Sie sind auf Seite 1von 42

Bau- und Ingenieurwesen EU

Entwickler, Auftragnehmer und Anbieter


Sicherheits-, Gesundheitsschutz- und
Leistungsstandards

Okt. 2017
Inhaltsverzeichnis
1.0 Einführung .................................................................................................................................................. 3

2.0 Allgemeine Vorkehrungen .......................................................................................................................... 3


2.1 Kompetenzen des Auftragnehmers............................................................................................................... 4
2.2 Bestätigung durch den Auftragnehmer ........................................................................................................ 4

3.0 Arbeitsvorbereitung ................................................................................................................................... 4


3.1 Planung ......................................................................................................................................................... 4
3.2 Meldepflichtige Projekte ............................................................................................................................... 4
3.3 Anforderungen an den Hauptauftragnehmer ............................................................................................... 5
3.4 Anforderungen an den Auftragnehmer/Subunternehmer ............................................................................ 6
3.5 Personal ........................................................................................................................................................ 6

4.0 Einrichtung der Baustelle............................................................................................................................ 7


4.1 Sicherheit ...................................................................................................................................................... 7
4.2 Einweisungsprozess ...................................................................................................................................... 7
4.3 Gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen .................................................................................................... 7
4.3.1 WCs........................................................................................................................................................ 7
4.3.2 Fuhrpark und Parkplätze ....................................................................................................................... 8
4.3.3 Kantine .................................................................................................................................................. 8
4.3.4 Bereitstellung von Trinkwasser.............................................................................................................. 9
4.3.5 Umkleideräume ..................................................................................................................................... 9
4.3.6 Zugang zum Gelände ............................................................................................................................. 9
4.3.7 Lager (in bezogenen Einrichtungen) .................................................................................................... 10
4.3.8 Haus- und Abfallwirtschaft .................................................................................................................. 10
4.3.9 Beleuchtung ......................................................................................................................................... 10
4.3.10 Notfallverfahren ................................................................................................................................ 10
4.3.11 Meldung von unsicheren Zuständen, Beinaheunfällen und Unfällen ................................................ 11

5.0 Anforderungen von Amazon..................................................................................................................... 11


5.1 Verhalten .................................................................................................................................................... 11
5.2 Drogen und Alkohol .................................................................................................................................... 12
5.3 Kleiderordnung ........................................................................................................................................... 12
5.4 Beschilderung des Geländes und Bodenmarkierungen ............................................................................... 12
5.5 Risikobewertung und Verfahrensanweisungen .......................................................................................... 15
5.6 Auf Amazon-Betriebsgeländen vorgenommene Prozesse .......................................................................... 15

6.0 Sicherheit und Gesundheitsschutz während Bauphase............................................................................. 15


6.1 Arbeiten, die sich auf die Öffentlichkeit oder auf Betriebsabläufe von Amazon auswirken ....................... 15
6.2 Arbeiten in Höhen ....................................................................................................................................... 16
6.3 Dacharbeiten und Außenarbeiten in Höhen ............................................................................................... 17
6.4 Angetriebene industrielle Transport-/Mechanische Hantierungsgeräte .................................................... 17

Seite 1 von 42
6.5 Sicherer Transport von Waren .................................................................................................................... 18
6.6 Rutsch- und Stolpergefahr .......................................................................................................................... 18
6.7 Bodenarbeiten ............................................................................................................................................ 18
6.8 Abriss, Rückbau und Umbauten .................................................................................................................. 19
6.9 Kontrolle gesundheitsgefährdender Substanzen ........................................................................................ 19
6.10 Asbest ....................................................................................................................................................... 19
6.11 Lärm .......................................................................................................................................................... 19
6.12 Sonstige Umweltbelange .......................................................................................................................... 20
6.13 Elektrizität ................................................................................................................................................. 20
6.14 Sicherung vor gefährlichen Energiequellen............................................................................................... 20
6.15 Geschlossene Räume ................................................................................................................................ 21
6.16 Verhinderung des Ertrinkens ..................................................................................................................... 21
6.17 Persönliche Schutzausrüstung .................................................................................................................. 21
6.18 Arbeitsmittel ............................................................................................................................................. 22
6.19 Heißarbeiten ............................................................................................................................................. 22
6.20 Beeinträchtigung der Brandanlage ........................................................................................................... 23
6.21 Unbeaufsichtigtes Arbeiten ...................................................................................................................... 23

7.0 Revision und Überprüfung während und nach Abschluss der Arbeiten .................................................... 23
Anhang 1.0 – Bestätigung der Sicherheitsrichtlinien durch den Auftragnehmer ............................................. 24
Anhang 2.0 – Sicherheit auf Amazon-Baustellen – Mindestanforderungen ..................................................... 26
Anhang 3.0 – Einweisungsprozess – Mindestanforderungen ........................................................................... 30

Seite 2 von 42
1.0 Einführung
Innerhalb der EU-Länder passt Amazon bestehende Standorte an und erweitert sie, arbeitet mit
Entwicklern zusammen, um neue „Build-to-Suit“-Gebäude zu schaffen, führt Selbstbauprojekte und
größere Ausbauten bestehender Gebäude durch. Solche Projekte können den Generalunternehmer
(oder eine ähnlich bezeichnete Partei; im Vereinigten Königreich wird diese Partei als „Principal
Contractor“ (Hauptauftragnehmer) bezeichnet) einschließen, um einen frühen Zugang zu direkt von
Amazon angestellten Anbietern zu ermöglichen, z. B. zur Installation von IT-Ausrüstung, Transport-
oder Regalsystemen und für Amazon Robotics mit ihren eigenen Subunternehmern und anderen
derartigen Umständen. Das Arbeiten in enger Übereinstimmung ist unerlässlich. Auftragnehmer
können auch innerhalb von bereits bezogenen Einrichtungen tätig sein. In allen Fällen teilt Amazon die
Sorgfaltspflicht mit Auftragnehmern und Entwicklern, um sicherzustellen, dass alle nach vernünftigem
Ermessen durchführbaren Vorkehrungen zum Schutz eigener Arbeitnehmer, anderer Personen vor Ort
und der Öffentlichkeit durch die EU-Rahmenrichtlinie 89/391 über Sicherheit und Gesundheitsschutz
bei der Arbeit getroffen werden.
Die Auftragnehmer sind verpflichtet, alle nach vernünftigem Ermessen durchführbaren Maßnahmen
zur Bereitstellung, Errichtung und Installation von Anlagen und Geräten sowie zur Verwendung von
Stoffen zu ergreifen, die sicher und gesundheitlich unbedenklich sind, wenn sie von einer Person am
Arbeitsplatz verwendet, gereinigt oder gewartet werden. Darüber hinaus sind sie gemäß der
Baustellenrichtlinie 92/57/EWG für die Umsetzung der Mindestanforderungen für Sicherheit und
Gesundheitsschutz auf temporären oder mobilen Baustellen verantwortlich, wenn diese für die von
ihnen ausgeführten Arbeiten gelten.
In der EU arbeitet Amazon nur mit Auftragnehmern zusammen, die nachweislich in der Lage sind, ihre
Hauptverantwortung gegenüber Arbeitnehmern und anderen Personen, die von ihren Verpflichtungen
betroffen sein könnten, mittels eines Fragebogens zur Kompetenz der Auftragnehmer und anderen
Mitteln wahrzunehmen. Die Auftragnehmer werden im Rahmen von Ausschreibungen regelmäßig auf
ihre Sicherheits- und Gesundheitsschutzleistung überprüft. Amazon erwartet von allen
Entwicklungspartnern, dass sie diesen Ansatz annehmen und sicherstellen, dass sie mindestens die in
diesem Dokument dargelegten Anforderungen an ihre Baustellen umsetzen und in allen Fällen die
lokalen gesetzlichen Bestimmungen in Bezug auf Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltschutz
einhalten.
Die Sicherheitsvorschriften und -richtlinien für Baustellen sind in diesem Dokument detailliert
beschrieben. Zusätzliche standortspezifische Anforderungen werden in den Projektplänen und
zugehörigen Einweisungsdetails berücksichtigt und müssen streng angewendet werden.
Alle Auftragnehmer müssen namentlich eine sachkundige Person als Verantwortungsträger für die
Gewährleistung der Sicherheit während der Arbeiten auf dem Gelände von Amazon in der EU benannt
haben.
Bitte beachten Sie, dass diese Anforderungen die akzeptablen Mindeststandards auf Amazon-
Baustellen darstellen. Sollten lokale Bestimmungen oder der Haupt-/Generalunternehmer (oder
eine gleichwertige Partei) strengere Anforderungen vorschreiben, so gelten diese. Jede lokale
Bestimmung oder Vorschrift, die die Umsetzung der hierin enthaltenen Anforderungen einschränkt,
wird dem Amazon H&S-Manager unverzüglich zur Kenntnis gebracht.

2.0 Allgemeine Vorkehrungen


Entwickler und Haupt-/Generalunternehmer (PC/GC, Principal/General Contractors) müssen
sicherstellen, dass alle ihre Beschäftigten, Mitarbeiter und Subunternehmer mit den
Geschäftsbedingungen vertraut sind, die in allen Vertragsdokumenten, den Anforderungen dieses
Dokuments, das für die EU geltendes EHS-Verfahren von Amazon (Verfahren für Umwelt, Gesundheit
Seite 3 von 42
und Sicherheit) HAS9001.17.001 „The Implementation of EHS in Construction Projects“ (Die
Umsetzung von EHS in Bauprojekten) und anderen Projekten festgelegt sind und diese strikt einhalten.
Die Auftragnehmer sind dafür verantwortlich, dass alle ihre Mitarbeiter sowie die von
Subunternehmern die gesetzlichen Mindestanforderungen für Sicherheits-, Gesundheits- und
Umweltschutz sowie die in diesem Dokument enthaltenen zusätzlichen Anforderungen kennen und
verstehen, um die Einhaltung der Vorschriften bei der Arbeit an Amazon-Baustellen in der EU zu
gewährleisten.

2.1 Kompetenzen des Auftragnehmers


Alle Auftragnehmer müssen sicherstellen, dass fachkundige Mitarbeiter für die Ausführung der
vereinbarten Arbeiten ausgewählt werden. Die Vergabe von Unteraufträgen ist nicht zulässig, es sei
denn, es wurde ausdrücklich vereinbart und bestätigt, dass das Subunternehmen vom Auftragnehmer
geprüft und für kompetent befunden wurde und die Anforderungen der Richtlinien für Auftragnehmer
von Amazon (Amazon Contractor Guidelines) und weiterer einschlägiger Dokumente anerkannt hat.

2.2 Bestätigung durch den Auftragnehmer


Jeder Auftragnehmer ist verpflichtet, den Erhalt und die Verpflichtung zur Einhaltung der in Anhang
1.0 aufgeführten Richtlinien für Auftragnehmer von Amazon und anderer einschlägiger Dokumente zu
bestätigen.

3.0 Arbeitsvorbereitung
3.1 Planung
Geeignete und ausreichende Planung muss in alle Arbeiten von Entwicklern und PC/GC (oder einer
gleichwertigen Partei) an neuen und bestehenden Einrichtungen von Amazon in der EU einfließen. Bei
der Kostenschätzung und der Erstellung des Arbeitsprogramms ist darauf zu achten, dass Gefahren für
Sicherheit, Gesundheit und die Umwelt berücksichtigt werden und ausreichende Ressourcen in Bezug
auf Zeit, Kosten und Personal zur Verfügung stehen.
An bestehenden Standorten wird sich Amazon bemühen, im Projektplan, während der gesamten
Bauphase und durch dieses Dokument so viele Informationen wie nach vernünftigem Ermessen
möglich über die potenziellen Gefahren in Bezug auf das/die Baugebiet(e), die Vorkehrungen vor Ort
und die Verfahren bei Amazon zu geben. Die Vereinbarung zusätzlicher Kontrollmaßnahmen muss vor
Beginn der Arbeiten durch Überprüfung der geplanten Arbeiten, Risikobewertungen und
Verfahrensanweisungen usw. zwischen dem Auftragnehmer und Amazon (oder deren Vertretern)
erfolgen.
Im Rahmen des Planungsprozesses sind die Auswirkungen auf den normalen Betrieb von Amazon zu
berücksichtigen, z. B. Lärm, Staub oder die Nähe der Arbeit zu Mitarbeitern und Arbeitsbereichen von
bzw. bei Amazon. Wenn sich die Arbeiten von Auftragnehmern negativ auf den Betrieb von Amazon
auswirken, ist eine weitere Überprüfung erforderlich, nämlich daraufhin, wie diese Arbeiten
kontrolliert werden, z. B. ob sie außerhalb der Betriebszeiten durchgeführt werden müssen usw. Die
Vereinbarung von Arbeitszeiten und eventuell erforderlichen zusätzlichen Kontrollen muss vor
Arbeitsbeginn erfolgen.
Alle Tätigkeiten des Auftragnehmers müssen den einschlägigen Rechtsvorschriften des Landes
entsprechen, in dem die Arbeiten ausgeführt werden.

3.2 Meldepflichtige Projekte


Arbeiten, die als meldepflichtige Bauarbeiten im Sinne der Baustellenrichtlinie 92/57/EWG oder
spezifischer lokaler Gesetze definiert sind, werden mit einem Hauptauftragnehmer (PC) durchgeführt,

Seite 4 von 42
der das Projekt kontrolliert (wenn es sich im Vereinigten Königreich befindet). In anderen EU-Ländern
gilt die entsprechende Kontrollstruktur. Der PC (oder eine gleichwertige Partei) wird die Sicherheits-
und Gesundheitsschutzaspekte der Arbeit planen, verwalten und koordinieren und muss sicherstellen,
dass zusätzlich zu den Einweisungen für Amazon-Baustellen (wenn auf einem Betriebsgelände
gearbeitet wird) standortspezifische Einweisungen durchgeführt werden. Der PC (oder eine
gleichwertige Partei) muss sicherstellen, dass eine gute Kommunikation (formelle Treffen) zwischen
den vor Ort anwesenden Auftragnehmern stattfindet, dass Arbeiten zur Vermeidung zusätzlicher
Gefahren geplant sind und dass eine fachkundige Person die Sicherheit des Projekts regelmäßig
überwacht. Die Auftragnehmer müssen sicherstellen, dass sie mit dem PC (oder einer gleichwertigen
Partei) bei Planung, Koordinierung der Arbeiten, Sicherheitsbedenken, Meldung von Unfällen und
Beinaheunfällen usw. zusammenarbeiten.

3.3 Anforderungen an den Hauptauftragnehmer


Der PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) muss die Anforderungen des EU-Landes, in dem die
Arbeiten durchgeführt werden, erfüllen und Folgendes beachten:
 Sicherstellen, dass die Person, die die oberste Position der Beschaffungskette einnimmt (in der
Gesetzgebung oft als „Bauherr“ bezeichnet), sich ihrer Pflichten bewusst ist
 Sicherstellen, dass ein Planungskoordinator (z. B. der „Principal Designer“ (Hauptkonstrukteur)
im Vereinigten Königreich) ernannt wurde und alle relevanten Behörden gemäß den
gesetzlichen Bestimmungen benachrichtigt werden
 Sich mit dem beauftragten Baukoordinator über Änderungen abstimmen, die für den
Bauphasenplan und die Sicherheits- und Gesundheitsschutzunterlagen relevant sind
 Sicherstellen, dass die Bauphase auf angemessene Weise geplant, verwaltet und überwacht
wird, mit angemessener Ausstattung versehen ist und einer kompetenten Bauleitung
übertragen wurde, die dem Risiko und der Tätigkeit angemessen ist, einschließlich:
o Erstellung eines Sicherheits- und Gesundheitsschutzplans für die Bauphase (SiGe-Plan)
vor Baubeginn
o Entwicklung im Gespräch mit und Unterrichtung von Auftragnehmern und anderen, die
davon betroffen sind
o Implementierung des Plans und Befolgung des Zeitplans nach Projektstart
 Einplanung von ausreichend Vorbereitungszeit für Auftragnehmer vor Beginn der Bauphase
 Sicherstellen, dass Auftragnehmer auf angemessene Weise über das Projekt informiert
werden, damit diese ihre Arbeit sicher und ohne Risiko für sie oder andere ausführen können
 Auftragnehmer müssen Verfahrensanweisungen und Risikobewertungen einreichen und diese
müssen vor Beginn der Arbeiten von der/den zuständigen Person(en) geprüft und akzeptiert
werden. Außerdem müssen diese in angemessenen Zeitabständen überprüft werden und es
müssen solide Verfahren vorhanden sein, um sicherzustellen, dass die Arbeiten in
Übereinstimmung mit ihren Bestimmungen durchgeführt werden
 Baustellenregeln müssen formuliert, den Auftragnehmern mitgeteilt und eingehalten werden
 Auskunftsersuchen von Auftragnehmern muss umgehend entsprochen werden
 Sicherstellen, dass sicheres Arbeiten, Koordination der Aufgaben und Zusammenarbeit
zwischen den Auftragnehmern stattfindet
 Sicherstellen, dass die eingesetzten Planer und Auftragnehmer kompetent und mit
ausreichenden Ressourcen ausgestattet sind
 Dafür sorgen, dass bereits zu Beginn der Bauphase geeignete gemeinschaftlich genutzte
Einrichtungen zu Verfügung stehen
 Sicherstellen, dass mindestens ein baustellenspezifisches Einweisungsverfahren und bei
Bedarf eine zusätzliche spezifische Einweisung für Amazon-Standorte durchgeführt wird

Seite 5 von 42
 Sicherstellen, dass ein kontrollierter Zutritt zum Gelände gewährleistet ist, um unbefugten
Zutritt zu verhindern. Dazu gehören mindestens Schutzvorrichtungen, Schilder, Schranken und
Tore, die mit einem System ausgestattet sind, damit bei einem Notfall die Personen auf der
Baustelle erfasst werden können.
 Sicherstellen, dass Notfallverfahren und -pläne vorhanden sind und dass sie allen Personen,
die auf dem Gelände arbeiten oder dieses besuchen, mitgeteilt werden. Diese Verfahren
müssen mindestens Ereignisse wie Erste Hilfe, Notfallmanagement, Feuer etc. abdecken.

