Sie sind auf Seite 1von 14

111

Einstellungsprotokoll / Sequenz: Das letzte Spiel (1:28:22 – 1:36:46)

Die Lichtgestaltung der gesamten Sequenz ist im Low-Key-Stil gehalten. Musik wird nicht verwendet. | Kamerabewegungen | und Sicht werden gesondert aufgeführt und sind,
falls nicht weiter erwähnt, immer statisch und normal. [ Geräusche ] werden handlungsnah aufgeführt, Gespräche in Dialogform angegeben. Dialoggebundene ( Emotionen,
Reaktionen, Handlungen, Wechsel der angesprochenen Personen sofern nicht im Bild ausgestellt, bildübergreifende Dialoge etc. ) werden explizit erwähnt. Handlung und
Darstellung stehen kursiv. Sofern nicht anders erwähnt, sind die Szenen durch einen einfachen Schnitt voneinander getrennt.

1) 1:28:22 – 1:28:31 GROSS, Aufsicht Paulr tippt eine Nummer in das Telefon um zu prüfen, ob selbiges funktioniert; der Akku ist verbraucht, das Telefon schaltet sich
aus [Telefontöne]; Dialog im off

(Peter zählt im Hintergrund aus.)


Georg: Sie werden jeden Augenblick hier sein!
Paul (ironisch): Dann sollten wir uns beeilen, nicht verbindlich.
Georg (energisch): Warum glauben Sie mir nicht?
Peter: Und raus bist du, raus bist du noch lange nicht, musst erst sagen wie alt du bist. Wie viel haben
wir gesagt, 37?
Paul: 35!
Peter: Ok, 35. (geht in die nächste Szene mit rüber)

2) 1:28:32 – 1:29:09 HALBNAH Anna und Georg halb liegend auf dem Sofa; Anna ist gefesselt und geknebelt, ringt nach Luft; getrocknetes Nasenblut verschmiert
ihre untere Gesichtshälfte;| Anna verschwommen vorne, der Fokus auf Georg |; Peter und Paul unterhalten sich im off

Peter: Ok, 35. (zählt fortan aufwärts)


Paul: (An Georg und Anna gerichtet) Gut das die Ladestation im Auto ist, nicht wahr? (an Peter)
Wenn es ihr Alter ist, musst du bei ihr anfangen!
Peter: Warum?
Paul: Weil es die Spielregel ist, Blödmann!
Georg (unterbricht verzweifelt): Der Akku war noch nicht leer!
Peter (kleinlaut): Gut fang ich halt bei ihr an. (beginnt von vorne an zu zählen)
Paul (an Georg): Wie bitte? Ach so, ja, ich weiß? Langsam sollte euch was Neues einfallen, den Trick hat die
Lady schon nachmittags versucht! (an Peter) Zähl schneller Beavis! (Peter zählt schneller) Für
wie phantasielos halten Sie uns?
Georg blickt zu Anna
Ohne Risiko keine Wette. Ist doch klar Kapitän, auch ihr braucht eine Chance. Der Wind weht
wo er weht. Deswegen macht doch die Seefahrt Spaß, oder? Na also!
Peter: 33, 34, 35.
112

3) 1:29:10 – 1:29:20 GROSS, Aufsicht Peter lädt eine doppelläufige Schrotflinte; Peter und Paul unterhalten sich im off

Paul: Jetzt mach nicht wieder denselben Fehler wie vorhin! Dran ist immer der, der übrig bleibt,
nicht der Ausgezählte.

Die weiß behandschuhte Hand Pauls kommt von links oben ins Bild und reicht Peter eine zweite Patrone; Peter nimmt die
Patrone an sich.

Paul: Voila Monsieur.


Peter: Merci Monsieur.

Peter steckt die Patrone in die leere Kammer, klappt die Flinte zu [einschnappende Flinte] und spannt den Hahn.

Paul: Warte mal.

4) 1:29:21 – 1:29:23 GROSS, Aufsicht Ein großes Küchenmesser liegt auf einem Tisch; Pauls Hand ergreift das Messer; Paul aus dem off

Paul: Ich sehe ein neues Spielzeug. Ich nehme an…


113

5) 1:29:24 – 1:30:40 NAH Anna gefesselt und geknebelt auf der Couch; | Die Kamera behält Anna im Fokus |; Paul aus dem off

Paul: ... wir verdanken es der Lady. Merci Madame! Das macht die Angelegenheit ein bißchen
amüsanter. Stumme leiden so unspektakulär.

Peters Arme kommen von rechts ins Bild; sie wird leicht nach vorne gebeugt, während Paul die Fesseln am Rücken löst.

Paul: Wir wollen dem Publikum doch etwas bieten und zeigen was wir können, oder?

