Sie sind auf Seite 1von 1

NL Auftrag Krankheit

Lungenkrebs
Andri:
Hallo und herzlich willkommen zu unserem Vortrag über die Lungenkrankheit Lungenkrebs.

Steckbrief:
Andri:
Lungenkrebs, in der medizinischenSprache heisst dieser Krebs Bronchialkarzinom.
Lungenkrebs ist der am dritt meisten Diagnostizierte Krebs in der Schweiz. Jährlich erkranken
insgesamt 2.1 millionen Menschen weltweit an Lungenkrebs. Davon sind 62.5% Männer und
37.5%Frauen fast alle sind über 40 Jahre alt. 2018 sind Weltweit 1.7 millionen Menschen an
Lungenkrebs gestorben. Damit ist Lungenkrebs der Krebs mit den meisten todesfällen.
Ramon:
Bei Kindern ist die Diagnose höchst selten. Dies hängt auch dmit zusammen, dass Lungenkrebs oft auf
grund von schlechter Ernärrung und von einem schlechtem Lebensstyl wie zum Beispiell rauchen
abhängen. Lungenkrebs kann man jedoch auch als Passivraucher bekommen. Lungenbrebs ist an sich
nicht vererbbar nur die Krebsveranlagung. Das heisst wenn ein Familien mitglied lungenkrebs hat
kann es auch sein das jemand anders einen anderen krebs Leider gibt es keine garantie darauf, dass
maan auch nicht als sehr gesund lebender Mensch an Lungenkrebs erkrankt.
Andri:
Die chance das Krankenhaus bei einer frühen Diagnoose genesst wieder zu verlassen liegt ungefähr
bei 20% also nicht sehr hoch.

Symptome:
Ramon:
Die Symptome sind meist sehr gering und treten meist erst in einem eher späten Krankheitsstadium
auf. Deshalb wird Lungenkrebs sehr oft durch ein Zufall entdeckt.
Andri:
Die Symptome die auftreten können sind Knochenschmerzen, bestehender Husten zum Beispiel
Raucherhusten der schlimmer wird, Müdigkeit, Auswurf, Schmerzen im Brustkorb,
Geewichtsabnahme und Heiserkeit.

Krankheitsverlauf:
Ramon:
Der Krankheitsverlauf hängt immer davon ab wie früh der Krebs entdeckt wird und welche Art von
Tumor er mit sich trägt. Es gibt Tumor Arten die sich scchneller Ausbreiten und solche die sich
langsamer Ausbreiten. Ein möglicher Krankheitsverlauf wäre das der Tumor vom einten Lungenflügel
in den anderen Wandert.
Andri:
Dies passiert indem die Krebszellen über Blut- und Lymphbahnen in ander Gewebe und Organe
wandern. Dort können sie dann Tochtergeschwüre auch Metastasen genannt bilden, also weitere
Tumore. Wen der Krankheitsverlauf den ich euch nun geschildert habe so passieren würde, würde es
für den oder die Patientin nicht sehr gut aussehen.
Ramon:
Mögliche behandlungen wären Operationen, Therapien mit Medikamenten und mit einer
Strahlentherapie. Es können mehrere Behandlungen auf einmal oder Nacheinander erfolgen.

Andri:
Das wars mit unserem Vortrag ich hoffe es hat euch gefallen.