Sie sind auf Seite 1von 6

Projekt Nr.

89: SALTO
1. RANG | 1. PREIS (Antrag zur Weiterbearbeitung)

Architektur: Der lange Rechteck-Kubus ist höher als breit. Dies verleiht dem
Studio Burkhardt kompakten, elegant wirkenden Gebäude eine wohltuende
Kalkbreitestrasse 33, 8003 Zürich Schlankheit und ermöglicht viel Freifläche auf Erdgeschossniveau.
In der Verlängerung des Maneggplatzes ist der schmale Körper an
Verantwortlich: die Baulinie geschoben, sodass ostseitig eine spannende Gasse
Manuel Burkhardt und westseitig ein grosszügiger baumbestandener Pausenplatz
dem Quartier Mehrwert bieten. Das Schulhaus und der Haspel-
Mitarbeit: stegzugang erhalten durch den vorgelagerten, öffentlich nutzbaren
Daniel Sigrist Obstgarten eine über die Gleise erkennbaren, identitätsstiftenden
Auftakt.
Bauingenieurwesen: Unverkennbar und für die Eleganz des schlanken Gebäudekörpers
Pirmin Jung Holzbauingenieure AG unverzichtbar thront zu oberst der Allwetterplatz als riesige,
Grossweid 4, 6026 Rain filigran eingezäunte und transluszent überdachte Terrasse – eine
90 Meter lange Pergola. Ballfang und Photovoltaikdach stellen die
Verantwortlich: funktional notwendige fünfseitige Umzäunung des Allwetter-
Andreas Zweifel platzes, also einen technischen Dachaufbau dar. Dessen Rand
wird gekonnt mit einer umlaufenden Blende bekleidet und damit
Mitarbeit: den gestalterischen Anforderungen gerecht. Zwei Treppenzylinder
Silvan Odermatt markieren die äusseren Zugänge zum Allwetterplatz, der ostseitige
steht jedoch über der Baulinie und ist so nicht möglich.
Beratung Landschaft: Unverkennbar ist auch die Erdgeschossauszeichnung mit girlan-
Fructus Vereinigung zur Förderung denförmigen Marmor-Blend-Schürzen. Es sind interessante
alter Obstsorten, Wädenswil Elemente, allerdings wirkt die Folge von Eingängen und Girlanden
ambivalent. Das Gebäude wird mit vorvergrautem Holz eingeklei-
Beratung Photovoltaik: det. Der äussere Gebäudeausdruck sollte sich stärker von den
Ertex Solartechnik, Amstetten (A) umliegenden Bauten differenzieren und aus der inneren Raumqua-
lität entwickelt sein.
Die Gebäudeorganisation besticht durch einen selbstverständlich
wirkenden, klug entwickelten Pragmatismus: Zwei Treppenhäuser
mit Eingängen von Osten und Westen erschliessen und zonieren
das Gebäude in zwei Kopfbereiche und einen Mittelbereich. Alle
Nutzungen sind von diesen Treppenhäusern direkt zugänglich und
können einzeln abgetrennt und genutzt werden. Die Schule ist im
ersten und zweiten Obergeschoss angeordnet. An beiden Gebäu-
deköpfen finden sich Clusters mit Klassenzimmern auf der West-
seite und Gruppenräumen auf der Ostseite, dazwischen der
multifunktionale Korridor. Erstaunlich, wie selbstverständlich die
Clusterorganisation im schmalen Baukörper Platz findet.
Die Kindergärtler kommen auf kurzem Weg zu ihren ebenerdigen
Räumen im sonnigen Süden des Schulhauses, unmittelbar neben
ihren Aussenplätzen auf dem Schulhof.
Zwischen den Treppenhäusern, auf der Höhe des Allwetterplatzes,
finden sich der Gymnastikraum, im zweiten Obergeschoss Lehrer-
zimmer und Spezialräume, im ersten Obergeschoss Bibliothek und
musikalische Früherziehung und im Erdgeschoss Mensa und

