Sie sind auf Seite 1von 6

Installation des Auto-Intern USB-Treibers unter Windows XP

1.Unter Windows XP wird der erforderliche Treiber für Auto-Intern Diagnoseadapter mit USB-An- schluß in der Regel während der Installation der zugehörigen Diagnose-Software automatisch mit in- stalliert. Falls die automatische Installation, aus welchen Gründen auch immer, einmal fehlschlagen sollte, kann der Treiber auch getrennt von Hand nachinstalliert werden, wenn Sie die nachfolgend be- schriebene Vorgehensweise einhalten.

2.Bitte installieren Sie zuerst die Diagnosesoftware, die Sie verwenden möchten (VCDS / VAG-COM, AUTOENGINUITY SCAN TOOL, VEHICLE EXPLORER). Einzelheiten zur Installation finden Sie in den LIESMICH-Dateien im Verzeichnis \VCDS(VAG-COM), \AUTOENGINUITY-SCAN-TOOL bzw. \VEHICLE EXPLORER unserer Software-CD oder auf unserer Website.

Wenn Sie den USB-Treiber früher schon einmal installiert hatten und ihn nur aktualisieren möchten, sollten Sie darauf achten, daß der Servicepack 2 für Windows XP auf Ihrem Rechner ausgeführt wor- den ist, denn ohne diesen Servicepack täuscht XP die Aktualisierung von Treibern nur vor, ohne den neuen Treiber tatsächlich zu übernehmen.

3.Stecken Sie den USB-Stecker Ihres Diagnoseadapters in einen freien USB-Steckplatz an Ihrem Rechner. Schließen Sie dann ein Fahrzeug an, indem Sie den schwarzen OBD2-Stecker Ihres Dia- gnoseadapters auf die 16-polige OBD-Buchse des Diagnoseanschlusses im Fahrzeug stecken. Der Diagnoseanschluß findet sich zumeist in Reichweite des Fahrers unter der Lenksäule oder unter der Instrumentanzeige. Stecken Sie den Diagnosestecker Ihres Adapters fest in die Diagnosebuchse.

4.Darnach sollte über der Systemuhr in der Taskleiste die Meldung NEUE HARDWARE GEFUNDEN – AUTO-INTERN USB-ADAPTER erscheinen oder, wenn Sie einen Diagnoseadapter von Ross-Tech verwenden, die Meldung NEUE HARDWARE GEFUNDEN – ROSS-TECH HEX OR KEY USB INTER- FACE erscheinen und der Assistent für das Suchen neuer Hardware sollte sich melden.

Assistent für das Suchen neuer Hardware sollte sich melden. 5.Der Hardware-Assistent stellt zwei Optionen der

5.Der Hardware-Assistent stellt zwei Optionen der Treiberinstallation zur Auswahl. Wählen Sie nicht

das (empfohlene) automatische Suchen nach einem passenden Treiber, sondern die zweite Option SOFTWARE VON EINER LISTE ODER BESTIMMTEN QUELLE INSTALLIEREN und klicken Sie dann auf WEITER.

6.Sie werden anschließend gefragt, wo gesucht werden soll, und erhalten die Möglichkeit, das CD-

ROM-Laufwerk Ihres Rechners als Quelle anzugeben, in dem die zu installierenden Treiber sich befin-

den. Aktivieren Sie dazu die Option WECHSELMEDIEN DURCHSUCHEN (DISKETTE; CD gen Sie unsere Software-CD ins CD-ROM-Laufwerk. Klicken Sie dann auf WEITER.

) und le-

ins CD-ROM-Laufwerk. Klicken Sie dann auf WEITER. ) und le- Wenn Sie keine Software-CD zur Verfügung
ins CD-ROM-Laufwerk. Klicken Sie dann auf WEITER. ) und le- Wenn Sie keine Software-CD zur Verfügung

Wenn Sie keine Software-CD zur Verfügung haben, z.B. weil Ihnen die Software per Email zugegan-

gen ist, laden Sie den Treiber bitte zunächst von unserer Website www.auto-intern.de herunter. Wäh- len Sie dann die Option FOLGENDE QUELLE EBENFALLS DURCHSUCHEN und suchen Sie mit der Schaltfläche DURCHSUCHEN das Verzeichnis auf, in das Sie den Treiber entpackt haben.

7.Die nachfolgende Warnung über einen nicht zertifizierten Treiber können Sie mit der Schaltfläche INSTALLATION FORTSETZEN übergehen.

mit der Schaltfläche INSTALLATION FORTSETZEN übergehen. Sollte XP gar keine Option zum Fortsetzen der Installation

Sollte XP gar keine Option zum Fortsetzen der Installation anbieten, sondern lapidar mitteilen, die Treibersoftware werde auf keinen Fall installiert, so ist in der Systemsteuerung das sog. Erzwingen der Treibersignatur eingestellt.

werde auf keinen Fall installiert, so ist in der Systemsteuerung das sog. Erzwingen der Treibersignatur eingestellt.

