Sie sind auf Seite 1von 132

E S &T Europäische 8,30 a • D 6323 E

Sicherheit
&Technik 9/2017
Europäische Sicherheit · Strategie & Technik
Österreich a 9,20 · Benelux a 9,30 · Schweiz sFr. 16,00

Spezialkräfte

Die Folgen des Brexit „Gutes Personal langfristig binden!“ Raketenwerfer MARS II
Der Austritt der Briten aus der EU verändert Interview mit Vizeadmiral Andreas Krause, Zukunftsfähigkeit durch Präzision,
auch die Sicherheitspolitik in Europa. Inspekteur der Marine Reichweite und Wirkung

Jamie Shea: Die NATO und Cyber Defence

iApps 353
Po l i t i k · S t r e i t k rä ft e · W i r t s c h a ft · Te c h n i k
Gen5
B E WÄ H R T E Z U V E R L Ä S S I G K E I T n D LC F I N I S H
Safe Action System
®
Oberflächenbehandlung
für Lauf und Verschluß

MEHR
F L E X I B I L I TÄT
Keine Fingerrillen

ERHÖHTE TREFFSICHERHEIT RASCHERE MAGAZINZUFÜHRUNG


GLOCK ‘Marksman’ Lauf Magazinschacht mit erweiterter Öffnung

G17 Gen5 & G19 Gen5


Die neue GLOCK Generation
Die Generation 5 vereint die Technologie der Zukunft mit verbesserter
Präzision, Flexibilität, Geschwindigkeit und der von GLOCK gewohnten
Zuverlässigkeit!

www.glock.com
Kommentar

Dank und Abschied Zurück zu den Anfängen


Ende August habe ich meine Tätig- Jetzt kehre ich zu den Anfängen
keit beim Verlag beendet und die meiner journalistischen Tätigkeit zu-
Funktion des Chefredakteurs von rück: Sie begann als Korrespondent
„Europäische Sicherheit & Tech- für ein Gemeinschaftsbüro von sechs
nik“ an meinen Nachfolger und Regionalzeitungen am damaligen
langjährigen Freund Rolf Clement Parlaments- und Regierungssitz in
übergeben. Ich bedanke mich bei Bonn. Es folgten viele Jahre beim
allen, die mich in den letzten 21 Jah- Rundfunk, erst beim NDR, später
ren unterstützt haben und mit dazu beim Deutschlandfunk.
beigetragen haben, unseren Lesern Die Chance, als Nachfolger meines
monatlich interessante und informa- Freundes Henning Bartels nun die
tive Fakten zu den Bereichen Sicherheits- und Verteidigungspo- Europäische Sicherheit und Technik gemeinsam mit dem Redakti-
litik, Streitkräfte und Beschaffung von Material und Ausrüstung onsteam in Bonn gestalten zu können, habe ich sehr gerne ergrif-
zu vermitteln. Als ich Ende 1994 aufgrund einer gesetzlichen fen. Henning Bartels hat diese Zeitschrift 21 Jahre lang mit hoher
Möglichkeit freiwillig meinen Dienst in der Bundeswehr been- Kompetenz, einem großen Erfahrungsschatz, mit Umsicht, viel
dete und ein Jahr später das Angebot erhielt, Chefredakteur der Einfühlungsvermögen und klarer Handschrift geführt und damit
Zeitschrift „Europäische Sicherheit“ beim Verlag E.S. Mittler & Maßstäbe gesetzt. Die Zusammenarbeit mit ihm, zu der ich als
Sohn zu werden, begann ein neuer Lebensabschnitt als Journalist. Autor oft Gelegenheit hatte, war immer inspirierend.
Die verschiedensten Verwendungen in der Bundeswehr, bei Nun wechsle ich von einem Medium, das täglich mehrfach – vor
denen ich immer wieder mit Aufgaben in der Presse- und Öf- jeder Sendung – Redaktionsschluss hat und der jüngsten Nach-
fentlichkeitsarbeit konfrontiert war und auch die Tätigkeit als richt nachjagt, zu einem Monatsmagazin, das die Themen grund-
persönlicher Referent der ersten weiblichen Parlamentarischen sätzlich, intensiver und tiefgehender behandelt. Neu ist das nicht:
Staatssekretärin im BMVg mit den Erfahrungen im politisch-par- 13 Jahre lang habe ich die für die Hintergrund-Berichterstattung
lamentarischen Bereich, erleichterten mir den Einstieg in das zuständige Abteilung des Deutschlandfunks geleitet.
neue Arbeitsfeld. Auch mein Verleger ließ mir weitgehend freie Wie denkt der „Neue“? Wir stehen im Bereich der Sicherheits-
Hand bei der Umsetzung neuer Ideen und Vorstellungen zur in- politik in einer bewegten und bewegenden Zeit. Das internati-
haltlichen Gestaltung der Zeitschrift. onale Koordinatensystem muss immer wieder neu ausgelotet
werden. Die Rolle Deutschlands verändert sich in diesem System
Ein besonderes Erlebnis war für mich die erste Teilnahme im Jahr ständig. Für die jeweils aktuelle Rolle muss die Bundeswehr als
1996 bei der Münchner Sicherheitskonferenz und das Zusam- ein wichtiges Element der Sicherheitspolitik immer wieder neu
mentreffen mit ihrem Gründer, Baron Ewald von Kleist. Mitzu- ausgerichtet werden. Wir erleben, dass die Trennung von Inne-
erleben und darüber zu berichten, wie sich die Konferenz unter rer und Äußerer Sicherheit immer weniger Bestand haben kann.
ihren verschiedenen Vorsitzenden zu der wichtigsten sicherheits- Daraus können sich Optionen und Synergien ergeben, politisch
politischen Konferenz entwickelt hat, gehört zu den besonderen wie auch bei der Ausrüstung. Wir müssen Sicherheit viel umfas-
Höhepunkten der Tätigkeit. sender definieren als bisher – nicht nur in Reden, sondern auch
im Handeln.
Im Jahr 2011 haben wir dann nach dem Erwerb des Report Das, was als vernetzter Ansatz in Parteiprogramme, Koalitions-
Verlages die beiden Zeitschriften „Europäische Sicherheit“ und verhandlungen und Debatten eingeführt wurde, muss auch ge-
„Strategie & Technik“ zu der neuen Zeitschrift „Europäische lebt und umgesetzt werden. Dabei ist klar, dass die europäische
Sicherheit & Technik“ vereint. So begann dann mit der ersten Sicherheitspolitik wertebezogen ist – Demokratie, Rechtsstaat-
Ausgabe im Jahr 2012 eine neue Phase als Chefredakteur mit lichkeit, Einhaltung der Menschenrechte als Beispiele. Ganz wich-
einem neuen Team. Ich danke allen, die an den Erfolg der neu- tig ist wirtschaftliche Stabilität. Wir erleben in vielen Krisenregio-
en Zeitschrift geglaubt haben und durch ihre Mitarbeit zu dem nen, dass gerade wirtschaftliche Not zu Instabilitäten führt.
Gelingen bis heute beigetragen haben. Ich habe meine Tätigkeit Es ist also ein immer breiter werdendes Spektrum, das die Si-
in dem guten Gefühl beendet, über lange Jahre unseren Lesern cherheitspolitik ausmacht. Das wollen und werden wir abbilden.
zu dem wichtigen Bereich der erweiterten Sicherheitspolitik mit Ich freue mich auf diese Arbeit. Und ich freue mich auf die
seinen zahlreichen Facetten eine gute Informationsgrundlage ge- Anregungen und die Diskussion mit Ihnen, unseren Leserinnern
liefert zu haben. Ich wünsche meinem Nachfolger viel Erfolg und und Lesern. Teilen Sie uns ihre Anregungen und Ideen mit. Ich
viel Freude in der neuen Tätigkeit. Henning Bartels freue mich auf die Diskussion. Rolf Clement

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 3


Inhalt
Seite 32 Seite 48
(Foto: Mali Gov.)

(Foto: ZSanDstBw)
Sicherheit für den Sahelraum „Solides Fundament zur Weiterentwicklung“
Die neue Regionalorganisation G5 will mit EU-Unterstützung Generaloberstabsarzt Dr. Michael Tempel über aktuelle
eine Eingreiftruppe aufstellen. Entwicklungen des Sanitätsdienstes der Bundeswehr

SICHERHEIT & POLITIK 58 Das Framework Nations Concept


Modell für eine moderne europäische Fähigkeitsentwicklung
Erhard Bühler
10 Wie soll sich die Gemeinsame Sicherheits- und
Verteidigungspolitik der EU entwickeln? 62 Seemanöver „Sea Breeze 2017“
Michael Gahler US-Manöver im Schwarzmeerraum
Dieter Stockfisch
14 Die Folgen des Brexits für die europäische Verteidigung
Claudia Major und Alicia Voß 64 Die A400M in der Nutzung
Marcus Riemann
17 Die NATO und Cyber Defence: der Wendepunkt 2016
Jamie Shea 68 Die CH-53 der Personnel Recovery Staffel des HSG 64
Stefan Linkogel
20 Plädoyer für eine konvergente Verteidigungsplanung
Zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung?
Reiner K. Huber RÜSTUNG & TECHNOLOGIE
23 Neubelebung der konventionellen Rüstungskontrolle in Europa
Ein Beitrag zur militärischen Stabilität in Zeiten der Krise (Teil 2) 71 Jagdbomber F-35 Lightning II
Wolfgang Richter Der aktuelle Stand
Sidney Dean
26 Die Zukunft der deutsch-amerikanischen Beziehungen im Bereich
der Sicherheitspolitik 76 Der Raketenwerfer MARS II
Autorenteam: Arbeitskreis Junge Außenpolitiker der Zukunftsfähigkeit durch Präzision, Reichweite und Wirkung
Konrad-Adenauer-Stiftung. Volker Ptock

32 Neue Sahel-Eingreiftruppe 80 Exportkontrolle von Cyber-Überwachungstechnik –


Regionalorganisation G5 wird von der EU unterstützt Dunkle Wolken für die Digitalwirtschaft
Martin Pabst Jan Byok und Benjamin Wübbelt

35
„Wir müssen wachsam sein“ 82 „Wir haben mit der OCCAR in Europa ein vorzügliches Instrument
Interview mit Patrick Sensburg MdB (CDU), Vorsitzender des zur effektiven Durchführung kooperativer Programme“
NSA-Untersuchungsausschusses des Deutschen Bundestages Interview mit Arturo Alfonso-Meiriño, Direktor der OCCAR
37
Kontinuität und Stabilität in unruhigen Zeiten nur mit den USA 90 Weiterentwicklung von MoTaKo
51. Sicherheitspolitische Informationstagung der Dorothee Frank
Clausewitz-Gesellschaft
Werner Baach 95 Glock Generation 5
Jan-Phillipp Weisswange

BUNDESWEHR & STREITKRÄFTE INTERNATIONAL


E S&T SPEZIAL: SPEZIALKRÄFTE IN DEUTSCHLAND
40 Wir müssen einiges tun, um den Dienst in der Marine
attraktiver zu gestalten 97 Die GSG 9 der Bundespolizei
Interview mit dem Inspekteur der Marine, Jan-Phillipp Weisswange
Vizeadmiral Andreas Krause
103 Die Spezialkräfte der Landespolizeien
48 Aktuelle Entwicklungen beim Sanitätsdienst der Bundeswehr Jan-Phillipp Weisswange
Michael Tempel
108 Die Spezialkräfte der Bundeswehr
52 Der Mehrjahresplan „Gideon” – warum und wie Strategische Hochwertinstrumente
Gadi Eisenkot Jan-Phillipp Weisswange

4 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


Seite 64 Seite 95
Foto: Airbus)

(Foto: Glock)
A400M in der Nutzung Glock Generation 5
Die Flotte wächst: 2017 werden neun weitere A400M beim Ende August stellte Glock die neueste Generation ihrer welt-
Lufttransportgeschwader 62 in Wunstorf erwartet. berühmten Schlagbolzenschlosspistole vor.

WIRTSCHAFT & INDUSTRIE RUBRIKEN

115 Spezialkräfte weltweit dulden bei ihrer Ausrüstung 3 Kommentar


keine Kompromisse 6 Umschau
Interview mit Norbert Scheuch, Vorsitzender des
Vorstandes von Heckler & Koch 21 Impressum

117 „Das neue MINOX ZP 1-8x24 erfreut sich ganz 30 Berliner Prisma
besonderer Beliebtheit.“
Interview mit Thorsten Kortemeier, Geschäftsführender 85 Informationen – Nachrichten – Neuigkeiten aus aller Welt
Gesellschafter, MINOX GmbH und GSO German Sports
Optics GmbH & Co. KG 88 Blick nach Amerika

118 Aktuelle Entwicklungen in der Sicherheits- und 89 Fraunhofer INT: Neue Technologien
Verteidigungspolitik
Interview mit Staatssekretär a.D. Georg Wilhelm Adamowitsch,
94 IT News & Trends
Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen S 121 Unternehmen & Personen
icherheits- und Verteidigungsindustrie e.V.
126 Bücher
124
Das STH-Programm ist ein wichtiges Beschaffungsvorhaben
Interview mit Martin Kroell, Geschäftsführer, und Björn Kanstorf, 128 Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V.
Vice President Marketing & Sales Cabin Solutions,
AUTOFLUG GmbH 130 Gastkommentar
(Foto: European Parliament)

„Nur wenn die Mitgliedstaaten im Rahmen der po-


litischen Union Souveränitätsrechte im Bereich der
Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik auf die
Union übertragen, kann es gelingen, eine europä-
ische Armee einzurichten. Die Etablierung einer Eu-
ropäischen Armee ohne die Übertragung des damit
einhergehenden souveränen Rechts über die Auf-
stellung und Entsendung von Streitkräften auf die
EU macht keinen Sinn. Diese mögliche Armee muss
europäisch voll integriert und durch das Europäische
Parlament kontrolliert sein.“

Michael Gahler MdEP: Wie soll


sich die Gemeinsame Sicherheits-
und Verteidigungspolitik der EU
entwickeln? – Seite 10

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 5


Umschau

(Foto: DLR)
Erfolgreicher Erstflug von Sagitta bundwerkstoff (CFK) hergestellt. Mit Aus-
Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raum- nahme der Bremsen handelt es sich um ein
fahrt (DLR) hat mit Airbus Defence and Spa- „elektrisches Fluggerät“, das anstelle von
ce ein Fluggerät für die Entwicklung von Hydraulik-Komponenten über elektrome-
Drohnen erprobt. Der Demonstrator Sagit- chanische Stellantriebe gesteuert wird. (pp)
ta flog auf dem südafrikanischen Testge-
lände Overberg rund sieben Minuten und Aktive Rotorsteuerung
zeigte dabei herausragende Flugeigen- Rotoren sind die Hauptquelle des Lärms,
schaften. Die Entwicklung von Sagitta hat den ein Hubschrauber erzeugt. Um den
Lärm und gleichzeitig Vibrationen zu re-
(Foto: DLR)

duzieren, untersuchte das Deutsche Zen- Hubschrauberflug könnte also bald nicht
trum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im nur leiser, sondern auch sehr viel angeneh-
Forschungsprojekt SKAT (Skalierbarkeit mer werden.  (pp)
und Risikominimierung von Technologie
bei innovativem Design) gemeinsam mit Export von Küstenwachbooten
Airbus Helicopters Deutschland eine aktive Die Bundesregierung hat den Export von
Rotorsteuerung an einem modernen Fünf- zwei weiteren Küstenwachbooten nach
blattrotor im Windkanal. Durch den Einsatz Saudi-Arabien genehmigt. Es sind die
einer Mehrfachtaumelscheibe konnten SALGS „Al Aflag“ und „Farasan“. Die Boo-
Airbus 2010 mit der nationalen Initiative Vibrationen und Lärmabstrahlungen re- te werden auf einem Schwergutschiff (s.
„Open Innovation“/Sagitta ins Leben geru- duziert werden. Durch die individuelle An- Foto) nach Saudi-Arabien transportiert.
fen. In ihr arbeitet Airbus mit dem DLR und steuerung der Blätter verringerte sich der Saudi-Arabiens Küstenwache hat ca. 25
Instituten von technischen Universitäten Rotorlärm um bis zu drei Dezibel, was etwa Küstenwachboote unterschiedlicher Bau-
zusammen. Der Erprobungsträger hat eine einer Entlastung um 30 Prozent entspricht. art bei der Lürssen-Gruppe in Wolgast
Spannweite von drei Metern, er wird von Unangenehme Vibrationen, die im Flug in Auftrag gegeben. Dadurch werden in
zwei Turbinen angetrieben. Sein maxima- durch den Rotor entstehen, konnten durch Mecklenburg-Vorpommern über 400 Ar-
les Startgewicht beträgt 125 Kilogramm. ein neues, adaptives Regelungssystem um beitsplätze gesichert. (ds)
Die Zelle ist vollständig aus Kohlefaser-Ver- mehr als 80 Prozent reduziert werden. Ein (Foto: Michael Nitz)

Kartellamt genehmigt Korvettenbau


Das Bundeskartellamt hat den Bau von fünf Korvetten der Klasse K130 (2. Los) für
die Deutsche Marine in einem Konsortium (ARGE K130) von Lürssen, ThyssenKrupp
und German Naval Yards genehmigt. Damit wird es kein Verfahren mehr gegen die
geplante Beteiligung von German Naval Yards an der ARGE K130 mit Blick auf das
deutsche und europäische Kartellverbot geben. Das teilte die Deutsche Marine als
Auftraggeber mit. Die Deutsche Marine hofft, dass der Bauvertrag noch vor der
Bundestagswahl mit der ARGE K130 geschlossen werden kann. Allerdings muss bis ESG schützte G20-Gipfel
dahin die Beschwerde von German Naval Yards gegen das Vergabeverfahren beim vor Drohnen
Bundeskartellamt, die bislang den geplanten Bau der Korvetten gebremst hat, abge- Das modulare Drohnenabwehrsystem
schlossen sein.  (ds) GUARDION der ESG war erneut Teil der
Sicherheitsarchitektur beim G20-Gipfel
(Foto: PIZ/M)

vom 7. bis 8. Juli in Hamburg. Das Droh-


nenabwehrsystem ist eine Kooperation von
ESG, Rohde & Schwarz und Diehl Defence,
in die deren nachgewiesene Expertise in
den Bereichen Radar, Funkerfassung und
elektromagnetische Abwehrmaßnahmen
sowie Führungsinformationssysteme und
Lagedarstellung einfließen. Neben den
bereits mehrfach im Einsatz bewährten
Produkten der GUARDION-Kooperations-
partner kamen aufgrund der spezifischen
(Foto: ESG)

6 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


Sicherheitsanforderungen in Hamburg
weitere leistungsfähige Sensoren namhaf- Millionenaufträge für Flugabwehrsysteme
ter Technologieunternehmen zum Einsatz; Zwei internationale Kunden haben bei Rheinmetall für ihre Luftstreitkräfte Flugab-
sie wurden mit dem von der ESG entwi- wehr-Produkte und dazugehörige Dienstleistungen im Gesamtwert von rund 220
ckelten Führungsinformations- und Lage- Mio. Euro bestellt. Dabei konnte ein Land als Neukunde für zwei Flugabwehrsysteme
darstellungs-System TARANIS erfolgreich Oerlikon Skyguard 3 gewonnen werden. Ein System besteht aus einem Feuerleitgerät
eingebunden.  (wb) Skyguard 3 sowie zwei dazugehörigen 35-mm-Zwillingsgeschützen des Typs Oerlikon
Twin Gun GDF009. Daneben bestellt ein langjähriger Kunde zusätzliche neue Feuer-
U-Boot-Vorhaben stockt einheiten Skyguard 1 35 mm. Der dazu abgeschlossene Liefervertrag umfasst auch
Israels Marine will drei weitere U-Boote der 35-mm-Munition für die Zwillingsgeschütze, Simulatoren, dazugehöriges Test-Equip-
Klasse „Dolphin II mod“ aus Deutschland ment und Vor-Ort-Ausbildung. Bei beiden Aufträgen wird in den nächsten fünf Jahren
(thyssenkrupp Marine Systems) im Wert mit Folgeaufträgen gerechnet.  (wb)
von 1,8 Mrd. Euro beschaffen. Die drei

(Foto: Rheinmetall)
U-Boote sollen ab 2027 die drei des ersten
Loses, die bereits 1999 von Deutschland
(Foto: Michael Nitz)

geliefert wurden, ablösen. Jetzt wurden


in Israel sieben Personen festgenommen
(einige aus dem Umfeld des israelischen
Ministerpräsidenten Netanjahu), denen in
Bezug auf das Rüstungsprojekt Korruption, und kann zwischen 15 verschiedenen Farb- das Zweieinhalbfache gesteigert werden bei
Betrug und Steuerhinterziehung vorgewor- paletten umschalten. Mit einem eigens ent- gleichzeitiger Absenkung des Verbrauchs
fen wird. Netanjahu selbst gilt als unver- wickelten Video-Overlay-Modul kann das um 18 Prozent. Die CH-53K Stallion ist ne-
dächtig. Die Bundesregierung aber hat das Wärmebild stufenlos mit dem Bild einer Day- ben der CH-47 Chinook von Boeing eine der
Abkommen zur Lieferung der U-Boote an light-CCD-Kamera überlagert werden. (gwh) möglichen Wettbewerber um den Schwer-
die israelische Marine noch nicht unter- lasthubschrauber für die Bundeswehr. Auch
zeichnet. Das Foto zeigt INS „Dolphin“, das T408-Triebwerk für CH-53K Israel untersucht die beiden Hubschrauber
Typboot dieser Klasse.  (ds) MTU Aero Engines ist an der Produktion des für den Ersatz ihrer CH-53 Yasur.  (gwh)
vom Generalunternehmer General Electric
Kompakte und robuste gelieferten Triebwerks T408 für den schwe- Basiskonfiguration für Euro MALE
Wärmebildkamera ren Transporthubschrauber CH-53K King Die mit der Definitionsstudie für das ge-
Ried System Electronic hat die nach eige- Stallion beteiligt. Für das 500 kg (Trockenge- meinsame europäische MALE RPAS (Medi-
nen Angaben weltweit kleinste steuerbare wicht) schwere Triebwerk mit einer Leistung um Altitude Long Endurance Remotely Pilo-
Thermalkamera im Angebot. Das Modell ted Aircraft System) beauftragte Co-Cont-
(Foto: MTU)

ControLaser Robot mit einem hochwer- racting Group (CCG), zu der Airbus Defence
tigen ungekühlten FLIR Core-Modul und and Space, Dassault Aviation and Leonardo
einer speziellen Kontroll- und Steuerplatine s.p.a. gehören, hat einen umfangreichen
von Ried System Electronic ist über RS-485 Datensatz zur Beschreibung des Systems
steuerbar. Sie ist mit einem ECE-Prüfzei- vorgelegt. Dieser Datensatz soll die betei-
chen versehen und nach Schutzart IP 69K ligten Nationen (Deutschland, Frankreich,
klassifiziert. Bei Außenabmessungen von Italien und Spanien) in die Lage versetzten,
75 x 75 x 88 mm verfügt die Kamera über eine Basiskonfiguration für das RPAS und
eine zwei- bis achtfache Zoomfunktion mehrere Design-bestimmende Hauptmerk-
von 5.520 kW (7.500 Wellen-PS) entwickelt male zu akzeptieren. Die vorgeschlagene
(Foto: Ried)

und fertigt MTU die dreistufige Nutzturbine, Konfiguration mit zwei Turbo-Prop-Antrie-
das Austrittsgehäuse und die Abtriebswel- ben soll die Basis für weitere abgeleitete
le. Neben Entwicklung und Fertigung der Studien werden, die zur Überprüfung der
Nutzturbine erhält die MTU Lizenzen für In- Anforderungen an das System (Systems
standhaltung, Endmontage und Testing der Requirements Review, SRR) führen sollen.
T408-Modelle für einen künftigen europä- Unter Führung der OCCAR wollen die be-
ischen schweren Transporthubschrauber. teiligten Nationen und die CCG im Jahr
Gegenüber dem T64-Antrieb der heutigen nach dem SRR die Entwicklungsphase für
CH-53 konnte die Triebwerksleistung auf das Euro MALE vorbereiten.  (gwh)

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 7


Umschau
Maschine überhaupt, die ab Werk mit Be-
40 Jahre H145-Familie tankungsbehälter ausgeliefert worden ist.
Vor 40 Jahren haben Messerschmitt-Bölkow-Blohm und Kawasaki Heavy Industries Der Behälter ist auf dem Bild an der Außen-
die Arbeit am gemeinsamen Hubschrauber BK117 (Bölkow, Kawasaki) aufgenommen, station zu erkennen. (gwh)
der 1979 erstmals zu Flugerprobungen abgehoben hat. Die modernisierte Nachfol-
gemaschine BK117 C-2 (Erstflug 2000) wurde bei Eurocopter unter der Bezeichnung Nachrüstung P-3C Orion
EC145 geführt. Das aktuelle Modell H145 wurde 2010 von Airbus Helicopters auf Die acht Seefernaufklärer P-3C Orion der
den Markt gebracht. Die Hubschrauber der BK117/H145-Familie sind vor allem in der Marine werden in einem 133-Millionen-
Luftrettung und der Polizei im Einsatz. 400 H145-Hubschrauber fliegen unter der Euro-Programm umgerüstet, u.a. damit
Bezeichnung Lakota bei der U.S. Army. Die Bundeswehr hat 15 H145M als leichte sie den aktuellen und zukünftigen opera-
Unterstützungshubschrauber für Spezialkräfte im Bestand. Bis heute sind aus der tionellen Anforderungen der NATO ent-
deutsch-japanischen Kooperation rund 1.400 Hubschrauber hervorgegangen, die zu- sprechen. Das Programm wird im Rahmen
sammen über 4,8 Millionen Flugstunden absolviert haben. Allein die junge H145-Flot- von Foreign Military Sales abgewickelt.
te bringt es bereits auf über 50.000 Flugstunden.  (gwh) Der überwiegende Anteil der Leistungen
(Foto: Airbus Helicopters)

(Foto: Bundeswehr)
wird von Airbus in Manching erbracht. Der
Abschluss ist für 2022 geplant. Zur Phase
2 der Überarbeitung der Einsatzsysteme
gehören Verbesserungen der Bordrechner,
der Sonaranlagen, der Bewaffnung sowie
der Anzeigen- und Steuerungselemente.
Außerdem erhält das Flugzeug ein MK54-
Leichtgewichtstorpedo. Die von den Nieder-
HFI-Studie erfolgreich beendet durch ein Beschussdetektionssystem aus- landen gebraucht gekauften Flugzeuge sind
Airbus Helicopters hat zusammen mit den machen. Der nächste Schritt ist ein Konzept seit 2006 im Dienst der Bundeswehr. (gwh)
Partnern HENSOLDT, Rheinmetall Electro- zur Mensch-Maschine-Schnittstelle für ein
nics und Fraunhofer FKIE eine durch das solches System.  (bk/gwh) Fallschirmspringen aus
BAAINBw in Auftrag gegebene Studie für dem Skytruck
ein Beschussdetektionssystem HFI (Hostile Zehnte A400M ausgeliefert Die Bundeswehr hat für die Unterstützung
Auch wenn die Auslieferung der Trans- des Sprungdienstes der Fallschirmspringer
(Foto: Airbus Helicopters)

portflugzeuge A400M noch keine Routine zwei PZL M28 Skytruck für vier Jahre an-
ist, wird nicht mehr jede einzelne Maschi-
(Foto: Bundeswehr/Schindler)

ne lautstark und öffentlichkeitswirksam


begrüßt. Nachdem die Bundeswehr En-
de 2016 über sieben A400M verfügte,
darunter die erste mit Einrüstungen zur
Durchführung von taktischen Missionen,
sieht der Lieferplan für 2017 zehn weitere
Fire Indication) abgeschlossen.Das HFI soll Maschinen für Deutschland vor. Im Januar,
den Beschuss von Hubschraubern durch Mai und Juni sind bisher vier A400M aus-
kleinkalibrige Rohrwaffen mittels der Tech- geliefert worden. Am 29. Juni 2017 wurde
nologien Akustik, Infrarot und Radar zuver- die MSN 48 übergeben. Das war die erste gemietet. Der Betreiber stellt Flugstunden
lässig detektieren. Der Demonstratorhub- nach Anforderungen der Truppe bereit.
(Foto: Airbus)

schrauber war mit verschiedenen feinfüh- Damit soll der Flugstundenbedarf für die
ligen Sensoren ausgestattet. Anhand von Ausbildung der Fallschirmspringer gedeckt
Knall und Mündungsblitz konnten damit werden, der durch die betagte Transall nicht
sowohl der Beschuss selbst als auch die Po- mehr und die neue A400M noch nicht er-
sition festgestellt werden. Ein Radarsystem bracht werden kann. Die polnische M28
erkannte die anfliegenden Objekte von der ist eine Weiterentwicklung der russischen
Größe eines Projektils. Die Vernetzung der Antonow An-28, die bei einem maximalen
generierten Informationen ermöglichen Startgewicht von 7,5 t sechs militärische Fall-
der Hubschrauberbesatzung Handlungs- schirmspringer und zwei Absetzer mit ihrer
optionen, die den eigentlichen Schutz Ausrüstung auf Absprunghöhen bis 6.200

8 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


m transportieren kann. Für den Einsatz bei Wärmebild-Bulletkameras für Sichere Kommunikation und
der Bundeswehr erhielt die Maschine eine den Perimeterschutz Funkaufklärung
Sprechverbindung Kabine-Pilot, Klappsitze Die neuen Wärmebildkameras der FLIR Auf der DSEI präsentiert Rohde & Schwarz
mit verlängerten Sicherheitsgurten und ein FB-Serie O sind für Überwachungsaufga- interoperable, leistungsfähige Kommuni-
Ankerseil für Automatiksprünge.  (gwh) ben in kurzer bis mittlerer Distanz ausge- kationssysteme für den Einsatz an Land, in
legt. Die Kameras – vorzugsweise für den der Luft und auf See sowie ELINT-Lösun-
Mobile Radiokommunikation Perimeterschutz – verfügen über einen gen zur Detektion, Erfassung und Analyse
für Belgien von Radarsignalen. Das Software Defined

(Foto: FLIR)
Airbus SLC stattet die belgischen Streit- Radio mit hochdatenratiger und störresis-
kräfte mit mobiler Radiokommunikation tenter Wellenformfamilie R&S HDR ist Kern
der jüngsten Generation auf Basis des Te- der Ausrüstung von 50 Führungsfahrzeu-
tra-Standards aus. Kern ist der neue Tetra gen mit der Streitkräftegemeinsamen,
Taira-Server mit virtualisierter Serverfunkti- Verbundfähigen Funkgeräteausstattung
on ergänzt durch die Pico-Basisstation für (SVFuA) als erster Säule des Modernisie-
kleine Bereiche. Die Auslieferung beginnt rungsvorhaben MoTaKo (Mobile Taktische
im ersten Halbjahr 2018. Mit dem kompak- Kommunikation). Die Systemlösung mit si-
ten System können die belgischen Streit- 320x240-Infrarotdetektor, der potenzielle multaner Sprach- und Datenübertragung
kräfte Einsätze aller Art im In- und Ausland Eindringlinge in völliger Dunkelheit erkennt ermöglicht mobile taktische Kommunika-
mit Radiokommunikation unterstützen. Im sowie durch Sonneneinstrahlung hindurch, tion in der Vernetzten Operationsfüh-
Inland kommt die vollständige Interoper- durch Rauch, Staub und leichten Nebel. Drei rung an Bord, im Fahrzeug, am Soldaten
abilität mit dem belgischen Notfall- und verschiedene Objektivoptionen mit Sichtfel- oder in fliegenden Plattformen. Weitere
Sicherheitsfunknetz ASTRID (All-round Se- dern von 93, 49 und 24 Grad ermöglichen Ausstellungsthemen sind R&S NAVICS
mi-Cellular Trunking Radio communication die passgenaue Abdeckung von Zaunlinien, für die interne und externe Kommuni-
network with Integrated Dispatchings) zum Gebäudeperimetern und offenen Flächen. kation in der Marine, ein ELINT-System
Tragen, die sich als besonders zuverlässig Die Kamera ist in einem IP66-Gehäuse ge- für wirksame R-ESM-Systeme und die
erwiesen hat. Die Lösung für das belgische gen Staub und Wasser geschützt und kann Funkerfassungslösung R&S ARDRONIS
Militär umfasst Endgeräte, Zubehör und bei Temperaturen zwischen -40 °C und 50 zur Abwehr von kommerziellen Drohnen
Tools. Der Geschäftsabschluss zwischen °C eingesetzt werden.  (gwh) im Luftraum.  (gwh)
dem Kunden in Belgien und Airbus bein-
haltet auch einen lebenslangen Wartungs-
vertrag.  (gwh) Deutschland und Norwegen schließen sich MMF an
2012 hat die EDA die Multinational MRTT Fleet (MMF), einen Verbund europäischer
Polaris-Quad mit aktiven Länder und der NATO, für den gemeinsamen Erwerb einiger Transportflugzeuge initi-
Stoßdämpfern iert. Bereits letztes Jahr haben die Niederlande und Luxemburg über die OCCAR zwei
Polaris stattet die neue Version des RZR A330 MRTT bei Airbus bestellt, um diese allen NATO-Alliierten zur Verfügung zu stellen.
XP Turbo Dynamix Quad mit aktiven Stoß- Mit Deutschland und Norwegen treten nun zwei weitere europäische Staaten dem
dämpfern aus. Der Fahrer gibt das Verhalten Programm bei. Die vier Partnernationen planen insgesamt eine Flotte von sieben mehr-
in drei Modi vor: Komfort, Sport oder Hart. rollenfähigen Tank- und Transportluftfahrzeugen. Für die Beschaffung der restlichen
In Abhängigkeit von u.a. Geschwindigkeit, fünf Flugzeuge entfällt auf Deutschland ein Finanzierungsanteil in Höhe von rund 1,412
Lenkerstellung und Gas werden die Fox 2.5 Mrd. Euro. Die Luftfahrzeuge werden durch die OCCAR im Namen der NATO erworben.
Podium Live Valve-Dämpfer gesteuert, um Die NSPA übernimmt im Betrieb Wartung und Instandsetzung der Flotte. Ab dem Jahr
das geforderte Fahrverhalten zu erzielen. Als 2020 werden der MMF die ersten A330 MRTT zur Verfügung stehen.  (bk/gwh)
(Foto: Polaris)

(Foto: Airbus)

Ergebnis verspricht Polaris mehr Fahrsicher-


heit, Verbesserungen bei Kurven-, Beschleu-
nigungs- und Bremsverhalten sowie beim
Absetzen aus Luftfahrzeugen. Das RZR XP
Turbo verfügt über einen ProStar 120-kW-
Zweizylinder-Viertaktmotor mit 925 cm³,
dessen Antriebsleistung über ein Automa-
tikgetriebe wahlweise auf die Hinterräder
oder alle Räder verteilt werden kann. Wei-
tere Merkmal sind hydraulische Bremsen,
Rückfahrkamera, verstellbare Sitze und eine
900 W-Stromversorgung.  (gwh)

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 9


 SICHERH EIT & P O LITI K

Wie soll sich die Gemeinsame


Sicherheits- und Verteidigungspolitik
der EU entwickeln?
(Foto: EVP)

Michael Gahler

Die Brexit-Ankündigung und die widersprüchlichen Aussagen der


US-Regierung zur Zukunft der NATO sind eine Belastungsprobe so-
wohl für den Zusammenhalt der EU als auch des transatlantischen
Bündnisses.

union eingerahmt werden. Hieraus könnte bern. Sogenannte Mittelmächte wie Russ-
sich langfristig eine Europäische Armee er- land oder China stellen die von den USA und
geben, sofern zuvor eine politische Union den Europäern geprägte internationale
durch Weiterentwicklung des Vertrages von Ordnung infrage. Dabei verstößt die russi-
Lissabon errichtet wird. sche Regierung mit der illegalen Annexion
der Krim und dem Krieg gegen die Ukraine
Sicherheitslage Europas gegen internationale Rechtsnormen, die
verlangt nach gemeinsamen sie bis vor ein paar Jahren noch befolgte.
Auch China arbeitet daran, die Stärke des
Lösungen
Rechts durch das Recht des Stärkeren im
Die Bürger der EU stehen einer großen asiatischen Raum zu ersetzen. In beiden
Bandbreite von Risiken und Bedrohungen Fällen müssen die Europäer im Rahmen
gegenüber. Die Grenzen zwischen inne- der EU global mit einer Stimme sprechen,
rer und äußerer Sicherheit verschwinden um überhaupt noch einen Einfluss auf die
zusehends. Die jüngsten islamistischen Gestaltung der internationalen globalen

D
Terroranschläge in Deutschland, Großbri- Ordnung erhalten zu können.
och in den letzten Monaten wurden tannien oder Frankreich verdeutlichten dies Schließlich wird die transatlantische Ge-
wir auch Zeuge von ambitionierten schmerzhaft. Sie führten vor Augen, wie meinschaft durch die unklaren Positionen
Vorschlägen der Europäer, sowohl verletzlich die europäischen freiheitlich und der Regierungen in Washington und Lon-
die strategische Autonomie der EU als auch demokratisch organisierten Gesellschaften don gegenüber der NATO oder der EU
die transatlantische Gemeinschaft zu stär- sind. Die Anschläge veranschaulichen auch, herausgefordert. Auch in Zukunft wird
ken. In den europäischen Debatten rückt dass in einem Europa ohne Grenzen kein die NATO das verbindende Element zwi-
dabei als Kristallisationspunkt die Europäi- Staat allein mehr in der Lage ist, umfassen- schen Nordamerikanern und Europäern
sche Verteidigungsunion, die bereits 2003 de Sicherheit seiner Bürger zu garantieren. bleiben. Wobei die Europäer innerhalb der
von einzelnen Politikern gefordert wurde. Darüber hinaus tragen Kriege und Konflik- EU ihre Anstrengungen weiter erhöhen
Heute wird sie vom Europäischen Parlament, te in Europas weiterer Nachbarschaft dazu müssen, ihr Schicksal in die eigene Hand
der Europäischen Kommission und einer bei, diese Regionen zu destabilisieren. In zu nehmen. Dies bedingt auch, im zuneh-
wachsenden Anzahl von Mitgliedstaaten letzter Konsequenz führt dies dazu, dass menden Maße die europäische Sicherheit
als das Zukunftsprojekt gemeinsamer Ver- Flüchtlinge in den europäischen Gesell- und Verteidigung stärker autonom und in
teidigung betrachtet. Dass es notwendig ist, schaften Schutz suchen. Im Umgang mit Absprache im transatlantischen Rahmen zu
diesen Weg zu beschreiten, belegen die ver- den Flüchtlingsströmen sind die europäi- gestalten.
schärfte Sicherheitslage Europas, die auch schen Institutionen Teil der Lösung. Sie
nach europäischen Antworten verlangt. Die tragen dazu bei, eine gemeinsame euro- EU-Weißbuch für Sicherheit
konkreten Vorschläge der EU zur Stärkung päische Flüchtlingspolitik auf den Weg zu und Verteidigung entwickeln
militärischer Fähigkeiten der Mitgliedstaaten bringen, wie es im aktuell gültigen EU-Lis-
müssen zukünftig durch eine Verteidigungs- sabon-Vertrag auch vorgesehen ist. Nicht Die Verabschiedung der globalen Strategie
die EU hat in der Vergangenheit bei der für die EU-Sicherheits- und Außenpolitik im
Au to r Regulierung der Flüchtlingsströme versagt, Juni 2016 war ein Meilenstein in der Stär-
sondern die nicht koordinierten, ja zum Teil kung des europäischen auswärtigen Han-
Michael Gahler MdEP ist sicher- kontraproduktiven Alleingänge von einzel- delns. Weiterhin bleiben die EU-Institutio-
heitspolitischer Sprecher der EVP- nen Mitgliedstaaten. nen und die Mitgliedstaaten aufgefordert,
Fraktion im Europäischen Parlament. Ferner erwachsen für den europäischen auch die Vereinbarungen zu Sicherheit und
Bürger Risiken von strategischen Mitbewer- Verteidigung zügig und vollständig umzu-

10 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


Das Rückgrat jeder starken Truppe.
Mercedes-Benz Defence Vehicles. Wenn Sie einen klaren Auftrag haben.
Wenn weit und breit keine Straße in Sicht ist. Und wenn Ihr Job alles von Ihnen
verlangt, brauchen Sie die beste Ausrüstung. Für diesen Anspruch stehen wir.
Mercedes-Benz Defence Vehicles: geschützte, hochgeländegängige und logistische
Fahrzeuge von 0,5 bis 110 t Nutzlast. Mobilising Safety and Efficiency:
www.mercedes-benz.com/defence-vehicles
 SICHERHEIT & P O LITI K

setzen. Es bietet sich an, die verteidigungs- Prototyp handelt es sich um ein singuläres Wir erwarten bei der Umsetzung des neu-
politische Umsetzung der Globalstrategie Rüstungsgut, das den Beschaffungsäm- en EU-Verteidigungsfonds umfangreiche
zu einem EU-Weißbuch für Sicherheit und tern die Möglichkeit bietet, die militärische Schritte unter Berücksichtigung der Bedürf-
Verteidigung weiterzuentwickeln, damit das Anwendbarkeit zu testen, um der Politik nisse der nationalen Streitkräfte. Auf der
strategische Denken in Europa mit den Maß- Empfehlungen über eine anschließende Grundlage der bisherigen Verpflichtungen
nahmen zur Stärkung militärischer Fähigkei- Beschaffung geben zu können. Für die sind der Start eines Pilotprojekts und einer
ten verbunden wird. Der vorliegende Imple- Jahre 2019 und 2020 sieht die Kommis- vorbereitenden Maßnahme zur EU-Vertei-
mentierungsplan reicht dafür nicht aus. sion vor, 500 Millionen Euro bereitzustel- digungsforschung zu begrüßen. Sie dienen
Auf diese gestärkte außenpolitische Ori- len. Im Jahr 2018 müssen Rat und Par- dazu, Anreize für künftige europäische Ko-
entierung hat die Europäische Kommission lament im Rahmen einer europäischen operationsprogramme zu schaffen. Der
vorbildlich mit eigenen Vorschlägen re- Gesetzgebung über das vorgeschlagene beabsichtigte koordinierte Jahresbericht
agiert. In diesem Rahmen sind die Präsen- Europäische Rüstungsindustrieprogramm zur Verteidigung (CARD) könnte dazu die-
tation des Europäischen Verteidigungsak- entscheiden, damit die Projektdurchfüh- nen, die Fähigkeitsentwicklung zu fördern,
tionsplans und des EU-Verteidigungsfonds rung ab 2019 wie von der Kommission Defizite zu bewältigen und eine optimale
durch die Europäische Kommission sowie intendiert erfolgen kann. Nutzung der nationalen Verteidigungsaus-
die Vorstellung des neuen Verteidigungs- Richtigerweise zielen die Kommissionsvor- gaben zu gewährleisten.
pakets vom 7. Juni 2017 zu begrüßen. Nach schläge darauf ab, die militärischen Fähig- Die jüngsten Bemühungen der Mitglied-
den Plänen der Kommission beschreibt der keiten der Mitgliedstaaten zu verbessern. staaten und der Vizepräsidentin der Eu-
Verteidigungsaktionsplan die Umsetzung Die Stärkung der industriellen Basis muss ropäischen Kommission/Hohe Vertreterin
des Verteidigungsfonds. Der Fonds wird dabei als Mittel zum Zweck betrachtet zur Einführung der ständigen Strukturier-
noch im Laufe dieser mehrjährigen Finanz- werden. Nicht die Förderung von Rüs- ten Zusammenarbeit (PESCO) führen in die
periode bis 2020 eingerichtet. Er besteht tungsindustrien darf primär im Vorder- richtige Richtung. Besonders die erfolgrei-
aus zwei Pfeilern – einem für Verteidi- grund stehen, sondern die notwendigen che Rolle Deutschlands muss unterstrichen
gungsforschung und einem für Rüstungs- innovativen militärischen Produkte zur werden. Berlin verstand es, gemeinsam mit
entwicklung. Für den Zeitraum 2017 bis erfolgreichen Missionserfüllung unserer Frankreich das Projekt wesentlich voranzu-
2019 plant die Kommission, 90 Millionen Streitkräfte. Klar, dass hierfür zur Bedarfs- bringen. PESCO ist ein besonderes Mittel
Euro im Rahmen einer Vorbereitenden deckung auch europäische Rüstungsindus- für eine verstärkte und effiziente Zusam-
Maßnahme einzusetzen. Der Europäische trie gebraucht wird. Jedoch dürfen wir das menarbeit der Mitgliedstaaten im Bereich
Rat und das Europäische Parlament stellten primäre Ziel nicht aus den Augen verlieren, der Sicherheit und Verteidigung. Darüber
sich hinter die Idee, indem für 2017 bereits die Fähigkeiten der Mitgliedstaaten zu ver- hinaus kann der Zugriff auf EU-Institutio-
25 Millionen Euro im einjährigen Haushalt bessern, wie es der Vertrag von Lissabon nen und den EU-Haushalt zukünftig ge-
verankert wurden. Die weiteren 65 Milli- auch von der EU fordert. Da die Kommissi- währleistet werden. Sie zielt darauf ab, die
onen Euro müssen Rat und Parlament für on den Legislativvorschlag rechtlich auf In- Mitgliedstaaten zusammenzuführen, um
die verbleibenden zwei Jahre noch in den dustrieförderlichkeit aufbaut, müssen Rat gemeinsame Fähigkeiten zu entwickeln, in
Haushalten 2018 und 2019 einzeln ent- und Parlament dies korrigieren, damit der gemeinsame Projekte zu investieren und
scheiden. Schwerpunktmäßig wird die Ver- Karren nicht vor das Pferd gespannt wird. abschließend multinationale Verbände zu
teidigungsforschung

(Grafik: mawibo media)


die Erforschung eines
Produkts für Seeauf-
klärung umfassen, um
der Politik die techni-
sche und organisato-
rische Machbarkeit im
Rahmen einer europä-
ischen Kooperation zu
demonstrieren.
Nach Ansicht der Kom-
mission schließt sich
an die EU-finanzier-
te Verteidigungsfor-
schung gemeinsame
Entwicklung an. Die
Ent wicklungsphase
soll mit 80 Prozent
schwerpunk tmäßig
von den Mitgliedstaa-
ten finanziert werden.
Die EU kann einen 20
Prozentzuschuss für
kooperative Projekte
liefern, die militärische
Produkte bis zum Rei-
fegrad eines Prototyps
umfassen. Bei einem

12 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

schaffen. Sie sollte zu einem höheren Maß Organisationen bereit und in der Lage gänzen und die EU muss als europäischer
an gemeinsamem Ehrgeiz in der Verteidi- sind, in Bereichen zusammenzuarbeiten, Pfeiler des Bündnisses weiter gestärkt
gung und gemeinsamen Strukturen füh- die für die Sicherheit unserer Bürger ent- werden. Wir können uns in Europa keine
ren. Sie sollte nicht dazu dienen, lediglich scheidend sind. Bei der Verfolgung dieses unterschiedlichen Zonen von Sicherheit er-
bestehende Projektideen ständig zu koor- Zieles geht es jedoch nicht, dass aufgrund lauben. Innerhalb von NATO und EU darf
dinieren. Die Aktivierung dieses Bestand- anderer strittiger Themen beispielsweise es keine Zonen unterschiedlicher Sicherheit
geben. Dies bedingt, dass beide Organisati-

(Foto: EVP)
onen besser zusammenarbeiten.
Kommissionspräsident Juncker ist zuzu-
stimmen, als er im Europawahlkampf 2014
die griffige Formel prägte: Die EU soll groß
in großen Dingen sein und klein in kleinen
Dingen. Verteidigung ist ein großes Thema:
Sie betrifft das Überleben und die Sicher-
heit unserer Bürger. Es sollte auch in den
öffentlichen Debatten über die zukünfti-
gen Aufgaben der EU als großes Thema be-
handelt werden. Die Erklärung aus Anlass
der Feierlichkeiten des 60. Jahrestages der
Unterzeichnung der Römischen Verträge
verweist darauf, dass wir uns in den öf-
fentlichen Diskussionen auf dem richtigen
Weg befinden. Verteidigung wird als ein
zentrales Thema kommender Integrations-
anstrengungen anerkannt.
In der Tat müssen wir Europäer unser
Schicksal selbst in die Hand nehmen, um
selbstständige Handlungsfähigkeit im Be-
reich von Sicherheit und Verteidigung zu
erhalten. Zur gemeinsamen Verteidigung
NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg und die Vorsitzende des Unter- Europas bietet sich an, eine Europäische
ausschusses der EU für Sicherheit und Verteidigung, Anna Fotyga Verteidigungsunion mit Beginn des nächs-
ten EU-Finanzrahmens ab 2021 einzurich-
teils des Lissabon-Vertrages sollte bis Ende die Türkei als NATO-Partner bilateral ein- ten. Die Vorarbeiten von Verteidigungsmi-
des Jahres erfolgen. Den Wunsch nach zelne EU-Mitgliedstaaten außenpolitisch nisterin Dr. Ursula von der Leyen sind in
Inklusivität, d.h. der Teilnahme möglichst angreift. Die Sicherheit Europas ist zu diesem Zusammenhang beachtenswert.
vieler Mitgliedstaaten, sollte der damit ver- wichtig, als sich in die Abhängigkeit eines Die Verteidigungsunion wird zunächst auf
bundene Anspruch, der Level of Ambition, einzelnen Staates zu begeben, der nach einer ständigen und europäisch organisier-
nicht untergeordnet werden. Gutdünken die EU-NATO Kooperation je- ten Kooperation der nationalen Streitkräf-
Die jüngste Etablierung des Kerns eines derzeit blockieren kann. te beruhen. Um nichts anderes handelt es
ständigen EU-Hauptsitzes (Military Plan- sich bei der bereits genannten Ständigen
ning and Conduct Capability, MPCC) ist zu Europäer müssen Schicksal Strukturierten Zusammenarbeit. Sobald
begrüßen. Zwar dient sie aktuell lediglich selbst in die Hand nehmen die Mitgliedstaaten bereit sind, die aktu-
dazu, die EU-Trainingsmissionen in Afri- elle EU um eine politische Union in einem
ka zu planen und führen. Jedoch hat sie Vor dem Hintergrund der sich wandeln- neuen Vertrag zu ergänzen, bietet sich die
langfristig das Potenzial, den noch aktuell den Bedrohungslage und den bisherigen Chance, bei der Integration der Streitkräfte
notwendigen schwerfälligen Rückgriff auf EU-Bemühungen im Bereich Sicherheit und voranzuschreiten. Nur wenn die Mitglied-
Führungskommandos von Mitgliedstaaten Verteidigung müssen die Anstrengungen staaten im Rahmen der politischen Union
zu ersetzen. Damit das MPCC bereits heute weiterentwickelt werden. Es sei jetzt an Souveränitätsrechte im Bereich der Au-
ein Erfolg wird, müssen sich alle Mitglied- der Zeit, unser Schicksal selbst in die Hand ßen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik
staaten stärker mit eigenem Personal und zu nehmen, so die richtige Erkenntnis von auf die Union übertragen, kann es gelin-
militärischem Know-how einbringen. Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem gen, eine europäische Armee einzurichten.
Die Gemeinsame Erklärung der EU-NATO wenig harmonischen G7-Gipfel von Sizili- Die Etablierung einer Europäischen Armee
hat das Potenzial, die Zusammenarbeit en und den mehrdeutigen Hinweisen des ohne die Übertragung des damit einherge-
beider Pfeiler europäischer Sicherheit und US-Präsidenten Donald Trump zu interna- henden souveränen Rechts auf die EU über
Verteidigung auf ein höheres Niveau zu tionaler Kooperation. die Aufstellung und Entsendung von Streit-
führen. Die Verabschiedung von 42 ge- Unser Schicksal nehmen wir Europäer kräften macht keinen Sinn. Diese mögliche
meinsamen NATO-EU-Kooperationspro- selbst in die Hand, wenn wir die EU so wei- Armee muss europäisch voll integriert und
jekten ist zu begrüßen. Sie zielen darauf terentwickeln, dass sie Architekt und Ga- durch das Europäische Parlament kontrol-
ab, die Kooperation und Koordination rant unserer Sicherheit und Verteidigung liert sein. Die Verteidigungsunion wird nur
zwischen den beiden Organisationen zu wird. Ungeachtet dessen bleibt die NATO dann ein Erfolg, wenn es gelingt, zukünftig
stärken, und so die Sicherheit für die eu- ein unverzichtbarer Pfeiler deutscher, euro- die verteidigungspolitische Handlungsfä-
ropäischen Bürger zu erhöhen. Es wird päischer und transatlantischer Sicherheit. higkeit der EU zu stärken und sie als einen
erwartet, dass die Mitgliedstaaten beider EU und NATO müssen sich noch stärker er- Pfeiler der NATO zu etablieren. L

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 13


 SICHERHEIT & P O LITI K

Die Folgen des Brexits für die


europäische Verteidigung
Claudia Major und Alicia Voß

Großbritanniens Austritt aus der EU, den die britische Regierung im März 2017 offiziell beantragt hat, wird
auch die Verteidigungspolitik in Europa betreffen. Traditionell organisieren die europäischen Staaten ihre
Verteidigung national und in verschiedenen Foren: in der EU, der NATO und in kleineren Formaten.

D er Brexit beeinflusst die Funktions-


weise dieser Formate, sei es direkt
(in der EU) oder indirekt (z.B. NA-
TO). Die militärische Handlungsfähigkeit
der Europäer dürfte kaum beeinträchtigt
begrenzt sein. Erstens weil sie intergouver-
nemental organisiert ist: Die Staaten haben
ihre Befugnisse nicht an EU-Institutionen
übertragen. Da es weniger gemeinsame
Strukturen gibt, lassen sich die britischen
Strukturierte Zusammenarbeit, PESCO),
teils unterbreiten sie Neue (Aufbau eines
Europäischen Sanitätskommandos). Im
Dezember 2016 formulierten die EU-Staa-
ten drei Prioritäten: die Umsetzung 1. der
werden. Die Folgen für die Gemeinsame Si- Beiträge einfacher herauslösen. Zweitens EU-Globalstrategie im Bereich Sicherheit
cherheits- und Verteidigungspolitik der EU hat London in den letzten Jahren die GS- und Verteidigung, 2. des Europäischen
(GSVP) werden sich in Grenzen halten. Al- VP eher gebremst: So blockierte es eine Verteidigungs-Aktionsplans und 3. der
lerdings könnte die NATO von einem stär- Erhöhung des EVA-Haushalts genauso wie beim NATO-Gipfel 2016 unterzeichneten
keren Engagement der Briten profitieren, die Gründung eines Hauptquartiers (HQ). Gemeinsamen NATO-EU-Erklärung. Seit
ebenso die kleineren Formate. Wahrschein- Zwar stellt London Personal und Ausrüs- Anfang 2017 gibt es greifbare Ergebnis-
lich ist aber, dass die politische und mili-
(Foto: UK Gov.)

tärische Handlungsfähigkeit der Europäer


unter angespannten Brexit-Verhandlungen
und Unsicherheiten über die Zukunft der
EU leiden wird. Kurz gesagt: Nicht so sehr
die militärischen Fähigkeiten der Europäer
werden unter dem Brexit leiden, sondern
Europas politische Gestaltungskraft.

Neue GSVP-Initiativen
Die EU-Länder organisieren ihre Verteidi-
gung nur in sehr geringem Umfang in der
GSVP, die sich auf militärisches und ziviles
Krisenmanagement konzentriert. Vertei-
digung im engeren Sinne (der Schutz der
Bevölkerung, des Territoriums und des
Staates) bleibt Aufgabe der NATO. Der
EU-Beitrag beschränkt sich bislang auf das Die Briten werden auch nach dem Brexit Teil der Joint Expeditionary
Bemühen, über die Europäische Verteidi- Force bleiben.
gungsagentur (EVA) militärische Fähigkei-
ten zu koordinieren und Europas Rüstungs- tung (z.B. das britische HQ Northwood für se, wie die Gründung einer Militärischen
industrie zu konsolidieren. die EU-Operation „Atalanta“), aber dieser Planungs- und Führungsfähigkeit (HQ), die
Im Unterschied zu anderen Politikfeldern Beitrag ist angesichts der britischen Fähig- Lancierung von PESCO, in dessen Rahmen
werden die Folgen des Brexits auf die GSVP keiten gering. EU-Staaten enger zusammenarbeiten kön-
Insofern hegen manche die Hoffnung, dass nen, und die Einrichtung des Europäischen
Au to r die GSVP vom Brexit profitieren könnte, Verteidigungsfonds (EDF), mit dem die EU
weil das britische Veto wegfällt. Tatsächlich Verteidigungsforschung und Fähigkeits-
Dr. Claudia Major ist Wissenschaft- haben die Staaten und die EU-Institutionen entwicklung finanziell unterstützen wird.
lerin in der Forschungsgruppe Sicher- zahlreiche Ideen zur Weiterentwicklung Doch wer hofft, dass die GSVP ohne London
heitspolitik der Stiftung Wissenschaft der GSVP lanciert oder wieder aufgegrif- endlich entschieden vorankommen könnte,
und Politik (SWP). Alicia von Voß ist fen. Die von Frankreich und Deutschland übersieht drei Punkte: Erstens ist Großbri-
wissenschaftliche Mitarbeiterin in der eingebrachten Ideen fanden am meisten tannien nicht das einzige GSVP-skeptische
Deutschen Gesellschaft für Auswärti- Unterstützung. Teils nehmen sie bekann- Land. Andere, wie Polen, konnten sich bis-
ge Politik (DGAP). te (aber nie umgesetzte) Vorschläge aus lang hinter London verstecken und müssen
den EU-Verträgen auf (wie die Ständige nun Stellung beziehen. Hinzu kommt, dass

14 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

die Staaten unterschiedliche Erwartungen 25 Millionen Euro bereitstellt, um For- le Perspektive und Ambition auszeichnet.
an die GSVP haben. Zweitens zielen die schung zu Verteidigungsfragen zu fördern. Es ist schwierig zu ermessen, wie sich der
jetzigen Vorschläge hauptsächlich auf In- Das ebnet den Weg für einen Europäischen Verlust dieser Kultur auf die EU auswirken
stitutionen. Diese werden zwar die prakti- Verteidigungs-(forschungs-)Haushalt im wird. Wahrscheinlich wird sich dies nicht
sche Arbeit verbessern, sie lösen aber nicht nächsten mehrjährigen EU-Finanzrahmen. nur auf die internen Debatten darüber
das politische Problem: Weil die Europäer Die zweite Veränderung betrifft Opera- auswirken, was die EU wo tun sollte und
eine bewährte Alternative für ihre Vertei- tionen und Fähigkeiten. Großbritannien wie, sondern auch auf den Eindruck, den
digung haben, die NATO, besteht wenig ist eine Militärmacht und eine von fünf der Rest der Welt von der EU hat. Externe
Druck, im Rahmen der EU Verteidigungs- EU-Staaten, die ein HQ für EU-Operationen Akteure könnten die Union als einen nicht
fragen zu bearbeiten. Dass der Erfolg der stellen kann. Zudem verfügt es über hoch- mehr so ehrgeizigen Akteur wahrnehmen,
GSVP bislang begrenzt war, ist nicht allein wertige Fähigkeiten, die nur wenige andere der mit inneren Angelegenheiten beschäf-
der britischen Blockade geschuldet, son- Europäer haben, etwa ISR (Nachrichtenge- tigt und weniger bereit und fähig ist, global
dern auch dem mangelnden Vertrauen in winnung, Überwachung, Aufklärung). Auf zu agieren.
die militärische Handlungsfähigkeit der EU. dem Papier verliert die EU mit dem Austritt
Drittens erfordert die Verwirklichung der Großbritanniens etwa 20 Prozent der ge- Die NATO und kleinere
lancierten Ideen eine vertiefte Integration, samten europäischen Fähigkeiten. Da sich Formate als Nutznießer
was die Aufgabe nationaler Souveränität London jedoch stets zurückhaltend zeigte,
voraussetzt. Unterstützung dafür ist jedoch der EU diese Mittel zur Verfügung zu stel- Großbritannien verlässt die EU, aber nicht
fraglich angesichts euroskeptischer Partei- len, wird der Brexit in der Praxis keinen gro- Europa; Sicherheitsprobleme auf dem
en, die abgetretene nationale Kompeten- ßen Unterschied machen. Theoretisch aber Kontinent und in seinem Umfeld werden
zen wieder zurückfordern. sehr wohl: Die EU-Länder haben ein Ambi- das Land weiterhin betreffen. Doch wenn
tionsniveau vereinbart – eine Zielvorgabe, London nach dem Brexit nicht länger im
Geringe Veränderung zur Durchführung welcher Operationen sie EU-Rahmen kollektive Reaktionen auf die-
in der Lage sein wollen. Die EU müsste die- se Herausforderungen mitgestalten kann,
Ein grundlegender Wandel der GSVP ist al- ses Niveau absenken, wenn die britischen wird es andere Formate nutzen. Davon
so unwahrscheinlich. Zu erwarten und be- Fähigkeiten wegfallen. Drittens wird sich profitieren die NATO und kleinere Koope-
reits im Gange sind schrittweise Verände- die strategische Kultur der EU verändern. rationsformate.
rungen. Das sind erstens Verbesserungen Eine Reduzierung der militärischen Fähig- In der NATO hat Großbritannien bereits ein
der Governance. Dazu gehört der Aufbau keiten wird den militärischen und politi- aktiveres Engagement angekündigt, ohne
des HQ, von PESCO, aber vor allem der EDF, schen Ambitionen der EU Grenzen setzen. jedoch Einzelheiten zu nennen. Es stockt
in dem die Kommission für 2017 mit der London brachte seine strategische Kultur Personal auf und will politische Führung
Preparatory Action on Defence Research in die EU ein, die sich durch eine globa- übernehmen. Die Briten verweisen auf ihre

MEET
TRUE
HEROES
on Europe‘s biggest
IT security platform

Lucas Anderson, 53,


CISO

Verantwortet die Zertifizierung


nach ISO 27001 für sein
Unternehmen.

