Sie sind auf Seite 1von 5

ADAC Gebrauchtwagen Information ADAC

Honda Civic (ab 2005)


Fünftürige Schräghecklimousine der unteren Mittelklasse (103 kW /140 PS)
Der Honda Civic der Modellgeneration 2005 fällt auf: Unverwechselbares Karosserie-
Design und ein futuristisch anmutendes Armaturenbrett. Eine besondere Stärke ist
der variable, praktische Kofferraum. Die recht gute Zuverlässigkeit der Vorgänger
kann der Civic ab Modelljahr 2005 jedoch nicht halten und fällt in der ADAC-
Pannenstatistik weit zurück. Empfehlung: Sowohl die Benziner- als auch die Diesel-
versionen fallen durch ein breites Spektrum an Defekten auf. Die durchzugsschwa-
chen, aber sehr drehfreudigen Benziner wollen auf hohen Drehzahlen gehalten wer-
den. Das geht jedoch Zulasten des Spritverbrauchs. Der 2,2 l-Diesel läuft relativ kulti-
viert und ist sehr durchzugsstark. Eine gute Wahl.

Testergebnis Honda Civic 1.8i Executive


getestet: 03.2006

+ gute Verarbeitung
+ umfangreiche Ausstattung
+ großes Glasdach
+ gute Vordersitze
+ sehr variabler Kofferraum
+ sichere Straßenlage
+ ausgezeichnete Bremsen
+ zuverlässig

- nach hinten schlechte Sicht


- stößiges Fahrwerk
- Motordröhnen
- teuer

sächlich beim Blick im Innenspiegel. Einparksensoren sind


Karosserie/Kofferraum
nicht zu haben. Der fahrerseitige Scheibenwischer lässt viel
Verarbeitung/Handhabung Fläche ungewischt.
+ Verarbeitung und Finish der Karosserie machen einen Ein/Ausstieg
guten Eindruck, die Spaltbreiten an Türen und Klappen sind Die Türen lassen sich per Fernbedienung ent- und verrie-
schmal und gleichmäßig. Im Innenraum setzt sich der Ein- geln, allerdings verwechselt man die Tasten zu leicht im
druck hoher Qualität fort, mit passgenauen Kunststoffele- Dunklen. Vorn steigt man recht bequem ein, denn die breiten
menten und sauber gearbeiteten Polstern. Das große Pano- Türen öffnen weit und die Schwellen sind niedrig. Nur kann
rama-Glasdach ist serienmäßig, es lässt sich innen elektrisch man sich an der vorspringenden Spitze des Armaurenbrettes
mit Jalousien abdecken. die Knie stoßen. Hinten ist der Zustieg weniger bequem,
- Die Karosserieflanken haben keinen Schutz vor Beschädi- Hauptgrund sind die ziemlich schmalen Türen.
gungen durch dagegen schlagende Autotüren. Die Boden- - Die Türaufhalter sind recht schwach.
freiheit ist ziemlich gering. Bei einer Reifenpanne steht nur
Kofferraum-Volumen*
ein Reparaturset zur Verfügung, mit dem kleine Beschädi-
+ Der Kofferraums ist mit 370 l groß, er lässt sich durch Vor-
gungen notdürftig repariert werden können. Die elektrischen
klappen der Rücksitzlehnen noch erweitern.
Sicherungen im Fahrer-Fußraum sind schlecht zugänglich.
Kofferraum-Zugänglichkeit
Übersichtlichkeit + Die Heckklappe lässt sich leicht anheben und schließen,
+ Nach vorn ist die Sicht gut, die kurze Front lässt sich zum
die Hände bleiben sauber. Der Kofferraum ist sehr gut zu-
Einparken recht gut abschätzen. Die Außenspiegel sind zwar
gänglich, das Format zweckmäßig.
groß, verkleinern aber stark. Xenon-Scheinwerfer sind se-
Kofferraum-Variabilität
rienmäßig.
+ Der Kofferraum ist sehr variabel: Mit einer Hand lassen
- Hinten sieht man sehr wenig, denn die C-Säulen sind ex-
sich die Flächen der beiden Einzelrücksitze in Richtung Leh-
trem breit. Die Querstrebe in der Heckscheibe stört haupt-
Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse Seite 1 / Honda Civic (ab 2005)
ne klappen und fixieren. Das ergibt einen großen Stauraum ist ebenfalls gut gefedert und hat eine hohe Lehne, bei an-
bis zum Dach. Auch können die beiden Rücksitzlehnen vor- genehmer Neigung.
geklappt werden, dann entsteht eine große Ladefläche - - Erwachsene sitzen hinten weniger bequem. Sie haben
ebenfalls ein müheloser Vorgang. Kleines Einkaufsgepäck kaum Oberschenkelunterstützung, weil die Sitzfläche zu
lässt sich in der Mulde unter der Bodenplatte gut verstauen. wenig nach hinten geneigt ist.

