Sie sind auf Seite 1von 6

Deutschkurs

2}r0l11

Lektíon 1
GrafitrrnatíIc

* Eine Istrze Wiederholung !

Quale risposta è giusta?


1 Kommen Sie aus Vlailand? 3 Wie heiBen sie?
\ ,t I r ...-^l nl^.--^i

-.
Francesca und Marcella.
-X
Nein, wir kommen aus Vercna. -X Sie heiBen Laura,
b: Sie heiBt Andrea Maria Elrsabeth
I

b: Ja, sie kommt


aus Mailand.
c. lch heiBe Ute.
,

c. Er kommt auch aus Mailand


2 Wer sind Sie?' 4 Wchnt Frau Krause in Cosenza?
a. Er heiBt Finn. a. Ja,5ie wohnen in Cosenza.
\,b, Sie heiBt lrmqard. X Nein, sie wohnt in Salerno.
lch heiBe Luna c. Nein, ihr kommt aus SYrakus-
/E
,fr-,
("îJinserisci il pronome personale mancante.
\-/
* 1 6 ueiBt toelz 6 Ja, hei8e Joel.
d[J i-A
', 2 6 woh'ér seid ú&? G$&totten aus Pavia.
g 6 <otnn.nSìgaus Oslo? .S Nein,rdugsind aus Helsinki. i

:+ 6 iùn f,"il3"
A Entschuldigunq, sind$Q. Frau wagner? Nein, MÙller.
.,,5 Frau Schònfelder.kommtaus Hamburg,Olg.ist Psychologin. Herr Bolten kommt aus DÙsseldorf, Qf,' ist
- -"'- ljniver.sitàtsorofessor. Frau Schónfelder und Herr Bolten sind Deutsche, àberQR.leben in ltalien.

+\
d €x,Rbc"as" È-e:
h{ans: Hallo, ìórr U*g Hans. ruvls k ouz (u*:q.*f*l
$ilvia: Hallol l\lein Narne É- Silvia. Das
f*- r.z)
enù Ute und Jan.
Hans: Silvia?Eíù6u Deutsche? (*'^)
Silvia: lcl'i ltalienerin, aber ich spreche (*4
auch Deutsch. \
l-ians: M- du aus Mailand? (}xffi1
Silvia: Neiil, ich @
aus TurÌn, Und du?
t,

U(;rwranqrt'\
q
SAL\\J
,/
du Deut$Cher?
\r
N 1r jht
ihf t.
auch aus Turin?
-r(xm***-tîs\ )Lz)
ss\ K
-+-__,
-tI

,/\
I
I

rr c -I
Ute, Nein, wirg$L Deutsche. Wir KT\fft{R\*ì,
'.
aus Kóln. (6Sre.'- nocsrn'.,qra') 1

Kólnt@
; rÀ /
fr . ihr ltalienisch? (* ,*.- - '\ \ - I

hc.t'd auch aus Kólnlé


, Hans: Ah, ihr KÉr$$d (rcrcrrrnqîîì - \'fV ú); !^r:Yr
<;)y151,r'1tr'\ ìI
I

Ute: Ja, wir (E&" ltalienisch und Franzosisch als Fremdsprache.,


l.i

'\ f n
tqmînsrr)
I

t.
fr rìa
t
I
Kauft,.,
Wàhien Sie das korrekte Modalverb und die richtige Forml ihr den alten Fernseher?
;U 7î!
-'\-
D. den alten Fernseher ihr?
c. der alte Fernseher ihr?
rl
Papi wir Schokoladeneis haben?
ffi\
I
t.

wo
2.
V -ù
*"rl"i er denn jetzt?
ietzt wohnt er denn?
l---fi:
c. wohnt ihn denn jetzt?
4, i*n it$iltfuSD ,schwrmrnen ternen.
i--*f 6ftì In zwei Stunden 'r'
5 rch'l t60rm TJ Deutsch.
.'! *-r-r*it'
U*/
a,
E-ar r flarnrnenn
Frau kommt
KommL [ldLt
Bergrnann knf I rstrr\"i
nacht Hause'i .t
ii bl'xtc>\ kom*t'i
'-

