Sie sind auf Seite 1von 17
Winter
Winter

DAS SCHNEEBAYERN-MAGAZIN

Pistenspaß Die schönsten Skiparadiese Bayerns Wintergenuss Sanfte Naturerlebnisse und urige Hüttenromantik
Pistenspaß
Die schönsten Skiparadiese Bayerns
Wintergenuss
Sanfte Naturerlebnisse und urige Hüttenromantik
Familienglück
Wo Kinder Schneekönige sind
Sanfte Naturerlebnisse und urige Hüttenromantik Familienglück Wo Kinder Schneekönige sind www.schneebayern.de

www.schneebayern.de

02

Inhalt 04 A 06 07 08 10 Regionen B Bundesstraßen Autobahnen Eisenbahnstrecken 12 19 20
Inhalt
04
A
06
07
08
10
Regionen
B
Bundesstraßen
Autobahnen
Eisenbahnstrecken
12
19
20
F
G
E
22
H
Garmisch-
C
D
Partenkirchen
24

© DB AG/Bartlomiej Banaszak

03

Weiß-blauer Winterzauber

Bayern von der schönsten Seite: vielfältiger Pistengenuss, sanfte Naturerlebnisse und traditionsreiche Gastlichkeit.

Glückliche Kinder im Schnee

Im Kinderland ® Bayern stehen maßgeschneiderte Winterangebote für Familien an erster Stelle.

Du-Familotel Krone in Unterjoch

Winterferien aus einer Hand für die ganze Familie.

Ochsenkopf / Fichtelgebirge

A
A

Auf den sanften Hängen rund um den Ochsenkopf sind beste Kinderbetreuung und Schneespaß garantiert.

Bayerischer Wald

B
B

Alles, was das Herz von Familien begehrt:

Schnee-Abenteuer für Kinder, Entspannung für die Eltern.

Allgäu

C
C

Winter-Faszinationen nach Allgäuer Art: vom grenzenlosen Skisport für Alpinfans bis zum beschaulichen Winteridyll.

Deutscher Skilehrerverband /Olympiapark München

Von Profis lernen. Am Olympiaberg mit den Profis fiebern.

Alpenwelt Karwendel

D
D

Entdeckungen auf die gemütliche Tour und der Olympiasiegerin Magdalena Neuner auf der Spur.

Lenggries / Tölzer Land

E
E

Sportlicher Pistengenuss und beschauliche Winterromantik liegen im Tölzer Land ganz nah beieinander.

Alpenregion Tegernsee Schliersee

Weitläufige Langlaufparadiese, Familienskigebiete und Freeride- reviere inmitten einer zauberhaften Bilderbuchlandschaft.

F
F
reviere inmitten einer zauberhaften Bilderbuchlandschaft. F Mobil in Bayern mit dem Bayern-Ticket: Für nur e 29,-

Mobil in Bayern mit dem Bayern-Ticket: Für nur e 29,- sind bis zu fünf Personen einen ganzen Tag

bequem und staufrei in ganz Bayern unterwegs. Für alle Gäste, die von außerhalb Bayerns anreisen gibt

es direkte Fernverkehrsverbindungen zum Beispiel nach Oberstdorf, Mittenwald und Berchtesgaden.

Nähere Informationen zum Bayern-Ticket sowie zahlreiche Erlebnistipps finden Sie unter www.bahn.de/bayern

Erlebnistipps finden Sie unter www.bahn.de/bayern Ab auf die Piste nach Bayern: Am besten mit Ameropa –

Ab auf die Piste nach Bayern: Am besten

mit Ameropa – entspannt und ökologisch

reisen. Beratung und Buchung im Bahnhof,

im Reisebüro oder unter www.ameropa.de

26

Chiemgau

G
G

Die stillen Seiten des Winters in der malerischen Landschaft rund um das „bayerische Meer“ mit allen Sinnen erleben.

28

Berchtesgadener Land

H
H

Wo altes Brauchtum gepflegt wird und Kufenfans auf der Naturrodelbahn von Rodellegende Schorsch Hackl abfahren.

30

Das SchneeBayern®-Gewinnspiel / Impressum

31

Wellness und Gesundheit

Weiß-blauer Winterzauber Pulverschnee, blauer Himmel, klare Luft und Minusgrade – das ist der Stoff, aus
Weiß-blauer Winterzauber Pulverschnee, blauer Himmel, klare Luft und Minusgrade – das ist der Stoff, aus
Weiß-blauer Winterzauber Pulverschnee, blauer Himmel, klare Luft und Minusgrade – das ist der Stoff, aus

Weiß-blauer

Winterzauber

Pulverschnee, blauer Himmel, klare Luft und Minusgrade – das ist der Stoff, aus dem Winterträume sind. Vom Allgäu bis zum Frankenwald, von den oberbayerischen Alpen bis zum Bayerischen Wald werden sie wahr. Imposante Berggipfel, stille Täler und dichte Wälder tragen ein blütenweißes Kleid. Von Ende November bis in den April hinein verwöh- nen Bayerns Wintersportorte ihre Gäste mit unvergesslichen Urlaubstagen im Schnee. Auf perfekt präparierten Pisten und im pulvrigen Tiefschnee sind Ski- und Snowboard- fans in ihrem Element. Anfänger und kleine Skizwerge lernen auf familienfreundlichen Spielwiesen unter der Obhut qualifizierter Skipädagogen mit großem Spaß den richtigen Dreh im Schnee. Genießer kommen gemütlich auf Tour. Bestens gepflegte Langlaufloipen, geräumte Winterwanderwege, markierte Schneeschuhtouren und romantische Pferde- schlittenfahrten laden ein, sich auf leisen Sohlen der intakten Natur zu nähern. Egal für welche Winter-Aktivität man sich entscheidet, ob für die sportliche oder sanfte Art, die Lust an der Bewegung in der klaren kalten Winterluft bringen Herz und Kreislauf in Schwung. Das fördert die Gesundheit und ist Wellness für die Seele.

Der bayerische Winter ist reich an Schnee-Erlebnissen und reich an gelebten Traditionen. Altes Brauchtum und die urbayerische Lebensart wärmen in der kalten Jahreszeit die Herzen der Menschen. Ebenso wie die sprichwörtliche, bayerische Gemütlichkeit in urigen Hütten und rustikalen Wirtshäusern. Auf keinen Fall zu kurz kommt der Gaumengenuss mit typischen regionalen Spezialitäten. Appetit bekommen? Dann nichts wie hinein in den weiß-blauen Winterzauber.

Informationen und Inspirationen gibt es in Hülle und Fülle unter www.schneebayern.de

Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone ein und erfahren Sie mehr über den Bayerischen Winter.

04

05

Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Smartphone ein und erfahren Sie mehr über den Bayerischen Winter.
Kinderland® Bayern Glückliche Kinder im Schnee L euchtende Kinderaugen und oder dem Schneemann die Rübe
Kinderland® Bayern Glückliche Kinder im Schnee L euchtende Kinderaugen und oder dem Schneemann die Rübe

Kinderland® Bayern

Kinderland® Bayern Glückliche Kinder im Schnee L euchtende Kinderaugen und oder dem Schneemann die Rübe
Glückliche Kinder im Schnee
Glückliche Kinder
im Schnee
Kinderland® Bayern Glückliche Kinder im Schnee L euchtende Kinderaugen und oder dem Schneemann die Rübe
Kinderland® Bayern Glückliche Kinder im Schnee L euchtende Kinderaugen und oder dem Schneemann die Rübe
Kinderland® Bayern Glückliche Kinder im Schnee L euchtende Kinderaugen und oder dem Schneemann die Rübe

Leuchtende Kinderaugen und

oder dem Schneemann die Rübe

Hindelang (siehe Seite 7), das so-

strahlende Eltern – so einfach

verpassen. Unvergesslich bleibt

gar einen eigenen Kinderskilift hat.

ist Familienglück. Im Kinderland

der Geschwindigkeitsrausch auf

Bayern sind sämtliche Winteran-

dem Schlitten, eine Fackelwande-

Bärchen sprechen

gebote auf die Bedürfnisse der

rung durch den geheimnisvollen

für Qualität

Familien perfekt zugeschnitten.

Wald oder eine Wildfütterung,

Sei es Bauernhof, Ferienwohnung,

So können Skizwerge gemeinsam

bei der keiner reden darf. Sogar

Jugendherberge, Hotel oder auch

mit Mama und Papa über bestens

Gipfelstürme sind ganz ohne

Camping-Platz, die mit 3, 4 und

präparierte Pisten sausen. Das Ski-

Ski möglich. Denn insgesamt

5 Bärchen qualifizierten Kinder-

Einmaleins lernt der Nachwuchs

sechs Bergbahnen zählen zu den

land-Betriebe müssen hohe,

bei zertifizierten Kinderland-Erleb-

Kinderland-Erlebnispartnern.

familiengerechte Qualitätsvorga-

nispartnern. Dazu gehören unter

Ganz klar, ein Winterurlaub mit

ben erfüllen, um die Bärchen-

anderem ausgewählte „kids on

der Familie muss abwechslungs-

auszeichnung zu erhalten (ein-

snow“-Skischulen des Deutschen

reich und erlebnisreich sein, aber

sehbar unter www.kinderland.by).

