Sie sind auf Seite 1von 1
Suche Suchen  Anmelden Registrierung Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 1    

Suche

Suchen

Anmelden

Registrierung

Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 1

    Страница: 1 из 47   По ширине страницы  
 
Страница:
1
из 47
По ширине страницы
 

SHARE

 

HTML

 

DOWNLOAD

 

Save this PDF as:

 

WORD

 

PNG

 

TXT

 

JPG

 
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0
0

0

Siegfried Voss

vor 2 Jahren

Abrufe 384

Transkript

Übungen zur beliebten Online-Grammatik für Deutschlerner Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 1 Grammatikübungen für Deutsch alsVoss  vor 2 Jahren  Abrufe 384  Transkript Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller 2 3

Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller

2
2
3
3

Übungen zur beliebten Online-Grammatik für Deutschlerner Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 1 Grammatikübungen für Deutsch als

Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller

4
4

Besuchen Sie auch: Dieses Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise verboten. Unrechtmäßige Verbreitung in elektronischen Medien wird verfolgt und zur Anzeige gebracht. Fassung vom Mai 2016 Verantwortlich für den Inhalt und :

Ulrich C. Mattmüller, Hau straße 6, D Bondorf

Ebenfalls als pdf-bücher erschienen: Deutsche Grammatik 2.0 Lernergrammatik für Deutsch als Fremdsprache Die beliebte Online-Grammatik als E-Book

von Ulrich C. Mattmüller Mehr Info/Shop: E-Book Deutsche Grammatik 2.0 Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 2 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache von Ulrich C. Mattmüller Mehr Info/Shop: Übungsbuch Deutsche Grammatik Band 2

5
5
6
6

Vorwort zu Band 1 Das Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 2.0 richtet sich an Lerner von Deutsch als Fremdsprache, die Grammatikthemen aus dem Unterricht selbständig vor- oder nachbereiten möchten. Es stellt Unterrichtenden des Fachs Deutsch als Fremdsprache Übungsmaterial und Ideen für den Grammatikunterricht zur Verfügung. Die Übungstypen orientieren sich am Grammatikunterricht Deutsch als Fremdsprache. Das Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 2.0 umfasst zwei Bände. Die Kapiteleinteilung der beiden Bände des Übungsbuchs entspricht der Deutschen Grammatik 2.0. Der vorliegende Band 1 enthält Übungen zu den Kapiteln 1 bis 7 der Deutschen Grammatik 2.0. Wie die Deutsche Grammatik 2.0 versteht sich das Übungsbuch als Work-in- Progress, das rch den engen Kontakt von Lesern und Autor ständig verbessert und weiterentwickelt werden soll. Hinweise auf Tippfehler, Ungenauigkeiten, schwer zu verstehende Übungsaufgaben oder sonstige Verbesserungsvorschläge sind deshalb willkommen. Sie können z. B. über die Kommentarfunktion der Webseiten oder über die Pro le der Deutschen Grammatik 2.0 in den sozialen Medien an den Autor übermittelt werden. Sie werden gegebenenfalls in zukünftigen Versionen des Übungsbuchs berücksichtigt. Einige, aber nicht alle Übungen aus dem Übungsbuch stehen auch auf den Seiten der Deutschen Grammatik 2.0 im Internet zum Download zur Verfügung.

7
7

Hinweise zur Benutzung Lösungen Die Lösungen zu den Übungen be nden sich am Ende des jeweiligen Kapitels in derselben Reihenfolge wie die

Übungen. Sie sind anhand der Überschriften leicht zuzuordnen. Die Lösungen sind beispielhaft; bei Übungen, die sich nicht auf die reine Grammatikform beschränken, gibt es häu g weitere mögliche Lösungen. Reihenfolge der Übungen Die Übungskapitel beginnen meist mit Formübungen. Darauf folgen Sprechübungen zur Partnerarbeit sowie Übungen zu allgemeinen und aktuellen Themen. Allerdings ist der Aufbau der Übungskapitel nicht immer gleich. Formübungen und Partnerübungen sind nur in den Kapiteln enthalten, in denen dies sinnvoll erschien. Schwierigkeitsgrad der Übungen Meist steigt der Schwierigkeitsgrad der Übungen, sowohl die grammatische Komplexität als auch den Wortschatz betre end, vom Beginn des Kapitels zum Ende hin an. Thematische Zuordnung der Übungen Zahlreiche Übungen könnten zu mehreren Kapiteln der Grammatik zugordnet werden. Deshalb nden sich am Ende des Übungskapitels unmittelbar nach den Lösungen Querverweise zu Kapiteln, die weitere Übungen zum jeweiligen Grammatikthema enthalten. Inhaltsverzeichnis und Index Das Inhaltsverzeichnis be ndet sich am Beginn, ein Index am Ende des Buches. Die Seitenzahlen im Inhaltsverzeichnis und im Index sind klickbar und führen direkt zum jeweiligen Kapitel.

8
8

Probekapitel aus dem pdf-book: Übungen zur Deutschen Grammatik Band 1 Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 2.0 8

9
9

Kapitel 1: Verbformen Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 2.0 9

Präsens 1 - Wichtige regelmäßige Verben Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. machen kaufen sagen hören fragen ich mache SieDas große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 2.0 9 er, sie, es wir sie spielen suchen zeigen

er, sie, es wir sie spielen suchen zeigen erklären brauchen ich Sie er, sie, es wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

leben erzählen gehören meinen studieren ich Sie er, sie, es wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatikes wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 2 - Wichtige regelmäßige Verben mit Stammenng

2 - Wichtige regelmäßige Verben mit Stammenng -eln Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. sammeln wechseln bügeln lächelnes wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik klingeln ich sammle Sie er, sie, es

klingeln ich sammle Sie er, sie, es wir sie 3 - Wichtige regelmäßige Verben mit Stammenng -m und -n Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. rechnen ö nen atmen leugnen ich Sie er, sie, es wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

4 - Wichtige regelmäßige und unregelmäßige Verben mit s-laut Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. reisen tanzen passen putzenes wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik boxen ich reise Sie er, sie, es

boxen ich reise Sie er, sie, es wir sie heißen essen lassen schließen sitzen ich Sie er, sie, es wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

5 - Wichtige regelmäßige und unregelmäßige Verben mit Stammenng -d / -t Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. arbeiten nden nden

heiraten warten reden ich arbeite Sie er, sie, es wir sie schneiden baden reiten raten treten ich Sie er, sie, es wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

6 - Wichtige unregelmäßige Verben, die im Präsens regelmäßig sind Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. kommen gehen bleibenes wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik stehen liegen ich komme Sie er, sie,

stehen liegen ich komme Sie er, sie, es wir sie beginnen ziehen gewinnen trinken schwimmen ich Sie er, sie, es wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

7 - Wichtige unregelmäßige Verben Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. sein haben werden sprechen fahren ich bin Sie er, sie, eses wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik wir sie sehen laufen helfen geben nehmen

wir sie sehen laufen helfen geben nehmen ich Sie er, sie, es wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

tragen halten lassen tun wissen ich Sie er, sie, es wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatikes wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 8 - Wichtige regelmäßige Verben im Präsens

8 - Wichtige regelmäßige Verben im Präsens (I) Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. machen ich mache kaufen sagen hören fragenes wir sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik spielen suchen zeigen erklären brauchen leben erzählen

spielen suchen zeigen erklären brauchen leben erzählen gehören meinen studieren reisen tanzen putzen passen boxen Sie er wir sie (Sg.) ich Ihr sie (Sg.) wir sie (Pl.) ich Ihr er es Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

9 - Wichtige regelmäßige Verben im Präsens (II) Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. sitzen Sie sitzen schließen sammeln wechselnich Ihr er es Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik bügeln lächeln arbeiten nden heiraten warten

bügeln lächeln arbeiten nden heiraten warten reden schneiden reiten baden rechnen ö nen leugnen atmen kommen gehen er sie (Pl.) Ich wir sie (Sg.) er sie ich wir sie (Sg.) Ich Sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

10 - Wichtige unregelmäßige Verben Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. sein ich bin sein haben werden sprechen fahren sehen(Sg.) Ich Sie Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik laufen helfen geben nehmen tragen halten lassen

laufen helfen geben nehmen tragen halten lassen tun wissen heißen essen lassen treten raten Sie er wir sie (Pl.) ich es wir Sie sie (Sg.) Sie ich er Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

11 - Wichtige unregelmäßige Verben II Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. sein bist geben lassen heißen sehen gelten nden nden

erhalten halten nehmen tun bieten sprechen mögen fallen verlassen laufen entscheiden tragen übernehmen helfen sie es sie er er sie er sie er Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

12 - Verschiedene Verben im Präsens Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. klingeln ich klingle bleiben essen stehen liegen lassensie er sie er Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik wissen schlafen nehmen beginnen fahren ziehen

wissen schlafen nehmen beginnen fahren ziehen gewinnen brechen helfen trinken schließen schwimmen halten antworten wir Sie er ich sie (Sg.) er er wir er Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

13 - Bei der Arbeit Sprechen Sie. arbeiten a.) Ich arbeite b.) Er arbeitet c.) Ihr arbeitet 01. telefonieren 02. planen 03. bestellen 04. schreiben 05. rechnener er wir er Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 06. reden 07. verkaufen 08. rauchen

06. reden 07. verkaufen 08. rauchen 09. kalkulieren 10. buchen 11. denken 12. schimpfen 13. warten 14. streiken 15. kündigen 14 - Hobbys Sprechen Sie.

singen a.) Ich singe b.) Sie singt c.) Ihr singt 01. schwimmen 02. joggen 03. wandern 04. klettern 05. segeln 06. rudern 07. iegen 08. reiten 09. boxen 10. tanzen 11. malen 12.feiern 13. fotogra eren 14. schlafen 15. lesen 16. kochen 17. essen 18. Musik hören 15 - Die ersten Verben Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. Ich heiße Peter. Du heiß Anna. Er heiß Mario. Sie heiß Karin. Wir heiß Thomas und Annika. Ihr heiß Anni und Manuela. Sie heiß Sonja und Daniela. Ich komme aus Deutschland. Du komm aus Polen. Er komm aus Italien. Sie komm aus England. Wir komm aus Deutschland. Ihr komm aus Frankreich. Sie komm aus Belgien. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

Ich wohne in Stuttgart. Du wohn in Berlin. Er wohn in Hamburg. Sie wohn in Düsseldorf. Wir wohn in Köln. Ihr wohn in Frankfurt. Sie wohn in Bremen.aus Belgien. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Ich lerne Englisch. Du lern Spanisch. Er lern

