Sie sind auf Seite 1von 435

Zweifelsfä

tSCI1
Über 100.000 verläßliche Angaben
zu allen Zweifelsfällen der deutschen
Sprache: Fremdwörter, Groß- und
Kleinschreibung, Zeichensetzung,
Anreden, Schriftverkehr.
Das umfassende Nachschlagewerk
für den richtigen und sicheren
Gebrauch der deutschen M I %
Sprache in jeder Situation e ee'" O A

‘ 9 4 11 e ‘
1COMPACT
WÖRTERBU
!wefelsfä e
DelltSCh

ielmut Ostermair
compact Verlag
© 1992 Compact Verlag München
Redaktion: Dr. Jörg Meidenbauer, Antje Günther
Umschlaggestaltung: Inga Koch
Printed in Germany
ISBN: 3-8174 - 3557-6
3435571
5 Vorwort

Vorwort

Jeder, der die deutsche Sprache gebraucht, sei es in Wort oder in Schrift, wird
hin 'und wieder über einen zu wählenden Ausdruck oder den korrekten Ge-
brauch eines Wortes im Zweifel sein. Dieses Nachschlagewerk, erstellt auf dem
neuesten Stand grammatischer Untersuchungen, bietet in Zweifelsfragen For-
mulierungshilfen an.

In einem ersten, umfangreichen Teil wird über Zweifelsfragen orthographi-


scher, grammatischer, syntaktischer und stilistischer Art innerhalb der deutschen
Standardsprache Aufschluß gegeben. Leicht verwechselbare Wörter, häufig ver-
wendete, aber schwierig zu schreibende Fremdwörter sowie Ausdrücke aus an-
deren Sprachebenen, zum Beispiel der gehobenen, literarischen Sprache oder
der jugendlichen Szenesprache mit ihren unterschiedlichen Bedeutungen wur-
den ebenfalls aufgenommen. Zudem bietet dieser Teil wesentliche Aspekte der
deutschen Grammatik.

Das Auswahlkriterium der aufgenommenen Stichwörter richtet sich nach der


Häufigkeit ihrer Verwendung in der gegenwärtig gesprochenen Sprache, so daß
eben nicht nur der Sprachwissenschaftler, sondern gerade der normale Benutzer
der Alltagssprache hier eine Antwort auf seine Fragen findet. Der Übersichtlich-
keit am zweckdienlichsten ist die alphabetische Anordnung dieses nach Stich-
wörtern geordneten Teiles. Umfangreiche Beispielsätze verdeutlichen den je-
weils behandelten Komplex.

Der zweite Teil beinhaltet drei große Bereiche. In den Kapiteln Zeichensetzung,
Groß- oder Kleinschreibung sowie Zusammen- oder Getrenntschreibung wer-
den die wichtigsten Regeln grundlegender Abschnitte der deutschen Grammatik
behandelt und mit Beispielsätzen anschaulich und verständlich gemacht. Mit
den Kapiteln Schriftverkehr, Titel und Berufsbezeichnungen und einer Zusam-
menstellung gängiger Abkürzungen erhält der Benutzer ein informatives Kom-
pendium, um im geschäftlich-schriftlichen Bereich sicher und korrekt zu formu-
lieren. Ein auf praktische Erfordernisse konzipierter Übungs- und Lösungsteil
bietet dem Benutzer die Möglichkeit, seine Kenntnisse zu testen und sich auf
diese Weise lernend zu vervollkommnen. Eine Liste der lateinischen grammati-
schen Fachbegriffe und ihren deutschen Entsprechungen bildet den Schluß. So
kann ein momentan nicht verständlicher Fachausdruck schnell nachgeschlagen
werden.

Herzlich gedankt sei an dieser Stelle Frau Petra Habecker für ihre wertvolle
Unterstützung bei der Materialbeschaffung sowie der Erstellung des Manus-
kripts.
7 Inhalt

Inhalt

Vorwort 5

Verzeichnis der benutzten Abkürzungen 8

Hinweise für den Benutzer 1 0

Zweifelsfälle A - Z 1 1

Systematischer Teil 3 5 1

Zeichensetzung 3 5 5

Groß- oder Kleinschreibung 3 6 3

Zusammen- oder Getrenntschreibung 3 6 9

Schriftverkehr:
Geschäftsbrief
Privatbrief
Bewerbung
Lebenslauf 3 7 6

Titel und Berufsbezeichnungen 3 9 3

Gebräuchliche Abkürzungen 3 9 7

Übungen zur Rechtschreibung 4 0 3

Übungen zu Zweifelsfällen 4 1 1

Lösungen zur Rechtschreibung 4 2 5

Lösungen zu Zweifelsfällen 4 3 2

Lateinische Fachbegriffe der Grammatik 4 3 9

i
Abkürzungen 8

Verzeichnis der benutzten Abkürzungen

Adj. Adjektiv o.ä. oder ähnliches

Adv. Adverb pers. persisch

amerik. amerikanisch Präp. Präposition


Art. Artikel russ. russisch

bayr. bayrisch sanskr. sanskrit

bes. besonders schott. schottisch


bzw. beziehungsweise spätlat. spätlateinisch

dt. deutsch span. spanisch


eng 1. englisch standardspr. standardsprachlich
etc. et cetera süddt. süddeutsch
etw. etwas türk. türkisch
fern. feminin/weiblich u.a. und andere
franz. französisch ugs. umgangssprachlich
geh. gehoben ung. ungarisch
gleichbed. gleichbedeutend usw. und so weiter
griech. griechisch z.B. zum Beispiel
iron. ironisch
island. isländisch
it. italienisch
jap. japanisch
jmd. jemand
jmdm. jemandem
jmdn. jemanden
jmds. jemandes
Konj. Konjunktion
lat. lateinisch
masc. masculin/männlich
mex. mexikanisch
mlat. mittellateinisch
Zweifelsfälle A—Z
3enutzerhinweise 1 0

Hinweise für den Benutzer

Der folgende Teil listet die häufigsten Zweifelsfälle, die innerhalb der deutschen
Sprache Schwierigkeiten bereiten, in alphabetischer Reihenfolge auf, so daß
man zunächst einmal den Zweifelsfall vom Stichwort her erfassen kann. Ist dies
nicht möglich, etwa bei der Entscheidung über Groß- oder Kleinschreibung
eines Ausdrucks, der nicht enthalten ist, so kann man die Frage durch die
Regelkapitel beantworten. Diese nach Grund- und Einzelregeln übersichtlich
aufgebauten Kapitel referieren alle entscheidenden Punkte und verdeutlichen
diese mit ausführlichen Beispielen. Auch Fragen der Zeichensetzung, der Zu-
sammen- oder Getrenntschreibung oder der Flexion von Titeln und Berufsbe-
zeichnungen können so erschlossen werden.

Will man zum Beispiel wissen, welcher Bestandteil der Anrede Herr Landtags-
abgeordneter Doktor Meier gebeugt werden muß, schlägt man sofort unter dem
Kapitel 'Titel und Berufsbezeichnungen' nach. Grammatische Fachbegriffe kön-
nen schnell in der angefügten Aufstellung nachgeschlagen werden; ausführli-
chere Erklärungen finden sich im alphabetischen Teil. Bei den aufgenommenen
Fremdwörtern folgt nach dem Stichwort zunächst der korrekte Artikel, dann in
eckigen Klammem die Erklärung zur Herkunft des Begriffes mit seiner Bedeu-
tung in der Originalsprache. Abgesetzt sind schließlich die Verwendung des
Wortes in der deutschen Sprache sowie grammatische Besonderheiten angege-
ben.
11 Aas

noch selten benutzt. Das 2. Partizip des

A Verbs wird heute folgendermaßen korrekt


verwendet:
Der abgedankte ( = entlassene) General
hat seine Orden :urückgegehen. Man hat
ihn zu Unrecht abgedankt.
Der transitive Gebrauch im Sinne von "ein
Aas: Das Substantiv das Aas bildet zwei Amt niederlegen, eine Stellung aufgeben"
Pluralformen: die Aase und die Aser, wo- ist heute üblich:
bei die zweite Form der Umgangssprache Der Kanzler dankte ah, als er sah, daß er für
entstammt. seine Politik keine Mehrheit mehr hatte.
ab: Die Präposition ah wird mit dem Dativ Abdruck: Abdruck kann zwei Pluralfor-
verbunden bei Orts-, Zeit-, Datums- und men bilden. I n der Bedeutung von "das
Mengenangaben: Abgedruckte, die Reproduktion von Text
ab der Kreuzung; ab dem Haus; ah näch- oder Bild im Druck" lautet der Plural die
ster Woche; ab diesem Datum; ab dem elf- Abdrucke: Von dieser Graphik sind meh-
ten Kilo; ab dem 18. Juni. rere Abdrucke schon verkauft.
Bei Zeit- und Mengenbestimmungen kann Im Sinne von "Eindruck, Nachdruck, hin-
auch der Akkusativ stehen: terlassener Spur" wird der Plural mit Ab-
ab erstem April oder ah ersten April; ab drücke gebildet:
letztem Sonntag oder ab letzten Sonntag; Am Tatort fand man viele Fingerabdrücke.
ab 20 Büchern oder ab 20 Bücher; ah 21 Abend - abend - abends: Als Substantiv
Jahren oder ab 21 Jahre. wird d e r Abend groß geschrieben: a m
Kommen diese Angaben in Verbindung Abend; gegen Abend; eines Abends; guten
mit einem Artikel oder einem Pronomen Abend; der heutige Abend. Als Adverb ge-
vor, ist nur der Dativ möglich: braucht, wird abend bzw. abends klein ge-
ab dem ersten April; ab dem letzten Sonn- schrieben: heute abend; von morgens bis
tag; ab meinem 21. Geburtstag. abends; abends u m 7 U h r ; sonntags
In der Kaufmanns- und Verwaltungsspra- abends; Sonntag abends; abendelang. -->
che aber auch umgangssprachlich hat sich Groß- oder Kleinschreibung, —> Zusam-
ab für von... an durchgesetzt, besonders men- oder Getrenntschreibung.
mit Substantiven ohne Artikel und erkenn- abendelang - Abende lang: Als zusam-
baren Kasus: mengesetztes Adjektiv schreibt man zu-
ab Werk; ab Lieferung; ab München. sammen. Ist Abende durch eine nähere
Das gilt auch für Zeitangaben: Bestimmung wie Artikel, Numerale o.ä.
Ab Weihnachten ist geschlossen. als ein Substantiv zu erkennen, schreibt
Statt: Von Weihnachten an ist geschlossen. man getrennt und groß:
Abbau: Dieses Substantiv hat die Plural- Die abendelangen Diskussionen führten
formen: die Abbaue und die Abbauten. zu nichts. Viele Abende lang stand er unter
Während ersteres der Bergmannssprache ihrem Balkon. Den ganzen Abend lang
entstammt, wird der Plural die Abbauten plagte er sich mit dem Problem herum.
regional im Sinne von "abseits liegendes Abenteuerin - Abenteurerin: Beide weibli-
Anwesen" gebraucht. chen Bildungen zu Abenteurer sind kor-
abbuchen: -*buchen - verbuchen rekt.
abdanken: I n seiner transitiven Verwen- aber: Vor aber als Konjunktion steht im-
dung wird das Verb abdanken im Sinne mer ein Komma: Preiswert, aber gut. Du
von "jmdn. aus einem Dienst, aus einem warst dabei, aber du hast nichts verstan-
Verhältnis entlassen, freistellen" heute nur den.
abergläubig 1 2

Hinter einer finiten Verbform wirkt aber Richtig ist auch die Konstruktion mit dem
weniger nachdrücklich: Dativ der Person und dem Akkusativ der
Er hörte Geräusche, sah aber niemand. Sache:
Steht aber unmittelbar hinter anderen Der Lehrer fragte dem Schüler die Voka-
Satzteilen, werden diese besonders betont: beln ah.
Er war klein und unscheinbar, seine Frau Hat abfragen nur ein Objekt bei sich, ist
aber schön und auffällig. Er suchte sie im es immer ein Akkusativ:
Büro, dort aber war sie nicht. Der Lehrer fragt den Schüler ah. (Nicht:
Groß geschrieben wird aber in der Wen- Der Lehrer fragt dem Schüler ab. )
dung: ohne Wenn und Aber. abgenommen: Wird das Verb abnehmen
abergläubig - abergläubisch: Von die- intransitiv im Sinne von "leichter, gerin-
sen beiden ehemals korrekten Bildungen ger, kleiner werden" verstanden, darf das
hat sich abergläubisch durchgesetzt, aber- 2. Partizip nicht beifügend verwendet wer-
gläubig wird kaum mehr gebraucht. den. Falsch ist also:
aberkennen: Der Verbzusatz ab- wird in Die abgenommene Frau (für: dünner ge-
der Regel den finiten Formen des Verbs worden); d i e abgenommenen Solidari-
nachgestellt: tätsadressen (für: weniger geworden); die
Der militärische Ehrenrat erkannte Arthur abgenommenen Zahlen (= für: kleiner ge-
Schnitzler wegen seines Dramas 'Leut- worden).
nand Gustl' den Offiziersrang ah. Abgeordnete: Diese Bezeichnung wird
abermalig - abermals: Als Adjektiv beim wie ein attributives Adjektiv gebeugt:
Substantiv stehend ist nur abermalig zu- Der Abgeordnete sprach über die gefähr-
lässig: liche Belastung der Ozonschicht. Drei Ab-
Eine abermalige Spendenaktion. geordnete unterstützen den Reformvor-
schlag. Der Betrüger gab sich als Abge-
Falsch ist der Gebrauch von abermalig an
ordneter aus.
Stelle des Adverbs abermals:
Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
Und abermals krähte der Hahn; (Nicht:
nitiv Plural stark gebeugt:
Und abermalig krähte der Hahn).
Die Beteiligung einflußreicher Abgeordne-
abfahrbereit - abfahrtbereit: Beide For-
ter (Nicht:Ahgeordneten) an der Demon-
men des Adjektivs sind korrekt.
stration war eine Sensation.
Abfahrt- - Abfahrts-: Das Fugen-s muß
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
stehen bei: einem starken Adjektiv schwach dekli-
Abfahrtshang, -lauf, -rennen, -piste, -strek- niert:
ke, -läufer, -technik. Genanntem Abgeordneten (Nicht: Abge-
Mit oder ohne Fugen-s können gebildet ordnetem) war ein Fehler unterlaufen.
werden: Als Apposition verwendet, kann die starke
Abfahrt[s]hefèhl, -signal, -zeichen, - gleis, oder schwache Deklination erfolgen:
-ort, -tag, -zeit. —9 Fugen-s. Ihm als Abgeordnetem oder Ihm als Abge-
Abflug- - Abflugs-: Die Komposita mit ordneten bzw. Ihr als Abgeordneter oder
dem determinisierenden Substantiv Abflug Ihr als Abgeordneten wurde dieser Fehler
haben kein Fugen-s: nicht verziehen.
Abflugort, A b f l u g t e r m i n , A b f l u g g e - Nach Herr ist die schwache Beugung üb-
schwindigkeit. lich, nach Frau die starke oder schwache:
abfragen: Kann mit doppeltem Akkusa- Er- hat mit Herrn Abgeordneten Fliege
tivobjekt stehen: heute verhandelt. Er hat mit Frau Abge-
Der Lehrer fragte den Schüler die Voka- ordneten oder Abgeordneter Müller heute
beln ah. gestritten.
13 A b k ü r z u n g e n

Fehlt Herr bzw. Frau wird stark gebeugt: von abhalten abhängen, da dieses Verb
Mit Abgeordnetem b z w. Abgeordneter die Verneinung bereits enthält:
Meier betrat ein guter Redner das Podi- Er konnte ihn abhalten, Selbstmord zu be-
um. gehen. (Nicht: E r konnte ihn abhalten,
Abgesandte: Diese Bezeichnung wird wie keinen Selbstmord zu begehen.)
ein attributives Adjektiv gebeugt: abhängig: Das Adjektiv abhängig wird in
Der Abgesandte überreichte die Botschaft. den Konstruktionen von jmdm. oder von
Drei Abgesandte baten u m politisches etwas abhängig sein gebraucht:
Asyl. Der Betrüger gab sich als Abgesand- Das Baby ist von den Eltern abhängig. Er
ter des Kalifen aus. ist von den Medikamenten abhängig.
Nach einem starken Adjektiv wird im Ge- Daran schließt sich die Verwendung als
nitiv Plural stark gebeugt: Attribut an:
Die Beteiligung bedeutender Abgesand- Die Gruppe versucht den von Medikamen-
ter (Nicht: Abgesandten ) an der Beratung ten abhängigen Menschen zu helfen.
war ungewöhnlich. abhauen:—4 hauen
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach abheften: Die Kombination des Verbs ah-
einem starken Adjektiv schwach dekli- heften mit der Präposition in hat einen Da-
tiv nach sich:
niert:
Die Sekretärin heftete den Brief in seiner
Zitiertem Abgesandten (Nicht: A b g e -
Akte ah.
sandtem ) war ein Fehler unterlaufen.
Abhilfe: D a das Substantiv Abhilfe vom
Als Apposition verwendet, kann die starke
intransitiven Verb abhelfen kommt, kann
oder schwache Deklination erfolgen:
kein Genitivattribut folgen. Falsch ist also:
Ihm als Abgesandtem oder Ihm als Abge-
Die A b h i l f e verschiedener Mißstände
sandten bzw. Ihr als Abgesandter oder Ihr
kennzeichnet sein Programm. Die Abhilfe
als Abgesandten w u r d e dieser Fehler
eines Notstandes wurde gefordert etc.
nicht verziehen.
(Richtig: einem Mißstand abhelfen).
abgesehen (davon), daß...: Nach abgese- abhören: --4 abfragen.
hen davon steht kein Komma; folgt aber abisolieren: Zur Verdeutlichung des Wort-
auf die Wendung ein daß, so steht davor inhalts wird oft ein fremdes Verbum mit
ein Komma: einer deutschen Vorsilbe verbunden. Bei
Abgesehen davon hat es mir gefallen. Da- abisolieren ergibt sich statt einer Verdeut-
von abgesehen hat es mir gefallen. Abge- lichung eine Mißverständlichkeit. Im Satz
sehen davon, daß w i r nichts hörten und Die Leitung wurde abisoliert ist nicht ein-
nichts sahen, hat es uns gefallen. deutig, ob die Leitung isoliert oder ob sie
abgewöhnen - entwöhnen: Das Verb ab- von der Isolierung befreit worden ist. In
gewöhnen bedeutet, sich oder einen ande- Fachsprachen der Fernmeldetechnik bzw.
ren dazu bringen, eine (meist als schlecht Elektrotechnik wird abisolieren im Sinne
beurteilte) Angewohnheit abzulegen. Bei "die Isolierhülle auf eine gewisse Länge
entwöhnen soll jemand dazu gebracht wer- von der Spitze einer Kabelader abstreifen"
den, etwas (meist als positiv) Erfahrenes verstanden.
nicht mehr gewöhnt zu sein: Abkürzungen: Um ein Gespräch oder ei-
Er muß sich das Trinken abgewöhnen. nen Text zu kürzen, benutzt man sinnvolle
Das Baby wird der Mutterbrust entwöhnt Abkürzungen. I n Anzeigen o d e r G e -
und allmählich a n andere Nahrung ge- schäftsbriefen findet man sie häufig. Aller-
wöhnt. dings sollte ihre Verwendung nicht z u
abhalten: Ein Nebensatz oder ein Infinitiv Mißverständnissen führen. In einem fort-
dürfen nicht verneint werden, wenn sie laufenden Text sollten Seite oder Nummer
Abneigung 1 4

in Verbindung mit einer Zahl nicht abgekürzt In der Übertragung als "ungewöhnlich,
werden: nicht normal" wird es verwendet wie: Un-
Der Bericht stand auf Seite 12. ter anomalen Verhältnissen leben.
Wird das abgekürzte Wort in voller Länge Anormal ist eine Kombination aus ano-
ausgesprochen, setzt man nach der Abkür- malus und normalis und wird in der Be-
zung einen Punkt: deutung "nicht normal" am häufigsten ver-
Dr. (Doktor); usw. (und so weiter); Aus- wendet:
nahmen davon sind zum Beispiel: D r. Ein anormal gutes Gedächtnis haben;
med.; K. o.; e. V. anormal reagieren; anormale Bedingun-
Wird die Abkürzung als solche gespro- gen; anormale Jahreszeiten.
chen, setzt man keinen Punkt dahinter: abnutzen - abnützen: Im süddeutschen
USA; EWG; FKK. Sprachraum ist f ü r abnutzen auch die
Abkürzungen f ü r chemische Elemente, Form abnützen üblich.
Himmelsrichtungen und Maßeinheiten ha- Abonnement, das: [franz. abonnement
ben keinen Punkt: gleichbed.]
Fest vereinbarter Bezug von Zeitungen
Cl (Chlor); NO (Nordost); nr (Meter). Bei
oder Zeitschriften über einen längeren
Abkürzungen ohne Punkt kann der Plural
Zeitraum; Eintrittskarten für den Besuch
mit oder ohne Endungs-s gebildet werden:
einer festgelegten Anzahl kultureller Ver-
die LKW(s) oder die Lkw(s); die TU(s).
anstaltungen.
- Kapitel Abkürzungen
abonnieren: Wird heute in der Regel nur
Abneigung: Nach dem Substantiv Abnei-
noch mit dem Akkusativ der Sache ver-
gung wird mit der Präposition gegen ange-
bunden o d e r a l s Zustandspassiv g e -
schlossen. Der Gebrauch der Präposition
braucht:
von ist standardsprachlich nicht korrekt:
Ich habe eine Zeitung abonniert. Ich bin
Sie hat eine instinktive Abneigung gegen
auf diese Zeitung abonniert.
Hunde (Nicht: vor Hunden).
abraten: Von abraten abhängige Infinitive
abnorm - abnormal - anomal - anormal: oder Nebensätze werden nicht verneint, da
Grundbedeutung aller vier Wörter ist "von das Verb bereits die negative Aussage ent-
der Regel, vom Normalen abweichend; hält:
regelwidrig, ungewöhnlich"; Sie sind des- Er r i e t i h m a h , d e n F i l m anzusehen.
halb häufig i m medizinisch-psychologi- (Nicht: Er riet ihm ah, den Film nicht an-
schen Sprachgebrauch zu finden. Eine ge- zusehen.)
naue Abgrenzung in der Verwendung ist abrunden - aufrunden: Ursprünglich be-
nicht möglich. Abnorm kommt von ahnor-
deutet abrunden eine Zahl nach oben oder
mis (lat.) "von der Regel abweichend": unten abrunden, d. h. "auf die nächste nie-
abnorme Reaktionen zeigen; einen a h - dere oder höhere runde Zahl bringen". Es
norm großen Kopf haben; ein abnorm ei- wird damit nur der Vorgang, nicht die
siger Winter. Richtung ausgedrückt. Damit wäre auf-
Das Adjektiv abnormal ist von abnorm runden überflüssig, aber es haben sich
abgeleitet und bedeutet "krank, nicht nor- heute die beiden Formen durchgesetzt: ab-
mal, unsinnig": runden für "nach unten runden", aufrun-
Das Verhalten des Mannes ist abnormal. den für "nach oben runden".
Ein völlig abnormales Kind. Abscheu: Das Substantiv Abscheu kann
Das Adjektiv anomal kommt von anoma- sowohl m i t männlichem als auch m i t
lus (griech-lat) und bedeutet "ungleichmä- weiblichem Artikel stehen: der Abscheu
ßig, nicht regelmäßig": Eine anomale Ent- und - seltener - die Abscheu.
wicklung. abschrecken:—3 schrecken
15 a c h

abschwören: -* schwören abtrocknen: Das intransitive Verb ab-


absein: Dieses der Umgangssprache ent- trocknen in der Bedeutung von "trocken
stammende Verb wird nur im Infinitiv und werden" kann sein Perfekt mit sein oder
als 2. Partizip zusammen geschrieben: haben bilden, wobei die Kombination mit
Die Blätter von den Bäumen werden bald sein üblicher ist:
absein. D i e Soldaten sind nach dem Nach dem Schneefall ist es wieder abge-
Kampf sehr abgewesen (ugs. für: müde, trocknet. Nach dem Regenguß hat es
erschöpft, abgespannt). schnell wieder abgetrocknet.
Die finiten Formen schreibt man getrennt: abwägen: Das Verb abwägen in der Be-
Du wirst sehen, daß das Blatt bald ah ist. deutung von "bedenken, genau überle-
abseits: Auf die Präposition abseits folgt gen" kann unregelmäßig und regelmäßig
der Genitiv: konjugiert werden:
abseits kleiner Dörfer; abseits jeglicher Sie wog die Standpunkte gegeneinander
Zivilisation. ah. Sie wägte die Standpunkte gegenein-
Zusammen mit der Präposition von wird ander ah. Sie haben die Argumente gegen-
abseits zum Adverb: einander abgewogen oder, selten, abge-
wägt.
Abseits von jeglicher menschlichen Zivili-
sationserscheinung. Der Konjunktiv II heißt nur: abwöge.
abwärts: Wird abwärts im Sinn von "nach
absenden: Als Formen der Vergangenheit
unten" gebraucht, ist es vom nachfolgen-
und des 2. Partizips sind korrekt:
den Verb zu trennen. Es ist dann ein selb-
sandte ah, sendete ab; abgesandt, abge-
ständiges Adjektiv:
sendet.
Sie sind den Fluß abwärts gerudert.
absolut: Dieses Adjektiv drückt schon ei-
Entsteht durch die Verbindung von Adjek-
nen Superlativ aus, es kann nicht mehr ge-
tiv und nachfolgendem Verb ein neuer Be-
steigert werden:
griff, wird dieser zusammengeschrieben.
Um absolute Aufmerksamkeit wird gebe- abwenden: Das Verb abwenden kann in
ten (Nicht: Um absoluteste Aufmerksam- der Vergangenheit und im 2. Partizip die
keit ...). Formen mit -e oder -a bilden:
abstellen: A u f die Kombinationen des Er wendete oder wandte sich angewidert
Verbs abstellen mit den Präpositionen auf ab. Er hat seinen Kopf schnell abgewen-
oder in oder unter folgt in der Regel ein det oder abgewandt.
Dativ: abzüglich: D e r Präposition abzüglich
Er stellte seine Koffer im (= in dem) Foyer folgt ein Genitiv, wenn der Kasus durch
ab. Ihr Fahrrad stellte sie unter der Later- Artikel oder Attribut erkennbar ist:
ne ab. E r stellte seine Tasche auf dem abzüglich aller Nebenkosten.
Tisch ab. Ein alleinstehendes starkes Substantiv
abstempeln: - stempeln wird nach abzüglich nicht gebeugt, im
abstrus - absurd: Das Adjektiv abstrus Plural steht dann der Dativ:
bedeutet "unbegreiflich, dunkel, sinnver- abzüglich Porto; abzüglich Gewicht; ab-
worren": züglich Büchern.
abstruse Überlegungen anstellen. Dage- Accessoire, das: [franz. accessoire "Ne-
gen bedeutet absurd "widersinnig, dem bensache, Zubehör" ]
Menschenverstand widersprechend": Modisches Zubehör wie Gürtel, Tücher,
eine absurde Idee; das ist ja absurd! Schmuck. Wird meist im Plural Acces-
Abszeß: Standardsprachlich ist der Abszeß soires gebraucht.
(Masc.); gebräuchlich in Österreich, das ach - Ach: Fungiert das Wort als Interjek-
Abszeß (Neutr.) . tion, schreibt man es klein:
acht 1 6

ach je!. ach so!, ach nein!; Er wird ach In Namen wird das Zahlwort ebenfalls
und weh rufen. groß geschrieben:
Die Substantivierung schreibt man groß: Ludwig der Achte; Heinrich der Achte.
Bei der Premiere waren viele Achs und Numerale
Ohs zu hören. Er hat seinen Titel mit Ach achtel - Achtel: Als Beifügung vor Maß-
und Krach geschafft. und Gewichtsangaben schreibt man achtel
acht - Acht: In stehenden Verbindungen klein:
mit Verben wird acht klein geschrieben: Ein achtel Liter saure Sahne.
Du sollst dich in acht nehmen. Das Prob- Die Substantivierung schreibt man groß:
lem haben sie bei ihrer Planung außer Er hat drei Achtel dieses Rotweins und ein
acht gelassen. Glas Wasser getrunken.
Ist es durch einen Artikel oder eine Beifü- Fungiert achtel als determinierendes Wort
gung als Substantiv zu erkennen, schreibt allgemein üblicher Komposita, schreibt
man groß: man zusammen:
Das Problem haben sie hei ihrer Planung Ein Achtelliter saure Sahne.
außer aller- Acht gelassen. Der Ältere muß achten: In der Bedeutung "achtgeben, et-
die größere Acht gehen. was oder jmdm. Aufmersamkeit widmen"
Klein und zusammen schreibt man d i e wird das Verb achten in der Regel mit der
Verben: achtgeben, achthaben: Präposition auf kombiniert:
Darauf mußt du besonders achtgeben. Wir Die Mutter achtete auf Ordnung bei Tisch.
werden auf den Verkehr achthaben. Der Flüchtling achtete nicht a u f die
Die Wendung "sich in acht nehmen" mit Schmerzen. Das Mädchen achtete auf ihre
der nachfolgenden Präposition vor bedeu- kleinen Geschwister.
tet "sich hüten vor etwas"; nachfolgende In der gehobenen Sprache kann das Verb
Infinitive und Nebensätze dürfen nicht auch mit einem Genitiv oder einem Akku-
verneint werden: sativ verbunden werden:
Sie mußten sich in acht nehmen, zu weit zu Er achtete nicht d e r vorübergehenden
gehen. (Nicht: Sie mußten sich i n acht Passanten. D e r Flüchtling achtete d e r
nehmen, nicht zu weit zu gehen.). Schmerzen nicht. D i e Mahnungen d e r
Ohne die Präposition vor in der Bedeu- Mutter nicht achtend, lief das Mädchen
tung "achten auf etwas" ist in diesen Fäl- davon.
len die Verneinung richtig: achten - beachten: Bei tranistivem Ge-
Er mußte sich in acht nehmen, den Fehler brauch hat achten die Bedeutung "etwas
nicht zu wiederholen. oder jmdn. ehren, Respekt haben, schät-
acht - Acht: Das Zahlwort wird klein, sei- zen", während beachten im Sinne von "et-
ne Substantivierung groß geschrieben: was oder jmdn. zur Kenntnis nehmen und
Wir waren zu acht im Cafe. Punkt acht sich danach richten" verwendet wird:
waren wir verabredet. Der Junge ist erst Er achtet auf die Gefühle und Wünsche
acht. Er hat eine Acht in sein Rad gefah- seiner- Nächsten. E r hat in seinem Beruf
ren. Die Ziffer- Acht. Sie übten, eine Acht viele Gesetze, Vorschriften etc. zu beach-
zu schreiben. ten.
- * Numerale achtgeben: Wird acht durch einen Artikel
achte - Achte: Das Zahlwort wird klein, oder eine sonstige Beifügung als Substan-
seine Substantivierung groß geschrieben: tiv kenntlich, schreibt man getrennt und
Im Wettlauf war er der achte. Jeder- achte groß:
Befragte war dagegen. Er ist der Achte im Auf den Verkehr mußt du achtgeben. Auf
Wettlauf. Der Achte (= des Monats) ist ein den heutigen Großstadtverkehr muß man
Sonntag. eine ganz besondere Acht geben.
17 A d v e r b

achthaben: Wird acht durch einen Artikel Adelsnamen: Meist wird der Familien- na-
oder eine sonstige Beifügung als Substan- me gebeugt; ist dieser jedoch deutlich als
tiv kenntlich, schreibt man getrennt und Ortsname kenntlich, wird der Vorname ge-
groß: beugt:
Auf deinen kleinen Bruder mußt du acht- Die Symphonien Ludwig van Beethovens;
haben. A u f den kleinen Bruder mußt du Die Lieder Walthers von der Vogelweide.
eine ganz besondere Acht haben. Steht der Ortsname vor dem dazugehören-
Achtung: Nach dem Substantiv Achtung den Substantiv, wird dieser gebeugt:
wird mit der Präposition vor e i n Dativ Walther von der Vogelweides Lieder.
angeschlossen. Der Gebrauch der Präposi- Grundregel: Der neben dem regierenden
tion für ist veraltet: Wort stehende Name wird gebeugt.
Er hat vor diesem Lehrer keine Achtung Von bzw. Van wird am Satzanfang groß
mehr. Die Achtung vor dem Leben wird geschrieben. Abgekürzt schreibt man es
ökonomischen Interessen geopfert. Er hat klein, um Verwechslungen mit Vornamen
Achtung für diesen Menschen (= veraltet). zu vermeiden:
achtunggebietend - Achtung gebietend: Van Beethoven war taub. v. Beethoven war
Klein und zusammen schreibt man das taub.
Stichwort, wenn es als zusammengesetz- Adjektiv: D a s Adjektiv oder Eigen-
tes Adjektiv verwendet wird; groß und ge- schaftswort benennt Eigenschaften von
trennt schreibt man, wenn Achtung durch Lebewesen, Gegenständen, Sachverhalten
nähere Bestimmungen als Substantiv zu und Tätigkeiten. Man gibt damit Größe,
erkennen ist: Gewicht, Lage, Farbe, Charakter usw. an.
Er hielt eine achtunggebietende Rede. Er Adjektive können dekliniert und in der
hielt eine große Achtung gebietende Rede. Regel auch gesteigert werden. Wird das
achtzig - Achtzig: Das Zahlwort schreibt Adjektiv mit den Verben sein, werden,
man klein: bleiben verbunden, also prädikativ ver-
Wir fuhren nur Tempo achtzig. Der- Groß- wendet, bleibt es unverändert:
vater- ist schon über achtzig. Das Buch ist neu. Er wird alt. Diese Tätig-
Ist es substantiviert oder in Verbindung keit bleibt langweilig.
mit Präpositionen, schreibt man das Zahl- Bestimmt das Adjektiv ein anderes Verb,
wort groß: wird es also als Adverbiale gebraucht,
Der Mann über Achtzig ist mein Großva- bleibt es ebenfalls unverändert:
ter. M i t Zwanzig bist du dafür noch zu Das Auto fährt gut. Der Wein schmeckt
jung. vorzüglich. Wir arbeiten täglich.
achtziger - Achtziger: Fungiert achtziger Adjektive können auch substantiviert ver-
als Beifügung, schreibt man es klein: wendet werden:
Die achtziger Jahre des vorigen Jahrhun- Die Schöne hat viele Verehrer.
derts läuteten in der Kunst 'die Moderne' Adverb: Adverbien oder Umstandswörter
ein. fungieren als Orts- und Zeitangaben, be-
Die Substantivierung schreibt man groß: zeichnen die Art und Weise, wie etwas ge-
Ende der Achtziger kriselte es wieder. schieht oder nennen den Grund für ein Ge-
Großvater war ein rüstiger Achtziger. schehen. Adverbien werden nicht dekli-
Adäquanz, die: . [lat. adaequatus "gleich- niert. Man unterscheidet:
machen, angleichen"] Adverbien des Ortes:
Angemessenheit und Üblichkeit, z.B. des hier, dort, oben, unten, nirgends, hinten,
Verhaltens bezüglich einer geltenden So- dorther, aufwärts etc.
zialordnung. Adverbien der Zeit:
adverbial 1 8

gestern, heute, morgen, jetzt, nun, später, ähnlich: Ähnlich in der Bedeutung "sol-
einst, endlich, manchmal etc. ches" wird, auch wenn es allein steht,
Adverbien der Art und Weise: klein geschrieben:
sehr: besonders, genug, gern, vergebens, Sie haben damals ähnliches gesehen. E r
vielleicht, sicherlich etc. handelt mit Werkzeugen und ähnlichem.
Adverbien des Grundes: Die Substantivierung schreibt man groß:
Trot: ihrer Verschiedenheit haben die Brü-
daher, deshalb, folglich, jedenfalls, trotz-
der etwas Ahnliches. Sie haben damals
dem, dadurch, dafür. dazu etc.
das Ähnliche gesehen. In ihren Ansichten
Adverbien können Substantive, Verben,
ist wenig Ahnliches zu finden.
Adjektive und andere Adverbien näher be-
Ein auf ähnlich folgendes (substantivier-
stimmen:
tes) Adjektiv wird parallel dekliniert:
Der Weg links führt ins Feld. Das Gerät Sie fahren ein ähnliches großes Auto. Die
läßt sich hinten Offnen. Heute arbeitete er Stars umgehen sich mit ähnlichen Schönen.
besonders schnell. S i e bekommen d e n Sie wurden mit ähnlichen gelben Anoraks
Computer vielleicht morgen. gesehen. Sie studieren hei ähnlichen Ge-
adverbial - adverbiell: Beide Formen sind lehrten. Sie haben ähnliche interessante
ohne Bedeutungsunterschied gebräuch- Hobbys.
lich, adverbiell ist aber weniger üblich. Ajatollah, der: [pers. "Licht Gottes"] Eh-
Adverbialsatz: Adverbialsätze oder auch rentitel f ü r geistliche Würdenträger i m
Umstandssätze sind Nebensätze, die an schiitischen Islam.
Stelle adverbialer Ausdrücke stehen und Akkusativobjekt: Ein Akkusativobjekt ist
mit einer Konjunktion eingeleitet werden: eine Satzergänzung im 4. Fall, die auf die
Der Junge machte sich Mut, indem er laut Fragen wen? oder was? antwortet:
vor sich hin pfiff. Sie werden die Hänge Er- t r a f seinen ehemaligen Lehrer (Wen
mit Kunstschnee präparieren, falls kein traf e r ? Seinen ehemaligen Lehrer).
Schnee mehr fällt his zum Rennen. Schenkst du mir ein Buch (Was schenkst
- Finalsatz - Kausalsatz - * Kompara- du mir? Ein Buch)?
tivsatz - Konditionalsatz -3 Konsekutiv- Akribie, die: [griech. akribeia gleichbed.]
satz - 3 Konzessivsatz - * Lokalsatz --> Höchste Genauigkeit und Gewissenhaftig-
Modalsatz - ' Temporalsatz keit bezüglich der Ausführung einer Sa-
che.
Ahn: Das Substantiv kann heute sowohl
stark als auch schwach gebeugt werden: Akropolis, die: [griech. akrôpolis "Ober-
stadt"]
des Ahns, dem Ahn, den Ahn oder: des Ah-
Hochgelegener geschützter Zufluchtsort
nen, dem Ahnen, den Ahnen.
griechischer Städte in der Antike. Antike
Der Plural wird dagegen nur schwach ge- Stadtburg - und heutiges Wahrzeichen
beugt: die Ahnen. Athens.
agieren - agitieren: Agieren bedeutet in ei- Akt - Akte: Als Bedeutungen für Akt sind
ner bestimmten Sache zielbewußt handeln. möglich:
Das Verbum agitieren hat meist den nega- Im Sinn von "Tat, Handlung":
tiven Sinn des Beeinflussens: Ein Akt der Nächstenliebe.
gegen den Staat agitieren, heißt jmdn. ge- Als "Teilstück eines Schauspiels":
gen den Staat aufwiegeln. Im dritten Akt tritt ein Kamel auf
Positiven Sinn hatte agitieren in der ehe- Als "Kunstwerk, das einen nackten Kör-
maligen DDR. Es bedeutete dort aufklä- per zum Gegenstand hat":
rend, politisch werbend, bewußtseinsbil- Der Akt von Rubens ist ein vorzügliches
dend tätig sein. Kunstwerk.
19 alltags

Als Akte, im Plural Akten, versteht man Vor einem Verb wird allein getrennt ge-
Schriftstücke i m Geschäftsbereich oder schrieben:
bei Gericht. allein reisen; allein leben; allein sein, al-
aktuell - akut: Die gegenwärtige Situation lein erziehen.
oder augenblickliche Gegebenheiten und Vor einem Partizip sind beide Lösungen
Interessen betreffend, verwendet man das korrekt:
Adjektiv aktuell: die allein erziehende Mutter oder die al-
Ein aktuelles Wahlthema ist die Vereini- leinerziehende Mutter; der allein stehende
gung. Junggeselle oder der alleinstehende Jung-
Liegt die Betonung auf der Vordringlich- geselle.
keit einer Sache oder handelt es sich um allemal - allemals: Standardsprachlich
den Gegensatz von chronisch wird akut richtig ist nur die Form allemal.
gebraucht: allerart - aller Art: Das unbestimmte
Die Probleme des Nahen Ostens werden Zahlwort allerart steht vor einem Bezugs-
wieder akut; akute Erkrankungen. wort:
akzeptabel: I n der Deklination oder bei allerart Tand; (ebenso: allerlei Kram; vie-
einer Steigerung entfällt das -e der Endsil- lerlei Dinge);
be: Als Genitivattribut wird das getrennt ge-
schriebene aller Art seinem Bezugswort
Das w a r eine akzeptable Leistung. Ihre
nachgestellt:
Argumente werden immer akzeptabler:
Früchte aller Art; Veranstaltungen aller
alle: Auch in Verbindung mit einem Arti-
Art.
kel oder einem Pronomen wird alle immer
allerbeste - Allerbeste: Klein schreibt man
klein geschrieben. Folgt auf alle ein Sub-
das Adjektiv mit vorausgehendem Artikel
stantiv, das von einem Partizip oder Ad-
und im Sinn von "sehr gut":
jektiv abgeleitet ist, wird es in der Einzahl
Das war das allerbeste Konzert.
immer schwach gebeugt, in der Mehrzahl
Groß wird das substantivierte Adjektiv ge-
ist die starke Beugung möglich, aber sel-
schrieben:
ten:
Der letzte Satz des Buches war der Aller-
alles Lebende; alles Gute; alle Arbeiten-
beste.
den (selten: alle Arbeitende).
allgemein: In adjektivischer Verwendung
Nach Relativ-, Personal-, Frage- und De- wird allgemein klein, bei substantivischem
monstrativpronomen wird alle in der Re- Gebrauch groß geschrieben:
gel schwach gebeugt: Dieses Wahlergebnis wurde allgemein er-
was alles; sie alle; welche alle; diese alle. wartet. Das allgemeine Wahlrecht. Im All-
In Verbindung mit alles wird das Relativ- gemeinen hat er die besseren Argumente.
pronomen was gebraucht: Ist allgemein Teil eines Namens, wird das
Er las alles, was er in die Finger bekam. Wort groß geschrieben:
(Nicht: ... alles, das er in die Finger be- Frankfurter Allgemeine Zeitung; Allge-
kam.) meiner Deutscher Nachrichtendienst.
allein - alleine: Beide Formen sind kor- alltags - Alltags: Fungiert der Ausdruck
rekt, wenngleich allein als hochsprachlich, als Adverb, das mit der Frage "Wann?" ab-
alleine als umgangssprachlich empfunden gefragt werden kann, schreibt man klein:
wird. Steht allein als Konjunktion in der Dieses Kaffeeservice ist nur noch für all-
Bedeutung von aber oder jedoch, wird tags. Er sitzt immer im Wirtshaus, alltags
durch ein Komma abgetrennt: wie feiertags.
Die Botschaft h ö r ich wohl, allein m i r Groß schreibt man den Genitiv des Sub-
fehlt der Glaube. (Goethe, Faust I) stantiv Alltag:
allzu 2 0

Die Anforderungen des Alltags waren i h r Der Besuch kam, als wir gerade gehen
langweilig. wollten. Er reist lieber, als daheim zu blei-
allzu: Wird in der Regel mit dem folgen- ben.
den Adjektiv oder Adverb zusammenge- Vor als daß steht immer ein Komma:
schrieben: Das Unternehmen wurde zu schlampig ge-
allzusehr; allzuoft; all_uselten; allzuviel; führt, als daß es ein Erfolg hätte werden
allzuwenig; allzugern; allzufrüh; allzu- können.
lange. Werden Satzteile vergleichend verknüpft,
Sollen beide Wörter deutlich voneinander steht kein Komma:
unterschieden werden, oder wenn das dem Dies Bild ist wertvoller als jenes dort.
Adverb allzu folgende Wort flektiert ist, Leitet als eine Beifügung ein, kann man
schreibt man getrennt: die Apposition in Kommata setzen, wenn
Nimm das doch nicht allzu schwer Sein sie als Einschub verstanden wird:
Wunsch war allzu groß. Er hatte allzu gro- Günter Grass als Wahlhelfer setzte sich
ße Sorgen. Alle hatten dabei allzu schlech- kritisch m i t Deutschland auseinander;
te Erfahrungen gemacht. Günter Grass, als Wahlhelfer, setzte sich
Alp: Das Wort Alp gehört zu der Gruppe kritisch mit Deutschland auseinander.
gleichlautender Substantive mit verschie- als - denn: - als als - denn als
denem Geschlecht und verschiedener Be- als - für - wie: Bei den Verben ansehen,
deutung: betrachten, erklären oder empfinden be-
Das Femininum die Alp bedeutet "Berg- sagt das nachfolgende als, daß das Be-
weide" und bildet die Pluralform: die Al- zugswort eine bestimmte Eigenschaft hat;
pen. Das Maskulinum der Alp bedeutet ein nachfolgendes für- dagegen besagt, daß
"Kobold, Alpdruck, Alptraum" und bildet die dem Bezugswort zugeschriebene Ei-
die Pluralform: die Alpe. genschaft nur Meinung des Subjekts ist:
als - wie: Im Präsens leiten die Konjunk- Diese Nachricht wurde als echt angese-
tionen als bzw. wie temporale Nebensätze hen. Sehen Sie diese Nachricht für echt
ein an? Er erklärte sich als Monarchist. Die
Als I Wie ich das Fenster öffne, höre ich Behauptung wurde als unsinnig erklärt.
das Geschrei. Der Vermißte wurde für tot erklärt. Diese
In einem temporalen Satzgefüge i n der Äußerung wurde als beleidigend empfun-
Vergangenheit ist die Verwendung von als den. Empfindest du seine Energie auch für
korrekt, von wie Umgangssprache: disharmonisch?
Als das Siegtor fiel, jubelten alle. Bei Ver- Der Anschluß mit wie ist nur beim Ver-
gleichen ist wie nur auf der Grundstufe gleich zulässig.
korrekt, bei Vergleichen in der ersten Stei- als - wenn: Bei wiederholten Vorgängen
gerungsstufe, dem Komparativ, ist nur als in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft,
richtig: können temporale Nebensätze mit wenn
Er ist so schlau wie ein Fuchs. angeschlossen werden. Ebenso, wenn es
Er ist noch schlauer als ein Fuchs. (Nicht: sich um bestimmte einmalige Ereignisse
schlauer wie ein Fuchs.) in Gegenwart und Zukunft handelt:
Nach anders, nichts, niemand, keiner steht (Gewöhnlich) ist jemand bei ihr, wenn ich
ebenfalls als: nach Hause komme. Jemand war da, als
Es gab nichts als Arger, aber ganz anders ich kam.
als erwartet. als als - denn als: Ein Komparativ mit
Vor der Konjunktion als steht ein Komma, nachfolgendem als kann zur Verbindung
wenn ein Nebensatz oder ein Infinitiv mit als als führen, die bei gehobenem Sprach-
zu folgt: gebrauch zu denn als werden kann:
21 am

Caesar scheint uns als Feldherr bedeu- Klein geschrieben wird alt auch mit vor-
tender- als als Dichter. Besser: ausgehendem Artikel und ohne folgendes
Caesar scheint uns als Feldherr bedeuten- Substantiv, wenn die Verbindung Artikel
der- denn als Dichter. plus alt durch ein Pronomen ersetzt wer-
Dabei kann denn auch allein stehen: den kann:
Caesar scheint uns eher ein Feldherr denn Er ist immer der alte geblieben (= dersel-
ein Dichter. be). jung und alt (=jedermann).
als daß: Vor als daß steht wie vor daß ein altern: Das intransitive Verb altern kann
Komma, wenn beide Partikel wie einfache sein Perfekt mit sein oder haben bilden,
Konjunktionen gebraucht werden: wobei die Kombination mit sein üblicher
Das Spiel war viel zu einfach, als daß man ist:
es interessant gefunden hätte. Seit seinem Unfall ist er stark gealtert.
als ob - als wenn - wie wenn: Ein Bedin- Seit seinem Unfall hat er stark gealtert.
gungssatz (= Konditionalsatz) mit einem alters: Wird nur in folgenden festen Wen-
Vergleich verbunden, kann mit vier Vari- dungen gebraucht: von alters her-; seit al-
anten eingeleitet werden: ters:
Ihm war, als hätte er geträumt. Ihm war, Seit alters schicken sie ihre Kinder auf die
als ob er geträumt hätte. Ihm war, als Kadettenschule. Dieses Brauchtum wird
wenn e r geträumt hätte. Ihm war, wie von alters her gepflegt (Nicht: ... seit al-
wenn er geträumt hätte. ters her gepflegt).
Diese irrealen Vergleichssätze können im altväterisch - altväterlich: Das Adjektiv
Konjunktiv I und im Konjunktiv II stehen. altväterisch bedeutet "altmodisch, alter-
Als-ob: Bei Reihungen und Substantivie- tümlich"; das Adjektiv altväterlich dage-
rungen muß als ob mit Bindestrich ge- gen "ehrwürdig, patriarchalisch":
schrieben werden: Eine altväterische Wohnungseinrichtung;
Diese Als-ob-Argumentation führt keinen das altväterliche Auftreten des Gastes
Schritt weiter. Bei diesen Verhandlungen flößte Respekt ein.
gibt es kein Als-ob. am - beim - im plus Infinitiv mit sein: Mit
also: Die Konjunktion also wird durch ein Verlaufsform wird eine Wendung bezeich-
Komma abgetrennt, wenn es als Folge- net, die sich aus am, heim, im mit dem
rung an Vorhergehendes anknüpft oder Verb sein und einem substantivierten Infi-
wenn also bekräftigend herausgehoben nitiv zusammensetzt. Diese Verlaufsform
wird: verwendet man im Sinne "eben dabei sein,
Ich denke, also bin ich. (Cogito, ergo sum. etwas zu tun", wenn der Vorgang keine
R. Descartes, Princip. Philos.); also, denk zeitliche Begrenzung erfährt. S t a n -
mal! Also, gute Nacht! dardsprachlich korrekt ist dabei nur der
Kein Komma steht, wenn beim Sprechen Gebrauch von beim und im; die Verwen-
also vom Folgenden nicht abgehoben dung von am ist umgangssprachlicher Ge-
wird: brauch:
Also meinetwegen denk! Also gut. Ich bin beim Arbeiten (ugs: Ich bin am
alt: Als substantiviertes Adjektiv oder als Arbeiten). Das Gewitter ist im Abklingen.
festen Bestandteil eines Namens oder Be- Beim Blödeln ist er- immer mit dabei.
griffes wird alt groß geschrieben: amMontag, dem - am Montag, den:
Alte und Junge; für das Alter Vorsorge Fungiert die Datumsangabe als nachtra-
treffen; die Alte Welt; aus Altem Neues gende Apposition, wird sie mit dem ange-
machen; der Alte Fritz; das Alte Testa- fügt; der ganze Teil muß durch Kommas
ment; die Alte Weser; der Alte Hof abgetrennt werden:
amen 2 2

Am Montag, dem 11. Februar, hat sie Ge- In Fällen, in denen beide Kasus möglich
burtstag. Der Kaiser dankte am Samstag, sind, steht an mit Dativ auf die Frage wo?,
dem 9. November; ah. mit Akkusativ auf die Frage wohin?:
Ist der angegebene Monatstag eine selb- Sie muß den Kragen an der Bluse (wo?)
ständige Zeitangabe i m Akkusativ, w i r d oder an die Bluse (wohin?) annähen.
sie mit den (= Akkusativ) angeschlossen; an - auf - in: Bei Straßennamen mit Stra-
nach dem Monatstag steht kein Komma: ße, Allee und Gasse wird die Lage mit in
Am Montag, den 11. Februar hat sie Ge- angegeben:
burtstag. Der Kaiser dankte am Samstag, Die Freundin wohnt in der Keferstraße.
den 9. November ah. Bei Damm, Markt oder Platz steht an:
amen - Amen: I n festen Wendungen und Das schönste Kaffee am (= an dem) Kur-
als Schlußwort i m Gebet schreibt man fürstendamm; am Viktualienmarkt.
amen klein:
Bei einer Ortsangabe kann die konkrete
Zu diesem Vorschlag konnte er amen sa-
Ortsvorstellung zurücktreten:
gen (= ihn bekräftigen). Sie sagte zu sei-
Er arbeitet auf / im / heim Zollamt.
nen Urlaubsplänen j a und amen ( = war
an - auf - zu: In Verbindung mit Namen
mit allem einverstanden). Heilge Maria,
von Festen bestehen regionale Unterschie-
Mutter Gottes, bitt. für uns, amen!
de im Gebrauch der Präpositionen:
Das Substantiv wird groß geschrieben:
an Ostern / Pfingsten / Weihnachten (Süd-
Sie sagte zu seinen Urlaubsplänen i h r
deutschland) gegenüber: z u O s t e r n /
Amen. Das ist so sicher wie das Amen in
Pfingsten / Weihnachten (Norddeutsch-
der Kirche.
land). Der Gebrauch von auf statt an I zu
Amouren, die: [franz. amour "Liebe" aus
ist nicht korrekt.
lat. amor]
an die: An die als Adverb i m Sinn von
Liebschaften, Liebesverhältnisse.
"etwa, ungefähr" beeinflußt den Kasus des
Amtmann - Amtmännin: D i e männliche
folgenden Substantivs nicht; dieser wird
Bezeichnung Amtmann bildet die Plural-
vom Verb oder einer vorangehenden Prä-
formen: Die Amtmänner oder die Amtleu-
position regiert:
te. Die weibliche Entsprechung ist Amt-
männin, der Plural lautet: die Amtmännin- Es begegneten Ihnen an die 1000 Jugend-
nen. I n der Anrede ist jedoch Frau Amt- liche.
mann üblich. an was - woran: Standardsprachlich kor-
Amüsement, das: [franz. amusant "unter- rekt ist der Gebrauch des Pronominalad-
haltend"] verbs woran. In der Umgangssprache wird
unterhaltsamer Zeitvertreib; (oberflächli- dafür häufig an was verwendet:
ches Vergnügen). Ich w i l l wissen, woran d u jetzt denkst
an: Die Präposition an steht mit Dativ bei (ugs.: I c h w i l l wissen, a n was d u jetzt
der Angabe des Ortes, der Lage und des denkst).
Zeitpunkts: analog: A u f analog kann ein Präpositio-
Das Gewehr hängt an der Wand. München nalobjekt oder ein Dativobjekt folgen:
liegt an der Isar. E r kam an seinem Ge- Sie verhandeln analog zu den Tagesord-
burtstag an. nungspunkten. Das Gedicht ist dem Tage-
Der Akkusativ steht bei Richtungsanga- buch analog entstanden.
ben: Analyse: Nach Analyse folgt das substan-
Ei- hing dieses Gewehr an die Wand. E r tivische Attribut im Genitiv:
rührte an das Geheimnis. E r ging his an Die Analyse des Konflikts enthüllte die
das Ende der Straße (auch: ... bis ans En- Unnachgiebigkeit aller Beteiligten (Nicht:
de der Straße). Die Analyse über den Konflikt ...).
23 a n d e r s als