Innenraum Innengeräusch
Bis zur Autobahnrichtgeschwindigkeit von 130 km/h hält sich
Bedienung der Geräuschpegel im durchschnittlichen Rahmen, bei hohen
+ Das Armaturenbrett ist sichelförmig um den Fahrerplatz Tempi stört der dröhnende Motor.
gezogen, es hat zwei Ebenen. Unter den großen Glasflächen
Klimatisierung
befinden sich die gut ablesbaren Instrumente, die reichlich
(Heizungstest bei -10 °C in der ADAC-Klimakammer)
vorhanden sind, u.a. auch für den Durchschnitts- und Mo-
+ Die Klimaautomatik arbeitet fein und situationsangepasst.
mentanverbrauch. Die Bedienungselemente liegen alle mit
Im Winter sorgt die Heizung besonders im vorderen Bereich
ihren funktionellen Einstellern in Sichthöhe. Für Klimaauto-
bereits nach kurzer Fahrzeit für angenehme Temperaturen.
matik, Audioanlage (beides Serie) und das optionale Naviga-
- Die Luftverteilung oben/unten lässt sich nur ungenau ein-
tionssystem - das gut funktionert - gibt es einen Zentralschal-
stellen.
ter, der zusammen mit einem großen Display intuitives Ein-
stellen möglich macht. Das Lenkrad kann in Höhe und Motor/Antrieb
Reichweite optimal angepasst werden, die Pedale und auch Fahrleistungen*
der Schalthebel sind ebenfalls sehr gut angeordnet. Alle Der Motor ist recht durchzugsschwach. Um für ordentliche
Fensterheber und die Außenspiegeleinsteller lassen sich Fahrleistungen zu sorgen, verlangt er nach hohen Drehzah-
elektrisch betätigen. Vorne gibt es Leselampen, hinten feh- len.
len sie.
Laufruhe
- Der separate Starterknopf ist eher unpraktisch, denn das + Der Motor läuft meist vibrationsarm, wird nur bei hohen
Zündschloss befindet sich rechts vom Fahrer, der Starter- Drehzahlen rauh. .
knopf dagegen weit links. Die Hupfläche reicht nicht bis zum
Schaltung
Lenkradkranz, die vielen Tasten in den Speichen sind für
+ Die Vorwärtsgänge sind präzise geführt und lassen sich
andere Funktionen zweckentfremdet. Die Fensterheber funk-
leicht wechseln.
tionieren nur mit Zündung.
- Bei schnellem Einlegen des Rückwärtsganges kracht es oft
Raumangebot vorne* im Getriebe.
+ Vorne sitzt man geräumig und hat genügend Kopf- und
Getriebeabstufung
Beinfreiheit. Der Fahrersitz lässt sich für gut 1,85 m große
Die Abstufungen des Sechs-Ganggetriebes passen gut zum
Personen zurück schieben.
Charakter des Motors, der sein Potenzial gut in Vortrieb
Raumangebot hinten* umsetzen kann. Bei hohem Tempo wünscht man sich aber
+ Hinten haben zwei Mitfahrer bis ca. 1,85 m Größe genü-
niedrigere Drehzahlen.
gend Platz. Mit einer dritten Person dazwischen wird es zu
eng (Vordersitze in der vorletzten Raste). Fahreigenschaften
Komfort Fahrstabilität
+ Die Fahrstabiltät ist selbst bei hohem Autobahntempo gut,
Federungskomfort der Fahrer hat durch die stark mittenzentrierende Lenkung
Das straffe Fahrwerk ist wenig ausgewogen abgestimmt,
ein sehr sicheres Gefühl. Selbst Fahrbahnverwerfungen oder
dabei ist besonders die latent leichte Unruhe des Aufbaus
Seitenwind bringen den Wagen nicht aus der Ruhe. Die
störend, wenn die Straße weitgehend eben ist. Kurze Un- elektronisch gesteuerte Traktionskontrolle sorgt für sicheres
ebenheiten dringen oft wenig gefiltert bis zu den Insassen
Weiterkommen, wenn die Straße weniger griffig ist. ADAC-
durch und verursachen zudem Wippen der Karosserie. Auf
Ausweichtest: Direkte, spontane Lenkung, die stets leicht-
gewissen Fahrbahnen tritt auch Stuckern auf. Starke Vertie- gängig ist. Anfangs ist das Fzg. spurtreu, schwenkt aber
fungen in der Fahrbahn verusachen Klappergeräusche der
später beim Ausweichen mit dem Heck aus, weil das elekt-
Radaufhängung.
ronische Stabilitätssystem spät reagiert.
Sitzkomfort Kurvenverhalten
+ Die Vordersitze sind straff gepolstert, haben eine wohl + Die Fahreigenschaften in Kurven sind deutlich untersteu-
geformte Sitzfläche und bieten festen Halt im Rücken. Der ernd ausgelegt - ein Verhalten, das weniger geübten Fahrern
Fahrer kann seinen Sitz in der Höhe einstellen und findet entgegen kommt.
eine sehr entspannte Sitzposition. Eine ergonomisch ange-
Handlichkeit
ordnete Trittplatte links vom Kupplungspedal sorgt dafür,
+ Die Lenkung ist direkt und meist leichtgängig, das sorgt für
dass er sich mit dem Fuß fest abstützen kann. Die Rückbank
Handlichkeit. Nur der Wendekreis erscheint etwas groß,
wenn bei wenig Platz rangiert werden soll.

