Sie sind auf Seite 1von 34









 



C7-Ein-/Ausgabebaugruppe 6ES7 630-0DA00-0AB0


C7 Input/Output Module

Deutsch
Diese Produktinformation enthält Ergänzungen zum Produkt. Sie ist als separater Bestandteil aufzufas-
sen und in Zweifelsfällen in der Verbindlichkeit anderen Aussagen in Handbüchern und Katalogen über-
geordnet.
English
This Product Information contains additional information about the product. It is a separate component
and, in cases of doubt, shall take precedence over other statements in manuals and catalogs.

      

Änderungen vorbehalten
Subject to alteration

Produktinformation / Product Information 1


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

1 Hinweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3
2 Technische Beschreibung der C7–Ein-/Ausgabebaugruppe . . . . . . . . . . . . . . . 5
2.1 Einbauen und Vorbereiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
2.1.1 Einbauen der C7–Ein-/Ausgabebaugruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
2.1.2 Einrichten des elektrischen Aufbaus und Steckerbelegung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
2.1.3 Aufbaurichtlinien für störungssicheren Aufbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.1.4 Geschirmte Leitungen anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
2.2 Ergänzung zu technischen Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1ß
2.3 Digitaleingänge und -ausgänge der C7–Ein-/Ausgabebaugruppe . . . . . . . . . . . . . . 11
2.4 Analogkanäle der C7–Ein-/Ausgabebaugruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2.5 Universelle Digitaleingänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
2.6 Konfigurieren und Adressieren der C7–Ein-/Ausgabebaugruppe . . . . . . . . . . . . . . . 12
2.6.1 Konfigurieren eines Aufbaus mit C7–Ein-/Ausgabebaugruppe . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
2.6.2 Pinbelegung und Adressieren der Digitalperipherie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
2.6.3 Pinbelegung und Adressieren der Analogperipherie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16
2.6.4 Pinbelegung und Adressieren der Universaleingänge . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18
3 Notes . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19
4 Technical Description of the C7 Input/Output Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
4.1 Installing and Preparing . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
4.1.1 Installing the C7 Input/Output Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22
4.1.2 Electrical Configuration and Pinouts . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23
4.1.3 Guidelines for Problem-Free Installation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.1.4 Connecting Shielded Cables . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25
4.2 Addition to Technical Specifications . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
4.3 Digital Inputs and Outputs of the C7 Input/Output Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
4.4 Analog Channels of the C7 Input/Output Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
4.5 Universal Digital Inputs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
4.6 Configuring and Addressing the C7 Input/Output Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
4.6.1 Configuring with a C7 Input/Output Module . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
4.6.2 Pinout and Addressing of the Digital I/Os . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
4.6.3 Pinout and Addressing of the Analog I/Os . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
4.6.4 Pinout and Addressing of the Universal Inputs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
2 Produktinformation / Product Information
C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

1 Hinweise

Inhalt Die C7-Ein-/Ausgabebaugruppe hat nachfolgend beschriebene Besonderheiten.


Ausgabestände C7-Ein-/Ausgabebaugruppe 6ES7 630-0DA00-0AB0
Freigegeben für den Anschluß an: C7-623/A, C7-626/A, C7-623/P, C7-624/P,
C7-626/P, C7-626/P DP, C7-633/P,
C7-633 DP, C7-634/P, C7-634 DP

Allgemein Die C7-Ein-/Ausgabebaugruppe entspricht in den technischen Daten der Peripherie


der C7 63x/P-Geräte. Es gelten daher auch die generellen Einschränkungen zu die-
sen Geräten.

Aufbautechnik: Es ist nur eine C7-Ein-/Ausgabebaugruppe an einem C7-Gerät zulässig.

Stromversor- Die 24V-Versorgung der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe (Stecker Input 24V DC) muß
gung aus dem gleichen Netzteil wie das C7-Gerät versorgt werden.
Wir empfehlen den Stromversorgungsstecker direkt zu dem des C7-Gerätes zu ver-
drahten.

