Sie sind auf Seite 1von 4

Seminar

AovE ns AovrRs

< l:r isst tlic i\liihrt'n v('rnIIIllirlr. (: Modalwort) I Er wartet auf das Ende der Vorstellung.
*- l.'s ist y(rtnul lic/r so (rt.t,rr.t \/('rnrLr tct), class t'r tlit'r\liilrrt'n isst. 2 Er wartet auf seinen Freund.
+- [r isst - tt,ir r''ir v(rtnult'tr * tlit' r\liihrcrr. 5 Die Urlauber hoffen auf schönes Wetter.
<l l'.r issl rlic r\li)hrt'n itntnrr lr,tstig,r'r. (: Partikel) 4 Wir denken gern an unseren letzten Urlaub.
+- ltrrurrr lrastigcr isst t'r tlit'Nliilrrcn. 5 Der Student wohnt in diesem schönen Zimmer.
6 Er hilft ihm bei der schwierigen Arbeit.
I Nehmen Sie nach diesem Muster in den folgenden Sätzen Transfor-
mationen vor und entscheiden Sie danach, ob das hervorgehobene
Glied Adverb, prädikatives Attribut, Modalwort oder Partikel ist: xL) il Beantworten Sie folgende Fragen (mit Pronomirraladverbien oder
mit Präpositionalgruppen) nach dem Muster:
I Man trug den Fußballspieler verletzl vom Platz.
2 Er hat schon drei Tage nicht die Schule besucht.
,r ll'trr.rlr t'rin ncrt cr sit lr qLt ti
Irr t'r'innt'rt siclr gLrI rlr rlrr.s l:ufibullspirl.
5 Der Zug ist schon eingefahren.
4 Er hat ge wiss einen Fehler begangen.
lr IJri ln't'ur Irat cr iiLrcrn,rt htt't/
frr lr,rt bti st:irttrt I:,lltrn iibcrn.rrlttcl.
5 Der Student ist zweif ellos überfbrdert.
6 Er hat die Schule nur bis zur 10. Klasse besucht. I Wobei hat der lunge seinem Kameraden geholfen?
7 Sein Cousin hatplötzlich geheiratet. Z Über wen haben wir gestern gesprochen?
B Der Schauspieler ist jrrrrg gestorben. 5 Worauf gründet sich Ihre Vermutung?
9 Das Mädchen erledigt seine Hausaufgaben prlrrklliclr. 4 Womit haben Sie die Tür geöffnet?
l0 Die Arbeit geht ihm inrmer schneller von der Hand. 5 Mit wem sind Sie in der Stadt gewesen?
l1 Wir haben unsere Verwandtcn unverhoJJt im Urlaub 6 Worauf warten wir rroch?
getroff'en. 7 Auf wen warten wir noch?
12 Wir haben ihn völlig übunrridrl angetroffen. B Womit hat er sich besonders beschäftigt?
13 Der Forscher ist von seiner Expedition gesund zurückgckehrt. 9 Wodurch hat er sein Ziel erreichtT
14 Der l,'orscher ist von seiner Expedition vorfristig l0 Wovor hat er Angst?
zurückgekehrt.
K5 Eine besondere Gruppe der Adverbien sind die Konjunktionaladvertrien,
K5 Unter Pronominaladverbien werden Verbindungen der Adverbien dn, hier die zwar eine ähnliche Funktion wie die echten koordinierenden Konjunktio-
und wo mit (vorwiegerrd lokalen) Präpositionen verstanden h. B.: dnraut', nen ausüben, von diesen jedoch dadurch zu unterscheiden sind, dass sie die
Stelle vor dem finiten Verb allein einnehmen können (also Satzglieder sind)
hiernuJ, worauf). Sie werden statt der entsprechenden Präpositionalgruppen
obligatorisch verwendet, wenn das Substantiv neutral ist und keine Person und auch innerhalb des Satzes stehen können.
bezeichnet (a); sie werden fakultativ verwendet, wenn das entsprechende Sub- Konjunktionaladverb :
stantiv maskulin / feminin ist und keine Person bezeichnet (b):
l'.r n,,rr ltr,rr.rl<, rlr.s/ralb k.rrn t'r'rriclrt zr-rr i\rlrcit.
,r l'.r' t'rinnt'rt sich an tl,rs (it'st ht'rrk. I'.r lv,rr kr.rrrk, r'r kanr rlr.sllrrlb niclrt zrrr Arlrcit.
* *Er crin rrcrt sich rut r.s.
.- I: r t'ritr n ert s ich d n ru rt .
echte Konjunktion:
b l'.r crirrnert sich art tlcn l;lrrss. I:r k,rnr rricltt zr.r r r\r-Lrt'il, ltnn ('l- \v(tr kr,rnk.
-- l'-r t'ritrttcrt sic'h urr ihtr.
-- l.-r t'rir.tncrt sit'lt rlrrr.rrrt. I Verbinden Sie die Sätze mit den Wörtern in der Klammer. Achten Sie auf
die Wortstellung im zweiten'[eilsatz der entstehenden Satzverbindung.
I Ersetzen Sie - wenn möglich - die Präpositionalgruppe (aus Präposi-
I Seine Erfindung brachte einen großen Nutzen. Im Betrieb konnte
tion * Substantiv) in den folgenden Sätzen durch ein Pronominaladverb
und erklären im negativen Falle warum das nicht möglich ist. viel Material eingespart werden. (folglich)
Sie - -,