Anna entknebelt sich, ihre Hände sie noch vorne gefesselt, sie ringt nach Luft. Paul geht von rechts nach links durch das Bild.

Paul: Du darfst jetzt auch wieder mitspielen (Pauls Arm kommt von links ins Bild, lockert zusätzlich
ihren Knebel und reißt sie am Seil, welches an die Handfesseln gebunden ist, nach vorne;
Anna atmet schwer). Wir waren doch schon bei ‚du’, wenn ich mich recht erinnere. Also
Anna, wir spielen das Spiel ‚Die liebende Gattin’ oder ‚Ob Messerchen, ob Schießgewehr, das
Sterben fällt nicht immer schwer’, ok? Hallo? (er schüttelt Anna) Nicht einschlafen! Du musst
schon mitspielen, sonst gibt es wieder den Knebel und der ist doch unangenehm, oder? (Anna
senkt den Blick) Also, die Spielregel ist folgende: Schorschi hier ist ja nun mal ausgezählt und
ist Nächster dran. Daran wird schwer zu rütteln sein. Außer, du willst für ihn einspringen,
willst du? (Anna schaut hoch)

6) 1:30: 41 – 1:31:41 GROSS Paul im Dreiviertelprofil zu Anna redend; | minimale Kamerabewegung |

Paul: Ich bin sicher Dickie lässt mit sich reden, nicht wahr Dickie?

Paul wendet den Blick nach links

Peter (off): Sag nicht schon wieder Dickie zu mir!

Paul wendet sich wieder Anna zu

Paul: Siehst du, er lässt mit sich reden


Georg (off): Macht Schluss!

Paul wendet den Blick zu Georg

Georg (off): Es ist genug!


114

Paul: Es ist genug? Meinen Sie wirklich es ist genug?

Paul wendet den Blick zu Anna

Paul: Was meinst du Anna? Hast du schon genug oder willst du weiterspielen?
Georg (off): Antworte nicht mehr! Lass sie machen was sie wollen, bitte, dann ist es schneller zu Ende.

Pauls Blick hat sich wieder Georg zugewandt

Paul: Pfui, das ist aber feige! Wir sind doch noch unter Spielfilmfänge.

Paul schaut direkt in die Kamera

Paul: Ist es schon genug? Sie wollen doch ein richtiges Ende, mit plausibler Entwicklung, oder?

Der Blick wandert wieder zu Georg

Paul: Die Wette läuft noch, die kann man nicht einseitig aufkündigen. (Paul schweigt kurz)
Also, das Spiel heißt ‚Die liebende Gattin’. Sie kann sich, obwohl Beavis ja schon ausgezählt
hat, aussuchen, wer als nächster dran ist. Und (hebt den Zeigefinger) mit welchem Gerät.
Ziehen wir das Messerchen vor oder das Schießgewehr? Nun, was sagt dazu die Hausfrau?

7) 1:31:42 – 1:33:10 wie 5) Anna desolaten Blickes wirkt vollkommen abwesend und antwortet nicht; Paul zieht sie am Seil ruckartig nach vorne

Paul (off): Hallo, aufgewacht! Ach so, das interessiert dich nicht. Du willst nicht mehr mitspielen?
Beavis, zeig ihr doch mal, wie das Spiel geht [ Herüberwerfen des Messers ]
Peter (off): Hey, pass doch auf, jetzt hätte ich mich fast geschnitten
Paul (off, spöttisch): Tatsächlich?

Anna stoßweise atmend [ Schmerzensschreie Georg ]; Anna schielt in Georgs Richtung, versucht sich aufzubäumen, wird
heruntergerissen.

Paul (off): Siehst du, das ist das Messerchen. [ erstickte Laute Georg ] Das kannst du ihm ersparen,
brauchst nur mitzuspielen. (Anna weint) Kann ich verstehen Anna. Das kann ich wirklich
verstehen. Es ist kein gutes Gefühl, wenn man seinem Liebsten Schmerzen verursacht. Dabei
kostet es so wenig, das zu vermeiden! Du brauchst dich nur an die Spielregeln u halten und
dann ist es gut.
115

Anna schaut kurz zu Georg, schaut mit geöffnetem Mund und leerem Blick auf, wendet sich Paul zu, senkt resigniert den Blick

Anna: Was muss ich tun?

8) 1:33:11 – 1:33:24 GROSS Paul lacht, schaut kurz zu Peter, richtet den Blick wieder auf Anna

Paul: Siehst du, es war doch gar nicht so schwer. Wir machen es dir auch ganz leicht. Du betest ein
Gebet deiner Wahl. Wenn du es fehlerfrei kannst, so hilft dir der liebe Gott und du kannst dir
aussuchen, wie es weitergeht, ok?