Ich lerne Englisch. Du lern Spanisch. Er lern Deutsch. Sie lern Französisch. Wir lern Italienisch. Ihr lern Arabisch. Sie lern Japanisch Peter kommt aus England Ergänzen Sie die Enngen. 00. Mein Freund heißt Peter. 01. Peter komm aus England. Und woher komm? - Ich komm aus China. 02. Peter wohn in Berlin. Und wo wohn? Ich wohn in Düsseldorf. 03. Peter studier Medizin. Und was studier? - Ich studier Wirtschaft. 04. Peter lern Deutsch. Und was lern? - Ich lern Russisch. 05. Peter trink Tee. Und was trink? - Ich trink Ka ee. 06. Peter kauf Bücher. Und was kauf? - Ich kauf Hefte. 07. Peter spiel Fußball. Und was spiel?. Ich spiel Tennis. 08. Peter koch Suppe. Und was koch? - Ich koch Reis. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

17 - Emils Tagesablauf Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. 00. Emil wohnt in Berlin. (wohnen) 01. Um 6.00 Uhr Emil. (schen) 02.koch Reis. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Um 6.15 Uhr er. (frühstücken) 03. Beim Frühstück

Um 6.15 Uhr er. (frühstücken) 03. Beim Frühstück er Radio. (hören) 04. Um 7.00 Uhr er in die Schule. (gehen) 05. Vor der Schule er eine Zigarette. (rauchen)

06. Zuerst er Mathematik. (haben) 07. Danach er Englisch. (lernen) 08. Um Uhr die Schule. (enden) 09. Nach der Schule Emil in der Bäckerei Brot. (kaufen) 10.

Am Nachmittag er Hausaufgaben. (machen) 11. Er einen Text über Deutschland. (schreiben) 12. Am Abend er Max. (besuchen) 13. Sie Bier (trinken) und einen Film im Fernsehen. (sehen). 14. Danach sie Karten (spielen) und über Fußball. (sprechen) Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

18 - Portraits Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. Tom (kommen) aus Kanada, aber er (wohnen) jetzt in Berlin. Er (sein) Lehrer von(sprechen) Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Beruf. Im Moment (lernen) er Deutsch. Er (gehen) jeden

Beruf. Im Moment (lernen) er Deutsch. Er (gehen) jeden Vormittag zum Deutschkurs. Der Deutschkurs (dauern) von 9 bis 12 Uhr. Am Nachmittag (machen) Tom die Hausaufgaben. Danach (spielen) er mit seinem Hund. Marisol (kommen) aus Spanien. Sie (haben) einen deutschen Freund. Sie (wohnen) zusammen in Düsseldorf. Düsseldorf (liegen) am Rhein. Marisol (arbeiten) bei einer Telekommunikations rma. In er Freizeit (hören) sie viel Musik und (tanzen) gerne. Aber Freund (interessieren) sich nur für Fußball. Susie (kommen) aus Taiwan. Sie (sein) mit einem deutschen Mann verheiratet. Susie und Mann (leben) in München. Susie (studieren) an der Uni München. Ihr Mann (arbeiten) bei Siemens. Er (verdienen ) nicht schlecht. Nach dem Studium (wollen) Susie auch arbeiten. Später (möchten) sie ein Kind haben. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

19 - Berufsportraits Setzen Sie das passende Verb in der richtigen Form des Präsens ein. Verben: arbeiten, beantworten, vereinbaren, haben,Kind haben. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik organisieren, verschicken, prozieren, buchen, sein,

organisieren, verschicken, prozieren, buchen, sein, schreiben, Lena Sommer Sekretärin. Sie bei Daimler in Stuttgart im Büro. In Stuttgart Daimler Motoren für Autos. Lena immer viel Arbeit. Sie muss s Faxe und telefonische Anfragen. Für en Chef sie die Geschäftsreisen. Sie mit Geschäftspartner Termine und Flüge und Hotels. Verben: sein, fortsetzen, operieren, beginnen, sein, stehen, geben, besprechen, arbeiten, überlegen, machen Andreas Haller Arzt. Er in einem Krankenhaus. Die Arbeitsbedingungen im Krankenhaus nicht besonders gut. Andreas viele Nacht- und Wochenenddienste, weil es zu wenig Personal. Zweimal pro Woche Andreas Patienten. Wenn er nicht im Operationssaal, sein Arbeitstag mit der Visite. Bei der Visite die Ärzte die Untersuchungsergebnisse und wie sie die Behandlung. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

Verben: ausfüllen, kommen, bestellen, sein, frühstücken, vereinbaren, klingeln, betreiben, gehen, stehen, verbringen, melken Bei Harald Riedle derBehandlung. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Wecker um vier Uhr früh. Harald Landwirt von Beruf.

Wecker um vier Uhr früh. Harald Landwirt von Beruf. Er einen Bauernhof mit 50 Milchkühen. Als erstes Harald die Kühe, denn um sechs Uhr der Milchsammelwagen der Bauerngenossenschaft. Danach Harald in die Küche, um kurz zu. Nach dem Frühstück Büroarbeit auf dem Programm. Heutzutage Bauern fast mehr Zeit im Büro als im Stall. Harald muss Anträge. Dünger und Futter oder mit dem Tierarzt Termine. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

20 - Die ersten unregelmäßigen Verben Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. fahren Ich nach Italien. Du nach Frankreich. Er nachTermine. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik England. Wir nach Polen. Ihr nach Russland. Sie nach

England. Wir nach Polen. Ihr nach Russland. Sie nach Portugal. essen Ich Kuchen. Du ein Steak. Er einen Hamburger. Wir Pommes Frites. Ihr Pizza. Sie Spaghetti. sprechen Ich Deutsch. Du Englisch. Er Russisch. Wir Chinesisch. Ihr Italienisch. Sie Arabisch. lesen Ich Zeitung. Du ein Buch. Er eine Zeitschrift. Wir einen Brief. Ihr die Information. Sie das Fernsehprogramm. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

sein Ich Architekt. Du Musiker. Er Pilot. Wir Schüler. Ihr Studenten. Sie Lehrer Mehr unregelmäßige Verben Setzen Sie das Verb in der richtigen Form desDas große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Präsens ein. schlafen Meine Schwester schläft sonntags

Präsens ein. schlafen Meine Schwester schläft sonntags immer bis Uhr. Wie lange? Du jetzt schon zwei Stunden. Ich manchmal schlecht. Viele Schüler im Unterricht. Sie gut! helfen Mein Bruder mir bei den Hausaufgaben. Wem? Die Lehrerin den Kindern. mir morgen? Am Samstag wir unserer Großmutter. Frau Schmidt er Nachbarin. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

tre en Wann wir uns? dich morgen mit deiner Freundin? Wo euch? Herr Müller sich mit en Wann wir uns? dich morgen mit deiner Freundin? Wo euch? Herr Müller sich mit Frau Schön. Mein Bruder sich mit seinen Freunden. Am

Wochenende ich mich mit meinem Onkel. nehmen Sie Ka ee oder Tee? Wir eine Pizza und einen Salat. Was? Anne eine Suppe. Zum Nachtisch ich ein Stück Kuchen. ein Stück oder zwei Stück Zucker? Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

22 - Wie sagt man das informell? Schreiben Sie. 01. Sprechen Sie Deutsch? Sprichst Deutsch? 02. Fahren Sie mit dem Bus in die Schule? 03. Was essenZucker? Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Sie denn gern? 04. Lesen Sie gern? 05. Wie

Sie denn gern? 04. Lesen Sie gern? 05. Wie viele Stunden arbeiten Sie pro Woche? 06. Welche Hobbys haben Sie? 07. Was sind Sie von Beruf? 08. Wohnen Sie in der Schlossstraße? 09. Wann gehen Sie nach Berlin? 10. Lernen Sie Deutsch? Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

23 - Wie heißt? Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. Wie heißt? (heißen) 01. Was? (essen) 02. Was mir? (raten) 03. Wann nachSie Deutsch? Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Italien? (reisen) 04. Warum das Fenster nicht? (schließen)

Italien? (reisen) 04. Warum das Fenster nicht? (schließen) 05. Was? (nehmen) 06. Wann? (heiraten) 07. Wann das Bad? (putzen) 08. Wen ein? (einladen) 09. Was morgen? (machen) 10. Was mir? (empfehlen) 11. Was? (studieren) 12. Wo? (arbeiten) 13. Wohin am Wochenende? (fahren) Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

24 - Anna kommt aus Italien Setzen Sie das Verb in der richtigen Form des Präsens ein. Anna (kommen) aus Italien. Im Sommer (machen) sie eine Reise(fahren) Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik nach Deutschland. Sie (sprechen) nur wenig Deutsch. Zuerst

nach Deutschland. Sie (sprechen) nur wenig Deutsch. Zuerst (fahren) sie nach München. Dort (besuchen) sie e Freundin Maria. Anna und Maria (gehen) zusammen in den Englischen Garten. Dort (trinken) sie im Biergarten ein Bier. Anna (essen) ein halbes Hähnchen. Nach drei Tagen ( iegen) Anna nach Berlin. In Berlin (wohnen) Anna in einem Hotel. Anna (schlafen) schlecht. Das Hotel (sein) sehr laut. Aber Berlin (gefallen) Anna sehr gut. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

Jong

Ahmet Clara ich Land Korea Ägypten Mexiko Wohnort Stuttgart Kassel Göttingen Alter Tätigkeit Künstlerin Ingenieur Studentin Sprache Koreanisch, Japanisch, Englisch Arabisch, Englisch Spanisch, Englisch Hobby Tanzen Handball, Schach Geschwister 1 Schwester 1 Schwester, 2 Brüder Klavierspielen, Tennisspielen 1 Schwester, 1 Bruder Vater Musiker Arzt Bankkaufmann Mutter Ärztin Hausfrau Lehrerin Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

25 - Jong kommt aus Korea. Schreiben Sie mit den Informationen der Tabelle kurze Texte. Jong kommt aus Korea. Sie wohnt jetzt in StuttgartLehrerin Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik 26 - Im Unterricht: Die Schüler machen alles, nur

26 - Im Unterricht: Die Schüler machen alles, nur nicht das, was sie sollen. Ergänzen Sie die unregelmäßigen Verben 01. Peter spricht mit seinerTexte. Jong kommt aus Korea. Sie wohnt jetzt in Stuttgart Nachbarin. (sprechen) 02. Anna einen Brief

Nachbarin. (sprechen) 02. Anna einen Brief von em Freund. (lesen) 03. Michael Mehmet bei den Hausaufgaben. (helfen) 04. Paul auf dem Tisch. (schlafen) 05.

