Sie sind auf Seite 1von 2

So einfach geht’s Login

• Anmeldung: Benutzername oder E-Mail-Adresse


• Authentifizierung: Passwort/Kennwort (Klartext)
1) Stellen Sie die Kabelbox unbedingt freistehend und
• Verschlüsselung: STARTTLS (bzw. TLS)
senkrecht auf.
2) Bitte verbinden Sie die Kabelbox mit der
Einstellungen gelten neben PŸUR-E-Mail-Adressen auch
Multimediadose (es liegen zwei Kabelvarianten bei).
für Adressen mit den Mail-Domains
3) Das Netzteil nun bitte erst mit der Kabelbox und
*telecolumbus.net, *infocity.de, *ewt-net.de,
dann mit einer Steckdose verbinden.
*blue-cable.de, *surf-club.de sowie *internet-on.tv
4) Schalten Sie das Gerät ein.
5) Die Kabelbox benötigt nun etwa 10 Minuten,
Weitere Anpassungen zu E-Mail-Adresse,
um zu starten und sich mit dem Netzwerk von
Benutzername und Passwort können Sie im PŸUR
PŸUR zu verbinden.
Kundenportal (service.pyur.net/kundenportal) unter
6) Verbinden Sie nun die Kabelbox über das
Sie können sich durch Klicken der Schaltfläche „E-Mail“ vornehmen. Verwenden Sie andere als
Ethernetkabel mit dem Netzwerkanschluss Ihres
„Anmeldung“ oben im Fenster und Eingabe des die zuvor genannten E-Mail-Adressen werden dort
Computers oder weiterer internetfähiger Geräte.
Kennwortes anmelden. Der Nutzername ist ebenfalls die entsprechenden und ggf. abweichenden
Bitte beachten Sie: WLAN- und USB-Anschluss
„admin“ und das Standardkennwort ist „tc“. Einstellungen angezeigt.
können nur bei gebuchter WLAN Kabelbox
verwendet werden.
Ihr Kundenportal
Hinweise:
• Wenn Sie WLAN verwenden: Ist das Funknetzwerk Im Kundenportal können Sie neben der Verwaltung
richtig eingerichtet? Können Sie vielleicht mit Ihrer E-Mails auch Vertragsdaten und Rechnungen
einem anderen Computer, Smartphone oder Tablet abrufen. Sie gelangen zum Kundenportal, indem Sie
testen? Ihren Browser öffnen und die Adresse
• Bitte schließen Sie Telefone nie direkt an die service.pyur.net/kundenportal in die Adresszeile
Kabelbox an, sondern verwenden Sie immer die eingeben: Kurzanleitung
mitgelieferten Telefonadapter. WLAN Kabelbox
• Hatten Sie vorher ISDN? Diese Geräte funktionieren Melden Sie sich hier mit Ihrem Benutzernamen und
nicht in Verbindung mit der Kabelbox. dem dazugehörigen Passwort an. Beides haben Sie
Haben Sie noch ein anderes Telefon, mit dem mit Ihrem PŸUR Begrüßungsschreiben erhalten. Sollten
pyur.com/kontakt
Sie es probieren können? Sie Fragen hierzu haben, helfen Ihnen unsere Service- täglich von 8 bis 22 Uhr
• Ist in Ihren Netzwerkeinstellungen DHCP aktiviert Mitarbeiter gern weiter. Alle Kontaktdaten finden Sie
(das bedeutet, dass Sie IP-Adresse und DNS-Server auf dieser Kurzanleitung. Ihre Notizen 030 25 777 777
Technischer Service:
automatisch beziehen)? Bei Störungen ist unser
Technischer Service unter der Telefonnummer
030 25 777 777 täglich von 8.00 bis 22.00 Uhr gern E-Mail und Mailserver
für Sie da.
Für das Senden und Empfangen von E-Mails
stellt Ihnen PŸUR E-Mail-Accounts bereit, die Sie
im Kundenportal an Ihre persönlichen Bedürfnisse
Geräteeinstellungen anpassen können.

