Sie sind auf Seite 1von 3

BAUBIOLOGIE MAES Sonderdruck aus WOHNUNG+GESUNDHEIT, Heft 145, 2012

Was haben Mikroorganismen mit elektromagnetischen Feldern zu tun?


Borreliose und Co. plus Elektrosmog
Bei chronischen Infektionen nicht mit dem Handy oder Schnurlosen telefonieren? Reagie-
ren Bakterien und Pilze auf Mobilfunk? Ärzte fanden heraus: ja, sie reagieren. Nicht, weil
die Telefone selbst Keimschleudern sind (das sind sie auch), sondern wegen der Strahlung.
Die elektromagnetische Strahlung lockt die Erreger, provoziert sie, unterstützt sie, macht
sie aggressiver. Das gilt auch für andere starke Feldbelastungen des Alltags, beispielsweise
die nonstop funkende Telefonbasis auf dem Nachttisch, das Notebook auf dem Bauch, un-
ter Hochspannungsleitungen, neben Trafostationen, auf Heizdecken, in Elektrobetten...

Teufelskreise malerweise von dieser schützen- besondere vom Handyfunk und


Schauen wir uns die Teufelskreise den Barriere zurückgehalten wer- von den schnurlosen Telefonen
am Beispiel eines Erregers namens den, ungehindert einströmen, eben im Haus oder am Arbeitsplatz,
Borrelia an, die Bakterie, die nach auch Bakterien, Parasiten und de- aber auch durch elektrische Lei-
Zeckenstichen zur Erkrankung der ren Gifte, die jetzt auch hier im tungen und Geräte. Die stärkste
Borreliose führen kann. Es wären sensiblen Kopf ihr gefährliches krankmachende Wirkung haben
auch andere krankmachende Mik- Unwesen treiben. die Felder in der Nacht durch die
roorganismen - sprich Bakterien, Noch mehr Toxine, zusätzliche massive Störung der
Viren, Pilze, Parasiten - als Bei- noch aggressiver Melatoninproduktion mit oft ka-
spiele möglich, Chlamydien, Ri- tastrophalen Auswirkungen."
ckettsien, Toxoplasmen, Tuberku- Nicht genug: Elektrosmog sorgt
dafür, dass Borrelien noch mehr Weniger Melatonin: weniger
loserreger, Candidapilze, Schim- Schlaf, weniger Krebsschutz,
melpilze und weitere Quälgeister. Toxine produzieren als sonst üb-
lich, denn die Schmarotzer reagie- weniger Entgiftung
Überfordertes Immunsystem ren offenbar auf die elektromag- Stichwort Melatonin. Das Hor-
Bakterien wie Borrelien machen netischen Felder, fühlen sich von mon, welches in der Zirbeldrüse
krank, je später sie entdeckt und ihnen verwirrt, gestresst, bedroht. (Pinealorgan, Epiphyse) im Zent-
behandelt werden und je schlech- Und wenn sie sich gestört, ange- rum des Mittelhirns gebildet wird,
ter die Immunabwehr, umso mehr. griffen fühlen, wehren sie sich, ist für den gesunden Schlaf zu-
Die Bakterien produzieren giftige indem sie Toxine ausschütten. ständig, steuert den Wach-Schlaf-
Stoffwechselprodukte, Toxine, die Es gibt allen Grund für die Mik- Rhythmus, ist ein wesentlicher
machen noch kränker. Solche Bak- roben, sich im Einfluss des Elekt- Krebsschutz, fördert die Entgif-
teriengifte wirken oft als Neuroto- rosmogs sehr unwohl zu fühlen, tungskapazität und erfüllt noch ei-
xine, sie greifen die Nerven an und denn ist er nur stark genug, dann ne Menge mehr zentraler biologi-
schädigen sie. killt er sogar. Mit Mikrowellen scher Aufgaben.
Die von den Erregern freigesetzten werden Bakterien, Pilze und an- Melatonin ist ein wichtiges natür-
Giftstoffe verursachen an erster dere Parasiten getötet, beispiels- liches Schlafmittel. Helles Tages-,
Stelle die mannigfaltigen Symp- weise in der Medizin, bei der Ent- Sonnen- und Kunstlicht - speziell
keimung von Lebensmitteln oder mit hohem Blauanteil - verhindern
tome und Schmerzen, die große die Produktion: Wir sind wach,
Palette an Beschwerden, weil sie nach Feuchteschäden in Häusern.