6, Du
--l\Sf = i
.'-.-ì nicht so viel rauchen! b. nach Hause Frau Bergmann
Frau Bergmann nach Hause
r_ k;;mt
r"\. Wetche Antwort Passt?
tr -.ì
\-UHrgÈinren Sie: habe hast hat haben
a) Die N,làdch*" M
b) Wer kL_probieme?
problerne,
habt
G a,
Kennen Sie Herrn Neumann?
Nein, ich kenne er nicht'
b" J?, ich kenne Sie'
c) lrlormalerweise M ich keine probleme. Nein, ich kenne ihn nicht-
d) . Ibnff du denn probleme?
e) I,lein, wir
M keine Probleme. ffi Hier gibt es schone Pullover'
\# Jà, aber die finde ich teuer'
fl warum- KihrProbleme? t b. Das finde ich hasslich'
c. Die ist nicht schlecht'
rfi
r&/Ergànren Sie: bin bist ist sind tqid
a) Díe Zu,illinge(Ai$d* vier Jahre alt. () CrFD
\-./ 1-,: \J É
b) Mein N,{ann -.(GK, ,# Fotograf,
.) S$à\ du schon lange hier?
?eEr
l^F-
Xi {J) iJ
,

|{I
/-'r\
[Yt\ eq
lzel

/ I
1

tlJ +. tau I t '


d) 6hfiù * eure Zelte trocken? !j 7 u'

B rÈrF F
P
e) Égiò.- ihr zulneden? Àr tî oa- N
G
x
fj Icli -bfn* Krankenschwester Yon Beruf'
iflg;
t,
=.ÉG (n
F Fr
S6hsÈ,-- Sie verheiratet? it
È*. rt{
p
' gl8-
\",
g.-

3.ES
og
fr|i n
3ÀÉ-
F\
ùf;tganren Sie: was woher wie uvo wÍe vlele .-jr
sffiie F.l
la-) r\ '
a) tNrg- schnell kann er zeichnen? Sehr schnell! iO -ì er)
- :+H
,- r F-r

b).$ftSRL kommt er? Aus Kopenhagen. Àl +(rt


co

*)'Sig-(€h,*- Kinder hat er? Er hat zwel Kinder. g. let='


q uDa'
rn F. oa
d)
-lSùùf--ò machen die Jungen? Sie spielen Computer 3 E t6:e
e) * wohnt Herr Sundermann? In Radebeul, A'+ F
-\SlO p F.5'
t-?- D bri

lF.6 Fr
F ,i=.
iOO
?.*

, EreÉnzen Sie: den der


,
JiÀn"o"j*\_ st,hlschon. t) .hr,_sortiistschón, ")be_r<"tr"t brauc-he lch nic-ir!,
il *a iii;[Cn"S"rrsehiim? èÌ Icr, tut-$mTopf ntchtffnden; f) Wasmachtd6r-Mann?
/fr.r-.r-r
Ergànzen sie: einen
eine ern
flaì,',
\.l/, b) Er sucht S..$f\ Telefonbuch'
^, Ii. braucht3i.Ff,f[\ +Regenschirm,
a'
:]::'; * Motorrad. d) Er fotografiert -RiSSP'z Katze'
c) Ich habe -jg$ît -*-- - Briefmarke'
Fotoapparat' f) Sie suchi -gi$e,
*i Wir brauchen --CIl$Sn -

r/-\Lt \' Sie: ihn sie


t#
Ì
srgaànzen e5-
-- ': a) Woffi:i:;"'
ist ilIch r:;r-=it*, der ToPf?
Si€- nicht'
bra unb edinsr

ó Wo ist die Schreibmaschine? Ich finde ' l<aufen'


noch da? Ich mochte gJlal
c) Ist das Besteck
d) Die sonnenbrille ist nicht da, Kannst
duoe - suchen?
Ic!l': \K[\ - nicht
finden'
e) Wo ist mein Mantel?
0 Die Schuhe sind schon. Kaufst du Èie{ ?

i.:'Wie heiftt der Singular?


die Màu$e b) Jfu
die Hàuser
die Lóffel

. l:.-::::i: . .1 l l'ì

tllfie heiBt der Plural?


Bett rlit, #*#,a+'
;,lfj,'ju*
ttt) das Radio *g qfldisb ,
.

,
b) der ToPf
d) die Vase
"i,3qk-
_e,\hrcòry
fl das Btld * -er Ei\deP
t',
*t das Buch - g-
' '':-:_"-ì
-
,l=ar
/ euer eure
l

l9Clrreanzen sie: unser unsere \

v b)Dasistu(t$*_Auto.
\

J3*r.,nichte\Ft* Auto. eUrf,- Tochter?