Steht das folgende Substantiv ohne Artikel ("wo?") betont werden soll; soll die Anga-
oder Adjektivattribut im Plural, kann es be der Richtung ("wohin?") hervorgeho-
mit von angeschlossen werden: ben werden, kann auch ein Akkusativ fol-
Die systematische Analyse von Käufer- gen:
gruppen ist für Werbestrategien unerläß- Sie will das Photo an der Wand anbrin-
lich. gen, nicht an der Tiir: E r bringt das Ge-
Ananas: Dieses Substantiv bildet die Plu- mälde an die(se) Wand an, nicht an jene.
ralformen: die Ananas und die Ananasse. ander- - andere - anderer - anders: Auch
Beide Formen sind korrekt. mit vorausgehendem Artikel wird andere
Anästhesie, die: [griech. anaisthesia "Un- klein geschrieben. Im Dativ Singular Mas-
empfindlichkeit"] culinum und Neutrum wird noch schwach
Ausschaltung d e r Schmerzempfindung, gebeugt:
Narkose. aus anderem wertvollen Stoff; unter ande-
anbauen: Nach der Wendung anbauen an rem wertlosen Gerümpel.
folgt in der Regel ein Akkusativ, selten ein
Meist wird das auf andere folgende Sub-
Dativ:
stantiv, substantivierte Adjektiv oder Parti-
Er wollte die Hundehütte an das Haus an-
zip parallel gebeugt:
bauen (Selten: E r wollte die Hundehütte
an dem Haus anbauen). bei anderen gesellschaftlichen Bedingun-
anbauen - bauen: Im Sinne von "anpflan- gen; d i e anderen Studenten; d i e B e -
schwerden anderer Arbeiter; hei anderer
zen" kann man beide Verben einsetzen,
psychischer Verfassung; anderes verbote-
anbauen ist jedoch üblicher:
nes Material; anderes schönes Mädchen.
Sie wollten auf ihren Feldern alle Sorten
von Korn, Kartoffeln und Mais anbauen In Kombination mit wer, jemand, niemand
oder bauen. I n diesem Klima kann man wird meist die Form anders gebraucht:
Tabak bauen oder anbauen. wer anders; er kennt niemand anders; In
anbei: Das auf anbei im Sinne von "als Süddeutschland werden diese Wörter oft
Anlage" folgende Substantiv kann sowohl mit anderer- verbunden:
im Nominativ als auch im Akkusativ ste- wer anderer; jemand anderer als er.
hen: Wird ein Vergleich gebildet, ist dabei als
Anbei bestellter Vordruck oder anbei be- zu setzen:
stellten Vordruck. Er verhielt sich ganz anders als heim let:-
anbelangen - anlangen: Beide Verben ten Treffen.
können synonymisch verwendet werden:
anderenorts - andernorts - anderorts:
Was das Problem anbelangt oder anlangt,
Alle drei Formen des Adverbs sind ge-
darüber ist noch zu sprechen.
bräuchlich und korrekt.
anberaumen: B e i d e n Personalformen
wird in der Regel der Verbzusatz v o m andererseits - andrerseits - anderseits:
Verb getrennt: Alle drei Formen des Adverbs sind ge-
Die Unterhändler beraumten ein Gipfel- bräuchlich und korrekt.
gespräch a n (Selten: D i e Unterhändler anderes als: Folgt nach anderes als eine
anberaumten ein Gipfelgespräch). Beifügung in der Mehrzahl, kann das Verb
anbetreffen - betreffen: Beide Verben sowohl im Plural als auch im Singular ste-
können synonymisch verwendet werden: hen. Soll anderes als grammatisches Satz-
Was den Komplex anbetrifft oder betrifft, subjekt betont werden, folgt das Verb in
ist alles geklärt. der Einzahl:
anbringen: Nach anbringen an steht ein Anderes als hohle Phrasen wurde nicht
Dativ, w e n n d i e Angabe einer Lage verkündet.
aneinander 2 4

Wird nach dem Sinn konstruiert und die Sie ist anfällig für esoterische Erklärungs-
Beifügung betont, folgt das Verb in der muster (Selten: Sie ist anfällig gegen eso-
Mehrzahl: terische Erklärungsmuster).
Anderes als hohle Phrasen wurden nicht Anfang - anfangs: M i t einer ungebeug-
verkündet. ten Zeitangabe und einer Zeitangabe im
aneinander: Das Adverb aneinander wird Genitiv steht das Substantiv Anfang:
vom folgenden Verb getrennt geschrieben, Anfang März; Anfang 2000; Anfang des
wenn es ein selbständiger Satzteil ist und Jahrhunderts.
sowohl Adverb als auch Verb betont er- Das Adverb anfangs steht ohne weitere
scheinen sollen: Zeitangabe:
sich aneinander klammern; aneinander Er war anfangs sehr schüchtern.
hängen; sich aneinander gewöhnen; sich Standardsprachlich falsch s i n d die um-
aneinander aufrichten. gangssprachlichen Vermischungen:
Es begann anfangs d e s Jahrhunderts
Besteht hinsichtlich der Bedeutung der
(Richtig: Es begann Anfang des Jahrhun-
Wörter eine enge Verbindung und liegt die
derts).
Betonung auf aneinander, schreibt man
anfangen: Werden Verbzusatz und Perso-
Adverb und Verb zusammen:
nalform des Verbs getrennt, kann ein da-
die Pferde aneinanderhinden; die Männer
von abhängiger Infinitiv aus der Umklam-
waren aneinandergeraten; die Stücke wur-
merung herausgenommen werden:
den aneinandergefügt.
Sie fingen an, auf ein Auto zu sparen. Sie
Dabei kann eine neue, übertragene Bedeu- fingen auf ein Auto zu sparen an. Jetzt fing
tung entstehen: er hektisch zu gestikulieren an. Jetzt fing
Die Männer sind aneinandergeraten (= "sie er an, hektisch zu gestikulieren.
sind in Streit geraten"). Falsch ist die Stellung:
anempfehlen - empfehlen: Um eine Aus- Sie fingen auf ein Auto an zu sparen. Jetzt
sage besonders zu betonen, wird häufig fing er hektisch an zu gestikulieren.
anempfehlen für empfehlen verwendet: Standardsprachlich korrekt darf das Per-
Sie empfahl ihm, das Rauchen aufzuhören. fekt von anfangen nur mit haben gebildet
Sie empfahl ihm dringend an, eine Entzie- werden:
hungskur zu machen. Sie anempfahl ihm Sie hat hei ihm eine Lehre angefangen
diese Kur auf das dringendste. (Nicht: Sie ist hei ihm eine Lehre angefan-
anerkennen: Bei den Personalformen wird gen).
in der Regel der Verbzusatz vom Verb ge- Ist das Verb anfangen mit einem erweiter-
trennt und nachgestellt: ten Infinitiv mit zu kombiniert, kann ein
Man erkannte ihr Verdienst an. Komma gesetzt werden oder nicht. Wird
anfangen als Vollverb verstanden, muß ein
Um eine Aussage besonders hervorzuhe-
Komma stehen; fungiert anfangen als
ben, konjugiert man auch das ungetrennte
Hilfsverb, kann das Komma entfallen:
Verb:
Sie fingen an, das Haus zu bauen. Sie fin-
Man anerkannte ihr Verdienst.
gen an das Haus zu bauen.
Anfahrts-: Komposita mit dem determinie- Kommt zu anfangen eine nähere Bestim-
renden Substantiv Anfahrt haben ein Fu- mung hinzu, muß ein Komma gesetzt wer-
gen-s: den, da das Verb dann Vollverb ist:
Anfahrtsstrecke, Anfahrtszeit. Sie fingen noch vor dem Wintereinbruch
anfällig: Dieses Adjektiv wird in der Regel an, das Haus zu hauen.
mit der Präposition .für, selten mit gegen Anfrage: Auf Anfrage können die Präpo-
kombiniert: sitionen wegen oder bezüglich folgen, wo-
25 Angeklagte

bei bezüglich eher in der GeschäftsspracheAngehörige: Diese Bezeichnung wird wie


verwendet wird: ein attributives Adjektiv gebeugt:
Deine Anfrage wegen neulich war- so un- Der Angehörige überreichte die Briefe.
klar. Ihre Anfrage bezüglich der Steuer- Drei Angehörige der Botschaft Katen uni
rückzahlung. politisches Asyl. Der Betrü'er gab sich als
anfragen: Das intransitive Verb anfra- Angehöriger der Kriminalpolizei aus. Ein
gen steht, wenn es auf eine Person bezo- Angehöriger des Ermordeten wurde zur
gen wird, mit der Präposition hei: Identifizierung vorgeladen.
Sie fragte hei dem Lehrer wegen i h r e s Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
Sohnes an (Nicht: Sie fragte den Lehrer nitiv Plural stark gebeugt:
wegen ihres Sohnes an). Die Beteiligung ehemaliger Angehöriger
Das 2. Partizip dieses Verbs kann nicht ad- (Nicht: Angehörigen) an dem Treffen war
jektivisch oder substantivisch verwendet spärlich.
werden. Falsch ist daher: Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
Er gab ihr die angefragten Informationen. einem starken Adjektiv schwach dekli-
Die Angefragte antwortete nicht. niert:
Anführungszeichen: —* Kapitel Zeichen- Zitiertem Angehörigen (Nicht: Angehöri-
setzung gem) war ein Fehler- unterlaufen.
Angebot: Angebot kann i n verschiede- Als Apposition verwendet, kann die starke
nen Bedeutungen verwendet werden; je oder schwache Deklination erfolgen:
nachdem wird mit unterschiedlichen Prä- Ihm als Angehörigem oder Ihm als Ange-
positionen angeschlossen. hörigen bzw. Ihr als Angehöriger oder Ihr
Im Sinne von "angebotene Warenmenge" als Angehörigen wurde die Klage verzie-
mit von oder an: hen.
Das Angebot an Fleisch war ungenügend. Angeklagte: Diese Bezeichnung wird wie
In der Bedeutung von "Auswahl, Sorti- ein attributives Adjektiv gebeugt:
ment" mit in: Der- Angeklagte verlas seine Erklärung.
Das Angebot in exotischen Früchten ist Fünf Angeklagte erschienen nicht zur Ver-
erfreulich. handlung. Er verstand sich als Angeklag-
Im Sinn der "Bekanntgabe von Bedingun- ter eines unrechtmäßigen Tribunals. Ein
gen, unter denen man bereit ist, etwas zu Angeklagter trat in Hungerstreik.
tun", wird mit über oder für angeschlos- Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
sen: nitiv Plural stark gebeugt:
Bitte machen Sie uns ein Angebot über ei- Die Verurteilung politischer Angeklagter
nen Transport dieser Größe. (Nicht: Angeklagten) war umstritten.
Im Sinne von "Preisangebot" mit auf oder Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
für: einem starken Adjektiv schwach dekli-
Ihr Angebot auf das Haus entspricht nicht niert:
so recht unserer Erwartung. Zitiertem Angeklagten (Nicht: Angeklag-
angehen: Wird angehen im Sinne von tem) war ein Vergehen zu Unrecht vor ge-
"betreffen" gebraucht, muß es mit dem wo▶fen worden.
Akkusativ der Person verbunden werden, Als Apposition verwendet, kann die starke
ein Dativ - wie in Norddeutschland ge- oder schwache Deklination erfolgen:
bräuchlich - ist standardsprachlich falsch: Ihm als Angeklagtem oder Ihm als Ange-
Meine Ambitionen gehen dich nichts an klagten bzw. Ihr als Angeklagter oder Ihr
(Nicht: Meine Ambitionen gehen dir nichts als Angeklagten wurde dieser Fehler nicht
an). verziehen.
angenommen 2 6

In der Verbindung von Angeklagter und Sie gleicht sich nicht um jeden Preis an
Namen können Kommas gesetzt werden, ihr Umfeld an. Sie gleicht sich nicht um
wenn man den Namen als Apposition auf- jeden Preis ihrem Umfeld an.
faßt und das Wort Angeklagter betont angrenzen: Heute wird das Verb angren-
wird: zen nur noch in Verbindung mit der Präpo-
Der Angeklagte Schneider hatte kein Un- sition an gebraucht:
rechtshewußtsein. D e r A n g e k l a g t e , Das Feld grenzte an den Wald an (Veral-
Schneider, hatte kein Unrechtsbewußt- tet: Das Feld grenzte dem Wald an).
sein. Angriff: Nach dem Substantiv Angriff
angenommen, - angenommen, daß: Nach wird mit den Präpositionen auf oder gegen
angenommen wird immer ein Komma ge- angeschlossen, wobei nicht immer der Ge-
setzt, auch wenn daß fehlt: brauch beider Präpositionen möglich ist:
Wollen wir, angenommen, daß sie blei- Die Alliierten flogen Angriffe auf oder ge-
ben, für ein Zimmer sorgen? Wollen wir, gen Kommunikationseinrichtungen. D e r
angenommen, sie bleiben, für ein Zimmer General führte einen Angriff gegen die
sorgen? Angenommen, daß der Scheck Bunkeranlagen an. Die Angriffe auf (Sel-
kommt, was wollen wir unternehmen? Was ten: gegen) die Flugplätze waren von Er-
wollen w i r unternehmen, angenommen, folg gekrönt.
der Scheck kommt? Die Präposition gegen hat sich im Sprach-
Angestellte: Diese Bezeichnung wird wie gebrauch durchgesetzt, wenn Angriff im
ein attributives Adjektiv gebeugt: Sinne von "Kritik, Beschimpfung, Anfein-
Der Angestellte verließ den Laden. Fünf dung" verwendet wird:
Angestellte erschienen nicht zur Arbeit. Die Regierung richtete heftige Angriffe
Er verstand sich als Angestellter eines gegen die Journalisten. Die Schüler for-
Weltkonzerns. E i n Angestellter t r a t i n mulierten zornige Angriffe gegen d i e
Streik. Schulleitung.
Angst - angst: Als Substantiv groß ge-
Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
schrieben wird:
nitiv Plural stark gebeugt:
Sie verging fast vor Angst. Er hatte Angst.
Die Gewinnbeteiligung hochrangiger An-
Alle waren in Angst. Aus Angst flohen sie.
gestellter (Nicht: Angestellten) war um-
In bestimmten feststehenden Wendungen
strittenes Experiment.
ist das Substantiv Angst adjektivisch ver-
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
wendet und wird folglich klein geschrie-
einem starken Adjektiv schwach dekli-
ben:
niert:
ihr ist bzw. wird angst; jmdm. wird bzw.
Zitiertem Angestellten (Nicht: Angestell- ist angst und bange; jmdm. angst (und
tem) war ein Vergehen zu Unrecht vorge- bange) machen; das Gerede macht ihm
worfen worden. angst.
Als Apposition verwendet, kann die starke anhaben: Dieses umgangssprachlich ge-
oder schwache Deklination erfolgen: brauchte Verb für "ein Kleidungsstück tra-
Ihm als Angestelltem oder Ihm als Ange- gen, bekleidet sein mit" wird in den finiten
stellten bzw. Ihr als Angestellter oder Ihr Formen in Verbzusatz und Verb aufge-
als Angestellten wurde dieser Fehler nicht trennt. Nur im Infinitiv, im 2. Partizip und
verziehen. in den finiten Formen im Nebensatz bleibt
angewandt - angewendet: - * anwenden es zusammengeschrieben:
angleichen, sich: Nach dem reflexiven Sie hat ein schönes Kleid an. Sie wird ein
Verb sich angleichen kann ein Präpositio- schönes Kleid anhaben. Ihre Freundin hat
nalobjekt oder ein Dativobjekt folgen: auch ein schönes Kleid angehabt. Sie er-
27 A n l a g e

regt Aufmerksamkeit, weil sie ein schönes ankaufen - kaufen: Im Gegensatz zu kau-
Kleid anhat. fen in der Bedeutung "für Geld erwerben"
anhand - an Hand: Beide Schreibweisen gebraucht man das Verb ankaufen nur bei
sind korrekt und bedeuten soviel wie "mit Anschaffungen größeren Ausmaßes oder
Hilfe". Angeschlossen wird mit dem Geni- von Wertgegenständen:
tiv oder im Plural mit von plus Dativ: Sie haben beschlossen, mehrere Aktienpa-
anhand bzw. an Hand der Belege; anhand kete anzukaufen. Das Museum hat das
bzw. an Hand von Belegen. Evangeliar angekauft.
Anhang: Beide Wendungen sind möglich: anklagen: Dieses Verb kann entweder mit
Als Anhang oder im Anhang lege ich das einem Akkusativ der Person und einem
Guthaben bei. Genitivobjekt oder mit dem Akkusativ der
Bei Formulierungen wie Anhang 1 his 2 Person und einem Präpositionalobjekt
oder Anhang 1 und 2 kann das folgende kombiniert werden:
Verb sowohl in der Einzahl als auch in der Sie haben ihn des Umweltterrorismus an-
Mehrzahl stehen: geklagt. Sie haben ihn wegen Umweltter-
Anhang 1 und 2 enthält alles Wesentliche. rorismus angeklagt.
Anhang 1 und 2 enthalten alles Wesentli- anklammern: Die Kombination von an-
che. klammern mit an kann mit einem Dativ
Steht Anhang im Plural, folgt auch das oder einem Akkusativ verbunden werden.
Verb im Plural: Ist die Vorstellung des Ortes dominant
Die Anhänge 5 bis 7 enthalten alles We- (wo?), steht der Dativ; ist die Richtungs-
sentliche. angabe vorherrschend (wohin?), steht der
anhängig - anhänglich: Während anhän- Akkusativ:
gig nur in festen Wendungen der Rechts- Sie klammerte eine Blume an dem oder an
sprache vorkommt, bedeutet anhänglich das Geschenk an. Das Kleinkind klammer-
"treu ergeben". D i e Adjektive können te sich heftig am (= an dem) oder an das
nicht füreinander verwendet werden: Bein des Vaters an.
In das anhängige Verfahren ( = schwe- ankleben: Dem Verb ankleben mit der
bendes) darf nicht eingegriffen werden. Präposition an folgt entweder ein Dativ
Das Verfahren gegen ihn ist anhängig oder ein Akkusativ. Ist die Vorstellung des
(= steht zur Entscheidung vor Gericht). Er Ortes dominant (wo?), steht der Dativ; ist
versuchte, den anhänglichen Liebhaber zu die Richtungsangabe vorherrschend (wo-
mimen. hin?), steht der Akkusativ:
anheften: Dem Verb anheften mit der Prä- Kleben Sie die Nachricht am Tor an. Kle-
position an folgt entweder ein Dativ oder ben Sie die Nachricht an das Tor an.
ein Akkusativ. Ist die Vorstellung des Or- ankommen: In der Bedeutung "überkom-
tes dominant (wo?), steht der Dativ; ist die men, befallen" wird das Verb ankommen
Richtungsangabe vorherrschend (wohin?), in der Regel mit dem Akkusativ der Per-
steht der Akkusativ: son verbunden; der Gebrauch des Dativ
Heften Sie die Nachricht am Tor an. Hef- veraltet allmählich:
ten Sie die Nachricht an das Tor an. Ihn (Veraltet: Ihm) kommt diese Laune
anheischig machen, sich: Diese Wendung unversehens an. Eine wohlige Vorfr-eude
in der Bedeutung "sich anbieten, zur Ver- kam mich (Veraltet: mir ) an.
fügung stellen" kann sich nur auf zukünf- Anlage: Beide Wendungen sind möglich:
tiges Geschehen beziehen: Als Anlage oder in der Anlage lege ich das
Er machte sich anheischig, sie sorgfältig zu Guthaben hei.
beschützen (Nicht: E r machte sich anhei- Bei Formulierungen wie Anlage 1 bis 2
schig, sie sorgfältig beschützt zu haben ). oder Anlage I und 2 kann das folgende
anlangen 2 8

Verb sowohl in der Einzahl als auch in der Er lag dem Fürsten (Nicht: den Fürsten)
Mehrzahl stehen: mit Wünschen und Gesuchen an.
Anlage 1 und 2 enthält alles Wesentliche. anliegend: Diese häufig mißverständliche
Anlage 1 und 2 enthalten alles Wesentli- Formel wird besser durch als Anlage, in
che. der Anlage, anbei ersetzt.
Steht Anlage i m Plural, folgt auch das anlöten: Nach anlöten kann sowohl der
Verb im Plural: Dativ als auch der Akkusativ folgen. Ist
Die Anlagen 5 his 7 enthalten alles We- die Vorstellung des Ortes dominant (wo?),
sentliche. steht der Dativ; ist die Richtungsangabe
anlangen: - anbelangen vorherrschend (wohin?), steht der Akkusa-
anläßlich: A u f die Präposition anläßlich tiv
folgt ein Genitiv: Den Draht an der Platte oder an die Plat-
Anläßlich d e r Feiern d e r Weltmeister- te anlöten.
schaft waren alle Straßen verstopft. anmachen: I m jugendlichen Szenejargon
Anstelle anläßlich können auch die Präpo- wird das Verb anmachen negativ im Sinn
sitionen hei, zu und aus Anlaß stehen: von "belästigen" und positiv in der Bedeu-
Bei den Feiern; zu den Feiern; aus Anlaß tung "antörnen, gefallen, mögen" g e -
der Feiern waren alle Läden zu. braucht:
Falsch ist die oft umgangssprachlich ge- Mach m i c h nicht immer an, d u alter
brauchte Vermischung der beiden Präposi- Chauvi. Der Keith Richards von den Sto-
tionen anläßlich und zu: nes macht mich unheimlich an.
Über die uns anläßlich zu unserer Verlo- anmontieren: Nach anmontieren kann so-
bung übermittelten Glückwünsche haben wohl der Dativ als auch der Akkusativ
wir uns sehr gefreut. folgen. Ist die Vorstellung des Ortes domi-
anlegen: anlegen im Sinne von 'investie- nant (wo?), steht der Dativ; ist die Rich-
ren, Geld anlegen" hat den Dativ nach tungsangabe vorherrschend ( w o h i n ? ) ,
sich: steht der Akkusativ:
Sie legte ihr ganzes Kapital in Wertpapie- Die Buchse an dem Gerät oder an das Ge-
ren an (Nicht: in Wertpapiere). Anlegen in rät anmontieren.
der Bedeutung von "landen" zieht eben- anmuten: In der Bedeutung "vorkommen,
falls den Dativ nach sich, kann aber (sel- erscheinen" w i r d das Verb anmuten m i t
ten) mit dem Akkusativ stehen: dem Akkusativ der Person und nicht mit
Das Kanu legte am Strand an bzw. das dem Dativ verbunden:
Kanu legte an den Strand an. Ihn (Nicht: Ihm) mutet der Vorfall grotesk
anleimen: D e m Verb anleimen m i t der an. Dein Geschenk wird sie (Nicht: ihr)
Präposition an folgt entweder ein Dativ etwas komisch anmuten.
oder ein Akkusativ. Ist die Vorstellung des anno - Anno: Der aus dem Lateinischen
Ortes dominant (wo?), steht der Dativ; ist stammende Begriff für "im Jahre" wird so-
die Richtungsangabe vorherrschend (wo- wohl klein als auch groß geschrieben:
hin?), steht der Akkusativ: Unter Bismarck anno oder Anno 66 war es
Er leimte das Schildchen an der Tür an. auch nicht gemütlich. Das war anno oder
Er leimte das Schildchen an die Tür. Anno dazumal.
- anheften, ankleben Die Wendung Anno Domini (abgekürzt: A.
anlernen: —> lehren - lernen D.) muß groß geschrieben werden.
anliegen: Dieses Ve r b d e r gehobenen Annonce, die: [franz. annonce "öffentliche
Sprache wird in der Bedeutung "zusetzen, Ankündigung"]
belästigen, behelligen" m i t einem Dativ Inserat, Zeitungsanzeige.
verbunden: anomal - anormal:—> abnorm
29 anschreiben

Anonymität, die: [griech. anonymos 'na- anrufen: Standardsprachlich korrekt folgt


menlos"] auf das Verb anrufen ein Akkusativ; der
Namenlosigkeit; d a s Nichtbekanntsein umgangssprachlich häufige Gebrauch ei-
oder Nichtgenanntsein von Person oder nes Dativs ist stilistisch unschön:
Namen. Sie ruft mich an (Nicht: Sie ruft mir an).
Anrede: Die Anredefürwörter Sie, Ihr- und ans: Das durch Verschmelzung aus an und
die entsprechenden besitzanzeigenden das entstandene ans schreibt man ohne
Fürwörter Ihr, Euer werden immer groß Apostroph:
geschrieben in Briefen und bei wörtlichen Erinnerst Du Dich ans legte Jahr?
Reden innerhalb eines Prosatextes: anscheinend - scheinbar: Wird angenom-
Liebe Frau Ziller, ich danke Ihnen für Ihr men, daß sich etwas tatsächlich so verhält,
Engagement und empfehle Sie auch dem wie es aussieht, verwendet man anschei-
nächsten Kurs. "Bleiben Sie doch noch", nend:
flüsterte der Baron. (Stefan Zweig) Ich Der Film hat ihm anscheinend gefallen.
danke Ihnen allen, die hier versammelt Sie hat anscheinend das Flugzeug ver-
sind, und wünsche Ihnen ein schönes Wo- säumt.
chenende. Wird dagegen angenommen, daß etwas
Handelt es sich um die 3. Person Plural, nur vorgetäuscht ist, verwendet man das
nicht um eine Anrede, schreibt man klein: Adjektiv scheinbar:
Ich danke allen und wünsche ihnen ein Die Nachricht ließ ihn scheinbar kalt. Tat-
schönes Wochenende. W i r ersuchen die sächlich aber war er sehr gerührt. Der
Beschwerdeführer, daß sie gemeinsam die Politiker macht nur scheinbar argumenta-
Bürgersprechstunde wahrnehmen. tive Aussagen.
Die Anredepronomen du, ihr und die ent- anschließen: Dem Verb anschließen mit
der Präposition an im Sinne "eine Verbin-
sprechenden Possessivpronomen dein, eu-
er werden groß geschrieben, wenn eine dung herstellen, indem man etw. an etw.
oder mehrere Personen direkt angespro- anbringt" folgt entweder ein Dativ oder
ein Akkusativ. Ist die Vorstellung des Or-
chen werden, z.B. in Briefen, Fragebogen,
tes dominant (wo?), steht der Dativ; ist die
Widmungen, Aufrufen, Erlassen etc. Han-
Richtungsangabe vorherrschend (wohin?),
delt es sich nicht um eine direkte Anspra-
steht der Akkusativ:
che, z.B. in schriftlichen Dialogen, Pro-
spekten etc., schreibt man klein: Das Anwesen wurde am (= an dem) Ka-
belfernsehen angeschlossen. Das Anwesen
"Bist du es, Mama?" "Um Gottes Willen,
wurde an das Kabelfernsehen angeschlos-
was machst du da?" Sie stürzte hin zum
sen.
Divan... (Stefan Zweig)
Nur ein Dativ steht in der Regel, wenn das
Groß schreibt man auch bei Titeln: Verb im Sinne von " etw. durch ein Schloß
Eure Durchlaucht, Eure Exzellenz, Seine an etw. sichern" gebraucht wird:
Majestät etc. Der Computer ist mit einer Kette am oder
Ein Reflexivpronomen sowie die Prono- an dem Tisch angeschlossen.
men alle, beide sind keine Anredefürwör- anschreiben: Hauptsächlich in der Behör-
ter; sie werden immer klein geschrieben: densprache verwendet man das Verb an-
Gedulden Sie sich bitte noch einen Augen- schreiben in der Bedeutung" sich schrift-
blick. Ich werde Sie beide sehr- vermisssen. lich an jmdn. wenden". Bezüglich des pri-
Ich begrüße Sie alle herzlich im neuen Se- vaten Schriftverkehrs vermeide man die-
mester. sen Gebrauch:
Eine Ausnahme ist: Alle von der Maßnahme Betroffenen wur-
Erinnerst Du Dich? den vom Bürgermeister persönlich ange-
Anschrift 3 0

schrieben. (Nicht: Lieber Hans, leider Eine Person, eine Gruppe oder eine Sache,
kam ich nicht dazu, Dich anzuschreiben. von d e r etwas gefordert oder erwartet
Besser: Lieber- Hans, leider kam ich nicht wird, wird mit an angeschlossen:
dazu, Dir zu schreiben.) Er stellt hohe Ansprüche an seine Gefolg-
Nicht damit zu verwechseln ist der Ge- schaft. Nicht alle Menschen haben solche
brauch dieses Verbs i n der Bedeutung Ansprüche an das Leben.
"heute kaufen u n d morgen bezahlen". anstatt: anstatt kann als Präposition oder
Hierbei f o l g t e i n D a t i v d e r Person als Konjunktion gebraucht sein. Als Prä-
und/oder ein Akkusativ der Sache: position zieht es den Genitiv nach sich:
Kann ich den Betrag his zum Monatsende Anstatt eines Autos kaufte e r sich einen
anschreiben lassen? Würden sie mir das Computer: Sie fingen die kleinen Gauner
anschreiben? anstatt des Hintermannes.
Anschrift: K a p i t e l Schriftverkehr Ist der Genitiv nicht zu erkennen oder
folgt ein weiteres starkes Substantiv i m
anschweißen: Nach anschweißen kann so-
Genitiv, kann nach anstatt ein Dativ fol-
wohl der Dativ als auch der Akkusativ
gen:
folgen. Ist die Vorstellung des Ortes domi-
Anstatt Schuhen kauft er- eine Hose.
nant (wo?), steht der Dativ; ist die Rich-
Als Konjunktion verwendet bedeutet an-
tungsangabe vorherrschend (wohin?),
statt "und nicht". D e r folgende Kasus
steht der Akkusativ:
hängt dabei vom Verb, nicht von anstatt
Er schweißt ein Stück Blech an dem Kot- ab.
flügel oder an den Kotflügel an. Er r i e f meine F r a u anstatt m i c h a n .
anschwellen: - * schwellen Manchmal kann anstatt die Funktion so-
ansehen, sich: Nach der Wendung sich wohl einer Präposition als auch einer Kon-
ansehen als steht das folgende Substantiv junktion übernehmen. Der Gebrauch der
in der Regel im Nominativ, da es sich auf Präposition mit Genitiv drückt dabei das
das Subjekt bezieht; der Gebrauch des Ak- Verhältnis der Satzteile aus:
kusativ ist selten: Nimm einen Hut anstatt einer Mütze.
Er sieht sich als friedlicher Mensch an Mit der Konjunktion werden die Satzteile
(Selten: Er sieht sich als friedlichen Men- verbunden: Nimm einen Hut anstatt eine
schen an). Mütze.
ansein: Dieses der Umgangssprache ent- Wie beim einfachen daß wird auch der
stammende Verb wird nur im Infinitiv und Nebensatz, der mit anstatt daß beginnt,
als 2. Partizip zusammen geschrieben: durch ein Komma abgetrennt. Die Kombi-
nation von anstatt plus zu mit folgendem
Im Kriegsfall muß das Radio immer an-
Infinitiv g i l t als erweiterter Infinitiv und
sein. E r hat die Nachricht nicht gehört,
wird mittels Komma getrennt:
weil das Radio nicht angewesen ist.
Anstatt daß du aufpaßt, träumst du! Du
Die finiten Formen schreibt man getrennt: siehst lieber fern, anstatt daß du mit mir
Das Radio ist an. Sie denkt, daß das Gerät spazieren gehst. Anstatt zu träumen, könn-
an ist. test du aufpassen. Die Kinder sollten sich
Anspruch auf - nach - an: Die Verwen- besser still beschäftigen, anstatt dermaßen
dung von nach ist grundsätzlich falsch. zu toben.
Korrekt ist Anspruch auf etwas haben oder an Stelle - anstelle: Beide Schreibweisen
... erheben: Sie haben Anspruch auf Miet- sind korrekt. Danach folgt entweder ein
beihilfe. D i e Mitarbeiter erheben A n - Genitiv oder die Präposition von:
spruch auf eine vertragliche Fixierung ih- An Stelle bzw. anstelle des Lehrers kam
rer Tätigkeit. heute der Direktor. An Stelle bzw. anstelle
31 A n z u g

von Freude kam große Niedergeschlagen- anwenden: Das Verb anwenden bildet im
heit auf Präteritum und im 2. Partizip die korrek-
anstoßen: Wird das Verb anstoßen in den ten Formen mit -e und mit -a :
Bedeutungen "Anstoß erregen" und "zu- Er w e n d e t e s e i n e n v e r f ührerischen
fällig an etw. stoßen" gebraucht, muß das Charme an oder Er wandte seinen verfüh-
Perfekt korrekt mit sein gebildet werden: rerischen Charme an. Sie haue ihre ganze
Mit dieser Bemerkung ist er hei seinem Kraft angewendet oder angewandt.
Professor angestoßen. Der Spaziergänger —* wenden
ist im finsteren Park an einen Baum ange-
Anzahl: Steht nach Anzahl ein Substantiv
stoßen.
im Plural, kann das folgende Verb sowohl
In allen anderen Bedeutungen wird mit im Singular als auch im Plural stehen. Be-
haben umschrieben: zieht sich das Verb auf den Satzgegen-
Sie hat beim Sprechen allerliebst m i t der stand Anzahl , steht es im Singular; setzt
Zunge angestoßen. Sie haben miteinander man es in den Plural, bezieht es sich sinn-
angestoßen und "Prosit!" gerufen. Zuerst gemäß auf das, der Anzahl folgende Sub-
hatten sie ihn angestoßen, dann w a r er stantiv:
von allein gelaufen.
Eine Anzahl Leser reagiert empört.
antelefonieren: Diese Vermischung aus
Eine Anzahl Leser reagierten empört.
den Verben anrufen und telefonieren ist
Steht das Gezählte als Apposition im glei-
stilistisch unschön und sollte vermieden
chen Kasus wie Anzahl folgt das Verb im
werden.
Plural:
Antrag: Nach dem Substantiv Antrag wird
Wir bearbeiten heute eine Anzahl Gesu-
mit der Präposition auf standardsprachlich
che.
korrekt angeschlossen:
Das Gezählte nach Anzahl steht mit Geni-
Sie reichten einen Antrag auf Mietkosten-
tiv, mit von und Dativ oder ohne genaue
zuschuß ein (Nicht: um oder nach Mietko-
Kennzeichnung im Fall wie Anzahl:
stenzuschuß ).
antwortlich: Diese aus der Amtssprache Eine Anzahl guter Menschen sah ich (Sel-
ten: eine Anzahl gute Menschen sah ich ).
stammende Präposition verlangt einen Ge-
Ich habe eine Anzahl von guten Menschen
nitiv. Sie wirkt schwerfällig und stilistisch
unschön und sollte vermieden werden: gesehen. Ich habe eine Anzahl gute Men-
schen gesehen (Akkusativ).
Antwortlich Ihres Gesuchs teilen w i r Ih-
nen mit ... (Besser: A u f Ihr Gesuch ... ). Anzug - Verzug: Die Floskeln Eine Gefahr
anvertrauen: B e i d e n Personalformen ist i m Anzug und Gefahr ist im Verzug
wird i n der Regel der Verbzusatz vom werden heute in der gleichen Bedeutung
Verb getrennt und nachgestellt: wie "eine Gefahr droht" gebraucht.
Man vertraute ihr das Baby an. Um eine Anzug-: Komposita mit dem determinie-
Aussage besonders hervorzuheben, konju- renden Substantiv Anzug in der Bedeu-
giert man auch das ungetrennte Verb: tung von "Kleidungsstück" werden ohne
Man anvertraute ihr das Staatsgeheimnis. Fugen-s gebildet:
anwandeln: Dieses Verb wird heute nur Anzugstoff, Anzugschnitt, Anzugschneide-
noch mit einem Akkusativ gebraucht. Die rei.
Kombination mit einem Dativ gilt als ver- Ist das Bestimmungswort im Sinne von
altet: "Anziehung" gemeint, schreibt man die
Eine leise Empfindung von Erleichterung Komposita mit Fugen-s:
wandelte ihn an (Nicht: ... wandelte ihm Anzugskräfte, Anzugsmoment, Anzugs-
an). punkt.
Apartment 3 2

Apartment - Appartement: Die beiden lässig; sie liest "Die Blechtrommel", mei-
Substantive differieren i n Schreibweise, nen Lieblingsroman etc.
Aussprache und Bedeutung: April: -3 Monatsnamen
Apartment, das [engl.-amerik. apartment Ar: Dieses Substantiv bezeichnet eine
"Zimmer, Wohnung"] Flächenmaßeinheit und kann sowohl m i t
Kleinwohnung i n einem komfortablen sächlichem als auch mit männlichem Ar-
Mietshaus. tikel stehen: das Ar und der Ar.
Appartement, das [franz. appartement und arabisch: D a s Adjektiv schreibt man
it. appartamento "abgeteilte Wohnung"] klein:
Zimmerflucht, mehrere zusammenhängen- Die arabische Mentalität wird noch nicht
de Räume i n einem Luxushotel. Heute genügend verstanden. Das schreibt m a n
auch komfortable Kleinwohnung. mit arabischen Ziffern. Jeder braucht ara-
applaudieren: D a s Ve r b applaudieren bisches Öl.
wird in der Regel nur noch mit einem Da- Als Bestandteil von Eigennamen schreibt
tiv verbunden. Der Gebrauch eines Akku- man das Adjektiv groß:
sativs oder eines persönlichen Passivs ist Die Vereinigten Arabischen Emirate; das
nicht mehr zeitgemäß: Arabische Becken; die Arabische Wüste;
Die Anhänger applaudierten dem Star. das Arabische Meer etc.
(Veraltet: Die Anhänger applaudierten den Architekt: Das Substantiv der Architekt
Star oder Der Star wurde applaudiert.) wird schwach dekliniert. Es heißt also:
Apposition: Die Apposition oder der Bei- der Architekt, des Architekten, dem Archi-
satz ist eine besondere Art der Beifügung tekten, den Architekten (Nicht: des Archi-
und enthält in der Regel ein Substantiv, tekts, dem Architekt, den Architekt ).
das im gleichen Fall steht wie das Bezugs- Der Plural lautet: die Architekten.
wort. Das Bezugswort kann ein Substantiv Zur Beugung von Herr Architekt --> Kapi-
oder ein Pronomen sein. Die Apposition tel Titel und Berufsbezeichnungen
erläutert das Bezugswort näher. Die Appo- arg: Das Adjektiv schreibt man klein, auch
sition kann vor oder nach dem Bezugs- dann, wenn ihm ein Artikel vorausgeht,
wort stehen, sie kann auch mit als und wie die Kombination aber für ein einfaches
eingeleitet werden. Wird die Apposition Adjektiv steht:
nachgestellt, muß sie mit Kommas einge- Dieser Kommilitone w a r e i n a r g e r
schlossen werden. Zu den häufigsten Ap- Schwätzer: Dieser Vorfall hat sie arg ge-
positionen gehören: troffen. Dieses Bubenstück war schon arg.
Vornamen, Beinamen u n d Verwandt- Daß sie so verlogen waren, war das ärgste
schafts- bezeichnungen: Pippin der Klei- (= das schlimmste). Am ärgsten war ihr
ne, Onkel Egon, meine Schwester Hilde- Schweigen (= das schlimmste). Hier liegt
gard etc. noch vieles im argen (= unordentlich, un-
Titel und Berufsbezeichnungen: geklärt sein).
König Ludwig, Professor Unrat, Detektiv Substantivierungen schreibt man groß:
Marlowe etc. Sie haben nichts Arges im Sinn. Wolle uns
Maß- und Mengenangaben: der Allmächtige vor dem Ärgsten bewah-
Ein Sack Kartoffeln, eine Schachtel Prali- ren. E r soll das Ärgste verhüten, verhin-
nés, ein Strauß Blumen etc. dern etc. und wir wollen nichts Arges ver-
Zusätze zu Namen und Begriffen: muten.
Robin Hood, der Retter der Witwen und Arg: Dieses Substantiv hat nur sächliches
Waisen; Hemingway, der Kriegsberichter- Geschlecht:
statter; München, d i e heimliche Haupt- Sie fand kein Arg (Nicht: keinen Arg ) an
stadt; suche Sekretärin, fleißig und zuver- seinem Verhalten.
33 A s c h

ärgern, sich: Nach dem reflexiven Verb Aus armlangen Stricken bastelten sie die
sich ärgern wird das Objekt des Ärgers Fallen. Der Aal war armlang.
mit der Präposition über angeschlossen. Kommt zu Arm eine nähere Beifügung
Der Gebrauch der Präposition an veraltet hinzu, schreibt man getrennt und groß:
allmählich: Der Aal war mindestens einen Arm dick.
Er ärgerte sich über das Gutachten. Sie Armutszeugnis: Dieses Kompositum ist
ärgerte sich über ihren Freund. (Veraltet: nur mit Fugen-s üblich.
Er ärgerte sich am Gutachten. Sie ärgerte Armvoll: Fungiert Armvoll a l s M e n -
sich an dem Freund.) genangabe schreibt man zusammen:
Argot, der oder das: [franz. argot "Rot- Für ein richtiges Lagerfeuer krauchen sie
welsch" ] noch ein Armvoll dürres Reisig und meh-
Gauner- und Bettlersprache, Rotwelsch; rere Armvoll gutes Holz.
Gruppensprache, Slang, Jargon; U m - Soll betont werden, daß ein Arm mit etwas
gangssprache in Frankreich. beladen oder belastet ist, schreibt man ge-
arm: Das Adjektiv arm sowie die Wen- trennt:
dung arm und reich in der Bedeutung von Sie hat den einen Arm voll Zeitungen, im
"jedermann" schreibt man klein: anderen den Säugling.
Dieser arme Mann war nirgends wohlge- Aroma: Das sächliche Substantiv das Aro-
litten. Er ist arm und das ist Strafe genug ma bildet die korrekten Pluralformen: die
für ihn. (Shakespeare) D e r Verstorbene Aromen, die Aromas, die Aromata. Die
wurde von arm und reich betrauert. Vermischung der beiden letzten Formen
Das substantivierte Adjektiv schreibt man zu die Aromatas ist falsch.
groß: Arrangement, das: ` [franz. arranger "in
Reiche und Arme betrauerten den volks- Ordnung bringen, zurechtmachen"]
tümlichen König. Alle Armen sind freige- Anordnung, (dekorative oder künstleri-
big. (Arabisches Sprichwort) D i e Kluft sche) Gestaltung, Zusammenstellung;
zwischen Arm und Reich birgt sozialen Abmachung, Vereinbarung, Übereinkunft;
Sprengstoff. Orchesterfassung eines Themas; Bearbei-
Arm - Ärmel: D i e umgangssprachliche tung eines Musikstückes.
Verwendung des Substantivs der Arm an- Art: Nach der Wendung eine Art kann das
stelle der Ärmel entstammt der Fachspra- folgende Substantiv durch ein von mit Da-
che der Textilindustrie: tiv, als Apposition und - in der gehobenen
Ein Hemd mit kurzem Arm; ein Kleid mit Sprache - im Genitiv angebunden werden:
langem Arm. Sie hatte eine Art von elektrischem Gerät.
Aber: Sie hatte eine Art elektrisches Gerät. Sie
Ein ärmelloser Kittel (Nicht: ein armloser hatte eine Art elektrischen Geräts (= geh.).
Kittel). Ein beigefügtes Adjektiv wird im Dativ
armdick: Diese adjektivische Zusammen- schwach dekliniert:
setzung schreibt m a n zusammen u n d Der Schrank war mit einer Art braunen
klein: (Nicht: brauner ) Lasur eingelassen.
Mit armdicken Knüppeln verscheuchten Asch- - Asche- - Aschen-: Alle drei Vari-
sie die Tiere. Der Aal war armdick. anten der Bildung von Komposita mit
Kommt zu Arm eine nähere Beifügung dem determinierenden Substantiv Asche
hinzu, schreibt man getrennt und groß: sind möglich:
Der Aal war gut einen Arm dick. aschblond, aschhleich, aschfarben, Asch-
armlang: Diese adjektivische Zusammen- becher; Aschepartikelchen; Aschegehalt;
setzung schreibt m a n zusammen u n d Aschenbecher. Aschentonne, Aschenbahn,
klein: Aschenputtel.
assoziieren 3 4

Das Substantiv Aschermittwoch ist eine Adverbien:


alte erstarrte Form und als solche eine Der Gipfel da oben, die Demonstration
Ausnahme. gestern etc.
assoziieren: Das Verb assoziieren in der Pronomen:
Bedeutung "verbinden, verknüpfen, her- Bei jenem Geschehen, diese unsere Bü-
vorrufen" kann transitiv mit einem Akku- cher etc.
sativ gebraucht werden: Infinitive:
Diese Landschaft assoziiert (in mir) inten- Die Lust zu lesen, die Furcht zu kämpfen
sive Gefühle. etc.
Auch die Kombination mit den Präpositio- Substantive:
nen mit oder hei, selten auch zu, ist mög- Von Verdi, dem großen Opernkomponist,
lich: in Rom, der Stadt meiner Träume etc.
Mit Wagner assoziiert man häufig natio- Vor dem Bezugswort können mehrere At-
nale Großmannssucht. Bei der Farbe Rot tribute stehen. Dabei gilt, daß "links" die
assoziiert mancher Tod und Erotik. (Sel- nähere Bestimmung zu "rechts" ist:
ten: Z u d e r Farbe L i l a assoziiert man Die mit Ungeduld erwartete Neuauflage
weibliche Emanzipationsbestrebungen.) des Romans (mit Ungeduld ist Attribut zu
Reflexiv gebraucht werden kann das Verb erwartete); das mit Krankheit entschuldig-
mit den Präpositionen mit oder an sowie te Versäumnis (mit Krankheit ist Attribut
in Kombination mit einem Dativ: zu Versäumnis).
Die sich dem alliierten Bündnis assoziier- Attributsatz: Als ein Attributsatz oder Bei-
ten Staaten beteiligen sich an den Kriegs- fügungssatz wird ein Nebensatz bezeich-
kosten. Er wollte sich mit einer schlagen- net, der die Funktion eines Attributs ein-
den Verbindung assoziieren. Sie hat sich nimmt, also e i n Wort näher bestimmt.
an einer Kooperative assoziiert. Man unterscheidet:
atemberaubend - atemraubend: Die bei- den Relativsatz:
den Wörter werden hinsichtlich ihrer Be- Was macht dein Freund, den wir gestern
deutung nicht unterschieden. Das Wort getroffen haben? Wer schläft, der sündigt
atemberaubend ist das heute gebräuchli- nicht.
chere. den Vergleichssatz:
Atlas: Dieses Substantiv kann zwei Geni- Er sucht eine Frau, wie er sie aus dem
tiv-und zwei Pluralformen bilden: Kino kennt. Sie malte ein Bild, wie es kein
des Atlas, des Atlasses; die Atlasse, die At- zweites gibt.
lanten. den indirekten (abhängigen) Fragesatz:
Dabei ist zu beachten, daß Atlasse auch Die Überlegung, oh man das Experiment
"glänzende, schwere Seidenstoffe" bedeu- wagen sollte, beschäftigte alle. Die Frage,
ten kann. wann man beginnen wollte, war umstrit-
Attribut: Als Attribut oder Beifügung be- ten.
zeichnet man jede nähere Bestimmung zu den Temporalsatz:
einem Substantiv, Adjektiv, Partizip, Ad- Zu der Zeit, als Shakespeare lebte, war er
verb und Pronomen. Als Attribute fungie- der größte Dramatiker Englands. Das war
ren vor allem: zu der Zeit, als Elisabeth I. regierte.
Adjektive: aubergine: Dieses Farbadjektiv "grauvio-
Das rauschende Meer, der schnelle Wa- lett" ist nicht beugungsfähig und nicht at-
gen, der tolle Tag etc. tributiv verwendbar. Man behilft sich mit
Zahlwörter: auberginefarben:
In drei Monaten, das fünfte Jahrzehnt, das Sie trug einen auherginefarbenen Hut.
erste Schuljahr etc. Als Substantiv schreibt man groß:
35 a u f e i n a n d e r

Creme, Aubergine und Champagner sind Bei Länder- und Städtenamen steht a u f
als Modefarben im Kommen. die Frage "wo?" die Präposition in. Eben-
Aubergine, die: [franz. aubergine gleich- so bei Inselnamen, die zugleich das Land
bed.] bezeichnen, sonst steht auf
Grauviolettes Nachtschattengewächs mit in Griechenland; in bzw. auf Jamaika; auf
gurkenähnlichen Früchten. Kreta.
..., auch wenn - auch, wenn...: Stehen bei- auf - offen: M i t Verben kombiniert be-
de Wörter für eine einfache Konjunktion, zeichnet a u f den Vorgang des Öffnens
wird das Komma davor gesetzt: oder die Tätigkeit des Öffnens:
Sie liebt dich, auch wenn du sie schlecht aufgehen, aufschließen, aufbrechen, auf-
behandelst. drücken, aufdecken, aufblühen etc.
Soll auch betont werden, gehört es zum Offen heißt das Ergebnis des Öffnens und
Hauptsatz; das Komma wird zwischen wird mit Verben des Zustands kombiniert:
auch und wenn gesetzt:
offenlegen, offenstehen, offenbleiben, of-
Sie liebt dich auch, wenn du sie schlecht
fenhalten, offenlassen etc.
behandelst.
In der Umgangssprache wird heute auf
auf: Die Präposition auf kann mit dem
auch anstelle von offen gebraucht und da-
Dativ oder mit dem Akkusativ verbunden
mit der Zustand bezeichnet:
werden. Soll mit dem Verb eine Lage aus-
auflegen, aufstehen, aufbleiben, aufhalten,
gedrückt werden, folgt der Dativ; wird
auflassen etc.
hingegen eine Richtung betont, steht der
Auf und Ab: Diese Substantivierung wird
Akkusativ:
im Genitiv in der Regel nicht dekliniert:
Die Zeitung liegt auf dem Tisch. Ich lege
die Zeitung auf den Tisch. Sie sind des ewigen Auf und Ah müde.
Als selbständiges Adverb wird auf vom auf was - worauf: Standardsprachlich kor-
folgenden Verb getrennt geschrieben; als rekt ist der Gebrauch des Pronominalad-
Verbzusatz mit dem Verb zusammenge- verbs worauf. I n der Umgangssprache
schrieben: wird dafür häufig auf was verwendet:
Die Fenster gingen auf und zu. Bei der Ich will wissen, worauf du jetzt hinaus
neugierigen Nachbarin wird das Fenster willst (ugs.: Ich will wissen, auf was du
bald aufgehen. jetzt hinaus willst). Worauf gründet sich
In der Umgangssprache kann auf für das deine Meinung? (ugs.: Auf was gründet
Adjektiv offen stehen: sich deine Meinung?).
Ihre Fenster sind auf (statt offen). Die aufbauen: Da bei diesem Verb meist die
Substantivierung wird groß geschrieben: Angabe der Lage (und nicht der Richtung)
Das ewige Auf und Ab zerrte an seinen vorherrscht, folgt in der Regel darauf ein
Nerven. Dativ:
auf - für - zu: -9 Aufgaben auf - für - zu Er haut seine gesamte Weltanschauung
auf - im - in Urlaub: --> Urlaub auf einer Grundvoraussetzung auf Die El-
auf - in - zu: Die Präposition auf steht oft in tern haben die Geschenke unter dem
Verbindung mit öffentlichen Einrichtungen Weihnachtsbaum aufgebaut.
und Behörden. Dabei betont in das räumli- aufdrängen - aufdringen: - drängen -
che Verhältnis, zu die Richtungsangabe: dringen
auf die Post gehen; auf dem Gericht ar- aufeinander: Wenn aufeinander als selb-
beiten; in der Post jmdn. treffen; im Ge- ständiges Adjektiv gebraucht wird oder
richtsgebäude) die Toilette suchen; ich wenn es eine Gegenseitigkeit, eine Wech-
gehe vor zur Post; bis zum Gericht beglei- selbezüglichkeit ausdrückt, schreibt man
te ich dich. es getrennt vom folgenden Verb:
auferlegen 3 6

Über einen längeren Zeitraum sollten Der Knabe fiel durch seine Schüchternheit
Schallplatten n i c h t aufeinander liegen, auf Der Knabe fiel mit seinem schüchter-
sondern nebeneinander stehen. nen Benehmen auf oder Er fiel durch sein
Sie sollten sich aufeinander verlassen kön- schüchternes Benehmen a u f D e r Knabe
nen. aufeinander zugehen; aufeinander fiel mit seiner oder durch seine Schönheit
losgehen; aufeinander achten. auf.
Fungiert aufeinander als Verbzusatz mit Aufforderungssatz: Der Aufforderungs-
enger Bedeutung, wobei der Hauptton auf satz artikuliert einen Wunsch oder einen
aufeinander liegt, schreibt man es mit dem Befehl. E r wird in der Regel mit einem
folgenden Verb zusammen: Ausrufezeichen abgeschlossen. E s kann
In den sieben aufeinanderfolgenden Wo- aber auch ein einfacher Punkt gesetzt wer-
chen; das Brennholz aufeinanderschich- den, wenn die Aufforderung ohne Nach-
ten; die Beschichtungen aufeinanderpres- druck ausgesprochen wird:
sen; die Eier vorsichtig aufeinanderlegen; Platz! Komm sofort hierher! Richte ihm
die Züge waren aufeinandergeprallt; i m aus, e r möge morgen kommen! Nehmen
Bus aufeinandersitzen; Sie bitte Platz. Bitte reichen Sie mir doch
Manchmal entsteht dabei eine übertragene ein Glas Wasser.
Gesamtbedeutung, z. B. bei: Werden mehrere Aufforderungssätze an-
aufeinandersitzen "sehr gedrängt sitzen"; einandergereiht, muß das Anredefürwort
aufeinanderstoßen "sich begegnen"; auf= jedesmal wiederholt werden:
einander•treffen "zusammentreffen u n d Bitte nehmen Sie ihre Plätze ein, stellen
sich im Wettkampf messen". Sie ihre Sitzlehnen aufrecht, schnallen Sie
auferlegen: Bei den Personalformen wird sich an und stellen Sie das Rauchen ein!
in der Regel der Verbzusatz vom Verb ge- (Nicht: Bitte nehmen Sie ihre Plätze ein,
trennt und nachgestellt: stellen ihre Sitzlehnen aufrecht, schnallen
Man erlegte dem Mädchen umfangreiche sich an und stellen das Rauchen ein! )
Pflichten auf Die Kommas müssen dabei gesetzt wer-
Um eine Aussage besonders hervorzuhe- den. Nur wenn der erste Teil der Aufforde-
ben, konjugiert man auch das ungetrennte rung sehr kurz und formelhaft ist, kann
Verb: das Komma entfallen:
Man auferlegte dem Mädchen kaum er- Sei so lieb und reich mir ein Glas Wasser!
füllbare Pflichten. Aufforderungen u n d Wünsche können
Auffahrts-: Komposita mit dem determi- auch mit Hilfe der Modalverben: mögen,
nierenden Substantiv Auffahrt werden mit müsssen, sollen, wollen ausgedrückt wer-
einem Fugen-s gebildet: den; aber auch andere Umschreibungen
Auffahrtsstraße, Auffahrtshilfe, Auffahrts- der Befehle sind möglich:
rampe. Mögen Sie sich recht bald erholen! Das
auffallen: Besonders wenn das Verb am müssen Sie schleunigst in Ordnung brin-
Satzanfang steht, muß der vormals selb- gen! Ihr sollt jetzt still sein! Wollt ihr wohl
ständige Verbzusatz getrennt geschrieben ruhig sein! I h r habt jetzt still zu sein!
werden: Wenn sie das Examen doch schon hinter
Auf fällt, daß der Knabe so schüchtern ge- sich hätte! Du wirst das Haus sofort ver-
worden ist. (= ugs.) lassen!
Nach dem Verb auffallen wird in der Re- aufführen, sich: Nach der Wendung sich
gel mit der Präposition durch angeschlos- aufführen wie oder als steht das folgende
sen. I n wenigen Fällen ist auch der Ge- Substantiv in der Regel im Nominativ, da
brauch von mit möglich: es sich auf das Subjekt bezieht:
37 Aufheben