Skilehrerverbands.

auch bestens organisiert. Gerade

Die Familientauglichkeit wird

Auch abseits der Pisten können

für Familien mit kleinen Kindern

regelmäßig von unabhängigen

sich die kleinen Entdecker nach

sind kurze Wege wichtig. Deshalb

Prüfern getestet.

Herzenslust austoben und vie-

liegen die meisten Kinderland-

le schöne Erinnerungen mit nach

Skigebiete direkt neben Kinder-

Angebote und Informationen zu

Hause nehmen. Bei einer Schnee-

land-Gastgebern. Wie auch das

Kinderland ® Bayern

ballschlacht die Eltern besiegen

Familotel Krone in Unterjoch-Bad

unter www.kinderland.by

06

07

Das Familotel Krone liest Familien alle Wünsche
Das Familotel Krone liest Familien alle Wünsche
sowie Oma und Opa mit Enkeln bietet von den Augen ab. Auch Singles mit das
sowie Oma und Opa mit Enkeln bietet
von den Augen ab. Auch Singles mit
das kleine Hoteldorf am sonnigen
Kindern

Ortsrand von Unterjoch maßgeschneiderte Winterferien.

Mit der

Familie

auf Du

Im Urlaub sich wie zuhause füh-

len. Das gibt’s im Familotel Krone.

Denn gleich bei der Begrüßung

wird die ganze Familie, egal ob

Eltern, Großeltern oder Kinder,

von den Wirtsleuten mit einem

herzlichen „Du“ empfangen. Das

hat Tradition, und zwar schon seit

zwanzig Jahren. Auch das Winter-

angebot entspricht ganz und gar

den Wünschen der Familien. So

sind die Skipässe und die Urlaubs-

spaßcard „Bad Hindelang PLUS“

inklusive. In der Ski- und Snow-

boardschule mit Skikindergarten

ist alles aus einer Hand: Kurse,

Mittagsbetreuung mit Essen und

der Transfer ins Skigebiet mit ei-

genem Skilift. Die Kinder werden

zehn Stunden täglich und sogar

am Wochenende liebevoll betreut,

vom Babysitting im Krabbelraum

bis zum Teenager. Neu ab Dezem-

ber ist die Spielscheune. Während

die Kleinen bestens versorgt sind,

können die Eltern und Großeltern

nach Lust und Laune aktiv sein,

zum Beispiel beim kostenlosen

Nordic-Walking-Kurs, Langlaufen

oder Schneeschuhwandern. Nur

das Beste für die Gäste ist auch das

Motto der Küchenchefs. Sie ver-

wenden überwiegend heimische

Produkte. Die Auswahl an frisch

zubereiteten Gerichten ist riesen-

groß. Sogar die Kinder können zwi-

schen 25 Lieblingsspeisen wählen.

All-inclusive für Kinder

Die komplette Kleinkinder- ausstattung ist frei

Die Pauschale beinhaltet: Übernachtung

mit Halbpension, 10 Stunden tägliche

Kinderbetreuung, freie Benutzung von

Panorama-Erlebnisbad, Whirlpool,

Saunalandschaft. Pony-Haflingerhof,

Reitschule und vieles mehr. Die Familien-

zimmer und Familien-Mehrraumapparte-

ments sind alle kindgerecht eingerichtet

und entsprechen der 4-Sterne-Kategorie.

Die Ferienappartements in der Depen-

dance sind einfacher ausgestattet.

Preisbeispiele: 1 Woche, 2 Erwachsene

und 2 Kinder (2 und 6 Jahre)

im 2-Zimmer-Appartement ab h 1.568,-,

Single mit Kind (7 Jahre)

im Doppelzimmer ab h 868,-

Spa & Familien-Resort Du - Familotel Krone Sorgschrofenstraße 2 | 87541 Unterjoch- Bad Hindelang | Tel.: 08324 98201-0 info@krone-unterjoch.de | www.bibi.de

08

09

Jakob ist der Liebling aller Kinder. Kein Wunder, der größte Natur- Schneemann Deutschlands ist nicht zu übersehen. Jakob hat die Rekordmaße von über zehn Metern Höhe und sein Bauchumfang misst fast dreißig Meter. Ihm zu Ehren wird alle Jahre am Rosenmontag in Bischofsgrün das traditionelle Schneemannfest gefeiert. Sowohl mit Schneereichtum als auch mit Familienfreundlichkeit hält die Re- gion rund um den Ochsenkopf nicht hinterm Berg. Bereits im November dreht sich in den Skiorten Bischofs- grün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach alles um den Spaß

im Schnee. Mittelpunkt des Ge- schehens ist der Ochsenkopf. Den zweithöchsten Gipfel des Fichtel- gebirges erobern die Schneesport- ler von zwei Seiten: im Süden die fast zwei Kilometer lange sonnige Genussabfahrt und im Norden die mit 2,3 Kilometern längste, beschneite Abfahrt Nordbayerns. Ein Traum für Nachtschwärmer, die gerne unterm Sternenhimmel über die Pisten carven: der Klausen- hang und der Hempelsberg.

Ski fahren lernen, das hat am Ochsenkopf Tradition

In den 60er Jahren entwickelte der Bischofsgrüner Martin Puchtler

die Methodik der „ansteigenden Skilängen“ und revolutionierte die Skilehre. In der Skischule Nordbay- ern lernen Anfänger und im Nubi Kinderclub Vorschulkinder mit der Kurzski-Methode schnell und spie- lerisch das Ski-Einmaleins. Ebenso entwickelte die Skischule Hotten- roth in Fleckl ein spezielles Pro- gramm für Vier- bis Sechsjährige sowie ein Familienkursprogramm für Ski- und Snowboard-Anfänger. Und damit auch Oma und Opa mit dem Nachwuchs mithalten kön- nen, bieten beide Skischulen für die Generation 50 Plus ein spezi- elles Skiprogramm des Deutschen Skilehrerverbandes an.

Ochsenkopf/Fichtelgebirge

Das Familienparadies im Fichtelgebirge

Den Winter gemeinsam erleben: und jede Menge Schneespaß sind garantiert. alles um Familien und Genießer.
Den Winter
gemeinsam erleben:
und jede Menge Schneespaß sind garantiert.
alles um Familien und Genießer.
Am Ochsenkopf dreht sich
Sanfte Pisten, beste Kinderbetreuung

Oma & Opa & Skizwergerl

Das gemeinsame Erlebnis für Eltern, Kinder und Großeltern heißt Schneeschuhwandern. Nach Trappermanier unter dem Dach dichter Fichtenwälder durch die verschneite Natur zu stapfen, ist für alle Generationen ein spannen- des Naturabenteuer. Die winterli- che Landschaft erleben Langläufer am Ochsenkopf auf rund 100 Loi- penkilometern auf zweierlei Art:

entweder im klassischen Diagonal- schwung oder in der Skating-Tech- nik. Neu in diesem Winter und das Highlight für alle nordischen Win- tersportfans ist die 2,5 Kilometer lange, beschneite und beleuchtete Wettkampfloipe beim Wintersport- zentrum Bleaml-Alm in Fichtelberg.

Gültig vom 06. Januar - 10. März 2012 5 Tage (Montag bis Samstag) in einer 4- oder 5-Sterne-Ferienwohnung direkt am Skihang, die komplette Leihskiausrüstung für einen Skizwerg (Ski, Schuhe, Stöcke), 4 Tage Zwergerl-Skikurs à 2,5 Stunden für 1 Kind (4 bis 6 Jahre) Pauschalpreis: Wohnung bis 3 Personen ab h 312,- bis 5 Personen ab h 375,-

Veranstaltungstipp

21. - 22. Januar 2012 Fichtelgebirgs-Adventure Fliegende Pfoten im Schnee: Das Schlittenhunderennen rund um den Kreuzstein gehört zu den sportlichen Höhepunkten in der Ochsenkopf- region. Internationale Polarhunde-Gespanne liefern sich auf der 42 Kilometer langen und anspruchsvollen Strecke ein spannendes Rennen.

Tourismus & Marketing GmbH Ochsenkopf | Gablonzer Straße 11 95686 Fichtelberg | Tel.: 09272 97032 | Schneetelefon: 09277 1213 info@erlebnis-ochsenkopf.de | www.erlebnis-ochsenkopf.de

10 11
10
11

Familienwinterzauber in Zwiesel

7 Übernachtungen in einer Familien-Ferienwohnung in Zwiesel (2 Erw. + 2 Kinder), 5 Tage Familien-Skipass am Großen Arber,

1 x Abenteuer-Schneeschuhtour, 1 x Familien-Eintritt im Waldmuseum

oder in den Unterirdischen Gängen, 1 x Pferdeschlittenfahrt,

1 x Familien-Eintritt im Hallenbad, kostenlose Fahrt mit allen Bussen und Bahnen in der Umgebung und mit dem Skibus zum Großen Arber Pauschalpreis: h 725,- zzgl. Kurbeitrag

Veranstaltungstipp

16. - 18. März 2012: Skadi-Loppet Winterlanglauffinale des Deutschen Skiverbandes am Bretterschachten bei Bodenmais. Beim größten Skilanglaufmarathon in Deutschland werden rund 1.600 nordische Skisportler aus 19 Nationen erwartet.