Maria einen Apfel. (essen) 06. Thomas zum Fenster. (laufen) 07. Klaus ein Flugzeug rchs Klassenzimmer. (werfen) 08. Rosa em Nachbarn auf den Fuß. (treten)

09. Martin Lena das Mäppchen aus der Schultasche. (stehlen) 10. Barbara aus dem Fenster. (sehen) 11. Georg Susanne den Bleistift. (abbrechen) 12.

Manuela Anton auf den Kopf. (schlagen) Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

27 - Die Fußballerin schießt ein Tor. Ergänzen Sie die passenden Verben im Präsens. Verben: schießen, zeigen, foulen, pfeifen, geben, verschießen,(schlagen) Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik festhalten, passen, halten, einwechseln, winken 00. Die

festhalten, passen, halten, einwechseln, winken 00. Die Fußballerin schießt ein Tor. 01. Die Schiedsrichterin einen Freistoß. 02. Die Torfrau einen Elfmeter.

03. Die Abwehrspielerin die Stürmerin am Trikot. 04. Die Mittelfeldspielerin den Ball zu der Stürmerin. 05. Die Trainerin eine neue Stürmerin. 06. Die

Stürmerin einen Elfmeter. 07. Die Linienrichterin Abseits. 08. Die Mittelfeldspielerin e Gegnerin von hinten. 09. Die Schiedsrichterin der Spielerin die rote Karte. 10. Die Linienrichterin einen Einwurf. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

28 - Fußball - Wer macht was? Ergänzen Sie das passende Verb im Präsens. Verben: schießen, umstellen, geben, pfeifen, absprechen, fangen,Einwurf. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik bekanntgeben, unterbrechen, einwechseln, zeigen, werfen,

bekanntgeben, unterbrechen, einwechseln, zeigen, werfen, parieren, vorbei iegen, wegfausten, beschweren, springen, stellen, entscheiden, kritisieren 00. Der Stürmer schießt ein Tor. 01. Der Torwart an dem Eckball. 02. Der Torwart den Schuss. 03. Der Torwart ins falsche Eck. 04. Der Torwart den Ball über die Mittellinie. 05. Der Torwart die Flanke. 06. Der Torwart den harten Schuss von Gomez. 07. Der Schiedsrichter Elfmeter. 08. Der Schiedsrichter die gelbe Karte. 09. Der Schiedsrichter den Spieler vom Platz. 10. Der Schiedsrichter das Spiel wegen einer Verletzung. 11. Der Schiedsrichter auf Freistoß. 12. Der Schiedsrichter sich mit dem Linienrichter. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

13. Der Trainer einen neuen Stürmer. 14. Der Trainer taktische Anweisungen. 15. Der Trainer die Spielweise seiner Mannschaft. 16. Der Trainer sichDas große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik beim Schiedsrichter. 17. Der Trainer die Taktik. 18. Der

beim Schiedsrichter. 17. Der Trainer die Taktik. 18. Der Trainer die Mannschaftsaufstellung. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

29 - Das Eis in der Arktis wird immer dünner Ergänzen Sie das passende Verb im Präsens. Verben: beein ussen, abnehmen, erreichen, vorhersagen, ussen, abnehmen, erreichen, vorhersagen,

erwärmen, schrumpfen, variieren, zufrieren, gefährden, bilden, folgen, schmelzen, erreichen 01. Das Meereseis in der Arktis einem typischen Jahresrhythmus. 02. Im Winter das Nordpolarmeer fast vollständig und im März seine maximale Ausdehnung. 03. Im Frühjahr sich Luft und Wasser wieder und das Eis. 04. Die Eis äche den ganzen Sommer über ständig. 05. Mitte bis Ende September die Eisdecke Minimum. 06. Das Ausmaß der sommerlichen Eisschmelze von Jahr zu Jahr. 07. Normalerweise sich Ende September neues Eis. 08. Seit Jahren die sommerliche Eis äche immer weiter. 09. Auch für dieses Jahr Experten der Uni Hamburg ein neues Rekordtief für die Meereseis äche. 10. Der Verlust an Eis äche das Leben nicht nur in der Arktis sondern auf der ganzen Welt. 11. Die Erderwärmung die Zukunft von Milliarden von Menschen. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

30 - Der Tagesablauf der deutschen Mannschaft Ergänzen Sie die passenden Verb in der richtigen Form des Präsens. Verben: sein, beginnen, aufstehen,von Menschen. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik gehen, müssen, spielen, statt nden, stehen, lassen,

gehen, müssen, spielen, statt nden, stehen, lassen, hören, geben, absolvieren, sprechen, sollen, kommen, sein, geben 00. Der Tagesablauf der deutschen

Mannschaft ist ganz genau geregelt. 01. An spielfreien Tagen die Spieler um 8.30 Uhr, denn um 9 Uhr es Frühstück. 02. Gegen Uhr die erste Trainingseinheit.

03. Zwei Stunden ausgewählte Spieler auf der täglichen Pressekonferenz mit den Vertretern der Medien. 04. Um Uhr die gesamte Mannschaft mit Trainer-

und Betreuerstab zum Mittagessen. 05. Auf den Tisch Sportlernahrung mit frischem Fisch, Fleisch, Nudeln, Karto eln, Salaten, Obst und Gemüse. 06. Der Nachmittag jedem Spieler zur freien Verfügung. 07. Wer verletzt, sich behandeln. 08. Die anderen Musik, Tischtennis oder mit der Spielkonsole. 09. Manche Spieler auch Einzelinterviews. 10. Gegen 17 Uhr die Mannschaft noch eine kleinere Trainingseinheit. 11. Um 19 Uhr das gemeinsame Abendessen. 12. Ab 23 Uhr die Spieler auf en Zimmern sein. 13. Sie möglichst bald schlafen. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

31 - Fast jeder Zweite nimmt seinen Tablet Computer mit ins Bett Ergänzen Sie die richtigen Verben in der passenden Form Verben: verfügen, greifen,schlafen. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik sein, zeigen, kommen, nutzen, setzen, nehmen, beschäftigen,

sein, zeigen, kommen, nutzen, setzen, nehmen, beschäftigen, stehen, sein, haben, nehmen, können, arbeiten, lassen, verwenden 01. Die meisten Besitzer eines Tablet Computer ihn ganz anders als einen Desktop-PCs oder ein Laptop. 02. Dies eine aktuelle Umfrage. 03. Mehr als 60 Prozent der Tablet-Nutzer Gerät ausschließlich oder fast ausschließlich in der eigenen Wohnung ein Prozent en Tablet-Computer sowohl zu Hause als auch unterwegs etwas gleich häu g. 05. Nur bei 8 Prozent der Nutzer das Tablet nur unterwegs zum Einsatz Prozent der Befragten das Tablet am liebsten auf dem Sofa in Betrieb. 07. Mehr als jeder Zweite auf seinen Tablet-Computer im Garten oder auf dem Balkon zu. 08. Und fast jeder Zweite sein Tablet ins Bett mit Prozent auch zu Hause am Schreibtisch mit dem Tablet Prozent der Tablet-Besitzer sich sogar im Bad mit dem Tablet. 11. Die Auswahl an Tablet-Computern groß. 12. Mittlerweile Geräte in allen Größen zur Verfügung. 13. Kleinere Tablets sich gut in einer Hand halten. 14. Diese Geräte bereits ab 150 Euro zu haben. 15. Alle Tablet Computer über eine WLAN-Verbinng. 16. Teurere Modelle zusätzlich ein Mobilfunkmol. 17. Mit diesen Tablets man überall surfen. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

Lösungen: Präsens Alle Lösungen sind enthalten im pdf-book: Übungen zur Deutschen Grammatik Band 1 Mehr Infos/Shop: Übungsbuch Deutschesurfen. Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Grammatik Band 1 Das große Übungsbuch zur Deutschen

Grammatik Band 1 Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik

Inhaltsverzeichnis des E-Books Übungsbuch Deutsche Grammatik Band 1 Mehr Info/Shop: E- Book - Übungsbuch Deutsche Grammatik Band 1 44Band 1 Das große Übungsbuch zur Deutschen Grammatik Inhalt Vorwort zu Band 1 6 Hinweise zur

Inhalt Vorwort zu Band 1 6 Hinweise zur Benutzung 7 Kapitel 1: Verbformen 10 Präsens 11 Präteritum 52 Perfekt 82 Stammformen der Verben 113E- Book - Übungsbuch Deutsche Grammatik Band 1 44 Plusquamperfekt 118 Futur I und II 130

Plusquamperfekt 118 Futur I und II 130 Imperativ 151 Partizip I 175 Partizip II 178 Kapitel 2: Spezielle Verben 187 Trennbare Verben 188 Modalverben 212 Re exive Verben 239 Verben mit Präposition 255 Funktionsverbgefüge 276 Kapitel 3: Das Nomen 291 Die Deklination 292 Groß- und Kleinschreibung 316 Substantive mit Präposition 318 Kapitel 4: Die Pronomen 327 Das Possessivpronomen 328 Das große Übungsbuch zu 45

Das Personalpronomen 349 Demonstrativpronomen 360 Inde nitpronomen 363 Kapitel 5: Adjektive und Adverbien 367 Die Adjektivdeklination 368 nitpronomen 363 Kapitel 5: Adjektive und Adverbien 367 Die Adjektivdeklination 368

Komparativ und Superlativ 389 Adjektive mit Präposition 418 Kardinalzahlen und Ordinalzahlen 422 Kapitel 6: Präpositionen 445 Kapitel 7: Der einfache Satz 457 Fragesätze 458 Verben mit Akkusativ, Dativ und Präposition 476 Lokale Ergänzungen 495 Temporale Ergänzungen 520 Weitere Ergänzungen und gemischte Übungen 534 Nebensätze als Ergänzung 546 Die Negation 566 Kapitel 8: Genitivattribute 573 Kapitel 9: Wortposition 589 Index 598 Index 599 Das große Übungsbuch zu 46

Übungsbuch Deutsche Grammatik Band 1 kaufen: Mehr Info/Shop: E- Book - Übungsbuch Deutsche Grammatik Band 1 47589 Index 598 Index 599 Das große Übungsbuch zu 46 Ähnliche Dokumente  Übungsbuch Deutsche Grammatik

Ähnliche Dokumente

Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 1

Übungen zur beliebten Online- Grammatik für Deutschlerner Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 1 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik

Band 1 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik Mehr
Band 1 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik Mehr

Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 2

Übungen zur beliebten Online- Grammatik für Deutschlerner Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 2 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik

Band 2 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik Mehr
Band 2 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik Mehr

Probekapitel aus dem pdf- book: Übungen zur Deutschen Grammatik 2.0

Probekapitel aus dem pdf-book:

Übungen zur Deutschen Grammatik 2.0 Deutsch als Fremdsprache Übungen zur beliebten Online-Grammatik für Deutschlerner Ulr C. Mattmüller Shop:

Übungsbuch Deutsche Grammatik

Übungen zur beliebten Online-Grammatik für Deutschlerner Ulr C. Mattmüller Shop: Übungsbuch Deutsche Grammatik Mehr
Übungen zur beliebten Online-Grammatik für Deutschlerner Ulr C. Mattmüller Shop: Übungsbuch Deutsche Grammatik Mehr

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen

der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang
Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang

1 Lektion. 8 Deutsch Aber Hallo! Bildungsverlag Lemberger

1 Lektion In dieser Lektion geht es um 1.1 Verb Endungen

(Konjugation)

Personalpronomen Nominativ 1.3 Wortstellung Hauptsatz / Fragesatz 1.4 Wortarten 8 Deutsch Aber Hallo! Lektion 1 1.1 Verb Endungen

Nominativ 1.3 Wortstellung Hauptsatz / Fragesatz 1.4 Wortarten 8 Deutsch Aber Hallo! Lektion 1 1.1 Verb

1.2

Nominativ 1.3 Wortstellung Hauptsatz / Fragesatz 1.4 Wortarten 8 Deutsch Aber Hallo! Lektion 1 1.1 Verb

Ich, du, wir MODELLTEST 1. Meine Familie. Wohnung. Wer? heißen. glücklich. mögen.

Ich, du, wir Onkel Hausmann arbeiten arbeitslos Beruf Geschwister Bruder Lehrerin Vater Mutter helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine

helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine Mehr
helfen Kinder Großeltern Eltern arbeiten zu Hause bleiben Wer? Wohnung gemütlich Zimmer Küche Wohnzimmer Meine Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI

NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2013

December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI
December MAI 2010 2002 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI

Level 5 Überprüfung (Test A)

Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 5 Überprüfung (Test A) 1. Setze den richtigen Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf Tisch. Ich

Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf
Artikel zu dieser Präposition ein: Beispiel: Der Ball liegt unter dem Tisch. Der Teller steht auf

NAME

SPRACHKENNTNISBEWERTUN STUFE PRE - A1. Zerti kat

LAAS

NAME

LAAS

STUFE PRE - A1. Zerti kat LAAS NAME LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zerti kat

SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zerti kat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte Mehr

Přepisy poslechových nahrávek v PS

2 Lekce, 4 Lampe, Fahrrad,

Gitarre, bald, da oder, kommen, Foto, toll, Monopoly und, du, Fußball, Rucksack, Junge 3 Lekce, 5 Wie heißt du? Ich bin Laura. Und wer bist du? Ich heiße Nico. Woher kommst du?

Fußball, Rucksack, Junge 3 Lekce, 5 Wie heißt du? Ich bin Laura. Und wer bist du?
Fußball, Rucksack, Junge 3 Lekce, 5 Wie heißt du? Ich bin Laura. Und wer bist du?

15,15 4,30 18,10 21,00 7,25

9,45

NJI / 2 kolokvijum PRIPREMA Lekt 5,6 2015/2016 8 Ergänzen Sie: mein/e, dein/e, Ihr/e 1 Das bin ich Und das ist Familie:

Vater, Mutter, Bruder und Schwester 2 Sag mal, Peter, wie heißen Kinder? - Sohn heißt

bin ich Und das ist Familie: Vater, Mutter, Bruder und Schwester 2 Sag mal, Peter, wie
bin ich Und das ist Familie: Vater, Mutter, Bruder und Schwester 2 Sag mal, Peter, wie

Sprachtre Frankfurt Alte Gasse 27-29, Frankfurt am Main. B2-Einstufungstest

Sprachtre Frankfurt Alte Gasse 27-29, 60313 Frankfurt am Main B2-Einstufungstest Deutsch Name: Vorname: Adresse:

Datum: Gesamtpunktzahl: /68 Sprachniveau: A Setzen Sie ein: kein/keine, nicht 1. Ich mag

Name: Vorname: Adresse: Datum: Gesamtpunktzahl: /68 Sprachniveau: A Setzen Sie ein: kein/keine, nicht 1. Ich mag
Name: Vorname: Adresse: Datum: Gesamtpunktzahl: /68 Sprachniveau: A Setzen Sie ein: kein/keine, nicht 1. Ich mag

Level 4 Überprüfung (Test A)

Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 4 Überprüfung (Test A) 1. Setze die Verben in der richtigen Form im Präsens (Gegenwart) ein: Ich 23 Jahre alt. Mein Bruder 19 Jahre alt. Wir in Salzburg

Verben in der richtigen Form im Präsens (Gegenwart) ein: Ich 23 Jahre alt. Mein Bruder 19
Verben in der richtigen Form im Präsens (Gegenwart) ein: Ich 23 Jahre alt. Mein Bruder 19

Deutsch als Fremdsprache. Übungsgrammatik für die Grundstufe

Deutsch als Fremdsprache Übungsgrammatik für die Grundstufe Inhalt Vorwort 5 Abkürzungen 6 A Verben 7 1. Grundverben 8 1.1 haben sein

werden 8 1.2 Modalverben 11 2. Tempora 19

2.1 Präsens 19 2.2 Perfekt

6 A Verben 7 1. Grundverben 8 1.1 haben sein werden 8 1.2 Modalverben 11 2.
6 A Verben 7 1. Grundverben 8 1.1 haben sein werden 8 1.2 Modalverben 11 2.

Wiederholung der Modalverben. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger

Wiederholung der Modalverben GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1067G_DE Deutsch Lernziele Die Modalverben wiederholen Die Vergangenheitsform der Modalverben lernen 2 Als Kind habe ich nicht arbeiten

Die Modalverben wiederholen Die Vergangenheitsform der Modalverben lernen 2 Als Kind habe ich nicht arbeiten Mehr
Die Modalverben wiederholen Die Vergangenheitsform der Modalverben lernen 2 Als Kind habe ich nicht arbeiten Mehr

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations JUNI

NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE JUNI 2014

December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE JUNI
December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE JUNI

PROBETEST. 1. Ergänzen Sie die Endungen und Präpositionen.

PROBETEST 1. Ergänzen Sie die Endungen und Präpositionen. Robert geht um 8 Uhr aus dem Haus. Er wohnt mit seinem Freund Hans zusammen. Ich gehe heute zu meiner Schwester. Kommt der Brief von deiner Großmutter?

Er wohnt mit seinem Freund Hans zusammen. Ich gehe heute zu meiner Schwester. Kommt der Brief
Er wohnt mit seinem Freund Hans zusammen. Ich gehe heute zu meiner Schwester. Kommt der Brief

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch

Übungen zum Thema Perfekt 1.Kurs Deutsch 1. Ergänzen Sie. ich habe geduscht ich bin gelaufen du hast geduscht du bist gelaufen er/sie/es hat geduscht er/sie/es ist gelaufen wir haben geduscht wir sind

gelaufen du hast geduscht du bist gelaufen er/sie/es hat geduscht er/sie/es ist gelaufen wir haben geduscht
gelaufen du hast geduscht du bist gelaufen er/sie/es hat geduscht er/sie/es ist gelaufen wir haben geduscht

Im Original veränderbare Word-Dateien

DaF Klasse/Kurs: Thema:

Perfekt 4 A Übung 4.1: 1) kaufen

2) spielen 3) wohnen 4) lernen

5) fahren 6) warten 7)

kaufen 2) spielen 3) wohnen 4) lernen 5) fahren 6) warten 7) telefonieren machen 10) fragen

telefonieren

machen 10) fragen 11) kochen 12) arbeiten 13) fahren 14) sprechen

8)

lachen

9)

5) fahren 6) warten 7) telefonieren machen 10) fragen 11) kochen 12) arbeiten 13) fahren 14)

ﮫﻐﻠﻟا ﻲﻓ ﻲﺋادﺗﺗﻟاا سدﺎﺳﻟا فﺻﻟا ﺔﻌﺟازﻣ لوﻟأا مزﺗﻟا ﮫﯾﻧﺎﻣﻠﻟأا /

Name: Klasse: Alson moderne Schule Die deutsche Abteilung Das 6. Jahr, Grundstufe ﺔﻌﺟازﻣ

مزﺗﻟا ﮫﯾﻧﺎﻣﻠﻟأا ﮫﻐﻠﻟا ﻲﻓ ﻲﺋادﺗﺗﻟاا سدﺎﺳﻟا فﺻﻟا

1 1 /2018 2019 لوﻟأا- Die

Begrüβungsformen:- - Guten Morgen! - Guten

سدﺎﺳﻟا فﺻﻟا 1 1 /2018 2019 لوﻟأا - Die Begrü β ungsformen:- - Guten Morgen! -
سدﺎﺳﻟا فﺻﻟا 1 1 /2018 2019 لوﻟأا - Die Begrü β ungsformen:- - Guten Morgen! -

Grundverben 10 sein haben werden 10 ich bin, ich habe, ich werde können dürfen

1.2 1.3 1.4 1.5 1.6

Grundverben 10 sein haben

werden 10 ich bin, ich habe, ich werde können dürfen müssen

12 ich kann, ich muss, ich darf,

Verb 1.1

dürfen müssen 12 ich kann, ich muss, ich darf, Verb 1.1 sollen wollen mögen ich will,

sollen wollen mögen ich will, ich soll, ich mag/möchte

dürfen müssen 12 ich kann, ich muss, ich darf, Verb 1.1 sollen wollen mögen ich will,

Inhalt. Nomen. Artikelwörter. Pronomen. Seite

Inhalt

Seite

1

Nomen

1.01

Genus: maskulin, neutral, feminin 8 der Buchstabe, das Wort, die Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus:

die Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12

Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12 Ein Hund sieht

die Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12

LESEN, VERSTEHEN, SPRECHEN A1 / LEKTION 1

LESEN, VERSTEHEN, SPRECHEN A1 / LEKTION 1 Bemerkung: In diesen Übungen fnden sich Vokabel und Grammatik, die über das hinausgehen, was bisher präsentiert wurde. Das ist normal und es soll so sein: das

und Grammatik, die über das hinausgehen, was bisher präsentiert wurde. Das ist normal und es soll
und Grammatik, die über das hinausgehen, was bisher präsentiert wurde. Das ist normal und es soll