Sie führt sich wie eine Furie auf : Er führt nicht auf Personen oder Sachen, nur auf
sich als Pascha auf Geschehen beziehen:
Aufführung: Zur Wendung zur Aufführung Infolge winterlicher Straßenverhältnisse
gelangen -3 gelangen kam es zu vielen Unfällen.
aufgehen: Wird das Verb aufgehen in der Die Präposition zufolge nennt indirekt den
Bedeutung "die Erfüllung finden, mit etw. Grund einer daraus resultierenden Folge:
oder jmdm. e i n s werden" gebraucht, Ihrem Aussehen zufolge konnte man sie
schließt man einen Dativ an: fier ein Modell halten.
Er ging ganz in seinem Kind auf. Sie ging Die Präposition wegen nennt ohne Be-
in ihrem Beruf auf: Der individuelle Tvp rücksichtigung zeitlicher Anbindung den
wollte nicht in der Gruppe aufgehen. Die Sachgrund allgemein:
Zwei geht in jeder anderen geraden Zahl
Räumungsverkauf wegen Geschäftsauf-
auf.
gabe! Seiner Weisheit wegen scharrten
Wird das Verb aufgehen in der Bedeutung sich die Schüler um ihn.
"in etw. übergehen, sich auflösen" ge-
Die Präposition von nennt den wirkenden
braucht, schließt man einen Akkusativ an:
Grund, den Handelnden oder Initiator ei-
Die Manuskripte gingen in Flammen auf.
ner Handlung oder eines Geschehens und
Seine Ideen waren in blauen Dunst aufge-
steht in einer Passivkonstruktion:
gangen (= hatten sich verflüchtigt).
Das Land ist von Soldaten besetzt worden.
auf Grund - aufgrund: Beide Schreib-
Sie ist von Freude erfüllt.
weisen sind korrekt. Angeschlossen wird
Die Präposition vor nennt die Ursachen
entweder mit Genitiv oder, bei Substanti-
für Zustände in festen Verbindungen:
ven im Plural ohne Artikel oder Attribut
Viele Flüchtlinge sind vor Hunger umge-
mit von plus Dativ:
kommen, andere vor Krankheit. Sie blieb
Er wurde aufgrund bzw. auf Grund d e r
vor Entsetzen stumm.
Beweise überführt. E r wurde aufgrund
bzw. auf Grund zahlreicher Beweise über- aufhaben: Dieses umgangssprachlich ge-
führt. Er wurde aufgrund bzw. auf Grund brauchte Verb wird in den finiten Formen
von Beweisen überführt. in Verbzusatz und Verb aufgetrennt. Nur
auf Grund - durch - infolge - zufolge - im Infinitiv, im 2. Partizip und in den fini-
ten Formen im Nebensatz bleibt es zusam-
wegen - von - vor: Diese kausalen Präpo-
sitionen sind auseinanderzuhalten. D i e mengeschrieben:
Präposition a u f Grund bzw. aufgrund Sie hat eine schöne Mütze auf Sie wird
nennt die Motivierung eines Vorganges eine schöne Mütze aufhaben. Ihre Freun-
oder einer Erkenntnis: din hat auch eine schöne Mütze aufge-
Man hat ihn aufgrund seines Geständnis- habt. Sie erregt Aufmerksamkeit, weil sie
ses verurteilt. Aufgrund der Tatsache, daß eine schöne Mütze aufhat. Sie muß immer
er das getan hatte, verlor er sein Selbst- ihren Mund aufhaben. Das Geschäft hat
wertgefühl. nicht mehr aufgehabt.
Die Präposition durch nennt die Mittel aufhängen: Perfekt und 2. Partizip des
oder die Ursache eines Vorganges oder e i - Verbs aufhängen lauten: hängte und ge-
ner Erkenntnis. Die Verknüpfung der Er- hängt:
eignisse ist direkt: Er hängte (Nicht: hing) ein Plakat auf: Er
Durch den U n f a l l verlor e r ein Bein. hatte ein Plakat aufgehängt (Nicht: aufge-
Durch einen Brief waren w i r über seine hangen ).
Reise informiert. aufhauen: hauen
Die Präposition infolge nennt den zurück- Aufheben: D i e Formulierung viel bzw.
liegenden Grund indirekt und darf sich nicht viel Aufhebens machen steht entwe-
aufhören 3 8

der im Genitiv oder im gleichen Kasus (Ostern: Aufnahmsleiter, Aufnahmsprü-


wie das Bezugswort: fung, aufnahmsfähig, aufnahmebereit etc.)
Man machte von der Hilfeleistung für die aufnehmen: Nach jmdn. oder etw. auf-
Dritte Welt nicht v i e l Aufhebens oder nehmen in, unter, auf kann sowohl der Da-
...nicht viel Aufheben. tiv als auch der Akkusativ folgen. Ist die
aufhören: Ist das Verb aufhören mit ei- Vorstellung der Verbindung des Aufge-
nem erweiterten Infinitiv mit zu kombi- nommenen mit dem Aufnehmenden nicht
niert, kann ein Komma gesetzt werden sehr eng, steht der Dativ (wo?); wird die
oder nicht. Wird aufhören als Vollverb Verbindung als eine sehr innige vorge-
verstanden, muß ein Komma stehen; fun- stellt, steht der Akkusativ (wohin?). Der
giert aufhören als Hilfsverb, kann das Akkusativ steht bei:
Komma entfallen: Durch die Adoption nahmen sie das Wai-
Sie hörten auf, das Meer zu verschmutzen. senkind in ihre Familie a u f Stephan I .
Sie hörten auf das Meer zu verschmutzen. wurde 1083 unter die Heiligen aufgenom-
Kommt zu aufhören eine nähere Bestim- men.
mung hinzu, muß ein Komma gesetzt wer- Der Dativ steht bei:
den, da das Verb dann Vollverb ist: Sie nahmen das Kind der Nachbarn für
Sie hörten noch vor Inkrafttreten der Re- zwei Wochen i n ihrer Familie auf. D i e
solution auf, das Meer zu verschmutzen. Heilige Familie war in keiner Herberge
aufladen:—› laden aufgenommen worden.
auflauern: I n der Standardsprache wird In manchen Aussagen braucht nicht so
das Verb auflauern mit einem Dativ kom- streng unterschieden z u werden; beide
biniert, der Gebrauch des Akkusativs ist Fälle sind möglich:
umgangssprachlich: Er hat das Buch in seine Lektüreliste auf-
Sie haben i h m i m dunkeln aufgelauert genommen (Selten: ... in seiner Lektüreli-
(ugs.: Sie haben ihn im dunkeln aufgelau- ste aufgenommen). Man wird das Bild in
ert). die Ausstellung aufnehmen (Selten: ... in
auflösen, sich: Wird das reflexive Verb der Ausstellung aufnehmen).
sich auflösen in in der Bedeutung "zerge- aufoktroyieren: Obwohl das Verb oktroy-
hen, sich verteilen" gebraucht, schließt ieren "aufdrängen, aufzwingen" bedeutet,
man einen Dativ an: wird es, zur Verdeutlichung, mit dem deut-
Rohöl löst sich im Wasser leider nicht auf. schen Verbzusatz a u f gebraucht. Diese
Die bitteren Tropfen werden im Tee aufge- Verdoppelung ist überflüssig.
löst. Aufprall: Auf das Substantiv Aufprall mit
Wird das Verb sich auflösen in in der Be- der Präposition auf folgt entweder ein Da-
deutung "in etw. übergehen, sich verwan- tiv oder ein Akkusativ:
deln" gebraucht, schließt man einen Akku- Die Tomate platzte beim Aufprall auf dem
sativ an: Redner oder beim Aufprall auf den Red-
Die Trauer löste sich in Aktivität auf Sei- ner.
ne Ideen hatten sich in blauen Dunst auf- aufprallen: Dem Verb aufprallen mit der
gelöst (= hatten sich verflüchtigt). Präposition auf folgt entweder ein Dativ
Aufnahme- - Aufnahms-: In der Stan- oder ein Akkusativ. Ist die Vorstellung des
dardsprache werden Komposita mit dem Ortes dominant (wo?), steht der Dativ; ist
determinierenden Substantiv Aufnahme die Richtungsangabe vorherrschend (wo-
ohne Fugen-s gebildet; in Österreich ist hin?), steht der Akkusativ:
die Bildung mit Fugen-s gebräuchlich: Das Ei prallte auf dem Kopf des Redners
Aufnahmeleiter, Aufnahmeprüfung, a u f - auf Das Ei prallte auf den Kopf des Red-
nahmefähig, aufnahmebereit etc. ners auf
39 aufspielen

aufrecht: I m Sinne von "gerade, aufge- Der Lärm schreckte den Gegner auf. Die
richtet" verwendet, wird das Adjektiv auf- Wanderer haben d i e Schlange aufge-
rechtrechtvom folgenden Verb getrennt ge- sc'hrec'kt.
schrieben: Bei intransitivem Gebrauch ist möglich:
Das Kind soll aufrecht sitzen. E r kann schreckte o d e r schrak auf, i s t aufge-
nicht mehr aufrecht gehen. schreckt
Getrennt wird auch in folgenden Wendun- Die Schlange schreckte oder schrak auf
gen geschrieben: Die Schlange ist aufgeschreckt.
sich nicht mehr, kaum noch aufrecht hal- aufsehenerregend - Aufsehen erregend:
ten können ("sehr müde, erschöpft sein"); In der Regel wird dieses Adjektiv zusam-
Nur diese Hoffnung konnte sie aufrecht mengeschrieben. Wird jedoch Aufsehen
halten ("ließ sie nicht mutlos werden"). durch eine nähere Bestimmung als Sub-
Im Sinne von "bestehen lassen, an etwas stantiv kenntlich, schreibt man getrennt
festhalten" wird aufrecht zu einem Verb- und groß:
zusatz und folglich schreibt man zusam- Salman Rushdie hat für sein aufsehenerre-
men: gendes Buch teuer bezahlt. Er wurde für
Ihr Versuch, die Ordnung aufrechtzuerhal- seinen ein ungeheures Aufsehen erregen-
ten, schlug fehl. Er- hat seine Zeugenaus- den Roman zum Tode verurteilt.
sage aufrechterhalten. Den Kontakt, das aufsein: Dieses der Umgangssprache ent-
Angebot, ein Versprechen aufrechterhal- stammende Verb wird nur im Infinitiv und
ten. als 2. Partizip zusammen geschrieben:
aufrunden - abrunden: - * abrunden - Ich muß morgen sehr früh aufsein. Die
aufrunden Tür ist einen Spaltbreit aufgewesen.
aufs: Das durch Verschmelzung aus auf Die finiten Formen schreibt man getrennt:
und das entstandene aufs schreibt man oh- Ich bin morgen sehr fi-üh auf Ich glaubte,
ne Apostroph: daß die Tür auf sei.
Gehst du auch aufs Konzert der Rolling aufsetzen: Bei transitivem Gebrauch folgt
Stones? auf das Verb aufsetzen auf in der Regel ein
aufschlagen: Wird das Verb aufschlagen Akkusativ; es ist die Angabe der Richtung
in der Bedeutung "teurer werden, sich er- dominant:
höhen" gebraucht, bildet es seine Vergan- Sie setzten eine Antenne a u f das Haus-
genheitsformen i n der Regel m i t dem dach auf
Hilfsverb haben, selten mit sein: Bei intransitivem Gebrauch folgt in der
Das Benzin hatte schon wieder aufge- Regel der Dativ; ein Akkusativ ist mög-
schlagen. (Selten: Das Benzin war schon lich:
wieder aufgeschlagen). Der Skispringer setzte souverän auf der
Dem Verb aufschlagen mit der Präposition Piste auf
auf folgt entweder ein Dativ oder ein Ak- Aufsicht: Das Substantiv Aufsicht wird
kusativ. Ist die Vorstellung des Ortes do- mit der Präposition über kombiniert:
minant (wo?), steht der Dativ; ist die Rich- Keiner wollte die Aufsicht über den Export
tungsangabe vorherrschend (wohin?), von Rüstungsgütern geführt haben.
steht der Akkusativ: aufspalten: spalten
Das Schwert schlägt auf dem Schild auf. aufspielen, sich: Nach der Wendung sich
Das Schwert schlägt auf den Schild auf aufspielen als oder wie steht das folgende
aufschrecken: Bei transitivem Gebrauch Substantiv in der Regel im Nominativ, da
bildet das Verb die Konjugationsformen: es sich auf das Subjekt bezieht; der Ge-
schreckte auf, hat aufgeschreckt: brauch des Akkusativ ist selten:
aufständig 4 0

Er- spielte sich als oder wie ein weiser Gu-aufwenden: Dieses Verb hat in der Ver-
ru auf (Veraltet: E r spielte sich als oder gangenheit d i e Formen: wendete auf,
wie einen weisen Guru auf). wandte auf, das 2. Partizip lautet: aufge-
aufständig - aufständisch: Die Formen wendet oder aufgewandt:
weisen keinen Bedeutungsunterschied auf; Sie wendete oder wandte ihren Charme
aufständig gilt als veraltet. auf Ei- hatte seine ganze Überzeugungs-
aufstützen: Nach der Wendung sich auf- kraft aufgewendet oder aufgewandt.
stützen auf folgt heute in der Regel ein aufwerfen, sich: Diesem reflexiven Verb
Akkusativ: der Gebrauch des Dativ ist sel- folgt die Präposition zu; der Gebrauch von
ten: als ist standardsprachlich falsch:
Er stützte die Arme auf dem Tresen a u f Ei- warf sich zum Diktator des Landes auf
(Selten:... auf den Tresen auf). (Nicht: Er warf sich als Diktator des Lan-
aufteilen: Nach dem Verb aufteilen i n des auf).
folgt ein Akkusativ: August: Monatsnamen
Die Abenteurer teilten d e n Schatz i n aus: Auf die Präposition aus folgt der Da-
gleich große Häufchen auf. tiv:
Auftrag: Das Substantiv wird in der Regel Die Frau erst hat aus ihm einen großen
mit der Präposition über kombiniert, aber und berühmten Mann gemacht. Aus die-
auch der Gebrauch von auf ist möglich: sem Grund wurde er über Nacht berühmt.
Der Auftrag über 50 Panzer war ein gutes Als Teil eines Wortpaares wird aus vom
Geschäft. Die Firma hat einen Auftrag auf folgenden Verb getrennt geschrieben:
zehn Fahrräder erhalten. E▶- weiß weder aus noch ein ( = ratlos
auftragen: Dem Verb auftragen mit der sein). Sie gehen bei den Nachbarn aus
Präposition auf folgt entweder ein Dativ und ein (= ständig verkehren).
oder ein Akkusativ. Nicht so ist es aber bei zusammenfassen-
Ist die Vorstellung des Ortes dominant den Verbindungen von Verben mit dem
(wo?), steht der Dativ; ist die Richtungs- Verbzusatz aus-, wo ein Bindestrich ge-
angabe vorherrschend (wohin?), steht der setzt werden kann:
Akkusativ: die aus- und einrennenden Kinder; die
Sie trug das Rouge auf die Wange auf Sie aus- und einfahrenden Autos; tief aus- und
trug das Rouge auf der Wange auf einatmen.
auftreffen: Nach der Wendung auftreffen Ein substantiviertes (das) Aus wird groß
auf folgt ein Akkusativ: geschrieben:
Die Hagelkörner trafen a u f das Wagen- Dieser Ball landete im Aus.
dach auf (Nicht:... trafen auf dem Wagen- Als Herkunftsangaben folgt auf Länder-
dach auf). und Städtenamen d i e Präposition aus.
aufwärts: V o m nachfolgenden V e r b Wurde der Herkunftsort erst kürzlich ver-
schreibt man aufwärts als selbständiges lassen, und soll dies betont werden, kann
Adverb in der Bedeutung "nach oben" ge- von stehen:
trennt: Ich bin aus München (= in München ge-
Der Karte nach muß dieser Pfad aufwärts boren). Ich komme gerade von München
führen. Die Flüchtlinge mußten den Strom oder ich komme gerade aus München.
aufwärts schwimmen. Ein zusätzliches heraus kann aus nur dann
Entsteht durch die Kombination ein neuer verstärken, wenn es sich um lose Gefüge
Begriff, schreibt man zusammen: von Substantiv plus Verb handelt. Bei fe-
Bald wird es mit uns wieder aufwärtsge- sten Verbindungen ist der Gebrauch von
hen (= besser gehen). heraus falsch:
41 a u s e i n a n d e r

aus einer plötzlichen Laune heraus; aus Dichte Rauchschwaden breiteten sich über
seiner Misere heraus; aus seinem Glücks- der Stadt oder über die Stadt aus. Die
gefühl heraus; aber: aus Liebe; aus Erfah- Flüchtlingsströme breiteten sich über dem
rung (Nicht: aus Liebe, E , fahreng her- Nachbarland oder über das Nachbarland
aus). aus
aus was - woraus: Umgangssprachlich Nur mit dem Akkusativ steht diese Wen-
wird woraus häufig durch aus was ersetzt, dung, wenn sie in der Bedeutung "sich
wobei nur woraus korrekt ist: ausführlich über etw. äußern" gebraucht
Woraus schließt d u diese Behauptung? ist:
(Nicht: Aus was schließt du ...); Woraus ist Abendelang konnte sich d e r Taxifahrer
dieser Ring? (Nicht: Aus was ist dieser über seinen Beruf ausbreiten.
Ring?). Nach (sich) ausbreiten auf folgt ein Dativ,
ausbedingen: Die unregelmäßige Konju- da nur der Ort bestimmend ist:
gation dieses Verbs lautet: ausbedingen,
Sie breiteten die Decke auf dem Kornfeld
ausbedang, ausbedungen:
aus. Dann breiteten sie sich auf der Decke
Sie bedang sich eine bessere Versorgung aus.
aus. Man hat sich eine positivere Bericht-
ausdienen:—4 ausgedient
erstattung ausbedungen.
ausbezahlen - auszahlen: Beide Verben Ausdruck: Das Substantiv bildet den Plu-
ral die Ausdrucke, wenn es in der Bedeu-
können im Sinne von "Geld aushändigen,
tung "ausgedruckter, fertig gedruckter
mit Geld abfinden" gebraucht werden:
Text" steht. Im Sinne von "Wort, Bezeich-
Der Haupterbe zahlte oder bezahlte seine
nung" verwendet, hat es den Plural die
Geschwister aus. Man hatte die Streiken-
Ausdrücke:
den aus der Gewerkschaftskasse ausbe-
zahlt oder ausgezahlt. Von diesem Manuskript brauche ich zwei
In der Bedeutung von "entlohnen" ist Ausdrucke. Hast du diese schlimmen Aus-
standardsprachlich nur auszahlen korrekt: drücke aus dem Kindergarten?
Schließlich wurden auch die Kurzarbeiter auseinander: In der Bedeutung "räumlich
ausgezahlt und entlassen. Nach dem Se- oder zeitlich voneinander getrennt" wird
mester zahlten sie die freien Mitarbeiter das selbständige Adjektiv auseinander
aus. vom folgenden Verb getrennt geschrieben:
Dies trifft auch für den - übertragenen - Die Häuser stehen weit auseinander. Du
reflexiven Gebrauch zu: bist mit ihm auseinander? (ugs. für: Ihr
Es heißt, krumme Touren zahlen sich nicht habt euch getrennt?) Die Schüler ausein-
aus. ander setzen; Wörter auseinander schrei-
ausbleiben: Ein Nebensatz, der v o n ei- ben
nem negierten Verb ausbleiben mit daß Ist auseinander betonter Verbzusatz, wird
abhängt, darf nicht negiert werden, da der es mit dem folgenden Verb zusammenge-
Hauptsatz schon eine Verneinung enthält: schrieben. Oft entsteht dabei eine neue
Es konnte nicht ausbleiben, daß dieser Krieg übertragene Gesamtbedeutung:
auch die politischen Parteien polarisierte. Ihr wollt auseinandergehen (=trennen)?
ausbleichen: -4 bleichen Die Zeitung auseinanderfalten. Sich aus-
ausbreiten: Dem Verb (sich) ausbreiten einanderleben. E r ist ziemlich auseinan-
mit der Präposition über folgt entweder dergegangen ( = dick geworden). D i e
ein Dativ oder ein Akkusativ. Ist die Vor- Zwillinge konnte man nie auseinanderhal-
stellung des Ortes dominant (wo?), steht ten ( = voneinander unterscheiden). Sich
der Dativ; ist die Richtungsangabe vor- mit einem Problem auseinandersetzen (=
herrschend (wohin?), steht der Akkusativ: sich gründlich damit befassen).
Ausfahrt 4 2

Ausfahrt- - Ausfahrts-: Bei folgenden Ich muß Ihrer gesamten Rede widerspre-
Komposita m i t d e m determinierenden chen, den ersten Satz ausgenommen.
Substantiv Ausfahrt ist das Fugen-s fest: Anstelle des Akkusativs kann ein Nomi-
Ausfahrtsstraße, Ausfahrtsschild. nativ stehen, wenn auch das voranste-
Bei anderen Komposita schwankt der Ge- hende Bezugswort im Nominativ steht:
brauch des Fugen-s: Alle Geschwister waren anwesend, er aus-
Ausfahrtgleis o d e r Ausfahrtsgleis, Aus- genommen.
fahrtsignal der Ausfahrtssignal, Ausfahrt- Wird ausgenommen dem Substantiv nach-
erlaubnis oder Ausfahrtserlaubnis etc. gestellt, fungiert der Begriff als Konjunk-
ausführen - durchführen: die beiden Ver- tion, der Kasus wird vom Verb bestimmt:
ben können oft füreinander stehen. In der Ich muß Ihrer gesamten Rede widerspre-
Bedeutung "etw. erledigen, realisieren" chen, ausgenommen dem ersten Satz.
betont das Verb ausführen eher das Errei- In den Wendungen ausgenommen d a ß
chen des angestrebten Zustandes oder Er- oder ausgenommen wenn steht v o r daß
gebnisses. Dagegen dominiert i m Verb und wenn immer ein Komma:
durchführen eher das Ordnende, Koordi- Diese Zeitung i s t ganz gut, ausgenom-
nierende einer notwendigen Tätigkeit, die men, daß sie keinen Sportteil hat. Der Zug
"etw. realisieren" soll: ist immer pünktlich, ausgenommen, wenn
Diese komplizierte Operation konnte nur das Personal streikt.
in einer Spezialklinik ausgeführt oder Fungiert ausgenommen als Konjunktion in
durchgeführt werden. Die Gauner führten der Bedeutung "außer" steht das Komma
ihren Plan ungestört aus oder durch. Die davor; steht diese Wendung am Satzan-
Order zur Ausführung oder Durchführung fang, wird das Komma vor den Hauptsatz
des Beschlußes kam von oben. gesetzt:
Nur ausführen (Nicht: durchführen) kann Ich muß Ihrer gesamten Rede widerspre-
man einen Beschluß, einen Befehl, einen chen, ausgenommen dem ersten Satz. Aus-
Auftrag etc.: genommen dem ersten Satz, muß ich Ihrer
Dieser Neubau kann wegen Materialman- gesamten Rede widersprechen.
gels nicht ausgeführt werden. Ihre Bestel- ausgiebig - ergiebig: Das Adjektiv aus-
lung dürfen wir leider nicht ausführen. Er giebig wird heute in der Regel in der Be-
führte alle Weisungen von oben exakt aus. deutung von "reichlich, viel" gebraucht,
ausgedient: Dieses Partizip kann auch während ergiebig etwas bezeichnet, was
It
beifügend verwendet werden: guten Gewinn, Ertrag" abwirft:
Die ausgediente Hundehütte w i r d ver- Sie haben das bestandene Examen aus-
brannt. giebig gefeiert. I n dem Lokal kann man
ausgelernt: Dieses Partizip kann auch bei- ausgiebig essen. Er hat ein ergiebiges Ge-
fügend verwendet werden: schäft abgeschlossen. Sie entdeckten ein
In diesem Hotel versalzt ein ausgelernter weiteres ergiebiges Ölfeld.
Koch die Supper?. ausklingen: Wird das Verb in seiner kon-
ausgenommen: Der von etwas ausgenom- kreten Bedeutung verwendet, bildet es die
mene Begriff, also das dem Wort ausge- Vergangenheitsformen m i t sein oder ha-
nommen vorangestellte Substantiv, steht ben:
in der Regel im Akkusativ, da ausgenom- Der- angeschlagene Ton w a r oder hatte
men als 2. Partizip von ausnehmen ver- ausgeklungen. D i e Glocke i s t oder hat
standen wird, das einen Akkusativ ver- ausgeklungen.
langt: In der übertragenen Bedeutung von "in be-
Ich bin von ihr ganz begeistert, die eman- stimmter Weise enden" wird das Perfekt
zipatorischen Neigungen ausgenommen. nur mit sein gebildet:
43 a u s s e i n

Die Veranstaltung ist schließlich besinn- Ist der Ausrufesatz abhängig, entfällt das
lich ausgeklungen. M i t einem versöhnli- Ausrufezeichen:
chen Schlußwort ist das Treffen ausge- Er flüsterte, welch schönes Haar sie habe.
klungen. Ausrufezeichen: --* Kapitel Zeichenset-
Auslands-: Komposita mit dem determi- zung
nierenden Substantiv Ausland haben in der Aussagesatz: Der Aussagesatz gibt ein
Regel ein Fugen-s: Geschehen oder einen Sachverhalt wie-
Auslandskorrespondent, Auslandsschutz- der:
brief, Auslandsvertretung, Auslandsbezie- Sie fuhren nach Griechenland. Petra hat
hungen etc. die Prüf ùngen gut überstanden. Es regnet.
auslaufen: Auf die Wendung auslaufen in ausscheren: Das Perfekt des Verbs aus-
folgt in der Regel ein Akkusativ, da die scheren wird mit sein gebildet:
Richtungsangabe dominiert: Der Radfahrer ist aus dem Feld ausge-
Die Blüte läuft in einen gekräuselten Rand schert und hat sich an die Spitze gesetzt.
aus. Die Gruppenmeditation läuft in Be- Der Wagen war plötzlich ausgeschert und
sinnlichkeit aus. hat sich überschlagen.
auslernen: - ausgelemt ausschließlich: Das Adjektiv ausschließ-
ausmünden: A u f die Wendung ausmün-
lich bedeutet "uneingeschränkt, alleinig"
den in kann sowohl ein Dativ als auch ein und kann nicht gesteigert werden:
Akkusativ folgen:
Das ist unser ausschließlicher Anspruch
Die Diskussion ist in einer oder in eine
(Nicht: ... ausschließlichster Anspruch).
Schlägerei ausgemündet. Das verwinkelte
Das Adverb ausschließlich wird im Sinne
Gäßchen mündet in einem oder in einen
von "nur, nichts als" gebraucht:
großen weiten Platz aus.
Sie verstand sich ausschließlich als Künst-
ausnahmsweise - ausnehmend: Diese
lenn.
beiden Ausdrücke können nicht füreinan-
Als Präposition wird ausschließlich wie
der verwendet werden. Während aus-
"ohne, außer" gebraucht.
nahmsweise "gegen die Regel" bedeutet,
verwendet man ausnehmend im Sinne von Ein alleinstehendes starkes Substantiv in
"besonders, sehr": der Einzahl wird nach ausschließlich in
Sie konnte heute ausnahmsweise nicht am der Regel nicht gebeugt; in der Mehrzahl
wird es im Dativ angeschlossen, wenn der
Kurs teilnehmen. Er- war ein ausnehmend
Genitiv nicht zu erkennen ist:
schöner und ausnehmend gut gekleideter-
Mann. die Kosten ausschließlich Anfahrt; d e r
ausnutzen - ausnützen: Standardsprach-Preis d e r Veranstaltung ausschließlich
lich ist ausnutzen korrekt. I m süddeut- Mahlzeiten u n d Getränken; ausschließ-
schen Sprachgebiet ist dagegen auch die lich Kindern war das erlaubt.
umgeleitete Form ausnützen gebräuchlich. Ein auf ausschließlich folgendes Substan-
ausringen - auswringen: - auswringen - tiv, dessen Fall durch eine nähere Bestim-
ausringen mung erkennbar ist, steht im Genitiv:
Ausrufesatz: Der Ausrufesatz drückt ein die Miete ausschließlich aller Nebenko-
Geschehen oder einen Sachverhalt m i t sten; ausschließlich der vielen Kinder:
starker innerer Anteilnahme aus. Die per- aussein: Dieses der Umgangssprache ent-
sonale Form des Verbs kann dabei an er- stammende Verb wird nur im Infinitiv und
ster, zweiter oder letzter Stelle im Satz ste- als 2. Partizip zusammen geschrieben:
hen: Ich werde morgen abend aussein. Sie ist
Hast du aber schönes Haar! Du hast aber mit dem Hund ausgewesen.
schönes Haar! Welch schönes Haar du hast! Die finiten Formen schreibt man getrennt:
außen 4 4

Ich bin morgen abend aus. Ich glaubte, tionen gebraucht sind, werden die Kom-
daß das Dienstmädchen aus sei. mas wie bei einfachen Konjunktionen ge-
außen: Das Adverb schreibt man klein: setzt:
Er bringt das Barometer außen an. In un- Man hat nichts Genaues berichtet, außer
serer Fußballelf spielt er außen. daß es Fortschritte gibt. E r schläft gern
Substantivierungen, wie sie z.B. die Sport- lange, außer wenn er zum Skilaufen geht.
sprache kennt, schreibt man groß: Sie sind nie in Bonn gewesen, außer um zu
In unserer Fußhallelf spielt er den Außen demonstrieren.
oder als Außen. Äußeres: Steht Äußeres nach einem stark
aussenden: A l s Vergangenheit bzw. 2 . gebeugten Adjektiv, wird es in der Regel
Partizip des Verbs aussenden sind f o l - auch stark gebeugt:
gende Formen möglich: sendete aus oder Sein gefälliges Äußeres entzückt s i e .
sandte aus, ausgesendet und ausgesandt: (Nicht: Sein gefälliges Äußere ...)
E▶-sendete oder sandte seine Brieftauben Im Dativ Singular ist sowohl die starke
aus. Man h a t einen Boten ausgesendet als auch die schwache Beugung möglich:
oder ausgesandt. Sie machte Eindruck mit gepflegtem Äuße-
außer: außer- kann als Präposition und als rem oder mit gepflegtem Äußeren.
Konjunktion fungieren. In der Regel wird
außerhalb: Nach der Präposition außer-
die Präposition mit dem Dativ verbunden:
halb wird ein Genitiv angeschlossen. Das
Ich bin außer mir. Außer diesem Kind war
gilt auch für Landes- und Ortsnamen, die
niemand zugegen. Etwas außer acht las-
aber auch m i t von angebunden werden
sen. können:
Nach Verben der Bewegung wird mit dem
Das Haus lag außerhalb der Stadtmauer.
Akkusativ angeschlossen:
Außerhalb Bayerns spricht man anders
Etwas außer jeglichen Zweifel stellen. Au-
oder Außerhalb von Bayern spricht man
ßer Kurs setzen. Außer Gefecht setzen.
anders. Der exzentrische Künstler stellte
Beide Möglichkeiten läßt das Verb gera-
sich scheinbar außerhalb d e r Gesell-
ten zu:
schaft.
Ich geriet außer mir bzw. außer mich vor
äußerst: Substantiviert schreibt man äu-
Freude.
ßerst groß:
Der veraltete Genitiv folgt nur noch i n
Verbindung mit Land: Er- ging his zum Äußersten. Sie hatte das
Äußerste erwartet. Sie hatte das Äußerste
außer Landes gehen; außer Landes leben
oder sein. gewagt. Er- kämpfte his zum Äußersten.
Als Konjunktion beeinflußt außer den Ka- Als Adverb wird äußerst klein geschrie-
sus nicht; dieser richtet sich nach seinem ben, auch wenn ein Artikel vorangeht, die-
Bezugswort: se Kombination aber für ein Adverb steht:
Niemand kann das so fühlen außer ich Sie war auf das äußerste (= sehr) erzürnt.
selbst. Auf das äußerste ( = sehr) erschrocken
Schließt die Konjunktion eine Einschrän- sein.
kung an oder bildet sie mit den Konjunk- austeilen: Auf die Kombination des Verbs
tionen daß, wenn eine Bedeutungseinheit, austeilen mit unter folgt in der Regel ein
wird durch ein Komma abgetrennt: Akkusativ, nur ganz selten ein Dativ:
Keiner, außer das kleine K i n d w a r zu Das Rote Kreuz teilte die Hilfsgüter unter
Hause. A m Sonntag schlafen w i r lange, die Überlebenden d e r Katastrophe aus
außer wenn so schönes Wetter ist. (Selten:... unter den Überlebenden d e r
außer daß • außer wenn - außer um: Da Katastrophe aus).
diese Fügungen wie einfache Konjunk- auswägen: - wägen - wiegen
45 A z z u r r i

ausweisen, sich: Nach der Wendung sich Komposita t n i t d e m determinierenden


ausweisen als steht das folgende Substan- Substantiv Autor werden meist mit dem
tiv in der Regel im Nominativ, da es sich Fugenzeichen -en gebildet:
auf das Subjekt bezieht: Autorenlesung,, Autorenhonorar, Autoren-
Mit dieser Bemerkung wies e r sich als verband etc.
Macho aus. Sie wies sich als Drogen-
Ausnahmen sind:
fahnderin aus.
Autorkollektj ' oder Autorenkollektiv, Au-
auswiegen: -3 wägen - wiegen
torkorrektur oder Autorenkorrektur, Autor-
auswringen - ausringen: S t a n -
referat oder Autorenreferat.
dardsprachlich korrekt für "nasse Wäsche
auswinden" ist auswringen. Autotypenbezeichnung: Autotypenbe-
auszeichnen, sich: Nach der Wendung zeichnungen w i e V W Käfer, Mercedes
Benz schreibt man ohne Bindestrich. Oh-
sich auszeichnen als steht das folgende
ne Beugungsendung stehen diese Bezeich-
Substantiv in der Regel im Nominativ, da
nungen auch im Genitiv Singular oder im
es sich auf das Subjekt bezieht:
Plural:
Hemingway zeichnete sich als genauer
Beobachter aus. des VW Käfer; des Renault Alpine; mehre-
re BMW, 10 Mercedes Benz.
Autobus: Das Substantiv der Autobus bil-
det die Genitivform: des Autobusses; der Automarken u n d Typenbezeichnungen
Plural lautet: die Autobusse. sind in der Regel männlichen Geschlechts:
- Omnibus Der- Käfer, der Daimler, der Porsche.
Automat: D a s Substantiv d e r Automat Ausnahmen sind:
wird schwach gebeugt, d.h., außer im No- Die Isabella (Borgward), d i e Dauphine
minativ Singular muß die Endung -en an- (Renault), die Isetta (BMW), das Gogomo-
gehängt werden: hil.
der Automat, des Automaten, dem Auto- Motorradmarken u n d Typenbezeichnun-
maten, den Automaten (Nicht: des Auto- gen sind i n der Regel weiblichen Ge-
mats, dem, den Automat). schlechts:
Folglich ist auch die Formulierung am Au- die Moto Guz i, die BMW, die Honda
tomat falsch: Gold Wing.
Er zieht sich die Briefmarken am Auto-
Avantgarde, die: [franz. avantgarde "Vor-
maten (Nicht: ... am Automat).
hut"]
Automation - Automatisierung: Das Sub-
Vorkämpfer einer Idee oder Richtung;
stantiv die Automation bezeichnet einen
Vorhut einer Armee (veraltet).
erreichten Zustand in der Entwicklung der
Automatisierung, eine Stufe der Mechani- Avenue, die: [franz. avenue "Ankunft"
sierung. D a s Substantiv d i e Automa- von lat. advenire "ankommen"; gleich-
tisierung meint den Vorgang der Einfüh- bed.]
rung einer Mechanisierung. Mit Bäumen gesäumte städtische Pracht-
autonom: [griech. autônomos "nach eige- straße.
nen Gesetzen lebend" ] Avocado, die: [span. avocado gleichbed.]
unabhängig, selbständig. Birnenförmige, eßbare Frucht eines süd-
Autor: Das Substantiv der Autor wird in amerikanischen Baumes.
der Einzahl stark dekliniert: Azzurri, die: [ i t . azzurri"die Blauen"]
Der Autor, des Autors, dem Autor, den Au- Bezeichnung f ü r Sportmannschaften i n
tor (Nicht: des Autoren, dem, den Auto- Italien; besonders die italienische Fußball-
ren). Der Plural heißt: die Autoren. nationalmannschaft.
Baby 4 6

Im süddeutschen Sprachraum entfällt das

B Fugen-e häufig:
Badmeister, Badanstalt, Badzimmer, Bad-
haube etc.
Baguette, das: [franz. baguette "Stab, Lei-
ste"; gleichbed.]
Französisches Stangenweißbrot.
Baby: Das Substantiv Baby bildet die Plu- bairisch: - + bayerisch - bayrisch - bai-
ralform. die Babys. risch
Backe - Backen: Standardsprachlich kor-
Baisse, die: [franz. baisse gleichbed.]
rekte Bezeichnung für "Wange" ist das
Starkes Fallen der Börsenkurse oder Prei-
weibliche Substantiv die Backe. Im süd-
se.
deutschen Sprachraum wird auch häufig
bald: Das Adverb wird unregelmäßig ge-
die männliche Form d e r Backen g e -
steigert:
braucht. Das gleiche gilt, wenn die Be-
zeichnung für einen "Teil des menschli- bald - eher - am ehesten.
chen Gesäßes, Pobacke" steht. Die veralteten Vergleichsformen b a l -
backen: Das ursprünglich unregelmäßige der!hälder, a m bäldesten/am bäldesten
Verb hacken (buk, gebacken) entwickelte gelten nicht mehr als korrekt.
sich im Sprachgebrauch zu einem regel- Die mehrteilige Konjunktion bald - bald
mäßigen Verb. Deshalb sind die Formen bezeichnet die abwechselnde und schnelle
möglich: Aufeinanderfolge, wobei vor dem zweiten
du bäckst; du hackst: er bäckt; er hackt; und jedem weiteren bald ein Komma ge-
sie buk; sie hackte. setzt wird:
backpfeifen: Das Verb backpfeifen bildet Er ist bald hier, bald dort, bald an einem
die Formen: backpfeifte, hat gebackpfeift, dritten Ort. Bald lachten sie, bald weinten
um zu backpfeifen: sie.
Er backpfeifte seinen Nachbarn. Sie hat Bälde: Nur in der Wendung in Bälde ge-
ihn gebackpfeift. Sie stellt sich ihm in den braucht, was soviel wie "in Kürze, in rela-
Weg, um ihn zu backpfeifen. tiv kurzer Zeit" bedeutet:
Background, der: [engl. background "Hin- Der Fall muß in Bälde entschieden wer-
tergrund"] den.
Hintergrund einer Filmhandlung; durch baldig • baldigst: Das Adjektiv baldig
Ensemble gebildeter Klanghintergrund, wird nur attributiv, ohne Komparativ ge-
vor dem sich ein Solist abhebt; geistige braucht. Adverbial dagegen wird es nur im
Herkunft, Erfahrung, Kenntnisse, Milieu. Superlativ verwendet:
Bad: Ohne Bindestrich schreibt man Ab- Auf baldiges Wiedersehen! Gute Wünsche
leitungen von Ortsnamen mit vorange- zur baldigen Genesung! Das muß bal-
hendem Bad: digst erledigt sein.
Bad Wörishofener Kurkliniken sind be- baldmöglichst: Aus der Wendung so bald
rühmt. wie möglich ist das zusammengesetzte Ad-
Bad- - Bade-: Komposita mit dem deter- jektiv baldmöglichst entstanden, das vor-
minierenden Substantiv B a d (Verbal- wiegend in der Amts- und Geschäftsspra-
stamm v o n baden) werden standard- che benutzt wird:
sprachlich korrekt mit einem Fugen-e ge- Ich ersuche um baldmöglichste Bearbei-
bildet: tung meines Anliegens. Kommen Sie bald-
Bademeister; Badeanstalt, Badezimmer, möglichst vorbei. Besser: Ich ersuche Sie,
Badehaube etc. mein Anliegen möglichst bald oder mög-
47 B ä r

liehst rasch zu bearbeiten. Kommen Sie hang - hanger - bangste oder hang - bän-
bitte möglichst bald vorbei. ger - bängste.
Balg: In der Bedeutung "Tierhaut" besitzt Auf die Wendung bange machen folgt
der Begriff männliches Geschlecht: Der meist ein Dativ, zuweilen ist ein Akkusativ
Balg. Der Plural heißt die Bälge. möglich:
In der Bedeutung "Kind" bzw. "unartiges Sie machen ihm bange. Sie machen ihn
Kind" ist das Geschlecht sächlich (selten bange. Mir ist angst und bang(e).
männlich): das (der) Balg. D e r Plural Das Substantiv die Bange kommt in der
heißt die Bälger. Regel nur in Verbindung mit dem Verb ha-
Balkon: Das Substantiv der Balkon bildet ben vor und bedeutet "Angst, Furcht":
als eingedeutschtes Wort den Plural die Ich habe keine Bange, daß ich diese Prü-
Balkone, sonst die Pluralform die Balkons. fung nicht bestehe. Nur keine Bange!
Ballettheater: Diese Zusammensetzung bangen: Die Kombination bangen mit der
wird nur mit zwei t geschrieben, da th als Präposition um bedeutet "in großer Sorge
ein Buchstabe gilt. sein u m u n d wird persönlich ge-
--> Konsonant braucht:
Balletttruppe: Diese Zusammensetzung Alle bangen um die Geiseln. Die Mutter
schreibt man mit drei t, da ein vierter Kon- bangte sich um das Kind.
sonant, das r folgt. Mit der Präposition vor wird die unper-
-3 Konsonant sönliche Verwendung gebildet, die "Angst
Ballon: Das Substantiv der Ballon bildet haben vor ..." bedeutet und einen Dativ
als eingedeutschtes Wort den Plural die verlangt:
Ballone, sonst die Pluralform die Ballons. Ihm bangt es vor dieser Prüfung.
Bambino: Die Mehrzahl dieses aus dem Bank: In der Bedeutung "Sitzgelegenheit"
Italienischen übernommenen Substantiv (auch im weitesten Sinn), wird der Plural
heißt korrekt: die Bambini. I n der Um- die Bänke gebildet. Im Sinne eines "Insti-
gangssprache ist auch die Bambinos üb- tuts" wird als Plural die Banken gebildet:
lich. Sitzbänke, Ofen-, Fenster-, F u ß - u n d
Band: D e r Band a l s "eingebundenes Sandbänke; Geldbanken, Organ-, B l u t -
Buch" hat männliches Geschlecht, der und Datenbanken.
Plural lautet die Bände. I m Sinne von bankrott - bankerott - Bankrott - Banke-
"Streifen zum Binden" hat Band das säch- rott: D a s Adjektiv bankrott bedeutet
liche Geschlecht: das Band, der Plural lau- "zahlungsunfähig" und wird klein ge-
tet die Bänder. In der übertragenen Bedeu- schrieben:
tung von "Bindung, tiefe Beziehung" ist Sie wurde bankrott. Ihr Unternehmen ist
Band ebenfalls sächlich, der Plural heißt bankrott gegangen.
aber die Bande. In der gehobenen Spra- Das Substantiv wird groß geschrieben, es
che, z. B. der Literatur stehen diese Bande bedeutet "Zahlungsunfähigkeit":
auch für "Fesseln": Das Unternehmen steht kurz v o r dem
Die Bande d e r gemeinsamen Herkunft. Bankrott. Der Manager hat den Bankrott
Die Bande der Liebe. Geschwisterliche zu verantworten.
Bande. We r nie i n Banden war, weiß Die gleichbedeutenden Formen mit e sind
nichts von Freiheit (Jakob Boßhart, Bau- heute veraltet.
steine). Bär: Das Substantiv der Bär wird schwach
bange: Komparativ und Superlativ kön- gebeugt, d.h., außer im Nominativ Singu-
nen mit oder ohne Umlaut gebildet wer- lar muß die Endung -en angehängt wer-
den: den:
Barbar 4 8

der Bär, des Bären, dem Bären, den Bären bauchreden: I n der Regel wird dieses
(Nicht: des Bärs. dem, den Bär). Verb nur im Infinitiv gebraucht:
Barbar: Das Substantiv der Barbar wird Sie kann bauchreden. (Selten: Sie hauch-
schwach gebeugt, d.h., außer im Nomi- redete)
nativ Singular muß die Endung -en ange- Baudenkmal: Als Pluralbildung sind kor-
hängt werden: der Barkar, des Barbaren, rekt:
dem Barbaren, den Barbaren (Nicht: des die Baudenkmale und die Baudenkmäler.
Barbars, dem, den Barbar-). bauen: Nach der Wendung hauen auf in
Barock: Das Substantiv hat zwei G e - der Bedeutung "sich verlassen auf, Ver-
schlechter, sowohl der Barock als auch trauen setzen in" folgt ein Akkusativ:
das Barock sind korrekt. Der Genitiv lau- Sie baut auf ihn. Auf diesen Fels will ich
tet: des Barocks (in der Kunstwissenschaft meine Kirche hauen. Ich baue a u f dein
meist: des Barock). Wort.
Barometer: I n der Standardsprache steht bauen - anbauen: - anbauen - bauen
dieses Substantiv mit sächlichem Artikel, Bauer: Im Sinne von "Landwirt" wird der
regional auch mit männlichem: das Baro- Bauer schwachgebeugt:
meter, der Barometer Des, dem, den Bauern; Plural: die Bauern.
Baron: - Kapitel Titel und Berufsbe- Im Sinne von "Erbauer", z. B. Städtebauer,
zeichnungen wird das Substantiv stark gebeugt:
basieren: D e r Verbindung basieren a u f
Des Städtehauers, dem, den -bauer; Plu-
im Sinne von "sich stützen, beruhen auf"
ral: die -hauer:
folgt der Dativ:
Auch in der Bedeutung von "Käfig" wird
Seine ganze Theorie basiert auf einer ein-
stark dekliniert, und ist meist sächlichen
zigen phantastischen Annahme.
Geschlechts:
1m Sinne von "gründen, aufbauen" kann
Das (selten: der) Vogelbauer:
auch ein Akkusativ folgen:
Baulichkeit: —4 Gebäulichkeiten
Er basierte seine Theorie auf einer einzi-
gen phantastischen Annahme. bausparen: In der Regel wird dieses Verb
nur im Infinitiv gebraucht:
Bau: Im Sinn von "Bauwerk" bildet Bau
den Plural die Bauten: Laßt uns bausparen!
Neubauten; Hochbauten; In der Werbesprache kommen jedoch auch
In der Bedeutung von "Erdbehausung von andere Formen vor:
Säugetieren" und bei Fachausdrücken des Gescheit ist, wer bauspart!
Bergbaus lautet der Plural die Baue: Bauten: Das Substantiv Bauten ist die Plu-
Biber-, Dachs-, Fuchs- oder Kaninchen- ralform zu der Bau im Sinne von "Gebäu-
haue; die Untertagebaue, die Abhaue; die de".
Gruhenhaue. Bayer: Der Volksname wird schwach de-
Keinen Plural bildet das Wort in der Be- kliniert. Es heißt:
deutung "das Bauen, Errichten": Der Bayer, des Bayern, dem Bayern, den
der Bau der Siedlungen; der Bau der Stra- Bayern (Nicht: des Bayers, dem, den Bay-
ße; Haushau, Wohnungs-, Fahrzeug-, Ap- er).
parate-, Maschinenbau; Acker-, Berg-, bayerisch - bayrisch - bairisch: Als Ad-
Garten-, Obst-, Raubbau; jektive zu Bayern sind sowohl bayerisch
Auch in der Bedeutung "Struktur, Bauart" als auch bayrisch korrekt, wobei in offi-
existiert kein Plural: ziellen Namen und in der Standardsprache
der Bau des menschlichen Körpers; der bayerisch bevorzugt wird:
Satzbau; der Bau des klassischen D r a - der- Bayerische Wald; Bayerische Moto-
mas; Gliederhau, Vershau, Knochenhau. renwerke; der bayrische Grant;
49 b e d e u t e n d

Das Adjektiv bairisch wird in der Sprach- Bedarf: Die einzig korrekte Präposition
wissenschaft verwendet, wenn es um die nach Bedarf ist an, nicht für:
Sprache des Dialektraumes Bayern und Im Osten ist der Bedarf an Gebraucht-
Österreich geht. fahrzeugen gestiegen. Sie haben keinen
beachten - achten: achten Bedarf mehr an Trabanten.
Beamte: Von der grammatikalischen Be- In der Kaufmannssprache ist dagegen
stimmung ist das Wort ein substantiviertes auch noch die Anbindung mit in möglich:
Adjektiv und wird wie ein attributives Ad- Bedarf in Heizöl, in exotischen Früchten
jektiv gebeugt: haben.
Der Beamte verließ das Büro. Fünf Beam- Bedenken: Nach Bedenken sind die Prä-
te erschienen nicht zur Arbeit. Er verstand positionen gegen und über- möglich:
sich als Beamter eines Staatenbundes. Ein
Bedenken gegen etwas haben, äußern, er-
Beamter trat in Ruhestand. Wenige Beam-
heben, vortragen; Bedenken über etwas
te waren überfordert.
vorbringen.
Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
Schwierigkeiten bereitet oft die Vernei-
nitiv Plural stark gebeugt:
nung der abhängigen Infinitivgruppe; in
Auf Bestechung hochrangiger Beamter
ihr steht das Gegenteil dessen was der Be-
(Nicht: Beamten) lautete die Anklage.
denken Habende für richtig hält. Der Satz
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
Ich habe Bedenken, diese Nachricht wei-
einem starken Adjektiv schwach dekli-
terzuleiten bedeutet, daß ich die Nachricht
niert:
lieber nicht weiterleiten möchte. Der Satz
Vorgeladenem Beamten (Nicht: Beamtem)
Ich habe Bedenken, diese Nachricht nicht
war ein Vergehen zu Unrecht vorgeworfen
weiterzuleiten meint hingegen, daß es bes-
worden.
ser wäre, die Nachricht weiterzuleiten. Die
Als Apposition verwendet, kann die starke
Verneinung bedeutet also keine Verstär-
oder schwache Deklination erfolgen:
kung der Bedenken.
Ihm als Beamtem oder Ihm als Beamten
bedeuten: Wird dieses Verb im Sinne von
bzw. Ihr als Beamter oder Ihr als Beamten
"heißen, besagen" verwendet, folgt in der
wurde dieser Fehler nicht zum Verhäng-
Regel ein Akkusativ. Steht in solchen Sät-
nis.
zen ein bestimmter oder unbestimmter Ar-
Die weibliche Form heißt: die Beamtin
tikel, darf nach bedeuten kein Nominativ
(Nicht: die Beamte).
folgen:
Beantwortung: D i e amtliche Floskel i n
Diese Aufnahme bedeutete für die Band
Beantwortung Ihrer Anfrage gilt als um-
den ersten Hit (Nicht: Diese Aufnahme be-
ständlich und unschön. Besser ist z. B.:
deutete für die Band der erste Hit).
Auf Ihre Anfrage vom ... oder Zu Ihrer An-
Wenn das Verb im Sinne von "soviel sein
frage vom ... .
wie" gebraucht wird, kann in Sätzen mit
Beaujolais, der: Rotwein aus dem Gebiet
der Monts du Beaujolais in Mittelfrank- Artikel ein Nominativ folgen:
reich. Dieser Hit bedeutete für die Band das er-
Bedacht - bedacht: Großschreibung in be- ste große Geld.
stimmten Verbindungen: Wird das Verb im Sinne von "zu verstehen
mit Bedacht; auf etwas Bedacht nehmen; geben, signalisieren" gebraucht, folgt ein
mit Bedacht auswählen; seine Worte voll Dativ:
Bedacht wählen; ohne Bedacht gab er zur Sie bedeutete ihm, zu gehen.
Antwort ...; bedeutend: B e i adverbialem Gebrauch
Kleinschreibung bei: wird bedeutend auch mit vorangehendem
auf etwas bedacht sein. Artikel klein geschrieben:
bedeutend 5 0