Produktinformation / Product Information 3


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

Konfiguration in Die C7-Ein-/Ausgabebaugruppe ist derzeit noch nicht im Hardwarekatalog von


STEP 7 STEP7-Hardwarekonfiguration enthalten. Zum Konfigurieren der C7-Ein–/Ausga-
bebaugruppe kopieren Sie die Peripherie vom Steckplatz 4 und 5 eines C7-63x/P-
Projektes auf die Steckplätze 6 und 7 (bei Anschluß an C7-62x bzw. C7-63x/P)
bzw. auf Steckplätze 4 und 5 (bei Anschluß an C7-63x DP):

C7-623/P, C7-624/P, C7-626/P, C7-626/P DP, C7-623/A, C7-626/A, C7-633 DP, C7-634 DP
C7-633/P, C7-634/P mit C7-Ein–/Ausgabebaugruppe
mit C7-Ein–/Ausgabebaugruppe
S C7–63x/P-Konfiguration erstellen S C7-6xx-Konfiguration mit Peripherie des
(bis V4.02 Nachtragssetup erforderlich, beilie- Grundgerätes erstellen
gende Diskette bzw. FAQ im Internet)
S 2. temporäres STEP7-Projekt anlegen und
S Baugruppe Steckplatz 4 markieren C7–633/P-Konfiguration erstellen
Bearbeiten " Kopieren (bis V4.02 Nachtragssetup erforderlich, beilie-
gende Diskette bzw. FAQ im Internet)
S Baugruppe Steckplatz 6 markieren
Bearbeiten " Einfügen S Baugruppe Steckplatz 4 im temporären Pro-
jekt markieren
S Baugruppe Steckplatz 5 markieren Bearbeiten " Kopieren
Bearbeiten " Kopieren Baugruppe Steckplatz 4 bzw. 6 im Projekt des
Grundgerätes markieren
S Baugruppe Steckplatz 7 markieren
Bearbeiten " Einfügen
Bearbeiten " Einfügen
S Baugruppe Steckplatz 5 im temporären
Projekt markieren
Bearbeiten " Kopieren
Baugruppe Steckplatz 5 bzw. 7 im Projekt des
Grundgerätes markieren
Bearbeiten " Einfügen

S 2. temporäres STEP7-Projekt löschen

4 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

2 Technische Beschreibung der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe

2.1 Einbauen und Vorbereiten

Lieferbestand- Folgende Komponenten gehören zum Lieferumfang der C7-Ein-/Ausgabebau-


teile gruppe:
S 1 C7-Ein-/Ausgabebaugruppe
S 2 Erdungsbügel (1 x U-Form, 1 x L-Form)
S 16 Schirmklemmen
S 10 Befestigungsschrauben
S 1 Steckersatz
S 2 Kabelabdeckungen (1 x C7-62x/P bzw. C7-63x/P; 1 x C7-63x DP)
S 1 Satz Beschriftungsaufkleber für Montage am C7-62x/P
S 1 Aufkleber für Grundgerätausgabestände

Produktinformation / Product Information 5


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

2.1.1 Einbauen der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe

Aufkleber für Dieser Aufkleber sollte verwendet werden, um die Ausgabestände vom Typen-
Grundgerätaus- schild des Grundgerätes auf die C7-Ein–/Ausgabebaugruppe zu übertragen, da
gabestände diese bei montierter Baugruppe nicht mehr sichtbar sind. Dieser Aufkleber sollte
dann unterhalb des Baugruppentypenschildes aufgeklebt werden.

Montage Die C7-Ein-/Ausgabebaugruppe ist für die Montage auf ein Komplettgerät C7 vor-
bereitet. Hierzu gehen Sie wie folgt vor:
1. Trennen Sie das Komplettgerät C7 von der Versorgungsspannung.
2. Entfernen Sie die Befestigungsschraube des Batteriefachdeckels des C7 und
nehmen diesen anschließend ab.
3. Stecken Sie die C7-Ein-/Ausgabebaugruppe von hinten auf das C7.
4. Befestigen Sie die C7-Ein-/Ausgabebaugruppe mit vier Befestigungsschrauben
in den dafür vorgesehenen Muttern des C7 (siehe Bild 1-2).
5. Stecken Sie den Flachbandkabelstecker der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe auf
den Pfostenverbinder des C7 (Der Pfostenverbinder befindet sich im Batterie-
fach.).
6. Setzen Sie den Batteriefachdeckel des Komplettgeräts wieder ein und befesti-
gen Sie ihn mit der zugehörigen Schraube.
7. Setzen Sie die entsprechende Kabelabdeckung an der C7-Ein–/Ausgabebau-
gruppe ein und befestigen diese mit 2 Schrauben. Die Kabelabdeckung muß
mit dem Batteriefachdeckel des Grundgerätes abschließen.
Achtung: Die kleinere Kabelabdeckung der C7-Ein–/Ausgabebaugruppe ist nur
für die Montage am C7-63x DP geeignet.