ID 7083/HCA. (8 pages) Schönen hut. (tragen) MAY Bilden Sie das präsens! (10) (a)

(8 pages) MAY 2011 Time :

Three hours Maximum : 100 marks 1. Bilden Sie das präsens! (10) Wo Ihre Schwester? (Wohnen). du Italienisch? (Sprechen) Er immer vor dem computer. (Sitzen) Das Buch 19,20 Euro

(10) Wo Ihre Schwester? (Wohnen). du Italienisch? (Sprechen) Er immer vor dem computer. (Sitzen) Das Buch
(10) Wo Ihre Schwester? (Wohnen). du Italienisch? (Sprechen) Er immer vor dem computer. (Sitzen) Das Buch

Regionale Spracholympiade für die Grundschulen Mazedoniens 7. Klasse Skopje,

Regionale Spracholympiade für die Grundschulen Mazedoniens

7. Klasse Skopje, 05.05.2018

Aufgabe 1 Lies den folgenden Text und nde für jede Lücke die richtige Lösung. Hallo Jan, meine Eltern sind diese

1 Lies den folgenden Text und nde für jede Lücke die richtige Lösung. Hallo Jan, meine
1 Lies den folgenden Text und nde für jede Lücke die richtige Lösung. Hallo Jan, meine

VORSCHAU. zur Vollversion. Inhalt. Teil 1: Verben 7. A. Konjugation Vorwort 6. A.1.

Inhalt Vorwort 6 Teil 1: Verben 7

A. Konjugation

8

A.1.

Konjugation im Präsens

8

A.1.a Verbendungen regulär

8

Ü1 Small Talk auf einer Party

8

Ü2 Das Ende Kennenlernen

muss

passen!

Verbendungen regulär 8 Ü1 Small Talk auf einer Party 8 Ü2 Das Ende Kennenlernen muss passen!

10

Ü3

Das

Verbendungen regulär 8 Ü1 Small Talk auf einer Party 8 Ü2 Das Ende Kennenlernen muss passen!

1. Verbinde mit weil oder wenn!

Name:-------------------------------------

weil oder wenn! Name:------------------------------------- --- 4. Allgemeine Wiederholung 1- Wir werden nach

--- 4. Allgemeine Wiederholung 1- Wir werden nach Deutschland iegen. Mein Vater wird mir Geld geben. ---------------------------------- -------------------------------------------------------.

wird mir Geld geben. ---------------------------------- -------------------------------------------------------. Mehr

Seite I. Das brauch ich jeden Tag! Häu g gebrauchte Nomen und ihre Artikel 3 8

INHALT 2 Seite I. Das brauch ich jeden Tag! Häu g gebrauchte Nomen und ihre Artikel 3 8 II. Das ist mein Zuhause! Nomen und ihre Artikel aus dem Wortfeld Familie und Zuhause 9 4 III. Das schmeckt mir!

3 8 II. Das ist mein Zuhause! Nomen und ihre Artikel aus dem Wortfeld Familie und
3 8 II. Das ist mein Zuhause! Nomen und ihre Artikel aus dem Wortfeld Familie und

Klasse 1 Nachholprüfung. 1.G. Bilde Fragen! Formula le domande

Klasse 1 Nachholprüfung 1.G. Bilde Fragen! Formula le

Klasse 1 Nachholprüfung 1.G. Bilde Fragen! Formula le Großeltern domande 1 1. Zu Hause sind wir

Großeltern

domande 1 1. Zu Hause sind wir vier Personen. 2. Das ist mein

3. Anke kommt

aus Deutschland wohnen in Südtirol.

Bruder Robert

4.

Meine

sind wir vier Personen. 2. Das ist mein 3. Anke kommt aus Deutschland wohnen in Südtirol.

Die Modalverben können und müssen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger

Die Modalverben können und müssen GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2033G_DE Deutsch Lernziele Die Bedeutung der Modalverben können und müssen kennenlernen Können und müssen konjugieren 2 Ich

Lernziele Die Bedeutung der Modalverben können und müssen kennenlernen Können und müssen konjugieren 2 Ich Mehr
Lernziele Die Bedeutung der Modalverben können und müssen kennenlernen Können und müssen konjugieren 2 Ich Mehr

Thema: Fragen und Antworten. Schwierigkeitsstufe: *

Thema: Fragen und Antworten Schwierigkeitsstufe: * Inhalt Die regelmäßigen Verben Regeln und Konjugationen Übungen * elementare Sprachverwenng (gemäß dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) 1 Regelmäßige

Übungen * elementare Sprachverwenng (gemäß dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) 1 Regelmäßige Mehr
Übungen * elementare Sprachverwenng (gemäß dem Europäischen Referenzrahmen für Sprachen) 1 Regelmäßige Mehr

1.Vorbereitungsschule

1.Vorbereitungsschule Wiederholung Name:---------------- --------------------------------- Klasse:--- -------------

Wiederholung Name:---------------- --------------------------------- Klasse:--- ------------- Lektion 8 1-Wie spät ist es? Es ist 1-8.00--------------------

--------------------- 2-8.05-----------------------------------

---------

ist es? Es ist 1-8.00-------------------- --------------------- 2-8.05----------------------------------- --------- Mehr

FORM 1 GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30min. In den Prüfungsteilen Lesen und

Always Creative, Innovative, Professional Half Yearly

Examinations 2014 LEVELS 4-5 -

6 FORM 1 GERMAN - WRITTEN

TIME: 1h 30min Name: Class:

LEVEL A1/ 1 Teil 3 und Teil 4: Lesen und Sprachbausteine In den

6 FORM 1 GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30min Name: Class: LEVEL A1/ 1 Teil 3
6 FORM 1 GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30min Name: Class: LEVEL A1/ 1 Teil 3

VOKABELN. die Tageszeiten

MUNKAFUZET_tordelt3

VOKABELN. die Tageszeiten MUNKAFUZET_tordelt3 vegleges2.qxd 9/6/2005 3:11 PM Page 50 Tagesabläufe Nomen das Bett, -en das

vegleges2.qxd 9/6/2005 3:11 PM Page 50 Tagesabläufe Nomen das Bett, -en das Ende, -n der Film, -e die Freizeit der Garten, der Geburtstag, -e das Geschenk, -e die Hausaufgabe, -n

Bett, -en das Ende, -n der Film, -e die Freizeit der Garten, der Geburtstag, -e das

Im Original veränderbare Word-Dateien

DaF Klasse/Kurs: Thema:

Präteritum 3 A Nun wollen wir uns mit einer Auswahl schwacher Verben beschäftigen. Übung 3.1: Konjugieren Sie im Präteritum! Markieren Sie die Endungen! wohnen lernen spielen kochen

beschäftigen. Übung 3.1: Konjugieren Sie im Präteritum! Markieren Sie die Endungen! wohnen lernen spielen kochen Mehr
beschäftigen. Übung 3.1: Konjugieren Sie im Präteritum! Markieren Sie die Endungen! wohnen lernen spielen kochen Mehr

Lektion 0.1 Begrüßungen, Verabschiedungen 8 Hallo! Phonetik: h 11

Inhalt Lektion 0.1 Begrüßungen, Verabschiedungen 8 Hallo! Phonetik: h 11 Lektion 0.2 Zahlen 12 Eins, zwei, drei Phonetik: Ich-Laut 15 Lektion 0.3 Gegenstände, Farben, das deutsche Alphabet 16 Was ist das?

12 Eins, zwei, drei Phonetik: Ich-Laut 15 Lektion 0.3 Gegenstände, Farben, das deutsche Alphabet 16 Was
12 Eins, zwei, drei Phonetik: Ich-Laut 15 Lektion 0.3 Gegenstände, Farben, das deutsche Alphabet 16 Was

Die Modalverben sollen und dürfen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger

Die Modalverben sollen und dürfen GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2037G_DE Deutsch Lernziele Die Bedeutung der Modalverben sollen und dürfen

kennenlernen Sollen und dürfen konjugieren

2 Du

Deutsch Lernziele Die Bedeutung der Modalverben sollen und dürfen kennenlernen Sollen und dürfen konjugieren 2 Du
Deutsch Lernziele Die Bedeutung der Modalverben sollen und dürfen kennenlernen Sollen und dürfen konjugieren 2 Du

Die Modalverben sollen und dürfen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger

Die Modalverben sollen und dürfen GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2037G_DE Deutsch Lernziele Die Bedeutung der Modalverben sollen und dürfen

kennenlernen Sollen und dürfen konjugieren

2 Du

Deutsch Lernziele Die Bedeutung der Modalverben sollen und dürfen kennenlernen Sollen und dürfen konjugieren 2 Du
Deutsch Lernziele Die Bedeutung der Modalverben sollen und dürfen kennenlernen Sollen und dürfen konjugieren 2 Du

Lektion 1 8. Bemerkungen. Bitte markieren Sie Ihre Lösung auf dem Antwortblatt.

Lektion 1 8 Antwortblatt Name Datum Punkte Einstufung Bemerkungen Bitte markieren Sie Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! Beispiel: Ich bin 24 Jahre alt. Und wie alt du?

Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! Beispiel: Ich bin 24 Jahre
Ihre Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort! Beispiel: Ich bin 24 Jahre

MOTIVE A1 Einstufungstest. Teil 1. Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden

MOTIVE A1 Einstufungstest Teil

1 Ordnen Sie das fehlende Wort

A1 Einstufungstest Teil 1 Ordnen Sie das fehlende Wort / die fehlenden Wörter zu. Es gibt

/ die fehlenden Wörter zu. Es

gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel: 0 _c_ heißen Sie? Ich Otto Müller. a Was / heiße b Wie / heißen c Wie

gibt nur eine richtige Lösung. Beispiel: 0 _c_ heißen Sie? Ich Otto Müller. a Was /

Level 3 Überprüfung (Test A)

Name des Schülers/der Schülerin: Datum: A Level 3 Überprüfung (Test A) 1. Fülle die Tabelle aus. Trage die Wörter in den 4 Fällen mit dem Artikel ein! 1. Fall / Nominativ der Hund 2. Fall / Genitiv der

aus. Trage die Wörter in den 4 Fällen mit dem Artikel ein! 1. Fall / Nominativ
aus. Trage die Wörter in den 4 Fällen mit dem Artikel ein! 1. Fall / Nominativ

Tagesablauf, Freizeit und Termine 1. Mein Tag: von aufstehen bis schlafen gehen

Grundstufe Tagesablauf, Freizeit und Termine 1 6/A Mein Tag: von aufstehen bis schlafen gehen Über seinen Tagesablauf sprechen Ein Beitrag von Frank Plein, Straubenhardt Illustriert von Julia Lenzmann,

gehen Über seinen Tagesablauf sprechen Ein Beitrag von Frank Plein, Straubenhardt Illustriert von Julia Lenzmann, Mehr
gehen Über seinen Tagesablauf sprechen Ein Beitrag von Frank Plein, Straubenhardt Illustriert von Julia Lenzmann, Mehr

NATIONAL SPORT SCHOOL

NATIONAL SPORT SCHOOL Mark HALF-YEARLY EXAMINATION 2016 FORM 1 GERMAN WRITTEN PAPER TIME:

1h 30 min FAMILIENNAME VORNAME KLASSE SCHULE GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN, LESEN, SPRACHBAUSTEINE UND SCHREIBEN

1h 30 min FAMILIENNAME VORNAME KLASSE SCHULE GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN, LESEN, SPRACHBAUSTEINE UND SCHREIBEN Mehr
1h 30 min FAMILIENNAME VORNAME KLASSE SCHULE GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN, LESEN, SPRACHBAUSTEINE UND SCHREIBEN Mehr

NAME

SPRACHKENNTNISBEWERTUN STUFE PRE - A1. Zerti kat

LAAS

NAME

LAAS

STUFE PRE - A1. Zerti kat LAAS NAME LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zerti kat

SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zerti kat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

DaF Klasse/Kurs: Thema:

Modalverben 10 A Übung 10.1:

1. Darf ich mich zu Ihnen

setzen? 2. Wir müssen einkaufen gehen. Copyright 3. www.park-koerner.de Können Sie mir mein Geld wechseln? 4. Darf ich Ihnen

Wir müssen einkaufen gehen. Copyright 3. www.park-koerner.de Können Sie mir mein Geld wechseln? 4. Darf ich
Wir müssen einkaufen gehen. Copyright 3. www.park-koerner.de Können Sie mir mein Geld wechseln? 4. Darf ich

Themen neu 1/Lektion 9 Kaufen & Schenken Komparation

Komparation Sie sind in Österreich, und möchten in einem Hotel bleiben. Sie lesen die Prospekte. Vergleichen Sie bitte die Hotels. SCHLOSSHOTEL WALTER Das neue Luxushotel liegt direkt im Zentrum. Es hat

Prospekte. Vergleichen Sie bitte die Hotels. SCHLOSSHOTEL WALTER Das neue Luxushotel liegt direkt im Zentrum. Es
Prospekte. Vergleichen Sie bitte die Hotels. SCHLOSSHOTEL WALTER Das neue Luxushotel liegt direkt im Zentrum. Es

Guten Tag. Guten Abend. Guten Abend. Hallo. Wie heißt du? Wie heißen Sie? Wer bist

Kapitel 1 Sich begrüßen Guten Morgen. Guten Morgen. Guten Tag. Guten Tag. Guten Abend. Guten Abend. Hallo. Hallo. Sich verabschieden Auf Wiedersehen. Auf Wiedersehen. Tschüs. Tschüs. Nach dem Namen fragen

Abend. Hallo. Hallo. Sich verabschieden Auf Wiedersehen. Auf Wiedersehen. Tschüs. Tschüs. Nach dem Namen fragen Mehr
Abend. Hallo. Hallo. Sich verabschieden Auf Wiedersehen. Auf Wiedersehen. Tschüs. Tschüs. Nach dem Namen fragen Mehr

Deutsch Übungen und Grammatik für Anfänger A1

Deutsch Übungen und Grammatik für Anfänger A1 1. Bestimmter Arktikel Setze der, die oder das ein! 1. Hobby 2. Mann 3. Küche 4. Computer 5. Fahrrad 6. Telefon 7. Milch 8. Restaurant 9. Arzt 10. Banane 11.

das ein! 1. Hobby 2. Mann 3. Küche 4. Computer 5. Fahrrad 6. Telefon 7. Milch
das ein! 1. Hobby 2. Mann 3. Küche 4. Computer 5. Fahrrad 6. Telefon 7. Milch

ELS Schule Deutschabteilung 6.Klasse Wiederholung 3. Lesen: Texterfassung! Lest die

Lesen: Texterfassung! Lest die Texte und beantwortet die Fragen! 1 Mein Name ist Martina und für mich ist das Frühstück immer sehr wichtig. Ich trinke immer ein Glas Orangensaft und ein großes Müsli mit

für mich ist das Frühstück immer sehr wichtig. Ich trinke immer ein Glas Orangensaft und ein
für mich ist das Frühstück immer sehr wichtig. Ich trinke immer ein Glas Orangensaft und ein

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr

E X A M E N 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? a. Klaus fragt die Lehrerin. - Wer fragt die Lehrerin? - Wen fragt Klaus? b. Meine Kinder haben einen Hund. c. Seine Brüder haben sehr viel Geld. d. Er

fragt die Lehrerin? - Wen fragt Klaus? b. Meine Kinder haben einen Hund. c. Seine Brüder
fragt die Lehrerin? - Wen fragt Klaus? b. Meine Kinder haben einen Hund. c. Seine Brüder

ELS Schule Deutschabteilung 6.Klasse Wiederholung 3

Lesen: Texterfassung! Lest die Texte und beantwortet die Fragen! Mein Name ist Martina und für mich ist das Frühstück immer sehr wichtig. Ich trinke immer ein Glas Orangensaft und ein großes Müsli mit

für mich ist das Frühstück immer sehr wichtig. Ich trinke immer ein Glas Orangensaft und ein
für mich ist das Frühstück immer sehr wichtig. Ich trinke immer ein Glas Orangensaft und ein

Wortkarten zum PRD- Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60

Wortkarten zum PRD- Zielvokabular-Poster für LoGoFoXX 60 Inhaltsverzeichnis

Leute S. 02-05 Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18-

25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32

Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18- 25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32

Konjunktionen S.

Floskeln S. 06-07 Verben S. 08-17 Adjektive S. 18- 25 Adverbien S. 26-29 Präpositionen S. 30-32

Name: Hörverstehen. 1. Welche Antwort passt? Kreuze an. 2. Kreuze an: richtig oder

Test zu den Lektionen 1 und 2 Name: 1. Kurs Deutsch Hörverstehen 1. Welche Antwort passt? Kreuze an. 0. a)

Es geht b) Ich heiße Gregor X 1.

a) Danke, sehr gut b) Guten Morgen 2. a) Ich

Kreuze an. 0. a) Es geht b) Ich heiße Gregor X 1. a) Danke, sehr gut

bin Gregor b) Danke,

Kreuze an. 0. a) Es geht b) Ich heiße Gregor X 1. a) Danke, sehr gut

Wiederholung. 6.Klasse

Wiederholung 6.Klasse Muster

antwort --Was Passt hier nicht?

1. Sonntag September Mittwoch

Freitag 2. zehn eins zweiten zwanzig 3. ich ihr dich sie 4. Wann Wo Um wie viel Uhr wir 5. Febraur Dezember Dienstag

Freitag 2. zehn eins zweiten zwanzig 3. ich ihr dich sie 4. Wann Wo Um wie
Freitag 2. zehn eins zweiten zwanzig 3. ich ihr dich sie 4. Wann Wo Um wie

Wiederholung. 6.Klasse

Wiederholung 6.Klasse --Was Passt hier nicht? 1. Sonntag September Mittwoch Freitag 2. zehn eins zweiten zwanzig 3. ich ihr dich sie 4. Wann Wo Um wie viel Uhr wir 5. Febraur Dezember Dienstag Oktober

2. zehn eins zweiten zwanzig 3. ich ihr dich sie 4. Wann Wo Um wie viel
2. zehn eins zweiten zwanzig 3. ich ihr dich sie 4. Wann Wo Um wie viel

3. LESEN - READING 20 Punkte

TEIL I Texte und Bilder

ST NICHOLAS COLLEGE RABAT MIDDLE SCHOOL HALF YEARLY EXAMINATIONS February 16 Mark Year 7 German TIME: 2 hrs Name: Class: Register Number:

GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN, LESEN, SPRACHBAUSTEINE UND SCHREIBEN

TIME: 2 hrs Name: Class: Register Number: GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN, LESEN, SPRACHBAUSTEINE UND SCHREIBEN Mehr
TIME: 2 hrs Name: Class: Register Number: GESAMTPUNKTZAHL: SPRECHEN, HÖREN, LESEN, SPRACHBAUSTEINE UND SCHREIBEN Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

DaF Klasse/Kurs: Thema:

Tempus 3 A Übung 3.1: Bilden Sie folgende Zeitformen! 1. Person Singular Präsens wohnen 2. Person Singular Präteritum gehen 3. Person Singular Perfekt lachen 1. Person Plural Futur

Präsens wohnen 2. Person Singular Präteritum gehen 3. Person Singular Perfekt lachen 1. Person Plural Futur
Präsens wohnen 2. Person Singular Präteritum gehen 3. Person Singular Perfekt lachen 1. Person Plural Futur

Das ist Familie Richter!

Das ist Familie Richter! 1. Dialog (Track 1): Mutter: Ich heiße Anna Richter. Vater: Ich bin Johannes Richter. Mutter: Das ist unser Sohn Tobias. Vater:

Ich bin Johannes Richter. Mutter: Das ist unser Sohn Tobias. Vater: Das ist meine Tochter Sophie.

Das ist meine Tochter Sophie. Mutter: Wir kommen

Ich bin Johannes Richter. Mutter: Das ist unser Sohn Tobias. Vater: Das ist meine Tochter Sophie.

