Sie sind auf Seite 1von 16

A170_01

Studierendenmagazin der Universitäten Bochum, Dortmund und Duisburg-Essen

pflichtlektüre
042009

Der
verstellte Blick
Die Debatte um Studienbeiträge ist stark ideologisch
geprägt. Der Versuch einer neutralen Bilanz.

Der Festival-Guide
Wo Ihr im Sommer abrocken könnt

AStA-Schlappe
Bericht aus der Chaos-Sitzung
S02 Tri-topp A367_02

Nachgehakt: Der breite Spalt der Neuen S-Bahnen

M
1
it Graffiti beschmierte, stin- sagt Pressesprecher Gerd Felser von der
kende Züge mit durchgeses- Deutschen Bahn und fügt an: „An den
senen Sitzen: ein gewohntes Abständen hat sich seit Einführung der
Bild der S-Bahnen im Ruhr- neuen Fahrzeuge nichts geändert. Die
gebiet. Nun hat das Ärgern Aufsichtsbehörde achtet nun aber ver-
endlich ein Ende: Seit wenigen Wochen stärkt auf diese Dinge.“ In Zahlen ist
sind die neuen Fahrzeuge vom Typ ET das eine Lücke, die 35 Zentimeter nicht
422 des Herstellers Bombardier für die überschreiten soll, welche laut Felser
Deutsche Bahn im Einsatz. aber nur an zwei Bahnhöfen im landes-
Bisher allerdings nur auf den Linien S1, weiten S-Bahnnetz überschritten wird.
S7 und S9. Im Rahmen einer Qualität- Infolgedessen wird der Bahnkunde per
soffensive sollen rund 100 Fahrzeuge Durchsage und gelb-schwarzer Sicher-
ersetzt werden. heitslinie am Ausgang des Zuges auf
Nach der Zulassung durch das Eisen- den größeren Abstand hingewiesen.
bahnbundesamt bleibt jedoch die Frage: Die Barrierefreiheit sei allerdings nicht
Warum werden Fahrgäste per Durch- gefährdet, so dass Rollstuhlfahrer wei-
sage auf den Abstand zwischen Bahn- terhin die Züge problemlos nutzen kön-
steig und Zug hingewiesen? „Die Bahn- nen. jj/foto: dg
steige und Züge sind zugelassen und
entsprechen somit geltendem Recht“,

Neulich in Deutschland

K
2
leidung waschen – eigentlich Nach eineinhalb Monaten Wäsche wa-
sollte das doch einfach sein. Für schen in der Badewanne kam die Frus-
mich ist es das nicht! Ich habe tration: Meine Kleidung roch zwar okay,
meine zwar schon eine Million aber nicht super, und meine Socken
Mal gewaschen - aber nicht in wurden nicht richtig sauber. Ich wusste,
einer deutschen Waschmaschine. dass ich auf die Waschmaschine ange-
Der Waschmittelkauf wiesen war.
Für mich sind das alles fremde Namen Mit Hilfe meiner Mitbewohnerin wurde
auf den Waschmittelpaketen. Nachdem meine Wäsche dieses Mal in der Ma-
ich mich durch die gesamte Palette ge- schine sogar wirklich sauber. Ein paar
rochen habe, kaufe ich das Waschmittel Tage später erzählte ich einer Freundin,
mit dem angenehmsten Geruch. dass ich jetzt mit der Maschine umge-
Die Bedienung der Waschmaschine hen kann. Sie gratulierte mir und frag-
Das erste Mal, als ich die Maschine im te dann: „Kann ich dein Waschmittel
Wohnheim benutzte, öffnete ich sie nach mitbenutzen?“ Ich gab es ihr; sie lachte.
dem Waschen - und meine Kleidung „Das ist kein Waschmittel. Es ist Weich-
schwamm in einer Pfütze. Ich entschied spüler!“ Oh nein, deswegen ist also mein
mich dafür, meine Wäsche in der Bade- erster Waschversuch in die Hose gegan-
wanne zu waschen. Das ist zwar wie im gen. foto: geralt/pixelio
18. Jahrhundert, aber dafür einfacher.

Campus-Kopf: Das Fossil AM infopoint DER RUB

P
3
lötzlich ertönt ein quietschen- erzählen: „Ich bin das Fossil unserer
des Geräusch aus der Ecke, in Verwaltung, zähle ja schon 61 Ringe!“
der die Büros der Angestellten Für Schäfler ist die Ruhr-Uni und die
des Infopoints der Ruhr-Uni Zentralstelle des Infopoints ihr zweites
Bochum liegen. Eine Tür öff- Zuhause geworden. „Unfassbar, aber
net sich, lachendes Gezwitscher aus der ich bin bereits seit 40 Jahren dabei und
gleichen Ecke. Christiane Schäfler be- heut, heut habe ich meinen letzten Ar-
tritt den Kundenbereich des Infopoints beitstag“, und schaut dabei bedrückt zu
und augenblicklich sind alle wach. „Wo Boden. Von mittlerweile 23 Mitarbeitern,
ist bloß mein Schlüssel hin? Ich komm allesamt Studenten, ist sie die einzige
nicht in mein Büro hinein“, sagt sie und Festangestellte hier im Infopoint und
blickt ihre Mitarbeiter verwirrt an. gleichsam die „gute Seele“ des Hauses.
Die Verwaltungsfachangestellte berät Jetzt will die 61-Jährige mit ihrem Part-
und betreut ratsuchende Studierende. ner erst einmal ausgiebig Urlaub ma-
die für viele, gerade für die Erstsemester chen. „Sie werden mir alle fehlen, mei-
so wichtig ist. Hier bekommt man die ne Studenten“, sagt sie traurig und im
ersten Infos. Die am häufigsten gestell- gleichen Augenblick verschwindet sie
te Frage lautet: Wo finde ich denn Raum schon wieder hinter der nächsten Tür.
Nummer soundso? Sofort begrüßt sie  mv/foto: mv
alle freundlich und beginnt gleich zu
A170_03 START-BLOCK S03

HERZ-STÜCK diesmal Zur Ausgabe


E
s wäre die einzige Vorlesung an diesem Nachmittag
Beamer, Bücher, gewesen. Tags zuvor hatte mein Arbeitgeber angeru-
Tutorien: Wo fen und gefragt, ob ich kurzfristig einspringen könne.
unsere Studien- „Nee, geht nicht. Muss zur Uni.“ Eigentlich. Denn als ich vor
beiträge bleiben dem Hörsaal stehe, hängt dort ein Zettel an der Tür: Die Vor-
und wie sie lesung fällt aus. Na toll. Umsonst gekommen und noch dazu
verteilt werden. keine Kohle verdient.
Das soll demnächst Vergangenheit sein - zumindest in Duis-
burg und Essen. Per SMS sollen die Studierenden benach-
richtigt werden, wenn eine Veranstaltung ausfällt. 20.000
Euro kostet der Spaß. Quelle des Geldes: Studienbeiträge.
Eine sinnvolle Ausgabe? Ich habe mei-

S08
ne Zweifel. Denn das beste System
taugt nichts, wenn die Leute, die es be-
dienen, nicht auf Zack sind.
Mal ehrlich: Selbst wenn ein Prof sich
morgens krank meldet, die Vorlesung
nachmittags stattfände und das Insti-
tut theoretisch sechs Stunden Zeit hat,
die Studenten zu benachrichtigen – das
klappt doch nie. Die Information muss
weitergegeben werden. Die Sekretärin
– oder wer auch immer – muss daran
denken, die SMS rauszujagen. Vorausgesetzt, sie ist in der
Technik geschult.
Währenddessen quetschen sich die Leute immer noch in
überfüllte Seminare. Ist das die viel beschworene „Verbesse-
rung der Lehre?“ Eher nein.
Mehr dazu und wofür die Ruhr-Unis noch Euer Geld ausge-

Drin ist außerdem … ben: Seiten 8 bis 12.

Die nächste pflichtlektüre bekommt Ihr am 24. Mai – entwe-


der persönlich von einem unserer Verteiler oder aus einem
BOCHUM der Kästen, die in den Uni-Gebäuden und Mensen stehen.