Beschriftungs- Da die Steckeranordnung der C7-62x von denen der C7-63x abweicht, ist als In-
aufkleber für stallationshilfe ein Satz Aufkleber vorgesehen.
Montage am
C7-62x/P
S V.24 und IM
für linke Seite zum Überkleben der Beschriftung MPI, DP, Memory Card
und IM
S DP und MPI
für rechte Seite zum Überkleben der Beschriftung V.24/TTY

6 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

2.1.2 Einrichten des elektrischen Aufbaus und Steckerbelegung

Übersicht Für den Anschluß der Ein- und Ausgänge der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe stehen
die erforderlichen Stiftleisten (Schnittstellen) zur Verfügung.

X24
Analogeingänge
(Gehäusebeschriftung:
”Analog Input”)
X23
X22 Analogausgänge
Digitaleingänge (Gehäusebeschriftung:
(Gehäusebeschriftung:
”Analog Output”)
”Digital Input 24V DC”)
X20
Stromversorgung für die Digi-
taleingänge und -ausgänge
(Gehäusebeschriftung: ”DI/DO-
24V DC Power Supply”)

universelle Digitaleingänge
X21
Digitalausgänge
(Gehäusebeschriftung:
”Digital Output”)

Bild 1-1 Eine Ansicht der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe mit externen Peripherieschnittstellen

Belegung der Die Belegung der Stiftleisten der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe im obigen Bild ist
Stiftleisten identisch mit der Belegung der entsprechenden Stiftleisten der Komplettgeräte
C7-6xx/P.

Produktinformation / Product Information 7


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

Bohrungen zum
Verschrauben
Kabelabdeckung mit dem C7-Gehäuse

Funktionserde

X30
DC 24V-Stromversorgung
(Gehäusebeschriftung:
”Input 24V DC 2.4A”)

Bild 1-2 Ansicht der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe mit Stromversorgung

DC 24V-Strom- Die Stiftleiste ”DC 24V-Stromversorgung” der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe ist wie


versorgung folgt belegt:

Pin-Nr. Beschriftung Belegung


1 L+ Versorgungsspannung 24 V
2 M Masse der Versorgungsspannung 24 V
3 A+ keine Funktion
4 AE keine Funktion

Hinweis:
L+ und M sind paarweise durch einen Ferrit mit einer Windung zu installieren.
Typ: RFC-10 der Fa. KE KITAGAWA GmbH, 63110 Rodgau

Funktionserde Verbinden Sie die Funktionserde (siehe Bild 1-2) unter Verwendung eines
Kabelschuhs und einer Leitung, deren Querschnitt mindestens 4 mm2 beträgt, mit
der Schrankmasse.

8 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

2.1.3 Aufbaurichtlinien für störungssicheren Aufbau

Aufbaurichtlinien Es gelten dieselben Aufbaurichtlinien wie für das angeschlossene Komplettgerät.

2.1.4 Geschirmte Leitungen anschließen

Übersicht In diesem Abschnitt ist beschrieben, wie Sie den Schirm von geschirmten Signallei-
tungen mit Erde verbinden. Die Verbindung zur Erde wird erreicht über einen Er-
dungsbügel, der den Schirm direkt mit der Erde der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe
verbindet.

Vorgehensweise Den im Lieferumfang der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe enthaltenen Erdungsbügel


und die Schirmklemmen montieren Sie wie folgt:
1. Entfernen Sie ggf. die Erdungsschienen des C7-Komplettgeräts. Legen Sie den
U–förmigen Erdungsbügel an die im Bild 1-3 gezeigte Position und schrauben
Sie ihn mit den mitgelieferten Schrauben fest.
Die L–förmige Erdungsschiene wird an der unteren Kante auf der Rückseite der
C7-Ein–/Ausgabebaugruppe angeschraubt.
Verwendung: Zur Erdung der universellen Eingänge.
2. Stecken Sie die Schirmklemmen so auf den Erdungsbügel, wie im Bild 1-3
gezeigt.
3. In diese Schirmklemmen drücken Sie die abisolierten Kabel so ein, daß der
Schirm des Kabels optimalen Kontakt hat.

Produktinformation / Product Information 9


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

Befestigung für
Erdungsbügel
U-Form

Befestigung der Erdungs-


schiene L–Form

Bild 1-3 C7-Ein-/Ausgabebaugruppe mit Erdungsbügel und Schirmklemmen

2.2 Ergänzung zu Technischen Daten

Elektromagnetische Vertäglichkeit (EMV)


S Störaussendung Klasse A nach EN 55022
Grenzwertklasse
S Leitungsgeführte Stör- 1 kV nach IEC 1000–4–4 Burst
größen auf Spannungs-
versorgungsleitungen

10 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

2.3 Digitaleingänge und -ausgänge der C7-Ein-/Ausgabebau-


gruppe

Übersicht Die Digitaleingänge und -ausgänge der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe haben diesel-


ben technischen Daten und Eigenschaften wie die Digitalperipherie C7-6xx/P mit
folgender Ausnahme:
Im ”DI/DO”-Bild der mit ProTool gelieferten Standardprojektierung wird aus-
schließlich die digitale Onboard-Peripherie des Grundgerätes angezeigt, nicht die
digitale Peripherie der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe.

