Sie sind auf Seite 1von 2

Geschlossene und offene Dramenform

Geschlossene Form des Dramas Einheit der Handlung Einstrngigkeit Geschlossenheit der Handlung Einheit der Zeit: Geringe Zeitstreckung (max. 24 H) Zeitverlauf wichtig, nach Tageszeit geordnet Einheit des Ortes: (fast) kein Ortwechsel Raum typisiert Einheit des Standes: Sozial einheitlich Stndeklausel Klare personelle Gegnerschaften Mndige, verantwortliche, reflektiert handelnde Persnlichkeiten Einheit der Sprache: Dichtungssprache, hoher Stil Ausdruckmedium: Sprache Kunstvoll Offene Form des Dramas Vielfalt der Handlung: Mehrstngigkeit Offenheit der Handlung, bruchstckhaft, fortsetzbar, sprunghaft Vielfalt der Zeit: Unbestimmte Zeitstreckung Intensive Momentaufnahme Vielfalt des Ortes: Verschiedene eigentmliche Lebens- und Handlungsrume Raum charakteristisch Vielfalt des Standes: Verschiedene soziale Schichten und Weltbilder restringierter Sprachcode Keine Standesvorbehalte Person im Kampf mit allgemeinen Welt-, Klassen-, Milieuverhltnissen Unreife, unfreie, unfertige, dumpf getriebene Menschen Vielfalt der Sprache: Sprechweise nach Stand, Charakter, Situation Alltagssprache, Stilmischung Versagende, aussetzende Sprache Krper spricht mit Satzfolge sprunghaft Offene, lockere Komposition Ganze in Ausschnitten: Offenheit, Unbegrenztheit Vorrang des Stoffes vor Idee empirische Totalitt Offenes, disparates (zerstreutes), brchiges Weltbild Technik der Szenenverknpfung durch: Zentrales Ich Wortmotive Wdh. Von Handlungsorten atmosphrische Verdichtung von Stimmung, Vorausahnungen

Handlung

Zeit

Raum

Personen

Sprache

Aufbau

Geschlossene, straffe, eng verkettete, geordnete Komposition Allgemeine Ausschnitt als Ganzes: Stilzge Geschlossenheit, Begrenztheit Vorrang der Idee vor Stoff geistige Totalitt Geschlossenes Weltbild d. Hierarchie, Ordnung, Gesetzlichkeit Zusammen- Pyramidales Schema (Gustav fassend Freytag) Exposition: Vorgeschichte/ Personen Konflikt Einfhrung Linear bist Peripetie, dann fallende Handlung bis Katastrophe mit

retardierendem Moment 5/ 3 in sich geschlossene Akte

Realismus