Tourismusverband Ostbayern – Bayerischer Wald Im Gewerbepark D 04 | 93059 Regensburg | Tel.: 0941 58539-0 info@bayerischer-wald.de | www.bayerischer-wald.de

Im Bayerischen Wald sind die Kleinsten die Größten. In den spe- ziellen Kinderarealen der Skige- biete am Großen Arber, in Mitter- dorf, am Silberberg, am Geisskopf und am Hohenbogen finden Fami- lien alles, was das Herz begehrt. Vor allem dem Nachwuchs wird der sanfte Einstieg in den Ski- spaß mit speziellen Kinderparks, Zauberteppichen und Kinder- liften sowie kompetenter Betreu- ung durch qualifizierte Skilehrer schmackhaft gemacht. Und wenn es den Kleinen zwischendurch zu kalt wird, können sie sich mit hei- ßen Getränken oder beim Spielen

können sie sich mit hei- ßen Getränken oder beim Spielen Bayerischer Wald Hier haben Kinder Vorfahrt

Bayerischer Wald

Hier haben Kinder Vorfahrt

beim Spielen Bayerischer Wald Hier haben Kinder Vorfahrt Abenteuer für Kinder, Entspannung für die Eltern: Die
Abenteuer für Kinder, Entspannung für die Eltern: Die Skigebiete im Bayerischen Wald sind auf der
Abenteuer für
Kinder, Entspannung
für die Eltern:
Die Skigebiete im
Bayerischen Wald sind auf
der Nachwuchs im Kinderland
die Bedürfnisse der Familien
Spaß hat, carven Mama und Papa sorglos über
zugeschnitten. Während
die Pisten.

in der Wärmestube aufwärmen. Die Skischulen in St. Englmar, Mitterfirmiansreuth, Freyung und Neukirchen b. Hl. Blut tragen so- gar das Siegel „kids on snow“ des Deutschen Skilehrerverban- des. Die Auszeichnung steht für die gelungene Kombination aus Qualität, Konzept und Spaß. Dass sich Familienfreundlichkeit und sportliche Herausforderun- gen im Bayerischen Wald nicht ausschließen, dafür ist der Große Arber das beste Beispiel. Die per- fekt präparierten Pisten und mo- dernen Liftanlagen sowie die ra- sante Weltcuppiste, auf der schon mal die Weltelite der Skidamen

um Sieg und Niederlage kämpft, bieten ambitionierten Schneefans spannende Carvingreviere. Das Revier der Nachwuchsracer, das ArBär-Kinderland, ist so zentral ge- legen, dass Eltern auf ihrer Skirun- de immer wieder mal vorbeischau- en und von der Sonnenterrasse des Thurnhofstüberls den Gleit- versuchen ihrer Knirpse zuschau- en können. Im ArBär-Kinderland ist für alles gesorgt: Neben einem Skikarussell, unterschiedlich lan- gen Förderbändern und einem extraflachen Hangstück für die ganz Kleinen, gibt es einen extra Aufenthaltsraum für hungrige Kids und Frierkatzen.

Leckerbissen für Loipenfans

Eine Stärkung ganz anderer Art ha- ben Langläufer auf den sonnigen Loipen im Nordischen Zentrum Breitenberg/Jägerbild im Visier. Nämlich die köstlichen Speziali- täten und den selbst gemachten Kuchen in der legendären „Blut- wurzhütte“. Für Freunde des Nor- dischen Skisports ist der Bayeri- sche Wald in jeder Beziehung ein Leckerbissen. Summiert man die Loipen der 19 Langlaufgebiete, ergeben sich insgesamt 1.794 Kilo- meter. Darunter auch die traum- haft schöne Bayerwaldloipe, de- ren silberne Spuren 150 Kilometer quer durch den tief verschneiten Bayerischen Wald führen.

Allgäu

Zwischen grenzenlosem und beschaulichem

Grandiose Gipfel und sanfte Täler – im Allgäu ist die ganze Faszination des Winters zu erleben. Schneesportler stauben über feine Pistenteppiche. Nordische Skifans gleiten auf schmalen Bahnen über makellos weiße Schneefelder. Schier endlos spannt sich das Netz der geräumten Winterwanderwege durch die weiß verpackten, hügeligen Alpregionen und stillen Wälder. Alte Traditionen und kulinarische Genüsse runden die authentischen Wintererlebnisse ab.

Alte Traditionen und kulinarische Genüsse runden die authentischen Wintererlebnisse ab. Pistengenuss Winteridyll 12 13
Alte Traditionen und kulinarische Genüsse runden die authentischen Wintererlebnisse ab. Pistengenuss Winteridyll 12 13

Pistengenuss

Winteridyll

12

13

Nesselwang

Pfronten

14

15

Fun-Parks, WISBI-Stre- cken und urige Hütten. Ein echter Publikums- magnet ist das Fellhorn. Wenn Kulissenschieber Petrus wolkenlosen Himmel auf dem Plan hat, erklimmen min- destens so viele Fuß- gänger wie Skifahrer mit der Seilbahn das höchste Skigebiet der Allgäuer Alpen. Auf dem über 2.200 Meter hohen Gipfel sind sie mit rund 400 Alpen- gipfeln in Augenhö- he. Pistenfans haben noch ein anderes Highlight im Blick, nämlich Deutsch- lands längste Talabfahrt mit 7,5 Kilometern. Eine muster- gültige Spielwiese für große und kleine Ski-Eleven ist der Familien- berg Söllereck. Tiefschneefahrer haben die unberührten Hänge des Walmendingerhorns zu ihrem Lieblingsrevier er- koren. Und am Ifen wird durch das landschaftli- che Erlebnis für viele Ski fahren zur schönsten Nebensache der Welt.

für viele Ski fahren zur schönsten Nebensache der Welt. Oberstdorf Damals wie heute kann man in
Oberstdorf
Oberstdorf

Damals wie heute kann man in Pfronten das Skifahren in vollen Zügen genießen: Keine langen Wartezeiten an den Liften und kei- ne überfüllten Pisten. Insgesamt 13 Seilbahnen und Liftanlagen er- schließen über zwanzig Pistenkilo- meter, die sich auf drei Skigebiete verteilen. Neben sanften Hängen für Anfänger und Familien und an- spruchsvolleren Abfahrten für Kön- ner gibt es sogar zwei Fun-Parks. Den großen Fun-Park Kesselmoos für wahre Brett-Akrobaten und den Easy Fun-Park für Einsteiger. Wie gesagt: Auch Leistungssport hat in Pfronten Tradition. So treten erfolg- reiche Freestyle-Talente des Pfron- tener Skiclubs bei internationalen Wettbewerben an. Und am 11. und 12. Februar 2012 gehen internatio- nale Ski Crosser bei der German Ski Cross Tour am Fuße des Breiten- bergs an den Start.

Fünf auf einen Streich

In Oberstdorf fahren Schnee- sportler auf fünf Skigebieten ab

Wo Tradition auf Moderne trifft

Ski fahren hat in Pfronten Tradi- tion. Josef Zweng (geboren 1910) war der erste staatlich geprüfte Skilehrer in Pfronten und Lore Haff- Winkelmann (geboren 1916) wurde mit zwanzig Jahren in den olympi- schen Skikader aufgenommen. Sie hatte als erfolgreiche Turnerin und Abfahrtsläuferin bei der Eröffnung der Olympischen Sommerspiele im Jahr 1936 in Berlin mitgewirkt.

Olympischen Sommerspiele im Jahr 1936 in Berlin mitgewirkt. – jedes ist anders und dank mo- derner
Olympischen Sommerspiele im Jahr 1936 in Berlin mitgewirkt. – jedes ist anders und dank mo- derner

– jedes ist anders und dank mo- derner Beschneiungsanlagen sind viele Pisten schneesicher. Auf dem größten Skigebiet Fellhorn/ Kanzelwand pendeln die Skifans von Deutschland nach Österreich und wieder zurück. Im grenzüber- schreitenden Pistenverkehr ist für jeden was geboten: zwei vier Ki- lometer lange Talabfahrten, coole

Oberjoch Bad Hindelang-
Oberjoch
Bad Hindelang-

Skisport-Hochburg mit Familienflair

Auf den Pisten des höchstgelegenen Berg- dorfs Deutschlands sind Maria Höfl-Riesch und

Felix Neureuther ebenso zu Hause wie Familien und Genussskifah- rer. Seit 2006 ist das ATA (Alpines Trainingszentrum Allgäu) alpiner Bundesstützpunkt des Deutschen Skiverbandes (DSV). Auch interna- tionale Ski-Superstars wie Didier Cuche oder Jean Baptiste Grange, der Sieger der Weltmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen, schät- zen die idealen Trainingsbedingun- gen am Oberjoch. An trainingsfrei- en Tagen können Skifans auf den Spuren ihrer Stars abfahren. Egal ob rennsportlich ambitioniert oder genussorientiert, in dem über 30 Kilometer großen Skigebiet ist für jeden was dabei – auch für An- fänger. Am neuen „Schneeleo“- Übungspark am Grenzwieslift üben Skifahrer und Snowboarder im abgesicherten Pistenbereich. Für leuchtende Kinderaugen sorgt das riesengroße „Schneekinderland“. Ebenfalls ein Paradies für Familien sind die Spieserlifte in Unterjoch mit einem tollen Erlebnispark für den Nachwuchs sowie einer Ski- und Snowboardschule.