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse Seite 2 / Honda Civic (ab 2005)
Lenkung Abgas
+ Die direkte Lenkung spricht schnell an und ist zielgenau. + Die Schadstoffanteile im Abgas sind sehr gering.
- Sie vermittelt aber recht wenig Kontakt zur Fahrbahn.
Wirtschaftlichkeit*
Sicherheit Betriebskosten*
Bremsen Obwohl sich der Civic relativ günstige Verbrauchswerte vor-
+ Bei Vollbremsungen aus 100 km/h sind nur 80 m bis zum zuweisen hat, erhält er aufgrund der teureren Preise für
Stillstand notwendig (Mittel aus 10 Messungen, halbe Zula- Superkraftstoff nur eine durchschnittliche Note bei den Be-
dung, serienmäßige Reifen). Der Bremsassistent hilft dem triebskosten.
Fahrer das volle Potential der Bremsanlage zu mobilisieren. Werkstatt und Reifenkosten*
Rückhaltesysteme Alle 20.000 km oder alle 12 Monate ist ein Service fällig. Vor
+ An den stabilen Türgriffen lässt sich sehr hohe Zugkraft allem für den Normal- und Wenigfahrer sind dies nicht mehr
aufbringen. So kann man nach einem Unfall verklemmte ganz zeitgemäße, kurze Abstände, welche die Anzahl der
Türen öffnen. Werkstattaufenthalte erhöhen.
Kinder + Honda spendiert dem Civic nach eigenen Angaben langle-
+ Auf den Rücksitzplätzen sind Form der Sitze und Geomet- bige Verschleissteile wie z.B. Kupplung oder Auspuffanlage
rie der Gurte gut zur Befestigung von Kindersitzen geeignet. und gewährt generell eine dreijährige Herstellergarantie bis
Ein Isofix-System mit drittem Befestigungspunkt (TOP maximal 100.000 km.
Tether) zur Verankerung von Kindersitzen ist serienmäßig an - Durch die üppige Bereifung dieser Ausstattungsvariante ist
den äußeren Rücksitzplätzen vorhanden. mit hohen Kosten für den Reifenersatz zu rechnen, was eine
- Auf dem Beifahrersitz sind keine rückwärts gerichteten bessere Benotung verhindert.
Kindersitze erlaubt, weil sich der Frontairbag nicht abschal- Wertverlust*
ten lässt. Hinten haben die Seitenfenster zwar keine Antipp- - In den Anschaffungskosten liegt der Civic jedoch über-
funktion, sollten aber dennoch mit einer Einklemmsicherung durchschnittlich hoch.
ausgestattet sein. Fixkosten*
Die Ausgaben für die Versicherung, die den Großteil der
Verbrauch/Umwelt
fixen Kosten ausmacht, sind insgesamt durchschnittlich.
Verbrauch
Im Mittel verbraucht der Civic 7,2 l Super auf 100 km, das ist
noch durchschnittlich. Innerorts sind es 8,6 l, außerorts 5,7 l
und auf der Autobahn 8,3 Liter.