S04 ... Ein Schrecken ohne Ende: die Senatssitzung

S06 … Wege ins Auslandsstudium

HERZ-STÜCK

S08 ... Ohne Moss nix los: Wofür die Ruhr-Unis unsere Studienbeiträge ausgeben
Impressum
Herausgeber Institut für Journalistik, TU Dortmund
RUHR-BLICK Projektleitung: Prof. Dr. Günther Rager
Redaktionsleitung: Vanessa Giese (vg) ViSdP
S13 … Ethan Hawke mag betrunkene Teenager. Redaktion: Uni-Center, Vogelpothsweg 74, Campus Nord, 44227
Dortmund Tel: 0231/755-742, Fax: 0231/755-7481
DIENST-BAR Briefanschrift: pflichtlektüre, c/o Institut für Journalistik, TU
Dortmund, 44221 Dortmund
S14 … über die Kunst des Aufräumens und das Chillen in der Strandbar E-Mail: post@pflichtlektuere.com
Produktion: Sebastian James Brunt (sjb)
Bild: Daniel Gehrmann (dg), Elvira Neuendank, Pascal Amos
Rest, Katja Seidl
Titelild: Stephan Krypczyk
An dieser Ausgabe haben mitgewirkt: Katrin Bach, Simon Balzert
(spb), Nils Bickenbach (nils), Daniel Dreper (ddr), Annika
… mit Schlagzeug und Gitarren Frank, Maike Freund (mai), Tobias Fülbeck (tf), Paulina Hen-
… Ein Schrecken ohne Ende:
den Kopf durchlüften: Festi- kel (ph), Florian Hückelheim (fh), Stephanie Jungwirth (ju-
die Senatssitzung
wi), Jens Jüttner (jj), Julian Lang (jula), Victoria Klein (tk),
vals im Überblick
Katharina Lindner (kl), Tim Müller, Jonas Müller-Töwe (jmt),
Christin Otto (co), Siola Panke (sp), Linus Petrusch (lipe),
S04 S12 Christian Prenzig, Christine Reul, Marylen Reschop (mr), Ag-
nes Sawer, Ulrike Sommerfeld (uso), Katharina Storm, Mar-
tina Vogt (mv), Anna-Lena Wagner (alwa), Markus Wiludda
(mw), Eva Zimmermann (ezi), Johannes Zuber (joz)
Verantwortlich für Anzeigen: Oliver Nothelfer, Anschrift wie Ver-
lag, Kontakt: 0201/804-8944
Verlag: Westdeutsche Allgemeine Zeitungsverlagsgesell-
schaft , E.Brost & J. Funke GmbH u. Co.KG, Friedrichstr. 34-38,
45128 Essen
Druck: Druckhaus WAZ GmbH & Co. Betriebs-KG, Anschrift
wie Verlag. Kontakt: druckhaus@waz.de
Erscheinungstermine: Sommersemester 2009: 28. April, 12. Mai,
26. Mai, 9. Juni, 23. Juni, 7. Juli
S04 BOCHUM: IM HÖRSAAL A170_04

Ein Flop in zwei Akten


Der Bochumer AStA hatte sich für die vergangene Senatssitzung ein großes Ziel gesteckt:
die Abschaffung der Studienbeiträge. Doch so groß das Ziel war, so klein war dessen Erfolg.

01

01 Protest im Senatssal: Wegen fortwährender Zwi-


schenrufe drohte der Voritzende Michael Pohl, die
Sitzung abzubrechen und zu vertagen.

D
er Termin war gesetzt: Donnerstag, 10.30 Verwaltungstraktes. Einige tragen Springer-
Uhr. Ort: Uni Bochum, Verwaltungsge- stiefel, andere genehmigen sich ein Bier auf
bäude, Raum 310 – Senatssaal. Was an dem Weg durchs Treppenhaus. Wieder ande- Eine halbe Stunde Fragen und Antworten. Auch
diesem 30. April als Senatssitzung an- re skandieren – ohne Neuigkeitswert für die Um- AStA-Vorsitzender Karsten Finke meldet sich zu
gesetzt war, wurde zur unendlichen Ge- stehenden – wie teuer ihr Studium sei. Wort und fasst die vorgetragenen, schwierigen
schichte. Im Saal selbst herrscht Gedränge. Etwa 50 Stu- Umstände der Studierenden noch einmal in ei-
Vor der Verwaltung der Ruhr-Uni haben Studie- dierende haben es bis in den kleinen Saal ge- genen Worten zusammen. Er, der zum Protest
rende ihr kleines Protestlager aufgeschlagen. Ein schafft. Von hinten drängen mehr in den winzi- aufrief, hält sich selbst dezent zurück, lässt die
„Info-Stand“ mit den großen, gelben Bannern des gen Raum. Vor dem Senat spricht Uta Wilkens, Senatsmitglieder der Studentischen Fraktion re-
Bildungsstreiks 2009 und passenden Flyern sym- Prorektorin für Lehre, Weiterbildung und Medien den.
bolisiert die Entschlossenheit all derer, die sich an der RUB. Sie stellt die Einnahmen und Ausga- Nach 60 emotionalen Minuten kehrt Ruhe in der
dieser Projektgruppe verschrieben haben – und ben der Uni vor – allerdings nicht lange. Immer Menge ein. Besonders die zeitliche und finanziel-
das alles auf einer Fläche von vier mal zwei Me- wieder ertönen Zwischenrufe im und vor dem le Belastung ist für die Studierenden, denen Pohl
tern. Halbstündlich hallen die Rufe des Protest- Saal: „Mauschelei ist keine Demokratie!“, „Lügt ein Rederecht erteilt hat, Problempunkt Nummer
standes durch die Betonfluchten. uns nicht an!“ eins.
Wilkens spricht vom „einnahme-adäquaten Ein- Kurioser Höhepunkt: Während drinnen heftig
Mit Bierchen zur Senatssitzung satz“ der Beiträge – eine Hand voll Geistesge- diskutiert wird, sichten Studenten draußen ei-
Das gesetzte Ziel: Abschaffung der Studienbeiträ- genwärtiger jubelt in einer Ecke des Saales. Als nen Mannschaftswagen der Landespolizei. Eine
ge in Bochum. Die Studentische Senatsfraktion Wilkens ihnen erklärt, dass dies nichts anderes Vorsichtsmaßnahme? Pohl erklärt, er wisse da-
der Ruhr-Uni hat sich da etwas weniger vorge- heißt, als dass die Studienbeiträge in ihrer Höhe von nichts, was erneut zu Unruhe im Saal führt.
nommen. Sie fordert eine Senkung der Gebühren gerechtfertigt seien, herrscht wieder Ruhe.
um 80 Euro auf einen Semesterbetrag von 400 Nach einer Dreiviertelstunde platzt dem Senats- Antragstellung nach drei Stunden
Euro. Der Allgemeine Studierendenausschuss vorsitzenden Michael Pohl der Kragen: Er droht, Vor der Sitzungspause, etwa drei Stunden nach
(AStA) der RUB rief bereits Tage zuvor alle Studie- die Sitzung zu vertagen, er dulde keine Zwischen- Beginn, stellt die Studentische Fraktion der RUB
renden auf, Präsenz zu zeigen. rufe und dass die Veranstaltung in einem Chaos dann das vor, worauf die versammelten und teils
Das Engagement der politisch Aktiven sollte ende. Nach einer langen Diskussion über Raum- schon wieder gegangenen Studierenden den
nicht unbeachtet bleiben. Direkt vor Sitzungsbe- auswahl, Organisation und Akustik gesteht Pohl ganzen Vormittag gewartet hatten: den Antrag
ginn machen sich etwa 100 der über 32 000 Stu- den Studierenden eine „öffentliche Anhörung“ auf Senkung der Studienbeiträge.
dierenden der RUB auf in den dritten Stock des zu – auf Antrag von Senatsmitglied Roman Seer. Fünfzehn Minuten und einige Häppchen vom
A170_05 BOCHUM: IM HÖRSAAL S05

02

02 Protest-Plakat
03 Kanzler Gerhard Möller beäugt die Studenten im
Saal.

kalten Buffet für die Senatsmitglieder später,


startet der lange Diskurs über die insgesamt 03
sechs vorgebrachten Anträge. Der AStA-Vorsit- auf Senkung der Studienbeiträge lehnte der Se-
zende selbst ist nicht mehr anwesend. Nur noch nat ab.
rund 40 Studierende stehen und sitzen im hinte- Frustrierte Studierende verließen daraufhin die
ren Teil des Saales. Draußen ist der aufgebrach- Sitzung und lösten den Feueralarm aus. Eine Fort-
ten Menge vom Vormittag ein halbes Dutzend setzung ist auf einen Termin im Mai anberaumt.
Studierender gewichen. Ihre Flyer und Banner
beschweren sie inzwischen mit einer Kiste preis- text und fotos Florian Hückelheim
wertem Bier – die Finanzlage der Studierenden
ist also ernst.

Bilanz: Tumult ohne Erfolg


Nach rund sechs Stunden Sitzungsdauer ist der
Senat dann zu folgenden Beschlüssen gekom-
men: Zukünftig findet eine längere Befreiung für Ebenfalls in Angriff genommen wurde eine an-
Studierende mit minderjährigen Kindern statt. tragsgebundene Befreiung für Schwangere, so-
Studierende mit Geschwistern an den Allianz- wie für die Mitglieder der autonomen Referate
Unis sollen deutlich weniger Beiträge zahlen. und ausgewählte Initiativen der RUB. Den Antrag