146 147
Aovens Seminar ,\trvr Htt

2 Der Betrieb konnte vic'l Material eirrsparer-r. Die Erfindung hatte Kri Ilci l.okaltrrlverbit'rr, <lic aus fiirr orlt--r her mit Präpositionen zLlsammengesetzt
grof3e Auswirkungen. (derrr-r) sinrl, bt'zt'ichnet lrer jeweils clie sprecherzugewarrdte, hin jeweils die sprecher-
I Seine Erfindung hatte grof3e Auswirktrngen. Der Betrieb konrrte viel a bgewa nclte' Richtung:
Material einsparen. (r-rnd)
4 Er firhlte sich nicht wohl. Er hat die Arbeit mitgeschrieben. (trotzdem) l:r l<onrttrt zur'l-irr /trr.t'i n.
I I)t'r' Sprer hcr bt'f intlt'l
5 Er muss den Aufsatz, jeIz,t schreiben. Er muss ein anderes -l-hema I:r gt'ht zur- liit'/tittaus I sit lt inr lilnnr('r.
wtihlen. (sonst) l:l'l<otnnrl (lus rlt'rtt lilttttt('r ltt'l.,ttt s. I I)t'r' Sprt'r'ht'r'bt'f in<lt't sit h
6 Der Schi,iler muss das neue Buch lesen. Er ist in die Bibliothek l:r gt'hI in <l,rs Ziurtrct'/r irrt'in. I uul!rrhtLlb tlt's Zittrtnt'rs.
gegangen. (deshalb)
! Setzen Sie in die Sätze hirr'und hrr richtig ein. Gehen Sie vorr cilrer
K6 Manche Advcrbien können adverbial, prädikativ und attributiv (nachge- Situation alrs, in der der Sprecher untc'n auf cler Straße sterht.
stellt) verwendet werden :
I Peter steht unteu attf cler Straf3e und blickt zum Fenster . . .auf.
I)r'r I l.rntlrvt'rl<t'r,rrlrcitr'I rlorl. (,rtlvt'rIri,rI) 2 Am Fenster im dritten Stock steht sein Freuncl Fred und sieht zum
I)r'r I l,rrtrllrt'rkt'r ist rlrrrl. (priirlil<,rtir') l'-enster . . .aus.
l)r'r I l,rrrtllvt'rl<t'r ilorl .rrbt'itct [rt'i rrrrs. (attri[tLrtir') Fred ruft seinem I'-rt-uncl zu: ,,Komm doch zr-r mir. . .auf!"
Perter trntworte't: ,,Die Tür ist verschlossen. Du musst . . .trnterkom-
t Verwenclen Sie in den fblgenclen Sätzen clie aclverbial gebrauchten
Aclverbien auch prädikativ und attributiv (ohnc das lexikalische men trnd aufschlief3en."
Material zr-r vertindern): 5 Frecl hat einen anclcren Vorschlag und sagt: ,,lch brauche nicht z-tt
dir . . .unterzrtkomnlen, ich werf'e den Schlüssel . . .ttnter."
I Die Vcrsammlung fand gestern im tlauptgebtiude statt. 6 Frecl wirft den Schltissel . . .r.rrrtcr. Peter schließt die FIaustür auf, geht
2 Der Ingenieur arbeitet drinnen. in clas Ilaus...eitr trnd stcigt ztrm drittcn Stock...auf.
5 Der Hund belltc clratrßen die Passanten an. 7 Frecl cmpfängt ihn arr clcrWohnr-rng,stür: ,,Kotnm...ein! IIast du den
4 Der Gast hat rlie Bockwurst hier bestellt. Schlüsscl wieder mit . . .ar.rfgebrac'ht?"
5 Das Pferderenncn wird morgen stattfinclen.
6 Das FLrf3ballsnir'l hat uns ht'ute enttütrscht.
K 9 A Setzen Sic lrin- utrcl ltrr in clen fblgenden l'ext richtig ein:

K7 Die Adverbicrr bezeichnen lokale Verhriltnisse (Ort, Ruhelage; Richtung, Aus- l)ie' Schülerr sitzt'n irn Zimmcr trnd warten, bis dcr Lehrer . . .einkommt. Danach
gangspunkt, Zierl einer Bewegung), temporale Verhältnisse (Zeitpunkt, Zeit- holcn sit. ihre Bücher trus clen Taschen ...aus uncl sehen...ein. Manche Schüler
dauer, Wicderholung, relative Zeit), modale Verhältnisse (Art und Weise) uncl sind wenig aufmerkstrm und schauen zum Fenster . . .aus. Der Lärm der Straf3c'
kausale Verhältnisse (Grtrnd, Bedingurrg, Folge, Zweck). Daraus ergeben sich <lringt ztrm off'enen Ft'nstcr . . .ein. Aber der Lehrer ermahnt clic Schüler, nicht
die semantischen Klassen (l-okal-, Temporal-, Modal- und Kausaladverbien) zum Fc.nster . . .ausz-usehcn, sonderrn irr die Bticher . . .einzusehcrr. Irin Schiiler
und die entsprechenden Subklassen der Adverbien. sicht zu seinem Nachbarn . . .über, beginnt zu sprechcn uncl dantrch in sich
...einzulachen. Der l-ehrer lässt ihn zurrüchst aus clcr IJank...artstretcIr uncl
t Suchen Sie aus clem folgenclen-fext clie Adverbien heraus und schickt ihn danach aus rler Klasse...aLrs, um aus clem Lerhrerzimmcr Biicher ztr
orclnen Sie sie clen semantischen Klasscn zu: holcn uncl aus clem Schrank clie Aufsatzhefte . . .truszttholen.
Der Dampfer wurde schnell beladen, fuhr stromauf r-rnd solltc morgen irgendwo
weitere Ladung übernehmerr. Die lrlussschiffer sind meist tage- und wochenlang K l0 Von den meisten C)rtsaclverbien können Richtung,sadverrbien dur<-h die Präpo-
unterwegs, aber sie sind deshalb keineswegs unzufrieden. Wir habt'n sie nelrlich sitionen vort und rrnch gebildt-t wcrden:
lange beobachtet und immer wieder gedacht, dass sie sich wohl hier an Larncl
niemals ganz wohl fühlen könnten. letzt ntihert sich der Dampfer schon dem r sitzl clr,rrrßt'rr. (Ort)
Hafen. Bald befindet er sich drinnen im Hafen, wo er nachts liegen bleibt. Morgen
r konrrrrI lrrn tIr'atrf.icn. (Ausgarrgspur-rkt der I3eweg,urrg,)
r gt'ht rrrrrlr clr-atrßc.rr. (Ziel oder Endpurrkt cler Bewegung)
setzt er planmäf3ig seine Fahrt fort.