Kinder sind die Qualitäts-Coaches

Kinder, besser gesagt Zwillinge, haben das Sagen in Nesselwang. Die Idee der Zwillings-Paten ent- stand mit der Eröffnung der neuen Sektion der Alpspitzbahn 2010, das genaue Abbild der Sektion I, die 2006 als erste Kombibahn ih- rer Art in Deutschland in Betrieb ging: die „Zwillingsbahn“. Weil das Alpspitzgebiet so vielseitig ist, gibt es Paten gleich für drei Bereiche:

Familie, Genuss und Aktiv. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

feinste Pistenpräparierung, brei- te Genusspisten und viel Spaß im Ski-Kinderland. Fünf Liftanlagen, darunter die Kombibahn – 4er-Ses- sel und 8er-Gondeln auf einem Seil – erschließen die leichten bis mit- telschweren Abfahrten. Bis spät in die Abendstunden läuft der Skizir- kus an der über einen Kilometer langen Flutlichtpiste auf Hochtou- ren. Ebenfalls beleuchtet ist der „5ive-Alpspitzpark“. Im Kidspark können die kleinsten Rookies auf Kidsboxen und kleinen Kickerwellen gefahrlos ihre ersten Sprünge proben. Und das Bes- te: Wer in einem Kö- nigsCard-Betrieb über- nachtet, kann täglich drei Stunden kostenlos Ski fahren.

16

Füssen

Tannheimer Tal

17

Der Langlauf-Olymp

Ssst, ssst – rhythmisch zischt es unter dem Schuppenbelag. In raum- greifenden Diagonalschritten glei- ten die Langläufer wie auf Schienen durch die gespurten Loipen. Ab und zu wird die winterliche Stille von ei-

Loipen. Ab und zu wird die winterliche Stille von ei- nem zarten Rauschen unterbrochen. Es sind

nem zarten Rauschen unterbrochen. Es sind die zu schwer gewordenen Schneekissen, die von den ver- schneiten Wipfeln des dichten Tan- nenwaldes rutschen. Wie tausend Kristalle rieseln sie auf den weißen Teppich. Langlaufen ist im Tannhei- mer Tal ein Erlebnis für alle Sinne und für jeden Sporttyp. In dem rund 140 Kilometer umfassenden Loi- penrevier kommen sowohl leiden- schaftliche Skater und klassische Diagonalgleiter als auch gemütliche

Skater und klassische Diagonalgleiter als auch gemütliche tag Ende Februar, wenn in den Ortschaften helle Funkenfeuer

tag Ende Februar, wenn in den Ortschaften helle Funkenfeuer das Ende des Winters verkünden.

Oberstaufen
Oberstaufen

Einfach nur wohlfühlen

In Deutschlands einzigem Schroth- Heilbad wird seit über 60 Jahren das Naturheilverfahren nach Johann Schroth erfolgreich angewendet. Von Natur aus gesund sind eben- falls die vielfältigen Wellnessan- gebote und das milde Reizklima in moderater Höhenlage. Sowohl Skifahrer als auch Winterwanderer schweben mit bequemen Liftanla- gen ins Skigebiet Hündle-Thalkirch- dorf sowie vom Ortsteil Steibis auf den Imberg und den Hochgrat. An den Bergstationen starten sanfte Genussabfahrten und aussichtsrei- che Winterwanderwege. In urigen Hütten werden Allgäuer Speziali- täten serviert und die Sonnenterras- sen laden zum Träumen im Liege- stuhl ein. Bei einer Pferdeschlitten- fahrt oder einer lustigen Rodelpartie kann man sich den frischen Wind um die Nase wehen lassen. Ebenso wie beim Langlaufen durch die Win- terlandschaft. Auch auf die gemüt- liche Tour werden Körper und Geist gestärkt, wie bei Schneeschuhtou- ren oder auf geführten Erlebniswan- derungen durch den verschneiten Naturpark Nagelfluhkette.

Winterwandern auf König Ludwigs Spuren

Vor der Kulisse der tief verschnei- ten Alpengipfel ragt majestätisch Schloss Neuschwanstein auf, mit dem der bayerische König Ludwig II. seinen Traum von einer mittelalterli- chen Gralsburg Wirklichkeit werden ließ. In der kalten Jahreszeit ist das Märchenschloss der Dreh- und An- gelpunkt für sanfte, wintersportli- che Exkursionen. Langläufer gleiten durch ein Top-Loipengebiet, Skitou- rengeher erobern die unberührten Schneereviere in den Ammergauer Alpen und ein Netz geräumter Win- terwanderrouten zieht sich rund um Füssen, Bayerns höchstgelege- ne Stadt. Eine ebene, sonnenreiche Runde um den Hopfensee ist eben- so möglich wie leicht ansteigende Wanderungen durch den verschnei- ten Winterwald im Faulenbacher Tal. Magische Momente sind auf den begleiteten König-Ludwig- Themenwanderungen zu erleben. Stille Wege führen zu den Lieb- lingsplätzen des Wittelsbachers zwischen Füssen und Neuschwan- stein. Gekrönt wird die Tour mit der Besichtigung des Schlosses Hohenschwangau.

die Tour mit der Besichtigung des Schlosses Hohenschwangau. kommen sowohl Klassiker im Diago- nalschritt in Fahrt
die Tour mit der Besichtigung des Schlosses Hohenschwangau. kommen sowohl Klassiker im Diago- nalschritt in Fahrt

kommen sowohl Klassiker im Diago- nalschritt in Fahrt als auch Skater in der freien Technik. Länderübergrei- fend führt die mehr als 1.000 Me- ter hoch gelegene Grenzlandloipe von Balderschwang bis in den Bregenzer Wald nach Österreich. Wer auch abends in Schwung blei- ben will, der kann in Fischen unter Scheinwerferlicht seine Runden drehen. Ein Top-Ereignis, das all- jährlich auf dem Terminplan ambi- tionierter Langläufer steht, ist der traditionelle „Allgäuer Latschenkie- fer Nachtsprint“. Am 26. Dezember 2011 wird ganz Fischen zum Lang- laufstadion. Rund 200 Sportler liefern sich auf der engen und kurvenreichen Strecke ein spek- takuläres Rennen unter Flutlicht, bei dem mehr als 2.000 Besucher erwartet werden.

Alpsee-Grünten
Alpsee-Grünten

Allgäuer Bergidylle

Zwischen den schneebedeckten Zwillingsbergen Mittag und Grün- ten öffnet sich ein stilles Winter- paradies: die Ferienregion Alpsee- Grünten. Auf den fünf Winterhö- henwegen, die bequem mit Berg- bahnen erreichbar sind, herrscht magische Stille. Schritt für Schritt durchstreifen die Wanderer die wildromantische Winterlandschaft, stets begleitet vom Blick ins weite, weiße Illertal. Wer noch tiefer in die unberührte Natur eintauchen will, schnürt Schneeschuhe über sei- ne Wanderstiefel und stapft nach Trappermanier durch die ver- schneite Bergwelt. Ausgewiesene Schneeschuhtrails rund um den Grünten und Touren mit GPS-Na- vigation lassen auch ohne Orts- kenntnis viel Naturspielraum.

In den Oberallgäuer Gemeinden erleben Gäste aber auch echtes Allgäuer Brauchtum – etwa beim traditionellen Klausentreiben im Dezember oder am Funkensonn-

Langlaufwanderer auf ihre Kosten. Hohe Schneesicherheit, optimale Strecken-Präparierung und gerin- ge Höhendifferenzen bieten die besten Voraussetzungen für einen perfekten Winterurlaub auf langen Latten. Die Lage des rund 1.100 Meter hoch gelegenen Plateaus zwischen den Allgäuer und den Lechtaler Alpen hat die Menschen schon immer begeistert, so auch den Schriftsteller Ludwig Steub. Er bezeichnete das Tannheimer Tal als „das schönste Hochtal Europas“.

