Sie sind auf Seite 1von 1

Es ist bekannt, dass Österreich eine demokratische Republik ist.

Zuerst muss
man wissen, dass die Nationalflagge Österreichs Rot-Weiß-Rot ist. Es ist
interessant zu wissen, dass der Adler, den das österreichische Wappen zeigt, steht
für die Souveränität des Staates.

Die Staatsgewalt wird auf 3 Gewalten verteilt: die legislative, die Exekutive
und die Judikative. Das österreichische Parlament besteht aus dem Nationalrat und
dem Bundesrat. Die Menschen, die im Nationalrat arbeiten, heißen Abgeordnete.
Hier arbeiten 183 Abgeordnete, die auf 4 Jahre gewählt werden. Der Bundesrat,
der aus 64 Mitglieder besteht, vertritt die Interessen der Bundesländer im
Parlament. Die Abgeordneten für den Bundesrat kommen aus den neun
Bundesländern. Diese gesetzgebenden Organe beschließen und genehmigen die
Gesetze.

Das vollziehende Organ ist die Bundesregierung. Die Regierung besteht aus
den Bundesministern, wo der Bundeskanzler an der Spitze steht. Er wird von dem
Bundespräsidenten ernannt und er führt mit dem Vizekanzler und den
Bundesministern dir Regierungsgeschäfte. Die Bundesregierung ist verantwortlich
für die Umsetzung der geltenden Gesetze.

Der Bundespräsident ist der oberste Repräsentant des Staats. Es ist


interessant, dass er vom Volk gewählt wird und die Amtsperiode des
Bundespräsidenten sechs Jahre beträgt. Man muss das lernen, weil die
Amtsperiode der Präsidenten in der Ukraine und Deutschland fünf Jahre beträgt.
Der Bundespräsident vertritt das Land völkerrechtlich. Der Bundespräsident
zeichnet die von der Bundesregierung erlassenen Gesetze ab, bevor sie in Kraft
treten können. Er leistet auch Unterschrift unter die Ernennungsurkunden hoher
Bundesbeamter, der Richter des Bundes und der Offiziere der Bundeswehr.

Ich wusste auch nicht, dass die Sozialdemokratische Partei Österreichs, die
Österreichische Volkspartei, die Freiheitliche Partei Österreichs und die Grünen zu
den führenden politischen Parteien gehören.