38 Neubau | Schulanlage Allmend und Passerelle Haspelsteg | Zürich-Manegg (Wollishofen)


Projekt Nr. 89: SALTO
Situationsmodell 1:500

Mehrzwecksaal. Die Turnhalle mit Garderoben liegt im nördlichen Kopf des Untergeschosses. Ein effizienter
Rohbau trägt das Gebäude. Untergeschoss und beide Treppenhäuser werden zuerst in Ortbeton erstellt.
Danach können die vorfabrizierte Holzkonstruktion rasch aufgebaut und der Überbeton eingebracht werden.
Hohe Räume, grosszügige Verglasungen, die geringe Gebäudetiefe und helle Holzoberflächen ermöglichen
gut belichtete Räume mit grosser Aufenthaltsqualität. Der kompakte Kubus mit der grossflächigen Photovol-
taikanlage auf dem Dach und die ausgeklügelte und doch einfache Haustechnik ergeben ein energieeffizi-
entes Gebäude. Die modulare Struktur bietet – wenn Nutzungsanforderungen ändern – grosse Flexibilität.
Das Gebäude weist auch gute ökonomische und ökologische Werte auf.
Wie die Schulhaustragstruktur ist auch der Haspelsteg als vorfabrizierte Holzkonstruktion entwickelt. Die
Bereiche über der Sihltalbahn und der Allmendstrasse können in kurzer Zeit eingehoben, der Holzschutz
nach modernen Grundsätzen ergänzt werden.
Die Schulanlage unterscheidet sich als nur dreigeschossiger, schmaler Baukörper mit krönender Dach-
pergola wohltuend und einprägsam von den umliegenden Gebäuden von «Greencity». Es ist vom Manegg-
platz und vom Haspelsteg aus gut sicht- und erreichbar und ermöglicht einen grosszügigen, auch fürs
Quartier nutzbaren Schulhof auf Erdgeschossniveau. Gut belichtete, warme Räume prägen das Innere.
Schulhaus und Haspelsteg sind konstruktiv sehr sorgfältig ausgearbeitet. Es entsteht eine aussergewöhn-
liche Schulanlage, die den besonderen Ansprüchen überraschend gut Rechnung trägt. Trotz der einfachen
Figur bildet der Baukörper Aussenräume von hervorragender Qualität. Es entsteht eine stadträumliche
Vielfalt und dennoch ist das einfache, industriell fertigbare Bauwerk fest und verbindlich im Gefüge des
neuen Stadtquartiers eingefügt. Ein gesamtheitlich gelungenes Werk.

Neubau | Schulanlage Allmend und Passerelle Haspelsteg | Zürich-Manegg (Wollishofen) 39


Sihl

Tuch
ma
cher
stras
se
Locher-Oeri-Platz

Haspelstrasse
Allmendstrasse

Maneggstrasse

Maneggplatz

ndelstrasse

Ansicht Ost 1:200

Allweerplatz Gymnastikraum

Gruppenraum Korridor Klassenzimmer Lehrerzimmer Korridor

Gruppenraum Korridor Klassenzimmer Bibliothek Korridor

Pausenplatz Foyer Mehrzwecksaal

Sporthalle

Ansicht West 1:200

Querschni Schulhaus Turnhalle 1:200 Querschni Schulhaus Aula 1:

Situation 1:2500 / Ost- Nord- Westfassade und Querschnitt 1:800

40 Neubau | Schulanlage Allmend und Passerelle Haspelsteg | Zürich-Manegg (Wollishofen)


Projekt Nr. 89: SALTO
Anlieferu
ng

Beton

Walnuss

PPA
1
Locher-Oeri-Platz

Tartan

PPA
2
Bodenbelag
Alant-Apfel Sickerpassage
58

PPA
3
Aufgang Mie Rasen

VEL 12

Aufgang West
Sommerlinde

VEL 8

Eingang Schulhaus Eingang Schulhaus


429.00 429.00

Asphalt

LEK 56

VEL 8
KUL 6
Haspelstrasse
Beton
Allmendstrasse

CON 18
Walnuss
MEN Schöpheke 12

Maneggstrasse
Gleis SZU
MEN 112

Bodenbelag
Sickerpassage
100 MZS 108

Bodenbelag
Alant-Apfel Sickerpassage
Aufgang Ost
56

AGE 18

VEL 24
Rasen

MEK 36 STU 12

Sommerlinde

PPA
4
VEL 9

Eingang Schulhaus Eingang Schulhaus


429.00 429.00

PPA
5
Asphalt MAT 11 WCD KDG KGR 28

MAK 11
VEL 9 WCH KDG

Beton KDG 72

PPA
6
Walnuss
KGR 28

Rasen

PPA
7
Aussenraum Kindergarten KGA

KDG 72 AUK 72

PPA
8
Sommerlinde Bodenpassage
Sickerbelag
48

Tartan
PPA
9

Maneggplatz

Erdgeschoss 1:200

0 1 2 5 10 20

6%
6%
Träger 3

6% Träger 2 6.35

Träger 1

4.50

Gleis SZU Maneggstrasse Aufgang Ost Pausenplatz

Aufgang West Allmendstrasse Aufgang Mie

Ansicht Süd 1:200

Photovoltaikanlage Photovoltaikanlage

Allweerplatz Gymnastikraum Allweerplatz Gymnastikraum Treppenhaus Aussengeräte Allweerplatz