Hörnerdörfer
Hörnerdörfer

Grenzenlos im Gleitschritt

Von je her spielt der Nordische Skisport in den Hörnerdörfern eine große Rolle. Manuel Müller, der Juniorenweltmeister im Biathlon, legte hier seine Erfolgs- spur. Aber nicht nur die optimalen Trainingsbe- dingungen machen die Hörnerdörfer zu einem Langlaufdorado. Auf dem 110 Kilometer um- spannenden Loipennetz in den Gemeinden Fi- schen, Balderschwang, Ofterschwang, Obermai- selstein und Bolsterlang

um- spannenden Loipennetz in den Gemeinden Fi- schen, Balderschwang, Ofterschwang, Obermai- selstein und Bolsterlang

AllgäuTop&LandHotels

Was gibt es Schöneres, als nach genussvollen Stunden im Schnee in ungezwungener Atmosphäre zu entspannen. Die 80 AllgäuTop& LandHotels sind hier erste Wahl für die schönsten Tage des Jahres. Das Angebot der mit 3, 4 und 5 Sternen klassifizierten Unterkünfte reicht vom urgemütlichen Berghof bis zum Luxusresort. Alle Häuser glänzen mit schönen Aussichtslagen, sind fami- liengeführt und bieten kulinarische

Schmankerl regionaler Herkunft. Wohlig warme Wellnesswelten mit Saunaoasen, Thermen und Dampf- bäder sorgen ebenso für Wohl- fühlstunden wie allgäu-typische Wellnessanwendungen mit Molke-, Moor- und Melissebädern oder Heuwickel und Aromatherapie. Vitalisierende Gesundheitsklas- siker wie Kneipp- und Schroth- kur ergänzen die Palette. In den meisten AllgäuTop&LandHotels (www.tophotels.by) sind attrak-

tive Pauschalen mit vielen Inklu- sivleistungen buchbar. Wie zum Beispiel Kurzurlaube mit Skipass und Skiausrüstung, Erlebnistou- ren mit Schneeschuhwandern und Iglubau oder spezielle Familien- Arrangements mit betreutem Kinder- programm. Alle Angebote unter www.tophotels.by

für den Kuschelwinter Wohlfühloasen
für den Kuschelwinter
Wohlfühloasen

Die AllgäuTop&LandHotels haben spezielle Pauschalen für Alpinskifahrer, Langläufer und Genießer geschnürt. Buchungen unter www.tophotels.by/winterurlaub

Ski Premium

7 Übernachtungen mit Verwöhnpension (reichhaltiges und vitales

Frühstücksbuffet, täglich wechselnder Snack „um vier“, Schlemmerbuffets am Abend), 6-Tages-Skipass mit privatem Ski-Shuttle, freie Benutzung der Alpen Wellnesswelt, geselliger Hüttenabend mit Live-Musik, Mondschein-Fackelwanderung Preis: ab h 658,- pro Person

Weiße Wochen Langlauf

Die Allgäu-Regionen auf einen Blick

Alpsee-Grünten Tourismus GmbH Tel.: 08321 615290 | www.alpsee-gruenten.de

Gästeinformation Bad Hindelang Tel.: 08324 892-0 | www.bad-hindelang.info

Füssen Tourismus und Marketing Tel.: 08362 93 85-0 | www.fuessen.de

Tourismus Hörnerdörfer GmbH Tel.: 08326 3646-0 | www.hoernerdoerfer.de

Nesselwang Tourist Information Tel.: 08361 923040 | www.nesselwang.de

Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH Tel.: 08386 9300-0 | www.oberstaufen.de

Tourismus Oberstdorf Tel.: 08322 700-0 | www.oberstdorf.de

Pfronten Tourismus Tel.: 08363 698-88 | www.pfronten.de

Tourismusverband Tannheimer Tal Tel.: 05675 6220-0 | www.tannheimertal.com

AllgäuTop&LandHotels Tel.: 0831 57537-77 | www.tophotels.by

7 x wohnen und genießen inklusive Gaumenfreuden-Halbpension von

morgens bis abends, Gratis Loipenpass für die 45 km Grenzlandloipe,

3 Tage Skilanglauf-Gruppenkurs, freie Benutzung der Aquarius-Saunawelt Preis: ab h 550,- pro Person

Allgäuer Wintermärchen

7 x Übernachtungen mit Feinschmecker-Frühstück vom Büffet, 3-Gang

Abendmenü und Nachmittagskaffee mit hausgem. Kuchen, 7-Tage ÖPNV- Ticket, 1 begleitete Winterwanderung mit dem Chef, 1 romantische Fackel- wanderung mit Einkehr, 1 romantisches Candle-Light Menü mit Aperitif Preis: ab h 450,- pro Person

Weitere Informationen und buchbare Angebote: Allgäu GmbH - Gesellschaft für Standort und Tourismus Tel.: 0800 2573678 | info@allgaeu.info | www.allgaeu.info

Deutscher Skilehrerverband

Schneesport

Schneesport einfach und sicher
einfach und sicher

einfach und sicher

18

19

Beim Deutschen Skilehrerverband (DSLV) macht der Winter Schule. Mit dem neuen ADAC Ski-Training berei- tet der DSLV alle Wintersportler, vom Fortgeschrittenen bis zum Experten, optimal auf Schnee und Berge vor. Bei dem vierstündigen Ski-Training in kleinen Gruppen von maximal sechs Teilnehmern spielt das Thema Sicherheit die entscheidende Rolle. „Sicherheit im Wintersport beginnt nicht auf dem Kopf mit dem Tragen eines Skihelms, sondern im Kopf“, sagt Wolfgang Pohl, Präsident des Deutschen Skilehrerverbandes und appelliert an die Selbstverantwor-

tung jedes einzelnen Sportlers. In allen Trainingsteilen bekommen Ski- und Snowboardfahrer Techniken an die Hand, die sie selbst in den Bergen verfeinern kön- nen. Beim „Spur- und Tempocheck“ wird beispielsweise das in- tuitiv richtige Manöver auf stark frequentier- ten Pisten trainiert. Im Bereich „Balance und Technik“ überraschen die Schnee- sportlehrer mit ungewöhnlichen Übungen, die auch ohne Schnee

funktionieren, wie „Zähneputzen auf einem Bein“. Außerdem lernen die Teilnehmer, zu welcher Tages-

zeit

befahren

www.schneesportsicherheit.de

welcher

ist.

Hang

am

besten

Infos

zu

unter

Weitere

Olympiapark München

in der Stadt

Wintersport-Mekka

Der Olympiapark München ist ein Besuchermagnet. Täglich bevölkern unzählige Spaziergänger und Jogger den Park. Und seit den Spielen von 1972 kommen Jahr für Jahr etwa bis zu vier Millionen Menschen, die ein Ticket lösen – um Sport zu treiben, touristische Angebote zu nutzen oder um die vielen hochkarätigen Veranstaltungen zu besuchen, wie

die vielen hochkarätigen Veranstaltungen zu besuchen, wie zum Beispiel Holiday on Ice vom 02. bis 12.02.2012
die vielen hochkarätigen Veranstaltungen zu besuchen, wie zum Beispiel Holiday on Ice vom 02. bis 12.02.2012

zum Beispiel Holiday on Ice vom 02. bis 12.02.2012 in der Olympiahal- le. Skisport der Spitzenklasse erleben die Fans zum zweiten Mal beim Audi FIS Ski Weltcup auf dem Olympiaberg am 01.01.2012. Beim Parallelslalom kämpft die internationale Ski-Elite, darunter Lokalmatadoren wie Neu- reuther, Höfl-Riesch & Co. um Sieg und Niederlage. Gewinner sind die

Besucher. Denn für sie heißt es auch „Mach mit und erlebe den Winter- sport“. Beim 3. Wintersportfestival vom 30.12.2011 bis 01.01.2012 haben sie Action und Spaß auf Schnee und Eis. Experten der Bayerischen Wintersportvereine geben Tipps, zeigen Techniktricks und demonst- rieren den richtigen Dreh im Schnee. Infos unter www.olympiapark.de

geben Tipps, zeigen Techniktricks und demonst- rieren den richtigen Dreh im Schnee. Infos unter www.olympiapark.de

Alpenwelt Karwendel

Entdeckungen auf die

Geräumte Winterwanderwege, erstklassig präparierte Langlaufloipen und gemütliche Familienabfahrten – die Alpenwelt
Geräumte Winterwanderwege, erstklassig präparierte Langlaufloipen
und gemütliche
Familienabfahrten –
die Alpenwelt
Karwendel mit den
Orten Mittenwald, Krün
und Wallgau lässt sich ganz entspannt
auf leisen Sohlen entdecken.

Staad sein!“ mahnt Karl Hör- mann seine Gäste, die sich in ei- nem kleinen Häuschen verschan- zen. Ganz leise erklärt der Jäger den Wildbeobachtern, was Reh und Hirsch im Winter brauchen und von König Ludwig, der das Wildbret der Region sehr zu schätzen wuss- te. Die geführte Wanderung von Wallgau oder Krün zur Rotwildfüt- terung ist eine von vielen Möglich- keiten, die winterliche Alpenwelt Karwendel auf leisen Sohlen zu entdecken. Zahlreiche geräumte Winterwanderwege führen durch die in glitzerndes Weiß verpackte Landschaft des oberen Isartals. Na- tur pur erleben Schneeschuhgeher bei einer Tour durch lockeren Pul- verschnee. Wer sich nach Romantik

Tour durch lockeren Pul- verschnee. Wer sich nach Romantik sehnt, dem wird bei einer Nacht- wanderung

sehnt, dem wird bei einer Nacht- wanderung im Schein der Fackeln garantiert warm ums Herz. In jedem Fall gibt es nichts Schöneres, als sich nach einem Ausflug in der klaren, kalten Winterluft am knisternden Kaminfeuer in einer urigen Hütte aufzuwärmen. Insider behaupten, Langlaufen in der Alpenwelt Karwendel sei wie Wellness auf zwei Brettern. Fest steht, im sonnigen Hochtal ver- zweigt sich das 150 Kilometer lan- ge und vom Deutschen Skiverband ausgezeichnete Loipennetz über verschneite Wiesen, entlang der Isar und zugefrorener Seen. Die

neue „Magdalena-Neuner-Loipe“ ist eine Hommage an die strahlen- de Olympiasiegerin aus Wallgau. Biathlon-Fans können sogar beim Gästebiathlon in Kaltenbrunn haut- nah ihren Spuren folgen. Sie feuern genau dort auf die Zielscheiben, wo die „Gold-Mädels“ Magdale- na Neuner und Martina Beck ihre Treffsicherheit trainierten.