\
I

. c) ti$Re$-- Tochter wohnt tn Hamburg' d) Wo wohnt 1

e) Tennts ist ul$tif-- Hobby' CI Was ist e{f&- Hobby? \

h) stnd etx'e"- sbhlafsàcke auch schmutzig?


g) IlÉrz- sclrlafsàcke sind schmutzig'
Ù thr$r<-- Ball ist weg' J) Wo ist e*SeL Ball?

1-\ -.--^::*--
Ergiinzen Sie: De{init- und
Personalpronomen'
€) gu]' Kauft itE filt t
da funktioniert
i) Der Fernseher ist sehr alt, aber.dgn - J" irit"tto". Moclrten sieqie ?
2l Die wohnung iri;"t Ji,
uu"r-oie
:i nu, Rad ist ,#;;:;ù;t^ iffir-*"r" kapun. willst du s> *?

Welcher Artikel Passt? I


I

bitte-a[lè Fenster
I
.<-
tt.Fî *
I

I|ZSJ Frau Stern trinkt Al kohol.


., r konnt -? 'l
- \

_R-_ -t

keinen__ \
t
--+-- -.,,-.---
b. oer \
\
i
c. eln I
\
I

,,, anschaust' ffi*eÉrJ(ose


\,_/ braucht Computer.
i
I

wollen a. |
oer
1

b,
ì

,,. anschauen ein i


I
I

i
seinen
X
I

lch ins Kino !

I
I

kann .,, Iîitkommen -r ÉE Jochen braucht Fernseher und Musik I

kornrne :,î kÓnnen mit X keinen, keine


t-\ -^. r
tSF Wie heiftt der Plural? *nc*n ror_r re paroie sugggrite.
\crivete un testo cc
/ -r r..h / nach >lzlltell t
a)rSaftrL
d) L ùiarLl -_-
I
0 (worren) ihr /fahren i:5lii?ll'ill-nl
fahlenl^,^.
b) s Telbfotr I W:ffi?rJ':JJ;;.t sízitien
, ìrn Fe l

c) r Tourist, S$ -.-.,,1..(wo/]en)AdalbertifahreninachTaormina/imFebtuar.:
" I
- tl ! '-l

St\
\VV\Jí'\-I .

d) r Geldautomat, / Cann / vtet'


-
.
2 (konnen) er / wandern
r-P e::':
e e n-=
e) e Blum* tN rlwohrre nj- i n- er n e
"*-M
f)sTaxi rts / auch?
g) s l{rnd, g,
4 (wo//en) seine Frau / rnìtfahren
h) r Koffdr,/
i) e Flasche,. fW
Gffifu @'
ji * Muftet,9 ($ bo$$t\h$ct'el- \lìù
k) r Bahnhbf, S€,
1) t Zug,Lo @ er î$*Èldp, ih;r +-*Rr6ùnn' Srq \kur- uuffhs* .

jt e-
m) r Kuls, @ tUriU Rn[re-{4, s]xh r*lt$hxs,*?

1$ - wie heirlen die zahlen?

a) vierunddreif3ig:Ah b) se_chzehn: \6 c) neunundrwanzigl$


o1 ar*iundacrrtzùS ej eH:JL fl achtundneunzig:18
i) siebzig:-{q
ei roólf:If* frl ninfundfiinfzig:É$-

q3
/elTlu*n,en sie den korrekten Artikerr \

I'r
'l o
\., 'r rj--
;*_\. 1. r Flasche, 0À.
{v, \ ,ll
t

Wf Ergiinzen sie (possesivartikeln). /-. ,í )L : Mann, !!-6


|
3.
a) Claudia, ist dardùe"Tasche? '

b) Das ist das Auto yon Markus, 4.


Das istI *zwr
€RieAuto,
r{-\*"'
c) Herr ì'lolte, sind das$x[Kinder? -
d) Das ist sara und das rid
itreFltern.
0"

7.

+ Ergànzen Sie: sein le - ihr/e. B.