Korridor Klassenzimmer Lehrerzimmer Korridor Arbeitsplätze Lehrer Aufenthaltsraum Korridor Korridor


Klassenzimmer Treppenhaus Korridor Lehrerbereich Treppenhaus Klassenzimmer Aufenthaltsraum

Korridor Handarbeit / Korridor Korridor


Korridor Klassenzimmer Bibliothek Korridor Heilpädagogik Werken Treppenhaus Heilpädagogik / Treppenhaus Aufenthaltsraum
Werken Bibliothek Klassenzimmer

Pausenplatz Foyer Mehrzwecksaal Mensa Aufenthaltsraum Korridor Kindergarten Stuhllager Mehrzwecksaal Anlieferung
MensaSchöpfstrasse Küche

Treppenhaus Treppenhaus

Sporthalle Regenerationsküche Sporthalle

chulhaus Turnhalle 1:200 Querschni Schulhaus Aula 1:200 Längsschni Schulhaus 1:200

EG, Südfassade, Quer- und Längsschnitt 1:800

Neubau | Schulanlage Allmend und Passerelle Haspelsteg | Zürich-Manegg (Wollishofen) 41


SPO 448 SPO 448 KLA 72 AUF 72 KLA 72 AUF 72 KLA 72 AUFKLA
72 72 KLA 72 AUF 72 AUF 72 KLA 72 AUF 72 KLA 72 AUFKLA
72 72 ALL 1265 AUF 72 ALL 1265

GRT 80 GRT 80

KLA 72 GRU 36 KLA 72 GRU 36 KLA 72 KLA 72 GRU 36KLA 72 GRU 36 GRU 36 KLA 72 GRU 36 KLA 72 KLA 72 GRU 36 GRU 36

TSP 30 TSP 30 KLA 72 THH 36 KLA 72 THH 36 KLA 72 KLA 72 THH 36KLA 72 THH 36 THP 36 KLA 72 THP 36 KLA 72 KLA 72 THP 36 THP 36

SAN 30 HAW 10 SAN 30 HAW 10

LHT 12 GRS 18 WCH LHT 12 GRS 18 WCH LHT 12 GRS 18 LHT 12 GRSWCH
18SOZ + LBB 36 WCH WCH SOZ + LBB 36 WCH SOZ + LBB 36 SOZ + LBB 36 WCH WCH
AGR 11 WCH AGR 11 WCH
WCI WCI WCI WCI WCI WCI WCI WCI

CH GAR 20 GAR 20 GAR 20 GAR 20


GAR 20
WCD/IGAR 20WCHGAR 20 GAR 20 WCD/I WCH

PAP Überdachung 45 PAP Überdachung 45 PAP Überdachung 45 PAP Überdachung 45


HGR 18 HGR 18 HGR 18 HGR 18 SLL + SEK 36 SLL + SEK 36 SLL + SEK 36 SLL + SEK 36

WCD WCD WCD WCD WCD WCD WCD WCD WCD WCD
UL 30 KUK 16 KUL 30 KUK 16 KUL
HPS30
54 HPS 54 HPS 54 HPS 54

GRK 8 GRK 8 GRK 8 KUB 13 KUB 13 KUB 13 BSP 36 KUB 13 TEA 100 BSP 36 TEA 100 BSP 36 BSP 36 TEA 100 TEA
GYM 100
100 GYM 100
DUS 20 DUS 20 DUS 20 DUS 20

GRK 8 GRK 8 GRK 8 BIB 100 BIB 100 BIB 100 BIB 100

KUE 72 KUE 72 HPS 54 HPS 54 HPS 54 HPS 54 TEA Besprechung 36 TEA Besprechung 36 TEA Besprechung 36 TEA Besprechung 36

TEA Arbeitsplätze 36 TEA Arbeitsplätze 36 TEA Arbeitsplätze 36 TEA Arbeitsplätze 36