9) 1:33:25 – 1:33:35 wie 5) Anna blickt stumm nach unten

Paul (off): Ok? Oder sollen wir bei Schorschis Szene weitermachen?
Anna (kopfschüttelnd) Ich weiß kein Gebet.
116

10) 1:33:36 – 1:33:34 wie 8) Paul blickt erstaunt auf Anna

Paul: Du weißt kein Gebet? (Wendet sich lachend an Paul) Hält man das für möglich?

11) 1:33:45 – 1:33:56 GROSS Peter lächelt verschmitzt

Paul (off): Sag du ihr eins, Dickie!


Peter: Du sollst nicht immer Dickie zu mir sagen!
Paul (off): Sag ich nicht mehr, also?
Peter: Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm.

12) 1:33:57 – 1:34:04 GROSS Paul zu Peter redend

Paul: Das ist zu leicht.


Peter (off): Was anderes fällt mir nicht ein.
Paul: Na gut. (richtet sich an Anna) lieber Gott mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm.
117

13) 1:34:05 – 1:35:15 HALBNAH Paul verschwommen am linken Bildrand (overshoulder); Anna beginnt, das Gebet aufzusagen

Anna (schnell) Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm
Paul (off) Nein, so nicht! Das ist ein Gebet, dass kann man doch nicht so runter leiern. Du willst doch
was vom lieben Gott, bete gefälligst ordentlich! Na komm! (er zieht an am Seil nach vorne)
Ordentlich hinknien. Na los wird’s bald! (er zieht erneut)

Anna schaut resigniert und wird weiter nach vorne gezogen, bis sie sich hinkniet

Paul (off) Ja, so ist es gut, ordentlich hinknien.

Anna richtet sich leicht auf; | leichter Schwenk nach oben der Bewegung folgend |

Paul (off) Die Hände falten! Ja nicht am Bauch. Wo ist er denn, zu dem du betest? Oben! Nach oben
wird gebetet! (zieht Annas Hände ruckartig an den Fesseln hoch; Anna faltet die Hände zu
Gebet) Jawohl - So und jetzt mit innbrünstigem Ton, wenn ich bitten darf.

Anna bleibt stumm; Paul wendet sich nach rechts an Peter

Paul (off) Beavis, hilfst du mal ein bisschen nach (mit dem Kopf auf Anna deutend).

Anna fährt zu Peter gewandt herum

Anna (entschieden) Nein! (nun leise flehend) Lieber Gott, mach mich fromm, dass ich in den Himmel komm.
Paul (lachend) Bravo, das haben wir gut gemacht!
118

14) 1:35:16 – 1:35:30 GROSS Paul weiter Anna zugewandt

Paul: Das war der Probelauf, jetzt geht es um olympisches Gold. Wenn du dieses kleine, leider
viel zu kurze Gebetchen (höhnischer Seitenblick zu Peter) von hinten nach vorn (erhebt
den Zeigefinger) fehlerlos aufsagst, dann darfst du dir nicht nur aussuchen wer von euch
beiden zuerst den Löffel abgibt, sondern auch…

15) 1:35:31 – 1:35:37 GROSS Anna gesenkten Blickes

Paul (off) ... und das wird dich wahrscheinlich noch mehr interessieren, wodurch das geschieht. Ob
durch das schmerzlos schnelle Schieß –

Anna hechtet nach rechts

16) 1:35:38 (½ Sek.) HALBNAH, leichte Peter verschwommen am linken Bildrand (overshoulder); Paul sitzt auf einem Couchtisch; Anna kniet vor ihm und greift nach
Aufsicht der abgelegten Schrotflinte; Paul versucht noch zu reagieren; im Hintergrund sieht man eine Blutlache auf dem Boden und
Blut am Türrahmen
119

17) 1:35:38 (½ Sek.) GROSS, extreme Annas Hände ergreifen die auf dem Tisch liegende Schrotflinte; Pauls Hände sind bei dem Versuch zu sehen, ihr
Aufsicht zuvorzukommen

18) 1:35:39 (½ Sek.) wie 16) Paul hat ins Leere gegriffen; Anna zielt auf Peter

19) 1:35:39 (½ Sek.) AMERIKANISCH, Annas Kopf verschwommen am linken Bildrand (Flinte unten), zielt auf Peter (ungläubiger Gesichtsausdruck); Anna schießt
leichte Aufsicht [ Schuss ] Peter in den Oberkörper; Blut spritzt auf die hinter ihm liegende Wand; Peter wird von der Wucht des Geschosses
nach hinten gerissen und prallt gegen die Wand [ Knall ]
120

20) 1:35:40 (½ Sek.) NAH Paul erschrocken, Blutspritzer im Gesicht

Paul (schreit) Pass auf!

