Sie sind auf Seite 1von 9

Nagalase­Test

1.Wasist„Nagalase“?

2.WelcheRollespieltdieNagalase?

3.Nocheinmalgenau:„Wasist„Gc­MAF““?

4.WiekommtesnunzurInaktivierungvonGc­MAFdurchNagalase?

5.„Nagalase­Test“:Wasistdas?

6.IchmöchtedenNagalase­Testdurchführenlassen?Wiegehtdas?

7.WaskostetderTestundwiewirdderTestabgerechnet?

8.KünstlichhergestellterGc­MAFzurBehandlungvonErkrankungen

9.WelcheweiterenMess­WertekönnenbeieinerGc­MAF­Therapienochvon

Bedeutungsein?

10.Zusammenfassung

11.Literatur

12.ErklärungwichtigerBegriffe

Was ist „Nagalase“?

Diesog.„Nagalase“isteinkörpereigenesEnzym,welchesimZucker­Stoffwechsel

eineRollespielt.DerwissenschaftlichkorrekteNameist„N­Acetyl­

Galaktosaminidase.NagalasekannbestimmteZucker­Moleküle,nämlichdassog.N­

Acetyl­Galaktosamin,ausgroßenMolekülenabspalten.

Nagalasekanndieu.a.ausN­Acetyl­GalaktosaminbestehendeZucker­Seitenkette

dessog.„VitaminD­bindendenProteins“(„DBP“)abspalten.

DBPkommtimSerumvorundwurdeauchals„Gc­Protein“bezeichnet.

YamamotoundKollegenberichteten,dassTumorevermehrtNagalaseausschütten

(Yamamotoetal.2008a,2008b,2008c,Reddietal.2000).Entsprechendwurde

auchberichtet,dassTumor­ErkrankungenmiteinemerhöhtenNagalase­Wertim

Serumverknüpftsind.

DervonTumorenproduziertenNagalasewurdeeineunterdrückendeWirkungaufdas

Immunsystemzugeschrieben;medizinischals„immun­supprimierendeWirkung“

bezeichnet.DieNagalase­vermittelteImmun­SuppressionbeiTumorerkrankungen

trägtvermutlichdazubei,dasWachstumdesbestehendenTumorsunddie

AusbildungvonMetastasenzufördern.

DieimmunsupprimierendeWirkungvonNagalasewirddadurcherklärt,dassdie

BildungdesimmunstimulierendenFaktorsGc­MAFausGc­Proteinverhindertwird

(mehrInformationenzudiesemMechanismussieheunten).

Wichtigistzuerwähnen,dassindenletztenMonateneinigePublikationvon

YamamotoundKollegenvondenHerausgebernderentsprechendenZeitschriften

zurückgezogen(„retracted“)wurden,daerheblicheMängelbezüglichder

wissenschaftlichenSorgfaltnachgewiesenwurden.Diesbetrifftzumindestdieunten

genanntenArbeitenimInternationalJournalofCancer2008(s.u.Yamamotoetal.

2008c)undinCancerImmunology,Immunotherapy2008(s.u.Yamamotoetal.

2008b).

NeuereArbeitenvonWardetal.(AmJImmunol,2014)undRuggieroetal.

(AnticancerResearch,2014)wiederumunterstützeneinemöglicheRollevonGcMAF

beiTumorerkrankungen.

ZurückzumAnfang

Welche Rolle spielt die Nagalase?

WiebereitserwähntistdieNagalaseunternormalen(„physiologischen“)

BedingungenandemStoffwechselvonZucker­Seitenkettenbeteiligt.

DervonTumorengebildetenNagalasewirdeineimmunsupprimierendeWirkung

zugesprochen(Saharuddinetal.2002,Yamamotoetal.1997).

UnterdiagnostischenAspektenwirddieNagalase­BestimmungbeiTumor­Patienten

herangezogen,umdasAnsprechenauftherapeutischeMaßnahmenzuverfolgen

(„Therapie­Monitoring“).InsbesonderebeiderTherapiemitGc­MAFwirddie

Nagalase­Bestimmungeingesetzt.

EsgibteinegenetischeErkrankungbeiderdieNagalase­Bildunggestörtist:„Morbus

Schindler“.DieseErkrankungistmitStörungendesNervensystemsverbunden.

ZurückzumAnfang

Noch einmal genau: „Was ist „Gc­MAF““?

DasGc­ProteinbesitzteineZucker­Seitenkette,dieausausdreiZuckermolekülen

besteht,nämlichN­Acetyl­Galaktosamin,GalaktoseundSialinsäure(einsog.„Tri­

Saccharid“=„Dreier­Zucker“).