Informieren Sie sich über die


aktuellsten Sicherheitsstandards
auf der it-sa 2017.

Nürnberg, Germany 10.-12. Oktober 2017 it-sa.de


 SICHERHEIT & P O LITI K

Beiträge zu den Abschreckungs- und Ver- von EU und NATO sein. Das gilt vor allem künftiges Integrationsmodell zu definieren.
teidigungsmaßnahmen der NATO, darun- für die französisch-britischen Lancaster Kritik am EU-Projekt wird kaum zu weiteren
ter die Führung eines Enhanced Forward House Treaties von 2010, in denen ei- Exit-Referenden führen. Viele Staaten leh-
Presence-Bataillons im Baltikum. Das wur- ne Zusammenarbeit in nuklearen bis hin nen aber ungeliebte EU-Verpflichtungen ab,
de jedoch vor dem Brexit-Votum entschie- zu industriellen Fragen vereinbart wurde. etwa die Aufnahme von Flüchtlingen. Das
den und kann daher nicht als Ausdruck Beide Staaten betonen die Bedeutung die- schwächt den Zusammenhalt der EU. Politi-
neuen Engagements gewertet werden. ser Kooperation. So haben sie kürzlich Cen- sche Kohäsion ist jedoch die Voraussetzung
Zudem ist eine größere militärische Rolle ters of Excellence für Raketentechnologie für gemeinsames Handeln. Ein Europa, das
keineswegs gesichert: Sollte die britische gegründet. mit sich selbst beschäftigt ist, läuft Gefahr,
Großbritannien will auch die Zusammen- externen Bedrohungen nicht entgegen-
arbeit mit den nordeuropäischen Ländern wirken zu können und auf der internatio-
in der Northern Group stärken, der auch nalen Bühne an Gewicht zu verlieren. Das
Deutschland angehört. Außerdem möchte ist beunruhigend angesichts der aktuellen
es die Joint Expeditionary Force festigen, an Herausforderungen und der Unsicher-
der sich Dänemark, die baltischen Länder, heit über die internationale Rolle der USA.
die Niederlande und Norwegen beteiligen.
Zudem wollen London und Berlin enger Europas Verteidigung neu
kooperieren, etwa im Bereich Cyber. Über denken
diese kleineren Formate kann London den
Kontakt zur EU halten und eigene Interes- Die größte Herausforderung besteht aktu-
sen in EU-Debatten geltend machen. ell darin, Londons Rolle zu definieren und
Europas Verteidigung neu auszurichten. Für
Politische Zersplitterung die GSVP bietet das bestehende Abkom-
men mit Drittstaaten (von dem über vierzig
Welche Wirkung diese Entwicklungen auf Staaten profitieren) einen Anknüpfungs-
Europas Verteidigung langfristig haben punkt zur Organisation künftiger britischer
werden, bleibt abzuwarten. Bislang deutet Beiträge. Es erlaubt Nicht-EU-Staaten, sich
vieles darauf hin, dass die neuen EU-Inst- an EU-Operationen zu beteiligen, gesteht
Die Beziehungen zwischen der EU rumente die Zusammenarbeit der Europä- ihnen aber kaum Mitsprache bei der Aus-
und der NATO sind in den letzten er verbessern können, von gemeinsamer gestaltung der Einsätze zu. Die EU könnte
Jahren deutlich enger geworden, Forschung bis zum Betrieb von Fähigkei- London einen Sonderstatus einräumen, et-
im Bild NATO-Generalsekretär Jens ten. Davon würde ganz Europa profitieren, wa im Rahmen eines 27+1-Formats, um es
Stoltenberg nach einem Treffen denn so würde das Single Set of Forces früh in die Planung einzubinden und Anreize
mit der EU im Mai 2017. – also die Gesamtheit aller europäischen für Beiträge zu bieten. Ein regelmäßiger Dia-
Streitkräfte – besser dastehen. Die EU wür- log, der im Interesse beider Seiten ist, könnte
Wirtschaft unter dem Brexit-Verfahren lei- de so Europas Verteidigungsfähigkeiten als Basis für operative, industrielle und Fä-
den, wird London kaum in der Lage sein, stärken. Fraglich ist aber, ob die Staaten higkeitszusammenarbeit dienen. Auch die
die in der Strategic Defence and Security diese Mittel im Rahmen von EU-Einsätzen NATO würde davon profitieren, weil es die
Review von 2015 festgelegten Ziele zu nutzen werden. Wahrscheinlicher ist, dass Umsetzung der EU-NATO-Erklärung von
erreichen. Auch wenn es weiterhin zwei sich die Arbeitsteilung zwischen EU, NATO 2016 vereinfachen würde.
Prozent des britischen Bruttoinlandspro- und kleineren Formaten verfestigt: Die EU Der nächste Schritt ist eine konzeptionelle
dukts (BIP) für Verteidigung ausgibt, wird konzentriert sich auf Krisenmanagement Neuausrichtung der europäischen Verteidi-
das weniger Geld sein, sofern das BIP ins- und wird kurzfristig kaum zur klassischen gung. Die meisten Länder Europas verbin-
gesamt schrumpft. Verliert das Pfund an Bündnisverteidigung übergehen. Dies bleibt den die Lösung ihrer Sicherheitsprobleme
Wert, werden Beschaffungen im Ausland NATO-Aufgabe. Kleinere Formate erlauben reflexartig mit Institutionen, vor allem der
teurer. Mögliche Folgen wären eine Redu- den Staaten, flexibel außerhalb des oft NATO und der GSVP. Doch beide haben
zierung der Stückzahl, eine Änderung des schwerfälligen EU- und NATO-Rahmens zu Grenzen. Die NATO ist eine militärische Ver-
Zeitplans oder die Annullierung von Be- agieren, wie die aktuelle deutsch-französi- teidigungsgemeinschaft. Wesentliche Inst-
schaffungsvorhaben. Schließlich könnten sche G5-Sahel-Initiative zeigt. rumente, die dazu dienen, nichtmilitärischen
sich die Haushaltsprioritäten ändern, falls Es besteht jedoch die Gefahr, dass der Brexit Bedrohungen zu begegnen, liegen in den
die Einheit des Königreichs infrage gestellt die politische Fragmentierung innerhalb der Händen der EU oder bei den Staaten. Auch
werden sollte, etwa durch ein weiteres Un- EU verstärkt. Die Union könnte von ihren die GSVP leistet nur einen eingeschränkten
abhängigkeitsreferendum in Schottland. internen Problemen absorbiert und daher Beitrag zur Sicherheit. Schlüsselinstrumen-
Ungeachtet dessen besteht die Chance, weniger in der Lage sein, die regionale Ord- te besitzen neben der EU-Kommission die
dass die NATO von einem größeren briti- nung zu gestalten. Nicht nur der Vollzug des Staaten. Die Fokussierung auf die Institution
schen Engagement profitiert. Denn sie wird Brexit wird die EU und Großbritannien lange ist daher irreführend. Die Kernfragen lauten
das einzige Verteidigungsforum in Europa beschäftigen und das gegenseitige Vertrau- vielmehr: Wie können die Europäer effektive
sein, in dem London noch eine Rolle spie- en auf die Probe stellen. Beide Seiten stehen Verteidigung gewährleisten und wer trägt
len und seine Ambitionen auf ein globales auch vor innenpolitischen Herausforderun- was dazu bei, Bevölkerung, Territorium und
Großbritannien untermauern kann. Iro- gen. London muss die Brexit-Versprechen Staaten zu schützen? Institutionen bieten
nischerweise könnte der Brexit auf diese einlösen und gleichzeitig das Vereinigte die Möglichkeit, Kräfte und Ideen zu bün-
Weise die europäische Säule in der NATO Königreich zusammenhalten (Schottland, deln. Staaten müssen die verschiedenen For-
stärken. Weitere Nutznießer könnten mul- Wales, Nordirland). Für die EU gilt es, zen- mate koordinieren und politische Führung
tilaterale Kooperationsformate außerhalb trifugale Tendenzen zu verhindern und ihr übernehmen.  L

16 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

Die NATO und Cyber Defence:


der Wendepunkt 2016
Jamie Shea

Das vergangene Jahr 2016 stand im Zeichen von Entscheidungen der NATO im Bereich Cyber Defence. In
vieler Hinsicht war 2016 auch ein Jahr, das einen Wendepunkt markierte, in dem Cyber Defence nicht mehr
länger nur als eine Frage des Schutzes von Netzwerken gegen ein wachsendes und zunehmend komplexe-
res Spektrum von Angriffen aus dem Cyber-Raum angesehen, sondern zu einer Frage der Integrität demo-
kratischer Institutionen in NATO-Ländern wurde.

D er Missbrauch des Cyber-Raums wur-


de zu einem Mittel, um Daten nicht
nur abzugreifen und zu manipulie-
ren oder ein Netzwerk zu stören, sondern
um politische Ergebnisse zu beeinflussen
von der Informationssicherheit zur Missi-
onssicherheit zu verschieben. Um sich die-
ser neuen Realität anzupassen, in der Cyber
nicht nur eine eigene fünfte Domäne der
Kriegführung ist, sondern auch Einfluss auf
um Cyber Defence besser einzubinden und
zu priorisieren und ein klareres Bewusstsein
von Cyber Defence-Erfordernissen wäh-
rend Operationen zu schaffen. Das schließt
die Überlegung ein, welche Cyber-Effekte
und sogar unverhohlen politische Nötigung die vier traditionellen Domänen (Luft, Land, in einem frühen Stadium geschaffen wer-
und Einschüchterung zu betreiben. See und Weltraum) ausübt, wurde beim den müssen und wie der Cyber-Aspekt in
abgestuften Reaktionsplänen und Maß-
(Foto: NATO)

nahmen zur Krisenbewältigung, für deren


Umsetzung der NATO-Rat den SACEUR
autorisiert, besser abgebildet wird. Der Cy-
ber-Raum hat eindeutig die Geschwindig-
keit erhöht, mit der Krisen stattfinden und
führt damit zu der Erfordernis sowohl eines
besseren und früheren Lagebewusstseins
als auch des verantwortungsvollen Tref-
fens von Entscheidungen. Das „Handeln in
relevanter Geschwindigkeit“ ist zu einem
neuen Schlagwort geworden.
Da das Mandat der NATO jedoch defensiv
und auf Verteidigung ausgerichtet bleiben
wird, muss auch eindeutig festgelegt wer-
den, welche Fähigkeiten die NATO kollek-
tiv entwickeln muss und welche von den
Alliierten auf freiwilliger nationaler Basis
bereitgestellt werden können. Auf dieses
Prinzip hat man sich innerhalb der NATO
Die Streitkräfte der USA haben aktuell mehr „IT-Soldaten“ als Marines. verständigt, aber entscheidend wird sein,
wie viel politische Kontrolle und Aufsicht
Vor diesem Hintergrund musste die NATO Treffen der NATO-Verteidigungsminister im der Nordatlantische Rat über offensive na-
sich im Bereich Cyber Defence verstärken. letzten Februar ein Fahrplan verabschiedet, tionale Fähigkeiten, die dem SACEUR zur
Als erste Antwort darauf wurde beim NA- der die Schritte festlegt, die getan werden Unterstützung von NATO-Operationen be-
TO-Gipfel im Juli 2016 erklärt, dass die NA- müssen, damit die Allianz die Konzeption reitgestellt werden, ausüben wird.
TO den Cyber-Raum nun als Einsatzgebiet dieser Domäne bis 2019 vollständig umset-
betrachtet. Das bedeutet im Kern, dass die zen kann. Dieser Fahrplan sieht ein engeres Auf dem Weg zu Cyber als
NATO beschlossen hat, den Schwerpunkt Verhältnis zwischen dem Supreme Allied Domäne
Commander Europe und seinem Allied
Au to r Command Operations mit der NATO Com- Jetzt, da die NATO Cyber zur Domäne er-
munications and Information Agency in klärt hat, muss sie sich auf diese Szenarien
Dr. Jamie Shea ist Deputy Assistant Den Haag vor, die für den täglichen Schutz bei ihren Übungen zur Krisenbewältigung,
Secretary General for Emerging Securi- und die Überwachung der NATO-Netze in aber auch in der Reihe der militärischen Tri-
ty Challenges bei der NATO. Er formu- Friedenszeiten sowie für die Sicherheit und dent-Übungen besser vorbereiten, damit
liert in diesem Beitrag ausschließlich Beschaffung der Informationstechnologie wir effektiv mit der neuen Realität umge-
seine eigene Meinung. der NATO zuständig ist.Die NATO ist auch hen können. Das heißt auch eine bessere
dabei, ihre Operationspläne zu adaptieren, Koordinierung der Maßnahmen innerhalb

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 17


 SICHERHEIT & P O LITI K

der gesamten Kommandostruktur der NA-


TO. Der SACEUR hat beim Allied Command
Operations bereits eine Cyber-Division auf-
gestellt, um den Bedarf besser eingrenzen
zu können und sicherzustellen, dass die ge-
meinschaftlich finanzierten Fähigkeitsseg-
mente die Cyber-Dimension angemessen
berücksichtigen. Vor diesem Hintergrund
muss die NATO sich der Herausforderung
stellen, die Modernisierungsmaßnahmen
im Bereich der Informationstechnologie
und der NATO Cyber Response Capabili-
ty, die für den täglichen Schutz der NA-
(Foto: U.S. Air Force)
TO-Netzwerke zuständig ist, schneller um-
zusetzen.
Wir müssen uns von einer Kultur verab-
schieden, in der Fähigkeiten in großen
Brocken oder in Form von Plattformen in
Zeitabständen von zehn bis 15 Jahren be- Manche Systeme müssen unbedingt und unter allen Umständen
schafft werden. Wir brauchen stattdessen zuverlässig funktionieren.
Rahmenbedingungen, innerhalb derer die
Informationstechnologie permanent und Partnerschaften, Fähigkeiten und Investiti- und der gemeinschaftlichen Weitergabe
evolutionär modernisiert werden kann, mit onen. Dabei waren sie gebeten worden, von Erkenntnissen aus Cyber-Attacken in
kleineren Budgets, aber häufiger. Letztlich diese Einschätzungen jeweils gemäß vier der Zusammenarbeit zwischen dem NA-
ist da noch das Problem, dass es das Ver- Kriterien einzuordnen, von fortschrittlich TO-Hauptquartier und den einzelnen Mit-
ständnis von Cyber als operationelle Domä- bis einfach. Die nationalen Erkenntnisse gliedern angeboten worden. Bereits 21 der
ne erfordert, weshalb die NATO mehr von werden es den NATO-Mitarbeitern gestat- 28 Mitgliedstaaten haben diese Vereinba-
ihren Alliierten lernen muss, die diesen ten, präzisere und relevantere Metriken zu rung unterschrieben.
Weg bereits beschritten haben wie die entwickeln sowie eine verlässlichere ge- Die NATO hat eine neue nachrichtendienst-
USA, Großbritannien, Frankreich und die meinsame Grundlage übergreifender NA- liche Abteilung mit einem starken Anteil
Niederlande: Wie haben sich deren Model- TO-Fähigkeiten zu formulieren. an Cyber-Bedrohungsüberwachung auf-
le bewährt, und wie nutzen sie Cyber-Ef- Diese größere Transparenz wird den NA- gestellt, die die Alliierten dazu bewegen
fekte als Teil ihrer militärischen Operatio- TO-Mitarbeitern wiederum dabei helfen, sollte, bei Cyber-Attacken oder Malware
nen? Das ist umso wichtiger, als wir noch Fähigkeitslücken zu identifizieren und Be- mehr Frühwarnung zu betreiben anstatt
kein ausreichendes Verständnis davon ha- darfe zu priorisieren. Auf dieser Grundlage nur erst nach einem Vorfall daraus Lehren
ben, wie Cyber-Expertise sichtbar zu kon- lassen sich im Rahmen des NATO Defence zu ziehen. Eine verbesserte Weitergabe
ventioneller und nuklearer Abschreckung Planning-Prozesses, in dem bereits eine Rei- nachrichtendienstlicher Erkenntnisse un-
beitragen kann und ob die militärischen he von grundsätzlichen Cyber-Fähigkeits- ter NATO-Mitgliedern wird nicht nur da-
Kommandeure der NATO glauben, dass im zielen für jeden NATO-Staat vorgesehen zu beitragen, Cyber-Attacken zu parieren
Vergleich zum Einsatz herkömmlicher Waf- sind, ehrgeizigere Ziele formulieren sowie oder den Schaden zu begrenzen, sondern
fen ein Cyber-Effekt der bessere Weg zum solche, die den zukünftigen Erfordernissen auch nach und nach ein detaillierteres
gewünschten Ergebnis sein kann. Er mag der einzelnen Staaten besser Rechnung tra- und umfassenderes Bild von Hackergrup-
billiger sein und weniger auffällig, aber Kol- gen. Schließlich hat sich der Cyber Defence pen, handelnden Personen, Methodiken
lateralschäden und Langzeiteffekte lassen Pledge als nützlich dafür erwiesen, die Alli- und Zuordnungen zu gewinnen. Einer der
sich schwieriger voraussehen. ierten zu einer einheitlichen, regierungsüber- wertvollsten Beiträge der NATO für ihre
greifenden Sichtweise von Cyber-Bereitschaft Mitgliedstaaten ist die Organisation von
Der Cyber Defence Pledge anzuregen, Lücken und Fehler zu erkennen Ausbildung und Übungen, um nicht nur die
der NATO und bedeutend mehr Informationen der NA- Fertigkeiten der Operateure bei der NCIRC
TO zugänglich zu machen. (NATO Computer Incident Response Capa-
Die zweite große Initiative beim NATO-Gip- bility) und in der Kommandostruktur der
fel in Warschau war die Verabschiedung Smart Defence-Projekte NATO, sondern auch bei den nationalen
einer Cyber Defence-Zusage, des Cyber Cyber Defence-Teams zu verbessern. Die
Defence Pledge. Diese Zusage verpflichtet Im Schatten dieser beiden Leuchtturm-Ini- jährliche Cyber Coalition-Übung zieht mitt-
die Alliierten, wenigstens einen Teil der tiativen ist ein erheblicher Teil der Anstren- lerweile mehr als 400 Beteiligte an, und
außergewöhnlichen Verteidigungsausga- gungen der NATO im Bereich Cyber De- die Übung „Locked Shields“ ist anerkannt
ben für die Verbesserung der nationalen fence darauf ausgerichtet, die Fähigkeiten als eine der schwierigsten und intensivsten
Cyber Defence-Fähigkeiten auszugeben, der Allianz dahingehend zu stärken, dass Red Team – Blue Team-Übungen.
auch wenn kein Mindestbetrag spezifiziert sie die Alliierten im gesamten Spektrum Portugal hat innerhalb der Allianz die
wurde. Die Alliierten haben Selbsteinschät- ihrer Cyber Defence-Bedürfnisse unter- Führung bei Training und Ausbildung
zungen ihrer Cyber Defence-Einstufungen stützen kann. So ist den Alliierten zum übernommen und wird bald die NATO
vorgenommen, indem sie zu sieben Fähig- Beispiel eine neue Regierungsvereinba- Communications and Information School
keitsbereichen Aussagen gemacht haben: rung zur Verbesserung der gemeinsamen übernehmen, die von Latina in Italien nach
Strategie, Organisation, Prozesse und Vor- Nutzung nachrichtendienstlicher Erkennt- Oeiras in Portugal verlegt wird. Belgien hat
gehensweisen, Bedrohungsüberwachung, nisse, der Zusammenarbeit bei Vorfällen erfolgreich eine Gruppe geführt, die eine

18 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

Plattform zur Bereitstellung von Malwa- der Bürokratie der NATO angehen sollen. Es gibt sowohl ein Problem bei der Zu-
re-Informationen entwickelt hat, die nicht Das gilt besonders für kleine und mittlere ordnung, besonders wenn eine Reihe von
nur innerhalb der NATO, sondern auch für Unternehmen, die 70 Prozent des europäi- feindlichen Akteuren (fremde Nachrich-
die Nutzung zwischen der NATO und EU schen Innovationsmarktes im Bereich Cyber tendienste, kriminelle Banden oder oppor-
umgesetzt wurde. Eine Variante davon Defence ausmachen. tunistische Einzelpersonen) im Spiel sind,
wird auch genutzt, um die Bereitstellung wenn die Malware für einen Angriff entwi-
von Informationen zwischen der NATO und Staatliche Partnerschaften ckelt wird, als auch (wie der Hack während
der Industrie zu erleichtern, einschließlich der Wahlen in den USA gezeigt hat) immer
der Möglichkeit von Plattformen mit un- Die NATO baut auch mit anderen Ländern, noch eine ganze Menge Unsicherheit, ob
terschiedlichen Einstufungsgraden gemäß die eine formelle Partnerschaftsvereinba- ein Cyber-Angriff, der nicht notwendiger-
zertifizierten Zugangsstufen in Anlehnung rung mit der Allianz haben, stärkere Bezie- weise Menschen tötet oder etwas Gegen-
an die Sensibilität der jeweiligen Informa- hungen auf. Mit Finnland haben wir uns

(Graphik: Security News Desk)


tion. Ein drittes Cyber Defence-Projekt kürzlich auf eine technische Vereinbarung
konzentriert sich auf Lagebewusstsein und im Bereich Cyber Defence verständigt. Mit
Vorfallkoordination einschließlich eines Be- der Ukraine gibt es einen Treuhandfonds
treiber- und Wartungsvertrags. Das System für Cyber Defence-Ausstattung und Fo-
wurde von den Niederlanden und Rumä- rensik. Daneben hilft die NATO Ländern
nien erfolgreich umgesetzt. Zusammen wie Jordanien, der Republik Moldau und
genommen beteiligen sich 21 Alliierte und Georgien bei der Organisation von Cyber
vier Partner an diesen Smart Defence-Pro- Defence, Grundsätzen und Ausbildung.
jekten. Es gibt zunehmend mehr Partner und Be-
obachter für das Cooperative Cyber Defen-
Partnerschaften mit der ce Centre of Excellence in Tallinn. In Brüssel
Industrie kommen die NATO und die Europäische
Union im Bereich Cyber Defence jetzt we-
Letztlich brauchen wir noch stärkere Part- sentlich enger zusammen.
nerschaften, wenn die NATO besser wer- Es gibt seit mehr als einem Jahr eine tech-
den soll. Zuallererst hat die NATO sich mit nische Vereinbarung zwischen NCIRC und
der Industrie zusammengetan und ist eine dem EU CERT für die gemeinschaftliche
NATO-Cyber-Industriepartnerschaft ein- Nutzung nichteingestufter Informationen, ständliches zerstört, tatsächlich als ein Akt
gegangen. Bisher hat die NATO Commu- und der kürzlich formulierte Aktionsplan der Aggression angesehen werden muss
nications and Information Agency zwölf zur Umsetzung der NATO EU Joint Decla- und damit eine entsprechende Reaktion
Einzelvereinbarungen mit der Industrie für ration, auf die sich die NATO und die EU hervorruft. Auch wenn wir eine gute Vor-
Bedrohungsanalyse und Indikatoren zur im letzten Dezember verständigt haben, stellung von nuklearer oder konventioneller
Frühwarnung abgeschlossen. Eine verbes- gewährleistet mehr Zusammenarbeit zwi- Abschreckung haben oder davon, wie wir
serte Serie von Industrie-Workshops der schen der NATO und der EU, z.B. bei der mit Krisen in den herkömmlichen Domänen
NATO wie das NATO Information Assuran- Bereitstellung von Informationen in Ver- umzugehen haben oder welche Form der
ce Symposium in Mons und eine Reihe von bindung mit der operationellen Planung Rüstungskontrolle oder vertrauensbilden-
Workshops zu Bedrohungsvektoren bringt von Cyber Defence während militärischer der Maßnahmen geraten erscheint, um den
die Industrie und die NATO zusammen, um Missionen, der Harmonisierung von Aus- Frieden zu bewahren, haben wir noch keine
Innovationen und Verbesserungen bei der bildungserfordernissen, mehr Koopera- gute Vorstellung von der Abschreckung von
Beschaffung und der Bedrohungsanalyse tion bei Forschung und Entwicklung und oder Reaktion auf große Cyber-Attacken,
zu besprechen. Standards zwischen der European Defence auch wenn sie klar darauf ausgelegt sind,
Dieses Engagement war seit jeher darauf Agency und dem Allied Command Trans- unsere Regierungen oder unsere politischen
ausgerichtet, der NATO ein Verständnis für formation der NATO und mehr gemein- Prozesse zu schwächen.
die Produkte zu vermitteln, die marktver- schaftliche Beteiligungen an Ausbildungen Also wird es für die Cyber-Domäne erfor-
fügbar sind und genutzt werden können, und Übungen der jeweils anderen Seite; derlich sein, dass die NATO – ebenso wie
und der Industrie dabei zu helfen zu erken- dazu gehören die CMX und die Cyber Coa- die meisten anderen Organisationen – zu-
nen, welche Beschaffungen bei der NATO lition der NATO sowie Cyber Europe der EU. nehmend einen Top-Down-Ansatz bei der
voraussichtlich in Zukunft anstehen. Es Antizipation strategischer Trends sowie der
kann auch das Supply Chain Management Fazit Anpassung ihrer Politik und Grundsätze
verbessern und die Vielfalt auf der Anbie- verfolgt, während ein Bottom-up-Ansatz
terseite fördern. Bei der NATO Communi- Abschließend kann gesagt werden, dass Cy- gefragt ist, wenn es darum geht, die grund-
cations and Information Agency sind ein ber anders ist als andere Konfliktdomänen. sätzliche Cyber-„Hygiene“ zu verbessern,
Innovationsaustausch eingerichtet und Pi- Der Innovationsfortschritt ist viel schneller. um die Angriffsfläche zu verringern und
lotprojekte begonnen worden, um heraus- Wenn ein Cyber-Konstrukt erfolgreich ope- die Anzahl der eigenen Ziele angesichts
zufinden, wie wir bessere Verbindungen rieren soll, müssen die Ressourcen auf eine menschlichen Versagens und dem Fehlen
mit der akademischen Forschung und klei- wesentlich größere Anzahl von Funktionen von ausgebildetem Personal zu reduzieren.
nen und mittelständischen Unternehmen verteilt und selektiver angewendet werden Wir müssen besser darin werden, zwei Din-
eingehen können, die häufig an der Spitze als bei einem herkömmlichen Fähigkeits- ge gleichzeitig zu tun – lernen, das Flugzeug
der Innovation stehen, aber oft Zurückhal- programm. Viel mehr Akteure können umzubauen, während wir es geschickter
tung gezeigt haben, wenn es darum ging, sich mit einem Minimum an finanziellem fliegen – wenn wir Schritt halten oder sogar
direkt mit der NATO in Verbindung zu tre- Aufwand oder Unterstützung durch große letztlich die wachsende Cyber-Bedrohung in
ten oder unsicher waren, wie sie es mit Organisationen Zutritt verschaffen. den Griff kriegen wollen.  L

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 19


 SICHERHEIT & P O LITI K

Plädoyer für eine konvergente


Verteidigungsplanung
Zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts für Verteidigung?
Reiner K. Huber

„Nur eine Krise, ob real oder nur empfunden, führt zu wirklichen Veränderungen. Die Maßnahmen, um die
Krise zu bewältigen, hängen von Ideen ab, die herumliegen. Das, so denke ich, ist letztendlich unsere Funk-
tion: Alternativen zur herkömmlichen Politik zu entwickeln, am Leben und zugänglich zu erhalten bis das
politisch Unmögliche zum politisch Unvermeidlichen wird.“ Milton Friedman (Nobelpreis 1976)

D
(Foto: NATO)

ass der Immobilien-Tycoon Donald


Trump zum Präsidenten der USA auf-
steigen und deren wirtschafts- und
sicherheitspolitische Führungsrolle infrage
stellen würde, hielt der Westen für nahe-
zu unmöglich. Jedoch gab es im sicher-
heitspolitischen Bereich lange vor Trump
deutliche Anzeichen. Schon seit Mitte der
1990er Jahre wurde in den USA die Frage
nach einer fairen Verteilung der Verteidi-
gungslasten zwischen den USA und den
europäischen NATO-Partnern heftig disku-
tiert und darauf hingewiesen, dass „uni-
laterale Streitkräftereduzierungen, die von
vielen Staaten der Allianz zur Linderung
ihrer finanziellen Nöte vorgenommen wer-
den, eine faire Lastenteilung auf längere
Zeit gefährden und damit dem Zerfall des
Bündnisses Vorschub leisten“. Dieses Zitat Auf dem NATO-Gipfel in Wales 2014 wurde das Zwei-Prozent-Ziel
ist einem Aufsatz entnommen, der 1996 einstimmig verabschiedet.
in dieser Zeitschrift erschienen ist (Huber
und Davis: „Lastenteilung und Streitkräf- der Stabilität in Europa (Abschreckung und erst Russlands Annexion der Krim und der
teumfang der Atlantischen Allianz“. Eu- ggf. Abwehr einer direkten Bedrohung von Russland unterstütze Krieg in der Ostu-
ropäische Sicherheit 11/1996, S. 38 – 41). der NATO bzw. eines oder mehrerer ihrer kraine führten auf dem NATO-Gipfel von
Darin stellen die Autoren – ganz im Sin- Mitgliedstaaten); 2. militärische Unterstüt- Wales im Jahre 2014 zu dem verbindlichen
ne von Milton Friedman – ein Modell zur zung von internationalem Krisenmanage- Beschluss, das Zwei-Prozent-Ziel innerhalb
Lastenteilung vor, zu dessen Illustration sie ment (Verhinderung und ggf. Beendigung der nächsten zehn Jahre zu erreichen.
auf eine Bedarfsanalyse der RAND Corpo- eines größeren innerstaatlichen Konflikts
ration aus dem Jahre 1994 zurückgreifen zwischen verfeindeten Gruppen); 3. de- Es geht um mehr als nur Geld
konnten, die in Teilen derzeit wieder hoch fensive Intervention (Abschreckung und
aktuell ist. Danach sollte die NATO in der ggf. Ausschaltung einer von außerhalb des Seit Ende der 1990er Jahre beschäftigte
Lage sein, im schlechtesten Fall drei Szena- Bündnisgebietes gegen die NATO oder die sich auch das damalige Institut für Ange-
rien gleichzeitig abzudecken: 1. Sicherung Sicherheitsinteressen ihrer Mitgliedsländer wandte Systemforschung und Operations
gerichteten Bedrohung). Dass die Atlanti- Research (IASFOR) an der Universität der
Au to r sche Allianz in einer veritablen Krise steckt, Bundeswehr München mit einer Reihe
ist seit dem Auftritt von Präsident Trump von Studien, die sich neben Fragen zur
Prof. Dr. Reiner K. Huber ist ehema- beim G7-Gipfel in Taormina und der Tru- Weiterentwicklung der Bundeswehr auch
liger Inhaber der Professur für Ange- deringer Rede von Bundeskanzlerin Angela mit der Frage beschäftigten, wie die in
wandte Systemwissenschaft in der Merkel nicht zu leugnen. Nichtsdestoweni- den Balkankriegen sichtbar gewordene
Fakultät für Informatik und Mitglied ger ist Trumps Forderung an die europäi- transatlantische Lücke im Einsatzpotenzial
des Instituts für Technik Intelligenter schen NATO-Partner, mindestens zwei Pro- der NATO zu schließen wäre. Dabei ging
Systeme (ITIS) e. V. an der UniBw zent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für ihr es in erster Linie um Fähigkeiten zum mi-
München und Senior Fellow der Po- Militär auszugeben, nicht unbegründet. Im litärischen Konfliktmanagement jenseits
tomac Foundation in Vienna, Virginia. Übrigen einigten sich alle NATO-Mitglieder der Bündnisgrenzen. Hierzu wurden auf
schon 2006 auf das Zwei-Prozent-Ziel, aber der Grundlage der Daten des Internatio-

20 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


Impressum
Europäische Sicherheit & Technik
nal Institute for Strategic Studies (IISS) Mo- Europäische Sicherheit · Strategie & Technik
66. Jahrgang · ISSN 2193-746X
dellrechnungen durchgeführt, deren Aus-
wertung zu dem Schluss führte, dass die Herausgeber
Mittler Report Verlag GmbH, Baunscheidtstraße 11, D-53113 Bonn
damals 17 europäischen NATO-Partner bei Tel. (0228) 3500870, Fax (0228) 3500871, info@mittler-report.de
einer den USA vergleichbaren Effizienz ih- www.mittler-report.de, Amtsgericht Bonn HRB 18658
rer Verteidigungsausgaben gemeinsam in Geschäftsführer: Dr. Peter Boßdorf, Peter Tamm und Thomas Bantle
Aufsichtsrat: Rainer Metzner; Prokurist: Jürgen Hensel
der Lage wären, ein den USA in qualitativer Ein Unternehmen der Gruppe Tamm Media
und quantitativer Hinsicht gleichwertiges
Einsatzpotenzial zu erreichen, sofern sie ih- Die Herausgabe erfolgt in Zusammenarbeit mit der Bundeswehr/dem Bundesministerium der Verteidigung in aus-
schließlicher inhaltlicher und presserechtlicher Verantwortung des Mittler Report Verlages. Europäische Sicherheit
re Verteidigungsausgaben auf mindestens & Technik ist aus der Zusammenführung der Zeitschriften Strategie & Technik und Europäische Sicherheit
zwei Prozent ihres BIP anheben würden. entstanden. Strategie & Technik ist ein Werktitel des Lizenzgebers Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das
Bundesministerium der Verteidigung.
Davon müsste mindestens ein Drittel auf
investive Ausgaben entfallen, um eine Europäische Sicherheit & Technik ist offizielles Organ der Interessengemeinschaft Deutsche Luftwaffe e.V.
kontinuierliche Modernisierung der euro- (IDLw), der Gesellschaft für Sicherheitspolitik e.V. (GSP) sowie der Clausewitz-Gesellschaft e.V. und er-
scheint in Zusammenarbeit mit dem Gesprächskreis Nachrichtendienste in Deutschland e.V.
päischen NATO-Streitkräfte sicherzustellen.
Mit anderen Worten, neben der Realisie- Redaktion
rung des von Trump geforderten Zwei-Pro- Chefredakteur: Henning Bartels, Oberst a.D. (hb; V.i.S.d.P.); Stellv. Chefredakteur: Dr. Peter Boßdorf (pb);
CvD: Wilhelm Bocklet, Oberstleutnant a.D. (wb);
zent-Ziels müssen die europäischen NA- Fachredakteure: Dorothee Frank (df; BOS, IT, Cyber Security); Knut Görsdorf, Stabshauptmann a.D. (kg); Dipl.-Ing. Peter
TO-Partner auch ihre Verteidigungsplanung Grundmann EDir BAAINBw a.D. (pg; Maritimes); Dipl.-Ing. Gerhard Heiming, Oberstleutnant a.D. (gwh; Industrie);
Dipl.-Ing. Michael Horst, Oberst a.D. (mh; Landstreitkräfte); Ulrich Renn, Oberst a.D. (ure; Luftstreitkräfte)
untereinander abstimmen und ihre Fähig-
keiten bündeln. Andernfalls bliebe auch Weitere ständige Mitarbeiter:
wegen der mit dem Fortbestand der vielen Thomas Bauer, M.A. (tb); Hans-Günter Behrendt, Oberstleutnant a.D. (hgb); Dipl.-Ing. Rolf Hilmes, Wissenschaftlicher
Direktor (hi); Dietmar Klos, Oberst a.D. (dkl, Sonderkorrespondent Landstreitkräfte); Dipl.-Ing. Georg Meyer, Oberst a.D.
nationalen Verteidigungseinrichtungen und (gm); Peter Preylowski, Oberst a.D. (pp); Ulrich Rapreger, Oberst a.D. (ur; Korrespondent Luftwaffe); Dipl.-Ing. Lothar Schulz,
der strukturellen Vielfalt der europäischen Oberst a.D. (ls); Dieter Stockfisch, Kapitän zur See a.D. (ds; Korrespondent Marine/Küste); Dr. Jan-Phillipp Weisswange, Oberst-
Armeen und der damit verbundenen hohen leutnant d.R. (ww; BOS)
Korrespondent für USA: Sidney E. Dean, Korrespondent in Berlin: Dr. Wolfgang Labuhn (wl),
Gemeinkosten das Produkt „Sicherheit“ in Korrespondent für Tel Aviv: Tamir Eshel (te)
Europa vergleichsweise teuer. Nur auf dem
Anschrift der Redaktion:
Wege einer Bündelung ihrer Verteidigungs- Baunscheidtstraße 11, D-53113 Bonn, Tel. (0228) 3500870, Fax (0228) 3500871
anstrengungen und der Entwicklung einer info@esut.de, www.esut.de
konvergenten Verteidigungsplanung auf der
Marketing und Anzeigenleitung
Grundlage gemeinsamer, an den möglichen Jürgen Hensel (jh), Baunscheidtstraße 11, D-53113 Bonn, Tel. (0228) 3500876, Fax (0228) 3500871
Bedrohungen gemessener militärischer Fä- juergen.hensel@mittler-report.de
higkeiten kann es den Europäern gelingen, Marketing Manager & Business Development
den Wirkungsgrad ihrer kollektiven Verteidi- Waldemar Geiger (wg), Tel. (0228) 3500887, waldemar.geiger@mittler-report.de
gungsausgaben auf ein den USA vergleich- Anzeigenvertretung:
bares Niveau anzuheben. Um das seit Ende Dipl.-Betrw. Uwe Nemeyer, optiproject GmbH – Agentur für sicherheitspolitische und wehrtechnische Kommunikation
des Kalten Krieges zunehmend gestörte Von-Imhoff-Weg 5, D-53359 Rheinbach, Tel. (02226) 909637, Fax (02226) 909653
uwenemeyer@optiproject.de, www.optiproject.de
Gleichgewicht militärischer Fähigkeiten im
Anzeigenrepräsentanz UK/Irland/Osteuropa:
transatlantischen Raum wiederherzustellen, Stephen Barnard, c/o Mittler Report Verlag GmbH, Tel. +49(0)2283500886
geht es für die Europäer somit nicht nur um E-Mail stephen.barnard@mittler-report.de
mehr Geld, sondern auch und insbesonde- Anzeigenrepräsentanz USA/Kanada:
re um mehr Koordination ihrer nationalen Black Rock Media, Inc., Diane Obright, 810 Val Sereno Drive, Olivenhain, CA 92024, USA
Tel.: +18587593557, blackrockmediainc@icloud.com
Planungen und die Integration ihrer militäri-
Anzeigenrepräsentanz Frankreich:
schen und rüstungstechnischen Fähigkeiten, Diana Scogna, Tel.: +33 6-6252-2547, E-Mail: diana.scogna@mittler-report.de
d.h. letztlich um eine konvergente Vertei- Anzeigenrepräsentanz Russische Föderation:
digungsplanung der europäischen NA- Laguk Co., Mr. Yuri Laskin, General Director
TO-Partner. (Huber: „Standards und Kon- Krasnokholmskaya Nab., 11/15, 132, RF-109172 Moskau, Russische Föderation
Tel.: +74959111340, Fax: +74959121260, ylarm-lml@mtu-net.ru
vergenzkriterien für die Weiterentwicklung
der europäischen Streitkräfte“. Europäische Anzeigenrepräsentanz Israel:
Tamir Eshel, P.O.Box 2696 Quadima 609200, Israel, Tel.: +972 54 4508028, tamir.eshel@mittler-report.de
Sicherheit 4/2002, S. 45-50).
Anzeigenverwaltung:
Sabine Rump, Tel. (0228) 3500882, Fax (0228) 3500871; sabine.rump@mittler-report.de
Konvergente Verteidigungs- Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 6 vom 1.1.2017.
planung Mit Namen oder Initialen gezeichnete Beiträge geben nicht unbedingt die Auffassung der Herausgeber, des Beirates, der
Redaktion oder des Verlages wieder. Für amtliche Veröffentlichungen übernimmt die Redaktion keine Haftung. Durch
Der Begriff „Konvergente Verteidigungs- Annahme eines Manuskriptes erwirbt der Verlag auch das Recht zur teilweisen Veröffentlichung, Übersetzung etc.
Honorarabrechnung erfolgt grundsätzlich nach Veröffentlichung. Bei allen zur Veröffentlichung bestimmten Zuschriften
planung“ beinhaltet ein Konzept für die behält sich die Redaktion das Recht sinnwahrender Kürzungen vor.
stufenweise Transformation der derzeit © 2017 für alle Beiträge by Mittler Report Verlag GmbH. Die Zeitschrift und alle in ihr enthaltenen Beiträge und
von den NATO-Partnern weitgehend un- Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung außerhalb der engen Grenzen des Urheberrechtsgesetzes
ist ohne Zustimmung des Verlages unzulässig und strafbar. Das gilt insbesondere für Vervielfältigungen, Übersetzungen,
abhängig voneinander erstellten nationa- Mikroverfilmungen und die Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.
len Verteidigungsplanungen in Richtung Layout: davis creativ media GmbH, Bonn, Tel.: (0228) 367580
einer gemeinsamen interdependenten Produktionsmanagement: Lehmann Offsetdruck GmbH, 22848 Norderstedt
und agilen Planung, die sich an den Si- Leserservice: PressUp GmbH, Postfach 70 13 11, 22013 Hamburg, Tel.: (040) 38 66 66-319,
Fax: (040) 38 66 66-299, mittler-report@pressup.de
cherheitsbedürfnissen der Allianz orien-
Europäische Sicherheit & Technik erscheint monatlich einmal.
tiert. Hierzu haben Huber und Linnen- Bezugspreise: Einzelheft: 8,30 €, Jahresabonnement: 78,00 € (für Angehörige der Bundeswehr, Reservisten, IDLw- und GSP-
Mitglieder, Schüler und Studenten: 58,00 €). Alle Preise zzgl. Versandkosten (Inland: 11,50 €). Das Abonnement verlängert sich
jeweils um 1 Jahr, falls nicht 8 Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraumes gekündigt wird. Preisänderungen vorbehalten. Bei Nichtbe-
lieferung ohneVerschulden desVerlages oder infolge von Störungen desArbeitsfriedens bestehen keineAnsprüche gegen denVerlag.
Fotos Titel: Bundeswehr, MoD UK, MarKdo PIZ, KMW
 SICHERHEIT & P O LITI K

(Foto: EU)
kamp empfohlen, ein Konzept zu nut-
zen, das sich an einem von einer NATO
Research Study Group entwickelten und
validierten Modell zur Weiterentwicklung
der Strukturen und Prozesse für die Füh-
rung von multinationalen militärischen
Operationen und komplexen zivil-mili-
tärischen Unternehmungen orientiert
und auf den Erkenntnissen des von der
European Defence Agency (EDA) erarbei-
teten Verfahrensvorschlags zur Realisie-
rung der deutsch-schwedischen Initiative
von Gent aufbauen könnte, (Huber und
Linnenkamp: „Die Initiative von Gent –
Ein erster Schritt zu einer konvergenten
Verteidigungsplanung in Europa“. Euro-
päische Sicherheit & Technik 12/2014, S.
34-36).
Die Gent-Initiative von 2010 fordert die In- Der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, hat laut Bericht
tensivierung der militärischen Kooperation in der Süddeutschen Zeitung einen Vorschlag zur Entwicklung der EU zu
in Europa mit dem Ziel, angesichts knapper einem Verteidigungsbündnis vorgelegt.
Haushaltsmittel die nationalen militärischen
Fähigkeiten mittels Pooling und Sharing rer Sicherheit speziell gegen terroristische fährliche Krise wie beispielsweise ein Rück-
(P&S) zu stärken. Der strukturierte Verfah- Bedrohungen und Cyber-Angriffe. Hierzu zug der USA aus der NATO in absehbarer
rensvorschlag der EDA beschränkte sich zu- sind die EU-Staaten aufgerufen, gemeinsa- Zeit politisch durchzusetzen wären.
nächst darauf, die Kooperationsbereitschaft me Planungs- und Kommandostrukturen
der EU-Staaten systematisch zu ermitteln, aufzubauen, um ihre Militärplanungen Fazit
die zu diesem Zweck auf freiwilliger Basis bis viel enger abzustimmen sowie große Rüs-
Mitte 2011 Analysen ihrer militärischen und tungsprojekte gemeinsam anzugehen und Die vor allem von Großbritannien vorge-
rüstungsindustriellen Fähigkeiten vorlegen mithilfe eines „ambitionierten“ Verteidi- brachten Einwände, dass bei einer Integra-
sollten als Grundlage für einen kohärenten gungsfonds zum Erfolg zu führen. tion der europäischen Streitkräfte EU-Struk-
P&S-Ansatz. Obwohl der Verfahrensvor- Das dritte Szenario fordert unter dem Titel turen entstünden, die mit denen der NATO
schlag der EDA im November 2012 vom Rat „Gemeinsame Verteidigung und Sicher- konkurrierten, sind auf längere Sicht schon
der Außen- und Verteidigungsminister der heit“ für die EU im Wesentlichen die militä- deswegen nicht überzeugend, weil die im
EU gebilligt und auf der Tagung des Euro- rischen Fähigkeiten zur Abdeckung der drei Zuge einer konvergenten Verteidigungs-
päischen Rates im Dezember 2013 von den Bedrohungsszenarien, die der eingangs er- planung zunehmend integrierten und mo-
Staats- und Regierungschefs der EU-Länder wähnten Bedarfsanalyse der RAND Corpo- dernisierten militärischen Fähigkeiten der
bekräftigt wurde, ist er offensichtlich in den ration aus dem Jahre 1994 zugrunde lagen, EU-Staaten auch der NATO zur Verfügung
nationalen Administrationen bisher nicht erweitert um Vergeltungsmaßnahmen bei stünden. Immerhin gehören derzeit von
weiterverfolgt worden. Das aber könnte Cyber-Angriffen, die damals noch jenseits den 27 europäischen NATO-Partnern 21
sich angesichts des Brexit und der Politik von der technischen Möglichkeiten und damit zur EU, die laut der Daten von 2016 auch
US-Präsident Trump zu ändern. des militärischen Bedarfs lagen. Damit ver- ohne Großbritannien etwa 90 Prozent zum
bunden wäre eine stärkere Integration der aggregierten BIP der EU und 75 Prozent
Die drei Szenarien von Streitkräfte der EU-Staaten einschließlich zum aggregierten BIP der europäischen NA-
Jean-Claude Juncker regelmäßiger Übungen. TO-Mitgliedsländer beitragen. Mit anderen
Organisationstechnisch entsprechen Jun- Worten, die überwiegende Mehrheit des
Darauf weisen die drei aufeinander aufbau- ckers Szenarien den Planungsansätzen, wirtschaftlichen Potenzials der europäi-
enden Szenarien hin, die der Präsident der die Huber und Linnenkamp in Analogie schen NATO-Partner bzw. des European
EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, laut zu den Reifegraden von militärischen Füh- Pillar der NATO steckt in der EU. Ziel muss es
Bericht in der Süddeutschen Zeitung zur Ent- rungsstrukturen zur Evolution einer kon- sein, dieses Potenzial effizient zu aktvieren,
wicklung der EU zu einem Verteidigungs- vergenten Verteidigungsplanung in der um die Sicherheit und Stabilität Europas auf
bündnis vorgelegt hat. (Daniel Brösseler, SZ EU – und damit auch der europäischen der Grundlage einer fairen Lastenteilung
Freitag, 02.06. 2017). NATO-Partner – beschrieben haben. Tech- zwischen USA und Europa sowie innerhalb
Das erste Szenario beschreibt im Wesentli- nisch gesehen ist der Schritt von Junckers Europa zu verbessern. Zusammen mit einer
chen den Status quo und fordert, was die drittem Szenario zur europäischen Vertei- aktualisierten, insbesondere an der „Neuen
EDA bereits vor sechs Jahren vorgeschlagen digungsunion mit gemeinsamen Budget, Generation russischer Kriegführung“ be-
hat, einschließlich des Aufbaus eines EU-Ver- Verteidigungsminister und einer europä- messenen Bedarfsanalyse der militärischer
teidigungsfonds, um bi- oder multilaterale ischen Armee nicht weit. Angesichts der Fähigkeiten die notwendig sind, um gegen
Rüstungsprojekte finanziell abzusichern. Unsicherheit über die Entwicklung des stra- Europa gerichtete Bedrohungen zu neut-
Das zweite Szenario fordert „deutlich grö- tegischen Umfelds wäre darüber hinaus der ralisieren, könnte die Reaktivierung frühe-
ßere Solidarität“ bei Finanzierung und NATO-Beitritt der EU wünschenswert, um rer Analysen wie des oben angesprochen
Durchführung von Operationen sowie die die Stabilität Europas dauerhaft zu sichern. Lastenteilungsmodells hilfreich sein, damit
Verbesserung der Fähigkeit Europas an der Fraglich ist allerdings, ob diese ultimativen „das politisch Unmögliche zum politisch
Schnittstelle zwischen innerer und äuße- Schritte ohne eine weitere für Europa ge- Unvermeidlichen wird“. L

22 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

Neubelebung der konventionellen


Rüstungskontrolle in Europa
Ein Beitrag zur militärischen Stabilität in Zeiten der Krise (Teil 2)

Wolfgang Richter

Ende August 2016 hat der frühere deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier vorgeschlagen,
einen strukturierten Dialog darüber zu führen, wie die konventionelle Rüstungskontrolle wiederbelebt
werden kann. Dazu hat er fünf Regelungsbereiche vorgeschlagen (siehe Teil 1 in ES&T 5/2017), die im
Folgenden diskutiert werden sollen.

(Fotos: OSZE)
ine Gruppe von derzeit 16 gleichge-
sinnten Staaten unterstützt diesen
Vorschlag. Der Ministerrat der 57 OS-
ZE-Teilnehmerstaaten hat am 9. Dezember
2016 in Hamburg entschieden, die politi-
schen und militärischen Voraussetzungen
dafür in einem „strukturierten Dialog“ zu
erörtern. Der österreichische OSZE-Vorsitz
2017 hat dies aufgegriffen und den Dis-
kussionsprozess in Gang gesetzt. Welcher
militärische Regelungsbedarf im Einzelnen
besteht, ist noch nicht geklärt. Um Irrita-
tionen zu vermeiden und den Prozess vo-
ranzutreiben, sollte bald konzeptionelle
Klarheit geschaffen werden.
Konzeptionelle Ansätze für die Erneuerung
der konventionellen Rüstungskontrolle
werden nur dann überzeugen, wenn sie
realistische Ziele formulieren und stabili-
sierende Antworten auf die drängenden
Fragen der politischen und militärischen Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz übernahm im Dezem-
Wirklichkeit im Europa des 21. Jahrhun- ber 2016 den Vorsitz der OSZE vom damaligen deutschen Außenminister
derts finden. Die Blockgleichgewichte des Frank-Walter Steinmeier.
KSE-Vertrags von 1990 sind dazu nicht
mehr geeignet. Heute kommt es darauf an, einschränkt als auch die langfristige Bere- und insbesondere osteuropäische Alliierte
Bedrohungsperzeptionen in einer verän- chenbarkeit erweiterter militärischer Opti- als auch Russland haben Sicherheitsbeden-
derten europäischen Sicherheitslandschaft onen gewährleistet. ken wegen der Truppenstationierung und
abzubauen. Dazu müssen potenziell be- Es liegt daher nahe, Begrenzungen offen- den militärischen Aktivitäten der jeweiligen
drohliche militärischen Dispositive und Ak- sivfähiger Waffensysteme in sicherheitspo- Gegenseite geltend gemacht. Auf die ge-
tivitäten nachprüfbaren Beschränkungen litisch sensiblen Räumen mit krisenfesten geneinander gerichteten Bedrohungsper-
unterworfen werden. Rüstungskontrolle Transparenz- und Verifikationsmaßnahmen zeptionen jeweils mit militärischen Gegen-
könnte einen wirksamen Stabilitätsbeitrag für ganz Europa zu kombinieren. Dabei maßnahmen zu reagieren, könnte einen
leisten, wenn sie sowohl militärische Fähig- müssten die Fähigkeiten weitreichender regionalen Rüstungswettlauf in Gang set-
keiten für regionale Überraschungsangriffe Waffensysteme berücksichtigt werden, die zen und die Gefahr militärischer Eskalation
aus fernen Dislozierungsräumen in Kon- erhöhen.
Au to r fliktzonen hineinwirken können. Um dies zu verhindern, sollte es im Interes-
se beider Seiten liegen, potenzielle Offen-
Oberst a.D. Wolfgang Richter ist sivfähigkeiten der Gegenseite einzuschrän-
Senior Associate in der Forschungs- Regionale Obergrenzen
ken. Rüstungskontrollregelungen könnten
gruppe Sicherheitspolitik der Stiftung Die rasche und dauerhafte Konzentration dieses Interesse absichern. Geografische
Wissenschaft und Politik (SWP) in offensivfähiger Kräfte in Grenznähe kann Mindestabstände, quantitative Begrenzun-
Berlin. in politischen Spannungszonen besonders gen und intrusive Transparenzmaßnahmen
destabilisierend wirken. Sowohl die NATO in militärisch sensiblen Regionen wären

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 23


Kampfflugzeuge). Heute wäre zu klären, kumulierte Wirkung multinationaler Ko-
ob weitere Waffensysteme einbezogen operation wird dabei zu betrachten sein.
werden sollten, die vom KSE-Vertrag nicht Allerdings bleiben weiterhin die souverä-
erfasst waren, weil sie damals entweder als nen Nationalstaaten die Träger solcher
defensiv betrachtet wurden (wie Luftvertei- Vereinbarungen. Internationale Organisa-
digung) oder weil sie den Nuklearstreitkräf- tionen können sie vertragsrechtlich nicht
ten zugeordnet wurden (wie ballistische ersetzen, sofern die Staaten ihre souverä-
Kurzstreckenraketen). nen Rechte nicht an sie abgetreten haben.
Vorübergehende Überschreitungen regi-
onaler Schwellenwerte, etwa zu Übungs- Neue Waffensysteme
zwecken, sollten weiterhin erlaubt sein, so-
fern sie der Vorbereitung legitimer Verteidi- Für offensive Operationen und die Führung
gung dienen. Militärische Übungen sollten des Gefechts der verbundenen Waffen sind
Die Wiener Hofburg sowie das jedoch Mindestabstände zu internationa- die im KSE-Vertrag definierten Waffenka-
Palais Paffy in der Wiener Wallner- len Grenzen wahren, im Umfang begrenzt tegorien noch immer von großer militäri-
straße sind der Sitz der OSZE. und intrusiven Informations- und Verifikati- scher Bedeutung. Darüber hinaus sollten
onspflichten unterworfen werden. neue Waffensysteme wie Kampfdrohnen
geeignete Mittel, um der Gefahr überra- berücksichtigt werden. Bisher kamen sie al-
schender grenzüberschreitender Operatio- Operative Fähigkeiten lerdings überwiegend in asymmetrischen
nen zu begegnen. Sie wären aber nur dann Szenarien zum Einsatz. In einem europä-
militärisch sinnvoll und politisch akzepta- Stabilitätsmaßnahmen in den direkten Be- ischen Szenario wäre ihr operativer Wert
bel, wenn sie militärisch relevante Räume rührungszonen müssten auch die geogra- an intensiven konventionellen Operationen
auf beiden Seiten internationaler Grenzen fischen Disparitäten berücksichtigen. Da gleichwertiger Gegner zu messen, die über
definieren und reziproken Beschränkungen Russland in der Lage ist, die inneren Linien eine hochentwickelte Luftverteidigung
unterwerfen. einer zusammenhängenden Landmasse verfügen. Soweit es sich um unbemannte
Als Ausgangspunkt der Überlegungen zu nutzen, kann es Heereskräfte in ausge- Kampfflugzeuge handelt, waren schon die
könnte gerade im Ostsee- und Schwarz- wählten grenznahen Subregionen wie im KSE-Definitionen technisch geeignet, sie zu
meerraum die Vereinbarung der NA- baltischen Raum schneller konzentrieren erfassen. Hier bedürfte es lediglich einer
TO-Russland-Grundakte von 1997 dienen, als die NATO. Allerdings müsste es dafür politischen Klarstellung.
keine zusätzlichen substanziellen Kampf- Lücken an anderer Stelle in Kauf nehmen. Die Fähigkeit, vernetzte Operationen zu
truppen dauerhaft zu stationieren. Russ- Andererseits verstärkt auch die NATO führen, hängt wesentlich von Aufklärungs-,
land hat im Gegenzug 1999 eine gleichar- ihre Mobilität und Krisenreaktionsfähig- Ortungs- und Kommunikationssatelliten,
tige Zusicherung für die westrussischen keit, und sie ist europaweit konventionell leistungsfähigen Sensoren, präzisen Steu-
Grenzgebiete Pskow und Kaliningrad ge- überlegen. So könnte sie an der gesamten erungssystemen und miniaturisierter Com-
geben und bilateral mit Norwegen eine Peripherie Osteuropas Angriffe mit weitrei- putertechnologie ab. Ihre stetige Moder-
ähnliche Vereinbarung für Nordeuropa ge- chenden luft- und seegestützten Waffen nisierung konkurriert mit der Entwicklung
troffen. Ursprünglich sollte es sich lediglich führen. Die exponierte Lage der Exklave von Stör- und Gegenmaßnahmen. Es wäre
um Interimsvereinbarungen handeln, bis Kaliningrad erschwert die russische Kalku- unrealistisch, solche Systeme und Tech-
das Anpassungsabkommen zum KSE-Ver- lation. Selbst wenn es Russland gelingen nologien mit den Mitteln konventioneller
trag in Kraft treten würde. Es hätte natio- sollte, einen kurzfristigen taktischen oder Rüstungskontrolle einschränken zu wollen.
nale und territoriale Obergrenzen für jeden operativen Vorteil in einer begrenzten Sub- Denn erstens beruht Verteidigung wesent-
Vertragsstaat festgelegt. Dazu ist es jedoch region zu erzielen, so wäre dies gegen die lich auf ihrer Funktionsfähigkeit, zweitens
nicht gekommen (vgl. Teil 1). desaströsen strategischen Folgen eines glo- wollen führende Industriestaaten Techno-
Die Begriffe „substanziell“ und „Kampf- bal geführten Krieges abzuwägen. logievorsprünge nicht verspielen, drittens
truppen“ bedürfen daher ebenso der Jedenfalls wären in einem umfassenden entzieht sich die betreffende Software
Klärung wie die Frage, ob eine stetige Per- Rüstungskontrollkonzept auch diejenigen weitgehend verhandelbaren Definitionen
sonalrotation geeignet ist, um den Begriff operativen Fähigkeiten zu berücksichtigen, und zuverlässiger Verifikation und viertens
„dauerhaft“ zu umgehen. In informellen welche die militärische Einwirkung auf po- griffe ein zu ambitionierter Ansatz auch in
Gesprächen, die 2007/08 in der Gemeinsa- tenzielle Konfliktzonen und darüber hin- internationale Verhandlungen über globale
men Beratungsgruppe des KSE-Vertrags in aus von außerhalb erlauben. So könnten Rüstungskontrollansätze ein. Letzteres gilt
Wien unter Beteiligung von NATO-Staaten im Rahmen vernetzter Operationen auch besonders für Verhandlungsgegenstände,
und Russlands stattgefunden haben, schien kleinere Verbände kurzfristig weitreichen- die der strategischen nuklearen Rüstungs-
eine Einigung auf den Begriff „substanzi- de und präzise wirkende Waffensysteme kontrolle oder der Prävention eines Rüs-
ell“ möglich zu sein. Demnach wäre eine einsetzen, die außerhalb der Spannungs- tungswettlaufs im Weltraum zugeordnet
Truppenstationierung dann als substanziell zonen disloziert sind. sind.
zu werten, wenn sie die Größenordnung Die Fähigkeit, in entfernten Räumen Kräf- Ein realistischer Ansatz zur Erneuerung der
einer Kampftruppenbrigade überschreitet. te rasch zu konzentrieren oder mit Waffen konventionellen Rüstungskontrolle in Euro-
Die Gespräche wurden jedoch wegen des zu wirken, hängt von der Reichweite der pa sollte sich stattdessen auf die konven-
Georgienkrieges abgebrochen. Unter dem Waffensysteme, der Verlegefähigkeit der tionellen Waffensysteme konzentrieren,
Begriff „Kampftruppen“ verstanden beide Verbände und den verfügbaren Transport- die militärische Wirkung in europäischen
Seiten die fünf vom KSE-Vertrag begrenz- kapazitäten ab. Sie sollten in einem neuen Spannungszonen entfalten. Dabei wird
ten Waffensystemkategorien (Kampfpan- Rüstungskontrollansatz mitbedacht sowie auch die Frage zu lösen sein, inwieweit die
zer, gepanzerte Kampffahrzeuge, Artil- europaweiten Transparenz- und Verifikati- Fortentwicklung von Systemen, die bei den
leriewaffen, Angriffshubschrauber und onsregeln unterworfen werden. Auch die KSE-Verhandlungen von 1989/90 als rein

