You are on page 1of 8

38

Dokumentation 
Documentation12.2018 

Pfarrkirche bei München


Parish Church near Munich
meck architekten

Lageplan Site plan


Maßstab 1:4000 scale 1:4,000

4
Grundriss • Schnitte Floor plan • Sections b b
3
Maßstab 1:750 scale 1:750
  1 Haupteingang   1 Main entrance
  2 Nebeneingang   2 Side entrance
  3 Altar   3 Altar 2
  4 Taufbecken   4 Font
  5 Zugang Empore   5 Stairs to gallery 9 5 5
  6 Andacht   6 Devotions
  7 Beichtstuhl   7 Confessional
  8  Sakristei   8 Sacristy 7
  9 Pfarrheim   9 Existing 6
8
(Bestand) parish hall
10 Pfarrhaus (Reali- 10 Presbytery (imple- 1
sierung ungewiss) mentation uncertain)
11 Glockenträger 11 Belfry
10

11

aa bb
a
meck architekten39

Florian Holzherr
40 Dokumentation 
Documentation12.2018 

Mit ihrer weiß schimmernden Dachkrone ist die Kirche Seliger With its gleaming white roof, the Church of the Blessed Father
Pater Rupert Mayer zum neuen Wahrzeichen von Poing gewor­ Rupert Mayer has become a new landmark in Poing, a munici-
den, einer Gemeinde etwa 20 km östlich von München. Auf den pality some 20 km east of Munich. The sculptural form of the
geschosshohen Sockel aus Nagelfluh, einem Konglomeratge­ roof is set on top of a storey-height plinth of conglomerate
stein der oberbayerischen Schotterebene, ist eine weiße Dach­ stone from the Munich gravel plain. Seen on plan, the roof is
skulptur aufgesetzt, die in der Aufsicht viergeteilt ist und von divided into four sections which are borne by a steel structure.
einer Stahlkonstruktion getragen wird. Ein homogenes Kleid The homogeneous outer skin of this crowning element, con-
aus rund 15 000 plastisch geformten Keramikkacheln verleiht sisting of roughly 15,000 ceramic tiles with distinct profiles,
dem Dach eine kristalline Anmutung. Mit ihren unterschiedlich lends the roof a crystalline appearance. The differently angled
ge­neig­ten Flächen ist die Form der glasierten Kacheln an die surfaces of the glazed tiles echo the form of the roof itself
Dachform angelehnt und erzeugt eine vielfache, sich je nach and result in a diffraction of light that changes according
Tageslicht verändernde Lichtbrechung. Mit Ausnahme von to daylight conditions. With the exception of the flat tiles
­flachen Keramikplatten in den Randbereichen wurde immer used in peripheral areas, the same type was applied through-
­derselbe Kacheltyp verwendet; durch Drehung um 90, 180 und out, but the various angles of the tiles create an animated,
270 Grad entsteht jedoch eine lebendig strukturierte Oberfläche. ­textured  surface.
Als prägnanter Solitär liegt die neue Kirche gut sichtbar This striking, free-standing new church is clearly visible in
an der Hauptstraße von Poing in unmittelbarer Nähe zu Bürger­ the high street of Poing and is situated in close proximity to the
haus, evangelischer Kirche und künftigem neuen Rathaus. Hier community centre, the Protestant church and the future new
entsteht ein neues Ortszentrum, das die Gemeinde in S-Bahn- town hall. Here, a modern municipal centre is developing near
Nähe entwickelt, um dem stetigen Einwohnerzuwachs gerecht the urban railway to meet the needs of the constantly growing
zu werden. Der Bauplatz war schon lange für die katholische population. The site had long been reserved for the Roman
­Kirche reserviert, doch die Entscheidung für den Neubau fiel erst Catholic church, but a decision in favour of the present building
2008. Er ergänzt die bestehende Pfarrkirche St. Mi­cha­el im alten was taken only in 2008. The place of worship complements the

