Sie sind auf Seite 1von 13

Name: _________________________________________________________________

Lehrer/in: ______________________________________________________________
Datum: _____________________________________ Note: ____________________ _

Abschlussprüfung A2
Prüfungszeit: 90 Minuten
LESEN (20 Punkte)

TEIL 1. Lesen Sie die Aussagen 1 bis 5 und dann lesen Sie den Text. Wählen Sie für die Aufgabe 1 bis 5
die richtige Lösung a, b oder c. (10 Punkte)

Joachim Sanders – Ein Mann als Sekretärin


Ich habe einen typischen Frauenberuf – Warum auch nicht?

In unserer Reihe „Frauenberufe – Jetzt auch für Männer!” möchten wir Ihnen heute Joachim Sanders vorstellen.
Joachim Sanders hat immer schon gerne Büroarbeit gemacht. Auch das Lernen von Sprachen ist schon seit seiner
Schulzeit ein wichtiges Hobby. Nach seiner Ausbildung zu Fremdsprachensekretär fuhr er erst einmal nach England
und Frankreich. Dort konnte er seine Sprachkenntnisse noch weiter verbessern. Er hat dort auch in verschiedenen
Büros gearbeitet, aber immer nur kurze Zeit.
Als er zurück in Hamburg war, suchte er einen festen Job als Sekretär. Er schrieb viele Bewerbungen, hatte aber
kein Glück. Dann sah er im Internet eine Anzeige bei der Firma KantonPartners. Er hatte mit dem Personalchef der
Firma ein Gespräch und bekam die Stelle. Er ist der einzige Mann in der Firma, der diese Arbeitsstelle hat.
Seine Kolleginnen haben damit kein Problem. Nur einige Kollegen finden das manchmal noch etwas komisch.
Immer noch denken viele, dass man als Sekretärin nur schnell tippen können muss, gut aussehen sollte und vor
allem in der Büroküche Kaffee kocht. Aber das ist schon lange nicht mehr so.
Joachim Sanders: „Es war schon lustig. Ich habe an einem Wettbewerb für Fremdsprachensekretärin
teilgenommen und war der einzige Mann. Und ich habe den Wettbewerb gewonnen. Ich wurde die Nummer Eins
und bekam den Preis – und das als Mann.‘‘

1. Nach seiner Ausbildung…


a. hat er in Hamburg gearbeitet.
b. hat er Jobs im Ausland gehabt.
c. hat er Englisch und Französisch gelernt.
2. Bei der Firma KantonsPartners arbeitet Joachim Sanders…
a. als Sekretär.
b. in der Küche.
c. als Personalchef.
3. Viele Kollegen denken, dass…
a. Büroarbeit einfache Arbeit für Frauen ist.
b. Frauen schneller arbeiten als Männer.
c. Frauen manchmal Probleme im Beruf haben.
4. In einem Wettbewerb…
a. war er der Beste.
b. hat er viel gelacht.
c. hat er eine Frau kennengelernt.
5. Dieser Text berichtet über:
a. Frauen in Männerberufen.
b. Männer in Frauenberufen.
c. Neue Berufe.

TEIL 2. Lesen Sie die Texte und die Aufgaben 6 bis 10. Wo finden Sie die Informationen? Kreuzen Sie
an: a oder b. (10 Punkte)

1. Sie möchten sich über das Freizeitprogramm in München informieren.

A. www.was-wo-wann-de
B. www.freizeitinbayern.de

2. Sie möchten Theaterkarten im Internet kaufen.

A. www.KND.de
B. www.KKS.net

3. Sie suchen einen Partner/eine Partnerin für sportliche Aktivitäten in der Freizeit.

A. jonas.meyer@web.de
B. anna.blume@t-online.de
4. Sie möchten umziehen und suchen eine Umzugsfirma

A. umzugsprovisaz@gmx.de
B. 089-123456

5. Sie möchten wissen, wie man vom Flughafen Frankfurt in die Stadt kommt.

A. www.flughafenfrankfurt.de
B. www.flughafenparker.de

HÖREN (20 Punkte)


TEIL 1. Sie hören fünf kurze Texte. Sie hören jeden Text zweimal. Wählen Sie für die Aufgaben 1 bis 5
die richtige Lösung: a, b oder c. (10 Punkte)

1. Wo kann man noch parken?


a. am Hauptbahnhof.
b. am Einfaukszentrum.
c. bei der Olympia-Halle.
2. Was soll Sabine nicht vergessen?
a. das Geschenk.
b. den Anzug.
c. die Blumen.
3. Wo findet das Treffen statt?
a. am Bahnhof.
b. im Büro.
c. im Hotel Leopold.
4. Wie wird das Wetter am Sonntag?
a. im Norden trocken.
b. im Norden und Süden nass.
c. im Süden trocken.
5. Was sollen die Hörer und Hörerinnen tun?
a. den Namen des Sängers sagen.
b. eine Konzertkarte kaufen.
c. ein neues Lied singen.