3.4 Anforderungen an den Auftragnehmer/Subunternehmer


Auftragnehmer sind verpflichtet, bei der Planung und Steuerung der Arbeiten mit dem PC/GC (oder
einer gleichwertigen Partei) zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass die Risiken auf
angemessene Weise überwacht werden.
Bei allen Projekte, ob meldepflichtig oder nicht, müssen Auftragnehmer sicherstellen, dass die
Baustelle ein sicherer und gesunder Arbeitsplatz ist, und es ist auf gründliche Planung der Arbeiten,
Kommunikation und Zusammenarbeit mit anderen Auftragnehmern und dem Personal von Amazon zu
achten. Auftragnehmer müssen bei jedem Projekt sicherstellen:

 Dass diejenigen, die sie beschäftigen oder mit den Arbeiten beauftragen, auf angemessene
Weise ausgestattet und befähigt sind, die erforderlichen Aufgaben auszuführen
 Dass sie die von ihnen oder in ihrem Auftrag ausgeführten Arbeiten planen, verwalten und
überwachen
 Dass sie denjenigen, die für sie arbeiten, geeignete und ausreichende Informationen,
Einweisungen vor Ort und Notfallinformationen zur Verfügung stellen, wenn diese nicht direkt
vom PC/GC (oder einer gleichwertigen Partei) oder über Amazon zur Verfügung gestellt
werden
 Dass sämtliche Planungsarbeiten den Anforderungen der lokalen Bestimmungen entsprechen
 Dass sie sich bei der Planung risikoreicher Aktivitäten, z. B. bei einem möglichen Einsturzrisiko,
fachkundig beraten lassen

3.5 Personal
Auftragnehmer müssen sicherstellen, dass alle Arbeiten durch fachkundiges Personal (das über die
erforderliche Ausbildung, Fähigkeiten, Erfahrungen und Kenntnisse verfügt) überwacht werden.
Auftragnehmer müssen sicherstellen, dass alle untervergebenen Arbeiten von Unternehmen
ausgeführt werden, die die Mindestanforderungen (wie im Fragebogen zur Einhaltung der
Anforderungen an Auftragnehmer beschrieben) erfüllen, um als fachkundig zu gelten, alle
erforderlichen Informationen über die Mindestbetriebs- und Auftragnehmeranforderungen von
Amazon erhalten haben und über alle erforderlichen Informationen bezüglich der auszuführenden
Arbeiten verfügen.
Auftragnehmer müssen auf allen Amazon-Baustellen alle jungen Arbeitnehmer unter 18 Jahren, die sie
für die Ausführung von Arbeiten vorsehen, anmelden. Arbeitnehmer unter 18 Jahren müssen einer
spezifischen Risikobewertung für Jugendliche unterzogen werden, die überprüft, akzeptiert und auf
Anfrage vor Ort zur Einsichtnahme bereitgehalten werden muss.

Seite 6 von 42
4.0 Einrichtung der Baustelle
4.1 Sicherheit
Alle Mitarbeiter des Auftragnehmers und Subunternehmers müssen sich beim Betreten und Verlassen
des Geländes beim Sicherheitsteam vor Ort unter Verwendung einer entsprechenden Liste (oder
Systems) des Auftragnehmers oder einem vergleichbaren Instrument anmelden und einen
Sicherheitsausweis für den Zugang erhalten, der jederzeit sichtbar angebracht werden muss. Dieser
muss bei Verlassen wieder zurückgegeben werden.
Auftragnehmer müssen während der Arbeit oder des Besuchs auf Amazon-Betriebsgeländen und auf
unseren Baustellen stets eine Warnweste tragen. Mit dem Namen des Auftragnehmers beschriftete
Warnwesten sind akzeptabel. Auftragnehmer, die eine Baustelle ohne Warnweste oder mit einer
„einfachen Weste“ besuchen, erhalten bei der Ankunft auf der Baustelle eine Warnweste mit dem
Vermerk „Auftragnehmer“.
Amazon behält sich das Recht vor, alle auf seinem Gelände beschäftigten Mitarbeiter zu durchsuchen,
einschließlich, aber nicht beschränkt auf, z. B. deren Werkzeugkästen, Taschen und Fahrzeuge.
Weitere Informationen über die Mindestsicherheitsanforderungen an Baustellen sind in Anhang 2.0
zu finden.

4.2 Einweisungsprozess
Alle Mitarbeiter des Auftragnehmers und Subunternehmers (einschließlich Amazon-Partnern, direkt
angestelltem Personal der Lieferkette und anderer Parteien), die Amazon-Baustellen besuchen,
müssen vor Beginn der Arbeiten vor Ort eine baustellenspezifische Einweisung erhalten. Einweisungen
sind maximal ein Jahr gültig, bis zum Ablauf einer Fachausbildung oder bei wesentlichen
Veränderungen am jeweiligen Standort. Denjenigen, die keine Einweisung unterlaufen haben, wird der
Zutritt zum Gelände verweigert.
Für diejenigen, die eine Fachausbildung unterlaufen haben, muss ein gültiger Ausbildungsnachweis
(Karte oder Zertifikat), der von einer zugelassenen Stelle ausgestellt wurde, in der Einweisungsphase
vorgelegt werden, in der Kopien angefertigt werden. Die Nachweise müssen jederzeit vor Ort
verfügbar sein, und die Karten, sofern vorhanden, müssen von der Person mitgeführt werden. Zu den
Arbeitsgeräten oder Aufgaben, die den Nachweis einer solchen Ausbildung erfordern, gehören unter
anderem: Angetriebener industrieller Transport, mobile Hubarbeitsbühnen, Gerüste und mobile
Gerüste, Rangierer, Ersthelfer usw. Gegebenenfalls kann auf der Grundlage der örtlichen
Gesetzgebung ein anderer Nachweis zu Ausbildung/medizinischem Status verlangt werden.
Bei Arbeiten auf einem Gelände, das nicht von Amazon bezogen ist oder betrieben wird, ist der PC/GC
(oder eine gleichwertige Partei) für die Durchführung von Einweisungen verantwortlich. Weitere
Informationen über die Mindestanforderungen an baustellenspezifische Einweisungen sind in Anhang
3 zu finden.

4.3 Gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen


4.3.1 WCs
Bei Arbeiten an bestehenden Amazon-Einrichtungen werden die WC-Anlagen bei der Einweisung vor
Ort für kleinere Arbeiten und im Rahmen des SiGe-Plans für größere Arbeiten erläutert.
Bei Großprojekten sind die Haupttoilettenanlagen in geeigneter Anzahl auf dem Gelände des
Auftragnehmers unterzubringen, um sie der gesamten Baustellenbelegschaft und den zu erwartenden
Besuchern zur Verfügung stellen zu können. Um genügend zusätzliche Anlagen für direkt von Amazon
angestellte Auftragnehmer bereitzustellen, kann dies auch die Erweiterung von Anlagen beinhalten,
Seite 7 von 42
die in einer frühen Phase für Erstarbeiten eingerichtet wurden. Alle Kosten für solche Anlagen sind in
den Vorkalkulationen des PC/GC zu berücksichtigen. Dabei gelten folgende spezifische Anforderungen:
Geeignete und ausreichende sanitäre Einrichtungen und Waschräume werden an leicht zugänglichen
Plätzen für alle Mitarbeiter vor Ort bereitgestellt, einschließlich für PC/GC (oder gleichwertiger
Parteien), Subunternehmer, Amazon-Mitarbeiter und -Auftragnehmer sowie für alle Besucher (die
Mitarbeiterzahlen entnehmen Sie bitte dem standortspezifischen Mitarbeiterverzeichnis). Personen
sollten nicht länger als 5 Minuten bis zur nächst erreichbaren Toilette gehen müssen.
 WC-Anlagen müssen sauber gehalten, auf geeignete Weise gelüftet und beleuchtet werden.
Waschräume müssen mit fließendem warmen und kalten Wasser und Seife ausgestattet sein.
Saubere Handtücher oder andere Mittel zum Händetrocknen müssen vorhanden sein.
 Die Waschräume sollten über warmes Wasser und Waschbecken verfügen, die groß genug
sind, um die Unterarme aufzunehmen – die erforderliche Anzahl entspricht der der Toiletten.
 Haupttoiletten und gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen müssen sich innerhalb des
PC/GC-Geländes, aber außerhalb der Hauptbaustelle, d. h. außerhalb des PSA-Bereichs,
befinden.
 Die Haupttoiletten sind durch kleinere provisorische Einrichtungen innerhalb der Baustelle zu
ergänzen, die nach Möglichkeit ans Abwasser anzuschließen sind.
 Alle gemeinschaftlich genutzten Einrichtung auf dem Gelände sind in regelmäßigen Abständen
zu reinigen und durch den PC/GC zu warten.
 Auf größeren Baustellen ist vom PC/GC Vollzeitreinigungspersonal für alle Kabinen zur
Verfügung zu stellen.
In jedem Fall müssen alle Auftragnehmer sicherstellen, dass die Anlagen respektvoll genutzt werden
und in einem sauberen und ordentlichen Zustand bleiben.

4.3.2 Fuhrpark und Parkplätze


Alle Amazon-Betriebsgelände verfügen über Parkmöglichkeiten, die von Fahrzeugen der
Auftragnehmer genutzt werden können.
Bei Großprojekten sind die Hauptparkplätze in geeigneter Anzahl auf dem Gelände des
Auftragnehmers unterzubringen, um sie der gesamten Baustellenbelegschaft und den zu erwartenden
Besuchern zur Verfügung stellen zu können. Um genügend zusätzliche Parkplätze für direkt von
Amazon angestellte Auftragnehmer bereitzustellen, kann dies auch die Erweiterung von Parkplätzen,
die in einer frühen Phase für Erstarbeiten (für Amazon) eingerichtet wurden, oder die Einrichtung
zusätzlicher Parkmöglichkeiten außerhalb des Geländes beinhalten. Die prognostizierten Zahlen sind
mit dem Amazon-Team in der entsprechenden Phase zu besprechen. Alle Kosten für solche Anlagen
sind in den Vorkalkulationen des PC/GC zu berücksichtigen.
Einzelheiten darüber, wo die Fahrzeuge des Auftragnehmers auf jeder Amazon-Baustelle geparkt
werden können, werden im Projektplan aufgeführt.
Alle Fahrzeuge auf dem Gelände müssen Geschwindigkeitsbegrenzungen und die Bestimmungen für
Einbahnstraßen einhalten.
Das Abstellen und Parken von Baustellenanlagen und -fahrzeugen ist auf Parkplätzen nicht gestattet.
Für Baustellenanlagen und -fahrzeuge müssen separate Abstell-/Parkflächen ausgewiesen werden.

4.3.3 Kantine
Alle Amazon-Betriebsgelände verfügen über eine Kantine. Der Umfang der Speisen- und
Getränkeversorgung variiert von Standort zu Standort, aber alle Standorte sind mit Einrichtungen

Seite 8 von 42
ausgestattet, um warme und kalte Getränke zu beziehen und Speisen zu erhitzen. Die Kantine muss
über Tische und Stühle verfügen. Wenn sich Auftragnehmer während der normalen Arbeitszeiten auf
dem Amazon-Gelände aufhalten, werden Sie möglicherweise gebeten, die Pausenzeiten so zu staffeln,
dass sie sich nicht mit den Mahlzeiten bei Amazon überschneiden, um eine Überfüllung der Kantine
und lange Warteschlangen möglichst zu verringern. Von jedem, der die Kantine benutzt, wird erwartet,
dass er einen sauberen Platz hinterlässt.
Bei größeren Projekten müssen separate Einrichtungen für die Bauarbeiter und genauere
Informationen im SiGe-Plan und bei der baustellenspezifischen Einweisung bereitgestellt werden.
 PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) muss Einrichtungen zur Beschaffung von warmen
Speisen und warmen und kalten Getränken sowie zum Erwärmen und Aufbewahren von
Lebensmitteln bereitstellen.
 Die Kantine muss über Tische und Stühle verfügen. Bänke sind nicht gestattet, da diese keine
Rückenlehnen haben.
 Pausenzeiten sind so zu planen, dass Überfüllungen und Warteschlangen möglichst reduziert
werden, d. h. es können gestaffelte Pausen erforderlich sein.
 Die Kantine muss sich außerhalb des Baugeländes befinden – Essen und Getränke dürfen nicht
auf die Baustelle oder innerhalb des Versandzentrums (bei bezogenen Einrichtungen)
mitgenommen werden.
 Entsprechende Lebensmittelhygienezertifikate für Caterer sind vorzulegen.

4.3.4 Bereitstellung von Trinkwasser


Wasserspender sind in den bestehenden Amazon-Einrichtungen und in den Kantinen vorhanden und
stehen allen Besuchern und Arbeitern zur Verfügung. Kohlensäure- und zuckerhaltige Getränke, Tee
oder Kaffee sind in Versandzentren nicht erlaubt.
Auf Baustellen müssen im Rahmen der Projektierung spezifische Anforderungen besprochen werden.
 An leicht zugänglichen und geeigneten Stellen muss eine ausreichende Trinkwasserversorgung
gewährleistet oder bereitgestellt werden.
 Bei einer Trinkwasserversorgung ist auch eine ausreichende Anzahl geeigneter Becher oder
anderer Trinkgefäße vorzusehen, es sei denn, die Trinkwasserversorgung erfolgt in einem
Strahl, aus dem Personen leicht trinken können.
 Nach dem Gießen der Bodenplatte sind kohlensäure- und zuckerhaltige Getränke, Tee oder
Kaffee auf der Baustelle nicht erlaubt.

4.3.5 Umkleideräume
Amazon verfügt nicht über eigens für Männer und Frauen ausgewiesene, getrennte Umkleideräume.
PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) müssen angemessene Umkleide- und
Aufbewahrungsmöglichkeiten für PSA, Personalbekleidung und andere Gegenstände bereitstellen. Die
Auftragnehmer müssen sicherstellen, dass sich ihr Personal nicht in einem Maße in der Öffentlichkeit
entkleidet, an dem andere Anstoß nehmen könnten. Sollten vollwertige Umkleideräume erforderlich
sein, so ist dies bereits in der Planungsphase des Projekts zu besprechen und zu vereinbaren.

4.3.6 Zugang zum Gelände


Der Zugang zum und Ausgang vom Amazon-Gelände muss über vereinbarte, ausgewiesene Punkte
erfolgen. Der Zugang des Personals des Auftragnehmers und die Anlieferung kleinerer
Ausrüstungsgegenstände erfolgt über den Haupteingang des Amazon-Standorts. Größere
Ausrüstungsgegenstände und Lieferungen können je nach Vereinbarung über spezielle Laderampen
angeliefert werden. Wenn der Zugang zu den Hofflächen von Amazon erforderlich ist, ist eine spezielle

Seite 9 von 42
Einweisung erforderlich, die vor der Gewährung des Zugangs durchgeführt werden muss. Regelungen
für solche Situationen müssen in den SiGe-Plan aufgenommen werden, da dies als risikoreiche
Tätigkeit angesehen wird.