Das bedeutendste war; daß er das gesagt Sie bedienten sich dieses Schuppens als
hat. Der Kranke hat um ein bedeutendes Ruheplatz. Die Firma bediente sich dieses
(= sehr) abgenommen. Er sah um ein be- Sportlers als Werbeträger.
deutendes (= viel) älter aus. Gehört zu dem folgenden Substantiv ein
Groß wird das substantivierte Adjektiv ge- Artikel oder ein Adjektiv, müssen Artikel
schrieben: bzw. Adjektiv und Substantiv im Genitiv
Von diesem Autor ist noch Bedeutendes zu stehen:
erwarten. Das Bedeutendste der- ganzen Sie bedienten sich dieses Schuppens als
Veranstaltung war sein Vortrag. des schönsten Ruheplatzes. Die Firma be-
bedeutend - bedeutsam: Die beiden Ad- diente sich dieses Sportlers als attraktiven
jektive werden i n unterschiedlichen Zu- Werbeträgers.
sammenhängen gebraucht. I m Sinne von Bedienstete: Diese Bezeichnung wird wie
"hervorragend, außergewöhnlich" drückt ein attributives Adjektiv gebeugt:
bedeutend Anerkennung und Wertschät- Der Bedienstete verließ das Amt. Fünf Be-
zung aus: dienstete erschienen nicht zur Arbeit. E r
Sie w a r eine bedeutende Journalistin. verstand s i c h a l s Bediensteter eines
Goethe hinterließ ein bedeutendes Werk. Weltkonzerns. E i n Bediensteter t r a t i n
Der Kniefall Brandts in Polen war ein be- Streik.
deutendes Ereignis. Nach einem starken Adjektiv wird i m Ge-
Das Adjektiv bedeutsam wird meist nicht nitiv Plural stark gebeugt:
auf Personen bezogen, sondern auf etwas, Die Gewinnbeteiligung hochrangiger Be-
das als wichtig, bedeutungsvoll erscheint: diensteter (Nicht: Bediensteten) war um-
Die Rede Kennedys war nicht nur für die strittenes Experiment.
Berliner bedeutsam. Sie sah ihn bedeut- Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
sam an. einem starken Adjektiv schwach dekli-
Bedeutung: Hat das Substantiv einen bei- niert:
fügenden Genitiv bei sich, folgt eine mit Zitiertem Bediensteten (Nicht: Bedienste-
als angeschlossene Apposition normaler- tem) war ein Vergehen zu Unrecht vorge-
weise im Nominativ, ein Genitiv ist selten: worfen worden.
Die Bedeutung Hemingwavs als großer Als Apposition verwendet, kann die starke
Schriftsteller ist unbestritten. (Selten: Die oder schwache Deklination erfolgen:
Bedeutung Hemingways a l s g r o ß e n Ihm als Bedienstetem oder Ihm als Bedien-
Schriftstellers ist unbestritten). Er leugnet steten bzw. Ihr- als Bediensteter oder Ihr
die Bedeutung des Urnengangs als demo- als Bediensteten wurde dieser Fehler nicht
kratischer Akt der Partizipation. (Er leug- verziehen.
net die Bedeutung des Urnengangs als de- Bediente: Obwohl das diesem Substantiv
mokratischen Aktes der Partizipation). zugrundeliegende Partizip einen passiven
Folgt nach dem als ein Artikel, muß die Sinn hat, wird es aktivisch verwendet. Ein
Apposition im Genitiv stehen: Bedienter ist nicht jemand, der bedient
Die Bedeutung Hemingways als eines gro- wird, sondern jemand, der einen anderen
ßen Schriftstellers i s t unbestritten. E r bedient. Bezeichnet wird damit ein Diener
leugnet die Bedeutung des Urnengangs oder eine Dienerin i n einem privaten
als eines demokratischen Aktes der Parti- Dienstverhältnis.
zipation. Diese Bezeichnung wird wie ein attributi-
bedienen, sich: Nach sich bedienen als ves Adjektiv gebeugt:
steht ein unmittelbares Substantiv im No- Der Bediente verließ das Haus. Fünf Be-
minativ: diente erschienen nicht zur Arbeit. Er ver-
51 b e f a s s e n

stand sich als Bedienter eines Adeligen. Die Zeugin der Anklage mußte ihre Aussa-
Ein Bedienter trat in Streik. ge beeiden oder beeidigen. Sie wurde vorn
Nach einem starken Adjektiv wird im Ge- Gericht vereidigt.
nitiv Plural stark gebeugt: beerben: In der Regel wird das Verb beer-
Die Bevorzugung älterer Bedienter (Nicht: ben in der Bedeutung von "ein Erbe antre-
Bedienten) war in diesem Dienst üblich. ten" gebraucht:
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach Die Söhne haben ihren Vater beerbt.
einem starken Adjektiv schwach dekli- Die ältere Bedeutung "jmdn. als Erbe ein-
niert: setzen" ist gelegentlich noch i n der
Zitiertem Bedienten (Nicht: Bedientem) Rechtssprache üblich:
war ein Vergehen zu Unrecht vorgeworfen Der Verstorbene hat seine Söhne zu glei-
worden. chen Teilen heerht.
Als Apposition verwendet, kann die starke Beete - Bete: Das Substantiv Beete be-
oder schwache Deklination erfolgen: zeichnet ein "zum Anbau von Zier- oder
Ihm als Bedientem oder Ihm als Bedienten Nutzpflanzen bearbeitetes, kleineres
bzw. ihr als Bedienter oder Ihr als Bedien- Stück Erdboden", während das Substantiv
ten wurde dieser Fehler nicht verziehen. Bete die Bezeichnung für eine "Rübenart,
bedingen: Regelmäßig konjugiert wird rote Bete" ist.
bedingen im Sinne von "voraussetzen, zur befähle - befehle - beföhle: Der Kon-
Folge haben": junktiv I des Verbs befehlen lautet: befeh-
Diese Anforderung bedingte Witz und In- le. Diese Form wird vor allem in der indi-
telligenz. Die Verzögerung ist durch das rekten Rede verwendet:
Wetter bedingt. Sie signalisierte nur ein Der Lehrer antwortete, er befehle ihnen
bedingtes Einverständnis. mitzugehen. Man glaubte, er- befehle diese
Unregelmäßig würde bedingen in der ver- Gruppe.
alteten Bedeutung von "vereinbaren, als Der Konjunktiv I I lautet: befähle, selten
Bedingung stellen" konjugiert. Meist wird auch: beföhle. Diese Form steht haupt-
für diesen Fall das zusammengesetzte sächlich im Konditionalsatz:
Verb ausbedingen benutzt: die (aus)he- Die Aufgabe könnte erfüllt werden, wenn
dungene Besoldung. er befähle, sofort auszurücken.
Bedingungssatz: -p Konditionalsatz befallen: Attributiv kann das 2. Partizip
bedünken: -* dünken des Verbs befallen nur im passivischen
bedürfen: Nach dem Verb bedürfen folgt Sinn gebraucht werden:
ein Genitivobjekt: Die von der Pest befallene Bevölkerung
Sie bedurfte eines tröstlichen Wortes. Der starb rasch.
Invalide bedarf der Betreuung. Die aktivische Verwendung ist falsch:
In Kombination mit es und wenn das Ob- Die die Bevölkerung befallene Pest raffte
jekt keinen Artikel bei sich hat, kann auch alle dahin (Richtig: Die Pest, die die Be-
ein Akkusativ folgen: völkerung befallen hat, raffte alle dahin).
Dazu bedarf es hauptsächlich umfangrei- befassen: In der Amtssprache kommt be-
ches Wissen (Statt: Dazu bedarf es haupt- fassen (analog zu beschäftigen) auch tran-
sächlich eines umfangreichen Wissens). sitiv verwendet vor:
beeiden - beeidigen - vereidigen: Ohne Er befaßte die Gerichte mit Beschwerden.
einen Bedeutungsunterschied werden die Ein junger Referendar wurde mit dem Fall
Verben beeiden und beeidigen im Sinne befaßt.
von "beschwören" gebraucht. Das Verb Standardsprachlich ist der reflexive Ge-
vereidigen meint dagegen "unter Eid neh- brauch des Verbs befassen:
men": sich mit jmdm., mit etw. befassen.
befehlen 5 2

befehlen: D e r Indikativ Präsens dieses Die Befriedigung der Exilanten war groß,
Verbs lautet: Ich befehle, du befiehlst, er, als sie von der Befriedung ihres Heimat-
sie, es befiehlt. Der Imperativ heißt: Be- landes hörten.
fiehl! (Nicht: Bejehle!) begegnen - treffen: Bei der Verwendung
befähle - befehle dieser Verben ist zu beachten, daß mit be-
Befehlsform: I m p e r a t i v gegnen nur das zufällige Zusammentreffen
Befehlssatz: -3 Aufforderungssatz gemeint ist, während treffen sowohl d i e
befestigen: Nach befestigen muß heute zufällige als auch die beabsichtigte Zu-
ein Dativ folgen, der mir den Präpositio- sammenkunft bezeichnen kann:
nen auf oder an angeschlossen wird: Wir begegneten uns auf dem Oktoberfest.
Sie befestigt ein Band an ihrem Kleid. Er Wir trafen uns (zufällig) auf dem Oktober-
befestigt die Ladung auf seinem Lastwa- f est. Also gut, treffen wir uns vor dem Rie-
gen. senrad uni 15 Uhr!
befinden - finden: Diese Verben werden Begehr: Das Substantiv Begehr kann so-
unterschiedlich gebraucht. I m Sinne von wohl mit sächlichem als auch - seltener -
"nach genauer Prüfung zu einer Ansicht mit männlichem Artikel stehen:
kommen" w i r d befinden gebraucht und das Begehr und der Begehr.
mit als oder für kombiniert: beginnen: Das zweite Partizip begonnen
Der Angeklagte wurde von den Geschwo- kann nur auf ein Substantiv bezogen wer-
renen für bzw. als schuldig befunden. den, wenn es einen passivischen Sinn aus-
In der Bedeutung "eine persönliche Mei- drückt, und zu einer Passivkonstruktion
nung über jmdn. oder etw. haben ist der auflösbar ist:
Gebrauch von finden korrekt: Das begonnene Werk muß zu Ende geführt
Ich finde, er ist ein guter Kerl. Die Frau werden. Das Werk, das begonnen wurde,
findet er aufregend. Das Theaterstück fan- muß zu Ende geführt werden.
den sie ziemlich langweilig. Aktivisch kann begonnen nicht als Beifü-
befindlich: Wiewohl das Adjektiv befind- gung stehen; das Partizip muß zu einer ak-
lich zu sich befinden gehört, darf es nie tiven Tatform aufgelöst werden:
mit dem Reflexivpronomen sich gebraucht Der Anstieg der- Arbeitslosenzahlen, der
werden: in den Wintermonaten begonnen hat, ist
der im Ofen befindliche Teig (Nicht: der gestoppt (Nicht: D e r begonnene Anstieg
sich im Ofen befindliche Teig) oder der der Arbeitslosenzahlen ...).
sich im Ofen befindende Teig. Richtig wäre auch der Gebrauch des ersten
befleißen - befleißigen: Beide Verben Partizips beginnend, das sich auch a u f
werden in der gleichen Bedeutung "sich Vergangenes beziehen kann:
eifrig um etw. bemühen" gebraucht. Das Der beginnende Anstieg der Arbeitslosen-
unregelmäßige sich befleißen, e r hefliß zahlen ... .
sich, hat sich beflissen ist in der Literatur Folgt nach beginnen ein erweiterter Infini-
noch gebräuchlich: tiv m i t zu, kann durch ein Komma ge-
Sie haben sich besonderer Zensuren be- trennt werden, muß aber nicht. Die Korn-
fleißigt. Sie haben sich außerordentlicher masetzung hängt davon ab, ob man begin-
Höflichkeit heflissen. nen als Vollverb (ohne Komma) oder als
Befriedigung - Befriedung: Befriedigung Hilfsverb (mit Komma) versteht:
und das dazugehörende Verb befriedigen Sie begann ihn zu bereden. Sie begann,
werden in der Bedeutung "zufriedenstel- ihn zu bereden.
len" verwendet, Befriedung und das Verb Kommt aber zu beginnen ein Ergänzungs-
befrieden im Sinne von "einem Land den wort hinzu, muß der nachfolgende erweiterte
Frieden geben": Infinitiv mittels Komma abgetrennt werden:
53 b e h a n g e n

Sie begann sofort, ihn zu hereden. Sie be- nen a u f Formen u n d Organisationen
gann zum wiederholten Male, ihn zu here- menschlicher Gemeinschaft bezogen:
den. eine Familie, eine Existenz, eine Stadt
Der Konjunktiv I I lautet: begänne, selte- gründen.
ner: begönne. Dabei kann auch begründen gebraucht
begleichen: Das Verb begleichen im Sinne werden, wenn die Vorsilbe als Verstär-
von "bezahlen" kann nur verwendet wer- kung verstanden wird:
den, wenn durch die Handlung eine bis einen Hausstand, e i n Kloster gründen
dato offene Schuld egalisiert wird: bzw. begründen.
Nach fünf Monaten hat er seine Rechnung Begründungssatz: Kausalsatz
beglichen. Du mußt noch den Betrag in begrüßen - grüßen: Nach der Wendung
der Werkstatt begleichen! Heute werde ich begrüßen als steht das folgende Substantiv
meine Mietschulden begleichen. im Akkusativ wenn es sich auf den Be-
Um auszudrücken, daß man eine Ware grüßten bezieht:
oder eine Leistung bezahlt, kann dieses Wir begrüßen Sie als neuen Mitarbeiter in
Verb nicht verwendet werden. Falsch ist unserem Team (Nicht: ... als neuer Mitar-
also: heiter).
Ich muß die Miete, die Lebensmittel etc. Wird ein Gruß als Vorgang am Anfang ei-
begleichen. ner Begegnung ausgedrückt muß es he-
begleiten: A u f das Verb begleiten folgt grüßen heißen:
gewöhnlich ein Akkusativ des Ortes oder Die Reiseleiterin begrüßte jeden einzelnen
der Richtung (wohin?): der Gruppe persönlich mit Handschlag.
Er begleitete sie in den dunklen Hausflur. Er begrüßte sie mit einem Küßchen.
Wir begleiteten sie auf den Flugplatz. Folglich kann sinngemäß am Schluß einer
Wird das Verb mit der Präposition auf ver- Begegnung, z.B. eines Schreibens, nur das
bunden, und will man die Gemeinsamkeit Verb grüßen verwendet werden:
ausdrücken, folgt ein Dativ: Wir grüßen Sie und verbleiben ...
Wir begleiteten ihn auf dieser- Expedition (Nicht: Wir begrüßen Sie und verblei-
(Selten:... auf diese Expedition). Die lieb- ben ...).
sten Grüße begleiteten mich a u f meiner behangen - behängt: Das transitive Verb
Wanderschaft. behängen bildet das 2. Partizip behängt:
In der Bedeutung "einen Solisten unter- Sie hatten den Weihnachtsbaum mit bun-
stützen" wird begleiten immer mit einem ten Kugeln behängt (Nicht: ... behangen).
Dativ verbunden: In der Bedeutung "mit etw. Herabhän-
Der Geiger wurde von dem Orchester ein- gendem versehen", das aber nicht dort auf-
fühlsam begleitet. gehängt worden war, wird ein selbständi-
begründen - gründen: Hier ist ein Bedeu- ges 2. Partizip behangen in adjektivischer
tungsunterschied zu beachten. I m Sinne Funktion gebraucht:
von "eine Grundlage schaffen für etwas" Der Baum war mit schönen roten Äpfeln
wird das Verb begründen verwendet und behangen.
in der Regel auf Abstraktes bezogen: In einigen Fällen ist beides möglich, es
Diese Aktion h a t seinen Ruhm begrün- kommt auf den Sinn der Aussage an:
det. .Imds. Reichtum, Ansehen, R u f be- Die Wände des Saales waren mit schwe-
gründen; eine Schule, Theorie, H e r r - ren Tapisserien behängt (= die Betonung
schaft, Macht begründen. liegt auf dem Behängen durch jmd.). Die
Im Sinne von "neu schaffen, ins Leben ru- Wände des Saales waren mit schweren Ta-
fen" steht gründen; dies wird im allgemei- pisserien behangen (= die Betonung liegt
beharren 5 4

auf der Einrichtung und Ausschmückung dein mit der Präposition an bedeutet im-
des Saales als Zustand). mer "verhindern":
beharren: Die Verbindung beharren a u f Die Verletzung hinderte ihn beim Gehen.
verlangt den Dativ: Die Frühjahrsmüdigkeit hinderte ihn an
Er beharrt auf seinem Vorschlag (Nicht: der Arbeit. D i e Konstrukteure wurden
Er beharrt auf seinen Vorschlag). nicht an der Entwicklung neuer Waffen ge-
beheizen - heizen: Wenn kein Objekt ge- hindert.
nannt wird, kann nur das Verb heizen ver- behufs: D i e Präposition behufs verlangt
wendet werden: den Genitiv und gehört in dieser Kombi-
Im Sommer wird nicht geheizt. Man heizt nation der Amtssprache an. Die stilistisch
hier sehr sparsam. unschöne Wendung k a n n d u r c h z u m
Mit dem Objekt ist zu unterscheiden, ob Zweck, die Präposition zu oder eine Infini-
man nur die "Tatsache des Heizens" aus- tivgruppe ersetzt werden:
drücken w i l l , oder ob angegeben wird, Behufs Bearbeitung ihrer Anfi-age benöti-
"auf welche Art geheizt wird" bzw. daß gen wir die Unterlagen. Zum Zweck der
"etw. mit Wärmeenergie versehen" wird: Bearbeitung ...; Zur Bearbeitung ...; Um
Im Sommer wird das Haus nicht geheizt. Ihre Anfrage zu bearbeiten, benötigen wir
Morgens heizt die Mutter den Ofen. Der die Unterlagen.
Ofen wird mit Holz beheizt. Das Anwesen bei: D i e Präposition h e i verlangt aus-
wird mit Fernwärme beheizt. Die Stadt- schließlich den Dativ:
werke beheizen über 10.000 Wohnungen. Wir gehen bei Onkel Otto vorbei.
behelfen: A u f das Verb helfen folgt ein Soll die Richtung angegeben werden, muß
Dativ, beim reflexiven Verb sich behelfen bei durch zu ersetzt werden:
steht sich im Akkusativ: Wir gehen zu Onkel Otto (Nicht: Wir ge-
Sie hilft dem Freund bei der Arbeit. Ich hen hei Onkel Otto. Dies war regional und
helfe mir selbst. Ich behelfe mich (Nicht: umgangssprachlich gebräuchlich, ist aber
mir) mit einem Provisorium. Wirst du dich veraltet.)
(Nicht: dir) solange damit behelfen kön- bei was - wobei: Die Verbindung bei was
nen? ist umgangssprachlicher Gebrauch. Kor-
behende: Bei der Steigerung entfällt das e rekt muß es wobei heißen:
der vorletzten Silbe in der Regel nicht: Wobei haben sie dich überrascht?
behende, hehendeste, am hehendesten. bei dem, bei der - wobei: Bei relativi-
behindern - hindern - verhindern: Das schem Gebrauch muß das Relativprono-
Verb behindern wird im Sinne von "stö- men, nicht das Pronominaladverb wobei
ren, hemmen, erschweren" gebraucht: folgen:
Der parkende Wagen a u f dem Gehsteig Die Reise, hei der (Nicht: wobei) er sie
behindert die Fußgänger. Die Verteidiger kennenlernte, wird er nie vergessen. Der
behinderten sich im Torraum gegenseitig. Film, hei dem (Nicht: wobei) er mitspielte,
Das Verb verhindern dagegen drückt aus, war spannend.
daß etwas "nicht getan wird"; etwas wird beide: Auch wenn ein Artikel davorsteht
also nicht nur erschwert, sondern unmög- wird beide immer klein geschrieben:
lich gemacht: Die beiden kommen gut aus miteinander.
Diese Entschließung wurde von der Oppo- Ihr geht beide dahin. M i r gefällt keines
sition verhindert. Die lückenhaften Geset- von beiden.
ze verhindern keine Waffenexporte. Vor einem Substantiv ohne Artikel bzw.
Das Verb hindern kann sowohl für behin- Pronomen wird beide stark gebeugt:
dern als auch f ü r verhindern eingesetzt beide Söhne,- beide jungen Menschen,- die
werden. Die Kombination des Verbs hin- Finger beider Hände.
55 b e i n h a l t e n

Geht ein Artikel bzw. Pronomen voraus, Bei der Möglichkeit mit von entfallt der
wird schwach gebeugt: Genitiv, beiderseits ist dann ein Adverb:
die, diese, meine beiden Söhne; diese bei- Die Äcker beiderseits vom Weis; beider-
den jungen Menschen; die Finger meiner seits von München.
beiden Hände. beieinander: Fungiert beieinander als
Nach Personalpronomen wird gewöhnlich selbständiges Adverb im Sinn von "zu-
stark gebeugt: sammen" schreibt man es vom folgenden
das ist unser beider, euer beider; ihrer Verb, i n der Regel dem Verb sein, ge-
beider Anliegen; das gehört uns beiden, trennt:
euch beiden, ihnen beiden; das geht uns
Die ganze Familie wird beieinander sein.
beide, euch beide, sie beide an.
Sie sind beieinander gewesen. Dicht bei-
Eine Ausnahme ist der Nominativ nach
einander stehen.
wir und ihr; in diesen Fällen kann stark
Entsteht durch die Kombination von bei-
und schwach gebeugt werden. Steht beide
einander und sein eine neue übertragene
zwischen wir oder ihr und dem Substantiv,
Bedeutung, wird zusammengeschrieben:
wird schwach gebeugt:
wir beiden Geschwister; ihr beiden Fein- Sie ist gut heieinanderge i.'cscn (= gesund
de. gewesen; auch ugs.: dick gewesen).
Nach dies, dieses, alles wird stark ge- In der Regel zusammen schreibt man die
beugt: Verbindung mit anderen Verben:
Dies(es) beides habe ich gekauft. Alle bei- Sie wollten immer heieinanderhleihen.
de sind sehr gewandt. Das Geld für ein Auto wollen sie in zwei
Auf beide folgende Adjektive, substanti- Jahren heieinanderhahen. Ich sah sie neu-
vierte Adjektive oder Partizipien werden lich beieinander :stehen.
heute in der Regel schwach gebeugt; die Beifügung: Attribut
starke Deklination ist veraltet: Beifügungssatz: -3 Attributsatz
beide sichtbaren Merkmale: d i e Eltern beige: Die Farbbezeichnung beige kann
beider jungen (selten: beider junger) Leu- nicht gebeugt werden. Dies ist nur mit der
te. Zusammensetzung beigefarben möglich:
beiderseitig - gegenseitig: Geht es um das Ein beige Kleid (Nicht: ein beiges Kleid);
Verhältnis zweier Personen zu einer Sa-
ein beigefarbenes Kleid.
che, wird beiderseitig verwendet, geht es
Beilage - Beilegung: Das Substantiv Bei-
um das Verhältnis der Personen zueinan-
lage bedeutet "Zutat", das Substantiv Bei-
der in bezug auf eine Sache, wird gegen-
legung entstammt dem Verb beilegen und
seitig gebraucht. Das Adjektiv beiderseitig
meint "eine Differenz schlichten, aus der
drückt aus, daß für zwei Partner eine Sa-
Welt schaffen":
che in gleicher Weise gilt:
Bitte ein Schnitzel mit Beilagen! Die Bei-
Sie trennten sich in beiderseitigem Einver-
lage in der Tageszeitung über die Welt-
nehmen.
raumforschung war interessant. Die Beile-
Das Adjektiv gegenseitig setzt die Partner
gung des Konflikts war schwierig.
unmittelbar zueinander in Verbindung:
Bei der Arbeit an diesem Projekt behin- beim: D i e Verschmelzung von bei mit
dern sie sich gegenseitig. dem zu heim schreibt man ohne Apo-
beiderseits: Als Präposition verlangt bei- stroph:
derseits den Genitiv, wobei auch ein fol- Gestern beim Wirt war es zünftig.
gender Ortsname gebeugt werden muß: beinhalten: Dieses Verb wird regelmäßig
Die Äcker beiderseits des Weges; beider- konjugiert: beinhalten, er beinhaltet, hat
seits Münchens. beinhaltet:
beisammen 5 6

Die Resolution beinhaltete auch die An- Sie haben ihm i n seiner Notlage beige-
drohung von Sanktionen. Die Protestnote standen.
hat schwere Vorwürfe beinhaltet. Beistrich: - Kapitel Zeichensetzung
beisammen: Fungiert beisammen als selb- beitragen: In den Wendungen: das Seine
ständiges Adverb i m Sinn von "zusam- beitragen; das Seinige beitragen; das Ih-
men" schreibt man e s v o m folgenden re, Ihrige beitragen schreibt man die Pro-
Verb, i n der Regel dem Verb sein, ge- nomen groß:
trennt: Zur Eskalierung des Konflikts hat jeder
Die ganze Familie wird beisammen sein. das Seinige beigetragen. Sie trägt das Ihre
Sie sind beisammen gewesen. Dicht bei- hei, das allgemeine Bewußtsein zu erwei-
sammen stehen. tern.
Entsteht durch die Kombination von bei- bekannt: Wenn bekannt und das folgende
sammen und sein eine neue übertragene Verb in ursprünglicher Bedeutung verwen-
Bedeutung, wird zusammengeschrieben: det werden, schreibt man getrennt:
Sie ist gut beisammen gewesen (= noch rü- Der Skandal hat das Buch bekannt ge-
stig, gesund gewesen). Er wird wohl nicht macht. Dieses Lied ist durch Zufall be-
mehr ganz richtig heisammensein (= ugs. kannt geworden. Wirst du mich mit ihr be-
für: bei Verstand sein). kannt machen?
In der Regel zusammen schreibt man die Entsteht dabei ein neuer Begriff wird zu-
Verbindung mit anderen Verben: sammen geschrieben:
Sie wollten i m m e r beisammenbleiben. Sie haben ihre Hochzeit bekanntgegeben
Das Geld für ein Auto wollen sie in zwei (=mitgeteilt). D a s Bulletin w u r d e b e -
Jahren beisammenhaben. Ich sah sie neu-
kanntgemacht (=veröffentlicht). Ein Ge-
lich beisammenstehen. heimnis darf nicht bekanntwerden (=ver-
Beisatz: - * Apposition öffentlicht, weitererzählt werden).
beiseite: Das Adverb beiseite wird immer
Steht aber die finite Form, muß wieder ge-
als ein Wort geschrieben und bleibt vom
trennt geschrieben werden:
folgenden Verb immer getrennt:
Wenn das Geheimnis bekannt wird...
beiseite gehen; beiseite stehen; indem er
bekannt wegen - durch - für: Die Präposi-
beiseite fuhr:
tion wegen steht bei der Angabe des Grun-
beißen: Ist nur das gebissene Objekt ange-
des:
geben, steht dieses im Akkusativ:
Er ist wegen seines Mutes bekannt.
Die Katze heißt ihn.
Ist der Körperteil angegeben f o l g t nach Die Präposition durch bezeichnet das Mit-
heißen die betroffene Person meist im Da- tel, durch das jmd. bekannt wurde:
tiv; es kann aber auch der Akkusativ ste- Er ist durch seinen Mut bekannt.
hen, wenn ausgedrückt werden soll, daß Auch die Präposition für kann in diesen
die Person selbst Handlungsträger ist: Fällen, in denen jmd. schon bekannt ist,
Die Katze heißt dem bzw. den Besucher in stehen:
die Hand. Ich habe mir bzw. mich in die Er ist bekannt für seinen Mut. E r ist be-
Zunge gebissen. kannt dafür, daß er mutig ist.
Auch bei bildlichem oder übertragenen Bekannte: Diese Bezeichnung wird wie
Gebrauch wird in der Regel der Dativ ge- ein attributives Adjektiv gebeugt:
setzt: Der Bekannte verließ das Haus. Fünf Be-
Der Rauch biß mir (selten: mich) in die kannte erschienen nicht zum Umzug. E r
Augen. verstand sich als Bekannter- eines Königs.
beistehen: Das Perfekt des Verbs beiste- Ein Bekannter wurde überfahren. Wenige
hen wird mit haben gebildet: Bekannte helfen, wenn man sie braucht.
57 b e l i e b e n

Nach einem starken Adjektiv wird im Ge- In der Verbindung von Beklagter und Na-
nitiv Plural stark gebeugt: men können Kommas gesetzt werden,
Die Gewinnbeteiligung guter Bekannter wenn man den Namen als Apposition auf-
des Politikers (Nicht: Bekannten) war ein faßt und die Betonung auf Beklagter liegt:
Skandal. Der Beklagte Aloys Onkel hatte kein rei-
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach nes Gewissen. Der Beklagte, Alevs Onkel,
einem starken Adjektiv schwach dekli- hatte kein reines Gewissen.
niert: bekommen: In Kombination mit dem 2.
Zitiertem Bekannten (Nicht: Bekanntem) Partizip bestimmter Verben kann bekom-
war ein Vergehen zu Unrecht vorgeworfen men statt eines Passivs verwendet werden:
worden. Sie bekam die Konzertkarten geschenkt.
Als Apposition verwendet, kann die starke Er bekam von seiner Mutter alles nachge-
oder schwache Deklination erfolgen: tragen.
Ihm als Bekanntem oder Ihm als Bekann- Belag: Das Substantiv der Belag bildet die
ten bzw. I h r als Bekannter oder Ihr als Pluralform: die Beläge.
Bekannten wurde dieses Verhalten nicht belämmert: - belemmert
verziehen. belemmert: Dieses Adjektiv entstammt
bekennen, sich: Nach der Wendung sich der Umgangssprache und bedeutet "betre-
bekennen als steht das folgende Substantiv ten, verlegen; übel". Es ist ursprünglich
in der Regel im Nominativ, da es sich auf das 2. Partizip des niederdeutschen Verbs
das Subjekt bezieht; der Gebrauch des Ak- helemmern, das "in Verlegenheit bringen"
kusativs ist selten: bedeutet, und wird deshalb mit e geschrie-
Er bekennt sich als friedlicher Mensch ben:
(Selten: Er- bekennt sich als friedlichen Als ich ihn sah, hat er ziemlich belemmert
Menschen). dreingeschaut. D e r Voifall war j a auch
Beklagte: Diese Bezeichnung wird wie ein einfach belemmert.
attributives Adjektiv gebeugt: beleuchten - erleuchten: Das Verb be-
Der Beklagte verlas seine Erklärung. Fünf leuchten verwendet man, wenn man aus-
Beklagte erschienen nicht zur Verhand- drücken will, daß "etwas von außen her
lung. Er verstand sich als Beklagter eines erhellt wird", während das Verb erleuch-
unrechtmäßigen Tribunals. Ein Beklagter ten ausdrückt, daß "etwas von innen er-
trat in Hungerstreik. hellt wird". Zu merken ist, daß beim Ge-
Nach einem starken Adjektiv wird im Ge- brauch von erleuchten nie ein Mensch,
nitiv Plural stark gebeugt: sondern immer eine Lichtquelle im Sub-
Die Verurteilung politischer Beklagter jekt steht:
(Nicht: Beklagten) war umstritten. Das Opernhaus w u r d e v o n riesigen
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach Scheinwerfern beleuchtet. D i e Oper ist
einem starken Adjektiv schwach dekli- noch nicht beendet, das Haus ist noch er-
niert: leuchtet. Viele Kerzen erleuchteten den
Zitiertem Beklagten (Nicht: Beklagtem) Spiegelsaal in Versailles (Nicht: Die Die-
war ein Vergehen zu Unrecht vorgeworfen ner erleuchteten den Spiegelsaal).
worden. belieben: Der persönliche Gebrauch des
Als Apposition verwendet, kann die starke Verbs beliehen bedeutet "es gefällt mir":
oder schwache Deklination erfolgen: Ich beliebe zu scherzen. Sie beliebt, die
Ihm als Beklagtem oder Ihm als Beklagten Menschen nicht ernst zu nehmen.
bzw. Ihr als Beklagter oder Ihr als Beklag- Der unpersönliche Gebrauch des Verbs be-
ten wurde dieser Fehler nicht verziehen. deutet "ich wünsche, ich pflege":
beliebig 5 8

Es beliebt mit-,gut zu essen und viel spa- hen. Sie gebrauchte die zärtlichsten und
zieren zu gehen. einschmeichelnsten Worte, u m das Ver-
beliebig: Auch mit vorangehendem Arti- trauen des Kindes zu gewinnen.
kel wird beliebig im Sinne von "irgend je- Bereich: Das Substantiv Bereich kann so-
mand, irgend etwas" klein geschrieben: wohl mit männlichem als auch mit sächli-
ein beliebiger; jeder beliebige; alles belie-
chem Artikel stehen: der Bereich, das Be-
bige. reich. Gebräuchlicher ist heute die masku-
Im Sinne v o n "Belieben, Geschmack" line Form:
wird groß geschrieben: Davon ausgeschlossen ist der Bereich der
Du kannst d i r etwas Beliebiges (=nach Erotik. Im privaten Bereich ist das mög-
deinem Belieben) aussuchen. lich, im öffentlichen Bereich wäre es ein
benedeien: Dieses Verb bildet das 2. Parti-Skandal.
zip benedeit oder gebenedeit. Als Bezeich- bereit: Wenn bereit als selbständiges Ad-
nung für die Jungfrau Maria ist nur die jektiv i m Sinne von "fertig, vorbereitet,
Gebenedeite üblich. willig, entschlossen" verwendet wird, wird
Bengel: D i e standardsprachlich korrekte es vom folgenden Verb getrennt geschrie-
Pluralform heißt: die Bengel. Das häufig ben:
gebrauchte d i e Bengels entstammt d e r Das Essen wird bereit stehen, wenn i h r
Umgangssprache. kommt! Alles wird zum Aufbruch bereit
benutzen - benützen: Beide Verben sind sein. Dieses Unternehmen durchzuführen,
bedeutungsgleich, beide Formen korrekt. hat er sich bereit gezeigt.
benutzen - gebrauchen - verwenden: Die- Entsteht ein neuer Begriff in der Bedeu-
se drei, von ihrer Bedeutung her nahe ver- tung von "zurechtlegen, verfügbar sein",
wandten Verben sollten aus stilistischen wird zusammen geschrieben:
Gründen differenziert gebraucht werden.
Ich habe die Kleider für die Reise bereit-
Das Verb benutzen sollte man einsetzen,
gelegt. Du mußt das Geld für die Visa be-
wenn man eine Sache ihrem Zweck ent-
reithalten.
sprechend verwendet:
Berg- - Berges: Bei Komposita mit dem
Für diese Fahrt ist es besser, das Auto zu
determinierenden S u b s t a n t i v B e r g
benutzen. Kann ich mal dein Fahrrad be-
schwankt der Gebrauch eines Fugenzei-
nutzen? Benutzen Sie doch den Hinterein-
chens. Kein Fugenzeichen enthalten fol-
gang!
gende Verbindungen:
Das Verb verwenden sollte man einsetzen,
wenn man eine Person oder eine Sache für Bergwacht, Bergmann, Bergführer, berg-
einen bestimmten Z w e c k entsprechend wandern, Bergbau, Bergkristall, Bergbahn
verwendet: etc.
Verwende doch den Hotelpagen als Boten! Manche Substantive können ohne Fugen-
Die Taxen werden auch als Werbeträger zeichen stehen, wenn sie sachlich gemeint
verwendet. Den Film können sie als An- sind; werden sie in dichterischer Sprache
schauungsmaterial verwenden. verwendet, enthalten sie ein -es als Bin-
Das Verb gebrauchen sollte man einset- dungsglied:
zen, wenn man eine Sache, die man selbst Berggipfel oder Bergesgipfel, Bergzinne
besitzt bzw. z u r Verfügung h a t ihrem oder Bergeszinne, Berghöhe oder Berges-
Zweck oder den Umständen gemäß ver- höhe etc.
wendet: bergab - bergan - bergauf: Diese selb-
Er gebrauchte seine ganzen Verführungs- ständigen Adverbien dürfen n i c h t m i t
künste, um sie zu erobern. Er gebrauchte nachfolgenden V e r b e n zusammenge-
seinen neuen Füllhalter zum Unterschrei- schrieben werden:
59 beruhen

Bergab laufen geht schneller als bergan berichten: Auf das Verb berichten folgt
steigen. Bergauf quälen sich nur Berg- entweder ein Dativ der Person oder eine
freunde. Kombination von sein mit dem 2. Partizip
bergen: D i e indikativen Formen dieses von berichten. D e r früher übliche Ge-
Verbs im Präsens lauten: ich berge; du brauch eines Akkusativs gilt als veraltet:
birgst; er, sie, es birgt. D e r Imperativ Sie berichtet ihm (Nicht: ihn) von ihrer
heißt: birg! (Nicht: berge! ). Die Formen Prüfung. E r hat seinem Direktor (Nicht:
des Konjunktiv I I sind: bärge, hörge und seinen Direktor) nicht alles berichtet. Da-
bürge, wobei die Formen bärge und bürge rüber hin ich falsch berichtet (Auch: un-
heute veraltet sind. terrichtet). Die Schüler waren davon be-
bergsteigen: I n der Regel wird dieses richtet (Auch: unterrichtet), daß heute die
Verb nur als Infinitiv oder 2. Partizip ge- Lehrerin krank ist.
braucht: berichten über - berichten von: Beide
Laßt uns bergsteigen! Früher hin ich oft Möglichkeiten des präpositionalen A n -
berggestiegen. Am Wochenende gehen wir schlusses sind korrekt, der Bedeutungsun-
bergsteigen. terschied ist minimal. Ist eine umfassende
Manchmal werden auch finite Formen ge- Informationserstattung gemeint, verwendet
braucht: man die Präposition über, handelt es sich
Immer wenn ich bergsteige, bekomme ich eher um eine Vermittlung von Einzelheiten,
Freiheitsgefühle. gebraucht man die Präposition von:
Bericht: Bezieht sich ein Bericht auf eine Beim Elternabend berichtete der- Lehrer
Person oder eine Sache, wird diese mit über die Leistungen der Klasse und von
den Präpositionen über oder von ange- den Problemfällen.
schlossen: bersten: Die indikativen Formen dieses
Der Kriegsberichterstatter gab seinen Be- Verbs im Präsens lauten: ich berste; du
birst; er; sie, es birst. Der Imperativ heißt:
richt über die oder von der Invasion direkt
birst! (Nicht: berste!). Die Formen des
von der Front durch. Der Bericht über die
Konjunktiv I I sind: bärste, und börste,
Kindsmißhandlungen hatte keine gesetzli-
wobei die Form börste heute veraltet ist.
chen Konsequenzen.
Der Gebrauch der Präposition für und die
berüchtigt wegen - durch - für: Die Prä-
position wegen steht bei der Angabe des
Verwendung e i n e s Genitivanschlusses
Grundes:
können mißverständlich sein und müssen
deshalb vermieden werden: Er ist wegen seines Zornes berüchtigt.
Der Bericht des Lehrers für den Schüler Die Präposition durch bezeichnet das Mit-
(= der Bericht, den der Lehrer macht, ist tel, durch das jmd. berüchtigt ist:
für den Schüler bestimmt). D e r Lehrer Er ist durch seinen Zorn berüchtigt.
gab einen Bericht für den Schüler (= der Auch die Präposition für kann in diesen
Bericht, den der Lehrer macht, ist für den Fällen, in denen jmd. schon berüchtigt ist,
Schüler bestimmt). stehen:
Der Bericht des Schülers (= der Schüler Er ist berüchtigt für seinen Zorn. Er ist
erstattet Bericht). berüchtigt dafür, daß er zornig ist.
Soll vom Lehrer nicht für, sondern über - * bekannt; berühmt.
den Schüler berichtet werden, muß es kor- Berufsbezeichnungen:
rekt heißen: —>Titel und Berufsbezeichnungen
Der Bericht des Lehrers über den Schüler- beruhen: Nach dem Verb beruhen wird
... Der Lehrer gab einen Bericht über den standardsprachlich mit der Präposition auf
Schüler ... Der- Bericht über- den Schüler ... ein Dativ angeschlossen:
berühmt 6 0

Ihr Wissen beruht auf einer gründlichen Sie beschert ihm ein teures Hemd. Der Zu-
Arbeitsweise verbunden mit einem großen fall hat ihm diese Bekanntschaft beschert.
Spaß am Lesen. Wird das Geschenk nicht genannt, k a n n
berühmt wegen - durch - für: Die Prä- auch ein Akkusativ der Person folgen:
position wegen steht bei der Angabe des Die Freundin beschert ihn mehrmals.
Grundes: Bei passivischer Konstruktion stehen die
Er ist wegen seines Mutes berühmt. Bescherten im Nominativ, die Geschenke
Die Präposition durch bezeichnet das Mit- im Dativ der Sache:
tel, durch das jmd. berühmt wurde: Er wurde mit einem teuren Schreibutensil
Er ist durch seinen Mut berühmt. beschert.
Auch die Präposition für kann in diesen beschließen - schließen: Das Verb be-
Fällen, in denen jmd. schon berühmt ist, schließen bedeutet sowohl "entscheiden"
stehen: als auch "beenden". Hier trifft es sich in
Er ist berühmt für seinen Mut. Er ist be- der Bedeutung mit dem Verb schließen,
rühmt daf ir, daß er mutig ist. das aber auch i m Sinne von "schlußfol-
---> bekannt; berüchtigt. gem, einen Schluß aus etw. ziehen" ge-
besagt: Dieses Wort entstammt der Amts- braucht wird:
und Kanzleisprache und wird wie ein Ad- Nach der Diskussion beschließt er (= ent-
jektiv gewertet; ein folgendes zweites Ad- scheidet er), d i e Runde zu beschließen
jektiv wird deshalb parallel dekliniert: oder zu schließen ( = z u beenden). E r
Die besagte innere Unruhe trieb mich da- schließt aus der Beteiligung auf das Inter-
zu. I c h konnte aus besagtem trifftigem esse der- Hörer (= schlußfolgert).
Grund nicht kommen. Besagter streunen- Beschuldigte: Diese Bezeichnung w i r d
der Kater schrie wieder die ganze Nacht. wie ein attributives Adjektiv gebeugt:
Besäufnis: Dieses Substantiv d e r U m - Der Beschuldigte verlas seine Erklärung.
gangssprache kann mit weiblichem oder Fünf Beschuldigte erschienen nicht z u r
sächlichem Artikel stehen: die Besäufnis, Verhandlung. E r verstand sich als Be-
das Besäufnis. Beide Geschlechter sind schuldigter eines unrechtmäßigen Tribu-
möglich, wenn das Substantiv i m Sinne nals. Ein Beschuldigter trat i n Hunger-
von "Zecherei, Saufgelage" verwendet streik.
wird. Im Sinne von "Volltrunkenheit" ist Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
nur die feminine Form üblich: nitiv Plural stark gebeugt:
Die Geburtstagsfeier artete in eine schöne Die Folterung politischer Beschuldigter
Besäufnis aus oder ... artete in ein schönes (Nicht: Beschuldigten) war ein Skandal.
Besäufnis aus. In seiner Besäufnis hat er Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
den Wagen zu Schrott gefahren (Nicht: In einem starken Adjektiv schwach dekli-
seine Besäufnis hat er ...). niert:
Bescheid: Auch in Verbindungen mit Ver- Zitiertem Beschuldigten (Nicht: Beschul-
ben wie: Bescheid gehen, Bescheid wis- digtem) war ein Vergehen zu Unrecht vor-
sen, Bescheid sagen etc. wird Bescheid geworfen worden.
immer groß geschrieben: Als Apposition verwendet, kann die star-
Bis wann werde ich darüber Bescheid er- ke oder schwache Deklination erfolgen:
halten? Sie hatten sich Bescheid getan. Ihm als Beschuldigtem oder Ihm als Be-
bescheren: Gewöhnlich folgt auf das Verb schuldigten bzw. I h r als Beschuldigter
bescheren - auch in übertragener Bedeu- oder Ihr als Beschuldigten wurde für diese
tung - ein Dativ der Person und ein Akku- unterstützende Aussage Strafminderung
sativ der Sache: versprochen.
fi1 b e s i t z e n

In der Verbindung von Beschuldigter und mehr Nach der Rüge besann er sich eines
Namen können Kommas gesetzt werden, Besseren.
wenn man den Namen als Apposition auf- Besitzanzeigendes Fürwort: Posses-
faßt und die Betonung auf Beschuldigter sivpronomen
liegt: besitzen: Zwar ist die Grundbedeutung
Der Beschuldigte Aloys Onkel hatte kein von besitzen "auf etwas sitzen", die Ent-
reines Gewissen. Der Beschuldigte, Aloys wicklung der Bedeutung zu "als Besitz,
Onkel, hatte kein reines Gewissen. als Eigentum haben" macht aber eine Dif-
beschützen: A u f das Verb beschützen ferenzierung des Gebrauchs der Verben
kann nur die Präposition vor folgen: besitzen und haben notwendig. Das Verb
Er beschützte sie vor allen Unannehmlich- besitzen kann man für alles verwenden,
keiten (Nicht: Er beschützte sie von allen was man als geistigen oder materiellen
Unannehmlichkeiten). Die Bürgerwehr be- Besitz erwerben kann oder schon erwor-
schützte die Stadt vor den feindlichen Hor- ben hat. Darunter fallen auch positive und
den (Nicht: D i e Bürgerwehr beschützte negative Eigenschaften:
die Stadt von den feindlichen Horden). Er besitzt eine gute Plattensammlung. Er
Beschwer: Dieses meist i n Wendungen besitzt die Mittel, dreimal jährlich in Ur-
ohne Artikel wie: Beschwer verursachen, laub zu fahren. Sie besitzt einen extrava-
ohne Beschwer auftretende Substantiv ganten Geschmack, und sie hesitzt zudem
kann sowohl mit weiblichem als auch mit viel Phantasie. E r hat die Unverschämt-
sächlichem Artikel stehen: heit besessen, das Verhalten anderer zu
die Beschwer, das Beschwer. kritisieren. D i e Dame besitzt sehr viel
Charme. Man sagt, er besäße den Stein
Diese Verwicklungen zu klären ging nur
der Weisen.
mit viel Beschwer. Das andere Problem
Das Verb haben drückt nur das Vorhan-
wird kein Beschwer machen.
densein von etwas aus, es sagt über den
beschwören: Perfekt und 2. Partizip des
Besitz nichts:
Verbs beschwören lauten: beschwor, be-
Er hat Geld dabei (= bei sich). Sie hat
schworen:
keinen Fahrschein.
Er beschwor sie, ihn zu erhören. E r be-
Manchmal ist beides möglich:
schwor seine ernsten Absichten.
Er besitzt viel Geld (= ist reich) oder Er
- * schwören
hat viel Geld (= ist reich).
besessen: Das Wort besessen ist das 2. Auch wo die Vorstellung eines Besitzes
Partizip des Verbs besitzen, sein attributi- nicht möglich ist, muß haben gebraucht
ver Gebrauch ist falsch: werden:
Sie verschenkte lange besessene Dinge Sie hat eine gute Stellung beim Verlag
(Richtig: Sie verschenkte Dinge, die sie (Nicht: Sie besitzt eine gute Stellung beim
lange besessen hat). Verlag). Er- hat eine große Familie (Nicht:
—>besitzen Er besitzt eine große Familie). Sie hat
besinnen: Perfekt und 2 . Partizip des schöne Lippen (Nicht: Sie besitzt schöne
Verbs besinnen lauten: besann, beson- Lippen).
nen. Der Konjunktiv II lautet: In den meisten Fällen kann also haben für
besänne, die Form besönne ist veraltet. In besitzen stehen; soll jedoch besitzen für
der Regel wird das Verb mit der Präposi- haben stehen, ist genau zu prüfen, ob der
tion auf verbunden; in bestimmten Wen- Ausdruck nicht sinnwidrig ist. Auch in be-
dungen ist auch ein Genitiv möglich: stimmten festen Wendungen kann das
Sie konnte sich a u f diesen Roman nicht Verb haben nicht durch besitzen ersetzt
mehr besinnen. Er besann sich ihrer nicht werden:
besondere 6 2

Er hat keine Ahnung (Nicht: Er besitzt kei- Wird das Objekt, auf das sich die Sorge
ne Ahnung). Sie hat keine Geduld mit ihm bezieht, genannt, steht die Präposition um:
(Nicht: Sie besitzt keine Geduld mit ihm). Die Eltern sind um das Wohlergehen ihrer
Er hat ein Faible f ü r bestimmte Typen Kinder sehr besorgt.
(Nicht: Er besitzt ein Faible für bestimmte Wegen, seltener über, steht, wenn d e r
Typen). D e r Kerl hat kein Herz (Nicht: Grund der Sorge angegeben wird:
Der Kerl besitzt kein Herz). Die Bevölkerung war wegen der Unruhen
Das 2. Partizip heißt besessen. besorgt. D i e Bevölkerung w a r über die
-> besessen Unruhen besorgt.
besondere: Auch mit Artikel oder Präpo- besser: besser und das nachfolgende Verb
sition wird besondere klein geschrieben, werden getrennt geschrieben, wenn beide
wenn beide Wörter für ein einfaches Ad- Worte ihren eigenständigen Sinn behalten:
jektiv stehen: Mit den neuen Zähnen wirst du besser bei-
Er interessierte sich im besonderen (=vor- ßen können. I n der ersten Reihe werden
nehmlich, hauptsächlich) für die Ausgra- wir besser sehen.
bungen. Entsteht durch die Verbindung ein neuer
Groß schreibt man die Substantivierun- übertragener Begriff, werden das Verb und
gen: besser zusammengeschrieben:
Sie liebte das Besondere. A b e r es w a r Durch die Umschulung kann ich mich in
nichts Besonderes an ihm. der Firma besserstellen (= sozial oder mo-
netär verbessern). Bald wird es ihm wieder
besonders: Wenn es einen Zusatz einlei-
hessergehen (= Zustandsverbesserung).
tet, muß vor besonders ein Komma gesetzt
Als substantiviertes Adjektiv wird besser
werden:
groß geschrieben:
Sie f ä h r t gerne A u t o , besonders m i t
Man hat schon was Besseres gesehen als
schnellen Flitzern. Er liebt Griechenland,
diese Darbietung. In dieser Sache ist jetzt
besonders die Inseln.
eine Wendung zum Besseren eingetreten.
Folgt nach besonders noch ein wenn, als,
Klein geschrieben w i r d besseres auch
weil oder ähnliches, steht dazwischen in
wenn ein Artikel vorangeht, wenn die Ver-
der Regel kein Komma:
bindung als einfaches Adjektiv fungiert:
Die Nächte im Süden sind schön, beson- Es wäre das bessere (=besser), wenn du
ders wenn sie klar sind. die Sache auf diese Weise anpacktest.
Um besonders hervorzuheben kann aber bestanden: Dieses 2. Partizip des Verbs
ebenfalls ein Komma gesetzt werden: bestehen im Sinne von "etwas erfolgreich
Ganz besonders, wenn die Nacht klar ist, absolvieren" darf nur passivisch gebraucht
ist es schön. werden:
besorgniserregend - Besorgnis erregend Nach d e r bestandenen Prüfung genießt
Bei adjektivischem Gebrauch schreibt die Kandidatin ihre Freizeit (Nicht: Die
man zusammen; wenn Besorgnis durch ei- bestandene Prüfungskandidatin genießt
ne nähere Bestimmung als Substantiv zu ihre Freizeit).
erkennen ist, schreibt man getrennt: Auch wenn das Verb im Sinne von "exi-
Am Golf ist eine besorgniserregende Si- stieren, vorhanden sein" verwendet wird,
tuation entstanden. Seine Stimmung ist be- muß man einen Nebensatz bilden:
sorgniserregend. Diese äußerste Besorg- Die Gesetze, die bis 1945 bestanden, wa-
nis erregende Situation am Golf beschäf- ren unmenschlich (Nicht: Die bis 1945 be-
tigt alle Welt. standenen Gesetze waren unmenschlich).
besorgt: Als Präpositionen sind möglich: Ein nicht mehr gebräuchliches Verb beste-
um, wegen, über, für. hen im Sinne von "stehen an etwas, stehen
63 b e s t e h e n l a s s e n

in oder auf etwas" bildet ebenfalls das 2. Steht das Stichwort auch mit vorausgehen-
Partizip bestanden. So verwendet ist mög- dem Artikel anstelle eines Adjektivs im
lich: Sinne von "sehr gut", wird es klein ge-
Die m i t Obstbäumen bestandene Wiese schrieben:
blüht. Der Feldweg ist zu beiden Seiten Am besten wäre es, w i r gingen erst gar
mit hohen Bäumen bestanden. nicht außer Haus. Er unterstützte urns auf
bestätigen: Das Verb bestätigen wird in das beste.
kaufmännischem Sprachgebrauch im Sin- Auch i n folgenden feststehenden Wen-
ne von "die Tatsache mitteilen, daß man dungen wird klein geschrieben:
etwas erhalten hat, daß etwas eingetroffen jmdn. zum besten halten; etw. _um besten
ist" gebraucht: gehen; der erste beste.
Hiermit bestätigen wir den E r h a l t Ihres
Besteck: Die standardsprachlich korrekte
Schreibens vom ... Wir bestätigen dankend
Pluralform des Substantivs das Besteck
Ihren Brief vom ... Wir ersuchen Sie, diese
lautet: die Bestecke. D i e Form die Be-
Anweisung zu bestätigen.
stecks entstammt der Umgangssprache.
Bestätigung: Nach dem Substantiv Bestä-
bestehen: Der Konjunktiv II dieses Verbs
tigung wird das, was bestätigt werden soll
kann bestünde oder bestände lauten. Beide
mit der Präposition als angeschlossen; der
Formen sind korrekt und gebräuchlich. In
Genitiv ist selten:
der Regel wird heute nach der Wendung
Nach der Versammlung wurde die Bestäti-
bestehen auf mit einem Dativ angeschlos-
gung des Schatzmeisters als neues Vor-
sen, im Sinne von "auf einem Standpunkt
standsmitglied oder als neuen Vorstands-
(Frage: Wo?) beharren":
mitglieds bekanntgegeben.
Beide Seiten bestanden auf der Einhaltung
Folgt auf die Präposition als ein Artikel,
der Abmachung. Sie bestand a u f einer
muß allerdings d i e Genitivkonstruktion
Wiedergutmachung.
verwendet werden:
Handelt es sich um "etwas Erstrebtes, Ge-
Nach der Versammlung wurde die Bestäti-
wolltes", ist auch der Akkusativ gebräuch-
gung des Schatzmeisters als neuen Vor-
standsmitglieds bekanntgegeben. lich:
bestbewährt: Dieses mit best- zusammen- Er bestand auf sofortige Einstellung der
gesetzte Adjektiv kann nicht mehr gestei- kriegerischen Handlungen.
gert werden, da es bereits die höchste Stei- bestehenbleiben: Das Verb hestehenblei-
gerungsstufe, den Superlativ, ausdrückt: hen wird im Infinitiv, i n den Partizipien
Dieses Hausmittel i s t immer noch das und in einem mit einem Einleitewort ange-
bestbewährte (Nicht: das bestbewährteste) schlossenen Nebensatz immer zusammen
Mittel gegen den Husten. geschrieben:
bestbezahlt: Dieses mit best- zusammen- bestehenzubleiben, bestehenbleibend, be-
gesetzte Adjektiv kann nicht mehr gestei- stehengeblieben. Er wünschte, daß die Be-
gert werden, da es bereits die höchste Stei- ziehung bestehenbleibt.
gerungsstufe, den Superlativ, ausdrückt: bestehenlassen: Das Verb bestehenlassen
Auch der bestbezahlte Autor (Nicht: der wird im Infinitiv, in den Partizipien und in
hestbezahlteste) ist noch zu schlecht be- einem mit einem Einleitewort angeschlos-
zahlt. senen Nebensatz immer zusammen ge-
beste: Als substantiviertes Adjektiv wird schrieben:
beste groß geschrieben: bestehenlassen, hestehenlassend, beste-
In der Mannschaft ist dieser Spieler der hengelassen. Man sagt, daß die Fassaden
Beste. Das Beste aus unserem Angebot ha- des abzubrechenden Hauses hestehenge-
ben wir ihnen präsentiert. lassen werden sollen.
bestellen 6 4

bestellen: Nach dem Verb bestellen kann Auch der Anschluß einer Umstandsbe-
ein Dativ in dem Sinne "für jmdn. bestel- stimmung (Wo?) ist möglich:
len" folgen: Er hat sich in der Bürgersprechstunde leb-
Bitte bestellen Sie mir (= für mich) Exem- haft beteiligt.
plare! Ich bestelle Ihnen ( = für Sie) ein Beteiligte: Diese Bezeichnung wird wie
besonderes Exemplar. ein attributives Adjektiv gebeugt:
Die Firma oder Person, bei der etwas ge- Der Beteiligte gab eine Erklärung ab.
ordert wird, wird mit der Präposition hei Fünf Beteiligte erschienen nicht zur Ver-
angeschlossen: handlung. Er verstand sich als Beteiligter
Ich bestelle hei Ihnen (= Firma, Person) einer völkerverbindenden Bewegung. Ein
einhundert Exemplare. Beteiligter der in den Skandal verwickel-
Bestellung: Das Substantiv kann die Prä- ten Personen trat zurück. Wenige Beteiligte
positionen a u f von, über, f ü r nach sich meldeten sich.
ziehen. Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
Wird das Bestellte in Zahlen angegeben, nitiv Plural stark gebeugt:
kann nie die Präposition für- folgen: Die A n h ö r u n g genannter Beteiligter
Die Bestellung f ü r Anzüge muß erledigt (Nicht: Beteiligten) war ein Teil des Ver-
werden. Die Bestellung von 25 Anzügen fahrens.
(Nicht: für 25 Anzüge) muß erledigt wer- Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
den. einem starken Adjektiv schwach dekli-
bestmöglich: Dieses m i t best- zusam- niert:
mengesetzte Adjektiv kann nicht mehr ge- Anwesendem Beteiligten (Nicht: Beteilig-
steigert werden, da es bereits die höchste tem) war ein Vergehen zu Unrecht vorge-
Steigerungsstufe, d e n Superlativ a u s - worfen worden.
drückt: Als Apposition verwendet, kann die starke
Die bestmögliche Lösung (Nicht: die Best- oder schwache Deklination erfolgen:
möglichste) wäre eine sofortige Friedens- Ihm als Beteiligtem oder Ihm als Beteilig-
konferenz. ten bzw. I h r als Beteiligter oder Ihr als
bestreiten: Von bestreiten abhängige Satz- Beteiligten wurde für diese unterstützende
teile dürfen nicht mehr verneint werden, Aussage Strafminderung versprochen.
da bestreiten die Negation schon enthält: In der Verbindung von Beteiligter und Na-
Sie bestreiten, d a r a n schuld z u sein men können Kommas gesetzt werden,
(Nicht: Sie bestreiten, daran nicht schuld wenn man den Namen als Apposition auf-
zu sein). faßt und die Betonung a u f Beteiligter
Bestseller, der: [engl. bestseller gleich- liegt:
bed.] Der Beteiligte Aloys Onkel hatte kein rei-
Buch, Schallplatte o.ä., die einige Zeit nes Gewissen. Der Beteiligte, Aloys Onkel,
sehr erfolgreich verkauft wird. hatte kein reines Gewissen.
Bete: B e e t e - Bete Nach Beteiligte wird mit der Präposition
beteiligen: Nach dem Verb beteiligen wird an angeschlossen. Die Kombination m i t
mit d e r Präposition a n angeschlossen. einem Genitiv ist falsch:
Dieses Präpositionalobjekt kann mit der Die a n d e r Demonstration Beteiligten
Frage "Woran?" abgefragt werden: wurden observiert (Nicht: Die Beteiligten
Sie haben sich an der Mahnwache betei- der Demonstration wurden observiert).
ligt. Wer war an der Demonstration betei- Beton: Das Substantiv der Beton ist in der
ligt? Er hat sich an der Bürgersprechstun- Regel nur in der Einzahl üblich. In fach-
de beteiligt. spezifischem Sprachgebrauch s i n d d i e
65 B e t r o f f e n e