21) 1:35:40 (½ Sek.) AMERIKANISCH, Peter fällt zu Boden [ Fallgepolter ] Blut läuft an Wand und Schrank herunter
leichte Aufsicht

22) 1:35:41NAH, extreme Aufsicht Peter kommt blutverschmiert und tot zu Erliegen [ klingendes Metall, Rumpeln ]
121

23) 1:35:42 – 1:35:45 wie 20) Paul schaut ungläubig mit offenem Mund zu Peterl, dann eine schnelle Bewehung nach rechts, | Kamera folgt | greift nach
unten, entreißt Anna die Schrotflinte [ Ergreifen ], holt aus und schlägt in Annas Richtung [ Schlag ]

24) 1:35:46 – 1:35:56 HALBTOTAL Peter in der Mitte liegt tot auf dem Boden; Anna wird durch den Schlag auf die Couch geworfen [ Schrei ]; Paul rechts erst
im auslaufenden Schwung des Schlags, schaut sich dann hektisch um

Paul: Wo ist die Fernbedienung?

Paul lässt die Flinte fallen und beginnt hektisch zu suchen

Paul: Scheiße, wo ist die scheiß Fernbedienung?

Paul durchwühlt die Couchkissen, greift anschließend zu einem Tisch und nimmt eine Fernbedienung

25) 1:35:57 – 1:36:19 DETAIL, extreme Die weißbehandschuhte Hand Pauls drückt einen Knopf auf der Fernbedienung; ab 1:36:00 wird das Bild für genau 1 Sek.
Aufsicht eingefroren; von nun an laufen die Szenen 24) – 14) im Schnellrücklauf [ Spulgeräusche und Dialoge rückwärts]; bei 1:36:17
wird das Bild für 2 Sek. eingefroren; ab da an wieder Normalgeschwindigkeit bei Anfang Szene 14)
122

26) 1:36:19 – 1:36:33 wie 14) Paul weiter Anna zugewandt

Paul: Das war der Probelauf, jetzt geht es um olympisches Gold. Wenn du dieses kleine, leider
viel zu kurze Gebetchen (höhnischer Seitenblick zu Peter) von hinten nach vorn (erhebt
den Zeigefinger) fehlerlos aufsagst, dann darfst du dir nicht nur aussuchen wer von euch
beiden zuerst den Löffel abgibt, sondern auch…

27) 1:36:34 – 1:36:39 wie 15) Anna gesenkten Blickes

Paul (off) ... und das wird dich wahrscheinlich noch mehr interessieren, wodurch das geschieht. Ob
durch das schmerzlos schnelle Schieß –

Anna hechtet nach rechts

28) 1:36:40 (½ Sek.) wie 16) Peter verschwommen am linken Bildrand (overshoulder); Paul sitzt auf einem Couchtisch; Anna kniet vor ihm und greift
nach der abgelegten Schrotflinte; Paul versucht noch zu reagieren; Im Gegensatz zu Szene 16) kann Paul nun reagieren, da
er das Seil noch in Händen hält; im Hintergrund sieht man eine Blutlache auf dem Boden und Blut am Türrahmen
123

29) 1:36:40 (½ Sek.) wie 17) Annas Hände greifen nach der Schrotflinte; Paul kommt ihr zuvor

Paul (off): Nein!

30) 1:36:41 – 1:36:46 AMERIKANISCH Paul schaut ruhig mit der Flinte in der Hand auf Anna hinab

Paul: Ts, das hättest du nicht tun sollen Anna! Die Spielregeln…

31) 1:36:47 – 1:36:52 AMERIKANISCH, Anna auf den Knien mit nach unten geneigtem Blick, hebt kurz den Kopf (in ihrem Gesicht spiegelt sich völlige Leere und
Aufsicht Verzweiflung), schaut wieder nach unten

Paul: … bricht man nicht. Tut mir leid, du hast versagt!


124

32) 1:36:53 – 1:37:09 AMERIKANISCH Paul blickt kurz nach links, dann wieder zu Anna

Paul: Sag Schorschi Adieu!

Nach einer kurzen Stille geht Paul Schulter zuckend nach links | Schwenk links | bis Peter am linken Rand erscheint
| Kamera bleibt stehen | beide sehen sich kurz an; Peter grinst und geht gesenkten Kopfes rückwärts aus dem Bild, während
Paul die Flinte nach unten gerichtet ansetzt, Paul schießt [ Schuss ]

Anmerkungen:
1. Obwohl die Szenen 15) und 27) exakt dieselben sind, taucht in dem hier vorliegenden Protokoll eine Abweichung von 1 Sekunde in der Dauer auf. Diese erklärt sich aus
dem Umstand, dass die Frames in allen Szenen zur vollen Sekunde aufgerundet worden sind. Dadurch kann es zu Abweichungen kommen.