4.3.7 Lager (in bezogenen Einrichtungen)


Anforderungen an Lager im Rahmen der auszuführenden Arbeiten müssen vereinbart werden, bevor
die Freigabe zum Arbeitsbeginn erfolgt. Lagerbereiche sind mit gelbem Klebeband auf dem Boden
auszuweisen sowie durch entsprechende Beschilderung, die angibt, welche Gegenstände im jeweiligen
Bereich gelagert werden. Außerhalb der ausgewiesenen Bereiche ist keine Lagerung gestattet; dort
gelagerte Gegenstände können ggf. entfernt werden. Der Lagerbereich muss stabil sein, darf keiner
Einsturzgefahr unterliegen und darf z. B. keine Arbeitsbereiche von Amazon, Gehwege, Fluchtwege
oder Feuerlöschausrüstung blockieren. Gefährliche Stoffe wie u. a. Chemikalien oder Gegenstände mit
scharfen Kanten wie z. B. Bleche dürfen nicht gelagert werden, da sie eine Gefahr für andere darstellen
können. Wenn die gelagerten Gegenstände eine Gefahr für andere darstellen, muss die Lagerung so
beschaffen sein, dass der Zugang auf den betreffenden Auftragnehmer beschränkt ist. Die
Bereitstellung einer sicheren Lagerung, z. B. zum Schutz der gelagerten Gegenstände, muss als Teil des
SiGe-Plans betrachtet werden.

4.3.8 Haus- und Abfallwirtschaft


Es wird erwartet, dass alle während der Arbeiten anfallenden Abfälle kontinuierlich beseitigt werden,
um die Entstehung von Gefahren innerhalb des Versandzentrums oder auf Baustellen zu verhindern,
und dass am Ende der Arbeiten kein Abfall auf dem Gelände von Amazon zurückbleibt. Bei kleinen
Arbeiten sind die lokalen Anforderungen an die Abfallentsorgung zu beachten; die Anforderungen an
das Recycling werden bei der Einweisung besprochen. Bei größeren Projekten müssen diese
Informationen im SiGe-Plan enthalten sein. Sämtlicher Abfall muss entsprechend der lokal geltenden
Umweltgesetze entsorgt werden.
Eine gute Reinigungsgelegenheit für Stiefel muss für alle Mitarbeiter vor Ort gewährleistet sein.

4.3.9 Beleuchtung
Die Beleuchtungsanforderungen für Bauarbeiten und das Beleuchtungsniveau für das Personal von
Amazon müssen, sofern sie von den Arbeiten betroffen sind, berücksichtigt werden und angemessen
sein, und vor Beginn der Arbeiten müssen ausreichende Beleuchtungsniveaus, einschließlich der
Bereitstellung von Notbeleuchtung, vorhanden sein. Jede Unterbrechung der Beleuchtung muss vor
Beginn der Arbeiten besprochen werden, und es muss eine Vereinbarung über die Zeitplanung der
Arbeiten oder andere Kontrollmaßnahmen getroffen werden.

4.3.10 Notfallverfahren
Der PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) führt eine Risikobewertung im Rahmen einer
„Notfallplanung“ durch, die bei der Entwicklung von Notfallverfahren und -vorkehrungen für die
Baustelle als Unterstützung dient. Der Plan, der Teil der SiGe-Plans sein wird, umfasst, ist aber nicht
beschränkt auf, Evakuierungsverfahren, Brandschutzvorkehrungen, Vorkehrungen für Unfälle und
Erste-Hilfe-Meldungen, Rettungsmaßnahmen und andere Notfallvorkehrungen, um alle Notfälle, die
auf dem Gelände auftreten können, abzudecken. Informationen über die Notfallvorkehrungen vor Ort
werden dem gesamten Personal in der Einweisungsphase zur Verfügung gestellt. Jeder Standort stellt
mindestens ausreichend ausgestattete Erste-Hilfe-Einrichtungen, Ausrüstung und geschulte Ersthelfer
zur Verfügung. Die Auftragnehmer müssen sicherstellen, dass sie über entsprechend ausgebildetes
Personal und entsprechend ausgerüstete Erste-Hilfe-Maßnahmen verfügen, insbesondere für Arbeiten
außerhalb der Arbeitszeiten und für Projekte auf Amazon-Betriebsgeländen, bei denen der Zugang
zum Baugelände für das Personal von Amazon gefährlich wäre. Jedes Amazon-Betriebsgelände verfügt
über einen Notfallplan. Wenn die durchzuführenden Arbeiten die Branderkennung, den Brandschutz
oder andere Notfallmanagementsysteme beeinträchtigen können, müssen vor Beginn der Arbeiten

Seite 10 von 42
Informationen bereitgestellt werden, um zusätzliche Kontrollmaßnahmen ergreifen zu können. Solche
Vorkehrungen müssen im SiGe-Plan berücksichtigt werden.

4.3.11 Meldung von unsicheren Zuständen, Beinaheunfällen und Unfällen


Der PC/GU (oder eine gleichwertige Partei) und die Auftragnehmer/Subunternehmer müssen
unsichere Handlungen, Zustände, Gefahren, Beinaheunfälle und Unfälle, die sich während der Arbeit
auf unseren Baustellen ereignen, melden. Die Verfahren zur Meldung dieser Vorfälle werden bei der
Einweisung vor Ort festgelegt. Die lokale Gesetzgebung bezüglich der Meldung von Vorfällen an die
zuständigen Behörden muss wie vorgeschrieben erfolgen.
Amazon verlangt, dass alle Baustellen ein dokumentiertes Berichtssystem für
Sicherheitsbeobachtungen einführen, wie das folgende Beispiel zeigt. „Nicht einfach weitergehen“
Dieses System sollte verwendet werden, um die Mitarbeiter der Baustelle (und anderes Personal) zu
ermutigen, unsichere Handlungen und/oder Zustände auf der Baustelle zu melden und
Rückmeldungen über Korrekturmaßnahmen des Haupt-/Generalunternehmers zu erhalten.

5.0 Anforderungen von Amazon


5.1 Verhalten
Amazon erwartet, dass alle Auftragnehmer, die das Gelände besuchen, sich allen gegenüber auf
höfliche und freundliche Weise verhalten. Ebenso wird erwartet, dass Mitarbeiter von Amazon sich
auf eine solche Weise den Auftragnehmern und anderen Besuchern gegenüber verhalten. Wenn sich
herausstellt, dass Mitarbeiter von Amazon respektlos waren, sollte dies dem Ansprechpartner des
Standorts gemeldet werden. Amazon kann den Ausschluss vom Standort verlangen, wenn
Auftragnehmer nicht den erwarteten Verhaltensstandards entsprechen. Auftragnehmer dürfen sich
nicht mit Unfug, Streichen oder Scherzen beschäftigen, die ihre Sicherheit oder die Sicherheit anderer
beeinträchtigen, während sie sich im Versandzentrum oder innerhalb anderer Einrichtungen auf dem
Amazon-Gelände aufhalten.

Seite 11 von 42
5.2 Drogen und Alkohol
Amazon erlaubt es nicht, Drogen oder Alkohol vor Ort zu konsumieren oder solche Substanzen auf das
Amazon-Gelände mitzubringen. Mitarbeiter, die im Verdacht stehen, Drogen oder Alkohol konsumiert
zu haben, müssen das Gelände verlassen und erhalten keinen Zutritt mehr.
Der PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) muss die Einzelheiten der Drogen- und Alkoholpolitik in den
SiGe-Plan aufnehmen.

5.3 Kleiderordnung
Für jeden, der ein Versandzentrum von Amazon betritt, gilt eine Kleiderordnung.
 Lange Haare müssen zusammengebunden werden.
 Im Versandzentrum dürfen keine offenen, hochhackigen oder hinten offenen Schuhe getragen
werden.
 Es muss stets ein T-Shirt oder Hemd mit Ärmeln (kurz oder lang) getragen werden. Nackte
Oberkörper oder nur das Tragen einer Warnweste ohne Hemd sind nicht erlaubt.
 Anstößige Sprüche auf Kleidungsstücken sind nicht erlaubt und anstößige Tattoos müssen
abgedeckt werden.
 In schottischen Einrichtungen ist das Tragen von Fußballtrikots nicht erlaubt.
 Es dürfen keine langen, herabhängenden Kleidungsstücke oder Schmuckstücke getragen
werden, da sich diese sich in Baustellengeräten verfangen können.

5.4 Beschilderung des Geländes und Bodenmarkierungen


Amazon verwendet die Richtlinie 92/58/EWG des Europäischen Rates als Standard für alle
Sicherheitskennzeichnungen auf dem Gelände. Alle Baustellen müssen denselben Standard einhalten.
Zusätzlich werden Standardbodenmarkierungen und allgemeine Hinweisschilder auf dem gesamten
Amazon-Gelände verwendet. Abbildung 1 zeigt Beispiele für Sicherheitskennzeichnungen sowie
Bodenmarkierungen, die in allen Versandzentren in der EU eingesetzt werden. Abbildung 2 zeigt das
Format und die Farbe der verwendeten allgemeinen Hinweisschilder.

Seite 12 von 42
Auf Amazon-Baustellen und bei Amazon-Projekten sollten die Sicherheits- und Gesundheitsschutz-
Hinweistafeln genutzt werden, um konsistente Informationen über Sicherheitsrichtlinien und -
verfahren zu vermitteln. Dadurch werden gemeinsame Mindeststandards erreicht, die dazu beitragen,
dass sich Mitarbeiter entsprechend engagieren und Konsultationen einholen. Ein Beispiel für eine gute
Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Hinweistafel auf einer Baustelle, die Amazon als Minimum
erwarten würde, ist unten dargestellt:

Layout einer Hinweistafel im Format 2400 mm x 1200 mm einer Baustelle

Vorgeschriebene Informationen:
1. Vorschriften zu Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz – Poster mit
Wissenswertem oder Ähnliches
2. Sicherheits- und Gesundheitsschutzrichtlinie
3. Umweltrichtlinie
4. Bestimmungen am Standort
5. Organigramm des Standorts (+ Fotos des Managements)
6. Feuerwache/Ersthelfer (+ Fotos)
7. F10 oder Äquivalent im entsprechenden Land
8. PSA-Diagramm
9. Verkehrsleitschema – inklusive Sammelstellen, gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen,
Parkplätze usw.

Seite 13 von 42
10. Versicherungsrichtlinie
11. Ablaufdiagramm mit roten/gelben Karten
12. Ausgehändigte rote/gelbe Karten
13. Brandbekämpfungsmaßnahmen
14. Notfallmaßnahmen (Feuer usw., Kontakt bei Notfällen/Anfahrt zum Krankenhaus)
15. Letzter Sicherheitsalarm
16. Ablaufdiagramme für Meldung von Unfällen/Vorfällen
17. Poster mit Maßnahmen bei umweltrelevanten Notsituationen
18. Poster zu Sicherheit, Gesundheit und Umweltschutz/Wohlbefinden/Kampagnen usw. – jeden
Monat zu wechseln

Amazon erwartet ebenfalls vom PC/GC (oder einer gleichwertigen Partei) eine Sicherheits- und
Gesundheitsschutz-Rangliste zu führen, um die entsprechende Leistung des Auftragnehmers
anzuzeigen. Ein Beispiel ist unten aufgeführt. Die Rangliste muss regelmäßig, mindestens monatlich,
aktualisiert werden:

Dort, wo Fußgänger Wege der Baufahrzeuge überqueren, sollte durchgehend ein Ampel- oder
gleichwertiges System verwendet werden:

Seite 14 von 42
5.5 Risikobewertung und Verfahrensanweisungen
Amazon verlangt, dass alle Auftragnehmer, die an Amazon-Standorten arbeiten, für die von ihnen
durchgeführten Arbeiten geeignete und ausreichende Risikobewertungen durchführen und
dokumentieren. Nach Abschluss dieser Bewertungen müssen geeignete und ausreichend sichere
Arbeitssysteme geschaffen werden. Amazon verlangt, dass die Auftragnehmer sicherstellen, dass alle
Mitarbeiter für die von ihnen auszuführenden Arbeiten geschult sind und dass sie über die für alle
auszuführenden Aufgaben geltenden Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen informiert sind.
Im Rahmen der Projektplanung werden Risikobewertungen und sichere Arbeitssysteme zur
Überprüfung angefordert. Diese müssen rechtzeitig vor Beginn der Arbeiten zur Verfügung gestellt
werden und spezifisch für die zu erfüllenden Aufgaben sein. Die nicht rechtzeitige Bereitstellung
geeigneter und ausreichender Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen (RAMS, risk
assessments and method statements) kann zu Verzögerungen führen.

5.6 Auf Amazon-Betriebsgeländen vorgenommene Prozesse


In den Versandzentren von Amazon werden eine Reihe von Operationen durchgeführt, einschließlich:

Bereich Operation Gefahren Kontrollen


Hoffläche Schwere Verletzungen durch Beschränkter Zugang
Nutzfahrzeuge und Fahrzeugaufprall zu Hofflächen und
Bewegung anderer Witterungsbedingungen dortigen Arbeiten
Fahrzeuge Sicht
Gesamtes Gelände Tore im Absturz aus Höhen Beschränkter Zugang
Rampenbereich Rutsch- und und Verwendung
Laderampen Stolpergefahren von Rampen, PIT und
Angetriebene Ffz Verletzungen durch bestimmten
Produktlager Aufprall Förderbändern
Förderbänder Mechanische Gefahren Sicherheitsstandards
Trolley- und der Baustelle
Wagenbewegungen Prüfung durch
Abteilung und
Sicherheitsteam

6.0 Sicherheit und Gesundheitsschutz während Bauphase


Effektives Management der Arbeiten und kompetente Bauaufsicht sind für alle Arbeiten auf Amazon-
Baustellen erforderlich. Zur Aufrechterhaltung sicherer Standards müssen Inspektionen durchgeführt
werden, um sicherzustellen, dass die Verfahren eingehalten und umgesetzt werden und dass nichts
übersehen wurde.

6.1 Arbeiten, die sich auf die Öffentlichkeit oder auf Betriebsabläufe von
Amazon auswirken
Bei der Planung der Arbeiten sind alle potenziellen Risiken zu berücksichtigen. Wenn die Arbeiten
Auswirkungen auf die Öffentlichkeit, andere Auftragnehmer vor Ort, Besucher, Amazon-Mitarbeiter
oder den Betrieb haben können, muss eine Planung und Vereinbarung über das Risikomanagement
erfolgen, um sicherzustellen, dass vor Beginn der Arbeiten geeignete und ausreichende
Kontrollmaßnahmen getroffen werden.

Seite 15 von 42
Alle Arbeitsbereiche müssen in geeigneter Weise voneinander getrennt sein, um den unbefugten
Zugang zu Arbeiten/Arbeitsbereichen, die eine Gefahr für andere darstellen, zu verhindern.
Arbeitsbereiche müssen stets sauber und aufgeräumt sein. Bei größeren Arbeiten bzw. je nach
Arbeitstätigkeit muss der Arbeitsbereich so verwaltet werden, dass unbefugter Zutritt verhindert wird,
wenn sich niemand auf der Baustelle aufhält. Hinweisschilder, die vor den Gefahren auf der Baustelle
warnen, und die Art des Zugangs sind am Baustellenzaun anzubringen.

6.2 Arbeiten in Höhen


Arbeiten in Höhen sind alle Arbeiten auf oder unter Bodenniveau, an dem eine Person, wenn keine
Maßnahmen gemäß der Richtlinie 2001/45/EG des Europäischen Rates ergriffen werden, abstürzen
kann, was zu Personenschäden führen kann. Arbeiten in Höhen umfassen auch den Zugang zu oder
das Verlassen von einem Arbeitsplatz in Höhen.
Amazon verlangt, dass bei der Planung von Arbeiten in Höhen und bei der Auswahl der Arbeitsmittel
die Hierarchie der Kontrollmaßnahmen der Richtlinie 2001/45/EG des Europäischen Rates
herangezogen wird. Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen müssen Amazon zur
Überprüfung vorgelegt werden, bevor Arbeiten in Höhen durchgeführt werden.
Ein Ausbildungsnachweis ist erforderlich für Gerüste, Fahrgerüste und mobile Zugangsgeräte (z. B.
Hubarbeitsbühnen, mobile Hubarbeitsbühnen (MEWP, mobile elevated work platforms)) usw.
Schulungen zur Arbeit in Höhen müssen von entsprechend autorisierten Schulungseinrichtungen
durchgeführt werden. Arbeiter, die MEWP-Geräte auf Amazon-Baustellen verwenden möchten,
müssen zusätzliche Einweisungen bezüglich der MEWP-Bestimmungen vor Ort absolvieren.
Alle MEWP-Geräte müssen mit Verankerungspunkten versehen sein, die jederzeit in Verbindung mit
einer geeigneten persönlichen Schutzausrüstung verwendet werden müssen.
Leitern und Stufenleitern können verwendet werden, wenn die Risikobewertung ergeben hat, dass die
Verwendung geeigneterer Geräte nicht gerechtfertigt ist. Nur wenn Folgendes zutrifft und
nachgewiesen wird, dass Podeststufen oder niedrige Zugangs-Turmgerüste nicht geeignet sind:
Arbeiten von kurzer Dauer (15–30 Minuten), wenn durch eine Risikobewertung gestützt
 Nur für leichte Arbeiten – sie eignen sich nicht für anstrengende Tätigkeiten, die das Tragen
von Materialien oder Stützelementen umfassen, und
 Wenn ein sicherer Griff zur Verfügung steht

Amazon erwartet von Auftragnehmern, dass sie ihre eigene Ausrüstung für Arbeiten in Höhen,
einschließlich persönlicher Schutzausrüstung zur Vorbeugung von Abstürzen, bereitstellen. Die
Ausrüstung für Arbeiten in Höhen muss:

 Die geforderte EN-Einstufung oder Klassifizierung (im Inland eingestufte Geräte sind nicht
zulässig) für die Aufgabe erfüllen
 Sich in gutem Zustand befinden
 Mindestens den Nachweis der letzten Inspektion führen (entsprechende gesetzlich
vorgeschriebene Inspektionen, die für das Einsatzland gelten)
 Mit einem Register versehen werden, in dem zusätzliche Angaben zu den erforderlichen
Inspektionen vor Ort (z. B. Leitern, Gerüste und Gerüsttürme) dokumentiert werden
 Sich für die Aufgabe eignen

Hinweis: Die Verwendung von Holzleitern ist auf Amazon-Baustellen nicht gestattet.

