Sie sind auf Seite 1von 1

01_10_004_Leserbriefe 18.12.

2009 16:49 Uhr Seite 4

leserbriefe redaktion@hinnerk.de

Zu „Raucherposse“, hinnerk 12/09


Mehr Sex
Weltaidstag 2009
Jedes Kind weiß, dass Rauchen Krebs macht und die All-
Mehr Haut
Nackte Studenten gemeinheit (Krankenkasse) die Kosten einer Minderheit
Mehr Meer
Schwule Kreuzfahrt
(Raucher) trägt. Dass die GAL den Raucherkompromiss
mitmacht zeigt, wie machtversessen die Grünen sind. Ein
OUT
IM JOB
totales Verbot wäre sinnvoll und richtig.
Ohne Angst zur Arbeit
JOHANNES BERGMANN

Zu „Out im Job“, hinnerk 12/09 zu können: privat wie beruflich. Jedoch gerne zum Verschenken erwerben.
Glückwunsch zu eurer mal etwas ernst- zeigt mir der Artikel die Grenzen der ge- Könnt ihr mir die Bezugsquelle nennen?
hafteren Titelgeschichte. Ein paar mehr sellschaftlichen Toleranz und Akzeptanz STEFAN
Porträts von Schwulen am Arbeitsplatz auf. Im Beruf ungeoutete Schwule ha- Die pinke Handtasche gibt es derzeit bei
hätten es gerne sein dürfen. Konnten ben offensichtlich Ängste vor Repressa- H&M zu kaufen.
oder wollten andere nichts erzählen? lien, Anfeindungen und verdeckter Dis-
Sehr gut finde ich den Rückblick auf der kriminierung, womit wir beim Thema Zum Winter Pride
letzten Seite. Ansonsten vermisse ich so Homophobie angelangt sind. Die „Neue Sehr gefreut habe ich mich über eure hinnerk sucht
geniale Rubriken wie „Mein erstes Mal“ Homophobie“ war auch Thema beim offene Einladung in der Dezemberaus- Interviewpartner
oder auch „Meine erste Liebe“ (was ja ARD-Magazin ttt – titel thesen tempara- gabe zum Glühweinausschank am Stand
nicht immer dasselbe ist). Wie wäre es mente. Dem Bericht zu Folge steigt die von Hamburg Pride – solche Aktionen hinnerk sucht Interviewpartner für
ferner mit der Rubrik „Daheim bei...“, Zahl der Schwulenhasser, besonders un- solltet ihr öfter machen! Das Team mal die folgenden Reportagen
wobei es sich nicht unbedingt um Pro- ter jugendlichen Migranten, an. „Schwul“ live zu erleben und wörtlich „zu sehen“,
minente handeln muss. Und ganz allge- ist das in Schulen meistgenutzte macht mir hinnerk direkt noch sympha- Konservative Schwule: Du bist
mein täte eurem Blatt etwas mehr Schimpfwort. Daher ist es wichtig und tischer. Weiter so! TIM konservativ – und das ist auch gut
(Selbst-) Ironie in den Texten ganz gut. richtig, sich im Beruf und Privatleben zu so? Im Zweifel stehst Du rechts
KLAUS BRAEUER outen. Aufklärung ist die einzige Mög- Zu „Todesfalle Eisspray“, der Mitte? Dann würden wir dich
lichkeit zum Abbau von Vorurteilen. He- hinnerk 12/09 gerne porträtieren. Mehr Infos zu
Es ist doch wirklich einmal schön, von terosexuelle müssen erkennen, dass Der Tod eines geliebten Menschen ist dieser Geschichte unter ✆ (040)
Schwulen zu lesen, die keinem „klas- Schwule ein ganz selbstverständlicher immer tragisch. Zumal wenn es ein Un- 28 41 15 21 oder
sisch“ schwulen Beruf nachgehen. So Teil der Gesellschaft sind, sodass am fall ist, wie im geschilderten Fall. Aber redaktion@hinnerk.de
wie der Fleischer Jochen in eurer Titel- Ende die sexuelle Orientierung keine daraus einen „gefährlichen Trend“ ab-
geschichte. Und wie lässig er damit um- Rolle mehr spielt! Wo sind nun die zuleiten, geht das nicht‘n bisschen zu Immer online: Du bist ein erfahre-
geht! TOBIAS schwulen Top-Manager und Uni-Profes- weit? Immerhin sind da verdammt viele ner Internet-User? Dein schwules
soren? Danke für dieses interessante unglücklichen Umstände zusammen- Leben organisierst Du über
Die Titelgeschichte im Dezember hat Thema und das ansprechende Cover- gekommen. Die andern Fälle kenne ich iPhone oder Blackberry? Die
mich zum Staunen und ins Grübeln ge- bild. MARTIN (36) natürlich nicht. BASTIAN schönsten und schrecklichsten
bracht. Mir war und ist völlig schleier- Momente Deines Lebens hätte es
haft, wieso 52 Prozent im Beruf unge- Habe euren neuen hinnerk gelesen. War ohne das Netz nie gegeben? Schil-
outet sind? Für mich, der in der Medien- informativ, wie oft. Auf der Titelseite dere uns Deine Online-Erfahrun-
branche arbeitet, sehe ich es heute als habt ihr einen Typen im Anzug mit ei- gen: ✆ (040) 28 41 15 21 oder
Selbstverständlichkeit an, offen leben ner geilen Handtasche. Die würde ich redaktion@hinnerk.de