Individuelle Einstellungen: Ebenfalls im Kundenportal finden Sie


Um persönliche Einstellungen sowie Konfigurationen den PŸUR Webmailer, mit dem Sie ohne Installation
der Kabelbox für Ihr Netzwerk vorzunehmen, öffnen weiterer Programme direkt in
Sie Ihren Browser und geben Sie in das Ihrem Browser E-Mails verfassen, senden und
URL-Eingabefeld die Adresse http://192.168.0.1 empfangen können. Sollten Sie sich dennoch
ein. Das Benutzerhandbuch zur Kabelbox finden Sie entscheiden, ein E-Mail-Programm zu verwenden, muss
unter https://www.pyur.com/hilfe/anleitungen-und- dies kurz eingerichtet werden:
dokumente.
Einstellungen für E-Mail-Programme:
• Posteingangsserver IMAP (Port 993):
imap.pyur.net
• Posteingangsserver POP3 (Port 995):
pop3.pyur.net
• Postausgangsserver SMTP (Port 465):
mail.pyur.net
Lieferumfang Kabelbox mit der Kabelbox in Einschalten

1 11 22 2 333 4 44
Lieferumfang
Lieferumfang Kabelbox
Multimediadose
Kabelbox mit der
verbinden
mit der Kabelbox
Betrieb
Kabelbox in Betrieb
nehmen
in Betrieb Einschalten
Einschalten
1 Netzwerkkabel Multimediadose
Multimediadose verbinden
verbinden nehmen
nehmen
(Ethernet, Lieferumfang
RJ45)
Kurzanleitung 1 Netzwerkkabel Kabelbox mit der Kabelbox in Betrieb Einschalten

1 2 3 4
Kurzanleitung 1 Netzwerkkabel
(Ethernet, RJ45) (Ethernet, RJ45)
Kurzanleitung Kabelbox Kabelbox Multimediadose verbinden nehmen
Kurzanleitung 1 Netzwerkkabel
(Ethernet, RJ45)
Kabelbox

Kabelbox Kabelbox
(Symbolabbildung) Kabelbox
(Symbolabbildung)
(Symbolabbildung)
Kurzanleitung Kurzanleitung
Kabelbox Kabelrouter / WLAN Kabelbox
Kabelrouter / WLAN Kabelbox

(Symbolabbildung)
Kurzanleitung
Kabelrouter / WLAN Kabelbox

Kurzanleitung
WLAN Kabelbox

2 Telefonadapter
2 Telefonadapter
(TAE – RJ11)
(TAE – RJ11)
2 Telefonadapter
2 Telefonadapter
(TAE – RJ11)
(TAE – RJ11)

Steckernetzteil Steckernetzteil
Steckernetzteil 2 Antennen-Anschlusskabel
2 Antennen-Anschlusskabel
2 Antennen-Anschlusskabel
1x F-Stecker
1x F-Stecker – F-Stecker
– F-Stecker
Steckernetzteil
1x F-Stecker – F-Stecker 1x F-Stecker
1x F-Stecker – Wiclic-Stecker
2 Antennen-Anschlusskabel
– Wiclic-Stecker
1x F-Stecker – Wiclic-Stecker 1x F-Stecker – F-Stecker
1x F-Stecker – Wiclic-Stecker

AnordnungAnordnung der DATA-Buchse


der DATA-Buchse kann Multimediadose
kann je nach je nach Multimediadose variieren;
variieren; Nach
Nach spätestens
spätestens
Nach spätestens 10 10
10 Minuten istMinuten
Minuten ist die
ist die
die Kabelbox Kabelbox
Kabelbox betriebsbereit.
betriebsbereit.
betriebsbereit.
Anordnung der DATA-Buchse
sie wird sie
auchwird kann
auch manchmal
manchmal je nach Multimediadose
abweichend
abweichend z.B. variieren;
bezeichnet,
bezeichnet, z.B. Internet.
Internet. Die Status-LEDs auf der Vorderseite sollten nun nicht mehr blinken,
Die Status-LEDs
Die Status-LEDs auf auf der Vorderseite
der Vorderseite sollten sollten nun nicht mehr blinken,
sie wird auch manchmal abweichend
Anordnung bezeichnet, z.B.
der DATA-Buchse kannInternet.
je nach Multimediadose variieren; sondern konstant
Nach spätestens 10grün oder
Minuten dienun
blau
ist nicht mehr
leuchten.
Kabelbox blinken,
betriebsbereit.
Welches derAntennenanschlusskabel
beiden Antennenanschlusskabel Sie verwenden müssen, sondernsondern
konstantkonstant grün oder blau leuchten.
WelchesWelches der Antennenanschlusskabel
der beiden
hängt
beiden
sie wird
vonder
auch manchmal Sie
derMultimediadose
Sie verwenden
abweichend
verwenden
Art der Multimediadose ab.
bezeichnet,
müssen,müssen,
z.B. Internet. grün oder blau leuchten.
Die Status-LEDs auf der Vorderseite sollten nun nicht mehr blinken,
hängt von der Art ab.
hängt von der Art der Multimediadose ab.
Welches der beiden Antennenanschlusskabel Sie verwenden müssen, sondern konstant grün oder blau leuchten.
hängt von der Art der Multimediadose ab.