Seite 16 von 42
Ausrüstung für Arbeiten in Höhen muss so kontrolliert werden, dass nur autorisiertes Personal
jederzeit Zugang zu den Geräten hat und diese benutzen kann.
Für alle Arbeiten in Höhen müssen Rettungspläne erstellt und zur Überprüfung vorgelegt werden. Die
Rettungspläne dürfen nicht die Rettungsdienste oder das Personal von Amazon als Schlüsselpersonen
des Notfallhilfe-Teams einschließen.
Zusätzlich zur Gefahr von Abstürzen aus Höhen für Personen besteht außerdem die Gefahr, dass
Werkzeuge und andere Geräte aus der Höhe herunterfallen. Es wird erwartet, dass diese Risiken im
Rahmen von Risikobewertungen der Auftragnehmer berücksichtigt werden und dass geeignete und
ausreichende Kontrollen eingerichtet werden, um derartige Gefahren durch Abstürze/herabfallende
Gegenstände zu verhindern.

6.3 Dacharbeiten und Außenarbeiten in Höhen


Zusätzlich zu den in Abschnitt 6.2 genannten Anforderungen sind bei Arbeiten in Höhen auf dem Dach
oder an einem Ort außerhalb des Versandzentrums die Witterungsbedingungen und die Festlegung
von z. B. mobilen Hubarbeitsbühnen in Bezug auf die maximalen Windgeschwindigkeiten zu
berücksichtigen.
Risikobewertungen und sichere Arbeitssysteme müssen ausreichende Informationen beinhalten,
damit ein erhöhtes Verletzungsrisiko durch Arbeiten auf Dächern oder im Außenbereich von Gebäuden
vermieden wird.

6.4 Angetriebene industrielle Transport-/Mechanische Hantierungsgeräte


Ein Ausbildungsnachweis nach geltenden Standards des Landes, in dem die Arbeiten durchgeführt
werden, muss erbracht werden, bevor die Auftragnehmer angetriebene industrielle Transportgeräte
(PIT) betreiben können (PIT-Geräte sind auch bekannt als mechanische Hantierungsgeräte oder Ffz
(Flurförderzeuge), die Gabelstapler und mobile Hubarbeitsbühnen, Hebebühnen und
Scherenarbeitsbühnen umfassen können). Die Schulungsbescheinigung muss gültig sein und für die zu
verwendenden Geräte gelten. Auftragnehmer müssen ihre eigenen PIT/Ffz zum Arbeitsplatz
mitbringen, die die dort geltenden gesetzlichen Mindestanforderungen erfüllen müssen. Zusätzlich
müssen PIT-Geräte folgendermaßen beschaffen sein:
 Spurlose Räder
 Elektrisch angetriebene Geräte nur für die Benutzung im Innenbereich
 Geschwindigkeitsbegrenzung von 6 km/h
 Hörbare Warnmeldungen
 Lichtsignal während des Betriebes
 Gültige gesetzlich vorgeschriebene Inspektion

Alle PIT-Betreiber müssen eine zusätzliche Einweisung in die auf der Baustelle geltenden
Bestimmungen und Verfahren für den Einsatz von PIT-Geräten vornehmen.
Hebepläne müssen vorhanden und für alle Hebevorgänge vor Ort verfügbar sein. Sie müssen vor
Beginn der Hebearbeiten von einer fachkundigen Person zur Genehmigung vorgelegt werden.
Es muss ein Verfahren vorhanden sein, um den Zugang zu den Schlüsseln für Hebegeräte zu
kontrollieren, um

Seite 17 von 42
nicht autorisierte Verwendung durch Mitarbeiter von Amazon oder des Auftragnehmers zu
verhindern.

6.5 Sicherer Transport von Waren


Geeignete und ausreichende Risikobewertungen müssen durchgeführt und Amazon zur Überprüfung
vorgelegt werden, bevor die Arbeiten begonnen werden, um Umzugsmaterialien in den
Versandzentren von Amazon zu kontrollieren und zu verwalten, wie z. B.:

 Manuelle Hantierung
 Hebevorrichtungen wie z. B. Seilzüge oder Hebezeuge
 Aufzüge
 Mobile Kräne
 Entladen von Fahrzeugen
 Sicherheitsoperationen an Rampen – müssen Amazon-Verfahren befolgen

Eine geeignete und ausreichende Planung und Vorbereitung muss vor der Durchführung von
Hebevorgängen erfolgen, einschließlich:
 Auswahl geeigneter Ausrüstung
 Positionierung (in jedem Stadium des Bewegungsvorgangs)
 Kapazität oder sichere Arbeitslast der verwendeten Ausrüstung
 Kompetenz der involvierten Arbeiter
 Überwachung der Tätigkeit

6.6 Rutsch- und Stolpergefahr


Ausrutschen und Stolpern sind die häufigste Ursache von Verletzungen am Arbeitsplatz. Die Planung
der Aufgabe und anschließende Verwaltung des Arbeitsbereichs sind der Schlüssel zur Vermeidung
von Unfällen durch Ausrutschen und Stolpern. Die folgenden Bereiche müssen bei Planung und
Verwaltung der Arbeiten berücksichtigt werden:
 Unebenheiten, vor allem beim Tragen von Objekten
 Arbeitsmaterialien, einschließlich nicht entsorgtem Abfall
 Herumliegende Kabel
 Nasse Oberflächen und schlechte Bodenbeschaffenheit
 Unterschiedliche Ebenen innerhalb des Arbeitsbereichs

Arbeitsbereiche müssen stets sauber sein und Abfall muss vor Arbeitsbeginn entsorgt werden.

6.7 Bodenarbeiten
Soweit nach vernünftigem Ermessen durchführbar und für die auszuführenden Arbeiten geeignet,
müssen grabenlose Techniken anstelle von Aushubarbeiten eingesetzt werden. Bei Aushubarbeiten
sind die erforderlichen Arbeiten ordnungsgemäß zu planen und durchzuführen; vor Beginn der
Arbeiten sind Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen vorzulegen. Die folgenden Bereiche
müssen berücksichtigt werden:

 Zugang/Ausgang

Seite 18 von 42
 Einsturz der Seiten
 Personen und Fahrzeuge, die in Baugruben fallen
 Materialien, die in Baugruben auf Personen fallen
 Untergraben nahe gelegener Strukturen
 Untergrund- und Überkopfarbeiten
 Eindringen von Grund- und Oberflächenwasser
 Kompetenz der Arbeiter, die die Aufgabe ausführen

6.8 Abriss, Rückbau und Umbauten


Die Anforderungen der Richtlinie 92/57/EWG des Rates gelten für alle Abriss- und Rückbauarbeiten;
Projekte, die die Meldekriterien für das Land, in dem die Arbeiten durchgeführt werden, erfüllen,
müssen den zuständigen Behörden gemeldet werden.

6.9 Kontrolle gesundheitsgefährdender Substanzen


Substanzen, die auf Amazon-Baustellen verwendet werden und als gefährlich gelten, müssen im SiGe-
Plan aufgeführt werden. Die Auftragnehmer müssen ein Verzeichnis aller gefährlichen Stoffe führen,
die sie während ihrer Arbeit verwenden; sie müssen ein Sicherheitsdatenblatt (SDB) und eine
Risikobewertung vorlegen, damit geeignete Kontrollmaßnahmen zum Schutz der Mitarbeiter,
Besucher und Vermögenswerte von Amazon durchgeführt werden können.

6.10 Asbest
Amazon wird im Rahmen des Projektplans Angaben zu jeglichem in seinen Versandzentren
vorhandenen Asbest machen. Wenn Arbeiten in der Nähe von oder an asbesthaltigen Materialien
durchgeführt werden müssen, so müssen diese von zuständigen Organisationen unter Einhaltung der
einschlägigen örtlichen Rechtsvorschriften durchgeführt werden.

6.11 Lärm
In den Versandzentren von Amazon gibt es Bereiche mit einem Lärmpegel von 80 dB (A) oder mehr.
Angaben zu den Standorten sowie zu den Bereichen, in denen Gehörschutz empfohlen oder
vorgeschrieben ist, werden im Rahmen der Sicherheits- und Gesundheitsschutzmaßnahmen im
Projektplan und bei der Einweisung genannt. Auftragnehmer müssen Amazon auf ihre Aktivitäten
aufmerksam machen, die dazu führen, dass der Lärmpegel die in der Richtlinie 2003/10/EG des
Europäischen Rates geforderten Normen überschreitet oder dass Lärmbelästigungen in der Umgebung
von Amazon-Versandzentren auftreten können, so dass angemessene Kontrollmechanismen getroffen
werden können.
Der PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) bewertet und misst erforderlichenfalls die Lärmbelastung,
der Arbeitnehmer, Besucher oder andere Personen ausgesetzt sind. Dies muss im Einklang mit den
Verpflichtungen der Rahmenrichtlinie 89/391/EWG erfolgen. Die Ergebnisse der Risikobewertung
müssen auf einem geeigneten Medium aufgezeichnet werden und regelmäßig aktualisiert werden. Die
Risikobewertung wird ferner regelmäßig aktualisiert, wenn wesentliche Änderungen eingetreten sind
und sie daher veraltet sein kann, oder wenn die Ergebnisse der Gesundheitsüberwachung dies
erfordern. Informationen über Lärm am Arbeitsplatz und die daraus resultierenden Einweisungen und

Seite 19 von 42
Schulungen werden vom PC/GC (oder einer gleichwertigen Partei) oder Subunternehmer zur
Verfügung gestellt.

6.12 Sonstige Umweltbelange


Abfallwirtschaft
Abfallpläne müssen erstellt werden und der jeweiligen Gesetzgebung zur Abfallwirtschaft in dem Land,
in dem die Arbeiten stattfinden, entsprechen. Wenn vereinbart ist, dass Auftragnehmer Amazon-
spezifische Recyclingwege zur Abfallentsorgung nutzen können, müssen Informationen und
Überwachung durch Auftragnehmer bereitgestellt werden, um sicherzustellen, dass es nicht zu einer
Kontamination der Entsorgungswege kommt. Es wird erwartet, dass die Auftragnehmer selbst
aufräumen und dass alle anfallenden Abfälle vom Standort entfernt und entsorgt werden. Bei größeren
Baustellen, auf denen ein PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) diese kontrolliert, erwartet Amazon,
dass der PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) die Abfallentsorgung in Übereinstimmung mit den
lokalen Gesetzen für alle Auftragnehmer, einschließlich Amazon und alle seine direkten
Auftragnehmer, übernimmt. Die Kosten für diese Arbeiten sind in die Vorkalkulationen des PC/GC
(oder einer gleichwertigen Partei) für die Baustelle einzuschließen. Der PC/GC (oder eine gleichwertige
Partei) muss die ungefähre Anzahl der zu veranschlagenden Absetzmulden erfragen, falls dies nicht
ersichtlich ist.

Staub und Dämpfe


Arbeiten, die z. B. zu erhöhten Staubkonzentrationen oder zu beißenden Gerüchen führen, unabhängig
davon, ob diese gefährlich sind oder nicht, müssen mit Amazon abgesprochen und entsprechende
Kontrollmaßnahmen ergriffen werden, um sicherzustellen, dass die Auswirkungen auf Amazon-
Mitarbeiter, andere Auftragnehmer und Besucher so gering wie möglich sind.

6.13 Elektrizität
Die Ortung von Stromversorgungen und anderen Versorgungseinrichtungen muss im Rahmen des
Planungsprozesses erfolgen. Die Anforderungen an die Stromversorgung müssen im Rahmen des SiGe-
Plans vor Beginn der Arbeiten festgelegt werden.
Arbeiten an elektrischen Anlagen müssen von fachkundigem Personal durchgeführt werden, wobei das
System durch eine Wartungssicherung („Lockout-Tagout“) isoliert wird. Alle bereitgestellten
Arbeitsgeräte, wie z. B. Leitern, müssen aus nicht leitendem Material bestehen.
Unbefugter Zugriff auf Schalttafeln, Schaltschränke, Schalträume usw. muss verhindert werden. Sie
müssen stets gesichert werden, wenn sie nicht für Arbeiten eingesetzt werden, z. B. während der
Pausenzeiten, am Schichtende oder bei Abschluss der Arbeiten.
Tragbare Geräte, die auf unseren Baustellen verwendet werden, müssen Vorbenutzerkontrollen und
formalen regelmäßigen Inspektionen unterzogen werden. Geräte, die als fehlerhaft erachtet werden
oder ungeeignet sind, müssen aus dem Betrieb genommen und ausgemustert werden. Reparaturen
an solchen Geräten dürfen ausschließlich von fachkundigen Personen durchgeführt werden.

6.14 Sicherung vor gefährlichen Energiequellen


Stellt eine Energiequelle eine z. B. elektrische, pneumatische, hydraulische oder mechanische
Verletzungsgefahr dar, muss diese vor Beginn der Arbeiten mit einer persönlichen
Wartungssicherungsausrüstung („Lockout-Tagout“) gesichert werden. Haspen und Schlösser müssen

Seite 20 von 42
dort eingesetzt werden, wo Schichtwechsel stattfinden oder andere Auftragnehmer im gleichen
Bereich arbeiten. Alle Benutzer von Wartungssicherungssystemen („Lockout-Tagout“) müssen im
entsprechenden Prozess geschult und für fachkundig befunden werden.

6.15 Geschlossene Räume


Ein geschlossener Raum kann entweder

 Ein Ort sein, der im Wesentlichen, wenn auch nicht immer vollständig umschlossen ist

Oder

 Ein Ort, an dem die Gefahr einer schweren Verletzung durch gefährliche Stoffe oder
Bedingungen im Raum oder in der Nähe vorhersehbar ist

Die Risikobewertung, das sichere Arbeitssystem und der Rettungsplan müssen Amazon oder dem GC
zur Überprüfung vorgelegt werden, bevor Arbeiten in geschlossenen Räumen in den Amazon-
Versandzentren/Baustellen durchgeführt werden. Es gelten die Verfahren der Arbeitsgenehmigung für
geschlossene Räume.

6.16 Verhinderung des Ertrinkens


Wenn auf dem Gelände von Amazon Wasser vorhanden ist und Zugang und Ausgang in unmittelbarer
Nähe liegen oder Arbeiten in unmittelbarer Nähe stattfinden und somit die Gefahr des Ertrinkens
besteht, müssen Vorkehrungen getroffen werden, um zu verhindern, dass Personen ins Wasser fallen;
des Weiteren müssen Vorkehrungen für Alarmierung und Rettung der in Not geratenen Personen
getroffen werden. Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen müssen bereitgestellt werden und
ein spezifischer Maßnahmenplan muss zur Überprüfung zur Verfügung stehen, bevor Arbeiten
durchgeführt werden.

