Sie sind auf Seite 1von 4

046-095_L5:Layout 1 25.02.

2010 13:10 Uhr Seite 60

5 Was machst du morgen? – Ich werde ans Meer gehen.

Was machst Ich werde ans


du morgen? Meer gehen.

Es gibt zwei Möglichkeiten, um


Zukünftiges auszudrücken:
Präsens + Zeitangabe oder Futur I.

A Präsens (+ Zeitangabe, z.B. morgen, am Wochenende)


Zukunft Morgen schwimme ich im Meer.
(Das passiert sicher.) Nächstes Jahr baue ich ein neues Schiff.

B Futur I
Vorhersage/Vermutung, In 20 Jahren werden wir bestimmt wieder zu Hause sein.
oft auch mit wohl, vermutlich, wahrscheinlich, … Wir werden heute wohl nicht im Restaurant essen.
Aufforderung Du wirst morgen endlich die Hütte putzen.
Versprechen Ich werde dich nie verlassen.
Vorsatz / Plan Und morgen werde ich mal wieder Fisch kochen.

Formen
werden Infinitiv
ich werde
du wirst
er/es/sie wird essen, gehen, kommen, …
wir werden
ihr werdet
sie/Sie werden
➜ werden, Seite 76
Wortstellung
Position 2 Ende
Ich werde dich nie verlassen. ➜ Wortstellung, ab Seite 116

B1 1 Alles klar? Ordnen Sie zu.


A / Vorsatz: ….... / Versprechen: ….... / Aufforderung: …....
Vorhersage: ….... / Vermutung: …....
A B C

Er wird wohl heute nicht Keine Sorge. Nächsten Monat Lupo! Wirst du wohl sofort
60
mehr kommen. werden Sie in Ihr Haus einziehen. herkommen!
Schritte Übungsgrammatik | ISBN 978-3-19-301911-0 | © Hueber Verlag 2010
046-095_L5:Layout 1 25.02.2010 13:10 Uhr Seite 61

Verben
Zukunft: Präsens und Futur 5
D E

Nur noch heute. Ab morgen … und am Wochenende werden


werde ich ganz bestimmt wir dann viel Sonnenschein haben
weniger essen. mit Temperaturen bis 25 Grad.

B1 2 Bald 18. Gute Vorsätze. Kreuzen Sie an.


a Ich wirst werde von zu Hause ausziehen.
b Tim und Frida werden werde eine große Party machen.
c Linus wird wirst sich ein Auto kaufen.
d Sabine wirst wird einmal um die Welt reisen.
e Und du? Was werdet wirst du machen, wenn du 18 bist?

B1 3 Versprochen! Ergänzen Sie werden in der richtigen Form.


a werde
Ich .................. immer an dich denken. d Ich .................. dich jeden Abend anrufen.
b Du .................. mir so fehlen. e Wir .................. uns bald wiedersehen.
c Ich .................. dir jeden Tag schreiben. f .................. er mich auch nicht vergessen?

B1 4 Wettervorhersage. Schreiben Sie Sätze mit werden.


a Am Wochenende / die Temperaturen / bis auf 10 Grad / sinken
b In ganz Deutschland / es / regnen a Am Wochenende werden
c Am Wochenanfang / die Temperaturen / wieder auf 18 bis die Temperaturen bis auf
20 Grad / steigen …
d Die ganze Woche / die Sonne / scheinen

B1 5 Wo ist denn nur Tanja? Ergänzen Sie das passende Verb und werden in der richtigen
Form.
stehen kommen sein brauchen

a wird
Sie .................. stehen
bestimmt im Stau .......................................
b Ihre Kinder .................. vielleicht wieder krank .......................................
c Ihr Mann .................. wohl das Auto ...................................... und sie muss mit dem Bus kommen.
d Sollen wir sie mal anrufen? – Ach was, Tanja .................. bestimmt gleich ...................................... …
Schaut, da kommt sie schon.

B1 6 Letzte Warnung! Sonst … Formen Sie den Imperativ um. Schreiben Sie die Sätze neu.
a Hör sofort auf damit! Du wirst sofort damit aufhören
.................................................................................!
b Fahren Sie hier weg. Sie ............................................................................!
c Komm jetzt endlich her! Du ...........................................................................!
d Macht sofort die Musik leiser! Ihr ............................................................................!

61

Schritte Übungsgrammatik | ISBN 978-3-19-301911-0 | © Hueber Verlag 2010


096-103_L6:Layout 1 25.02.2010 13:20 Uhr Seite 98

6 Ich bin vor euch.


Ich bin
über euch.
Ich bin
zwischen
Ich bin Ich bin Ich bin Ich bin links euch. Ich bin rechts
Ich bin
zwischen euch. hinter euch. zwischen neben euch. neben euch.
vor euch.
euch.

Ich bin
unter euch.

Mit den Wechselpräpositionen beschreibt man:


eine Bewegung in eine Richtung (Wohin?) oder eine Position (Wo ist etwas?).