KOMMENTAR VON FLORIAN HÜCKELHEIM


W
enn Studierende auf die Barrikaden Nun war nicht mehr von 425, sondern von 400 ge Menschen nen-
gehen, zeugt das von großer Über- Euro die Rede. nen ihn Brandmel-
zeugung. Der AStA hatte mobil ge- Die Folge: In der Sitzung diskutierten die Senats- der.
macht, und eine größere Handvoll mitglieder Differenzen in der Formatierung und Der Senat wurde so
ist dem Ruf gefolgt. Wortwahl der Anträge. Was also publikumswirk- gezwungen, seine
Während sich sonst eher weniger Studierende sam sein sollte, verschlechterte die Ausgangssi- Arbeit zu unter-
für den AStA interessieren, ging es nun um ein tuation der Studentischen Fraktion, denn eine brechen; aufgrund
Thema, das wirklich alle an der RUB angeht. Bei Senatssitzung ist kein Basar, auf dem man seine der späten Uhrzeit
Geld hört die Freundschaft auf, heißt es – und ei- „Preisvorstellungen“ als Verhandlungsbasis be- entschloss man
nen solchen Eindruck vermittelten die Anwesen- trachtet. sich, die Sitzung zu
den auf der Senatssitzung auch. Dass einige Studierende mit linken Zwischenru- beenden.
Neben dem rüpelhaften Auftreten der Protestie- fen mehrfach die Redner unterbrachen, machte Um eine Senkung von Studienbeiträgen herbei-
rer trug sicherlich auch die unkoordinierte Arbeit die ganze Sache noch schlimmer und förderte zuführen, braucht es aber mehr als Krawall und
der Studentischen Senatsfraktion der RUB zum nicht die Bereitschaft der Stimmberechtigten, ei- unkoordinierte Anträge: nämlich Argumente. fh
Misserfolg bei. In einem ersten, vor der Sitzung ne Senkung der Gebühren zu befürworten.
eingereichten Antrag, wollte sie eine Senkung So berechtigt der Unmut über den folgenden
der Studienbeiträge auf 425 Euro erreichen. Misserfolg auch sein mochte, so unangebracht
Nach Ablauf der Einreichungsfrist für Senatsan- war am Ende die Aktion, die die Sitzung auflös-
träge brachten die Studentenvertreter allerdings te. Um ihrem Frust Luft zu machen, drückte einer
eine „verbesserte“ Version ihrer Anliegen ein. der Gehenden den roten Spaßknopf – vernünfti-
S06 Bochum: Im Hörsaal A170_06

Nichts wie weg!


Immer mehr Studierende wollen während ihres Studiums ins Ausland. Die Plätze bei Erasmus
sind jedoch begrenzt. Vier Beispiele zeigen Euch, wie es auch ohne Erasmus geht.

Sandra & Jan: Mit Austauschprogramm nach Mexiko und Shanghai

Jan Schaberick studiert Jura an der RUB und er- und zum Teil auch auf Deutsch statt. Was jedoch boten. Viktoria Klinger, Mitarbeiterin des Aka-
hielt über das Austauschprogramm als erster Bo- die Veranstaltungen betrifft, so muss man mit demischen Auslandsamtes (AAA) der RUB, weist
chumer Student einen Studienplatz für das Win- Unterschieden im Lehrbetrieb und in der Organi- darauf hin, dass nicht immer alle Studienplätze
tersemester 2008/09 an der Tongji-Universität in sation rechnen. „Die Inhalte der Jura-Vorlesungen vergeben werden und auch mal Plätze frei blei-
Shanghai. „Ich wollte schon immer in China stu- sind nicht mit dem deutschen Niveau vergleich- ben. Wenn Studierende ihr Studium auf Spanisch
dieren. Als ich dann vom Austauschprogramm bar, man kann nur wenig mitnehmen.“ Anders absolvieren möchten, bestehen gute Möglich-
mit der Tongji-Universität erfuhr, habe ich mich als bei Erasmus, konnte Jan seine Kurse nach keiten, dies auch auf dem lateinamerikanischen
direkt beworben.“ Der Jurastudent brauchte zwei Belieben wählen und musste keine bestimmte Kontinent zu tun. Beim Austauschprogramm
Monate für seine Bewerbung und rät dazu, früh- Credit- Point- Zahl am Ende seines Aufenthalts zwischen der RUB und der Universidad de Mon-
zeitig anzufangen. Um eine Wohnung musste vorweisen. So konnte er sich auf die Kurse kon- terrey erhalten die Studierenden jedoch kein Sti-
sich Jan nicht kümmern, denn die chinesische zentrieren, die ihn interessierten. „Ich würde das pendium und müssen sich ihre Unterkunft selbst
Universität finanzierte ihm einen Wohnheimp- Programm weiterempfehlen, auch wenn man organisieren. „Ich habe nach meiner Ankunft erst
latz. Zudem erhielt er ein monatliches Stipendi- viele Dinge selbst organisieren muss.“ im Hotel gewohnt und dann die mexikanische
um von 120 Euro. Dass ein Auslandsstudium viel Engagement er- Uni um Hilfe gebeten. Leider waren schon alle
Um an dem Austauschprogramm an der Tong- fordert, erlebte auch Sandra Reth, die das Glück Wohnungen belegt“, erzählt Sandra. Die Spanisch
ji-Universität, das sich an Juristen, Ostasien-, hatte an dem Austauschprogramm mit der Uni- und Mathematik Studentin suchte sich dann
Rechts-, Wirtschafts- und Ingenieurstudenten versidad de Monterrey in Mexiko teilzunehmen. selbstständig eine Unterkunft.
richtet, zu studieren, sind keine Sprachkenntnisse Jährlich werden für alle Studienfächer der mexi-
erforderlich. Die Vorlesungen finden auf Englisch kanischen Universität vier Studienplätze ange-

Magdalena: Mit dem DAAD nach New Yersey


„Für mich war es sehr wichtig, nicht „irgendwo“ Jahr 2007/08 beworben. Eine endgül-
in den USA zu sein“, erzählt Magdalena Bazan, tige Zusage für das Stipendium habe
die Europäische Medienwissenschaften studiert ich im Februar 2008 erhalten und die
und sich an der Rutgers University in New Jersey Zusage von der Rutgers im Mai 2008.“
bewarb. Möchte man sich an einer Uni direkt
Eine direkte Bewerbung hat den Vorteil, dass man bewerben, sollte man sich frühzeitig
sich die Uni selbst aussuchen kann. Magdalena auf der jeweiligen Homepage über die
war es vor allem wichtig, dass die Studieninhalte Bewerbungsfristen informieren. Even-
zu ihren Interessen passen. Um sich den einjähri- tuell müssen Scheine oder Zeugnisse
gen Aufenthalt finanzieren zu können, reichte die übersetzt werden. Der Aufwand lohnte
27-Jährige eine Bewerbung für ein DAAD-Gradu- sich für Magdalena trotzdem. „Ich bin
ierten-Stipendium ein, das die kompletten Studi- sehr glücklich mit meiner Austauscher-
engebühren, einen Reisekostenzuschuss und ein fahrung und kann jedem, für den es
monatliches Stipendium beinhaltet. „Die Organi- reizvoll und interessant erscheint, ans
sation war sehr aufwändig. Bereits im März 2006 Herz legen, sich direkt zu bewerben.“ –
habe ich mit der Recherche begonnen und mich sagt Magdalena im Nachhinein.
im Juni 2006 für ein DAAD-Stipendium für das
A170_07 BOCHUM: IM HÖRSAAL S07

MARTIN: FINANZIERUNG MIT AUSLANDSBAFÖG


Auch Martin Weiser, Student der Sinologie und im Ausland vielleicht die Chance, ge-
Koreanistik, zog es ins Ausland. „Aufgrund mei- fördert zu werden. Je nach Land gibt
nes vollen Stundenplans in Bochum wollte ich es zum Inlandsbafög einen Zuschlag
die Zeit in Korea auch nutzen, um einmal Kurse zwischen 60 und 220 EUR. Nimmt
aus anderen Bereichen zu machen, die in Bochum man an keinem Austauschprogramm
nicht angeboten wurden, oder für die ich einfach teil, sondern bewirbt sich direkt an der
keine Zeit hatte.“ Als seine Bewerbung für ein Universität, so erhält man nicht nur ei-
Vollstipendium beim Deutschen Akademischen ne monatliche Förderung, sondern es
Austausch Dienst (DAAD) und einer koreanischen werden auch die Studiengebühren (bis
Organisation abgelehnt wurden, bewarb er sich zu 4.600,00 EUR) und die Reisekosten
bei dem Austauschprogramm der RUB für einen zum Studienort von dem Auslands-
Studienplatz an der Ewha Womans University in bafögamt übernommen.
Seoul (Süd-Korea) und erhielt einen Platz.
Da das Austauschprogramm kein Stipendium be- text Agnes Sawer
inhaltet, musste sich Martin um die Finanzierung fotos privat
selbst bemühen. „Ich hatte mich für zwei Vollsti-
pendien beworben, einmal beim DAAD und bei
einer koreanischen Organisation. Beide wurden
jedoch abgelehnt. Zum Glück habe ich aber für
das erste Semester Auslandsbafög bekommen.“
Selbst Studierende, die in Deutschland kein
Bafög erhalten, haben durch die höheren Kosten

HINTERGRUNDINFORMATIONEN
Die RUB unterhält zahlreiche universitätswei- Nützliche Links:
te Hochschulpartnerschaften in der ganzen
Welt. So werden circa 40 Studienplätze unter
www.ruhr-uni-bochum.de/auslandsamt/
anderem an Universitäten in den USA, Mexi-
ko, China, Südkorea, Australien und Spanien www.daad.de
im Jahr 2009/10 vergeben. Die Programme www.auslandsbafoeg.de
haben den Vorteil, dass die Studiengebühren www.studis-online.de/Studieren/Auslands-
übernommen werden, und die Studierenden studium/
teilweise Stipendien erhalten. Die Organisati-
on läuft über das Auslandsamt.