Mit * gekennzeichnete Kriterien beziehen sich auf die Fahrzeugklasse Seite 3 / Honda Civic (ab 2005)
Technische Daten (Testwagen)
Motor und Antrieb Fahrleistungen
Mot.-Bauart/Zylinder ....................................................... Otto/4 Höchstgeschwindigkeit............................................... 205 km/h
Schadstoffklasse .............................................................Euro4 Beschleunigung 0-100 km/h.............................................. 8,9 s
Hubraum....................................................................1799 ccm Überholvorgang 60-100km/h.............. 5,6 s im 2. und 3. Gang
Leistung ..........................................................103 kW(140 PS) Elastizität........................................................... - s im 4. Gang
bei...........................................................................6300 U/min Maße und Gewichte
Drehmoment.................................................................174 Nm Länge/Breite/Höhe ................... 4245 mm /1765 mm /1460 mm
bei...........................................................................4300 U/min Kofferraumvolumen.....................................................370 l / - l
Kraftübertragung....................................................Frontantrieb Leergewicht/Zuladung...................................... 1330kg /420kg
Getriebe................................................ 6 Gang-Schaltgetriebe Dachlast ............................................................................ 80kg
Fahrwerk und Reifen Anhängelast gebremst/ungebremst .................. 1400kg /500kg
Reifengröße (Serie) .............................................. 225/45R17Y Tankinhalt ...........................................................................50 l
Bremse v./h ................................................... Scheibe/Scheibe Reichweite .................................................................... 760 km
Wendekreis links/rechts................................11,65 m /11,85 m ADAC-Messwerte fett

Modellgeschichte
.
09/2005 Modellwechsel Limousine, zunächst nur als fünftüriges Schrägheckmodell; Motoren: 1.4i (61 kW/83 PS),
1.8i (103 kW/140 PS), 2.2 CTDi (103 kW/140 PS)
02/2006 1.3 DSi IMA auf Basis der alten Limousine eingestellt.
04/2006 Neuer Motor: 1.3i DSi Hybrid (70 kW/95 PS) als viertürige Stufenhecklimousine
03/2007 Modelleinführung der dreitürigen Variante als Topmodell: Civic Type R mit 2.0 Turbo (148 kW/201 PS)
06/2007 Zusätzliche Motoren für dreitüriges Schrägheckmodell (Type S): 1.8i (103 kW/140 PS) und 2.2 CTDi (103
kW/140 PS) mit Rußpartikelfilter

Häufigste Mängel im Detail

Allgemein Entgegen der früheren vorderen Platzierungen, liegt der Civic in der Pannenstatistik 2008 nun fast ganz
am Ende der Unteren Mittelklasse.
Probleme mit Partikelfilter und Wegfahrsperren tragen maßgeblich dazu bei.
Im Rahmen der Hauptuntersuchung fällt das aber weniger auf. Dort bemängelt der TÜV schwerpunkt-
mäßig nur die Bremswirkung hinten und Lichteinstellung.
Einspritzanlage Defekte und Fehlfunktionen des Motormanagements (Benziner bis 2006)
Abgasanlage Frühzeitig verstopfte Partikelfilter (Diesel 2006 bis 2007)
Zündanlage Defekte Wegfahrsperren (2006 bis 2007). Häufiger Marderverbiss an Zündkabeln und Kühlschläuchen
Allgemeine Elektrik Einige defekte Hauptscheinwerferlampen (2006 bis 2007)
Rückrufe Servolenkung (2006), Bremsleuchten (2008), Rasterung Handbremshebel (2008)

Wichtige Motorvarianten in der preisgünstigsten Modellversion


Typ 1.4 1.8 Type R 2.2 i-CTDi
Zylinder/Hubraum [ccm] 4/1339 4/1799 4/1998 4/2204
Leistung [kW(PS)] 61/83 103/140 148/201 103/140
Max. Drehmoment [Nm]bei U/min 119/2800 174/4300 193/5600 340/2000
0-100 km/h[s] 14,6 8,9 6,6 8,6
Höchstgeschwindigkeit [km/h] 170 205 235 205
Verbrauch pro 100 km [l] 5,9 S 6,4 S 9,1 S 5,1 D
(Herstellerangaben)
Kraftstoff: N = Normalbenzin, S = Superbenzin, SP = SuperPlus, D = Diesel,