WEL 20 TEB 47 WEL 20 TEB 47 WEL 20

HGR 18 HGR 18 HGR 18 HGR 18

PZL 19 PZH 19 PZL 19 PZH 19 PZL 19 PZH 19


HPS 54 HPS 54 HPS 54 HPS 54 PSY 72 PSY 72 PSY 72 PSY 72

ARC 13 ARC 13 ARC 13 ARC 13

PZD 14 TES 70 PZD TES


14 70 PZD 14 WCH WCH WCH WCH WCH WCH WCH WCH
WCI WCI WCI WCI WCL WCL WCL WCL

HGR 18 HGR 18 HGR 18 HGR 18

MEZ 72 MEZ 72 MEZ 72 MEZ 72 KLA 72 KLA 72 KLA 72 KLA 72

WAE 14 WAE 14 WAE 14 PZP WCD PZP WCD PZP WCD PZP WCD PZP WCD PZP WCD PZP WCD PZP WCD

TSH 65 TSH 65 HAM 18 HAM 18 HAM 18 HAM 18 ARC 18 ARC 18 ARC 18 ARC 18
PAP Überdachung 45 PAP Überdachung 45 PAP Überdachung 45 PAP Überdachung 45

OB 36 ARC 60 TEL 30 MOB 36 ARC 60 TELMOB


30 36 ARC 60 TEL 30

HAN 72 HAM 18 HAN 72 HAM 18 HAN 72 HAN 72 HAM 18KLA 72 HAM 18 GRU 36 KLA 72 GRU 36 KLA 72 KLA 72 GRU 36 GRU 36

WEM 18 WEM 18 WEM 18 WEM 18

KGA Überdachung 35 KGA Überdachung 35 KGA Überdachung 35 KGA Überdachung 35


HAN 72 WER 72 HAN 72 WER 72 HAN 72 HAN 72 WER 72KLA 72 WER 72 AUF 72 KLA 72 AUF 72 KLA 72 KLA 72 AUF 72 AUF 72

tergeschoss 1:200 Untergeschoss 1.


1:200
Obergeschoss 1:200 1. Obergeschoss 1:200 1. Obergeschoss 1:200 1. Obergeschoss
2.1:200
Obergeschoss 1:200 2. Obergeschoss 1:200 2. Obergeschoss 1:200 2. Obergeschoss
Dachgeschoss
1:200 1:200 Dachgeschoss 1:200 Dachgeschoss 1:200 Dachg

1 2 5 0 110 2 5
Visualisierung, Untergeschoss, 1. - 2. Ober- und Dachgeschoss 1:800
10 20 20

42 Neubau | Schulanlage Allmend und Passerelle Haspelsteg | Zürich-Manegg (Wollishofen)


Beleuchtung Passerelle:
Leuchte Aufbau Photovoltaikanlage: Leuchte - Überspannbeleuchtung
- VSG PV Module analog zur Beleuchtung Aussenraum Gree
Standardmodul, z.B. Ertex Solar 730 x 2000 mm - Stahlrohrpfosten, feuerverzinkt, rund, d =
760 Stück, 30° Neigung
- H-Stahlträger, feuerverzinkt h = 1350 mm
- Rundstahlstützen, feuerverzinkt h = 700 cm

Projekt Nr. 89: SALTO


 = 200 mm

Geländer Passerelle:
- Stahlrohrpfosten, feuerverzinkt, rund, d =
- Doppelstab Stahlgittermatten, feuerverzin
- Handlauf aus Eiche, rund, d = 75 mm

Gussasphalt

Sperrholzplatte Aufbau Boden OG:


- Deckschicht: Gussasphalt
- Schutzschicht: Gussasphalt
Träger 1 Träger 2 3 x Brettschichtholzträger - Abdichtung, 2-lagig, schwimmend
3 x Brettschichtholzträger 3 x Brettschichtholzträger Aufbau Zaun Allwetterplatz: 400 / 1000 mm - Trennlage: Ölpapier auf Vlies, 2-lagig, schw
400 / 1000 mm 400 / 1000 mm - Rundstahlstützen, feuerverzinkt h = 420 cm - Brettsperrholzplatte
- Brettschichtholzträger, 3 Stück
 = 100 mm
mit Schraubpressklebung verbunden
- Doppelstabmatte, feuerverzinkt h = 420 cm
bis 210 cm = Maschung 50 x 200 mm
ab 210 cm = Maschung 100 x 200 mm
- Montagesystem klirrfrei Betonscheibe
Spannweiten Täger:
- Träger 1 ca.
- Träger 2 ca.
- Träger 3 ca.