KOMMENTAR VON AGNES SAWER

V
iele wissen nicht, welche Möglichkeiten und benötigt eine aufwändige Vorbereitung. Des- Möglichkeit an
sie haben, um im Ausland zu studieren. halb sollte man nicht willkürlich eine Universität Eurer Wunschuni
Die meisten verlassen sich auf die Eras- aussuchen, sondern sich einige Gedanken darum zu studieren. Die
muskooperationen ihrer Fakultät und machen, wo man am besten studieren sollte, da- verschiedenen
nehmen das, was angeboten wird. Zum mit die eigenen Interessen berücksichtigt wer- F i na n z i e r u n g s -
Teil sind sie aber enttäuscht, weil sie doch lieber den. Wenn also zwischen der eigenen Fakultät möglichkeiten, sei
in einer anderen Stadt oder einem anderen Land und der Wunschuni keine Erasmuskooperation es ein Stipendium
studiert hätten. Oftmals werden für sehr renom- besteht oder keine freien Plätze mehr vorhanden vom Deutschen
mierte Unis nur ein bis zwei Erasmusplätze ange- sind, habt Ihr immer noch die Möglichkeit an ei- Akademischen
boten, so dass diejenigen, die keinen Platz erhal- nem Austauschprogramm der RUB teilzunehmen Austausch Dienst (DAAD) oder Auslandsbafög,
ten, an eine Uni zweiter Wahl gehen müssen oder oder Euch direkt an der ausländischen Uni zu erlauben es auch Studierenden mit begrenzten
zu Hause bleiben. Ein Auslandsaufenthalt, ob mit bewerben. Es kostet zwar mehr Zeit, als das Aus- finanziellen Mitteln ins Ausland zu gehen.
Erasmus, einem Austauschprogramm oder selbst füllen eines Anmeldeformulars für einen Aus-
organisiert, ist aber ein enormer Zeitaufwand tausch mit Erasmus, aber dafür habt ihr dann die

Anzeige
1000 Schnelldrucke A4 ab 31,00  - Kopie A4 s/w ab 0,03 
100 Visitenkarten 4/4-fbg. ab 19,95  - Farbkopie A4 ab 0,30 
2 T-Shirts m. Druck ab 15,00  - Bastelbedarf - Sticker - Bücher
Großkopien - KFZ-/Fenster-/Schilderfolien/Aufkleber
Druck und Bindung Ihrer Examens-/Diplomarbeit professionell!
Glückwunschkarten/Karten für alles auch mit Offset-Druck
Schul-/Bürobedarf/Stempel - Tintenpatronen für Drucker
Mittagskopien v. 14-16 Uhr - Montag: Glücksrad drehen & gewinnen
A. Budde GmbH
Berliner Platz 6a - 44623 Herne - 0 23 23 / 95 37 12
www.a-budde.de
S08 HERZ-STÜCK A367_08

Leichen, Laptops, Liter


Die Studienbeiträge in NRW spalten die Meinungen: Während manche sagen, sie haben nichts verbes
wiederum ihren Wegfall.

E
in markanter Geruch liegt in der Luft – sors aus Studienbeiträgen
eine Mischung aus Desinfektionsmittel gewehrt – mit Erfolg: Dieser
und Verwesung. In der Mitte des Raumes: wird zwar eingestellt, aber
eine Leiche. Caner Kamisli schlägt sein seine Stelle ausschließlich
Buch auf, will sich konzentrieren. In sei- aus Haushaltsmitteln finan-
ner Tasche wartet ein selbst gekauftes Skalpell ziert. „Wir haben das auch
auf seinen Einsatz. Caner versucht, einen Blick durch unseren Protest über
auf die Leiche zu erhaschen. Doch weiße Kittel die Presse erreicht“, sagt ein
sind alles, was er sieht. Im Raum der Anatomie Sprecher des Fachschaftsrats.
tummeln sich gut 100 Studierende der Uni Duis- Prinzipiell dürfen die Uni-
burg/Essen (UDE), einige präparieren, einige war- versitäten Professoren aus
ten. Der 23-jährige Medizinstudent gehört heute Studienbeiträgen bezahlen,
zu letzteren. „Wenn man Glück hat, fängt man um ein zusätzliches Lehran-
an, wenn man Pech hat, wartet man eine Stun- gebot zu schaffen. Die RUB
de“, sagt er. Daran hat sich nichts geändert. Auch finanziert durch die Beiträge
nicht seit der Einführung der Studienbeiträge. beispielsweise Übergangs-
und Juniorprofessuren.
500 Euro pro Semester und Studierendem – zur
Verbesserung der Lehre, so heißt es. Seither wer- Wohin ihr Geld fließt, dürfen
den in der Medizin der UDE Bücher schneller an- die Studierenden im Fakul-
geschafft; Skripte tätsrat oder
sind kostenlos. im Senat
Dennoch man- Die wichtigesten Dinge mitbestim-
gelt es nach wie men. Dort
vor an wichtigen fehlen immer noch können sie
Dingen: Das Pho- versuchen,
tometer ist alt und für Praktika fehlen Geräte. In- sich gegen unnütze Maß-
dividuelle Betreuung der Studierenden? Oft nur nahmen zur Wehr zu set-
Luxus. Als Caner sein Studium begann, musste zen – sofern sie alle einer
er noch keine Studienbeiträge zahlen. Heute ist Meinung sind. Bisher sei ein
er im sechsten Semester. Einschneidende Verän- solches Einschreiten aber
derungen hat er seit der Einführung der Beiträge noch nicht nötig gewesen,
nicht bemerkt. „Tutorien gab es auch schon vor- sagt Joachim Stritz aus dem
her“, sagt Caner und fügt hinzu: „Die haben sich Fachschaftsrat Katholische
auf gutem Niveau gehalten.“ Theologie an der RUB. Aus-
gaben für zusätzliche Hilfs-
Wie die Studienbeiträge verwendet werden kräfte an den Lehrstühlen
sollen, dafür haben die Universitäten der Ruhr- und die Erfassung aller Bü-
Allianz verschiedene Grundsätze in ihren Studi- cher im Opac hätten sich in
enbeitragssatzungen festgelegt. Seminarräume der Vergangenheit bewährt.
technisch modernisieren, Geräte anschaffen, zu- „Sollten wir überflüssige
sätzliches Lehrpersonal einstellen, Tutorien ein- Maßnahmen erkennen, wer-
richten, die Beratung ausweiten – all das soll die den wir unser Vetorecht ge-
Lehre verbessern. Auch die Regale der Bibliothe- brauchen“, sagt er.
ken werden mit neuen Büchern gefüllt. Klar, da-
von profitieren alle. Bedenken hat die Fachschaft Dürfen nur die Vertreter
der Sozialwissenschaften an der Ruhr-Uni Bo- Vorschläge zur Verwendung
chum dennoch: „Die adäquate Ausstattung einer machen? Nein. Alle Studie-
Bibliothek gehört zu den Kernaufgaben der Uni- renden können Ideen ein-
versität und müsste daher auch ohne Studienge- bringen. Dazu reicht meist
bühren gewährleistet sein.“ eine Mail oder ein Anruf bei
der Fachschaft, die die Anre-
Einige neue Projekte sind in der Diskussion. Ob gungen im Fakultätsrat dis-
die wirklich immer hilfreich sind, um die Lehre kutiert. Der Fachschaftsrat
zu verbessern, halten die Studierenden der Uni Chemie und Biochemie an
Duisburg/Essen für fraglich. „Im Moment steht der RUB hat damit gute Er-
ein Wahnsinnsprojekt auf der Tagesordnung“, fahrungen gemacht. Spinde
sagt Patrick Hintze aus dem Fachschaftsrat Sozi- für die Studierenden oder
alwissenschaften. „Studierende sollen per SMS in- ein Angebot zum günstigen
formiert werden, wenn eine Vorlesung ausfällt.“ Laptop-Leasing im Master-
Käme es dazu, würden 20.000 Euro aus zentralen studiengang – „die Ideen
Mitteln dafür ausgegeben. Zu Beginn des Jah- zu diesen Projekten kamen
res hat sich die Fachschaft Sozialwissenschaften alle von den Studieren-
auch gegen die teilweise Bezahlung eines Profes- den“, sagt Tobias Osowski.
A367_09 HERZ-STÜCK S09