6.17 Persönliche Schutzausrüstung


Die Auftragnehmer müssen ihren Mitarbeitern bei Bedarf aufgrund der Risikobewertung eine
geeignete und ausreichende persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung stellen. Die Verwendung der
Ausrüstung muss überwacht werden, um sicherzustellen, dass das erforderliche Schutzniveau erreicht
wird.
Auf Amazon-Baustellen innerhalb der EU muss mindestens folgende PSA bereitgestellt werden:
 Schutzhelm mit geeignetem Kinnriemen, wenn gemäß Risikobeurteilung erforderlich
 Reflektierende Warnweste
 Sicherheitsschuhe (mit Zehen- und Zwischensohlenschutz und Stabilisierung des Knöchels)
 Handschuhe (für die auszuführenden Arbeiten geeignet)
 Leichter Augenschutz mit Korrekturgläsern (entsprechend der Augenuntersuchung –
(Bildschirm und Schutzbrille)
 Arbeitskleidung – Overall oder Arbeitshemd, mit langen Ärmeln und langer Hose
Wenn Personal von Amazon im Rahmen von Auftragnehmer-Arbeiten persönliche Schutzausrüstung
benötigt (was nur in Ausnahmefällen nötig sein sollte), müssen Informationen im Rahmen des
Projektplanungsprozesses bereitgestellt werden, damit geeignete und ausreichende Kontrollen
durchgeführt werden können.

Seite 21 von 42
Bei Arbeiten auf den Baustellen von Amazon müssen die folgenden Standortbestimmungen bezüglich
des Tragens von persönlicher Schutzausrüstung beachtet werden:
Sicherheitsschuhe – EN ISO 20345:20011 (EN345) S1P Sicherheitsschuhe ohne Metall stellen den
Mindeststandard für Amazon-Versandzentren dar und müssen in folgenden Fällen getragen werden:

 bei der Bedienung/Arbeiten mit PIT/Ffz


 beim Arbeiten in Bereichen, in denen PIT/Ffz vorhanden sind, wie z. B. Logistik-, Liefer- und
Versandbereiche

Sichtbare Warnkleidung – EN 471:2003 Klasse 2 stellt den Mindeststandard für reflektierende


Warnwesten bei Amazon-Versandzentren dar und muss gemäß den Ausführungen in Abschnitt 4.1
getragen werden.

6.18 Arbeitsmittel
Wenn möglich, sind kabellose Werkzeuge zu verwenden oder Werkzeuge, die mit einem zentrierten
und geerdeten 110-V-Netz betrieben werden, sodass die maximale Leiter-Erd-Spannung 55 V nicht
überschreitet. In beengten geschlossenen Räumen oder an nassen Standorten sollten niedrigere
Spannungen verwendet werden.
Wenn Netzspannung verwendet werden muss, muss eine schriftliche Genehmigung durch den PC/GC
(oder gleichwertige Dritte) erst erteilt werden, nachdem der Benutzer durch eine Risikobewertung
nachgewiesen hat, dass andere geeignetere, weniger gefährliche, mit Strom betriebene Geräte nicht
verwendet werden können. Wenn die Genehmigung erteilt wird, müssen spezifische
Verfahrensanweisungen und Fehlerstrom-Schutzeinrichtungen (RCD) mit einem Nennauslösestrom
von maximal 30 mA mit minimaler Zeitverzögerung verwendet werden. Wenn RCD verwendet werden,
müssen sie regelmäßig geprüft werden, um ihre ordnungsgemäße Funktionsweise sicherzustellen. Für
die Prüfung muss ein schriftlicher Nachweis vorliegen. Die RCD muss vor jeder Anwendung getestet
werden.
Eine Sichtprüfung der Arbeitsmittel einschließlich der Kabel muss vor der Nutzung erfolgen, um
sicherzustellen, dass beschädigte oder fehlerhafte Geräte nicht verwendet werden. Sämtliche
tragbaren elektrischen Geräte, einschließlich Bürogeräte, müssen gemäß der Prüfung für den Betrieb
von tragbaren Geräten (PAT, portable appliance test) getestet werden. Der Nachweis der letzten
Prüfung muss auf dem Gerät sichtbar sein. Ein Protokoll der Prüfungen muss vor Ort vorhanden sein.
Für alle auf der Baustelle eingesetzten elektrischen Geräte und Hebezeuge ist ein
Farbcodierungssystem – mindestens vierteljährlich – zu erstellen.
Alle Arbeitsmittel müssen für die auszuführende Aufgabe ausgelegt und den örtlichen Gegebenheiten
angepasst sein. In Eigenarbeit hergestellte Arbeitsmittel oder Geräte für den Haushaltsgebrauch sind
nicht für den Einsatz auf Amazon-Baustellen geeignet.

6.19 Heißarbeiten
Alle Arbeiten, einschließlich Schweißen, Schleifen, Löten oder sämtliche anderen Aktivitäten, bei
denen ein erhöhtes Brandrisiko besteht, dürfen erst dann durchgeführt werden, wenn eine
Genehmigung für Heißarbeiten vorliegt. Wenn eine Aktivität Heißarbeiten beinhalten, dann
besprechen Sie dies in der Planungsphase mit Ihrem Amazon-Ansprechpartner, damit detaillierte
Informationen zu den Arbeiten zur Verfügung gestellt und die entsprechend benötigten Zeiten
eingeplant werden können.

Seite 22 von 42
Auf Amazon-Baustellen müssen Heißarbeitsverfahren festgelegt und die an Heißarbeiten beteiligten
Personen in den Verfahren geschult werden.

6.20 Beeinträchtigung der Brandanlage


Bei Arbeiten an der Brandmelde- oder der Brandschutzanlage, die eine Beeinträchtigung verursachen
oder zu Fehlalarmen führen können, müssen entsprechende Angaben vor Beginn der Arbeiten
gemacht werden, damit geeignete alternative Verfahren zum Ausgleich dieser Beeinträchtigungen
eingerichtet werden können. Fehlalarme und anschließende Evakuierungen als Folge der Nichtplanung
von Aktivitäten, die sich auf die Brandmelde- und Schutzsysteme auswirken, können sowohl für
Amazon als auch für Auftragnehmer erhebliche Kosten nach sich ziehen. Im Falle eines solchen
Ereignisses kann eine Untersuchung anberaumt und im Schuldfall des Auftragnehmers eine
Entschädigung für verlorene Zeit verlangt werden.

6.21 Unbeaufsichtigtes Arbeiten


Die Risiken von unbeaufsichtigten Arbeiten müssen berücksichtigt und entsprechende geeignete und
angemessene Kontrollmaßnahmen anberaumt werden. Kontrollen dürfen keine Mitarbeiter von
Amazon als Teil der Rettungspläne oder der Unterstützung von Auftragnehmern einschließen.
Unbeaufsichtigtes Arbeiten ist auf Amazon-Baustellen nur dann zulässig, wenn eine spezifische,
geeignete und ausreichende „Risikobewertung für unbeaufsichtigte Arbeitnehmer“ durchgeführt
wurde und ein Plan für unbeaufsichtigte Arbeitnehmer vorhanden ist.

7.0 Revision und Überprüfung während und nach Abschluss der Arbeiten
Während der Arbeiten muss der Auftragnehmer sicherstellen, dass die lokalen gesetzlichen
Anforderungen, die Amazon-Standards gemäß der Beschreibungen in diesem Dokument, die
Vereinbarungen, die im Rahmen der Vorplanung getroffen wurden sowie die eigenen
Risikobewertungen, Verfahrensanweisungen und Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltpläne
während der Bauphase eingehalten werden. Die Arbeiten werden vom Amazon-Projektteam, PC/GC
(oder durch gleichwertige Dritte), dem Auftragnehmer und/oder anderen ernannten Prüf- und/oder
Baustellensicherheitsteams geprüft. Sämtliche gravierenden Verstöße gegen die obigen
Anforderungen können zum Aussetzen der Arbeiten führen.
Nach Abschluss der Arbeiten erfolgt eine Nachbewertung durch den Auftragnehmer, um das
Sicherheitsniveau zu überprüfen.
Die Leistung von Auftragnehmern wird regelmäßig überprüft. Die nachweisliche Nichterfüllung von
Anforderungen von Amazon und/oder gesetzlichen Bestimmungen kann zur Beeinträchtigung
zukünftiger Geschäftsmöglichkeiten mit Amazon in ganz Europa führen.

Seite 23 von 42
Anhang 1.0 – Bestätigung der Sicherheitsrichtlinien durch den Auftragnehmer

________________________________ Vertreter für _____________________________


(Name in Druckschrift) (Name des Auftragnehmer-Unternehmens)

Ich bestätige, die Sicherheitsrichtlinien von Amazon erhalten zu haben und stimme den darin
enthaltenen Bedingungen zu. Ferner bestätige ich, dass unser Unternehmen, unsere Mitarbeiter sowie
unsere Subunternehmer folgende Bedingungen verstehen und (bei Bestätigung ein Häkchen im
jeweiligen Kästchen setzen):
Die Bestätigung und Annahme der Sicherheitsrichtlinien durch den Auftragnehmer (dieses
Formular) einreichen
Alle Richtlinien, Verfahren und geltenden Sicherheits- und Gesundheitsvorschriften einhalten
Alle vorbeugenden Maßnahmen durchführen, um Vorkommnisse im Hinblick auf den
Sicherheits- und Gesundheitsschutz sowie die Umwelt zu vermeiden
Sicherheitsdatenblätter (SDB) und chemischen Bewertungen zur Überprüfung vor
Arbeitsbeginn einreichen und alle Chemikalien und Abfälle nach Abschluss des Auftrags
beseitigen
Sicherstellen, dass alle vertraglichen Mitarbeiter die Sicherheitseinweisung jährlich oder bei
Bedarf durchführen
Alle Vorfälle, die zu Verletzungen oder Krankheiten, Gefahrgutunfällen oder Sachschäden
führen, einschließlich Beinaheunfälle, unverzüglich an den Amazon-Projektleiter und/oder
die Sicherheitsabteilung melden und dokumentieren (in Form von Aussagen, Fotos usw.).
Einen autorisierten und kompetenten Vertreter zur Behebung sicherheitsrelevanter
Probleme vor Ort ernennen
Die Arbeitsumgebung ständige sauber halten und regelmäßig sämtliche Fremdkörper vom
Arbeitsplatz entfernen, einschließlich tägliches Entfernen von brennbaren Materialien,
Abfällen und Rückständen
Sanitäre Einrichtungen stets sauber und ordentlich zurücklassen
Geschwindigkeitsbeschränkungen, Stoppzeichen, Fußgängerüberwege beachten und alle
Beschilderungen befolgen
Darüber hinaus erkenne ich an, dass ein Verstoß gegen diese Richtlinien zum Verweis vom
Standort und/oder zur Kündigung des Vertrags führen kann. Einige Beispiele für Verstöße,
die zu einer Kündigung führen könnten, sind:

 Nichteinhaltung der Sicherheitsrichtlinien für Amazon-Auftragnehmer


 Missachtung der Sicherheitsvorschriften oder der Anforderungen an die persönliche
Schutzausrüstung (PSA)
 Verwicklung in physische Auseinandersetzungen jeglicher Art
 Drohendes und/oder missbräuchliches Verhalten gegenüber Vertretern oder Mitarbeitern
von Amazon, einschließlich Diebstahl und Vandalismus
 Unerlaubte Eingriffe in die Aufgaben oder Tätigkeiten von Amazon-Mitarbeitern oder
vertraglich angestelltem Sicherheitspersonal, einschließlich der Deaktivierung von
Sicherheitskameras und -geräten
 Arbeiten oder Bekleiden in einer Art und Weise, die nicht den Anforderungen der Amazon-
Kleidervorschriften entspricht, die in den Sicherheitsrichtlinien für Auftragnehmer aufgeführt
sind

Seite 24 von 42
____________________________________
______________________________ Unterschrift des bevollmächtigten Vertreters des
Auftragnehmers
Datum

______________________________________
Name in Druckschrift

Hinweis: Wenn ein Auftragnehmer wiederkehrende Arbeiten an einem Standort ausführt, muss der
Auftragnehmer mindestens einmal jährlich das Dokument zur Bestätigung durch den Auftragnehmer
unterzeichnen.

Seite 25 von 42
Anhang 2.0 – Sicherheit auf Amazon-Baustellen – Mindestanforderungen

Die Sicherheitsvorkehrungen auf Amazon-Baustellen gehören zu den ersten Informationen, mit


denen Arbeiter, Besucher und Aufsichtsbehörden konfrontiert werden, wenn sie den Standort
betreten. Diese erste Beobachtung ist ausschlaggebend dafür, wie Besucher den Standort
wahrnehmen. Dies ist oft ein guter Indikator für die Wahrnehmung hinsichtlich von Sicherheits- und
Gesundheitsmaßnahmen, der Qualität und der Bauleistung des gesamten Projekts. Wenn alles gut
gepflegt aussieht, ist dies in der Regel auch der Fall.

Planung

Auf den meisten Baustellen ist das Gelände ein geografisches Gebiet, in dem die Bauarbeiten
durchgeführt werden. Die Ermittlung dieses Bereichs stellt einen wichtigen Aspekt zur Vermeidung
von Risiken für die Öffentlichkeit sowie zur Optimierung der Sicherheit auf der Baustelle dar. Auf der
Baustelle können dennoch spezifische Risikobereiche vorhanden sein, wie z. B. bei tiefen
Ausgrabungen usw. Manchmal können durch Bauarbeiten Risiken außerhalb der Baustelle entstehen
(z. B. beim Entladen von Material von einem Lieferwagen außerhalb der Baustelle). Diese Aspekte
müssen für folgende Gesichtspunkte berücksichtigt werden:

 Planung der Form des Baustellengeländes


 Sicherstellen der Sicherheit innerhalb des Bereichs
 Instandhaltung der bereitgestellten Mittel

Die Vorsichtsmaßnahmen zur Sicherung des Geländes sollten das Risiko widerspiegeln, jedoch sollte
bei allen Amazon-Projekten mindestens ein 2 m hoher Zaun um das Gelände errichtet werden.

Ein Zaun mit einer Höhe von 2 m stellt eine effektive Standortbegrenzung für die meisten Baustellen
dar. Ausnahmen hiervon können Stadtzentren und Wohngebiete darstellen, in denen Kinder/andere
Personen bereits zuvor versucht haben, sich Zutritt zur Baustelle zu verschaffen. In diesen Fällen
können höhere Bauzäune erforderlich sein. Umzäunungen können aus verschiedenen Materialien,
einschließlich Metallgitter, hergestellt werden. Diese Art von Zaun sollte verwendet werden, wenn
ein Überklettern möglichst erschwert werden soll. Ein engmaschiger Zaun, der Kinder daran hindert,
Hände und Füße hindurch zu stecken, sollte dazu führen, dass auch andere Personen keinen Halt für
Hände und Füße finden können. Zaunsegmente sollten zusammengeschlossen werden und so
konstruiert sein, dass sie nicht ohne Werkzeug von der Baustelle getrennt werden können. Lücken
unter dem Zaun oder unter Toren sind so klein wie möglich zu halten, um zu verhindern, dass
Personen unter dem Zaun eindringen können. Stellen Sie sicher, dass Kinder nicht durch Lücken
unter Behelfszäunen gelangen können. Auf unebenem Untergrund können erhebliche Lücken
entstehen, wenn keine Maßnahmen zur Nivellierung des Bodens ergriffen werden. Wo die Füße von
Zäunen in Fußgängerzonen hineinragen, sollten sie klar sichtbar markiert werden, um Stolpergefahr
zu vermeiden.

Außerhalb des Baustellengeländes

Baumaßnahmen können auch außerhalb des Geländes eine Gefahr für die Öffentlichkeit darstellen.
Zu diesen Risiken können z. B. herabfallendes Material von Hubarbeitsbühnen, zwischengelagertes
Material, der Betrieb von Kränen und anderen Hebezeugen auf der Baustelle oder außerhalb
gehören. Dies kann sich mit fortschreitenden Bauarbeiten ändern. Im Rahmen der Risikobewertung
sollten diese Bereiche sowie die erforderlichen Kontrollmaßnahmen ermittelt werden.

Innerhalb des Baustellengeländes

Seite 26 von 42
Innerhalb der Baustelle können auch besondere Risiken bestehen, die besonders gehandhabt
werden müssen, z. B. im Bereich von tiefen Baugruben, Aufzugsschächten usw. Vorsichtsmaßnahmen
zur Kontrolle der Risiken können den Ausschluss von Auftragnehmern und andere Personen, die
nicht direkt an den Arbeiten beteiligt sind, beinhalten. Die Risikobereiche ändern sich mit dem
Fortschritt der Arbeiten. Risiken können auch bei Arbeiten in größerer Höhe entstehen. Werden z. B.
bei Verkleidungsarbeiten mastgeführte Hebebühnen eingesetzt, kann dies eine Gefahr für Arbeiter
auf dem Dach und die Arbeiter in verschiedenen Stockwerken darstellen. Unter diesen Umständen
sind physische Kontrollmaßnahmen und ein sicheres Arbeitssystem erforderlich, um die Risiken zu
minimieren.