Stressfreies Skivergnügen

Im familiären Skigebiet rund um den Kranzberg / Luttensee in Mittenwald sind große und kleine Schneesportler in ihrem Element. Kein Pistenrummel, kein Schlange-

sanfte Tour

stehen an den Liften, sondern purer Ski- und Snowboardgenuss begleitet von einem traumhaf- ten Panorama und urigen Hüt- ten. Schon die Anfahrt ist völlig stressfrei: Von Mittenwald, Krün und Wallgau können die Skifans die Liftanlagen mit dem kosten- losen Skibus schnell erreichen. Das höchste der Gefühle erle- ben Freerider am Dammkar. Auf Deutschlands längster Skiroute mit sieben Kilometern ist das ul- timative Tiefschnee-Erlebnis total sicher. Denn die unpräparierte Abfahrt wird laufend durch die Lawinenkommission gecheckt.

20

21

Schnee-Fans

Termin: Mitte Dezember bis Mitte März 7 Übernachtungen in einer 4-Sterne-Ferienwohnung für 2 Erwachsene und 1 Kind inklusive Winterpauschale Schnee-Fans: Kutschfahrt zum Lautersee mit gemütlicher Einkehr, Berg- und Talfahrt mit der Karwendelbahn, u.a. zum „Riesenfernrohr“ auf 2.244 Meter, Schnupper-Schneeschuhwandern (ca. 90 Minuten) Preis: h 530,- zzgl. Kurbeitrag

Veranstaltungstipp

Traditionelle Fasnacht: 16. - 21. Februar 2012 Volksglaube und uralte Traditionen bestimmen die Faschingszeit in der Alpenwelt Karwendel. In Wallgau, Krün und Mittenwald sind die heidnischen Bräuche heute noch lebendig. So holen von Mitte Januar bis zum 21. Februar 2012 die „Maschkera“ ihre handgeschnitzten Larven hervor. Außerdem nicht verpassen:

Das große Schlittenhunderennen vom 03. - 04. März 2012 in Wallgau.

Alpenwelt Karwendel Dammkarstraße 3 | 82481 Mittenwald | Tel.: 08823 33981 info@alpenwelt-karwendel.de | www.alpenwelt-karwendel.de

22

23

Dass Lenggries der Heimatort der berühmten Skistars Martina Ertl, Annemarie und Hilde Gerg ist, weiß jedes Skihaserl. Am Brauneck legten sie den Grundstein ihrer er- folgreichen Skikarrieren. Das Win- tersportgebiet bietet sämtliche Va- rianten: rasante Pisten für Könner, breite Familienabfahrten für Genie- ßer, mehr als ein Dutzend uriger Hütten. Im Tölzer Land gibt es für Schneesportler keine Sperrstun- de. Auf den beleuchteten Pisten in Lenggries am Streidlhang und auf den Pisten am Blomberg bei Bad Tölz – einschließlich dem Fun-Park Mojopark – machen Skifans und Snowboarder die Nacht zum Tag.

Pistenzauber

Viele Schneesportvarianten

Ohnedies lässt sich die weiße Pracht im Tölzer Land auf ganz unterschiedliche Weise erleben. Zum Beispiel auf einer geführten Schneeschuhwanderung durch federleichten Pulverschnee oder beim Langlaufen. Rund 260 Loi- penkilometer winden sich zwi- schen Isar und Loisach über schneebedeckte Wiesen und durch verschneite Wälder. Zu den landschaftlich schönsten Stre- cken zählen die silbernen Spuren um Lenggries und im Sonnental Jachenau. Eine lustige Rodelpartie gehört zu den Klassikern für die ganze Familie. Den Längenrekord

unter den bestens präparierten Rodelbahnen im Tölzer Land hält die Schlittenabfahrt am Blomberg:

Über fünf Kilometer geht’s auf heißen Kufen schwungvoll zu Tal. Auf Schusters Rappen begeben sich große und kleine Entdecker bei einer Wildfütterung mit dem Förster. Dabei erfahren die Wild- beobachter alles über die Tiere des Waldes und weshalb die Hilfe der Menschen in der kalten Jahres- zeit für sie so wichtig ist.

Plätze zum Träumen

Die Winterzeit im Tölzer Land ist auch die Zeit vieler romanti- scher Momente – sei es bei einem

Lenggries/Tölzer Land

und Winter romantik

Im Tölzer Land ist die Faszination des Winters auf ganz unterschiedliche Weise zu erleben: Stille
Im Tölzer Land ist die Faszination
des Winters
auf ganz
unterschiedliche Weise zu erleben:
Stille Fluchten
auf flotten Pisten und glitzernden Langlaufspuren.
im romantischen Isarwinkel sowie höchstes Schneevergnügen
im romantischen Isarwinkel sowie höchstes Schneevergnügen Weiße Wochen in Lenggries stimmungsvollen „Kerzenliacht-
im romantischen Isarwinkel sowie höchstes Schneevergnügen Weiße Wochen in Lenggries stimmungsvollen „Kerzenliacht-

Weiße Wochen in Lenggries

stimmungsvollen „Kerzenliacht- Essen“ im Panoramarestaurant am Brauneck oder bei einer beschau- lichen Pferdeschlittenfahrt durch märchenhaft verschneite Land- schaften. In der Vorweihnachts- zeit erfüllt der Zauber traditionel- ler Christkindlmärkte viele Orte. An den liebevoll gestalteten Ständen duftet es nach Glühwein und Lebkuchen und altes Kunst- handwerk aus der Region ist zu bewundern. Der Tölzer Christ- kindlmarkt und der Altbayerische Christkindlmarkt in Benedikt- beuern gehören zu den beliebtes- ten Weihnachtsmärkten im bayeri- schen Oberland.

Termine: 14. - 21. Januar 2012 und 10. - 17. März 2012 7 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück oder in einer Ferienwohnung, eine kleine regionale Überraschung, Skipass „4 aus 6 Tage“ für fünf Alpen Plus-Skigebiete ist gratis! Preis: ab h 140,- pro Person zzgl. örtliche Kurtaxe

Veranstaltungstipp

Januar 2012: Traditionelles Schnablerrennen Ein Highlight in der Faschingszeit ist das traditionelle Schnablerrennen

mit historischen Hornschlitten, das seit 1928 jährlich an einem schneerei- chen Sonntag nach dem 06. Januar stattfindet. Infos: www.schnabler.de Kids on Snow Tour in Lenggries:

06.

Januar 2012: Skischule Ecki Kober in Lenggries Wegscheid

29.

Januar 2012: Skischule Michi Gerg in Lenggries

Tölzer Land Tourismus | Prof.-Max-Lange-Platz 1 | 83646 Bad Tölz Tel.: 08041 505206 | info@toelzer-land.de | www.toelzer-land.de www.lenggries.de | www.brauneck-bergbahn.de

24

25

Weiße Wochen

14. - 21. Januar und 10. - 17. März 2012

7 Übernachtungen im Doppelzimmer inkl. Frühstück oder in einer

Ferienwohnung, „4 aus 6 Tage“ Alpen Plus-Skipass für insgesamt

5 Skigebiete (Brauneck, Spitzingsee/ Tegernsee, Sudelfeld,

Wallberg, Zahmer Kaiser), eine kleine Überraschung aus der Region Preis: ab h 129,- pro Person zzgl. örtlicher Kurtaxe

Veranstaltungstipp

Im Januar 2012 startet die Alpenregion Tegernsee Schliersee mit zwei Langlauf-Festivals in das neue Jahr:

Das 2. Langlauf-Festival Bayrischzell lädt am 06. und 07. Januar 2012 zu Workshops und Kursen ein. Zum ersten Mal findet das Langlauf-Festival Tegernseer Tal vom 13. bis zum 15. Januar 2012 statt. Ein weiteres Highlight folgt am 27. und 28. Januar mit dem FIS Snowboard Weltcup im Skigebiet Sudelfeld bei Bayrischzell.

Alpenregion Tegernsee Schliersee e.V. | Hauptstraße 2 83684 Tegernsee | Tel.: 08022 9273890 info@tegernsee-schliersee.de | www.tegernsee-schliersee.de

Die „stade Zeit“, so heißt die Vorweihnachtszeit in der Alpen- region Tegernsee Schliersee. Ro- mantische Weihnachtsmärkte laden zum Bummeln ein. Im Lichterglanz gibt es regionale Pro- dukte und alte Handwerkskunst zu bewundern und lassen sich die kalten Hände an einer Tasse dampfendem Glühwein wärmen. Jetzt heißt es, die stillen Seiten der winterlichen Natur zu genießen, zum Beispiel bei einer geführten Fackelwanderung mit Hüttenein- kehr und bayerischen Schmankerln. Insbesondere Schneesportler fin- den in der Alpenregion Tegernsee

Alpenregion Tegernsee Schliersee

Naturgenuss im Bilderbuchland

Die Rückkehr der „staden Zeit“: der Alpenregion Tegernsee Schliersee In der ursprünglichen und prächtig
Die Rückkehr der „staden Zeit“:
der Alpenregion Tegernsee Schliersee
In der ursprünglichen und prächtig glitzernden Wunderwelt
sind Familien und Genießer dem Winter ganz nahe.
sind Familien und Genießer dem Winter ganz nahe. Schliersee alles, was das Herz begehrt. Die sanften

Schliersee alles, was das Herz begehrt. Die sanften Spaßmacher für Familien liegen im weitläufigen Skigebiet Spitzingsee-Tegernsee und im Skiparadies Sudelfeld bei Bayrischzell. Wer es steiler mag, der bezwingt die anspruchsvollen Pisten um den Taubenstein auf der Ostseite des Spitzingsees. Für Free- rider und Tiefschneefans tut sich ein wunderbares, unverspurtes Gelände am Wendelstein und Wall- berg auf – die traumhaften Aus- und Fernsichten auf das Alpenpanorama sind stets inklusive. Und der Top- Spot für Snowboarder ist der Burton Fun-Park an der Oberen Firstalm.