2.4 Analogkanäle der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe

Übersicht Die Analogkanäle der C7-Ein-/Ausgabebaugruppe haben dieselben technischen


Daten und Eigenschaften wie die Analogperipherie eines C7-6xx/P.

2.5 Universelle Digitaleingänge

Übersicht Die universellen Digitaleingänge der C7-Ein–/Ausgabebaugruppe haben dieselben


technischen Daten und Eigenschaften wie die universellen Eingänge eines
C7-6xx/P.

Anschluß Es sind auschließlich geschirmte Leitungen zu verwenden.

Produktinformation / Product Information 11


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

2.6 Konfigurieren und Adressieren der C7-Ein-/Ausgabebau-


gruppe

2.6.1 Konfigurieren eines Aufbaus mit C7-Ein-/Ausgabebau-


gruppe

Übersicht Beim Konfigurieren mit STEP7 legen Sie fest, welche Baugruppen Sie in Ihrer
Anlage einsetzen und wie Sie diese in den einzelnen Baugruppenträgern anordnen.
Diese Anordnung tragen Sie in die Konfigurationstabelle ein und speichern diese
anschließend ab.

Konfigurations- Siehe Kap. 1 “Konfiguration in STEP7”.


tabelle erstellen
Die C7-Ein-/Ausgabebaugruppe wird erst in einer späteren STEP7–Version im
Baugruppenkatalog aufgeführt sein.

2.6.2 Pinbelegung und Adressieren der Digitalperipherie

Übersicht Im folgenden Abschnitt ist die voreingestellte Adressierung der Digitalperipherie


beschrieben. Sie benötigen die Informationen, um im Anwenderprogramm die Ka-
näle der Digitaleingänge und -ausgänge adressieren zu können.
Bild 1-4 zeigt, nach welchem Schema sich die Adressen der einzelnen Kanäle der
Digitalperipherie ergeben.

12 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

Ansicht untere Seite


Digitaleingänge

0.0 0 Adresse 8.0


0.1 1 Adresse 8.1
0.2 2 Byteadresse:
0.3 3 Digitaleingänge
0.4 4 und -ausgänge
Anfangsadresse
0.5 5 Byte 8
0.6 6
0.7 7 Adresse 8.7
1.0 0 Adresse 9.0
1.1 1 Adresse 9.1
1.2 2 Byteadresse:
1.3 3 Digitaleingänge
1.4 4 und -ausgänge
1.5 5 Digitalausgänge Anfangsadresse
1.6 6 Byte 9
1.7 7 Adresse 9.7
1L+ 24 V für DI
1M Masse für DI Laststromversorgung für
2L+
2L+
2M
+24 V
Masse
} DO 8.0...8.7
3L+
3L+
3M
+24 V
Masse
} DO 9.0...9.7

Kanalnummer

Stromversorgung der
Digitalperipherie

Pin-Bezeichnung Pins mit dieser Schraffur


sind für dieses Beispiel
nicht relevant

Bild 1-4 Adressen der Digitalein–/ ausgänge bei Anschluß am C7-6xx/P


Produktinformation / Product Information 13
C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

Ansicht untere Seite


Digitaleingänge

0.0 0 Adresse 0.0


0.1 1 Adresse 0.1
0.2 2 Byteadresse:
0.3 3 Digitaleingänge
0.4 4 und -ausgänge
Anfangsadresse
0.5 5 Byte 0
0.6 6
0.7 7 Adresse 0.7
1.0 0 Adresse 1.0
1.1 1 Adresse 1.1
1.2 2 Byteadresse:
1.3 3 Digitaleingänge
1.4 4 und -ausgänge
1.5 5 Digitalausgänge Anfangsadresse
1.6 6 Byte 1
1.7 7 Adresse 1.7
1L+ 24 V für DI
1M Masse für DI Laststromversorgung für
2L+
2L+
2M
+24 V
Masse
} DO 0.0...0.7
3L+
3L+
3M
+24 V
Masse
} DO 1.0...1.7

Kanalnummer

Stromversorgung der
Digitalperipherie

Pin-Bezeichnung Pins mit dieser Schraffur


sind für dieses Beispiel
nicht relevant

Bild 1-5 Adressen der Digitalein–/ ausgänge bei Anschluß am C7-63x DP

14 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

1L+
24 V

1M
Mintern
Prinzipschaltbild Digitaleingänge

2L+

2M
Prinzipschaltbild Digitalausgänge

Bild 1-6 Prinzipschaltbilder der Digitalein–/ ausgänge

Produktinformation / Product Information 15


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

2.6.3 Pinbelegung und Adressieren der Analogperipherie

Adressen der Die Adressierung eines Analogkanals erfolgt immer wortweise.