Seite 4 / Honda Civic (ab 2005)


Steuer und Versicherung
Typ 1.4 1.8 Type R 2.2 i-CTDi
Kfz-Steuer pro Jahr 94 121 135 382
Typklassen KH/TK/VK 16/18/19 16/21/18 20/27/25 17/21/22
Versicherung pro Jahr (in Euro) 522/135/788 522/182/719 671/359/1346 556/182/1056
Die Versicherungsbeiträge basieren auf den Normal -Tarifen der ADAC Autoversicherung (Prämieneinstufung 100%). Die angegebene Steuer bezieht sich auf die
zuletzt gültige Schadstoffeinstufung.

Wichtige Werkstattkosten (Ersatzteile und Arbeitslohn in Euro incl.MwSt)


Wartung 1 115 150 150 200
bei km/Monate 20000/12 20000/12 20000/12 20000/12
Wartung 2 175 210 220 365
bei km/Monate 40000/24 40000/24 40000/24 40000/24
Wartung 3 600 525 575 230
bei km/Monate 120000/72 120000/72 120000/72 60000/36
Wartung 4 535
bei km/Monate / / / 120000/72
Zahnriemen
bei km/Monate / / / /
Bremsscheiben und Beläge vorne 410 410 385 410
Bremssch./-trommeln u. Beläge hinten 285 285 340 285
Auspuffanlage(nach Kat) 525 780 660 575
Kupplung 555 555 760 660
Generator 680 665 840 740
Anlasser 460 460 775 510
bei einem durchschnittlichen Arbeitslohn pro Stunde von 71 Euro

Kosten (Ohne Wertverlust in Euro)


Fixkosten pro Monat 79 78 112 116
Betriebskosten pro Monat 110 118 159 89
Werkstattkosten pro Monat 62 68 81 74
Gesamtkosten pro Monat 251 264 352 279
Gesamtkosten pro km [Cent] 20,1 21,1 28,2 22,3
bei einer Fahrleistung von 15000 km pro Jahr

Restwertverlauf für Honda Civic 1.8i Executive (in Basisausstattung)


Sie möchten den Wert eines Honda Civic 1.8i Restwert [%] Erstzulassung Neupreis
Executive ermitteln? Ganz einfach: Suchen Sie auf 2008 23.500 Euro
64
unserem Diagramm das Fahrzeugalter, gehen Sie 2007 23.215 Euro
senkrecht nach oben und finden Sie den Schnitt- 2006 22.630 Euro
62
punkt mit der Restwertkurve, dann nach links und
Sie erhalten damit den Restwert in Prozent. Multip- 60
lizieren Sie diesen Prozentwert mit dem Neupreis
des Fahrzeugs zum Zeitpunkt der Erstzulassung 58 Restwertkurve
(rechter Kasten) und Sie erhalten den im Augen-
blick gültigen Gebrauchtwagenwert. 56 (Beispiel)

Dieser Wert gilt für unfallfreie, betriebs- und ver- 54


kehrssichere Fahrzeuge mit einem dem Alter ent-
sprechenden Zustand. Der Wert ist als Anhalts- 52 Beispiel: Bei einem zwei Jahre alten
punkt zu sehen, Abweichungen sind aufgrund (Beispiel) Honda Civic 1.8i Executive beträgt
verschiedener Faktoren (z.B. Zusatzausstattungen) 50 der Restwert noch ca. 57% des
möglich. Neupreises. Bei einem Neupreis von
48
23.215 Euro im Jahre 2007 (2 Jahre)
ergibt dies einen Restwert des Fahr-
46
zeugs von ca. 13.150 Euro.
1 2 3
Fahrzeugalter [Jahre]
Stand der Kostenangaben September 2009

Aktuelle Gebrauchtwagenpreise erfahren Sie unter der ADAC-Service-Telefonnummer 01805/10 11 12 (0,12 Euro/min.) oder unter www.adac.de.
Gebrauchtwageninformationen über alle wichtigen Modelle finden Sie auf der ADAC Special Gebrauchtwagen CD-ROM, erhältlich im Buchhandel
und bei den meisten ADAC-Geschäftsstellen.
Als weitere Unterstützung zum Kauf / Verkauf eines Gebrauchtwagens bietet Ihnen Ihr ADAC: Seite 5 / Honda Civic (ab 2005)
Prüfung des Fahrzeugs, Checkliste Kaufvertrag