24 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


defensiv galten, nun mitbetrachtet wer-
den müssen. So sind heute Systeme der
Luftverteidigung auch zur Raketenabwehr
befähigt, und ihre Kampfreichweite reicht
aus, um ein Gebiet von 300 bis 500 km
abzudecken. Sie lassen sich auch einset-
zen, um einem Gegner die Nutzung des

(Foto: Bundeswehr)
Luftraums weit jenseits des eigenen na-
tionalen Luftraums zu verwehren. Diese
Fähigkeit könnte dazu genutzt werden,
die Operationsfreiheit im souveränen Ter-
ritorium anderer Staaten einzuschränken, Im KSE-Vertrag sind fünf Waffensystemkategorien – Kampfpanzer,
etwa um Verstärkungskräfte rechtzeitig an gepanzerte Kampffahrzeuge, Artilleriewaffen, Angriffshubschrauber
bedrohten Abschnitten zu versammeln. und Kampfflugzeuge – definiert.
In diesem Kontext wäre allerdings auch
über konventionell eingesetzte ballisti- tungen in größeren Räumen zuzulassen. unabhängige, neutrale Mittler zu ersetzen.
sche Kurzstreckenraketen sowie weitrei- Die Verifikationsregeln sollen robust und Sie sollen Informationen sammeln, auswer-
chende Präzisionswaffen zu sprechen, die flexibel gestaltet werden, um bei Verdacht ten und weiterleiten sowie Beobachtungen
von Flugzeugen und Schiffen eingesetzt auf ungewöhnliche militärische Aktivitäten vor Ort durchführen, um die Angaben zu
werden können, die weit außerhalb der oder bei großen Übungen und in der Krise verifizieren. Dies soll ohne Vorgriff auf
Spannungszonen disloziert sind. Die Re- zuverlässige Erkenntnisse über die militäri- spätere Statusentscheidungen geschehen.
de ist von luftgestützten Abstandswaffen sche Lage gewinnen zu können, Frühwar- Voraussetzung ist, dass die Konfliktpartei-
und seegestützten Marschflugkörpern nung zu ermöglichen und zur Deeskala- en die Wahrung eines stabilen, friedlichen
mit Reichweiten zwischen 600 und 2.000 tion beizutragen. Insbesondere bei einer Umfeldes für politisch vorteilhafter halten
km. Wurden bei den KSE-Verhandlungen Überschreitung vereinbarter regionaler als die kompromisslose Verfolgung einer
1989/90 maritime Fähigkeiten von der Schwellenwerte sollte es möglich sein, präferierten Statuslösung, die mit der stän-
NATO noch ausgeschlossen, um die trans- multinationale Beobachtungen in weiten, digen Gefahr einer erneuten militärischen
atlantischen Lebensadern zu schützen, so operativ relevanten Räumen durchzufüh- Eskalation verbunden ist. Auf dieser Basis
ergibt sich nach mehreren Osterweiterun- ren und sie ggf. zu wiederholen, solange könnten Statusverhandlungen frei von mi-
gen des Bündnisses heute ein anderes Bild: die Überschreitung anhält. Abschnitt IX litärischem Druck stattfinden.
Moderne NATO-Seestreitkräfte mit weit- des angepassten Inspektionsprotokolls des Einzelregelungen zur statusneutralen Rüs-
reichenden Präzisionswaffen operieren nicht in Kraft getretenen KSE-Anpassungs- tungskontrolle hätten aus völkerrechtli-
routinemäßig auch in der östlichen Ostsee, abkommens von 1999 enthält dazu ein ge- chen Gründen keinen Platz in zwischen-
im Schwarzen Meer und im Nordmeer. eignetes Instrument, das als Beispiel auch staatlichen Vereinbarungen. Sie müssten
Auch Russland hat seine Seestreitkräfte künftig relevant ist. für jeden Konflikt maßgeschneidert und
modernisiert und unterhält kampfkräftige an Waffenstillstandsvereinbarungen oder
Flotteneinheiten und Seelandefähigkeiten Territorialkonflikte lokale Regime zur Vermeidung von Zwi-
in den europäischen Randmeeren und im schenfällen gekoppelt werden. Grundsätze
östlichen Mittelmeer. Die Implementierung der konventionellen und Leitlinien dafür könnten jedoch auch
Rüstungskontrolle in umstrittenen Terri- in einer künftigen europäischen Rüstungs-
Transparenz und Verifikation torien stellt eine besondere Herausforde- kontrollvereinbarung verankert werden.
rung dar. Dort üben in der Regel nicht- Die hier erörterten konzeptionellen Über-
Neue Rüstungskontrollvereinbarungen staatliche Akteure bzw. de facto-Regime legungen zur Erneuerung der konventio-
können nur dann die politische Stabilität die tatsächliche Kontrolle aus. Mit Aus- nellen Rüstungskontrolle in Europa stellen
erhöhen, wenn die Staaten volles Vertrau- nahme des Kosovo werden sie jedoch von keine erschöpfende Auflistung möglicher
en in ihre Überprüfbarkeit haben. Aussage- der überwiegenden Mehrheit der europä- Verhandlungsgegenstände dar. Sie zeigen
kräftigen Informationen über militärische ischen Staaten nicht als souveräne Staaten aber die Dimension des Regelungsbe-
Strukturen, Waffenbestände, Planungen anerkannt. Daher können sie aus Status- darfs und können als Ausgangspunkte für
und Aktivitäten sowie ihrer umfassenden gründen nicht an zwischenstaatlichen konkrete Verhandlungen dienen. Letzten
Verifikation kommt daher essenzielle Be- Vereinbarungen teilnehmen. Auch die Endes wird es darauf ankommen, die Ri-
deutung zu. Ausübung von Informations- und Verifi- sikoperzeptionen der potenziellen Partner
Dazu liegen ausreichende Erfahrungen mit kationsrechten unterliegt dem Souveräni- neuer Vereinbarungen in Betracht zu zie-
dem KSE-Informations- und Verifikations- tätsanspruch anerkannter Staaten. Ohne hen und Regelungen zu finden, die auf eine
regime vor. Hier muss das Rad nicht neu ihre Zustimmung dürfen daher Drittstaa- breite Akzeptanz stoßen. Da es keine abso-
erfunden werden. Es wäre jedoch darauf ten aus völkerrechtlichen Gründen auch lute Definition von Sicherheit gibt, müssen
zu achten, dass der Meldeumfang breit ge- dann keine Verifikation vor Ort durchfüh- Kompromisse gefunden werden, die von
nug ist, um alle operativ relevanten Kräfte ren, wenn sie von den de facto-Regimen den beteiligten Staaten als ausreichende
erfassen und ihre Veränderungen auch dazu eingeladen würden. Berücksichtigung eigener Sicherheitsinte-
kurzfristig nachvollziehen zu können. Zu- Einen Ausweg könnten die jüngsten Über- ressen interpretiert werden können. Mit
gleich muss eine ausreichend hohe Verifi- legungen OSZE-naher Forschungseinrich- der zuverlässigen und verifizierbaren Im-
kationsquote vorliegen, um die gemelde- tungen zur „statusneutralen Rüstungs- plementierung von Neuvereinbarungen
ten Waffenbestände in den Verifikations- kontrolle“ bieten. Das Konzept sieht vor, könnte die militärische Stabilität in Europa
objekten regelmäßig überprüfen zu kön- statusgebundenes staatliches Personal mit wiederhergestellt werden und neues Ver-
nen und bei Bedarf zusätzliche Beobach- Zustimmung der Konfliktparteien durch trauen wachsen. L

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 25


 SICHERHEIT & P O LITI K

Die Zukunft der deutsch-amerikanischen


Beziehungen im Bereich der
Sicherheitspolitik
Autorenteam

Die Wahl von Donald Trump zum Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika hat die internationa-
le Politik in Aufruhr versetzt. Denn Trump präsentiert sich als Gegner des Status quo: Unter dem Slogan
„America First“ will er Amerikas Rolle in der Welt einer kritischen Prüfung unterziehen und insbesondere
in der Sicherheitspolitik neue Pfade beschreiten. Wenige Monate nach Amtsantritt ist unklar, ob die Regie-
rung Trump tatsächlich eine Umkehr außenpolitischer Traditionen der USA anstreben wird.

D
(Foto: US CA)

eutschland und Amerika bleiben


einander in vielfältiger Weise ver-
bunden, und Deutschland hat in
den vergangenen Jahrzehnten von der
internationalen Führungsrolle der USA
erheblich profitiert. Aber wie kann diese
Partnerschaft angesichts neuer Herausfor-
derungen zukunftsfest gemacht werden?

Fünf Thesen zur künftigen


amerikanischen Außen- und
Sicherheitspolitik
1. Keine strategische Linie erkennbar
Nach den ersten Monaten im Amt lassen
sich weder klare Kontinuität, noch eindeu-
tiger Wandel in der US-amerikanischen
Außen- und Sicherheitspolitik erkennen.
Eine strategische Linie in der Außen- und
Sicherheitspolitik fehlt bislang. Bei genau-
erer Betrachtung lassen sich aber bereits
heute drei wesentliche Einflussfaktoren
herausfiltern, in deren Spannungsfeld sich Wenige Monate nach Amtsantritt ist unklar, ob die Regierung Trump
die künftige amerikanische Sicherheits- eine Umkehr außenpolitischer Traditionen der USA anstreben wird.
politik entwickeln wird: einerseits der im
Wahlkampf propagierte nationalistische richtung und schließlich die Persönlichkeit bale öffentliche Güter vor allem deshalb
Leitspruch des „America First“, anderer- Donald Trumps. bereitstellt, weil es im Interesse der USA
seits die von maßgeblichen Mitgliedern der Das von den Nationalisten befeuerte Prin- ist, beruht diese Weltsicht auf einem Null-
Regierung Trump vertretene eher traditio- zip des „America First“ dient vor allem in- summenspiel, in dem Staaten vor allem auf
nell-republikanische außenpolitische Aus- nenpolitischen Zwecken und baut auf zwei ihren relativen Vorteil achten müssen.
Wahrnehmungen auf: Erstens haben sich Neben dem America First-Lager besetzen
Au to r e n die Vereinigten Staaten in den letzten Jah- aber auch außen- und sicherheitspolitische
ren als Weltpolizist in Kriegen fernab der Traditionalisten wie General Mattis und Ge-
Arbeitskreis Junge Außenpolitiker Heimat verausgabt und dabei Amerika ver- neral McMaster entscheidende Positionen
der Konrad-Adenauer-Stiftung. nachlässigt. Die USA sollten sich daher aus in der Administration. In ihrem bisherigen
Der AK Junge Außenpolitiker der dem globalen Engagement zurückziehen Wirken ist die Ausrichtung auf bewährte
KAS bringt 25 junge Experten für In- und auf die Innenpolitik besinnen. Zwei- Strategien und Allianzen sichtbar gewor-
ternationale Politik zusammen. Mehr tens, so die Argumentation, nutzten Alli- den. Für dieses Lager stellt neben der ei-
Informationen unter www.kas.de/ ierte und Partner die USA außenpolitisch genen Stärke gerade das dichte Netz von
jungeaussenpolitiker. aus. Hatte Obama noch auf das Bild des Allianzen und Partnerschaften das Funda-
gutmütigen Hegemons gesetzt, der glo- ment der amerikanischen Weltmachtrolle

26 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


(Foto: NATO)
Wie auf dem Gipfel der NATO Ende Mai erneut unterstrichen, erwartet die Regierung Trump von den euro-
päischen Partnern ein klares Bekenntnis zum Zwei-Prozent-Ziel für Verteidigungsausgaben.

dar. Wurden ihre Vertreter anfangs noch und zaudernd empfunden. Dem setzt tel. Außenminister Tillerson hat offiziell
als Feigenblatt erachtet, hat diese Gruppe die Regierung Trump einen Fokus auf eine pragmatischere und weniger werte-
ihren Einfluss in der Administration seit militärische Stärke und Entschlossenheit orientierte Außenpolitik angekündigt. In
Januar stetig ausgebaut. Dies wird weiter entgegen. Die Befürworter eines Ame- der Menschenrechtspolitik, aber auch im
zunehmen: Trumps Tendenz untergebenen rica First-Ansatzes und Traditionalisten Kriegsvölkerrecht, lässt die Administration
Entscheidungsträgern und insbesondere sind sich einig, dass die Grundlage hierfür daher expansive Tendenzen erkennen, die
der Armee erweiterte Handlungsfreiheiten dringend notwendige Investitionen in die westlichen Wertanschauungen widerspre-
einzuräumen, bedeutet auch aufgrund der eigenen Streitkräfte sind. Nach 15 Jahren chen. So wurden etwa im Zuge der Liefe-
stockenden Ernennung der politischen Be- konstanter Operationen und mittlerweile rung von Kampfflugzeugen nach Bahrain
amten zwangsweise ein stärkeres Zurück- sechs Jahren automatischer Budgetkürzun- die menschenrechtlichen Anforderungen
greifen auf die eher traditionalistischen gen, ist das Bild einer Hollow Force weit abgesenkt und zudem angekündigt, dass
Verwaltungsbeamten. verbreitet. Gleichzeitig haben die USA in der Dialog über Menschenrechtsentwick-
Neben diesen beiden Einflussfaktoren ist einer Dekade der Aufstandsbekämpfung lungen in Ägypten hinter die Kulissen ver-
die Persönlichkeit des Präsidenten Donald viel von ihrem militärisch-technologischen schoben werde. Für die militärischen Akti-
Trump von nicht zu unterschätzender Be- Vorsprung eingebüßt, während Konkur- vitäten in Syrien, Irak und Somalia wurden
deutung. Donald Trump bekennt sich of- renten aufgeholt haben. Als Folge wird die die Rules of Engagement erheblich ausge-
fen zu Flexibilität und Unberechenbarkeit. Fähigkeit der globalen Machtprojektion der weitet mit der Folge, dass insbesondere
Der sicherheitspolitische Inhalt folgt dabei Vereinigten Staaten in vielen Regionen der der nach dem humanitären Völkerrecht
oft dem öffentlichen Effekt, wie der Ra- Welt zunehmend infrage gestellt. Um die- erforderliche Schutz der Zivilbevölkerung
keteneinsatz in Syrien gezeigt hat; eine ser Entwicklung entgegenzuwirken, steht unterlaufen werden könnte. Auch in
Entscheidung, die sich eher dem Lager der zu erwarten, dass die Regierung Trump zu- diesem Bereich gibt es zumindest einen
Traditionalisten zuschreiben lässt. Ameri- sätzliche Mittel in die eigenen Streitkräfte Grundkonsens zwischen Nationalisten und
kanische Sicherheitspolitik sollte nicht als investieren wird. Finanziert werden diese Traditionalisten, die nicht wie Deutschland
reines Tauziehen zwischen Nationalisten Ausgaben unter anderem durch eine star- und Europa auf eine Vorbildwirkung des
und Traditionalisten verstanden werden, ke Kürzung der Mittel des State Depart- eigenen Verhaltens setzen, sondern über-
sondern wird auch geprägt durch das häu- ments und der Entwicklungshilfe. Es ist zeugt sind, dass die USA nicht als einzige
fig impulsive Verhalten des Präsidenten, der anzunehmen, dass die USA künftig mehr Großmacht internationalen Regeln folgen
bislang zwischen beiden Lagern schwankt. auf militärische Macht denn auf diplomati- sollten. Eine weniger werteorientierte ame-
Die Sicherheitspolitik der Regierung Trump sche Anstrengungen setzen werden. Diese rikanische Außenpolitik kann zu einem
wird sich aus dem Wechselspiel zwischen Prioritätenverschiebung zieht jedoch nicht Problem in der deutsch-amerikanischen
diesen drei Faktoren ergeben. Es ist davon zwangsläufig ein Mehr an militärischen Zusammenarbeit werden. Zum einen wird
auszugehen, dass der Präsident vor allem Interventionen nach sich. Vielmehr ist zu die Kooperation naturgemäß schwieriger,
solche Prioritäten formulieren wird, die von erwarten, dass Trump beabsichtigen wird, solange Deutschland sich weiter als eine
beiden Lagern getragen werden. Denkbare den verstärkten Fokus auf das Militär zur normative Macht versteht. Viel mehr noch
Schnittmengen zwischen Traditionalisten Abschreckung von Gegnern der USA zu aber drohen Deutschland und Europa den
und Nationalisten werden nachfolgend nutzen. stärksten Fürsprecher einer wertebasierten
skizziert. internationalen Ordnung zu verlieren.
3. Gloves off in der amerikanischen
2. Demonstration militärischer Stärke Außenpolitik 4. Fokus NATO: Pay up, Europe
Eine erste Einigkeit zwischen Nationalisten Die verstärkte Betonung militärischer Eine wesentliche Grundannahme des
und Traditionalisten herrscht in der Frage Stärke äußert sich nicht nur in höheren „America First“ ist die Ausnutzung Ame-
militärischer Stärke und Entscheidungs- Rüstungsausgaben, sondern auch in ei- rikas durch seine Verbündeten. Bereits im
freudigkeit. Die Republikaner haben die ner geringeren Bereitschaft zur Selbstbe- Wahlkampf hatte Trump wiederholt die
Außenpolitik Obamas stets als schwach schränkung im Gebrauch ihrer Machtmit- europäischen NATO-Alliierten wegen der

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 27


 SICHERHEIT & P O LITI K

ungleichen Lastenverteilung im Bündnis Gleichzeitig diktiert aber gerade eine Politik Linien, die von den USA künftig vorge-
kritisiert. Angesichts der niedrigen Vertei- des „America First“, dass eine Rückkehr zum geben werden, müssen Europa und ins-
digungsetats der Bündnispartner hat er militärischen Interventionismus der 2000er besondere Deutschland allerdings aktiv
sogar laut über eine Konditionierung der Jahre unwahrscheinlich ist. Schließlich hat mit eigenen Initiativen voranschreiten
Beistandsverpflichtung nachgedacht. Auch der Wahlkämpfer Trump gelobt, nicht die und ihre sicherheitspolitischen Inter-
wenn die US-Regierung sich mittlerweile Fehler seiner Vorgänger zu wiederholen, in- essen formulieren. Dies kann aber nur
zu Art. 5 des NATO-Vertrages bekannt dem er sich in kostspielige und langwierige dann funktionieren, wenn man bereit
hat, haben die Vereinigten Staaten den Kriege im Nahen und Mittleren Osten hin- ist, der Formulierung eigener Interes-
Druck auf die europäischen Bündnispart- einziehen lässt. Zuletzt hat Außenminister sen Taten folgen zu lassen und die nö-
ner – auch und insbesondere auf Deutsch- Tillerson deutlich gemacht, dass die USA ih- tigen Ressourcen bereitstellt. Auf dieser
land – deutlich erhöht und bestehen auf ren Einsatz in Syrien nicht über das bisherige Basis kann die Kooperation mit Wa-
dem von allen NATO-Partnern zuletzt 2014 Maß ausweiten werden. Wie bereits unter shington gesucht und direkt Einfluss auf die
dortige Politik genommen werden: Starke

(Foto Bundeswehr)
Bekenntnisse und Umsetzungen, mehr zur
transatlantischen Lastenteilung beizutra-
gen, wird die Traditionalisten im Weißen
Haus stärken. Trump wird keine Gelegen-
heit verstreichen lassen, eine eindeutige
Steigerung der Verteidigungsausgaben
seiner Partner für sich zu beanspruchen. In
Zeiten eines ökonomisch denkenden Prä-
sidenten können die Europäer Trump vor
Augen führen, dass eine Abkehr von einer
traditionellen amerikanischen Außenpoli-
tik mit hohen Kosten verbunden ist, indem
sie auf bisher Geleistetes verweisen. Nicht
zuletzt im Bereich der Rückversicherungs-
und Abschreckungsmaßnahmen sind die
Europäer, insbesondere Deutschland, von
tragender finanzieller und politischer Be-
deutung in der NATO. Zusätzlich sind im
Kampf gegen den Islamischen Staat alle
NATO-Staaten in irgendeiner Form betei-
ligt; auch das ist ein Teil der transatlan-
tischen Lastenteilung, der die finanzielle
Bürde der Amerikaner verringert.

NATO: Verstärkte Investitionen


Die Ankündigung der Bundeswehr zur Aufstellung mehrerer Artillerie- in Verteidigung
bataillone geht in die richtige Richtung. Wie auf dem Gipfel der NATO Ende Mai er-
neut unterstrichen, erwartet die Regierung
beschlossenen Ziel, zwei Prozent des Brut- Obama werden die USA verstärkt auf Spezi- Trump von den europäischen Partnern ein
toinlandsprodukts für Verteidigungsaus- aloperationen und Luftschläge für weltwei- klares Bekenntnis zum Zwei-Prozent-Ziel
gaben zu verwenden. Die Administration te Antiterroroperationen zurückgreifen und (mitsamt 20 Prozent Ausgaben in Investitio-
wird auch deshalb nicht von diesem Ziel einen Fokus auf klein angelegte, „chirurgi- nen) und konkrete Pläne für dessen Umset-
ablassen, weil Traditionalisten und Natio- sche” Einsätze legen. zung bis 2024. Die Forderung der US-Re-
nalisten sich hierüber grundsätzlich einig gierung nach einer baldigen Umsetzung
sind. Vor allen Dingen aus innenpolitischen Handlungsempfehlungen des Zwei-Prozent-Ziels hat in Deutschland
Gründen wird Präsident Trump gerade für viel Unmut gesorgt und spielt im Wahl-
auf dem finanziellen Aspekt der Bündnis- Worten Taten folgen lassen kampf eine Rolle.
gerechtigkeit beharren, sodass gesteiger- Deutschland muss sich darauf einstellen, Die Bundesregierung sollte die augenblick-
tes Engagement alleine die Beziehungen dass es angesichts der konkurrierenden lich gute Haushaltslage nutzen, um dem
innerhalb des Bündnisses nicht befrieden Lager im Weißen Haus und der errati- Zwei-Prozent-Ziel deutlich näher zu kom-
wird. schen Persönlichkeit Trumps nur wenig men. Sie sollte dies nicht deshalb tun, weil
eindeutige strategische Leitlinien geben es von den USA gefordert wird, sondern
5. Ambivalente Terrorismus- und amerikanische Politik zwischen Let- weil es im Interesse Berlins liegt, seine mili-
bekämpfung hargie und Aktionismus schwanken wird. tärischen Fähigkeiten zu verbessern.
Innerhalb des breiten Spektrums sicherheits- Die wesentlichen Interessen der Vereinig- Während eine Umsetzung des Ziels bis
politischer Herausforderungen wird die Be- ten Staaten haben sich aber unter Trump 2024 eine Herausforderung darstellt, be-
kämpfung des Terrorismus von Präsident nicht geändert. Daher werden traditionelle darf es eines glaubwürdigen, von kurzfris-
Trump zur prioritären Aufgabe erhoben, Bündnisse wie die NATO voraussichtlich tigen innenpolitischen Entwicklungen ab-
nicht zuletzt, da Trump nach seinen Aussa- weiterhin eine wichtige Rolle in den stra- gekoppelten Plans, der die notwendigen
gen zur Bekämpfung des Islamischen Staats tegischen Überlegungen der USA spielen. Meilensteine zur Erreichung dieses Ziels
hier innenpolitisch unter Erfolgsdruck steht. Aufgrund der mangelnden strategischen aufzeigt. Als ersten Schritt sollte Deutsch-

28 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

land seine rüstungsinvestiven Ausgaben nern einen militär-technologischen Vor- hinwirken, dass ein europäisches Bataillon
von sechs auf sieben Milliarden Euro und sprung zu sichern, insbesondere im Bereich beispielsweise die kanadische Führungs-
somit von aktuell 16 auf 20 Prozent des sogenannter Anti Access and Area Deni- rolle in Lettland übernimmt.
Verteidigungshaushalts anheben. Hiermit al-Systeme, welche den Zugang zu meist
könnte das erste Teilziel, ein Investitionsan- strategisch wichtigen Gebieten verhindern NATO: Mehr Engagement in der
teil von 20 Prozent, erreicht werden. können. Terrorismusbekämpfung
Im Gegensatz zu den Investitionen der Sollte dies gelingen, riskiert die Allianz nach Die Allianz muss besser in die Terrorismus-
vergangenen Jahre, die richtigerweise vor der mühsam erkämpften Interoperabilität bekämpfung eingebunden werden. Dies
allem in eine höhere Attraktivität des Ar- einen neuen Technology Gap, der eine ef- würde nicht nur Trumps Aussage, die NATO
beitgebers Bundeswehr flossen, sollte der fektive Zusammenarbeit unmöglich macht, kümmere sich nicht um die Herausforde-
Fokus jetzt auf eine konkrete Verstärkung sofern sie sich diesen Anstrengungen nicht rungen des 21. Jahrhunderts, widerlegen,
kritischer Fähigkeiten gelegt werden insbe- anschließt. Deutschland sollte daher an die sondern würde die Relevanz der Allianz
sondere in Bereichen, die im Bündnis au- Vereinigten Staaten herantreten und sich auch in den Augen derjenigen Mitglieds-
genblicklich ausschließlich bzw. vorrangig um eine Mitwirkung an den Initiativen des länder betonen, die sich von Russland nur
durch die USA gestellt werden wie Auf- Third Offset bemühen. bedingt bzw. überhaupt nicht bedroht se-
klärung, Luftbetankung, Luft- und See- Gleichzeitig muss Berlin andere europäi- hen. Ein erster Schritt hierfür wäre es, den
transport, Helikopter und MedEvac. Die sche Staaten innerhalb der NATO davon Prozess für ein neues strategisches Konzept
Ankündigung zur Aufstellung mehrerer überzeugen, dass eine Erhöhung der Ver- anzustoßen, in dem auch Terrorismusbe-
Artilleriebataillone geht bereits in die rich- teidigungsausgaben nicht nur bündnispo- kämpfung eine größere Rolle spielen muss.
tige Richtung. litisch angemessen, sondern auch in ihrem In diesem Zusammenhang sollte außerdem
Gleichzeitig sollte Deutschland die zusätzli- eigenen Interesse liegt. Die anhaltenden die Bedeutung von Resilienz betont wer-
chen Mittel aber nicht nur für die Beschaf- Budgetsteigerungen in Deutschland und den, die nicht zuletzt für das Abfedern von
fung bestehender Systeme, sondern auch seine Präsenz im Baltikum geben Deutsch- Terrorangriffen von enormer Bedeutung
für die Modernisierung und vor allem zum land hier eine starke Position. Ein deutli- ist. Die Alliierten könnten über die Etablie-
Erhalt des technologischen Anschlusses an ches Zeichen gegenüber den USA wäre es, rung einer Innenministerrunde eine engere
die Vereinigten Staaten einsetzen.  Im Rah- wenn Europa sich stärker in die Enhanced Koordinierung im Bereich des Informati-
men des sogenannten Third Offsets treiben Forward Presence der NATO einbringen onsaustauschs und der Best Practices im
die USA bereits seit zwei Jahren massiv den würde. Von vier Battlegroups wird hier Bereich der Absorption von terroristischen
Sprung in die nächste militärische Gene- nach dem Brexit lediglich noch die deut- Angriffen (beispielsweise wie Kritische
ration voran. Die Initiative beschreibt den sche von einem EU-Staat geführt werden. Infrastruktur geschützt werden kann) er-
Versuch der Amerikaner, gegenüber Geg- Deutschland sollte daher dringend darauf reichen. L

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 29


„Das schwerste Amt, das ich je innehatte“
Wolfgang Labuhn

(Foto: Bundeswehr)
Auch Ursula von der Leyen blieb die trau-
rigste Pflicht an der Spitze des BMVg
nicht erspart. Auf der Trauerfeier für
Major Jan Färber und Stabshauptmann
Thomas Müller vom Kampfhubschrau-
berregiment 36, die am 26. Juli beim
Absturz ihres Tiger im Norden von Mali
ums Leben kamen, wies die Ministerin
am 3. August im Dom zu Fritzlar auf die
Tragweite des Eides der Soldatinnen und
Soldaten der Bundeswehr hin, „der Bun-
desrepublik Deutschland treu zu dienen
und das Recht und die Freiheit des deut-
schen Volkes tapfer zu verteidigen“ – bis
zum „höchsten Opfer“, wie sie sagte. In
Momenten wie diesen werde die „Ver-
antwortung mit Wucht bewusst“, die sie
selbst für alle Angehörigen der Bundes-
wehr trage, die aber auch der Deutsche
Bundestag trage, wenn er diese in den Posten des BDSV-Hauptgeschäftsführers die Große Koalition aus Union und SPD
Einsatz entsende. von Staatsekretär a.D. Georg Wilhelm zugestimmt. In seinem „Zukunftsplan“
Im Gespräch mit der Deutschen Presse- Adamowitsch, der in den Ruhestand genannten Wahlprogramm will der SPD-
agentur zog Ursula von der Leyen am trat. (siehe Interview Seite 118) Zum Ab- Vorsitzende und Kanzlerkandidat Martin
6. August eine persönliche Bilanz ihrer schied wünschte sich Adamowitsch von Schulz nun allerdings nichts mehr vom
Amtszeit. Ihren derzeitigen Posten nann- der Bundesregierung, in der Frage von Zwei-Prozent-Ziel wissen. Es sei „falsch
te sie „das schwerste Amt, das ich je Rüstungsexporten das Feld nicht denje- und unsinnig und wurde in Deutschland
innehatte“, bestritt aber nach den Affä- nigen zu überlassen, die sich vermeintlich nicht parlamentarisch legitimiert.“ Wenn
ren der zurückliegenden Monate, man- in der Mehrheit sähen und sich „mit ihren die SPD jetzt den schrittweisen Aufwuchs
gels Rückhalt in der Truppe nicht Verteidi- Argumenten außerhalb des geltenden der Investitionen ablehne, konterte da-
gungsministerin bleiben zu können: „Die Rechts“ bewegten. Das zeige u.a. das raufhin Verteidigungsministerin von der
Soldaten merken: Es bewegt sich was, Urteil des Bundesverfassungsgerichts Leyen (CDU) gegenüber der Funke-Me-
beim Personal, bei der Modernisierung vom 21. Oktober 2014, in dem unmiss- diengruppe, verabschiede sie sich von der
des Materials und auch bei den Finan- verständlich festgestellt werde, dass für eingeleiteten Modernisierung der Bun-
zen.“ Sie sei „sehr gerne“ Verteidigungs- die Genehmigung von Rüstungsexporten deswehr und den Trendwenden für mehr
ministerin. Immer wenn sie nah bei der der Grundsatz der „exekutiven Eigen- Personal und Material. Die SPD „zerdep-
Truppe sei, wisse sie, warum sie das tue: verantwortung der Bundesregierung“ pere“ damit „blindlings das Vertrauen der
„Es gibt immer wieder schöne Momente gelte. Auch das Konsultationsverfahren Soldaten, genauso wie das befreundeter
im Gespräch mit Soldaten ... Das trägt des Bundeswirtschaftsministeriums (BM- Nationen.“
stärker als alle Probleme, die der Alltag Wi) zur „Zukunft der Rüstungskontrol- Ein anderes Minenfeld der deutschen
mit sich bringt.“ Rückblickend räumte sie le“ habe ergeben, dass die gesetzlichen Sicherheitspolitik konnte unterdessen
aber ein, dass man bei „emotionalen und Rahmenbedingungen für eine wirksame geräumt werden. Auf Vermittlung der
sozialen Themen in der internen Kommu- Rüstungsexportkontrolle keiner Neurege- NATO kann eine Delegation des Bun-
nikation viel besser werden“ müsse. Mit lung bedürften. Seinen Abschlussbericht destagsverteidigungsausschusses nun
der Agenda Rüstung hätte sie früher be- will das BMWi allerdings erst nach der doch am 8. September das Bundeswehr-
gonnen, wenn es von Anfang an einen Bundestagswahl veröffenlichen – recht- Kontingent auf dem türkischen NATO-
besseren Überblick gegeben hätte, wie zeitig zu den Koalitionsverhandlungen? Stützpunkt Konya besuchen – allerdings
ausgedünnt das Material der Bundes- Diese dürften im Falle einer erneuten Re- nur als Teil einer größeren NATO-Dele-
wehr sei. Auch die mangelnde Digitali- gierungsbeteiligung der SPD auch Klar- gation. Die ursprünglich für den 17. Juli
sierung der Bundeswehr sei ihr anfangs heit darüber bringen, wie ernst es die So- geplante Reise der deutschen Parlamen-
nicht bewusst gewesen. zialdemokraten mit ihrer Absage an den tarier zu den Bundeswehrsoldaten, die
Stabwechsel beim Bundesverband der NATO-Beschluss meinen, die nationalen an Bord der von Konya aus operierenden
Deutschen Sicherheits- und Verteidi- Verteidigungsausgaben bis 2024 auf AWACS-Maschinen der NATO eingesetzt
gungsindustrie (BDSV): Am 1. August zwei Prozent des jeweiligen Bruttosozial- werden, war von der türkischen Regie-
übernahm Dr. Hans Christoph Atzpo- produkts anzuheben. Der Vereinbarung rung unter Verweis auf die derzeit bela-
dien, bisher Aufsichtsratsvorsitzender hatte auf den NATO-Gipfeltreffen von steten deutsch-türkischen Beziehungen
von thyssenkrupp Marine Systems, den Wales (2014) und Warschau (2016) auch verschoben worden.

30 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


100 Jahre Verteidigungs- und Sicherheitselektronik unter einem Dach.

www.hensoldt.net
 SICHERHEIT & P O LITI K

Neue Sahel-Eingreiftruppe
Regionalorganisation G5 wird von der EU unterstützt
Martin Pabst

Im Sahelraum konnten Dschihadismus und Separatismus zwar eingedämmt, aber noch nicht ausgeschaltet
werden. Insbesondere in Nordmali kommt es zu gewaltsamen Zwischenfällen. Die im Juli 2017 beschlossene
G5-Eingreiftruppe soll die internationalen und französischen Kräfte entlasten und die regionale Sicherheits-
kooperation professionalisieren.

I m Februar 2014 gründeten die Staats-


chefs von Burkina Faso, Mali, Maureta-
nien, Niger und Tschad eine neue Regi-
onalorganisation mit dem Namen „G5 du
Sahel“ unter Führung des mauretanischen
Bestehende militärische und
zivile Missionen
In dem fünf Millionen Quadratkilometer
großen Sahelraum wirkt bereits seit dem
den Süden Malis und die Nachbarländer
aus. Auch hat die Zahl der Angriffe auf ma-
lische Soldaten und Blauhelme in jüngster
Zeit deutlich zugenommen. Die MINUSMA
musste in vier Jahren bereits 128 Tote be-
Staatspräsidenten Mohamed Ould Abdel 1. August 2014 die mit Kampfflugzeugen klagen. Fast täglich werden inzwischen
Aziz. Das permanente Sekretariat der Or- und Hubschraubern ausgestattete franzö- Vorfälle gemeldet.
ganisation nahm seinen Sitz in Nouak- sische Opération Barkhane (Sicheldüne) mit Die EU unterstützt die Stabilisierung des
chott (Mauretanien). Die G5 du Sahel Hauptquartier in N’dschamena (Tschad). Sahelraums mit bereits drei Missionen. Die
will den bestehenden Regionalorganisa- Vorläufer waren die französischen Ope- im Februar 2013 beschlossene militärische
tionen wie Westafrikanische Wirtschafts- rationen Serval in Mali und Épervier im Ausbildungsmission European Union Trai-
gemeinschaft (ECOWAS) und Comité in- Tschad. Paris stellt über 3.000 Mann zur ning Mission Mali (EUTM Mali, Gesamt-
ter-États de lutte contre la sécheresse au
(Foto: Armée de Terre)

Sahel (CILSS) keine Konkurrenz machen,


sondern lediglich die Koordination in
bestimmten Feldern verbessern: Armuts-
bekämpfung, Infrastrukturausbau, Land-
wirtschaft und nicht zuletzt Sicherheit.
Anfang Juli 2017 wurde auf einem
G5-Gipfel in Bamako unter Anwesen-
heit des französischen Staatspräsiden-
ten Emmanuel Macron die Aufstellung
einer gemeinsamen G5-Eingreiftruppe
beschlossen. Vorher war sie am 13. Ap-
ril vom Friedens- und Sicherheitsrat der
Afrikanischen Union gebilligt worden.
Folgende Aufgaben zählen zum Mandat
der G5 Task Force:
• Bekämpfung von Terrorismus und Dro-
genschmuggel,
• Unterstützung der Wiederherstellung Seit August 2014 läuft die französische Opération Barkhane mit dem
staatlicher Autorität und der Rückkehr Hauptquartier im Tschad.
von Flüchtlingen und intern Vertriebe-
nen, Unterstützung der Aufstandsbekämpfung. stärke ca. 550 Mann) bildet malische Streit-
• Erleichterung humanitärer Operatio- Das Operationsgebiet umfasst die franko- kräfte aus und berät das malische Verteidi-
nen und der Hilfeleistung an bedürf- phonen G5-Staaten Burkina Faso, Tschad, gungsministerium und die Führungsstäbe.
tige Personen, Mali, Mauretanien und Niger. Bislang wurden rund 8.000 malische Sol-
• Unterstützung der Umsetzung der Ent- Im Konfliktschwerpunkt Nordmali ist seit daten in Lehrgängen ausgebildet, was ca.
wicklungsstrategien im G5-Raum. April 2013 außerdem die robuste Mission 60 Prozent der Landstreitkräfte entspricht.
multidimensionnelle intégrée des Nations Darin enthalten sind acht Gefechtsverbän-
Au to r Unies pour la stabilisation au Mali (MI- de mit rund 4.900 malischen Soldaten so-
NUSMA) mit 11.068 Soldaten, 36 Militär- wie Wiederholungsausbildungen für rund
Dr. Martin Pabst leitet das Büro beobachtern, 1.711 Polizisten, 1.342 zivilen 2.200 malische Soldaten. Das Missions-
Forschung & Politikberatung in Mitarbeitern und 164 UN-Freiwilligen tätig hauptquartier befindet sich in der Haupt-
München. (Stand 30.6.2017). Von hier breiten sich stadt Bamako, hinzu kommt das Koulikoro
Terror- und Gewaltakte immer häufiger auf Training Centre (KTC). Neueste Initiativen

32 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

erstreckten sich auf die dezentrale Aus- chen Einsatzbereitschaft im Herbst 2017, zu UN-Entwicklungshilfeprogrammen für
bildung in den malischen Militärregionen inzwischen wird der realistischere Termin das Budgetjahr Juli 2017 bis Juni 2018 zu
Segou und Kati sowie gemeinsame Aus- Frühjahr 2018 genannt. Zu den vorberei- kürzen. Als Folge müssen die UNO-Mittel
bildungen von Soldaten der G5-Staaten in tenden Maßnahmen gehörten gemeinsa- für Peacekeeping von 7,9 auf 7,3 Milliarden
Mali. Eine künftige wichtige Aufgabe wird me Operationen in Grenzgebieten von Sol- US-Dollar vermindert werden. Die Mission
es sein, den Aufbau der G5-Eingreiftruppe daten aus Frankreich, Burkina Faso, Niger des Nations Unies pour la stabilisation en
zu unterstützen. und Mali. Sie dienten dazu, die Koordinati- Haïti (MINUSTAH, Gesamtpersonal 5.063)
Die zivilen Kapazitätsaufbaumissionen der on und die Interoperabilität zu verbessern. wird ganz eingestellt werden, die beiden
Europäischen Union EUCAP Sahel Mali

(Grafik: mawibo media)


(Beginn 15.4.2014, Personalstärke ca. 80)
und EUCAP Sahel Niger (Beginn 8.8.2012,
Personalstärke ca. 180) leisten durch Aus-
bildung und Beratung von Polizei, Natio-
nalgarde und Gendarmerie einen Beitrag
zur Stärkung der inneren Sicherheit. Ziel
ist es, die Bekämpfung der Organisierten
Kriminalität und des Terrorismus zu profes-
sionalisieren.
Auch die Afrikanische Union (AU) hat im
August 2013 eine zivile Unterstützungs-
mission entsandt, die Mission de l’Union
africaine pour le Mali et le Sahel (MISAHEL).
Sie soll den politischen Transitionsprozess in Das Operationsgebiet umfasst die frankophonen G5-Staaten Burkina
Mali unterstützen, die Beachtung der Men- Faso, Tschad, Mali, Mauretanien und Niger.
schenrechte propagieren und fördern sowie
AU-Initiativen zur Stärkung der regionalen Unklar ist noch, inwieweit Führung und größten und kostspieligsten UN-Missionen
Sicherheit und der Entwicklung des Sahel- Steuerung integriert sein werden und ob United Nations Hybrid Operation in Dar-
raums koordinieren. Sie zählt allerdings nur Bataillone von Nachbarländern bei der Ver- fur (UNAMID, Gesamtpersonal 19.797)
ein halbes Dutzend Mitarbeiter und kann folgung von Dschihadisten und Kriminellen und Mission de l‘Organisation des Nations
damit nur begrenzte Aktivitäten entfalten. Grenzen überschreiten werden dürfen. unies pour la stabilisation en République
démocratique du Congo (MONUSCO, Ge-
Struktur der G5-Eingreiftruppe Großzügige EU-Finanzierung samtpersonal 22.199) sollen deutlich ver-
kleinert werden.
Die G5-Eingreiftruppe wird aus 5.000 Sol- Die G5-Staaten steuern jeweils zehn Milli- Hinzu kommt, dass die USA und Großbri-
daten und Polizisten bestehen. Sie setzt onen US-Dollar bei, die EU sagte 50 Millio- tannien skeptisch auf die von Frankreich
sich aus bereits vorhandenen Soldaten nen US-Dollar für Infrastruktur, Ausrüstung angestoßene Initiative ausschließlich frank-
der teilnehmenden Länder zusammen, die und Ausbildung zu. Dies ist ein wesentli- ophoner G5-Staaten blicken. Die USA und
unter ein gemeinsames Oberkommando cher Fortschritt gegenüber früher; bei der Großbritannien befürchten auch, dass die
gestellt werden. Das Hauptquartier für die AMISOM erklärte sich die EU nur bereit, G5-Eingreiftruppe wie in anderen Fällen
Aufstellung wird in Bamako (Mali), später Sold zu finanzieren. Lediglich eine Finan- wegen fehlender Durchhaltefähigkeit spä-
näher im Operationsraum in Mopti sein. zierung von Waffen ist für die EU weiter- ter von einer UN-Mission übernommen
Drei Führungshauptquartiere werden im hin aus grundsätzlichen Erwägungen nicht werden muss.
westlichen, zentralen und östlichen Ope- möglich. Zusätzliche Unterstützung in Hö- Offen ist, wie die Regionalmacht Algerien
rationsgebiet errichtet werden. Zum Ober- he von acht Millionen US-Dollar kommt auf das Vorhaben reagieren wird. Dass das
befehlshaber wurde der malische General von Frankreich, das sich eine Entlastung nordafrikanische Schlüsselland nicht ein-
Didier Dacko ernannt. Das Operationskon- seiner Mission Barkhane verspricht. Frank- bezogen ist, könnte die Schlagkraft der
zept wurde von der AU gebilligt. Ihre sie- reich wird außerdem bis Ende des Jahres G5-Eingreiftruppe schmälern.
ben „Bataillone“ in Stärke von allerdings 70 Fahrzeuge sowie Kommunikationsaus- Zurückhaltend positioniert sich der Teilneh-
nur etwa 100 Mann werden in einer Tiefe rüstung liefern. merstaat Tschad, der mit seinem kampf-
von ca. 50 bis 100 km entlang der Lan- Damit sind bisher aber nur ein Viertel der kräftigen Militär unverzichtbar für das Vor-
desgrenzen stationiert werden, drei im geschätzten Kosten von 432 Millionen haben ist. Seine Soldaten sind bereits in der
Westen und je zwei in der Mitte und im Euro gedeckt. Frankreich schlug in seinem MINUSMA und in der gegen Boko Haram
Osten. Ein besonderes Augenmerk soll Resolutionsentwurf eine zusätzliche Finan- operierenden west-/zentralafrikanischen
auf die bergige Region Liptako-Gourma zierung durch den UN-Sicherheitsrat vor. Multinational Joint Task Force (MNJTF) ge-
im Grenzgebiet von Mali, Niger und Burki- Dieser begrüßte lediglich in seiner Resolu- bunden. Der MNJTF sind bis zu 10.000 Sol-
na Faso gelegt werden, die immer wieder tion 2364 vom 29. Juni 2017 die G5-Ein- daten aus Benin, Kamerun, Niger, Nigeria
Schauplatz von bewaffneten Zwischenfäl- greiftruppe, es erfolgte keine ausdrückliche und Tschad unterstellt, ihr Hauptquartier
len war. Als kampfkräftigste Armee in der Gutheißung (Approval). Finanzmittel wur- befindet sich in N’dschamena (Tschad). Die
Region gilt die tschadische. Die malischen den keine zugesagt, hierfür sollen die G5 tschadische Regierung drohte, 2018 ihre
Streitkräfte werden seit 2013 durch die und externe Geber sorgen, denn die USA Kräfte von der G5-Eingreiftruppe abzuzie-
EU-Ausbildungsmission EUTM Mali ge- wollen das teure UN-Peacekeeping ein- hen, sollte bis dahin die Finanzierung nicht
schult. Auch die französische Mission Bark- schränken. So kündigte die Regierung von gesichert sein.
hane nimmt Ausbildungsaufgaben wahr. US-Präsident Donald Trump am 23. Mai an, Die Europäer versprechen sich von der
Zunächst sprach man von einer anfängli- ihre Beiträge zum UN-Peacekeeping und G5-Eingreiftruppe auch eine Reduzierung

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 33


 SICHERHEIT & P O LITI K

irregulärer Migration. Vor allem Niger ist ein


Durchgangsland von Westafrika nach Liby-
en. Kritiker bezweifeln freilich den Wert ei-
ner vorwiegend militärischen Strategie und
legen den Wert auf Ursachenbekämpfung.

(Foto: Mali Gov.)


Sie prangern das massive Legitimitätsdefizit
der Regierungen infolge verbreiteter Kor-
ruption, des Zusammenbruchs staatlicher
Dienstleistungen, zunehmender Unsicher-
heit und Verteilungskämpfen zwischen Die Staatschefs der G5-Staaten mit dem französischen Staatspräsiden-
Klans und Stämmen um knappe Ressour- ten Emmanuel Macron
cen an. Das Fehlen einer zivilen Komponen-
te bei der G5-Eingreiftruppe wird daher als Teil schon jahrelang verschleppte Geiseln Mai ein Kommandounternehmen gegen
struktureller Mangel bewertet. aus westlichen Staaten zu sehen sind. An- einen Kommunikationsturm und einen ma-
geprangert wurde die französische Einmi- lischen Armeestützpunkt in der Stadt Gao.
Auch Dschihadisten bündeln schung in die Region; die malische Regie- Sieben malische Soldaten wurden getötet,
ihre Kräfte rung wurde systematischer Verbrechen 16 verwundet sowie 17 gefangen genom-
und Korruption beschuldigt. men. Am 9. Juni wurden drei Blauhelme in
Auf die Bemühungen der Sahelstaaten und Seit ihrer Gründung unternahm die JNIM Kidal bei einem JNIM-Mörserangriff getö-
ihrer Unterstützer zur Verstärkung ihrer vorwiegend in Nordmali mehr als ein Dut- tet, acht weitere verwundet.
Kräfte reagierten ihre Gegner, indem sie zend Anschläge. So tötete sie am 6. März Auch vor einem Angriff nahe der süd-
ihre Kräfte bündeln. Im März 2017 schlos- bei einem Angriff auf ein Militärlager in malischen Hauptstadt Bamako schreckte
sen sich der Sahara-Zweig der al-Qaida im Boulikessi nahe der Grenze zu Burkina die JNIM nicht zurück: Dschihadisten mit
Islamischen Maghreb (AQIM) unter Leitung Faso elf malische Soldaten. Am 8. April Maschinengewehren und Sprengsätzen
von Yahya Abu Hammam, die von Mokhtar griffen Kämpfer der JNIM und des al-Qai- stürmten am 18. Juni das von ausländi-
Belmokhtar und Hassan Al Ansari geführte da-Zweigs in Burkina Faso Ansar ul Islam schen Touristen frequentierte Luxuscamp
Organisation al-Mourabitoun, die von dem eine französische Basis in Douna (Nordmali) in Kangaba. Die von Soldaten der franzö-
malischen Ex-Diplomaten und Tuaregfüh- ebenfalls nahe der Grenze zu Burkina Faso sischen Mission Barkhane und Blauhelmen
rer Iyad Ag Ghaly geleitete Ansar Dine und an und töteten einen französischen Solda- der MINUSMA unterstützten Sicherheits-
ihr zentralmalischen Ableger Katibat Maci- ten, zwei weitere wurden verwundet. Am kräfte konnten den Überfall schließlich
na unter Hamadou Kouffa zu dem Bünd- 17. April eroberten JNIM-Kämpfer vorüber- beenden und 32 Geiseln befreien. Fünf
nis „Gruppe zur Unterstützung des Islams gehend sogar einen malischen Stützpunkt Menschen wurden getötet, darunter drei
und der Muslime“ (Jama’at Nusrat al-Is- in Gourma-Rharous und töteten vier Solda- ausländische Zivilisten. Vier Angreifer wur-
lam wal-Muslimin, JNIM) zusammen. Die ten. Zahlreiche Fahrzeuge und große Men- den erschossen, vier weitere festgenom-
JNIM erklärte ihre Loyalität gegenüber der gen Munition wurden erbeutet. Auch die men, einer konnte entkommen.
al-Qaida und den afghanischen Taliban. MINUSMA wird nicht verschont: Am 3. Mai Angesichts der sich verschlechternden Si-
Algerische Versuche, auf die Ansar Dine attackierte die JNIM einen Blauhelmstütz- cherheitslage in Mali wird die neu aufge-
Einfluss zu nehmen und sie zu mäßigen, punkt in Timbuktu mit Mörsern, tötete ei- stellte G5-Eingreiftruppe dringend benö-
sind damit gescheitert; ihrem Führer Iyad nen liberianischen Blauhelm und verwun- tigt werden. Doch nur, wenn die struktu-
Ag Ghaly fiel sogar die Leitung der JNIM zu. dete mindestens neun Friedenssoldaten. rellen Defizite in den Sahelstaaten beseitigt
Vor dem G5-Gipfel in Bamako veröffentlich- Am 15. Mai wurde dieser MINUSMA-Stütz- sind, wird die Unterstützung für radikale
te die JNIM ein Video, in dem sechs zum punkt erneut angegriffen. Es folgte am 7. und kriminelle Gruppen zurückgehen. L

Europäische Sicherheit & Technik


jetzt auch als E-Paper!
Europäische Sicherheit & Technik ist für Tablet-PC und Smartphone
auch als E-paper im ikiosk der Axel Springer AG erhältlich!
1. iKiosk App installieren 2. Europäische Sicherheit & Technik
(kostenlos im App Store von im iKiosk auswählen che
Apple bzw. im Google Play Store) und erwerben! E u ro p ä isr h e it
S ic h e
ES&T

6,99 Euro
&Te c h n ik
Einzelausgabe: N
2 Ausgaben) 64
,99 Euro BESTELLE
Abonnement (1
MITTLER REPORT VERLAG GMBH Baunscheidtstraße 11 · 53113 Bonn
Fax: 0228 / 3500871 · info@mittler-report.de · www.mittler-report.de

34 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

„Wir müssen wachsam sein“


(Foto: CDU)

Interview mit Patrick Sensburg MdB (CDU),


Vorsitzender des NSA-Untersuchungsausschusses
des Deutschen Bundestages

ES&T: Der NSA-Untersuchungsausschuss Tage. Das wusste die Opposition auch. auf Zeit spielen, weil sie gerne in den Sep-
endete mit einem Eklat. Es verwundert, Sie hat ihr Sondervotum der Presse mit tember gekommen wäre. Aber da ist kei-
dass ein Ausschuss, in dem so intensiv und geschwärzten Zeilen vorgestellt, haben ne Sitzungswoche, das sind anderthalb
lange recherchiert wurde, nicht zu einem aber von mir erwartet, dass ich dem Ab- Tage, wo der Haushalt eingebracht wird.
gemeinsamen Votum kommt. Was hat schlussbericht ohne geschwärzte Zeile Ich hätte mir das auch anders gewünscht,
es mit dem Sondervotum und den ge- abschließe. Das ist irgendwo schräg. weil wir dreieinhalb Jahre eigentlich gut
schwärzten Stellen auf sich? zusammengearbeitet hatten.
Sensburg: Es ist durchaus normal, dass ES&T: Dann verweigerten die Oppositi-
in Untersuchungsausschüssen die Min- onsobleute die Unterschrift. Warum? ES&T: Gibt es tatsächlich solche Unter-
derheit ein eigenes Votum abgibt. Nicht, Sensburg: Als ich dann sagte, das kann schiede in der Auffassung darüber, was
dass dabei alles im Konsens ist, aber es ist ich nicht, weil ich noch das rechtliche die angeblichen oder tatsächlichen Defi-
genauso richtig, dass der Gesamtbericht Gehör einholen muss, haben sie gesagt, zite im Kanzleramt angeht?
mit Bewertung der Koalition und mit dem dann unterschreiben sie nicht. Das hätte Sensburg: Richtig, man sieht die Frage
Minderheitenvotum der Opposition ge- dazu geführt, dass ich den Abschluss- der Verantwortung unterschiedlich. Die
meinsam beschlossen wird. Mit diesem bericht nicht dem Parlamentssekretariat Opposition sagt, für das, was geschehen
gemeinsamen Beschluss wird ja nicht der hätte zuleiten können und damit dem ist, ist das Kanzleramt verantwortlich.
Inhalt dokumentiert oder bestätigt oder Deutschen Bundestag, und wir hätten Die Koalition sagt Nein, denn das Kanz-
noch für gut befunden, sondern es wird dann auch keine Debatte gehabt und leramt wusste es nicht, ja nicht einmal
nur der Abschluss des Untersuchungs- wären nicht fertig geworden. Wenn sie der BND-Präsident wusste es. Da ist im
ausschusses dokumentiert, sodass der die Unterschrift verweigern, gibt es nur Grunde auf der Unterabteilung TA (Tech-
Gesamtbericht in das Plenum geleitet eine Möglichkeit: die Berichterstatter, die nische Aufklärung) gemauert worden.
werden kann. Das ist typisch für jeden verweigern, abzuberufen, und dann un- Das ist ein BND-internes Versäumnis und
Ausschuss. Am Ende unterschreiben alle terschrieben die übrigen. Das ist auch im nicht das des Kanzleramts. Das wird un-
Berichterstatter. Dass das jetzt so nicht Kreis der parlamentarischen Geschäfts- terschiedlich bewertet.
stattgefunden hat, das lag aus meiner führer so debattiert worden, da hat man
Sicht daran, dass die Opposition ihr von die Opposition auch noch einmal zum ES&T: Berühmt geworden ist der Mer-
Anfang an angekündigtes Sondervotum Einlenken zu bewegen versucht, und kel-Ausspruch, Ausspähung unter Freun-
am Dienstag der vorletzten Sitzungswo- auch im Ältestenrat. Wir hatten dann die den, das geht gar nicht. Wie sich zeigte,
che abgegeben hat. Das ist ein Problem, letzte Sitzungswoche und bis zum Frei- hat es eine solche Ausspähung auf bei-
weil am Mittwoch der darauffolgenden tag, das war wirklich die letzte Frist, wo den, auf allen Seiten gegeben. Lässt sich
Woche schon debattiert werden sollte. man etwas hätte machen können, habe sagen – es gibt jetzt das BND-Gesetz als
Da gibt es aber Fristen, und eine ist das ich gesagt, ich will nicht ohne fertigen ein Ergebnis der Ausschussarbeit – dass
sogenannte rechtliche Gehör für Zeu- Bericht dastehen nach dreieinhalb Jahren das nun zumindest von  deutscher Seite
gen, die im Untersuchungsausschuss und wenn die nicht unterschreiben. Das abgestellt ist?
ausgesagt haben und dann irgendwo war dann die Konsequenz und dann ist Sensburg: Die Aussage der Kanzlerin
in dem Abschlussbericht erwähnt wer- auch das gesamte Sondervotum beige- auch im Untersuchungsausschuss war
den, haben die Möglichkeit zu sagen, fügt worden. sehr klar. Ich gehe davon aus, dass auch
alles richtig wiedergegeben oder nicht. das Auftragsprofil der Bundesregierung,
Dies dauert 14 Tage. Deswegen habe ES&T: Was sollte das Ihrer Meinung das sie dem BND gibt, klar ist, und ich
ich gesagt, solange diese Stellen noch nach? gehe davon aus, dass die Weisungen
nicht freigegeben sind, kann ich sie nicht Sensburg: Das war ein Sturm im Wasser- intern in Zukunft klar sind. Es ist künf-
öffentlich dem Abschlussbericht anhän- glas. Der eine oder andere hatte da die tig wieder Sache des Parlamentarischen
gen. Das kommt aber nach Ablauf der 14 Theorie, die Opposition möchte einfach Kontrollgremiums, das zu überwachen,

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 35


 SICHERHEIT & P O LITI K

und dafür haben wir nach dem neuen man also nicht nur die Länder in den Blick meint war, dass die NSA zusammen mit
Gesetz den Parlamentarischen Kontroll- nimmt, die typischerweise im Verfassungs- dem BND in Deutschland die Deutschen
dienst eingerichtet. schutzbericht stehen, sondern eben auch abhört. Vielmehr handelte es sich um
Partner, wie wir sie immer genannt haben. zwei Erfassungsköpfe in Afghanistan, die
ES&T: Es nutzen die schönsten Struktu- tatsächlich afghanische Kommunikation
ren nichts, wenn das Personal fehlt. Es ES&T: Kann man sagen, dass nun tatsäch- abhörten, auch im Umfang von 500 Milli-
gab Kritik an der personellen Ausstat- lich all diese heimlichen Tests und Versuche onen Daten. Diese dienten aber der Force
tung des Kanzleramts zur Überwachung mit speziellen Programmen und Selektoren Protection in Afghanistan, also dem Schutz
der Geheimdienste. Das betraf auch das (Suchbegriffe), die der BND allein oder mit der Truppen am Hindukusch.
Parlamentarische Kontrollgremium. Wird Partnern wie der NSA unternommen hat,  
personell jetzt aufgestockt, um diese Kon- offengelegt wurden und bekannt sind? ES&T: Wir können davon ausgehen, die
trolle nun auch entsprechend ausüben zu Oder liegt da noch etwas in der Schublade? deutschen Bürger werden von der NSA
können? Sensburg: Nur im Rahmen dessen, worin nicht im befürchteten Ausmaß abgehört
Sensburg: Es bleibt die Frage, ob diese auch der Untersuchungsauftrag lag. Wir und werden es auch künftig nicht.
exekutive Kontrolle dann funktioniert. Wir haben ja nur die Five-Eyes-Staaten (exklu- Sensburg: Die NSA darf das nicht, auch
haben ja nur die parlamentarische Kontrol- siver Geheimdienstverbund aus den USA, der BND darf es intern nicht. Das heißt
le im Blick. Wir haben unser Gremium, das Großbritannien, Kanada, Australien und nicht, dass wir darauf vertrauen können,
Parlamentarische Kontrollgremium erwei- Neuseeland) betrachtet. Von daher haben dass ausländische Dienste uns nicht abhö-
tert, mehr Personal und neue Funktionen wir auch nur einen Ausschnitt betrachtet, ren. Wir müssen wachsam sein, weil wir
der aufgrund der Veröf- davon ausgehen müssen. Aber der BND
(Foto: Archiv ES&T)

fentlichungen von Ed- wird solches weder in einer Kooperation


ward Snowden aufgeru- ermöglichen noch wird die Bundesregie-
fen wurde, und nicht die rung das erlauben. Und nochmals: Deut-
gesamte Arbeit des Bun- sche Bürger dürfen nicht von anderen
desnachrichtendiens- Nachrichtendiensten abgehört werden.
tes. Dafür ist das PGKR
zuständig, und da sage ES&T: Der Ausschuss wollte Edward
ich natürlich: Vertrauen Snowden aussagen lassen, aber es kam
ist gut, aber Kontrolle ist nicht dazu. Warum und was schließen sie
besser. daraus in Bezug auf die Person Snowden
und seine Anliegen?
ES&T: Der Bundesnach- Sensburg: Ich sehe es differenziert. Ich
richtendienst machte hätte mir gewünscht, dass wir zualler-
im Zusammenhang mit erst einmal die Originaldokumente von
Snowden und der NSA- ihm erhalten hätten. Das wäre natürlich
Affäre vor allem Nega- besser gewesen als nur das, was Spiegel
tivschlagzeilen. Sehen sie online im Internet veröffentlicht hat. Das
den BND nach dieser Af- Zweite wäre natürlich eine Aussage. Es
Die Einfahrt zum NSA-Komplex färe psychisch oder phy- ist nie ganz konkret klar geworden, unter
sisch geschwächt? Ist also welchen Bedingungen er denn überhaupt
mit dem ständigen Bevollmächtigten, er- die Institution als solche angeschlagen, sind nach Deutschland kommen würde. Da
weiterte Kompetenzen, mehr Transparenz. die Mitarbeiter frustriert? stand immer, das müsse verhandelt wer-
Es gibt öffentliche Anhörungen der Präsi- Sensburg: Nein, ich glaube auch für die den, aber er sei ohne Vorbehalt bereit.
denten der Nachrichtendienste. Also da ist Mitarbeiter ist es wichtig, dass man das Ge- Sollte er denn nun am Flughafen Tegel
viel geschehen. Da muss man nun schauen, fühl hat, man handelt auf rechtlich klarer landen und dann wären wir mit ihm ins Ja-
wie sich das Kanzleramt und die Abteilung Grundlage, und die Bevölkerung und das kob-Kaiser-Haus gefahren und hätten ihn
6 aufstellen. Aber das ist natürlich Sache Parlament stehen hinter einem. Das hat vernommen? Wie wäre es weitergegan-
des Kanzleramtes. nicht immer geklappt im BND, und jetzt gen? Wäre er dann ins Hotel gefahren?
haben wir das richtiggezogen. Das gibt Was wünscht er sich. Wünscht er sich,
ES&T: Das BND-Gesetz ist ein Ergebnis dem BND jetzt erst einmal ein gutes Ge- dann in ein Zeugenschutzprogramm zu
des Untersuchungsausschusses. Welche fühl. Jetzt ist auch klar, was sie im Rahmen kommen? Dann gab es unterschiedliche
weiteren Ergebnisse und Schlussfolgerun- des Aufgabenprofils der Bundesregierung Formate, die wir diskutiert haben. Zum
gen sind aus der Ausschussarbeit gezogen machen sollen. Da ist jetzt wirklich viel ge- Beispiel, dass wir nach Moskau fahren,
worden? klärt worden. eine Videovernahme, wie er es schon mit
Sensburg: Zum einen eben, was bereits dem Europarat praktiziert hat. Das aber
getan wurde, also das BND-Gesetz, das ES&T: Die angeblich millionenfache Erfas- hat er abgelehnt. Von daher hat Snowden
PKGR-Gesetz (Parlamentarisches Kont- sung von Daten von Bundesbürgern durch nicht viel zur Aufklärung beigetragen. Das
rollgremium), die neue Struktur im Parla- BND, NSA oder andere Geheimdienste in nehme ich ihm nicht total übel, ich will
mentarischen Kontrollgremium, ein neuer Deutschland hatte für Aufsehen gesorgt. aber auch nicht behaupten, er wäre der
BND-Präsident, der sich sicherlich auch die Was ist da dran gewesen? Superaufklärer.
Abteilung TA vornehmen und anders ge- Sensburg: Also das geht einher mit den Das Interview führte Jürgen Rahmig,
stalten wird. Das sind wesentliche Aspekte. Folien von Snowden, und es ging tatsäch- Redakteur Politik/Nachrichten beim
Auch der 360-Grad-Blick ist eine wesentli- lich um 500 Millionen Daten. Es hat sich Reutlinger General-Anzeiger im Auf-
che Erkenntnis aus diesem Ausschuss. Dass aber herausgestellt, dass damit nicht ge- trag von ES&T.