Tierisch spannende Touren

In der oberbayerischen Bilder- buchlandschaft hört der Winter- genuss auch abseits der Pisten nicht auf. Eine Mordsgaudi für die ganze Familie ist die Rodelpartie bei Mondschein auf der Naturro- delbahn von der Unteren Firstalm zum Spitzingsattel. „Mama, mir ist so langweilig“ – diesen Satz werden Eltern in der Alpenregion Tegernsee Schliersee selbst beim Winterwandern nicht hören. Denn mit Lamas erleben die kleinen Glo- betrotter eine tierisch spannende Tour. Dem Winter sind Familien auch bei einer romantischen Pferde-

schlittenfahrt ganz nahe. Warm ver- packt in dicke Decken geht’s gemüt- lich mit ein oder zwei Pferdestärken durchs Leitzachtal, rund um den Schliersee oder Spitzingsee und in das verschneite Naturschutzge- biet Kreuth-Weißach. Winterzauber pur in der Pulverschnee-Spur er- leben Langlauffans auf insgesamt 250 bestens präparierten Loipen- kilometern. Gerade deshalb ist die Alpenregion Tegernsee Schliersee DSV nordic aktiv Ausbildungszent- rum Bayern und bietet sowohl für den Genusslangläufer als auch den Profi perfekte Bedingungen.

© Inzell

Chiemgau

Die stillen

oder mit dem Pferdeschlitten – Ob zu Fuß, auf Langlaufski des Chiemgaus, oft begleitet vom
oder mit dem Pferdeschlitten –
Ob zu Fuß,
auf Langlaufski
des Chiemgaus, oft begleitet vom zauberhaften Blick auf das
Wegen führen durch
viele
die idyllische Landschaft
„bayerische Meer“, den Chiemsee.

Schnee hat sich über die sanften Hügel des Voralpenlandes gelegt. Die Äste der Bäume biegen sich un- ter der weißen Last und Millionen von Kristallen glitzern in der Sonne. Jetzt ist die schönste Zeit durch den frischen Pulverschnee zu stapfen. Im Winterwald herrscht geheimnis- volle Stille. Nur die Tierspuren im Schnee verraten, dass man nicht alleine ist. Die Chiemgauer Berge sind mit bis zu knapp 2.000 Hö- henmetern eher sanft strukturiert und eignen sich perfekt für genuss- volle Winterwander- und Schnee- schuhtouren. Die Panoramawege Hemmersuppen-Alm und Kaiser- blick in Reit im Winkl wurden sogar mit dem Deutschen Wandersiegel prämiert. Von der lichten Hochflä- che eröffnet sich ein grandioses 360-Grad-Panorama mit Blick auf den Chiemsee.

ein grandioses 360-Grad-Panorama mit Blick auf den Chiemsee. Ausgezeichnete Verhältnisse fin- den Langläufer in den

Ausgezeichnete Verhältnisse fin- den Langläufer in den Chiemgauer Alpen. Ein riesiges Loipennetz spannt sich durch die gesamte Region von den Bergdörfern im Süden bis hin ins flache Land im Norden. Teilweise sind einzel- ne Orte miteinander verbunden. So auch auf der „Chiemgau-Mara- thon-Loipe“, die über 35 Kilometer von Inzell über Ruhpolding nach Reit im Winkl verläuft. Selbst nach Einbruch der Dunkelheit genießen die nordischen Skifans das Gleit-

vergnügen. Zum Beispiel auf den beleuchteten Strecken in Bergen, Inzell, Reit im Winkl, Schleching und Siegsdorf.

Romantisch bis weltmeisterlich

Den magischen Zauber des Win- ters erleben Romantiker bei einer Pferdeschlittenfahrt. Wohlig warm in Decken gepackt, gleitet das Ge- spann lautlos durch die verschnei- te Natur, gezogen von kräftigen Rössern, deren Atem in der klirren-

Seiten des Winters

26

27

den Kälte kleine Wölkchen bildet. Nur das Schnauben der Pferde, das Klingeln der Glöckchen und das Knirschen der Kufen unterbrechen die winterliche Stille. Fast könnte man glauben, dass im Chiemgau die Zeit stehen geblieben sei. Aber nur fast. Der Chiemgau ist näm- lich die Top-Adresse für packende Sportveranstaltungen. Alljährlich zieht das Biathlon-Mekka Ruh- polding Tausende von Zuschau- ern in seinen Bann. Höhepunkt und hochkarätiger Treffpunkt der Weltelite ist in diesem Winter die Biathlon-Weltmeisterschaft vom 29. Februar bis 11. März 2012.

eXtra Tour Biathlon

5 Übernachtungen in der gebuchten Kategorie, eXtra Urlaubskarte (kosten- lose Freizeitkarte Ruhpolding), Skatingkurs bei Flutlicht in der Chiemgau- Arena – dem neuen Biathlon-WM-Stadion, Biathlon kompakt – die Faszination Biathlon mit original Biathlonwaffen hautnah kennen lernen Pauschalpreis: ab h 195,- pro Person Buchungen über Ruhpoldinger Reisebüro: www.ruhpolding.de/rrb

Veranstaltungstipp

22. - 28. Januar 2012: Inzeller Ballonwochen Ein unvergesslicher Anblick: Vor der weißen Winterkulisse steigen die farbigen Kleckse fast lautlos in den Himmel. Als krönender Abschluss findet dann das Ballonglühen statt. In der Dunkelheit erscheinen die leuchtenden Ballons wie riesige Lampions. Höhepunkt des Winters:

Die Biathlon-Weltmeisterschaft vom 29. Februar bis 11. März 2012.

Chiemgau Tourismus e.V. Leonrodstraße 7 | 83278 Traunstein | Tel.: 0861 909590-0 info@chiemgau-tourismus.de | www.chiemgau-tourismus.de

Berchtesgadener Land

Auf den Kufen des Glücks

Im Berchtesgadener Land wird Brauchtum gelebt und werden sportliche Herausforderungen neu inszeniert. Die mehr als
Im Berchtesgadener Land wird Brauchtum gelebt
und werden sportliche Herausforderungen
neu inszeniert. Die mehr als
zwei Kilometer lange Naturrodelbahn
am Hochschwarzeck in Ramsau
trägt die Handschrift von Rodellegende Schorsch
Hackl.
trägt die Handschrift von Rodellegende Schorsch Hackl. K aum ist der Winter da, wird er schon

Kaum ist der Winter da, wird er schon wieder vertrieben. Wäh- rend Skifahrer die Pisten im An- gesicht des Watzmanns genießen und Langläufer auf über hundert Loipenkilometern durch die ver- schneiten Täler gleiten, knallt es im Norden des Berchtesgadener Landes. Denn hier im Rupertiwin- kel sind die Aperschnalzer unter- wegs, um die Natur mit lautstar- ken Peitschenhieben zu neuem Leben zu erwecken. „Aper bedeu- tet so viel wie schneefrei“, erklärt Experte Franz Hainz vom Trachten-

Aktiv beim Langlaufen

4 Übernachtungen mit Frühstück in einer Pension,

1 Brotzeit im Bräustüberl Berchtesgaden,

1 Eintritt in die Watzmann Therme (4 Stunden oder Sauna) Preis: ab h 125,- pro Person Langlaufausrüstung kann dazu gebucht werden

Veranstaltungstipps

05.

- 06. Januar 2012: Viessmann Rennrodel Weltcup am Königssee

13.

- 15. Januar 2012: Viessmann FIBT Bob & Skeleton Weltcup am Königssee

27.

- 29. Januar 2012: Festival Skibergsteigen

18.

- 19. Februar 2012: Rennrodel Junioren Weltmeisterschaften am Königssee

25.