ratur
Anders sieht das der Fachschaftsrat Sozialwissen- zunächst Unklarheiten über die Verwendungs-
schaften Duisburg/Essen: „Die Rückmeldung der möglichkeiten der Mittel gegeben habe, begrün-
Studenten ist relativ mau“, sagt Patrick Hintze. det Professor Uwe Schwiegelshohn, Prorektor für
Die Satzung sei wenig eindeutig – deshalb wüss- Finanzen in Dortmund. Dennoch sei das übrig ge-
ten die Studierenden oft gar nicht, welche Vor- bliebene Geld bereits verplant. „Was zentral nicht
schläge überhaupt erlaubt seien. ausgegeben wird, fließt den Fakultäten zu“, sagt
Professor Walter Grünzweig, Prorektor für Lehre.
Caner Kamisli und seinen Kommilitonen berei- Die Studierendenvertreter macht das trotzdem
ssert, fürchten andere ten die Studienbeiträge oft Kopfzerbrechen. „Ob skeptisch - sie fordern in Zukunft mehr Transpa-
ich mir ein Buch kaufe, überlege ich mir zwei- renz. „Der Bericht über die Studiengebühren ist
mal“, sagt er. Das Geld ist schließlich knapp. Und nicht so, wie man sich ihn vorstellt“, findet Migu-
wer keinen Kursplatz bekommt, für den gilt: ein el Zulaica.
Semester länger studieren – ein Semester länger
zahlen. Beim AStA in Dortmund haben sich in Was wäre, wenn es keine Studienbeiträge mehr
letzter Zeit viele Studierende beschwert, die vor gäbe? Dazu sind die Meinungen geteilt: „Man
allem in den Geisteswissenschaften keinen Platz hätte mehr Geld in der Tasche“, bringt der Dort-
in Seminaren bekommen haben. „Aber gerade munder Physikstudent Markus Kuhnert die Sa-
mit den Gebühren sollte das doch möglich sein“, che auf den Punkt. „Das könnte man gut fürs Stu-
sagt Miguel Zulaica aus dem Referat für Hoch- dium gebrauchen.“ Annette Sötemann aus der
schulpolitik. Fachschaft Musik befürchtet hingegen: „Fielen
die Studiengebühren weg, gäbe es einige Exkur-
Positivere Worte zu den Studienbeiträgen finden sionen und Projekte voraussichtlich nicht mehr.“
hingegen die Professoren. „Wir konnten unse- Noch dramatischer schildert die Fachschaft Sport
re technische Ausstattung verbessern und eine die Lage und beklagt die „extremen Kürzungen“
Beratungsstelle für wissenschaftliches Schrei- vom Land: „Ohne Studiengebühren würde bei
ben einrichten“, sagt Gudrun König, Professorin uns der Betrieb zusammenbrechen“.
am Institut für Kunst und Materielle Kultur der
TU Dortmund. Auch Professor Jens Gurr vom In- Dass es nicht leicht ist, den Bedarf zu ermitteln
stitut für Anglophone Studien an der UDE sieht und richtig zu verteilen, dessen ist sich Markus
Vorteile: „Die Studienbeiträge haben in vielen Kuhnert bewusst. Er findet: „Studierende sollten
Bereichen dazu beigetragen, die Situation deut- nach Überschreitung der Regelstudienzeit mehr
lich zu verbessern.“ Das Institut habe vier neue bezahlen.“ Mit 200 Euro könnte er gut leben. Der
Lehrkräfte einstellen, Seminargrößen reduzieren Medizinstudent Caner Kamisli denkt an einen
und so bessere Studienbedingungen schaffen ähnlichen Betrag. Er blickt sich um. Die Reihen
können. in der Anatomie in Essen lichten sich. Caner legt
sein Buch beiseite und nimmt das Skalpell in die
Hinzu kommt, dass die Universitäten nicht alle Hand. Endlich darf er an die Leiche.
Gelder zeitnah einsetzen. An der TU Dortmund
beispielsweise wurden laut AStA (Stand Okto- text: Nils Bickenbach, Florian Hückelheim
ber) hochgerechnet nur etwa 80 Prozent der Ge- und Anna-Lena Wagner
bühren ausgegeben. Der Grund dafür sei, dass es foto: Marc Henstebeck

Vier Fragen an Marianne Ravenstein, Prorektorin für studentische Angelegenheiten an der Uni Münster

Warum müssen Studierende an der Uni Münster nur 275 Euro Studiengebühren
zahlen?
Der Senatsentscheidung über die Einführung von Studienbeiträgen in
Münster war im März 2007 eine Demonstration voraus gegangen, an der
über 2.000 Studierende teilnahmen. Hinzu kommt, dass Münster als letz-
te große Universität in NRW die Studienbeiträge erst zum Wintersemester
2007/2008 eingeführt hat. So hatten Studierende und Senatsmitglieder be-
reits an den anderen Universitäten beobachten können, dass nicht alle Ein-
nahmen aus den Studienbeiträgen zeitnah ausgegeben wurden.

Reichen denn 275 Euro in Münster aus, um die Lehre zu verbessern?


Nach drei Semestern mit Studienbeiträgen in Höhe von 275 Euro haben wir
festgestellt, dass wir die Einnahmen zeitnah ausgeben können. Als Prorek-
torin kann ich mir natürlich weitaus mehr Maßnahmen vorstellen, die aus
Studienbeiträgen finanziert werden könnten. Aber auch mit einer Gebüh-
renhöhe von 275 Euro, die der Senat rechtmäßig beschlossen hat, konnten
wir bereits die Lehrsituation verbessern.

Welche konkreten Verbesserungen sind das?


Die Studienbeiträge werden überwiegend für die Aufstockung des Lehrper-
sonals für fachliche Lehrveranstaltungen, für Tutoren- und Mentorenpro-
gramme, die Verbesserung der technischen Ausstattungen – zum Beispiel
in Laboren und für die Ausdehnung der Öffnungszeiten – und die bessere
Ausstattung der Bibliotheken genutzt. Wir geben gut 60 Prozent der Ein-
nahmen für Personalmaßnahmen aus.

Wie stehen die Studierenden zur Beitragshöhe?


Die Reaktionen der Studierenden sind unterschiedlich. Der AStA fordert na-
türlich eine Abschaffung der Studienbeiträge. In den Fachbereichen ist das
teilweise anders. Hier merken viele Studierende, dass es Verbesserungen für
sie gibt. alwa
S10 HERZ-STÜCK A367_10

Geld regiert die Welt


Seit dem 1. April 2006 gibt es auch an den Unis in NRW Studienbeiträge.
Wir haben das Wichtigste für Euch zusammengefasst.
Die Fakten: Die Befreiung: Studierenden komplett von den Beiträgen finan-
Derzeit erheben 29 der 33 Hochschulen in NRW Gast- und Zweithörer zahlen geringere Gebüh- ziert werden. Einzige Auflage: Der neue Lehrstuhl
Studienbeiträge. Ausnahmen sind die Fachhoch- ren. Teilzeitstudierende, die nicht mehr als 25 muss sich von den bestehenden grundlegend ab-
schule Düsseldorf, die Kunstakademie Düssel- Stunden Arbeitszeit für ihr Studium pro Woche heben.
dorf, die Kunstakademie für Medien in Köln und aufbringen, können um bis zu 50 Prozent entlas-
die Fernuniversität Hagen. tet werden. Beurlaubte Studierende müssen nicht An der TU Dortmund hängt die Verteilung der
zahlen, ebenso wie Studierende, die promovie- Gelder von der Studierendenanzahl und von dem
ren. Studierenden mit minderjährigen Kindern Maß ab, wie viele Dienstleistungen von einem
steht eine Ermäßigung für drei Semester zu. Ge- Fachbereich für andere Studiengänge erbracht
Das Rechtliche: wählte Vertreter der Hochschule, der Fach- und werden. Veranstaltet zum Beispiel der Fachbe-
Das „Gesetz zur Erhebung von Studienbeiträgen Studentenschaften, sowie Mitglieder des Studen- reich Mathematik ein Seminar, das auch Ma-
und Hochschulabgaben“ gibt den Rahmen: Die tenwerks und Frauen- beziehungsweise Gleich- schinenbauer besuchen, dann wird diese Dienst-
maximale Höhe beträgt 500 Euro. Qualität und stellungsbeauftragte können für zwei Semester leistung berücksichtigt. Im Geschäftsjahr 2008
Effizienz des Studiums müssen durch die Höhe entbunden werden. Alle Hochschulen bieten Ver- standen an der TU 12,3 Millionen Euro zur Verfü-
der Gebühren besser werden. günstigungen für (Schwer-) Behinderte an. gung – 12 Millionen wurden ausgegeben.

Die Gebühren: Die Verwendung: Beispiele:


An den Allianzunis kostet ein Semester zwischen Laut eines im Juni 2008 vorgelegten Berichts des Die Uni Bochum finanzierte durch ihr Beitrags-
480 Euro in Bochum und Dortmund und 500 Euro Studentenwerks und des Stifterverbandes betrug aufkommen zuletzt einen neuen Computer-
in Duisburg/Essen. Die Allgemeinen Studieren- das Beitragsaufkommen im Studienjahr 2007 Raum in der Bereichsbibliothek der Philosophie.
denausschüsse (AStA) an der Ruhr-Uni-Bochum 251,9 Millionen Euro. Für die Hochschulen sofort Zuvor konnte mit dem Geld unter anderem das
und der TU Dortmund engagierten sich für eine verfügbar waren vor zwei Jahren fast 141 Milli- Betreuungsangebot der „Uni Zwerge“ – einer Ein-
Senkung und hatten Erfolg: Seit diesem Semester onen Euro. Am Jahresende war davon noch ein richtung für Kinder von Studierenden – erweitert
zahlen Dortmunder Studierende 20 Euro weniger Fünftel - rund 28 Millionen Euro - übrig. Das Geld, werden.
– sie sparen so knappe elf Cent pro Semestertag. das die Unis nicht direkt eingesetzt haben, wur-
Studieren zum Schnäppchenpreis kann man in de auf deren Konten bis zu seiner Verwendung An der Uni Duisburg-Essen denkt man derzeit
NRW an der Uni Münster: 275 Euro pro Semester. „geparkt“. Der Zinsgewinn wird wie die anderen über einen SMS-Dienst für die Studierenden
Studienbeiträge auch durch ein hochschuleigenes nach, der sie beim Ausfall einer Vorlesung umge-
Verfahren den Instituten zugeteilt. hend informieren soll.