Lokale und Wechselpräpositionen

Lokale

und

Lokale und Wechselpräpositionen Lokale und Wechselpräpositionen BAUSTEINE NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2066X_DE

Wechselpräpositionen BAUSTEINE NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2066X_DE Deutsch Lernziele Lokale Präpositionen und Wechselpräpositionen kennenlernen Beide Präpositionsarten in der Alltagssprache

Lernziele Lokale Präpositionen und Wechselpräpositionen kennenlernen Beide Präpositionsarten in der Alltagssprache Mehr

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ

ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ

ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 Μάθημα: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο: 3 Διάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία:

: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο : 3 Διάρκεια : 2 ώρες Ημερομηνία : ΜΕΣΗΣ Mehr

ΜΕΣΗΣ

: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο : 3 Διάρκεια : 2 ώρες Ημερομηνία : ΜΕΣΗΣ Mehr

1 Nomen. 2 Artikelwörter. 3

Pronomen. 4 Adjektive. Inhalt

Inhalt 1 Nomen 1.01 Genus:

maskulin, neutral, feminin 8 der Buchstabe, das Wort, die Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus:

Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12 Ein Hund sieht eine

Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12 Ein
Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12 Ein

1 Nomen. 2 Artikelwörter. 3

Pronomen. 4 Adjektive. Inhalt

Inhalt 1 Nomen 1.01 Genus:

maskulin, neutral, feminin 8 der Buchstabe, das Wort, die Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus:

Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12 Ein Hund sieht eine

Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12 Ein
Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12 Ein

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen

WYNIK TESTU REKOMENDACJA Podpis lektora Podpis słuchacza Niemiecki A1 I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu

Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) 1.

1-8? (8 Punkte) 1. Sie schwimmen gern.

Anzeige:

2.

Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) 1.

Inhalt. Nomen. Artikelwörter. Pronomen. Seite

Inhalt

Seite

1

Nomen

1.01

Genus: maskulin, neutral, feminin 8 der Buchstabe, das Wort, die Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus:

die Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12

Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12 Ein Hund sieht

die Sprache 1.02 Plural 10 der Fisch, die Fische 1.03 Kasus: Nominativ, Akkusativ, Dativ, Genitiv 12

das Ei Eltern ( 複数 ) das Ende der Euro das Fahrrad die Familie der Februar das

名詞 der Abend der Anfang der Anzug der Apfel der April der Arzt der August das Ausland das Auto das Bad der Bahnhof der Baum das Beispiel der Berg das Bett das Bier das Bild der Bleistift die Blume der

das Auto das Bad der Bahnhof der Baum das Beispiel der Berg das Bett das Bier
das Auto das Bad der Bahnhof der Baum das Beispiel der Berg das Bett das Bier

Im Original veränderbare Word-Dateien

DaF Klasse/Kurs: Thema:

Modalverben 6 A Übung 6.1:

Verben! 1. Marion und Arno wollen ins Theater gehen. 2. Vorher müssen sie aber die beiden Töchter zur Oma bringen. 3. Die Mädchen sollen dort das Wochenende

gehen. 2. Vorher müssen sie aber die beiden Töchter zur Oma bringen. 3. Die Mädchen sollen
gehen. 2. Vorher müssen sie aber die beiden Töchter zur Oma bringen. 3. Die Mädchen sollen

GRAMATYKA WELTTOUR czasownik

A Name: Klasse Punkte 40 Note

1 Podkreśl właściwą formę

czasownika. 1. Wann spielen / spielt / spielst wir Fußball? 2. Mein Vater arbeitest / arbeiten / arbeitet als Arzt. 3. Liest / Lest / Lesen ihr gern

/ spielst wir Fußball? 2. Mein Vater arbeitest / arbeiten / arbeitet als Arzt. 3. Liest
/ spielst wir Fußball? 2. Mein Vater arbeitest / arbeiten / arbeitet als Arzt. 3. Liest

Präpositionen mit Akkusativ und Dativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger

Präpositionen mit Akkusativ und Dativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1017G_DE Deutsch Lernziele Präpositionen mit Akkusativ lernen Präpositionen mit Dativ lernen 2 Wohin fährst du? Ich fahre

Deutsch Lernziele Präpositionen mit Akkusativ lernen Präpositionen mit Dativ lernen 2 Wohin fährst du? Ich fahre
Deutsch Lernziele Präpositionen mit Akkusativ lernen Präpositionen mit Dativ lernen 2 Wohin fährst du? Ich fahre

NAME

SPRACHKENNTNISBEWERTUN STUFE PRE - A1. Zerti kat

LAAS

NAME

LAAS

STUFE PRE - A1. Zerti kat LAAS NAME LAAS SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zerti kat

SPRACHKENNTNISBEWERTUNGSSYSTEM STUFE PRE - A1 Zerti kat anerkannt durch ICC PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte

English DEUTSCH Language Examinations HINWEISE: Schreibe bitte auf dieser Seite oben deinen Namen. Beantworte Mehr

gelernt. knjigarna.com swis721

WIR

Wir, Familie Weigel Tina: Hallo, ich bin Tina, Tina Weigel. Stefan:

Ja, und ich bin der Stefan. Wir wohnen hier in Augsburg, Jakoberstr. 18. Wir gehen beide in die Schule,

live, Modul 1 Ich, du, wir

der Stefan. Wir wohnen hier in Augsburg, Jakoberstr. 18. Wir gehen beide in die Schule, live,
der Stefan. Wir wohnen hier in Augsburg, Jakoberstr. 18. Wir gehen beide in die Schule, live,

Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 2

Übungen zur beliebten Online- Grammatik für Deutschlerner Übungsbuch Deutsche Grammatik 2.0 Band 2 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik

Band 2 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik Mehr
Band 2 Grammatikübungen für Deutsch als Fremdsprache Ulrich C. Mattmüller Übungen zur beliebten Online- Grammatik Mehr

3.Vorbereitungsschule

Wiederholung Name: Klasse:

Wählen Sie die

3.Vorbereitungsschule

Wiederholung Name: ---------------

----------------------------------------

Klasse: ---------------------- 1- Wählen Sie die richtige Antwort aus! 1. Er kann nicht kommen, ( weil dass

Klasse: ---------------------- 1- Wählen Sie die richtige Antwort aus! 1. Er kann nicht kommen, ( weil
Klasse: ---------------------- 1- Wählen Sie die richtige Antwort aus! 1. Er kann nicht kommen, ( weil

Tagesablauf. Jede Zeit hat ihre Ausdrucksweise.

Tagesablauf Jede Zeit hat ihre Ausdrucksweise. 51 Gespräche Einladung zum Ka ee Necla:

Hallo, Maria. Wie geht es dir heute? Maria: Danke, gut. Was machst du gerade? Necla: Ich gehe einkaufen. Hast du

Hallo, Maria. Wie geht es dir heute? Maria: Danke, gut. Was machst du gerade? Necla: Ich
Hallo, Maria. Wie geht es dir heute? Maria: Danke, gut. Was machst du gerade? Necla: Ich

Nominativ welch er welch e welch es welch e. Akkusativ welch en welch e welch es

1.Welche/ er/ es? Welche/ er/ es /en? 1. Welcher Ball gehört dir?

2. Welche Stiefel passen ihr

besser? 3. Welchen Anzug ndest du hübsch? 4. Welches Hemd ist billig? der die das die-plural Nominativ welch

ihr besser? 3. Welchen Anzug ndest du hübsch? 4. Welches Hemd ist billig? der die das
ihr besser? 3. Welchen Anzug ndest du hübsch? 4. Welches Hemd ist billig? der die das

einhundertneunundsechzig

169

4 4 einhundertneunundsechzig

169 5 170 einhundertsiebzig 4 6

7 einhunderteinundsiebzig 171 Lösungen zum Arbeitsbuchteil, Kapitel 1-6 Testtraining 1 Hören 1c 2b Lesen 1 falsch 2 richtig Kapitel 4 1 Wir

171 Lösungen zum Arbeitsbuchteil, Kapitel 1-6 Testtraining 1 Hören 1c 2b Lesen 1 falsch 2 richtig
171 Lösungen zum Arbeitsbuchteil, Kapitel 1-6 Testtraining 1 Hören 1c 2b Lesen 1 falsch 2 richtig

Die meisten Verben bilden den Konjunktiv II mit den Formen von würde + In nitiv.

Grammatik 1.10 DER KONJUNKTIV II Man braucht den

Konjunktiv II für irreale Dinge in der Nichtwirklichkeit. Man verwendet den Konjunktiv für

in der Nichtwirklichkeit. Man verwendet den Konjunktiv für hö iche Wünsche, Ratschläge Bitten, irreale

iche

Wünsche, Ratschläge

Bitten,

irreale

Ereignisse,

(irreale)

Man verwendet den Konjunktiv für hö iche Wünsche, Ratschläge Bitten, irreale Ereignisse, (irreale) Mehr

Deutsch. Wiederholung. 9. Klasse

Deutsch Wiederholung 9. Klasse Wähle aus! 1. ( Könnten Könntest Könnte ) Sie bitte das Licht anmachen? 2. ( Könnte Könntest Könnten ) du bitte das Radio anmachen? 3. ( Würden Würdet Würdest ) du die Rechnung

2. ( Könnte Könntest Könnten ) du bitte das Radio anmachen? 3. ( Würden Würdet Würdest
2. ( Könnte Könntest Könnten ) du bitte das Radio anmachen? 3. ( Würden Würdet Würdest

Lückentexte Deutsch als Fremdsprache

als

Fremdsprache Lückentexte

Fremdsprache

Übungen

Deutsch

Deutsch

als

Lückentextübungen

zur

Deutschen

Grammatik

2.0

Lückentextübungen zur Deutschen Grammatik 2.0 Ulrich C. Mattmüller Übungen Deutsch als Fremdsprache

Ulrich C. Mattmüller Übungen Deutsch als

Fremdsprache Lückentexte Fremdsprache

Deutsch als

Grammatik 2.0 Ulrich C. Mattmüller Übungen Deutsch als Fremdsprache Lückentexte Fremdsprache Deutsch als Mehr

WAS MACHT IHR HEUTE NACHMITTAG?

Lektion WAS MACHT IHR HEUTE NACHMITTAG? A 1 Was passt zusammen? Ordne zu. 1. Um wie viel Uhr spielt ihr? 2. Was macht ihr heute?. Kommt ihr mit? a. Ja, gern. b. Wir beginnen um 15.00 Uhr. c. Wir gehen

viel Uhr spielt ihr? 2. Was macht ihr heute?. Kommt ihr mit? a. Ja, gern. b.
viel Uhr spielt ihr? 2. Was macht ihr heute?. Kommt ihr mit? a. Ja, gern. b.

Vorlesung und Übungen im Wintersemester 2010/11 Dozent: Josip Ivoš, mag. Germ.