Analogfunktio-
nen Bild 1-7 zeigt, welche Kanaladressen sich ergeben. Sie sehen, daß bei der Analog-
peripherie die Analogeingabekanäle und der Analogausgabekanal ab der gleichen
Adresse, der Anfangsadresse, adressiert werden.

Ansicht rechte Seite


Analogeingänge
AI1-U
AI1-I Kanal 0: Adresse PEW 304*, PEW 272**
AI1-M
AI2-U
AI2-I Kanal 1: Adresse PEW 306*; PEW 274**
AI2-M
AI3-U
AI3-I Kanal 2: Adresse PEW 308*; PEW 276**
AI3-M
AI4-U
AI4-I Kanal 3: Adresse PEW 310*; PEW 278**
AI4-M

nicht belegt

AO1 Kanal 0: Adresse PAW 304*; PAW 272**


MANA
AO2 Kanal 1: Adresse PAW 306*; PAW 274**
MANA
AO3 Kanal 2: Adresse PAW 308*; PAW 276**
MANA
AO4
MANA Kanal 3: Adresse PAW 310*; PAW 278**

Pin–Bezeichnung
Analogausgänge Eingänge mit dieser Schraf-
fur sind für dieses Beispiel
* bei Anschluß an C7-6xx/P nicht relevant
** bei Anschluß an C7-63x DP

Bild 1-7 Adressen der Analogeingänge und -ausgänge bei Anschluß am C7-6xx/P bzw. C7-63x DP

16 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

Ansicht rechte Seite

Analogeingänge Spannungsmessung Strommessung

1 AI1-U 1 1
2 AI1-I 2 V 2
3 AI1-M 3 3
4 AI2-U 4 4
5 AI2-I 5 V 5
6 AI2-M 6 6
7 AI3-U 7 7
8 AI3-I 8 V 8
9 AI3-M 9 9
10 AI4-U 10 10
11 AI4-I 11 11
V
AI4-M 12 12

Analogausgänge Spannungsausgang Stromausgang

AO1 1
MANA 2 V A

AO2 3
MANA 4 V A

AO3 5
V A
MANA 6
AO4 7
V A
MANA 8

Anschlußbild
Pin–Bezeichnung
Teile mit dieser Schraffur sind für dieses
Beispiel nicht relevant.

Bild 1-8 Pinbelegung und Anschlußbild der Analogein– und ausgänge

Produktinformation / Product Information 17


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

2.6.4 Pinbelegung und Adressierung der Universaleingänge

Ansicht untere Seite

0.0
0.1
0.2
0.3
0.4
0.5
0.6
0.7 * bei Anschluß an C7-6xx/P
1.0 ** bei Anschluß an C7-63x DP
1.1
1.2
1.3
1.4
Eingänge mit dieser Schraf-
1.5
fur sind für dieses Beispiel
1.6
nicht relevant
1.7

Pin-Bezeichnung

Universaleingänge

M
DI–X1 Adresse 319.0* bzw. 287.0**
DI–X2 Adresse 319.1* bzw. 287.1**
DI–X3 Adresse 319.2* bzw. 287.2**
DI–X4 Adresse 319.3* bzw. 287.3**
GATE 1 DE zur Steuerung ext. Torzähler 1
GATE 2 DE zur Steuerung ext. Torzähler 2
GATE 3 DE zur Steuerung ext. Torzähler 3

Bild 1-9 Anschlüsse der Universaleingänge bei Anschluß am C7-6xx/P bzw. C7-63x DP
18 Produktinformation / Product Information
C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

3 Notes

Contents The C7 input/output module has the special features described below.
Releases C7 input/output module 6ES7 630-0DA00-0AB0
Released for connection to: C7-623/A, C7-626/A, C7-623/P, C7-624/P,
C7-626/P, C7-626/P DP, C7-633/P,
C7-633 DP, C7-634/P, C7-634 DP

General The C7 input/output module has the same technical specifications as the I/O of the
C7 63x/P devices. Therefore, the general restrictions on these devices also apply.

Configuration Only one C7 input/output module may be connected to one C7 device.