TEIL 2. Sie hören ein Interview. Sie hören den Text zweimal. Wählen Sie für die Aufgaben 6 bis 10 Ja
oder Nein. Lesen Sie jetzt die Aufgaben. (10 Punkte)

6. Sarah hatte am Anfang in Deutschland Probleme. JA NEIN


7. Ihre Geschwister haben ihr das Fußballspielen gezeigt. JA NEIN
8. Ihr Lehrer hat ihr einen Verein empfohlen. JA NEIN
9. Sarah hat schon bei vielen internationalen Spielen mitgespielt. JA NEIN
10. Sie studiert jetzt Sport an der Universität. JA NEIN

GRAMMATIK (30 Punkte)


1. Schreiben Sie Sätze. Welches Nomen steht im Akkusativ, welches im Dativ? (12 Punkte)
1. Der Mann / die E-Mail / die Freundin / schreiben.
_________________________________________________________________________.
2. Dr. Benz / die Patientin / das Medikament / geben.
_________________________________________________________________________.
3. Die Gäste / der Kaffee / die Frau / servieren.
_________________________________________________________________________.
4. Das Kind / die Mutter / der Kuchen / backen.
_________________________________________________________________________.

2. Schreiben Sie indirekte Fragen. Formulieren Sie am Ende eine selbst. (5 Punkte)

1. Wie viel kostet ein Doppelzimmer?


Könnten Sie mir sagen, ______________________________________________________.
2. Akzeptieren Sie Kreditkarten?
Ich möchte wissen, _________________________________________________________.
3. Kann ich meinen Hund mitbringen?
Können Sie bitte nachfragen, _________________________________________________.
4. Gibt es einen Swimmingpool?
Wissen Sie vielleicht, _______________________________________________________.
Schreiben Sie jetzt selbst eine indirekte Frage:
5. Kannst du mir bitte sagen, _______________________________________________.

3. Ergänzen Sie die Sätze mit den fehlenden Präpositionen. (6 Punkte)

1. Ich denke oft ______ meine Eltern.


2. ______ wenn erinnerst du dich, wenn du dieses Foto schaust?
3. Katja träumt ______ einer Eigentumswohnung am Strand.
4. An meinem Geburtstag lade ich euch ______ einer Party ein.
5. Meine Mama Ärgerst sich immer _______ den Verkehr. Es gibt immer viele Autos.
6. Habt ihr jetzt endlich _______ eure Probleme gesprochen?
4. Ergänzen Sie mit deshalb oder trotzdem. (7 Punkte)

1. Der Englischlehrer ist böse, _______________ schreit er laut.


2. Das Baby weint, ______________ kommt niemand.
3. Sven ist traurig, _____________ erzählt es etwas Lustiges.
4. Andreas ist heute 10 Kilometer lang gejoggt, _______________ ist er hundemüde.
5. Frau Mayer hat Halsschmerzen, _______________ nimmt sie keine Tablette.

Und Sie? Schreiben Sie jeweils zwei Sätze.


6. deshalb:
_________________________________________________________________________.
7. trotzdem:
_________________________________________________________________________.

SCHREIBEN (30 Punkte)


Sie bekommen von Ihrem Freund Ahmet eine E-Mail. Schreiben Sie eine Antwortemail an Ahmet.
Beachten Sie dabei folgende Punkte:

• Schreiben Sie circa 50 Wörter.


• Beantworten Sie alle Fragen.
• Schreiben Sie einen Gruß und einen Abschied.

Liebe/Lieber …,
bei mir gibt es Neuigkeiten. Ich habe endlich Arbeit gefunden! Seit einem Monat
arbeite ich als Verkäufer in einer Bäckerei. Leider habe ich nur am Sonntag frei, da
mache ich mit meiner Familie meistens einen kleinen Ausflug.

Und du? Wie geht es dir? Was machst du eigentlich? Arbeitest du? Und was machst du
so in deiner Freizeit, z. B. am Wochenende?
Hast du Zeit und Lust, uns nächsten Sonntag zu besuchen?
Liebe Grüße
Ahmet

_______________________________ ,

_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________
_________________________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________________________

__________________________

Bewertung

Aufgabe und Textlänge Textkohärenz und Wortschatz Orthografie und


Strukturen Interpunktion

____ /9 ____ /9 ____ /9 ____ /3

Gesamtpunkte: _______/30
VARIANTE A

SPRECHEN Vorbereitung: 10 Minuten.

TEIL 1. Sich vorstellen

Situation: Sie erhalten bei der Prüfung ein Blatt mit 6 Fragen zu Ihrer Person. Wählen Sie 5
Themen aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze). Ihr/e
Gesprächspartner/in wird Ihnen auch Frage stellen.