Zugang zum Gelände

An Zugangspunkten müssen abschließbare Tore vorhanden sein. Die Tore sollten Teil des Zauns sein
und mindestens die gleiche Höhe wie der Zaun aufweisen. Die Zugangskontrolle an den Toren ist
extrem wichtig. Stellen Sie sicher, dass die Tore in offener und geschlossener Stellung gesichert
werden können, damit sie nicht versehentlich zufallen. Unter bestimmten Bedingungen kann es
ebenfalls erforderlich sein, die Tore zu schließen, während Arbeiten durchgeführt werden. Dies darf
jedoch die Fluchtmöglichkeiten im Notfall nicht beeinträchtigen. Halten Sie das Tor verschlossen und
sichern Sie alle Behelfszäune, wenn keine Arbeiten auf der Baustelle durchgeführt werden. Dies ist
beim Entfernen von Behelfszäunen für die Installation der permanenten Sicherheitszäune
unerlässlich.

Der Fußgängerzugang zu unseren Standorten sollte immer durch ein separates Tor in der Nähe der
Fahrzeugeinfahrt erfolgen und den gleichen Sicherheits- und Zugangskontrollen unterliegen. Die
Zufahrt für Lieferfahrzeuge und ähnliche Fahrzeuge sollte über Tore erfolgen, die von einer Wache
kontrolliert werden und von jeglichen Fußgängerzugängen getrennt sein sollten.

Lagerplätze

Die Lagerplätze auf der Baustelle sollten, wenn möglich, groß genug sein, um alle Anlagen, Geräte
und Materialien außerhalb der Arbeitszeit zu fassen. Eine strenge Kontrolle der Menge und des
Zeitpunkts der Lieferungen kann dazu beitragen, den Platzbedarf für Lagerung außerhalb des
Lagerbereichs so gering wie möglich zu halten. Manchmal befindet sich der Lagerbereich abseits der
Hauptbaustelle, dennoch sind für ihn dieselben Sicherheitsvorkehrungen, Kontrollen usw.
erforderlich. Vermeiden Sie es, das Material so zu lagern, dass der Zaun leichter überklettert werden
kann. Einige Materialien stellen ein erhebliches Brandrisiko dar. Für diese können separate,
ordnungsgemäß konstruierte und sichere Lagerstätten erforderlich sein.

Auch wenn ein Zaun auf der Baustelle vorhanden ist, der so konzipiert und konstruiert ist, dass sich
Personen unter normalen Umständen keinen Zutritt verschaffen können, sind möglicherweise
trotzdem zusätzliche Sicherungsmaßnahmen für Bereiche mit erhöhtem Risiko innerhalb der
Baustelle erforderlich. Diese schützen Arbeiter auf der Baustelle, Besucher und alle anderen
Personen, die in den Bereich gelangen. Solche Barrieren und Vorsichtsmaßnahmen sollten der Art
des Risikos angemessen sein. Wenn beispielsweise Stahlkonstruktionen errichtet werden, können
Warnbänder, Hinweise und Anweisungen für das Baustellenpersonal, diesen Bereich zu meiden,
ausreichend sein. Es kann jedoch eine massive physische Barriere erforderlich sein, um zu
verhindern, dass Menschen in tiefe Ausschachtungen stürzen, die wahrscheinlich über längere
Zeiträume offen sind.

Das Baustellengelände kann sich im Laufe der Bauarbeiten ändern. Planen Sie im Voraus, wie die
Eingrenzungen stets auf dem aktuellen Stand und wirksam bleiben können. Zu den
Kontrollmaßnahmen kann es gehören, eine Person zur Verwaltung und Überprüfung der Eingrenzung

Seite 27 von 42
auf ordnungsgemäße Instandhaltung zu benennen. Werden Anlieferungsbereiche oder Büroräume
verlegt, ändern Sie die Beschilderung entsprechend. Überprüfen Sie die Wirksamkeit der
Kontrollmaßnahmen. Zusätzliche Maßnahmen sind erforderlich, wenn Beweise vorliegen, dass sich
Personen Zutritt verschaffen können. Vorkehrungen für die Instandhaltung der Umzäunung sollten
Bestandteil des Verwaltungsplans für das Gelände sein, zudem sollte eine Regelung für die
Instandhaltung und Kontrolle eingeführt werden.

Sicherheitskräfte

Wenn Sicherheitskräfte fest angestellt oder temporär vor Ort sind, arbeiten sie oft allein. Sie sollten
ihrem Arbeitgeber Informationen über Standortrisiken zur Verfügung stellen und mit ihm
zusammenarbeiten. Wenn sie auf der Baustelle auf Kontrollgang sind, sollte der
Auftraggeber/Generalunternehmer (oder eine gleichwertige Partei) für einen sicheren Zugang sowie
eine gut beleuchtete Route und eindeutige Informationen einschließlich etwaiger Änderungen an der
Baustelle sorgen. Stellen Sie sicher, dass ein geeignetes Verfahren für unbeaufsichtigtes Arbeiten
vorhanden ist, damit Vorkehrungen für Notfallsituationen getroffen werden können.
Das Sicherheitspersonal muss sich möglicherweise auf der Baustelle bewegen, daher sollte die
Beleuchtung entsprechend gewählt und positioniert werden, um sicherzustellen, dass die Schilder
gut lesbar sind und keine gefährlichen Bereiche im Schatten liegen. Die Beleuchtung ist ein gutes
Mittel, um Personen abzuschrecken, die sich unbefugt Zugang zum Gelände verschaffen wollen.
Die Kabine für das Sicherheitspersonal sollte über eine angemessene Klimatisierung verfügen und
Zugang zu gemeinschaftlich genutzten Einrichtungen haben. Die Kabinen müssen täglich gereinigt
werden.
Die Wachen müssen mit Kommunikationsgeräten (Funkgeräte) ausgestattet werden, damit sie mit
den relevanten Interessengruppen kommunizieren können
Wachen müssen stets angemessen und geeignet gekleidet sein. Die Wache am Tor ist in vielen Fällen
die erste Person, mit der Personen beim Besuch der Baustelle in Kontakt kommen. Deren Auftreten,
Aussehen und Verhalten beeinflusst den ersten Eindruck unserer Besucher erheblich.

Besucher und sonstige Arbeiter

Während der Bauphase halten sich viele planmäßige und ungeplante Besucher auf der Baustelle auf.
Wir verlangen vom Hauptauftragnehmer/Generalunternehmer (oder einer gleichwertigen Partei),
angemessene Maßnahmen zu ergreifen, mit denen sichergestellt werden kann, dass nur autorisierte
Personen Zugang zur Baustelle erhalten. Auf einigen Baustellen können spezifische Regeln oder
Anforderungen seitens Amazon bestehen, die zu beachten sind. Dazu gehören beispielsweise der
Zugang zu einem Bereich innerhalb der Baustelle, der für in Kürze beginnende Ingenieurarbeiten
freigegeben wurde. Da dem Hauptauftragnehmer/Generalunternehmer (oder einer gleichwertigen
Partei) die Kontrolle über die Baustelle obliegt, sollte dieser über ein System verfügen, um die Risiken
bezüglich der Sicherheits- und Gesundheitsaspekte dieser Auftragnehmer und von Besuchern zu
minimieren. Die Komplexität dieser Vorsichtsmaßnahmen sollte der Größe, den Risiken und der
Komplexität der Baustelle und der durchzuführenden Arbeiten angepasst sein. Als Mindeststandard
wird erwartet, dass sich sämtliche Besucher anmelden müssen und eine „Sicherheits- und
Gesundheitsschutz-Einweisung für Besucher“ erhalten, bevor sie die Baustelle in Begleitung betreten
dürfen.

Verwaltung und Kontrolle des Zugangs für Mitarbeiter und Besucher.


Wenn die Eingrenzungszäune angemessen konzipiert und ordnungsgemäß gewartet sind, sollten alle
Besucher den Eingang/die Eingänge zur Baustelle benutzen. Eingänge zur Baustelle sollten eindeutig

Seite 28 von 42
markiert sein, zudem sollten die Zugänge für Fahrzeuge und Fußgänger voneinander getrennt sein.
Sowohl Besucher als auch Arbeiter sollten ihre Anwesenheit vor Ort anmelden, sobald sie
ankommen. Schilder sollten gut lesbar und eindeutig sein, damit jeder weiß, wo und wie das Gelände
betreten werden kann. Sie sollten zu einem festen Kontroll- oder Anmeldepunkt geleitet werden, ein
sicherer Zugang zu diesem Punkt sollte gewährleistet sein. Auf einer kleinen Baustelle fungiert
wahrscheinlich der Container für die Arbeiter als Anmeldepunkt, aber auf größeren Baustellen wird
ein mit Personal besetzter Sicherheitsstand benötigt. Lassen Sie Besucher und Arbeiter nicht
unbeaufsichtigt herumlaufen, es sei denn, sie kennen den Standort und die damit verbundenen
Risiken, denen sie ausgesetzt sein könnten. Der Hauptauftragnehmer/Generalunternehmer (oder
eine gleichwertige Partei) ist verpflichtet, Protokolle über die auf der Baustelle anwesenden
Personen zu führen sowie die Zeiten, zu denen sie die Baustelle betreten und verlassen, zu erfassen.
Dies hilft, den Überblick zu behalten und kann als Hilfe für die Rettungsdienste im Falle eines Brandes
oder Unfalls genutzt werden. Es kann ebenfalls die Sicherheit der Anlage und von Materialien
verbessern. Die Ausstellung eines Ausweises am Sicherheitskontrollpunkt ist entscheidend, da so
schnell und einfach überprüft werden kann, ob jemand berechtigt ist, sich auf der Baustelle oder in
einem bestimmten Bereich aufzuhalten. Es sollten Vorkehrungen getroffen werden, wie z. B.
verschiedenfarbige Marken oder eindeutige farbige Schutzhelme, um auf die Anwesenheit von
Besuchern hinzuweisen. Ähnliche Vorkehrungen sollten für die einzelnen Auftragnehmer getroffen
werden.

Bereitstellung von Informationen


Am Zugangspunkt können Personen, die sich zum ersten Mal auf der Baustelle aufhalten,
Informationen über relevante Gefahren auf der Baustelle und erforderliche Schulungen zu speziellen
Regeln, Notfallverfahren usw. zur Verfügung gestellt werden. Dies schließt ebenfalls sämtliche
Änderungen ein, die sich ggf. seit dem letzten Besuch der jeweiligen Person auf der Baustelle
ergeben haben.
Manchmal sind Informationen über potenzielle Risiken nicht ausreichend und es ist erforderlich, dass
Besucher während ihres Aufenthalts auf der Baustelle ständig begleitet werden. Die Regeln müssen
im Sicherheits- und Gesundheitsschutzplan aufgeführt sein.
Innerhalb der Risikobewertung sollten alle notwendigen Gegenstände der persönlichen
Schutzausrüstung (PSA) benannt werden, die von Besuchern
getragen werden muss. Dazu gehören Sicherheitsschuhe, reflektierende Kleidung, Sicherheitshelme
usw. Alle Personen auf der Baustelle müssen
geeignete PSA für den Bereich tragen, zudem muss zusätzliche Ausrüstung für geplante oder
nicht geplante Besucher auf der Baustelle vorhanden sein.
Anlieferungen sollten nach Möglichkeit nach vorheriger Absprache auf der Baustelle geliefert
werden, damit das Sicherheitspersonal über die geplante Anlieferung informiert ist. Weitere
Vorkehrungen sollten getroffen werden, um Lieferanten am Haupteingang zu treffen und sie auf die
Baustelle zu ihrem vorgesehenen Lieferort zu führen.
Dem Lieferfahrer muss eine Karte mit Regeln auf der Baustelle zur Verfügung gestellt werden, die
ihm in seiner Sprache Informationen zur Verfügung stellt und unter anderem folgende Angaben
enthält: die Geschwindigkeitsbegrenzung, eine Übersicht der Baustelle, die autorisierte Zufahrtswege
angibt, PSA-Anforderungen, Fahranweisungen zum Rückwärtsfahren, spezifische
Geschwindigkeitsbegrenzungen usw.

Seite 29 von 42
Anhang 3.0 – Einweisungsprozess – Mindestanforderungen
Der Einweisungsprozess für die Baustelle ist enorm wichtig und stellt einen wesentlichen Bestandteil
der Vermittlung unserer Zielsetzungen für ein sicheres Projekt sowie der Sicherheits- und
Gesundheitsschutzanforderungen an alle Neueinsteiger dar.1 Es ist die erste Gelegenheit für
Auftragnehmer/Entwickler, mit den Menschen in Kontakt zu treten, die in den nächsten Wochen,
Monaten oder Jahren auf ihrer Baustelle arbeiten werden. Hier besteht die Möglichkeit, die Richtung
für Sicherheits- und Gesundheitsschutzregeln vorzugeben, zudem beeinflusst die Qualität der
Einweisung die jeweils teilnehmenden Personen insofern, dass sie erkennen, wie ernst im Projekt die
Sicherheits- und Gesundheitsschutzbestimmungen genommen werden. Wenn dieser
Einweisungsvorgang nicht optimal durchgeführt wird, kann es dazu führen, dass die einzuweisende
Person an der Wichtigkeit von Sicherheits- und Gesundheitsschutzbestimmungen für das Projekt
zweifelt, wodurch falsche Signale an sie ausgesendet werden, die ihre Arbeitsleistung
beeinträchtigen und sich letztendlich negativ auf das Projekt auswirken können.
Bedenken Sie, dass das Projektteam durch das, was es akzeptiert, selbst bestimmt, welches Niveau
der Sicherheits- und Gesundheitsschutz hat. Die Einführungssitzung ist die erste Gelegenheit, die
Auftragnehmer/Entwickler haben, alle Mitarbeiter über die Mindestleistungsstandards zu
informieren, die sie bei der Arbeit oder beim Besuch ihrer Baustellen erwarten.

1
Hinweis: Bei Arbeiten auf einem Gelände, das nicht von Amazon bezogen ist oder betrieben wird, ist
der PC/GC (oder eine gleichwertige Partei) für die Durchführung von Einweisungen gemäß den hier
dargelegten Mindestanforderungen verantwortlich.

DEN EINWEISUNGSPROZESS RICHTIG GESTALTEN


 Stellen Sie einen geeigneten Schulungsraum für die Einweisung zur Verfügung, in dem die
Teilnehmer durch keine anderen Einflüsse abgelenkt werden.
 Stellen Sie sicher, dass die Umgebung für die Schulung förderlich ist (durch angenehme
Temperatur, ausreichende Beleuchtung/Abschirmung usw.).
 Stellen Sie angemessene und bequeme Sitzgelegenheiten mit Rückenlehnen und
Schreibtischen oder andere geeignete Möbel zur Verfügung, damit die Teilnehmer die
Dokumentation ausfüllen können.
 Zeigen Sie Lagepläne, gesetzliche Hinweise, geltende Richtlinien und Standortregeln gut
sichtbar und verwenden Sie sie, um den Einweisungsprozess zu unterstützen.
 Sorgen Sie für die erforderlichen Arbeitsmittel wie Papier, Formulare, Stifte usw.
 Verwenden Sie visuelle Anzeigegeräte zur Durchführung der Einweisung
 Lassen Sie die Schulung von einer souveränen und kompetenten Person durchführen
 Involvieren Sie die Teilnehmer – lassen Sie sie wissen, dass die Informationen zu ihrem
eigenen Vorteil bereitgestellt werden, um für ihre Sicherheit zu sorgen – davon profitieren
alle, auch ihre Angehörigen.
 Planen Sie ausreichend Zeit für den Einweisungsprozess ein, damit alle Kernaussagen
vermittelt werden können.
 Stellen Sie sicher, dass die Einweisung in einer Sprache durchgeführt wird, die die Teilnehmer
verstehen. Dies erfordert möglicherweise die Dienste eines Dolmetschers.
 Führen Sie Protokoll über den Inhalt des Einweisungskurses und über alle Personen, die
teilgenommen haben. Alle Teilnehmer müssen ein Bestätigungsformular unterschreiben.

INHALT DER EINWEISUNG


Seite 30 von 42
Bitte beachten Sie, dass die untenstehenden Inhalte der Einweisung nicht alle Inhalte wiedergeben,
sondern die Mindestinformationen, die Amazon während der Einweisungsbesprechung erwartet,
darstellen. Die Einweisungsbesprechung kann um zusätzliche Informationen ergänzt werden,
einschließlich derjenigen, die gemäß den örtlichen Gesetzen erforderlich sind. Wenn Sicherheits-,
Gesundheits- und Umweltschutznormen oder -anforderungen vorhanden sind, die die hier
aufgeführten Bestimmungen übersteigen, sind diese aufgrund der Anforderungen des
Entwicklers/Generalunternehmers/Auftragnehmers oder gemäß rechtlichen Anforderungen als
vorrangig zu behandeln und als Teil der Einweisungsbesprechung zu berücksichtigen.