Power Supply The C7 input/output module (connector input 24 V DC) must be powered from the
same 24 V power supply unit as the C7 device.
We recommend that you wire the power supply connector directly to the C7 device
connector.

Produktinformation / Product Information 19


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

Configuration in The C7 input/output module is currently not included in the hardware catalog of the
STEP 7 STEP7 hardware configuration. To configure the C7 input/output module, copy the
I/O from slots 4 and 5 of a C7-63x/P project to slots 6 and 7 (in the case of connec-
tion to a C7-62x or C7-63x/P) or to slots 4 and 5 (in the case of connection to a
C7-63x DP):

C7-623/P, C7-624/P, C7-626/P, C7-626/P DP, C7-623/A, C7-626/A, C7-633 DP, C7-634 DP
C7-633/P, C7-634/P with C7 Input/Output Module
with C7 Input/Output Module
S Create C7-63x/P configuration S Create C7-6xx configuration with I/O of the
(up to V4.02 update setup required, accompa- basic device
nying floppy disk or FAQ on Internet)
S Set up temporary STEP7 project and create
S Select module slot 4 C7-633/P configuration
Edit " Copy (up to V4.02 update setup required, accompa-
nying floppy disk and FAQ on Internet)
S Select module slot 6
Edit " Paste S Select module slot 4 in temporary project
Edit " Copy
S Select module slot 5 Select slot 4 or 6 in the project of the basic de-
Edit " Copy vice
Edit " Paste
S Select module slot 7
Edit " Paste S Select slot 5 in the temporary project
Edit " Copy
Select module slot 5 or 7 in the project of the
basic device
Edit " Paste

S Delete 2nd temporary STEP7 project

20 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

4 Technical Description of the C7 Input/Output Module

4.1 Installing and Preparing

Components The following components are shipped with the C7 input/output module:
S 1 C7 input/output module
S 2 ground clamp (1 x U shape, 1 x L shape)
S 16 shield terminals
S 10 fixing screws
S 1 connector set
S 2 cable covers (1 x C7-62x/P or C7-63x/P; 1 x C7-63x DP)
S 1 set of labeling stickers to be applied to the C7-62x/P
S 1 sticker for basic device output states

Produktinformation / Product Information 21


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

4.1.1 Installing the C7 Input/Output Module

Sticker for Basic This sticker should be used to transfer the output states from the type plate of the
Device Output basic device to the C7 input/output module, since these are no longer visible when
States the module is installed. The sticker should be applied under the module type plate.

Assembly The C7 input/output module is already prepared for installation in a C7 control


system. To install the module, follow the steps outlined below:
1. Disconnect the C7 control system from the power supply.
2. Remove the securing screw on the battery compartment cover of the C7 control
system and then remove the cover.
3. Mount the C7 input/output module on the C7 control system from the rear.
4. Secure the C7 input/output module with four securing screws in the nuts on the
C7 control system (see Figure 1-11).
5. Plug in the ribbon cable connector of the C7 input/output module on to the
connector of the C7 control system ( the connector is located in the battery
compartment).
6. Refit the cover of the battery compartment of the control system and tighten it
with the screw.
7. Put the corresponding cable cover on the C7 input/output module, and attach it
with 2 screws. The cable cover must end at the basic device’s battery compart-
ment cover.
Important: The smaller cable cover of the C7 input/output module is only suitable
for installation on the C7-63x DP.

Labeling Stickers Since the connector arrangement of the C7-62x is different to that of the C7-63x, a
for Installation on set of stickers is provided to facilitate installation.
the C7-62x/P
S V.24 and IM
For the left side to stick over the MPI, DP, memory card and IM labeling
S DP and MPI
For the right side to stick over the V.24/TTY labeling

22 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

4.1.2 Electrical Configuration and Pinouts

Overview The C7 input/output module has ports (male connectors) for connecting the inputs
and outputs.

X24
Analog inputs
(Labeled:
”Analog Input”)
X22 X23
Digital inputs Analog outputs
(Labeled: (Labeled:
”Digital Input 24V DC”) ”Analog Output”)

X20
Power supply for the digital in-
puts and outputs
(Labeled: ”DI/DO-
24V DC Power Supply”)
X21 Universal digital inputs
Digital outputs
(Labeled:
”Digital Output”)

Bild 1-10 View of the C7 Input/Output with External I/O Ports

Pinout of the The pinout of the ports of the C7 input/output module in the figure shown above is
Ports identical to the pinout of the corresponding ports on the C7-6xx/P control systems.