WirdvondiesemTri­SacchariddieGalaktoseundSialinsäureabgespalten,verbleibt

nurnochN­Acetyl­GalaktosaminalsverkürzteZucker­Seitenkette.

FürdiesessoveränderteGc­ProteinwurdestarkeaktivierendeWirkungfür

Makrophagenbeschrieben;esistalsoein„Makrophagen­aktivierenderFaktor“,

abgekürztals„MAF“.

DasdurchteilweiseZucker­AbspaltungausGc­ProteinabgeleiteteMakrophagen­

aktivierendeMolekülwirdals„Gc­MAF“bezeichnet(Saharuddinetal.2002,Kuchiike

etal.2013,Kiskeretal.2003)

Eswirdangenommen,dassdieseteilweiseZuckerabspaltungvondemGc­Protein

unternatürlichenBedingungenvonEnzymeninImmunzellenbewerkstelligtwird,

nämlichdurcheinesog.„Galaktosidase“vonB­Lymphozytenundeine„Sialidase“von

T­Lymphozyten.

Gc­MAFwelchesdurchImmunzellenbeiEntzündungs­undAbwehr­Reaktionen gebildetwird,wirdeinewichtigeRollebeiderImmun­Abwehr,insbesondereaberbei

derImmunantwortgegenTumoren(Kiskeretal.2003,Thyeretal,2013b,Utoetal.

2012,Kuchiikeetal.2013)zugesprochen.

ZurückzumAnfang

Wie kommt es nun zur Inaktivierung von Gc­MAF durch Nagalase?

DurchdasEnzym„Nagalase“wirddieZucker­SeitenkettedesGc­Proteinskomplett

abgespalten:dasderartveränderteGc­ProteinkannnichtmehrinGc­MAFüberführt

werden,esstehtnichtmehrinseinerimmunstimulierendenWirkungzurVerfügung.

MitanderenWorten:DieWirkungvonNagalaseaufGc­Proteinführtdazu,dassGc­

MAFnichtmehrgebildetwerdenkann.InsofernwirdderdurchTumorengebildeten

Nagalaseeineimmun­supprimierendeWirkungzugesprochen;alsoeinerWirkung,die

zurUnterdrückungeinerImmunantwortführt.

ZurückzumAnfang

„Nagalase­Test“: Was ist das?

EsgibtTestverfahren,mitdenendieAktivitätderNagalaseimSerumbestimmt

werdenkann.DabeiwirdauseinerSerumprobedieNagalaseisoliertunddieEnzym­

Aktivitätvermessen.

DieseVerfahrenbezeichnetmanals„Nagalase­Test“.

ErhöhteNagalase­WerteimBlutwurdenbeivielenErkrankungen,insbesondereaber

beiTumor­Erkrankungenbeschrieben(Thyeretal.2013b,Yamamotoetal.1997).

EinAbfallderNagalase­WertewirdalsHinweisaufeinenTherapie­Erfolg,

insbesonderebeiderTherapiemitGc­MAF,gewertet(Korbeliketal.1998,Thyeret

al.2013b,Yamamotoetal.2008a,2008b,2008c).

ZurückzumAnfang

Ich möchte den Nagalase­Test durchführen lassen? Wie geht das?

IhrArztführtdenTestinZusammenarbeitmitPraxisProf.KramerinHeidelberg

durch.

FürdenTestwirdeineBlutprobe(Serum)abgenommenundeingeschickt.

EinenAnforderungsbogenfürweitergehendeArzt­InformationenfindenSiehier.

EinAnforderungsformularfürdieeigentlicheUntersuchungfindenSiehier.

HinweisezurProbengewinnungfindensiehier.

ZurückzumAnfang

Was kostet der Test und wie wird der Test abgerechnet?

DieAbrechnungerfolgtfürPrivatpatientennachderamtlichenGebührenordnungfür

Ärzte(GOÄ).

LeiderwirddieserTestzurzeitvongesetzlichenKrankenkassennichtübernommen undmussggf.vomPatientenselbstbezahltwerden.DerPreisfürSelbstzahler

beträgt€67,04undentsprichtdemeinfachenSatzderGOÄ.

ZurückzumAnfang

Künstlich hergestellter Gc­MAF zur Behandlung von Erkrankungen

NachdemdieMakrophagen­aktivierendeWirkungdesGc­MAFbeschriebenworden

war,wurdenauchVerfahrenentwickelt,umGc­MAFkünstlichherzustellenundals

immun­stimulierendeSubstanzanzuwenden.

DabeiprofitiertdieserTherapie­Ansatzdavon,dasskünstlichhergestelltesGc­MAF

vonderSerum­Nagalasenichtabgebautwerdenkann.