TEIL 2. Gemeinsam eine Aufgabe lösen

Situation: Sie und Ihr/e Gesprächspartner/in aus Ihrem Deutschkurs organisieren ein Treffen
für die ganze Gruppe. Sie haben sich schon einige Fragen notiert. Planen Sie zusammen mit
Ihrem/Ihrer Gesprächspartner/in das Treffen.

Wann? (Tag, Uhrzeit, Wohin? (ins Museum, ins


Monat...) Kino ...)

Treffen im
Deutschkurs

Was mitbringen? (Essen, Wie fahren? (Auto, U-


Getränke...) Bahn...)
VARIANTE B

SPRECHEN Vorbereitung: 10 Minuten.

TEIL 1. Sich vorstellen

Situation: Sie erhalten bei der Prüfung ein Blatt mit 6 Fragen zu Ihrer Person. Wählen Sie 5
Themen aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze). Ihr/e
Gesprächspartner/in wird Ihnen auch Frage stellen.

TEIL 2. Gemeinsam eine Aufgabe lösen

Situation: Sie und Ihr/e Freund/in aus der Schule organisieren ein Klassentreffen. Sie haben sich
schon einige Fragen notiert. Planen Sie zusammen mit Ihrem/Ihrer Gesprächspartner/in das
Treffen.

Wohin? Was machen?


Wann? (Tag, Uhrzeit,
(in die Natur, ins Kino,
Monat...)
aufs Land, in die Stadt...)

Klassentreffen

Was mitbringen? (Essen, Wie fahren? (Auto, U-


Getränke, Musik, Geld...) Bahn...)
VARIANTE C

SPRECHEN Vorbereitung: 10 Minuten.

TEIL 1. Sich vorstellen

Situation: Sie erhalten bei der Prüfung ein Blatt mit 6 Fragen zu Ihrer Person. Wählen Sie 5
Themen aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze). Ihr/e
Gesprächspartner/in wird Ihnen auch Frage stellen.

TEIL 2. Gemeinsam eine Aufgabe lösen

Situation: Sie und Ihr/e Gesprächspartner/in aus Ihrem Deutschkurs organisieren einen Ausflug
für die ganze Gruppe. Sie haben sich schon einige Fragen notiert. Planen Sie zusammen mit
Ihrem/Ihrer Gesprächspartner/in den Ausflug.

Wann? (Tag, Uhrzeit, Wohin? (in die Natur, in


Monat...) die Bergen, an See...)

Ausflug im
Deutschkurs

Was machen wir? Was


Wie fahren? (Auto, U-
brauchen wir? (Essen,
Bahn...)
Getränke...)
VARIANTE D

SPRECHEN Vorbereitung: 10 Minuten.

TEIL 1. Sich vorstellen

Situation: Sie erhalten bei der Prüfung ein Blatt mit 6 Fragen zu Ihrer Person. Wählen Sie 5
Themen aus und sprechen Sie darüber (zu jedem Thema ein paar Sätze). Ihr/e
Gesprächspartner/in wird Ihnen auch Frage stellen.

TEIL 2. Gemeinsam eine Aufgabe lösen

Situation: Sie und Ihr/e Gesprächspartner/in aus Ihrem Deutschkurs organisieren eine
Überraschungsparty für Ihre Lehrerin / Ihren Lehrer. Sie haben sich schon einige Fragen notiert.
Planen Sie zusammen mit Ihrem/Ihrer Gesprächspartner/in die Feier.

Wann? (Tag, Uhrzeit, Wo? (in der Sprachschule,


Monat...) im Park...)

Überraschungsparty
für die Lehrerin /
den Lehrer

Was machen wir? Was


mitbringen? (Essen, Wie fahren? (Auto, Bus...)
Geschenke...)
VARIANTE A

Freizeit?
Lieblingssport?
Arbeit/Beruf?
Familie?
Freunde?
Meine Stadt…

VARIANTE B

Freizeit?
Lieblingsfest?
Arbeit/Beruf?
Familie?
Reisen?
Meine Stadt…
VARIANTE C

Schule?
Geburtstag?
Arbeit/Beruf?
Zeit für…
Reisen?
Sprachen?

VARIANTE D

Essen?
Geburtstag?
Arbeit/Beruf?
(keine) Zeit für…
Reisen?
Sport?
Bewertung

Kursteilnehmer/in: _____________________________________________
Lehrer/in: ____________________________________________________

Anmerkungen der Lehrkraft zum Mündlichen Ausdruck:

Flüssigkeit Kohärenz Grammatik Wortschatz Aussprache

/5 /10 /15 /15 /5

Gesamtpunkte: ________ x 2 = ______________ (von 100 Punkte)

Bewertung

Lesen Hören Grammatik Schreiben Schriftlicher Teil Sprechen

____ /20 ____ /20 ____ /30 ____ /30 ______ /100 ______ /100

60% =______ 40% = ______

Gesamte Note: _______

0 - 59 60 - 69 70 - 79 80 - 89 90 - 100

Nicht bestanden Ausreichend Befriedigend Gut Sehr gut