Mehrzahlformen: die Betone und die Be- chens OST 7111CP von letzter Woche be-
tons gebräuchlich. treffend, ergeht im Sinn des BGB ...
betrachten: Im Sinne von "ansehen, an- betreffs: Auf die Präposition betreffs folgt
blicken" folgt nach betrachten ein wie: ein Genitiv:
Sie betrachten ihn wie ein Wesen von ei- Betreffs des Bebauungsplanes teilen n'ir
nem anderen Stern. Ihnen mit, daß ...
In der Verwendung "für etw. ansehen, etw. Betrieb: Die feste Fügung lautet: in Be-
halten" steht betrachten als: trieb, nicht im Betrieb:
Sie betrachten ihn als Genie. Der Flughafen wird bald in Betrieb ge-
Hierbei steht das folgende Substantiv in nommen. Die Maschine war in Betrieb.
der Regel im Nominativ: Wir werden das Ding schon in Betrieb set-
Er betrachtet sich als mein Blutsbruder zen.
(Selten: ... als meinen Blutsbruder). Betrieb- - Betriebs-: Komposita mit dem
beträchtlich: Klein schreibt man das Wort determinierenden Substantiv Betrieb wer-
beträchtlich auch dann, wenn ihm ein Ar- den meist mit Fugen-s geschrieben:
tikel oder eine Präposition vorangeht, die Betriebskapital, Betriebsangehörige, Be-
Kombination aber als einfaches Adjektiv triebsunfall, Betriebswirtschaftslehre etc.
fungiert: betroffen: Nur noch das 2. Partizip des
Diese Fahrt war um ein beträchtliches Verbs betreffen i m Sinne von "heimsu-
(= sehr, bedeutend) angenehmer als die chen, widerfahren" wird heute verwendet;
letzte. andere Formen sind nicht mehr üblich:
Betrag: Beim Hinweis auf die Geldsumme Ein heftiger Schneesturm hat oder hatte
muß es heißen: diesen Landstrich hetzoffen (Nicht: Ein
Ein Betrag von (Nicht: über) 5.- D M . heftiger Schneesturm betrifft oder betraf
Aber: diesen Landstrich).
Ein Scheck über 5.- DM. Es darf nur passivisch gebraucht werden:
betragen: Die auf das Verb betragen fol- In d e n vom Schneesturm betroffenen
gende Maßangabe steht im Akkusativ: Landstrichen sind viele Menschen von der
Das Budget für den Umweltschutz beträgt Außenwelt abgeschnitten (Nicht: Der die
nur einen Bruchteil des Gesamthaushalts. Landstriche betroffene Schneesturm
Betreff: Dieses Leitwort im Schriftverkehr schnitt viele Menschen von der Außenwelt
wird in der Regel nicht abgekürzt und steht ah).
ohne Doppelpunkt, das auf Betreff folgen- Auch wenn das 2. Partizip im Sinne von
de Substantiv steht im Nominativ: unangenehm überraschen" verwendet
wird, ist es eine isolierte Form; eine ande-
Betreff re ist nicht möglich:
Dieser F i l m machte m i c h betroffen
Unser Schreiben vom 11. 10. 1990 (Nicht: Dieser Film betraf mich).
Im übrigen ist heute dieses 2. Partizip be-
betreffen: - * betreffend —3 betroffen troffen sowie das Substantiv Betroffenheit
betreffend: Bei der präpositionalen Ver- durch ständigen Gebrauch zu einer Floskel
wendung v o n betreffend braucht kein und Worthülse verkommen; man sollte ih-
Komma gesetzt werden, es sei denn, der re Verwendung möglichst vermeiden.
Satzteil ist sehr lang und kann als Apposi- Betroffene: Diese Bezeichnung wird wie
tion verstanden werden: ein attributives Adjektiv gebeugt:
Ihren Antrag betreffend ergeht folgende Der Betroffene gab sich zerknirscht. Fünf
Entscheidung im Sinn des BGB ... Folgen- Betroffene erschienen nicht zur Verhand-
de Entscheidung, Ihren Antrag des Zei- lung. Er verstand sich als Betroffener ei-
Bett 6 6

ner weltweiten Verschwörung. Ein Betrof- ein weiches Kissen (Selten: ... auf einem
fener war zu einer Aussage bereit. Wenige weichen Kissen).
Betroffene meldeten sich. Betttruhe: Da nach den drei t ein vierter
Nach einem starken Adjektiv wird i m Ge- Konsonant folgt, darf kein t entfallen. Ge-
nitiv Plural stark gebeugt: trennt wird: Bett/truhe.
Die Anhörung genannter Betroffener -p Konsonant
(Nicht: Betroffenen) war ein Teil des Ver- Bettuch - Bettuch: Beim aus Bett und
fahrens. Tuch gebildeten Kompositum entfällt das
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach dritte t, da ein Vokal folgt. Bei der Silben-
einem starken Adjektiv schwach dekli- trennung erscheint es wieder: Bett/tuch.
niert: Das (Ge)Bettuch der Juden, zusammenge-
Anwesendem Betroffenen (Nicht: Betrof- setzt aus bet(en) und Tuch, kann auch mit
fenem) war ein Vergehen zu Unrecht vor- Bindestrich geschrieben werden, um Miß-
geworfen worden. verständnisse zu vermeiden: Bet-tuch.
Als Apposition verwendet, kann die starke —4Konsonant
oder schwache Deklination erfolgen: beugen - biegen: Das Verb beugen (Nicht:
Ihm als Betroffenem oder Ihm als Betroffe- biegen) w i r d heute a l s grammatischer
nen bzw. Ihr als Betroffener oder Ihr als Fachausdruck für "flektieren, deklinieren,
Betroffenen begegnete man mit Nachsicht. konjugieren" verwendet.
In der Verbindung von Betroffener und Bevollmächtigte: Diese Bezeichnung wird
Namen können Kommas gesetzt werden, wie ein attributives Adjektiv gebeugt:
wenn man den Namen als Apposition auf- Der- Bevollmächtigte unterschrieb die Ver-
faßt und die Betonung a u f Betroffener ordnung. F ü n f Bevollmächtigte stritten
liegt: sich um den Vorsitz. Er verstand sich als
Die Betroffene Maria Maier hatte sich Bevollmächtigter einer weltweiten Hilfsor-
wieder erholt. Die Betroffene, Maria Mai- ganisation. Ein Bevollmächtigter war zu
er, hatte sich wieder erholt. einer Aussage bereit. Wenige Bevollmäch-
Nach Betroffene wird mit der Präposition tigte unterzeichneten.
von angeschlossen. Die Kombination mit Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
einem Genitiv ist falsch: nitiv Plural stark gebeugt:
Die vom Unglück Betroffenen erhalten ei- Die Anhörung genannter Bevollmächtig-
ne Entschädigung (Nicht: Die Betroffenen ter (Nicht: Bevollmächtigten) war ein Teil
dieses Unglücks erhalten eine Entschädi- des Verfahrens.
gung). Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
Bett: Das Substantiv das Bett bildet die einem starken Adjektiv schwach dekli-
Pluralform: die Betten. Veraltet bzw. dich- niert:
terisch sind die Formen: das Bette (= Ein- Anwesendem Bevollmächtigten ( N i c h t :
zahl) und die Bette (= Mehrzahl). In Korn- Bevollmächtigtem) w a r ein Vergehen zu
posita ist allerdings die veraltete Plural- Unrecht vorgeworfen worden.
form noch üblich: die Flußbette. Als Apposition verwendet, kann die starke
betten: Nach den Fügungen betten an, oder schwache Deklination erfolgen:
betten auf betten in folgt in der Regel ein Ihm als Bevollmächtigtem oder Ihm als
Akkusativ. Der Gebrauch eines Dativ ist Bevollmächtigten bzw. I h r a l s Bevoll-
selten: mächtigter oder Ihr als Bevollmächtigten
Sie bettet i h r Haupt an seine Schulter begegnete man mit Respekt.
(Selten: ... an seiner Schulter). E r bettet bevor: D i e Konjunktion bevor definiert
müde seinen Kopf auf ihren Schoß (Selten: ein zeitliches Verhältnis und leitet einen
... auf ihrem Schoß). Man bettete ihn auf Nebensatz ein. I s t der Hauptsatz schon
67 b e w u ß t m a c h e n

negiert, darf der Nebensatz nicht mehr bewegen: I m Sinne von "eine Verände-
verneint werden: rung von Ort oder Lage veranlassen oder
Er geht nie aus dem Haus, bevor er die durchführen" wird das regelmäßige Verb
Zeitung gelesen hat (Nicht: E r geht nie bewegen gebraucht: bewegen, bewegte,
aus dem Haus, bevor er nicht die Zeitung hat bewegt.
gelesen hat). Langsam bewegten sie sich vorwarts.
Wenn aber der Nebensatz dem Hauptsatz Plötzlich hat sich der Scheintote bewegt.
vorausgeht und im Nebensatz eine Bedin- Das unregelmäßige Verb bewegen, bewog,
gung gestellt wird, muß die Verneinung bewogen bedeutet "jmdn. zu etw. veranlas-
stehen: sen":
Bevor du den Artikel nicht vorgelesen Die Verhältnisse haben ihn zu dieser An-
hast, darfst du nicht gehen. sicht bewogen. D i e Mutter bewog den
Immer durch ein Komma getrennt wird Sohn, den Kriegsdienst :14 verweigern.
ein mit bevor eingeleiteter Nebensatz: Beweis: Um das Verb beweisen in seiner
Sie müssen mit dem Projekt beginnen, be- Aussage z u verstärken, wird o f t d i e
vor es zu spät ist. gleichbedeutende Wendung unter Beweis
Wird die Konjunktion durch ein zusätzli- stellen benutzt.
ches, eng damit verbundenes Wort er- Bewerbung: -4 Kapitel Schriftverkehr
gänzt, steht das Komma vor dem Zusatz- bewohnt: Dieses 2. Partizip kann attribu-
wort: tiv nur gebraucht werden, wenn die im
Sie beschäftigten sich mit dem Projekt, Satz ausgeführte Handlung gleichzeitig
lange bevor es aktuell war: Wir haben mit dem Bewohnen vor sich geht:
uns zufällig kennengelernt, schon bevor Die von mir bewohnte Wohnung ist z u
wir offiziell bekanntgemacht wurden. E r teuer: Das von den Urgroßeltern bewohnte
muß aufstehen, noch bevor es hell wird. Haus wurde damals zum Denkmal erklärt.
Steht die Zeitangabe inhaltlich im Haupt- Falsch wäre eine Aussage wie folgt:
satz, steht das Komma direkt vor bevor: Das von den inzwischen verstorbenen Ur-
Viele Jahre, bevor er sich hier niederließ, großeltern bewohnte Haus wird heute zum
hat er die Welt bereist (= Er hat viele Jah- Denkmal erklärt.
re die Welt bereist, bevor er sich hier nie- Grenzt man bewohnt zeitlich ein, kann
derließ). man es in einer als abgeschlossen gelten-
bewahren: In von bewahren abhängigen den Handlung verwenden:
Satzteilen darf nicht mehr verneint wer- Das von den verstorbenen Urgroßeltern
den: 50 Jahre bewohnte Haus wird heute zum
Er bewahrte sie davor, Unsinn zu machen Denkmal erklärt.
(Nicht: Er bewahrte sie davor, keinen Un- bewußtmachen - bewußt machen - be-
sinn zu machen). Die Sicherung bewahrte wußt werden: Immer getrennt schreibt
ihn davor, daß er abstürzte (Nicht: Die Si- man bewußt machen im Sinne von "etwas
cherung bewahrte ihn davor, daß er nicht mit Absicht machen":
abstürzte). Ich werde diese Tat bewußt machen.
bewähren, sich: Nach bewähren muß heu- Auch die Fügung bewußt werden wird im-
te der Nominativ folgen; der Akkusativ ist mer getrennt geschrieben:
veraltet: Er muß sich seiner Aufgabe erst bewußt
Er hat sich als hartnäckiger Verhand- werden.
lungspartner bewährt (Nicht: Er hat sich Das Verb bewußtmachen im Sinne von
als hartnäckigen Verhandlungspartner be- "klarmachen, vergegenwärtigen" schreibt
währt). man dagegen immer zusammen:
Bewunderer 6 8

Man sollte sich seine Position zu den Din- bezeigen - bezeugen: hezei gen bedeutet
gen ab und zu bewußtmachen. "zeigen, ausdrücken", bezeugen dagegen
Bewunderer - Bewundrer: Die weiblichen meint "von etw. Zeugnis ablegen":
Entsprechungen z u diesen Substantiven Jmdm. Dankbarkeit, Trauer, Respekt,
lauten: die Bewunderin bzw. Bewundrin. Hochachtung hezeigen ( = zeigen, erwei-
Alle vier Formen sind standard-sprachlich sen, ausdrücken); jmds. Schuld oder Un-
korrekt. schuld bezeugen; die Wahrheit unter Eid
bezahlen - zahlen: Der diffizile Bedeu- bezeugen (= davon Zeugnis ablegen).
tungsunterschied im Gebrauch dieser bei- Manchmal können beide Verben gleich
den Verben wird heute kaum mehr emp- verwendet werden, i h r kleiner Bedeu-
funden, so daß in der Regel beide Wörter tungsunterschied führt jedoch oft zu Ver-
füreinander stehen können. Korrekt ver- wechslungen. I n folgendem Beispiel ist
wendet man das Verb bezahlen im Sinne der Gebrauch beider Verben möglich:
von "einen Geldbetrag für eine Arbeitslei- Er bezeigte der Witwe seine Trauer (= gab
stung, eine Dienstleistung, eine Ware ge- seiner Trauer Ausdruck). Er bezeugte der
ben": Witwe seine Trauer (Er bekundete, legte
Ich muß noch das Taxi bezahlen. Wel- von seiner Trauer Zeugnis ab).
cher Job ist schon wirklich gut bezahlt? Beziehung - Bezug: Beziehung drückt den
Ich werde dir deine Hilfe bezahlen. Tatbestand eines wechselseitigen Zusam-
Dagegen wird das Verb zahlen gebraucht, menhanges aus, während Bezug den Vor-
wenn es sich auf Wörter bezieht, "die ei- gang des Zusammenhangs, d i e Erzeu-
nen Betrag, einen Preis bezeichnen": gung der Beziehung meint:
Das Museum war bereit, diese gigantische Er hat keine Beziehung zur Literatur. Die
Summe für den van Gogh zu zahlen. Für Beziehung zwischen Politikern und Bür-
dieses Vergnügen hat er einen hohen Preis gern könnte kesser sein. In dieser Bezie-
gezahlt. hung muß noch viel aufgearbeitet werden.
Beide Verben können verwendet werden In bezug auf Ihr Anliegen wurde so ent-
in Fällen wie: schieden. Der Bezug von Kleidung durch
Herr Ober, wir wollen zahlen oder bezah- das Versandhaus ist bequem.
len! Wir müssen noch die Stromrechnung beziehungsweise: Die Konjunktion bezie-
zahlen oder bezahlen. Zahlst oder Bezahlst hungsweise stammt aus der Kanzleispra-
du heute das Taxi? Ich muß noch mein che und kann durch oder, vielmehr, besser
Bier zahlen oder bezahlen. gesagt, genauer gesagt ersetzt werden,
bezeichnen, sich: Nach dem reflexiven was stilistisch schöner ist:
Verb sich bezeichnen kann nur mit als an- Den April verbringen w i r heuer in Grie-
geschlossen werden. D e r Gebrauch von chenland genauer gesagt a u f Santorini
für ist falsch: (Nicht: Den April verbringen wir heuer in
Er bezeichnet sich als friedlich (Nicht: Er Griechenland beziehungsweise auf Santo-
bezeichnet sich für friedlich). rini). Er wohnt jetzt in München vielmehr
Nach der Wendung sich bezeichnen als in einem Vorort von München (Nicht: Er
steht das folgende Substantiv in der Regel wohnt jetzt in München beziehungsweise
im Nominativ, da es sich auf das Subjekt in einem Vorort davon).
bezieht; der Gebrauch des Akkusativ ist beziffern, sich: Die Wendung sich bezif-
selten: fern auf ist standardsprachlich korrekt nur
Er bezeichnet sich als friedlicher Mensch bei bestimmten Angaben zu verwenden.
(Selten: Er bezeichnet sich als friedlichen Der Gebrauch bei unbestimmten Angaben
Menschen). ist zu vermeiden:
69 b i n n e n

Die Ausgaben beziffern sich a u f 5000 gesatz, oder mit daß, d.h. einem Inhalts-
Mark. Die Einnahmen dagegen beziffern Satz, angeschlossen werden:
sich a u f eine Summe von 4999 Mark. Sie zweifelt an seiner Standhaftigkeit. Sie
(Nicht: Die Ausgaben beziffern sich auf ei- zweifelt daran, o h e r standhaft ist. Sie
nen immensen Betrag.) zweifelt daran, daß er standhaft ist.
Bezug - Beziehung: - * Beziehung - Be- Biathlon, das: (aus lat. b i "zwei" und
zug griech. athlon "Kampf'
Bezug nehmend - in bezug: Beide Wen- Wintersportliche Disziplin aus Skilanglauf
dungen werden immer getrennt geschrie- in Verbindung mit Scheibenschießen.
ben. Groß geschrieben wird Bezug in fol- Bibliophile: Das substantivierte Adjektiv
genden Wendungen: Bibliophile, "der oder die Bücherliebha-
mit Bezug auf; Bezug nehmend; unter Be- ber(in)", wird wie ein attributives Adjektiv
zug auf dekliniert:
Dagegen wird klein geschrieben: Ein Bibliophiler, eine Bibliophile, fünf Bi-
in bezug auf bliophile, die Bibliophilen, ri'enige Biblio-
Die in der Amtssprache verwendete Flos- phile etc.
kel Bezug nehmend a u f ... ist stilistisch In der Fachsprache der Antiquare ist auch
unschön und kann durch Umschreibung die schwache Deklination üblich:
oder durch die Verwendung einer Bezugs- Ein Bibliophile, fiïnf Bibliophilen.
zeichenzeile vermieden werden: Bibliothekar: Dieses Substantiv wird stark
Ich habe Ihren Antrag geprüft und teile dekliniert. Es muß heißen:
Ihnen mit ... (Statt: Bezug nehmend auf Ih- Der Bibliothekar, des Bibliothekars, dem
ren Antrag teile ich Ihnen mit ...). Bibliothekar, den Bibliothekar (Nicht: des
Ihr Antrag vom 11. 10. 1990. Bibliothekaren, dem, den Bibliothekaren).
bezüglich: D i e i n Behörden- und Ge- Der Plural lautet: die Bibliothekare.
schäftssprache noch häufig verwendete bieder: Wird bieder gebeugt oder gestei-
Präposition bezüglich wirkt schwerfällig gert, bleibt das e der Endsilbe erhalten:
und wird besser ersetzt durch in, von, we- Sie war ein durch und durch biederer Typ.
gen, über: Aber- manche sind noch Niederer als bie-
Über diesen F a l l läßt sich noch nichts der.
Konkretes sagen (Statt: Bezüglich dieses Biedermann: Die Pluralform zu diesem
Falles ...). I n Ihrer Angelegenheit wurde Substantiv lautet: die Biedermänner.
folgendes entschieden. (Statt: Bezüglich Biedermeier: Diese kunst- und literatur-
Ihrer Angelegenheit ...). wissenschaftliche Epochen- und Stilbe-
In der Regel folgt nach diesen Präpositio- zeichnung besitzt sächliches Geschlecht:
nen ein Genitiv. das Biedermeier. In der Wissenschafts-
bezweifeln - zweifeln: Das Verb bezwei- sprache entfällt in der Regel die Genitiv-
feln bedeutet "einen Sachverhalt in Frage endung: des Biedermeier. I n der allge-
stellen, Zweifel hegen". Ein Nebensatz meinen Sprache heißt es: des Biedermei-
darf nur mit daß, nicht mit ob angeschlos- ers.
sen werden: biegen: - beugen
Man bezweifelte seine Aussagen. E r be- Billett: Dieses Substantiv bildet die Plural-
zweifelt, daß sie das korrekt wiedergege- formen: die Billetts und die Billette.
ben hat (Nicht: ..., ob sie das korrekt wie- Bindestrich: - Kapitel Zeichensetzung
dergegeben hat). Bindewort: -> Konjunktionen
Das Verb zweifeln bedeutet "unsicher sein Bindewortsatz: Konjunktionalsatz
bezüglich einer Person oder einer Sache". binnen: In der Regel folgt auf die Präposi-
Es kann mit ob, d.h. einem indirekten Fra- tion binnen ein Dativ, besonders wenn der
Biographie 7 0

Fall nicht - z. B. an einem Attribut - zu Diese Reifen halten his zu 20.000 km und
erkennen ist. Nur in der gehobenen Spra- mehr
che kann in diesen Fällen ein Genitiv ste- bisher - bislang - seitdem - seither:
hen: bisher und bislang bezeichnen die Dauer
binnen fünf Wochen; binnen kurzem; bin- von einem vergangenen unbestimmten
nen wenigen Sekunden; binnen knapper Zeitpunkt bis zu einem gegenwärtigen be-
sechs Wochen; binnen eines Monats. stimmten Zeitpunkt:
Biographie - Biografie: f - ph Bisher ging alles schief (=bis z u m Zeit-
bis: bis kann als Adverb, als Präposition punkt des gesagten oder geschriebenen
aber auch als Konjunktion fungieren. Satzes) Bislang konnte dagegen nichts un-
Das Adverb bis steht vor anderen Präposi- ternommen werden.
tionen, die den Kasus des nachfolgenden seitdem und seither bezeichnen die Zeit-
Substantivs regieren: spanne von einem bestimmten Punkt i n
his zum Kragen; bis zum Morgengrauen; der Vergangenheit bis zur Gegenwart:
his in den Morgen; his über den Kopf Wir studierten zusammen, seither habe ich
Die Präposition his zieht bei Ortsnamen, ihn nicht mehr gesehen.
Ortsadverbien und Zeitangaben den Akku- bislang: Das Adverb bislang im Sinne von
sativ nach sich: "bis jetzt" darf nicht beifügend vor einem
his München; his dahin; his Ende März; Substantiv stehen. Es muß heißen:
his nächsten Mittwoch; h i s kommende
Meine bisherigen (Nicht: bislangen) Er-
Weihnachten; his Freitag, den 13.
fahrungen haben das gezeigt.
In der Verbindung von ... his folgt eben-
bißchen: Dieses Wort wird heute als unbe-
falls der Akkusativ:
stimmtes Fürwort im Sinne von "wenig"
Von Dienstag, dem 11. Dezember, his Mitt-
angesehen und deshalb klein geschrieben.
woch, den 20. März, wird durchgearbeitet.
Dieses Pronomen bleibt auch in Kombina-
bis auf - bis zu: Bei räumlichen und zeitli-
tion m i t einem bestimmten oder unbe-
chen Angaben der Erstreckung wird heute
stimmten Artikel immer undekliniert:
allgemein der dem his folgende Begriff
Das oder ein bißchen Kleid; des oder ei-
eingeschlossen:
nes bißchen Kleides wegen; mit dem oder
Das Seminar findet von Januar his April
einem bißchen Kleid.
statt (= einschließlich April). Urlaub ma-
che ich von April his November (= ein- Bit, das: [engl. aus: bi(nary digi)t "binäre
Ziffer"
schließlich November). Sie tranken alles
his auf den letzten Tropfen (= einschließ- Binäre Einheit, kleinste Darstellungsein-
lich des Tropfens). heit für Daten in binären Systemen.
In der Verbindung mit zu gibt diese Kom- bitte: Als bloße Höflichkeitsfloskel wird
bination die mögliche Höchstgrenze eines bitte nicht durch Kommas abgetrennt.
Wertes an: Will man es betonen, wird, wo immer im
Das kann ihm his zu zwölf Monaten Füh- Satz es steht, durch Kommas abgetrennt:
rerscheinentzug einbringen. Kleinkinder Die Tiere bitte nicht füttern. Bitte nicht
his zu zwei Jahren sind frei. rauchen. Bitte, helfen Sie mir! Helfen Sie
In der Umgangssprache kann dabei das zu mir, bitte! Schicken Sie mir, bitte, den
wegfallen: Scheck bald.
Kleinkinder his zwei Jahre sind frei. bitten: Das Verb bitten steht meist mit der
Falsch ist die ugs. häufige Kombination Präposition um und kann einen doppelten
von his ... zu und mehr, öfter da sich ein Akkusativ nach sich ziehen:
mehr über die Höchstgrenze hinaus wider- Ich bitte Sie um die versprochenen Mate-
spricht: rialien.
71 B l a s e b a l g

Die Kombination bitten plus erweiterter Blackout, das oder der: Iengl. blackout
Infinity kann mit Kommas oder ohne ste- "Verdunkelung" I
hen, je nachdem, ob es als Vollverb oder Plötzliches Abdunkeln der Szene im Thea-
Hilfsverb verstanden wird. Wird bitten er- ter; Unterbrechung eines Funkkontakts.
gänzt durch eine Umstandsbestimmung ist Umgangssprachlich wird Blackout heute
es immer ein Vollverb, es muß ein Komma auch für einen plötzlichen Ausfall des
gesetzt werden: Denkvermögens verwendet.
Wir bitten, das Rauchen einzustellen. Wir blamabel: Wird blamabel gebeugt oder
bitten das Rauchen einzustellen. Wir müs- gesteigert, entfällt das e der Endsilbe:
sen Sie bitten, das Rauchen einzustellen. Sein blamables Verhalten gereichte ihm
bitter: Wird hitter gebeugt oder gesteigert, nicht zur Ehre. Ein blamableres Verhalten
bleibt das e der Endsilbe in der Regel er- hat es noch nicht gegeben.
halten; nur in der gebeugten Form des
blank: Das selbständige Adjektiv schreibt
Komparativs entfällt das erste e zuweilen:
man vom nachfolgenden Verb getrennt:
Das w a r schon eine bittere E i fahrung,
Der Junge wird den Wagen blank put-
aber diese wurde noch bitterer. Diese noch
zen. Das macht er, weil er total blank ist
bitterere oder bittrere Frucht entpuppte
(= ugs. für: kein Geld haben).
sich als ungenießbar.
bitterböse: Das durch den Ausdruck hitter Entsteht durch die Kombination ein neuer
verstärkte Adjektiv schreibt man in der Begriff, schreibt man zusammen:
Satzaussage und in beifügender Stellung Im Morgengrauen haben die Duellanten
zusammen: blankgezogen ( = die Säbel, die Pistolen
Er wandte ihm eine bitterböse Miene zu. gezogen).
Er war ihm bitterböse. Das Adjektiv blank wird mit dem folgen-
bitterernst: Das durch den Ausdruck hitter den 2 . Partizip zusammen geschrieben,
verstärkte Adjektiv schreibt man in der wenn die Kombination in adjektivischem
Satzaussage und in beifügender Stellung Sinn verwendet wird; auf der ersten Silbe
zusammen: liegt die Betonung:
Sie meinte das bitterernst. Sie führten ein Mit blankgezogenen Säbelei standen sie
bitterernstes Gespräch. sich gegenüber Der blankpolierte Wagen
bitterkalt: Das durch den Ausdruck hitter glänzte in der Sonne.
verstärkte Adjektiv schreibt man nur in Dominiert die Vorstellung der Tätigkeit,
beifügender Stellung zusammen: schreibt man getrennt; beide Wörter sind
Es geschah in einem bitterkalten Winter- betont:
monat. De,- blank polierte Wagen glänzte in der
In der Satzaussage schreibt man getrennt: Sonne.
Dieser Wintermonat war hitter kalt. In der Satzaussage werden beide Wörter
bitter Klage führen - bittere Klage füh- immer getrennt geschrieben:
ren: Diese zweite Variante ist falsch, da
Der Wagen ist blank geputzt und blank po-
nur die ganze Fügung eine Klage führen
liert.
durch das Adjektiv hitter erweitert werden
kann; es wird nicht das Substantiv Klage Gesteigert wird ohne Umlaut:
durch die Beifügung bittere näher be- blank, blanker, am blanksten.
stimmt: Blasebalg: Das Substantiv Blasebalg ist
Der kleine Junge führte bitter Klage über männlichen Geschlechts. E s heißt: der
die verständnislosen Eltern (Nicht: D e r Blasebalg (Nicht: d a s Blasebalg). D i e
kleine Junge führte bittere Klage über die Pluralform lautet: die Blasebälge (Nicht:
verständnislosen Eltern). die Blasebälger). - * Balg
blasen 7 2

blasen: I m Indikativ Präsens wird der diese Kombination adjektivisch verwen-


Stammvokal umgelautet. Es heißt: ich bla- det wird; nur das Farbadjektiv ist betont:
se; du bläst; er ,sie, es bläst. Er trägt nur blaugefärbte Kleidungsstük-
Die präsentische Form du bläsest ist veral- ke.
tet; in der Vergangenheit muß es dagegen Dominiert d i e Vorstellung des Tuns,
du bliesest heißen. Die Vergangenheits- schreibt man getrennt; beide Wörter sind
form Mus ist standardsprachlich falsch. betont:
Blasphemie, die: [lat. und griech. blasphe- Er trägt nur blau gefärbte Kleidungsstük-
mia "Schmähung"] ke.
Gotteslästerung; verletzende Äußerung In der Satzaussage werden beide Wörter
über Heiliges. immer getrennt geschrieben:
blaß: Im Komparativ und Superlativ von
Seine Kleidungsstücke sind alle blau ge-
blaß sind als Formen standardsprachlich
färbt.
korrekt:
-4 Farbbezeichnungen
blaß, blasser oder blässer, blassest oder
blässest. Die Formen ohne Umlaut sind bläuen - bleuen: bläuen ist eine falsche
heute gebräuchlicher. Schreibweise des Verbs bleuen. - bleuen
Blatt: Der Plural lautet Blätter aber als Blei: Das Substantiv als Bezeichnung für
Mengenangabe folgt nach Zahlen das das Metall hat sächliches Geschlecht: das
Stichwort im Singular: Blei. Die Kurzform Blei für (ugs.) Bleistift
Ich kaufte 20 Blätter in diesem Laden. Ich kann sowohl sächlich als auch männlich
erstand 50 Blatt Briefpapier. sein:
Nach Blatt hat sich heute der Gebrauch Das ist aber ein stumpfes oder stumpfer
der Apposition durchgesetzt: Blei.
50 Blatt handgeschöpftes Papier (Statt: 50 - Bleistift
Blatt handgeschöpften Papiers). bleibenlassen - bleiben lassen: Werden
blau: Groß zu schreibende Eigennamen beide Wörter in ihrer ursprünglichen Be-
mit dem Bestandteil blau wären zum Bei- deutung verwendet, werden sie getrennt
spiel: geschrieben:
der Blaue Reiter; die Blauen Berge; der Kannst du uns nicht noch ein wenig blei-
Blaue Nil etc. ben lassen?
Fungiert die Farbbezeichnung als selb- Ergibt sich aus der Kombination ein neuer
ständiges Adjektiv, schreibt man es vom Sinn, wird zusammen geschrieben:
nachfolgenden Verb getrennt:
Wir werden diese Unsitte nie bleibenlas-
Er hat die rosaroten Wolken blau gefärbt.
sen (= unterlassen).
Sie ist vor Kälte ganz blau gewesen. Ge-
Umgangssprachlich ist bleibenlassen für
stern abend ist er wieder ganz schön blau
"etw. nicht tun" akzeptiert:
gewesen (= ugs. für: betrunken gewesen).
Das Kind hat mit dem Stift die Wand blau Das wirst du schön bleibenlassen!
gemacht. bleichen: Das transitive Verb bleichen in
Entsteht durch die Kombination ein neuer der Bedeutung "bleich machen, aufhellen"
Begriff, wobei blau nur Verbzusatz ist, beugt man regelmäßig:
schreibt man zusammen: bleichen, bleichte, gebleicht.
Am Montag haben die meisten blauge- Das intransitive Verb bleichen im Sinne
macht (= ugs. für: nicht zur Arbeit erschei- von "Farbe verlieren, bleich werden" wird
nen). unregelmäßig gebeugt, eine Regel, die al-
Das Farbadjektiv und ein folgendes 2 . lerdings veraltet ist. Auch hier wird heute
Partizip schreibt man zusammen, wenn schon meist regelmäßig gebeugt:
73 blond

Die Vegetation ringsum blich oder bleichte verwendet, werden sie getrennt geschrie-
dahin. Seine Haut war schon stark gebli- ben:
chen oder gebleicht. Kätzchen rj'erden blind geboren.
Bei den mit bleichen als Stamm zusam- Ergibt sich aus der Kombination ein neu-
mengesetzten Verben schwankt der Ge- er Sinn, wird zusammen geschrieben:
brauch. Meistens tendiert man heute zur Im Maschinc'nschreihkurs lernte er blind-
regelmäßigen Beugung: schreiben (=ohne hinzusehen).
Mit diesem ätzenden Mittel hat man die
blindfliegen: Das fachsprachliche Verb
Farben ausgebleicht. E r erbleichte und
hlindfliegen ist eine unfeste Zusammenset-
sah aus wie die Wand hinter ihm.
zung. Es heißt:
Das Ve r b verbleichen allerdings w i r d
Sie fliegt blind. Er flog blind. Sie sind zu-
meist noch unregelmäßig gebeugt:
sammen blindgeflogen. Man wollte üben,
In ihren verblichenen Kleidungsstücken
hlindzufliegen.
sahen sie aus wie Schemen. Sein Ruhm
verblich schnell. Blitzesschnelle - blitzschnell: Beide
In der gehobenen Sprache wird das aus Schreibweisen sind korrekt, können aber
dem 2. Partizip gebildete Substantiv der in ihrer Verwendung nicht ausgetauscht
Verblichene im Sinne von "der Verstorbe- werden:
ne" gebraucht: Das ging i n Blitzesschnelle (Nicht: i n
Der liebe Verblichene hat uns ein Vermö- blitzschnelle) v o r sich. Das ging blitz-
gen hinterlassen. schnell (Nicht: Blitzesschnell) vor sich.
Bleistift: Standardsprachlich besitzt das Block: Hierzu gibt es zwei Pluralbildun-
Substantiv Bleistift männliches, n i c h t gen: die Blocks, die Blöcke. Die Blocks
sächliches Geschlecht. Es heißt: der Blei- heißt es bei allen geschichteten und anein-
stift. I m süddeutschen Sprachraum wird ander gelegten Dingen, z. B. in folgenden
umgangssprachlich auch das Bleistift ge- Zusammensetzungen:
braucht. - Blei Schreib-, Rezept-, Papier-, Notiz-, Brief-.
bleu: Dieses Farbadjektiv ist der französi- Rechnungsblock; Häuser- u n d Wohn-
schen Sprache entlehnt. Es kann weder blocks.
gebeugt noch gesteigert werden. Um es als Bei klotzigen oder kompakten Gegenstän-
Beifügung verwenden zu können, behilft den oder Organisationen verwendet man
man sich durch Zusammensetzung mit Blöcke:
-farben oder -farbig: Beton-, Eis-, Holz-, Marmor-, Zylinder-
Sie trug ein bleufarhenes Kostüm. Auch blöcke; Macht-, Wirtschaft,-, Militärhlök-
ihre Handschuhe waren bleufarhig. ke.
In Kombination mit einem Artikel oder ei-
Bei Bündnissen (siehe letzte Beispiele)
ner Präposition schreibt man bleu groß:
kann auch die Blocks verwendet werden.
ein Traum i n Bleu; das märchenhafte
blöd - blöde: Beide Schreibweisen dieses
Bleu.
Adjektivs sind korrekt. I m Sinne v o n
- Farbbezeichnungen
"schwachsinnig" gebraucht man in der Re-
bleuen: Dieses Verb geht auf das mittel-
gel die Form mit der Endung auf e:
hochdeutsche bliuwen zurück u n d h a t
nichts mit blau zu tun. Die Schreibweise Dieser Mensch war von Geburt an blöde.
bläuen ist falsch. Das gilt auch für die zu- blond: Das Adjektiv und ein folgendes 2.
sammengesetzten Verben: durchhleuen, Partizip schreibt man zusammen, wenn
verbleuen und einbleuen. diese Kombination adjektivisch verwen-
blind: Werden blind und das folgende det wird; nur blond ist betont:
Verb i n ihrer ursprünglichen Bedeutung Er verabscheute hlondgefärbte Haare.
Blonde 7 4

Dominiert d i e Vorstellung d e s Tu n s , Wenn Blut in der Bedeutung "verwandt-


schreibt man getrennt; beide Wörter sind schaftliche Beziehung" gebraucht wird,
betont: stehen die Komposita mit Fugen-s:
Ihre blond gefärbten Haare gefielen allen. Blutsbande, blutsverwandt, Blutsbrüder-
In der Satzaussage werden beide Wörter schaft.
immer getrennt geschrieben: Ausnahme ist hier: die Blutschande.
Sie hatte ihre Haare blond gefärbt. blutstillend: Dieses Kompositum steht im-
Blonde: Das Substantiv die oder der Blon- mer ohne Fugen-s.
de im Sinne von "blondhaariger Mensch" Boden: Das Substantiv der Boden bildet
und das Substantiv das oder die Blonde im die Pluralformen: die Böden und die Bo-
Sinne von "helles Bier, Weißbier (in Ber- den, wobei letztere n i c h t umgelautete
lin)" werden wie ein attributives Adjektiv Form nicht mehr gebräuchlich ist.
gebeugt:
Bodybuilding: [engl. bodybuilding "Kör-
eine Blonde, zwei kleine Blonde (Nicht:
per bilden im Sinne von aufbauen"] Me-
Blonden). Er schäkerte mit einer Blonden.
thode der Körperbildung und Perfektionie-
Er trank ein kühles Blondes oder eine küh-
rung der Körperformen durch gezieltes
le Blonde. Er streichelte eine kühle Blonde
Muskeltraining mit dafür entwickelten Ge-
(Nicht: ein kühles Blondes).
räten.
Blondine: I m Gegensatz z u Blonde i s t
Bogen: D i e standardsprachlich korrekte
Blondine ein echtes Substantiv. Der Geni-
Pluralform dieses Substantivs lautet: die
tiv Singular lautet: der Blondine.
Bogen. I m süddeutschen Sprachraum ist
Die Pluralform ist: die Blondinen. Es heißt
auch die umgeleitete Form die Bögen ge-
also:
bräuchlich. D a s K o m p o s i t u m d e r
Ich t r a f drei hübsche, echte Blondinen
Ell(en)bogen hat nur die Pluralform: die
(Nicht: Ich traf drei hübsche, echte Blon-
Ell(en)bogen.
dine).
Bluejeans - Blue jeans, die: [engt.- ame- Boheme, die: [franz. bohémien "Zigeu-
ner]
rik. blue jeans "blaue Arbeitshose"]
Künstlerkreise außerhalb der bürgerlichen
Beide Schreibweisen sind korrekt.
Gesellschaft; unkonventionelles Künstler-
Blut: Das Substantiv das Blut wird in der
Regel nur i n der Einzahl gebraucht. I n milieu, Künstlertum. D e r Bohemien i s t
Mitglied solcher Kreise; leichtlebige und
der medizinischen Fachsprache gibt es
unbekümmerte (Künstler)natur.
auch die Pluralform: die Blute.
Blut- - Bluts-: Komposita mit dem deter- bohnen - bohnern: D i e s t a n -
minierenden Substantiv Blut werden mit dardsprachlich korrekte Form des Verbs
Fugen-s gebildet, wenn es sich bei Blut ist bohnern:
um "die Adernflüssigkeit von menschli- Sie bohnert das Parkett. E r rutscht auf
chen oder tierischen Organismen" handelt: dem gebohnerten Boden aus.
Blutdruck, Blutbild, Blutbad, Blutgerinsel, Bolz - Bolzen: Die standardsprachlich kor-
Bluterguß etc. rekte Form des Substantivs lautet: der Bol-
Ausnahme ist hier: der Blutstropfen. zen.
Ohne Fugen-s geschrieben s i n d auch Bonbon: Das Substantiv Bonbon kann so-
Übertragungen und Metaphern: wohl mit männlichem als auch mit sächli-
Blutsauger, Blutbuche etc. chem Artikel stehen: der Bonbon oder das
Dasselbe gilt für Wörter, bei denen der de- Bonbon. Beide Möglichkeiten sind kor-
terminierende Te i l a l s Verstärkung d e r rekt.
Aussage verwendet wird: Bonus: Dieses Substantiv kann i n allen
Sie war blutjung (= sehr jung). Kasus unverändert verwendet werden, da-
75 Boutique

neben gibt es aber auch die Möglichkeit Als Adjektiv wird böse klein geschrieben;
mit deutschen Endungen: auch dann, wenn ihm ein Artikel voraus-
der Bonus, des Bonus, dem Bonus, den geht, die Kombination aber für ein einfa-
Bonus; Plural: die Bonus. Oder: der Bo- ches Adjektiv steht:
nus, des Bonusses, dem Bonus, den Bo- Die bösen Kinder ärgern ihre Nachbarn.
nus; Plural: die Bonusse. Die Hexe hat den bösen Blick. Sie haben
Boot: D e r standardsprachlich korrekte sich im bösen getrennt (= unversöhnlich).
Plural zum Substantiv das Boot lautet: Als substantiviertes Adjektiv wird es groß
die Boote. Im norddeutschen Sprachraum geschrieben:
kommt auch die Böte vor. Jesus soll Böses mit Gutem vergolten ha-
Bord: Das männliche Substantiv der Bord ben. Nichts Böses ahnend kam ich in diese
bedeutet "Schiffsrand, Schiffsdeck". Das Stadt. Dieser Mensch ist jenseits von Gut
sächliche Substantiv das Bord bedeutet und Böse.
"Bücherbrett, Wandbrett". Zu beachten ist, Bösewicht: Beide diesem Substantiv zu-
daß Komposita mit dem determinierenden gehörigen Pluralformen: die Bösewichte,
männlichen Substantiv der Bord wieder die Bösewichter- sind korrekt und ohne ei-
sächlich sind: das Steuerbord, das Back- nen Bedeutungsunterschied z u gebrau-
bord. chen.
borgen - leihen: Beiden Verben gemein- Bordeaux, der: Wein aus der Umgebung
sam ist die Verwendung in den Bedeutun- der französischen Stadt Bordeaux.
gen "jmdm. etwas geben mit der Bedin- Bouillabaisse, die: [franz. bouillabaisse
gung der Rückgabe", "von jmdm. etwas "Siede und senk dich!" gleichbed.]
nehmen mit dem Versprechen der Rückga- Würzige Fischsuppe.
be": Bouillon, die: [franz. bouillir "sieden, ko-
chen"]
Würdest du mir bitte dieses Buch eine Wo-
che borgen oder ... leihen? Sie borgt oder Kraft-, Fleischbrühe; bakteriologisches
Nährsubstrat.
leiht ihm selbstverständlich den benötig-
Boulevard, der: [franz. boulevard]
ten Betrag.
Breite (Ring)straße.
Das Verb leihen kann im Gegensatz zu
Bourgeois, der: [franz. bourgeois "Bür-
borgen auch im übertragenen Sinne von
ger"]
"etwas gewähren" gebraucht werden:
Wohlhabender, selbstzufriedener Bürger
Willst du mir in dieser Angelegenheit dei-
(wird in diesem Sinn ugs. oft negativ ver-
nen Beistand leihen? (= geh. für: Unter- wendet); politischer Stand, Bürgertum;
stützung geben, gewähren) Sie mußte ihm
herrschende Klasse der kapitalistischen
den ganzen Abend ihr Ohr leihen (= zuhö- Gesellschaft im Besitz der Produktions-
ren) mittel (Karl Marx).
böse: Wird das Adjektiv in der Bedeutung bourgeois: Das aus dem Französischen
"ärgerlich" gebraucht, kann die Person, kommende Adjektiv bourgeois wird wie
auf die man sich bezieht, im Dativ folgen ein deutsches Adjektiv gebeugt:
oder durch die Präposition mit, über, auf Er kultiviert einen ziemlich bourgeoisen
angeschlossen werden: Lebensstil. Das ist eine bourgeoise Ein-
Ich bin dir böse. Ich bin böse auf dich. Ich stellung. Die Geschichte zeigt, daß nicht
bin böse über dich, weil du das Buch nicht jeder Revolutionär von bourgeoisem Ver-
zurückgegeben hast. halten frei ist.
Bezieht sich der Ärger auf eine Sache, ist —*Bourgeois, der
nur die Präposition über korrekt: Boutique, die: [franz. boutique "kleiner
Er war böse über meine Schlamperei. Laden, Vorratsraum"]
boxen 7 6

Kleiner Laden für modische und exklusive Ihr braucht mich nicht zu besuchen (Statt:
Neuheiten. Ihr braucht mich nicht besuchen). I h r
boxen: Ist nur das geboxte Objekt angege- braucht erst im Sommer zu kommen (Statt:
ben, steht dieses im Akkusativ: Ihr- braucht erst im Sommer kommen).
Er glaubte, Cassius Clay boxe ihn. Die Konjunktivformen bräuchte, bräuch-
Ist der Körperteil angegeben, folgt nach test sind standardsprachlich nicht korrekt.
boxen die betroffene Person meist im Da- Es muß heißen: brauchte, brauchtest.
tiv: Das Verb gebrauchen sollte man einset-
Cassius Clay boxte ihm mitten ins Gesicht. zen, wenn man eine Sache, die man selbst
Es kann aber auch der Akkusativ stehen, besitzt bzw. z u r Verfügung h a t ihrem
wenn die Bestroffenheit der geboxten Per- Zweck oder den Umständen gemäß ver-
son ausgedrückt werden soll: wendet:
Cassius Clay boxte ihn mitten ins Gesicht. Er gebrauchte seine ganzen Verführungs-
Brainstorming, das: [engl.-amerik. brain- künste, um sie zu erobern. Er gebrauchte
storm "Geistesblitz"] seinen neuen Füllhalter zum Unterschrei-
Verfahren, durch Sammeln spontaner Ein- ben. Sie gebrauchte die zärtlichsten und
fälle die beste Lösung eines Problems zu einschmeichelnsten Worte, u m das Ver-
finden; Methode, Material z. B. für einen trauen des Kindes zu gewinnen.
Artikel oder Aufsatz zu bekommen.
braun: Das Farbadjektiv und ein folgendes
Brandmal: Das Substantiv das Brandmal
2. Partizip schreibt man zusammen, wenn
bildet die Pluralform: die Brandmale. Sel-
diese Kombination adjektivisch verwendet
ten heißt es auch: die Brandmäler.
wird; nur das Farbadjektiv ist betont:
braten: Im Indikativ Präsens wird der Vo-
kal des Verbs braten umgelautet. Es heißt Er trägt nur braungefärbte Kleidungsstük-
korrekt: ke.
Ich brate; du brätst; er, sie, es brät. Dominiert d i e Vorstellung d e s Tu n s ,
brauchen: Dem Verb in der Verwendung schreibt man getrennt; beide Wörter sind
von "benötigen, bedürfen, verwenden, be- betont:
nutzen" folgt der Akkusativ: Er trägt nur braun gefärbte Kleidungs-
Die Kinder brauchen neue Winterstiefel. stücke.
Er sollte mal sein Gehirn und nicht seine In der Satzaussage werden beide Wörter
Fäuste brauchen. immer getrennt geschrieben:
Bei unpersönlichen Konstruktionen folgt Seine Kleidungsstücke sind alle braun ge-
in der gehobenen Sprache ein Genitivob- färbt. - Farbbezeichnungen
jekt, umgangssprachlich kann auch e i n
Bräutigam: Z u diesem Substantiv heißt
Akkusativ stehen:
die - selten verwendete - P l u r a l f o r m
Dazu kraucht es keines Zeugen mehr. Da-
standardsprachlich korrekt: die Bräutiga-
zu braucht es keinen Wünsc•helrutengän-
me. In der Umgangssprache wird auch die
ger.
Bräutigams gebraucht.
Von der Konstruktion brauchen plus Infi-
nitiv mit zu sollte in der Schriftsprache das brav: Die Vergleichsformen von brav wer-
zu immer dabeistehen, umgangssprachlich den ohne Umlaut gebildet:
wird es oft weggelassen. Diese Konstruk- brav, braver, am bravsten; d e r Bravste
tion i n verneinter bzw. mittels nur oder (Nicht: brav, bräver, a m brävsten; d e r
erst eingeschränkter Form bedeutet, daß Brävste).
etvv. nicht oder nur unter bestimmten Be- brechen: I m Indikativ Präsens wird der
dingungen notwendig ist. Auch hier sollte Vokal des Verbs brechen verändert. E s
in der Schriftsprache das zu nicht fehlen: heißt korrekt:
77 Brot

Ich breche; du brichst; er, sie, es bricht. brennen: Nach brenne,, i m Sinne von
Der Imperativ lautet: brich! (Nicht: bre- "schmerzen" stehen die Person oder die
che!). angegebenen Körperteile im Dativ; dies
Nach der Wendung den Stab brechen über trifft ebenfalls zu, wenn eine übertragene
in der Bedeutung "jmdn. (voreilig) verur- Bedeutung vorliegt:
teilen" folgt heute ein Akkusativ, den die Nach diesem Marsch brennen mir die Fü-
Präposition über bei übertragenem Ge- ße. Das exotische Gericht brannte mir wie
brauch fordert: Feuer im Mund.
Sie haben den Stab über ihren Sohn ge- Brennessel: Dieser Pflanzenname, der aus
brochen (Nicht: Sie haben den Stab über Brenn- und Nessel zusammengesetzt ist,
ihrem Sohn gebrochen ). verliert vor dem Vokal das dritte n. Bei der
In alten Texten findet man vereinzelt einen Silbentrennung muß es geschrieben wer-
Dativ den: Brenn/Nessel.
Die Richter brachen den Stab über dem Brief: K a p i t e l Schriftverkehr
Angeklagten. Brigadier: Dieses Substantiv bildet zwei
Bredouille, d i e : [ f r a n z . bredouille Pluralformen: die Brigadiers, die Briga-
"Matsch"] diere. In der Bedeutung "Leiter einer Ar-
Verlegenheit, Bedrängnis, Not. beitsbrigade" sind beide Pluralformen üb-
lich. Im ursprünglichen Sinne von "Be-
breit: Auch in Verbindung mit einem Arti-
fehlshaber einer Brigade" ist nur der Plural
kel schreibt man breit klein, wenn die bei-
die Brigadiers korrekt.
den Begriffe für ein einfaches Adjektiv
bringen - erbringen: I m Unterschied zu
stehen:
bringen drückt erbringen besonders die
Ihre Reiseerlebnisse haben sie uns des
Erzielung eines Ergebnisses aus und wird
langen und des breiten (= umständlich) er-
in der Regel amtlich, sachlich feststellend
zählt. Die Zuhörer wollten seine Abenteu-
verwendet:
er des breiteren ( = ausführlicher) erfah-
Die Nachforschungen erbrachten d e n
ren.
Nachweis eines Versäumnisses maßgebli-
Groß geschrieben wird das substantivierte
cher Stellen. Die Sammelaktion erbrachte
Adjektiv: einen Reingewinn von 35.000 Mark.
ins Breite gehen; ins Breite fließen. Das Verb bringen steht dagegen oft in No-
Adverb und nachfolgendes Verb werden minalfügungen:
getrennt geschrieben, wenn beide Wörter Die Fraktion hatte das zur Kenntnis ge-
ihre ursprüngliche Bedeutung behalten: bracht (= bekanntgegeben). Er wollte al-
Er hat das Maß zu breit genommen. Der les über sie in Erfahrung bringen (= durch
Pfad ist schon ganz breit getreten. Nachforschen, Untersuchen erfahren).
Besteht eine bedeutungsmäßig enge Ver- Schließlich haben sie das Projekt zu einem
bindung oder entsteht eine neue Bedeu- guten Abschluß gebracht (= beendet). Was
tung, wird zusammen geschrieben: willst du damit zum Ausdruck bringen? (=
In der Terminfrage hat er sich breitschla- ausdrücken, sagen).
gen lassen (= überreden lassen). Ein Ge- — �Nominalstil
rücht breittreten ( = weitererzählen, wie- Brösel: In der Einzahl ist dieses Substan-
derholen) ist seine Sache nicht. Wenn sie tiv männlich, es heißt: der Brösel. Die Plu-
sich nur nicht überall breitmachen (= zu- ralform ist: die Brösel (Nicht: die Brö-
viel Platz beanspruchen) würden. seln). Landschaftlich umgangssprachlich
Breite: Man sagt korrekt: ist im Singular auch das Brösel üblich.
Das Haus mißt 25 m in der Breite (Nicht: Brot: Der Plural dieses Substantiv lautet:
Das Haus mißt 25 m in die Breite). die Brote.
Bruch 7 8