ManhatdeshalbTherapieverfahrenentwickelt,beidenenGcMAFinvitrohergestellt

wirdunddannPatientenverabreichtwird(Inuietal.2013,Thyeretal.2013a,Uto

2012,Yamamotoetal.2008a,2008b,2008c).

DieMessungderSerum­Nagalase­Aktivitätwirdzumsog.„Therapie­Monitoring“

herangezogen.

EsgibtmehrereAnbieterfürGcMAF.

ZurückzumAnfang

Welche weiteren Mess­Werte können bei einer Gc­MAF­ Therapie noch von Bedeutung sein?

VitaminD­SpiegelundSerumCalcium

DieoptimaleWirkungeinerGc­MAF­Therapiescheintabhängigzuseinvoneinem

optimalenVitaminD­Spiegel.EmpfohlenwerdenWertezwischen30und80ng/ml.

InsofernwirdempfohlenvorGc­MAF­TherapiedenVitamin­D­WertimSerumzu

bestimmenundggf.eineTherapiemitderGabevonVitaminDzuergänzen.

Parallelwirdempfohlen,dieSerum­CalciumWertezubestimmen,umbeieinem

erhöhtenSerum­Calcium­SpiegeldieVitaminD­Dosiszureduzieren.

GenetikdesVitaminD­Rezeptors(VDR)

VoneinigenAutorenwurdebeschrieben(Fabrisetal.2012;Pacinietal.2012),dass

dieWirkungvonGc­MAFvongenetischenVariantendesVitamin­D­Rezeptors

abhängt;densog.„VDR­Genotypen“.InsbesonderedieVDR­Varianten„Fok1“und

„Bsm1“wurdenuntersucht.

AmbestenscheintderGenotypFF/bbaufeineGc­MAF­Therapieanzusprechen,

gefolgtvonFf/Bb.DerGenotypFf/BBscheintamschlechtestenanzusprechen.

DieInformationzumVDR­GenotypwurdedeshalbbeiderGc­MAF­Therapiefürdie

FestlegungderDosisherangezogen.

uPA­Rezeptor(uPA­R)imSerum

EsgibtPublikationen,dieeineRolledessog.„uPA­Rezeptors“(uPA­R)beidem invasivenWachstumvonTumorenundderBildungvonMetastasennahelegen.Der SerumspiegelvonlöslichemuPA­RwurdealsPrognose­FaktorfürTumoren

beschrieben(Soydincetal.2012,Taubertetal.2010).

InsbesonderewurdeeinZusammenhangzwischenGc­MAF­WirkungunduPA­Rbei Tumorenbeschrieben:Gc­MAFreduziertedieMengedesvonTumorzellen

freigesetztenuPA­R(Gregoryetal.2010).

EinigeWissenschaftlerempfehlendeshalbdieBestimmungdesuPA­RimSerumim

RahmeneinerGc­MAFTherapiebeiTumorerkrankungen.

GenetikdesGc­Proteins

AuchfürdasGc­ProteinwerdengenetischeVariantenbeschrieben.Inwieweitdiese

beiderOptimierungeinerGc­MAF­TherapieeineRollespielenistnochGegenstand

wissenschaftlicherDiskussionen.

Zusammenfassung

ZurückzumAnfang

NagalaseisteinkörpereigenesEnzymimZuckerstoffwechsel

Tumor­ZellenkönneNagalasebilden

Gc­MAFisteinMakrophagen­aktivierenderFaktor,welcherausGc­Proteinentsteht

DievonTumorengebildeteNagalasekanndieBildungdesGc­MAFverhindern

KünstlichhergestelltesGc­MAFwirdalsimmunstimulierendeSubstanzeingesetzt

DieMengederimSerumnachweisbarenNagalasewirdgemessen,umzuprüfen,

obeineGc­MAFTherapiesinnvollseinkönnteundumdieWirkungeinerGc­MAF­

Therapiezuverfolgen(„Monitoring“)

WeitereMess­WertekönnenbeieinerGc­MAFTherapievonBedeutungsein:

VitaminD­SpiegelundCalcium­WertumBlut,diegenetischeVariantedesVitamin

D­RezeptorsundderSerum­SpiegeldeslöslichenuPA­Rezeptors.

Literatur

BenisandSchneider

ZurückzumAnfang

TheeffectsofvitaminDbindingprotein­macrophageactivatingfactorandcolony­

stimulationfactor­1onhematopoieticcellsinnormalandosteopetroticrats

Blood(1996)88:2898­2905

Fabrisetal.