Geräte mit Netzwerkkabel


Geräte ... ... ......oder
mit Netzwerkkabel ... oder
... oder überüber
WLAN* WLAN* verbinden
verbinden Telefon
Telefon verbinden*
verbinden*

55 6666
Geräte mit Netzwerkkabel ... über...WLAN* verbinden
5 Geräte mit Netzwerkkabel oder über
* nur bei nur beiWLAN*
*gebuchter
gebuchter verbinden
WLAN Kabelbox
WLAN Kabelbox Telefon verbinden*
* nur bei *gebuchtem
nur bei gebuchtem Telefon-Produkt
Telefon-Produkt

5
*nur bei gebuchter WLAN Kabelbox * nur bei gebuchter WLAN Kabelbox * nur bei gebuchtem Telefon-Produkt
Verbindung
Verbindung automatisch automatisch
herstellen herstellen(WPS) (WPS)
Verbindung
+ Wautomatisch
+-LW
LAN ELDAVerbindungeherstellen
sNo-lLltE Dgrsüonlltle
eautomatisch
ugcrhütne (WPS)
nleuchten herstellen (WPS)
• WLAN-LED
+ Andesollte
+
rnfA
an grün
llsde
W+rnLW
fAalL
Nleuchten
lsA-T
W
Na-sLtA
EeN
Dk-usTroazlsltd
teerügkcruükrneznld
eruücchkten
• Andernfalls
+ WPS-+WLAN-Taste
TaW eSa+-nTA
stP rkurz
adsnetdreeKa nanfbadellelsbrdrücken
oWKxa L1bAeNSlb -eToka.xsdt1erüSkce
ukk
rez.ndrücken
• WPS-Taste an
+ Wder
L A +Kabelbox
N -W
+ WLAN-LED blinkt orangeL EP D S -bT lai ns1
kt et Sek.
oa rna nd e
gdrücken
r
e K a b e l b o x 1 Sek. drücken
• WLAN-LED
+ WLAblinkt
+-,W
N DLraAorange
h+Ntl-o
W, sDL-rAoaN
dhe -tLlroEsFD -uonbdklie
nnrekttFzouwrnaeknrnkge-etzwerkWLAN-LED
- WLAN-LED WLAN-LED
• WLAN-,Einstellungen
Drahtlos- oder
+ am WLFunknetzwerk-
Einstellungen N-,am
Endgerät
A DraEndgerät los- odeaufrufen
htaufrufen r Funknetzwerk- WLAN-LED
Einstellungen
+ WPS-+TaW am
stP o-dTeaEinstellungen
eSEndgerät rst–eSoydmeaufrufen
br o–l Saym am
mE bo nEndgerät
ldagm eräEtndaufrufen
gerät
(z. B.+Computer,
(z. B.oder
Computer, WP S-Taam
Tablet, eTablet,
oder –Smartphone)
stSmartphone) Symbol am Endgerät
• WPS-Taste –Symbol Endgerät
drücken.drücken. (z.Anschließend
Anschließend B. Computer, verbinden verbinden
Tablet, sich Smartphone)
beidesich beide
(z. B. Computer, Tablet,
Geräte
Geräte automatisch. Smartphone)
automatisch.
drücken. Anschließend verbinden sich beide
drücken. Anschließend Geräte verbinden automatisch. sich
beide Geräte automatisch WLAN-Taste
WLAN-Taste
WLAN-Taste WLAN-Taste
WPS-Taste
WPS-Taste
WPS-Taste
WPS-Taste
Verbindung
Verbindung alternativ alternativ
manuellmanuell herstellen herstellen
Verbindung alternativ manuell herstellen
+ WLAN +-LWELDAsNo-lLltE eDgrsüonlltle eugcrhütnenleuchten
+ WLAN-LED sollte grün leuchten
+ Ande+ rnfA