Bruch: Das Substantiv Bruch in der Be- Ein Viertel der Spieler ist verletzt (Nicht:...
deutung "sumpfige Niederung" steht so- sind verletzt). Zwei Drittel der Passagiere
wohl mit männlichem als auch mit sächli- wurden krank.
chem Geschlecht: der Bruch, das Bruch. Steht das Substantiv aber im Nominativ
Der Plural heißt: d i e Brüche, regional Singular, kann das Verb immer im Singu-
auch die Brücher. lar stehen:
bruchlanden: Vom Verb bruchlanden wird Zwei Drittel Passagiere wurde krank.
in der Regel nur das 2. Partizip gebraucht: Bruder - Gebrüder: Wird die Bezeich-
Sie sind schon mehrmals bruchgelandet. nung Bruder mit der Anrede Herr kom-
Die bruchgelandete Boing ging in Flam- biniert, muß Bruder im Genitiv gebeugt
men auf : werden:
bruchrechnen: Vom Verb bruchrechnen
Der literarische Eifolg Ihres Herrn Bru-
ist in der Regel nur der Infinitiv gebräuch-
ders erfreut uns.
lich:
Brüder bezeichnet die Mehrzahl des Sub-
Sie konnte noch nie bruchrechnen.
stantivs Bruder, während Gebrüder die
Vereinzelt kommen aber auch andere For-
Gesamtheit d e r Brüder einer Familie
men vor:
meint.
Verspotte sie nicht, wenn sie falsch bruch-
rechnet.
Bruderschaft - Brüderschaft: Im heutigen
Sprachgebrauch w i r d zwischen beiden
Bruchteil: E s h e i ß t standardsprachlich
Substantiven e i n Unterschied gemacht.
korrekt der Bruchteil:
Dabei bezeichnet die Bruderschaft eine
Sie war nicht den Bruchteil einer Sekunde
"kirchliche Körperschaft" (der Laien und
unsicher (Nicht: Sie war nicht das Bruch-
Geistliche angehören können), die Brüder-
teil einer Sekunde unsicher). E r forderte
schaft meint dagegen eine "enge Freund-
nur einen Bruchteil (Nicht: ein Bruchteil)
schaftsbeziehung":
der tatsächlichen Kosten.
Laßt uns (Bluts-)Brüderschaft schließen,
Bruchzahlen: Bruchzahlen werden groß
Winnetou! Sie stoßen a u f gute Brüder-
geschrieben, wenn sie als Substantiv ge-
schaft an.
braucht werden:
ein Viertel; vier Siebtel; mein Drittel; ein Brünette: Versteht man Brünette als sub-
Zehntausendstel. stantiviertes Adjektiv (von: brünette), wird
Als Beifügung, wenn eine Mengen- oder es wie ein attributives Adjektiv gebeugt:
Maßangabe folgt, schreibt man klein: eine Brünette, fünf Brünette etc.
ein viertel Pfund Butter; fünf tausendstel Versteht man d i e Brünette a l s echtes,
Sekunden Vorsprung. weibliches Substantiv, wird es wie folgt
Bruchzahlen, die zu festen Maßeinheiten dekliniert:
geworden sind, schreibt man zusammen: Die Brünette war nett. D e r Blick einer
eine Viertelstunde; ein Viertelpfund; drei Brünette streifte mich. Er flirtete mit einer
Zehntelsekunden. Brünette. Ich traf drei hübsche, echte Brü-
Immer richtig ist die Getrenntschreibung netten (Nicht: Ich traf drei hübsche, echte
auch solcher feststehender Begriffe, w i l l Brünette ). B l o n d i n e
man die Bruchteile betonen: Brunft - Brunst: Sowohl die Brunft als
eine viertel Stunde; ein viertel Pfund; drei auch die Brunst bedeuten "Zeit der Paa-
zehntel Sekunden. rung bzw. d e r Paarungsbereitschaft bei
Besteht d e r Satzgegenstand a u s einer Säugetieren". I m Sinne "geschlechtlicher
Bruchzahl plus Substantiv i m Genitiv, Erregung" w i r d meist d i e Brunst g e -
folgt das Verb der Bruchzahl: braucht.
79 bummeln

brustschwimmen: Vo m Ve r b brust- Der Dichter der "Letzten Welt" ist Chri-


schwimmen ist in der Regel nur der Infini- stoph Ransmayr.
tiv gebräuchlich: Das erste Wort des Titels innerhalb der
Sie konnte noch nie brustschwimmen. Anführungszeichen wird groß geschrie-
Vereinzelt kommen aber auch andere For- ben. Fällt der Artikel aus, wird das folgen-
men vor: de Wort ganz gleich welcher Wortart e�
Lache nicht, wenn sie brustschwimmt. angehört, ob mit oder ohne Anführungs-
Buch führen - buchführen: In der Regel zeichen, groß geschrieben:
schreibt man diesen Ausdruck getrennt. Er las gerade "Die schlaflose Welt" von
Nur das beifügend verwendete 1. Partizip Stefan Zweig. Er las gerade die "Schlaflo-
schreibt man gewöhnlich zusammen: se Welt" von Stefan Zweig. Was meinst du
Er hat fünfunddreif3ig Jahre in dieser Fir- zu Schnit_lers Weitem Land.
ma Buch geführt. Der buchführende Ange- In gutem Deutsch werden die Buchtitel
stellte ging in den verdienten Ruhestand.
immer gebeugt, auch wenn sie in Anfüh-
buchen - abbuchen - verbuchen: Das rungszeichen stehen:
Verb buchen sowie das Verb verbuchen
Er zitierte laufend aus Zweigs "Silbernen
können in der Bedeutung von "registrie-
Saiten ". D e r "Gefährliche Sommer" Er-
ren, eintragen" verwendet werden. Dabei
nest Hemingways ist ein spannender Stier-
hebt verbuchen eher die Rechtsverbind-
kampfroman.
lichkeit des Vorgangs hervor:
Er hat die Beträge auf das Firmenkonto Steht der Buchtitel im Plural folgt auch
gebucht. D i e Summe wurde a u f ihrem das Verb; hat ein Titel aber mehrere Sub-
Konto verbucht. jekte, wird er als Einheit verstanden, das
Wenn das Verb abbuchen ebenfalls in die- Verb steht dann im Singular:
sem Sinne verwendet werden kann, so ist "Die Räuber" wurden (Nicht: wird) schon
doch seine Hauptbedeutung "von einem wieder neu inszeniert. Leonce und Lena
Konto o.ä. wegnehmen": wird (Nicht: werden) vom Spielplan abge-
Die Fixkosten werden vom Konto monat- setzt.
lich abgebucht. Buddha, der: [sanskr. "der Erleuchtete",
hi der Bedeutung "vorbestellen, reservie- Beiname des indischen Prinzen Siddharta]
ren" wird nur das Verb buchen verwendet: Name für frühere oder spätere Verkörpe-
Ich habe diese Nord-Ost-Passage gebucht. rungen des historischen Buddha, die gött-
Buchstabe: Das Substantiv der Buchstabe lich verehrt werden.
wird i m Genitiv Singular in der Regel
Budget, das: [engl. budget "Haushalt"]
stark, seltener auch schwach gebeugt: des Haushaltsplan; bestimmter Betrag für be-
Buchstabens (Selten: des Buchstaben). stimmte Zwecke.
--> Einzelbuchstaben
Bulletin, das: [franz. bulletin gleichbed.]
Buchtitel: Zitierte Buchtitel werden in An-
führungszeichen gesetzt, wobei der Artikel Tagesbericht, amtliche Bekanntmachung;
miteinbezogen wird. Sehr bekannte Werke Krankenbericht; Sitzungsbericht.
können ohne Anführungszeichen stehen. bummeln: Das Perfekt des Verbs bummeln
Sind Akkusativ und Nominativ identisch, im Sinne von "langsam und ohne beson-
kann der Artikel außerhalb bleiben. Au- deres Ziel spazierengehen" kann sowohl
ßerhalb und klein geschrieben muß er ste- mit sein als auch mit haben umschrieben
hen, wenn sich durch Beugung des Buch- werden. Liegt die Betonung auf der durch
titels der Artikel ändert: das Bummeln entstehenden Veränderung
Für ihn war "Die letzte Welt" ein schönes des Ortes, also auf der Bewegung, um-
Leseerlebnis. Goethes Faust liebt er sehr. schreibt man mit sein:
Bund 8 0

Wir sind die Maximilianstraße entlang ge- Von diesem Motiv möchte ich drei Abzüge
bummelt. Anschließend hin ich noch über in Bunt. Die Vergrößerung in Bunt wirkte
den Christkindlmarkt gebummelt. nicht gut.
Dominiert die Vorstellung einer Dauer der Das Adjektiv und ein folgendes 2 . Parti-
Bewegung, wird mit haben umschrieben: zip schreibt man zusammen, wenn diese
im Urlaub hatten wir nach dem Essen im- Kombination adjektivisch verwendet wird;
mer gebummelt. nur das erste Wort ist betont:
Wird das Verb bummeln i m Sinne von Er benutzt n u r huntgefärbte Taschentü-
"langsam arbeiten, trödeln" gebraucht, cher.
kann nur mit haben umschrieben werden: Dominiert d i e Vorstellung d e s Tuns,
Diese Helfer haben heim Umzug nur ge- schreibt man getrennt; beide Wörter sind
bummelt. betont:
Bund: Das männliche Substantiv der Bund Die hunt gefärbten Taschentücher mag er
bedeutet "Bündnis, von Personen organi- besonders.
sierter Zusammenschluß" oder "das Ver- In der Satzaussage werden beide Wörter
bindende; Bindestück; oberer Rand von immer getrennt geschrieben:
Röcken und Hosen" und bildet den Plural: Die Taschentücher sind hunt gefärbt.
die Bünde. Dazu gehören auch die masku- Manchmal kann das e beim Superlativ von
linen Komposita: hunt ausfallen, man sollte dies jedoch ver-
Liebeshund, Freundschaftshund, Staaten- meiden:
bund, Völkerbund und Hosenbund, Hem- Das ist das bunteste (Nicht: huntste) Ta-
denhund etc. schentuch, das ich je sah.
Das sächliche Substantiv das Bund bedeu- Bus: Der Genitiv dieser Kurzform von
tet "etwas zu einem Bündel zusammenge- Omnibus lautet: des Busses, der Plural: die
bundenes" und bildet den Plural: die Bun- Busse. --- Omnibus
de. Dazu gehören auch d i e neutralen Busineß, das: [engl. business "Geschäft,
Komposita: Gewerbe"]
Strohbund. Reisighund etc. Vom Profitstreben bestimmtes Geschäft.
Eine Ausnahme ist der oder das Schlüssel- Byte, das: [engl. byte gleichbed.] Zusam-
bund, im Plural: die Schlüsselhunde. menfassung (Speicherstelle) von acht Bi-
Zur Beugung des in Bunde Gemessenen närstellen (Datenverarbeitung).
- Bündel bzw.: - beziehungsweise
Bündel: Das Gemessene nach Bündel: ein
Bund oder Bündel Radieschen (Nicht: Ra-
dieschens); e i n Bündel frisches Stroh
(geh. frischen Strohes); der Preis eines

C
Bündels Stroh (Nicht: Strohes); m i t fünf
Bündeln altem Heu (geh. alten Heues);
von einem Bündel verschmutzter Taschen-
tücher oder verschmutzte Taschentücher:
bunt: Das Adjektiv bunt wird auch in fe-
sten Wendungen klein geschrieben:
In diesem Viertel war er bekannt wie ein
hunter Hund. Sie haben einen bunten Cabriolet - Kabriolett, das: [franz. Cabrio-
Abend veranstaltet. let "leichter, einspänniger Wagen"]
Groß schreibt man d i e substantivierte Auto m i t zurückklappbarem Stoffver-
Farbbezeichnung: deck.
81 c h e c k e n

Café - Kaffee, das: [franz. café "Kaffee"] Sic' trug ein champagne'rfarbenes Kleid.
Gaststätte, die vorwiegend Kaffee und Ku- Die champa,gnerfarhigen Schulte passen
chen anbietet; Kaffeehaus. dau.
canceln: [engt. t o cancel "streichen, Als Substantiv oder in Kombination mit
durchstreichen, aufheben"] einem Artikel oder einer Präposition
Im jugendlichen Szenejargon wird dieses schreibt man groß:
Verb in der Bedeutung "ausfallen, nicht Beige, Creme und Champagne▶- sind als
stattfinden, absagen" gebraucht: Modefarben int Kommerz. Das Kostüm in
Die Party hei mir heute abend ist wegen Champagner sieht gut aus.
meiner Alten gecancelt. - Farbbezeichnungen
Cappuccino, der: [it. cappuccino gleich- Champion, der: [engt. champion "Kämp-
bed.] fer, Sieger"' Meister, Bester i n einer
Kaffeegetränk, d a s m i t geschlagener (sportlichen) Disziplin, Richtung. Wird
Milch oder Sahne und Kakaopulver ser- ugs. für alles mögliche verwendet, was
viert wird. mit einem Konkurrenzverhältnis zu tun
Cartoon, d e r oder das: [engl. cartoon hat.
gleichbed.] Chanson, das: [franz. chanson "Lied"'
Parodistische Zeichnung, Karikatur; ge- Liebes- oder Trinklied des 15.-17. Jahr-
zeichnete oder gemalte Bildergeschichte; hunderts; geistreiches Lied mit oft sozial-
im Plural --* Comic strips. oder zeitkritischem Inhalt.
Cello: Als Plural von Cello ist entweder Charakter, der: [lat. character gleichbed.]
die Cellos oder die Celli möglich. Die Cel-
Gesamtheit der geistig-seelischen Anlagen
lis ist falsch. eines Menschen; der Mensch als Träger
Cellophan, das [franz. cellophane gleich- bestimmter Wesenszüge. Ohne Pluralbil-
bed.] dung: charakteristische Eigenart; Gesamt-
Durchsichtige Folie aus Kunststoff. heit einer Personengruppe oder einer Sa-
che spezifischen Merkmale und Wesens-
Celsius: -p Grad
züge; spezifische Geschlossenheit einer
chamois: Dieses Farbadjektiv "gelbbräun-
künstlerischen Äußerung oder Gestaltung.
lich, gemsfarben" ist nicht beugungsfähig
Nur im Plural: Schriftzeichen.
und nicht attributiv verwendbar. Man be-
Charter, der: [engl. charter gleichbed.]
hilft sich, indem man ein -farben oder
-farbig anhängt: Urkunde, Freibrief; Frachtvertrag im See-
ein chamoisfarbener Teppich, e i n cha- recht; als Verb chartern im Sinne von "ein
moisfarbiger Wandbehang. Flugzeug oder Schiff mieten".
Als Substantiv oder in Kombination mit Chauvi, der: Lugs. abwertend]
einem Artikel o d e r einer Präposition Vertreter des männlichen Chauvinismus
schreibt man groß: mit übertriebenem Selbstwertgefühl unter
Beige, Creme und Chamois sind als Mo- Zurücksetzung der Frau.
defarben i m Kommen. D e r Teppich i n checken: [engl. to check gleichbed.]
Chamois sieht hier gut aus. Die Bedeutungen von checken sind "über-
--> Farbbezeichnungen prüfen, kontrollieren" und "behindern, an-
Champagner: Dieses Farbadjektiv "blaß rempeln":
weingelb" ist nicht beugungsfähig und Vor einem Start ist ein Check des Flugzeu-
nicht attributiv verwendbar. Man behilft ges obligatorisch. D e r Eishockeyspieler
sich, indem man ein -farben oder -farbig lag nach dem Bodycheck des Gegners be-
anhängt: täubt auf dem Eis.
chic 8 2

Heute hat das Verb in der Bedeutung "etw. ihres Gleichklangs (Homophone) wegen
begreifen, kapieren" Eingang in die A l l - kein Unterschied erkennbar, was zu Ver-
tagssprache gefunden: wechslungen führen kann.
Erst wollte ich das Problem allein aus- Zu Chor —> Chor
checken. Interessant, aber ich habe es im- Ein Korps ist eine fest verbundene Perso-
mer noch nicht gecheckt. nengruppe, die eigene Bräuche, Rituale,
chic: [franz. chic "niedlich, famos"] Gruppengesetze befolgt:
Standardsprachliche Bedeutungen s i n d Das diplomatische Korps; Armee- oder
le
modisch, schön, geschmackvoll"; bei den Offizierskorps.
Verwendungen als "erfreulich, nett" und Christus: Zur Beugung des Namen Jesus
modern, i n Mode" handelt es sich um Christus J e s u s (Christus)
ugs. Gebrauch. Chronometer: Standardsprachlich h a n -
Auch die deutsche Schreibweise schick ist delt es sich hierbei um ein sächliches Sub-
korrekt. Wird das Wort gebeugt, muß die stantiv. Es heißt das Chronometer. In der
deutsche Schreibweise verwendet werden. Umgangssprache ist auch der- Chronome-
chicer, chices ist nicht korrekt, wird aber ter üblich.
ugs. verwendet. Chrysantheme, die: [griech.-lat. chrysân-
- schick themon "Goldblume"]
Chiffre: [franz. chiffre gleichbed.] Zierpflanze m i t großen strahlenförmigen
Ziffer; geheimes Schriftzeichen; Kennzif- Blüten.
fer einer Zeitungsanzeige. Das zugehöri- Cineast, der: [franz. cineaste gleichbed.]
ge Verb chiffrieren bedeutet "eine Nach- Filmschaffender, begeisterter Kinogän-
richt o.ä. verschlüsseln, etwas in einer Ge-
ger, Filmkenner und -spezialist.
heimschrift abfassen". - dechiffrieren
City, die: [engl. city "(Haupt)stadt"] Innen-
Chinchilla: Das weibliche Substantiv die
stadt, Geschäftsviertel einer Großstadt. Im
Chinchilla bezeichnet das südamerikani-
Deutschen wird der Plural von City meist
sche Pelztier. Die sächliche Variante das
durch ein Mehrzahl-s gebildet: die Citys
Chinchilla bezeichnet das Fell dieses Pelz-
(Selten: die Cities).
tieres. Sächlich ist auch der Name der Ka-
ck: Bei der Silbentrennung wird ck in k-k
ninchenrasse: das Chinchilla.
aufgelöst:
Chip, der: [engl. chip gleichbed.]
Hek-ke, Bäk-ker, Blik-ke etc.
Einzusetzende Spielmarke bei Glücksspie-
Dies gilt auch bei der Trennung von Ei-
len; i n Fett gebackene Scheibchen roher
gennamen:
Kartoffeln (in dieser Bedeutung meist im
Plural Chips); dünnes, nur wenige Qua- Ek-kermann, Habek-ker, Bek-kett etc.
dratmillimeter großes Halbleiterplättchen, Nach einem Konsonanten bleibt ck erhal-
auf dem sich mikroelektronische Schalt- ten; es wird nicht getrennt:
elemente befinden und auf dem Informa- Fal-ckenberg etc.
tionen gespeichert werden können. clever: [engl. clever gleichbed.]
Chor: I n den Bedeutungen als "Sänger- Als clever wird heute jemand bezeichnet,
gruppe, Komposition für mehrstimmigen der "taktisch geschickt, klug, gerissen"
Gesang" ist der Chor männlich und bildet handelt oder seine Mittel einsetzt, um sein
den Plural die Chöre. Im Sinne einer "Em- Ziel zu erreichen.
pore, erhöhter Kirchenraum" kann Chor Clinch, der: [engl. clinch gleichbed.]
männlich und sächlich sein, der Plural ist Das Halten und Umklammern des Geg-
die Chore oder die Chöre. ners i m Boxkampf. Dieses Substantiv
Chor - Korps: In der gesprochenen Spra- wird heute im jugendlichen Jargon in der
che i s t zwischen den beiden Begriffen Verbindung m i t dem Verb liegen allge-
83 Corpus

mein im Sinne von "mit jmdm. Streit ha- --> Farbbezeichnungen


ben" gebraucht: Coiffeur, der: [schweiz. gleichhed.l
Mit meinem Chef liege ich im Clinch. Der Friseur. Wird der gehobenen Sprache zu-
Dauerclinch mit den Eltern nervt mich. geordnet.
Clique, die: [franz. clique gleichbed.] Cola: Kurzform von - * Coca Cola
Freundes- oder Bekanntenkreis. Wird auch Comeback, das: [amerik. comeback "Wie-
abwertend für einen Kreis von Personen derkehr"I
gebraucht, die nur ihren eigenen Interes- Erfolgreiches Wiederauftreten e i n e s
sen folgt. Sportlers, Politikers etc. in der Öffentlich-
Clochard, der: [franz. clochard gleich- keit nach einer längeren Pause. Neuanfang
bed.] oder Fortsetzung einer früheren Karriere.
Stadtstreicher, Landstreicher, Herumtrei- Comic: Die Kurzform der Comic von Co-
ber in Großstädten. mic strips bildet den Plural: die Comics
Club - Klub: Beide Schreibweisen sind --* Comic strips
korrekt. Vor allem bei Vereinsnamen und Comic strips, die: [engt.-amerik. comic
Barnamen ist die Schreibweise mit C üb- strips "drollige Streifen"]
lich. Bilderfortsetzungsgeschichten, d i e m i t
C/0: Dieses Adressenkürzel kommt aus Texten versehen sind.
dem Englischen care o f "wohnhaft bei". Container, der: (engt. container gleich-
Es hat dieselbe Funktion wie die Fügun- bed.]
gen im Hause oder in Firma. Sie geben Großbehälter zur Güterbeförderung. Kann
keine eindeutige Auskunft über die Posi- von verschiedenen Verkehrsmitteln b e -
tion des Empfängers. nutzt werden, ohne daß die Güter umgela-
Co. - Co: Diese in Firmennamen vorkom- den werden müssen.
mende Abkürzung f ü r Kompanie kann Wird heute allgemein für größere fest auf-
mit oder ohne Punkt geschrieben werden. gestellte Behälter der Recyclingindustrie
Die Schreibweise mit C kommt vom alten gebraucht:
Begriff Compagnie. Altpapier-, Altglascontainer.
Coca Cola: Eingetragenes Warenzeichen Cool: [engl. cool gleichbed.]
für ein Erfrischungsgetränk. A l s Kurz- Das aus dem Englischen stammende Ad-
form ist ugs. Cola eingeführt. Bei diesem jektiv cool im Sinne von "kühl, gelassen,
Substantiv kann sowohl der sächliche als leidenschaftslos" hat s i c h besonders im
auch der männliche Artikel stehen: jugendlichen Szenejargon durchgesetzt
Ein Coca Cola oder eine Coca Cola; das und wird dabei sowohl im obigen Sinn als
Cola oder die Cola. auch in der Bedeutung "traumhaft, toll"
cognac: Dieses Farbadjektiv "goldbraun" gebraucht:
ist nicht beugungsfähig und nicht attribu- Gestern habe ich einen coolen Typen ken-
tiv verwendbar. Man behilft sich, indem nengelernt. E r hat einen coolen Job im
man ein -farben oder -farbig anhängt: Club Med.
Sie trug ein cognacfarbenes Kleid. D i e Copyright, das: [engl. copyright gleich-
cognacfarbigen Vorhänge wirken v o r - bed.]
nehm. Urheberrecht des britischen und ameri-
Als Substantiv oder in Kombination mit kanischen Rechts.
einem A r t i k e l o d e r einer Präposition Corpus - Korpus: Das Substantiv sächli-
schreibt man groß: chen Geschlechts: das Corpuss, Plural: die
Beige, Cognac und Champagner sind als Corpora w i r d i n d e r Bedeutung v o n
Modefarben im Kommen. Das Kostüm in "Sammlung von Texten und Äußerungen
Cognac steht ihr gut. als Forschungsgrundlage" in der Sprach-
Countdown

wissenschaft, als "Hauptteil eines Organs Crew, die: [engl. crew gleichbed.]
oder Körperteils" in der Medizin und im Flugzeugbesatzung o d e r Schiffsmann-
Singular als Bezeichnung für den Klang- schaft; Bootsmannschaft im Sport; Perso-
körper eines Saiteninstruments verwendet. nengruppe, die sich einer bestimmten Auf-
Dafür kann auch das eingedeutschte das gabe widmet.
Korpus, die Korpora stehen. Curry: Das scharfe Gewürz ist sächlich
Das Substantiv männlichen Geschlechts oder männlich: das Curry, der Curry. Da
der Korpus, Plural: die Korpusse bezeich- es als Farbbezeichnung "dunkelgelb" nicht
net dagegen den "menschlichen Körper" beugungsfähig und nicht attributiv ver-
und in der bildenden Kunst die "Christus- wendbar ist, behilft man sich, indem man
figur am Kreuz". Hierfür kann innerhalb -farben oder -farbig anhängt:
der deutschen Sprache nicht Corpus ge- Er trug einen curryfarbenen Anzug und
braucht werden. curr%farhige Schuhe.
Countdown, der oder das: [engl. Count- Als Substantiv oder in Kombination mit
down "Herunterzählen"] einem A r t i k e l o d e r e i n e r Präposition
Bis zum Startzeitpunkt Null zurückgehen- schreibt man groß:
de Zählweise der Zeiteinheiten z. B. beim Curry, Cognac und Champagner sind als
Abschuß einer Weltraumrakete. Gesamt- Modefarben i m Kommen. D e r Anzug i n
heit aller letzten Kontrollen v o r einem Curry stand ihm gut.
Start. Countdown kann männlich oder
sächlich sein: der oder das Countdown.
Der Genitiv heißt des Countdown oder des
Countdowns.
creme: Dieses Farbadjektiv "mattgelb" ist

D
nicht beugungsfähig und nicht attributiv
verwendbar. Man behilft sich, indem man
-farben oder -farbig anhängt:
Sie trug ein cremefarbenes Kleid. Die cre-
mefarbigen Vorhänge dämpfen das Licht.
Als Substantiv oder in Kombination mit
einem A r t i k e l o d e r einer Präposition
schreibt man groß: da: Die Konjunktion da wird immer durch
Beige, Creme und Champagner sind als ein Komma abgetrennt:
Modefarben im Kommen. Das Kostüm in Da es so schön war, hin ich länger geblie-
Creme steht ihr gut. ben.
—>Farbbezeichnungen Fungieren die Adverbien da, daher, dahin
Creme - Krem: Zwischen beiden Schreib- etc. a l s Hinweis oder als Ortsangabe,
weisen existiert k e i n Bedeutungsunter- schreibt man sie vom folgenden Verb ge-
schied. D i e Pluralendungen lauten: d i e trennt:
Cremes, die Krems. Bleib ja da stehen! Als er von daher kam,
Meist wird aber heute im Sinne von "Sal- war er noch ganz verwirrt. Ja, ich werde
be, Paste" das Wort Creme benutzt. In der dahin gehen.
Bedeutung von "Süßigkeit, Tortenfüllung" Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
ist Krem gebräuchlich. Die ironische For- verbien zu Verbzusätzen geworden; man
mulierung Creme d e r Gesellschaft f ü r schreibt zusammen:
"die sogenannte Oberschicht" muß mit C Du mußt heute pünktlich dasein (= anwe-
wie die Paste, nicht wie die Süßigkeit ge- send sein). Eine Kopie haben sie dabehal-
schrieben werden. ten (= zurückbehalten). Er wollte vor den
85 d a h e r

anderen immer gut dastehen (= in günsti- Er war claheigestanden (= zugegen gewe-


gem Licht erscheinen, etw. gelten). sen).
da - weil: Der Bedeutungsunterschied der dableiben - da bleiben: Fungieren die Ad-
beiden Konjunktionen ist oft nicht erkenn- verbien da, daher, dahin etc. als Hinweis
bar. Die Konjunktion weil wird anstelle oder als Ortsangabe, schreibt man sie vom
von da verwendet, wenn die Wichtigkeit folgenden Verb getrennt:
des Geschehens i m Nebensatz betont Bleiben Sie ja da (= dort, an der Stelle)
werden soll: stehen, wo Sie sind.
Weil es so schön war, hin ich länger ge- Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
blieben. verbien zu Verbzusätzen geworden; man
Mit weil wird auch die Frage warum? be- schreibt zusammen:
antwortet: Wir würden uns.fr('uen, wenn Sie noch ein
Warum hast du das Buch noch nicht gele- wenig dableeben (= länger anwesend sein).
sen? Weil ich keine Zeit hatte. dafür - davor: In Mundart und ugs. häufig
da - wo: Beides sind Relativadverbien, die verwechselte Wörter:
sich auf Adverbien oder Substantive, die Das Gerät taugt nicht dafür (Nicht: Das
Ort oder Zeit ausdrücken, beziehen. Dabei Gerät taugt nicht davor ). Satzverbindend
wird da nur noch in gehobener Sprache steht v o r dafiir e i n Komma oder ein
gebraucht; es ist eigentlich veraltet. Die Strichpunkt:
gängige Meinung, wo sei nicht temporal Dominik ist stark, dafür ist Stefan huh-
verwendbar, ist falsch. Wo als Relativan- scher Die Kinder sind sehr selbstbewußt;
schluß ist korrekt; der wo oder da wo ist dafür sind ihre Eltern um so ruhiger
zwar ugs. aber falsch: dafürkönnen - dazukönnen: Neben dem
Keine Stunde vergeht, da du nicht nör- umgangssprachlichen dafür- ist im nord-
gelst! Jetzt kommst du erst, wo ich schon deutschen Sprachraum auch dazu g e -
fertig bin. In dem Augenblick, da oder wo bräuchlich:
(Nicht: da wo) er sie erblickte, war es um Sie kann nichts dafür. Sie kann nichts da-
ihn geschehen. zu
dabehalten - da behalten: Fungieren die dagegen: Fungieren die Adverbien da, da-
Adverbien da, daher, dahin etc. als Hin- gegen, dahin etc. als Hinweis oder als
weis oder als Ortsangabe, schreibt man sie Ortsangabe, schreibt man sie vom folgen-
vom folgenden Verb getrennt: den Verb getrennt:
Man hat ihn da (= dort, an dem Ort) be- Wirst du dich dagegen wehren? (= gegen
halten, wo er hinging. etwas)
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad- Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
verbien zu Verbzusätzen geworden; man verbien zu Verbzusätzen geworden; man
schreibt zusammen: schreibt zusammen:
Diesen netten jungen Mann werden w i r Dieser Behauptung muß man etwas dage-
dabehalten (= nicht wieder weglassen). gensetzen (= Contra geben).
dabei: Fungieren die Adverbien da, daher, Satzverbindend steht v o r dagegen e i n
dabei etc. als Hinweis oder als Ortsanga- Komma oder ein Strichpunkt:
be, schreibt man sie vom folgenden Verb Der Bub ist so frech,(;) dagegen ist kein
getrennt: Kraut gewachsen.
Er wollte nur dabei stehen (= dort stehen). daher: Fungieren die Adverbien da, daher
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad- dahin etc. als Hinweis oder als Ortsanga-
verbien zu Verbzusätzen geworden; man be, schreibt man sie vom folgenden Verb
schreibt zusammen: getrennt:
dahin 8 6

Er kaut von daher geschlendert ( = von Man war ihm schnell dahintergekommen
dort). (= durchschauen, auf die Schliche kom-
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad- men).
verbien zu Verbzusätzen geworden; man dalassen - da lassen: Fungiert das Ad-
schreibt zusammen: verb da als Hinweis oder als Ortsangabe,
Er kam dahergeschlendert (= gebummelt). schreibt man es vom folgenden Verb ge-
Satzverbindend steht vor daher ein Kom- trennt:
ma oder ein Strichpunkt: Er wird den Hund da lassen (= an dem
Sie ist überarbeitet, (;) daher ist sie so Ort).
streitbar. Entsteht ein neuer Begriff, ist das Adverb
zu einem Verbzusatz geworden; m a n
dahin: Fungieren die Adverbien da, daher,
schreibt zusammen:
dahin etc. als Hinweis oder als Ortsanga-
be, schreibt man sie vom folgenden Verb Er hat seine Brieftasche dagelassen ( =
getrennt: vergessen).
daliegen - da liegen: Fungiert das Adverb
Er ist dahin gegangen, um sich vorzustel-
da a l s Hinweis o d e r a l s Ortsangabe,
len (= an diesen Ort).
schreibt man es vorn folgenden Verb ge-
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad- trennt:
verbien zu Verbzusätzen geworden; man
Laß die Pistole da liegen, sonst knallt es
schreibt zusammen:
(= an der Stelle).
Er ist nach langer Krankheit dahingegan-
Entsteht ein neuer Begriff, ist das Adverb
gen (= gestorben). zu einem Verbzusatz geworden; m a n
dahinfahren, -fliegen, -gehen - hinfahren, schreibt zusammen:
-fliegen, -gehen: D i e Kombination des Er h a t völlig verkrümmt dagelegen ( =
Richtungsadverbs dahin m i t einem Verb nicht der Ort, sondern die Tatsache und
der Bewegung w i r d umgangssprachlich das Wie sind gemeint).
häufig ersetzt durch eine Kombination des
daneben: Fungieren die Adverbien da, da-
Lageadverbs da mit einem Verb der Bewe-
neben, dahin etc. als Hinweis oder als
gung mit der Vorsilbe hin-:
Ortsangabe, schreibt man sie vom folgen-
Wir müssen noch dahinfahren oder Wir den Verb getrennt:
müssen noch da hinfahren. Die Show ist Siehst du den Baum? Wir werden daneben
gut, laß uns dahingehen oder ..., laß uns halten (= an der Seite).
da hingehen.
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
dahin gehend: Diese Fügung schreibt man verbien zu Verbzusätzen geworden; m a n
immer getrennt: schreibt zusammen:
Die dahin gehende Entwicklung machte Der Jäger hatte danebengehalten (= vor-
ihnen Sorgen. Sie äußerten sich dahin ge- beigeschossen).
hend, daß etwas geändert werden müsse. dank: Der Präposition folgt ein Dativ oder
dahinter: Fungieren die Adverbien da, da- - häufiger - ein Genitiv:
hinter, dahin etc. als Hinweis oder als Dank seinem Durchsetzungsvermögen
Ortsangabe, schreibt man sie vom folgen- oder seines Durchsetzungsvermögens ist
den Verb getrennt: er dieser Erfolgsmensch geworden.
Wenn du an den Fluß kommst, siehst du dankbar: Bleibt das Subjekt das gleiche,
die Ortschaft dahinter liegen. kann nach der Wendung dankbar sein mit
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad- einem Infinitiv mit zu angeschlossen wer-
verbien zu Verbzusätzen geworden; man den:
schreibt zusammen: Sie ist dankbar, dies ausführen zu können.
darin 8 8

hatte. Dies ist die Situation, in die (Nicht: Zusammen schreibt man, wenn andere Be-
darin) ich mich begebe. Dies ist die Situa- deutungen zugrunde liegen:
tion, darein ich mich begebe. Er hat die Zeitung darumgewickelt.
Dies ist auch b e i Zusammensetzungen Wenn darum Sätze verbindet, steht vor
von Verben mit darein zu beachten: dem Wort ein Komma oder ein Strich-
sich dareinfinden, dareinfügen, sich da- punkt:
reinmengen, dareinreden, dareinlegen, da- Hoffentlich bringt er das Buch mit, (,) da-
reinsetzen etc. rum freue ich mich doch so.
darin: Vom nachfolgenden Verb wird da- Die Kurzform drum ist umgangssprach-
rin immer getrennt geschrieben. M i t der lich. Getrennt wird dar/um.
Kurzform drin (ugs.) werden manche Ver- darunter: Fungieren die Adverbien da,
ben zusammengeschrieben: darunter, darein etc. als Hinweis oder als
Ja, ich habe darin gelesen (z. B. in der Ortsangabe, schreibt man sie vom folgen-
Zeitung). Es soll ein Artikel drinstehen (zu den Verb getrennt.
lesen sein). Könnten Sie sich mal darunter legen und
Getrennt wird dar/in. die Bremsen überprüfen?
darstellen: Nach der Wendung sich dar- Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
stellen als steht das folgende Substantiv in verbien zu Verbzusätzen geworden; man
der Regel im Nominativ, da es sich auf das schreibt zusammen:
Subjekt bezieht; der Gebrauch des Akku- Die Salatsoße muß man darunterziehen.
sativs ist selten: Wird darunter als Pronominaladverb ge-
Er stellte sich als Held dar. (Selten: E r braucht, kann die Präposition in mit einem
stellte sich als Helden dar. ) Dativ folgen, wobei die Präposition entfal-
len kann. Es wird aber auch mit einem
darüber: Fungieren die Adverbien da, da-
Nominativ angeschlossen. Beide Möglich-
rüber, darein etc. als Hinweis oder als
keiten sind korrekt:
Ortsangabe, schreibt man sie vom folgen-
Mehrere Schriftsteller, darunter drei Aus-
den Verb getrennt:
länder oder Ausländern, wurde die Stif-
Mit dem Flugzeug waren wir darüber ge-
tung zuerkannt.
flogen (z. B. über das Haus).
Die Kurzform drunter ist umgangssprach-
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
lich:
verbien zu Verbzusätzen geworden; man
Drunter und drüber gings im Wirtshaus.
schreibt zusammen:
Getrennt wird dar/unter.
Heute wollte er sich darühermachen (z.B.
das - daß: Das dem sächlichen Artikel
das Manuskript bearbeiten).
gleichende Relativpronomen d a s w i r d
Die Verbindungen mit der Kurzform drü- häufig m i t d e r Konjunktion d a ß ver-
ber (ugs.) werden ebenso behandelt. wechselt. U m über die richtige Verwen-
Getrennt wird dar/über. dung entscheiden zu können, sind zwei
darüber hinaus: Die Wendung darüber Hilfsmittel ausreichend. Erstens muß sich
hinaus wird immer getrennt geschrieben: das Relativpronomen das auf ein vorange-
Darüber hinaus gibt es keine weiteren An- gangenes Wort beziehen lassen:
gaben. Auf dem Weg zur Erleuchtung, war Das Pudelhündchen, das (Bezug auf Pu-
er schon darüber hinaus gegangen. delhündchen) e r eingelassen hatte, ent-
darum: Getrennt v o m folgenden Ve r b puppte sich als Mephisto. Sie fühlten sich
schreibt man darum im Sinne von "des- gar nicht wohl in dem Haus, das (Bezug
halb", sowie die Wendung darum bitten. auf Haus) sie gekauft hatten.
Die Veranstaltung w a r darum ausver- Zweitens muß es grammatikalisch mög-
kauft. lich sein, das Relativpronomen das durch
89 dasjenige

welches oder dieses zu ersetzen. Dies ist Ohne Komma nach das heißt folgt ein nur
mit der Konjunktion daß nie möglich: erläuternder Satzteil:
Das Getränk, das e r bestellt hatte, kam Morgens, das heißt "nr dem Frühstück. i.st
nicht. Das Getränk, welches e r bestellt er ungenießbar.
hatte, kam nicht. E r hat den Ober erin- Die Abkürzung lautet: d. h.
nert, daß ein Getränk vergessen wurde. das ist: Leitet das ist Zusätze ein, muß
(Nicht möglich ist: Er hat den Ober erin- davor ein Komma gesetzt werden:
nert, welches ein Getränk ...). Ein Aficionado, das ist ein Stierkampfbe-
Das Relativpronomen bezieht sich also auf gei sterter
ein Wort, die Konjunktion leitet einen Ne- Kommt nach der Wendung ein unter- oder
bensatz ein: beigeordneter Satz oder eine Infinitivgrup-
Das Lama, das ihn anspuckte, war dem pe, steht ein Komma:
Zoobesucher zuwider. E r erzählte dem In den Hundstagen, das ist, wenn die Son-
Wärter, daß ihn das Lama angespuckt hat. ne fast im Zenit steht, besuchen wir die
das, das - das, was: Will man sich auf Fiesta in Pamplona.
eine Person oder einen bestimmten Ge- Ohne Komma nach das ist folgt ein nur
genstand beziehen, muß das stehen; be- erläuternder Satzteil:
zieht man sich auf einen ganzen Satz oder Wir wollen anschließend, das ist nach dem
auf etwas Unbestimmtes, gekennzeichnet Essen, zum Schwimmen gehen.
durch vieles. manches, alles, etwas, muß Die Abkürzung lautet: d. i.
was stehen: dasein - da sein: Fungiert das Adverb da
Das Mädchen, das das Essen versalzte, als Hinweis oder als Ortsangabe, schreibt
war verliebt. Das Hemd, das sie ihm ge- man es vom folgenden Verb getrennt:
schenkt hat, ist schön. Sie tut vieles, was Ich hoffe, er wird pünktlich da sein (= an
er gar nicht will. dem Ort).
das gleiche - das selbe: Beide Begriffe Entsteht ein neuer Begriff, ist das Adverb
drücken eine Identität aus, wobei unter- zu einem Verbzusatz geworden; m a n
schieden wird in eine Identität der Gattung schreibt zusammen:
und eine Identität der Einzelperson und Bei diesem Gespräch wird sie nicht dasein
des Einzelgegenstands: (= nicht zugegen sein).
Das gleiche Deodorant wird von der gan- Die finiten Formen schreibt man immer
zen Familie benutzt. (Gemeint ist: Das getrennt:
Deodorant desselben Fabrikats, Modells). Er ist da. Sie war da.
Dasselbe Deodorant wird von der ganzen dasitzen - da sitzen: Fungiert das Adverb
Familie benutzt (Gemeint ist: Das einzige da als Hinweis oder als Ortsangabe.
Deodorant der Familie). schreibt man es vom folgenden Verb ge-
das heißt: Werden damit Zusätze eingelei- trennt:
tet, muß vor das heißt ein Komma stehen: Ich hoffe, er bleibt endlich da sitzen (= an
Wir werden am 24. Dezember, das heißt dem Ort).
an Weihnachten, die Familie besuchen. Entsteht ein neuer Begriff, ist das Adverb
Kommt nach der Wendung ein unter- oder zu einem Verbzusatz geworden; man
beigeordneter Satz oder eine Infinitivgrup- schreibt zusammen:
pe, steht ein Komma: Wie kann man nur so flegelhaft dasitzen (=
Wir wollen anschließend, das heißt, wenn nicht der Ort, sondern die Tatsache und
mit dem Buch alles klappt, in Urlaub fah- das Wie sind gemeint).
ren. Er versuchte den Kopf aus der Schlin- dasjenige: D a s Demonstrativpronomen
ge zu ziehen, das heißt, die Schuld seinem dasjenige wirkt in Kombination mit einem
Freund anzulasten. Relativsatz stärker als ein einfaches das
dasjenige, was 9 0

und kann Mißverständnisse vermeiden dasselbe: -3 derselbe, dieselbe, dasselbe


helfen: dasselbe - das gleiche: - der gleiche -
Sie verbannte das Spielzeug, das sie nicht derselbe
mehr sehen konnte, auf den Speicher (= es dasselbe, was: Nach dem Demonstrativ-
handelt sich nur um dieses Spielzeug; es pronomen dasselbe wird der Relativsatz
wird kein anderes davon unterschieden). mit dem Relativpronomen was, nicht das
Sie verbannte dasjenige Spielzeug, das sie angeschlossen:
nicht mehr sehen konnte, auf den Speicher Dasselbe, was (Nicht: das) sie m i r ge-
(= es handelt sich nur um einen bestimm- schrieben hat, hat sie ihm erzählt.
ten Teil - den sie nicht mehr sehen kann -
dastehen - da stehen: Fungiert das Ad-
des Spielzeugs).
verb da als Hinweis oder als Ortsangabe,
- derjenige, diejenige, dasjenige
schreibt man es vom folgenden Verb ge-
dasjenige, was: Nach dem Demonstrativ- trennt:
pronomen dasjenige wird der Relativsatz
Ich hoffe, er bleibt endlich da stehen (= an
mit dem Relativpronomen was, nicht das
dem Ort).
angeschlossen:
Entsteht ein neuer Begriff, ist das Adverb
Dasjenige, was (Nicht: das) sie beschäf-
tigt, interessiert ihn auch. zu einem Verbzusatz geworden; m a n
schreibt zusammen:
daß: Wird mit daß ein Nebensatz eingelei-
tet, muß immer ein Komma gesetzt wer- Wie kann man nur so lasch dastehen (=
den. Steht vor daß eine beigeordnete Kon- nicht der Ort, sondern die Tatsache und
junktion wie und, denn, auch, aber oder das Wie sind gemeint).
ein Adverb mit dem daß eine konjunktio- Date, das: [engl.-amerik. date gleich- bed.]
nale Fügung bildet, steht das Komma vor Verabredung, Treffen. Wird heute im Sze-
der Verbindung: nejargon auch für "einen Termin haben"
Es war ausgemacht, daß sie mitmachen. verwendet und soll die Bedeutung des
Daß dies eintreffen würde, überraschte al- Sprechers unterstreichen:
le. Er hat eine Kerze gestiftet, auf daß al- Ich hab heute noch wahnsinnig viele Da-
les gutgehe. E r war zuversichtlich gewe- tes.
sen, aber daß es so gut klappen würde, Dativobjekt: Ein Dativobjekt ist eine Satz-
hatte er nicht geglaubt. ergänzung im 3. Fall, die auf die Fragen
Stilistisch unschön ist die Aneinanderrei- wem? oder was? antwortet:
hung von mehreren daß - Sätzen: Er antwortet dem Lehrer (Wem antwortet
Ich ersuche dich, daß du, falls Maria dich er? Dem Lehrer). E r ist an einem Ge-
anruft, ihr mitteilst, daß der Galerist mir schenk interessiert (An was ist er interes-
gesagt hat, daß er in diesem Jahr keine siert? An einem Geschenk).
Ausstellung mehr veranstaltet, und daß sie
Datum: Die reine Datumsangabe kann wie
doch i m neuen Jahr noch mal anrufen
folgt aussehen:
soll, daß sie dann über einen Termin reden
könnten. 1. Oktober 1954; 1. Okt. 54; 01.10.54;
01.10.1954.
Durch Umformung könnte man besser
schreiben: In Verbindung mit einer Ortsangabe beste-
Ich ersuche dich, Maria, falls sie dich an- hen die Möglichkeiten:
ruft, mitzuteilen, der Galerist hätte mir er- München, 11. April 1952; München, den
klärt, i n diesem Jahr keine Ausstellung 11.04.1952; München, am 11. April 1952.
mehr zu veranstalten, sie solle ihn aber im In Verbindung mit einem Wochentag be-
neuen Jahr noch mal anrufen, um über ei- stehen hinsichtlich der Kommasetzung die
nen Termin zu reden. Möglichkeiten:
91 Debakel

Die Besucher kommen Mittwoch, den 7. Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
Mai an; Die Besucher kommen Mittwoch, verbien zu Verbzusätzen geworden; man
den 7. Mai, an. schreibt zusammen:
Steht vor dem Wochentag die Präposition Sie ist weinend dat'orgestanden (= nicht
am, muß vor die Datumsangabe ein Arti- der Ort, sondern die Tatsache und das Wie
kel den oder dem erscheinen. Der An- sind gemeint).
schluß mit den ist eine Aufzählung, es Entsprechendes ist zu beachten bei den
steht ein Komma davor; der Anschluß mit Verben:
dem ist eine Apposition, die innerhalb davorhalten, davorstellen, davorlegen.
zweier Kommas eingschlossen wird: davorschiehen, davorsitzen, davorset-
Die Prüfung ist am Samstag, den 15. De- zen etc.
zember in Hörsaal 01. Die Prüfung ist am davor - dafür
Samstag, dem 15. Dezember, in Hörsaal - * dafür - davor
01.
dazu: Fungieren die Adverbien dazu, da-
Wird die Datumsangabe durch eine Uhr-
rüber, davon etc. als Hinweis oder als
zeit ergänzt, wird diese auch durch ein
Ortsangabe, schreibt man sie vom folgen-
Komma abgetrennt; nach der Zeitangabe
den Verb getrennt:
steht kein Komma:
Uni mir das anzuhören, dazu hin ich nicht
Die Prüfung ist am Samstag, dem 15. De-
gekommen (= hierher).
zember, 9 Uhr im Hörsaal 01. Die Prü-
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
fung ist am Samstag, dem 15. Dezember,
verbien zu Verbzusätzen geworden; man
um 9 Uhr im Hörsaal 01.
schreibt zusammen:
Dauer: Das Substantiv die Dauer wird in
Ich hin nicht dazugekommen (= keine Zeit
der Regel nur in der Einzahl verwendet.
gefunden für etw.), dies Buch zu lesen.
Allerdings kommt in Fachsprachen auch
die Pluralform die Dauern vor.
dazugehörend - dazugehörig: Beide For-
men sind korrekt und werden unter-
davon: Fungieren die Adverbien da, dar-
schiedslos gebraucht.
unter, davon etc. als Hinweis oder als
Ortsangabe, schreibt man sie vom folgen- dazukönnen: - * dafürkönnen
den Verb getrennt: dazwischen: Fungieren die Adverbien da,
Man kann davon trinken, so viel man will. dazwischen, davon etc. als Hinweis oder
Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad- als Ortsangabe, schreibt man sie vom fol-
verbien zu Verbzusätzen geworden; man genden Verb getrennt:
schreibt zusammen: Wir dürfen dazwischen reden ( = in der
Das spätere Siegerpferd ist schon in der Pause, z. B. zwischen zwei Vorträgen).
ersten Runde den anderen davongezogen. Entsteht ein neuer Begriff, sind diese Ad-
davon, daß: Bei dieser Kombination wird verbien zu Verbzusätzen geworden; man
das Komma immer zwischen davon und schreibt zusammen:
daß gesetzt: Wir dürfen nicht dazwischenreden (= un-
Davon, daß du dich ärgerst, wird es auch terbrechen; in die Vorträge hineinreden).
nicht besser. Das hat man nun davon, daß dealen: [engl. to deal "Handel treiben"]
man so gutmütig ist. Illegal mit Rauschgift handeln. Wird um-
davor: Fungieren die Adverbien da, dar- gangssprachlich salopp - vor allem in der
unter, davor etc. als Hinweis oder als Orts- jugendlichen Szenesprache - f ü r einen
angabe, schreibt man sie vom folgenden Handel oder Tausch allgemeiner Art ge-
Verb getrennt: braucht.
Man kann davor stehen und doch nichts Debakel, das: [franz. débâcle "Zusammen-
sehen. bruch"]
dechiffrieren 9 2

Zusammenbruch, Niederlage, unglückli- deinetwegen - wegen dir: Nur deinetwe-


cher Ausgang. gen ist korrekt, obwohl die Alternative
dechiffrieren: [franz. dechiffrer gleich- häufig zu hören ist:
bed.] Deinetwegen habe ich jetzt Streit mit mei-
entziffern, den wirklichen Text aus einer ner Frau (Statt: Wegen dir habe ich jetzt
verschlüsselten, chiffrierten Nachricht her- Arger ... (ugs.))
ausfinden. - chiffrieren deinige - Deinige:—> dein
Deck: Das Substantiv das Deck bildet in de jure: [lat.]
der Regel die - durch die Seemannsspra- von Rechts wegen, rechtlich betrachtet.
che bekannt gewordene - Pluralform: die Gegensatz zu - de facto
Decks. Die hochdeutsche Pluralform: die deklinabel: Bei diesem Adjektiv entfällt
Decke wird selten gebraucht. das e der Endsilbe, wenn es gebeugt wird:
de facto: [lat.] Dies ist ein deklinables (= deklinierbares)
tatsächlich bestehend. Gegensatz zu - de Substantiv.
jure Deklination: Deklination oder Beugung
Defätismus, der: [franz. defaitisme "Nie- nennt man die Formveränderung im Zu-
derlage"] sammenhang des Satzes. Dekliniert wer-
Schwarzseherei; g e i s t i g -seelischer Z u - den können: Substantive, Adjektive, Arti-
stand der Hoffnungslosigkeit, der Mutlo- kel, Pronomen und Numerale.
sigkeit, d e r Resignation; Pessimistische deklinieren: Deklinieren oder beugen be-
Einstellung. deutet, ein Substantiv, Adjektiv, Prono-
dein: Als Pronomen wird dein klein ge- men, Numerale oder einen Artikel im Zu-
schrieben: sammenhang des Satzes i n seiner Form
deine Freundin; deine Zigaretten. abwandeln.
Klein schreibt man auch, wenn ein Artikel Dekolleté, das: [schweiz. u. franz. Décol-
vor dem Pronomen steht, es sich aber auf leté "den Ausschnitt machen"]
ein vorhergehendes Substantiv bezieht: Tiefer Ausschnitt an Damenkleidern.
Wessen Freundin ist das? Die deinige. Dekorateurin: Die weibliche Form zu De-
Groß schreibt man das substantivierte Pro- korateur heißt: die Dekorateurin (Nicht:
nomen: Dekorateuse ). —> Kapitel Titel und Be-
Uni den Streit beizulegen, mußt du das rufsbezeichnungen
Deine (Deinige) dazutun. dekuvrieren: [franz. decouvrir "abdecken,
Groß schreibt man dein und die Zusam- aufdecken"] Entlarven, bloßstellen.
mensetzungen deinetwillen, deinerseits delegieren: Im Sinne von "eine Person zu
etc. in schriftlichen Mitteilungen wie Brie- etwas senden" wird das Verb delegieren
fen, Erlassen, Widmungen, Inschriften, mit den Präpositionen zu oder in verbun-
Mitteilungen, Fragebögen: den:
Ich habe mich über Deinen Brief gefreut. Zwei Betriebsratsmitglieder hat man zu
Grüße auch an Deine Familie, Dein Er- dem Meeting delegiert. Je drei Vertreter
nest. der Regierung und der Opposition wurden
deinerseits - deinesgleichen - deinetwe- in die Verhandlungsrunde delegiert.
gen - deinetwillen: Groß schreibt man In der Bedeutung "eine Sache an eine Per-
dein und die Zusammensetzungen deinet- son übertragen" wird das Verb delegieren
willen, deinerseits etc. i n schriftlichen mit den Präpositionen an oder (seltener)
Mitteilungen wie Briefen, Erlassen, Wid- auf verbunden:
mungen, Inschriften, Mitteilungen, Frage- Die Verantwortung in dieser Frage wurde
bögen etc. vom Bund an die Länder delegiert (Selten:
93 Denkmal

... wurde vom Bund auf die Länder dele- Demut: Das Substantiv Demut hat weib-
giert). liches Geschlecht: die Demut.
Delegierte: Diese Bezeichnung wird wie demzufolge - dem zufolge: Im Sinne von
ein attributives Adjektiv gebeugt: "deshalb, infolgedessen" schreibt man zu-
Der Delegierte sprach über die gefährli- sammen:
che Belastung der Ozonschicht. Drei De- Die Feier war lustig und clenr_uj0lge bli('-
legierte unterstützen d e n Reformvor- hen wir noelr lange.
schlag. Der Betrüger gab sich als Dele- Die Verbindung des Relativpronomens im
gierter aus. Nur wenige Delegierte kann- Dativ dem und der Präposition zujrrlge
ten die Tagesordnung. muß dagegen getrennt geschrieben wer-
Nach einem starken Adjektiv wird im Ge- den:
nitiv Plural stark gebeugt: Hier ist der Zeuge, denn zufolge Sie sich
Die Beteiligung einflußreicher Delegierter gestern getroffen haben sollen.
(Nicht: Delegierten) an der Demonstra- denkbar: Fungiert das Adjektiv denkbar
tion war eine Sensation. im Sinne von "sehr" als Bekräftigung,
Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach kann es nicht gesteigert werden:
einem starken Adjektiv schwach dekli- Sie fühlt sich denkbar ( = sehr) wohl
niert: (Nicht: Sie fühlt sich denkbarst wohl).
Zitiertem Delegierten (Nicht: Delegier- Wird aber denkbar mit einem Superlativ
tem) war ein Fehler unterlaufen. kombiniert, bedeutet es "aller-":
Als Apposition verwendet, kann die star- Sie fühlt sich am denkbar wohlsten (= am
ke oder schwache Deklination erfolgen: allerwohlsten). Die Frage, wer der denk-
Ihm als Delegiertem oder Ihm als Dele- bar interessanteste (= der allerinteressan-
gierten bzw. Ihr als Delegierter oder Ihr teste) Schriftsteller war, ist nicht :u ent-
als Delegierten wurde dieser Fehler nicht scheiden.
verziehen. denken: Wird das Verb denken in der Be-
Nach Herr ist die schwache Beugung üb- deutung "beabsichtigen, vorhaben" mit ei-
lich, nach Frau die starke oder schwache: nem erweiterten Infinitiv mit zu kombi-
Er hat mit Herrn Delegierten Fliege heute niert, kann man ein Komma setzen oder
verhandelt. E r hat mit Frau Delegierten nicht, je nachdem, ob denken Hilfs- oder
oder Delegierter Müller heute gestritten. Vollverb ist. Versteht man denken als
Fehlt Herr bzw. Frau wird stark gebeugt: Hilfsverb, wird kein Komma gesetzt; fun-
Mit Delegiertem bzw. Delegierter Meier giert es als Vollverb, muß ein Komma ste-
betrat ein guter Redner das Podium. hen:
demjenigen: --- derjenige, diejenige, das- Sie denkt Blumen zu kaufen. Sie denkt,
jenige Blumen zu kaufen.
Demonstrativpronomen: Die Demonstra- Kommt zu denken ein Pronomen oder ein
tivpronomen oder hinweisenden Fürwörter Adverb hinzu, muß ebenfalls ein Komma
weisen mit besonderem Nachdruck auf et- gesetzt werden, da es dann immer Voll-
was hin, was bekannt ist oder erst näher verb ist:
bestimmt werden muß. Sie sind deklina- Sie denkt daran, Blumen zu kaufen. Sie
bel. Zu den Demonstrativpronomen gehö- denkt sich, das tun zu müssen.
ren: Denkmal: Das Substantiv das Denkmal
der, die, das; dieser, diese, dieses; derjeni- bildet die Pluralformen: die Denkmale
ge, diejenige, dasjenige; derselbe, diesel- und die Denkmäler. Komposita mit dem
be, dasselbe; jener, jene, jenes. determinierenden Substantiv Denkmal
demselben: —) derselbe, dieselbe, das- können mit und ohne Fugen-s gebildet
selbe werden:
denn 9 4