Kein Keim überlebt eine halbe konzentriert und vital. Abendlicht
das Immunsystem in Aufruhr und und Dunkelheit forcieren die Pro-
an seine Grenzen bringen und oft Minute im Mikrowellenherd.
duktion, das Hormon wird ausge-
auch darüber hinaus in die Ver- Der Neurologie- und Infektions- schüttet: Wir werden müde und
wirrung, die Überforderung, die Experte Dr. Dietrich Klinghardt: wollen schlafen, entspannen.
Überreaktion. "Wenn wir Kulturen anlegen und
die Keime mit und ohne Elektro- Elektrosmog drosselt - wie helles
Blut-Hirn-Schranke Licht - das Hormon und behindert
durchlässiger für Schadstoffe smog wachsen lassen, steigert sich
die Toxinaktivität im Handyein- somit die erholsame, wiederher-
Nun kommen das Handy, Smart- fluss um das 600fache!" stellende, entgiftende Nachtruhe
phone, Schnurlostelefon und an- und den Tiefschlaf. Schlafstörung,
dere heftige Elektrosmogverursa- Nicht nur das: "Im Einfluss des Schlafmangel und zu viel Gift be-
cher ins Spiel. Denn nur wenige elektromagnetischen Feldes sind lasten wiederum das Immunsys-
Minuten dieser elektromagneti- sie noch aggressiver als ohne!" tem und machen uns noch anfälli-
schen Funktelefonstrahlung füh- Keime in unseren Körpern wür- ger, noch wehrloser gegen die An-
ren unter anderem zu einer erhöh- den unentwegt Toxine erzeugen, griffe von pathogenen Erregern.
ten Durchlässigkeit der Blut-Hirn- so Klinghardt, allein um sich vor Borrelien lieben ein angeschlage-
Schranke für mehrere Stunden. den Angriffen unseres Immunsys- nes Immunsystem und setzen al-
tems zu schützen. les daran, es noch mehr anzu-
Das heißt: Dank Funk am Ohr schlagen, das ist ihr erklärtes Ziel.
können nun Schadstoffe, Eiweiße, "Das Wachstum der Keime und
Medikamentenrückstände und an- die Virulenz, die Potenz ihrer To- Dr. Dietrich Klinghardt: "Melato-
dere kritische Substanzen, welche xine, erhöhen sich dramatisch im nin unterstützt die Immunarbeit,
nicht ins Gehirn dürften und nor- elektromagnetischen Einfluss, ins- ist ein potentes Antioxidans und
schützt das Gehirn vor Schäden Schlafmittel nicht richtig helfen. Noch mehr: Vorhandene Schwer-
durch Schwermetalle und andere metalle im Körper, beispielsweise
Toxine. Es ist die wichtigste Ent- Prof. Franz Adlkofer in den 'Re-
flex'-Studien der EU: "Durch Han- das Quecksilber in Amalgamfül-
giftungssubstanz für das Gehirn lungen, werden durch den Einfluss
und die Nerven, der wesentlichste dystrahlen werden vermehrt Freie
Radikale produziert." Prof. Paul von elektromagnetischen Feldern
Gegenspieler zu den Umweltgif- (Handy, Schnurloses, Notebook,
ten und Toxinen von Bakterien, Doyon von der Universität Kyus-
hu in Japan: "Mikrowellen führen Elektrobett, Heizdecke...) freige-
Viren und Pilzen. Handyfunk und setzt. Zuerst Freisetzung und dann
andere elektromagnetische Felder zu zahlreichen oxidativen Schä- Verhinderung der Ausscheidung.
verhindern, speziell nachts, dass digungen. Sie tragen maßgeblich
zur Vermehrung von Bakterien, Möglichst kühl
wir genug von dem Hormon bil-
den. Das ist der Hauptgrund für Viren, Parasiten, Schimmel- und Am Rande: Borrelien lieben es
den massiven Anstieg neurologi- Hefepilzen im Organismus bei." kühl. Temperaturanstiege mögen
scher Probleme." Die Wissenschaftler des Europäi- sie gar nicht, auch nicht als Folge
schen Parlamentes erinnern in Sa- von Handystrahlung, das macht
Nachts besonders wichtig
chen Elektrosmog daran, dass am sie kirre, sie wehren sich, gegen
Stichwort Nacht. Nachts sind wir schadensauslösenden Mechanis- die Strahlen und gegen die hier-
besonders empfindlich und wehr- mus Freie Radikale beteiligt sei- mit verbundene Erwärmung, in-
los gegenüber allen Stressfakto- en. Das Chaos, was Freie Radika- dem sie ihre Muskeln spielen las-
ren. Nachts müssen wir erholen, le anrichten, wird noch chaoti- sen und richtig giftig werden.
