M.EFX
53 OBie Attack Pad ukm Pads 117 Rezzy Tacky M.EFX
54 Porta Orchestra ukm Pads 118 OBrassy Swell M.EFX
55 Deep Phase Pads 119 Transfusion M.EFX
56 Livin Atmo Pads 120 Morning Sun M.EFX
57 OBie Warm Swell Pads 121 White Clouds M.EFX
58 JP8Saw Dual Pure SyCmp 122 Won`t Get... ukm M.EFX
59 Sawsyn Pure AF1=mono SyCmp 123 Miami S&HPad AF2 ukm M.EFX
60 Pulse Synth 1 ukm SyCmp 124 S&H SyComp AF1 ukm M.EFX
61 Pulse Synth 2 ukm SyCmp 125 TempoLFO Strings ukm M.EFX
62 Reso Synth ukm SyCmp 126 Mod Poly ukm M.EFX
63 Saw Comp Mix SyCmp 127 TempoMod Synth ukm M.EFX
64 JP Phat Comp AF1 SyCmp 128 FX LFO Pulse ukm S.EFX

10
Drumkits (USER DR)

Voice No. Voice Name


1 Rock & Pop Kit 1
2 Rock & Pop Kit 2
3 Psychedelic Kit 2
4 Trance Kit 2
5 Analog CR Kit 1
6 Analog CR Kit 2
7 Analog CR Kit 3
8 Electronix

Performances (USER1)

Performance Name Style Type


1 Horns & Strings Vintage Layer
2 Touch Dream Ambient Split
3 Synth Orchestra PF Rock Dr+Play
4 Depeche Dance Synthpop Split
5 OBie Stack Vintage Layer
6 Phaeton Ambient Full
7 South Of Europe Rock Dr+Play
8 Elektrode Synthpop Split
9 Sweep & Atmo Vintage Layer
10 Wonderland Ambient Full
11 Blade X Ambient Full
12 Square Dance Synthpop Split
13 Psycho Flex Synthpop Full
14 Strings & Pulse Vintage Layer
15 Rock Brass Rock Dr+Play
16 Easy Pad Ambient Split
17 Fanfare & Arps Ambient Full
18 Vintage Stack Vintage Layer
19 Poly & Drums AF1 Rock Dr+Play
20 3 plus One Ambient Full

User Waveforms

0001 OBie1 0014 Majesty 0027 HH1FT_Live


0002 OBie2 0015 Fanfare 0028 HH2OP_Pro
0003 Sawtooth Synth 0016 OBie Horns 0029 KickXZ
0004 Vibrato Synth 0017 OBie1 Stab 0030 CR_KickPro01
0005 P5 Horns 0018 OBie2a 0031 CR_KickPro02
0006 OBie Strings 0019 Dark Saw Pad 0032 CR_KickPro03
0007 OBie Synth Brass 0020 JPLiteDetL 0033 CR_KickPro04
0008 Saw Mod 0021 JPLiteDetR 0034 CR_SnarePro01
0009 Pulse Synth 0022 BD_StackA 0035 CR_SnarePro02
0010 Pulse Lead 0023 BD_StackB 0036 SnareXZ
0011 Saw Lead 0024 SD_XgateA 0037 BazAttack
0012 OBie Pad 0025 SD_Phat2_Room 0038 SynthpopAttack
0013 Noisy Lead 0026 HH1CL_Live 0039 OB_Brassy*

Die Waveform 0039 OB_Brassy* ist in der MOTIF XF Version nicht als User Waveform vorhanden, weil diese als Preset
wave übernommen und als solche verwendet wird.

11
User Arpeggios

001 DrPc:ukm_Dr01 025 DrPc:Standard


002 DrPc:ukm_Dr02 026 DrPc:TranceK1
003 CPrc:ukm_Dr03 027 DrPc:TranceK2
004 DrPc:ukm_Dr04 028 DrPc:PopRock
005 DrPc:ukm_Dr05 029 DrPc:PopLatin
006 DrPc:ukm_Dr06 030 Bass:ukm_Ba1
007 DrPc:ukm_Dr07 031 Bass:ukm_Ba2
008 DrPc:ukm_Dr08 032 Bass:ukm_Ba3
009 DrPc:ukm_Dr09 033 Bass:ukm_Ba4
010 DrPc:ukm_Dr10 034 Bass:ElecBa1
011 DrPc:ukm_Dr11 035 Bass:ElecBa2
012 DrPc:ukm_Dr12 036 Bass:ElecBa3
013 DrPc:ANbreak1 037 Seq:ElecSq1A
014 DrPc:ANbreak2 038 Seq:ElecSq1B
015 DrPc:ANbreak3 039 Seq:ElecSq1C
016 DrPc:ANbreak4 040 Seq:ElecSq1D
017 DrPc:ANtech1 041 Seq:ElecSq2A
018 DrPc:ANtech2 042 Seq:ElecSq2B
019 DrPc:ANtech3 043 Seq:ElecSq2C
020 DrPc:ANtech4 044 Seq:ElecSq2D
021 DrPc:Ana_CR1 045 Seq:ElecSq2E
022 DrPc:Ana_CR2 046 Seq:ElecSq3A
023 DrPc:Ana_CR3 047 Seq:ElecSq4A
024 DrPc:Ana_CR4 048 Seq:ElecSq4B

