Sie sind auf Seite 1von 5

1/ 2009  |  4.

Jahrgang 

Unterwegs
Picknick
im Alltag
Die Beinpresse
Schlitten-
fahrt mit
Spaßfaktor

Tipps für
Frühstücks-
muffel
Vier Powerfrauen:

um 266 Pfund
leichter
Jamie Oliver Dinner: Karten zu gewinnen!
CaloryCoach im Überblick

Was ist CaloryCoach ?


CaloryCoach, die Ziele, die Sie im
Abnehminstitute
speziell für Frauen, gibt
CaloryCoach-Institut
es bereits über 110-mal in erreichen können:
Deutschland, Schweiz und Österreich. Unser n Gewichtsreduktion ohne Jo-Jo-Effekt.
Motto lautet: mit Bewegung und Ernährung n Halten des erreichten Gewichts.
zum Wunschgewicht ! Wir aktivieren den n Der Körper soll einfach wieder straffer werden.

Stoffwechsel und verbrennen Kalorien und n Sie wollen in Form bleiben und sich
Fette durch gezielte Bewegung. leistungsfähig fühlen.
n Prävention bei Rücken- und Gelenk­
beschwerden (z.B. Knie).
n Besser durch die Wechseljahre.
Das Kursprogramm: n Figurstraffung nach der Schwangerschaft.
n Einer Gewichtszunahme entgegenwirken,
n Sie trainieren zwei- bis dreimal wöchentlich eine
halbe Stunde mit einem gezielten Bewegungs- wenn Sie mit dem Rauchen aufhören wollen.
programm und stärken Ihre Kraft und Ausdauer.
n Sie erhalten in unseren wöchentlichen ­Gruppen- . . . oder wenn Sie einfach mal wieder Spaß
ernährungstreffen wichtige Tipps und Rezepte haben und an sich denken wollen.
für eine ausgewogene Ernährung ohne Diät.
n Sie werden kontinuierlich von einem

Testen Sie uns !


­kompetenten Personal begleitet.
n  Das Training unter Gleichgesinnten motiviert.

Gästepass
Nutzen Sie eine Woche lang GRATIS das Bewegungsprogramm und
die Ernährungstreffen eines CaloryCoach-Institutes Ihrer Wahl.

Sie trainieren nur zwei- bis dreimal Sie trainieren an speziellen Geräten
pro Woche für 30 Minuten und lernen in für Frauen und in der Gruppe,
unseren wöchentlichen Gruppentreffen um mit Gleichgesinnten Ihre Ziele
die theoretischen Grundlagen unseres zu erreichen.
­erfolgreichen Ernährungsprogramms kennen.

Informieren Sie sich unter Telefon 06042/956180 oder www.calorycoach.de


Editorial

Ansichtssache
Viele Frauen träumen von dem perfekten Körper. Wer möchte nicht Um die ungeliebten Fettpolster loszuwerden legen sich heute
gerne makellos aussehen ? Die Rundungen sitzen an den richtigen viele Frauen unters Messer. 250.000 Fettabsaugungen werden ­jährlich
Stellen und nicht an Hüfte, Bauch und Oberschenkel. in Deutschland durchgeführt und liegen damit führend in der Statistik
„Wieso klappt das eigentlich immer bei den Sternchen und Stars?“ der Schönheitsoperationen. Das trifft sich gut, sagen die ­Zyniker, kann
frage ich mich. Heidi Klum steht eine Woche nach der Geburt wieder man das abgesaugte Fett gleich an anderer Stelle wieder hinein­
im Rampenlicht, Madonna tanzt mit 50 über die Bühne und alle spritzen und so die Gesichtsfalten beseitigen.
haben offensichtlich keinen Heißhunger auf Pizza, Schokolade oder Sollte man nicht erst versuchen, mit sich ins Reine
Eis. zu kommen, als an der äußeren Schale zu basteln?
Dem Idealbild des perfekten Körpers begegnen wir fast in jeder Natürlich muss jeder für sich selbst entscheiden,
Frauenzeitschrift. Unter den Bildern scheint in Geheimschrift zu welchen Weg er geht. Aber ich bin froh, dass
­stehen: „Lebe die Zehn Gebote, sonst hilft nur noch das Skalpell!“ viele Frauen ins CaloryCoach finden und sich
– Du sollst bei Schokolade nicht schwach werden. dort wieder selbstbewusst mit ihrem Körper
– Du sollst nicht der Versuchung erliegen, Chips zu essen. beschäftigen. „Schön ist eigentlich alles, was
– Du sollst auch noch mit fünfzig in die Hosen passen, man mit Liebe betrachtet“, meint Christian
die Du mit zwanzig getragen hast. Morgenstern (1871–1914). Recht hat er,
– Du und alle anderen sollen Dir dein Alter nicht ansehen. denn wir alle sind etwas Besonderes. Jede
– Du sollst täglich Gemüse essen. auf ihre Weise.
– Du sollst keine ungesunden Sachen essen.
– Du sollst immer diszipliniert leben.
– Du sollst stark sein.
– Du sollst Obst ehren und Kuchen verschmähen.
– Du sollst täglich Deine Cellulite wegmassieren. Christine Gerstenberger, CaloryCoach-Gründerin