reparieren, was tagsüber Schaden scher: Einerseits forcieren elekt- Unheilige Allianz
genommen hat. Nachts ist es be- romagnetische Felder die Bildung
sonders wichtig, jede Art Elekt- der Radikalen, andererseits hem- Elektrosmog drosselt Melatonin
rosmog auf ein machbares Mini- men sie die Wirkung der Gegen- und ATP und produziert Freie Ra-
mum zu reduzieren. Die nächtli- spieler, der Radikalenfänger. dikale. Zu wenig ATP reduziert
che Regeneration mit einem soli- Melatonin noch mal und macht
den Melatoninspiegel ist entschei- ATP aus den Zellkraftwerken Radikale noch radikaler. Elektro-
dend für die Erregerabwehr, für Noch nicht am Ende: ATP (Ade- smog öffnet die Blut-Hirn-Schran-
immunologische Potenz, die ge- nosintriphosphat) versorgt die Zel- ken und forciert Entzündungsre-
samte Gesundheit. len und den ganzen Organismus aktionen. Entzündungserreger wie
Dr. Dietrich Klinghardt: "Nachts mit lebenswichtiger Energie. Es Bakterien kontern mit Giften und
kommt aus den Zellkraftwerken, passieren leichter die nun durch-
sind solche Felder viel schädli- lässigere Hirn-Barriere. Elektro-
cher. Wenn Menschen nicht tief den Mitochondrien.
schlafen, regenerieren sie nicht, smog und fehlendes Melatonin be-
Durch Handyfunk wird ATP re- hindern die Entgiftung und rauben
entgiften sie nicht, kann sich das duziert, mit mannigfaltigen Fol- den Schlaf. Elektrosmog schädigt
Immunsystem nicht stärken. Jede gen, unter anderem: Energiever-
ganzheitliche Therapie sollte mit das Immunsystem, zu wenig Me-
lust, Erschöpfung, Nervenschmer- latonin und ATP auch, Mikroben
dem Schlaf anfangen. Ein wichti- zen und -schäden, Muskelschmer- und deren Toxine auch, Schwer-
ger Schritt ist die gründliche bau- zen und -schwäche, Hirnschran-
biologische Kontrolle des Schlaf- metalle und Radikale ebenso, ein
kenschädigung, verminderte Me- schlechter Schlaf sowieso. Das ist
platzes, ganz besonders bei hart- latoninsynthese, gesteigerte Ent- mehr als nur ein Teufelskreis.
näckigen Infektionen und neuro- zündungsbereitschaft... Eine Mi-
logischen Erkrankungen." tochondropathie ist geboren, eine Ein Borreliosekranker oder sonst
Radikale werden kritische Multisystemerkrankung. wie chronisch Infizierter oder Ge-
schädigter braucht aber eine intak-
noch radikaler Mitauslöser und Nutznießer: Bor- te Abwehr bester Qualität, mehr
Noch ein Aspekt: Freie Radikale, relien und andere Bakterien, Pilze als jeder andere. Man weiß mal
oxidativer Stress. Ständiger und und Parasiten. Sie haben leichteres wieder nicht, wer zuerst da war,
heftiger Elektrosmog (ein Handy- Spiel, sie schädigen die schon ge- Henne oder Ei, wer hier wem un-
und Schurlostelefonat oder die schädigten Nerven noch mehr und ter die Arme greift, was dem Im-
Heizdecke im Bett, das ist schon schwächen die schon schwachen munsystem den Garaus macht.
heftiger Elektrosmog) produziert Muskeln noch mehr. Sie sehen ih-
re Chance bei porösen Hirnschran- Der Arzt Dr. Klinghardt: "Zentra-
eine Menge Freie Radikale, das ler Teil einer Entgiftung ist jede
sind berüchtigte, reaktive, aggres- ken und zu wenig Melatonin, nut-
sive, schädigende Sauerstoffspe- zen die vorhandene hohe Bereit- mögliche Reduzierung elektro-
schaft zur Entzündlichkeit. magnetischer Felder. Es ist wich-
zies, und verursacht deshalb oxi- tig, zuerst an Elektrosmog zu den-
dativen Stress, das ist die hieraus Bakteriengifte und Metalle
resultierende Schieflage des Stoff- ken und erst dann die Infektion zu
Wichtig: Wer Borrelien beher- behandeln."