Aufbau Dach/Boden Allwetterplatz: Stütze Passerelle:


- Sportplatzbelag 15 mm - Betonscheibe, vorgefertigt, 500 / 2400 mm
- Gussasphalt 40 mm
- Sportsickerbelag 20 mm
- Trennlage
Betonscheibe

Betonscheibe

- Abdichtung, 2-lagig Treppen Passerelle:


- Foamglas T4+ - Betonfertigteil, Gehfläche aufgerauht
mit Gefälle, in Heissbitumen 250 mm - aufgelagert auf Betonfertigteilstütze, rund
- Dampfbremse / Bauzeitabdichtung
- Holz-Beton-Verbunddecke:
- Überbeton mit Schwindb. 140 mm
- Brettstapel mit 50 % Akustikanteil 140 mm Lift Passerelle:
- Hydrauliklift, zweiseitig verglast
- Montage zwischen zwei Betonscheiben, vo

Brettschichtholzträger
300 / 700 mm

Brettschichtholzstütze
Aufbau Fassade OG:
- Holzverkleidungsrahmen, gedämmt 300 mm Klassenzimmer

400 / 400 mm
aus einheimischer Weisstanne RH: 310 cm
vorvergraut + farblos druckimprägniert
mit Rafflamellenstoren, Alu nature
- Holz-Metall Fenster, 3-fach Verglasung 80 mm
mit Fest- und Öffnungsflügel
Regionales Fabrikat

Aufbau Boden OG:


- Zement-Unterlagsboden, geschliffen 80 mm
mit Bodenheizung
- Trittschalldämmung 2 x 20 mm
- Holz-Beton-Verbunddecke: Brettschichtholzträger
- Überbeton mit Schwindb. 140 mm 300 / 700 mm
- Brettstapel mit 50 % Akustikanteil 140 mm

Brettschichtholzstütze
400 / 400 mm
Beleuchtung Passerelle:
Leuchte - Überspannbeleuchtung
analog zur Beleuchtung Aussenraum Greencity
- Stahlrohrpfosten, feuerverzinkt, rund, d = 100 mm, h = 350 cm

Geländer Passerelle:
- Stahlrohrpfosten, feuerverzinkt, rund, d = 50 mm
- Doppelstab Stahlgittermatten, feuerverzinkt
- Handlauf aus Eiche, rund, d = 75 mm Aufbau Fassade EG:
- Blende, vorgehängt 30 mm
aus Cristallina Marmor vom Pecciatal / Tessin
Gussasphalt
Metallunterkonstruktion 70 mm Brettschichtholzfachwerkträger
Sperrholzplatte Aufbau Boden OG: - Rafflamellenstoren, Alu nature h = 2000 mm
- Deckschicht: Gussasphalt 30 mm - Holz-Metall Fenster, 3-fach Verglasung 100 mm
- Schutzschicht: Gussasphalt 40 mm
Längsschni Passerelle Haspelsteg 1:50
3 x Brettschichtholzträger - Abdichtung, 2-lagig, schwimmend Querschni Passerelle Haspelsteg 1:50
Regionales Fabrikat
400 / 1000 mm - Trennlage: Ölpapier auf Vlies, 2-lagig, schwimmend
- Brettsperrholzplatte 160 mm
0 0.5 1 2 5
- Brettschichtholzträger, 3 Stück 400 / 1000 mm
mit Schraubpressklebung verbunden

Betonscheibe
Brettschichtholzstütze

Spannweiten Täger:
rund,  = 300 mm

- Träger 1 ca. 27 m
- Träger 2 ca. 24 m
- Träger 3 ca. 18 m

Stütze Passerelle:
- Betonscheibe, vorgefertigt, 500 / 2400 mm, h = 480 - 640 cm

Treppen Passerelle:
- Betonfertigteil, Gehfläche aufgerauht Sporthalle
RHi.L.: 700 cm
- aufgelagert auf Betonfertigteilstütze, rund, d = 750 mm

Lift Passerelle:
- Hydrauliklift, zweiseitig verglast Aufbau Aussenwand UG:
- Montage zwischen zwei Betonscheiben, vorgefertigt - Perimeterdämmung, druckfest 100 mm
- Abdichtungslage
aus 1:50 - Ortbetonwand, gestrichen 300 mm

2 5

Aufbau Boden Halle:


- Kombielastischer Sportbelag 105 mm
mit Bodenheizung
- Trittschalldämmung 2 x 20 mm
- Wärmedämmung 150 mm
- Ortbetonbodenplatte 300 mm
- Abdichtungslage
- Perimeterdämmung, druckfest 100 mm
- Magerbeton 50 mm

Passerelle und Fassadenschnitt 1:100

Neubau | Schulanlage Allmend und Passerelle Haspelsteg | Zürich-Manegg (Wollishofen) 43


Querschni Schulhaus Turnhalle 1:50