Denkmal (s)pfTege, D e n k m a l ( s ) s c h u t z , Derartig und ein nachfolgendes (substan-


Denkmal(s)soc•kel, Denkmal(s)enthüllung tiviertes) Adjektiv oder Partizip werden
etc. parallel dekliniert:
denn: Verbindet denn Sätze, wird davor Derartige unverschämte Behauptungen
ein Komma oder ein Strichpunkt gesetzt: sind noch nie gehört worden. Mit derarti-
Er ging früh nach Hause,(;) denn er war gem künstlichem Gehabe werden Sie bloß
miede. ausgelacht. D i e Anerkennung derartiger
Die Anwendung i n Vergleichssätzen ist hoher Auszeichnungen war allgemein.
veraltet und nur mehr in der gehobenen Derartig kann auch wie das Adverb derart
Sprache zur Vermeidung eines doppelten ungebeugt vor einem Adjektiv stehen:
als zu finden: Derartig oder derart unverschämte Be-
Caesar war als Politiker bedeutender denn hauptungen sind noch nie gehört worden.
als Dichter (Statt: ... als als Dichter ). Mit derartigem oder derart künstlichem
dennoch: Verbindet dennoch Sätze, wird Gehabe werden Sie bloß ausgelacht. Die
davor ein Komma oder ein Strichpunkt Anerkennung derartig oder derart hoher
gesetzt: Auszeichnungen war allgemein.
Er brach früh auf,(;) dennoch kam er spät dereinstig] - einst[ig]: dereinst bzw. der-
an. einstig wird heute in der Regel nur noch
Getrennt wird: den/noch. auf die Zukunft bezogen:
denselben: -3 derselbe, dieselbe, dasselbe Dereinst(ig) wird man sich über unsere
der - er: Die Verwendung der Demon- heutige Lebensweise wundern.
strativpronomen der, die, das, wenn kor- Während das Adverb einst auf Vergangen-
rekt ein Personalpronomen er, sie, es ste- heit und Zukunft bezogen sein kann, wird
hen müßte, gilt als sehr unhöflich: das Adjektiv einstig nur auf Vergangenes
Peter habe ich lange nicht mehr getroffen, bezogen:
er hat nie Zeit (Nicht: Peter- habe ich lan- Einst (früher) war es schön mit dir. Ich
ge nicht mehr getroffen, der hat nie Zeit). werde noch einst (später) daran denken.
Ich will mit ihm nichts mehr zu schaffen Dort habe ich eine einstige Freundin wie-
haben (Nicht: l c h w i l l m i t dem nichts dergetroffen.
mehr zu schaffen haben). deren: Deren ist ein beifügender Genitiv.
der gleiche - derselbe: Beide Begriffe Dieser hat keinen Einfluß auf die Beugung
drücken eine Identität aus, wobei unter- folgender Wortgruppen. Ein nachfolgen-
schieden wird in eine Identität der Gattung des (substantiviertes) Adjektiv oder Parti-
und eine Identität der Einzelperson und zip wird deshalb stark dekliniert:
des Einzelgegenstands: Er traf sich mit Anna und deren jungem
Der gleiche Ski wird von der ganzen Fa- (Nicht: jungen) Verehrer Der Eintritt war
milie benutzt. (Gemeint ist: Skier dessel- für Teilnehmer u n d deren Angehörige
ben Fabrikats, Modells). Dasselbe Paar (Nicht: Angehörigen) frei.
Ski wird von der ganzen Familie benutzt deren - derer: Das Relativpronomen deren
(Gemeint ist: das einzige Paar Ski der Fa- verbindet einen Nebensatz durch Rückbe-
milie). zug mit dem Hauptsatz:
derartig: Substantiviert w i r d d e r a r t i g Die Astronauten, deren Mission schwierig
groß, in d e r Bedeutung von "solch" wird war, werden jetzt gefeiert.
es klein geschrieben: Das Demonstrativpronomen derer hat vor-
Etwas Derartiges ist mir noch nie vorge- ausweisende Funktion:
kommen. Du hast derartiges sicher auch Der Ruhm derer, die vor ihnen a u f dem
noch nicht erlebt. Mond waren, ist schon verblaßt.
95 Detektiv

Die beiden Pronomen können nie ausge- Die derzeitige Sommermode ist eine Au-
tauscht werden. genweide.
derjenige, diejenige, dasjenige: Diese deshalb: Verbindet deshalb Sätze, wird
Demonstrativpronomen wirken in Kombi- davor ein Komma oder ein Strichpunkt
nation m i t einem Relativsatz stärker als gesetzt:
ein einfaches der, die, das und können Er brach fr ü h a u f ( ; ) deshalb kam e r
Mißverständnisse vermeiden helfen: rechtzeitig an.
Sie verschenkte die Schallplatten, die sie
Das Adverb deshalb gibt einen Grund an,
nicht mehr hören wollte, an ihre Freun-
es bezieht sich also auf einen Kausalsatz:
dinnen ( = es handelt sich nur um diese
Er brach deshalb früh auf, weil er recht-
Schallplatten; es werden keine anderen da-
zeitig ankommen wollte (Nicht: Er brach
von unterschieden). Sie verschenkte dieje-
deshalb früh auf, um rechtzeitig anzukom-
nigen Schallplatten, die sie nicht mehr hö-
men = Finalsatz ).
ren konnte, an ihre Freundinnen ( = es
handelt sich nur um einen bestimmten Teil Will man einen Bezug z u einer Sache
- den sie nicht mehr hören kann - der deutlicher ausdrücken, kann deshalb durch
Schallplatten). dieserhalh ersetzt werden:
Die Verbindung derjenige, welcher sollte Man hat mich dieserhalh (= in dieser Sa-
wegen ihrer Schwerfälligkeit vermieden che) angerufen.
werden: Design: [engl. design gleichbed.J
Es war derjenige, welcher den Satz ge- Plan, Entwurf, Muster, Modell.
schrieben hat (Besser: Es war derjenige, desselben: -> derselbe
der den Satz geschrieben hat).
dessen: Dessen ist ein beifügender Geni-
derselbe, dieselbe, dasselbe: Das Prono- tiv. Dieser hat keinen Einfluß auf die Beu-
men derselbe, dieselbe, dasselbe wird - gung folgender Wortgruppen. Ein nachfol-
auch wenn es betont werden soll - als ein gendes (substantiviertes) Adjektiv oder
Wort geschrieben. Verbindet sich der darin Partizip wird deshalb stark dekliniert:
enthaltene Artikel m i t einer Präposition,
Er traf sich mit Georg und dessen junger
wird abgetrennt:
(Nicht: jungen) Verlobter. Der Eintritt war
zur selben Stunde (= zu derselben); vom
für den Behinderten und dessen Angehöri-
selben Autor (= von demselben); ins selbe
ge (Nicht: Angehörigen) frei. Der Clown,
Zugabteil (= in dasselbe).
von dessen philosophischem (Nicht: philo-
Stilistisch unschön ist die Ersetzung eines
sophischen) Humor alle begeistert waren,
Possessivpronomens mein, dein, sein oder
betrat die Arena.
eines Personalpronomens er, sie, es durch
desto: --> je - desto
derselbe, dieselbe, dasselbe:
Kaum waren die Plätzchen gebacken, als deswegen: Verbindet deswegen Sätze muß
dieselben (Besser: ..., als sie ...) schon ver- ein Komma oder ein Strichpunkt gesetzt
speist waren. Robert spart. Der Wunsch werden:
desselben ist ein größeres Motorrad (Bes- Er hatte Angst vor dem Vater. Deswegen
ser: Sein Wunsch ist ein größeres Motor- kam er nicht nach Hause. Er hatte Angst
rad ). vor dem Vater, (;) deswegen kam er nicht
derzeit: Dieses Adverb wird heute in der nach Hause.
Regel nur noch auf die Gegenwart bezo- Detektiv: Das Substantiv Detektiv wird
gen und bedeutet "zur Zeit, augenblick- stark dekliniert: der Detektiv, des Detek-
lich": tivs, dem Detektiv, den Detektiv (Nicht:
Diese Platte ist derzeit ausverkauft. des Detektiven, dem, den Detektiven). Der
Das gilt auch für das Adjektiv derzeitig: Plural lautet: die Detektive.
deutlich 9 6

deutlich: Die Kombination von deutlich Auch die deutschsprachige Literatur ist
und Verb wird immer getrennt geschrie- reich a n g u t e n Schriftstellern. D e r
ben: deutschsprachliche Kurs, den das Goe-
Daraus ist deutlich geworden, daß er ihm theinstitut in Peking abhielt, war überfüllt.
etwas deutlich machen wollte. Kannst du Dezember: --' Monatsnamen
nicht deutlich sprechen? d. h.: d a s heißt
deutsch: A l s Adjektiv gebraucht wird d. i.: - das ist
deutsch klein geschrieben:
Diagonale: Dieses substantivierte Adjektiv
der deutsche Idealismus; d i e deutsche
wird wie ein echtes Substantiv dekliniert;
Sturheit; die deutsche Sprache; der- deut-
in der Einzahl endungslos, in der Mehr-
sche Fleiß.
zahl auf -n. Steht das Wort ohne Artikel,
Steht das Adjektiv alleine bei einem Verb,
wird auch stark dekliniert: fünf Diagona-
und kann man es mit Wie? erfragen, wird
len oder fünf Diagonale.
es ebenfalls klein geschrieben:
Diakonat: In der Regel ist dieses Substan-
Er spricht deutsch. (Wie spricht er?) Der
tiv sächlich; von Theologen wird es auch
Vortrag wurde in deutsch gehalten. (Wie
männlich gebraucht: das Diakonat, der
wurde der Vortrag gehalten?)
Diakonat.
Steht deutsch als Substantiv, schreibt man
groß. Es ist dann auf die Frage Was? er- Diakonisse - Diakonissin: Beide Formen
fragbar: der weiblichen Entsprechung zu Diakon
Sie studiert Deutsch. (Was studiert sie?) sind korrekt.
Er spricht kein Deutsch. (Was spricht er diät - Diät: Das Adjektiv wird klein, das
nicht?) Nach zwanzig Jahren in Amerika Substantiv groß geschrieben:
spricht sie besser Englisch, aber ihre Mut- Der Zuckerkranke sollte diät leben. E r
tersprache ist Deutsch. (Was spricht sie wurde vom Arzt auf strenge Diät gesetzt
besser? Was ist ihre Muttersprache?) und versucht nun, Diät zu halten.
Ist deutsch Bestandteil eines Naméns, dicht: Adjektiv und nachfolgendes Verb
schreibt man es immer dann groß, wenn schreibt man getrennt, wenn beide Wör-
das Adjektiv a m Anfang des Namens ter in ihrer ursprünglichen Bedeutung ste-
steht: hen:
die Deutsche Bundespost; die Deutsche Dieser Propfen wird das Faß dicht halten.
Mark; d e r Deutsche Bundestag; Deut-
Zusammen schreibt man, wenn dicht zu
sches Wörterbuch von Jacob und Wilhelm
einem Verbzusatz wird und eine neue Be-
Grimm.
deutung entsteht:
Steht das Adjektiv nicht am Anfang, ist
Die Gangster haben beim Verhör dicht-
die Schreibweise unterschiedlich:
gehalten (= geschwiegen).
Zweites Deutsches Fernsehen; das Heilige
Römische Reich Deutscher Nation; Deut- In Verbindung mit einem Partizip wird ge-
scher Gewerkschaftsbund. trennt geschrieben, wenn das Partizip nur
Aber: näher bestimmt werden soll; beide Wörter
sind dann betont:
Gesellschaft, für- deutsche Literatur; Hand-
wörterbuch des deutschen Aberglaubens. Der Wald ist dicht (= sehr) verschneit. Sei-
deutschsprachig - deutschsprachlich: ne Brust, dicht behaart, zog viele Blicke
Das Adjektiv deutschsprachig bedeutet an.
"die deutsche Sprache sprechend" und "in Man schreibt zusammen, wenn die Kom-
deutscher Sprache", während deutsch- bination aus Adjektiv und Partizip adjekti-
sprachlich "die deutsche Sprache betref- visch gebraucht wird; das erste Wort wird
fend" bedeutet: dann betont:
97 d i e s s e i t s

Die Loipe führt durch einen dichtver- Fungiert die Zeitangabe als Grundwort,
schneiten Wald. Eine dichthehaarte Brust das durch den Wochentag spezifiziert wer-
gilt heim Mann als attraktiv. den soll, schreibt man zusammen:
Bei Steigerungen sollte man immer ge- Am Dienstagabend ist Theaterkurs, am
trennt schreiben, da beide Wörter ihre Be- Mittwochabend ist Literaturkurs (= kalen-
deutung behalten: darisch unbestimmte Dienstage und Mitt-
Beim Wettbewerb im Feriendorf wurde die woche).
am dichtesten behaarte Brust prämiert Gleiches gilt für: Morgen, Mittag und
(Nicht:... die dichtbehaarteste Brust ...). Nacht. Früh als nachgestelltes Adverb
dichtmaschig: D a s Adjektiv dichtma- wird getrennt geschrieben:
schig wird als Ganzes gesteigert: Dienstag früh gings los.
dichtmaschig, dichtmaschiger, am dicht- Getrennt wird: Dien.s/tag.
maschigsten. Dienstmann: Der Plural lautet: die Dienst-
dick: In der festen Wendung durch dick männer oder die Dienstleute.
und dünn wird klein geschrieben: dieselbe, dieselben: - derselbe, dieselbe,
Sie gingen zusammen durch d i c k u n d dasselbe
dünn. dieselbe - die gleiche: -> der gleiche -
derselbe
die-sie
dieser, diese, dieses: Die Demonstrativ-
Die Verwendung der Demonstrativprono-
pronomen werden immer stark gebeugt:
men der, die, das, wenn korrekt ein Perso-
Ein Mann dieses (Nicht: diesen) Typs war
nalpronomen er, sie, es stehen müßte, gilt
gesucht.
als sehr unhöflich:
Diese hinweisenden Fürwörter können al-
Anastasia habe ich lange nicht mehr ge- lein oder beifügend stehen:
troffen, sie hat nie Zeit (Nicht: Anastasia
Die Ureinwohner dieses Landstrichs ver-
habe ich lange nicht mehr getroffen, die sammelten sich. Dieser war es!
hat nie Zeit). Ich will mit ihr nicht mehr
Ein alleinstehendes dieses kann durch ein
ausgehen (Nicht: Ich w i l l mit der- nicht
ungebeugtes dies ersetzt werden:
mehr ausgehen).
Dies war geschehen, bevor ich kam.
die gleiche - dieselbe: Beide Begriffe Ist in einem Satz von zwei Dingen oder
drücken eine Identität aus, wobei unter- Personen die Rede, auf die man sich mit
schieden wird in eine Identität der Gattung dieser - jener bezieht, benennt dieser das
und eine Identität der Einzelperson und zuletzt Genannte, jener das zuerst Ge-
des Einzelgegenstands: nannte:
Die ganze Familie benutzt die gleiche Lehrer und Schüler wandelten a u f dem
Zahnbürste (Gemeint ist: Zahnbürsten Philosophenpfad, dieser langweilte sich,
desselben Fabrikats, Modells). Die ganze jener philosophierte.
Familie benutzt dieselbe Zahnbürste (Ge- Ein nach dieser folgendes besitzanzeigen-
meint ist: Die einzige Zahnbürste der Fa- des Fürwort wird immer stark gebeugt:
milie). Mit dieser seiner (Nicht: seinen) letzten
diejenige: -4 derjenige, diejenige, dasjeni- Komposition gewann er den Preis. In die-
ge sem seinem (Nicht: seinen) umstrittenen
Dienstag: Ist in der Kombination von Wo- Werk erkannte man die Absicht.
chentag und Tageszeit der Wochentag der diesseits: Die Präposition diesseits wird
Hauptbegriff, der durch die Zeitangabe nä- mit einem Genitiv verbunden oder es folgt
her definiert wird, schreibt man getrennt: ein von:
Dienstag abends waren w i r aus ( = ein Diesseits Münchens oder diesseits von
ganz bestimmter Dienstag). München.
Ding 9 8

Ding: Der Plural zu Ding lautet die Dinge: Der Gegensatz zur direkten Rede ist die
... und was sich als groß gezeigt hatte, --> indirekte Rede.
stand als Kleines am Wege, und das Unbe- direkter Fragesatz: -* Interrogativsatz
achtete schwoll an und entdeckte sich als Dirigent: A l s schwach gebeugtes S u b -
Schwerpunkt der Dinge ... (Adalbert Stif- stantiv hat Dirigent außer im Nominativ
ter, Der Waldgänger) Singular die Endung -en:
Der Plural die Dinger (ugs.) bezieht sich der Dirigent, des, dem, den Dirigenten,
in minderer Wertung a u f Gegenstände die Dirigenten (Nicht: des Dirigents, dem,
oder auf junge Mädchen: den Dirigent).
Ihr- armen, armen Dinger! (Goethe) Diskjockey, der: [engl. disc jockey gleich-
Diplomat: [franz. diplomatique "urkund- bed.]
lich, die Noten des zwischenstaatlichen Wähler, Ansager und Kommentator von
Umgangs betreffend"] Schallplatten in Rundfunk, Fernsehen und
Vertreter des auswärtigen Dienstes, der in bei öffentlichen Tanzveranstaltungen.
anderen Staaten als Vertreter seines Staa-
Diskus: Dieses Substantiv hat zwei Plural-
tes anerkannt ist. Jemand, der seine Ziele
formen: die Disken und die Diskusse.
so geschickt verfolgt und erreicht, ohne
diskutabel: Bei diesem Adjektiv entfällt
andere zu verärgern. Gehört zu den weni-
das e der Endsilbe, wenn es gebeugt oder
gen männlichen Substantiven, deren En-
gesteigert wird:
dung -en ist, und die schwach gebeugt
werden: Dies ist ein diskutables Vorhaben. Durch
dieses Ereignis wird das Vorhaben auch
der Diplomat, des Diplomaten, dem Di-
nicht diskutabler.
plomaten, den Diplomaten, die Diploma-
ten (Nicht: des Diplomats, dem Diplomat, Display, das: [engl. display "Auslage, De-
den Diplomat). koration"]
direkte Rede: Die direkte oder wörtliche Optisch betontes Aufstellen von Waren,
Rede wird in Anführungszeichen gesetzt urn den Werbeeffekt zu erhöhen. Mittel
und steht, wenn sie angekündigt wird, um den ausgestellten Gegenstand optimal
nach einem Doppelpunkt: zu präsentieren.
Ich sagte: "Jetzt schlaf mal." Jack antwor- d. M.: Die Abkürzung von dieses Monats
tete: "Ich werde schlafen" und drehte sich ist d. M., (Nicht d. M. s).
zur Wand. DM: Die Abkürzung für DM kann vor oder
Steht die Ankündigung nach der direkten nach der Zahlenangabe stehen:
Rede, wird sie durch ein Komma abge- 1.000,95 DM, DM 1.000,95.
trennt: Ohne Zahlenangabe w i r d auch D-Mark
"Ich seh dir in die Augen, Kleines", sagte geschrieben.
er. doch - jedoch: Werden damit Zusätze ein-
Endet die direkte Rede jedoch m i t einem geleitet, steht vor doch ein Komma oder
Fragezeichen oder einem Ausrufezeichen, ein Strichpunkt. Es kann aber auch ein
entfällt das Komma: neuer Satz angeschlossen werden:
"Wie fühlst du dich, Jack?" fragte ich. Er wartete sehr lange auf seine Freundin,
"Ole!" rief er und lachte. (;) doch umsonst. E r wartete lange, (;)
Ist eine kurze direkte Rede in einen Satz doch sie kam nicht. Er wartete schon so
integriert, können Kommas und Doppel- lange. Doch sie kam nicht.
punkt entfallen: Jedoch hat dieselbe Funktion wie doch,
Bevor er noch "Bleib doch" sagen konnte, muß aber im angeschlossenen Satz bzw.
war sie schon aus der Tür. Satzteil nicht am Anfang stehen:
99 d r e i

Sie ist klug, (je)doch fehlt es ihr an Ener-


Aktenheft, wichtige Unterlagen (meist im
gie. Sie ist klug, es fehlt i h r jedoch anPlural gebraucht). Veraltet kann (männ-
Energie. lich) der Dossier stehen.
Kombinationen mit anderen Konjunktio- Dotter: Dotter kann männlich oder säch-
nen kann nur doch bilden: lich sein, der Dotter oder das Dotter ist
Er ist nicht klug, aber doch klug genug, korrekt.
um dies zu durchschauen. Und doch hat er Dozent: Als schwach gebeugtes Substan-
es nicht geschafft, das Problem zu lösen. tiv hat Dozent außer im Nominativ Singu-
Doktor: K a p i t e l : Titel und Anreden lar die Endung -en:
dominieren: Das Verb dominieren im Sin- der Dozent, des Dozenten, dem Dozenten,
ne von "beherrschen" wird mit einem Ak- den Dozenten, die Dozenten (Nicht: des
kusativ verbunden: Dozents, dem, den Dozent ).
Der Meister dominierte den Sklaven. In der Anschrift in Kombination mit Herr
Domino: Das männliche Substantiv der und Namen kann die Beugung wegfallen:
Domino bedeutet "Maskenkostüm, Mas- Herrn Dozenten Dr. Pollock oder Herrn
kenmantel". Die Bezeichnung für ein Ge- Dozent D▶: Pollock.
sellschaftsspiel ist dagegen: das Domino. Drache - Drachen: Der Drache im Sinne
Donnerstag: Ist in der Kombination von von "Fabeltier" bildet den Genitiv des
Wochentag und Tageszeit der Wochentag Drachen. D e r Drachen i m Sinne von
der Hauptbegriff, der durch die Zeitangabe "Kinderspielzeug" oder "zänkische, streit-
näher definiert wird, schreibt man ge- süchtige Person" bildet den Genitiv des
trennt: Drachens. Da nur im Nominativ Singular
Donnerstag abends waren wir aus (= ein und im Genitiv Singular diese Unterschei-
ganz bestimmter Donnerstag). dung sichtbar ist, alle anderen Kasus wer-
Fungiert die Zeitangabe als Grundwort, den gleich gebildet, ist die Differenzierung
das d u r c h den Wochentag spezifiziert schwierig.
werden soll, schreibt man zusammen: Drama: Der Plural von Drama heißt die
Am Donnerstagabend ist Theaterkurs, am Dramen (Nicht: die Dramas).
Freitagabend ist Literaturkurs (= kalenda- drängen - dringen: Das transitive Verb
risch unbestimmte Donnerstage und Frei- drängen wird regelmäßig gebeugt:
tage). drängen, drängte, gedrängt.
Gleiches gilt für: Morgen, Mittag und Das intransitive Verb dringen wird unre-
Nacht. Früh als nachgestelltes Adverb gelmäßig gebeugt:
wird getrennt geschrieben: dringen, drang, gedrungen.
Donnerstag früh gings los. Beim zusammengesetzten Verb aufdrän-
Getrennt wird: Don/ners/tag. gen kommen regelmäßige und unregelmä-
doppelt - zweifach: In der Regel wird ßige Formen vor, die aber heute nicht
heutzutage folgende Unterscheidung ge- mehr als korrekt angesehen werden:
troffen: doppelt meint "zweimal dasselbe"; Er drängte (Nicht: drang) ihr den Ring
zweifach meint "zweierlei", also Verschie- auf Dieses Billett wurde mir aufgedrängt
denes: (Nicht: aufgedrungen).
Der Händler hat das Auto zum doppelten Drangsal: In der Regel steht bei diesem
Preis weiterverkauft. F ü r sein Handeln Substantiv heute der weibliche Artikel, der
wird er zweifach belohnt werden: auf Er- sächliche gilt als veraltet: die Drangsal
den und im Himmel. (Veraltet: das Drangsal). Der Plural lautet:
dorthin: - dahin die Drangsale.
Dossier, das: [franz. dossier "Aktenbün- drei: Das Zahlwort wird klein, seine Sub-
del"] stantivierung groß geschrieben:
dreiviertel 1 0 0

Wir drei im Cafe. Punkt drei waren w i r Richard der Dritte; das Dritte Reich; der
verabredet. Der Junge ist erst drei. Er hat Dritte Weltkrieg.
eine Drei in Deutsch bekommen. Die Zif- —* Numerale
fer Drei. Sie übten, eine Drei zu schreiben. Dritteil: Getrennt wird: Drit/teil.
In Namen w i r d das Zahlwort ebenfalls drittel: Als Beifügung vor Maß- und Ge-
groß geschrieben: wichtsangaben schreibt man drittel klein:
die Heiligen Drei Könige. Ein drittel Lite,- saure Sahne.
Steht drei ohne Artikel oder Fürwort bei Die Substantivierung schreibt man groß:
einem Substantiv, wird es im Genitiv ge- Er hat drei Drittel dieses Rotweins und ein
beugt: Wasser getrunken.
Der- Bericht der drei Unfälle (= mit Arti- Im Dativ Plural wird Drittel in der Regel
kel); der Bericht dreier Unfälle. dekliniert, aber auch d i e undeklinierte
Folgt auf dreier ein Adjektiv, wird dies Form ist möglich:
stark gebeugt: Er wurde mit zwei Dritteln oder zwei Drit-
Die Schreie dreier unschuldiger Opfer tel der geforderten Schadensersatzsumme
hörte man weit. abgefunden. 1n dieser Zeit schafft er die
Folgt ein substantiviertes Adjektiv oder Strecke n u r zu zwei Dritteln oder zwei
ein Partizip, wird dies schwach gebeugt: Drittel.
Die Entlassung dreier Bedienten (Selten: drohen: Es hängt von der Bedeutung ab,
Bedienter) war eine Strafmaßnahme. ob man drohen und den nachfolgenden er-
-3 Numerale weiterten Infinitiv mit zu durch ein Kom-
dreiviertel - drei viertel - Dreiviertel: In ma trennt oder nicht. Wird drohen im Sin-
substantivischer Verwendung und als bei- ne "eine Drohung aussprechen" als Voll-
fügend gebrauchte ungebeugte Form wird verb gebraucht, muß ein Komma gesetzt
zusammengeschrieben: werden:
Er hat Dreiviertel der Arbeit hinter sich. Er drohte, das Flugzeug i n die Luft zu
In einer dreiviertel Stunde war er zu Hau- sprengen.
se. Als Hilfsverb verwendet, bedeutet drohen
Wird i n vierteln - bzw. Vierteln gezählt, "es ist zu befürchten, im Begriff sein"; hier
schreibt man getrennt: steht kein Komma:
Ein viertel Pfund, zwei viertel Pfund, drei Die Streiks der Metaller drohen andere
viertel Pfund. Es war drei Minuten vor Gewerbe in Mitleidenschaft zu ziehen.
drei Viertel drei. Druck - Drücke: Das Substantiv Druck
dreschen: Im Indikativ Präsens heißt es: bildet den Plural Drucke und entspricht
ich dresche; du drischst; er, sie, es drischt. dem Verb drucken. Es steht für "das Ge-
Der Imperativ lautet: drisch! (Nicht: dre- druckte" und bildet z. B. die Komposita:
sche!). Die Vergangenheit heißt: drosch. Abdrucke; Aufdrucke; Nachdrucke; Neu-
Der Konjunktiv I I lautet: drösche. D i e drucke; Vordrucke.
Form dräsche ist veraltet. Das Substantiv mit der anderen Pluralform
dringen - drängen:—>drängen - dringen Drücke entspricht dem Verb drücken. Es
dritte: Das Zahlwort w i r d klein, seine steht für "Zusammenpressen, Krafteinwir-
Substantivierung groß geschrieben: kung":
Im Wettlauf war er der dritte. Jeder dritte Wasserdrücke; Über- oder Unterdrücke;
Befragte war dagegen. Er ist der Dritte im Gipsabdrücke; Wachsabdrücke; Finger-
Wettlauf. Der Dritte (= des Monats) ist ein oder Fußabdrücke.
Sonntag. --- Abdruck - Abdrücke
In Namen w i r d das Zahlwort ebenfalls drucken: Die Wendung drucken auf kann
groß geschrieben: einen Dativ oder einen Akkusativ nach
101 d u und sie

sich ziehen. Der Dativ, dessen Verwen- de Regel: Wird im Subjektteil eine zweite
dung überwiegt, bezeichnet die Stelle, das Person, du oder ihr, mit einer dritten Per-
Material, wo der Druckvorgang vor sich son, er oder sie verbunden, kann das Ge-
geht: samtsubjekt durch ihr ersetzt werden, das
Die Widmung wird auf handgeschöpftem Verb (und Pronomen) stehen in der zwei-
Papier gedruckt. ten Person Plural:
Der Akkusativ bezeichnet das Material als Du und er habt euch über die Flugpläne
Ziel des Druckvorganges: erkundigt (Nicht: Du und er haben sich
Diese Handzettel drucken wir auf schlech- über die Flugpläne erkundigt).
tes Recyclingpapier. Möglich ist auch der Einschub eines plu-
drücken: Wie bei anderen Verben der kör- ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
perlichen Berührung kann auch h i e r die Du und er, ihr habt euch über die Flugplä-
betroffene Person im Dativ oder im Akku- ne erkundigt.
sativ stehen. Es besteht dabei kein grund- du und ich: Besteht das Satzsubjekt aus
sätzlicher Unterschied mehr. Der Dativ ist
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
heute allgemein üblicher: Konjunktionen verbunden sind und in der
Der Kasten drückt mir ins Kreuz. Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
Direkt auf eine Person bezogen, steht nur de Regel: Wird im Subjektteil eine erste
der Akkusativ: Person genannt, ich oder wir, kann das
Dieser Hüfthalter hat mich schon immer Gesamtsubjekt durch wir- ersetzt werden,
gedrückt. das Verb (und Pronomen) stehen in der er-
Dies gilt auch für den übertragenen Ge- sten Person Plural:
brauch von drücken im Sinne von "nicht Du und ich haben uns über die Überra-
tun wollen": schung sehr gefreut (Nicht: Du und ich
Vor den Referaten in den Seminaren hat haben sich über die Überraschung sehr
sie sich immer gedrückt. gefreut).
-> beißen
Möglich ist auch der Einschub eines plu-
Drugstore, der: [engl.-amerik. drugstore
ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
"Kaufhaus, Lager für Drogerieware"]
Du und ich, wir haben uns über die Über-
Verkaufsgeschäft in den USA mit Schnell-
raschung sehr gefreut.
restaurant, Schreibwaren-, Tabak- u n d
Kosmetikabteilung. du und sie: Besteht das Satzsubjekt aus
du: Analog zu dein etc. schreibt man du mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
in Briefen immer groß, wenn die Person Konjunktionen verbunden sind und in der
Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
direkt angesprochen wird.
de Regel: Wird im Subjektteil eine zweite
-9 dein
Person, du oder ihr, mit einer dritten Per-
du oder wir: Besteht das Satzsubjekt aus
son, er- oder sie verbunden, kann das Ge-
mehreren Teilen, die mit ausschließenden
samtsubjekt durch ihr ersetzt werden, das
Konjunktionen verbunden sind und in der
Verb (und Pronomen) stehen in der zwei-
Person nicht übereinstimmen, richtet sich
ten Person Plural:
das Verb nach der nächststehenden Person
des Subjekts: Du und sie habt euch über die Flugpläne
Du oder wir haben geschlafen (Nicht: Du erkundigt (Nicht: Du und sie haben sich
oder wir hast geschlafen). über die Flugpläne erkundigt).
du und er: Besteht das Satzsubjekt aus Möglich ist auch der Einschub eines plu-
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
Konjunktionen verbunden sind und in der Du und sie, ihr habt euch über die Flug-
Person nicht übereinstimmen, gilt folgen- pläne erkundigt.
du und wir 1 0 2

du und wir: Besteht das Satzsubjekt aus oder - seltener - mit einem Dativ verbun-
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden den werden:
Konjunktionen verbunden sind und in der Mich dünkt dies richtig (Selten: Mir dünkt
Person nicht übereinstimmen, gilt folgen- dies richtig).
de Regel: Wird im Subjektteil eine erste Bei dem Verb bedünken steht nur noch der
Person genannt, ich oder wir, kann das Akkusativ. Nach sich dünken folgt heute
Gesamtsubjekt durch wir ersetzt werden, ein Nominativ, d. h. es wird auf das Sub-
das Verb (und Pronomen) stehen in der er- jekt bezogen. Ein Akkusativ ist selten:
sten Person Plural: Ich dünke mich ein Sieger (Selten: I c h
Du und wir haben uns über die Überra- dünke mich einen Sieger- ).
schung sehr gefreut (Nicht: D u und wir dünn: I n der festen Fügung durch dick
haben sich über die Überraschung sehr und dünn schreibt man das Adjektiv klein:
gefreut). Sie ging mit ihm durch dick und dünn.
Möglich ist auch der Einschub eines plu- Das selbständige Adjektiv schreibt man
ralischen Pronomens zur Verdeutlichung: vom nachfolgenden Verb getrennt:
Du und wir, wir hohen uns über die Über- Du mußt die Farbe dünn auftragen.
raschung sehr gefreut. Entsteht durch die Kombinaton ein neuer
dubios - dubiös: Beide Formen dieses Begriff, schreibt man zusammen:
Wortes m i t d e r Bedeutung "unsicher, Dein Freund hat sich wie immer dünnge-
zweifelhaft" sind korrekt; die Form dubios macht (= weglaufen).
ist gebräuchlicher. Dur: Nach heutigen Rechtschreibregeln
dumm: Die Vergleichsformen werden mit werden die Bezeichnungen der Tonge-
Umlaut gebildet: dümmer, am dümmsten. schlechter groß geschrieben, wobei die
dumpf: Die Vergleichsformen werden oh- Durtonarten mit einem großen Buchsta-
ben bezeichnet werden:
ne Umlaut gebildet: dumpf, dumpfer; am
dumpfsten oder am dumpfesten. A-Dur--Tonleiter; in A-Dur.
durch: - auf Grund - durch - infolge -
dunkel: Das Adjektiv schreibt man auch
zufolge - wegen - von - vor
bei vorangehendem Artikel klein, wenn es
durch: durch kann mit Verben feste und
in festen Fügungen steht:
unfeste Kombinationen bilden. Bei den
Im dunkeln tappen (= nicht Bescheid wis-
unfesten Verbindungen liegt die Betonung
sen); i m dunkeln lassen ( = im ungewis-
auf durch. Das zu des Infinitivs wird in
sen); im dunkeln bleiben (= anonym blei-
den Infinitiv miteinbezogen:
ben).
durchdringen, ich dringe durch, ich drang
Als substantiviertes Adjektiv schreibt man durch, habe/bin durchgedrungen. E r ver-
groß: suchte, trotz der Masse der Neugierigen
Im Dunkeln fühlte e r sich unsicher. I m durchzudringen.
Dunkeln ist gut munkeln. Bei den festen Verbindungen liegt die Be-
Bei diesem Adjektiv entfällt das e der tonung auf den Verben. Das zu des Infini-
Endsilbe, wenn es gebeugt oder gesteigert tivs steht vor dem Verb:
wird: durchdringen, ich durchdringe, ich durch-
Im dunklen Saal sah e r Gespenster: Es drang, habe durchdrungen. Er versuchte,
wurde immer dunkler. das Schweigen zu durchdringen.
dünken: Neben den regelmäßigen Formen Mit durch verbundene Verben in diesem
dünkte, gedünkt bildet das Verb auch die Sinne sind: durchbohren, durchbrechen,
unregelmäßigen Formen deuchte, g e - durchdenken, durchdringen, durchgehen,
deucht. Diese Formen sind allerdings ver- durchkämmen, durchlüften, durchschwim-
altet. Das Verb kann mit einem Akkusativ men, durchstechen, durchziehen.
103 düster

durch was - wodurch: durch was ist eine das 2. Partizip, sondern der Infinitiv dür-
umgangssprachliche Ersetzung f ü r w o - fen:
durch u n d stilistisch unschön. I n d e r Die Kinder hatten spielen dürfen (Nicht:
Standardsprache ist nur das Pronominal- Die Kinder hatten spielen gedurft ).
adverb wodurch korrekt: Man sollte die Kombination von dürfen
Wodurch i s t e r s o kauzig geworden? mit Wörtern, die schon eine Erlaubnis aus-
(Nicht: Durch was ist er so kauzig gewor- drücken, vermeiden:
den?)
Gestatten Sie mir, das zu benutzen? oder
durchbohren: - durch
Darf ich das benutzen? (Nicht: Gestatten
durchbrechen: -3 durch Sie mir, das benutzen _u dürfen?)
durchdenken: -> durch
durchdringen: -* durch dürfen - können - müssen: Das Modal-
verb dürfen bedeutet "die Erlaubnis ha-
durcheinander: Fungiert durcheinander
ben", das Modalverb können bedeutet
als selbständige Umstandsangabe, schreibt
"imstande sein, in der Lage sein, vermö-
man es vom nachfolgenden Verb getrennt:
gen", das Modalverb müssen bedeutet "ge-
Er soll nicht so viel durcheinander trin-
zwungen sein". Dabei kann können f ü r
ken. Die Frau soll recht durcheinander (=
dürfen eingesetzt werden: Kann (= darf)
verwirrt) sein.
ich heute ausgehen? Manch einer glaubt,
In den übrigen Fällen schreibt man zusam-
er könne (= dürfe) machen was ihm be-
men:
liebt.
Die Schüler sollen nicht durcheinanderre-
den. A l l e s w a r durcheinandergelaufen. In negierten Sätzen kann müssen für dür-
Der Chaot wird alles durcheinanderbrin- fen stehen:
gen So frech mußt (= darfst, sollst) du nicht
durchführen - ausführen: -3 ausführen - sein.
durchführen In Briefen oder Anreden kann der Ge-
durchgehen: -p durch brauch von dürfen ein Ausdruck der Höf-
durchgehend - durchgehends: Stan- lichkeit sein, der nichts mit "Erlaubnis ha-
dardsprachlich korrekt ist die Form ohne -s: ben" zu tun hat:
Sie ist durchgehend zu Hause. Wir dürfen Ihnen mitteilen ...(= haben die
durchkämmen: -3 durch Ehre mitzuteilen).
Durchlag: Der Plural heißt: die Durchläs- dursten - dürsten: I m Sinne von "Durst
se. Die Form: die Durchlasse gilt als ver- haben" ist heute nur mehr dursten ge-
altet. bräuchlich. Die Verwendung von dürsten
durchlüften: - durch in diesem Zusammenhang ist unpersönlich
durchs: D i e Verschmelzung v o n durch und gilt als gehobener Sprachgebrauch:
und das schreibt man ohne Apostroph: Als ihn durstete (oder dürstete), kehrte er
Er ist durchs Meer geschwommen. in einem Gasthaus ein.
durchschwimmen: -> durch
Dagegen wird dürsten i m übertragenen
durchstechen: --* durch
Sinn v o n "begehren, Verlangen haben"
durchweg - durchwegs: Standardsprach-
verwendet:
lich korrekt ist die Form ohne -s:
In seiner Einsamkeit dürstet ihn nach ei-
Das wird durchweg a u f diese Weise ge-
ner menschlichen Seele.
handhabt.
durchziehen: -* durch durstig - durstig: - dursten - dürsten
dürfen: Das 2. Partizip des Vollverbs dür- düster: Bei düster bleibt, wenn es gebeugt
fen heißt: gedurft. Fungiert dürfen als oder gesteigert wird, das -e der Endsilbe
Hilfsverb, steht nach einem Infinitiv nicht erhalten:
Dutzend 1 0 4

/hm blieb die düstere Aussicht a u f den In den übrigen Fällen schreibt man zusam-
morgigen Tag. Der Tag war noch düsterer men:
geworden. Ich habe ihn ein dutzendmal gesehen. Sie
Nur in den gebeugten Formen des Kompa- waren einige dutzendmal i n Athen. E i n
rativs kann es entfallen: halbes dutzendmal war er verwundet wor-
Diese noch düsterere oder düstrere Miene den.
verriet alles. Dynamit: Dieses Substantiv besitzt sächli-
Dutzend: Dutzend ist ein Substantiv und ches Geschlecht, es heißt: das Dynamit
wird immer groß geschrieben. Fungiert (Nicht: der Dynamit).
der Begriff als Zähleinheit von 12 Stück, Dynamo, der: [griech. dynamis "Kraft"]
wird im Plural nicht gebeugt: Kurzform von (veraltet) Dynamomaschi-
Er kam m i t drei Dutzend Talern nach ne. Wegen dieser Herkunft wurde früher
Hause. mit weiblichem Artikel die Dynamo gebil-
Als Bezeichnung e i n e r unbestimmten det. Standardsprachlich ist heute nur mehr
Menge muß Dutzend im Nominativ, Dativ der männliche Artikel gebräuchlich.
und Akkusativ dekliniert werden, wenn
der Kasus nicht durch ein anderes Wort zu
erkennen ist:
Es gab Dutzende von Mißverständnissen
(Aber: E s gab einige Dutzend Mißver-
ständnisse).
Im Genitiv Plural wird es wie ein substan-
tiv iertes Adjektiv dekliniert:
Die Bitten Dutzender von Mitgliedern he-
E
schäftigten das Komitee.
Das Gezählte steht nach Dutzend gewöhn-
lich im gleichen Fall, außer im Genitiv: Eau de Cologne, das oder die: [franz. eau
drei Dutzend blanke Taler; mit drei Dut- de Cologne "Wasser aus Köln"]
zend blanken Talern; f ü r drei Dutzend Kölnischwasser.
blanke Taler. Der französische Name des Parfüms kann
Als "unbestimmte Menge" wird das Ge- im Deutschen einen sächlichen oder einen
zählte mit den Präpositionen von oder im weiblichen Artikel führen. I n der Regel
gleichen Fall angeschlossen: wird jedoch der sächliche Artikel verwen-
Er kam mit Dutzenden von getreuen Ge- det.
folgsleuten. Er kam mit Dutzenden getreu- eben: Wird eben dekliniert oder gestei-
er Gefolgsleute. gert, bleibt in der Regel das e in der End-
Das folgende Prädikat steht in der Einzahl, silbe erhalten:
wenn die Vorstellung einer "12er Einheit" Die ebene Landschaft ist malerisch. Jetzt
dominiert, in der Mehrzahl, wenn es sich ist die Fahrbahn ebener als vorher.
auf das Gezählte bezieht: ebenso: ebenso schreibt man zusammen
Ein Dutzend Flaschen B i e r kostet 1 2 mit dem folgenden Adverb und den unde-
Mark. Ein Dutzend Flaschen Bier kosten klinierten Formen der bestimmten Zahl-
12 Mark. wörter viel und wenig:
dutzend(e)mal - viele Dutzend Male: Ist ehensoselten; ebensooft; ebensoviel; eben-
das Mal an der Deklination als Substantiv sowenig.
zu erkennen, schreibt man getrennt und Auch mit einem folgenden undeklinierten
groß: Adjektiv schreibt man ebenso zusammen,
Einige Dutzend Male besuchte er mich. wenn die Betonung auf der ersten Silbe liegt
105 e h e

Sein zweiter Roman wurde ehensohäufrg Immer getrennt schreibt man, wenn beide
gekauft wie sein Erstling. Er läuft ebenso- Wörter ausssagend gebraucht werden:
schnell wie ich. Diese Teller sind echt gold.
Sind beide Wörter betont, schreibt man ge-
Eck - Ecke: Standardsprachlich korrekt
trennt: heißt es: d i e Ecke. I m süddeutschen
Er läuft ebenso schnell wie ich. Sprachraum kann umgangssprachlich auch
Getrennt schreibt man aber auch, wenn das Eck gebraucht werden, wie es in den
das folgende Adjektiv dekliniert ist und Komposita: d a s Fünfeck, das Achteck.
bei den deklinierten Formen der unbe- das Vieleck erscheint. In der Sportsprache
stimmten Zahlwörter viel und wenig: bedeutet das Eck "die Ecke des Tores bei
ebenso lange Haare; ebenso gute Freun- Ballspielen".
de; ebenso viele Bücher; ebenso wenige edel: Wird edel dekliniert oder gesteigert,
Urlaubstage. entfällt das e der Endsilbe:
Bei Vergleichen und Vergleichssätzen muß Das war ein edles Wort eines edleren
ebenso mit wie kombiniert werden; die Mannes.
Verbindung ebenso ... als gilt nicht als
Effekte - Effekten: Das männliche Sub-
standardsprachlich:
stantiv der Effekt bildet die Pluralform:
Sie arbeitet ebenso langsam wie gründ- die Effekte und bedeutet "Wirkungen, Er-
lich. Er muß das ebenso von der Pike auf folge, Leistungen". Die Effekten in der
lernen, wie ich das lernen mußte. Bedeutung "Wertpapiere" werden nur im
ebenso auch: Die beiden Wörter haben Plural gebraucht:
dieselbe Bedeutung, deshalb können sie Er legte seinen Lottogewinn in Effekten
nicht gekoppelt werden: an.
Er könnte das Problem ebenso selbst lö-
Egotrip, der: [engl. ego-trip gleichbed.l
sen. E r könnte das Problem auch selbst
Egozentrische, ganz auf sich selbst bezo-
lösen. ((Nicht: E r könnte das Problem
gene Lebenshaltung.
ebenso auch selbst lösen).
eh - eh': Das Adverb eh schreibt man ohne
ebensolch: Nach ebensolch wird ein fol-
Apostroph:
gendes (substantiviertes) Adjektiv oder
Partizip in der Regel stark dekliniert: Er ging zur Arbeit wie eh und je. Wir ha-
ben uns seit eh und je nicht vertragen.
Mit ebensolcher bedingungsloser Hingabe
war er ihr treu. Mit ebensolchem verroste- Die Verkürzung der Konjunktion ehe zu
tem Wagen fuhr er in Urlaub. eh' wird mit Apostroph geschrieben:
- solch Sie wird kommen, eh' es dunkel wird.
echt: Als adjektivische Verbindung ge- eh. - e. h. - E. h.: -* ehrenhalber
braucht schreibt man echt und das nach- ehe: Die Konjunktion ehe meint, daß zum
folgende Adjektiv zusammen; nur a u f Zeitpunkt eines Geschehens etwas anderes
dem ersten Glied liegt die Betonung: noch nicht geschieht:
Sie essen von echtgoldenen Tellern. Er kam hereinspaziert, ehe ich auf sein
Bewahren dagegen beide Wörter ihren ur- Klopfen reagieren konnte.
sprünglichen Sinn, beide sind dann betont, Nach einem verneinten Hauptsatz darf
schreibt man getrennt: man den mit ehe angeschlossenen Satz
Sie erbten echt goldene Teller. nicht zusätzlich verneinen:
Immer zusammen schreibt man, wenn das Er kam nicht hereinspaziert, ehe ich auf
Adjektiv fachsprachlich klassenbildend sein Klopfen reagierte (Nicht: E r kam
(z. B. in der Chemie) ist: nicht hereinspaziert. ehe i c h a u f sein
Der Stoff ist echtblau. Klopfen nicht reagierte).
ehebrechen 1 0 6

Soll eine Bedingung formuliert werden, eigen: Wird eigen dekliniert, bleibt in der
kann man den verneinten Nebensatz vor Regel das e in der Endsilbe erhalten:
den ebenfalls verneinten Hauptsatz stellen: Seinen eigenen Wagen fuhr er zu Schrott.
Ehe du nicht deine alten Schulden bezahlt Das Adjektiv wird auch in festen Wendun-
hast, kann ich dir das Geld nicht gehen. gen klein geschrieben:
Grundsätzlich wird ein mit der Konjunk- Sie gab sich ihm zu eigen. Dieses Grund-
tion ehe eingeleiteter Nebensatz durch ein stück nennt sie i h r eigen. Diese Ansicht
Komma abgetrennt. Legt aber eine Anga- macht sich ihr Nachbar- nicht zu eigen.
be i m Nebensatz den i m Hauptsatz ge- Groß schreibt man Substantivierungen so-
meinten Zeitpunkt fest, bilden Zeitangabe wie das Substantiv der gehobenen Spra-
und Konjunktion eine Einheit, die nicht che: das Eigen im Sinne von "Besitz, Ei-
abgetrennt wird: Fünf Minuten ehe ihr an- gentum":
kamt, sind die anderen weggefahren. Mit dem Bausparvertrag sparen sie auf et-
Fungiert die Konjunktion als Teil einer fe- was Eigenes. Er kämpfte um sein Eigen.
sten Fügung, steht ebenfalls kein Komma Eigennamen: - Personennamen
vor ehe: Eigenschaft: Der Wendung in seiner Ei-
Du wirst mich dreimal verleugnen, noch genschaft als folgt immer ein Nominativ:
ehe der Hahn kräht. Kur_ ehe sie gingen, Ich schrieb ihm in meiner Eigenschaft als
trafen die Freunde ein. zuständiger Sachbearbeiter. I c h sprach
ehebrechen: Vom Verb ehebrechen ist nur mit ihm in seiner Eigenschaft als Betreu-
der Infinitiv üblich: ender (Nicht: ... als Betreuendem).
Du sollst nicht ehebrechen! Eigenschaftswort: -* Adjektiv
eilen: Das Perfekt wird mit sein gebildet,
Werden finite Formen gebraucht muß es
wenn das Verb eilen im Sinne von "laufen,
heißen:
sich schnell bewegen" gebraucht ist:
Er hat die Ehe gebrochen. Sie werden die
Wir sind in die Vorlesung geeilt. Sie war
Ehe brechen.
sehr geeilt.
ehrenhalber: I n der Regel w i r d ehren-
In der Bedeutung von "drängen, schnell
halber e. h. abgekürzt, seltener eh. Die
erledigt werden müssen", wird das Perfekt
Form E . h . kommt v o n der veralteten
mit haben gebildet:
Schreibweise Ehren halber.
Die Bestellung hat sehr geeilt.
Ehrenmal: Dieses Substantiv bildet die eilen - sich eilen: A u f Personen bezogen
Pluralformen: die Ehrenmale und die Eh- drückt das Verb eilen unmittelbar eine
renmäler
schnelle Fortbewegungsart aus:
Eid: Richtig muß es heißen: an Eides Statt Ich eile.
(Nicht: an Eides statt). Das Reflexivum sich eilen bezeichnet da-
Eidotter: -* Dotter gegen allgemein eine notwendige schnelle
Eigelb: Diese Bezeichnung für das Gelbe Ausführung einer Tätigkeit in der Bedeu-
vom Ei wird wie üblich deklmiert: des Ei- tung "schnell machen":
gelbs, dem Eigelb, den Eigelb. Der Plural Ich werde mich eilen, dies zu erledigen.
lautet: die Eigelbe, wenige Eigelbe. ein: Der unbestimmte Artikel wird immer
In der Kombination mit Kardinalzahlen, klein geschrieben. Innerhalb fester Wen-
wird Eigelb nicht dekliniert: dungen kann damit eine Aussage hervor-
Für den Kuchen brauchst du drei Eigelb. gehoben werden; ein stilistisches Mittel,
lch mache ihn mit vier Eigelb. das nur bei sparsamer Verwendung wirkt:
Standardsprachlich korrekt i s t das Sub- Anstelle einer wirkmächtigen Unterstüt-
stantiv: das Eigelb (Nicht: das Gelbei, wie zung (Statt: anstelle wirkmächtiger Unter-
im Norden gebräuchlich). stützung); mit einer machtvollen Stimme
107 e i n b l e u e n