- 26. Februar 2012: FIS Weltcup Ski Cross Damen und Herren am Götschen

Berchtesgadener Land Tourismus GmbH | Bahnhofplatz 4 83471 Berchtesgaden | Tel.: 08652 65650-20 info@berchtesgadener-land.com | www.berchtesgadener-land.com

verein „D’Grenzlandler Laufen“. Im Rupertiwinkel wird das uralte Brauchtum noch heute gepflegt. Der sportliche Wettbewerb zwingt die Schnalzer vom 2. Weihnachts- tag bis Faschingsdienstag zu Höchstleistungen. Denn nur in dieser Zeit ist Schnalzen über- haupt erlaubt. Zünftige Schlittenpartien sind den ganzen Winter angesagt. Es gibt kaum einen Ort in Bayern, an dem Rodeln populärer ist als im Berch- tesgadener Land. Während Spit- zensportler im Eiskanal um hun- dertstel Sekunden kämpfen, zieht es Genussrodler auf die umliegen-

den Berge. Eine der schönsten unter den insgesamt zwölf Natur- rodelbahnen schlängelt sich über drei Kilometer von der Schappach- alm zu Tal. Das Rodelabenteuer für Geübte liegt am Obersalzberg. Die mehr als drei Kilometer lange Strecke mit einer Höhendifferenz von 500 Metern hat es wirklich in sich. Wie wär’s zur Abwechslung mal mit einem Rodel-Wettbewerb? Der Gasthof Vorderbrand in Schö- nau am Königssee hat seine Haus- strecke mit Lichtschranke und exakter Zeitmessung ausgerüstet. Übrigens: Schlittenverleih gibt es an der Obersalzberg- und an der Hirscheckbahn.

28

29

Rodelpremiere in Ramsau

Die neueste Rodeldimension heißt „Hirscheckblitz“. Rodelspaß der Extraklasse verspricht die rund 2,3 Kilometer lange Naturrodel- bahn am Hochschwarzeck in Ram- sau. Die Rodelpartie beginnt in 1.390 Metern Höhe direkt an der Bergstation der Hirscheck Ses- selbahn und führt über rasante, kurvenreiche ca. 400 Höhenmeter bis zur 1.000 Meter hohen Talstati- on. Die Benutzung der Rodelbahn ist kostenlos und das Kufenglück garantiert. Denn Rodellegende Schorsch Hackl hat seine jahrelan- ge Erfahrung bei der Ausarbeitung des Streckenprofils maßgeblich mit eingebracht.

30

31

SchneeBayern®-Gewinnspiel powered by Gewinnspiel Das Bis Bayern-Ticket: Zeit für Gewinner: Gewinnen Sie attraktive
SchneeBayern®-Gewinnspiel
powered by
Gewinnspiel
Das
Bis Bayern-Ticket:
Zeit für Gewinner: Gewinnen Sie attraktive Preise der Qualitätsmarken
Marker Völkl, uvex und DB Regio Bayern!
Einfach Frage beantworten und mitmachen unter www.schneebayern.de
oder die hier aufgeklebte Postkarte einsenden.
Wir wünschen viel Glück!
zu 5 Personen. 1 Tag.
Wofür steht die Marke SchneeBayern ® ?
02.12.10
09
1)
2)
3)
weiß-blauer Winterzauber
rot-grüne Skiausrüstung
blau-karierter Schneeanzug
Hinweise zur richtigen Antwort finden Sie auf den ersten Seiten des Magazins.
Das können Sie gewinnen:
1. 2 x 1 Paar hochwertige Ski inkl. Bindung von Völkl (Racetiger SL)
Preis:
2. 1 Paar Skischuhe von Dalbello (Raya11, Axion11)
Preis:
3. 2 x 1 Skihelm von uvex (x-ride motion air)
Preis:
4. 4 x 1 Skibrille von uvex (sioux super pro, fx take off)
Preis:
5. 5 x 1 Bayern-Ticket der DB Regio Bayern
Preis:

BAYE R N TOU R ISMUS Marketing GmbH Postfach 662333 | 81220 München | Deutschland Prospekt-Telefon: 0180 5855050 (0,14 e/Min.*) Prospekt-Fax: 0180 5855055 (0,14 e/Min.*) tourismus@bayern.info | www.bayern.by

*aus dem dt. Festnetz, Mobilfunktarife max. 0,42 e/Min.

www.schneebayern.de

Gewinnspiel: Einsendeschluss: 15. Februar 2012. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, die Preise können nicht bar ausbezahlt werden. Alle Einsender der hier beigefügten Rückantwortkarten können an der Verlosung teilnehmen unabhängig von einer Anforderung weiterer Informationen). Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Partner und Mitarbeiter der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH sowie deren Angehörige sind von einer Teilnahme ausgeschlossen. Eine Teilnahme über Gewinnspielagenturen oder über Sonstige, die für ihre Leistungen ein Entgelt verlangen, ist unzulässig. Nur ausreichend frankierte Einsendungen nehmen am Gewinnspiel teil.

Haftungsvorbehalt: Alle Angaben in diesem Prospekt wurden mit Sorgfalt zusammengestellt. Eine Haftung für die Richtigkeit der Texte, Bilder und Zahlen kann jedoch nicht übernommen werden.

Redaktion: Rita Balon | Gestaltung: Atelier & Friends GmbH | Druck: ADV Schoder

Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Gilt auch bei allen SchneeBayern ® -Partner-Einträgen und Preisangaben!

Stand 10/2011

® -Partner-Einträgen und Preisangaben! Stand 10/2011 Wellness und Gesundheit Der Gesundheit zuliebe Bayerns
® -Partner-Einträgen und Preisangaben! Stand 10/2011 Wellness und Gesundheit Der Gesundheit zuliebe Bayerns
® -Partner-Einträgen und Preisangaben! Stand 10/2011 Wellness und Gesundheit Der Gesundheit zuliebe Bayerns

Wellness und Gesundheit

Der Gesundheit zuliebe Bayerns Heilbäder und Kurorte verfügen über eine Vielzahl natür- licher Heilschätze. Thermalquel- len, Moor und die gute Luft sind wahre Jungbrunnen und haben er- wiesenermaßen eine nachhaltige Wirkung auf die Gesundheit.

Bronchitis leidet, kann mit Sole- Inhalationen gezielt seine Atem- wege desinfizieren, heilen und regenerieren und dabei auch die Abwehrkräfte steigern. Die Mine- ralstoffe in der Sole eignen sich auch für Bäder. So fließt natürliche Alpen-Sole mit einem besonders hohen Mineralstoffgehalt von der Saline direkt in die zahlreichen Ak- tiv- und Liegebecken der Bad Rei- chenhaller RupertusTherme. Ein Bad in Alpensole regt den Stoff- wechsel an und entsäuert die Muskeln. Das tut nach einem aktiven Tag richtig gut.

Nach einem erlebnisreichen Tag in glasklarer Winterluft auf Pisten oder Loipen gibt es nur Eines:
Nach einem erlebnisreichen
Tag in glasklarer Winterluft auf
Pisten oder Loipen gibt es nur
Eines: Eintauchen in wohlig war-
me Wellness-Welten. Wohltuende
Massagen oder ein heißer Sauna-
Aufguss machen die müden Mus-
keln wieder fit für weitere Schnee-
Erlebnisse. Mit qualitätsgeprüften
Wohlfühl-Oasen bieten die baye-
rischen Wintersportregionen Ent-
spannung auf hohem Niveau – zum
einen in ausgezeichneten WellVi-
tal-Hotels (www.wellvital.by) und
zum anderen in den qualifizierten
Gesundheitszentren und Ther-
men der Heilbäder und Kurorte
(www.gesundes-bayern.de).
Wintersportler, die während ih-
res Urlaubs etwas für ihr Wohl
tun wollen, sind zum Beispiel im
Berchtesgadener Land (ab Seite
28) an der richtigen Adresse. Hier
gibt es neben erstklassigen Ski-
gebieten, Langlaufrevieren und
Rodelstrecken ein breitgefächer-
tes Gesundheitsangebot. Im Zen-
trum steht dabei der Ort Bad Rei-
chenhall. Neben dem gesunden
Alpenklima kommt dort Alpen-
sole für die Gesundheit in unter-
schiedlicher Weise zum Einsatz.
Wer häufig erkältet ist oder an

Vollkommen ist das winterliche Wohlgefühl, wenn man im 35 Grad warmen Außenbecken die heilen- den Kräfte der Sole auf sich wirken lässt, während eiskalte Schnee- flocken auf der Haut schmelzen.

Wunderbare Wohlfühlwelten

Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ganz Bayern. und Kauf: bahn.de/bayern Tipps Ticket gilt auch
Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ganz Bayern. und Kauf: bahn.de/bayern Tipps Ticket gilt auch
Bis zu 5 Personen. 1 Tag. Ganz Bayern.
und Kauf: bahn.de/bayern
Tipps
Ticket gilt auch in:

Rein ins Erlebnis! Mit Ihrem Bayern-Ticket zum Wandern.

Am Schafreuter
Am Schafreuter

Blick ins Karwendel

© v.l.n.r.: Franz Seitner, Geigelstein

Mit uns zu den schönsten Ausflugszielen in Bayern.

Bilderbuchlandschaften, ein abwechslungsreiches kulturelles Angebot und regionale Spezialitäten – Bayern ist ein Erlebnis für alle Sinne. Entdecken und erfahren Sie unsere Region mit Ihrer Familie oder Ihren Freunden und gönnen Sie sich eine Auszeit vom Alltag.

Mit Ausflugstipps im Erlebnisportal unter bahn.de/bayern und dem Bayern-Ticket sind Sie in Bayern günstig und bestens informiert unterwegs.

Die Bahn macht mobil.

bahn.de/bayern und dem Bayern-Ticket sind Sie in Bayern günstig und bestens informiert unterwegs. Die Bahn macht