36 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

Kontinuität und Stabilität in


unruhigen Zeiten nur mit den USA
51. Sicherheitspolitische Informationstagung der
Clausewitz-Gesellschaft
Werner Baach

K napp ein halbes Jahr nach dem


Amtsantritt des 45. US-Präsidenten
standen die durch Donald Trump
in der internationalen Sicherheitspolitik
ausgelösten Unsicherheiten im Mittel-
Stawitzki, über 200 Teilnehmer aus Poli-
tik, Militär und Gesellschaft.
Mit einer Analyse der geopolitischen Si-
cherheitslage steckte der Präsident der
Clausewitz-Gesellschaft den Rahmen für
bremste Dynamik der Entwicklungen im
Cyber- und Informationsraum bedroh-
ten die internationale Sicherheit. Hinzu
komme in Mitteleuropa die Migration
aus den Konfliktgebieten des Nahen und
punkt einer hochrangig besetzten Ta- die Tagung ab. Seit dem Amtsantritt von Mittleren Ostens sowie aus Afrika.Ange-
gung der Clausewitz-Gesellschaft e.V. Präsident Trump seien die Umfragewerte sichts dieser geostrategischen Probleme
Die gemeinsam mit der Führungsaka- zum Vertrauen in das deutsch-amerikani- müsse man nicht nur mehr europäische
demie der Bundeswehr durchgeführte sche Verhältnis dramatisch gesunken. Die Solidarität einfordern, sondern auch wei-
terhin den engen Schulterschluss mit den

(Fotos: Clausewitz-Gesellschaft)
USA wünschen. Präsident Trump habe
aber Unsicherheit im westlichen Bündnis
und im Verhältnis der USA zur Europäi-
schen Union ausgelöst. Der Direktor der
Bundesakademie für Sicherheitspolitik,
Dr. Karl-Heinz Kamp, habe jüngst sogar
festgestellt: „Als kraftvolle internationa-
le Führungsmacht fallen die USA mittel-
fristig aus.“ Und so stelle sich die Frage,
was vor dem Hintergrund der existieren-
den Krisen und Konflikte eine mögliche
Abkehr der USA von ihrer langjährigen
Sicherheitspolitik für Europa, die NATO,
die Europäische Union und nicht zuletzt
für Deutschland bedeuten würde.

Gemeinsame europäische
Begrüßung durch den Präsidenten … und den Kommandeur der Füh- Sicherheitspolitik alternativlos
der Clausewitz-Gesellschaft, Gene- rungsakademie der Bundeswehr,
ralleutnant a.D. Kurt Herrmann, ... Konteradmiral Carsten Stawitzki
Eindrucksvoll war schon der Einstieg in die
51. Sicherheitspolitische Informations- vertraute Sicherheitsarchitektur, die Eu- Thematik durch Vorträge des Journalisten
tagung behandelte ganz aktuell die ropa über 70 Jahre lang Frieden beschert Thilo Kößler zum Thema „Die USA – eine
Thematik „Die Rolle der USA in einer habe, sei infrage gestellt. Gleichzeitig ha- gespaltene Nation – Folgerungen für das
Welt im Wandel – hat die bisherige Si- be sich das globale sicherheitspolitische transatlantische Verhältnis“ und von Pro-
cherheitsordnung noch Zukunft?“. Zu Umfeld deutlich verschlechtert. An erster fessor Dr. Klaus Erich Scharioth, ehemaliger
der Veranstaltung am 14. und 15. Juli Stelle stehe Russlands völkerrechtswidri- Staatssekretär im Auswärtigen Amt und
2017 in Hamburg begrüßten der Präsi- ge Annexion der Krim, seine Unterstüt- deutscher Botschafter in Washington D.C.,
dent der Clausewitz-Gesellschaft, Gene- zung des verdeckten Kampfs in der Ostu- zum Thema „Außen- und Sicherheitspolitik
ralleutnant a.D. Kurt Herrmann, und der kraine, seine unverhohlene antiwestliche der USA unter Präsident Trump“.
Kommandeur der Führungsakademie Rhetorik sowie die De-facto-Aufkündi- Aus seiner unmittelbaren Beobachtung
der Bundeswehr, Konteradmiral Carsten gung der Pariser Friedensordnung und in Washington zeichnete Thilo Kößler,
seine gewaltbetonte Rolle im Bürger- Korrespondent des Deutschlandradios in
Au to r krieg in Syrien. Aber auch die Konflikte den USA und Kanada, das Bild eines Prä-
im Irak, zunehmend um Katar, im Jemen, sidenten und einer Administration, von
Oberst a.D. Werner Baach ist in
in Libyen und anderen Staaten Afrikas, denen aktuell viel Unsicherheit ausgehe.
der Clausewitz-Gesellschaft für die
die wuchernde Krake des internationa- Donald Trump gelte als unberechenbar
Pressearbeit verantwortlich.
len Terrorismus sowie der Organisierten und sprunghaft, er sei nicht wertegelei-
Kriminalität und nicht zuletzt die unge- tet, sondern interessenorientiert. In seiner

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 37


 SICHERHEIT & P O LITI K

Sicht bestehe die Welt aus Freunden und neuen globalen Gemengelage verliefen Dies könne weiteren Staaten, er nannte
Feinden, aus Siegen und Niederlagen, aus die Konfliktlinien nicht mehr zwischen Ost als Beispiele Saudi-Arabien und Ägypten,
denjenigen, die sich bedienen und de- und West, sondern zwischen liberalen und die Tür zu Atommächten öffnen. Auch sei
nen, die vergessen wurden. Das Persön- autokratischen Herrschaftsformen, zwi- nicht auszuschließen, dass eine Verschär-
lichkeitsbild Trumps sei durch extremen schen offenen und geschlossenen Gesell- fung des Sanktionsregimes gegen den
Hunger nach Anerkennung bestimmt. Er schaften, zwischen Werteorientierung und Iran einen Bruch der bestehenden Abkom-
wirke dabei wie getrieben und atemlos, interessengeleiteter Machtpolitik. Europa men durch die Gegenseite auslösen und
und sein Credo sei: Du oder ich, niemals: müsse sich formieren nicht gegen Trump das Bestreben des Iran, Nuklearmacht zu
Du und ich. In dieser Weltsicht gelte nicht und die USA, sondern für den Erhalt fun- werden, wieder verstärken könnte. In der
die Stärke des Rechts, sondern das Recht damentaler Werte und Prinzipien, die es zu Frage des Nuklear- und Raketenpotenzials
des Stärkeren. verteidigen gilt. Nordkoreas dürfe man für den Fall direkter
Im inneren Machtzirkel des Weißen Hauses Bedrohung der USA nicht unterschätzen,
habe Trump Vertreter ganz extremer Pole Werte sind nur gemeinsam zu dass in der amerikanischen Politik breite
um sich versammelt: Pragmatiker und Ken- verteidigen Übereinstimmung darüber bestehe, er-
ner der Materie auf der einen, ausgewiese- forderlichenfalls entschlossen zu handeln
ne Ideologen und Verfechter einer White Außen- und sicherheitspolitisch müsse – hoffentlich ohne den Einsatz von Atom-
Supremacy wie Steve Bannon auf der an- die Tatsache, dass Präsident Trump auf waffen.
deren Seite. Das führe ständig zu einem die Schwächung multilateraler Struktu- Für den Umgang mit der neuen US-Admi-
heftigen Machtkampf zwischen denen, die ren setze, beunruhigen, stellte Professor nistration hält Dr. Scharioth eine Doppel-
Amerika auch weiterhin in der Führungs- Dr. Scharioth in seinem Vortag einleitend strategie für erforderlich: Zum einen müsse
rolle der westlichen Staatengemeinschaft fest. Es bestehe die Gefahr, dass am Ende man versuchen, die (pragmatischen) Be-
sehen wollten und den Ideologen und Na-
tionalisten, ja weißen Rassisten um Bannon
andererseits, die multilaterale Strukturen
wie NATO (obsolet) und Europäische Uni-
on (zu stark) ablehnten und die Idee der
Auflösung der von den USA aufgebauten
multilateralen Weltordnung und die Visi-
on von der Rückbesinnung auf nationale
Größe und eine Renaissance des American
Dream verfolgten.
Die USA seien heute ein zerrissenes Land.
Zwei Lebenswelten hätten sich herausge-
bildet, die sich immer weiter auseinander
entwickelten. Trump sei nicht der Grund
für die Spaltung, sondern ihr Ausdruck
und Symptom. Seine Wahl sei wie ein
letztes Aufbäumen einer Gesellschaft, die
die alte Lebenswelt des (weißen) Amerika Thilo Kößler sprach zum Thema: Professor Dr. Klaus Erich Scharioth
untergehen sehe. „America first“ sei die „Die USA – eine gespaltene Nation referierte über die Außen- und
rückwärtsgewandte, antimodernistische – Folgerungen für das transatlan- Sicherheitspolitik der USA unter
Antwort auf eine Welt im Wandel. tische Verhältnis“. Präsident Trump.
Noch sei es zu früh zu beurteilen, ob
Trumps Präsidentschaft zum Nutzen und eines solchen Prozesses „America only!“ rater Trumps davon zu überzeugen, dass
im Interesse der Vereinigten Staaten sein stehen könnte. Trump habe nicht begrif- positive Beziehungen zu Europa, dass die
werde, stellte Thilo Kößler fest. Innenpo- fen, dass die großen Weltprobleme nur Verteidigung gemeinsamer Werte wie
litisch müsse sich zeigen, ob das System gemeinsam zu lösen seien. Er sehe auch Rechtsstaatlichkeit und Demokratie auch
von Checks und Balances stark genug nicht, dass die USA und Europa seit vie- in Zukunft im Kerninteresse der USA lägen.
sei, dem System Trump zu widerstehen len Jahrzehnten gemeinsame Grundwerte Europa müsse versuchen, die USA in die-
und das Prinzip der Gewaltenteilung (un- teilten, die gefährdet seien, wenn man sie sen gemeinsamen Wertekanon weiterhin
beschädigt) zu erhalten. Ermutigend sei, nicht gemeinsam verteidige. Insbesondere einzubinden. Zugleich warnte Dr. Schari-
dass die Gerichte bislang erstaunliche Wi- die NATO sei nicht nur für Europa, sondern oth davor, eine Stärkung europäischer Ak-
derstandskraft gezeigt hätten, und auch genauso für Amerika vital. Nur wenn die tivitäten ohne oder gar gegen die USA zu
die Medien seien mutig und stark. Der USA auch weiter zu ihrem europäischen suchen.
Kongress dagegen habe nach Einschät- Engagement stehen, werden sie auch eu-
zung vieler versagt. Außenpolitisch wer- ropäische Macht bleiben können. Aber Deutschland muss „mehr auf
de klar, dass sich Europa zu lange und zu ebenso gelte: „Europa und Deutschland den Tisch legen“
sehr auf die Führungsrolle der USA und müssen mehr in die Sicherheit investieren,
deren Bereitschaft, für die Sicherheit der in ihrem ureigensten Interesse.“ Die Feststellungen und Bewertungen der
Verbündeten einzustehen, verlassen habe. Besonders besorgt zeigte sich Dr. Scharioth beiden Vortragenden zogen sich wie ein
Die wichtigste Erkenntnis für Europa könne über Äußerungen des neuen Präsidenten roter Faden durch die nachfolgenden drei
nur heißen: „Zu einer gemeinsamen eu- zur Nuklearpolitik der USA. Er befürchtet Panel-Diskussionen. Immer wieder wurde
ropäischen Sicherheitspolitik gibt es keine einen radikalen Bruch mit der geltenden die gemeinsame Verteidigung westlicher
Alternative.“ In der sich abzeichnenden Doktrin der atomaren Nichtverbreitung. Werte beschworen und die Hoffnung aus-

38 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


SICHERHEIT & P O LITI K 

gesprochen, Präsident Trump werde doch Erlangen-Nürnberg, erfrischend enga- politik für Deutschland und die Bundes-
noch zu der Einsicht gelangen, dass Sicher- giert unter der Leitung des ehemaligen wehr“. PD Dr. habil. Markus Kaim, Senior
heitspolitik nur gemeinsam gestaltet wer- Präsidenten der Clausewitz-Gesellschaft, Fellow der Forschungsgruppe Sicherheits-
den könne. Es bestand aber auch Einigkeit Generalleutnant a.D. Dr. Klaus Olshausen. politik bei der Stiftung Wissenschaft und
darüber, dass Europa und dabei besonders Die Herausforderungen der Globalisierung Politik, Wolf-Christian Paes, MA, Bonn In-
Deutschland mehr in die Sicherheit inves- seien nur gemeinsam aufzufangen, stellte ternational Center for Conversion, Flottillen-
tieren müssten (Starke Schultern müssen Elmar Brok fest, der sehr engagiert für ei- admiral Jürgen Alfred Georg zur Mühlen,
mehr tragen). ne Vertiefung der EU auf sicherheitspoliti- Unterabteilungsleiter Sicherheitspolitische
Im ersten Themen-Panel „NATO – Quo schem Gebiet plädierte. Kein Nationalstaat Angelegenheiten im Bundesministerium
vadis mit den USA?“ analysierten und be- habe die Mittel, seine Interessen allein zu der Verteidigung, und Brigadegeneral
werteten MdB Dr. Johann Wadephul (CDU), vertreten. Er forderte mehr Synergieeffek- Dirk Heinrich Backen, ehemaliger Verteidi-
Professor James D. Bindenagel, Henry-Kis- te mit dem Ziel, den Beitrag der Europäer, gungsattaché an der Botschaft der Bundes-
singer-Professor for International Security komplementär zur NATO, zu verbessern. republik Deutschland in Washington D.C.,
and Governance an der Universität Bonn, Er kritisierte aber auch (zu hohe) Forderun- beleuchteten unter der Moderation von
und Dr. David Sirakov, Direktor der Atlan-
tischen Akademie Rheinland-Pfalz, unter
der Leitung von Dr. Martina Timmermann,
Vice President International Affairs, einen
umfänglichen Themenkomplex. Dabei wur-
de erneut betont, dass in Zukunft nur ein
klares Handeln der Europäer im Sinne ihrer
NATO-Verpflichtungen die unverzichtbare
Voraussetzung für jedes amerikanische En-
gagement unter einem Präsidenten Donald
Trump sein werde. In den USA werde sehr
aufmerksam registriert, wie wir Europäer
uns gegenüber den NATO-Verpflichtungen
positionieren, stellte MdB Dr. Wadephul
fest. Auch Deutschland habe die Heraus-
forderungen der Sicherheitspolitik vernach-
lässigt. Dazu habe auch eine defizitäre
öffentliche sicherheitspolitische Diskussion
beigetragen; sie müsse verstärkt und offen- V.l.n.r.: Brigadegeneral Dirk Heinrich Backen, Wolf-Christian Paes, MA,
siv und selbstbewusst geführt werden, da- Generalleutnant a.D. Friedrich-Wilhelm Ploeger, Flottillenadmiral
bei müsse die Bevölkerung mitgenommen Jürgen Alfred Georg zur Mühlen und PD Dr. habil. Markus Kaim
werden. Mit Blick auf die geostrategischen
Veränderungen stellte Professor Binde- gen der USA allein nach höheren Beiträgen Generalleutnant a.D. Friedrich-Wilhelm
nagel fest, dass die neue US-Administrati- für die militärische Verteidigung: Auch die Ploeger, dem ehemaligen Stellvertretenden
on in diesem Kontext eine Neujustierung nichtmilitärischen Sicherheitsaufwendun- Befehlshaber Allied Air Command Ram-
der Zusammenarbeit mit den Europäern in gen müssten in die Gesamtleistungen ein- stein, das komplexe Geflecht der Argumen-
der NATO suche. General a.D. Dr. h.c. Klaus gerechnet werden („Sicherheit drückt sich te nun vornehmlich mit Blick auf die erwei-
Naumann unterstützte in der späteren Plen- nicht nur in den Kosten für Panzer aus!“). terte deutsche Verantwortung und daraus
umsdiskussion diese Ansicht: Man stehe am Professor Dr. Fröhlich stimmte dem im erwachsende (größere) Verpflichtungen.
Anfang einer großen geostrategischen Aus- Grundsatz zu, ebenso Botschafterin Hrdá, Fazit: Wenn es gelinge, ein faires Miteinan-
einandersetzung zwischen den konkurrie- wies aber auf nicht wegzudiskutierende der, auch in den Handelsbeziehungen, zu
renden Systemen des Westens, Russlands Ungleichgewichte in den Belastungen zu erzielen, aber nur dann, werde das Funda-
und Chinas. In dieser Auseinandersetzung Ungunsten der USA hin, die beseitigt wer- ment der amerikanisch-europäischen und
seien alle Mittel der Politik gefordert. Auch den müssten. Schärfer, vor allem bezüglich deutsch-amerikanischen Zusammenarbeit
die NATO-Strategie müsse weiterentwickelt der nach seiner Auffassung unzureichen- weiter Bestand haben.
werden. Das gehe nur mit den USA, auch den deutschen Leistungen, äußerte sich Ein Spezial-Panel des Clausewitz-Netz-
wenn es derzeit schwierig sei, die US-Positi- Dr. Denison: Das Verhalten der Europäer werks für Strategische Studien zum The-
on unter Donald Trump zu erkennen. gegenüber den USA und untereinander sei ma „Rolle und Bedeutung der USA in der
In einem zweiten Panel zum Thema „Die egoistisch. Vor allem Deutschland sei eher kollektiven Cyber-Verteidigung“ vervoll-
Rolle der Europäer in NATO und EU und protektionistisch; es habe in der Vergan- ständigten die Informationstagung eben-
ihre künftigen Beziehungen zu den USA“ genheit mehr profitiert als zur gemeinsa- so wie der Vortrag des Kommandeurs der
diskutierten Elmar Brok, Mitglied der men Verteidigung beigetragen. Besonders FüAkBw, Konteradmiral Carsten Stawitzki,
EVP-Fraktion des Europäischen Parlaments, kritisierte er den großen Handelsüber- über die aktuelle Lage, herausfordern-
Botschafterin Edita Hrdá, Managing Di- schuss Deutschlands: Das „German Prob- de Aufträge und die geplanten weiteren
rector for the Americas im Europäischen lem“ schade allen. Kompromisse zu schlie- Entwicklungen der höchsten Bildungsein-
Auswärtigen Dienst, Dr. Andrew Blair De- ßen und Entgegenkommen zu zeigen seien richtung der Bundeswehr. Ein Gastvortrag
nison, Direktor Transatlantic Networks, und aus amerikanischer Sicht zwingend nötig. von Professor Dr. Sönke Neitzel, Universität
Professor Dr. Stefan Fröhlich, Lehrstuhlin- Den Schlusspunkt der Tagung setzte ein Potsdam, zum Thema „Anmerkungen zum
haber Internationale Politik am Institut für drittes Panel zum Thema „Konsequenzen Traditionsverständnis der Bundeswehr“
Politische Wissenschaften der Universität der aktuellen US-Außen- und Sicherheits- rundete die Informationstagung ab.  L

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 39


 B U N D E S WEH R & S TREITK R Ä F TE I NTER N ATI O N AL

Wir müssen einiges tun, um den Dienst


in der Marine attraktiver zu gestalten
Interview mit dem Inspekteur der Marine,
Vizeadmiral Andreas Krause

sich auf die Nachwuchsgewinnung und Per- an Bord folgt eine Phase zu Hause in dem
sonalbindung nicht unbedingt positiv aus. Stützpunkt, um in landgestützten Ausbil-
Wir müssen also einiges tun, um den dungsanlagen mit Simulationstechnik die
Dienst in der Marine attraktiver zu ge- Inübunghaltung zu betreiben und auch um
stalten – und zwar aus Sicht der Men- Urlaub zu nehmen. Die Schiffe selbst kön-
schen in der Marine und derer, die wir nen wir dank ihrer robusten Technik bis zu
erst noch für den Dienst in der Marine zwei Jahre im Einsatzgebiet halten, wenn
gewinnen wollen. die Politik dies wünscht. Außerdem ermög-
Für unsere Besatzungen wollen wir den licht der hohe Automationsgrad nahezu
Dienst planbarer machen und die Abwe- eine Halbierung der Besatzung verglichen
senheiten reduzieren. Mit der Indienststel- mit den Fregatten der Klasse 122. Das alles
lung der ersten Fregatte der Klasse 125, macht Seefahrt attraktiver und wird uns
der „Baden-Württemberg“, kommen wir bei der Personalbindung und -gewinnung
diesem Ziel einen gewaltigen Schritt näher. sehr helfen.
ES&T: Herr Admiral, beim Thema Personal
(Fotos: PIZ Marine)

hört man derzeit viel Widersprüchliches;


einerseits soll die Personallage bei der Bun-
deswehr nicht schlecht sein, andererseits
wird an vielen Stellen über zu wenig quali-
fizierten Nachwuchs geklagt. Wie steht es
in dieser Frage um die Marine insgesamt?
Krause: Sie haben völlig Recht, auch in der
Marine stellt sich die aktuelle Personallage
sehr ambivalent dar. Für den größeren Teil
unseres Personals gilt, dass die Personal-
gewinnung dank der gemeinsamen An-
strengungen sowohl der Nachwuchsge-
winnungsorganisation der Bundeswehr als
auch der Marine gut gelingt. Generell gilt:
Auf dem Arbeitsmarkt ausreichend vor-
handene Potenziale sind auch für die Mari-
ne leichter zu gewinnen als Berufsgruppen,
die auf dem Arbeitsmarkt sehr knapp sind.
Bei den sogenannten E-Berufen Elektro-
technik, Elektronik und elektronische Da-
tenverarbeitung gibt es also auch bei der
Marine offene Stellen. Darüber hinaus su-
chen wir auch händeringend Personal für
bestimmte Bereiche des Operationsdiens- Brückenpersonal auf dem Minenjagdboot „Herten“
tes sowie einige kleinere Spezialbereiche
wie Kampfschwimmer und Minentaucher. Schon heute sind die Männer und Frauen Außerdem setzen wir bei der Personalwer-
Erschwerend kommt hinzu, dass die von dieser neuen Schiffsklasse mit ihren in- bung auf innovative Ansätze. Sobald näm-
Marine besonders im Binnenland kaum novativen Konzepten begeistert. Doppelt lich die jungen Menschen unmittelbar mit
sichtbar ist. Und selbst an der Küste, wo so viele Besatzungen wie Schiffe werden unseren Besatzungen an Bord eines Schif-
vor allem unsere Stützpunkte beheimatet dafür sorgen, dass wir den Besatzungen fes oder Bootes ins Gespräch kommen,
sind, sieht man die Marine kaum, weil sagen können: „Heute lauft ihr aus und dann springt der Funke über. Dann begeis-
sie im Einsatz ist. Außerdem stellen die in vier Monaten seid ihr wieder zu Hau- tern sich auch junge Menschen, denen die
Seefahrt und das Leben an Bord mit lan- se“. Denn die Besatzungen werden im Seefahrt bislang fremd ist, für den Dienst in
gen Zeiten fern der Heimat ein völlig un- Vier-Monats-Rhythmus über acht Schiffe der Marine. Mit dem Truppenbesuchszen-
bekanntes Lebensumfeld dar. Das wirkt rotieren. Nach den vier Monaten Einsatz trum in Kiel, mit der Aktion „Marine Live!“

40 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


EIN DICKES PLUS – IN JEDER UMGEBUNG
Stark und beweglich, belastbar und von sprichwörtlicher Verlässlichkeit: Eigenschaften,
die unserer Partner von Marine, Küstenwache, Zoll, Wissenschaft und Seerettung von
uns erwarten – und die unsere Schiffe immer wieder beweisen; seit vielen Jahrzehnten,
überall auf der Welt und auch in ungewohnten Situationen.

www.abeking.com
Hat sich die Situation bei den Besonderhei-
ten der Marine, z. B. dem Wachdienst, wei-
ter entspannt?
Krause: Die Situation hat sich deutlich
entspannt. Im Heimathafen wurden die
Schiffe und Boote „freigezogen“ und
damit von der Wachaufgabe entlastet.
In der Folge werden die Besatzungen an
Land untergebracht. Damit auch für die
nicht Unterkunftspflichtigen bezahlbarer
Wohnraum bereitgestellt werden kann,
entstand das „Pilotprojekt Seemannsheim
WHV“. Unsere Schiffsbesatzungen halten
sich regelmäßig nur einige Monate im Jahr
im Heimatstandort auf, wenn man einmal
den Seedienst, Urlaub bzw. Überstun-
denabbau und die Lehrgänge abzieht. Der
Fregatte F125; Erprobungsfahrt der „Baden-Württemberg“ Zwang zum Anmieten einer Wohnung, die
über mehrere Monate pro Jahr aber gar
aber auch mit dem „Camp Marine“ im wicklung der Ausbildungskonzepte. Letzt- nicht genutzt wird, ist also weg. Das war
Rahmen der Kieler Woche machen wir die lich geht es darum, den Fachkräftemangel aus Fürsorgegründen auch geboten. Für
Marine erlebbar. Diese Konzepte genauso durch vorausschauende und attraktive unser Pilotprojekt wurde vor einem Jahr in
wie die Kampagne „Mach, was wirklich Personalentwicklung ein Stück weit zu Wilhelmshaven ein Gebäude der ehema-
zählt“ beginnen zu wirken. Unsere Mari- kompensieren. Das wirkt einerseits nach ligen Ebkeriege-Kaserne umgerüstet. Die
neschulen sind voll ausgelastet. außen und andererseits hilft es, unser Soldatinnen und Soldaten haben das Pilot-
Flankierend sind wir mit der maritimen In- Personal möglichst langfristig an uns zu projekt Seemannsheim gut angenommen.
dustrie ins Gespräch gekommen, um ers- binden. Die Personalstruktur überprüfen Es kommt jetzt darauf an, dieses Pilotpro-
te Ideen zum intelligenten Umgang mit wir dahingehend, ob wir nicht den Bedarf jekt fortzuentwickeln und tatsächlich ein
dem Fachkräftemangel zu entwickeln, dort reduzieren können, wo der Fachkräf- Seemannsheim zu verwirklichen. Dazu ist
die für die Industrie, die Marine und vor temangel besonders groß und der Wettbe- zunächst die Gesetzes- und Verordnungs-
allem für die jungen Leute gewinnbrin- werb auf dem Arbeitsmarkt infolgedessen lage anzupassen. Hier hoffe ich auf die
gend sind. Insgesamt bin ich also vorsich- besonders scharf ist. Gleichzeitig wollen Unterstützung des Ministeriums. Darüber
tig optimistisch. wir die Personalstruktur so stärken, dass hinaus hat sich die Situation auch in un-
vorhandene Personalpotenziale optimaler serem Kerngeschäft, der Seefahrt, weiter
ES&T: Sie sagten im letzten Jahr, dass Sie, ausgeschöpft werden. Zudem wollen wir entspannt. Eine „Mehrtägige Seefahrt“
um Ihren Bedarf zu decken, nicht nur auf die Ausbildung so modernisieren, dass wir dauert jetzt in der Vorschrift genauso lan-
die Personalgewinnung direkt vom Arbeits- künftig den jungen Menschen attraktive ge wie unsere Besatzungen sie tatsächlich
markt bauen, sondern auch auf Personalbin- Weiterbildungs- und Qualifizierungsange- erleben: Vom Auslaufen Heimathafen bis
dung und eine gezielte Personalentwicklung bote machen können. Einlaufen Heimathafen. Dies ist gut. Die
innerhalb der Marine setzen. Was dürfen wir hierbei entstehende Mehrarbeit muss nicht
darunter verstehen? ES&T: Auch bei der nächsten Frage möchte zwingend durch Freistellung vom Dienst
Krause: Wir setzen zusätzlich zur Perso- ich beim Personal bleiben und das Thema kompensiert werden, sondern kann im
nalwerbung auf die Optimierung unserer Bundeswehr-Attraktivitätsgesetz mit ver- Wesentlichen finanziell vergütet werden.
Personalstrukturen und auf die Weiterent- bindlicher Arbeitszeitregelung aufgreifen. Dies trägt erheblich dazu bei, dass die
B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL 

Marine ihre Seefahrtsvorhaben in nahezu Zusammenfassend lässt sich feststellen, für Ausrüstung, Informationstechnologie
unveränderter Form durchführen kann und dass die derzeit geltenden Arbeitszeitre- und Nutzung der Bundeswehr, bevor das
hat der Flotte mit Blick auf die Freistellungs- gelungen mit den Belangen der Marine Schiff noch dieses Jahr an die Marine über-
ansprüche der Besatzungen eine deutliche durchaus vereinbar sind. Dabei verkenne geben und in Dienst gestellt wird. Im Jahr
Entlastung gebracht. Auch das ist gut. Bei- ich nicht, dass z.B. bei der Arbeitszeiterfas- 2019 ist dann beabsichtigt, die Fregatte
„Baden-Württemberg“ in ihren ersten Ein-

(Foto: TKMS)
satz zu entsenden. Zuvor wird das Schiff
die Einsatzprüfung nach Indienststellung
durchlaufen, in der die einsatzwichtigen
Funktionen der Schiffsklasse unter einsatz-
nahen Bedingungen in Verantwortung der
Marine auf den Prüfstand gestellt werden.
Dabei werden dann auch die gemäß Bau-
vertrag bereits jetzt theoretisch nachge-
wiesenen und vor Ablieferung auch noch
praktisch nachzuweisenden Betriebsabläu-
fe zur Intensivnutzbarkeit unter operativen
Rahmenbedingungen verifiziert. Nach den
in der Bauphase unternommenen Anstren-
gungen und den Ergebnissen der bis dato
durchlaufenen Prüfabschnitte blickt die
Marine optimistisch auf die Übernahme in-
tensiv nutzbarer Fregatten der Klasse 125.
Taufe der F125 „Rheinland-Pfalz“
ES&T: Der Eilbeschaffung von fünf wei-
des zeigt, dass wir die maßgeblichen Vor- sung und bei der Berechnung des Zeitaus- teren Korvetten K130 steht nach der Ent-
schriften der Lebenswirklichkeit anpassen. gleichs ein hoher administrativer Aufwand scheidung des Kartellamts grundsätzlich
Das schafft Glaubwürdigkeit und Vertrauen zu leisten ist. Also, noch ist nicht alles gut, nichts mehr im Wege. Dennoch meine Fra-
und fördert die individuell empfundene At- aber wir arbeiten daran. ge an den Inspekteur der Marine: Was ist
traktivität. Nach wie vor gibt es aber Berei- die militärische Notwendigkeit, um ein so
che, die noch nicht zu meiner Zufriedenheit ES&T: Am 24. Mai 2017 wurde die Fregat- hastiges und bislang einmaliges Verfahren
geregelt sind. Dies betrifft insbesondere te „Rheinland-Pfalz“ getauft. Wie ist der in Angriff zu nehmen?
den Bereich „Search and Rescue“ (SAR) Stand in Sachen F125 heute? Hat die Indus- Krause: Schnelligkeit war deswegen ge-
über Nord- und Ostsee. Nach wie vor ist trie gehalten, was sie versprochen hat, ins- boten, weil die Marine aktuell gefordert ist
es schwierig, SAR und die damit notwendi- besondere, wenn wir die Intensivnutzung wie nie. Das geht zu Lasten des Personals
gen Bereitschaftsdienste der militärischen betrachten? und des Materials. Das geht eine Zeit lang.
Luftrettung mit den Vorgaben der Solda- Krause: Mit der Taufe der Fregatte „Rhein- Aber eben nicht langfristig.
tenarbeitszeitverordnung in Einklang zu land-Pfalz“ am 24. Mai 2017 in Hamburg Mit dem Beschluss des Deutschen Bundes-
bringen. Durch die im Grundbetrieb entste- hat nun auch die vierte und letzte Fregatte tages am 21. Juni 2017 steht nun auch fest,
henden erheblichen Freistellungsansprüche der bei der ARGE F125 beauftragten Klasse dass wir fünf weitere Korvetten erhalten.
ist ein Verdrängungseffekt zu Lasten des 125 ihren Namen erhalten. Das ist gut, weil es absehbar zur Entlastung
Flugbetriebs an Bord entstanden. In der Der nächste relevante Meilenstein ist die Ab- beitragen wird. Erstmals seit 25 Jahren
Folge können einzelne Aufgaben weder lieferung des Typschiffes, also der Fregatte wächst die Deutsche Marine wieder. Der
ausgebildet noch geleistet werden. „Baden-Württemberg“ an das Bundesamt dringende Bedarf der Deutschen Marine

PERFEKT AUSGERÜSTET
FÜR DIE AUFGABEN AN DEN BRENNPUNKTEN DER WELT.
Die Lürssen-Werft ist seit vielen Jahren ein zuverlässiger Partner
der Deutschen Marine. Mit unserer über 140-jährigen Erfahrung im
Bau von Schiffen entwickeln wir die Lösungen für heutige und zukünftige
Herausforderungen. So ist die Deutsche Marine immer bestens
ausgerüstet. Unsere ganze Erfahrung fließt auch in die Fertigung der
neuen Fregattenklasse F 125 ein.

Lürssen wünscht der Deutschen Marine viel Erfolg für die


umfangreichen Aufgaben.

Mehr Informationen unter:


+49 421 6604 344 oder www.luerssen-defence.com
 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

fordert. Alle Aufträge hat die Marine trotz


einer gleichzeitig kontinuierlichen Verklei-
nerung ihrer Flotte erfüllt. Jetzt sehen wir
allerdings deutlich, dass das Ende der Fah-
nenstange erreicht ist. Die Marine braucht
dringend die Trendwende Material. Und
die nun durch das Parlament gebilligte Be-
schaffung weiterer fünf Korvetten macht
diese Trendwende greifbar. Damit die Kor-
vetten tatsächlich und so schnell wie mög-
lich zur Entlastung beitragen können, ist es
von entscheidender Bedeutung, sie schnell
in die bestehende Flotte zu integrieren.
Deswegen wollen wir ein im Einsatz be-
währtes Waffensystem. Nur so können wir
die bestehende logistische Kette nutzen,
nur so können wir die für die Klasse K130
etablierten Ausbildungsgänge nutzen und
nur so ist die Austauschbarkeit des Perso-
nals zwischen Einheiten des ersten und des
Einlaufen der Korvette „Braunschweig“ zweiten Loses gewährleistet.

an den weiteren Korvetten ist aus zweierlei Deutschland hat dazu vor kurzem u.a. ei- ES&T: Die folgende Frage bezieht sich auf
Gründen unstrittig. Erstens balanciert die ne NATO-Forderung akzeptiert. Danach das Mehrzweckkampfschiff MKS 180: Ich
NATO angesichts der veränderten Sicher- verpflichten wir uns, bereits ab Mitte der würde gerne wissen, ob sich die Daten für
heitslage ihre Aufgaben neu aus und misst kommenden Dekade mehr Korvetten zur das Projekt, bei dem wir bislang für Ende
der Aufgabe Landes- und Bündnisverteidi- Bündnisverteidigung bereitzuhalten. 2017 mit Auswahl und Vertrag rechneten,
gung mehr Bedeutung bei. Seit den Gipfeln Zweitens legt das Weißbuch der Bundesre- geändert haben und wie der Sachstand
von Wales und Warschau steigt der Druck, gierung neben der Landes- und Bündnis- heute ist?
in diesem Bereich stärkere Anstrengungen verteidigung das internationale Krisenma- Krause: Bei der europäischen Ausschrei-
zu unternehmen. Das findet sich natürlich nagement und die angemessene globale bung für das Beschaffungsvorhaben MKS
auch im Weißbuch der Bundesregierung Präsenz zum Gewährleisten der maritimen 180 wurde im Oktober des letzten Jahres
wieder. Für die Marine bedeutet dies die Sicherheit als Aufgaben für die Marine mit dem Abschluss der ersten Bewer-
Nordflanke mit der Ostsee und andere fest. Verglichen mit den letzten 25 Jahren tungs- und Verhandlungsphase planmäßig
Randmeere Europas wieder stärker in den ist das de facto ein Aufgabenzuwachs. Die der erste Meilenstein erreicht. Grundsätz-
Fokus zu nehmen. Wir erinnern uns, dass Einsatzrealität spiegelt das auch wider. Die lich haben wir festgestellt, dass die Bie-
wir vor etwa 20 Jahren dafür den Bedarf Deutsche Marine ist in den vergangenen ter willens und in der Lage sind, sich der
von 15 Korvetten ermittelt hatten, von de- Jahren in einer stetig steigenden Zahl von Zielsetzung eines kooperativen Beschaf-
nen bekanntlich nur fünf realisiert wurden. zum Teil lang anhaltenden Einsätzen ge- fungsprojektes verpflichtet zu fühlen und

Die Fregatte „Sachsen“ während des EAV (Einsatz- und Ausbildungsverbands) 2009

44 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


Marine Systems

Im Einsatz für
die Deutsche Marine

Mit Standorten in Kiel, Hamburg und Emden sind wir einer der führenden,
global agierenden Systemanbieter für Uboote und Marineschiffe.

Weltweit steht das Unternehmen für maritime Kompetenz, innovative


Technologien und einen umfassenden und zuverlässigen Service.
www.thyssenkrupp-marinesystems.com
Online-Dienst sich entsprechend einzubringen. Die dafür den französischen Flugzeugträger „Charles
notwendige Diskussion auf Augenhöhe de Gaulle“. Wir wollen uns zudem ergän-
bedingt aber auch ein gemeinsames Ver- zen und so neue Fähigkeiten gewinnen. Die
ständnis der Anforderungen sowie eine Integration des Seebataillons in die nieder-
hohe Transparenz hinsichtlich Kosten, ländische Marine sowie die gemeinsame
Leistung und identifizierter Risiken. Der Nutzung des niederländischen Joint Logistic
ICHE
DER VIERZEHNTÄGLDIENST damit verbundene höhere Anspruch an Support Ships „Karel Doorman“ bilden hier
E-MAIL-BRANCH EN die Qualität der Angebote wird die Indus- die zentralen Projekte und deuten an, was
trie vor Vertragsschluss mehr Zeit kosten. alles möglich ist.
grund-
Insider- und Hinter Das Bundesministerium der Verteidigung
ushalt,
informationen zu Ha
hat deshalb entschieden, den Zeitplan ES&T: Ihre Schwerpunkte für 2017 werden
ffung für im Einvernehmen mit den Bietern etwas sich wohl kaum von der Bundestagswahl
Rüstung und Bescha zu strecken. Das bedeutet vor allem, die im September beeinflussen lassen: Daher,
schaft,
Entscheider in Wirt Maßnahmen der Agenda Rüstung begin- was sind die Kernpunkte des Inspekteurs
altung
Streitkräften, Verw nen zu greifen. Und das ist entscheidend. der Marine im genannten Zeitraum?
Denn bei diesem Projekt analysieren wir Krause: Aus Sicht des Truppenstellers liegt
und Politik. schon vor Vertragsabschluss sehr genau, mein Schwerpunkt natürlich zunächst auf
um Realisierungs- und Kostenrisiken mög- der Bereitstellung einer ausgewogenen
lichst klein und kalkulierbar zu halten. Dass und einsatzfähigen Flotte mit motivierten
wir dadurch mit dem Vertragsschluss auch und gut ausgebildeten Besatzungen, um
hinter die Bundestagswahl 2017 und ins alle uns übertragenen Aufgaben – speziell
Jahr 2018 rücken, bereitet mir jetzt keine die Einsätze und einsatzgleichen Verpflich-
Sorgen. Wann genau wir den Bauvertrag tungen – durchgehend erfüllen zu können.
haben werden, ist von der Qualität der Hier richte ich mein besonderes Augenmerk
zweiten Angebote der Bieter und dem auf zwei Bereiche: Material und Personal.
daraus resultierenden Abstimmungsbe- Mein Ziel ist, der Politik auch weiterhin eine
darf abhängig. ausgewogene, moderne und zukunftsfähi-
ge Flotte zur Verfügung zu stellen, die in der
ES&T: Hat sich das „Eilverfahren“ K130 Lage ist, ihre Verantwortung im regionalen
nachteilig auf den Zeitplan MKS 180 aus- Bereich als Anlehnungspartner für unsere
gewirkt? Nachbarn im Ostseeraum wahrzunehmen,
Krause: Ein ganz klares Nein. Das Verga- unsere Aufgaben in den mandatierten Ein-
beverfahren MKS 180 läuft im Zeitplan. sätze an der Südflanke der NATO als ver-
Auf allen Ebenen, also bei der Marine, lässlicher Partner zu erfüllen und unsere
beim BAAINBw und bei den Bietern, ar- Interessen im Hinblick auf den Schutz und
beiten eigenständige Teams an der Rea- die Verteidigung der Freiheit der Meere im
lisierung, sodass es zu keiner Beeinflus- globalen Kontext zu wahren. Dies ist ohne
sung kommt. motiviertes und gut ausgebildetes Personal
nicht möglich.
ES&T: Die derzeitige Entwicklung in den Deshalb müssen wir zusammen in einer
USA lässt durchaus den Schluss zu, die Ver- gemeinschaftlichen Anstrengung mit an-
wirklichung einer europäischen Marine in deren ausreichend qualifiziertes Personal
Angriff zu nehmen. Was spricht aus militä- für die Marine gewinnen und unser gutes
rischer Sicht dafür und was dagegen? Personal an die Marine langfristig binden.
Krause: Zunächst möchte ich betonen, Beides gelingt nur, wenn wir unsere Mari-
dass die Deutsche Marine exzellente Ar- ne weiterhin als modernen und attraktiven

zel-Abo
beitsbeziehungen zur U.S. Navy pflegt und Arbeitgeber gestalten. Daran anknüpfend
Jahres-Ein19 % MwSt.
regelmäßig mit der U.S. Navy kooperiert. ist der zweite Schwerpunkt die Intensivie-
€ 439,70 zzgl. Denken Sie nur an die Integration deutscher
Fregatten in US-Trägerverbände.
rung der internationalen Kooperation. Ich
arbeite mit meinem Team gemeinsam
Das wollen wir auch in Zukunft weiter vor- daran, die vielen Projekte voranzutreiben.
antreiben – und zwar beide Seiten. Das sind beispielsweise der Aufbau des
stenloses
Bestellen Sie ein ko
Wichtig und richtig ist aber auch, mit den Baltic Maritime Component Commands
und unverbin dl ich es europäischen Partnermarinen die Koopera- beim Marinekommando in Rostock, die
Probeexemplar:
tion weiter zu vertiefen. Und genau das tun deutsch-norwegische Rüstungskoopera-
t.de wir – übrigens schon seit Jahrzehnten. Inter- tion bei U-Booten und Flugkörpern, die
info@mittler-repor nationale Kooperation ist für alle Marinen oben bereits erwähnte deutsch-nieder-
Tagesgeschäft. Die Zusammenarbeit mit ländische Zusammenarbeit, die Interna-
MITTLER REPORT VERLAG unseren verbündeten und befreundeten tionalisierung des Ausbildungszentrums
Marinen wird dabei noch zielgerichteter: U-Boote in Eckernförde sowie der Aufbau
Baunscheidtstraße 11 · 53113 Bonn
Wir wollen gemeinsam Operationen und eines internationalen Ausbildungszent-
Fax: 0228 / 35 00 871
info@mittler-report.de Einsätze durchführen. Prominentes Beispiel rums Minenkriegführung in Kiel, um nur
www.mittler-report.de dafür ist die zweimalige Integration der Fre- einige zu nennen.
gatte „Augsburg“ in die Trägergruppe um Die Fragen stellte Henning Bartels.

46 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


What if you could always
sail the extra mile during
your ship’s operation?
Rely on energy-optimized SINAVY for your
navy surface vessels

Navy surface vessels must deliver optimal performance under all


circumstances. Our integrated SINAVY portfolio offers reliable
solutions for automation, power supply, and drives. Here’s just one
Image source: ThyssenKrupp Marine Systems

example: our SINAVY CODLAG Hybrid Drive (COmbined Diesel


eLectric And Gas turbine). It combines highly effective gas turbine
power density and the efficiency advantages of electric propulsion
at cruising speeds, with low noise signatures – for high operational
speed and outstanding reliability.
TH 464-160275

siemens.com/marine
 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

Aktuelle Entwicklungen beim


Sanitätsdienst der Bundeswehr
Michael Tempel

Im letzten Jahr habe ich einen kurzen Überblick zu personellen wie ma-
teriellen Entwicklungen im Sanitätsdienst gegeben, die für eine dauer-
haft hochwertige Auftragserfüllung fortzuschreiben sind.

Dienstposten von Sanitätsoffizieren zu- Facharztausbildung bzw. die Gebiets-


sammengefasst, die eine Systemexpertise weiterbildung unverändert elementarer
und eine Approbation gleich welcher Art Bestandteil im Verwendungsaufbau der
erfordern und aufgrund übergreifender Sanitätsoffiziere. Das bedeutet, dass die
Führungs- und Managementfunktion kei- Ausbildung eines Facharztes für Allge-
nem der anderen Verwendungsbereiche meinmedizin, also der „bundeswehrinter-

S
ne Hausarzt“, mindestens elf Jahre (ohne
o wurden beispielsweise die verschie- militärfachliche Anteile) dauert. Dieses Bei-
denen Laufbahnen, Verwendungen spiel zeigt, welches Gewicht der Sanitäts-
und Verwendungsebenen im Sani- dienst der Bundeswehr dem Kernauftrag,
tätsdienst einer kompletten Neuausrich- die anvertrauten Soldatinnen und Soldaten
tung unterzogen, geprägt von dem Leit- bestmöglich zu versorgen, beimisst.
gedanken, ein zukunftsgerichtetes Modell Mit einer neuen Bereichsvorschrift wurde
zu entwickeln, welches den aktuellen die Basis für eine strukturierte Verwen-
Forderungen an die Ausbildung, den Ver- dungsplanung und -steuerung gelegt. Sie
wendungsaufbau und die Entwicklungen ermöglicht die bedarfs- und qualifikations-
des zivilen Gesundheitswesens Rechnung gerechte Entwicklung des Personalkörpers,
trägt, aber auch die Basis bildet für eine stellt eine verlässliche Planungsgrundlage
durchgängige Werdegangssystematik für dar, verbessert die Transparenz der Per-
alle Laufbahnen des Sanitätsdienstes der sonalentwicklung und leistet somit einen
Bundeswehr. Weiterhin galt es, die Grund- wesentlichen Beitrag für die Leistungs- und
lage dafür zu legen, die Agenda „Aktiv. Verwendungsbereiche im Sani- Zukunftsfähigkeit des Sanitätsdienstes der
Attraktiv.Anders“ zielgerichtet zur Umset- tätsdienst der Bundeswehr Bundeswehr. Dabei wird mit der prä-, para-
zung bringen zu können. und postuniversitären Ausbildung von Sa-
Um diesen Leitgedanken umsetzen zu kön- ausschließlich zugeordnet werden können. nitätsoffizieren der Bundeswehr eine solide
nen, wurden für die Laufbahn der Offiziere Dieser Verwendungsbereich speist sich aus Grundlage für eine kompetenzorientierte,
des Sanitätsdienstes vier grundlegende, den vier grundlegenden Verwendungs- zukunftsweisende Regelausbildung unse-
den unterschiedlichen Approbationen ent- bereichen. Sanitätsoffiziere, welche den rer Sanitätsoffiziere gelegt.
sprechende Verwendungsbereiche Me- Lehrgang Generalstabsdienst/Admiralst- Damit ist der Sanitätsdienst der Bundes-
dizin, Zahnmedizin, Wehrpharmazie und absdienst absolvieren, werden vornehmlich wehr jedoch nur den ersten Schritt ge-
Veterinärwesen definiert. Darüber hinaus in diesem Verwendungsbereich eingesetzt. gangen. Aufbauend auf das im Mai 2017
wurde unter dem Stichwort „Fachleute Eine weitere Zielsetzung war es, das ho- erlassene Verwendungsaufbaukonzept der
führen und organisieren den Fachdienst“ he Niveau der sanitätsdienstlichen Versor- Offiziere des Sanitätsdienstes wird zeitnah
ein neuer Verwendungsbereich „Führung gung auch weiterhin aufrechtzuerhalten ein Verwendungsaufbaukonzept für die
und Management Gesundheitsversor- bzw. weiterzuentwickeln. Daher ist die Unteroffiziere im Sanitätsdienst entwi-
gung“ konzipiert. Sanitätsoffiziere in die-
(Grafik/Fotos: ZSanDstBw)

sem Verwendungsbereich gestalten das


Umfeld national wie international, in dem
die fachliche Expertise möglichst optimiert
wirken kann und stellen das Bindeglied zu
den Streitkräften und Organisationsberei-
chen der Bundeswehr dar. Hier werden

Au to r
Generaloberstabsarzt
Dr. Michael Tempel ist Inspekteur
des Sanitätsdienstes der Bundeswehr.
Luftaufnahme der modularen Sanitätseinrichtung in Mali, Afrika

48 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


ckelt. Außerdem wird das Verwendungs-
aufbaukonzept für die Offiziere des militär-
fachlichen Dienstes im Sanitätsdienst der
Bundeswehr an die zukünftigen Aufgaben
angepasst werden.

Zukunftsfähigkeit herstellen
Die Zukunftsfähigkeit des Sanitätsdienstes
der Bundeswehr hängt elementar davon
ab, dass die Menschen, die dort arbeiten,
dies gerne und mit Herzblut tun. Dazu
bedarf es neben einer bedarfsgerechten
Ausbildung auch eines transparenten und
nachvollziehbaren Personalmanagements.
Beide Anforderungen lassen sich auf der
Grundlage der bereits geschaffenen und
noch zu erarbeitenden Verwendungsauf- Containeraufbau einer modularen Sanitätseinrichtung des ZSanDstBw
baukonzepte erfüllen. im Rahmen einer Informationslehrübung
Der Sanitätsdienst der Bundeswehr ist in der
Rolle als attraktiver Arbeitgeber auf dem Personalmanagement, Vereinbarkeit Fami- Bundeswehr in München angestoßen.
Arbeitsmarkt für Gesundheitsfachberufe lie und Dienst, Ausbildung, Innere Führung, Mit dieser Tagung soll eine Sensibilisie-
wegweisend. Zum Thema Attraktivität ha- Informationsmanagement, Bekleidung und rung und Fokussierung auf die Schaffung
be ich im April 2017 eine Tagung „Frauen Ausrüstung. Diese Herausforderungen gilt eines vorurteilsfreien Arbeits- und Dienst-
im Sanitätsdienst der Bundeswehr – Fakten, es nun in laufende Projekte in den unter- verhältnisses sowie Chancengerechtigkeit
Chancen, Herausforderungen“ durchführen schiedlichen Zuständigkeiten umzusetzen. erreicht werden. Wenn es uns gelingt,
lassen. Der hier über Vorträge und Work- Ein weiteres, neues Format der Kommu- die Diversität verschiedener Attribute wie
shops erfolgte Austausch zwischen mili- nikation in diesem Jahr wurde mit der Herkunft, Kultur oder Glaubensrichtung
tärischen und zivilen Teilnehmerinnen der Tagung „Vielfalt im Sanitätsdienst – Mit- nachhaltig in den Dienst zu integrieren,
Bundeswehr resultierte in dem Fixieren von einander und Tolerant“ am 8. und 9. Au- so bin ich davon überzeugt, unsere Fä-
„100 Herausforderungen“ zu den Bereichen gust 2017 an der Sanitätsakademie der higkeit, weltweit zu operieren, vor dem

KommServer —
Der taktische Provider für
das digitale Gefechtsfeld.