Roleofangiotensin­convertingenzymeandvitaminDreceptorgene

polymorphismsincanceranorexia­cachexiasyndrome

AmJImmunol(2012)8:65­70

Gregoryetal.

VitaminDbindingprotein­macrophageactivatingfactordirectlyinhibits

proliferation,migration,anduPARexpressionofprostatecancercells

PLoSONE(2010)5:e13428

Inuietal.

ClinicalexperienceofintegrativecancerimmunotherapywithGcMAF

AnticancerRes(2013)33:2917­2920

Kiskeretal.

VitaminDbindingprotein­macrophageactivatingfactor(DBP­maf)inhibits

angiogenesisandtumorgrowthinmice

Neoplasia(2003)5:32­40

Korbeliketal.

Thevalueofserumalpha­N­acetylgalactosaminidasemeasurementforthe

assessmentoftumorresponsetoradio­andphotodynamictherapy

BrJCancer(1998)77(6):1009­1014

Kuchiikeetal.

Degalactosylated/desialylatedhumanserumcontainingGcMAFinduced

macrophagephagocyticactivityandinvivoantitumoractivity

AnticancerRes(2013)33:2881­2886

Nagasawaetal.

Associationofthemacrophageactivatingfactor(MAF)precursoractivitywith

polymorphisminvitaminD­bindingprotein

AnticancerRes(2004)24:3361­3366

Pacinietal.

EffectofparacalcitolandGcMAFonangiogenesisanshumanperipheralblood mononuclearcellproliferationandsignaling

J.Nephrol(2012)25:577­581

Reddietal.

Serumalpha­N­acetylgalactosaminidaseisassociatedwithdiagnosis/prognosisof patientswithsquamouscellcarcinomaoftheuterinecervix

CancerLetters(2000)158:61­64

Ruggieroetal.

Oleicacid,deglyvcosylatedvitaminD­bindingprotein,nitricoxide:amolecular triadmadelethaltocancer

AnticancerRes(2014)34:3569­3578

Saharuddinetal.

Tumorcellalpha­N­acetylgalactosminidaseactivityanditsinvolvementinGcMAF­ relatedmacrophageactivation

ComparativeBiochemistryandPhysiologyPartA(2002)132:1–8

Soydincetal.

UtitiltyofserumandurineuPARlevelsfordiagnosisofbreastcancer

AsianPacificJournalofCancerPrevention(2012)13:2887­2889

Taubertetal.

Co­detectionofmememberoftheurokinaseplasminogenactivatorsystemin tumourtissueandserumcorrelateswithapoorprognosisforsoft­tissuesarcoma patients

BrJCancer(2010)102:731­737

Thyeretal.

Therapeuticeffectsofhighlypurifiedde­glycosylatedGcMAFinthe immunotherapyofpatientswithchronicdiseases

AmJImmunol(2013a)9:78­84

Thyeretal.

Gcprotein­derivedmacrophage­activatingfactordecreasesalpha­N­ acetylgalactosaminidaselevelsinadvancedcancerpatients

OncoImmunology(2013b)2:e25769

Thyeretal.

AnovelroleforamajorcomponentofthevitaminDaxis:vitaminDbinding protein­derivedmacrophageactivatingfactorinduceshumanbreastcancercell apoptosisthroughstimulationofmacrophages

Nutrients(2013c)5:32577­2589

Utoetal.

GcMAF:ournext­generationimmunotherapy

Nature(2012)485:S67­S70

Wangetal.

SchindlerDisease:themolecularlesioninthealpha­N­acetylgalactosaminidase genethatcausesaninfantileneuroaxonaldystrophy

JClinInvest(1990)86:1752­1756

Wardetal.

Clinicalexperienceofcancerimmunotherapyintegratedwitholeicacidcomplexed withde­glycosylatedvitaminDbindingprotein

AmJImmunol(2014):23­32

Yamamotoetal.

Prognosticutilityofserumalpha­N­acetylgalactosaminidaseand immunosuppressionresultedfromdeglycosylationofserumGcproteininoral cancerpatients

CancerRes(1997)57:295­299

Yamamotoetal.

ImmunotherapyforprostatecancerwithGc­protein­derivedmacrophage­ activatingfactor,gcMAF

TranslOncol(2008a)1:65­72

Yamamotoetal.

ImmunotherapyofmetastaticcolorectalcancerwithvitaminD­bindingprotein­ derivedmacrophage­activatingfactor,GcMAF

CancerImmunolImmunother(2008b)57:1007­1016

DieseArbeitwurdevomEditor­In­ChiefderZeitschriftzurückgezogen

“duetoirregularitiesinthedocumentationforinstitutionalreviewboard

approval

Yamamotoetal.