Florian Holzherr
meck architekten41

Ortskern, die weiterhin genutzt wird. Auf dem Grundstück im existing parish church of St Michael, which is located in the old
neuen Zentrum entstanden 1992 bereits ein Pfarrheim mit Ge­ town centre and is still in use. As early as 1992, a parish hall was
meinderäumen sowie ein Kindergarten. Ursprüng­lich sollte zu built on the site of the new centre with community spaces and a
dem Ensemble auch noch ein Pfarrhaus hinzukommen, doch kindergarten. Originally, a presbytery was also planned as part
die Realisierung wurde auf unbestimmte Zeit verschoben. of this ensemble, but its implementation has been postponed
Wie selbstverständlich fügt sich die neue Kirche in die indefinitely.
gegebene Situation ein: einerseits als sensibles Gegenüber zu Integrated quite naturally in the existing environment, the
dem bestehenden Pfarrheim, andererseits als raumbildender new church forms a sensitive counterpoint to the parish hall
Stadtbaustein mit einem Vorplatz zur Straße hin. Hier befindet and is a space-defining urban object with a forecourt that
sich auch der Haupteingang: Die Besucher gelangen unter der opens on to the road. Here, the main entrance is located, with
Empore hindurch in den Kirchenraum, in dem sich schlichte access to the church beneath a raised gallery. Internally, rows
Holzbänke blockweise um die liturgische Mitte der Altarinsel of simple wooden benches are grouped around the liturgical
gruppieren. Die Aufgänge zur Empore sind in den doppelscha­ focus, the altar island. The stairs to the gallery are concealed
ligen Wänden versteckt. Innen setzt sich die Zweiteilung von between double outer walls. The division between plinth and
Sockel und Dach fort: Die unteren Wandbereiche wie auch der roof is continued internally, where the lower areas of the walls,
Boden sind mit großformatigen Nagelfluhblöcken mit sichtbaren as well as the floor, are finished with large blocks of conglom-
Kieseinschlüssen ausgekleidet; darüber erhebt sich die weiße, erate stone in which pebbles are visibly embedded. Rising
abstrakte Dachskulptur als zum Himmel strebender Raum aus above this is the white, abstract roof sculpture with a spire of
Licht. Große Öffnungen prägen den Raum und unterstützen light reaching up to heaven. One feature of this space are the
durch ihre jeweilige Lichtführung die liturgischen Orte und large openings, which accentuate the liturgical focal points
Handlungen: Das Licht der vertikalen Zenitöffnung über dem and activities. Light from the zenith opening falls on the altar
höchsten Punkt der Kirche trifft auf Altar und Tabernakel, ein and tabernacle, while the place of baptism is illuminated from
­Seitenlicht betont den Ort der Taufe. JL the side. JL

Für das Kirchendach Some 15,000 tiles


wurden rund 15 000 were manufactured for
Kacheln als Gießkera- the church roof from
mik in Arbeitsformen ceramic material cast
aus Gips hergestellt. in gypsum moulds.
Die Geometrie ist an The geometry of the
die Dachform ange- tiles reflects the roof
lehnt: Auch die Ka- form. Shaped on face,
cheln sind in der Auf- they have four sur­
sicht viergeteilt und faces with planes set
weisen unterschiedlich at various angles.
geneigte Flächen auf.

Michael Heinrich
42 Dokumentation 
Documentation12.2018 

1 2 1 W
Weitere Fotos und
Video
Further photos and
­v ideo
detail.de/
12-2018-meck

3 4

Michael Heinrich
meck architekten43

Von unten betrachtet


wird die Vierteilung
der Dachkrone als
Raumkreuz sichtbar.
Lichtstreuende Folien
vor den Fensteröff-
nungen sorgen für
­diffuses Licht.

Seen from below, the


fourfold division of the
roof crown assumes
the spatial form of a
cross. Membranes over
the window openings
serve to diffuse the
light internally.