Die zentrale Intelligenz


Als taktische Provider für unterschiedliche Übertragungsmedien und Netze der Bundeswehr sind die
ATM Kommunikationslösungen elementares Bindeglied zwischen Anwendungen und Kommunikations-
mitteln der Bundeswehr. Im Systemverbund errichten die KommServer ein sich selbst organisierendes
Netz und stellen damit die Infrastruktur für die vernetzte Operationsführung.
| www.atm-computer.de |

ATM ComputerSysteme GmbH | +49 7531 808-4462 | info@atm-computer.de


 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

OP-Bereich in einem Luftlanderettungszentrum Einblick in ein Luftlanderettungszentrum Spezialeinsatz

Hintergrund kultureller Vielfalt verbessern tungszentren und verlegbaren Feldlazaret- fähigkeit zu bringen. Das Gesamtgewicht
zu können. ten weiterhin für den Einsatz den Kern der dieser Basismodule beträgt nur ca. 1,5
Neben personellen Maßnahmen erfordert mobilen Behandlungseinrichtungen des Tonnen und ermöglicht aufgrund der da-
die verstärkte Ausrichtung auf die Landes- Zentralen Sanitätsdienstes der Bundeswehr mit einhergehenden schnellen Verlegungs-
und Bündnisverteidigung (LV/BV) auch bilden. möglichkeit z.B. mittels Hubschrauber eine
deutliche Erweiterung der bisherigen Fähig-
keiten des Kdo SES.
Die verfügbaren sanitätsdienstlichen Be-
handlungseinrichtungen der Behandlungs-
ebene 2 für den Einsatz sind bislang alle
ungeschützt; die geschützten Rettungssta-
tionen zählen zur Behandlungsebene 1. Im
Hinblick auf Einsätze im Rahmen LV/BV be-
dürfen sie dringend einer Ergänzung durch
geschützte, hochmobile Behandlungs-
einrichtungen, um das Ziel zu erreichen,
Heeresverbänden im Gefecht räumlich
Luftlanderettungszentrum Sanitätsdienst nah folgen und Patienten unter Einhaltung
strikter fachlich relevanter Zeitvorgaben ei-
bei der Materialausstattung des Sanitäts- Vergleichbares gilt auch für die ebenfalls ner ersten notfallchirurgischen Versorgung
dienstes umfangreiche Anpassungen, die äußerst bewährten, gegenüber den MSE zuführen zu können. Hier befinden wir uns
quantitativ entsprechend der vorläufigen jedoch leichteren und luftverlegbaren Be- noch in einer relativ frühen Planungsphase.
Vorgabe zur Anpassung des Fähigkeits- handlungseinrichtungen. Diese rein aus Die Realisierung erster Systeme wird noch
profils der Bundeswehr heute noch nicht Zeltsystemen bestehenden, luftverlegba- einige Jahre in Anspruch nehmen.
abschließend bewertbar sind. Unzweideu- ren Sanitätseinrichtungen sind gleichfalls Des weiteren wird die qualitative Lücke,
tig ist allerdings, dass von fast allem, was mit modernem Medizingerät ausgestattet. die zwischen den leichten geschützten
bisher vorhanden oder geplant ist, zukünf- Luftlanderettungszentren Spezialeinsatz, Fahrzeugen Eagle IV und den schweren
tig deutlich mehr gebraucht werden wird. die insbesondere zur Unterstützung von geschützten Fahrzeugen Boxer besteht,
Dieser Aufwuchs wird über mehrere Jahre Einsätzen der Spezialkräfte der Bundes- durch ein mittleres geschütztes Patienten-
und in Abhängigkeit von den finanziellen wehr, der spezialisierten Kräfte und zur Un- transportfahrzeug in den nächsten Jahren
Möglichkeiten erfolgen müssen. terstützung der militärischen Evakuierungs- absehbar geschlossen werden können.
operationen vorgesehen sind, müssen als Alle diese Fahrzeuge verfügen über ein
Ausrüstung verbessern Gesamtsystem noch realisiert werden. Ers- modernes Patientenmonitoring und eine
te Anteile, die als sogenannte Basismodule moderne rettungsmedizinische, grund-
Das bisher vorhandene Material und aktuell auch autark eingesetzt werden können, sätzlich DIN-gerechte Ausstattung, wie sie
zulaufende Ausstattungen stammen noch sind zwischenzeitlich an das Kommando vergleichbar auch für zivile Rettungswagen
aus der Zeit, als Auslandseinsätze im Rah- Schnelle Einsatzkräfte Sanitätsdienst (Kdo in Deutschland vorgesehen ist. Mit Blick auf
men der internationalen Konfliktverhütung SES) in Leer ausgeliefert worden. die Ausrichtung Landes- und Bündnisver-
und Krisenbewältigung ausstattungsbe- teidigung zeigt sich allerdings bei diesen
gründend und ausstattungswirksam wa- Ausbildung geschützten Patiententransportfahrzeu-
ren. Bis auf ganz wenige Ausnahmen sind gen ein noch erheblicher quantitativer
diese Ausstattungen auch für die LV/BV ge- Jetzt gilt es, unser Personal an den neuen Nachholbedarf.
eignet. Sie bilden so die Basis für den erfor- Basismodulen auszubilden, die Aufbau-, Zusammengefasst legen wir mit dem hier
derlichen weiteren materiellen Aufwuchs. Behandlungs-, und Betriebsprozesse zu aufgezeigten, eingeschlagenen Weg nach
Dies gilt z.B. für die bewährten, allerdings schulen und zu optimieren, um diese Sys- meiner Bewertung ein solides Fundament
bereits in die Jahre gekommenen, cont- teme, die derzeit die kleinste Funktions- zur Weiterentwicklung des sanitätsdienst-
ainerisierten modularen Sanitätseinrich- einheit einer Behandlungseinrichtung mit lichen Fähigkeitsportfolios an sicherheitsre-
tungen (MSE), die mit ihren, dem zivilen notfallmedizinischer, notfallchirurgischer levante Rahmenbedingungen. Wir werden
Stand entsprechenden Ausstattungen und und intensivmedizinischer Versorgungs- so auf die Forderungen der nächsten Jahre
hochwertigen Medizingeräten in den Ret- möglichkeit darstellen, zur vollen Einsatz- weiterhin erfolgreich reagieren können. L

50 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


TRAKKER EURO 6
Willkommen in der Zukunft

Motoren mit bis zu 560 PS / Euro-Tronic-Getriebe NEUE Optionen : 10-t zulässige Vorderachslast / Iveconnect /
Ohne Abgasrückführung / NATO-testkonform LDW / DRL / Hochleistungs-Drehstromgenerator

Robuste und einsatzerprobte Fahrgestellrahmen NEUE Ausstattungen : Vollautomatik-A/C / 3 vollwertige Sitze


aus hochfestem Feinkornbaustahl mit 3-Punkt-Sicherheitsgurt / Integriertes Lkw-Navigationssystem

In vielen verschiedenen Aufbauvarianten verfügbar Reduzierte Gesamtfahrzeug-Lebensweg-Kosten (TCO)


z.B. auch als Kipper, Zugmaschine oder Kran-Plattform Vereinfachte Fuhrparksteuerung und -Überwachung

Iveco Magirus AG
Militär- und Sonderfahrzeuge
Nicolaus-Otto-Straße 27 / D - 89079 Ulm
Tel +49 731 408 4409
 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

Der Mehrjahresplan „Gideon” –


warum und wie
(Fotos: IDF)

Gadi Eisenkot

Die Notwendigkeit, einen Mehrjahresplan für die israelischen Streit-


kräfte (Israel Defence Forces, IDF) aufzustellen, verlangte eine Analyse
von Einsatzerfordernissen und folgerichtig der Planung der Streitkräf-
teentwicklung der IDF. Seit dem Tefen-Plan aus dem Jahr 2007 hat es
für die IDF keinen Mehrjahresplan gegeben.

zipien, die den Prozess hinsichtlich seiner der permanenten Notwendigkeit, unsere
Ausgestaltung, Planung und Ausführung Gefechtsbereitschaft und -tauglichkeit für
geleitet haben. alle größeren Kontingente zu verbessern.
Im Laufe der Jahre ist es den IDF schwer
Ausschlaggebende Faktoren gefallen, das Niveau dieser Gefechtsbe-
reitschaft und -tauglichkeit der vorrangi-
Die Streitkräfteentwicklung der IDF und die gen Kampftruppen aufrechtzuerhalten
Einsatzprozesse wurden von einer Reihe aufgrund der Schwierigkeiten, ein nach-
Schlüsselfaktoren begleitet. haltiges Ausbildungsprogramm zu imple-
mentieren. Grund dafür waren die operati-
Erhebliche Veränderungen bei der re- onellen Anforderungen an die meisten der

D
gionalen Bedrohungswahrnehmung Kampftruppen für Routineeinsätze und der
ie Tatsache, dass den IDF ein sol- Einhergehend mit einer Reduzierung des Mangel an Ausstattung und Ersatzteilen als
cher Plan fehlte, verursachte meh- Status und der Stärke unserer Nachbar- Folge der für die Bodentruppen charakte-
rere Probleme: Schwierigkeiten bei staaten hat das Fehlen von Führungsfä- ristischen Abnutzung der Ausrüstung. Das
der Langzeitplanung, negative Auswir- higkeit ihrer Regierungen das Wachsen führte zu einem schleichenden Abbau der
kungen auf die Effektivität der Streitkräf- von Organisationen ermöglicht, die neue Einsatzbereitschaft der IDF, ihre Aufgaben
te und Probleme bei der Maximierung Bedrohungen mit neuen Eigenschaften wahrzunehmen und ihre Aufträge durch-
der Ressourcennutzung, dauerhafte Ein- hervorbringen. Diese Herausforderung ist zuführen.
schränkung der Bereitschaft der IDF in Teil einer Serie von Herausforderungen,
Notfällen und Beschädigungen der IDF darunter eine erhöhte Wahrscheinlichkeit, Geänderte nationale Prioritäten
insgesamt und derer, die in ihnen dienen, dass sich die Lage in der palästinensischen Im Laufe der Jahre hat sich ein breiter na-
als Folge eines breiten öffentlichen Dis- Arena verschlechtert, die fortschreitende tionaler Diskurs zur Änderung nationaler
kurs zu Finanzen und Ressourcen (anstatt militärische Aufrüstung der Hisbollah im Prioritäten zugunsten von sozioökonomi-
von Verteidigungsleistungen). All dies Norden und auch die gestiegene Bedro- schen Faktoren entwickelt neben der Not-
schadet dem Vertrauen der Bevölkerung hung durch Flugkörper, Raketen und unter- wendigkeit, die Verteidigungsfähigkeit auf
in die IDF. irdische Waffen. Daneben ist die negative hohem Niveau aufrechtzuerhalten. Zudem
Demzufolge wurde die Aufstellung dieses Rolle Irans als einflussreicher und mächtiger hatte die Regierung Israels beschlossen, die
Plans als ein Schlüsselvorhaben innerhalb Faktor in Stellvertreterkriegen gegen Israel Wehrpflicht um vier Monate zu verkürzen
der IDF bestimmt. Vor Kurzem haben die bekannt – sowohl durch seine Beteiligung und die Empfehlung einer Regierungskom-
IDF die Mitte des zweiten Planjahres er- an den Kämpfen in Syrien als auch die Un- mission aus dem Juni 2015 zu veröffentli-
reicht. Die Auswirkungen des Plans kön- terstützung, die er terroristischen Akteuren chen, die den Druck auf die IDF verstärkte,
nen in vielen Bereichen der IDF wahrge- gewährt. Diese Trends haben zu verstärk- erhebliche strukturelle Veränderungen zu
nommen werden, besonders wichtig ist ten subkonventionellen und Cyber-Bedro- vollziehen und die Führung der Organi-
dabei die operative Einsatzbereitschaft hungen gegen den Staat Israel geführt. sation zu ändern. Das alles fand in einer
aller wesentlichen Kontingente. Dieser komplexen Ressourcenrealität statt, die
Beitrag erläutert den Prozess der Aufstel- Fähigkeiten der IDF einige Jahre anhielt und die IDF zu erheb-
lung des Mehrjahresplans sowie die Prin- Die streitkräftegemeinsamen Fähigkei- lichen Effizienz- und Verschlankungspro-
ten der IDF zur Erfüllung ihres Auftrags zessen zwang, um mit den zugewiesenen
Au to r reichen aus, um mit den erkannten, defi- Ressourcen zurechtzukommen und die
nierten Bedrohungen umzugehen, und sie Entwicklung der Streitkräftepotenziale zu
Generalleutnant Gadi Eisenkot ist entfalten sogar abschreckende Wirkung ermöglichen.
der Oberbefehlshaber der israelischen bei unseren Gegnern. Aufgrund dieser Über die Jahre hat sich eine wachsende
Streitkräfte. Fähigkeiten vertrauen wir auf unsere mili- Lücke zwischen der Notwendigkeit für
tärische Einsatzbereitschaft verbunden mit Mehrjahrespläne und den ständig verfüg-

52 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL 

baren Ressourcen für deren Umsetzung die im militärischen Umfeld wahrscheinlich nierte. Generell war es geraten, die Strate-
entwickelt. Diese Lücke hat die Einbezie- auftreten werden. Eine nationale „Armee gie für die IDF auf der Grundlage von Israels
hung aller notwendigen Faktoren für die des Volkes“ auf der Grundlage hoher Qua- geltender Verteidigungskonzeption zu for-
Entwicklung der Streitkräfte im Rahmen lität, engagierten und ausgebildeten Per- mulieren. Das neue Dokument ist von gro-
eines organisierten Planes verhindert. Die sonals, hochqualifizierter Plattformen und ßer Wichtigkeit, und im Kern schafft es eine
Tatsache, dass die Ressourcen nicht mit einer verbesserten und professionellen gemeinsame Sprache für diejenigen, die in
einer Mehrjahresperspektive zugewiesen Führung am Boden, in der Luft, auf See der IDF wie außerhalb dienen. Es begleitet
werden, verhindert nicht nur die Umset- und im Cyber-Raum. Eine Armee auf der alle militärischen Anstrengungen von der
zung von Programmen und eine Planung
über mehrere Jahre hinweg; sie führt auch
zu einer ständigen Lücke bei der Einsatzbe-
reitschaft. Also hat sich über die Jahre eine
Vertrauenskrise einerseits zwischen IDF
und Verteidigungsministerium entwickelt,
andererseits auch zwischen dem Finanzmi-
nisterium und seinen Mitarbeitern. Dieser
Vorgang beeinflusste auch das Vertrauen
der Öffentlichkeit in die IDF und die Wahr-
nehmung von IDF-Angehörigen in der
Öffentlichkeit. Im Verlauf des Prozesses,
der die Aufstellung des Mehrjahresplans
begleitete, erzielten Verteidigungs- und
Finanzministerium eine Übereinkunft, die
die erste ihrer Art war und die viele Pro-
bleme addressierte, die zuvor jahrelang
Gegenstand unterschiedlicher Auffassun- Das Flugabwehrsystem Iron Dome beim Einsatz gegen Raketenangriffe
gen waren. Als Ergebnis dieses Prozesses aus dem Gazastreifen
erhielten die IDF ein stabiles, dauerhaftes
und genehmigtes Budget für jedes Jahr des Basis von Missionen, Gefechtsbereitschaft Planung strategischer Prozesse über die
Mehrjahresplans. und angemessenen und aufgabengerech- Ausbildung des Offizierkorps und bis hin
ten Fähigkeiten. Ein bescheidenes Militär, zum letzten Soldaten. Die Wichtigkeit des
Vision der IDF verankert in einer effizienten organisatori- Dokuments ergibt sich aus der Tatsache,
schen Kultur, das das Vertrauen der Öffent- dass operative Pläne und operationelle
Als Grundlage für diesen Prozess nach der lichkeit genießt. Konzepte für den Streitkräfteeinsatz im
Konzeptionsphase formulierten die IDF ei- Diese Vision musste als Kompass für alle Führungsstab daraus abgeleitet werden.
ne Vision für den Mehrjahresplan, die fest- Prozesse des Mehrjahresplans dienen. Angesichts der Wichtigkeit des Dokuments
legt, wo die IDF nach Abschluss des Pro- und unter Berücksichtigung der Notwen-
zesses im Jahr 2020 sein sollen. Die Vision Strategie zu Beginn digkeit, die Öffentlichkeit über die Missi-
lautet folgendermaßen: onen der IDF zu informieren, entschieden
Ein kämpffähiges, hoch qualifiziertes, ein- Parallel zum Entwurf des Mehrjahresplans wir uns erstmalig dafür, eine nicht einge-
satzbereites und leistungsfähiges Militär, erstellten wir das Dokument IDF Strategy, stufte Version der IDF-Strategie zu veröf-
das seine Feinde besiegt und Fähigkeiten das im Kern die Prinzipien für Streitkräfte- fentlichen. Zurzeit haben wir unter Berück-
für zukünftige Bedrohungen entwickelt, einsatz und Streitkräfteentwicklung defi- sichtigung von operationellen Erfordernis-
sen und vor allem wegen des Anliegens,
die Relevanz des Dokuments für Prozesse
innerhalb der IDF sicherzustellen, damit be-
gonnen, die IDF-Strategie zu überarbeiten
und beabsichtigen eine aktualisierte Versi-
on im Laufe des Jahrs 2018 zu veröffent-
lichen.

Die Prinzipien des Mehr-


jahresplans
Im Zuge der Entwicklung des Mehrjah-
resplans wurden mehrere Prinzipien als
Grundlage für den Plan festgelegt, die
Kommandeuren aller Ebenen dazu dienen
sollen, die aus dem Plan entwickelten Ar-
beitsprozesse umzusetzen. Diese Prinzipien
umfassen mehrere Elemente.

Priorisierung der Einsatzbereitschaft:


Karakal-Wintertraining der Israel Defence Force Die Einstufung dieser Bereitschaft an der

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 53


 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

Spitze der Prioritäten bei gleichzeitigem


Augenmerk auf die Durchführung eines
Ausbildungsplans, die Beschaffung der
Ausstattung und von Ersatzteilen und die
Vermeidung von Leistungsverlusten beim
Material während des Mehrjahresplans.
Zugleich ging es um die Entwicklung einer
langfristigen Perspektive zur Verbesserung
der Gefechtsvorbereitung und der Verteidi-
gungsinfrastruktur.
Abgestufte Gefechtsbereitschaft: Die
eingeschränkten Ressourcen und das An-
liegen, sie effektiv und effizient zu nutzen,
erfordert eine akribische und klare Priori-
sierung des Aufbaus entscheidender mili-
tärischer Stärke im Gegensatz zu sektoraler
oder raumbezogener militärischer Stärke.
Dynamische Bereitschaft: Aufrechter-
haltung einer Bereitschaft für die Möglich-
keit einer Lageverschlechterung innerhalb
kurzer Zeit als ein Konzept, das auf vorhan-
denen Fähigkeiten und einer grundsätzli- Israelischer Kampfpanzer vom Typ Merkava Mk.IV
chen Gefechtsbereitschaft fußt, und das in
einer Art und Weise, die auch langfristige Denken vor dem Handeln: Von großer Jointness: Streitkräftegemeinsame und
Streitkräfteentwicklungsprozesse zulässt. Bedeutung sind ernsthafte Gestaltungs- streitkräfteübergreifende Lösungen als
Risikomanagement: Verständnis dafür, prozesse, die Analyse von Alternativen und ein Konzept, das der operativen Effektivi-
dass es ein wichtiges Zeitfenster gibt, das eine wohlüberlegte Wahl aus den Hand- tät und der Maximierung mit verfügbaren
ein ausgeklügeltes Risikomanagement er- lungsmöglichkeiten, getragen von dem Ressourcen dient.
möglicht und derzeit nicht erforderliche Verlangen, signifikante und erfolgreiche
Investitionen vermeidet. Damit einherge- Entscheidungen zu treffen. Schlüsselelemente des Plans
hend die Freisetzung von Ressourcen für Der richtige Weg: Die Vermeidung von
langfristige Investitionen, die wahrschein- Kompromissen, die zustande kommen, Das Schlüsselelement des Plans, das voll-
lich kurzfristig zu einem Abbau von Fähig- weil Spannungen vermieden werden sol- ständige und eindeutige Priorität vor den
keiten führen, aber langfristig den schnel- len; das Treffen und die Umsetzung rich- anderen Elementen hat, ist die Bereitschaft
len Aufwuchs von Fähigkeiten versprechen. tiger Entscheidungen, die der Organisa- der IDF zur Landesverteidigung und zum
Schwerpunkt: Das Verständnis, dass alle tion dienen, auch wenn sie kurzfristig zu Sieg im Falle eines Krieges. Mit dieser Fest-
Rahmenbedingungen den Schwerpunkt Missstimmigkeiten führen können. Diese legung umfasst der Plan ein breites Ausbil-
bei den Kernaufträgen setzen und Abwei- Auffassung gründet auf dem Verständnis, dungsprogramm und zielt auf die Beschaf-
chungen von diesen Aktivitäten vermieden dass aus jeder Gelegenheit der bestmögli- fung und Maximierung von Ausstattung
werden müssen. che Nutzen gezogen werden muss. und Ersatzteilen im Rahmen eines Planungs-
prozesses, um unsere Operationspläne ziel-
gerichtet in einer Weise zu organisieren, die
die Fähigkeiten der IDF effektiv ausnutzt
und unserem Verständnis entspricht, wie
zukünftig Kriege gewonnen werden. Be-
reits 2016 wurde eine Priorisierung umge-
setzt. Dazu zählen Vorrang für Bereitschaft,
eine Steigerung der Anzahl von Übungen
für die regulären Kräfte, die Umsetzung
eines erweiterten Trainingsprogramms für
die Reservisten, Beschaffungsmaßnah-
men, die Definition des erforderlichen Gra-
des der Einsatzbereitschaft innerhalb der
Teilstreitkräfte und eine umfassende bud-
getäre Deckung des Ausbildungsbedarfs
der Bodentruppen. 2017 werden wir die
Prozesse zur Verbesserung der Bereitschaft
fortführen auf der Grundlage einer Übung
im nördlichen Kommando (die erste Übung
auf Korps-Ebene der IDF seit 18 Jahren),
ebenso wie mit der Weiterführung eines
fortschrittlichen Prozesses, mit dem wir
Ein israelischer Soldat wirft eine Handgranate in einen Bunker einen Ausbildungszyklus von 17 Wochen
der Hisbollah. für operative Stabsarbeit implementieren,

54 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


gefolgt von 17 Wochen Ausbildung für die
Manövertruppen an vorderster Front.
Was die Truppenstärke der IDF betrifft, in
Verbindung mit der Notwendigkeit, die
Anzahl der professionellen Soldaten so-
wie der Reservisten der IDF zu reduzieren
und darüber hinaus der Tatsache, dass die
Zahl der Wehrpflichtigen aufgrund der Ver-
kürzung der Wehrdienstzeit zurückgehen
wird, war es notwendig, die Förderung de-
rer im aktiven Dienst sicherzustellen. Die
Betonung liegt dabei auf der maximalen
Ausgestaltung des Dienstes der Wehr-
pflichtigen und derer, die erstmals unter Wüstentraining im Süden Israels
Vertrag in einer Freiwilligenarmee stehen.
Zeit- und Berufssoldaten standen im Zent- men worden, um die Personalgewinnung zupassen (z.B. Schließung von Artillerieein-
rum mehrerer Entscheidungen, die im Rah- zu beleben. Dazu wurden an Soldaten heiten, einem F-16-Geschwader und Dis-
men des Mehrjahresplans der IDF getroffen gezahlte Stipendien erhöht und wurde triktkommandos für die Heimatfront), die
wurden, dabei vor allem: die Verringerung ein Plan „Von der Uniform zum Studium“ Aufstellung einer Kommandobrigade, aber
der Berufssoldaten auf 40.000, die Einfüh- entwickelt, der denen Respekt zollen soll, die Aufstellung einer Führungsschule und
rung eines neuen Modells für den Dienst die ihren Dienst vollumfänglich versehen. die Erhöhung der Anzahl der Grenzschutz-
der Zeit- und Berufssoldaten und die An- Im Sinne von Professionalität und Qualität bataillone auf vier Bataillone. Damit einher-
kurbelung eines Diskurs über die gesamten wurde im Rahmen des Plans großer Wert gehend läuft das Zusammenfügen der Stä-
Personalkosten der IDF. Daneben wurden auf die Organisation und Struktur der IDF be des Ground Force Command und des
wesentliche Schritte unternommen, um gelegt, um die Vision umsetzen zu können, Technological and Logistics Directorate,
qualifiziertes Personal in den IDF zu hal- auf der der Mehrjahresplan basiert. Es wur- begründet in dem Bestreben, die Aktivitä-
ten durch die Bereitstellung erheblicher de ein Verständnis für die offensichtliche ten der Bodentruppen in ihrer Gesamtheit
zweckbezogener Ressourcen, die Umset- Notwendigkeit entwickelt, Strukturen der zu stärken. Zurzeit wird Stabsarbeit für den
zung einer Soldregelung für Unteroffiziere, IDF zu ändern und zwar aus dem Bestreben Aufbau der Cyber Defence-Organisation
und kürzlich wurde eine Soldregelung für heraus, sich auf die erwarteten Kernmis- geleistet, deren Aufstellung verhältnismä-
den Zeitraum des Erstvertrags von Zeit- und sionen zu konzentrieren und gleichzeitig ßig langsam vor sich geht mit Blick auf
die Herausforderungen dieser Dimension.
Jedoch wurde bereits definiert, welche
Prozesse nötig sind, um die erwarteten
Verbesserungen im Rahmen des Mehrjah-
resplans zu erzielen.
Auch wenn der Mehrjahresplan der militäri-
schen Rüstung nur eine sekundäre Priorität
zuweist, erhält die Rüstung angesichts der
in den vergangenen Jahren aufgelegten
Beschaffungsvorhaben einen erheblichen
Anteil an den Ressourcen. Die israelische
Verteidigungsindustrie entwickelt bahn-
brechende Fähigkeiten, die ein gewaltiges
Spektrum an Rüstungsoptionen verspricht.
Im Sinne des Mehrjahresplans Gideon
muss der Rüstungsprozess jedoch auf Kräf-
temultiplikatoren und der Entwicklung von
teilstreitkraftübergreifenden sowie vorhan-
Übung von Artillerie-, Infanterie- und Panzertruppen auf dem Golan denen Fähigkeiten basieren oder denjeni-
gen, die erwartungsgemäß im Laufe des
Berufssoldaten unterzeichnet. Das alles ist Duplizierung zu vermeiden, die Größe der Mehrjahresplans in Dienst gestellt werden.
Ausdruck der Schwerpunktsetzung des Armee ihren Missionen anzupassen und Ein deutliches Beispiel hierfür ist der Kräfte-
Plans auf die Qualität der Behandlung des ihre Strukturen zu straffen. Auf der Grund- aufwuchs in der Cyber-Domäne.
IDF-Personals und deren Aufrechterhaltung. lage dieses Konzepts wurde eine Reihe von
Eine weitere einzigartige Herausforderung Schritten im Bereich der Organisation fest- Die Durchführung – der
ergibt sich aus der Wehrpflicht angesichts gelegt, die zum Gegenstand hatten, den grundlegende Test
der Tatsache, dass nur 67 Prozent der Umfang der IDF zu verringern, die Struktur
Wehrpflichtigen aus den verschiedenen der Kommandostäbe zu verändern, nicht Der Prozess der Ausformulierung und
Bevölkerungsschichten des Staates einge- zu Kernaufträgen gehörende Bereiche zu Planung des Mehrjahresplans war der
zogen werden, und von denen Tausende reduzieren (Verhaltenswissenschaft, Fi- Schwerpunkt der Aktivitäten, deren Höhe-
vor dem Ende des Militärdienstes ausstei- nanzen, Recht etc.), andere Bereiche ab- punkt die Genehmigung des Gideon-Plans
gen. Um mit diesem Trend umzugehen, zuschaffen (militärische Internatsschulen), durch das Sicherheitskabinett am 20. Ap-
sind eine Reihe von Schritten unternom- die Gefechtsgliederung abschließend an- ril 2016 war. Während dieser ganzen Zeit

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 55


weiterzuführen, der mit dem Mehrjahres-
plan vorgegeben war. Dementsprechend
wurden im Laufe des Jahres verschiedene
Anpassungen und Veränderungen vorge-
nommen, aber die grundsätzlichen Prinzi-
pien und die Vision des Mehrjahresplans
blieben erhalten, was für die IDF Planungs-
sicherheit bedeutete.

Schlussfolgerung
Der Mehrjahresplan Gideon basiert auf
kontinuierlicher Streitkräfteentwicklung
über viele Jahre. Die getroffenen Entschei-
Gefechtstraining von Teilnehmern eines Infanterie-Offizierskurses dungen und allgemeinen Weisungen sind
den Soldaten und Kommandeuren der IDF
gab es das klare Verständnis, dass unab- Generalstab und auch mich selbst ganz im Kern bekannt und bilden die Grundlage
hängig von der Qualität des Planungs- persönlich: Jede Woche widme ich etliche für die Aktivitäten der IDF. Nichtsdestotrotz
prozesses die eigentliche Prüfung die Stunden der Durchführung der vorgege- gibt es noch eine große Lücke zwischen der
Durchführung des Mehrjahresplans sein benen Prozesse. Schließlich ist da die Not- Erklärung bestimmter Elemente des Plans
wird – wie bei jeder militärischen Aktion. wendigkeit, das Personal zu motivieren: für IDF-Angehörige und dem Verständnis
In diesem Konzept wurden verschiedene Die Veränderung wird vor allem anderen von Entscheidungen, die im Bestreben ge-
Prinzipien definiert: der Vorrang des Mehr- durch IDF-Personal herbeigeführt. Daher troffen wurden, die Kommandoebenen
jahresplans Gideon, der Mehrjahresplan ist es von großer Wichtigkeit, sie im Rah- mit den Prozessen des Plans zu verknüp-
und seine Inhalte sind der maßgebliche men von internen Erklärungsprozessen zu fen. In der Erkenntnis, dass die IDF sogar
Prozess für die IDF, und der Generalstab motivieren, damit sie an den Plan glauben noch längerfristigerer Planungen bedürfen,
trägt die Verantwortung, die Durchfüh- und ihn in ihren Einheiten auf der Grundla- haben wir begonnen, einen Plan IDF 2030
rung des Plans zu sichern. Kleine Erfolge: ge seiner Prinzipien voranbringen. zu entwerfen. Im Kern konzentriert sich
Wegen früherer Enttäuschungen gibt es Am 1. Oktober 2015 wurden Rabbi Eitam dieser Plan auf Rüstungsprozesse im Rah-
große Schwierigkeiten beim IDF-Personal, and Naama Henkin getötet. Dieser Vorfall men US-amerikanischer Militärhilfe sowie
Veränderungsfähigkeiten anzunehmen. war der Beginn einer Terrorwelle mit ein- weiterer Prozesse mit Schwerpunkt beim
Dementsprechend wurde eine Reihe von zigartigen Eigenschaften. Diese Welle be- Personalwesen. Daneben arbeiten wir auch
Entscheidungen getroffen, die sofort um- gleitete die IDF-Aktivitäten durch das Jahr an der Formulierung einer Fortschrittsstra-
gesetzt werden konnten und damit die 2016 und stellte in der Praxis eine doppelte tegie, mit der Bereiche und Ansätze analy-
Ernsthaftigkeit des Plans dokumentieren. Herausforderung für die IDF dar, einerseits siert werden sollen, bei denen die IDF auf
Kontrolle und Überwachung: eines der das Erfordernis, neben dem Tagesgeschäft der Grundlage zukünftiger Perspektiven
entscheidenden Werkzeuge für die Durch- ein einzigartiges Präventivkonzept zu for- erhebliche Fortschritte machen müssen.
führung ist ein Prozess der methodische mulieren, andererseits die Notwendigkeit, Der Mehrjahresplan Gideon ist der ent-
Kontrolle und Überwachung durch den den Prozess der Streitkräfteentwicklung scheidende Prozess, der für die IDF die
Prinzipien der Streitkräfteentwicklung und
seiner begleitenden Maßnahmen festlegt.
Zuvörderst stellt er jedoch einen Vertrag
zwischen den IDF und ihren Angehörigen
und der israelischen Öffentlichkeit dar –
ein Vertrag, laut dem die IDF Risiken be-
wältigen, Veränderungen herbeiführen
und daran arbeiten, ihre Bereitschaft und
Transparenz zu verbessern, während sie
gleichzeitig bedeutende und nie dagewe-
sene Prozesse durchführen.
Man sollte sich vor Augen führen, dass
neben Streitkräfteentwicklungsprozessen
und unabhängig von deren Qualität Siege
der IDF zuvörderst durch die Angehörigen
der IDF errungen werden: die Qualität der
Kommandeure, die Art und Weise, wie sie
ihre Missionen durchführen, ihr Sinn für
das Gefecht und der ihrer Untergebenen,
die Art und Weise, wie sie Entscheidun-
gen treffen, ihre verantwortlich durchge-
führten Maßnahmen, Professionalität und
ethisches Verhalten bei der Durchführung
ihrer Missionen zur Erreichung ihrer Ziele
und um Kriege zu gewinnen L
The Partner You Can Count On ™

Advanced Anti-Radiation
Guided Missile
AGM-88E AARGM: Eine Waffe gegen eine Vielzahl von
komplexen Zielen, die über größere Entfernung und damit
außerhalb der Reichweite der gegnerischen Luftabwehr
eingesetzt werden kann.

Neutralisierung der gegnerischen Luftverteidigung: Ein Luft-Boden Lenkflugkörper vom Typ


Advanced Anti-Radiation Guided Missile (AGM-88E) trifft sein Ziel während einer Schießübung
auf dem Testgelände der US Marine in China Lake, Kalifornien.

DefenseElectronicSystems.BDev@orbitalatk.com

©2015 Orbital ATK, Inc. All Rights Reserved.


 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

Das Framework Nations Concept


Modell für eine moderne europäische Fähigkeitsentwicklung

Erhard Bühler

Auf die Veränderungen im sicherheitspolitischen Umfeld Europas mehrjährigen zyklischen Verfahren des
NATO-Verteidigungsplanungsprozesses
hat die NATO mit den Gipfelbeschlüssen von Wales im Jahr 2014 und (engl.: NATO Defence Planning Process,
Warschau im Jahr 2016 reagiert und grundlegende Richtungsent- NDPP) für jedes Mitglied individuell entwi-
ckelten Planungsziele auf und verbessert
scheidungen getroffen, die die Sicherheitsvorsorge der Allianz neu
durch eine enge systematische Koopera-
ausrichteten. tion und gemeinschaftliche Abstimmung
die Zielerreichung aller Beteiligten. In der

E
Umsetzung wurde dazu seit 2014 eine
in wesentliches Element des Schluss- eine Reihe europäischer Staaten durch die Zusammenarbeitsarchitektur der Verteidi-
kommuniqués 2016 ist der Readiness kontinuierliche Reduzierung ihrer Streit- gungsplaner etabliert, die mit regelmäßi-
Action Plan (RAP) der NATO mit den kräfte in Teilen die Fähigkeit eingebüßt, gen Treffen die politische Entscheidungs-
zwei Linien Rückversicherung (engl.: As- auf der oberen taktischen Ebene in inten- ebene der Verteidigungsminister mit den
surance) und Anpassung (engl.: Adaption), siven Verteidigungsoperationen zusam- Durchführungsebenen der Streitkräfte der
die in toto der Stärkung der Verteidigungs- menzuwirken. Zweitens werden die für teilnehmenden Nationen verbindet. Die
und Abschreckungsfähigkeit der Allianz diesen Einsatz erforderlichen Fähigkeiten Zweckbindung an NATO-Planungsziele so-
dienen. Während die zum Teil bereits in der Entwicklung, Beschaffung sowie im wie die effiziente Vernetzung überzeugten
umgesetzten Sofortmaßnahmen auf den Betrieb immer teurer, so dass nicht mehr im politischen wie im militärischen Raum
sichtbaren Schutz der Alliierten gerichtet
(Grafiken/Foto: BMVg)

sind, geht es mittel- bis langfristig auch um


die Anpassung des gesamten Fähigkeits- FNC-Fähigkeitscluster in den Bereichen:
dispositivs der Allianz mit dem Ziel eines • Logistik
qualitativ wie quantitativ besseren Reakti- • Medizinische Unterstützung
onsvermögens der NATO-Streitkräfte. • Verteidigung gegen chemische, biologische, nukleare und Strahlungsbedrohung
In diesem Kontext ist es Deutschland früh- • Zivil-militärische Zusammenarbeit
zeitig gelungen, für bereits existierende • Verlegefähige Kommunikationsnetzwerke
Planungsabsichten, wie von der NATO pri- • Teilstreitkraftgemeinsame Feuerunterstützung
orisierte Fähigkeitslücken in einem multina- • Führung und Steuerung von Luftstreitkräften
tionalen Kooperationsmodell geschlossen • Verlegefähige Module zum Flugplatzbetrieb
werden könnten, im Bündnis zu werben. • Abwehr von Unterseebooten
Dieses deutsche Rahmennationen-Kon- • Luftverteidigung
zept (engl.: Framework Nations Concept, • Raketenabwehr
• Aufklärung
FNC) wurde im Juni 2014 beim Treffen der
• Unterstützung mit geographischen, meteorologischen, ozeanographischen Daten
NATO-Verteidigungsminister vorgestellt
und fand so großen Zuspruch, dass es we-
nige Monate später von den Staats- und Als FNC-Rahmennation bietet Deutschland in allen Domänen Koopera-
Regierungschefs der NATO-Mitgliedstaa- tionsangebote zur multinationalen Fähigkeitsentwicklung an und stellt
ten auf dem Gipfel in Wales gebilligt wurde. dazu die notwendigen Kräfte und Strukturen bereit.
In einem Brief an den Generalsekretär der
NATO haben zunächst zehn europäische jede Nation in Europa willens und in der sehr schnell und können bereits jetzt als
Partner formal ihre Bereitschaft erklärt, in Lage ist, ein modernes Fähigkeitsprofil in wesentliche Erfolgsfaktoren der FNC-Initi-
der von Deutschland moderierten Gruppe ihren Streitkräften zu unterhalten. Drit- ative identifiziert werden.
eine Zusammenarbeitsarchitektur zu ent- tens wurde immer offenkundiger, dass die Die Aufgabe der Rahmennation als trei-
wickeln, die in Europa eine neue Qualität häufig präferierte bilaterale Gelegenheits- bende Kraft der Koordination und Integ-
der gemeinsamen Fähigkeitsentwicklung kooperation in der Fähigkeitsentwicklung ration ist es, die ihr selbst zugewiesenen
darstellt. für die auf dem Gipfel von Warschau 2016 Planungsziele autark zu erfüllen, zugleich
Leitgedanken der FNC-Initiative waren vor beschlossenen Zielsetzungen der NATO aber ein möglichst breites Fähigkeitspro-
allem drei Grundannahmen. Erstens haben weniger gut geeignet ist, da sie weder sys- fil zur Kooperation anzubieten, das den
tematisch Fähigkeitslücken schließt noch FNC-Partnern das Einbringen ihrer jeweili-
Au to r die gemeinsamen Projekte in einen Bezugs- gen aktuellen Fähigkeiten erlaubt und die
rahmen der Allianz stellt. harmonisierte Weiterentwicklung struktu-
Generalleutnant Erhard Bühler ist Es ist insbesondere diese dritte Einsicht, riert anlegt. Dadurch erhalten auch Natio-
Abteilungsleiter Planung im BMVg. die die deutsche FNC-Initiative erfolgreich nen, die sich zu einer Spezialisierung ihres
adressiert. Das FNC nimmt die in einem Fähigkeitsprofils entschieden haben, eine

58 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL 

neuartige Möglichkeit, ihre Verteidigungs- NATO priorisiert wurden, in multinationaler keit geben kann. Dadurch leistet das FNC
anstrengungen systematisch an gemein- Anstrengung schnellstmöglich zu schließen. einen signifikanten Beitrag zur Glaubwür-
schaftlichen Kooperationszielen zu orien- Der Fortschritt in den FNC-Fähigkeitsclus- digkeit konventioneller Abschreckung und
tieren, ohne ihre nationale Planungshoheit tern ist unterschiedlich und hängt auch Verteidigung.
aufgeben zu müssen. Durch die FNC-Initi- davon ab, ob zunächst grundlegende Gemeinsam haben die FNC-Partner 2016
ative werden so mittel- bis langfristig die technologische Entwicklungen zu leisten den Aufbau operationell einsetzbarer
Fähigkeitsprofile der teilnehmenden Nati- sind. Während die inzwischen zahlrei- multinationaler Großverbände und Füh-
onen aufeinander abgestimmt, so dass in chen Kooperationsaktivitäten in den FNC rungseinrichtungen als Verstärkungsele-
Europa ein breites und interoperables Fä- Fähigkeitsclustern so Ausdruck einer zeit- mente des europäischen Streitkräftepools
higkeitsprofil mit einsatzbereiten Kräften gemäßen Fähigkeitsentwicklung zur mit- beschlossen. Dieses Ziel soll mittel- bis
entsteht. Dieser Idee folgen inzwischen 20 telfristigen Stärkung des europäischen langfristig erreicht werden und geschieht
europäische Nationen, die bei ihren An- Pfeilers in der NATO geworden sind, er- zunächst durch das Befüllen der gemein-
strengungen von der Europäischen Vertei- gibt sich eine erste sichtbare Wirksam- sam beschlossenen multinationalen Struk-
digungsagentur (engl.: European Defence keit der FNC-Initiative beispielsweise in turen durch vorhandene Kräfte und Fähig-
Agency, EDA) unterstützt werden. den Clustern Logistik und Medizinische keiten. Sie werden in einem ersten Schritt
Unterstützung, die bereits 2017 und zusammengeführt und beginnen die Ko-
Die Handlungsfelder im FNC 2018 eine multinationale Unterstützung operationsaktivitäten mit gemeinsamen
der Schnellen Eingreiftruppe der NATO Ausbildungen und Übungen. Interopera-
In dem ersten Handlungsfeld des FNC (engl.: Very High Readiness Joint Task bilität ist dabei nicht Voraussetzung für die
haben sich mittlerweile 16 sogenannte Force, VJTF) leisten werden. Teilnahme, sondern ein wesentliches Ziel
FNC-Fähigkeitscluster entwickelt, an denen Das zweite, jüngere Handlungsfeld des der Kooperation. Schrittweise werden alle
die FNC-Partnernationen auf der Grundlage FNC ist der Aufbau von großen Truppen- Bereiche der Fähigkeitsentwicklung erfasst
nationaler Entscheidungen in unterschiedli- körpern (engl.: larger formations), die für und die beteiligten Nationen auf allen Ebe-
cher Zusammensetzung teilnehmen. die NATO eine wichtige Rolle im Konzept nen an gemeinsame Verfahren und Stan-
dards herangeführt.
Im Idealfall wird so auf
Multinational der Grundlage von
Land Division 1 harmonisierten Fähig-
Multinational
keitsforderungen eine
Division 2 Multinational
gemeinsame Beschaf-
POL DIV HQ
fung und Ausrüstung
reale Handlungsmög-
lichkeit.
Deutschland stellt als
Air Multinational Air Group Rahmennation jeweils
den Kern und bietet
eine Vielzahl von An-
knüpfungspunkten für
die FNC-Partner. Bei
Maritime Baltic Maritime Component Command den Landstreitkräften
sind die drei deutschen
Heeresdivisionen für
die Affiliation von Bei-
Support MN Joint Logistic Support Group HQ trägen der Partnerna-
tionen geöffnet; bei
den Luftstreitkräften
ist bei allen opera-
Medical MN Medical Coordination Centre tiven Einheiten der
Luftwaffe die Aufnah-
me von Formationen
oder aber von einzel-
Am Aufbau von größeren Truppenkörpern zur Stärkung des europäischen Streitkräftepools nen Waffensystemen
beteiligen sich FNC-Nationen auf der Grundlage nationaler Entscheidungen mit Kräfte- möglich. Im Bereich
beistellungen oder als Beobachter. der Marine wird ein
sogenanntes Maritime
In den Projektbereichen, die alle qualitativ der Gesamtverteidigung der Allianz spie- Component Command in Rostock auf-
und im Umfang durch die NATO-Planungs- len. Zum einen stärkt der FNC-Beitrag den gebaut, das auf den Einsatzraum Ostsee
ziele beschrieben werden, erfolgt die Fähig- europäischen Streitkräftepool in der NA- spezialisiert sein wird. In den für alle Teil-
keitsentwicklung entlang von „Roadmaps“. TO durch Kohärenz und die in praktischer streitkräfte gemeinsamen Unterstützungs-
Diese beschreiben Schritte und Wege, wie Zusammenarbeit trainierte Einsatzbereit- bereichen werden multinationale Füh-
die operationellen Erfordernisse des RAP schaft. Zum anderen sind die hierdurch rungsstrukturen entwickelt, die den Einsatz
unterstützt und gemeinsam vereinbarte gestärkten Folgekräfte, das Dispositiv, das von Kräften mithilfe einer sogenannten
Ziele planerisch erreicht werden können, den schnellen Eingreifkräften im Falle der Joint Logistics Support Group ermöglichen
um so Fähigkeitslücken, die auch von der kollektiven Verteidigung Durchhaltefähig- bzw. mittels eines Multinational Medical

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 59


 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

Das „FNC Familiy Photo“ vom 29. Juni 2017 zeigt die Verteidigungsminister und den Chief Executive der
Europäischen Verteidigungsagentur nach der Verabschiedung des FNC-Fortschrittsberichtes.

Coordination Centre koordinieren. Eine ten FNC-Fortschrittsbericht und begrüßten TO-Nationen hat das Konzept aber auch
ganze Reihe von FNC-Nationen bringen offiziell die vier neuen FNC-Partnernatio- Relevanz für die Europäische Union (EU).
sich bereits mit teilweise sehr umfangrei- nen Finnland, Österreich, Schweden und Angesichts gesamteuropäischer Heraus-
chen Kräftekontingenten in den durch die die Schweiz sowie die EDA in der Initiative. forderungen gilt es nun, FNC so weiter-
Bundeswehr bereitgestellten FNC-Rahmen In den Statements während des Treffens zuentwickeln, dass über die Stärkung
ein. Beispielsweise haben die Tschechische wurde durch die Verteidigungsminister des europäischen Pfeilers in der NATO
Republik und Rumänien Kräfte jeweils in hervorgehoben, dass das FNC sehr er- hinaus, die Zusammenarbeit zwischen
Stärke einer Brigade gemeldet. Polen hat folgversprechend an einem bisherigen den beiden Hauptakteuren im Sinne der
den Divisionsstab der neuen multinatio- Schwachpunkt europäischer Verteidi- NATO/EU Joint Declaration unterstützt
nalen Division Nord-Ost zur Kooperation gungsanstrengungen ansetzt: dem der- wird. Die Beteiligung europäischer Na-
im Rahmen von FNC angeboten, und die zeit noch unzureichenden Vermögen der tionen wie Österreich und Finnland, die
Niederlande haben die langjährige auf die Streitkräfte der europäischen Nationen, in keine Mitglieder der Allianz sind, an den
Integration ausgerichtete bilaterale Zusam- Szenarien der Bündnisverteidigung erfolg- FNC-Fähigkeitsclustern sowie die durch
menarbeit mit Deutschland bei den Land- versprechend zusammenzuwirken. Dass die EDA bereitgestellte IT-Unterstützung
streitkräften der FNC Initiative zugeordnet. die – in dieser Ausprägung einzigartige sind die ersten Schritte zu einer umfas-
Aus der Beteiligung am FNC ergibt sich – Konzeptidee sich an gemeinsamen Inte- senderen Zusammenarbeit. Darüber hin-
jedoch keine automatische Verpflichtung ressen ausrichtet, konkrete Ziele festlegt aus gilt es jetzt zu prüfen, inwieweit die
zur Beteiligung an Einsätzen wie auch kei- und den Weg dorthin anhand praktischer erfolgreichen FNC-Mechanismen eine Art
ne Verpflichtung zur kollektiven Verteidi- Kooperationsschritte definiert, wird als Blaupause für die anstehenden Heraus-
gung auf Basis des Washingtoner Vertra- Garant für eine erfolgreiche Umsetzung forderungen in der EU bilden können;
ges. Dies bleibt eine nationale politische angesehen. auch um dem viel zitierten „single set
Entscheidung der Kooperationspartner im Mit dem FNC hat sich Deutschland initiativ of forces“ derjenigen Nationen, die so-
Einzelfall, was gerade für kleinere Partner- der europäischen Fähigkeitsentwicklung wohl NATO- als EU-Mitglied sind, einen
nationen entscheidend für ihre Teilnahme im multinationalen Kooperationsformat höheren Stellenwert als in der Vergan-
an der FNC-Initiative ist. angenommen und übernimmt als „primus genheit zukommen zu lassen. In diesem
inter pares“ Verantwortung als Integrator Sinne sollte die EDA als zentrale Orga-
Fazit und Ausblick und Koordinator. Da die Ausgestaltung die- nisation der europäischen Fähigkeitsent-
ser Führungsfunktion vertrauensvoll, flexi- wicklung mit ihren Instrumenten Projekte
Eine erste offizielle Zwischenbilanz wurde bel und – auch allen nicht-teilnehmenden zur Fähigkeitsentwicklung identifizie-
beim Treffen der FNC-Verteidigungsminis- NATO-Mitgliedern gegenüber – trans- ren, die dann im Rahmen existierender
ter Ende Juni 2017 am Rande des Treffens parent erfolgt, ist FNC ein Synonym für FNC-Handlungsfelder weiter entwickelt
der NATO-Verteidigungsminister in Brüssel eine moderne multinationale Fähigkeits- und erprobt werden können. Sie könnte
gezogen. Im Beisein von Supreme Allied entwicklung geworden, die immer mehr damit zum Wohle beider Organisationen
Commander Transformation, General De- Anziehungskraft entwickelt. eine stärker ausgeprägte Rolle in der Har-
nis Mercier, verabschiedeten die Verteidi- Durch die Zusammenführung von rund monisierung von NATO und EU wahrneh-
gungsminister der FNC-Nationen den ers- zwei Dritteln der europäischen NA- men.  L

60 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


KEINE ZEIT. KEIN LABOR. KEIN PROBLEM.
EINFACHES IDENTIFIZIEREN VON CHEMISCHEN GEFAHRSTOFFEN IN
NOTFALLSITUATIONEN MIT DEM FLIR GRIFFIN™ G510 TRAGBAREN GC/MS.
Der für Feldeinsätze entwickelte FLIR Griffin G510 GC/MS verfügt über einen großen Touchscreen, langlebige
Akkus und ist spritzwassergeschützt. Analysiert alle Aggregatzustände und bestätigt gasförmige Bedrohungen
innerhalb von Sekunden, so dass Rettungskräfte unverzüglich entsprechende Maßnahmen ergreifen können.

Mehr erfahren Sie auf FLIR.com/G510.

FLIR Griffin™ G510


Tragbarer GC/MS
Chemikaliendetektor
 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

Seemanöver
(Grafik: U.S.-Forces)

„Sea Breeze 2017“


US-Manöver im Schwarzmeerraum

Dieter Stockfisch

V om 10. bis 22. Juli 2017 fand im


Schwarzen Meer das multinationale
maritime Großmanöver „Sea Breeze
2017“ der U.S. Naval Forces Europe-Africa
und der Ukraine statt. Die Ukraine (Host
Luftverteidigung (Air Defence), amphibi-
sche Anlandungen (Amphibious Warfare),
Schiffssicherungs-Übungen (Damage Con-
trol Tactics) oder SAR (Search and Rescue).
Das Manöver sollte (gegenüber Russland)
USA. Zum anderen lief das Seemanöver
gleichzeitig und parallel, also flankiert mit
dem multinationalen Großmanöver „Saber
Guardian 2017“ (11. bis 20. Juli) der U.S.
Army Europe (U.S. Europe Command) in
Nation) hatte dabei u.a. den Hafen Odessa die Fähigkeit der Alliierten und Partner zur Ungarn und vor allem in Bulgarien und Ru-
als Marinestützpunkt und Brückenkopf für gemeinsamen und entschlossenen Ant- mänien, NATO-Küstenstaaten am Schwar-
die beteiligten multinationalen Verbände wort auf Bedrohungen demonstrieren, zen Meer, ab.
und Einheiten zur Verfügung gestellt. Über um Sicherheit und Stabilität im Schwarzen
30 Schiffe (Kreuzer, Zerstörer, Fregatten, Meer zu gewährleisten. Die Anwesenheit Das Schwarze Meer
U-Boote und Landungsschiffe), ca. 30 des ukrainischen Präsidenten Petro Poro-
Flugzeuge (Seefernaufklärer, Bomber, Hub- schenko bei „Sea Breeze 2017“ hat die Schließlich stellt heute das Schwarze Meer
bzw. der Schwarzmeerraum neben dem
(Grafik: National Geographic)

Mittelmeer in Europa ein Krisengebiet dar,


das durch die völkerrechtswidrige Anne-
xion der strategisch wichtigen Krim 2014
durch Russland und den anhaltenden, von
Russland gesteuerten Bürgerkrieg in der
Ostukraine geprägt wird.
Wie überhaupt der Schwarzmeerraum
nach dem Zerfall der Sowjetunion und
dem Ende des Kalten Krieges 1991 von
Unruhen, Krisen und Kriegen heimge-
sucht wurde. Dazu zählen vor allem der
Kaukasuskrieg 2008 zwischen Russland
und Georgien, in dem Russland u.a. eine
Seeblockade gegen Georgien verhängt
hatte, die Unruhen/Krisen in der Ukraine
2014 oder der Streit zwischen Russland
und der Ukraine über die Aufteilung der
russischen Schwarzmeer-Flotte. Letztlich
streben die betroffenen Ländern neben ih-
Der Schwarzmeerraum hat nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion an rer Unabhängigkeit von Russland eine Mit-
sicherheitspolitischer Brisanz zugenommen. gliedschaft in der EU und künftig auch in
der NATO an, was Russland zu verhindern
schrauber) sowie über 800 Special Forces sicherheitspolitische Zielsetzung des Ma- versucht. Georgien ist bereits Mitglied im
(Special Naval Warfare Units, Special Asho- növers gerade zur Gewährleistung der Europarat. Das Land erhält von den USA
re Support Groups, Fleet Anti-Terrorism territorialen Integrität der Ukraine deutlich seit Jahren Militärhilfe (Ausbildung und
Security Teams, EOD (Explosive Ordnance gemacht. Ausrüstung). Die USA sehen in Georgien
Disposal)-Teams, Underwater Constructi- Die sicherheitspolitische Bedeutung von u.a. einen geostrategischen Brückenkopf,
on Teams, Kampfschwimmer (Seals), Na- „Sea Breeze 2017“ unterstreichen insbe- der bis nach Zentralasien und Iran reicht.
val Mobile Constraction Battalion aus 17 sondere drei Gesichtspunkte: Erstmals ha- Die Ukraine ist seit 2004 ein Beitrittskan-
Nationen haben am Großmanöver teilge- ben an diesem maritimen Großmanöver didat zur EU und zur NATO. Das Land hat
nommen. mit Land-, Luft- und Seestreitkräften 17 bereits ein Assoziierungsabkommen mit
Das maritime Manöver deckte alle Aspek- Nationen teilgenommen, nämlich Belgi- der EU geschlossen und will demnächst ein
te und Dimensionen moderner Seekrieg- en, Bulgarien, Frankreich, Georgien, Grie- Referendum zum NATO-Beitritt durchfüh-
führung ab. Dazu gehörten insbesondere chenland, Großbritannien, Italien, Kanada, ren. Die NATO hat der Ukraine bereits eine
großangelegte Eingreif-Einsätze (Maritime Litauen, Moldawien, Norwegen, Polen, Beitrittsperspektive angeboten. Die Ukrai-
Interdiction), U-Jagd-Übungen (ASW), Rumänien, Schweden, Türkei, Ukraine und ne könne ein NATO-Mitglied werden, falls

62 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


(Foto: Ukrainian Navy)
(Foto: U.S. Navy)

Die ukrainische Fregatte „Sahaydatschniy“ (U 130) vor den türkischen Der ukrainische Präsident Petro
Patroillenbooten TCG „Kalkan“ (P 331), TCG „Tufan“ (P 333) und dem Poroschenko begrüßt die Manöver-
georgischen Küstenwachboot „Sochumi“ (P 24) während des Manövers teilnehmer an Bord einer ukraini-
„Sea Breeze 2017“ im Schwarzen Meer schen Fregatte.

sie darum bittet, die Standards erfüllt und Russisch-Türkischen Krieg (1768-1774) hat- die osmanische Schwarzmeerflotte, erlitt
sich an die notwendigen Prinzipien halte, te Russland weite Teile der Ukraine und des aber gegen die Briten und Franzosen in
heißt es aus Brüssel. Kaukasus erobert. Im Russisch-Türkischen Sewastopol auf der Krim eine Niederlage.
Das Schwarze Meer, das über dem Krieg von 1828 bis1829 eroberte Russ- Im Ersten Weltkrieg nach der Oktoberre-
Bosporus mit dem Mittelmeer verbunden land die Schwarzmeerküste. Im Krimkrieg volution zerfiel die Schwarzmeerflotte. Zur
ist, ist mit ca. 436.400 km² etwas größer (1853-1856) wollten vor allem Großbritan- Zeit der Sowjetunion (1922-1991) wurde
als die Ostsee (412,500 km²). Für Russland nien als Schutzmacht des Osmanischen die Schwarzmeerflotte wieder aufgebaut.
stellt der Schwarzmeerraum mit seinen Reiches und auch Frankreich verhindern, Im Zweiten Weltkrieg besetzte Deutsch-
Zugängen zum Mittelmeer seit jeher ein dass der Bosporus und die Dardanellen land die Krim und operierte mit U-Booten
geostrategisches Interessen- und macht- unter russische Kontrolle geraten. Russ- und Schnellbooten im Schwarzen Meer.
politisches Einflussgebiet dar. Bereits im lands Schwarzmeerflotte besiegte damals Nach 1945 verleibte sich die Sowjetunion
den Schwarzmeerraum mit den Satelli-
ten- und Schwarzmeeranrainern Rumä-
10 Jahre COE CSW
nien und Bulgarien ein und betrachtete
Vor zehn Jahren (2007)
(Foto: COE CSW)

den Schwarzmeerraum als ausschließlich


wurde das Centre of Excel- sowjetische bzw. russische Einflusszone.
lence for Operations in Nur die Schwarzmeerzu- bzw. Ausgänge,
Confined and Shallow Wa- der Bosporus und die Dardanellen, blieben
ters (COE CSW) in Kiel in beim Wächter am Bosporus, dem NA-
Dienst gestellt. Die NATO TO-Partner Türkei.
hat die maritime „Denkfa-
brik“ an der Ostsee als
maritimes Kompetenzzen-
„Saber Guardian 2017“
trum akkreditiert und dem Flankierend und parallel zu „Sea Breeze
Zentrum den Status einer 2017“ gestaltete sich in Ungarn, Bulgarien
„International Military Or- und Rumänien das Landmanöver „Saber
ganization“ zuerkannt. Die Guardian 2017“. An diesem Großmanö-
Schwerpunkte der maritimen „Denkfabrik“ in der Seekriegführung liegen in den ver im Schwarzmeerraum hatten sich 20
Bereichen Entwicklung von Doktrinen und Standards, Kompetenzentwicklung und Alliierte und Partnernationen mit über
deren praktische Anwendung, Analyse und Auswertung, Übungen, Lehre und Zerti- 25.000 Soldaten beteiligt. Auch Deutsch-
fizierung sowie Entwicklung von Einsatzgrundsätzen und Verfahren für Operationen land war mit Pionierkräften dabei und
in Randmeeren und Küstengewässern. Die Deutsche Marine verfügt traditionell über hatte beispielsweise in Rumänien u.a. die
fundierte Erfahrungen und Kompetenzen in der Seekriegführung in Randmeeren Brücken für Flussüberquerungen gebaut.
und Küstengewässern (Ost- und Nordsee). Diese maritimen Qualitäten bringt die Wie „Sea Breeze 2017“ diente auch das
Deutsche Marine im COE CSW der NATO ein, entwickelt sie dort weiter und treibt Landmanöver der Gewährleistung von
sie voran. Konkret deckt das Zentrum u.a. folgende Bereiche der Seekriegführung Sicherheit und Stabilität im Schwarzmeer-
in Randmeeren und Küstengewässern ab: U-Jagd (ASW), Minenabwehr (MCM), raum bzw. der Abwehr/Abschreckung von
Speed-Boot-Operationen, Schutz vor symmetrischen und asymmetrischen Bedro- Aggressionen (to defend against regional
hungen, Schutz von Häfen und Schiffen auf Reede, Einsatz von Drohnen in allen aggression), womit Russlands Aggressio-
Dimensionen (unter Wasser, über Wasser, in der Luft) oder Entwicklung maritimer nen gegen die Ukraine gemeint waren.
Lagebilder. Das COE CSW ist ein Servicedienstleister für die NATO und die Deutsche Zugleich offenbarten beide Manöver die
Marine. Mittels eines „Requests for Support (RfS)“, also einer formellen Unterstüt- Fähigkeit der USA, der NATO und der
zungsanfrage, können sich Nationen, Marinen, Flottillen, Geschwader oder auch zivile NATO-Partnerländer, militärische Kräfte
Institutionen und Organisationen jederzeit direkt an das Zentrum wenden und um zu beliebiger Zeit in großem Umfang in
Bearbeitung bestimmter Fragestellungen und Themenschwerpunkte ersuchen.  (ds) Europa bis an Russlands Grenzen konzen-
trieren zu können.  L

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 63


 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

Die A400M in der Nutzung


Marcus Riemann

Seit der Auslieferung der ersten Maschine Ende 2014 übernimmt das militärische Transportflugzeug
Airbus A400M sukzessive die Aufgaben der in die Jahre gekommenen Transall C-160. Die Integration in das
Fähigkeitsprofil der Luftwaffe bedingt die zukünftige Unterstützung der Einsätze u.a. in Mali, Afghanistan,
Syrien, dem Irak und im Kosovo beim ständigen Austausch von Personal und Material. Hinzu kommen
sowohl zahlreiche Versorgungs- und Unterstützungsflüge zu Übungen aller Teilstreitkräfte als auch kurz-
fristige Evakuierungsmissionen.
(Foto: Airbus Defence and Space)

Eine A400M beim Start von einem behelfsmäßigen Flugfeld

„German Air Force 639, contact Bamako entladen. Das neueste Transportflugzeug ne nach Wunstorf. 2017 werden neun wei-
tower for landing clearance!“. Das Einsatz- der Luftwaffe demonstriert eindrucksvoll tere A400M auf dem niedersächsischen
gebiet in der Sahel-Zone empfängt Besat- die deutlich gesteigerte logistische Leis- Standort erwartet. Das neue Flugzeug
zung und Passagiere der A400M bei 37 tungsfähigkeit gegenüber dem Vorgänger stellt das Lufttransportgeschwader 62 vor
Grad Celsius. Nachdem alle vier Triebwer- Transall C-160. ganz besondere Herausforderungen. Seit
ke abgestellt sind, verlassen 80 Soldaten 2009 wird der Flugplatz in Niedersachsen
die Maschine über die Heckladerampe. Zum Stand der Einführung unter laufendem Betrieb kontinuierlich
Zusätzlich werden 10 Tonnen Material der A400M ausgebaut und nach Abschluss der Maß-
nahmen im Jahr 2019 wird er Platz für bis
Au to r Mittlerweile hat sich die deutsche zu 40 A400M bieten. Dazu mussten die
A400M-Flotte auf zehn Flugzeuge vergrö- kompletten Flugbetriebsflächen, die Start-
Hauptmann Marcus Riemann ist ßert. Jedes von Airbus neu ausgelieferte bahn, die Staffelgebäude und das Ausbil-
Referent für Einsatzgrundlagen für Flugzeug wird bei der Übernahme von der dungszentrum modernisiert, vergrößert
Transportluftfahrzeuge beim Endmontage in Sevilla, Spanien, einer Ab- und zum größten Teil neu gebaut werden.
Kommando Luftwaffe 2 II a. nahmeprüfung unterzogen. Anschließend Ursprünglich wurden von Deutschland
überführen Luftwaffenpiloten die Maschi- 53 A400M bestellt, von denen zunächst

64 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


LIFETIME EXCELLENCE
Als Ihr verlässlicher Partner für militärische Antriebe hat
die MTU Aero Engines Ihre Mission stets im Blick. Unsere
Expertise über den gesamten Triebwerks-Lebenszyklus
und maßgeschneiderte Service-Konzepte sind der Garant
für Ihren erfolgreichen Einsatz. Immer startklar!

www.mtu.de
 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

(Foto: Bundeswehr)
terentwicklung von Taktik, Technik und Ver-
fahren A400M“ (TTVG A400M) am Stand-
ort zu. In umfangreichen fliegerischen Tests
werden Verfahren und Einsatzparameter
entwickelt und überprüft. Alle Vorgänge
vom Überprüfen des Eis- und Regenschut-
zes der vorderen Cockpitscheiben bis hin zu
mehrstündigen Tiefflügen mit Nachtsicht-
hilfen müssen aufwendig dokumentiert
werden. Die Tätigkeit der TTVG A400M be-
schränkt sich aber nicht nur auf fliegerische
Aspekte. Gemeinsam mit dem Waffensys-
temunterstützungsteam für Transport- und
Sonderluftfahrzeuge werden unzählige
Tests des Bodenbetriebs, der Abläufe der
Flugvorbereitung und der technisch-logis-
tischen Unterstützung durchgeführt, um
die Einsatzbefähigung schrittweise nachzu-
weisen. Bevor die A400M fern des Heimat-
platzes effizient operieren kann, sind noch
zahlreiche Verfahren und Unterstützungs-
systeme zu optimieren, wie bspw. das Be-
triebsführungssystem zur Führung des ur-
Ein Fluglehrer im Cockpit einer A400M kundlichen Nachweises (Maintenance Data
System) oder auch das Missions- und Flug-
nur 40 innerhalb der Luftwaffe betrieben Abstellflächen am Standort Wunstorf vorbereitungssystem (Mission-Planning and
werden sollten. Zur Steigerung der logis- überschreiten würde, werden derzeit un- Restitution System). Im Fokus der weiteren
tischen Kapazitäten und zur Deckung der terschiedliche Stationierungskonzepte und Einsatzprüfung der A400M steht die zügige
NATO-Forderungen ist nunmehr geplant, Handlungsalternativen geprüft. Zulassung für den qualifizierten Kranken-
alle 53 A400M durch die Luftwaffe selbst Eine besondere Rolle bei der Einsatzprüfung und Verwundetentransport, die Nutzung
zu betreiben. Da dies die Kapazität der der A400M kommt der „Gruppe zur Wei- von Nachtsichtgeräten, die Luft-zu-Luft-

FLIegerKaLender 2018
InternatIonales Jahrbuch
der luft- und raumfahrt
Kompetent, kompakt und gleichzeitig unterhaltend präsentiert sich
auch der FliegerKalender für 2018. Die aeronautische Themenpalette
deckt sowohl neueste Entwicklungen in der zivilen und militärischen
Luftfahrt als auch Höhepunkte aus der Luftfahrtgeschichte ab.
FliegerKalender 2018 – aus dem Inhalt:
 Wie entstand die Luftwaffe der DDR?
 Die Rolle der Luftwaffe in der Aufstandsbekämpfung
 Modernste Technik im IHA Z
 Die B-1 Lancer – Rückgrat der strategischen US-Bomberflotte
 70 Jahre Rettung vom Gauligletscher
 Deutschlands erste Frau im All
 Die rot-weiß-roten Marineflieger
 Der Fesselhubschrauber PKZ
 Wo ist Weltkriegspilot Carlson?
 SAS setzt auf Expansion

Ein Muss für jeden Luftfahrtbegeisterten!