Produktinformation / Product Information 23


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

Holes for securing to


the C7 housing
Cable cover

Functional
ground

X30
DC 24 V power supply
(Labeled: “Input 24V DC
2.4A”)

Bild 1-11 View of the C7 Input/Output Module with Power Supply

24 V DC Power The “24 V DC Power supply” port of the C7 input/output module has the
Supply following pinout:

Pin-No. Label Function


1 L+ 24 V power supply
2 M Chassis of the 24 V power supply
3 A+ no function
4 AI no function

Note:
L+ and M must be installed in pairs by means of ferrite with a turn.
Type: RFC-10 from KE KITAGAWA GmbH, D-63110 Rodgau

Functional Connect functional ground (see Figure 1-11) to the closet chassis using a
Ground cable lug and a cable with a cross-sectional area of at least 4 mm2.

24 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

4.1.3 Guidelines for Problem-Free Installation

Overview The guidelines are the same as those for the connected control systems.

4.1.4 Connecting Shielded Cables

Overview This section describes how to connect the shield of shielded signal cables to
ground. The connection to ground is via a ground strip that connects the shield
directly to the ground of the C7 input/output module.

Procedure Assemble the grounding strip and the shield clips shipped with the C7 input/output
module as follows:
1. If fitted, remove the grounding bar of the C7 control system. Fit the u-shaped
grounding strip as shown in the following diagram and secure it with the
supplied screws.
The L-shaped grounding strip is screwed at the lower edge to the back of the
C7 input/output module.
Use: To ground universal inputs.
2. Fit the shield clips to the grounding strip as shown in the following diagram.
3. Press the stripped cable into the shield clips so that the shield of the cable makes
optimum contact.

Produktinformation / Product Information 25


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

Location for
securing the
grounding strip
U shape

Location for securing the


grounding strip L shape

Bild 1-12 C7 Input/Output Module with Grounding Strip and Shield Clips

4.2 Addition to Technical Specifications

Electromagnetic Compatibility (EMC)


S Emitted interference class Class A to EN 55022
S Conducted interference 1 kV to IEC 1000-4-4 burst
on power supply lines

26 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

4.3 Digital Inputs and Outputs of the C7 Input/Output Module

Overview The digital inputs and outputs of the C7 input/output module have the same
technical data and properties as the digital I/Os C7-6xx/P of the connected control
system with the following exception:
In the “DI/DO” screen of the system function menu, only the digital on-board I/Os
of the basic device are displayed and not the digital I/Os of the C7 input/output
module.

4.4 Analog Channels of the C7 Input/Output Module

Overview The analog channels of the C7 input/output module have the same technical data
and properties as the analog I/Os of the C7-6xx/P.

4.5 Universal Digital Inputs

Overview The universal digital inputs of the C7 input/output module have the same technical
data and properties as the universal inputs of a C7-6xx/P.

Connection Shielded cables must be used exclusively.

Produktinformation / Product Information 27


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

4.6 Configuring and Addressing the C7 Input/Output Module

4.6.1 Configuring with a C7 Input/Output Module

Overview When you configure with STEP 7, you specify which modules you are using in
your system and how these are arranged in the individual racks. You enter this
arrangement in the configuration table and save it.

Creating a Confi- See Chapter 1 “Configuration in STEP7”.


guration Table
The C7 input/output module is not listed in the module catalog until a later STEP7
version.

4.6.2 Pinout and Addressing of the Digital I/Os

Overview The following section describes the default addressing of the digital I/Os. You
require this information to be able to address the channels of the digital inputs and
outputs in the user program.
Figure 1-13 shows the scheme producing the addresses of the individual channels
of the digital I/Os.

28 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

View of lower side


Digital inputs

0.0 0 Address 8.0


0.1 1 Address 8.1
0.2 2 Byte address:
0.3 3 Digital inputs and
0.4 4 outputs
Start address
0.5 5 byte 8
0.6 6
0.7 7 Address 8.7
1.0 0 Address 9.0
1.1 1 Address 9.1
1.2 2 Byte address:
1.3 3 Digital inputs
1.4 4 and outputs
1.5 5 Digital outputs Start address byte 9
1.6 6
1.7 7 Address 9.7
1L+ 24 V for DI
1M Ground for DI Load power supply for
2L+
2L+
2M
+24 V
Ground
} DO 8.0...8.7
3L+
3L+
3M
+24 V
Ground
} DO 9.0...9.7

Channel
number
Power supply of the
digital I/Os

Pin designations Pins with this shading have


no relevance to this
example

Bild 1-13 Addresses of the Digital Inputs/Outputs in the Case of Connection to the C7-6xx/P
Produktinformation / Product Information 29
C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