Sicherheits-, Gesundheits- und Umweltrichtlinien


Das Engagement des Unternehmens für Sicherheit und Gesundheit muss hervorgehoben werden.
Beschreiben Sie, wie die Sicherheits- und Gesundheitsrichtlinien des Unternehmens funktionieren
und welche Rolle die Menschen dabei spielen.
Sie sollten betonen, dass ein Großteil der folgenden Punkte zwar die Verantwortlichkeiten des
Auftragnehmers/Generalunternehmers widerspiegelt, dass aber auch eine rechtliche Verpflichtung
für Einzelpersonen besteht, zu sicherem Arbeiten und Sicherheit am Arbeitsplatz beizutragen.
Informieren Sie die Teilnehmer zu Folgendem:
• Das Unternehmen ist bemüht, die Sicherheit und Gesundheit aller Menschen zu schützen, die auf
der Baustelle arbeiten oder diese besuchen
• Das Unternehmen ist bestrebt, alle Arbeiten gemäß der Gesetzgebung und den bewährten
Verfahrensweisen zu planen, zu verwalten, durchzuführen und zu überwachen
• Das Unternehmen ist bemüht, sicherzustellen, dass alle Mitarbeiter ein klares Verständnis für ihre
Verantwortlichkeiten sowie die des Generalunternehmers und aller anderen Auftragnehmer haben
Erklären Sie den Teilnehmern die Wichtigkeit von Baustelleneinweisungen, da alle Baustellen
unterschiedlich sind und eine Vielzahl von Gefahren aufweisen, die sich mit fortschreitenden
Arbeiten auf der Baustelle verändern.
Erklären Sie, dass diese Einweisung für genau diese Baustelle gilt und die Regeln auf dieser Baustelle
enthält.
Weisen Sie die Teilnehmer an, der Einweisung aufmerksam zu folgen, da die zur Verfügung gestellten
Informationen zum Schutz ihrer Sicherheit und Gesundheit dienen. Sollten Sprachbarrieren ein
Problem sein, müssen entsprechende Übersetzer zur Verfügung stehen, um sicherzustellen, dass alle
Teilnehmer den gesamten Inhalt der Einweisungsschulung vollständig verstehen.
Stellen Sie detaillierte Informationen zum Projekt zur Verfügung:
• Seine Geschichte

 Aktueller Stand
 Zukünftiges Arbeitsprogramm
 Bauart
 Endnutzung und Kundenanforderungen
 Standort für amtliche Mitteilungen usw.
 Informieren über zukünftige Möglichkeiten, wenn dieses Projekt erfolgreich ist

ZIELSETZUNGEN SICHERHEITS- UND GESUNDHEITSSCHUTZ

Seite 31 von 42
Informieren Sie alle Teilnehmer über die Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Zielsetzungen des
Unternehmens für das Projekt, einschließlich der folgenden Informationen:
 Alle Vorfälle und Verletzungen sind vermeidbar
 Das Unternehmen ist bestrebt, dass alle Personen, die an dem Projekt arbeiten, am Ende
eines jeden Arbeitstages ihren Arbeitsplatz in dem gleichen oder besseren
Gesundheitszustand verlassen, in dem sie an diesem Tag zur Arbeit gekommen sind. Das
Unternehmen möchte nicht, dass sich Menschen bei unseren Projekten verletzen oder krank
werden. Dies ist nicht akzeptabel.
 Die Baustellen-Bestimmungen dienen dem Schutz der Sicherheit und Gesundheit derjenigen,
die hier arbeiten
 Sicherheits-Prämiensystem für das Projekt

ZUGANG ZUR BAUSTELLE UND PARKMÖGLICHKEITEN


Halten Sie im Einführungsraum einen Lageplan der Baustelle bereit, um den Teilnehmern und
Besuchern die für Fußgänger zulässigen Wege auf der Baustelle zu zeigen.
Informieren Sie die Teilnehmer über die Bereiche auf der Baustelle, in denen Parken zulässig ist. Die
Fahrzeuge von Arbeitern müssen auf einem Parkplatz-Bereich abgestellt werden, der vom
Parkbereich für Baustellenfahrzeuge abgegrenzt ist.
Die Zufahrt zum und vom Parkplatz und von den gemeinschaftlich genutzten Einrichtungen zur
Baustelle muss vom Fahrzeugverkehr getrennt sein. Begrenzungen und Beschilderungen werden
genutzt, um die Sicherheit für Fußgänger zu gewährleisten.
Unterweisen Sie alle Arbeiter und Besucher auf der Baustelle hinsichtlich der Notwendigkeit
getrennter Gehwege – dies sollte ebenfalls in den Regeln für die Baustelle aufgeführt werden.

NOTFALLEVAKUIERUNG UND VERFAHREN IM BRANDFALL


Beschreiben Sie die Art der Situation, die voraussichtlich eine Evakuierung der Baustelle erforderlich
machen.
Halten Sie im Einführungsraum einen Lageplan der Baustelle bereit.
Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer wissen, wie der Alarm auf der Baustelle klingt und wie er
auszulösen ist.
Vergewissern Sie sich, dass die Teilnehmer die relevanten Notrufnummern oder Funkkanäle kennen.
Stellen Sie sicher, dass sie die verschiedenen Wege kennen, die sie benutzen müssen, um die
Baustelle zu verlassen, und an welchen Sammelstellen sie sich im Notfall zusammenfinden sollten.
Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer wissen, dass Fluchtwege für den Notfall freizuhalten sind.
Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer wissen, wo sich die Feuerlöschausrüstung befindet, dass sie im
Umgang mit Feuerausrüstung geschult sind und sich bewusst sind, dass sie kleine Brände nur dann
bekämpfen sollten, wenn ein freier Fluchtweg verfügbar ist.
Betonen Sie, dass Vorbeugung extrem wichtig ist, liefern Sie außerdem Beispiel für potenzielle
Zündquellen – Rauchverbotsregeln/für Raucher ausgewiesene Bereiche, weisen Sie auf andere
mögliche Zündquellen hin – Halten Sie die Baustelle sauber – weniger brennbares Material –
Genehmigungen für Heißarbeiten usw.

Seite 32 von 42
KOMPETENZEN
Auftraggeber und Generalunternehmer/Auftragnehmer (oder gleichwertige Parteien) müssen
sicherstellen, dass vor Ort befindliche Personen über die erforderlichen Kompetenzen verfügen. Der
Nachweis durch eine Karte/ein Zertifikat eines anerkannten Registrierungssystems oder
Schulungsanbieters wird in zunehmendem Maß gefordert.
Weitere Informationen zu den verfügbaren Systemen sind verfügbar unter: www.citb.co.uk (Betrieb
von CPCS-Anlagen, FASET-Sicherheitssysteme, CISRS-Gerüste) www.cscs.uk.com (eine Vielzahl von
Berufen im Hoch- und Tiefbau vom ungelernten Arbeiter bis zur Führungskraft) www.skillcard.org.uk
www.ace.uk.net (Ingenieurbauwesen) im Vereinigten Königreich – in anderen EU-Ländern gelten
unterschiedliche regionale Bestimmungen.
Andere anerkannte Ausbildungsabschlüsse können über die beruflichen Registrierungssysteme
hinaus erforderlich sein, z. B. IPAF-Powered access (Scheren- und Arbeitsbühnen) PASMA-Alloy tower
systems, NRSW–New Roads and Street Works' Supervisor and operative Card im Vereinigten
Königreich oder gleichwertige Abschlüsse in anderen EU-Ländern.
Bei einigen Aktivitäten kann es vorkommen, dass kein solches System vorhanden ist. Dennoch ist der
Nachweis der Ausbildung trotzdem erforderlich, z. B. für die Bedienung von Schleifscheiben und
anderen angetriebenen Handwerkzeugen.

WICHTIGES BAUSTELLENPERSONAL
Informieren Sie die Teilnehmer über die wichtigsten Personen auf der Baustelle:
• Bauleiter/Projektmanager
• Ingenieure
• Aufsichtspersonen
• Sicherheitsbeauftragter:
• Sicherheitsmanager/-koordinatoren:
• Ersthelfer:
• Brandursachenermittlung:
• STELLEN SIE KONTAKTINFORMATIONEN ZUR VERFÜGUNG – Telefonnummern/Funkkontaktkanäle
usw.

Hinweis
Die Bauleiter (oder die gleichwertige Partei) sind an vorderster Front auf der Baustelle tätig und
tragen als solche die Gesamtverantwortung dafür, dass Baustellenregeln, Sicherheitsverfahren,
sichere Arbeitssysteme, Risikobewertungen, Verfahrensanweisungen usw. von den Teams, für die sie
verantwortlich sind, am Arbeitsplatz vollständig umgesetzt werden. Sie sind letztendlich für die
Sicherheit und Gesundheit der ihnen zugeteilten Arbeiter am Arbeitsplatz verantwortlich.

WER BEFINDET SICH AUF DER BAUSTELLE?

Seite 33 von 42
Es muss ein System vorhanden sein, um genau zu erfassen, welche Personen sich auf der Baustelle
befinden. Alle Personen müssen sich auf der Baustelle an- und abmelden (kann mithilfe eines
elektronischen Erfassungssystems umgesetzt werden).
Vergewissern Sie sich, dass alle Teilnehmer über die Vorgehensweise vor Ort informiert sind, wer sich
zu einem bestimmten Zeitpunkt auf der Baustelle aufhält. Erklären Sie ihnen, dass der Hauptzweck
eines solchen Systems darin besteht, sicherzustellen, dass alle Personen im Notfall erfasst werden
können und dass es nicht als Zeiterfassungsinstrument verwendet wird. Erklären Sie, dass jede
Person, die in einem Notfall nicht erfasst wird, als vermisst behandelt wird und Notfallhelfer in
Gefahr bringen kann, wenn diese nach Personen suchen, die gar nicht da sind.
Machen Sie ihnen klar, dass die Nichteinhaltung dieser Vorschrift bei Verstößen zu
Disziplinarmaßnahmen führen kann.

GEMEINSCHAFTLICH GENUTZTE EINRICHTUNGEN


Informieren Sie alle Teilnehmer mit Hilfe eines Lageplans über die gemeinschaftlich genutzten
Einrichtungen.
Betonen Sie, dass die Verwaltung zwar dafür verantwortlich ist, geeignete und angemessene
gemeinschaftlich genutzte Einrichtungen zur Verfügung zu stellen, die Nutzer dieser Einrichtungen
aber verpflichtet sind, sich um diese zu kümmern und sämtliche Schäden oder Beschädigungen durch
Vandalismus zu melden.
Heben Sie die Wichtigkeit einer guten Haushaltsführung hervor, um Ausrutschen, Stolpern und
Stürzen vorzubeugen und Material zu beseitigen, das Brände verursachen könnte. Eine Vielzahl von
Unfällen auf Baustellen ist darauf zurückzuführen, dass Arbeiter auf zurückgelassenem Abfall und
Resten ausrutschen. Ein unaufgeräumter Arbeitsplatz ist unsicher und kann zur Schließung der
Baustelle führen.
Informieren Sie die Teilnehmer, dass Toiletten und Kantinen so zu verlassen sind, wie sie
vorgefunden werden wollen.
Schulen Sie die Teilnehmer in Erste-Hilfe-Maßnahmen für die Baustelle und informieren Sie sie über
die Personen, an die sie sich wenden müssen, wenn sie Hilfe benötigen.
Besprechen Sie sämtliche abfallwirtschaftlichen Anforderungen, z. B. Standort von Müllplätzen,
Entsorgungsanforderungen.
Besprechen Sie alle Umweltaspekte für die Baustelle, z. B. Chemikalien, Rauch, Lärm oder auch Flora
und Fauna.
Liefern Sie Informationen zur Abfalltrennung und stellen Sie sicher, dass sich alle Teilnehmer bewusst
sind, dass Abfall in den dafür vorgesehenen Behältern entsorgt werden muss.
Informieren Sie die Teilnehmer, dass flüssige Abfälle, wie Farben oder Lösungsmittel, unter keinen
Umständen in den Boden eindringen oder in die Kanalisation gegossen werden dürfen. Bei diesen
Stoffen handelt es sich um Sondermüll, der entsprechend der örtlichen Vorschriften zu entsorgen ist.
Informieren Sie die Teilnehmer darüber, dass auf der Baustelle keine Feuer entzündet werden
dürfen.

BESTIMMUNGEN AM STANDORT

Seite 34 von 42
Die Regeln für die Baustelle müssen für jedes Amazon-Projekt festgelegt werden – alle Arbeiter und
Besucher der Baustelle müssen während der Einweisung über die Bestimmungen am Standort
informiert werden.
Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer auf die verschiedenen Arten der Beschilderung, ihre
Farbcodierung und die entsprechende Bedeutung aufmerksam gemacht werden. Stellen Sie
geeignete Beispiele zur Verfügung:
 Rote Beschilderung stellt ein Verbot dar (nicht erlaubt): Rauchen verboten, unbefugter
Zutritt verboten, Berühren verboten, Zufahrt für Fahrzeuge verboten usw.
 Blau stellt eine Vorschrift dar (erforderlich): Schutzhelm tragen, Augenschutz tragen,
Gehörschutz tragen, Hupe betätigen usw.
 Gelb steht für Warnungen (Gefahrenhinweise): instabiles Dach, Hochspannung, Asbest,
Gabelstapler, geringe Durchgangshöhe usw.
 Grün stellt den sicheren Zustand (sichere Verfahrensweisen) dar: Erste Hilfe, Fluchtweg,
Sammelplatz, Augenspülung, Notruftelefon usw.
Erklären Sie den Teilnehmern, dass alle Zeichen Piktogramme und Text enthalten, durch die der
erforderliche Zustand/notwendige Handlungen erklärt werden.
Erklären Sie, dass einige Zeichen eine Kombination aus zwei oder mehr Bedingungen enthalten
können, z. B. Gefahr – LPG (gelb), Rauchen verboten (rot).
Bitte beachten Sie, dass Brandschutzeinrichtungen und -geräte ebenfalls durch ein rotes Schild
gekennzeichnet sein können.
Machen Sie die Teilnehmer auf die Drogen- und Alkoholbestimmungen des Unternehmens
aufmerksam und informieren Sie sie über die entsprechenden Verfahren
für Tests und Beratung.
Fragen Sie die Teilnehmer, ob jemand unter ihnen Medikamente zur Behandlung einer Erkrankung
einnimmt, die ihre Leistungsfähigkeit beeinträchtigen könnten und teilen Sie dies ggf. den jeweiligen
Vorgesetzten mit, damit entsprechende Maßnahmen ergriffen werden können.
Drogen und Alkohol
• Personen, die im Besitz von Drogen oder Alkohol sind oder unter dem Einfluss von Drogen oder
Alkohol stehen, werden der Baustelle verwiesen
• Wenn Personen aus irgendeinem medizinischen Grund Drogen konsumieren, müssen sie sofort
ihren Vorgesetzten und das medizinische Team vor Ort (sofern vorhanden) informieren

PSA-ANFORDERUNGEN
Informieren Sie die Teilnehmer über die PSA-Mindestanforderungen auf der Baustelle und vermitteln
Sie ihnen die folgenden Informationen:
PSA beinhaltet sämtliche Ausrüstungsgegenstände (einschließlich Kleidung zum Schutz gegen widrige
Witterungsbedingungen), die dazu bestimmt sind, während der Arbeit von einer Person getragen zu
werden und diese gegen ein oder mehrere Sicherheits- oder Gesundheitsrisiken zu schützen.
Die PSA sollte als „letztes Mittel“ innerhalb der Kontrollmaßnahmen betrachtet werden. Zuvor
sollten andere Methoden zur Reduzierung oder Vermeidung von Verletzungsrisiken in Erwägung
gezogen und umgesetzt werden. Wenn PSA jedoch das einzige wirksame Mittel ist, um Verletzungs-

Seite 35 von 42
oder Krankheitsrisiken zu reduzieren, dann muss vom Arbeitgeber sichergestellt werden, dass PSA
zur Verfügung steht.
Bei der Entscheidungsfindung zur geeigneten PSA muss der Arbeitgeber die auszuführenden Arbeiten
sowie die Arbeitsumgebung, in der sich die Angestellten bewegen, berücksichtigen.
Der Generalunternehmer/Hauptauftragnehmer muss überprüfen, dass alle Subunternehmer
geeignete PSA kostenlos an alle Angestellten ausgeben (aus steuerlichen Gründen als selbständig
geführte Personen, die aber in einem Arbeitgeber-Arbeitnehmer-Verhältnis angestellt sind, haben
ebenfalls Anspruch auf PSA). In der EU gelten die jeweiligen regionalen Bestimmungen.
Risikobewertungen müssen zudem zusätzliche PSA-Anforderungen in Abhängigkeit von der
jeweiligen Gefährdung berücksichtigen, damit geeignete PSA ausgegeben werden kann. Die PSA
muss kostenlos zur Verfügung gestellt werden.
Arbeitnehmer sollten darauf aufmerksam gemacht werden, dass das ordnungsgemäße Tragen, die
pflegliche Behandlung sowie die Pflicht, aufgetretene Defekte zu melden, in ihrem
Verantwortungsbereich liegt. Sie sollten ebenfalls darauf hingewiesen werden, dass nicht
ordnungsgemäßes Tragen oder missbräuchliche Verwendung von korrekt ausgegebener PSA zu
Disziplinarmaßnahmen führen kann. Diese Ausrüstungsgegenstände werden zu ihrem Schutz
ausgegeben.
Berücksichtigen Sie die von folgenden Komponenten ausgehenden Gefahren: •Elektrizität
•bewegliche Teile/scharfe Kanten •Kraftstoff •Geräusche •Vibrationen
•Schmutzpartikel/umherfliegende Trümmerteile •Hitze/Kälte
Die Träger von PSA müssen entsprechend in der Nutzung der geeigneten PSA geschult sein und
außerdem über ausreichende Aufbewahrungsmöglichkeiten für ihre PSA zur Verfügung haben.