Broschur I 14,8 x 21 cm
208 Seiten I zahlr. s/w- u. Farb-Abb.
€ (D) 16,95 I € (A) 17, 45 I Sfr* 23,70
ISBN 978-3-8132-0969-3 mittler-books.de
B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL 

betankung sowie das Absetzen von Fall- Verfügung gestellt – diese internationale den Flugplatz Gao ebenfalls mit Material
schirmspringern und Lasten. Zusammenarbeit spart ebenfalls Zeit und für die deutschen Truppen beliefert.
Auch in der Ausbildung spielt der Verband Kosten. Das Starten und Landen auf kleinen Plätzen
in Wunstorf eine wichtige Rolle. Am Nati- ist jedoch Grundvoraussetzung für die Un-
onal Training Center wird multinational die Die Zukunft des terstützung von Spezialkräften sowie Eva-
Schulung des technischen/logistischen Per- Lufttransports kuierungsmissionen, auch von deutschen
sonals und der Luftfahrzeugbesatzungen Staatsbürgern aus Krisengebieten. Bis zum
durchgeführt. Die internationale Zusam- Aus dem gleichen Grund sind alle deutschen Nutzungsdauerende im Jahr 2021 wird
menarbeit zwischen den europäischen Be- Flugzeuge dem Europäischen Lufttransport- diese Aufgabe durch die Transall C-160
treibernationen führt zu einem Zugewinn kommando (European Air Transport Com- übernommen. Mit ihrer Außerdienststel-
an Erfahrung, Expertise und Ausbildungs- mand, EATC) unterstellt. Der multinationale lung würde sich eine Fähigkeitslücke auf-
kapazitäten. Dies wird insbesondere an der Betrieb nationaler Ressourcen bringt eine tun, welche zukünftig in Zusammenarbeit
deutsch-französischen Ausbildungskoope- hohe Auslastung aller Flüge (möglichst ohne mit den französischen Streitkräften – der
ration sichtbar: In Wunstorf finden sowohl Leerflüge) und eine Vielzahl an Destinatio- Armée de l‘Air – geschlossen werden soll.
Technikerlehrgänge zum Lizenzerwerb nen mit sich. Dabei kamen die deutschen Die Nationen Deutschland und Frankreich
statt als auch die Grundschulung der Luft- A400M schon viel herum. Der südlichste beabsichtigen zu diesem Zweck den Be-
fahrzeugbesatzungen. Die aufbauende Auftrag führte nach Daressalam in Tansania, trieb einer gemeinsamen Staffel von C-130J
taktische Ausbildung der Besatzungen ist der nördlichste nach Andoya in Norwegen „Hercules“ in Evreux in einem gemeinsa-
zukünftig in Frankreich geplant. und der westlichste Zielflugplatz war Hollo- men Flugzeugpool. Das viermotorige
Infrastrukturell ist der Verband gut aufge- man in New Mexiko, USA. Transportflugzeug der Firma Lockheed
stellt. Der dort vorhandene Full-Flight-Si- Absehbare Einschränkungen ergeben sich Martin ist kleiner als die A400M und er-
mulator wird ab 2020 mit einem zweiten für den großen Transporter auf sehr kleinen gänzt außerdem das Portfolio der Luftwaf-
Simulator am Standort vernetzt, um auch Plätzen. In Gao (Mali) muss beispielsweise fe um Einsatzmöglichkeiten wie die Luft-
komplexe Szenarien zu üben. Zur Ausbil- nach Ankunft einer A400M die komplette zu-Luft-Betankung von Helikoptern.
dung der „Technical Load Master“ und für Start- und Landebahn für die Dauer des Mit Hilfe der zwei Systeme A400M und
Beladeversuche steht die Nachbildung ei- Aufenthaltes gesperrt werden. Die dorti- C-130J „Hercules“ werden die Aufgaben der
nes A400M-Frachtraums (Cargohold-Trai- gen Rollwege sind für dieses Flugzeugmus- Transall C-160 übernommen und in multina-
ner) zur Verfügung. Die bei den Versuchen ter schlicht zu klein, daher muss es auf der tionalen Verbünden vielfältig erweitert, um
im Cargohold-Trainer ermittelten Daten Runway be- und entladen werden. Glei- die Leistungsfähigkeit der Luftwaffe weiter
werden in eine multinationale Datenbank ches gilt auch für große Flugzeuge ziviler zu steigern und einen wesentlichen Fähig-
eingepflegt und den Betreibernationen zur Betreiber, wie die Antonow An-124, die keitsbeitrag für die Streitkräfte zu leisten.  L

© Fotolia

HIGH TECH
FÜR NEUE DIMENSIONEN
Als Partner für die A400M liefert Diehl Aerosystems Spitzentechnologie für die Zukunft:
• Control & Display System
• IMA-Platform/AFDX
• Doors Control & Monitoring System
• Lavatory equipment

www.diehl-aerosystems.com
 B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL

Die CH-53 der Personnel Recovery


Staffel des HSG 64
Stefan Linkogel

Die Fähigkeit, von der eigenen Truppe abgeschnittenes Personal ist oder einseitige Abhängigkeiten die na-
tionale Entscheidungs- und Handlungsfä-
zu retten und zurückzuführen, ist sowohl für die Moral und die higkeit beeinträchtigen können, erfolgt
Motivation dieses Personals als auch für die Aufrechthaltung der die Aufgabenwahrnehmung in nationaler
Verantwortung, ggf. von Deutschland aus.
Funktionsfähigkeit der Streitkräfte und des Vertrauens in den
Der Anteil Reintegration verbleibt stets in
Dienstherren essenziell. nationaler Verantwortung.
Ein klassischer PR-Einsatz in der Operati-

D
onsform CSAR lässt sich anhand folgender
eutsche Soldaten sind seit vielen Jah- cue, CSAR), bei der sowohl die Rück- Begebenheit aus dem Jahr 1995 am besten
ren weltweit an unterschiedlichsten führungskräfte als auch das isolierte Per- beschreiben:
internationalen Einsätzen beteiligt. sonal (i.d.R. Luftfahrzeugbesatzungen „US-Captain Scott O’Grady von der 555th
Die meisten dieser Einsätze finden in einem oder Spezial- bzw. spezialisierte Kräfte) Fighter Squadron befand sich am 2. Juni
Umfeld latenter Bedrohung für das einge- speziell zur Anwendung von CSAR-Tak- 1995 mit seiner F-16 auf einem Luftüber-
setzte Personal statt. Dabei besteht die tiken und Verfahren ausgebildet und wachungseinsatz über der Flugverbotszone
Möglichkeit, dass militärisches, polizeiliches ausgerüstet sind. in Bosnien und Herzegowina. Während
oder ziviles Personal im hoheitlichen Auf- Zusätzlich wird unter PR auch der außerhalb des Fluges bekam er von seiner Radarwar-
trag in einem Operationsgebiet von seiner Deutschlands durchgeführte militärische nanlage eine Warnung, dass er von einem
Einheit oder Organisation abgeschnitten, Such- und Rettungsdienst (MilSAR) mit im Suchradar erfasst worden sei; wenig später
also zu isoliertem Personal wird. Isoliertes
Personal, das an einem national bzw. multi-
national geführten Einsatz der Bundeswehr
beteiligt ist, zu suchen, zu retten, zurückzu-
führen und zu reintegrieren, fällt unter die
Teilaufgabe „Rettung und Rückführung im
Ausland“. Sie erfordert ein Fähigkeitsprofil
analog zu dem im internationalen Sprach-
gebrauch verwendeten Begriff Personnel
Recovery (PR).
PR umfasst folgende Operationsformen:
• die bewaffnete Rückführung von iso-
liertem Personal auch unter möglicher
Bedrohung (Combat Recovery, CR), bei
der die Rückführungskräfte, das isolierte
Personal oder beide nicht zur Anwen-
dung von CSAR-Taktiken und Verfahren
ausgerüstet und ausgebildet sind,
• unkonventionelle Maßnahmen und Ver-
fahren zur Rückführung von isoliertem
Personal (Non-conventional Assisted
Recovery, NAR), mit Unterstützung von Sikorsky CH-53GS der Luftwaffe
Spezialkräften oder anderen dazu be-
sonders befähigten Kräften und Ausland befristet stationierten nationalen wurde seine Maschine von einer Rakete
• als anspruchsvollste Operationsform die MilSAR-Kräften und -Mitteln zur Rettung abgeschossen. Capt O’Grady verließ seine
bewaffnete Suche und Rettung von iso- von Personal ohne Bedrohung (Deployed F-16 mit seinem Schleudersitz und entzog
liertem Personal auch unter möglicher Search and Rescue, DSAR) verstanden. sich in den darauffolgenden Tagen immer
Bedrohung (Combat Search and Res- Alle Operationsformen können dabei im wieder einer möglichen Gefangennahme.
Einzelfall auch die Suche, Bergung und Am 7. Juni 1995 gelang es ihm schließlich,
Au to r Rückholung von sensitivem Material und mit befreundeten Truppen Kontakt auf-
Gerät beinhalten. Zur Durchführung der zunehmen. Tags darauf startete eine Ret-
Oberstleutnant Stefan Linkogel ist Aufgabe PR wird im internationalen Ver- tungsaktion, an der neben zwei CH-53E
Grundsatzreferent Hubschrauber im bund grundsätzlich auf Fähigkeiten aller „Super Stallion“ zusätzlich diverse Kampf-
Kommando Luftwaffe. beteiligten Nationen zurückgegriffen. Dort, und Überwachungsflugzeuge beteiligt
wo die Wirksamkeit im Einsatz gefährdet waren. Nachdem er seine Position mittels

68 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


B UND E S WEHR & S TREITKRÄF TE I NTERN ATI O N AL 

(Fotos: Bundeswehr)
einer Rauchgranate anzeigen konnte, lan-
deten die CH-53E, Capt O’Grady verließ
seine Deckung und wurde nach erfolg-
reicher Identifikation sofort an Bord des
wartenden Hubschraubers gebracht. Nach
sechs Minuten auf dem Boden starteten
die Hubschrauber wieder und brachten
Capt O’Grady in Sicherheit.“
Dieses Szenario lässt sich auf die Einsatzge-
biete der Bundeswehr übertragen, so z.B.
aktuell auf den Einsatz deutscher Tornados
oder Tankflugzeuge über dem Gebiet Sy-
riens. Daher ist es notwendig, dass Fähig-
keiten zur Rettung und Rückführung des
eingesetzten Personals in der Bundeswehr
aufgebaut werden.

Der Aufbau der Fähigkeit


zur Personnel Recovery in
der Luftwaffe
Das Hubschrauberregiment 64 besitzt 15 Leichte Unterstützungshub-
Die Luftwaffe wurde in den 1990er Jahren schrauber vom Typ Airbus H145.
mit dem Aufbau einer CSAR-Fähigkeit in Pi-
lotfunktion beauftragt. Dazu wurde im Fe- ren sowie die mögliche Besatzungszusam- handelt es sich um ein fliegendes Besat-
bruar 1996 die CSAR-Kerngruppe in Diep- mensetzung für eine spätere Wahrneh- zungsmitglied mit stark infanteristischer
holz als Nukleus zum Aufbau der Fähigkeit mung der Aufgabe CSAR mit dem WaSys Ausprägung und einer sanitätsdienstlichen
„Bewaffnete Luftrettung“ aufgestellt, zu NH90 zu erarbeiten. Die Besatzung wurde Befähigung, die deutlich über die Selbst-
diesem Zeitpunkt noch mit dem Waffen- auf zwei Hubschrauberführer, einen Bord- und Kameradenhilfe, die jeder Soldat
system (WaSys) Bell UH-1D. techniker und eine neu zu schaffende, an leisten können muss, hinausgeht. Hieraus
Auftrag war es, Ausrüstung und Ausbil- den Pararescuejumper der U.S. Air Force entstand im Nachfolgenden der Kampfret-
dung zu bestimmen und taktische Verfah- angelehnte Tätigkeit festgelegt. Hierbei terfeldwebel der Luftwaffe (KRFw Lw).

EXCELLENCE
IN EXHIBITION
CREATIVE CONSULTING GMBH

MARKETING & SERVICES


· Gemeinsam präsentieren · Individuell agieren · Vernetzt denken

Auf internationalen Sicherheits- und Verteidigungsmessen weltweit vermittelt CCO als Repräsentant Standflächen
an die deutsche Industrie, organisiert und koordiniert den Deutschen Gemeinschaftsstand für erhöhte Präsenz
der Firmen im Ausland und bietet Unterstützung bei der Planung und Umsetzung von Messen.

CCO Creative Consulting GmbH


Sonnenstr. 10 · D-85622 Feldkirchen
Tel.: +49 89 9009 833 · Fax: +49 89 9009 8340
cco@cco-germany.eu · www.cco-germany.eu
Um Einsätze an unzugänglichen Stellen oh-
ne Möglichkeit des Anlandens zu ermögli-
chen, ist das WaSys CH-53 in der Lage, al-
ternative Absetz- und Aufnahmeverfahren
durchzuführen. Hierzu kann es mit einem
Fast-Roping-Gestell zum schnellen Abset-
zen bzw. einer Rettungswinde zur Auf-
nahme des Personals sowie der isolierten
Person ausgerüstet werden.
Kampfretter in einer CH-53 Sämtliche Besatzungsangehörige der CH-
53 müssen für die Aufgabe PR über eine
Mit dem Fähigkeitstransfer Hubschrauber portaufgaben für die Streitkräfte, auch im erweiterte theoretische und fliegerische
im Januar 2013, der Verlegung des Hub- Auslandseinsatz, wahrzunehmen. Die 2./ Ausbildung verfügen. Diese Ausbildung
schraubergeschwader (HSG) 64 nach Lau- HSG 64 hat zusätzlich den Auftrag, die deckt ein breites Spektrum planerischer
pheim und der Übernahme des Waffensys- Aufgaben SOF-Air (direkte taktische Un- Grundlagen ab, die bevorzugt im multi-
tems CH-53 durch die Luftwaffe wurde die terstützung von Operationen der Spezial- nationalen Rahmen durch die Teilnahme
Aufgabe „Rettung und Rückführung“ (PR) kräfte der Bundeswehr) und PR abzubilden. an internationalen Lehrgängen vermittelt
an das Luftfahrzeug CH-53 gebunden. Der
von 1972 an ursprünglich bei der Heeres-
fliegertruppe eingesetzte CH-53 befindet
sich mittlerweile seit mehr als 40 Jahren in
der Bundeswehr in der Nutzung. Das Waf-
fensystem ist aufgrund seiner Größe und
Transportkapazität für seinen grundsätzli-
chen Auftrag im Lufttransport immer noch
eine hervorragend geeignete Plattform.
Gemessen an heutigen Standards und An-
forderungen ist das Luftfahrzeug aufgrund
seines Alters für das Gesamtfähigkeitsport-
folio PR allerdings nur bedingt geeignet.
Angesichts der Eindringtiefe anderer flie-
gender Waffensysteme, deren Besatzun-
gen während ihrer Einsätze zu isoliertem
Personal werden könnten, hat das Waffen-
system CH-53 selbst in der Version GS auf-
grund der fehlenden Möglichkeit der Luft-
betankung eine eingeschränkte Reichwei- Ein Kampfretterfeldwebel bei einer Übung
te. Weitere vorhandene Einschränkungen
im Bereich Avionik, Kommunikation sowie Die Besatzung der CH-53 besteht grund- werden. Darauf aufbauend findet die flie-
Überlebensfähigkeit lassen die deutschen sätzlich aus zwei Hubschrauberführern gerische Schulung der Taktiken und Ver-
CH-53 nur eine Teilbefähigung Recovery, und zwei Bordtechnikern. Für Einsätze fahren zunächst bezogen auf die Nutzung
aber keine vollständige CSAR-Fähigkeit er- unter Bedrohung wird die Besatzung um eines einzelnen Luftfahrzeugs, später im
reichen. drei Bordsicherungssoldaten erweitert, die Verbund mehrerer Luftfahrzeuge bis hin
die Bordbewaffnung der CH-53 bedienen. zu groß angelegten verbundenen Luft-
Die Personnel Recovery Für die Erfüllung der Aufgabe PR werden kriegsoperationen statt. Den Abschluss
Staffel des HSG 64 zusätzlich KRFw Lw eingesetzt. bildet der Einsatz im Rahmen einer inter-
Die KRFw Lw stellen keine solitäre PR-Orga- nationalen PR-Übung.
Das HSG 64 ist der einzige Hubschrauber- nisation dar, sondern sind Staffelangehöri-
verband der Luftwaffe. Es ist heute an den ge der 2./HSG 64. Sie sind Besatzungsan- Ausblick
Standorten Laupheim und Schönewalde/ gehörige und damit integraler Bestandteil
Holzdorf stationiert und betreibt die Waf- des PR-Systems der Luftwaffe mit dem Das Waffensystem CH-53 soll noch bis zum
fensysteme CH-53 und H145M in vier Waffensystem CH-53. In Ausnahmefällen Ende des nächsten Jahrzehnts in der Bun-
fliegenden Staffeln mit verschiedensten besteht die Möglichkeit, diese Soldaten mit deswehr eingesetzt werden. Eine wesent-
Aufgabenportfolios. Während die 3./HSG oder aus anderen Luftfahrzeugen oder bo- liche Verbesserung für künftige Einsätze
64 neben dem Lufttransportauftrag haupt- dengebunden einzusetzen. Ihre Aufgabe im Aufgabenbereich PR ist erst mit Zulauf
sächlich die Waffensystemausbildung auf ist das finale Identifizieren des isolierten eines neuen Hubschraubers mit der Mög-
der CH-53 in Holzdorf durchführt, sind die Personals und die Verbringung dieses Per- lichkeit zur Luftbetankung, zeitgemäßer
anderen drei fliegenden Staffeln des HSG sonals in das Recovery-Vehicle bzw. zu ei- und international kompatibler Kommuni-
64 in Laupheim stationiert. Die 4./HSG 64 nem geeigneten Aufnahmeplatz. Des Wei- kationsfähigkeit, verbesserter Überlebens-
betreibt das Waffensystem H145M, das ex- teren führen sie als Nichtsanitätspersonal fähigkeit sowie allgemein verbesserter
plizit angeschafft wurde, um Einsätze der eine begrenzte präklinische Erstversorgung Avionik zu erwarten. Bis dahin muss die
Spezialkräfte der Bundeswehr zu unter- im Rahmen der erweiterten Selbst- und Bundeswehr in Teilen weiter auf Fähigkei-
stützen. In der 1./HSG 64 wird die CH-53 Kameradenhilfe im besonderen taktischen ten anderer Nationen im internationalen
eingesetzt, um verschiedenste Lufttrans- Einsatzprofil durch. Verbund zurückgreifen. L

70 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


R Ü S TUNG & TEC H N O LOG I E 

Jagdbomber F-35 Lightning II


Der aktuelle Stand Sidney E. Dean

Das 2001 eingeleitete F-35-Entwicklungsprogramm litt im Verlauf seines ersten Jahrzehnts so sehr unter
technisch bedingten Verzögerungen und explodierenden Kosten, dass vorgeschlagen wurde, das Projekt
einzustellen. 2011 wurden durch das Programmbüro Joint Project Office (JPO) durchgreifende Reformen
beschlossen. Seit 2012 gilt das Programm als weitgehend stabilisiert, auch wenn einige Rüstungsexperten
sowohl außerhalb wie innerhalb des Pentagons weiterhin Zweifel an der Zuverlässigkeit und Leistungs-
fähigkeit der Lightning II äußern. Die kurzstartende und senkrechtlandende Variante F-35B wurde im Juli
2015 durch das U.S. Marine Corps (USMC) für einsatzbereit erklärt. Die U.S. Air Force (USAF) folgte im Au-
gust 2016 mit der konventionell startenden Variante F-35A. Es wird erwartet, dass die U.S. Navy (USN) ihre
flugzeugträgergestützte Variante F-35C im August 2018 in Dienst stellt.

D
(Foto: italienische Luftwaffe)

ie Indienststellung der F-35C verzö-


gert sich vor allem deshalb, weil die
vollwertige Version der Führungs-
und Betriebssoftware noch immer nicht
fertiggestellt wurde. USMC und USAF
waren bereit, den Betrieb mit weniger leis-
tungsfähigen Softwareversionen aufzu-
nehmen, während die Navy aufgrund der
besonderen Herausforderungen des Be-
triebs auf Flugzeugträgern die Vollversion
Block 3F abwartet. Die Führungssoftware
kontrolliert die Flugsteuerung, den Radar-
betrieb, die Kommunikations- und Navi-
gationssysteme, den Sensorenverbund,
die elektronische Kampfführung und den
Waffeneinsatz. Die gegenwärtig verwen-
dete Softwareausführung ermöglicht zwar
Flug- und Kampfmanöver, doch werden Mai 2017: Vorstellung der ersten in Cameri gefertigten F-35B.
bestimmte Aufgaben, etwa Erdkampf oder Italien erwirbt 30 Flugzeuge dieser Variante.
die Bekämpfung sich schnell bewegender
Fahrzeuge, erst durch Block 3F durchführ- zeichnet den Zeitplan des JPO als optimis- unter Umständen sogar auf 2020 verscho-
bar sein. Die Zahl der verfügbaren Nutzlast- tisch, zumal der Abschluss der SDD-Pha- ben werden müsste, um die Beseitigung
typen bleibt vor der 3F-Einführung eben- se bereits mehrmals verschoben werden sämtlicher Schwachstellen zu gewährleis-
falls eingeschränkt. musste – zuletzt von Mai auf Oktober die- ten.
Die aus zehn Millionen Zeilen Code beste- ses Jahres. Die im Rahmen der SDD-Phase Eine solche Vertagung – ob auf 2018 oder
hende Vollversion soll gemäß dem gegen- durchzuführende Flug- und Systemerpro- darüber hinaus – dürfte zu einer entspre-
wärtigen Zeitplan des F-35-Programmbü- bung ist erst zu 90 Prozent abgeschlossen. chenden Verschiebung der Indienststellung
ros ab Oktober getestet und einsatzbereit Die Rechnungsbehörde schätzt, dass die der F-35C sowie der Einleitung der Truppen-
sein. Zu diesem Zeitpunkt soll gemäß Pla- Fertigstellung und Erprobung der Software erprobungsphase führen. Die Rechnungs-
nung des JPO die Systementwurfs- und sowie der Abschluss der SDD-Phase bis auf behörde stellt fest, dass bis zum Abschluss
-entwicklungsphase (System Design and Mai 2018 vertagt werden könnte. des SDD-Programms noch mit Designän-
Development Phase, SDD) der F-35 formell Der Anfang 2017 pensionierte Leiter der derungen zu rechnen ist, da die Erprobung
abgeschlossen werden. Die Serienproduk- Pentagon-Dienststelle für die Erprobung der operativen Systeme mit großer Wahr-
tion soll im April 2019 eingeleitet werden. und einsatzorientierte Bewertung neuer scheinlichkeit zu Korrekturbedarf führen
Waffensysteme (Director of Test and Ope- wird. Potenzielle Änderungen betreffen
Zeitplan infrage gestellt rational Evaluation), J. Michael Gilmore, nicht nur die Software oder Plug-and-Play-
warnte im Januar ebenfalls, dass die F-35 Elemente; die Navy musste beispielsweise
Dieser Zeitplan ist allerdings umstritten. nicht ausreichend erprobt sei. Seine Dienst- Anfang des Jahres die Tragflächenspitzen
Die überparteiliche Rechnungsbehörde der stelle stellte 276 wesentliche Mängel fest, der F-35C neu ausrichten, um Oszillationen
US-Regierung (Government Accountability darunter beinahe achtzig der schwerwie- bei der externen Führung der Rakete AIM-
Office, GAO) veröffentlichte im April eine gendsten Kategorie 1. Gilmore schätzte im 9X zu verhindern. Das GAO empfiehlt, mit
Studie zum F-35-Programm. Die GAO be- Januar, dass der Abschluss der SDD-Phase der Serienproduktion und der Vergabe

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 71


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

von größeren Beschaffungsaufträgen ab-


zuwarten, bis feststeht, dass keine Nach-
besserung der bereits ausgelieferten Ein-
satzmaschinen notwendig sein wird (bis
Jahresende werden bereits mehr als 250
Flugzeuge aus der Vorserienproduktion im
Dienst sein).
Das Programmbüro JPO räumt die Existenz

(Foto: US Air Force)


der Mängel ein, hält jedoch vorerst an sei-
nem Zeitplan fest. Die bekannten Mängel
der Kategorie 1 würden bis Herbst weitge-
hend behoben, versicherte JPO-Chefinge-
nieur Jim Ruocco Ende Mai. Die Reihenfol- Flugvorführung einer F-35A der U.S. Air Force auf der Pariser Luftfahrt-
ge, in der die Probleme behoben werden, ausstellung, im Juni 2017
wird durch die Teilstreitkräfte bestimmt,
sagte Ruocco. Die TSK prüfen die Aus- riante erworben werden. Lockheed Martin 1.763 F-35A zu beschaffen. Gemäß einer
wirkungen der einzelnen Defizite auf das erwartet, dass sich der Preis der F-35A ab im Juli vorgelegten Schätzung des Penta-
jeweilige Einsatzprofil ihrer F-35-Variante Tranche 13 (also mit der zweiten Tranche gons steigen die Beschaffungskosten des
und erstellen ihre Prioritätenliste. Ruocco der Serienproduktion) langfristig bei etwa gesamten F-35-Programms hierdurch um
räumt ein, dass etwa zehn der bekannten 85 Millionen Dollar einpendelt; auch der 27,5 Milliarden Dollar auf insgesamt 406,5
(Foto: Lockheed Martin)

(Foto: israelische Luftwaffe)

Foto links: Eine F-35A der italienischen Luftwaffe überfliegt Cameri, Standort der europäischen F-35-Montage-
und Wartungseinrichtung; Bild rechts: eine israelische F-35A „Adir” im Verband mit einer F-16

Mängel der Kategorie 1 sowie eine größere Preis der B und C-Varianten soll im Rahmen Milliarden Dollar (Kaufkraftbasis: 2016). Die
Anzahl nachgeordneter Defizite erst nach der Serienproduktion abnehmen. Der im Entscheidung dürfte den Preis der F-35A um
dem geplanten Abschluss der SDD-Phase Juli verabschiedete ehemalige F-35-Pro- rund eine Million Dollar anheben; dies reicht
im Herbst in Angriff genommen werden. grammleiter, Lt. General Christopher Bog- allerdings nicht aus, um den allgemeinen
Das Programmbüro betont jedoch, dass dan, erwartet sogar, dass die F-35A im Jahr Abwärtstrend der Stückkosten zu negieren.
sämtliche einsatzkritischen Systeme voll- 2020 weniger als 79 Millionen Dollar kos-
ständig ausgereift seien. ten wird. Dieser Trend ist nicht nur die Fol- Positive Übungsberichte
ge steigender Produktionszahlen, sondern
Fallender Beschaffungspreis auch effizienterer Produktionsverfahren. Die technologische Entwicklung ist nur ein
General Bogdan erwartet jedoch Mitte bis Aspekt der Einführung eines neuen Waf-
Unstrittig ist, dass die Kostenspirale der Ende der 2020er Jahre wieder einen An- fensystems. Derzeit werden in den Ver-
F-35 seit 2012 gebändigt wurde. Mit jeder stieg des Bezugspreises. Er sagt, dass dieser suchs- und Einsatzstaffeln der Teilstreitkräf-
Tranche der 2007 eingeleiteten Vorserien- Anstieg die natürliche Folge der fortgesetz- te Einsatzkonzepte entwickelt und geprüft
produktion liegen die Einheitskosten unter ten, leistungssteigernden Entwicklung des und Lehren aus den Erfahrungen der ersten
dem Preis des vorhergehenden Auftrags. Flugzeugs sein wird. Betriebsjahre gewonnen. Die Kombination
Im Rahmen der im November 2016 ver- Allerdings dürfte die jüngste Entscheidung aus Stealth, weitreichenden Sensoren und
gebenen zehnten und jüngsten Tranche der U.S. Air Force, ihr Beschaffungstempo Abstandswaffen soll der F-35 ein bisher
kostet die konventionell startende F-35A zu verringern, ebenfalls eine Auswirkung unerreichtes Kampfpotenzial verleihen.
rund 94,6 Millionen Dollar. Die F-35B und auf die Beschaffungskosten haben. Auf- Die Ergebnisse jüngster Übungen scheinen
F-35C liegen bei 122,8 beziehungsweise grund von Etatzwängen wird die USAF zu bestätigen, dass diese Vorgabe weit-
121,8 Millionen. Die unterschiedliche Preis- nach Beginn der Serienbeschaffung ledig- gehend erreicht wurde. Im Rahmen der
entwicklung reflektiert die kompliziertere lich 60 Einheiten pro Jahr erwerben anstatt Übung „Red Flag“ in Nevada im Februar
Technologie der Varianten B und C sowie wie bisher geplant mindestens 80 Einheiten. 2017 erzielten F-35 im Luftkampf gegen
die Tatsache, dass beide Varianten in we- Die Air Force wird in Folge dieser Entschei- F-16-Jäger eine Abschussbilanz von 15:1.
sentlich geringerer Stückzahl als die A-Va- dung sechs Jahre länger brauchen, um ihre Gleichzeitig überwanden und zerstörten

72 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


(Foto: Lockheed Martin)
die Stealth-Jäger im Rahmen des realisti-
schen Einsatzszenarios gegnerische Radar-
und Flugabwehrsysteme sowie elektroni-
sche Störsysteme, und betrieben Zielauf-
klärung. Von 51 eingesetzten Bomben
trafen 49 ihr Ziel.
Ähnliche Ergebnisse wurden im Verlauf
weiterer Übungen gemeldet. Vor allem
das durch die Bordsensoren gewonnene
umfassende Lagebild, die überlegenen
Stealth-Eigenschaften sowie das System für
den elektronischen Kampf werden durch
die beteiligten Piloten gelobt. Die Leistung
soll mit Einführung der Block 3F-Software F-35-Fertigungshalle im Werk von Lockheed Martin in Fort Worth, Texas
noch steigen. Darüber hinaus ist die regel-
mäßige Nachrüstung der F-35 mit neuen, Eine wichtige Überlegung ist die Tatsache, ter Ziele sollen an andere Flugzeuge über-
leistungssteigernden Softwarevarianten, dass die F-35 über zwei Jahrzehnte hinweg mittelt werden, die diese Ziele aus sicherer
Waffen und Sensoren geplant. Im Verlauf gemeinsam mit Flugzeugen der 4. tech- Entfernung mit Abstandswaffen bekämp-
des nächsten Jahrzehnts werden „beina- nologischen Generation (z.B. F/A-18, F-15, fen. Auch für Schiffe und Artillerie soll die
he garantiert“ auch neue Triebwerke oder Eurofighter) eingesetzt werden muss. Der unerkannt operierende F-35 Ziele fixieren.

(Fotos: Lockheed Martin)


Bild links: die drei Varianten der F-35. Von unten nach oben: F-35C, F-35B, F-35A,
Bild rechts: Frontalaufnahme einer F-35A

Triebwerkselemente eingeführt, erklärte Informationsverbund zwischen Einsatzplatt- Problematisch ist bislang allerdings die
General Bogdan. Das in der Entwicklung formen ist heute einer der wichtigsten Ent- Übermittlung der Informationen. Unterei-
befindliche ADVENT-Triebwerk (Adaptive scheidungsfaktoren hinsichtlich der effekti- nander tauschen F-35-Jäger taktische Da-
Versatile Engine Technology) soll das Po- ven Kampfwirkung. Die im Stealth-Modus ten durch das abhör- und ortungssichere
tenzial haben, die Antriebsleistung und operierende F-35 soll unter anderem als MADL-System (Multifunction Advanced
Reichweite des Flugzeugs um weitere 30 Kundschafter innerhalb des gegnerischen Data Link) aus. Flugzeuge der 4. Generati-
bis 40 Prozent zu steigern. Luftraums dienen. Die Koordinaten georte- on verwenden hingegen in der Regel Link
16. Auch Schiffe und Bodentruppen sind
(Foto: USMC)

per Link 16 an das taktische Datennetz


angeschlossen. Die F-35 kann ebenfalls
Link 16 einsetzen, doch besteht dabei die
Gefahr, dass Gegner das Signal erfassen
und dadurch auch im Stealth-Modus flie-
gende F-35 orten. Eine potenzielle Lösung
des Problems wurde im Mai im Rahmen
der Übung „Northern Edge 2017“ vorge-
führt. Hier wurde der von Lockheed Martin
auf Firmeninitiative entwickelte Enterprise
Mission Computer 2.0 (kurz: EMC2) als
Schnittstelle zwischen Flugzeugen mit un-
terschiedlichen Kommunikationssystemen
eingesetzt. Das EMC2-System wurde im
Rahmen der Übung auf eine U-2 montiert,
die als Relais zwischen MADL und Link 16
Flugsimulator einer F-35 diente. Die F-35 sendeten dabei ausschließ-

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 73


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

te alliierter Standorte auf denen die F-35

(Foto: Lockheed Martin)


der verschiedenen Partnerländer operieren
können. „Die F-35 wird das Rückgrat der
künftigen TSK-gemeinsamen und multina-
tionalen Luftoperationen bilden“, erklärte
Joe DellaVedova vom F-35-Programmbüro.
Abwurf einer GBU-32 JDAM-Bombe aus der internen Nutzlastkammer „Das Flugzeug wird eine wesentliche Inten-
einer F-35B sivierung der Interoperabilität ermöglichen.
Wenn Piloten aus verschiedenen Nationen
lich über MADL, sodass keine verräterische F-35-Staffeln, eine auf der Marine Corps den gleichen Typ einsetzen, dann sprechen
elektronische Signatur abgegeben wurde. Air Station (MCAS) Yuma (Arizona) und seit sie eine gemeinsame Sprache.“
Kurz vor seiner Pensionierung zeigte sich Januar dieses Jahres eine auf der MCAS
General Bogdan in einem Interview mit Iwakuni in Japan. Internationales Programm
dem Air Force Magazine zufrieden mit Im Herbst werden sechs F-35B der in Japan
dem Stand der F-35-Entwicklung. Seine stationierten Staffel die erste Seeverwen- Obwohl die USA stets die Führungsrolle
größte Sorge sei derzeit die Wartungsin- dung des neuen Typs beginnen. Die sechs- im F-35-Programm innehatten, war das
frastruktur einschließlich der Versorgung monatige Verwendung im Pazifik und im Projekt von Anfang an international ausge-
mit Ersatzteilen, sagte er. „Angesichts der östlichen Indischen Ozean findet auf dem richtet. Am SDD-Programm beteiligt sind
Anzahl der Flugzeuge und der Standorte, amphibischen Träger „USS Wasp“ statt. neben den USA acht weitere Nationen:
die wir in zehn bis fünfzehn Jahren ha- Anfang 2018 beginnt die in Arizona statio- Australien, Dänemark, Großbritannien, Ita-
ben werden, mache ich mir Sorgen über nierte Staffel eine sechsmonatige Nahost- lien, Kanada, die Niederlande, Norwegen
unsere Fähigkeit, diese Flugzeuge global verwendung an Bord der „USS Essex“. Es und die Türkei. Hinzu kommen Israel und
zu versorgen. Die Fähigkeit der Industrie besteht eine realistische Chance, dass der Singapur als Kooperationspartner. Mehr
und des Militärs, all diese Flugzeuge zu erste Kampf- oder Kriseneinsatz der F-35 als 1.300 Zulieferer – zumeist aus den ge-
einem akzeptablen Preis richtig zu versor- im Rahmen dieser Einsätze erfolgt. nannten Ländern – sind an der Herstellung
(Foto: Lockheed Martin)

(Foto: USMC)
Bild links: Sensorendaten erscheinen im HUD-Modus auf der Sichtscheibe des F-35-Pilotenhelms.
Bild rechts: F-35B im Schwebeflug

gen, stellt wohl das größte aktuelle Risi- Die erste Auslandsverlegung durch die der Flugzeuge beteiligt. Die Endmontage
ko des Programms dar”, erklärte General USAF erfolgte im April und Mai. Acht der F-35 erfolgt vorwiegend im Lockheed
Bogdan. Gegenwärtig sind die Wartungs- F-35A aus Hill AFB wurden für drei Wochen Martin-Werk in Texas. Dort werden auch
depots auf den Stützpunkten noch unzu- nach RAF Lakenheath geflogen. Von dort der vordere Rumpf sowie die Tragflächen
reichend ausgestattet, sodass Ersatzteile wurden auch kurzfristige Entsendungen gefertigt. Die Fertigung des mittleren
zwecks Reparatur häufig zum Hersteller nach Estland und Bulgarien durchgeführt. Rumpfabschnitts erfolgt durch Northrop
geschickt werden müssen. Im Rahmen dieser Entsendung führte die Grumman in Kalifornien, während das
Wartungsmannschaft der Flugzeuge eine Heck durch BAE Systems in England ge-
Dislozierung läuft global an komplette Ausstattung an Ersatzteilen mit. baut wird. Eigenständige Anlagen für die
In den kommenden Jahren soll jedoch ein Endmontage (Final Assembly and Check-
Ansonsten läuft die Dislozierung der F-35 globales Netzwerk mit Ersatzteildepots Out, FACO) befinden sich auch in Cameri,
erfolgreich an. In den USA wurden bislang entstehen. Wartung und Versorgung dis- Italien (Leonardo s.p.A.) und in Komaki, Ja-
vier Air Force-Einsatzstaffeln aufgestellt. lozierter Flugzeuge sollen dann zur Entlas- pan (Mitsubishi Heavy Industries). In diesen
Sie sind auf die Standorte Hill Air Force Base tung des Logistiksystems auf regionaler FACO-Einrichtungen werden die in Europa
(Utah) und Luke AFB (Arizona) verteilt. Ab Basis erfolgen. Hinzu kommt die Tatsache, und Asien eingesetzten F-35 künftig auch
2022 wird ein 60 Flugzeuge umfassendes dass mindestens elf weitere Nationen in gewartet und regelmäßig mit neuer Tech-
Geschwader F-35 der U.S. Air Force stän- Europa, dem Mittleren Osten und Asien nologie nachgerüstet.
dig im englischen Lakenheath stationiert die F-35 bereits einführen oder demnächst Mit Ausnahme Kanadas, das vor allem
werden. Das USMC unterhält bislang zwei erwerben werden. So entsteht eine Ket- aufgrund der hohen Beschaffungskos-

74 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


(Foto: Lockheed Martin) RÜS TUNG & TECHN O LOGI E 

(Foto: U.S. Navy)


Bild links: zwei F-35B der in Japan stationierten 121. Jagdstaffel des U.S. Marine Corps.
Bild rechts: F-35C und F/A-18E/F der U.S. Navy im Formationsflug; beide Flugzeugtypen werden
im Verlauf der nächsten zwanzig Jahre gemeinsam auf Flugzeugträgern eingesetzt.

ten den Erwerb der F-35 zwischenzeitlich halb der Entwicklungsgruppe gelten eine die Planungsabteilung der deutschen Luft-
infrage stellt, wollen alle Projektpartner Vielzahl von Nationen als gesicherte oder waffe in den USA um Zugang zu vertrau-
die Lightning II erwerben; Ottawa wird potenzielle Abnehmer. In Asien erwerben lichen Daten über das Flugzeug (vor allem
voraussichtlich 2020 entscheiden, ob die sowohl Japan als auch Südkorea bereits für die Bereiche Sensorik, Informationsma-
F-35 oder ein kostengünstigeres Flugzeug die Lightning II. Mindestens ein halbes Dut- nagement und Kampfleistung) gebeten
erworben wird. Singapur vertagte 2016 zend weiterer NATO-Staaten sowie Saudi habe. „Eine Entscheidung über den Ersatz
vorerst eine Entscheidung, vermutlich um Arabien, die Golf-Emirate und Indien gel- der sogenannten vierten Generation von
den Abschluss der technischen Entwick- ten als potenzielle Abnehmer. Bestellungen Kampfflugzeugen in den Jahren 2025 bis
lung abzuwarten. aus diesen Ländern könnten den Absatz 2035 sei aber noch nicht gefallen, heißt es
Die USA sind bei Weitem der größte Ab- der F-35 langfristig auf mindestens 4.000 in dem Brief des Luftwaffen-Planungsst-
nehmer der F-35 mit einem geplanten Er- Flugzeuge steigern. abs. Es gehe vor allem darum, erst einmal
werb von insgesamt 2.456 Einheiten. Die Auch Deutschland zieht den Kauf der F-35 die nötigen Informationen zu sammeln, da-
übrigen NATO-Partner wollen insgesamt inzwischen in Betracht. Am 17. Mai mel- mit sich die Bundeswehr ein Bild machen
rund 460 Einheiten erwerben. Außer- dete die Nachrichtenagentur Reuters, dass könne“, schrieb Reuters.  L

Neue Broschüre
D 46892

Ausbildungseinrichtungen der Übungs- und Ausbildungseinrichtungen des Heeres

Das Ausbildungskommando

2/2017 deutschen Landstreitkräfte Autorenteam

Die Neuausrichtung der Bundeswehr und die damit beschlossene Reform HEER2011
brachten für die Ausbildungslandschaft des Deutschen Heeres einen fundamentalen
Umbruch mit sich.

Auftrag, Fähigkeiten, Ziele Übungs-


und Ausbil
dungseinrich
tungen des
Heeres
A ls ein wesentlicher Pfeiler der
strukturellen Neuausrichtung
wurde am 28. Juni 2013 in Leipzig das
Ausbildungskommando in Dienst ge-
stellt. Es ist mit der Fachaufgabe „Aus-
bildung im Heer“ sowie der gleichzeiti-
gen truppendienstlichen Führung aller
Schulen, Ausbildungszentren und zen-
Die Besonderheit des Stabes des Aus-
bildungskommandos ist die Struktur mit
zwei Fachgruppen. Diese unterstützen
den Kommandeur und seinen Stellver-
treter in der Kommandoführung, um die
Verantwortung für die fachliche Ausbil-
dung im Heer wahrzunehmen.
gelten. Es legt außerdem die Grundla-
gen im Qualitäts- und Wissensmanage-
ment für die Individualausbildung im
Deutschen Heer. Darüber hinaus ist das
Dezernat für das Gesamtvolumen aller
Lehrgänge in der Individualausbildung
verantwortlich.
Im Schwerpunkt bearbeitet das
tralen Ausbildungseinrichtungen dieser Die Fachgruppe I Dezernat derzeit die Aufgaben und

Die Unter Teilstreitkraft beauftragt. Herausforderungen, die sich aus der

offiziersc „Die Ausbildungskompetenz des Die Fachgruppe I ist für den Bereich der Trendwende Personal ergeben: Für

Themen:
hule des
Deutschen Heeres liegt künftig in Individualausbildung aller Truppengat- einen größeren Anteil an jungen Sol-
Sachsen“, stellte Thomas de
Stephan Krieg
Heeres
Grafiken: AusbKdo

Maizière, damals Bundes-


Ausbildungskommando
Der Auftra minister der Verteidigung,
g der Untero einst bei seinem Besuch in
Feldwebelan ffizierschule
des Heere der größten sächsischen
wärtern, s (USH) ist
Vereinte Nationen Gefechtsübungszentrum Gefechtssimulations- Ausbildungs- und

Streitkräfteb Unteroffizier die Ausbi Metropole fest. Ausbildungszentrum Heer zentrum Heer Übungszentrum

asis (SKB) en mit Portep ldung von


Bundeswehr Luftbeweglichkeit

in Laufba ee des Heere Unteroffizier


hn-, Verwe s und Heere - und Gliederung und Auf- Offizierschule Unteroffizier- Ausbildungs- Internationales Ausbildungs- Ausbildungs- Ausbildungs- Ausbildungs-

ndungs- suniformträg
des Heeres schule des zentrum Technik Hubschrauber- zentrum zentrum zentrum

• Konzeptionelle Grundlagen
zentrum Spezielle

und Sprach Heeres Landsysteme ausbildungszentrum Infanterie Pioniere Munster


gaben des Ausbil-
Operationen

Die Feldwe lehrgängen. ern der Schulstab Schulstab Stab Stab Stab Stab BerZentrAufg Stab

in Delitzs
bel-Boldt-Kase dungskommandos Bereich Bereich Ustg Bereich Ustg Bereich Ustg Bereich Ustg Bereich Ustg AusbBer
ch rne Lehre/Ausb PzTr
Bereich Ustg
AusbStp Bereich Bereich Bereich Bereich DtA COE SimZ PzTr
Bereich
Das Ausbildungskomman- SIRA Btl
Lehre/Ausb
Lehre/Ausb Lehre/Ausb MilENg
Lehre/Ausb
ken: FMZ

SchÜbZ PzTr Lehre/Ausb


an unserer do setzt die Zielvorgaben SprachenAusb SprachenAusb FSHT DEU/FRA AusbStp
Bereich ÜbZSpezlOp
Unterof fiziersch Ber
HFlgAusbZ Geb/WiKpf
Lehre/Ausb
OA-Btl 1
Laufbahn- ule in den vom Kommando Heer in
FA/UA-Btl 1
Techn/Log
TIGER
SpezAusbKp
und Verwen TZH AusbStp FSHBauT AusbStp SIRA
Fotos/Grafi

209
DEU/FRA SIRA Btl
gen nicht
FA/UA-Btl 2

ausschließlich dungslehrgän-
Btl
die Grundlagen der lehr- FA/UA-Btl 3
AusbWkst AusbEinr
TIGER OA-Btl 2 AusbStp
AusbBer
Internat.
che Qualifik auf die fachli- gangsgebundenen Indivi-
KpfmAbw
HAufklTr
Ausbildung
ation AusbWkst ÜbZ Inf
sind die Förderu ab. Ebenso wichtig dualausbildung, der Trup- AusbStp
SimZ HAufklTr

ferkeit, Robust ng von Disziplin,


Orts-/WaldKpf TStp T/T

heit, Kamera Tap- penausbildung sowie der BONNLAND

Teamgeist, AusbBer

• Heer
AusbStp
Toleranz, dschaft streitkräftegemeinsamen STF/IndirF
interkultureller,
Orts-/WaldKpf
Kompetenz LEHNIN

Ausbildungs-
sowie das Ausbildung im Heer um. ZA STF

für unsere aktive Eintrete Der umfangreiche nachge-


AusbStp

Werteo n
LL/LTrsp
AusbWkst
Diese Aufgab rdnung. ordnete Bereich des Ausbil- AusbWkst
offizierschule en erfüllt
die Unter- dungskommandos umfasst
den Stando des Heeres sowohl zwölf Schulen und Ausbil- Gliederung des Ausbildungskommandos und des nachgeordneten Bereichs
rten der ihr an
unterstellten seit
Feldwebel- 1. Juli 2016 dungseinrichtungen und

F ür die USH
derst, den bedeutet dies zuvor-
kräftenachwuc militärischen Führun kämpfe
fizieranwärterb

und insbeso und Altenstadt als


und Unterof
hausen, Celle ataillone in Sonder -
s-
ist im nahezu gesamten Bundesgebiet tungen des Heeres und des Führernach- daten des Führernachwuchses bedarf
in 23 Garnisonen sowie zwei Stand- wuchses verantwortlich, die in Lehrgän- es höherer Ausbildungskapazitäten,

einrichtungen
gs- retten n, zu schützen, zu ndere im auch orten in Südfrankreich disloziert. gen vermittelt wird – die lehrgangsge- die sich in mehr Ausbilderpersonal,
hs auf die Delitzsch. „Mutterhaus“

• Streitkräftebasis
litärischen allgemeinmi- und zu vermitt helfen, in bundene Individualausbildung. Unterkünften, Waffen und Gerät aus-
und in den
Aufgaben
im Grundb Feldwebel eln, gilt es, zu Das Dezernat I 1 erarbeitet die drücken. Auch die grundsätzliche Ge-
Einsätzen etrieb zur allgeme alle Autoren:
vorzubereiten. der Bundes Führun inmilitärischen
wehr multinag zu befähigen. Autorenteam des Ausbildungs- Grundlagen für die lehrgangsgebun- staltung des gesamten Lehrgangsbe-
an der USH Des Weiteren werden tionalen Auf Grund dene Individualausbildung, die quer- triebes ist eine ständige Aufgabe dieses
der Basis Berufsunteroff rums der Aufgabenspek des kommandos
ihrer eigenen iziere auf Bundeswehr t- schnittlich für alle Ausbildungszentren Fachdezernats.
rung zur dies auch schließt
WeiterentwicklFührungserfah- die Spracha
nen Führun ung des eige- dung in usbil-
der
gsverhaltens rungssprache NATO-Füh- 26

der deutschen
Die Laufbah befähigt.
ne Portepe n der Unterof fiziere mit ein. Englisc h
e ist oh-
Verwendung vorrangig eine fachlich Damit
ohne primäre e im gesamtSoldaten

• Sanitätsdienst der Bundeswehr


verantwortung Führungs- en
bahn hingege . Die Feldwebellauf- forderu ngsspeAn-
n ermögl trum der k-
in einer Fachfun icht entwed ehr
ebene oder ktion auf er kräfte Streit- ienstes der Bundesw
in Führun der Meister bestehen htung des Sanitätsd
eingesetzt gsverwendung - können, ist Ausbildungseinric
zu werden en ben ne- Übungs- und

Landstreitkräfte
tärischem . Zwische einer

deswehr
Führen, Erziehe n mili- qualita-
tiv hochwe

emie der Bun


bilden einerse n
Anleiten, its sowie fachbezund Aus- und rtigen
fordernden

Die Sanitätsakad
Kontrollieren ogenem
andererseits und Ausbild Ausbild
gänge. Da
bestehen
fließende en eine, ung auch
Über- auf
in der Lage
alle Soldate
n grundsä Grundwerten den
sein müssen tzlich G des
im Einsatz rund dem
zu basiere g e s e t z e s

• Blick in die Zukunft


n der Bundeswehr
Autor: nde Erzie-
Dr. Volker Hartman die Sanitätsakademie
Major Stephan
hung notwen
am 2. Juli 2013 ienstes reiht sich
Krieg ist Hörsaal Dies gilt dig.
ganz beson-Mit einem feierliche
n Appell wurde struktur des Sanitätsd
leiter an der
lt. In der Führungs Sanitätsdienstliche

• Auftrag
- ders für
dos Kommando
USH Delitzsc
h. das ienst unterstel
sche Führun militäri-Kommando Sanitätsd Fähigkeitskomman ehr ein und ist
Deshalb zielt gspersonal. neben die beiden gen der Bundesw
32
die Ausbilddie Akademie seither Sanitätseinrichtun
ung do Regionale
ng und Komman
Einsatzunterstützu Dislozi erung der
USH angehob
en worden.
it deutlich
damit in der Wertigke

• Fähigkeiten
SanAkBw

Herausgegeben in Zusammenarbeit mit dem


Foto: Julia Langer

hr München
ademie der Bundeswe

• Ziele Förderkreis Deutsches Heer e.V. (FKH)


der Sanitätsak dem Prinzip
Liegenschaft dar, gab erstmals
und Armeen nsystems von Medizin-
geplant, gestaltet eines Stipendiate
auch Ausbildung Raum und widme-
mit der Über- Individualausbildung studenten im Militär hochstehend als
G leichzeitig begann
nahme der drei
zinischen ABC-Schut
Institute für Medi-
z, von Anteilen
ein großer Anteil
des gelehrt
r und ei- Gestaltung
werden sollen.
Hinzu kam die
einer prozessorie
ntierten te
sich sowohl fachlich
der Prägung, Erziehung
erei- auch militärischangehender Militärärzte.
der Bundesweh dritten Fähigkeitsb und Schulung
Sanitätsamtes Struktur dieses nstes der Bundes- nde Persönlich-
ierung ein bis des Sanitätsdie Zahlreiche hervorrage
ner internen Umstruktur ngspro- ches demie als Kom-
ein „Hybrid“ mit
r Umgliederu In der Sanitätsaka
heute anhaltende Kom- wehr. nstes
zess hin zu einem
internationalen rum des Sanitätsdie
izinische petenzzent Erkenntnisse aus Einsatz, SanAkBw ist heuteRollen
len
petenzzentrum
für militärmed
Wei- werden
daher nalyse fünf funktiona g
stliche Forschung, aft und Fähigkeitsa Ausbildungseinrichtun re
und sanitätsdien Lehre Wissensch und diese dann in sanitäts- 1. Akademische und Unteroffizie
Ausbildung und g 2. Schule für Offiziere
terentwicklung, en ABC-Schutzes.
aufbereitet und Realisierun
sowie des Medizinisch dienstliche Konzeption Weiterbildungs- des SanDstBw des SanDstBw
und für Ausbildung

100 Seiten
von Aus-, Fort- 3. Fachkommando ft und
n maßnahme n umgesetzt.
4. Fachkomm ando für Wissenscha
Aufgabe
icklung und ie Fähigkeitsentwicklung z
Forschung, Weiterentw
e der Akadem er ABC-Schut
Sanitätsdie nst sind Ursprüng 5. Medizinisch
im r
(Aus-)Bildung s Ge- der Bundesweh
ausgerichtet auf
ein militärische Sanitätsakademie über 50 Jahren chich-
ist, ei- Die deutschen Medizinges
dessen Ziel es (Sanitätsakademie)
ist seit
der keiten der
sundheitssystem, e allumfassen- Virchow, Friedrich
Ausbildungseinrichtung te, wie z.B. Rudolf oder Ernst
ne qualitativ hochwertig ng im Inland eine zentrale sowie integraler Bestandteil

€ 14,80
r Emil von Behring ausgebil-
de Gesundhei
tsversorgu des Bundesweh stes Loeffler, wurden hier
lichen Szenarien und des Sanitätsdien von Bergmann bzw. im
und in unterschied und der Streitkräfte r (SanDstBw). im Lehrkörper
sicherzustellen der Bundesweh det oder dienten der später in
Auslandseinsatzes zurück bis in das ftlichen Senat
n.
weiter auszubaue der Neugestaltung Ihre Wurzeln reichen wurde wissenschalhelms-Akademie für das mi-
bei t. Im Jahre 1795 „Kaiser-Wi
Leitgedanken 18. Jahrhunder des damaligen sen“ benannten
rierung der Sanitäts- auf Initiative litärärztliche Bildungswe
und Umstruktu r waren zum in Berlin Militärmedizinal- .

(zzgl. Versandkosten)
Bundesweh preußischen Einrichtung
akademie der ge- Chefs des Dr. Johann der SanAkBw
dass dort, wo Generalstabschirurg e Die eigenen Ursprünge penschu-
einen der Anspruch, wird, gleichzeitig wesens, medizinisch-chirurgisch als Sanitätstrup
Goercke, die beginnen 1956 f, die jedoch
forscht und entwickelt le) als erste Heeres in Degerndor Anbindung
„Pépinière“ (Pflanzschu stalt in der le des besseren
militärärztliche
Bildungsan bereits 1957 zur in
titel_WTR_Ausbildung_2017.indd 1 04.05.17 12:28 Autor: ist hichte gegrün- n nach München
deutschen Militärgesc die Universitäte
Flottenarzt Dr.
Volker Hartmann moderner an erne verlegt wurde.
Zwei
die Keimzelle die Luitpoldkas
eiter A der Sanitäts- det. Sie stellt
der Abteilungsl Ausbildung deutscher
r. militärärztlicher 85
akademie der Bundesweh

MITTLER REPORT VERLAG GMBH Baunscheidtstraße 11 · D-53113 Bonn


Fax: 0228 / 35 00 871 · info@mittler-report.de · www.mittler-report-shop.de

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 75


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

Der Raketenwerfer MARS II


Zukunftsfähigkeit durch Präzision, Reichweite und Wirkung
Volker Ptock

Die Lageentwicklung an der Ost- und Südostflanke der NATO hat


den politischen und militärischen Blick in Europa gewandelt. Die Neu-Fokussierung in den Streitkräften auf
die klassische Landes- und Bündnisverteidigung führt zu der Fragestellung, welche Fähigkeiten die einzel-
nen verfügbaren Wirkmittel heute oder in naher Zukunft beitragen können.

S eit Auflösung der Lance-Einheiten


(Reichweite bis 130 km) im Jahr 1993
und der Außerdienststellung der
„Leichten Raketenartillerie“ (Reichweite
bis 14 km) im Jahr 2000, ist das Mittlere
In den Jahren, in denen Stabilisierungs-
operationen im Fokus der Streitkräf-
te standen, waren unter anderem die
persönliche Ausrüstung der Soldaten,
geschützte Fahrzeuge, Feldlager und
Einführung des MARS
in die Bundeswehr
Das Waffensystem MARS, internatio-
nal auch Multiple Launch Rocket System
(Foto: KMW)

Das Mittlere Artillerieraketensystem (MARS)

Artillerieraketensystem (MARS) das einzig deren Schutz, Luftnahunterstützung (MLRS) genannt, wurde in Zusammenar-
verbliebene Raketenartilleriesystem der sowie Counter IED im Schwerpunkt der beit von Deutschland, Frankreich, Italien,
Bundeswehr. Betrachtungen. Mit der Entscheidung, Großbritannien und den USA, auf Basis
nur die Panzerhaubitze 2000 (PzH2000) einer zwischenstaatlichen Vereinbarung
Au to r nach Afghanistan in den Einsatz zu brin- von 1979, durch Lockheed Martin gefer-
gen, geriet die Raketenartillerie ein Stück tigt. Der Werfer ist als mobiles, automa-
Hauptmann Volker Ptock ist beim weit in Vergessenheit, obwohl sie mit der tisches Waffensystem zum Verschießen
Amt für Heeresentwicklung III 2 (4) Präzisionsmunition GMLRS UNITARY und von Boden-Boden-Raketen aufgebaut.
der Bevollmächtigte Vertreter des einer Reichweite von 84 km auch für eine Die Besatzung besteht aus lediglich drei
Heeres für die Raketenartillerie. Stabilisierungsoperation geeignet gewe- Soldaten und ist in der Lage, bis zu zwölf
sen wäre. Raketen in weniger als 60 Sekunden ab-

76 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


IMU
zufeuern. Während des Kalten Krieges war der Einsatz des MARS
gegen Panzerverbände des Warschauer Paktes vorgesehen und
sollte diese als Flächenziele bekämpfen.
Mit der Einführung des Waffensystems standen der Bundeswehr
ballistisch fliegende Raketen mit zwei Gefechtskopf-Typen zur
Verfügung. Die in Deutschland entwickelte Rakete DM72 mit 28
Panzerabwehrminen AT-2 zum Sperren von Geländeabschnitten
und die Rakete M26 mit 644 Bomblets als Submunition zur Be-
TACTICAL GRADE
kämpfung von Flächenzielen. Die Schussentfernung betrug bis zu
38 km bei den AT2-Minen, bzw. 32 km für die Bomblet-Munition.
In Deutschland wurde die Einführung des MARS mit der Beschaf-
fung von 154 Raketenwerfern und fast 100.000 Raketen im Jahr
1994 abgeschlossen. Das Waffensystem ist heute in circa 20 Län-
dern weltweit im Einsatz.

