Sie sind auf Seite 1von 3

1 © Institut für internationale Architektur-Dokumentation GmbH & Co.

KG 2000 ¥ 2 ∂

Schulhaus in St. Peter, Schweiz

School Building in St Peter, Switzerland

Architekt:
Conradin Clavuot, Chur
Mitarbeiter: a
Claudia Clavuot-Merz, Norbert Mathis,
Alex Jörg, Paula Deplazes c
Tragwerksplanung:
Jürg Conzett, Chur
b b
3

1 4
Photo: Ralph Feiner, CH–Malans
Seit dem 16. Jahrhundert hat sich im Schan-
figg – einem weiten Hochtal in der Nähe von
Chur – kontinuierlich die traditionelle ländliche
Bauweise erhalten, sowohl bezüglich des
Gefüges der Siedlungen als auch der Kon- 5
struktionsart des Strick- oder Blockbaus. aa 2 bb
Entwurfsbestimmende Faktoren für die neue
Anlage waren, das Bestehende weiterzu-
entwickeln, eine Atmosphäre des
»Sichwohlfühlens«, der Geborgenheit und a
Behaglichkeit zu schaffen, die Sonne einzu-
fangen, die schöne Gebirgslandschaft erleb-
bar zu machen.
Eine nach oben schmaler und steiler werden-
de Treppe erschließt eine Abfolge von Plätzen
und die anliegenden Gebäude: zunächst den
Allwetterplatz über der Parkgarage mit den
Eingängen zum bestehenden Gemeindehaus
und der neuen Mehrzweckhalle, dann den Schnitte
4. Obergeschoss
Pausenplatz mit Kindergarten- und Schul-
2. Obergeschoss
hauseingang, schließlich verliert sie sich im Maßstab 1:800
Wiesengelände und geht in die Natur über.
Der Strickbau für die Neubauten besteht aus 1 Mehrzweckhalle
11,5 20,0 cm starken liegenden, gehobelten 2 Allwetterplatz
3 Schulhaus
und sonst unbehandelten Holzbalken. Auch 4 Pausenplatz
wenn das Holz gut und lange gelagert wurde, 5 Gemeindehaus
hat es noch eine Restfeuchtigkeit von etwa (Bestand)
12%. Diese trocknet im Lauf der Zeit aus
und führt dazu, dass das Holz schrumpft,
und zwar vor allem in Querrichtung zum Lauf
der Jahresringe, das Schwinden in Längs-
a
richtung ist zu vernachlässigen. Zusätzlich
wird dieses Phänomen im Winter durch das
Gewicht von bis zu 2 Meter hohen Schnee- c
massen verstärkt. Das Schwindmaß beträgt
etwa 3%.
Um das bewegliche System der zum Teil
b b
großen Strickwände (bis 36 m lang und 7,5 m 3
hoch) statisch belastbar zu machen, wird es Sections
durch eine dynamische Verbindung mit einem Fourth floor plan c
unbeweglichen System fixiert: An senkrech- Second floor plan
ten Setzhölzern mit aufgeschraubten Schwal- scale 1:800
1 4
benschwanzprofilen können sich die liegen-
1 Multi-purpose hall
den Stricke nach unten bewegen. An den 2 All-weather square
Setzpfosten werden außerdem die Wärme- 3 School building
dämmung, die Fenster und die Fassaden- 4 Playground
5 Existing municipal
schalung aus Lärchenholz befestigt. Die In- 5
administration
nenwände sind aus doppelten Strickwänden 2
gebildet (Schallschutz). Die Treppenstufen –
dem Maß der Strickhölzer entsprechend – lie-
gen Tritt für Tritt aufeinander. Die Bewegungs-
zonen bei Fenstern und Türen sind sichtbar a
ausgebildet.
∂ 2000 ¥ 2 Schulhaus in St. Peter, Schweiz 2

The new complex is well integrated into the


intact local vernacular. The external walls of the
school building are in a two-layer form of con-
struction. The inner layer consists of a flexible
system of 11.5 20 cm planed,
tongued-and-grooved, but otherwise untreat-
ed horizontal beams. Shrinkage in the beams,
caused by the drying out of residual moisture,
together with heavy snow loads in winter,
results in movement within the walls, which are
up to 36 m long and 7.5 m high. To allow the
Axonometrie Regelwandaufbau
wall beams to settle and still perform a
Isometric of standard wall construction load-bearing function, they are flexibly “laced”
to fan-dovetailed sections screwed to a rigid
system of vertical posts. The thermal insula-
tion, casements and larch facade boarding are
2
also fixed to the rigid posts.

Schnitt cc Maßstab 1:100


Innenwanddetail Maßstab 1:20
d d
1 liegender Strick 115/200 mm
1 2 Setzholz BSH 70/140 mm
3 Hartholzschwalbe,
aufgeleimt und geschraubt
4 Hartholzdübel
5 Balken BSH 200/280 mm
6 Diele 60/200 mm
7 Türrahmen
4 5 6 aus Kanthölzern

Section cc scale 1:100


Internal wall detail scale 1:20
1 1 115/200 mm horizontal laced beam
2 70/140 mm rigid laminated post
2 3 hardwood fan-dovetailed strip, glued
and screwed
7 4 hardwood dowel
3 5 200/280 mm laminated timber beam
6 60/200 mm board
dd 7 timber door frame construction
3 Schulhaus in St. Peter, Schweiz 2000 ¥ 2 ∂

Details
1

Fassadenschnitt Schulhaus Maßstab 1:20


1 Dachaufbau:
Eindeckung Kupferblech
Trennlage
Schalung 27 mm, bei Vordach 75 mm 4
Balken 160/310 (260) mm
Unterspannbahn
Steinwolldämmung 2 60 mm
Dampfsperre
Schalung 27 mm
Sparren 120/200 mm
2 Wandaufbau:
Schalung Lärche 40 bzw. 60 mm
Lattung/Hinterlüftung
Windpapier
Steinwolldämmung 2 60 mm
Dampfbremse
Luftschicht 120 mm zwischen Setzpfosten
Dreischichtplatte 25 mm,
nur im Fensterbereich als Aussteifung
Installationsraum 45 mm
Strickwand Fichtenholzbalken 115/200 mm
3 Fußbodenaufbau:
Kork-Linoleum 6 mm
gedämmte Gipsfaserplatte 30 mm
Betonplatten 500/500/60 mm
Trittschallflies 3 mm 1
Spanplatte 19 mm
Gummistreifen
Deckenbalken BSH 200/280 mm
4 definitives Setzmaß

a a
Section through facade of school building
scale 1:20 aa
1 roof construction: sheet copper roofing
separating layer
27 mm boarding; 75 mm to projecting eaves
160/310 (260) mm beams
waterproof membrane
2 60 mm rock-wool insulation
vapour barrier
27 mm boarding
120/200 mm joists
2 wall construction:
40 and 60 mm larch boarding
2
battens/ventilated cavity
windproof paper 4
2 60 mm rock-wool insulation
vapour barrier 3
120 mm cavity between posts
25 mm sandwich slab,
as bracing only in casement area
45 mm space for service runs
115/200 mm horizontal laced
softwood beams
3 floor construction:
6 mm cork linoleum
30 mm insulated gypsum fibreboard
500/500/60 mm concrete slabs
3 mm impact-sound insulation mat
19 mm chipboard
rubber strips
200/280 mm laminated timber floor beams
4 maximum settlement line