748 149
Aovr ng
AovEns
Seminar

t Bilden Sie Sätze mit Orts- uncl Richtungsadverbien nach obigem Muster. K15 Die verschiedenen Arten der Adverbien und Adverbialbestimmungen werden
clurch verschiedene Frag,eadverbien (wo, wann, wie, warLtnl , wie viel, woher,
I links - rerhls wohin, weshalb, weswegtn, witso, iuwiet'ern) und andere Verbindllngen erfragt,
2 drinnen - draußen clie - falls nicht eine Prtiposition davor steht - am Satzanfang stehen und den
5 oben - untt'n Satz als Ergättzungsfragc charakterisieren :

4 clrüben
5 vorn hinten I:r rvtllrltI rlttt'1.
- -" l|o tr oltllt t'r'/

il Erfragen Sie nach cliesem Muster die Adverbialbestimmung,en in


Krl Zu der.r Lokaladvcrbien, die eine Richturrg ocler ein Ziel bezeichnen, gehören clen folgenderr Sätzen mit den richtigen Fragetrdverbien:
die Ilildungen mit -wärts. Sie stehen vielfach fiir entsprechende präpositionale
Loka lbestimmLrngen. I Er ist gerade ins Bad Segangen.
2 Der Trainer hat das Mädchen wegen seiner Ausdauer gelobt.
ffi Ersetzen Sie in den folgenden Sätzen die hervorgehobenen Lokal- 5 Seit drei Wochen studiert er att der Universität.
bestimmungen durch entsprecherrde Lokalaclverbien mit -wärls: 4 Der Str.rclent ist im vorigen Jahr immatrikuliert worden.
I Die Straf3e frihrt jetzt nnch oben zur Br-rrg. 5 Er muss noch drei Iahre str-rdieren.
2 Der Zug ftihrt schon eine Stunde naclt Oslen. 6 Er hat cin Ei ztrm Frühstück 8eg,esserl.
3 Er musste zur Seilr treten, damit das Auto vorbeikam. 7 Der Ktrrsleite r hat clie Alrregungen ilLrs diesem Buch.
4 Der Fahrschr"iler muss es lernen, mit dem Auto rrach vont und ltnclt 8 Bis morgen müssetr wir clie Bücher zr-rrückbringen.
hinten zu fahren.
.5 Nach clem Kinobcsuch gehen die lLrgcndlichen nnch If nuse .
K14 Vielfach entsprechen sich temporale und lokale Adiektive und Advertrien
6 Der Weg schlär-rgclt sich naclt unten zum See. ir-r attributiver Ftrnktion (clabei wirken clie Aclvt'rbierr z. T. trmgtrngssprachlich):
7 ln dicsem Jahr sind die Vögel besonclers früh rrach drm Südetr
I).ts r-t't lllr (it'Iltirrtl(' lv()l^ zt'rstiirt.
8ez()8en. .* I),ts (,t'[r,itttlt' t'rt llls \t.ll- zt't'sliirl.
l)t'r rlrr trrttliqr Llrl.ttr[l h,tI tttrs llt'stltttlt'rs gt'1.rllt'rl.
"-, l)t't' ['r-l,tttIl ltntuls lt,tt ttlls Ilt'sotttlt'rs gt'f .t llt'tt.
K12 Fast it'cle sc.mantische Klassc trncl Srrbklasse cler Atlverbien (trncl Atlverbial-
bestimmurrgen) hat eirr spezifisches Frageadvertr: W Ersetzqn Sie- rrach rliesem Mtrster in clen folgerrclen Sützen clie attri-
l)t'r St Irlosst'r \\'t)r-nl ottrtltlnrtq lir,tttli.. br.rtiverr Adjektive temporaler oder ltlkalcr Art durch <lie entspre-
-, lf ir Iunqr tval-rlt't'St ltlosst'r l<.rirrtli/ chendertr nachgestcllten attribtttiven Advcrbien:
I:r lt,rt tlcrr,\l.ttttt'l rlor.l,r[tgt'lt'gt. I Die gestrige Zeiturrg hat irber rlas Flandballspiel berichtet.
-, ll'rr lt,tt t'r tlt'tt \l.rntt'l ,rltgt'lt'gt/ 2 Die Fußballmannschafi hat das truswärtige Spiel verloren.
ffi Erfragen Sie ntrch diesem Musterr clic verschieclenen
-l-emporal-
r.rnd 5 Der hetrtige Llnterricht mttsste verlegt werclen.
Loktrla clverb i en ( r-r nd cl i c ents p rech cnde n Aclverbialb estim munge r-r) 4 Dc-r vorclere Ar-rsgang ist wegen Bauarbeiten gesclrlossen.
in den folgt'rrden Siitzen rnit clem richtigcn Frag,caclverb: 5 l)as hiesige stadion fasst hr-rnrlerttatrsencl Zuschatrer.
6 Die jetzige Wetterlage ist sehr stabil.
I Die Mitarbciterin stammt aus Bcrlitr.
2 Nach tlem Krankt'nhausauferrthalt wurclc sie n.rch Bcrlin geschickt.
5 Sie hat wochc'nltrng im Krankenhatts gelcgen. K15 M 6rsetzcp Sie in umgekehrter Weise tlie in clen folgenrlen Stitzen t'nthaltt'-
4 Die Patientirr ist rnehrmals ope'riert worclcn. lre n attributiven Advertrien tcmporaler oclcr lokaler Art clr"rrch clie errt-
s p recht' rrden vora rrgeste I lten attrib r-r t ivel n Ad ekt i ve
j
5 Seitclem ist sie nicht mchr krtinklich.
:

