Sie sind auf Seite 1von 2

1. Motivation für Komponieren?

2. Warum diese Besetzung?

3. Themen für Stücke (Warum verschiedene Sätze? Was wollte Komponist ausdrücken)

- Die Gitarre ist eine polyphonische Instrumente, in Musikgeschichte verwendete sowohl


Soloinstrumente als auch Begleitinstrumente, sowie Basso Continuo in Antik und Barock. Die
Klang an sich, schön warm, und trotzdem präzis. Aber geschichtlich entwickelte Orchster so
groß und schnell, müsste Instrumenten alle so entwickelt, um mit Orchester verwendet werden
zu könnten, trotzdem bleib Gitarre eher ihre ursprüngliche From. Repertoire der Gitarre blieb
auch eher Barock, und Modern, aber nicht so viel. Durch diesem Stück würde ich lernen, wie
man Gitarre verwenden um zu komponieren, und damit weiter Repertoire für Gitarre schreiben.
Bratsche ist auch genauso, obwohl sie mit Orchester zusammen entwickelt, trotzdem wegen
ihrer eigenen Charakter der Klang, wurde nicht viel verwendet als Soloinstrument. Weil in
Orchester gebraucht die Instrumente laut genug und präzis genug sein muss, Bratsche ist eher
dagegen. Als Solorepertoire hat sie auch sehr wenig, und würde durch diesem Stück
experimentieren, wie es solistisch sein kann. Ich persöhnlich mag sehr ihrer Klang, weil ihre
Klang näher an die Klang meines Heimatland Korea. An Diesen viersätzigen Stück habe ich
deswegen koreanisch rhythmischen Ostinato verwendet, und viele Vibrati. In koreanischer Musik
ist Vibrato so wichtig, und verändert sich Töne bis quart und quint. Tonmaterial habe ich nicht
immer Pentatonik geschrieben, weil erstens, koreanische Musik besteht nicht immer mit
Pentatonik, zweitens, die Instrumenten sind ja nicht koreanisch, drittens wollte nicht unbedingt
koreanisch schreiben. Koreanischen traditionele Gesang ist am Meistens mit einem Schlagzeug
als Begleitung, aber nicht nur Begleitung sondern auch als 추임새, als Antwort oder
Zustimmung übersetzen kann. Es ist ein besonderen Art der Koreanische Gesang.
Schlagzeugspieler spricht ab und zu als Einverständnis solche Wörtern, sowie, Ja, Gut, Schön,
Hurra, usw.

4. (악장마다 세부적으로 테마, 기타 멜로디에 대해서? 등) 1. Satz (Detailiert über Thema, und
Melodie)

- Rhythmus bleibt 3-3-2, in Europa versteht man eher Milonga Rhythmus. Als Untertitel hatte
ich Mattigkeit genommen. Wegen Tempo ist Rhythmus etwa zäher, aber nicht kraftlos. Trotz
mattigen Gefühl, will was weiter durch gehen.

5. (춤곡인데 뭐 어떤 걸 원했는지) 2. Satz (Scheinbar Tanzsatz, was wollte Komponist?)

- Hier ist umgekehrt 2-3-3 Rhythmus, etwa schneller als ersten Satz, dadurch völlig anderen
Charakter. So kann man vorstellen, ein Mensch wegen großen Trauer betrunken, und sich
hin und her winden, sogar tanzt man.

6. 3. Satz

- Ein koreanische Aria.

7. 4. Satz (Es gab zwei Version, welche Unterschiede zwischen den Versionen. Warum zwei,
warum 2. Version überhaupt da, usw. )

- Finale dieses Stück. Wichtiges in Koreanische Musik ist, durch schnelle Rhythmus Ekstase
zu erreichen. Da habe ich zwei Version, weil original Version zeitlich zu knapp realisierbar
war, haben etwa leichter gemacht.

8. (Als Komponist gesehen, welche Unterschiede zwischen Fantasie und Real gäbe)

9. (Welche Unterschiede zwischen Violine version und Bratsche Version? Als Komponist was
Dir eingefallen, was war besser als Bratsche usw. )

- Habe auch mit Geige versucht, nur wegen Spielbarkeit. Gitarrist hat so gemeldet, weil
Bratsche Klang etwa undeulich war, bei Aufführung konnte er nicht gut ihrer Klang hören.
Versuch mit Geige hat auch schon was, aber nicht wie mit Bratsche. Weil Geige präzise
Klang hat, aber deswegen zu fremde Klang als Gitarre, mischt sich etwa schlecht einander.

An sonsten besonders für das?

Mehr Vibrato?