Wohin? (+ Akkusativ) Wo? (+ Dativ)

in Die Schildkröte geht ins Wasser. Die Schildkröte ist im Wasser.

auf Jemand setzt die Schildkröte auf einen Stein. Die Schildkröte ist auf einem Stein.
über Ein Vogel fliegt über die Schildkröte. Über der Schildkröte sitzt ein Vogel.
unter Jemand setzt die Schildkröte unter einen Baum. Die Schildkröte sitzt unter einem Baum.
an Die Schildkröte geht an die Käfigtür. Die Schildkröte sitzt an der Käfigtür.
vor Jemand legt Salat vor die Schildkröte. Der Salat liegt vor der Schildkröte.
hinter Die Schildkröte geht hinter einen Stein. Die Schildkröte steht hinter einem Stein.
neben Die Schildkröte setzt sich neben eine andere Die Schildkröte sitzt neben einer
Schildkröte. anderen Schildkröte.
zwischen Die Schildkröte läuft zwischen die Steine. Die Schildkröte schläft zwischen den
Steinen.
! im = in dem / ins = in das; am = an dem / ans = an das

stehen oder stellen?


keine Bewegung Bewegung
sitzen (sich) setzen
Tom sitzt auf dem Stuhl. Tom setzt sich auf den Stuhl.
stehen (sich) stellen
Tom steht vor der Tür. Tom stellt sich vor die Tür.
hängen hängen
Das Bild hängt an der Wand. Wir hängen das Bild an die Wand.
liegen (sich) legen
Tom liegt gern bis 12 Uhr im Bett. Tom legt sich nicht vor Mitternacht ins Bett.
Die Verben ohne Bewegung sind unregelmäßig Die Verben der Bewegung sind regelmäßig (setzte
(saß – hat gesessen). sich – hat sich gesetzt).

98

Schritte Übungsgrammatik | ISBN 978-3-19-301911-0 | © Hueber Verlag 2010


096-103_L6:Layout 1 25.02.2010 13:20 Uhr Seite 99

Präpositionen
Ort 6
A1 1 Sara sucht Ostereier. Wo sind die Eier? Ergänzen Sie die Präpositionen.
A B C D

Ein Ei ist ................ Ein Ei ist ............. Ein Ei ist ............. Ein Ei ist .............
den Büchern. dem Radio. den CDs. dem Sofa.
E F G H

Ein Ei ist ............. Ein Ei ist ............. Ein Ei ist ............. Und ein Ei ist schon
dem Fernseher. der Blume, ............. dem Foto. ............. Saras
der Tasse. Mund.

A2 2 Morgens um acht im Büro. Ergänzen Sie die Präposition mit dem Artikel im
Akkusativ oder Dativ.
Martin ist wie immer pünktlich um 8.00 Uhr (1) (in) ............. im Büro. Seine Kollegin
das Zimmer
telefoniert bereits (2) (in) ............. Nebenzimmer. Martin stellt seinen Laptop (3)
(auf) ............. ............. Tisch. (4) (auf) ............. ............. Tisch wartet schon viel der Tisch
Arbeit auf ihn. Er schaltet seinen Laptop an und sieht (5) (in) ............. sein............. das Postfach
Mail-Postfach 48 neue E-Mails. Oje. Martin geht erst einmal (6) (in) ............. ............. die Küche
Küche, um Kaffee zu holen. (7) (in) ............. ............. Küche steht noch der alte die Feier
Kaffee von gestern. Igitt! Er macht sich einen frischen Kaffee, denn er war gestern (8) das Bett
(auf ) ............. ............. Feier von einem Freund und ist viel zu spät (9) (in) .............
das Büro
Bett gegangen. Dann geht er zurück (10) (in) ............. Büro. Der Tag kann beginnen.

A2 3 Montagmorgen im Supermarkt.
1 setzen, legen, stellen oder hängen? Ergänzen Sie in der richtigen Form.
a stellen neue Produkte in die Regale.
Die Mitarbeiter ................
b Andere ................ frisches Obst und Gemüse in die Kisten.
c Der Chef ................ die Schilder mit den Sonderangeboten an die Wände.
d Die Kassiererinnen ................ sich an die Kasse.

2 Wo sind die Dinge/Personen aus 1? Ergänzen Sie sitzen, stehen, liegen oder hängen.
a Die neuen Produkte ................ in den Regalen.
b Das frische Obst und Gemüse ................ in den Kisten.
c Die Schilder mit den Sonderangeboten ................ an den Wänden.
d Die Kassiererinnen ................ an der Kasse.

A2 4 Bewegung oder keine Bewegung? Was ist richtig? Kreuzen Sie an.
a Ich ✗ stelle stehe den Topf auf den Herd.
b Das Essen stellt steht auf dem Herd.
c Die Katze sitzt setzt auf dem Sofa.
d Ich sitze setze mich auf das Sofa neben die Katze. 99

Schritte Übungsgrammatik | ISBN 978-3-19-301911-0 | © Hueber Verlag 2010