12
Optionale Soundsets für MOTIF XS / MOTIF XF

„Xtasyn“
Top-aktuelles Synth- und Drumsounds für Dance, Trance, Pop und Electronic. Phat Leads &
Synthcomps, Pads, FX... Spezielle Attack-Waveforms für punchige Sounds.

„FM Xpanded – Vol. 1: Electric Piano & Clavinet“


Sample-basierte FM-Sounds mit sehr hoher Klangdynamik und Authenzität, die sich stark an
DX7-Sounds orientieren, aber auch neue, innovative Kreationen bieten.

„Phat Analog“
Synthleads, Pads & More! Zeitlose Voice- und Sample Library mit einer Minimoog-Emulation
(Leadsynths) und JP-8 Sounds. Die ultimative Analog-Extension!

„Chill Xperience“
Sounds für Chill Out, Lounge, Ambient, New Age, Electronic und verwandte Stilistiken der
Popmusik. Bietet ein hohes Maß an musikalischer Inspiration.

„Drum Performer“
Aufwändig produzierte „Real Drums“, die realistisch, trocken, fett und druckvoll klingen.
Extreme Klangvielfalt durch unterschiedliche Aufnahmetechniken.

„Stage & Studio“


Das ultimative Top 40 und Live-Set! Enthält die wichtigsten Standard Instrumente und
Synthsounds für Live-Musiker. Hervorragende Spielbarkeit und Durchsetzungskraft.

„Dance Xpanded“
Sounds für Dance, Trance, Electronic, Chill Out, Pop. Die Voices enthalten Atmosphären,
Pads, Leads, Synthbässe, Chordsynths, Gated Pads und Arpsounds

„Synth Xtreme“
Bietet eine große Bandbreite an fetten, analogen Synthsounds in höchster Qualität. Eignet
sich für Trance, Electronic, Techno und trendige Popmusik.

„Hypnotic Stepz“
Für User, die ein Faible für Step-Sequenzer und analoge Synthsounds haben. Synthsounds,
Drums und Sequenzen werden eindrucksvoll kombiniert.

„Magical Pads“
Bietet warme, analoge Flächensounds mit viel Atmosphäre. Dazu kommen Sweeps, Swells,
Synthbrass, Atmo-Sounds und musikalische Effektsounds.

„Mystic Spheres“

13
Das ultimative Ambient + Electronic Set. Bietet Atmos, Fächen, Soundeffekte, spacige
Synthleads, Trance-Sounds, Vocal Pads und Analog Vintage Sounds.

„Vocoder Dreamz“
Vocoder Voices, Vocal Phrase Kits und Drumloop-Kits werden hier kombiniert. Die Vocal
Phrases und Drumloops werden von User Arpeggios gesteuert. Tolle Vocoder Chöre!

„Organ Session“
Eindrucksvolle Emulation der legendären Hammond B3. Wunderbar schmatzende Orgel-
Sounds mit Key-Klick und regelbarer Percussion. Füt Rock, Pop und Jazz.

Allgemeine Informationen:
Die oben aufgeführten Soundsets sind für folgende Geräte erhältlich:
MOTIF XF, MOTIF XS, MOTIF ES, MOTIF-RACK XS, MOTIF-RACK ES, S90 XS, S70 XS,
S90 ES, MO6, MO8. Die Soundsets „FM Xpanded“,Drum Performer und „Vocoder Dreamz“
sind ausschließlich für MOTIF XS und MOTIF XF erhältlich.
Jedes Soundset enthält in der Basis-Version 128 Voices. Dazu kommt je nach Gerät
zusätzlicher Content wie Performances, Samples, User Arpeggios und WAV-Loops. Bitte
informieren Sie sich auf www.easysounds.de über die weiteren Details.
----------------------------------------------

Preis je Soundset = 35,- EUR


Die Soundsets sind erhältlich bei:
EASY SOUNDS – Peter Krischker
vertrieb@easysounds.de
http://www.easysounds.de

14