Defizite eingeführter Munition


Die oben aufgeführten Raketen verfügen, bzw. verfügten über keine
Lenkkorrektur. Die Treffgenauigkeit nimmt daher mit zunehmender
Reichweite ab, die Streuung im Ziel und der Munitionsverbrauch neh-
men zu. Damit steigt auch, in Abhängigkeit vom Szenario, die Gefahr
von unbeabsichtigten Schäden.
Aufgrund dieser Treffungenauigkeit war die sinnvolle Nutzung des 1:1 scale
Waffensystems mit alternativen ungelenkten Gefechtsköpfen ge-
gen Punkt- und Einzelziele, wie z.B. befestigte Stellungen in und
außerhalb normaler Infrastruktur, nicht möglich.

Entwicklung neuer Fähigkeiten STIM300 ist eine taktische Trägheits-


bei der Munition messeinheit (Inertial Measuring Unit
1998 mündeten die Forderungen zur Reduzierung des Munitions- - IMU) für anspruchsvolle Führungs-
verbrauchs und zur Steigerung der Reichweite in ein Kooperations-
programm (Deutschland, Frankreich, Groß Brittanien, Itaien und
und Navigationsanwendungen.
USA) zur Entwicklung einer neuen MLRS-Rakete unter Führung
• Keine ITAR-Beschränkung
der USA. Durch GPS-Navigation wurde die Treffgenauigkeit erhöht
und die Streuung verringert. Gleichzeitig führte die Fähigkeit zur
• Kleine Ausmaße, geringes Gewicht
Lenkung, in Verbindung mit einem veränderten Antrieb, zu einer • Geringe Leistungsaufnahme, niedrige Kosten
gesteigerten Reichweite von bis zu 84 km. Durch einen modularen • Unempfindlich gegenüber Magnetfeldern
Aufbau der Rakete wurde die Möglichkeit der zukünftigen Integ- • Niedrige Neigungsinstabilität des Kreisels (0,5°/h)
ration unterschiedlicher Gefechtsköpfe realisiert. Die Entwicklung • Geringes Rauschen (0,15°/√h)
dieses Raketentyps wurde unter der Bezeichnung Guided-MLRS • Geringe Neigungsinstabilität des Beschleunigungs-
(GMLRS) bekannt und 2003 erfolgreich abgeschlossen. sensors (0,05 mg)
Aufbauend auf dem Entwicklungsergebnis haben die Partnerna- • Einwandfreie Funktion bei Vibration und Stößen
tionen weitere Gefechtsköpfe für unterschiedliche Zielspektren • Vollständig kalibriert und gemäß der jeweiligen
entwickelt:
Kundenanwendung konfigurierbar
• Zur treffgenauen Bekämpfung von Infrastrukturzielen sowie
weichen bis halbharten, stationären Punktzielen (z.B. befestigte
• 3 Neigungsmesser für präzise Ausrichtung
Stellungen, gepanzerte Gefechtsfahrzeuge) auf Entfernungen • Gewicht: 55 Gramm, Volumen <3,3 ccm, Leistungs-
von 15 bis 84 km wurde, unter Federführung der US-Seite, bis aufnahme 1,5 Watt
2007 die M31 GMLRS UNITARY entwickelt. Bei einer mittleren
Abweichung von fünf Metern zu den Zielkoordinaten und einem STIM300 ist einsatzerprobt in militärischen
Splitterradius von unter 100 m, ist die Gefahr von Kollateralschä- Landnavigationssystemen, Flugkörpersystemen,
den deutlich reduziert. Durch unterschiedliche Zünderlaufzeiten Zielerfassungssystemen, luftgestützter Überwachung,
und die Wahl des Fallwinkels kann die Splitterverteilung im Ziel DIRCM, ferngesteuerten Waffensystemen,
beeinflusst werden, so dass die Bekämpfung von Zielen in De- Trägerfahrzeugen, und Satelliten.
ckung möglich ist. Erfahrungen im Irak und Afghanistan zeigen,
dass die Bekämpfung von Kampfpanzern oder Bunkeranlagen
in der Regel jedoch nur mit einem Volltreffer gelingt, was ent-
sprechende Anforderungen an die Qualität der Zielkoordinaten
stellt. Das Deutsche Heer verfügt seit 2011 über diese Rakete. When size, performance and robustness matter

• Für die Bekämpfung von Hartzielen als Flächenziel, wie Kampf-


panzer und hochwertige Einzelziele, wie Einsatzmittel für Mas- sales@sensonor.com • www.sensonor.com
senvernichtungswaffen, Flugabwehrpanzer oder mobile Radar-
anlagen ist die Suchzünder-Munition-Artillerie (SMArt) geeig-

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 77


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

Maßnahmen zum Kampf-


(Foto: Bundeswehr/Volker Jung)

werterhalt des MARS


Ende der 1990er Jahre zwang die zuneh-
mende Obsoleszenz zu Maßnahmen der
Kampfwerterhaltung. Weiterhin war eine
Reduzierung von Kosten in der Nutzung
des MARS nötig, und es wurde nach Mög-
lichkeiten zur Integration der in der Ent-
wicklung befindlichen neuen Munitions-
sorten gesucht.
Gemeinsam mit Frankreich und Italien
entschied sich Deutschland als Pilotnation
für die Realisierung eines eigenen Euro-
päischen Fire-Control-Systems (EFCS). Die
Einbindung in das Führungs- und Waffen-
einsatzsystem der Artillerie (ADLER) ist un-
verändert gegeben.
Die Besatzung des MARS beim Ladevorgang Durch den Einbau neuer elektrischer Richt-
antriebe wurde zudem die Zeit, die der
net. Bis zu einer maximalen Zielentfer- den. Eine hohe Blindgängerrate und die Werfer benötigt, sich auf ein Ziel auszu-
nung von 26 km ist heute der Einsatz dadurch entstehende Gefährdung eige- richten, von 90 auf unter 30 Sekunden ver-
der PzH2000 möglich. Um auch auf Ent- ner Truppen schränkte die Einsetzbar- kürzt. Das reduziert sehr deutlich die Zeit
fernungen bis 84 km wirken zu können keit jedoch ein. Im Jahr 2007 mündete bis zur Wirkung im Ziel und die Verweildau-
hat Deutschland unter Federführung diese Problematik in dem sogenannten er in der Feuerstellung.
der Firma Diehl einen GMLRS SMArt Oslo-Prozess mit der abschließenden In der Struktur HEER2011 sind insgesamt
Gefechtskopf mit vier Submunitionen Konvention zur Ächtung von Streumu- 38 Raketenwerfer ausgeplant. Die Ausliefe-
entwickelt und im Jahr 2010 erfolgreich nition. Deutschland erklärte 2008 den rung eines ersten Loses von 20 Fahrzeugen
qualifiziert. Verzicht, und die Bestände der Bundes- erfolgte in Deutschland in den Jahren 2011
• Zum Einsatz, vor allem gegen weiche wehr wurden inzwischen vernichtet. In bis 2013. Das Waffensystem wird nunmehr
Flächenziele (Gefechtsstände, Versor- der Folgezeit haben die US-Streitkräfte unter dem Namen MARS II geführt. Im Ja-
gungspunkte, Infanterie etc.) hatten für die GMLRS-Rakete einen „Alterna- nuar 2017 wurde die Finanzierungszusage
nahezu alle großen Militärnationen tive Warhead“ zur Schließung dieser für die Umrüstung der fehlenden 18 MARS
Bombletmunition – auch Streumuniti- Fähigkeitslücke entwickelt, der derzeit Systeme erteilt, die derzeit in der Depot-
on/Cluster Munition – in ihren Bestän- in der Erprobung ist. organisation gelagert sind. Ausgeliefert
(Foto: U.S.Army)

Abschuss einer ATACMS-Rakete der Amerikaner für Reichweiten bis zu 300 km

78 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


RÜS TUNG & TECHN O LOGI E 

werden sollen diese Systeme in den Jahren die Bekämpfung von Aufklärungsmitteln, werden kann, um die Truppe robust und
2019 und 2020. Flugabwehrsystemen sowie Führung- und durchhaltefähig zu unterstützen. Durch
Durch die getroffenen Maßnahmen ist die Versorgungseinrichtungen eine wichtige den Einsatz von GMLRS UNITARY ist, zu-
weitere Nutzung des MARS II bis zur Ein- Aufgabe. Insbesondere im Rahmen von mindest bis zu einer Eindringtiefe von 75
km, heute schon die Unterstützung mit

(Grafik: ArtS Gruppe WE)


indirektem Feuer von gesichertem Terri-
torium 24/7 möglich. Über eine geplante
Reichweitensteigerung auf 300 km wer-
den diese Möglichkeiten noch deutlich
verbessert. Die US-Streitkräfte verfügen
mit dem Army Tactical Missile System
(ATACMS) bereits seit 2003 über diese
Fähigkeit.

Fazit
Das Einsatzspektrum des MARS II hat
sich in den vergangenen Jahren durch
eine konsequente Weiterentwicklung
in Bezug auf Reichweite und Präzision
erheblich gesteigert. Weiteres Potential
zum Aufwuchs ist vorhanden und ge-
gebenenfalls im Zusammenschluss mit
anderen Staaten zu erreichen. Die Ent-
scheidung, über welche Fähigkeiten die
Das Konzept SMArt auf dem Träger GMLRS Bundeswehr am Ende auch vor dem Hin-
tergrund der Fokusverschiebung zur Lan-
führung einer Folgefähigkeit im Rahmen Suppression of Enemy Air Defence (SEAD) des- und Bündnisverteidigung verfügen
des Common Indirect Fire System (CIFS) im trägt er dazu bei, die zeitlich begrenzte ei- wird, wird Ergebnis der sicherheitspoliti-
Jahr 2035 sichergestellt. gene Luftüberlegenheit, als Voraussetzung schen Diskussion sein.  L
der Unterstützung
Ausblick und zukünftige der Landstreitkräf-
Handlungsmöglichkeiten te, durch eigene
Luftkriegsmittel zu
Ausgangspunkt der Überlegungen war, schaffen. Die Zer-

Testing for knowledge


welche Möglichkeiten die neuen Fähigkei- störung militärisch
ten im Hinblick auf wahrscheinliche Ein- relevanter Infra-
satzszenarien haben können. struktur und Kriegs-
In der jüngeren Vergangenheit wurde in brücken ist ein wei-
den Stabilisierungsoperationen bei mas- terer Aspekt. Dabei
sivem Feindkontakt oft Luftnahunterstüt- kann der MARS II,
zung angefordert, weil eine Bedrohung aufgrund der gro-
durch gegnerische Flugabwehrsysteme ßen Reichweite,
oder luftgestützte Waffensysteme kaum auch weit in die Tie-
zu befürchten war und somit auch Luft- fe des gegnerischen
kriegsmittel in Abhängigkeit der Umwelt- Raumes und ohne
bedingungen zur Verfügung standen. zeitauf wendige
Aber bei Schussentfernungen von 15 bis Marschbewegun-
84 km könnte ebenso die Raketenartillerie gen schnell in den
mit GMLRS UNITARY zum Einsatz kom- Verantwortungsbe-
men. Das hätte sogar den Vorteil, dass sie reich der eigenen
dabei unabhängig von der gegnerischen linken und rechten
See us at stand: ,
Flugabwehr sowie von Umweltbedingun- Nachbarn wirken. MSPO in Kielce
n No. F-29 at 8, 20 17
gen 24 Stunden am Tag und an sieben Ta- Eine immer wie- Poland, Sept 5–
gen in der Woche verfügbar ist. derkehrende Frage Pavilion
The Swedish
Vor dem Hintergrund der Befähigung zur bei Luftlandeope- n No. N2-220 –15, 2017
Landes- und Bündnisverteidigung kann rationen ist, wie at DSEI, Sept 12
der MARS II im gesamten Aufgabens- F e u e r u n t e r s t ü t-
pektrum der Artillerie wirken. Wesentlich zung unter Be-
sind das frühzeitige und abstandsfähige rücksichtigung Explore our
Ausschalten von gegnerischen Reserven des begrenzt zur Test Ranges in Sweden
und Kräften in Bereitstellungsräumen, Verfügung stehen-
um damit verlustreiche Duellsituationen den Lufttransport-
weit im Voraus zu reduzieren. Ebenso ist raums sichergestellt

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 79


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

Exportkontrolle von Cyber-Überwachungstechnik

Dunkle Wolken für die Digitalwirtschaft


Jan Byok und Benjamin Wübbelt

Die EU-Kommission plant derzeit eine grundlegende Reform der Dual-Use-Verordnung. Deutsche Herstel-
ler von Cyber-Überwachungstechnik sollten dies aufmerksam verfolgen. Nach derzeitigem Stand werden
sie sich künftig verstärkt mit dem komplexen deutschen Exportkontrollrecht zu beschäftigen haben.

B
(Fotos: Bird & Bird)

ei der Ausfuhr von Gütern, die so-


wohl zivilen als auch militärischen
Zwecken dienen (sogenannte Güter
mit doppeltem Verwendungszweck oder
auch Dual-Use-Güter), ist der Anwen-
dungsbereich der EG-Dual-Use-Verord-
nung (EG) Nr. 428/2009 eröffnet. Diese
legt für alle Mitgliedstaaten Genehmi-
gungspflichten für Güter fest, deren
technische Leistungsmerkmale in einer
Güterliste im Anhang der Verordnung
aufgezählt sind. Will ein deutsches Un-
ternehmen derartige Güter ausführen
(z.B. Werkstoffe, Maschinen, Elektronik
oder Chemikalien), benötigt es eine Ge-
nehmigung des Bundesamts für Wirt-
schaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Dies
gilt sowohl für Ausfuhren in Drittstaaten
als auch für Verbringungen in andere Dual-Use-Verordnung, die weit über kos- Dual-Use-Güter darunter fallen. Dies gilt
Mitgliedstaaten der Europäischen Union. metische Änderungen hinausgeht und auch dann, wenn diese Produkte für militä-
Das Genehmigungsverfahren entwickelt insbesondere für die IT-Branche gravie- rische Nutzungszwecke gar nicht geeignet
sich häufig zum Störfall für die geschäft- rende Folgen haben wird. sind. Unter Cyber-Überwachungstechnolo-
liche Expansion. gien versteht der Entwurf etwa Ausrüstung
Seit 2009 wurde die geltende Du- Weltweite Sicherheitslage zur mobilen Telekommunikationsüber-
al-Use-Verordnung nur geringfügig ge- erfordert neuen wachung, Intrusions-Software, Überwa-
ändert. Hauptsächlich handelte es sich chungszentren, Systeme zur Vorratsdaten-
Dual-Use-Begriff
hierbei um Fortschreibungen oder An- speicherung oder digitale Forensik, wobei
passungen von Güterlisten. Mit einem Auf den Plan gerufen wurde die EU-Kom- diese Aufzählung nicht abschließend ist.
im September 2016 veröffentlichten Ent- mission durch die Lieferung von europä- Diese Neufassung des Dual-Use-Begriffs
wurf plant die EU-Kommission jedoch ischer Cyber-Überwachungstechnik an zwingt europäische IT-Unternehmen, sich
nunmehr eine grundlegende Reform der autokratische oder diktatorische Regime. in einem verstärkten Maße mit dem The-
Immer wieder fällt hierdurch auf, dass Sur- menkomplex Ausfuhrkontrolle zu befas-
Au to r veillance-Technik Made in Europe in Län- sen. Setzt sich die Kommission mit ihrem
dern wie Ägypten oder Uganda ein belieb- Vorhaben durch, wird die Ausfuhr von
Dr. Jan Byok LL.M. (Edinburgh), tes Repressionstool ist. So wurde etwa im Cyber-Überwachungstechnik in Zukunft
Oberstleutnant der Reserve, ist sogenannten „Arabischen Frühling“ auch grundsätzlich einen zeitaufwändigen Ge-
Fachanwalt für Informationstechno- europäische Überwachungstechnik ein- nehmigungsprozess durchlaufen müssen,
logierecht und Fachanwalt für Ver- gesetzt, um beispielsweise Regimekritiker der die konkrete Menschenrechtslage im
gaberecht. Er ist geschäftsführender abzuhören oder Oppositionelle und Jour- Zielland berücksichtigt.
Partner von Bird & Bird Deutschland. nalisten zu überwachen. Dies dürfte zur
Dr. Benjamin Wübbelt ist Rechts- Stärkung autoritärer Regime in nicht un-
anwalt der internationalen Wirt- Hohe Rechtsunsicherheit
erheblichem Umfang beigetragen haben. durch Catch-All-Menschen-
schaftskanzlei Bird & Bird LLP. Sein Um dies zukünftig zu verhindern, soll nun
Beratungsschwerpunkt ist das Verga- rechtsklausel
– quasi als Herzstück der Reform – der
berecht mit besonderem Bezug zum Begriff des Dual-Use-Gutes neu definiert Die Aufnahme von IT-Produkten in eine
Informationstechnologie- und Daten- werden. Nach dem derzeitigen Entwurfs- Güterliste ist jedoch nicht der einzige Fall,
schutzrecht. stand sollen künftig auch Technologien für in dem es zu einer Genehmigungspflicht
digitale Überwachung der Definition der kommt. Nach dem Verordnungsentwurf

80 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


RÜS TUNG & TECHN O LOGI E 

besteht eine Genehmigungspflicht auch Sorgfaltsmaßstab hierbei zugrunde gelegt für Unternehmen jedoch zahlreiche Prob-
dann, wenn Güter zwar nicht ausdrück- werden soll, ist derzeit noch völlig unklar. leme. Insbesondere sind spürbare Rechts-
lich gelistet sind, das ausführende Unter- Aufgrund der völligen Unbestimmtheit der unsicherheiten bei der Anwendung der
nehmen jedoch von der Aufsichtsbehörde Tatbestandsmerkmale (schwerwiegende neuen und unbestimmten Rechtsbegriffe
darüber in Kenntnis gesetzt worden ist, Menschenrechtsverletzungen) ist hier eine zu erwarten.
dass die Güter im Rahmen interner Repres- aufwändige und fehleranfällige manuelle
sionen zur Begehung schwerwiegender rechtliche Einzelfallprüfung vorprogram- Weiteres Gesetzgebungs-
Verletzungen der Menschenrechte betei- miert. Je nach Ausgang der Selbsteinschät- verfahren
ligt waren oder Hinweise dafür vorliegen, zung folgt dem Prüfungsergebnis dann
dass sie hierzu eingesetzt werden können eine ebenso zeitaufwändige Abstimmung Mit einem Abschluss des Gesetzge-
(sogenannte Catch-All-Menschenrechts- mit der Aufsichtsbehörde. bungsverfahrens 2017 dürfte eher nicht
klausel). zu rechnen sein. Die EU-Kommission hat
Bei dieser Erweiterung der Catch-All-Men- Harte Sanktionen bei den Verordnungsentwurf dem Europarat
schenrechtsklausel belässt es der Verord- Verstößen und dem EU-Parlament zugeleitet, welche
nungsentwurf jedoch nicht. Er verpflich- Änderungsvorschläge einbringen kön-
tet auch das europäische Unternehmen Der hohe manuelle Aufwand bei der Um- nen. Aus Reihen der Mitgliedstaaten ist
zusätzlich zu einer eigenständigen Lage- setzung der neuen Pflichten wird dabei bereits zu vernehmen, dass eine gewisse
beurteilung. Hat das ausführende Un- nicht das einzige Problem für europäische Skepsis gegenüber der Tragweite des Ent-
ternehmen im Rahmen der gebotenen IT-Unternehmen bleiben. Hinzu kom- wurfs besteht. In Deutschland befürchten
Sorgfalt Kenntnis von schwerwiegenden men beträchtliche Strafbarkeitsrisiken. insbesondere Wirtschaftsverbände, dass
Menschenrechtsverletzungen erlangt, Wer ohne eine erforderliche Genehmi- die konturlosen Regelungen des Verord-
muss es die zuständige Behörde aktiv gung Dual-Use-Güter ausführt, begeht nungsentwurfs Rechtsunsicherheiten und
unterrichten. Anschließend entscheidet – je nach Einzelfall – eine Straftat oder Einzelfallprüfungen für Unternehmen nach
diese, ob die Ausfuhr aufgrund der Infor- Ordnungswidrigkeit nach dem Außen- sich ziehen und den digitalen Standort
mationen des ausführenden Unterneh- wirtschaftsgesetz (AWG). Derartige Ver- Deutschland belasten.
mens genehmigungspflichtig ist. Damit gehen können mit Freiheitsstrafe bis zu Unabhängig von dem weiteren Verlauf des
normiert der Verordnungsgeber eine be- fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft Gesetzgebungsverfahrens ist die Stoßrich-
triebliche Prüfungspflicht, die ausführen- werden. Darüber hinaus drohen weitere tung der EU-Kommission jedoch deutlich
de Unternehmen verpflichtet, im Zielland Sanktionen, etwa der Ausschluss aus öf- und in der Tendenz wohl auch unumkehr-
genau hinzusehen und eine politisch hu- fentlichen Vergabeverfahren oder Eintra- bar. Wenn die Verordnung erlassen wird,
manitäre Lageeinschätzung vorzunehmen. gungen in Vergaberegister. Eine allzu pra- gilt sie unmittelbar. Eines Umsetzungsaktes
Dies dürfte für die Exportwirtschaft hohe xisorientierte Auslegung von Regelungen auf nationaler Ebene bedarf es nicht mehr.
Hürden errichten. Sie müssen nicht nur der Dual-Use-Verordnung, insbesondere Europäische IT-Unternehmen sind daher gut
anhand von Güterlisten prüfen, ob eine der Catch-All-Menschenrechtsklausel, ist beraten, den weiteren Prozess zu beobach-
Genehmigungspflicht besteht. Im Rah- vor diesem Hintergrund äußerst riskant. ten. Sie werden es mit Sicherheit in Zukunft
men ihrer geschäftlichen Tätigkeiten sind Die Ziele der EU-Kommission sind zwei- schwerer haben, wenn sie kritische Techno-
sie zusätzlich zu der Prüfung verpflichtet, fellos nachvollziehbar. Die zurückhaltende logieprodukte in Drittländer ausführen.
ob an sich nicht genehmigungspflichtige Regulierung europäischer Cyber-Überwa- Aus Sicht des Technologiestandortes
Güter aufgrund ihrer Verwendung im Ziel- chungstechnologie mag in der Vergangen- Deutschland bleibt zu hoffen, dass der wei-
land zu genehmigungspflichtigen Gütern heit in der Tat dazu geführt haben, dass tere Rechtssetzungsprozess zu einer schär-
mutieren. Wie Unternehmen diese Prü- diese in falsche Hände geraten sind. Die feren Konturierung führt. Gewährleistet ist
fungspflicht umsetzen sollen und welcher Umsetzung der neuen Vorschriften birgt dies freilich nicht. L

IT-Report
Wehrtechnischer Report · 1/2017 · D 46 892 Neue Broschüre
2017
IT-Report 2017
IT-Report 2017

Cyber als Antrieb strukt


ureller
Veränderungen in der
Bundeswehr
Gruppenkomm IT-Report 2017

Wearables und unikation mittels


Themen:
(Foto: BMVg)

Klaus Hardy Mühleck

Die Digitalisierung ist


in allen Bereichen des
Smart Devices
gesellschaftlic Oscar Bertin,
Lebens angekommen und IT-Report 2017hen Armin Leopold,
Geschwindigkeit voran.
treibt Veränderungsprozesse
in rasanter
mando Cyb er- Gerhard A. Schwarz
und Gunnar Teege

Aufstellung Komsraum
Sie ist zum Motor der Transformatio Nachdem Mobile

• Abteilung CIT
zu einer „Digitalen Gesellschaft“ n hin Computing als
geworden. Informationst allen Händen anerkannte Technik
echnik ist, wird das Potenzia bei der persönlic

und Information
(IT) ist nicht länger nur l als „Dual Use“-Te hen Informationsvers
ein Werkzeug, um Geschäftsproz im militärischen orgung in
unterstützen, sondern esse zu Umfeld gemeint chnologie, damit
bildet die synergetische , immer deutliche ist die parallele
Grundlage dafür, r erkennbar. Verwendung
innovative Geschäftsmod
elle umzusetzen sowie
waltungsabläufe und Organisations Prozesse, Ver- (KdoCIR)
Dorothee Frank
formen neu zu gestalten. und Informationsraum

• KdoCIR
Kommandos Cyber- ehr, Erprobung der demonstriert
Aufstellung des r der Bundesw Gruppen- werden. Dabei
stand im
die feierliche Generalinspekteu kommunikation Fokus, wie mittels
Am 5. April fand Leyen und den Ludwig über Mobile Computin
Ursula von der ist Generalleutnant VoIP auf Smartpho auf der Basis von g,

A Inspekteur CIR Consumer- oder


ungsministerin nes im
zialgeräten (Smartpho Spe-
he statt. Der neue
uf Informationen kann Einsatz in Zivil
weltweit damit zu einer durch Verteidig e). in einer nes), die klassi-
************************************ auf der Hardthö
**************************

**************************

und in Echtzeit zugegriffen Aufgabe der gesamt-


Volker Wieker, (beide Luftwaff Großstadt sche militärisch
wer- staatlichen Sicherheitsvorsor damit Zukunftsperspek
General Michael Vetter e Funkkommunikation
ergänzt, alternativ
den. Durch den exponenziell ge gewor- tiven gestaltet Brigadegeneral
zuneh- den. und beherrscht werden Stellvertreter auch ersetzt werden
menden Grad der Vernetzung Leinhos, sein
können. Die ändlich
gilt selbstverst
könnte.
rücken Die Chancen und Risiken Bundeswehr hat diese Herausforderung die Grenze – das soweit Die weitere
Abteilung CIT im BMVg reale und virtuelle Welt betonte m. Und

• Die HERKULES Zukunft


immer näher talisierung der Digi- angenommen. Kabel“, Miniaturisierung,
Die Strategien, Planun- und 100 Kilometer für den Cyber-Rau Klä-
zusammen. Damit eröffnen erfordern neue Wege
o, das hat Konse- auch noch rechtlichen
gleichzeitiger bei
sich weit- Umgang im gen sowie die organisatorischen und führte als darüber hinaus
Erweiterung des

D Aus- neue Kommandden be- von der Leyen wir ohnehin in Erfas-
reichende Chancen für Staat,
Wirtschaft
mit Innovation, Agilität
und wirkungen werden ieses eiten aus: „Der es rf gibt, stehen
sungsspektrums
durch Sensoren
im folgenden Artikel neben Gegebenh rungsbeda n der Verarbeitu bzw.
und Gesellschaft. Neue
Möglichkeiten dargestellt. gleichberechtigt i- quenz dieser nsraum ist eine mit den zuständige ngs- und Ausgabem
Planungen KdoCIR der Kommunikation, des
Wissen und der innovativen
Zugangs zu „Die sichere und gesicherte
freie Nutzung des Cyber-
sowie
onsbereichen
en Organisat
stehenden militärisch spiegele die Cyber-
entstehe,
und Informatio
eigene sicherheits
politische Domäne
Land, Luft, See
engem Austausch
und Ressorts.“
Dieses notwendig
e Selbst-
auf den Cyber-Rau -
m
lichkeiten, eröffnet
neue
Entwicklung sogenannt Potenziale zur
ög-
Gestaltung und In- Cyber-Sicherheit Informationstechnik geworden – neben verständnis auch also tragbarer, er „Wearables“,
von Zusammenarbeit in
allen Bereichen formationsraums ist elementare Bedeutung von ergebe sich zwangsläu am Körper befindliche
führen zu völlig neuen Modellen mes für die Bundes- auszudehnen hr, omnipräsenter r
und des Cyber-Rau der Bundeswe
Die HERKULES Zukunft sozialer
Voraussetzung staatlichen
und Cyber-Sicherheit ist die IT-Sicherheit fig aus dem Auftrag
„Smart Devices“.

• Taktische Kommunikation
Interaktion und Betätigungsfelder seine
privaten Handelns in unserer im Cyber-Raum auf Datenebene der sein Gebiet und
n für glo- Deutschland, im
Forschung und Entwicklung. balisierten Welt. Die ver- und auf die auch Hearables
Frank)

wachsende netzten bzw. vernetzbaren Bürger zu schützen zu


Digitalisierung birgt umgekehrt und sämtliche Lebensbereiche onstechnischen Systeme,
informati- Bedrohungen
auch Weißbuch definierten
(Foto: Dorothee

Sichere Architektur Risiken. Cyber-Attacken


reits heute Einfluss auf
nehmen be-
unseren Alltag.
durchdringende Digitalisierung
ihrer fortschreitenden Vernetzung
mit Bundeswehr ergänzt um
aus Sicht der
den Anteil
IT-Systeme, die über Datenschnittstelle der reagieren zu können.
„Als sechster
Inspekteur der Bun-
Auf Grund der
Kopfhörer-
Miniaturisierung
und Mikrochip
-Kompone
von
ten konnten im
Die Sicherheit im Umgang
mit Informa- von Individuen, Organisationen verfügen, ansonsten aber n Sie, General Leinhos, Segment Wearables n-
tionstechnik und die Nutzung und Staaten prägt in einzigartiger von öffentlich deswehr werden IT, Militärisches den vergangen in
Taktische Datenlinks ber- und Informationsraum
des Cy-
Weise die Chancen unserer
zugänglichen Netzen und
dem Inter- die Aufgaben
Cyber,
Geoinformations- nannte Hearables
en zwei Jahren soge-

• Digitalisierung in der Bundeswehr


es werden net separiert sind. Dies entwickelt werden.
mehr und mehr zu einer wart und Zukunft. Sie macht
Gegen- zu erreichen, Nachrichtenwesen, Kommunikation Es handelt sich
strategischen hierbei um kabellose
Herausforderung. Innere Gesellschaft und Wirtschaft
Staat, ist Ziel der gesamtstaatliche
n Sicher- wesen und Operative die Ohrhörer, die
führen“, beschrieb
st)

und äußere meist


jedoch heitsvorsorge aller Ressorts, aus einer Hand Signale von einem über Bluetooth-
(Foto: InSapphoWeTru

Taktische Kommunikation Sicherheit lassen sich nicht


scharf voneinander abgrenzen.
mehr trenn-
Cyber-
zugleich besonders verwundbar
Cyberangriffe und erfordert
unmit-
für mations- und Kommunikations
(IKT) Service Provider, der
der Infor-
technik Ministerin den
werden Ihrem
Aufbau. „Bereits
Kommando rund
im Juli
13.500
zivile
mittelt bekommen
neben Fitness-Tra
Smart Device
ver-
und in vielen Fällen
Sicherheit und Cyber-Verteidigu telbare Gefahrenabwehr. Betreiber von Soldaten sowie cker-ähnlic
ng sind “ kritischer Infrastruktur (KRITIS), Soldatinnen und
L
Weißbuch 2016 der IT- r un- ren auch ein zusätzliche hen Senso-
und Mitarbeite
Digitalisierung in der Bundeswehr Autor:
Klaus Hardy Mühleck ist
Sicherheitsindustrie, der
Forschung und jedes einzelnen
akademischen
Nutzers.
Mitarbeiterinnen
terstellt sein.
Diese kommen
aus den
der Streit-
aufende Forschung
logie (F&T)-Unt
- und Techno-
ersuchungen Ausrüstung, Informatio
dium eingebaut
haben.
s Speicherme-
Start-up-Unternehme Vor allem von
Leiter der Resilienz. Des Weiteren gewinnen Dabei fallen innere und unterschie dlichsten Ecken der Universität
neue der
bei Nutzung
der Bundeswe
nstechnik und
Hearables n werden diese
äußere Sicher- einechen, Bundeswehr Mün-
Abteilung Cyber- und Informations- Kom- heit nirgends so sie alle gilt es, hr betrachten speziell für Sportaktiv
petenzen in Bereichen wie eng zusammen wie im kräfte und für im Auftrag des Alternativen zur ten und zum itä-
Cognitive Computing technik (CIT) im BMVg und
Chief Information Officer
Ressort
(Ressort-
puting, Big Data, Software
Cyber-Sicherheit, Internet
Cloud-Com- Cyber-Raum.
Engineering, – besonders
Daher ist Cyber-Sicherheit
bei Kritischen Infrastruktu- am 5. April 2017
auf der Hardthöh e in Bonn Heimat in der Bundeswe
hr zu schaffen.“
Autoren:
Bundesamtes
für auf Basis
von
phones und zeigen
Funkkommunikation
Wearables und Smart-
Wegen der Lage
Musikhören entwickelt
im
diese durch einen Ohr zeichnen sich
.
CIO). of Things ren – eine Aufstellungsappell er ist ein neuer
Opera-
Standort BonnOTL Dipl.-Infor Effektivitätsgewinn Wege für einen aus und hohen Tragekomf
sowie IT-Architekturen
zunehmend an und bedarf
gesamtstaatliche Aufgabe Weltraum – und hr.“ KdoCIR am m. Gerhard A. in der „Letzten sind sehr stabil ort
Bedeutung. Sie sind wichtige intelligenterer gemeinsamer Verteidigungsmi- für die Bundeswe Schwarz
neu- vom BAAINBw Meile“ auf. meisten werden zu tragen. Die
Treiber, Lösungen als wehr wider, betonte Leyen bei ihrer tionsraum Operationsraum müsse die in Bonn an einem sowie Prof. als Erweiterun
die bislang im Rahmen der von der Das KdoCIR wird Dr. Gunnar Teege, Die prinzipielle den Smart Devices g zu
************************************ nisterin Ursula In diesem ebenso wirken Standort direkt
neben Oscar Bertin n Vorteile von

84 Seiten
6 genutzt. Allgemein
des Appells. „Denken hr in Zukunft (angemieteten) und Armin
es Leopold vom bile Computin Mo- betrachtet
Rede während in Bundeswe Dimen- en ft des Bundesamt Institut für g in einem militärisch , sind Hearables
Hubschrauber wie in den anderen defensi- der neuen Liegenscha Technische
stechnik Informatik der Universi- Szenario konnten en Wearable- innovative
wir an den MedEvac- ohne dass er können, schließe neben in der Information tät der Untersuchungen
in umfangreichen Produkte in der
ersten Re-
Mali, der nicht
abhebt,
ssen sionen. Dies en ein. für Sicherheit finden. Anfangs Bundeswehr München
noch unter Berücksichti-
alisierungsphase
und sind meist
amm angeschlo Maßnahm Heimat gung technische
an ein SAP-Progr ven auch offensive Bundeswehr an- (BSI) seine nnschaft von
260 r und operatione nicht vollständig noch
wir unsere neuen die Netze der mit einer Anfangsma zwischen 2021 Aspekte in den ller den zusätzliche ausgereift. Stetig wer-
wurde. Oder nehmen F125. Durch die „Wenn

€ 14,80
wir uns auch die dann letzten zwei Funktionen entwickelt
Reihe werden, dürfen Dienstposten, von 700 bis 800
Jahren und
in die Hearables
Fregatten der Auto- gegriffen “, betonte von der Leyen. integriert.
weitgehenden bis 2023 die Sollgröße soll. In dem mi-
Einführung einer Schiffen verteidigen auf andere staatliche In- en einnehmen
wir bei diesen „Bei Attacken im Rah- Dienstpost nsbereich werden
mation können auf fast die Hälfte können wir immer In den litärischen Organisatio dieses Jahres et-
die Besatzungsstärke moder- stitutionen tätig werden. ab dem 1. Juli 63
sind somit dank men der Amtshilfe die Lage klar, hier beginnend s
reduzieren. Es higere Schiffe en (DP) Militärische
nsätzen ist wa 5.500 Dienstpost
ner Technik leistungsfä Euro- Auslandsei die Bundestagsmandate

(zzgl. Versandkosten)
Crew. Oder der
trotz kleinerer Computer an Bord bestimmen
80
fighter, der allein

16

MITTLER REPORT VERLAG GMBH Baunscheidtstraße 11 · D-53113 Bonn


Fax: 0228 / 35 00 871 · info@mittler-report.de · www.mittler-report-shop.de

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 81


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

„Wir haben mit der OCCAR in Europa ein


vorzügliches Instrument zur effektiven
Durchführung kooperativer Programme“
(Foto: OCCAR)
Interview mit Arturo Alfonso-Meiriño,
Direktor der OCCAR

Arturo Alfonso-Meiriño wurde zum 1. März zum neuen Direktor


der OCCAR (gemeinsame Organisation für Rüstungskooperation/
Organisation Conjointe de Coopération en matière d‘ARmement)
bestellt. ES&T sprach mit ihm über die wesentlichen Programme,
Perspektiven und Planungen der OCCAR.

ES&T: Was sind die wesentlichen Positio- Syrien, der globale Terrorismus, möglicher- wächst. Ich denke, dass wir mit der OCCAR
nen Ihres beruflichen Werdegangs, und weise neue Prioritäten in der Außenpolitik in Europa ein vorzügliches Instrument zur
welche Ziele haben Sie sich für Ihre neue der USA verdeutlichen, dass Europa mehr effektiven Durchführung kooperativer Pro-
Verwendung gesetzt? für seine Verteidigung tun muss, national gramme haben. Das wurde in den letzten
Alfonso-Meiriño: In meiner vorherigen und multinational. Erste Schritte, darunter 15 Jahren unter Beweis gestellt.
Verwendung war ich Generalmajor der eine Trendwende bei den Verteidigungs- Daher ist mein Ziel, dass die OCCAR unse-
Spanischen Luftwaffe und stellvertreten- ausgaben, sind getan, reichen aber noch ren Mitgliedstaaten und auch möglichen
der nationaler Rüstungsdirektor für inter- nicht aus. Eine bessere europäische Vertei- teilnehmenden Nichtmitgliedstaaten best-
nationale Beziehungen. In dieser Funktion digung hängt von vielerlei Anstrengungen mögliche Managementdienste für koope-
war ich auch der spanische Vertreter im ab, nicht nur von der Ausrüstung. Wir wis- rative Rüstungsprogramme anbietet. Ein
Aufsichtsrat der OCCAR und im Executive sen alle, dass wir effektivere Investitionen in Wachsen der OCCAR um des Wachsens
Committee des LoI/Framework Agreement die Ausrüstung tätigen und die multinatio- wegen ist nicht meine Zielsetzung, aber
sowie zentraler Ansprechpartner für die Eu- nalen Synergien, die ein Europa von mehr die OCCAR sollte die standardmäßige Ma-
ropean Defence Agency (EDA). Von 2005 als 20 Ländern mit einer bemerkenswerten nagementorganisation für die Umsetzung
bis 2011 war ich bei der EDA als Director Wirtschaftskraft bieten kann, nutzen müs- einer zunehmenden Anzahl von komple-
of Industry and Market. Davor hatte ich sen. Das ist zwar nicht neu, aber der Druck, xen kooperativen Rüstungsprogrammen in
Funktionen in verschiedenen nationalen mehr und besser zusammenzuarbeiten, Europa sein.
Luftfahrzeugprogrammen und war im Jahr
(Grafiken: OCCAR)

2000 im A400M Interim Programme Of-


fice in Toulouse, kurz bevor das Vorhaben
an die OCCAR übergeben wurde. Ich habe
auch in der NATO Eurofighter and Tornado
Management Agency (NETMA) in Mün-
chen gearbeitet sowie als Verbindungsof-
fizier für das F-18-Programm bei der U.S.
Navy. Ich kann also sagen, dass die inter-
nationale Rüstungszusammenarbeit ein
Schwerpunkt meiner beruflichen Laufbahn
in den letzten 30 Jahren war und dass ich
ein Verfechter dieser Form der Beschaffung
militärischer Fähigkeiten für Europa bin.
In meiner neuen Position als OCCAR-Direk-
tor will ich auch weiterhin die Rüstungszu-
sammenarbeit mit der OCCAR als Schlüs- Die sieben hochseefähigen PPA-Mehrzweckkampfschiffe (Pattugliatori
selelement für deren Umsetzung fördern. Polivalenti d‘Altura) der italienischen Marine werden in drei Versionen
Neue Bedrohungen für Europa wie die unterschiedlich konfiguriert. Die Basis bildet jeweils eine gemeinsame
Entwicklungen in Osteuropa, der Krieg in Plattform mit abgestufter Bewaffnung und FüWES.

82 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


RÜS TUNG & TECHN O LOGI E 

und die EDA eine Sicherheitsvereinbarung


getroffen.
Die NSPA und die OCCAR arbeiten seit 2005
auf der Grundlage einer damals von beiden
(die NSPA noch als NAMSA) unterzeichne-
ten Vereinbarung (MoU) zusammen. Auf
der Grundlage dieser Vereinbarung und
entsprechenden Service Level Agreements
leistet die NSPA logistische Unterstützung
Rumpf und Aufbauten des Logistic Support Ship (LSS, 23.500 t) der bei den OCCAR-Vorhaben A400M, COB-
italienischen Marine werden in zwei Sektionen bei der Fincantieri-Werft RA und Tiger. 2014 unterzeichneten beide
in Castellamare di Stabia bei Neapel und bei Riva Trigoso gebaut. Organisationen eine gesonderte Verein-
barung für das MMF-Programm, gemäß
ES&T: Was waren die wesentlichen Leistun- Halbjahr 2017 sind auf einem guten Weg. derer die OCCAR die Beschaffung sowie
gen der OCCAR in den letzten 20 Jahren, Im Zuge des FREMM-Programms sind die die logistische Unterstützung der Flugzeu-
welches sind gegenwärtig die Mitgliedstaa- sechste italienische und vierte französische ge während der ersten beiden Jahre des
ten, und wie teilen Sie sich die Vorhabenver- Fregatte ausgeliefert worden. Die Auslie- Betriebs im Auftrag der NSPA übernimmt.
antwortung mit anderen Organisationen ferungen des Tiger gehen weiter, mehr als Die OCCAR und ihre Partnerorganisationen
wie der EDA oder der NSPA (NATO Support 130 Hubschrauber sind eingeführt, und die NSPA und EDA arbeiten also jeweils in ihren
and Procurement Agency)? Vorbereitungen für einen Midlife Update ausgewiesenen Kompetenzbereichen, OC-
Alfonso-Meiriño: Unsere Mitgliedstaaten haben begonnen. Insgesamt laufen unsere CAR als die durchführende Management-
sind Belgien, Frankreich, Deutschland, Itali- gegenwärtigen Programme gut, und un- organisation für kooperative Rüstungspro-
en, Spanien und das Vereinigte Königreich. ser Spektrum an Vorhaben entwickelt sich gramme.
Wir haben aber auch Nichtmitgliedstaaten, positiv.
die mit gleichen Rechten an unseren Vor- Was unser Verhältnis zur EDA oder NSPA ES&T: Welche Nationen beteiligen sich an
haben beteiligt sind. Das ist eine großar- angeht, so sind beides Partnerorganisatio- dem europäischen MALE RPAS-Programm,
tige Eigenschaft der OCCAR, die zurzeit nen der OCCAR wie in unserem Geschäfts- und was genau ist heute die Rolle der OC-
sieben zusätzlichen Staaten eine Beteili- plan und auf unserer Website dargestellt. CAR bei diesem Vorhaben? Wie sieht die
gung an OCCAR-Programmen gestattet. OCCAR und EDA stehen seit der Gründung weitere Planung aus?
Dabei handelt es sich um Finnland, Litauen, der EDA 2004 in Verbindung, und das Ver- Alfonso-Meiriño: Das europäische MALE
Luxemburg (im A400M-Programm durch hältnis wurde 2012 mit der Unterzeichnung RPAS wird speziell auf ISTAR-Missionen
Belgien vertreten), die Niederlande, Polen, eines Verwaltungsabkommens formell be- (Intelligence, Surveillance, Target Acquisi-
Schweden und die Türkei.
(Foto: Airbus Defence and Space)

In den letzten zwei Jahren ist die OCCAR


erheblich gewachsen. Die Programme
MMCM (Maritime Mine Counter Measu-
res), PPA (Pattugliatori Polivalenti d’Altura),
LSS (Logistic Support Ship), MMF (Multina-
tional Multi Role Tanker Transport Aircraft
Fleet) und das MALE RPAS (Medium Al-
titude Long Endurance Remotely Piloted
Air System) sind an die OCCAR übergeben
worden.
Daneben sind über 40 A400M-Transport-
flugzeuge ausgeliefert worden, und die
taktischen Fähigkeiten haben erhebliche
Fortschritte gemacht. Ein zweites Los von
Boxer-Fahrzeugen wurde für Deutschland
bestellt, und Litauen ist dem Programm Die A400M ist ein strategisches und taktisches Transportflugzeug und
einschließlich der Entwicklung einer neuen kann auch zur Luftbetankung genutzt werden.
Version beigetreten. Die logistische Unter-
stützung für die eingeführten COBRA-Ra- gründet. EDA und OCCAR betrachten sich tion and Reconnaissance – Nachrichten-
dare wurde verlängert, das letzte Flugab- als gegenseitig verstärkende, privilegierte gewinnung, Überwachung, Zielerfassung
wehrsystem SAMP/T wurde im Rahmen Partner im Rüstungsprozess. So kann die und Aufklärung) ausgelegt sein. Das MALE
des FSAF-PAAMS-Programms ausgeliefert, EDA Programme am Anfang vorbereiten, RPAS-Programm wurde der OCCAR im
während auch mit der Lebensdauerverlän- während die OCCAR mit ihrer bewährten August 2016 übertragen; beteiligt sind
gerung (Sustainment and Enhancement Programmmanagementstruktur und Ex- Deutschland, Frankreich, Italien und Spani-
– Ertüchtigung und Verbesserung) von pertise bestens aufgestellt ist, solche ko- en. Die erste Phase des Programms ist eine
FSAF-PAAMS begonnen wurde. Phase 1 operativen Rüstungsprogramme in der Pra- zweijährige Definitionsstudie zur Feststel-
von ESSOR (European Secure Software xis von der Definitions- und Entwicklungs- lung der grundsätzlichen Auslegung (Base-
defined Radio) wurde erfolgreich abge- phase an umzusetzen. Die EDA kann aber line Design) des späteren MALE RPAS. Wie
schlossen, und die Vorbereitungen für den auch etablierte OCCAR-Programme im bei allen anderen Programmen fungiert
Beginn der Operational Capability 1-Phase erweiterten europäischen Rahmen unter- die OCCAR als vertragsschließende Behör-
(operationelle Verfügbarkeit) im zweiten stützen. Darüber hinaus haben die OCCAR de im Auftrag der beteiligten Staaten, ist

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 83


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

mit den technischen Problemen und Ver-


spätungen um?
Alfonso-Meiriño: Zwischenzeitlich
(Stand 27. Juni 2017) sind 41 von 170
A400M an die Luftwaffen Frankreichs,
der Türkei, des Vereinigten Königreichs,
Deutschlands und Spaniens ausgeliefert.
Die Lieferungen an Belgien sollen 2019

(Foto: ARTEC)
starten. Weitere vier Flugzeuge sind in
Malaysia eingeführt, ein Exportkunde,
der nicht am OCCAR-Programm betei-
Deutschland, die Niederlande und Litauen beschaffen den Boxer in un- ligt ist. Die Flugzeuge wurden zuerst mit
terschiedlichen Versionen. Im Bild ein Führungsfahrzeug des Deutschen Fähigkeiten für logistische Flüge und mit
Heeres in Afghanistan. einer Anfangsbefähigung für taktische
Flüge ausgeliefert. Die Qualifizierung
Vertragspartner der Industrie und kümmert Die 89 Schützenpanzer für Litauen (in vier ausstehender Fähigkeiten läuft, während
sich um alle damit verbundenen Aktivitä- Versionen für die Gruppen-, Zug-, Kompa- die Flugzeuge gefertigt und ausgeliefert
ten. Nach erfolgreichem Abschluss der nie- und Bataillonsebene) werden zurzeit werden. Gleichzeitig werden die bereits
Definitionsstudie könnte sich eine Entwick- entwickelt. Die ersten Lieferungen an Li- eingeführten Flugzeuge im Hinblick auf
lungsphase ab dem letzten Quartal 2018 tauen sind für Ende 2017 geplant. höhere Fähigkeitsstufen nachgerüstet.
anschließen. Die ersten Systeme könnten In den letzten Monaten hat das Vereinig- Bei Qualifikation und Auslieferungen gab
ab 2025 geliefert werden. te Königreich ernsthaftes Interesse am es Verspätungen, aber das ist typisch für
Anfang 2017 trat Belgien dem RPAS-Pro-
(Foto: MBDA)

gramm als Beobachter bei. Die EDA un-


terstützt das Vorhaben im Hinblick auf die
Integration in den zivilen Luftverkehr und
bezüglich der Identifizierung weiterer Teil-
nehmerstaaten für spätere Phasen.
Bereits im Dezember 2013 hat der Euro-
päische Rat MALE RPAS als eine von vier
wesentlichen Fähigkeitslücken in Europa
benannt. Außerdem ist das MALE RPAS
von hoher Bedeutung für die europäische
Technologiebasis und Verteidigungsindus-
trie, da es die Möglichkeit für die Entwick-
lung neuer technologischer Fähigkeiten in
Europa bietet.
SAMP/T ist ein mobiles Flugabwehrsystem, das gegen Bedrohungen
ES&T: Wie ist der Stand der Dinge beim durch Flugzeuge und Flugkörper schützt.
Boxer-Programm in Deutschland, den Nie-
derlanden und Litauen? Wie stehen die Boxer-Programm gezeigt und betrachtet solch ein komplexes Programm, und die
Chancen, dass das Vereinigte Königreich den Boxer im Rahmen eines Preliminary Fertigung ist jetzt stabilisiert. Wir dürfen
dem Vorhaben im Rahmen des britischen Market Engagement für einen 8x8-Schüt- nicht vergessen, dass, auch wenn Ver-
MIV-Bedarfs wieder beitritt? zenpanzer (Mechanised Infantry Vehicle, spätungen frustrierend sind, sie doch ein
Alfonso-Meiriño: Die Auslieferung des ers- MIV). Eine Entscheidung ist noch nicht Symptom dafür sind, dass wir uns am
ten Loses von 272 deutschen Boxer-Fahr- getroffen, aber aus meiner und der Sicht äußersten Rand des Technologieniveaus
zeugen in der Auslegung als Gruppen- des Boxer-Programms würde ein Wieder- bewegen, also dem, was technisch mög-
transportfahrzeug, Führungsfahrzeug, eintritt der britischen Seite dem Vorhaben lich ist. Auch wenn das nicht ideal ist,
schweres gepanzertes Sanitätsfahrzeug eine gewaltige Dynamik verleihen. Inner- entspricht es einem nicht unüblichen Pro-
und Fahrschulpanzer wurde im Juni 2016 halb kurzer Zeit könnte es für das Vereinig- grammverlauf.
abgeschlossen. Die Auslieferung eines zwei- te Königreich eine erprobte Fähigkeit bei Für die logistische Betreuung der A400M
ten deutschen Loses von 131 Fahrzeugen minimalem Risiko bereitstellen, außerdem hat die OCCAR eine gemeinsame Unter-
als Gruppentransportfahrzeug wurde Ende einen unkomplizierten Beschaffungsvor- stützungslösung vorbereitet, die erheb-
2015 unter Vertrag genommen. Die Liefe- gang durch Wiedereintritt in einen beste- liche Kosteneinsparungen und Interope-
rungen beginnen in diesem Jahr und wer- henden Vertrag sowie eine weitere ver- rabilitätsgewinne verspricht. Dabei wird
den 2021 abgeschlossen sein. Die OCCAR besserte Verteilung der Kosten innerhalb zwischen Zelle und Antrieb unterschieden.
bereitet zurzeit zudem einen Vertrag vor, um des Programms ermöglichen und den Dem Anteil für die Zelle sind bislang Frank-
alle deutschen Fahrzeuge aus dem 1. Los auf Boxer in Europa zu einem Marktführer in reich, UK und Spanien beigetreten. Mit
die Version A2 Kampfwert zu steigern. seiner Klasse machen. Ausnahme von Belgien beteiligen sich be-
Die Auslieferung der 200 Fahrzeuge für die Andere europäische und außereuropäi- reits alle anderen an der Antriebslösung.
Niederlande als Führungs-, Pionier-, Sani- sche Länder haben ebenfalls ein Interesse Wir freuen uns darauf, zu gegebener Zeit
täts-, logistische Transport- und Fahrschul- am Boxer signalisiert. alle am Programm beteiligten Staaten bei
fahrzeuge läuft und wird Anfang 2018 ab- ES&T: Wie ist der Stand der Dinge beim beiden Lösungen begrüßen zu dürfen.
geschlossen sein. Programm A400M? Wie geht die OCCAR Die Fragen stellte Jürgen Hensel.