4  Ernährung 18  Rezepte 16 30  Ursels Welt


Frühstück für die schlanke Linie Leckeres für unterwegs Wer hat den Stollen in den
Einkaufswagen gelegt ?
8  Marktplatz 20  Franchising
Alles für Ihre Schönheit Anne Küpper aus Mayen 32  CaloryCoach international
und Gesundheit segelt auf Erfolgskurs Neues aus Österreich und
der Schweiz
10  Die Powerfrauen 22  Bewegung
Mit der Lizenz zum Shoppen Die Beinpresse: 34  Service
Schlittenfahrt mit Spaßfaktor CaloryCoach-Institute
16  Lifestyle
in Ihrer Nähe
Karten für „Das Jamie Oliver
Dinner“ zu gewinnen 36  Impressum
23  Rätsel
Grips-Gymnastik,
Preisausschreiben und
glückliche Gewinner

24  Aus den Instituten


Aktionen und Impressionen

26  Leserbriefe
28
28  Bewegung
Fit und gepflegt – Tipps
10 von Fußball-Weltmeisterin
Saskia Bartusiak
Ernährung

Frühstück
 für die schlanke Linie

© Yuri Arcurs | Dreamstime.com


Sie sind ein Morgenmuffel? Ziehen sich beim Schrillen des Weckers die Bettdecke
noch einmal über den Kopf, bevor sie kurz vor knapp aufspringen, sich im
Fluge fertig machen – schnell das Make-up auflegen, noch einen Schluck Kaffee
im Stehen trinken, um dann die verloren gegangene Zeit im 5. Gang aufholen ?
Frühstücken? Keine Zeit!

Sie sind nicht allein. Fast jeder Zehnte verzichtet aufs Frühstück. Genau
genommen elf Prozent der Männer und acht der Frauen, wie eine
Umfrage der Gesellschaft für Ernährungswissenschaftliche Sozialfor-
schung im Auftrag der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) ermit-
telte. 16 Prozent der Deutschen frühstücken nur manchmal, fast 30
Prozent nebenbei am Arbeitsplatz, zehn Prozent kauen auf dem Weg
zur Arbeit und nur knapp 40 Prozent in aller Ruhe zu Hause. Vorbilder
dafür gibt es durch das Werbefernsehen genug: Unsere National-
mannschaft trifft sich – wenn auch abends ausgestrahlt – regelmäßig
zum Nussnougatcreme essen, und auch „Frau Schwarzwaldhut“ ist
uns allen wohlbekannt. Für sie ist es das Natürlichste auf der Welt, mit
ihrem Holländerfahrrad die auf der Terrasse sitzende fröhliche Familie
mit einem Becher Margarine zu überraschen.
Die zeitliche Ausdehnung des Frühstücks scheint allgemein der
© Elena Elisseeva | Dreamstime.com

Knackpunkt. Die Fußballnationalspieler müssen eben nicht ins Büro


und auch keine Kinder zur Schule bringen. „Frau Schwarzwaldhut“
muss täglich nur Fahrrad fahren. Der Zeitplan von Lieschen Müller von
nebenan lässt für das ausgiebige Schlemmen weniger Spielraum.