6 Uis Iahresencle wird sie nicht arbeiten können. I Das IIclLls vorn wLlrcle vOr kttrzcm ttmgebatrt'
7 [rn Sanatorium wircl sie altsgezeichnet behanclclt 2 Das Uf'er ienseits ist zttm Btrcletr besser gct'ignet.

t50 151
Anvr ne Aovr ne
Seminar

5 Das Flaus links ist die neue Mensa der Universität. H Vervollständigen Sie clie folgenclen Sätze durch notwendige Adverbien
4 Im Seminar morgen werden wir dieses Problem genauer und ordnen Sie dabei die folgenden Adverbien den Sätzen richtig zu:
erörtern.
5 Das Haus hinten ist das Krankenhaus. dort - dorthin - draußen - drüben - flegelhaft - oben - sicher - tatrb
6 Der Universitätskomplex hier besteht aus drei großerr 1 Frankreich liegt . . .

Abteilungen. 2 Der lunge benimmt sich . . .

5 Der Patient stellt sicl'r . . .

K16 Anstelle vorr präpositionalen Adverbialbestimmungen stehen oft Adverbien 4 Das Drama spielte sich . . . ab.
(2. B. auf -.seits, -lings, -t'aIIs, -weise), Adjektivadverbien (2. B. auf ig, -lich) oder 5 Der Verteidiger wirkte . . .

auch Partizipien: 6 Der Ilesucher hält sich . . . auf.