Gehen Sie in diesem Fall auf START / EINSTELLUNGEN / SYSTEMSTEUERUNG / SYSTEM, wäh- len Sie dort die Registerkarte HARDWARE und klicken Sie im Feld TREIBER auf die Schaltfläche TREIBERSIGNIERUNG. Dort ist die Option SPERREN – INSTALLATION VON NICHT SIGNIERTER TREIBERSOFTWARE VERHINDERN aktiviert. Wählen Sie eine der beiden anderen Optionen und achten Sie darauf, daß im Feld ADMINISTRATOROPTION das Kästchen DIESE AKTION ALS SYSTEMSTANDARD FESTLEGEN aktiviert ist.

8.Nach Installation der Treiber erhalten Sie folgende Ergebnismeldung.

der Treiber erhalten Sie folgende Ergebnismeldung. 9.Wenn Sie einen HEX-USB von Ross-Tech benutzen, lautet der

9.Wenn Sie einen HEX-USB von Ross-Tech benutzen, lautet der Gerätename auf dem oben gezeig- ten Bildschirm ROSS-TECH HEX OR KEY USB INTERFACE.

Klicken Sie dann auf FERTIG STELLEN.

10.Darnach meldet sich noch einmal der Assistent für das Suchen neuer Hardware; um den Treiber für ein weiteres Gerät namens AUTO-INTERN VIRTUELLER COM-PORT zu installieren. Wählen Sie wiederum die Option SOFTWARE VON EINER LISTE ODER BESTIMMTEN QUELLE INSTALLIE- REN und verfahren Sie genauso wie zuvor, bis Sie die Ergebnismeldung erhalten, der Treiber für das Gerät AUTO-INTERN VIRTUELLER COM-PORT sei installiert.

Wenn sich nach dem Anschließen des Diagnoseadapters an die USB-Buchse Ihres PC der Hardware- Assistent nicht automatisch meldet, können Sie ihn manuell aufrufen, indem Sie über START / EIN- STELLUNGEN / SYSTEMSTEUERUNG / SYSTEM / HARDWARE den GERÄTEMANAGER starten. Dort sollte unter der Gerätegruppe USB-CONTROLLER der AUTO-INTERN USB ADAPTER mit Aus- rufezeichen zu finden sein. Bei Ross-Tech’s HEX-USB finden dort den Eintrag ROSS-TECH HEX OR KEY USB INTERFACE mit Ausrufezeichen. Wenn nicht, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den allerersten Eintrag der angezeigten Geräteliste, der auf den Namen Ihres PC lauten sollte, und wählen Sie NACH GEÄNDERTER HARDWARE SUCHEN.

Klicken Sie dann den Eintrag AUTO-INTERN USB-ADAPTER bzw. ROSS-TECH HEX OR KEY USB INTERFACE mit

Klicken Sie dann den Eintrag AUTO-INTERN USB-ADAPTER bzw. ROSS-TECH HEX OR KEY USB INTERFACE mit der rechten Maustaste an und wählen Sie den Befehl TREIBER AKTUALISIEREN. Statt die rechte Maustaste zu benutzen, können Sie auch auf den fraglichen Eintrag einfach doppelkli- cken.

Statt die rechte Maustaste zu benutzen, können Sie auch auf den fraglichen Eintrag einfach doppelkli- cken.

Der Treiber trägt sich ordnungsgemäß im Systemsteuerungsregister SOFTWARE ein und kann pro- blemlos wieder deinstalliert werden, indem Sie im Startmenu EINSTELLUNGEN / SYSTEMSTEUE- RUNG / SOFTWARE anklicken und dort aus der alphabetisch geordneten Liste der auf Ihrem Rech- ner installierten Programme die Einträge WINDOWS-TREIBERPAKET - AUTO-INTERN USB-TREI- BER und WINDOWS-TREIBERPAKET - AUTO-INTERN VIRTUELLER COM-PORT-TREIBER aus- wählen (markieren) und auf ENTFERNEN klicken.

Wenn Sie den Treiber für einen Diagnoseadapter vom Typ Ross-Tech HEX-USB+CAN deinstallieren wollen, müssen Sie den Eintrag WINDOWS-TREIBERPAKET - ROSS-TECH USB DRIVER PACKA- GE auswählen und auf ENTFERNEN klicken.

Auto-Intern GmbH Herner Str. 299 Gebäude B29 D-44809 Bochum

USB DRIVER PACKA- GE auswählen und auf ENTFERNEN klicken. Auto-Intern GmbH Herner Str. 299 Gebäude B29