Sie sind auf Seite 1von 19

Edwin Gräupl

Mein
Familienwappen
Vorwort

Heraldik bietet eine wunderbar bunte Welt, an der man sich freuen und über die verschiede-
nen Entwicklungen staunen kann.

Die folgende Darstellung beschreibt die Genese des Familienwappens Gräupl. Das ist not-
wendig, denn aus Erfahrung weiss ich, wie rasch sich im Fluss der Zeit Mythen und Mär-
chen bilden und viel verloren geht.

Darüber hinaus ist das hoffentlich auch ein erfreuliches Bilderbuch!

Edwin Gräupl im März 2019

i
1
Entwurf
Windows Blazon

Schon immer habe ich mich für Wappen Blasonierung:


interessiert. Als ich Ritter vom heiligen
Grab geworden war und besonders seit Geviertelt, im 1. und 4. Feld auf silbernem

meiner Ernennung zum Statthalter las ich Grund ein schwarzer aufrechter nach
ausführlicher Literatur zur Heraldik. Etwa rechts gewendeter Wolf, im 2. und 3. Feld

zur Zeit der Jahrtausendwende versuchte auf rotem Grund eine goldene Garbe. 

ich mit einem Programm namens „Blazon“


Helmwulst in rot und gold. Helmdecke in
noch auf einem Windows Computer Ent-
rot und gold. Helmzier: Fünf Straussenfe-
würfe zu gestalten. Der Schild verweist auf
dern, abwechselnd gold und rot. Devise:
die Familiennamen meiner Frau und mei-
Occurrite Angeli Domini.
nen. Ich habe dieses Wappen für meine Fa-
milie angenommen und gestiftet.

3
Familientraditionen

Meine Großmutter Rosa Koneberg hatte ei- Die Familie meiner Mutter Emma Kröll be-
ne Wappenbeschreibung für die Familie Ko- nützte ein Wappen nach Zillertaler Traditi-
neberg (Allgäu), wohl von einem (seriö- on (Kramerwirt, Mayrhofen). Hans, Peter
sen?) Wappenbüro. In den Wappenbü- und Konrad Kröll erhielten von Kaiser Fried-
chern ist dazu nichts zu finden. Prominen- rich III einen Wappenbrief, Linz, 19. Sep-
tes Familienmitglied war Johann Michael tember 1490.
Koneberg (* 1733 in Dietmannsried; †
1802), er war Hofmaler des Fürstabts von Blasonierung: in G. ein b. Querbalken mit

Kempten. drei g. Sternen.( Abgestorbener Bayeri-


scher Adel. II. Teil, Seyler, Gustav A.,mit Be-
Blasonierung: Von silber und blau geteilt, zug auf J. Siebmacher's grosses und allge-
oben drei rote Rosen, unten silberne Fel- meines Wappenbuch)
sen.
Die Verwandtschaft ist nicht nachweisbar.
Zum Namen Kröll gibt es sehr viele - auch
Tiroler - Wappen in den Wappenwerken.

4
2
Heraldry Embellished
Imternet

Im Internet wurde damals ein Angebot zur Hier hat Wooten den Topfhelm durch einen
Gestaltung von Wappen beworben, näm- Spangenhelm ersetzt. In der älteren deut-
lich „Heraldry Embellished“ mit der heute schen Tradition ist für bürgerliche Wappen
nur mehr über die Wayback Machine ein- (wie auch in England) der Topfhelm vorge-
sehbare Webseite. Ich sandte meinen Ent- sehen, in der zeitgenössischen deutschen
wurf ein, bezahlte und erhielt die obige Dar- und auch amerikanischen Praxis ist das be-
stellung. Als Kontaktperson fungierte Da- liebig nach Geschmack und ohne tiefere
vid Robert Wooten, der heute das erfolgrei- Bedeutung.
che American College of Heraldry betreibt.

6
3
Clyde Webb
Unverhofft

Clyde Webb, ein amerikanischer Heraldi- Er hat mir auch weitere Bilder zu meiner
ker, sandte mir unaufgefordert die obige Verwendung geschickt, sowohl zu meiner
Zeichnung zu. Er stellte sich als pensionier- Funktion als Statthalter als auch zu meiner
ter Offizier vor, der jetzt als Heraldiker arbei- Ritterakademie. Ich habe mich dafür be-
te. Man konnte seinen Namen damals (um dankt und einen angemessenen Betrag frei-
2010) im Internet als heraldischer Künstler willig überwiesen.
und Herold mehrfach finden.

8
4
Commoners Heraldry
Facebook

Auf Facebook gibt es die Gruppe „The In- Federführend ist hier der Heraldiker Anto-
ternational Society of Commoners He- nio Salmerón Cabañas. Ihm verdanke ich
raldry“. Hier kann man ein bürgerliches die obige Darstellung (Zeichnung von Elliot
Wappen prüfen und registrieren lassen. Nesterman), in der wieder ein Topfhelm ver-
wendet wird.
Hier legt man auch Wert auf Vermeidung
(auch vermeintlich) aristokratischer Wap-
pendarstellung. Schon das „quarterly“, das
in England sehr aristokratisch ist, war fast
ein Problem.

10
5
Statthalter
Aquarell

Das Statut des Ritterordens „gewährt Wap- Das alles gilt nach dem Wortlaut von 1931
penprivilegien“. So können Großkreuzritter für Personen, die einen Adelstitel und Wap-
den Wappenschild auf das Ordenskreuz le- pen haben. In republikanischer Sicht inter-
gen und den Schild mit dem Ordensband pretiere ich das so, dass Adelige diese Pri-
umschlingen, daran dann das Ordenskreuz vilegien ausdrücklich erhalten, es aber Or-
hängen. Statthalter dürfen den Schild tei- densrittern anderer Herkunft nicht verbo-
len und rechts das Ordenskreuz führen. Ich ten werden kann, es auch ohne Privileg so
habe daher für mich einen Entwurf als A- zu machen. Anfragen dazu werden in Rom
quarell ausgeführt. nicht beantwortet.

12
6
Clyde Webb
Registrierung

The Armorial Register hat dieses Wappen Das habe ich hier ausdrücklich vermerkt,
anerkannt und registriert. Man findet es weil es hier Kritik von Kleingeistern geben
auch auf der Website der „International As- könnte.
sociation of Amateur Heralds“ im Mitglie-
derverzeichnis und bei den Wappen der
Mitglieder von "The International Heraldry
Society".

14
7
Patchwork von mir
Wappenbastelei

Mit der mac App „Paint S“ habe ich dieses Zu meiner Freude kann ich auf meinem
Patchwork erzeugt. Die Teile stammen aus Computer aber malen und zeichnen, was
meinem Fundus und aus dem Internet. ich will. Erst wenn ich mich öffentlich zum
König ausrufen sollte habe ich zu Recht
Traditionsgläubige Engländer könnten vom ein Problem.
Schlag gerührt werden, da der Spangen-
helm in dieser Form von Monarchen ver-
wendet wird!

16
8
Registrierungen
Übersicht

Wappen Index

The Armorial Register

Heraldische Gemeinschaft Westfalen

U.S. Heraldic Registry

The International Society of Commoners


Heraldry

18