Arbeiten in Höhen/Herunterfallende Objekte


Arbeiten in großer Höhe stellen mit 40–50 % der Gesamtzahl der Todesopfer im Baugewerbe pro Jahr
die größte Einzelursache für tödliche Unfälle dar.
Beschreiben Sie die Art der Arbeit in Höhen auf der Baustelle und die Kontrollen, die zur Absicherung
der wichtigsten Stellen erforderlich sind.
Halten Sie die Arbeiter zu Folgendem an:
• Nutzung sicherer Plattformen mit ordnungsgemäßem Kantenschutz
• Abdeckung und Schutz von Öffnungen, Führungskanten und zerbrechlichen Materialien
• Berücksichtigen der Witterungsbedingungen
• Im Zweifel sollten sie sich immer an ihren Vorgesetzten wenden
Erklären Sie, dass Personen, die Gerüste und Türme errichten oder umbauen sollen, sicherstellen
müssen, dass die jeweilige Baustelle über eine Kopie ihrer Schulungsunterlagen verfügt und diese
Personen von der Baustelle entsprechend autorisiert werden.
Erörtern Sie die Herausforderungen, die beim Arbeiten in Räumen mit begrenzter Höhe bestehen
sowie die Verwendung von Gestellen, Schreinerhockern und andere Geräte zum Verbessern der
Arbeitsbedingungen.
Prüfen Sie die Richtlinien der Baustelle hinsichtlich dieser Hilfsmittel.

Seite 36 von 42
Informieren Sie sämtliche Personen über Folgendes:
Gerüste oder mobile Türme dürfen nur von entsprechend geschultem Personal errichtet, umgebaut
oder demontiert werden.
Stellen Sie stets sicher, dass Gerüsttürme aus Metall und Gerüstsysteme gemäß den Anweisungen
des Herstellers errichtet werden.
Setzen Sie die Teilnehmer in Kenntnis, dass die Ausrüstung zur Sturzsicherung folgenden
Komponenten beinhaltet:
•Sicherheitsnetze
•Sicherheitsdecken
•Luftkissen
•Auffangsäcke
•Sicherheitsgurte
•Fallschutzblöcke
•Stoßdämpfende Tragebänder usw.
Teilen Sie Folgendes mit:
 Die korrekte Funktion dieser Systeme ist abhängig von der ordnungsgemäßen Verwendung
durch geschultes Personal, der regelmäßigen Überprüfung und der Meldung von Mängeln an
die entsprechend zuständige Person. Sie sollten nur in Situationen verwendet werden, in
denen die Nutzung von Arbeitsplattformen nicht praktikabel ist.
 Personen, die auf hydraulischen Arbeitsbühnen und anderen Formen von motorisierten
Zugangslösungen arbeiten, sollten Gurte und ein kurzes Halteband tragen. Hinweis: Je nach
Standort kann das Tragen eines Gurtes auf Scherenhebebühnen vorgeschrieben sein.
 Unsachgemäße Verwendung und Nichtgebrauch von Absturzsicherungen kann zu
Disziplinarmaßnahmen führen.
 Hinweis: Betonen Sie, dass Rettungsmaßnahmen stets dokumentiert und erprobt werden
müssen. Es ist nicht angebracht, sich auf den Feuerwehr- und Rettungsdienst zu verlassen.
Benutzer solcher Geräte müssen über einen dokumentierten Rettungsplan verfügen, der
allen bekannt ist.
 Wenn die Risikobeurteilung den Einsatz von Fallsicherungsvorrichtungen erfordert, müssen
diese gemäß den Anweisungen des Herstellers verwendet werden und ein sicheres
Arbeitssystem einschließlich Notfallrettungsverfahren aufweisen, das dokumentiert und
anschließend an alle an den Arbeiten beteiligten Personen weitergegeben werden muss.
 Leitern und Trittleitern sollten NUR für den Zugang zu Arbeitsstätten oder als Arbeitsstätten
selbst verwendet werden, wenn keine angemessene und geeignete Alternative zur
Verfügung steht und die Nutzung der Leitern sicher ist. Die Verwendung sollte immer nur
über einen kurzen Zeitraum hinweg erfolgen und nur dann freigegeben werden, wenn die
Arbeitsaufgabe einer vollständigen Risikobeurteilung unterzogen wurde.

Fallengelassene Objekte
Fallengelassene Objekte stellen ein erhebliches Risiko auf Baustellen dar und sind weltweit die
Ursache für viele Unfälle und Todesfälle in der Baubranche. Informieren Sie die Teilnehmer, dass sie
bei Arbeiten in Höhen, bei der Lagerung und dem Gebrauch von Werkzeugen und Geräten äußerst
sorgfältig vorgehen müssen. Unterweisen Sie die Teilnehmer wie folgt:

Seite 37 von 42
 Stellen Sie sicher, dass höher gelagerte Gegenstände (z. B. auf Lagerregalen) stabil sind und
nicht einfach herunterfallen, wenn sie berührt werden. Lagern Sie schwerere Gegenstände
auf oder in der Nähe des Bodens und leichtere Gegenstände weiter oben.
 Prüfen Sie sorgfältig, wie Sie die Waren stapeln, handhaben und bewegen können, um ein
Herunterfallen der Artikel zu verhindern. Lagern Sie nach Möglichkeit keine Baustoffe,
Werkzeuge oder Ausrüstungsgegenstände in erhöhter Lage.
 Wenn die Notwendigkeit besteht, Werkzeuge, Baustoffe oder Ausrüstungsgegenstände in
erhöhter Lage aufzubewahren, verwenden Sie Lagerboxen, Umhängebänder für Werkzeuge
und lagern Sie alle Materialien sicher und gefahrlos, um ein Herunterfallen von Objekten zu
verhindern.
 Wenn Gefahr durch herunterfallende Objekte besteht, müssen entsprechende Barrieren
aufgestellt werden, um den Zugang zu den entsprechenden Bereichen durch Unbefugte zu
verhindern.

Elektrizität
Unterweisen Sie alle Teilnehmer und Besucher wie folgt:
 Arbeiten an elektrischen Anlagen dürfen nur von fachkundigem Personal durchgeführt
werden. Die Anlage muss dabei durch „Abschalt-Unterbrechungsfunktionen“ isoliert sein.
Alle bereitgestellten Arbeitsgeräte, wie z. B. Leitern, müssen aus nicht leitendem Material
bestehen.
 Unbefugter Zugriff auf Schalttafeln, Schaltschränke, Schalträume usw. muss verhindert
werden. Sie müssen stets gesichert werden, wenn sie nicht für Arbeiten eingesetzt werden,
z. B. während der Pausenzeiten, am Schichtende oder bei Abschluss der Arbeiten. Es müssen
Schilder angebracht werden, die auf die Gefahr hinweisen.
 Tragbare Geräte, die auf unseren Baustellen verwendet werden, müssen
Vorbenutzerkontrollen sowie formalen regelmäßigen Inspektionen unterzogen werden.
Geräte, die als fehlerhaft eingestuft werden oder ungeeignet sind, müssen aus dem Betrieb
genommen werden. Die Reparaturen an solchen Geräten dürfen ausschließlich von
fachkundigen Personen durchgeführt werden.

Manuelle Hantierung
Erklären Sie den Teilnehmern, dass Verletzungen aufgrund manueller Hantierung mehr Arbeitszeit
kosten, als jede andere arbeitsbezogene Ursache. In der Regel handelt es sich um
Rückenverletzungen, es zählen aber auch Zerrungen, Verstauchungen, Hand- und Fußverletzungen
dazu.
Erklären Sie den Teilnehmern, dass eine Reihe von mechanischen Hilfsmitteln zur Verfügung steht,
um die manuelle Hantierung vor Ort zu reduzieren. Diese Hilfsmittel müssen eingesetzt werden,
wann immer es möglich ist. Diese Informationen müssen in Risikobewertungen und
Verfahrensanweisungen aufgenommen werden.
Erklären Sie, dass niemand, der sich nicht dazu in der Lage sieht, versuchen sollte, ein Objekt
anzuheben.
Erklären Sie, dass für Lasten, die voluminös, schwer oder sperrig sind oder die über lange Strecken
transportiert werden müssen, eine Begutachtung durchgeführt werden muss und
Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden müssen, um das Verletzungsrisiko zu minimieren.
Erklären Sie, dass größere Lasten nach Möglichkeit in kleinere Lasten aufgeteilt werden müssen
und/oder mit angebrachter Vorsicht ein Anheben im Team in Erwägung gezogen werden muss.

Seite 38 von 42
Anlage und Fahrzeuge
Informieren Sie alle Teilnehmer darüber, dass sie auf sichere Weise arbeiten und die Anlage sowie
die Geräte ordnungsgemäß verwenden müssen und es ihrer Verantwortung obliegt, dies
sicherzustellen.
Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer darüber informiert sind, dass ausschließlich geschultes,
zertifiziertes und autorisiertes Personal fahrergeführte Anlagen und Fahrzeuge betreiben darf,
einschließlich, aber nicht beschränkt auf: Muldenkipper, Hebebühnen, Scherenarbeitsbühnen,
Bagger, Straßenwalzen usw.
Informieren Sie darüber, dass alle Anlagenbetreiber einen Schulungsnachweis vorlegen müssen,
bevor sie die Befugnis erhalten, ein entsprechendes Anlagenobjekt oder ein Fahrzeug vor Ort zu
betreiben. Dies kann durch Vorlage einer CPCS- oder IPAF-Karte oder einer gleichwertigen lokalen
Entsprechung erfolgen.
Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer über einen entsprechenden Kompetenznachweis verfügen und
die Anforderungen/Gefahren der Baustelle kennen, wie z. B. Verkehrswege, gefährliche Abhänge,
Hochspannungsleitungen.
Vermeiden Sie das Rückwärtsfahren auf der Baustelle oder setzen Sie qualifizierte Einweiser ein und
achten Sie darauf, dass die Lasten ordnungsgemäß festgezurrt/gesichert sind. Befördern Sie keine
Mitfahrer in Fahrzeugen, die nicht für Mitfahrer ausgelegt sind.
Stellen Sie sicher, dass die Sicherheitsgurte in Fahrzeugen ordnungsgemäß verwendet werden.
Fahrzeuge und Fußgänger vor Ort
Unterweisen Sie die Teilnehmer wie folgt:
• Verwenden Sie ausschließlich abgegrenzte, ausgewiesene Verkehrswege und Übergänge
• Achten Sie auf Anlagen, die in Ihrer Nähe betrieben werden, und halten Sie sich von diesen fern
• Ein Verkehrsmanagementplan muss im Baubüro ausgehängt und so oft wie nötig aktualisiert
werden
• Das Parken ist nur in den ausgewiesenen Bereichen zulässig
Die Parkmöglichkeiten für Fahrzeuge von Arbeitnehmern/Besuchern und Baustellenanlagen/-
fahrzeuge müssen getrennt sein.
Asbest
Sofern zutreffend, stellen Sie sicher, dass, wenn auf der Baustelle ein besonderes Asbestrisiko
vorhanden ist, die Teilnehmer darauf aufmerksam gemacht werden und die aktuell geltenden
Verfahren zum Umgang damit kennen.
Falls Asbest auf der Baustelle ein Risikofaktor ist, erklären Sie den Arbeitern, dass sie spezifische
Informationen und weitere Einweisungen zu diesem Risiko erhalten.
Informieren Sie die Teilnehmer, dass sie, wenn sie Material entdecken, von dem sie vermuten, dass
es Asbest enthält, die ARBEIT EINSTELLEN und die Situation unverzüglich ihrem Vorgesetzten,
Manager oder Sicherheitsbeauftragten/Koordinator melden müssen.
Prüfen Sie die Notwendigkeit einer Bewusstseinsschulung zum Thema Asbest für bestimmte
Arbeitnehmer.

Seite 39 von 42
Lärm und Vibration
Das Hand-Arm-Vibrationssyndrom (HAVS) und die vibrationsbedingte Weißfingerkrankheit (VWF)
schränken stark ein.
Informieren Sie die Teilnehmer, dass sie sich vor übermäßigem Gebrauch von vibrierenden
Werkzeugen wie Brechern und Bohrern schützen müssen.
Informieren Sie darüber, dass für die Verwendung solcher Geräte geeignete und ausreichende
Risikobewertungen erforderlich sind. Geräte die Lärm verursachen, können negative Folgen für das
Gehör der Benutzer und anderer Personen in deren Nähe haben.
Für lärmverursachende Geräte ist vor deren Einsatz auf der Baustelle eine geeignete
Risikobewertung erforderlich. Gegebenenfalls sind Lärmschutzbereiche einzurichten und
Informationen an alle betroffenen Teilnehmer auszuhändigen.

Vorfälle und Verletzungen und unsichere Handlungen und Bedingungen – MELDUNG


Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer darüber informiert sind, dass es gesetzlich vorgeschrieben ist,
alle Unfälle zu melden, unabhängig davon, wie geringfügig sie zu dem Zeitpunkt erscheinen mögen.
Erklären Sie, dass die Meldung von Unfällen notwendig ist, um sicherzustellen, dass eine
entsprechende Untersuchung durchgeführt wird und so eine Wiederholung zu verhindern.
Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmer das Vorgehen für die Meldung von Unfällen kennen und
wissen, welche Dokumente ausgefüllt werden müssen. Informieren Sie die Teilnehmer, dass
möglicherweise auch ein Eintrag in das Unfallbuch des Hauptauftragnehmers/Generalunternehmers
oder in eine lokale Entsprechung erforderlich ist.
Informieren Sie die Teilnehmer darüber, dass bestimmte Unfälle den zuständigen Behörden
gemeldet werden müssen, darunter die meisten Brüche und Unfälle, bei denen eine Person mehr als
7 Tage arbeitsunfähig wird (bzw. deren lokale Entsprechung).
Informieren Sie die Teilnehmer darüber, dass eine nicht korrekt durchgeführte Meldung eines Unfalls
Disziplinarmaßnahmen nach sich ziehen und ihre Chancen auf eine spätere Schadenersatzforderung
gefährden kann.
Halten Sie das gesamte Baustellenpersonal dazu an, unsichere Handlungen und Bedingungen sowie
Beinaheunfälle zu melden und informieren Sie darüber, wie dies geschehen soll.
Die Meldung von unsicheren Handlungen und Bedingungen sowie von Beinaheunfällen ist
obligatorisch und kann bei sachgemäßer Handhabung maßgeblich zur Verringerung der Anzahl von
Ereignissen beitragen, die zu Verletzungen, Beschädigungen oder anderen Schäden führen.
Informieren Sie alle Teilnehmer, dass ihr Wohlergehen immer unser Hauptanliegen ist, bevor die
Untersuchungen beginnen.

Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen


Unterweisen Sie die Teilnehmer wie folgt:
Informieren Sie alle Teilnehmer, dass die Arbeiten auf der Baustelle erst beginnen können, wenn
Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen vorhanden sind. Diese müssen vom
Hauptauftragnehmer/Generalunternehmer geprüft und zur Verwendung freigegeben worden sein.
Jeder, der gemäß Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen arbeitet, muss wissen, wie er sie
Seite 40 von 42
am Arbeitsplatz anwendet, und sollte deren Inhalt vollständig verstehen. Der Vorgesetzte, der vor
Beginn der Arbeiten von allen Beteiligten Unterschriften einholt, muss der Belegschaft den Inhalt der
Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen mitteilen.
Es muss ein Arbeitsplatz-Risikobewertungsprozess vor Ort vorhanden und dokumentiert sein.
Wenn keine Risikobewertungen und Verfahrensanweisungen vorhanden sind, können die Arbeiten
nicht weitergeführt werden.

Seite 41 von 42