Die TU Dortmund finanzierte von den Beiträgen


unter anderem einen Scanner-Raum in der Uni-
Die Ruhr-Unis: versitätsbibliothek, in dem Literatur leicht digita-
Die Einnahmen beliefen sich an der lisiert werden kann.
Uni Essen/Duisburg 2008 auf 24
Millionen Euro. Von 500 Euro Bei-
trag kommen im Schnitt 230 Euro
bei den Fakultäten an. Wie das Geld So nicht:
auf die Institute verteilt wird, ent- An der Uni Münster wurden im vergangenen
scheidet jede Hochschule für sich. Jahr 184.000 Euro für neue Büromöbel und wei-
Die größten Posten wurden jedoch tere Einrichtungsgegenstände ausgegeben. Al-
für die Einstellungen von Lehrperso- les aus dem Topf der Studienbeiträge, was nicht
nal, HiWis und die Einrichtung von der uni-eigenen Satzung entsprach. Im Februar
Tutorien genutzt. wurde bekannt, dass man einen Betrag in Höhe
von rund 55.000 Euro aus dem Sommersemester
In Bochum richtet sich der Anteil der 2008 versehentlich falsch verwendet hat.
Gelder, der den Fakultäten bzw. Ins-
tituten zukommt, nach der Anzahl Jüngster Fall: In Duisburg/Essen zahlten 1.169
der Studierenden. Im Semesterjahr Studierende doppelt – aufgrund einer „Bearbei-
2007 nahm die Uni dort circa 18,9 tungspanne“, wie es in der Presseerklärung heißt,
Millionen Euro ein. In Dortmund sei es zu den Fehlbuchungen gekommen. Als klei-
und in Duisburg/Essen wird kom- ne Entschädigung erhalten alle Betroffenen nun
biniert: Wie viel ein Studiengang 20 Euro.
erhält, richtet sich in Duisburg/Es-
sen zu 60 Prozent nach den Studie- text: Florian Hückelheim
renden- und zu 40 Prozent nach der foto: Jasei
Absolventenzahl. Dabei gilt: Solange
ein geplantes Vorhaben das Lehr-
angebot merklich erweitert, dürfen
die Institute kreativ sein. Selbst ei-
ne neue Professorenstelle kann bei
Geld, Geld, Geld: Ohne Studiengebühren läuft Zustimmung der Fakultät und der
an fast allen Unis in NRW nichts mehr.
A367_11 HERZ-STÜCK S11

Der Flamingo in freier Wildbahn: pflicht-


lektüre-Autor Nils Bickenbach hat seine
eigenen Pläne für die Verwendung der
Studienbeiträge.

Flamingos Zeitreise
Business Class, Palmwedel, Saunalandschaft: Die wundersame Uni-Welt mit den
Studiengebühren.

1
0.35 Uhr. Spät. Zu spät. Wie immer. Fla- Und schwupps – Schicksal gedreht. auf dem Diwan Weintrauben servieren lassen,
mingo schlendert auf den Hörsaal zu. Er 10:15 Uhr. Er betritt den Saal. Der Professor geht während elektronische Palmwedel für das nötige
weiß: Der Anfangsteil der Vorlesung „Ein- gerade zu seinem Pult. In dem Raum, der gut Flair sorgten.
führung in die Wichtigkeit des Pünktlich- 600 Leute fasst, haben sich vier Studenten ver-
seins“ bei seiner Majestät Professor Dr. Dr. teilt. Flamingo blickt sich um. Die neuen Jetpacks Als die Kellnerin im Hörsaal den edlen Tropfen
Dr. phil. rer. med. com. zip. Bismarck III. ist hängen an der Wand. Mit ihnen könnte er über bringt, schaltet Flamingo die Vibrationsfunktion
der Wichtigste. Flamingo kaut sein Käsebrötchen die vollen Reihen hinweg düsen. Aber heute ist des Sitzes ein. Allein deshalb lohnt es sich, doch
und nähert sich dem Hörsaal. „So höret, Pünkt- ja kaum einer da. Deshalb beschäftigen sich mit in die Vorlesung zu kommen. Der Preis dafür ist
lichkeit ist das höchste Gut einer Gesellschaft. den Jetpacks nur eine Hand voll Ein-Euro-Jobber, ihm durchaus recht: Sein Konto zeigt - dank der
Von Platonis bis Aristatolon wussten schon die die sie auf Hochglanz polieren. hohen Studienbeiträge - einen Minusbetrag an,
alten Schwaben des 20. Jahrhunderts...“. Flamin- den gängige arabische Zahlen nicht auszudrü-
go grinst. Flamingo sucht sich einen Platz, dann legt er die cken vermögen… ein Flamingoteich ohne Ufer.
Füße hoch. „Business Class“, denkt er und lässt Deswegen schläft er in seiner Studentenbude auf
Vor ein paar Monaten noch bereiteten ihm solche die rote, gepolsterte Lehne auf Knopfdruck zu- einer alten Matratze. Fließend Wasser gibt es da
Situationen Nasenbluten. Immer kam er zu spät rückfahren. Die Kellnerin kommt, und Flamingo nur an Regentagen. Aber, was soll´s? Flamingo
– und fand nur noch auf der Türklinke des Hinter- bestellt sich einen Château Latour. Wo er sitzt, juckt das wenig. Er relaxt in den Pausen einfach
ausgangs Platz. Einbeinig balancierend verfolgte ist eigentlich egal. Der Professor ist verkabelt in der uni-internen Saunalandschaft und lässt
er die Vorlesung. Seitdem hat den Namen weg. und über eine Dolby-Surround-Anlage überall in sich´s so richtig gut gehen – wenigstens da.
Über das Rauschen und Zwitschern im Saal ver- bester Klangqualität zu hören. Wenn Flamingo
stand er den Professor nicht. Meist musste er sich Lust hat, kann er den HD-Plasmabildschirm an text: Nils Bickenbach
mit Opernglas und Lippenlesen begnügen. Ein der Rückenlehne vor sich einschalten und über foto: Daniel Gehrmann
Teufelskreis, denn Flamingo hatte genau diese Kopfhörer die Vorlesung mitverfolgen – auch mit
Probleme auch in der Veranstaltung „Einführung Simultandolmetscher auf Altschwäbisch oder 16
in das Lippenlesen“ bei Professor La Bello. anderen Sprachen.

Doch jetzt gibt es Studienbeiträge – und nichts Sein Blick geht zur Türklinke. Früher hat er ganz
davon ist mehr ein Problem. Vor dem Hörsaalein- schön viel verpasst – heute ist das kein Ding
gang stehen seit ein paar Wochen zwei Zeitma- mehr. Er könnte jetzt schlafen und mittags in Ru-
schinen, mit denen späte Studenten ein paar he in der Mensa eines der Tisch-Hologramme ab-
Minuten – je nach Bedarf – herausholen können. rufen, in dem alle Vorlesungen der Woche lücken-
Drinnen erhebt sich die Stimme des Profs zu ei- los mit Vorspul- und Stoppfunktion zu betrachten
nem arienhaften Höhepunkt, als er den Rest sei- sind. Herrlich, denkt Flamingo. Auch wenn er die
nes Käsebrötchens hinunterschluckt. Um Flamin- Hologramme nicht braucht, einen Stopp ist die
go herum summt es; die Maschine rattert kurz. Mensa immer wert: Das letzte Mal hat er sich
S12 RUHR-BLICK: ZUM FEIERABEND A367_12

Der Festivalsommer ruft


Rock, Punk oder Pop - Musik erobert die Freiluftbühnen von Münster bis Oberhausen

Jedes Jahr wieder: Riesiger Ansturm


beim Klassiker Haldern Pop Festival.