Vorlesung und Übungen im Wintersemester 2010/11 Dozent: Josip Ivoš, mag. Germ. Wirtschaftsdeutsch I Thema 1:

Sich vorstellen Wir stellen uns vor Wie heißen Sie? Wer sind Sie? Woher kommen Sie? Was machen

I Thema 1: Sich vorstellen Wir stellen uns vor Wie heißen Sie? Wer sind Sie? Woher
I Thema 1: Sich vorstellen Wir stellen uns vor Wie heißen Sie? Wer sind Sie? Woher

Im Original veränderbare Word-Dateien

DaF Klasse/Kurs:

Thema:

und

veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: und Perfekt 6 A Übung 6.1.1: Lesen Sie noch einmal einen

Perfekt 6 A Übung 6.1.1: Lesen Sie noch einmal einen Text von

Arbeitsblatt

unterstreichen Sie in allen Sätzen die Verben! A) Gestern bin ich sehr früh aufgestanden. B) Dort

1

Arbeitsblatt unterstreichen Sie in allen Sätzen die Verben! A) Gestern bin ich sehr früh aufgestanden. B)

EGYPTIAN AMERICAN INTERNATIONAL SCHOOL German Department G.5.

Das Wortschatz: Wiederholung Das Kino Das Stadion B- Die Wörter mit dem Artikel C- Schau die Bilder an und schreib Sätze dazu! d- Lies den Text! Harald Zechner ist ein Junge von zwölf Jahren. Er lebt

die Bilder an und schreib Sätze dazu! d- Lies den Text! Harald Zechner ist ein Junge
die Bilder an und schreib Sätze dazu! d- Lies den Text! Harald Zechner ist ein Junge

1. Ich und meine Familie

Német szintvizsga tételek a nem kéttannyelvű 6. osztályosoknak:

1. Ich und meine Familie Ich

wohne in

Kecskemét, in Ungarn. Ich bin

12 Jahre alt und ich gehe in die Reformierte

Grundschule

heiße

Ich wohne in Kecskemét, in Ungarn. Ich bin 12 Jahre alt und ich gehe in die

und

Ich wohne in Kecskemét, in Ungarn. Ich bin 12 Jahre alt und ich gehe in die

Der Imperativ. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2017G_DE Deutsch

Der Imperativ GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_2017G_DE Deutsch Lernziele Den Imperativ lernen Den Imperativ benutzen 2 Geht ins Bett! Schlaft jetzt! Seid ruhig! 3 Der Imperativ Wir benutzen

Den Imperativ lernen Den Imperativ benutzen 2 Geht ins Bett! Schlaft jetzt! Seid ruhig! 3 Der
Den Imperativ lernen Den Imperativ benutzen 2 Geht ins Bett! Schlaft jetzt! Seid ruhig! 3 Der

Es gibt. 4 Jahreszeiten 12 Monate 7 Tage 6 Tageszeiten

Lösungen: IN DER FREIZEIT Was machen Leute in ihrer Freizeit gern? Schreib die Nummern

neben die Wörter! 1 2 7 8 13 14

19 9 10 11 15 16 20 21 22 15

fotogra eren 9 Gitarre spielen 13 snowboarden 12 angeln

die Wörter! 1 2 7 8 13 14 19 9 10 11 15 16 20 21
die Wörter! 1 2 7 8 13 14 19 9 10 11 15 16 20 21

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop

KULLEĠĠ SAN BENEDITTU Boys Secondary, Kirkop Mark HALF- YEARLY EXAMINATION 2011/12 FORM 1 GERMAN - WRITTEN TIME: 1h 30min Name: Class:

LEVEL A1 / 1 Teil 3 und Teil 4: Lesen und Sprachbausteine In den Prüfungsteilen

WRITTEN TIME: 1h 30min Name: Class: LEVEL A1 / 1 Teil 3 und Teil 4: Lesen
WRITTEN TIME: 1h 30min Name: Class: LEVEL A1 / 1 Teil 3 und Teil 4: Lesen

Das ist Familie Richter!

Das ist Familie Richter! 1. Dialog (Track 1): Mutter: Ich heiße Anna Richter. Vater: Ich bin Johannes Richter. Mutter: Das ist unser Sohn Tobias. Vater:

Ich bin Johannes Richter. Mutter: Das ist unser Sohn Tobias. Vater: Das ist meine Tochter Sophie.

Das ist meine Tochter Sophie. Mutter: Wir kommen

Ich bin Johannes Richter. Mutter: Das ist unser Sohn Tobias. Vater: Das ist meine Tochter Sophie.

Lektion 3. halb. Wie spät ist es? Es ist zwanzig nach fünf. Wie bitte? Ich verstehe nicht.

Lektion 3 Viertel Viertel CD 29 halb o ziell ino ziell zwei Uhr zwei zwei Uhr fünf fünf nach zwei zwei Uhr fünfzehn Viertel nach zwei zwei Uhr fünfundzwanzig fünf vor halb drei zwei Uhr dreißig halb

nach zwei zwei Uhr fünfzehn Viertel nach zwei zwei Uhr fünfundzwanzig fünf vor halb drei zwei
nach zwei zwei Uhr fünfzehn Viertel nach zwei zwei Uhr fünfundzwanzig fünf vor halb drei zwei

Deutsch. 7. Klasse. 1.Laura sagt,, Wo ist euer Haus,,! a- mein Haus ist da! b- Unser

Wiederholung (Muster antwort)

Klasse

Alltagssituationen: 1.Laura sagt,, Wo ist euer Haus,,! a-mein Haus ist da! b- Unser Haus ist da. c Dein Haus ist da! 2.Stefan fragt,, Welche Note bekommst

a-mein Haus ist da! b- Unser Haus ist da. c Dein Haus ist da! 2.Stefan fragt,,

Deutsch

7.

a-mein Haus ist da! b- Unser Haus ist da. c Dein Haus ist da! 2.Stefan fragt,,

IDIOMA: ALEMÁN NIVEL BÁSICO INTERACCIÓN ORAL

IDIOMA: ALEMÁN NIVEL BÁSICO INTERACCIÓN ORAL TEMA 1 EIN ESSEN ZU HAUSE PLANEN 2 SICH VERABREDEN 3 FREMDSPRACHEN 4 IM REISEBÜRO 5 EINE WOHNUNG MIETEN 6 FREIZEIT 7 ARBEITEN / ZUR SCHULE GEHEN 8 AN DER REZEPTION

3 FREMDSPRACHEN 4 IM REISEBÜRO 5 EINE WOHNUNG MIETEN 6 FREIZEIT 7 ARBEITEN / ZUR SCHULE
3 FREMDSPRACHEN 4 IM REISEBÜRO 5 EINE WOHNUNG MIETEN 6 FREIZEIT 7 ARBEITEN / ZUR SCHULE

Mehr über Adjektivendungen. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2067G_DE

Mehr über Adjektivendungen GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_2067G_DE Deutsch Lernziele Wiederholung der vier Kasus Den richtigen Kasus und Genus in der Schriftsprache verwenden können 2 Der

Lernziele Wiederholung der vier Kasus Den richtigen Kasus und Genus in der Schriftsprache verwenden können 2
Lernziele Wiederholung der vier Kasus Den richtigen Kasus und Genus in der Schriftsprache verwenden können 2

Wiederholung für die 1.Klasse (Vorbereitungsschule)

Wiederholung für die 1.Klasse (Vorbereitungsschule) Übung 1:

Lies die Texte! Hallo Samy, danke für deine E-Mail! Meine Familie ist nicht so klein wie deine. Ich habe drei Geschwister: Zwei Brüder, Max

danke für deine E-Mail! Meine Familie ist nicht so klein wie deine. Ich habe drei Geschwister:
danke für deine E-Mail! Meine Familie ist nicht so klein wie deine. Ich habe drei Geschwister:

Ja, aber du kriegst das sofort zurück, wenn ich meinen Lohn kriege.

11

Freizeit 25 Euro, 140 Euro,

210

Euro Nee! sitzt am Tisch in

25 Euro, 140 Euro, 210 Euro Nee! sitzt am Tisch in der Küche und schaut sich

der Küche und schaut sich noch einmal einige Rechnungen an, die vor Ende September bezahlt werden müssen. Im Wohnzimmer sitzt und liest ein

noch einmal einige Rechnungen an, die vor Ende September bezahlt werden müssen. Im Wohnzimmer sitzt und

Überblick Kasus. NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1033G_DE Deutsch

Überblick Kasus GRAMMATIK NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A1_1033G_DE Deutsch Lernziele Deutsche Fälle im Überblick lernen Nominativ, Akkusativ und Dativ üben 2 Ich erzähle dir eine Geschichte? oder vielleicht

Fälle im Überblick lernen Nominativ, Akkusativ und Dativ üben 2 Ich erzähle dir eine Geschichte? oder
Fälle im Überblick lernen Nominativ, Akkusativ und Dativ üben 2 Ich erzähle dir eine Geschichte? oder

Lektion A. Lektion B. Lektion 1. Übungen zur Wiederholung 35 Die Konjugation des Verbs

Lektion A Guten Tag, Kollegen!

23 Die Konjugation des Verbs

im Präsens: 1. Person Sg. und Hö ichkeitsform 25 Der Imperativ (Hö ichkeitsform) 26 Die Fragen:' Wie heißen Sie? 26 Woher kommen Sie? 26 Was

ichkeitsform 25 Der Imperativ (Hö ichkeitsform) 26 Die Fragen:' Wie heißen Sie? 26 Woher kommen Sie?
ichkeitsform 25 Der Imperativ (Hö ichkeitsform) 26 Die Fragen:' Wie heißen Sie? 26 Woher kommen Sie?

LAAS STUFE PRE A1. PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations MAI

NAME PRÜFUNG English DEUTSCH Language Examinations LAAS EVALUATIONSSYSTEM DER SPRACHKENNTNISSE December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI 2016

December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI
December MAI 2002 2010 SPRACHPRÜFUNG DEUTSCH STUFE PRE A1 Zerti kat anerkannt durch ICC HINWEISE MAI

TANGRAM. Umfang Der Einstufungstest besteht aus 150 Multiple-Choice-Aufgaben

Schriftlicher zu TANGRAM aktuell A1 Umfang Der besteht aus 150 Multiple-Choice- Aufgaben und ist in sechs

Niveaustufen eingeteilt: Fragen

Aufgaben und ist in sechs Niveaustufen eingeteilt: Fragen 1 25 TANGRAM aktuell 1, Lektion 1 4

1 25 TANGRAM aktuell 1, Lektion 1 4 Fragen

26 50 TANGRAM aktuell

und ist in sechs Niveaustufen eingeteilt: Fragen 1 25 TANGRAM aktuell 1, Lektion 1 4 Fragen