9.
a) s Auro von Klaus:Éti[r Auto
10.
b) e Kinder von Brigitt;i*Us.Kinder
c) e Eltem von Ralf;ÉS$&Eltern 11.
d) s Kind von Uwe:6g$,Kind
12,
e) e Flasche von veronika: tfux_F.asche
S r Koffer von Jens; oBn Èorfer 13.
g) e Tasche von Heike:iqú{_ Tasche
14"

=-\
Qr\
,jj/ Ergiinzen Sie: den oder d€r-

finde&rq Stuhl schón ,


1) Ich 2)b- -1 ilfuKoffer brauche ich nicht'
Stuhl ist
+jWo tt4Ea-E*genschinn? 5) Ichkannósas Topfnicht *dY--
/4G\
ist richtig? Unterstreichen Sie.
€/'Was
a) (Esse /jssi / Esst) du gern Tomaten?
'm
"d)
r-
L{

.^t
.s\l
b) Mein Mann (vergessen / vergèss'e / vereissf ) immer seinen Hut. F
|rl-f

c) W-arum .(berreret / brqi:tr.t ,'-l*tr*r*ffir,


Rasen? c.)
t
d) Wann (fahrt / îdftrt lgbo!) du nach Berlin? faf
f
I

e) .{rn rtbend (sehen / seht / ,s!eh0.er immer einen Film. et


1,1 l-,r
ol (.)
t-1
.<f, ()
V)
Schreiben Síe díe Sàtze richtig. r1
,-{ [r,()
a) (schreiben er Brief will einen) .!ì
ii \r-r
r-?-1
b) (putzen solJ Schuhe er seine) I
rFr
'\./ ll
tG.)
t

c) (sie Bonbon ein naschen darf )


d) (will Stnimpfe seine er waschen)
\Fl
\41 *{r 'u
I
r 5t

8l
rL
-SfrFlL

r.t lt J-

.--.......-J_-. *Ir
.'l'
xl
- !t-{

'W", lst richtig? Unterstreichen Sie. 6-.sl(î.


a) Wir (hat f hast / 3gggr) ?ffiei Kinder.
,Fi
r-{
(-1
b) Die Madchen €gigJg. / spiele / spielt) gern Cornputer. a:.E
L{ i3')
rft t-{
c) Warum ( packen / packe / packt) ihr denn? ,sú
d) Wir {kommst l Sggggg* /ló-m*mt} aus Munchen, s d.)

e) q!"kt / Trinke / Trinken) ihr viel Wasser?


"
Yry
f) Mein Hund (springst / springe /;;3g!gg1J.immer sehr hoch.
g) Wie viele BÈirte (rasiert / rasieren / rasiere) Sie pro Tag? r\,
!

Èl
e
AA
rt
t\a
tE(
à
-rdx
r- ,^r \O
bo f\ì
/+\ Verb passt? Unterstreichen Sie.

(t)
r{
H

r-{
{-1
lFt

fi$/Welches L<
() .Q.X
H
',l}
rt-l

- a; Ein Baby (darf /_t<ann) natiirlich noch nicht sprechen.


rFf A
\-Ì
.n4
H.{ +-{
.\ |..rr.{

ú()
{F}

b) Bonbons sind schiàffi firr die tun".. oi. ffl


oío;t ù"" / igrf.g arnAbend keine essen.
r r-'(
(.)
ll
c) Max hai leider keine Zeit, Er (kann /_muss) lq
fl .l
arbeitèn. {J ^I
I
^|I
LIf

O.)_T:tn **sch{witl / soll) gern o rrl


Steuern zah]en_, F\tt

e) \tr/ann rnachst du endrich das Licht


F -rl

aus? Ieh (kann /gù,h,b)


{*\
l4! t | -t, agl
I vta tl
ietzt schrafen! ^n'!

\1!<s 3'r'
E I n-
/"à,.
(QJl rtgànzen Sie das Modalverb.
a) Erhf[trt
d*tÌ"
c) Ich
e) Du f"-Yt _
schwimmen. (kónnen)
springen. (dùrfen)
spielen. (drirfen)
*;
b) Linda

$ Ich
NslS$ ,

;ffi,.ffi:Ti'
arbeiten. (sollen)