D
ie warme Jahreszeit steht vor der Tür Ebenfalls gitarrenlastig, aber eher in Richtung
und mit ihr die Festivalsaison. Wer dem Punk/Hardcore geht es beim Vainstream Festival Tanzen:
Uni-Alltag ein paar Stunden entfliehen in Münster zu. Dort sorgen am 3. und 4. Juli Bands Das Juicy Beats findet am 1. August nicht nur im
will, muss nicht weit fahren, um sich wie Hatebreed, Suicidal Tendencies, Ignite, The Dortmunder Westfalenpark statt, auf Club Stages
von Schlagzeug und Gitarren den Kopf Gaslight Anthem, Muff Potter oder Walls Of Jeri- über die ganze Stadt verteilt findet sich das ein
durchlüften zu lassen. Die pflichtlektüre gibt ei- cho für angenehme Klänge. oder andere Juwel. Jazzanova, CocoRosie, Deich-
nen Überblick und sagt Euch, wo sich ein Besuch Das Weekend-Ticket bekommt ihr hier für 54,90€ kind, Die goldenen Zitronen, Âme, Phoneheads
lohnt. (zzgl. VVK-Gebühren), während ein Tagesticket sind da nur einige erwähnenswerte Namen.
für jeweils 34,90€ (+ VVK) zu haben ist. Auch hier ist das Line-Up noch lange nicht voll-
www.vainstream.com/rockfest ständig! Die Preisgestaltung ist etwas kompli-
Rocken: ziert, es gibt viele Sonderkonditionen (z.B. Early
Das Rock Hard Festival findet wie gewohnt an Das Area 4 Festival bei Lüdinghausen (zwischen Bird Special). Für einen Überblick schaut auf die
Pfingsten (31. Mai bis 1. Juni) im Amphitheater Dortmund und Münster) hat 2009 Namen wie Festival-Homepage.
Gelsenkirchen statt. Das Line-Up beinhaltet unter Deftones, Die Toten Hosen, Faith No More, The http://www.juicybeats.net
anderem Bands wie Prong, Sacred Reich, Opeth, Get Up Kids, Eagles Of Death Metal & Farin Ur-
Saxon, Children Of Bodom – Metal in all seinen laub Racing Team zu bieten.
Spielarten eben. Wer vom 21. Bis 23. August noch nichts vorhat und Kostenlos:
Das 3-Tages-Ticket kostet 64,90€ zzgl. Porto und schon immer mal ein Festival auf einem lauschi- Von 2. bis 5. August verwandelt sich die Bochumer
Camping (13,75€). gen kleinen Flugplatz besuchen wollte, ist mit Innenstadt rund ums Bermudadreieck wieder in
www.rockhardfestival.de 89€ inklusive Gebühren und 5€ Müllpfand dabei. ein riesiges Festivalgelände. Knapp 80 Bands auf
www.area4.de fünf Bühnen machen Bochum Total auch ohne bis-
Im Landschaftspark Duisburg Nord tummelt her bestätigte große Namen zum Pflichttermin.
sich am 28. Juni das Devilside Festival. Namen wie Nicht ganz so hart, dafür etwas alternativer geht Und das Beste: Es kostet nichts!
Soulfly, Sepultura, Motörhead, Cro-Mags, Misfits, es beim Haldern Pop Festival zu. Vom 13. bis 15. Au- www.bochumtotal.de
The Bones oder Peter Pan Speedrock versprechen gust gibt es im niederrheinischen Festivalmekka
ein erstklassiges Line-Up. wieder indielastigen Gitarrenpop zu hören. Olgas Rock beiheimatet im Olga-Park in Oberhau-
Karten gibt es schon für 39€ + VVK-Gebühren. Zwar sind die ganz großen Namen noch nicht sen, bietet am 7. und 8. August Bands wie The
www.devilside.de bestätigt, jedoch lassen Bands wie The Thermals, (International) Noise Conspiracy, Sondaschule,
Grizzly Bear, Soap&Skin sowie Bon Iver auf ein Ghost of Tom Joad oder mofa. Auch hier müsst
rundum gelungenes Festival hoffen. Tickets gibt Ihr keinen Eintritt zahlen.
es für 66€ inkl. Gebühren und Camping (zzgl. Ver- www.olgas-rock.de
Anzeige sand).
www.haldern-pop.de text Stephanie Jungwirth
fotos Haldern Pop Festival

www.literaturhotel-franzosenhohl.de
A367_13 RUHR-BLICK: ZUM FEIERABEND S13

Hollywood trifft Ruhrgebiet


Schauspieler Ethan Hawke ist einer der Bühnenstars bei den Ruhrfestspielen

W
enn sich nationale und internatio- wenn das Spaß ist, dann
nale Stars im Ruhrgebiet tummeln, machen Filme mehr Spaß.
kann das nur einen Grund haben: Das Problem: Das Bühnen-
Es sind Ruhrfestspiele. Noch bis spiel bringt eine ganz an-
zum 14. Juni sind in Recklinghausen dere Erregung mit sich, die
hunderte Aufführungen zu sehen. Neben Stars alles wieder ausgleicht.
wie Harald Schmidt und Nina Hoss spielt auch
Schauspieler Ethan Hawke, bekannt aus den Fil- pflichtlektüre: Sie sind nur
men „Der Club der toten Dichter“ oder „Training für mehrere Wochen in
Day“. Vier Fragen an den Hollywood-Star: Deutschland. Was verbin-
den Sie mit dem Land?
pflichtlektüre: Warum sollten sich Studenten Hawke: Mein Bruder war
Shakespeare-Stücke anschauen? lange Zeit in München stati-
Ethan Hawke: Weil ich mitspiele. (lacht) Nein, das oniert. Ich habe ihn besucht,
ist natürlich ein Witz. Bis ich 20 Jahre alt war, ha- außerdem war ich einige
be ich Shakespeare immer mit Schule und Lernen Male auf Filmfestivals und
verbunden. Diesmal ist das anders. Ich arbeite auf einer Buchtour. Ich finde
mit einer phänomenalen Gruppe zusammen. Ich die Deutschen faszinierend,
hoffe, dass Studenten den wundervollen Künstler sie haben einen starken
sehen, der Shapkespeare ist. Willen, sind intelligent und Bühne statt Kinoleinwand: Ethan Hawke
gut erzogen. Das bewunde- im Shakespeares „Wintermärchen“ im
pflichtlektüre: Macht es mehr Spaß, am Theater re ich. Schauspielhaus Recklinghausen.
oder in Hollywood-Filmen zu spielen?
Hawke: Spaß ist eine Frage der Definition. Bei Fil- pflichtlektüre: Wie gefällt Ihnen das Ruhrgebiet?
men holen dich die Leute zu Hause ab und brin- Hawke: Es ist wirklich schön hier – besonders die auch zu meinen Theaterstücken kommen und
gen dich zur Arbeit. Die Leute bezahlen dich bes- Maifeiern haben mir gefallen. Alle Teenager ha- sich dort auch betrinken.
ser, du bekommst viel mehr Aufmerksamkeit, du ben getrunken und lagen rechts und links auf der
bekommst freie Tickets für Football-Spiele. Okay, Wiese. Das war lustig. (lacht) Ich hoffe, dass die text Tobias Fühlbeck, Stefanie Brüning
foto Joan Marcus/Ruhrfestspiele

Anzeige
S14 Dienst-Bar A367_14

Für alle Sinne


Das alltägliche Chaos, Gauner auf der Flucht, irische Clubmusik & ein wenig Urlaubsfeeling

Der CD-Tipp: Boxcutter Das Buch: Die Kunst des Aufräumens


Boxcutter ist Lust, nicht Last. Es macht Spaß
und befreit.“ Spätestens wenn die
„Arecibo Message“ Feng-Shui-Farbenlehre ins Spiel
kommt, fragt sich der geneigte
VÖ: bereits erschienen Leser, ob nicht doch RTL-Vollweib
Tine Wittler mitgemischt hat.
Label: Planet µ Ganz zum Schluss kommt er
dann doch – der Rat, auf den ich
gewartet habe: Man solle einfach
Innenarchitekten, Aufräumex-
perten, Putzkolonnen, Renovie-
rungsfirmen beauftragen. „Das
setzt natürlich voraus, dass man
die Dienstleister bezahlen kann“,
erklären die klugen Autoren Rit-
Absolut zeitgemäß, jedoch nicht fahnenflüchtigen Drum’n’Bass ter und Köpp. tf
anbiedernd klingen - das ist ein handelt. Im Gegensatz zu seinem
Anspruch, den nur wenige Projek- sonstigen Schaffen filtert er auf
te erfüllen. Entwicklungen zu an- „Arecibo Message“ die atmosphä- Es hätte ein hervorragendes Buch Thomas Ritter, Constanze
tizipieren und weiterzudenken ist rischen Anteile aus seiner Musik werden können, das Studenten Köpp:
die hohe Kür des Musikmachens. und lässt die physische Macht der Tipps gibt, wie sie das Chaos zwi-
Boxcutter aus Irland schafft bei- Tiefenbässe das Ihre tun. Selbst schen Kleidungsbergen und leeren „Die Kunst des Aufräumens“
des. Mühelos. Im Wissen um die wenn die Rhythmen gebrochen Pizzaschachteln bändigen. Doch
immer noch frenetisch gefeierten sind und die Beine nur verknotet der Titel „Die Kunst des Aufräu- Verlag: Rororo
Verästelungen von Dubstep und zu den Synkopen tanzen können, mens“ ist ein Etikettenschwindel.
technoider Elektronik belässt er bleibt das hier eindeutig urban Statt praktischer, konkreter Tipps, Preis: 28,95 Euro
es bei einer fast metaphysischen gestylte Clubmusik, die zudem die im Vorwort angekündigt wer-
Grundidee, die als Essenz in allen als Jogging-Motivator hervorra- den, gibt es 144 Seiten heiße Luft. Umfang: 144 Seiten
Tracks spürbar bleibt. Egal, ob es gend ihren Dienst tut. mw Es sei denn, man versteht den fol-
sich dabei um unglamourösen genden Satz als Hilfe: „Aufräumen
2Step, verqueren House oder

Der Film: public enemy nO. 1 Der ort: Die rub-strandbar


Jacques Mesrine treibt wieder Gefängnis. Dieser inszeniert sich
sein Unwesen. In Frankreich ist in der Öffentlichkeit als char-
der Gauner legendär. Mit Public manter Bösewicht von Nebenan.
Enemy No.1 – Todestrieb hat ihm Schließlich gelingt ihm die Flucht.
Regisseur Jean-François Richet Statt zu verschwinden, plant
ein filmisches Denkmal gesetzt. Mesrine weiter tollkühne Taten.
Auch im zweiten Teil der Gangs- Dabei kommt ihm die Polizei im-
ter-Biographie spielt Vincent Cas- mer dichter auf die Fersen.
sel („Die purpurnen Flüsse“) wie- Fazit: „Public Enemy No.1“ ist ein
der den brutalen Bankräuber im packender Thriller. Vincent Cas-
Frankreich der 70er Jahre. sel spielt den zwischen Brutalität
Nach mehreren spektakulären und Witz schwankenden Mesrine
Ausbrüchen und Raubzügen ver- authentisch und mit viel Einfüh-
urteilt man Mesrine zu 20 Jahren lungsvermögen. lipe

