Sie sind auf Seite 1von 1

Barock (1600 1750) Allgemeingeschichtlicher Hintergrund: Dreiigjhriger Krieg Wiederaufbau Frderte Entwicklung zum Absolutismus Versailles: Architektur Symbol

l der Macht Weiterhin Stndegesellschaft Weltbild und Lebensauffassung: Religise Einheit zerstrt Kirche erschttert Hinwendung zum Irdischen Zerrissenheit und Widersprchlichkeit im Denken und Fhlen der Menschen Weltfreude in barocker Mode und Kunst (Schwelgen in Prunk und Lebenslust) Grundlagen der neuzeitlichen Physik Natur: alles umfassender Mechanismus Natur in geometrischer Grundform (Gartenanlagen) Literatur: Hoher Standard, Vorbild: west- und sdeuropische Lnder Literarische Zentren: Frstenhfe, Stdte mit Schulen/ Universitten Entwicklung neuhochdeutscher Literatursprache und Entfaltung wichtiger Literaturgattungen und formen Poetik normativ festgelegt (Anleitung zum Dichten) Wirkungsmchtigste Poetik: Buch der Deutschen Poetry (Martin Opitz), Poetischer Trichter (Georg Philipp Harsdrffer) Kunst als erlernbar, formalistisches Kunstverstndnis, kein originrer Schaffungsprozess, sondern gekonnte Varietten tradierter Schemata und Themen Poesie wendet sich an (Kunst-) Verstand (Sonett) Natur = Kosmos an Zeichen und Sinnbildern Dichtung wird zum Spiel des Verschlsselns (Dichter) und Entschlsselns (Leser) Vorliebe fr Metaphern, Allegorien, Embleme