impressum
hinnerk Verlag Stephan Pflug (Foto), Claudia Buchhaltung (Di + Do 14-18 Uhr) wieder. Vervielfältigung, Speicherung und
Steindamm 11, Schmidt (Foto), Martin Stiewe (Foto) ✆ (040) 28 41 15- Nachdruck nur mit Genehmigung des
20099 Hamburg Andrea Bremer (-42) Verlages. Gerichtsstand ist Hamburg.
✆ (040) 28 41 15-0 Cover: Stephan Pflug Belichtung und Druck
Fax (040) 28 41 15-80 Models: Marcel und Picard Media Print, Westerrönfeld
redaktion@hinnerk.de Vertrieb
anzeigen@hinnerk.de Grafik und Layout ✆ (040) 28 41 15- Cartel X ✆ (040) 39 90 27 71, Eigenvertrieb. Redaktionsschluss 02/10: 15.01.2009
ISDN (040) 28 41 15-55 Linda Lorenzen (-51) hinnerk wird an ca. 250 Stellen in Hamburg Anzeigenschluss 02/10: 15.01. 2009
Herausgeber und Norddeutschland kostenlos verteilt.
Anzeigenleitung
Peter Goebel (pege/-0) Bankverbindung
Christian Kranz (-31)
Hamburger Sparkasse,
Chefredakteur
Konto 1251 124 671, BLZ 20050550
Stefan Mielchen, V.i.S.d.P. (sm/-22) Anzeigenberatung ✆ (040) 28 41 15- Für hinnerk gilt die Anzeigenpreisliste
Redaktion ✆ (040) 28 41 15- Oliver Kahler (-33) Nr. 3 vom 01.01.2009.
Philip Eicker (pe/-21) Dennis Döhler (-92) Veranstaltungshinweise sind kostenlos. Alle
Axel Schock (as) Christopher Schnoor (Azubi) (-34) Programmangaben sind ohne Gewähr. Für
Mitarbeiter dieser Ausgabe unverlangt eingesandtes Bild- und Text-
Rainer Hörmann, Ricardo M., Ulf Meyer, Kleinanzeigen material wird keine Haftung übernommen.
Lukas Nimscheck, Björn Reinfrank, Nick Schmidt (Azubi) Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben
Eckhard Weber, Jens Wörmstedt ✆ (040) 28 41 15-0 nicht unbedingt die Meinung der Redaktion Auflage IVW-geprüft

4 hinnerk 01/10