wechsels mit fatalen Folgen bis
hin zum Krebs. bergt muss ihre Gifte loswerden, Öl ins Feuer
entgiften, und nicht nur die, auch
Bakterien wie beispielsweise Bor- andere, speziell Schwermetalle. Sie wissen: Wer von einer chroni-
relien wissen das zu schätzen, sie Bakteriengifte und Metalle helfen schen Borreliose, anderen persis-
laufen unter solchen biologischen sich gegenseitig bei ihrer destruk- tierenden Infektionen, neurologi-
Schieflastbedingungen zu Hoch- tiven Arbeit. Nur: Im Einfluss schen Erkrankungen oder Multi-
form auf und machen sie noch von Elektrosmog wird Entgiftung systemerkrankungen betroffen ist
schiefer. So lange diese Situation schwer bis unmöglich, denn der und nach wie vor mit dem Handy,
unter anderem auch dank Elektro- sorgt dafür, dass das Gift bleibt, Smartphone und DECT-Schnurlo-
smog besteht, kann die beste Bor- wo es ist - im Organismus. Elekt- sen telefoniert, per WLAN ins In-
reliosetherapie nicht richtig wir- rosmog blockiert die Fähigkeit des ternet geht, sich immer noch nicht
ken, das potenteste Schmerz- und Körpers zur Giftausscheidung. gegen diesen Mobilfunkmast dort
drüben abgeschirmt hat, bei dem Antibiotikatherapien, Infusionen Zeckenstich im Garten
der Radiowecker auf der Bettab- und Tabletten. Es ging ihr nach
lage nah hinter dem Kopf steht, den Therapien zwar viel besser, Ähnlich der Fall in Königswinter:
ein elektrisches Heizkissen das aber es kamen im Laufe der Zeit Zeckenstich im Garten eines 28-
Elektrobett wärmt, die Wohnung immer wieder Rückschläge. jährigen Biologen. Vier Wochen
voll von Sparlampen strahlt, bei danach Herzattacken, Hautjucken,
dem immer noch Quecksilber- Vor gut zwei Jahren die baubio- Gelenkschmerzen, nur noch mü-
haltiges Amalgam in den Zähnen logische Untersuchung. Ihr Büro de, Konzentrationsschwäche. Der
lauert, der sich die Haare che- ist ihr Schlafraum und ihr Schlaf- Arzt fand die Borreliose schnell,
misch färbt, die Deckenbalken raum ist ihr Büro: DECT, WLAN alle Blutwerte auffällig. Vier Wo-
mit pestiziden Holzschutzmitteln (beides Dauersender), Computer, chen Antibiotika und danach eine
streicht, mit insektiziden Sprays Notebook (die sie nie ganz aus- Reihe naturheilkundlicher Maß-
hinter Mücken her jagt und giftige schaltete), überall Elektrokabel... nahmen ließen seine Beschwer-
Mottenpapiere im Kleiderschrank alles in Bettnähe, und den ganzen den verschwinden. Aber im Laufe
auslegt... Wer also auf diese Wei- Tag lang das Handy am Ohr. der Jahre kamen sie in Schüben
wieder, nie so schlimm wie an-
se immer weiter Öl ins Feuer sei- Die sechswöchige Antibiotikathe- fangs, aber schlimm genug, bis
ner Problematik gießt, der hat et- rapie nach den Elektrosmogsanie-
was sehr Wesentliches noch nicht zur Arbeitsunfähigkeit.
rungen und dem Verzicht aufs
verstanden, der spielt mit einem Handy war bislang ihre letzte. In Die Sanierung aller Elektrosmog-
sehr heißen Eisen. den zwei Jahren danach immer quellen am und nahe des Bettes
weniger Beschwerden, verbesser- und tagsüber die Einschränkung
Wenn Sie statt chronisch krank
erfreulicherweise chronisch ge- te Blut-, Borrelien- und Immun- aller Funktechniken waren das
werte, eine funktionierende Ab- Tüpfelchen auf dem i. Seitdem ist
sund sein sollten, dann gilt im er fast beschwerdefrei und stets
Prinzip dasselbe, damit Sie gar wehr. Sie joggt wieder, ist klar im
nicht erst krank werden. Kopf, hat keine Schmerzen, keine arbeitsfähig, seit vier Jahren.
Schübe mehr. Die Diagnosen MS Untermieter nicht unterstützen
Vier Jahre bis zur Diagnose und ALS entpuppten sich als bö-
Die 34-jährige sportlich-fitte Ge- ser Traum. Erst das Zusammen- So dürfte es neben den elektro-
spiel von antibiotischer Therapie magnetischen Feldbelastungen ei-
schäftsfrau bemerkte vor acht Jah- ne Palette von Wechselwirkungen
ren im Urlaub am Kärntner Wei- und elektromagnetischer Stress-
ßensee beim Duschen zwei Ze- reduzierung brachte den Erfolg. geben, die das Leben der krank-
machenden Untermieter unterstüt-
cken, eine neben dem Fußknöchel Raus aus dem Rollstuhl zen: Ernährung, Übersäuerung,
und eine am Bauch. Sie entfernt
die Blutsauger, wirft sie in den Noch schlimmer: der 48-jährige Umweltgifte, Schwermetalle...