Frau Zimmermann (S) hat nicht gekocht. David (@.) kommt aus der Schule:
6 Hallo Mama, was gibt es heute zu essen?
B Heute Mittag essen wir nur 0eine Pizza oder,qn BrÒtchen und eín bisschen Cbst.2tÈffì Apfel
oCe r ]CiK"- B a na n e.- Me ehtesf d u-z u m Naeh tise h-a{lsrft -_ -Ei s?-
€ Hm, qnd.hq_ute A!e1d?
B HeuteAbend haben *itsgh$N Gast*.-Herr Eisenberg kommt, und ich Lo6hs o eìtrr\ groBes
Abendessen. wir 7gr&,-
gute suppe, dann 8d[ùr Braten*,
salat und rreifsl
essen GeÀuseauflauf*, Tùst ro
schokoladenpudding zum Nachtisch*.
6 Schokoladenpudding? Nein, ich mÒchte lieber rzein€- Zitronencremet
* r Gast,"e ospite, invitato; rBraten,--
= =alosto; r Gerniiseauflaufiè =-verdura al forno; r Nachti5ch= fessert.
,.: ....- '-.
Completate con la forma approprìata dì kein--. .

I Herr Naumann ist Manager. er hatKQS$e. Zeit,KùÈ- Familie, keisg Freunde,KSfSfl Hund. Fùr ihn
qibt ei gins-
Kino"$9im-- Theater, lSrùR- Konzerte, nur Stress.
Z ist Hausfrau. Sie hatzu viel Zeit und langweilt sich*, denn sìe hatKRttrl?- lnteressen und
- FrauVogler
Kiq_- Hobby. Sie liest tQiIR- Zeitung und Kt$ri. Búcher und sieht auch Kgl'Q Filme. Sie hat
&N'- Kreativitàt und Keùt€- Phantasie. Schade"!
* sich langwer'len = annoiarsi; schade = peccato.

Fate un'intervista con i due personaggi dell'esercizio precedente.


(} completate' se necessario, le dpmande con etn-" e le 'risposte con kein-" '
0 B Herr Naumann, haben Sie * Zeit? "6 Nein, leider habe ich kerne Zeìt.
.l B Herr Naumann, haben Sie ri[te- , famiiiei 6 Nein, lbider habe lch lttùnR- Familie.
2 S Herr Naumann, haben Sie ./ Freunde? 6 Nein, Ieider habe ichkehe. Freunde.
j q Herr Naumann, haben SieebhÈ_ Hund? 6 Xtein, leìder habe ich hsiSOr Uund.
0 E Frau Vogler, haben Sie --Zeit? @ la, ich habe viel Zeit.
1 S Frau Vogler; haben Sie / Interessen? @ Nein, leìder habe ich Ker$R- ,lntergssen.
2 I Frau Vogler. haben Sie {in Hobby? 6 Nein, leider habe ichBi0\- Hobby.
3 B Frau Vogler, lesen Sie AftP Zeitung? 6 Nein, leider lese ich Kq$te Zeitung.
4 S Frau Vogler, lesen Sie ,/ Búcher? 6 Nein, leider lese ich kRiIE- BÙcher.

e Coniugate i verbi e {ompletate lo scheffia.

i9
j
it
:rt
qr
't"'
!8EpEt_<,*j3r\*!: J$-j<1_rr s! g\:nrFs
ùrf ial
Èeit

/î>\
\\Jlndicate la soluzione giusta con una X'
|'*-]!7

oi.' '', Herr"Abt essen?


t" - 7 ... du schon iange? 3 H,un, ... nach Turin' 4 * Durst?
warte
i

- ftbJuhrt
1a1tt :' :::t"
u. rvÀcnt.ti a. i
Mò.n,o* --#-ffi
::.r:]'b.
ry )(* Ht:l
lya vo.f-rt. c. wartet c- fàhrst
tq._Mor1t.o d- Warten d. fahren d' Habt i
I

'* 5 sarah ." immer alles' 6 nrinu "' Probleme' * "' ihr studenten? i
a. wlsse a' hast a' Sind I
)<weiB b. haben )4selo
c' weiBt c' habt c' Bist
d. wisst hat d' Seit
\

Ergeinzen Sie: Artikel {ein-}, Indefinitpronomen oder,l


\--- 'r)
|.
.

1) tla istghg- Vase. lch brauchessq* Vase. Ich brauch* -Sft$


7j f )n ist gi5 tlrief . Ich l-rrauchcds$[ Bricl. Ich brauchc S$ffi
3 ) l ll ist agl Autg. lcfu hrirrrr:lrg bn Arrf *
I.lr frr',ttrr'Ir* eùnS