anllsdeW rnLfAalN ls-TWasLtAeN1-TSaeskte . d1rüScekke.ndrücken Telefone Anrufbeantworter
Fax Fax Fax
+ Andernfalls WLAN-Taste 1 Sek. drücken Anruf- Anruf- Fax
+-,W
+ Walternativ
Verbindung LAN DLra AhNtl-manuell
o, sD-roadhetlrosFherstellen
-uondke nretFzuwnekrnke-Etzin
wsetrekl--Einstel- Anruf-
+ W LAEndgerät
N-, Drahtlaufrufen
os- oder F unknfalls
etzwerk-Einstel- TelefoneTelefone beantworter
beantworter
lungen lungen
am am
Endgerät aufrufen und, falls und,noch noch Telefone beantworter
• WLAN-LED sollte grün lungen
nicht geschehen,
leuchtenam WLAN aktivieren und, falls noch
Endgerät aufrufen
nicht geschehen, WLAN
nicht geschehen, aktivieren WLAN aktivieren
• Andernfalls +WLAN-Taste
WaLmAeN(-S NS aIm
1 Sek.
e) v(S SID
drücken
)ufvkolembeAufknledbeerr an der
+ WLAN-N + W L ADN - Noamm A
e ( S S I D) rva
om Aufkleber an der
• WLAN-,Geräteunterseite
Drahtlos- oder Funknetzwerk-
Geräteunterseite auswählen auswählen
(TC-XXXXX) (TC-XXXXX)
Geräteunterseite auswählen (TC-XXXXX) Wenn Sie nur eine Rufnummer nutzen möchten, muss derAdapter
zweite Adapter
Einstellungen
+ WLAN am
+ -S
WcLhA Endgerät
lü+N
ss-WSeclLh lüm
vAo aufrufen
ssAeul fvkolembe Aruafknledbeerr an der Wenn Sie nurWenn
eine Rufnummer
Sie Wenn
nur eine nutzen
Sie möchten,
nur eine
Rufnummer muss
Rufnummer
nutzen der zweite
nutzen
möchten, möchten,
muss der zweite Adapter
N-Schlüssel vom Aufkleber an der nicht angeschlossen
und, falls nochGeräteunterseite
nicht Geräteunterseite
Geräteunterseite geschehen,
eingeben eingeben
WLAN
(12-stellig, (12-stellig, nicht angeschlossen muss werden.
werden. der werden.
nicht angeschlossen zweite Adapter nicht angeschlossen werden.
eingeben (12-stellig,
Groß- undGroß- und
KleinschreibungKleinschreibung beachten) beachten)
Laptop / Laptop / Smart-TV
Laptop /
Smart-TVSmart-TV
Spiel- Spiel- Spiel- aktivieren Groß- und Kleinschreibung beachten)
ComputerNetbook Rufnummer
Rufnummer 1 11 Rufnummer
Rufnummer 2 2
Computer ComputerNetbook Netbook konsole konsole konsole • WLAN-Name (SSID) vom Aufkleber an der Rufnummer Rufnummer 2
WLAN-Name
WLAN-Name (SSID): (SSID): TC-CD1CC
TC-CD1CC
Computer Laptop / Smart-TV Spielkonsole Geräteunterseite auswählen (PYUR
WLAN-Name XXXXX)
(SSID): TC-CD1CC
WLAN-Schlüssel (WPA2-PSK): wwwwwwwwwwww
WLAN-Schlüssel (WPA2-PSK): wwwwwwwwwwww
WLAN-Schlüssel (WPA2-PSK): wwwwwwwwwwww
Netbook Rufnummer 1 Rufnummer 2

WLAN-Name (SSID): PYUR-CD1CC


WLAN-Schlüssel (WPA2-PSK): wwwwwwwwwwww