Ein Cocktail am Morgen - und das die Preise sind gut verdaulich: ein
Public Enemy No. 1 - auf dem Campus? Auch das ist Bier, eine Bratwurst und eine Lat-
Todestrieb möglich im Ruhrgebiet. Seit dem te Macchiato jeweils für 1,50 Euro.
Sommersemester 2009 hat die Da freut sich das Studentenport-
Regie: Jean-Francois Strandbar an der RUB in Bochum monee.
Richet wieder geöffnet und bietet Ur- Die Strandbar hat von montags
laubsfeeling pur. bis freitags von 11 bis 16 Uhr ge-
Mit: Vincent Cassel, Mit einem Eis, einem Cocktail öffnet und lockt mit zusätzlichen
Mathieu Amalric, Ludi- oder einem Kaffee in der Hand Aktionen wie dem Feilschen um
vine Sagnier am Strand liegen – das versüßt den Eiskaffee. Der Sommer kann
wohl jedem den Uni-Alltag. Wer kommen. jula
Kinostart: 21. Mai 2009 lieber eine Bratwurst in den Mi-
niurlaub nimmt, kein Problem.
Palmen und weißer Sand sorgen
für passendes Atlantik-Flair. Auch
Anzeige

A367_15 Dienst-Bar S15

Leserbrief
Sehr geehrte pflichtlektüre-Redaktion, Hallo Tatjana,

ich habe euer Heft nun schon mehrmals in der vielen Dank für Deine Zuschrift. Auch
Hand gehabt, aber erst die Ausgabe 03/2009 für wenn sie sehr kritisch ist, freuen wir
mehr als 30 Minuten. Beim ersten Lesen kamen uns, dass Du uns die Meinung sagst.
viele Fragen auf ...
Der rote Faden unseres letzten „Herz-
Wo ist da der rote Faden? (Herzstück „Studis - voll Stücks“ war die Frage, inwieweit Bezie-
vernetzt“ und „Vitamin B vs. Klassik“) hungen dem Jobeinstieg nutzen. „Tri-
Topp“ ist eine Kategorie zum Einstieg
Wen interessiert das denn? („Tri-Topp“). ins Heft. Was würdest Du Dir alter-
nativ wünschen? Wenn Du sagst, uns
Und haben sich denn wirklich keine anderen Fäl- gehen die Themen aus (was nicht so
le gefunden, an denen ihr das „anders an die Ar- ist, offensichtlich treffen wir nur nicht
beitsstelle kommen“ hättet porträtieren können? Deinen Geschmack): Welche Themen
Dem einen hat die ARGE geholfen, die andere liegen Dir denn am Herzen, die wir
wurde durch Daddy gepusht. aufgreifen sollten - was nervt Dich in
Deinem Studienalltag?
Für ein Magazin, das als Spielwiese für studenti- Vanessa Giese
schen Journalismus dienen will, gibt es zu wenig
guten Journalismus. Die Texte könnten von der Schreibt uns!
Qualität her auch aus einer mittelmäßigen Schü- Eure Meinung interessiert uns.
lerzeitung stammen. Lob, Anregungen oder Kritik an:
Tatjana Neufeld post@pflichtlektuere.com

Anzeige

Knobeln mit Sudoku Die G Data Software AG ist ein inno-


vatives und schnell expandierendes
Für Einsteiger: Pro Spalte, pro Reihe und pro drei mal drei Kästchen großem Qua- Softwarehaus mit Schwerpunkt auf
drat dürfen die Zahlen 1 bis 9 nur jeweils einmal vorkommen. IT-Sicherheitslösungen.

Wir suchen

8 9 C++-Entwickler
für Antivirensoftware (m/w)
2 1 9 4 void decrypt(char* secret, char* key)
{

5 7 3 2 1
char c; char *k = key;
while((c = *secret) !=0 )
{
*secret++ = (c-32) - ((*k)-64) + 32;

9 7 }
}
k = *(k+1) ? k+1 : key;

3 5 6 1 char *key = "????????";


char secret[100];
strcpy(secret, "ZJ]]_Y2ec%_hXH]P\\%k_eS2OSW4n\\]

1 7 f+RJincNUS.QU_eLW].Ngn7F^^.IYl7XUSZZYmjJ^");
decrypt(secret,key);
cout << "GEHEIME BOTSCHAFT: " << secret << endl;

1 8 4 3 2 Geknackt? Dann schicken Sie bitte die Lösung


mit Ihrer Bewerbung an:

2 7 8 1 G Data Software AG • Personalabteilung


personal@gdata.de
Königsallee 178b, 44799 Bochum, Germany

3 Geschützt. Geschützter. G Data.


A170_16

www.DerWesten.de/studentenabo

Studenten-ABO mit Prämienauswahl
9,75 € pro Monat

Jetzt Leser werden!


DENVER Micro-Anlage MCA 180
• Micro-System mit CD-Player, Radio und Uhr
mit Weckfunktion
• Toploading CD-Player
• LCD-Display
• 2-Wege Lautsprecher
• Fernbedienung
Unsere Prämien-Nummer: W45

BestChoice
€ 35
UniversalGutschein

APPLE iPod shuffle


• 1 GB USB-Flash-Speicher für bis zu 240 Songs
• Inklusive Kopfhörer und Dock
Unsere Prämien-Nummer: W35
...190 Partner, mit über 23.000 Filialen.

35-Euro-Universal-BestChoice-Gutschein Jetzt Prämie


Unsere Prämien-Nummer: W46
sichern!
Am schnellsten W ES TD EU
TS CH E AL

geht's per Telefon!


Deutschland
s grö
LG EM EI NE
ßte Region
alzeitu ng

KULTUR

Das Herz
schlägt ewiglic

0 18 02 / 40 40 72*
h RHEIN-RUHR
Céline Dion zum Spielplätze
DerWesten.d
Dahinschmelze e für Senioren
n UNA BHÄ NGI
G · ÜBE RPA
RTE ILIC H Jetzt auch im
Heute
Morgen Ruhrgebiet

28˚ 11˚
25˚ 13˚
Wer hier bleibt,
macht alles rich- DER KOM MEN
tig. Und Mama

Bitte nennen Sie die Bestellnummer 21304.


hat
dient, nicht im Stau das auch ver- TAR

Fußball-Bundeslig
zu stehen!
Alkohol: Keine
Leverkusen
a
Kompromisse
Hertha 1:2 Von Norbert Rober
s

Studium auch D ie deutschen


haben Recht
Brauer
große Mehrheit : Die
ohne Abitur schen weiß vernü der Deut-
Berlin. Im Kamp Alkohol umzu nftig mit

Koch doch!
Fachkräftem f gegen den gehen.
angel Dennoch: Die
SPD mehr Beruf will die übliche
Empörung über
stätigen ein

Weitere Prämien finden Sie


Studium ohne
Abitur ermög der Bundesregi die Pläne
chen. So sollen li- erung für
eine intensive
Meisterprüfung alle, die eine Alkohol-
und Tabakpräve
allgemeine Hoch ablegen, die unangebracht. ntion ist
schulreife er- Denn die
langen. SPD- Warum Kochen Berliner Droge
Bildungsexpertin
Ulla Burchardt gar nicht tragte zielt zu
nbeauf-
so schwer ist.

im Internet unter:
plädierte für ei- Recht vor
ne bundesweite
Regelung. Die Tipps der allem auf jene
Gruppen,
Bericht Politik Spit zenköche die zwar die
Mind
in der neuen stellen, die aber erheit
WDR-Beiträge WAZ-Serie „Ko unmündig sind entweder
auf DerWeste
auch ch, Pott!“ leichtsinnig bis
oder
n.de Rhein-Ruhr. agieren: Jugen
kriminell

www.DerWesten.de/studentenabo
Düsseldorf. dliche, die
sich ins Koma
Fernseh- und Ausgewählte oder mehr oder
saufen,

Ruf nach Kind


aus dem Lokal Radiobeiträge betrunkene Autofweniger
- und Regional- ahrer,
programm des die sich und

erwahlrecht
WDR werde andere in
künftig auf DerW n Lebensgefahr
sehen sein. Eine esten.de zu bringen.
de Kooperatio entsprechen-
WAZ und der
n stellten die
WDR gestern Ex-Bundespräsid „Miete muss Der Staat kann
muss nicht alles und
Verbote führen regeln.
vor. ent Roman Herz
*6 Ct. / Anruf a. d. deutschen Festnetz, abweichender Mobilfunktarif
Bericht Hören &
Sehen Andere Politiker
fordern, die Bed
og warnt vor eine
r „Rentner-Dem bezahlbar zum Ziel. Alles
Aber der Staat
oft nicht
richtig.
Energie sparen eutung von Fam okratie”. steht auch
durch Haussani
Von Andreas
Birgitta Staub
Abs und
er-Klein VdK, zurück.
ilien in der Gese
llschaft zu stärk bleiben” in der Pflicht,
Mind
ge vor sich selbst erjähri-
erun g h
Er habe üb en zu schüt