Abfluss, erledigt. 14 Tage später Lehrer aus Köln, Pflegefall dank Borrelien lieben ein saures Mi-
- wieder zu Hause in Düsseldorf - jahrelang nicht erkannter und des- lieu. Deshalb: Nahrung und Ge-
erste Beschwerden: bleierne Mü- halb falsch behandelter Borreliose tränke bevorzugen, die basisch
digkeit, Watte im Kopf, Muskel- sowie weiteren Infektionen. Zu verstoffwechselt werden. Borre-
schmerzen, Nachtschweiß, Schüt- Hause: maximaler Elektrosmog in lien hassen Sauerstoff. Deshalb:
telfrost, eine Grippe? An einen Zu- seinem Schlafbereich. Nach der Sauerstoff atmen, Sauerstoffthe-
sammenhang mit den Zeckensti- konsequenten baubiologischen Sa- rapien. Borrelien gehen auf ihrem
chen denkt sie nicht. Auch nicht, nierung: Er konnte wieder raus aus destruktiven Weg gerne Hand in
als sich an beiden Stichstellen zen- dem Rollstuhl, wenigstens das. Hand mit Schwermetallen. Des-
timetergroße Rötungen breitma- 20 Jahre Leid halb toxische Schwermetalle ver-
chen. Der konsultierte Hautarzt: meiden, ausleiten, Amalgam be-
"Eine allergische Reaktion." Die Einen 55-jährigen Journalisten aus seitigen, entgiften. Borrelien brau-
Kortisonsalbe hilft nicht. Solingen erwischte es beim Wan- chen ein geschundenes Immun-
dern in Italien: Zeckenstiche, das system, tricksen es gerne aus, ver-
Die Beschwerden nehmen hartnä- vor 25 Jahren. Seitdem Probleme, wirren es. Deshalb alles tun (und
ckig zu, schubartig, einschießend, Zusammenbrüche, neurologische
bis sie nicht mehr Joggen kann lassen), um dem Immunsystem zu
Ausfälle, Schmerzen, Zuckungen, helfen. Sie wissen: Borrelien has-
und selbst durch banale Kleinig- Schwindel. Von Arzt zu Arzt, von sen Hitze. Deshalb viel heiß ba-
keiten überfordert ist, jeder Schritt Klinik zu Klinik. Zig Diagnosen,
weh tut, die Muskeln krampfen, den, Infrarotsauna, Hyperthermie.
keine stimmte. Zig Therapien, kei- Sie wissen nun auch: Borrelien re-
die Nerven schmerzen, der Kopf ne erfolgreich. Nach zwei leidvol- agieren ungut auf Elektrosmog.
foltert. Diagnosen: Burnout, CFS len Jahrzehnten vor fünf Jahren
(chronische Müdigkeit), Fibromy- endlich der Treffer: Borreliose. Ganz kurz
algie, Rheuma, Depression, Ver- aus baubiologischer Sicht
dacht auf MS (Multiple Sklerose), Ein Jahr Dauerantibiotika: 60 Pro-
Polyneuropathie und ALS (Amyo- zent Verbesserung der Probleme. Bei hartnäckigen, persistierenden
Vor vier Jahren die Reduzierung Infektionen, neurologischen oder
trophe Lateralsklerose), eine töd- immunologischen Erkrankungen:
liche Nervenerkrankung. Sorgen des überdurchschnittlichen Elekt-
über Sorgen. rosmogs im Schlafbereich: 80 Pro- kein Handy, kein DECT, kein
zent Verbesserung und der kom- WLAN, so wenig Elektrosmogbe-
Nach vier Jahren die richtige Dia- plette Wegfall der meisten neuro- lastung wie eben möglich, spe-
gnose vom achten Arzt: Borrelio- logischen Beschwerden, bis heute. ziell im Schlafbereich, ganz we-
se im Spätstadium. In den zwei Mit den restlichen 20 Prozent kann nig Chemie und Schadstoffe, ganz
Jahren danach fünf wochenlange man leben, wenn's sein muss. wenig Bakterien und Pilze.

BAUBIOLOGIE MAES
© Wolfgang Maes Schorlemerstr. 87 41464 Neuss Telefon 02131/43741 Fax 44127 www.maes.de mail@maes.de