4
© Robyn Mackenzie | Dreamstime.com
etwas für seine schlanke Linie zu tun, befindet sich auf dem Holzweg.
Im Gegenteil: Bei Frauen, die regelmäßig ein energiearmes Frühstück
verzehrten, konnte durchschnittlich auch ein niedriger Body Mass
Index (BMI) bestimmt werden (Quelle: Song et al.
2005). Sie waren schlanker.
Croissant mit Butter,
Positiv fielen den Forschern Nahrungsmittel mit
Marmelade und Kaffee: ca. 450 kcal
einem niedrigen Glykämischen Index (GI) auf. Der
Hoher Glykämischer Index:
Schade eigentlich, ist das Frühstück Glykämische Index beschreibt den Einfluss von koh-
schnell wiederkehrendes Hungergefühl
doch die wichtigste Mahlzeit des Tages. lenhydratreichen Nahrungsmitteln auf den Blutzu-
Klar kennen Sie den Spruch: frühstü- ckerspiegel. Weißmehlprodukte oder Zucker gehö-
cken wie ein Kaiser, mittagessen wie ein König und abendessen wie ren zum Beispiel in die Sparte mit einem hohen Glykämischen Index.
ein Bettelmann. Welch märchenhafter Vergleich, und doch ist etwas Es sind kurzkettige Kohlenhydrate, die schnell zur Verfügung stehen,
Wahres daran. jedoch den Blutzuckerspiegel ebenso schnell wieder sinken lassen.
Die englische Übersetzung des Wortes Frühstück geht der Sache Die Folge: Hunger, der Körper verlangt nach mehr.
auf den Grund: „Breakfast“ heißt nichts anderes als „das Fasten unter-
brechen“. In der Nacht tun wir nichts anderes, die nächtlichen ­Ausflüge Der bewussten Verteilung der Nährstoffe kommt
zum Kühlschrank mal außen vorgelassen. Das Frühstück program- eine Schlüsselfunktion zu.
miert den Körper für den Tag. Komplexe Kohlenhydrate, die beispielsweise in Vollkornbroten
Manche Menschen haben Glück, deren Stoffwechsel arbeitet von ­stecken, bewirken indes eine langsame Abgabe der Energie. Einen
alleine auf Hochtouren. Andere müssen nachhelfen, insbesondere sehr niedrigen, also günstigen Glykämischen Index haben
dann, wenn etliche Diäten den Stoffwechsel verlangsamt haben.
Während Mann und Frau im Schlaf der Gerechten weilen, arbeitet der

© Tomasz Szadkowski | Dreamstime.com


Stoffwechsel auf Sparflamme, um dann morgens, am besten spätes-
tens eine halbe Stunde nach dem Aufstehen, durch ein Frühstück ins
Laufen gebracht zu werden. Wissenschaftler der Universitäten Parma
und Verona haben herausgefunden, dass ein geschickt gewähltes
Frühstück die Verbrennungsprozesse im Körper den ganzen Tag lang
positiv beeinflusst. Wer meint, durch das Auslassen des Frühstücks

Frühstücksklassiker Vollkornbrot mit fettarmem Camembert


Brötchen (alle Sorten ) ca. 200 kcal und Kaffee: ca. 250 kcal
Croissant ca. 300 kcal Niedriger Glykämischer Index,
Knäckebrot, Scheibe ca. 40 kcal längere Sättigung
Portion Butter, 1 EL ca.100 kcal
Portion Margarine, 1 EL ca.100 kcal
Portion Nussnougatcreme, 1 EL ca. 100 kcal ­ eispielsweise auch viele Früchte. Es kommt natürlich auch auf die
b
Menge an.
1 Ei ca. 100 kcal
In einer 2003 veröffentlichten Studie (Quelle: CHO et al.) wurde
1 Glas Orangensaft, 200 ml 100 kcal
der Einfluss von verschiedenen Frühstückszutaten auf die aufgenom-
1 Tasse Kaffee, schwarz 0 kcal
mene Gesamtenergiemenge über den Tag und den BMI untersucht.
1 Glas Milch, 200 ml ca. 100 kcal
Klare Sache: Personen, die zum Frühstück Ei und Fleisch beziehungs-
1 Scheibe Gouda, 45 % F.i.Tr., 20 g ca. 100 kcal
weise Wurst bevorzugten, oder Personen, die völlig auf das Frühstück
1 Scheibe Lyoner, 20 g ca. 70 kcal
verzichteten, nahmen über den Tag verteilt mehr Kalorien zu sich als
1 Portion Leberwurst, 20 g ca. 60 kcal
andere, deren Frühstück aus Zerealien und Obst bestand.
1 Joghurt ,150 g, 1,5 % ca. 100 kcal Das Wort Zerealie oder Cerealie ist abgeleitet von der römischen
1 Portion Müsli, 50 g, ungezuckert 200 kcal Gottheit Ceres und bedeutete ursprünglich Getreide. Aus der Wer-
1 EL Haferflocken, ca.10 g 50 kcal
5