84 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


INFORMATIONEN · NACHRICHTEN · NEUIGKEITEN …
(Aeronautica Militare)

Produktion der GPS III-Satelliten wicht beträgt 11 kg, die maximale Nutzlast 4
Bei Lockheed Martin ist die Produktion der kg. Das Gerät ist aus Kompositmaterial und
Satelliten für die leistungsfähigere dritte Ver- kann schnell zerlegt und in zwei Behälter
sion des Global Positioning Systems (GPS III) verpackt werden, die je ein Bediener trans-
angelaufen. Nachdem beim Bau des ersten portieren kann. Der Start erfolgt per Hand.
Satelliten Verzögerungen aufgetreten waren, Die Sensorik besteht aus zwei Kameras unter
sind jetzt in den zweiten Satelliten die System- dem Rumpf. Das polnische Heer hat 2013 12
module, der Antrieb sowie das Antennen- Systeme in Auftrag gegeben. In diesem Jahr
deck integriert worden. Es folgt der Einbau in fanden Versuche in der Ukraine statt, die zu
Eurofighter-Patrouille in die Transportrakete für den Flug ins All. Wei- einer Lizenzfertigung geführt haben. (pp)
Bulgarien tere acht GPS III-Satelliten sind in unterschied-
Vier Eurofighter der italienischen Luftwaffe lichen Produktionsstadien. Die Satelliten der Ingénieur Général
(Aeronautica Militare) werden für drei Mo- neuesten Generation sind deutlich präziser Chanson-Award
nate an der Sicherung des bulgarischen Luft- und besitzen eine verbesserte Störfestigkeit Der französische Verband für Heeres-
raums (Air Policing) teilnehmen. Der Einsatz gegenüber Jammern. Die Stehzeit im All ist bewaffnung (Association de l’Armement Ter-
hat am 15. Juli begonnen und wird bis zum auf mindestens 15 Jahre ausgelegt. Der Start restre, AAT) hat das Programm der Missile
15. Oktober dauern. Mit einer Stärke von rund der ersten Satelliten, der ursprünglich 2014 Moyenne Portée (MMP) von MBDA Systems
110 Personen sind die Italiener auf der Graf vorgesehen war, soll 2018 erfolgen. (bk/gwh)

(Foto: MBDA)
Ignatievo Airbase in der Nähe von Plovdiv sta-
tioniert. Air Policing-Einsätze der NATO mit Polens UAV „Fly Eye“
dem Eurofighter haben bisher in Albanien, Die WB Group ist mit über 750 Mitarbei-
den baltischen Staaten, Island und Slowenien tern Polens größtes privates Unternehmen
stattgefunden. Die Führung dieser Einsätze im Verteidigungssektor. Führender Teil der
obliegt dem Allied Air Command (AIRCOM)
(Foto: WB Electronics)

in Ramstein, dem zwei Combined Air Opera-


tions Center (CAOC) in Uedem (zuständig für
den Bereich nördlich der Alpen) und Torrejon
(Bereich südlich der Alpen) unterstehen. (pp)
mit dem Ingénieur Général Chanson Award
EMALS funktionsfähig für Fortschritte bei landbasierten Waffen
Der größte Flugzeugträger der Welt, die ausgezeichnet. Die Panzerabwehrlenkwaffe
USS „Gerald R. Ford“ (101.000 t), wurde wird zurzeit an das französische Heer und
Mitte Juli 2017 in Dienst gestellt. Allerdings Gruppe ist WB Electronics, wo auch das die Spezialkräfte geliefert. Die MMP bie-
funktionierten das neu entwickelte Electro unbemannte kleine Flugsystem (Unmanned tet einen multifunktionalen Gefechtskopf,
Magnetic Launch System (EMALS) und das Aircraft System, UAS) Fly Eye entstanden ist. Glasfaserdatenverbindung sowie moderne
Arretiersystem (Advanced Arresting System, Fly Eye ist 1,9 m lang und hat eine Spann- Systemarchitektur und Mensch-Maschine-
AAS) für Start/Landung der Kampfflugzeuge weite von 3,6 m. Das maximale Abflugge- Schnittstellen. Zum Industrieteam gehören
nicht. Der Träger war nicht einsatzfähig. Das
EMALS hat die traditionellen Dampfkatapulte

(Foto: PSM)
der Flugzeugträger ersetzt. Die U.S. Navy

(Foto: Trotzki)
wollte bereits die bewährten Dampfkatapulte
wieder auf dem neuen Träger einbauen, als
schließlich die Kinderkrankheiten des EMALS
und des AAS doch noch überwunden werden
konnten. EMALS benötigt weniger Raumbe-
darf unter dem Flugdeck als die voluminösen
Dampfkatapulte, beschleunigt die Flugzeuge
gleichmäßig und skalierbar, was geringeren
Verschleiß am Flugzeug verursacht, verlän-
gert das Wartungsintervall auf 4.000 Stun-
den und vermag vor allem, die Kampfflug-
zeuge im 45-Sekundentakt zu starten. (ds)
(Foto: U.S. Navy

AIFV-Wettbewerb in Tschechien
Zum Ersatz der alternden Flotte von gepanzerten Infanteriekampffahrzeugen (Armoured
Infantry Fighting Vehicles, AIFV) der Typen BMP 1 und BMP 2 will Tschechien 2020 dafür rund
210 moderne Fahrzeuge in sieben Varianten beschaffen. Den Vergleichsuntersuchungen
stellten sich der Puma (PSM Projekt System & Managementgesellschaft), der gerade in
Deutschland eingeführt wird, der Lynx (Rheinmetall), der auf der Eurosatory 2016 erstmals
vorgestellt wurde, zwei Versionen des CV90 (BAE Systems), als Varianten eingeführten
Systeme sowie der Ascod (GDELS), der zurzeit in Großbritannien serienreif gemacht wird.
Die Tests umfassten statische Überprüfung, Fahrversuche und Schießvergleiche. (gwh)
… AUS ALLER WELT

(Foto: PLAN)
Safran (Sucher), Roxel (Motor), Nexans (Glas- Logistik für NATO AGS
faseroptik), Saab Bofors Dynamics Schweiz Das italienische Unternehmen Leonardo hat
(Gefechtskopf), Junghans T2M SAS (Siche- die Ausschreibung für die logistische Un-
rungseinrichtung) und GDI Simulation. (gwh) terstützung im Programm NATO Alliance
Ground Surveillance (NATO AGS) gewonnen.
Super Etendards für Leonardo ist Teil der von Northrop Grumman
Argentinien? geführten Industrie zur Einrichtung des NATO
Nachdem Frankreich die letzten Exemplare AGS Core Systems und wird das NATO AGS
des einstrahligen Trägerflugzeugs Dassault Chinas Flugzeugträger Typ 002 Logistic Information System (ALIS) bereitstel-
Super Etendard außer Dienst gestellt hat, gibt Chinas Marine (PLAN) arbeitet mit Hochdruck len. Mit der NATO Alliance Ground Surveil-
an der Fertigstellung ihres zweiten Flugzeug- lance Management Agency (NAGSMA) wur-
(Foto: Fuerzas Aeronavales)

trägers vom Typ 002. Während ihr erster Flug- den entsprechende Verträge geschlossen,
zeugträger „Liaoning“ (59.000 t) von Russ- die eine Versorgung des NATO AGS auf dem
land erworben und in China modernisiert Stützpunkt Sigonella auf Sizilien sicherstellt,
wurde, ist der zweite Träger ein Eigenbau. wozu Ersatzteilversorgung und Ausbildung
Der ca. 68.000 t große Träger ist im Febru- gehören werden. Das System NATO AGS
ar 2017 vom Stapel gelaufen und sollte ur- wird sechs ferngelenkte Luftfahrzeuge PPAS
sprünglich Ende 2020 in Dienst gestellt wer- Northrop Grumman RQ-4B erhalten. (pp)
den. Jetzt will die PLAN den Träger (s. Foto)
bereits Ende 2018 in Dienst stellen. Der Träger Nigeria erhält Mi-35M
es in der französischen Presse Hinweise, dass ist wie auch die „Liaoning“ mit einem Ski- Im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des
Argentinien Interesse an diesen Flugzeugen jump-Startdeck ausgerüstet und soll künftig 53. Jahrestages der Gründung der nigeria-
haben könnte. Die Super Etendard, die ihren ca. 36 Kampfflugzeuge vom Typ Shenyang nischen Luftwaffe (Nigerian Air Force, NAF)
Erstflug 1974 hatte, befand sich bereits einmal J-15 und Hubschrauber einsetzen können. wurden die ersten beiden Kampfhubschrau-
im Inventar der argentinischen Marine (Foto). Die PLAN plant, insgesamt sechs Flugzeug-

(Foto: Nigerian Air Force)


14 Flugzeuge wurden 1979 erworben, und träger zu beschaffen, um künftig zwei Flug-
einige nahmen 1982 auch am Falkland-Krieg zeugträgerkampfgruppen im Westpazifik,
teil. Die noch vorhandenen Exemplare sind zwei im Südchinesischen Meer und zwei im
eingelagert. Nun ist die Rede von sechs Super Indischen Ozean einsetzen zu können. (ds)
Etendard zum Preis zwischen zehn und 12
Mio. Dollar. Zuvor hatte Argentinien Interesse Kampfanzug mit neuen
an überzähligen Dassault Mirage F1 der spa- Technologien
nischen Luftwaffe gezeigt, aus Kostengrün- Das Tochterunternehmen von Rostec Tsniito-
den kam dieser Deal aber nicht zustande. (pp) chmash (Central Scientific Research Institute
for Precision Machine Engineering) hat sei- ber Mil Mi-35M offiziell in Dienst gestellt. Die
Anti-Drohnen-Laser nen neu entwickelten Kampfanzug für Infan- Hubschrauber waren bereits zu Jahresbeginn
Die U.S. Navy hat mit ihrem neu entwickelten teristen vorgestellt. Mit erstmaliger Nutzung angeliefert worden, und die Ausbildung von
Lasersystem (Anti-Drone-Laser Weapon) neuer Technologien wurden Produktion und NAF-Piloten durch russische Ausbilder wurde
erstmals in der Welt eine Drohne mit einem Kompatibilität der Elemente verbessert und begonnen. Insgesamt wird Nigeria 12 Mi-35M
spezielle Tarnmuster entwickelt. Kern ist das erhalten, die Beschaffung soll in diesem Jahr
(Foto: U.S. Navy)

neue hochpräzise Scharfschützensystem mit abgeschlossen sein. Mit einem fortschritt-


zwei unterschiedlichen Kalibern. Zur Ausstat- lichen Zielsystem können gelenkte und un-
tung des Anzugs gehören darüber hinaus gelenkte Raketen eingesetzt werden, vorne
ein digitaler Helm inklusive Infoanzeige, eine unter dem Rumpf befindet sich eine 23-mm-
Gesichtsmaske mit erhöhtem Schutz, ku- Kanone mit zwei Rohren. Mit der neuen Aus-
gelsicherer Nackenschutz, skalierbarer Kör- rüstung soll die Wirksamkeit im Einsatz ge-
perschutz, ein Exoskelett aus leichtem Titan gen die Boko Haram gesteigert werden. (pp)
Testschuss abgeschossen. Das auf dem Lan- sowie schützendes Schuhwerk. (bk/gwh)
dungsschiff USS „Ponce“ im Persischen Golf Russischer Aufklärer über
(Foto: Rostec)

installierte 30-kW-Laser-Waffen-System Washington


(LaWS) (s. Foto) hatte zudem auch kleine An- Ein russisches Aufklärungsflugzeug vom Typ
griffsboote vernichtet. Ein 30-kW-Laser be- Tupolew Tu-154 hat in geringer Höhe das
sitzt eine effektive Reichweite gegen kleine Weiße Haus, das Pentagon und andere Re-
Luft- und Seeziele von ca. zwei Seemeilen. gierungsgebäude überflogen. Der Flug fand
Ein Laserschuss kostet nur einen Dollar, wäh- mit Genehmigung der US-Behörden statt.
rend ein Schuss mit einem SM-6-Flugkörper Grundlage der Genehmigung ist der Vertrag
ca. vier Mio. Dollar kostet. Allerdings müssen über den Offenen Himmel von 1992 zwi-
für einen 30-kW-Laser-Schuss ca. 100 kW an schen der NATO und dem damaligen War-
elektrischer Leistung erbracht werden. Noch schauer Pakt. Der Vertrag erlaubt den teil-
wirken Laser-Waffen im Nächst- und Nahbe- nehmenden Nationen, gegenseitig ihre Terri-
reich, doch die rasante Entwicklung zielt auf torien auf festgelegten Routen zu überfliegen
Laser-Waffen, die auch im Weitbereich zur und Aufnahmen zu machen. Das beinhaltet
Abwehr von Luft- und Seezielen wirken. (ds) Foto-, Radar- und Infrarotaufnahmen. (ds)

86 Europäische Sicherheit & Technik


INFORMATIONEN · NACHRICHTEN · NEUIGKEITEN …

(Foto: BAE Systems


wenige Einheiten, um den weltweit wach- 12.000 km), SS-N-15-FK, 6 x Torpedorohr.
senden sicherheitspolitischen Herausforde- Das U-Boot wurde während seiner Dienst-
rungen nachkommen zu können. Um die- zeit mehrmals umgebaut und modernisiert
ses Ziel 355 Einheiten möglichst schnell zu und dient derzeit u.a. als Plattform für SLBM-
erreichen, sollten neben Neubauten auch Raketentests. Bei den zuletzt bekannten
bereits eingemottete Schiffe wieder reak- Raketentests 2005 hat das U-Boot Raketen
tiviert und modernisiert werden oder mo- aus der Barentssee nach Kamtschatka abge-
Erstflug der Advanced Hawk derne Schiffe von befreundeten Marinen feuert, Ende Juli 2017 verlegte es vom Hei-
BAE Systems hat im Juni auf dem Werkflug- im Design nachgebaut werden. Wegen des mathafen Sewerodwinsk am Weißen Meer
platz Warton den Erstflug des Demonstrators Mangels an einsatzbereiten Einheiten, muss in die Ostsee nach St. Petersburg, um an den
Advanced Hawk erfolgreich durchgeführt. z.B. der älteste Flugzeugträger der U.S. Na- Feiern zum Tag der russischen Seekriegsflot-
Die zusammen mit der indischen Hindustan vy, die USS „Nimitz“ (Indienststellung1975), te und am russisch-chinesischen Seemanöver
Aeronautics Limited entwickelte Version ihre Einsatzdauer erheblich verlängern. (ds) „Joint 2017“ in der Ostsee teilzunehmen. (ds)
weist einige deutliche Verbesserungen auf,
die sowohl bei Neuproduktionen zum Ein- Carl Gustaf M4 für Slowakei Erprobung der MiG-29M
satz kommen als auch in frühere Modelle Die Slowakei hat als erste Nation Panzerab- für Ägypten
nachgerüstet werden können. Zur neuen wehrwaffen des Typs Carl Gustaf M4 bei In Russland ist mit der Erprobung der
Ausstattung gehören u.a. ein modernisier- dem schwedischen Rüstungskonzern Saab ersten beiden für Ägypten bestimmten
tes Cockpit mit dem Head-up-display Lite- Kampfflugzeuge Mikojan MiG-29M/M2

(Foto: Saab)
HUD von BAE Systems, ein Groß-Bildschirm (auch MiG-35 genannt) begonnen wor-
sowie Vorflügel für verbesserte Wendig- den. Der Vertrag von 2016 zwischen Ros-
keit und kürzere Start- und Landestrecken. onboronexport und Ägypten hat einen
Auch die Fähigkeit, Waffen aufzunehmen Wert von zwei Mrd. US-Dollar und um-
wurde verbessert. Nunmehr wird eine Rei- fasst 50 Maschinen. Noch in diesem Jahr
he von Flugtests beginnen, um Daten über soll das erste Exemplar geliefert werden,
die neuen Fähigkeiten zu sammeln. (pp) bis 2020 soll der Vertrag erfüllt sein. Die
MiG-29M/M2 ist eine umfängliche Wei-
Upgrade für dänische terentwicklung der MiG-29, die 1977 ih-
Leopard 2A5 ren Erstflug absolvierte und von der rund
Dänemark plant die Nachrüstung von 38 bestellt. Der Vertrag ist circa 11 Millionen 1.600 in verschiedenen Konfigurationen
Kampfpanzern des Typs Leopard 2A5DK. Ziel Euro wert. Die M4 ist die neueste Version

(Foto: RSK MiG


ist eine Konfiguration ähnlich dem Leopard der tragbaren, multifunktionalen Panzerab-
2A7V, der demnächst in die Bundeswehr wehrwaffe Carl Gustaf. Sie ist u.a. für die
Bekämpfung von Panzern, Hindernissen und
(Foto: UK MOD)

Feind in Gebäuden geeignet. Außerdem


wird die Beweglichkeit der Soldaten durch
das geringe Gewicht der M4 verbessert.
Sie kann an zukünftige Entwicklungen von
Gefechtsfeldtechnologien angepasst wer- gebaut wurden. Neben strukturellen Ver-
den, zum Beispiel hinsichtlich Visiersystemen besserungen weist die MiG-29M/M2 neue
und programmierbarer Munition. (bk/gwh) Triebwerke (RD-33MK) mit höherer Lei-
stung, ein Fly-by-wire-System, neue Avi-
Das größte Atom-U-Boot onik und ein Puls-Doppler-Radar auf. (pp)
eingeführt wird. 16 Leopard 2A5 sollen das der Welt
komplette Upgrade erhalten, die restlichen Russlands Marine besitzt mit der „Dmitri 360°-Radar für Luft- und
22 bekämen nur ein Basispaket, das später Donskoi“ der „Typhoon“-Klasse das größte Raketenabwehr
eine Aufrüstung auf volle Leistungsfähigkeit Atom-U-Boot (SSBN) der Welt, Das 1981 in Lockheed Martin hat ein AESA-Radar der
ermöglicht. Die Danish Defence Acquisition Dienst gestellte 172 m lange U-Boot verdrängt nächsten Generation vorgestellt, u.a. für den
and Logistics Organisation (DALO) hat KMW 26.900 t (getaucht), Antrieb: 2 x Reaktor (360 Wettbewerb der U.S. Army für den Sensor für
mit der Umrüstung beauftragt, in Verbin- MW), Geschwindigkeit: 27 kn (getaucht), die Luft- und Raketenabwehr in der unteren
dung mit Instandsetzung und Austausch Besatzung: 175 Mann; Bewaffnung: 20 In- Schicht (Lower Tier Air & Missile Defense Sen-
defekter, abgenutzter und veralteter Bau- terkontinentalraketen/SLBM (Reichweite: ca. sor, LTAMDS). Das Radar kann für Überwa-
teile. Dänemark hatte 1997 von Deutschland chung und Feuerleitung gegen aktuelle und
(Foto: Marinearchiv)

51 Leopard 2 A4 erworben und ab 2002 zukünftige Bedrohungen durch Flugzeuge


mit zusätzlicher Panzerung und Zusatzag- und ballistische Flugkörper eingesetzt werden.
gregaten auf den Stand A5DK gebracht. Das aktive Phased-Array-Radar mit Galliumni-
Weitere sechs KPz folgten 2004. (bk/gwh trid-Technologie stellt eine modulare und ska-
lierbare Architektur bereit, mit der beispiels-
U.S. Navy benötigt 355 Schiffe weise das alternde MPQ-65-Radar des Patri-
US-Marineminister Richard Spencer fordert, ot-Luftabwehrsystems ersetzt werden kann.
mehr Schiffe zu bauen, um eine Flotte von Dieselbe AESA-Technologie wird in dem Ra-
355 Schiffen zu erreichen. Derzeit umfas- dar AN/TP/Q-53 verwendet, das kürzlich an
se die U.S. Navy 298 Schiffe. Das seien zu die U.S. Army ausgeliefert worden ist. (gwh)

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 87


Blick nach Amerika

gangspunkt für eine neue Waffe gelten der führt, geht in September in Pension und
Tomahawk-Marschflugkörper, die beiden übernimmt den Pershing-Forschungsstuhl
seegestützten Flugabwehrraketen SM-3 am Center for European Policy Analysis in
und SM-6, der weitreichende Abstands- Washington. Sein Forschungsschwerpunkt
marschflugkörper LRSO sowie das Army wird Geostrategie, Abschreckung, terri-
Tactical Missile System. Die Wahl einer be- toriale Verteidigung und das militärische
Kongress erwägt Bruch des INF-Ab- stehenden Waffe dürfte sowohl die Kosten Gleichgewicht in Europa umfassen.
kommens: Beide Kammern des US-Kon- wie den Zeitrahmen der Waffenentwick-
gresses fordern im Rahmen der Verteidi- lung reduzieren. Wiederaufnahme der F-22 Produktion
gungsetatentwürfe für 2018, dass das ausgeschlossen: Die U.S. Air Force über-
Pentagon umgehend die Entwicklung Neuer U.S. Army Befehlshaber in Euro- gab dem US-Kongress einen vertraulichen
einer landgestützten Rakete mit maximal pa: Major General Ryan Gonsalves soll im Bericht hinsichtlich der – von vielen Legisla-
5.500 Kilometer Reichweite einleitet. Die September Lieutenant General Ben Hod- toren geforderten – Wiederaufnahme der
Dislozierung von Waffen dieser Kategorie ges als Befehlshaber der US-Army-Kräfte Produktion des F-22-Jägers. Demnach wäre
wird durch das 1987 vereinbarte Abkom- in Europa (U.S. Army Europe, USAREUR) die Wiederaufnahme der 2011 vorzeitig be-
men über nukleare Mittelstreckensysteme ablösen. Dies bestätigten mehrere Quel- endeten Herstellung des „Raptor”-Jägers
(Intermediate-Range Nuclear Forces, INF) len im Pentagon im Vorfeld der offiziellen mit Stückkosten um 210 Millionen US-Dol-
untersagt. Das Verbot umfasst sowohl kon- Nominierung von Gonsalves, dessen Beför- lar verbunden – rund doppelt so viel wie die
ventionelle wir atomare Waffen. derung zum Generalleutnant am 13. Juli Kosten des F-35A-Jagdbombers, der 2019
Die Initiative des Kongresses erfolgt, nach- zur Serienprodukti-
(Foto: U.S. Army)

dem Russland bereits seit 2014 einen mo- on übergehen soll.


bilen bodengestützten Marschflugkörper Stattdessen möchte
mittlerer Reichweite erprobt. Der stellver- die Air Force jährlich
tretende Chef des Vereinten Generalstabs, rund 600 Millionen
General Paul Selva, bestätigte am 18. Juli US-Dollar in die Nach-
vor dem Streitkräfteausschuss des US-Se- rüstung der beste-
nats, dass Russland „einen bodengestütz- henden F-22-Flotte
ten Marschflugkörper mittlerer Reichweite (bestehend aus 183
in Dienst gestellt hat, der konventionell Maschinen) investie-
oder atomar bewaffnet sein könnte.” Die ren. Die ausschließlich
Entwicklung einer entsprechenden Waf- bei der U.S. Air Force
fe durch die USA würde einen taktischen eingesetzte F-22 soll
Ausgleich schaffen, könnte allerdings auch bis 2060 im Dienst
als Versuch bewertet werden, Russland bleiben.
zur Aufgabe der neuen Waffe und zur
Achtung des INF-Vertrags zu bewegen. Weitreichende
Eine im Auftrag des Repräsentantenhau- Seezielflugkörper
ses durchgeführte Analyse befand, dass in Auftrag gege-
ein US-amerikanisches Forschungs- und ben: Die Firma Lock-
Entwicklungsprogramm keinen Bruch des heed Martin erhielt
INF-Abkommens darstellen würde; erst im Juli den Auftrag
die Erprobung der daraus hervorgehenden zur Auslieferung
Waffe wäre mit dem Vertrag nicht verein- des ersten Posten
bar. Das Entwicklungsprogramm würde der luftgestützten
folglich einen Rahmen für Verhandlungen Variante des neu-
mit Moskau erstellen. en Seezielflugkör-
Die vom Kongress geforderte Waffe soll pers Long-Range
mobil sein und sowohl konventionelle Anti-Ship Missile
wie atomare Nutzlasten führen können. (LRASM). Der Auf-
Vor Beginn der Entwicklung soll das Pen- Major General Ryan Gonsalves wird Befehlshaber trag umfasst die
tagon dem Kongress einen Bericht vorle- der U.S. Army in Europa. Auslieferung von 23
gen, der Kosten, Zeitplan und technische Einheiten der neuen
Gesichtspunkte erläutert. Im Vordergrund beschlossen wurde. Gonsalves dient seit Waffe, die sowohl durch B-1-Bomber
steht die Möglichkeit der Entwicklung der 2015 als Kommandeur der 4. Infanteriedi- der Air Force (Indienststellung 2018) so-
neuen Waffe auf Grundlage eines bereits vision mit Standort Fort Carson, Colorado. wie durch F/A-18-Jagdbomber der U.S.
vorhandenen Systems. Als potentieller Aus- Derzeit ist die 3. Brigade der Division im Navy (2019) eingesetzt werden soll. Die
Rahmen einer turnusmäßigen Präsenzent- Eignung der Waffe für den Einsatz auf
Au to r sendung in Europa stationiert. Als Haupt- Kriegsschiffen, die nicht mit VLS-Silos
Sidney E. Dean ist Präsident mann war der Panzeroffizier Gonsalves ausgestattet sind, wurde Ende Juli durch
der Transatlantic Euro-American von 1989 bis 1991 in Bamberg stationiert. Abschluss einer Testreihe bestätigt, doch
Multimedia LLC. Als Oberst und General absolvierte er ver- wird die seegestützte Verwendung erst
schiedene Verwendungen im Irak. General nach Einführung der luftgestützten Vari-
Hodges, der seit November 2014 USAREUR ante eingeleitet.

88 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


Das Fraunhofer-Institut für Naturwissenschaftlich-Technische
Trendanalysen berichtet über neue Technologien

Electronic Skin
Unter dem Begriff Electronic Skin (E-Skin) zur Verfügung. Zum einen kann herkömm- Beispiel am Kehlkopf platzierte Silent-Spe-
versteht man ein elektronisches System, liche, starre Elektronik, Sensorik etc. auf ein ech-Interfaces oder dünne Handschuhe,
welches bestimmte Merkmale menschli- elastisches Substrat aufgebracht werden, die Fingerbewegungen an eine Roboter-
cher Haut (z.B. Verformbarkeit und senso- sodass nur die Verbindungen zwischen hand übertragen oder zur Gestensteue-
rische Eigenschaf-ten) möglichst realistisch den Bauele-menten dem Gesamtsystem rung genutzt werden können. Umgekehrt
imitiert. Eingebettet ist die Entwicklung Beweglichkeit verleihen. Solche Systeme ist es auf diese Weise auch möglich, dem
von E-Skin in den übergreifenden Bereich lassen sich relativ einfach fertigen. Die ma- Träger über z. B. am Arm angebrachte
flexibler und dehnbarer Elektronik, in dem ximale Dehnbarkeit, die mit ihnen erzielt E-Skin-Pflaster Mitteilungen zu übermit-
es in den letzten Jahren große Fortschritte werden kann, bleibt jedoch grundsätzlich teln. Das könnte über Displays visuell, aber
gegeben hat. Auf Basis dieser Forschun- recht gering. Die zweite Möglichkeit be- z. B. auch durch Druckeinwirkung oder
gen wurden bereits erste E-Skin-Systeme steht darin, jedes einzelne Bauelement Vibrationen geschehen. Es ist auch vor-
realisiert. Diese sind in ihrer Funktionalität mit einer intrinsischen Beweglichkeit zu stellbar, solche E-Skin-Pflaster zur biome-
allerdings noch recht einfach gehalten und versehen, also z. B. dehnbare Sensoren zu trischen Identifizierung zu nutzen.
typischerweise für die Messung bestimm- verwenden. Systeme basierend auf solchen Der Einsatz von Electronic Skin als sensori-
ter physiologischer Parameter vorgesehen. Bauelementen sind unter anderem auf- sche Oberfläche für Roboter könnte diesen
Für eine realistische Nachbildung wird an- wändiger in Entwicklung und Fertigung, zukünftig eine taktile bzw. haptische Wahr-
gestrebt, sämtliche Eigenschaften biologi- dafür lässt sich mit ihnen aber eine sehr nehmung ermöglichen, die der des Men-
scher Haut auf dünne elektronische Syste- große Verformbarkeit erzielen. schen ent-spricht oder diese in einigen As-
me zu übertragen. Dazu zählt neben der Erst durch diese Verformbarkeit ist Elec- pekten sogar übertrifft. Dadurch könnten
Wahrnehmung von kleinsten Berührungen tronic Skin – im Gegensatz zu anderen Roboter zukünftig eine große Bandbreite
oder dem Ertasten von Oberflächentextu- Wearables, d.h. am Körper getragenen an komplexen Aufgaben übernehmen. So
ren auch die Fähigkeit zur Selbstheilung. elektronischen Geräten wie Datenbrillen könnten sie ohne spezielle Programmie-
Darüber hinaus ist es aber auch ausdrückli- oder Smart Watches – in der Lage, sich rung beliebig geformte Objekte greifen
ches Ziel, solchen Systemen Eigenschaften exakt der Körperoberfläche anzupassen. und manipulieren oder sich bei schlechten
zu verleihen, die über die menschliche Haut Sie kann damit in Form von kaum noch Sichtbedingungen oder in unwegsamem
hinausgehen. Hier ist insbesondere die In- spürbaren Pflastern an beliebigen Körper- Gelände tastend vorwärtsbewegen. Insge-
tegration von Bio- und Chemosensoren zu stellen getragen werden. Diese werden samt wären solche Roboter besser für un-
nennen. Auch Technologien zur Ener-gie- auch als Electronic Tattoos oder Epidermal vorhergesehene Situationen und insbeson-
gewinnung und Energiespeicherung sowie Electronics bezeichnet. Ihr großes Potenzi- dere auch für die Zusammenarbeit mit dem
Kommunikationsmodule spielen eine gro- al liegt ins-besondere in der Verwendung Menschen geeignet (Manned-Unmanned
ße Rolle. Daneben ist noch eine Vielzahl als Sensorplattformen zur Überwachung Teaming).
an weiteren Funktionalitäten denkbar, z. B. des Gesundheitszustands ihres Trägers. Ein Insgesamt ist Electronic Skin eine vielver-
eine selbst-reinigende Oberfläche oder der Beispiel ist die Überwachung sogenannter sprechende Technologie, die zukünftig
Tarnung dienende Farbwechseleigenschaf- Stressmarker während eines Einsatzes, die für eine gro-ße Breite an Anwendungen
ten. Darüber hinaus müssen E-Skin-Syste- Auskunft über die weitere Leistungsfähig- von Bedeutung sein könnte. Eine Über-
me für den praktischen Einsatz noch eine keit geben könnten. Gleichzeitig könnten tragung bereits entwickelter Demonst-
Reihe weiterer Anforde-rungen erfüllen, solche E-Skin-Pflaster auch als Wirkstoff- ratoren in kommerzielle Anwendungen
insbesondere eine hohe Verformbarkeit, ei- depots eingesetzt werden, wobei sie ihren scheitert derzeit vor allem noch an einem
ne lange Haltbarkeit, einen geringen Ener- Wirkstoff nicht nur zeitgesteuert, sondern Mangel an kostengünstigen Fertigungs-
gieverbrauch, ein geringes Gewicht sowie in Abhängigkeit von den aktuellen Mess- verfahren. E-Skin-Pflaster für biomedizi-
eine gute Bioverträglichkeit. werten abgeben könnten. Denkbar wären nische An-wendungen könnten bereits
Grundsätzlich bestehen E-Skin-Systeme beispielsweise intelligente Wundauflagen, kurzfristig Marktreife erreichen. Auch
aus einem Trägermaterial sowie je nach die nur an jenen Stellen, an denen auch erste Mensch-Maschine-Schnittstellen
geplanter Anwendung aus verschiedenen tatsächlich eine verminderte Heilung fest- basierend auf Electronic Skin sollten sich
funktionellen Bauelementen. Als Träger- gestellt wird, heilungsfördernde Substan- vergleichsweise einfach realisieren lassen
material bzw. Substrat verwendet man zen abgeben. und mittelfristig zur Verfügung stehen. Mit
fast ausschließlich spezielle Polymerfolien, Electronic Skin könnte weiterhin in ver- einer elektronischen Haut, die Robotern
da diese eine hohe Dehnbarkeit und Flexi- schiedenster Form dazu genutzt werden, und Prothesen eine dem Menschen ver-
bilität aufweisen, gut hautverträglich und die Interaktion zwischen Mensch und Ma- gleichbare haptische und taktile Gesamt-
kostengünstig sowie zumeist auch transpa- schine zu verbessern und zu vereinfachen. wahrnehmung verleiht, ist dagegen erst
rent sind. Für die Integration funktioneller Verschiedene Ein-gabemodule auf Basis langfristig zu rechnen.
Bauelemente stehen zwei Möglichkeiten eines E-Skin-Pflasters sind denkbar, zum Dr. Ramona Langner

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 89


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

Weiterentwicklung von MoTaKo


Dorothee Frank

Mit der Beschaffung von SVFuA-Geräten ist der erste Schritt für MoTaKo geschehen. Wobei die Streitkräf-
tegemeinsame Funkgeräte-Ausstattung (SVFuA) im Grunde das Vorgängermodell der Mobilen Taktischen
Kommunikation (MoTaKo) darstellt. Das zu lösende Problem bleibt weiterhin die Anbindung der abgeses-
senen Infanteristen, vor allem in der Bewegung.

S
(Foto: Bundeswehr/Jane Schmidt)

VFua löst dieses Problem nur bedingt,


weil es im Grunde nur die Vorausset-
zung schafft, dass MoTaKo überhaupt
realisierbar wird. Bei MoTaKo sind schließ-
lich mehrere Schichten zu betrachten.
Zum ersten die tatsächliche Anbindung
des Soldaten an ein Kommunikationsnetz.
Zum zweiten die Übertragung von Infor-
mationen innerhalb dieses Netzes. Drittens
die Datenverarbeitung und Darstellung
dieser Kommunikation (unter Kommuni-
kation wird heute schließlich nicht mehr
die reine Sprache, sondern die Weitergabe
verschiedenster Informationen und Daten
verstanden). Viertens die Interoperabilität
und fünftens die Sicherheit, sowohl die
Abhörsicherheit als auch die Bediensicher-
heit. Diese fünf Ebenen müssen allesamt
betrachtet werden, soll MoTaKo auch das
leisten, was es verspricht.

Anbindung des Soldaten


Soldaten des Fallschirmjägerregiments 31 trainieren gemeinsam mit
Trotz aller heutigen Wortspiele mit Inter- Kameraden aus Belgien, Frankreich, den Niederlanden und Großbritannien
net over the Air oder das zur Verfügung bei der internationalen Evakuierungsübung „Storm Tide III“ in Belgien.
stellen von Wifi über Licht (das gibt es tat-
sächlich) wird schnell vergessen, dass diese nicht die Welt und in bergigem Gelände ist belegen. Wenn aber einfache Hacker die In-
schönen neuen Technologien zwar im ver- die Reichweite dieser Funkmasten enorm, frastruktur kompromittieren können, dann
netzten Deutschland mit seiner fast schon weshalb die Verbindung in Afghanistan sitzen gegnerische „Zusatzfunktionen“
unübersehbaren Anzahl an Stationen all- teilweise besser ist als in einem deutschen wahrscheinlich auch schon in den Syste-
gegenwärtig sind, die Bundeswehr sich Wald. Die Funkmasten nehmen die Signa- men, nur wird man die bis zum Ernstfall
im Einsatzland aber nicht darauf verlassen le auf und geben sie meistens an Kabel, in kaum bemerken. Es ist dementsprechend
kann. In Deutschland übrigens auch nicht, Einzelfällen auch an weitere Masten weiter. davon auszugehen, dass ein Gegner als ers-
weil ein technisch gleichwertiger Gegner Das Handy loggt sich automatisch immer an tes die zivile Kommunikationsinfrastruktur
wahrscheinlich über Störmaßnahmen – den nächsten Stationen ein, wodurch ein ausschaltet.
vom Hacker über Jammer bis zu gezielten gut auslesbares Bewegungsprofil entsteht. Die Frage ist nur, wie soll der abgesesse-
Luftangriffen – verfügt, um als erstes die Das Handy ausschalten nützt dabei wenig, ne Infanterist an die Kommunikation an-
Kommunikation zu stören. es müsste mindestens heruntergefahren gebunden werden? Satellit ist in vielen
Das was der normale Mensch im zivilen Le- werden. Aber selbst dann ist ab dem ersten Gebieten eine gangbare Lösung, nur sehr
ben an Vernetzung kennt, hängt allerdings Anklicken zum Hochfahren die eigene Posi- sehr teuer. Die wenigen Kapazitäten, über
stark an der gut ausgebauten Infrastruk- tion sofort sehr genau bestimmbar. Dies nur welche die Bundeswehr verfügt, reichen
tur. Die Handys verbinden sich nicht über zur Erklärung an jene Soldaten, die immer deshalb noch nicht einmal zur ausreichen-
Satellit mit dem Internet, sondern über Ba- noch sagen, die Kommunikation mit dem den Versorgung eines größeren Einsatzes.
sisstationen, die selbst im ländlichen Bereich privaten Gerät im Einsatz sei besser als die Dementsprechend wird die Satellitenkapa-
in Massen vorhanden sind. Dasselbe gilt für mit den von der Bundeswehr zur Verfü- zität mehr zur Anbindung der Hauptquar-
die meisten Übungen, Einsatzländer wie Af- gung gestellten. tiere an die Heimat genutzt, schließlich
ghanistan usw. Ungeschützte Kabel lassen Die zivile Infrastruktur ist zudem als kom- muss die Kommunikation mit dem Infan-
sich schnell und günstig legen, die Schüsseln promittiert anzusehen, wie viele Berichte teristen auf immer und garantiert verfüg-
auf Masten oder Hausdächern kosten auch über erfolgreiche Hacks oder Virenbefall baren Wegen beruhen – und dies ist die

90 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


Satellitenkommunikation nicht. Günstigere
Kommunikationsrelais mit ähnlichen Funk-
tionen, wie etwa Stratozeppeline, befinden
sich erst noch in der Erforschung.

(Foto: Bundeswehr/Gerrit Burow)


Die gute alte Antenne bzw. moderne Te-
leskop- und Spindelmasten sind eine gang-
bare Alternative, besonders in Verbindung
mit den sogenannten MANET-Fähigkeiten
moderner Funkgeräte. Im mobilen Ad-hoc-
Netzwerk (MANET) wird jedes Funkgerät
ebenfalls zur Sende- und Empfangsstation.
Wenn sich also genügend weitere MA- Ein Soldat der Fernspählehrkompanie nimmt während der Jawtex-
NET-fähige Geräte zwischen dem Sender Übung mit seinem Funkgerät Verbindung zu seiner Führung auf.
und Empfänger befinden, dann bauen sich
automatisch Kommunikationslinien auf, eine physikalische Barriere dar, die sich so übertragen werden sollen. Dies lässt sich
über die sich auch größere Datenmengen, leicht nicht überwinden lässt. Die USA ha- hier kurz behandeln, da die Bundeswehr
die sich ebenfalls automatisch in kleinere ben in Vietnam zwar mit verschiedensten in Zukunft auf LTE setzen will. Für kleinere
Pakete packen, übertragen lassen. Nachteil Entlaubungsmitteln halbwegs gute Erfolge Entfernungen, etwa innerhalb eines Fahr-
ist die erhöhte Aufklärbarkeit, denn auch erzielt, deren Einsatz durch die Bundes- zeuges, zum Beispiel des Boxer, oder zwi-
wenn die Informationen verschlüsselt und wehr ist im heutigen politischen Umfeld al- schen den Geräten etwa beim Infanteristen
somit nicht lesbar sind, dass an diesen Or- lerdings kaum denkbar. Masten erscheinen der Zukunft, ist wiederum Bluetooth das
ten sehr viele miteinander kommunizieren, neben engmaschigen MANET aktuell die Mittel der Wahl. WLAN hat zwar bisher
das lässt sich durch den Gegner ermitteln. einzig gangbare Lösung für Wälder. noch keinen großflächigen Einzug in die
Mit der größte Feind der Kommunikation Bundeswehr gehalten, wird aber in Zukunft
ist und bleibt allerdings der Baum. Während sicher stärker in den Fokus geraten, zumin-
Übertragung von
MANETs in der Ebene Afghanistans – und dest wenn die Sicherheitsbedenken durch
wahrscheinlich auch in Schleswig-Holstein
Informationen ausreichende Kryptierung der übermittel-
oder Mecklenburg-Vorpommern – bestens Satellitenkommunikation und MANET ten Daten ausgeschaltet werden können.
funktionieren, besteht für sie in einem gu- wurden schon genannt, bei der Übertra- Schließlich muss das Übertragungsmedium
ten deutschen Mittelgebirgswald kaum ei- gung ist allerdings mehr zu betrachten, nicht zwangsläufig sicher sein, so lange die
ne Chance. Besonders Laubbäume stellen mit welchen Standards die Informationen Datenpakete sicher verpackt sind.

INTEROPERABLE FÜHRUNGSINFORMATIONSSYSTEME

Ein gemeinsames Lagebild für alle Führungsebenen

www.systematic.com/lagedienst

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 91


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

Datenverarbeitung baren Rechner der Infanteristen auch kleine Die Lösung ist das angesprochene überge-
Drohnen gesteuert werden könnten. Au- ordnete System, an dem sich alle weiteren
Die übermittelten Daten sind in eine sinn- ßer der Verschiedenartigkeit der Software. Funktionen als Applikationen anbinden. Ein
volle Darstellung zu bringen, diese einfa- Weg, den auch die NATO geht, unter an-
che Weisheit ist im heutigen IT-Zeitalter Interoperabilität derem mit der Einrichtung des NATO-App-
schwieriger umzusetzen als allgemein Stores. Allerdings konnte die NATO hier
angenommen. Schließlich hat in der An- Die Datenverarbeitung fließt dementspre- kein Muss, sondern nur ein Kann durchset-
fangszeit jedes Unternehmen halt irgend- chend direkt in den Punkt der Interoper- zen. Inwieweit die Nationen es umsetzen,
wie seine Software zum Laufen gebracht, abilität. Deutschland wird in künftigen bleibt jedem selbst überlassen. Noch zu-
diese wurde, weil sie funktionierte, wei- Einsätzen kaum alleine agieren, also sollte mindest. Es ist damit zu rechnen, dass die
terentwickelt und nennt sich mittlerwei- auch die Kommunikation darauf ausge- gesetzten Standards immer weitere Ver-
le Firmware. In MoTaKo sollen allerdings richtet sein. Schließlich bieten die heutigen breitung finden und dann schließlich doch
in einem Muss enden.

(Foto: Bundeswehr/Andrea Bienert)


Andere Bereiche, in denen die Interoperabi-
lität deutliche Fortschritte machen könnte,
sind die Steckverbinder. Allein in Deutsch-
land gibt es im militärischen (ehrlicherwei-
se auch im zivilen) die unterschiedlichsten
Stecker, die sehr oft dieselben Funktionen
erfüllen. Zu früheren Zeiten nach dem En-
de des Krieges mögen unterschiedliche
Stecker und Steckverbinder aufgrund un-
terschiedlicher Anforderungen notwendig
gewesen sein, die heutige Technik lässt
allerdings zu, dass ein Stecker alles erfüllt.
Man denke zum Beispiel an das USB, das
sowohl Strom als auch Daten durchlässt.
Ähnliche, teilweise kleinere Alleskönner
gibt es von einschlägigen Firmen auch im
militärischen Bereich. So unwichtig diese
Steckverbinden verglichen mit Kommuni-
kationssatelliten auch erscheinen mögen,
im täglichen Geschäft sind sie wichtiger.
Soldaten der elektronischen Kampfführung aus den Standorten Fran- Und hier kann ein deutscher Soldat seinen
kenberg, Donauwörth, Nienburg, Daun und Bramstedt üben im Rahmen Sprechsatz nicht an die US-Infrastruktur
der Teamausbildung das Zusammenspiel zwischen elektronischer Auf- anschließen oder das notwendige Ersatz-
klärung und infanteristischer Patrouillentätigkeit. kabel wurde vergessen, dafür aber 20 an-
dere Kabel mitgenommen. Oft sind es die
auch beispielsweise Radarinformationen Systeme Möglichkeiten, um sogar Sprach- scheinbaren Kleinigkeiten, die im direkten
mit einfließen, Erkenntnisse der AWACS barrieren zu überwinden. Ein Bild sagt oft Gebrauch den größten Nutzen bringen.
oder von Aufklärungsdrohnen. Dies alles mehr als tausend Worte und die taktischen
mit den verschiedenen Datenformaten und Zeichen verlieren auch auf einem Display Sicherheit
Schnittstellen in ein gemeinsames Lagebild nicht ihre Gültigkeit. Es ist taktisch aller-
zu bringen, ist eine Herkulesaufgabe. Diese dings wenig sinnvoll, wenn die Deutschen Die Interoperabilität fließt somit direkt in
Herkulesaufgabe zu lösen ist mittlerweile entweder nur mit sich selber kommuni- die Sicherheit ein. Denn der Infanterist
das Markenzeichen von sehr sehr wenigen zieren können oder sie fünf verschiedene muss auch in einem stressigen Umfeld die
Unternehmen, denn auch wenn viele sich Funkgeräte mitnehmen müssen, damit die Geräte bedienen können, und da ist die
aktuell Systemintegratoren nennen, Firmen Interoperabilität gegeben ist. Ein in der Suche nach dem passenden Stecker wenig
die tatsächlich vorhandene und erprobte NATO etabliertes Battle Management Sys- hilfreich. Es wären also einheitliche Stecker
Lösungen zur Integration aller Informatio- tem, eine Darstellung, ein Gerät und ein mit absolut einfacher Verbindung wün-
nen in einem sogenannten Battle Manage- NATO-Kommunikationsstandard, so ließe schenswert, um die Bediensicherheit zu
ment System anbieten, kann man zumin- sich Interoperabilität auf einem verlässli- erhöhen. Ebenso wären einheitliche Dar-
dest in der westlichen Welt an einer Hand chen Niveau gewährleisten. stellungen wünschenswert, damit der Sol-
abzählen. Die zivile Welt gibt das Beispiel, da hier dat gewissermaßen immer seine „Heim-
Dieses übergeordnete System ist allerdings schließlich auch Windows und Apple und ansicht“ hat, egal ob im Hauptquartier,
zwingend notwendig, sowohl zur Fehler- Linux miteinander kommunizieren können, im Fahrzeug oder auf seinem tragba-
vermeidung als auch zur Reduzierung von weil dies von den Nutzern so gefordert wird. ren Gerät. Welche Funktionen dahinter
mitzunehmenden Geräten. Jede Daten- Apple hätte kein einziges iPhone verkauft, stattfinden, kann dem Soldaten ziemlich
umwandlung in ein anderes Format birgt wenn es nur mit anderen iPhones und Ap- egal sein, Hauptsache die wichtigsten
schließlich das Risiko der Informationsver- ple-Rechnern kommunizieren könnte. Eine Elemente haben dieselbe Optik bzw. Icons.
fälschung. Bei einem Zielsystem können App ist wiederum nur dann wirtschaftlich Neben der Bediensicherheit ist auch die
zudem die Hersteller verpflichtet werden, erfolgreich, wenn sie auf iPhone und An- Datensicherheit von Bedeutung. Hier ver-
sich diesem anzupassen. So gibt es kaum droid läuft. Der zivile Verbraucher ist in seiner fügt Deutschland über ein sehr hohes Ni-
einen Grund, warum nicht mit dem trag- Beschaffung da rigoros und verzeiht wenig. veau und auch im weltweiten Vergleich

92 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


erstklassige Unternehmen. Die USA und
auch die NATO haben viele deutsche Sys-
teme übernommen, deutsche Technolo-
gie erhielt als erste die Sicherheitszulas-

(Foto: Bundeswehr/Sebastian Wilke)


sung für höhere Geheimhaltungsstufen
der NATO. Es ist also davon auszugehen,
dass die zukünftige Kommunikation bzw.
der Datenaustausch gut geschützt ist. Al-
lerdings wären hierfür modernere Kom-
munikationsgeräte notwendig als die ak-
tuell vorhandenen.

Weiterentwicklung Soldaten besprechen die Lage während der Übung „Iron Wolf 2017“ im
Rahmen der Enhanced Forward Battlegroup in Rukla/Litauen.
Wie aus den genannten Punkten ersicht-
lich, ist MoTaKo aktuell noch im allerersten zu hören und zu lesen. Im Kommunika- nenempfang, bei dem um Mitternacht die
Anfangsstadium. Die Beschaffung der 50 tionsbereich hat dieser Investitionsstau Nationalhymne erklingt und das Testbild
Geräte für SVFuA ist weder MoTaKo noch schon vor etwa fünf Jahren die kritische kommt.
ausreichend, sondern nur die allerallererste Grenze überschritten. Die aktuelle Kom- Die 50 SVFuA-Systeme geben Hoffnung,
Anfangsbefähigung, die zudem notwendig munikation der Bundeswehr ist weder aber sie können nur ein Anfang sein. Bei
wurde, weil Deutschland sonst innerhalb verlässlich noch sicher. Sie belastet den den weiteren Schritten sind die neuen
der NATO seine Verpflichtungen nicht hät- Soldaten mit einer Vielzahl von Geräten, Handfunkgeräte mit am dringlichsten.
te erfüllen können. Mangels Kommunika- die alle zusammen nicht so viel können wie Wenn sich schnell eine neue Regierung fin-
tionsfähigkeit. Diese 50 Systeme werden ein einzelnes modernes. Sie ist nicht aus- det, könnten die Initiativen hierfür vielleicht
dann auch – in Puma und Boxer – direkt in fallsicher. Sie ist nicht abhörsicher. Sie ist sogar noch Ende dieses Jahres auf den Weg
den NATO-Einsatz gehen. Zumindest wenn leicht aufklär- und störbar. Sie kann keine gebracht werden. Wahrscheinlich ist aller-
sie vorhanden sind, was auch noch mehre- Daten übertragen und wenn doch, dann dings 2018, wenn überhaupt. Schließlich
re Monate dauern wird. nur mit extra Infrastruktur. Verglichen mit wurde die Beschaffung von neuen Hand-
Häufig war in den vergangenen Jahren von heutigen Kommunikationsmitteln ist sie funkgeräten bereits seit 2016 als absolut
einem Investitionsstau bei der Bundeswehr ein Schwarz-Weiß-Fernseher mit Anten- dringend notwendig bezeichnet.  L

WIDERSTEHT AUCH HÖCHST ZUVERLÄSSIGE STECKVERBINDER


FÜR DIE MILITÄR- UND SICHERHEITSTECHNIK

EXTREMSITUATIONEN Bei den ODU AMC Lösungen handelt es sich um


moderne und widerstandsfähige Rundsteckverbin-
derserien mit Push-Pull Verriegelung oder Break-Away
Funktion für Soldatenkommunikationssysteme (C4I)
der nächsten Generation. Darunter Funkgeräte (PRR),
BESUCHEN Navigationsmodule, robuste Computer und Handgerä-
R te, GPS-Antennen, Nachtsichtgeräte, Helmdisplays und
SIE UNS AUF DE UAVs. ODU bietet auch maßgeschneiderte Lösungen für
DSEI 2017 die Kabelkonfektion und die Umspritzung.
IN LONDON VOM
Nicht reflektierend und leicht
ber
12. – 15. Septem Wasserdicht – Schutzklasse IP 68 und IP 69
STAND S6-434
Robuste und kompakte Bauweise
Bis zu 5.000 Steckzyklen
Einfach im Handling
Optische Farbkodierungen

MILITÄR- UND SICHERHEITSTECHNIK


Komplette Systemlösungen

MEDIZINTECHNIK MESS- UND PRÜFTECHNIK INDUSTRIEELEKTRONIK ENERGIETECHNIK ELEKTROMOBILITÄT

Mehr auf:
ODU AMC® Push-Pull ODU AMC® Break-Away ODU AMC® Easy-Clean ODU AMC® High-Density www.odu.de

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 93


Security Operations Center:
auf der sicheren Seite
Dr. Bernd Eßer, Chief Information Security Officer (CISO) der BWI GmbH

C yber-Attacken werden immer pro-


fessioneller, vielfältiger, potentiell
verheerender und die Täter wech-
seln ständig ihre Taktiken. Wer mit ihnen
Schritt halten möchte, muss eine gute
wie möglich zu erkennen, Gegenmaß-
nahmen zu ergreifen und im Idealfall den
Angreifer zu identifizieren. Denn je län-
ger sich ein Eindringling im Firmennetz-
werk aufhalten kann, desto besser kann
herum. Auch Landes- und Bundesbe-
hörden gehen häufig mit hochsensiblen
Daten um, die eine entsprechend robus-
te und gut abgesicherte IT-Infrastruktur
benötigen. Daher nimmt sich die BWI als
Verteidigungsstrategie haben. In der er seine Spuren verwischen und desto IT-Systemhaus des Bundes der Heraus-
Vergangenheit setzten Unternehmen höhere Kosten fallen für die Bereinigung forderung an und richtet nun ein eige-
vorrangig auf Prävention: Sie versuchten, der Angriffsfolgen an. nes SOC ein. Dieses Zentrum wird nicht
einen möglichst hohen Schutzwall rund nur der eigenen Unternehmenssicherheit
um ihre IT-Infrastruktur zu ziehen, der Ausgelagertes SOC als Alternative dienen, sondern auch für Kunden der
nicht zu überwinden sein sollte. Doch das zu teurer Inhouse-Lösung BWI, wie zum Beispiel die Bundeswehr,
allein reicht heute nicht mehr aus, um Doch wie verbreitet ist der SOC-Ansatz tätig werden.
Cyber-Angriffe bekämpfen und überste- bereits in Deutschland? Die meisten der Den Aufbau ihres Security Operations
hen zu können. Vielmehr bedarf es eines DAX-30-Unternehmen haben das The- Centers gestaltet die BWI mehrstufig.
ausgereiften Plans, um jene Angreifer zu ma bereits erkannt und entsprechende Die vergangenen Monate hat das Unter-
bezwingen, die die Schutzsysteme er- Strukturen in ihren Häusern aufgebaut. nehmen genutzt, um seine Strukturen
folgreich umgehen konnten. Dafür investieren sie viel, denn Technik an internationalen Standards auszurich-
Genau hier setzt ein Security Operations sowie erfahrenes und speziell ausgebil- ten und alle erforderlichen Fähigkeiten
Center (SOC) an. Ein SOC überwacht detes Fachpersonal erfordern ein hohes weiterzuentwickeln. Die ersten Services
permanent die Systeme, Daten und das Budget. Kleinere und mittlere Unterneh- sollen 2018 verfügbar, der Zielbetrieb
Netzwerk einer Organisation, um Be- men hingegen können sich ein eigenes nach insgesamt zwei Jahren erreicht sein.
drohungen frühzeitig auf dem Radar zu SOC zumeist nicht leisten. Für sie bietet Dann wird die BWI über ein modernes
haben und ihnen gezielt entgegenzuwir- es sich an, solch ein Sicherheitszentrum IT-Sicherheitszentrum mit bis zu 60 Cy-
ken. Damit unterscheidet es sich von dem als Managed Service einzukaufen. Je ber Security-Experten verfügen. Damit
herkömmlichen Ansatz, Cyber-Attacken nach Angebot kann der Dienstleister das bietet sich Bundeswehr und Bundesbe-
von vorneherein und gänzlich abzuweh- SOC komplett betreiben oder vereinzel- hörden die Möglichkeit, auch im Bereich
ren. te Aufgaben übernehmen. Zumeist sind der IT-Sicherheit mit einem bewährten
Das SOC ist die zentrale Stelle im Unter- diese ausgelagerten SOC verantwortlich Partner zusammenzuarbeiten und von
nehmen, an der alle operativen Tätigkei- für die Sicherheit mehrerer Unternehmen den Synergien zu profitieren, die dieses
ten der Cyber Security zusammenlaufen. oder Behörden. Wer sich für eine solche zentrale SOC eröffnet. So können zum
Die Fachkräfte arbeiten im Schichtbe- Lösung entscheidet, sollte allerdings Beispiel Werkzeuge und Sensorik bei
trieb, rund um die Uhr, an 365 Tagen im genau hinschauen, welchen Partner er mehreren Behörden eingesetzt werden.
Jahr. Um möglichen Angreifern auf die dafür wählt. Eine gute Orientierung sind Die dabei gewonnenen Erkenntnisse
Spur zu kommen, sammeln die SOC-Ex- Zertifizierungen wie zum Beispiel ISO- über das Vorgehen der Täter lassen sich
perten vielfältige Informationen im Un- 27000-1 und IT-Grundschutz. Daneben untereinander teilen. Macht also ein Ana-
ternehmensnetzwerk, korrelieren diese sollten entsprechende Datenschutz-Stan- lyst bei einer Behörde neue Tätergruppen
und werten sie aus. Bei diesem umfang- dards umgesetzt werden wie die EU-Da- mit bisher unbekannten Verhaltenswei-
reichen Monitoring und detaillierten tenschutz-Grundverordnung. sen aus, kann diese Information genutzt
Analysen werden sie von Werkzeugen werden, um alle anderen administrierten
unterstützt, die eine hohe Automatisie- Bundesbehörden können auf Behörden ebenfalls entsprechend zu
rung in der Überwachung ermöglichen. Sicherheitszentrum der BWI bauen schützen. So gelingt eine starke, res-
Auf diese Weise sind die IT-Sicherheits- Doch nicht nur Unternehmen kommen sortübergreifende Verteidigung gegen
fachkräfte in der Lage, Vorfälle so schnell um das Thema Cyber Security nicht mehr Cyber-Angriffe.

94 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


RÜS TUNG & TECHN O LOGI E 

Glock Generation 5 Jan-Phillipp Weisswange

Ende August stellte die österreichische Waffenschmiede Glock die fünfte Generation ihrer weltberühmten
Schlagbolzenschlosspistole vor. In deren Entwicklung flossen Erfahrungen jüngerer Militär- und Behörden-
ausschreibungen ein.

(Foto: Glock)
ie vom österreichischen Kunststoff-
experten, Unternehmer und Erfinder
Gaston Glock Ende der 1970er Jahre
entwickelte Schlagbolzenschlosspistole ist
heute die weltweit am meisten geführte
Dienstpistole und auch auf dem Zivilmarkt
einer der Marktführer. Seit ihren Anfängen
hat die zuerst durch das österreichische
Bundesheer als Pistole 80 beschaffte Sei-
tenwaffe einige Evolutionsstufen durch-
laufen. Mit der 2010 vorgestellten vierten
Generation erhielt sie neben einer neuen
Schließfederstruktur noch austauschbare
Griffrücken. Eine Variante der Neun-Pa-
ra-Pistole Glock 17 dieser Generation ist
bei Spezialkräften der Bundeswehr als
P9A1 eingeführt, während die Vorgän-
gergeneration als P9M katalogisiert ist.
M steht dabei für maritim. Sie dient unter
anderem in der GSG 9 der Bundespolizei als
Standardwaffe.
Pünktlich zur DSEI 2017 legt das Unter-
nehmen aus dem niederösterreichischen
Deutsch-Wagram nördlich von Wien nun
die Glock Generation 5 (Gen5) vor. ES&T
konnte die Standardvariante Glock 17 Die Glock 17 Gen5 und die Glock 19 Gen5
Gen5 und die Kompaktversion Glock 19
Gen5 begutachten. Glock 17 Gen5 Glock 19 Gen5
Kaliber 9 x 19 mm 9 x 19 mm
Ergonomische Anpassungen
Funktionsprinzip Safe-Action-Abzug, Safe-Action-Abzug,
In die Konstruktion der fünften Generati- Schlagbolzenschloss Schlagbolzenschloss
on flossen die Erfahrungen des Unterneh- Magazinkapazität 17 15
mens aus zwei Großvorhaben in den USA
ein. So beteiligte sich Glock an den Aus- Abzugsgewicht 26 N 26 N
schreibungen für die neue Dienstpistole Lauflänge 114 mm 102 mm
des FBI und für das Modular Handgun
System (MHS) der U.S. Army. Beide Pro- Abmessungen (L/B/H) 202 mm x 34 mm x 185 mm x 34 mm x
jekte stießen in der Fachwelt auf hohes 135 mm 128 mm
Interesse. Geleakte Bilder der FBI-Waffe Gewicht (ohne Magazin) 631 g 610 g
kursierten im Netz und ließen nicht nur
in der Fachwelt, sondern auch auf dem
Zivilmarkt Begehrlichkeiten nach einer dem Griffstück die bei früheren Gene- patibel mit ihren Vorgängern früherer
solchen modifizierten Pistole entstehen. rationen vorne eingelassenen Griffmul- Baureihen. Sie verfügen nun aber über
Einige dieser Modifikationen fallen be- den. Das soll in Verbindung mit den aus- einen vorne verlängerten Magazinbo-
reits auf den ersten Blick auf. So fehlen tauschbaren Griffrücken wahlweise mit den, der ebenfalls zum schnelleren Ma-
oder ohne Beavertail die Waffengriff- gazinwechsel dienen soll. Dazu kommt
Au to r stücke für noch mehr Nutzer optimal ein orangefarbener Zubringer. So lässt
anpassbar machen. Die Konstrukteure sich schneller erkennen, ob sich noch ei-
Dr. Jan-P. Weisswange ist Referent verbesserten weiterhin den Magazin- ne Patrone im Magazin befindet.
Öffentlichkeitsarbeit in der Wehrtech- schacht. Er ist etwas aufgeweitet und Geblieben ist die bereits mit der Gene-
nischen Industrie. Dieser Beitrag gibt größer geworden, was das Einführen ration 4 eingeführte Rough Textured
seine persönliche Meinung wieder. des Patronenbehälters erleichtert. Die Frame Surface, also die grob geriffelte
Magazine der Generation 5 sind kom- Griffstückoberfläche, die die Waffe grif-

September 2017 · Europäische Sicherheit & Technik 95


 RÜS TUNG & TECHN O LOGI E

(Fotos: Jan-P. Weisswange)


figer macht. Gleiches gilt für den vergrö-
ßerten Magazinhalteknopf. Der lässt sich
auch an die andere Waffenseite verlegen.
Neu wiederum ist der nun beidseitig be-
dienbare Verschlussfanghebel, der sich
sowohl mit der schussstarken als auch
der schussschwachen Hand gut erreichen
lässt.

Erneuertes Innenleben
Doch nicht nur äußerlich sichtbar mo-
difizierten die Glock-Konstrukteure ih-
re Gen5-Waffen. Die neue Generation
trägt am Lauf und am Verschluss eine
Glock 17 Gen5 (rechts) im Ver- verbesserte Oberflächenbeschichtung.
gleich zu einer P9M (links) und Dieses neue und exklusiv an der Gen5
einer handelsüblichen Glock 17 vorhandene nDLC-Finish soll die Waffen
Gen3: Die fehlenden Fingermul- besser vor Witterungseinflüssen, Korro-
den fallen sofort auf, von der P9M sion und Kratzern schützen sowie ihre Der orange Zubringer lässt sich
stammt der aufgeweitete Funktionssicherheit auch bei widrigen bei hinten arretiertem Verschluss
Magazinschacht. Umgebungen erhöhen. gut erkennen.
Im Innenleben
gibt es ebenfalls
Veränderun-
gen. Die Glock
Gen5 - Modelle
haben den neuen
Glock Marksman
Barrel. Er weist ein
neues, hexagona-
les Laufprofil mit
einem Rechtsdrall
auf. Die Dralllänge
beträgt 250 mm.
Geblieben wie-
derum sind die
bewährten, drei
unabhängig von-
einander arbei-
tenden Sicherun-
gen: Fallsiche-
rung, Schlagbol-
Der neue, beidseitig bedienbare Verschlussfanghebel zensicherung und
fehlt bei den älteren Generationen. Abzugssicherung. Griffstück ohne Fingermulden und
aufgeweiteter Magazinschacht
Auf dem Schießstand der Glock 19 Gen5 im Vergleich zu
einer Glock 19 Gen4
Die neue Glock-Generation liegt gut in
der Hand, wobei der Verfasser (Hand- dabei mit der kompakteren Glock 19
schuhgröße 9½) mit den eingelassenen ein noch engeres Trefferbild als mit der
Griffmulden der Vorgängergeneratio- Glock 17. Bei Präzisionsserien lässt sich
nen ebenso gut zurechtkommt und eine auf 25 Meter mit beiden Varianten das
Glock 17 Generation 3 jagdlich nutzt. Schwarze im DSB-Spiegel locker halten.
Die schlanker gewordene Visierung der Positiv fielen weiterhin die beidseitige
Gen5 lässt sich gut aufnehmen, der Bedienbarkeit und der gefühlt etwas
Abzug bricht klar und das Trigger-Re- schnellere Magazinwechsel auf.
set lässt sich sehr gut realisieren. Rück-
stoß und Hochschlag fallen moderat Ausblick
aus, und man ist schnell wieder im Ziel.
Auf sieben Meter Entfernung lagen die Die Produktion der Glock Gen5-Pistolen
Die Glock 17 Gen5 hat den bei der Treffer auch bei schnelleren Serien mit ist angelaufen. Noch in diesem Monat
Gen3 noch nicht verbauten ver- Geco-Vollmantelmunition Loch in Loch. sollen sie über den autorisierten Fach-
größerten Magazinhalteknopf. Erstaunlicherweise erreichte der Verfasser handel erhältlich sein.  L

96 Europäische Sicherheit & Technik · September 2017


ES&T SPEZIAL: SPEZIALKRÄFTE IN DEUTSCHLAND 

Die GSG 9 der Bundespolizei


Jan-Phillipp Weisswange

Die GSG 9 der Bundespolizei zählt zu den ältesten und bekanntesten Organisation
polizeilichen Spezialeinheiten der Welt. Bis heute bildet sie die deut- Die GSG 9 gliedert sich in drei Stabsberei-
sche Speerspitze im Kampf gegen den Terrorismus. che: Einsatz, Führungs- und Einsatzmittel
sowie Verwaltung. Dazu kommen weitere

D
Führungs- und Stabselemente sowie die
er 26. September 1972 ist das Ge- • Ausbildungsunterstützung und Beratung Operative Einsatzmedizin.
burtsdatum der GSG 9. Damals be- für Spezialeinheiten im In- und Ausland, Der Stabsbereich 1 Einsatz führt die
fahl der Bundesminister des Innern, • Entwicklung und Erprobung neuer Me- Masse der operativen Kräfte der GSG 9.
Hans-Dietrich Genscher, eine völlig neu- thoden, Taktiken und Techniken sowie Hierzu gehören die Koordinierungsstelle
artige Spezialeinheit zur Terrorismusbe- spezieller Führungs- und Einsatzmittel. für Einsätze, das Sachgebiet Einsatz und
kämpfung aufzustellen. Dies geschah als Die Entscheidung über den Einsatz der GSG die derzeit drei Einsatzeinheiten. Die
Reaktion auf das blutige Attentat bei den 9 trifft das Bundesministerium des Innern Einsatzeinheiten setzen sich wiederum
Olympischen Spielen wenige Tage zuvor. (BMI). aus einem Führungselement sowie meh-
Die neue Einheit sollte entgegen ursprüng-

(Foto: Jan-P. Weisswange)


licher Planungen nicht beim Bundeskrimi-
nalamt, sondern beim Bundesgrenzschutz
(BGS, die Vorgängerorganisation der Bun-
despolizei) entstehen. Damals führte der
BGS insgesamt acht Grenzschutzgruppen
(GSG): GSG 1 bis GSG 7 und die GSG See.
Der völlig neue Verband wurde als neunte
GSG beim Grenzschutzkommando West
in Sankt Augustin-Hangelar eingegliedert:
Die GSG 9 war geboren.
Nach Transformation und Umbenennung
des BGS zur Bundespolizei im Juli 2005 be-
hielt die GSG 9 als einziger Verband die
Traditionsbezeichnung. Seither firmiert die
Spezialeinheit offiziell als „GSG 9 der Bun-
despolizei“. Intern spricht ma