7 Wir befinden uns . . .

l:r rn,urrlc yon allrn 5rilnl lrcgliicklviinsclrt. B Er legt die Zigaretten . . .

-+ l: r wu rrlc n I lrr.-sci f .s bt'el iicklv ii nsr'[r t.


Sic rvLrrclt' durch T,uJall ZcLrgc rlt's Lln{alls.
*'oSit' lvrrrrlc' zu-liillig Zcug,r' tlt's Llnfalls. KIB Die Adverbien der verschiedenen semantischen Klassen und Subklassen
können nicht beliebig bei jeclem Verb stehen, sondern sind aufgrund ihrer
I)it' l)atit'ntin k,rr-n ohnr,lnnrrldung. Bedeutung mit clem Verb errtweder verträglich (also kombinierbar) oder nicht
--o l)it' [)atic-rrtin karn ununtlrnrldrl. vertrüglich (also nicht kombinierbar):

n Ersetzen Sie im fcllgenden Text die kr-rrsiv gc'drtrckten präpositiona- li,r Irqlr tlas lJLrt lr rlorllrirr.
len Adverbialbestimmung,en durch Adverbien oder Adjektivadver- " l',r ltqt( cl,ts IJttt'lt rltrrl.
bien:
H Verbinclen Sie - wenn möglich - die in Klammern stehenclen Lokal-
-Iemporaladverbien mit den folgenden Sätzen und erklären Sie
Der Junge berfarrd sich arr/ dem Wegt zur Schule. Durclr Zufall sah er, wie c'lie oder -
Leute sich irr Massen vor erinem Kaufhaus versammelten.I nr AnJnng wusster er im negativen Iralle -, warum eine solche Verbindung nicht
nicht, was geschehen war. Dann erftrhr er, dass eir-r Dieb aus dem Warenhtrus möglich ist:
gefltichtct und zunr Cläck zur rechten Zeit von den Passanten gestellt worderr
war. Ohne Aut'Jortlerurrg hatten die Passtrnten den Dieb verfolgt, ihn festgehal- 1 Er wohnt seit drei Jahren . . . (dort, clorthin, drauf3en, aufwärts)
ten urrd ohrte Verzug clie Polizci angerufen. Der Dieb wurde seifelrs der Polizei 2 Die Vase steht . . . (vorwärts, hier, dort, dorthin, draußen)
sofort vernommen, der Sachverhalt zurn gröSlen Tril am Tatort aufgeklärt. Der 5 Der Reisender übernachtet . . . (clort, clrauf3en, dorthin, rückwürts)
Iurrge fieilich kam nr il Verspätttng in cler Schule an. 4 Er stellt die Vase . . . (draußen, dort, dorthin, hier)
5 Er wohnt . . . in Berlin. (seitdem, vorher, bald, morgen)
6 Er arbeitete . . . an seiner Diplomarbeit. (gestern, morgen, damals,
K17 Die syntaktischc Bindung mancher Adverbien (oder entsprechender Adver- plötzlich)
bialbestimmungerr) an das Verb ist so eng, dass ohne das Vorhandensein dieser Das Mädchen wird . . . schwimmen gehen. (soeben, jetzt, bald,
Adverbien (bzw. Adverbialbestimmungen) der Satz grammatisch nicht voll- vorher)
ständig ist. Dabei ist meist auch die semantische Klasse der notwencligen Er hat . . . seinen Freund getroffen. (vorhin, vorher, zeitlebens,
Adverbien vom Verb her festgelegt: morgen)

l)cr Abteilunesleiter lttilt siclr dorl ,tLrf. (Lokaladverb)


hr str'llt clas z\rrto dorthirr. (Richtr-rngsadverb)
Dcr Lchrling stclltc sich qrsthirkt an. (Modaladverb)
Das L)ngliit'k crt'igrrete sich dort i plätzlich / qrsttrn / tlrshnlb.
(Lokal-, Modal-, Temporal- oder Kausaladverb)

r52 t53