View of lower side


Digital inputs

0.0 0 Address 0.0


0.1 1 Address 0.1
0.2 2 Byte address:
0.3 3 Digital inputs and
0.4 4 outputs
Start address
0.5 5 byte 0
0.6 6
0.7 7 Address 0.7
1.0 0 Address 1.0
1.1 1 Address 1.1
1.2 2 Byte address:
1.3 3 Digital inputs
1.4 4 and outputs
1.5 5 Digital outputs Start address byte 1
1.6 6
1.7 7 Address 1.7
1L+ 24 V for DI
1M Ground for DI Load power supply for
2L+
2L+
2M
+24 V
Ground
} DO 0.0...0.7
3L+
3L+
3M
+24 V
Ground
} DO 1.0...1.7

Channel
number
Power supply of the
digital I/Os

Pin designations Pins with this shading have


no relevance to this
example

Bild 1-14 Addresses of the Digital Inputs/Outputs in the Case of Connection to the C7-63x DP

30 Produktinformation / Product Information


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

1L+
24 V

1M
Minternal
Basic circuit diagram of the digital inputs

2L+

2M
Basic circuit diagram of the digital outputs

Bild 1-15 Basic Circuit Diagrams of the Digital Inputs/Outputs

Produktinformation / Product Information 31


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

4.6.3 Pinout and Addressing of the Analog I/Os

Addresses of the An analog channel is always addressed word by word.


Analog Func-
tions Figure 1-16 shows which channel addresses are obtained. You will see that, in the
case of the analog I/Os, the analog input channels and the analog output channel are
addressed as of the same address, the start address.

View of right side


Analog inputs
AI1-U
AI1-I Channel 0: Address PIW 304*; PIW 272**
AI1-M
AI2-U
AI2-I Channel 1: Address PIW 306*; PIW 274**
AI2-M
AI3-U
AI3-I Channel 2: Address PIW 308*; PIW 276**
AI3-M
AI4-U
AI4-I Channel 3: Address PIW 310*; PIW 278**
AI4-M

Not occupied

AO1 Channel 0: Address PQW 304*; PQW 272**


MANA
AO2 Channel 1: Address PQW 306*; PQW 274**
MANA
AO3 Channel 2: Address PQW 308*; PQW 276**
MANA
AO4
MANA Channel 3: Address PQW 310*; PQW 278**

Pin designations
Analog outputs Inputs with this shading
have no relevance to this
* Connection to C7-6xx/P example
** Connection to C7-63x DP

Bild 1-16 Addresses of the Analog Inputs and Outputs in the Case of Connection to the
C7-6xx/P or C7-63x DP
32 Produktinformation / Product Information
C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input Output Module

View of right side

Analog inputs Voltage measurement Current mea-


surement
1 AI1-U 1 1
2 AI1-I 2 V 2
3 AI1-M 3 3
4 AI2-U 4 4
5 AI2-I 5 V 5
6 AI2-M 6 6
7 AI3-U 7 7
8 AI3-I 8 V 8
9 AI3-M 9 9
10 AI4-U 10 10
11 AI4-I 11 11
V
AI4-M 12 12

Analog outputs Voltage measurement Current output

AO1 1
MANA 2 V A

AO2 3
MANA 4 V A

AO3 5
V A
MANA 6
AO4 7
V A
MANA 8

Terminal as-
Pin designations signment dia-
Parts with this shading have no rele- gram
vance to this example

Bild 1-17 Pinout and Terminal Assignment Diagram of the Analog Inputs and Outputs

Produktinformation / Product Information 33


C79000-Z7074-C630-01
C7-Ein-/Ausgabebaugruppe / C7 Input/Output Module

4.6.4 Pinout and Addressing of the Universal Inputs

View of lower side

0.0
0.1
0.2
0.3
0.4
0.5
0.6
0.7 * Connection to C7-6xx/P
1.0 ** Connection to C7-63x DP
1.1
1.2
1.3
1.4
Inputs with this shading
1.5
have no relevance to this
1.6
example
1.7

Pin designations

Universal inputs

M
DI–X1 Address 319.0* or 287.0**
DI–X2 Address 319.1* or 287.1**
DI–X3 Address 319.2* or 287.2**
DI–X4 Address 319.3* or 287.3**
GATE 1 DI to controller ext. gate counter 1
GATE 2 DI to controller ext. gate counter 2
GATE 3 DI to controller ext. gate counter 3

Bild 1-18 Connections of the Universal Inputs in the Case of Connection to C7-6xx/P or C7-63x DP
34 Produktinformation / Product Information
C79000-Z7074-C630-01