Sie sind auf Seite 1von 5

Modellsatz 03

Modellsatz 03

Modellsatz 03

Bitte lesen Sie zuerst diese Anleitung zum Prüfungsteil „Schriftlicher Ausdruck“.

Sie sollen einen Text zum Thema „Studium oder Berufsausbildung?“ schreiben. Hierbei sollen Sie zwei Grafiken beschreiben und das Thema sachlich diskutieren.

Achten Sie dabei auf Folgendes:

Schreiben Sie einen zusammenhängenden Text.

Der Text soll klar gegliedert sein.

Bearbeiten Sie alle Punkte der Aufgabenstellung.

Achten Sie auf die Zeit: Für diesen Prüfungsteil haben Sie 60 Minuten Zeit.

Beschreibung der Grafiken: Nehmen Sie sich maximal 20 Minuten. Geben Sie die wichtigsten Informationen der Grafiken wieder.

Argumentation: Nehmen Sie sich nicht mehr als 40 Minuten. Wichtig ist, dass Sie Ihre Argumente begründen.

Bei der Bewertung Ihrer Leistung ist die Verständlichkeit des Textes wichtiger als die sprachliche Korrektheit.

Schreiben Sie bitte auf den beigefügten Schreibbogen.

Für Entwürfe oder Notizen können Sie das beigefügte Konzeptpapier verwenden.

Gewertet wird nur der Text auf dem Schreibbogen.

Bitte geben Sie am Ende des Prüfungsteils „Schriftlicher Ausdruck“ sowohl Ihren Schreibbogen als auch Ihr Konzeptpapier ab.

Wenn der Prüfer Sie auffordert umzublättern und die Aufgabe anzusehen, dann haben Sie noch 60 Minuten Zeit.

Modellsatz 03

Studium oder Berufsausbildung?

Vor dieser Frage stehen junge Erwachsene nach dem Schulabschluss. Ist eine praktische Berufsausbildung, z. B. eine Handwerkslehre, und damit eine baldige Erwerbstätigkeit besser für die Zukunft? Oder bietet ein Hochschulstudium die besseren Zukunftsaussichten, auch wenn viele Studierende erst mit Ende 20 ihr Studium beenden und deshalb erst relativ spät Geld verdienen können? Bei dieser Entscheidung sollten verschiedene Faktoren, z. B. das Problem der Arbeitslosigkeit oder die Verdienstmöglichkeiten, berücksichtigt werden.

Modellsatz 03

„Studium oder Berufsausbildung?“

Wer ist arbeitslos?

Anteil der Arbeitslosen innerhalb bestimmter Qualifikationsgruppen

30%

25%

20%

15%

10%

5%

0%

bestimmter Qualifikationsgruppen 30% 25% 20% 15% 10% 5% 0% 1994 1997 2000 2003 ohne Ausbildung ohne
1994 1997 2000 2003
1994
1997
2000
2003

ohne Ausbildung

ohne Ausbildung25% 20% 15% 10% 5% 0% 1994 1997 2000 2003 ohne Ausbildung mit Berufsausbildung mit Berufsausbildung

mit Berufsausbildung

mit Berufsausbildung1994 1997 2000 2003 ohne Ausbildung ohne Ausbildung mit Berufsausbildung mit Hochschulabschluss mit Hochschulabschluss

mit Hochschulabschluss

mit Hochschulabschluss0% 1994 1997 2000 2003 ohne Ausbildung ohne Ausbildung mit Berufsausbildung mit Berufsausbildung mit Hochschulabschluss

Nach: IAB-Kurzbericht Nr. 18/2007

Durchschnittliches Bruttoeinkommen pro Monat in Euro

mit Hochschulabschluss

mit Berufsausbildung

mit Hochschulabschluss

mit Berufsausbildung

0 1000 2000 3000 4000
0
1000
2000
3000
4000

Nach: BMBF, Reihe Bildungsreform, Band 9, Tabelle 125, 2004

Beschreiben und vergleichen Sie,

Beschreiben und vergleichen Sie,

 

 

wie sich der Anteil der Arbeitslosen je nach Qualifikationsgrad von 1994 bis 2003 entwickelt hat und

wie sich der Anteil der Arbeitslosen je nach Qualifikationsgrad von 1994 bis 2003 entwickelt hat und

wie sich die Einkommensverhältnisse je nach Ausbildungsniveau unterscheiden.

wie sich die Einkommensverhältnisse je nach Ausbildungsniveau unterscheiden.

Lohnt sich ein Hochschulstudium? Hierzu wird folgende Meinung vertreten:

Ein Hochschulstudium lohnt sich nicht, denn es dauert viele Jahre und kostet zu viel Geld.

 

 

 

Nehmen Sie Stellung zu dieser Aussage und begründen Sie Ihre Stellungnahme.

Nehmen Sie Stellung zu dieser Aussage und begründen Sie Ihre Stellungnahme.

Wägen Sie dabei die Vorteile und die Nachteile eines Hochschulstudiums ab.

Wägen Sie dabei die Vorteile und die Nachteile eines Hochschulstudiums ab.

Gehen Sie auch auf die Situation in Ihrem Heimatland ein.

Gehen Sie auch auf die Situation in Ihrem Heimatland ein.

Verwandte Interessen