ImmunotherapyofmetastaticbreastcancerpatientswithvitaminD­binding protein­derivedmacrophageactivatingfactor(GcMAF)

IntJCancer(2008c)122:461­467

DieseArbeitwurdevomEditor­In­ChiefderZeitschriftzurückgezogen

“duetoirregularitiesinthedocumentationforinstitutionalreviewboard

approval”

Erklärung wichtiger Begriffe

Bsm1

ZurückzumAnfang

Bsm1bezeichneteinegenetischeVariantedesVitaminD­rezeptors.Fürdiese

VariantesinddreiFormenbekannt:bb,BbundBB

DBP

s.Gc­Protein

Galaktosamin

EinchemischdefiniertesZucker­Molekül.

Galaktose

EinchemischdefiniertesZucker­Molekül.

Galaktosidase

EinEnzym,dasGalaktoseabspaltet.

Fok1

Fok1bezeichneteinengenetischeVariantedesVitaminD­rezeptors.Fürdiese

VariantesinddreiFormenbekannt:ff,fFundFF

Gc­MAF

auchvielfachals„GcMAF“abgekürztisteinMakrophagen­aktivierenderFaktor,der

durchteilweiseAbspaltungderZucker­SeitenketteausGc­Proteingebildetwird.

AusderTrisaccharid­SeitenkettedesGc­ProteinswirdGalaktoseundSialin­Säure,

esverbleibtN­Acetylgalaktosamin.

GcMAF

s.Gc­MAF

Gc­Protein

Gc­ProteinisteinSerumprotein,welchesdieFähigkeitbesitztVitaminDzu

binden.AusdiesemGrundwirdesauchalsVitaminD­bindendesProtein(DBP)

bezeichnet.Gc­ProteinbesitzteineausdreiZuckernbestehendeSeitenkette;

diesedreiZuckersindeineGalaktose,eineSialinsäureundeinN­actely­

galaktosmin.

GOÄ

AmtlicheGebührenordnungfürÄrzte;giltfürdieLeistungsabrechnungbeiprivat

versichertenPatienten.

Immunsuppression

SuppressionbedeutetUnterdrückungundImmunsuppressionbezeichnetdie

UnterdrückungeinerImmunantwortdurchunterschiedlicheMechanismen,wie

Krankheiten,Behandlungmit„immunsuppressiven“Medikamentenoder

bestimmteUmwelt­Einflüsse.DervonTumor­Zellengebildeten„Nagalase“wird

ebenfallseineimmunsuppressiveWirkungzugesprochen.

MAF

AbkürzungfürMakrophagen­aktivierenderFaktor.EsgibtmehrereFaktorendie

Makrophagenaktivierenkönnen;Gc­MAFisteinerdavon.

Makrophagen

Makrophagen(ausdemGriechischenfreiübersetzt:„GroßeFresser“)sindFress­

ZellendesImmunsystemsundspieleneineRollebeieinerAbwehr­Reaktionendes

Körpers,insbesonderebeiderImmun­Antwort.

Nagalase

Diesog.„Nagalase“isteinkörpereigenesEnzym,welchesimZucker­Stoffwechsel

eineRollespielt.DerwissenschaftlichkorrekteNameist„N­Acetyl­

Galaktosaminidase.NagalasekannbestimmteZucker­Moleküle,nämlichdassog.

N­Acetyl­Galaktosamin,ausgroßenMolekülenabspalten.

Sialidase

EinEnzym,dasSialin­Säureabspaltet.

Sialin­Säure

EinchemischdefiniertesZucker­Molekül.

VDR

AbkürzungfürVitaminD­Rezeptor.DerVDRisteinzelluläresMolekülundbindet

VitaminD.DurchdieseBindungwerdendieEffektedesVitaminDaufdieZelle

vermittelt.

uPA

AbkürzungfürUrokinase­typPlasminogenAktivtaor,auchals„Urokinase“

bezeichnet.DiesemMolekülwirdeineRollezugesprochenbeideminvasiven

WachstumvonTumorenundderBildungvonMetastasen.

uPA­R

Abkürzungfür„uPA­Rezeptor“.DiesesMolekülaufderOberflächevonZellen–

auchvonTumorzellen–bindetuPAundwirdalseinwichtigesMolekülbeidem

invasivenWachstumvonTumorenundderBildungvonMetastasenangesehen.

EinTeildesvonTumorzellengebildetenuPA­RwirdvonderTumorzellefreigesetzt

undkannimSerumalssog.„löslicheruPA­R“nachgewiesenwerden.

ZurückzumAnfang