Michael Heinrich
Schnitt Section
Maßstab 1:50 scale 1:50

  1 Attikaabdeckung Edelstahl 3 mm   1 3 mm stainless-steel covering


  2 Oberlicht Isolierverglasung   2 roof light with double glazing:
8 ESG 8 mm + SZR 16 mm + 8 mm safety glass + 16 mm
VSG 12 mm ­c avity + 12 mm lam. safety glass
  3 Fassadenaufbau:   3 facade construction:
Keramikformteile 387/387/60 – 130 mm moulded
387/387/60 – 130 mm ceramic tiles on
Unterkonstruktion horizontal + 40 + 40 mm horizontal + vertical
vertikal 40 + 40 mm supporting construction
Hinterlüftung 40 mm 40 mm ventilating layer
A bdichtung Kunststoff plastic sealing layer
Dämmung Schaumglas 60 mm 60 mm foam-glass insulation
Bitumenvoranstrich bituminous coating
S tahlbetonwand 380 mm 380 mm reinf. concrete wall
  4 G ipsputz 2× 20 mm   4 2× 20 mm gypsum plaster
  5 G itter aus LED-Linearstrahlern   5 LED strip-lighting grid
3
  6 Lichtdeckenspannfolie fugenlos   6 s eamlessly welded stretch film
verschweißt over illuminated ceiling
  7 S tahlträger HEB 600   7 steel G-beam 600 mm deep
4   8 Dachaufbau:   8 roof construction:
Keramikformteile 387/387/60 – 130 mm moulded
387/387/60 – 130 mm cer­a mic tiles on 40 + 40 mm hori-
Unterkonstruktion Edelstahl zontal + vertical stainless-
horizontal + vertikal 40 + 40 mm steel supporting construction
Luftschicht 146 mm 146 mm ventilating space
Abdichtung Kunststoff plastic sealing layer
10 Dämmung Schaumglas 60 mm 60 mm foam-glass insulation
Bitumenvoranstrich bituminous coating
Deckenschale Betonfertigteil 140 mm precast concrete roof
140 mm slab
  9 Deckenverkleidung:   9 soffit lining:
Akustikputz 10 mm 10 mm sound-absorbing plaster
Mineralfaserplatte porös 60 mm 60 mm porous mineral-fibre
Gipskartonplatte 2× 12,5 mm slab
10 Bodenaufbau Empore: 2× 12.5 mm gypsum plasterboard
Zementestrich flügelgeglättet, 10 gallery floor construction:
imprägniert 80 mm 80 mm impregnated cement and
Trennlage PE-Folie sand screed, smoothed
Wärmedämmung XPS 130 + polythene separating layer
40 mm 130 + 40 mm XPS thermal
Deckenplatte Stahlbeton insulation; 250 mm reinf.
250 mm concrete floor slab
11 Bodenaufbau Kirchenraum: 11 floor construction in church:
Bodenbelag Nagefluh sägerau, 40 mm grouted rough-sawn
11 gespachtelt 40 mm composite stone slabs
Dünnbettmörtel 20 mm 20 mm thin-bed mortar
Heizestrich 120 mm 120 mm underfloor heating
Trittschalldämmung 60 mm screed
Trennlage PE-Folie 60 mm impact-sound insulation
Abdichtung Bitumenschweiß- polythene separating layer
bahn welded bituminous sheeting
Bodenplatte Stahlbeton 250 mm 250 mm reinf. concrete floor
44 Dokumentation 
Documentation12.2018 

Schnitt Section Bitumenvoranstrich plastic sealing layer


Maßstab 1:20 scale 1:20 S tahlbetonwand 350 mm 60 mm foam-glass insulation
5 Fassadenaufbau: bituminous coating
1 Abdeckung Edelstahl 1 stainless-steel fascia strip Nagelfluh sägerau 90 mm, 350 mm reinf. concrete wall
2 Festverglasung VSG 12 mm + 2 fixed double glazing: 12 mm in Betonwand verankert 5 plinth facade construction:
SZR 16 mm + ESG 8 mm lam. safety glass + 16 mm cavity Hinterlüftung 90 mm 90 mm rough-sawn composite
3 Stahlprofil gedämmt + 8 mm safety glass Abdichtung Kunststoff stone anchored in conc. wall
4 Keramikformteile 3 insulated steel section Dämmung Schaumglas 60 mm 90 mm ventilating layer; plastic seal
387/387/60 – 130 mm 4 facade construction: Bitumenvoranstrich 60 mm foam-glass insulation
Unterkonstruktion Edelstahl 387/387/60 – 130 mm moulded Stahlbetonwand 350 mm bituminous coating
horizontal + vertikal 40 + 40 mm ceramic tiles on 6 Lichtdeckenspannfolie fugenlos 350 mm reinf. concrete wall
Hinterlüftung 40 mm 40 + 40 mm horizontal + vertical verschweißt 6 seamlessly welded stretch
A bdichtung Kunststoff supporting construction 7 Dachaufbau: film over illuminated space
Dämmung Schaumglas 60 mm 40 mm ventilating layer Keramikformteile 7 roof construction:

Innen setzt sich die


Zweiteilung aus mas­
sivem Sockel und auf-
gesetzter Dachkrone
fort: Die unteren
Wandbereiche sind
mit ­Nagelfluhplatten
bekleidet, darüber ist
­alles komplett in Weiß
gehalten.

The division into a solid


plinth with a crowning
roof on top is repeated
internally, where the
lower wall areas are
clad with composite
stone slabs, and every­
thing above this is pure
white.
meck architekten45

387/387/60 – 130 mm 387/387/60 – 130 mm moulded


Unterkonstruktion Edelstahl ­c er­a mic tiles on 40 + 40 mm
horizontal + vertikal 40 + 40 mm ­h ori­zontal + vertical stainless- 1
Luftschicht 146 mm steel supporting construction
Abdichtung Kunststoff 146 mm ventilating layer
Dämmung Schaumglas 60 mm plastic sealing layer
Bitumenvoranstrich 60 mm foam-glass insulation
Deckenschale Betonfertigteil bituminous coating
140 mm 140 mm prec. conc. roof slab
8 Deckenverkleidung: 8 soffit lining:
Akustikputz 10 mm 10 mm sound-absorbing plaster
Mineralfaserplatte porös 60 mm 60 mm porous mineral-fibre slab
Gipskartonplatte 2× 12,5 mm 2× 12.5 mm gypsum plasterboard
9 Stahlträger HEB 400 9 steel G-beam 400 mm deep

5
Michael Heinrich