(Statt: mit machtvoller Stimme); mit einer Es ist aber auch - seltener - ein Dat iv mug-
großartigen Geste (Statt: mit großartiger lich:
Geste). Sie muß sich in diesem (= innerhalb) Be-
Die Wendungen ein wenig und ein paar reich erst einarbeiten.
werden nicht gebeugt; in der Verbindung einbauen: Dem Verb einhauen folgt in der
ein bißchen wird der unbestimmte Artikel Regel ein Akkusativ, weil die Vorstellung
gebeugt. der Richtung (Frage: Wohin?) dominiert:
Auch als unbestimmtes Fürwort wird ein Sie hauten in den Wagen eine Standhei-
immer klein geschrieben. Der Genitiv Sin- :ung ein.
gular Maskulinum und Neutrum lautet ei- Es ist aber auch - seltener - ein Dativ mög-
nes, das Femininum lautet einer: lich:
Bei der Hochzeit eines unserer Bekann- Sie bauten in dem Wagen eine Standhei-
ten... M i t der Verheiratung einer unserer zung ein.
Schwestern... Beim Zustandspassiv ist der Dativ ge-
Als Adverb bildet ein unfeste Verbindun- bräuchlicher:
gen mit Verben, die eine Richtung ange- In dem Wagen ist die Standheizung bereits
ben und in der Regel mit der Präposition eingebaut.
in und einem Akkusativ kombiniert sind: einbegriffen: einbegriffen (oder: inhegrij:
Er- ist in eine Sackgasse eingebogen. fen) steht nach dem Substantiv, auf das es
Als Zahl wird ein immer klein geschrie- sich bezieht. Dabei steht dieses Substantiv
ben, außer in der Verwendung der Eine im Nominativ, wenn es an ein Subjekt an-
(=Gott). Zum Rechnen und Zählen wird geschlossen ist:
eins verwendet; in Verbindung mit nach- Alle Menschen, die Unsympathischen ein-
folgenden Substantiven oder größeren begriffen, sind Brüder Der gesamte Ver-
Zahlen wird ein gebraucht. Steht dieses kehr mußte umgeleitet werden, die Fuß-
Substantiv in der Einzahl, bleibt ein unge- gänger einbegriffen.
beugt; steht es im Plural, wird ein dekli- Im Akkusativ steht es, wenn es an ein Ob-
niert: jekt im Genitiv, Dativ oder Akkusativ an-
Eins, zwei, drei; 1,7 (eins Komma sieben); geschlossen ist:
eine Geschichte a u s Tausendundeiner- Er erinnerte sich .seiner Studentenzeit ger-
Nacht; man begrüßte den Gast mit hun- ne, den Ferien einbegriffen. E r mißtraute
dertundein Rosen. seinen Angestellten, d e n Leibwächtern
Steht ein allein vor einem Substantiv wird einbegriffen. Die Firma zahlte alles, den
es immer gebeugt; ebenso bei Maß- und Fahrschein für die U-Bahn einbegriffen.
Mengenangaben. Nach der Fügung einbegriffen in kann so-
einander - gegenseitig: Die beiden Wörter wohl der Dativ (häufiger) als auch der Ak-
haben dieselbe Bedeutung, deshalb kön- kusativ folgen:
nen sie nicht gekoppelt werden: In diesem oder diesen Mietpreis sind alle
Sie halfen einander: Sie halfen sich gegen- Nebenkosten einbegriffen. Flug, Vollpen-
seitig. (Nicht: Sie halfen einander gegen- sion und Leihwagen sind im Preis (mit)
seitig). einbegriffen.
einarbeiten: Dem Verb einarbeiten folgt einbleuen - einbläuen: Das Verb ein-
in der Regel ein Akkusativ, weil die Vor- bleuen heißt "jmdn. etwas m i t Nach-
stellung der Richtung (Frage: Wohin?) do- druck einschärfen":
miniert: Uns hat man das Einmaleins noch mit
Diese wahre Episode ist in den Roman ge- Prügel eingebleut.
schickt eingearbeitet. Sie muß sich in die- Das Verb einbläuen bedeutet "mit Wä-
sen Bereich erst einarbeiten. scheblau färben". - * bleuen
einbrechen 1 0 8

einbrechen: W i r d das Verb einbrechen einerseits - andererseits: Diese mehrere


mit d e r Präposition in kombiniert, folgt Glieder aneinander anreihende Konjunk-
ein Akkusativ, wenn die Vorstellung der tion verbindet aufgezählte Sätze o d e r
Richtung (Frage: Wohin?) dominiert. Das Satzteile. Dabei steht das Komma immer
Verb ist dann in der Bedeutung "gewalt- vor andererseits, auch wenn die einleiten-
sam eindringen" gebraucht. Das Perfekt de Konjunktion einerseits fehlt:
muß mit sein umschrieben werden: Einerseits ist er sehr ehrgeizig, anderer-
Die Schüler sind in das Direktorat einge- seits kann man nicht behaupten, daß er
brochen. Die Diebe wollten in den Video- sich sehr anstrengt. Er ist sehr ehrgeizig,
laden einbrechen. andererseits kann man nicht sagen, daß er
Dominiert die Vorstellung des Ortes (Fra- sich sehr anstrengt.
ge: Wo?), wird ein Dativ gesetzt. Das Verb Die Teile der Konjunktion können in ihre
erscheint i n der Bedeutung "einen Ein- Teilsätze integriert sein; andererseits kann
bruch verüben". Das Perfekt muß mit ha- auch in einen separaten zweiten Satz ein-
ben umschrieben werden: gebaut sein:
Die Diebe wollten in dem Videoladen ein- Er ist einerseits sehr ehrgeizig, man kann
brechen. Sie haben irrtümlich in dem Blu- aber andererseits nicht behaupten, daß er
menladen eingebrochen. sich sehr anstrengt. Er ist sehr ehrgeizig.
eindeutig - unzweideutig: Eindeutig heißt Man kann aber andererseits nicht behaup-
"klar, unmißverständlich" und wird v e r - ten, daß er sich sehr anstrengt.
wendet, wenn man ausdrücken will, daß einesteils - andernteils: Die Kommaset-
keine andere Deutung möglich ist oder für zung wird analog der Konjunktion einer-
möglich gehalten wird: seits...andererseits gehandhabt.
Der Hergang w a r eindeutig, was jeder Einfahrt- - Einfahrts-: Komposita mit dem
einsah. determinierenden Substantiv Einfahrt kön-
Unzweideutig negiert mit Nachdruck eine nen mit oder ohne Fugen-s gebildet wer-
mögliche andere Deutung: den:
Für das Verhalten i m Katastrophenfall Einfahrt(s)signal, Einfahrt(s)erlaubnis etc.
gab es unzweideutige Anweisungen. einfügen: Dem Verb einfügen folgt in der
eindringen: Dem Verb eindringen folgt in Regel ein Akkusativ, weil die Vorstellung
der Regel ein Akkusativ, weil die Vorstel- der Richtung (Frage: Wohin?) dominiert:
lung der Richtung (Frage: Wohin?) domi- Diese Stichworte müssen noch i n den
niert: zweiten Teil eingefügt werden.
Die Expedition drang in den Urwald ein. Beim Zustandspassiv ist aber auch - selte-
Der Gegner war in die besetzten Gebiete ner - ein Dativ möglich; es dominiert die
eingedrungen. Vorstellung des Ortes (Frage: Wo?):
Im Perfekt ist aber auch - seltener - ein Wieviel Worte sind i n dem zweiten Teil
Dativ möglich: eingefügt?
Der Gegner war in den besetzten Gebieten einführen: Auf die Wendung einführen in
eingedrungen. folgt ein Akkusativ, wenn der Vorgang des
eineinhalb: D a s Z a h l w o r t eineinhalb Einführens oder die Person oder Sache,
bleibt immer unverändert, außer man löst die eingeführt wird, dominiert. Die Vor-
es auf: stellung der Richtung (Frage: Wohin?) ist
Das Wunderkind konnte m i t eineinhalb vorherrschend:
Jahren schon sprechen. Das Wunderkind Die Tochter wurde in die Gesellschaft ein-
konnte mit einem und einem halben Jahr geführt. Der Meister führte den Lehrling
schon sprechen. in sein neues Arbeitsgebiet ein. Die Indu-
109 einige

strienationen haben Waffen in die Krisen- tiv, wenn die Vorstellung der Richtung
gebiete eingeführt. (Frage: Wohin'') vorherrscht:
Soll die Angabe des Ortes (Frage: Wo?), Sie heftete das estament in die Nac•hlafi-
wo etwas oder jmd. eingeführt wird, domi- papiere ein. Man lreftote das Bild _wi-
nieren, folgt ein Dativ: schen den Umschlag und das Wlrsat:blatt
Die Tochter wurde in der Gesellschaft ein- ein.
geführt. Man versuchte, die eigenen politi- Soll die Angabe des Ortes (Frage: Wo?),
schen Vorstellungen i n diesem fremden wo etwas eingeheftet wird, dominieren,
Land einzuführen. folgt ein Dativ:
Bei Orts- und Ländernamen, die allein ste- Sie heftete das Testament in den Nachlaß-
hen, wird in durch nach ersetzt: panieren ein. Man heftete das Bild
Das w i r d nach Frankreich eingeführt schen dem Umschlag und denn Vorsatz-
(Ausnahme: Das wird in die Schweiz ein- blatt ein.
geführt). einhüllen: Der Wendung einhüllen in folgt
eingebettet: A u f die Wendung eingebet- in der Regel ein Akkusativ:
tet in folgt ein Akkusativ, wenn der Vor- Eingehüllt in den Mantel ging er spazie-
gang des Einbettens dominiert. Die Vor- 1-en.
stellung der Richtung (Frage: Wohin?) ist einig sein - sich einig sein: Beide Formen
vorherrschend:
sind standardsprachlich korrekt:
Der kleine See, der in den Park eingebet-
Die Parteien sind in diesem Punkt einig
tet ist, lockt die Spaziergänger.
oder Die Parteien sind sich i n diesem
Ein Dativ drückt aus, daß das Eingebettete
Punkt einig.
mit der Umgebung fest verbunden ist. Die
Entsteht durch die Verbindung von einig
Angabe des Ortes (Frage: Wo?), wo etwas
und einem nachfolgenden Verb eine neue
eingebettet ist, dominiert:
Bedeutung, schreibt man zusammen:
Eingebettet i m G e b i r g e l i e g t d i e s e
Dann werden wir- einiggehen (= überein-
Schlucht.
stimmen).
eingehen: I m Sinne von "hineingehen"
Die Kombinationen einig sein und einig
wird das Perfekt des Verbs eingehen mit
werden schreibt man getrennt:
sein gebildet:
Sie sind Verbindlichkeiten eingegangen. Wir werden bald einig sein. Lap uns end-
eingeschlossen: Auf die Wendung einge- lich einig werden!
schlossen in kann sowohl ein Dativ als einige: Im Nominativ Singular Maskuli-
auch ein Akkusativ folgen: num sowie im Genitiv und Dativ Femini-
Diese Bedingungen waren in diesem oder num wird das Adjektiv nach einige stark
in diesen Vertrag eingeschlossen. dekliniert:
Meist wird der Dativ gebraucht: Einiger politischer Verstand durchschaut
Der Flug i s t i m Preis (Selten: i n den dies. Die Akzeptanz einiger ungewöhnli-
Preis) eingeschlossen. cher Vorstellung.
eingliedern: Das Verb wird entweder mit Im Genitiv Singular Maskulinum und
einem Dativ oder der Präposition in und Neutrum sowie im Dativ Singular Masku-
einem Akkusativ kombiniert: linum und Neutrum überwiegt die schwa-
Der Asylant wird der Dorfgemeinschaft che Beugung:
Einigen politischen Verstandes hätte es
eingegliedert. Der- Asylant w i r d i n die
Dorfgemeinschaft eingegliedert. schon bedurft. M i t einigem politischen
einhauen: - hauen Verstand hätten sie die Aufgabe gelöst.
einheften: Auf die Wendung einheften in Im Nominativ und Akkusativ Neutrum
oder einheften zwischen folgt ein Akkusa- kommt beides vor:
einiges 1 1 0

Einges junge Gemüse oder einiges junges Er steht mit dem Universum in Einklang
Gemüse war vorhanden. oder auch ...mit dem Universum im Ein-
Im Plural wird das auf einige folgende Ad- klang.
jektiv in der Regel parallel dekliniert: In der Verbindung mit dem Verb bringen
Einige hervorragende Schauspieler wur- ist standardsprachlich nur in korrekt:
den beklatscht. Nur einiger hervorragen- Sie müssen ihre Lebensweisen i n Ein-
der Schauspieler wegen .fiel das Stück klang bringen.
nicht durch. Das Theater war mit einigen einladen: Wird das Verb einladen mit der
hervorragenden Schauspielern in die neue Präposition in kombiniert, folgt ein Akku-
Saison gestartet. sativ, wenn die Vorstellung der Richtung
Im Genitiv kann auch schwach gebeugt (Frage: Wohin?) dominiert. Das Verb ist
werden: dann i n der Bedeutung "zum Kommen
Nur einiger hen'orragenden Schauspieler auffordern" gebraucht:
wegen fiel das Stück nicht durch. Sie haben ihn in ihre Villa in der Toscana
Ein substantiviertes Adjektiv oder Partizip eingeladen. Er ließ sich gern in das Kino
wird wie ein attributives Adjektiv dekli- einladen.
niert: Wird das Verb in der Bedeutung "zu einer
Einiges Gute; mit einigem Guten: einige Sache einladen" gebraucht, steht die Orts-
Beamte; einiger Bedienter wegen. angabe im Akkusativ:
Er lud sie zum Essen in den Club ein.
einiges, was - einiges, das: Als Relativ-
pronomen zu einiges ist nur was korrekt: Fungiert die Ortsangabe als Beifügung,
kann sie im Dativ stehen:
Der Juwelier hat einiges i m Schaufen-
Wir laden Sie zum Essen in unserem Club
ster, was ich gerne hätte (Nicht: ...,das ich
gerne hätte). für Mittwoch, 20 Uhr ein.
Bei Orts- und Ländemamen, die allein ste-
einkalkulieren: Dem Verb einkalkulieren
hen, wird in durch nach ersetzt:
folgt in der Regel ein Akkusativ, weil die
Sie wurde nach Frankreich eingeladen
Vorstellung der Richtung (Frage: Wohin?)
(Ausnahme: Sie wurde in die Schweiz ein-
dominiert:
geladen).
Er hatte die Reaktion auf seine Provoka-
einleben, sich: Folgt eine konkrete Raum-
tion einkalkuliert.
oder Ortsangabe, wird sich einleben i n
Beim Zustandspassiv steht häufiger ein
mit einem Dativ verbunden:
Dativ; es dominiert die Vorstellung des
Sie lebten sich in dem Dorf gut ein. Die
Ortes (Frage: Wo?):
Großeltern haben sich in dem Altenheim
Eventuelle Maschinenausfälle sind im Ko- nicht eingelebt.
stenvoranschlag einkalkuliert. Bei übertragenem Gebrauch wird ein Ak-
einkehren: Wird das Verb einkehren mit kusativ angeschlossen:
der Präposition in kombiniert, folgt in der In diese Seminarsituation werde ich mich
Regel ein Dativ; es dominiert die Vorstel- nie einleben. I n die Atmosphäre Mar-
lung des Ortes (Frage: Wo?): quezscher Romane kann m a n sich s o
Nach der Parisrundfahrt waren sie im Ritz schön einleben.
eingekehrt. einlenken: I n der konkreten Bedeutung
Der Gebrauch des Akkusativ ist selten: von "einbiegen" w i r d das Perfekt des
Kehren wir in dem französischen Restau- Verbs einlenken mit sein gebildet:
rant oder in der griechischen Taverne ein? Der Demonstrationszug ist soeben in die
Einklang: In der Verbindung mit dem Verb Hauptstraße eingelenkt.
stehen ist standardsprachlich beides kor- Bei übertragenem Gebrauch, z. B. in der
rekt: Bedeutung "von etwas abrücken, Abstand
111 e i n r e i s e n

nehmen" wird das Perfekt mit haben ge- Die Papiere waren i n denn Mantelsaum
bildet: eingenäht.
Er hätte noch lange gestritten, aber sie einordnen: Nach den Formulierungen sich
hat schließlich eingelenkt. einordnen in, unter etc. kann ein Akkusa-
einlernen: Etwas einlernen im Sinne von tiv oder ein Dativ folgen. Der Akkusativ
"einpauken, einprägen durch mechani- folgt, wenn die Vorstellung der Richtung
sches Lernen" kann man sich selbst oder (Frage: Wohin?) dominiert:
jemand anderen: Er ordnet sich in den Schweigemarsch ein.
Erst habe ich mir die Lateinvokabeln ein- Er ordnet sich nur schwer in diesen Mas-
gelernt, dann habe ich sie ihr eingelernt. senbetrieb ein.
Personen des öffentlichen Lebens gehen Der Dativ folgt, wenn die Vorstellung des
oft nur eingelernte Floskeln von sich. Ortes (Frage: Wo?) dominiert:
lehren - lernen Er ordnet sich nur schwer in diesem Mas-
einliefern: D e r Wendung einliefern i n senbetrieb ein.
folgt in der Regel ein Akkusativ, weil die ein paar: Diese feste Wendung in der Be-
Vorstellung der Richtung (Frage: Wohin?) deutung "wenige, einige" wird nie dekliniert:
dominiert: Ein paar hundert Mark reichten für den
Der Verurteilte wurde i n das Gefängnis Anfang. M i t ein paar Helfern wird. der
eingeliefert. Den Verletzten lieferte man in Umzug e i n Kinderspiel. Vo r ein p a a r
die Spezialklinik ein. Rowdys weichst du besser aus.
einmarschieren: D e r Wendung einmar- einpflanzen: Nach d e r Wendung e i n -
schieren in folgt in der Regel ein Akkusa- pflanzen in kann ein Akkusativ oder ein
tiv, w e i l d i e Vorstellung d e r Richtung Dativ folgen. Der Akkusativ folgt, wenn
(Frage: Wohin?) dominiert: die Vorstellung der Richtung (Frage: Wo-
Die Putschisten marschierten i n d i e hin?) dominiert:
Hauptstadt ein. Er hat den Tännling in den Garten einge-
Folgt ein alleinstehender Orts- oder Län- pflanzt.
dername, sieht man dies als Angabe des Soll festgehalten werden, daß man etwas
Ortes an; es folgt ein Dativ (Frage: Wo?): an bestimmter Stelle einpflanzt, folgt ein
Die Alliierten werden i m I r a k einmar- Dativ; die Vorstellung des Ortes (Frage:
schieren. Wo?) dominiert:
Soll die Richtungsvorstellung verdeutlicht Er hat den Tännling im (= in dem) Garten
werden, muß der Name mit Artikel und eingepflanzt.
Attribut versehen werden: Bei übertragener Anwendung schwankt
Die Alliierten werden in den zerbombten der Gebrauch:
Irak einmarschieren. Sie wollen Vernunft in die Hirne oder in
Der Gebrauch der Präposition nach i s t den Hirnen der Menschen einpflanzen.
standardsprachlich falsch: Einräumungssatz: - Konzessivsatz
Sie s i n d n a c h Rußland einmarschiert einreisen: Folgt auf einreisen in ein allein-
(Richtig: Sie sind i n Rußland einmar- stehender Orts- oder Ländername, sieht
schiert). man dies als Angabe des Ortes an; e s
einnähen: Dem Verb einnähen folgt in der folgt ein Dativ (Frage: Wo?):
Regel ein Akkusativ, weil die Vorstellung Die Reisegruppe ist in Kurdistan einge-
der Richtung (Frage: Wohin?) dominiert: reist.
Sie nähten die Papiere i n den Mantel- Soll die Richtungsvorstellung verdeutlicht
saum ein. werden, muh') der Name mit Artikel und
Beim Zustandspassiv i s t der Dativ ge- Attribut versehen oder die Präposition
bräuchlicher: nach eingesetzt werden:
einrichten 1 1 2

Die Reisegruppe ist in das wilde Kurdi- Die Granaten haben in das Nachbarhaus
stan eingereist. Die Reisegruppe ist nach eingeschlagen. D e r Blitz schlägt in den
Kurdistan eingereist. Blitzableiter ein.
Bei Ländernamen mit Artikel verwendet Ist nur eine allgemeine Ortsangabe (Frage:
man die Präposition in mit Akkusativ: Wo?) möglich, folgt ein Dativ:
Die Reisegruppe ist in die Schweiz einge- Die Granaten haben im Nachbarhaus ein-
reist. geschlagen. Der Blitz schlägt im Turm ein.
einrichten: Nach einrichten i n folgt ein In der Regel steht der Akkusativ auch,
Dativ, weil die Vorstellung des Ortes (Fra- wenn einschlagen im Sinne von "einwik-
ge: Wo?) dominiert: keln, einhüllen" gebraucht ist:
Im hellsten Zimmer richtete er sich eine Das Geschenk war in kostbares, handge-
Bibliothek ein. schöpftes Papier eingeschlagen.
eins: Das Numerale und das unbestimmte Das Perfekt wird meist mit haben, selten
Fürwort schreibt man klein: mit sein umschrieben:
Es hat gerade eins geschlagen. Von den Diese Enthüllung hat eingeschlagen oder
Formularen brauche ich noch eins. Eins ist eingeschlagen.
und eins gibt zwei. Laß uns noch eins trin- einschlägig: Dieses Adjektiv darf nicht
ken! Jetzt ist alles eins (= gleichgültig). wie eine Verbform verwendet werden. Es
Das ist eins wie das andere (= dasselbe). kann nur heißen:
Kommen w i r zum Punkt eins der Tages- Ich lese alle einschlägigen Artikel oder Ich
ordnung. lese alle in mein Ressort schlagenden Arti-
Groß schreibt man das Substantiv: kel (Nicht: Ich lese alle in mein Ressort
Er hat in Deutsch eine Eins bekommen. einschlägigen Artikel).
Von sechs Noten viermal die Note Eins ist einschleichen, sich: Nach der Wendung
nicht schlecht. sich einschleichen in folgt der Akkusativ,
einsalzen: Das 2. Partizip dieses Verbs wenn die Vorstellung der Richtung (Frage:
kann eingesalzt und eingesalzen lauten. Wohin?) dominiert:
einschalten: Nach der Wendung sich ein- Der Fuchs hatte sich in den Hühnerstall
schalten in folgt in der Regel ein Akkusa- eingeschlichen.
tiv, weil man dabei die Vorstellung der Der Dativ folgt, wenn die Vorstellung des
Richtung (Frage: Wohin?) hat: Ortes (Frage: Wo?), wo sich der Vorgang
Die Gewerkschaft hat sich in den Konflikt abspielt, dominiert:
eingeschaltet. In einem so gut gesicherten Hühnerstall
Ist nur ein Bereich gemeint, in den man hat sich der Fuchs einschleichen können!
sich einmischt, folgt ein Dativ; die Vor- Das 2. Partizip von sich einschleichen darf
stellung des Ortes (Frage: Wo?) dominiert: nicht beifügend gebraucht werden. Falsch
Die Gewerkschaft hat sich in dieser Affäre ist:
eingeschaltet. Der (sich) in den Hühnerstall eingeschli-
einschlafen: Hier muß ein Dativ folgen, chene Fuchs war schlau.
weil die Gelegenheit oder der Ort ange- einschließen - einschließen, sich: Nach
sprochen ist, nicht die Richtung: der Wendung einschließen in folgt der Ak-
Sie ist über ihrer (Nicht: ihre) Stickerei kusativ, wenn die Vorstellung der Rich-
eingeschlafen. tung (Frage: Wohin?) im Sinne "etwas in
einschlagen: Wird das Verb einschlagen einen Raum bringen und abschließen" do-
mit der Präposition in kombiniert, folgt in miniert:
der Regel ein Akkusativ, da die Vorstel- Er hat die Liebesbriefe in den Safe einge-
lung der Richtung (Frage: Wohin?) domi- schlossen. Über Nacht wurden die Gefan-
niert: genen in ihren Zellen eingeschlossen.
113 einstellen

Dies gilt auch bei übertragener Verwen- einschlummern: Hier muß ein Dativ fol-
dung: gen, weil die Gelegenheit oder der Ort an-
Wir wollen unsere Nächsten in unser Ge- gesprochen ist, nicht die Richtung:
bet einschließen! Das Fräulein ist über ihrer (Nicht: ihre)
Der Dativ steht, wenn der Ort (Frage: Stickerei eingeschlummert.
Wo?), wo sich das Eingeschlossene befin- einschreiben: Nach der Wendung ein-
det, betont wird: schreiben in folgt der Akkusativ, wenn
Er hat die Liebesbriefe i m Safe einge- die Vorstellung der Richtung (Frage: Wo-
schlossen. Der Rundflug ist im Angebots- hin?) dominiert:
preis eingeschlossen. Leporello schrieb ihren Nahren in sein Re-
Diese Fälle sind auch bei der Verwendung gister ein.
des reflexiven Verbs sich einschließen in Der Dativ folgt, wenn die Vorstellung des
möglich und richtig: Ortes (Frage: Wo?), wo sich der Vorgang
Er schloß sich schmollend in das oder im abspielt, dominiert, z. B. beim Zustands-
(= in dem) Schlafzimmer ein. passiv:
einschließlich: Die Präposition kann den Don Giovannis Eroberungen sind im (= in
Genitiv oder den Dativ nach sich ziehen. dem) Leporelloregister eingeschrieben.
Der Genitiv folgt, wenn der Fall des nach- einsetzen: Wird das Verb einsehen mit
folgenden Substantivs deutlich ist und bei der Präposition in kombiniert, folgt in der
Länder- und Ortsbezeichnungen: Regel ein Akkusativ, wenn die Vorstellung
einschließlich des Portos; einschließlich der Richtung (Frage: Wohin?) dominiert:
Münchens. Er setzte ein weiteres Steinehen i n das
Ein alleinstehendes, stark gebeugtes Sub- Mosaik ein.
stantiv - auch Namen und substantivierte Ist ein größerer Bereich genannt oder die
Infinitive gehören hierher - bleibt nach der Ortsangabe (Frage: Wo?), wo jmd. oder
Präposition in der Einzahl in der Regel un- etwas eingesetzt wird gemeint, folgt ein
gebeugt: Dativ:
einschließlich Porto; einschließlich Iris. Der junge Reporter wurde im Krisenge-
Ist im Plural der Genitiv undeutlich, kann biet eingesetzt.
man den Dativ verwenden: In Kombination mit der Präposition _wi-
einschließlich Büchern und Stiften (Statt: schen sind beide Fälle möglich:
einschließlich Bücher und Stifte). Zwischen dem oder den Baum und dem
einschließlich - zuzüglich: einschließlich oder den Strauch könnte man noch etwas
bedeutet, daß etwas enthalten ist, während einsetzen.
bei zuzüglich etwas hinzukommt: einsperren: - * einschließen
Die Rechnung beträgt 100 DM einschließ- einst: - dereinst(ig) - einst(ig)
lich Mehrwertsteuer (= die Mehrwertsteu- einstellen: Bei dem Verb einstellen i n
er ist enthalten). D i e Rechnung beträgt steht ein Akkusativ, wenn die Vorstel-
100 DM zuzüglich Mehrwertsteuer (= die- lung der Richtung (Frage: Wohin?) domi-
se kommt noch zum Rechnungsbetrag niert:
hinzu). Wir konnten die Möbel in einen Schuppen
Allerdings sind Sätze möglich, in denen einstellen.
beide Wörter synonymisch füreinander Es folgt ein Dativ, wenn die Vorstellung
stehen können: des Ortes (Frage: Wo?), dominiert:
Er forderte die Rückerstattung seiner Aus- Wir konnten die Möbel in einem Schuppen
lagen einschließlich oder zuzüglich Über- einstellen. Wir haben ein neues Lehrmäd-
nachtungskosten (= er fordert beides: die chen in unserem (Selten: unseren) Laden
Auslagen und die Übernachtungskosten). eingestellt.
einst(ig) 1 1 4

einst(ig) - dereinst(ig): - dereinst(ig) - Leporello trug ihren Namen in sein Regi-


einst(ig) ster ein.
einstufen: Bei dem Verb einstufen in steht Der Dativ folgt, wenn die Vorstellung des
ein Akkusativ, wenn die Vorstellung der Ortes (Frage: Wo?), wo sich der Vorgang
Richtung (Frage: Wohin?) dominiert: abspielt, dominiert, z. B. beim Zustands-
Bei der Musterung wurde er in den nied- passiv:
rigsten Tauglichkeitsgrad eingestuft. Don Giovannis Eroberungen sind im (= in
Es folgt ein Dativ, wenn die Vorstellung dem) Leporelloregister eingetragen.
des Ortes (Frage: Wo?), dominiert: einverleiben: Dieses Verb kann in fester
Er ist in einer anderen Kategorie einge- und unfester Form vorkommen:
stuft als ich. Er verleibte sich das Brathuhn ein. Er ein-
einteilen: N a c h dem Verb einteilen i n verleibte sich das Brathuhn.
folgt nur ein Akkusativ: Einwand - Einwendung: Diese beiden
Das Theaterstück ist in drei lange und ei- Substantive können füreinander stehen, je-
nen kurzen Akt eingeteilt. doch drückt die Einwendung noch eher
einträchtig - einträglich: Das Adjektiv den Vorgang des Einwendens aus:
einträchtig, das o f t auch adverbial ge- Dazu machte er folgenden Einwand oder
braucht wird, bezeichnet den Zustand ei- folgende Einwendung.
ner Übereinstimmung, eines Gleichklangs
einwandern: Folgt auf einwandern in ein
bzgl. Denken, Handeln o d e r Neigung
alleinstehender Orts- oder Ländername,
zweier oder mehr Menschen:
sieht man dies als Angabe des Ortes an;
Das Liebespaar spazierte einträchtig es folgt ein Dativ (Frage: Wo?):
durch den Park. Die einträchtigen Freun-
Der Onkel war nach dem Krieg in Austra-
de hatten nie Streit.
lien eingewandert.
Schlägt etwas zu Gewinn oder Vorteil aus,
Soll die Richtungsvorstellung verdeutlicht
"lohnt es sich", nennt man dies einträg-
werden, muß der Name mit Artikel und
lich.
Attribut versehen oder d i e Präposition
Das w a r ein einträgliches Geschäft für
nach eingesetzt werden:
den Händler. Die Mineralölsteuer ist eine
einträgliche Angelegenheit für den Staat. Er möchte i n das schöne Griechenland
einwandern. E r möchte nach Griechen-
Eintrag - Eintragung: Das Substantiv der
land einwandern.
Eintrag wird in der Regel in der Bedeu-
tung "schriftliche Notiz, Bemerkung" ver- Bei Ländernamen mit Artikel verwendet
wendet: man die Präposition in mit Akkusativ:
Der Autor hat in seinem Manuskript noch Der Cowboy möchte in die USA einwan-
einen Eintrag vorgenommen. dern.
Dagegen benennt das Substantiv die Ein- einweihen: Nach einweihen steht heute in
tragung sowohl "den Vorgang des Eintra- der Regel ein Akkusativ, der Dativ gilt als
gens" als auch die Notiz selbst: veraltet:
Die Eintragung der Noten in den Klassen- Der Knabe wurde in das Geheimnis des
spiegel muß die Lehrerin selbst ausführen. Kultes eingeweiht (Veraltet: D e r Knabe
Der Autor hat in seinem Manuskript noch wurde in dem Geheimnis des Kultes einge-
eine Eintragung vorgenommen. weiht).
eintragen: Nach der Wendung eintragen ein wenig: Ein wenig im Sinne von "et-
in folgt der Akkusativ, wenn die Vorstel- was" kann dekliniert werden, wenn es al-
lung der Richtung (Frage: Wohin?) domi- lein steht; in Kombination mit einem Sub-
niert: stantiv bleibt es ungebeugt:
115 einzig

Zu dieser Tat möchte er auch ein weniges Die franzos•isc'hen Soldaten waren i m
beitragen. M i t ein wenig Nachgiebigkeit Ruhrgebiet ein,çezoger▶.
hätte man viel mehr erreicht. Soll die Richtungsvorstellung verdeutlicht
einwickeln:—p einschlagen werden, muß der Name mit Artikel und
Einzelbuchstaben: Werden Einzelbuch- Attribut versehen werden:
staben substantiviert gebraucht, haben sie Die französischen Soldaten waren in das
sächliches Geschlecht: industriell wichtige Ruhrgebiet eingezo-
Diese Devise war das A und O des Unter- gen.
nehmens. Diese Behauptungen sind von A Der Gebrauch der Präposition nach ist
bis Z gelogen. Der Kandidat will seinen standardsprachlich falsch:
Wählern ein X für ein U vormachen. Sie sind nach Rußland eingezogen (Rich-
Im Genitiv Singular und im Plural darf tig: Sie sind in Rußland eingezogen).
kein -s angehängt werden, es heißt kor- Einziehung - Einzug: Das Substantiv die
rekt: Einziehung wird in der Bedeutung "jmdn.
des H, des X; die I, die Z (Nicht: des Hs, oder etwas einziehen" verwendet. Das
des Xs; die Is, die Zs). Substantiv der Einzug hat die Bedeutung
einzeln: Wi e andere, jeder, keiner etc. "Einmarsch, in einen Ort hereinkommen":
wird auch einzeln klein geschrieben, auch Die Einziehung von Auskünften gehört zu
wenn ein Artikel davor steht: ihrer Aufgabe. Der Einzug der Nationali-
der, die, das einzelne; jeder einzelne,- im sten ins Parlament ist ein erschreckendes
einzelnen; zu sehr ins einzelne gehen; al- Faktum. Nach einem Absatz ist die erste
Zeile mit einem Einzug zu schreiben.
les einzelne.
Eine Ausnahme ist der Einzug im Sinne
Groß schreibt man das substantivierte Ad-
von "einkassieren":
jektiv nur in den Wendungen:
Der vierteljährliche Einzug der Mitglieds-
vom Einzelnen ins Allgemeine kommen;
beiträge.
vom Einzelnen ins Ganze; vorn Einzelnen
einzig: Wie andere, jeder, keiner; einzeln
zur Gesamtheit schreiten.
etc. wird auch einzig klein geschrieben,
Der Begriff hat dabei die Bedeutung von
auch wenn ein Artikel davor steht:
"Einzelheit, Singularität". der; die, das einzige; das ist einzig in der
Heute wird einzeln als Adjektiv und nicht Art; kein einziges; sie als einzige.
als unbestimmtes Pronomen angesehen, so Eine der seltenen Substantivierungen, die
daß ein nachfolgendes Adjektiv parallel man groß schreibt wäre:
dekliniert wird: Er (sie, es) ist unser(-e) Einziger (Einzige,
das einzelne gekaufte Produkt; einzelner Einziges).
Politiker; einzelnes gebrauchtes Auto. Wird einzig in seiner ursprünglichen Be-
Einzelteil: Das Substantiv hat im Gegen- deutung "nur einmal existent" verwendet,
satz z u Teil sächliches Geschlecht, es darf es nicht gesteigert werden:
heißt: das Einzelteil. Im Seminar habe ich als einzige kein Refe-
einziehen: D e r Wendung einziehen i n rat gehalten (Nicht: ...ich als einzigste
folgt in der Regel ein Akkusativ, weil die kein Referat gehalten).
Vorstellung der Richtung (Frage: Wohin?) Wird es in übertragener Bedeutung "her-
dominiert: vorragend, ausgezeichnet, besonders" ver-
Die Putschisten zogen i n die Hauptstadt wendet, darf einzig - aber nur als Aus-
ein. druck besonderen Überschwanges - ge-
Folgt ein alleinstehender Orts- oder Län- steigert werden:
dername, sieht man dies als Angabe des Meine Liebste, Einzigste, Beste Margari-
Ortes an; es folgt ein Dativ (Frage: Wo?): ta!
Einzug 1 1 6

Einzug - Einziehung: - Einziehung - Ein- Ekelhaft wird wie "widerlich, widerwärtig,


zug abscheulich, scheußlich" gebraucht und
eisern: Das Adjektiv als konkrete Stoffbe- drückt d i e persönliche Ablehnung des
zeichnung wird nicht gesteigert: Sprechers/Schreibers aus:
Der eiserne Nagel stak im Fuß. Manchmal können Kinder einfach ekel-
Bei übertragenem Gebrauch ist eine Stei- haft sein.
gerung möglich: Das Adjektiv ekelerregend bezieht sich
Mit eisernster Ausdauer schaffte sie das auf konkret Faßbares, Äußeres und be-
Pensum. zeichnet das Hervorrufen von Gefühlen
eislaufen: Das Verb eislaufen wird als un- des Ekels oder der Übelkeit:
feste Zusammensetzung verwendet: Die Luft im Zug war heute wieder ekeler-
Sie lief eis, du liefst eis, da hin ich auch regend.
eisgelaufen. Wir haben uns getroffen, um Ekstase, die: [griech. ékstasis gleichbed.]
eis:ulaufen. religiöse Verzückung, rauschhafter Z u -
stand, in dem der Mensch (Ekstatiker) der
eitel: Wird eitel dekliniert oder gesteigert,
entfällt das e der Endsilbe: Kontrolle des normalen Bewußtseins ent-
zogen ist.
Das war das eitle Wort des eitelsten Man-
Elefant: Dieses Substantiv wird schwach
nes.
gebeugt und hat deshalb außer im Nomi-
Eiweiß: -4 Eigelb
nativ Singular die Endung -en:
Ekel: Zu unterscheiden ist das männliche
der Elefant, des Elefanten, dem Elefanten,
Substantiv der Ekel m i t der Bedeutung
den Elefanten, die Elefanten. (Nicht: des
"großer Widerwille" vom sächlichen Sub-
Elefants, dem, den Elefant).
stantiv der Umgangssprache das Ekel in
Elixier, das: [mlat. elixirium gleichbed.]
der Bedeutung "widerlicher Mensch", das
Heiltrank, Zaubertrank, Verjüngungsmit-
die Pluralform die Ekel (Nicht: die Ekels)
tel
bildet.
Elle: In der gehobenen Sprache kann das
ekeln: Steht das Verb i n unpersönlicher
Gemessene im Genitiv stehen:
Konstruktion, kann die Person im Akkusa-
drei Ellen Tuch (Nicht: Tuchs); drei Ellen
tiv oder im Dativ folgen:
indischer Stoff (geh.: drei Ellen indischen
Dabei ekelt mich oder mir. Stoffes); m i t drei Ellen indischem Stoff
In transitiver oder reflexiver Verwendung (geh.: mit drei Ellen indischen Stoffes).
ist nur der Akkusativ korrekt: Email - Emaille: Das Substantiv Email hat
Das Fleisch ekelt mich (Nicht: mir). Ich sächliches Geschlecht und sowohl im Ge-
ekele mich (Nicht: mir) l'or dem Fleisch. nitiv Singular als auch im Plural ein -s als
Ekklektizismus, der: [griech. eklektikôs Endung: d a s Email, d e s Emails, d i e
gleichbed.] Emails.
Arbeitsweise, bei der Ideen anderer über- Das Substantiv Emaille hat weibliches Ge-
nommen oder zu einem System neu for- schlecht, ist im Singular endungslos und
miert werden. Wird abwertend für eine un- hat im Plural ein -n als Endung: die Email-
schöpferische, nicht originelle Arbeitswei- le, des Emaille, die Emaillen.
se gebraucht. Embryo: Dieses Substantiv h a t i n d e r
eklig - ekelhaft - ekelerregend: Erregt je- Standardsprache männliches Geschlecht,
mand oder etwas Ekel, wirkt jemand oder im süddeutschen Sprachraum ist auch der
etwas abstößig, nennt man es bzw. den sächliche Artikel gebräuchlich: der Em-
Betreffenden eklig: bryo, das Embryo. Es sind zwei Pluralfor-
Der schmutzige Geselle sieht ziemlich men korrekt: die Embryos und die Em-
eklig aus. bryonen.
117 E n g e l

empfähle - empfehle: Die konjunktivischeEmphase, die: (franz. emphase gleich-


Form empfehle (Konjunktiv I von emp- bed.I
fehlen) wird vor allem in der indirekten Eindringlichkeit, Nachdrücklichkeit.
Rede gebraucht: Enfant terrible, das: Ifranz. entant terrible
Sie fragte den Dozenten, welches Buch er gleichbed. ]
empfehle. Jemand, der seine Umgehung durch sein
Die konjunktivische Form empfähle (Kon- Verhalten oder seine Äußerungen schok-
junktiv I I ) verwendet man in indirekter kiert und in Verlegenheit bringt.
Rede, im Konditionalsatz und im Wunsch- eng: Das Adjektiv eng schreibt man klein,
satz: auch wenn ihm ein Artikel vorausgeht,
Sie würde es sofort lesen, wenn er es emp- die Kombination aber für ein einfaches
fähle. Adjektiv steht:
empfehlen: Nach der Wendung sich emp- Sie bewohnte ein enges Zimmer. Die Kin-
fehlen als können der Nominativ und der der sind auf das engste (= sehr eng) be-
Akkusativ stehen. Meist ist heute der No- .freundet.
minativ gebräuchlich: Das substantivierte Adjektiv schreibt man
Vor den Wahlen empfehlen sich gar viele groß:
als volkstümliche Politiker, mancher gar Alles Enge konnte sie nicht ausstehen.
als denkender Kopf Das Adjektiv eng schreibt man mit einem
Selten: nachfolgenden 2 . Partizip zusammen,
wenn die Kombination in adjektivischem
Mancher empfahl s i c h a l s denkenden
Sinn verwendet wird; nur eng ist betont:
Kopf.
Dieser Mensch hat einen engbegrenzten
Der Imperativ lautet hier empfiehl!, nicht
Horizont. Enggegürtete Kleider werden
empfehle! Als Konjunktiv II sind empföhle
u'ieder modern.
und empfähle korrekt.
Getrennt schreibt man, wenn die Vorstel-
empfinden: Nach der Wendung sich emp- lung des Tuns dominiert; beide Wörter
finden als können der Nominativ und der
sind betont:
Akkusativ stehen. Meist ist heute der No-
Das eng gegürtete Kleid war ihr unhe-
minativ gebräuchlich:
quem.
Philip Marlow empfand sich als leidlich En der Satzaussage werden beide Wörter
guter Detektiv. immer getrennt geschrieben:
Selten: Sein Horizont war eng begrenzt.
Philip Marlow empfand sich als leidlich Engagement, das: [franz. engagement
guten Detektiv. gleichhed.1
Die Anschlußpartikel als darf nie wegge- Bindung an eine Sache oder eine Person,
lassen werden. ideologische Verbundenheit m i t etwas,
empfindlich - empfindsam: empfindlich persönlicher Einsatz; besonders h e i
kann sich auf Dinge und Personen bezie- Künstlern eine Anstellung oder Stellung:
hen und bedeutet sowohl "spürbare, be- Aufforderung zum Tanz.
sonders unangenehme Empfindung verur- Engel- - Engels-: Komposita mit dem de-
sachend" a l s auch "leicht verletzbar, terminierenden Substantiv Engel bilden
leicht reizbar sein". In der Regel nur auf folgende Gruppen. Ohne Fugen-s werden
Personen bezogen wird empfindsam und gebildet:
bedeutet soviel wie "einfühlsam, sensi- Engelchor, Engelschar; Engelmacher, En-
bel": gelwurz, engelschön, engelhaft, engelrein,
Ein empfindsamer Mensch merkt, w i e engelsüß.
empfindlich sein Gegenüber ist. Mit Fugen-s werden gebildet:
englisch 1 1 8

Engelsgewand, Engelsmiene, Engelshaar, sich erdreisten, sich nicht schämen" ver-


Engelsgeduld, Engelsburg, Engelszun- wendet:
gen. Er entblödete sich nicht, von Ehre und
Beides ist möglich bei: Mannheit zu schwätzen. ...der sich nicht
Engel(s)flügel, Engel(s)kopf Engel(s)stim- entblödet, den Vorteil seiner Geburt ...
me, engel(s)gleich, engel(s)gut. auszunutzen. (Klaus Mann)
englisch: Das Adjektiv englisch schreibt Entertainer, der: [engl. entertainer gleich-
man klein; als Bestandteil v o n Namen bed.]
schreibt man das Adjektiv groß: Unterhalter.
Er tanzte mit einem englischen Mädchen entgegen: Diese einen Dativ fordernde
einen englischen Walzer in einem Park, Präposition steht gewöhnlich v o r dem
der im Stil eines englischen Gartens des Substantiv, eine Nachstellung ist korrekt
18. Jahrhunderts angelegt war. Er traf die aber selten:
Englischen Fräulein (= ein Nonnenorden)
Der Soldat soll entgegen seinem Wunsch
im Englischen Garten (= ein Park in Mün-
zu überleben handeln. Entgegen meiner
chen).
Absicht war das geschehen (Selten: Mei-
englischsprachig - englischsprachlich: ner Absicht entgegen war das geschehen).
- deutschsprachig - deutschsprachlich
Entgelt: I n der Standardsprache hat sich
en masse: [franz. en masse "in Masse"]
heute für dieses Substantiv der sächliche
in großer Menge, massenhaft. Artikel durchgesetzt, es heißt: das Entgelt.
en passant: [franz passer "vorbeige- Komposita m i t d e m determinierenden
hen"] Substantiv Entgelt können mit oder ohne
im Vorübergehen; beiläufig, nebenbei. Fugen-s gebildet werden:
Ensemble, das: [franz. ensemble gleich- Entgelt(s)leistung, Entgelt(s)forderung
bed.] etc.
Eine zusammengehörende, aufeinander enthalten: Eine v o m reflexiv u n d ver-
abgestimmte Gruppe von Künstlern; neint gebrauchten Verb enthalten abhängi-
Kleine Besetzung i n d e r Instrumental- ge Infinitivgruppe darf nicht mehr negiert
oder U-Musik; Szene mit mehreren Solo- werden:
stimmen oder von Solo und Chor; aufein-
Er konnte sich nicht enthalten, das Kind
ander abgestimmte Kleidungsstücke,
zu ärgern (Nicht: Er konnte sich nicht ent-
Kleid mit Jacke oder Mantel etc.; künstle-
halten, das Kind nicht zu ärgern).
rische Gruppierung städtischer Bauten.
enthalten - beinhalten: - beinhalten
entbehren: Das Verb entbehren fordert e i -
nen Akkusativ, wenn es i m Sinne von entheben: Dieses Verb wird mit dem Ak-
"verzichten a u f etwas oder jmdn." ge- kusativ der Person und dem Genitiv der
braucht wird: Sache verbunden:
Heutzutage müssen viele Menschen sogar Man hatte den Professor seines Lehrauf-
das Notwendigste entbehren. Seinen Com- trages enthoben.
puter kann er nicht entbehren. entladen, sich: Wird die Wendung sich
In der Bedeutung "ohne etwas sein" folgt entladen über in seiner ursprünglichen Be-
ein Genitiv: deutung verwendet, schließt man einen
Seine Politik entbehrt jeder Seriosität. Er Dativ an:
entbehrt jeder Glaubwürdigkeit. Das Unwetter entlud sich über dem Gebir-
entblöden: I m heutigen Sprachgebrauch ge.
wird das Verb entblöden nur mehr reflexiv Bei übertragenem Gebrauch kann der Da-
und verneint im Sinne von "sich erfrechen, tiv und der Akkusativ stehen:
119 er oder ich

Der Zorn des Patriarchen entlud sich über entschuldigen, sich: Nach diesem reflexi-
die Familienmitglieder oder über den Fa- ven Verb kann mit den Präpositionen we-
milienmitgliedern. gen oder für angeschlossen werden:
Nach der Wendung sich entladen auf folgt Er hat sich wegen der üblen Nachrede
immer ein Akkusativ: oder für die üble Nw hrede e'ntschuldig't.
Das Unwetter entlud sich auf die Berge. entsenden: Vergangenheit und 2. Partizip
Nach der Wendung sich entladen in folgt des Verbs entsenden lauten entweder:
immer ein Dativ: entsendete, entsendet oder: entsandte. ent-
Strapazen und Angst entluden sich in hem- sandt:
mungslosem Weinen. Jede Gruppierung entsandte oder entsen-
entlang: Steht die Präposition entlang vor dete einen Redner in die Versammlung.
dem Substantiv, wird sie in der Regel mit Man hat ihn als Diplomaten in den Kongo
einem Dativ, seltener mit einem Genitiv entsendet oder entsandt.
verbunden: entsprechen: Das 1. Partizip des Verbs
Er blickte auf die Blumen. die entlang dem entsprechen kann wie eine Präposition mit
Zaun oder entlang des Zaunes wuchsen. Dativ gebraucht werden:
Steht die Präposition nach dem Substantiv, Er- hat ihren Bedingungen entsprechend
wird sie in der Regel mit einem Akkusativ, agiert. Entsprechend unserer Abmachung
seltener mit einem Dativ verbunden: wurde dies durchgesetzt.
Den Zaun entlang wuchsen Blumen. E r entweder - oder: Ein Komma wird ge-
sah der die Straße entlang schlendernden setzt, wenn entweder - oder ganze Sätze
Frau lange nach. verbindet; bei der Verbindung von Satztei-
entnehmen: Das Verb entnehmen kann mit len wird kein Komma gesetzt:
einem Dativobjekt oder einem Prä- posi- Entweder sind sie mit dem Auto gefah-
tionalobjekt verbunden werden: ren, oder sie haben den Zug genommen.
Sie entnahm seiner Gestik oder aus seiner Entweder fahren sie mit dem Auto oder
Gestik die wahre Absicht. Diese Informa- mit dem Zug.
tion wurde einem geheimen Dossier oder Bei entweder-oder-Sätzen, die zwei oder
aus einem geheimen Dossier entnommen. mehrere Subjekte miteinander verbinden,
Entree, das: [franz. entrée gleichbed.] steht das Verb im Singular und richtet sich
Eintrittsgeld; Eingang, Eintritt; Vorzim- nach dem zunächststehenden Subjekt:
mer, Eingangssaal; Vorspeise oder Zwi- Entweder Brigitte o d e r D i e t e r k a n n
schengericht; Eröffnungsmusik bei einem (Nicht: können) besser skifahren. Entwe-
Ballett; Ouverture. der sie oder ich hin (Nicht: ist) langsamer.
entscheiden: Sich entscheiden kann sich Enzyklopädie, die: [franz. encyclopédie
auf Personen, Dinge und Handlungen be- gleichbed.]
ziehen. Nach entscheiden folgt die Präpo- Eine übersichtliche und umfassende Dar-
sition für , nie die Präposition zu: stellung des gesamten menschlichen Wis-
Er entschied sich für ein Auto anstelle ei- sensstoffes aller Disziplinen oder eines
nes Fahrrads (Nicht: ...zu einem Auto an- Fachgebietes in alphabetischer oder ande-
stelle...). rer systematischer Anordnung.
entschließen: Dieses Verb kann nur auf er oder ich: Besteht das Satzsubjekt aus
Handlungen oder etwas, was Handlungen mehreren Teilen, die mit ausschließenden
ausdrückt bezogen werden. Nach ent- Konjunktionen verbunden sind und in der
schließen folgt die Präposition zu: Person nicht übereinstimmen, richtet sich
Er hat sich zum Kauf eines Wagens ent- das Verb nach der nächststehenden Person
schlossen. des Subjekts:
er und du 1 2 0

Er oder ich habe geschlafen (Nicht: E r Er und ihr habt euch nach den Flugplänen
oder ich hat geschlafen). erkundigt (Nicht: E r und ihr haben sich
er und du: Besteht das Satzsubjekt aus nach den Flugplänen erkundigt).
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden Möglich ist auch der Einschub eines plu-
Konjunktionen verbunden sind und in der ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
Person nicht übereinstimmen, gilt folgen- Er und ihr, ihr habt euch nach den Flug-
de Regel: Wird im Subjektteil eine zweite plänen erkundigt.
Person, du oder- ihr, mit einer dritten Per- er und wir: Besteht das Satzsubjekt aus
son, er oder sie verbunden, kann das Ge- mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
samtsubjekt durch ihr- ersetzt werden, das Konjunktionen verbunden sind und in der
Verb (und Pronomen) stehen in der zwei- Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
ten Person Plural: de Regel: Wird im Subjekt teil eine erste
Er und du habt euch nach den Flugplänen Person genannt, ich oder wir, kann das
erkundigt (Nicht: E r und du haben sich Gesamtsubjekt durch w i r ersetzt werden,
nach den Flugplänen erkundigt). das Verb (und Pronomen) stehen in der er-
Möglich ist auch der Einschub eines plu- sten Person Plural:
ralischen Pronomens zur Verdeutlichung: Er und wir haben uns über die Überra-
schung sehr gefreut (Nicht: E r und wir
Er und du, ihr habt euch nach den Flug-
haben sich über die Überraschung sehr
plänen erkundigt.
gefreut).
er und ich: Besteht das Satzsubjekt aus
Möglich ist auch der Einschub eines plu-
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
Konjunktionen verbunden sind u n d i n
Er und wir, wir haben uns über die Über-
der Person nicht übereinstimmen, gilt fol-
raschung sehr gefreut.
gende Regel: Wird im Subjektteil eine er-
erachten - Erachten: Das Verb kann die
ste Person genannt, ich oder wir, kann das
Präposition als und für nach sich ziehen:
Gesamtsubjekt durch w i r ersetzt werden,
Ich erachte dies als bzw. für wichtig. E r
das Verb (und Pronomen) stehen in der er-
erachtete die Bemerkung als Beleidigung
sten Person Plural:
bzw. für eine Beleidigung.
Er und ich haben uns über die Überra- Als substantivische Wendungen sind kor-
schung sehr gefreut (Nicht: Er und ich ha- rekt:
ben sich über die Überraschung sehr ge- Meines Erachtens ist das korrekt. Nach
freut). meinem Erachten ist das korrekt. Meinem
Möglich i s t auch d e r Einschub eines Erachten nach ist das korrekt.
pluralischen Pronomens zur Verdeutli- Falsch ist die Kombination:
chung: Meines Erachtens nach...
Er und ich, wir haben uns über die Über- erbarmen, sich: Dieses Verb hat entwe-
raschung sehr gefreut. der ein Genitivobjekt bei sich, oder es
er und ihr: Besteht das Satzsubjekt aus wird ein Präpositionalobjekt mit der Prä-
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden position über angeschlossen:
Konjunktionen verbunden sind und in der Man erbarmte sich der hilflosen Kriegsop-
Person nicht übereinstimmen, gilt folgen- fer nicht. Man erbarmte sich über die hilf-
de Regel: Wird im Subjektteil eine zweite losen Kriegsopfer nicht.
Person, du oder ihr, mit einer dritten Per- Erd- - Erden-: Komposita mit dem deter-
son, er oder sie verbunden, kann das Ge- minierenden Substantiv Erd- haben kein
samtsubjekt durch ihr ersetzt werden, das Fugenzeichen oder ein -en als Bindeglied:
Verb (und Pronomen) stehen in der zwei- Erdenrund, Erdenglück, Erdenbürger etc.
ten Person Plural: Kein Fugenzeichen haben:
121 e r k e n n t l i c h

Erdapfel, Erdarbeiten, Erdball, Erdbe- Sie ergeben sich in das Schicksal (Nicht:
ben, Erdbeere, Erdboden, Erdgeschichte, ... in dem Schicksal).
Erdgas, Erdnuß, Erdreich, erdbraun etc. ergiebig: - ausgiebig
erfahren: In der Kombination mit einem erhaben: Wird das reflexive Verb mit der
Substantiv wird dieses Verb anstelle eines Präposition über kombiniert, folgt danach
einfachen Verbes i m Passiv verwendet. ein Akkusativ, kein Dativ:
Diese schwerfällige u n d umständliche Kein Mensch ist über jede Anfi'chtung er-
Konstruktion sollte vermieden werden: haben (Nicht: ... über jeder Anfechtung er-
Dieses Gesuch hat eine Ablehnung e▶fah- haben).
ren (Besser: ... ist abgelehnt worden). Die erhängen: In der Regel wird das Verb re-
Tagesordnung hat keine Veränderung er- flexiv gebraucht:
fahren (Besser: ... blieb unverändert oder Sie hat sich mit einem Kabel erhängt.
... ist nicht verändert worden). Die Verben hängen oder henken verwen-
erfolgen: In der Kombination mit einem det man, wenn Subjekt und Objekt ver-
Substantiv wird dieses Verb anstelle eines schieden sind:
einfachen Verbes i m Passiv verwendet. Die ehrbaren Bürger wollten den Pferde-
Diese schwerfällige u n d umständliche dieb ohne Gerichtsverhandlung hängen.
Konstruktion sollte vermieden werden: Sie haben ihn gehenkt.
Sobald der Befehl erfolgt ist, schießen sie Transitiv und reflexiv ist das Verb aufhän-
(Besser: Sobald es befohlen wird,... ). Die gen verwendbar:
Ziehung der Lottozahlen erfolgt am Sams- Sie wollten den Pferdedieb aufhängen. Er
tagabend (Besser: Die Lottozahlen werden hatte sich schon erhängt.
am Samstagabend gezogen ). erinnern: Standardsprachlich korrekt ist
erfordern - fordern: Während das Verb er- erinnern plus Präpositionalobjekt oder in
fordern "bedürfen, notwendig sein" be- der gehobenen Sprache mit dem Genitiv:
deutet, meint das Verb fordern "etwas ver- Ich erinnere mich an den Namen. Ich erin-
langen": nere mich des Namens.
Diese Arbeit erfordert viel Ausdauer. Der Regional begrenzt kann auch der Akku-
sativ folgen. So heißt es beispielsweise in
Krieg fordert viele Opfer (Nicht: D e r
Norddeutschland umgangssprachlich:
Krieg erfordert viele Opfer).
Ich erinnere den Namen.
erfreuen, sich: Die Wendung sich erfreu-
erkennbar - erkenntlich: Während das
en mit folgendem Genitiv bedeutet "etwas
Wort erkennbar "wahrnehmbar" bedeu-
genießen":
tet, wird erkenntlich im Sinne von "dank-
Er erfreute sich bester Gesundheit und ei-
bar sein" gebraucht:
ner netten Frau.
Die gut getarnte Kaserne war von weitem
Die Wendung sich erfreuen mit einem fol- kaum erkennbar: E r zeigte sich für ihre
gendem Präpositionalobjekt mit an bedeu- Hilfe erkenntlich.
tet "an etwas Freude haben": erkennen: Das auf dieses Verb folgende
Er erfreute sich an einem schönen Roman. Substantiv steht heute in der Regel im No-
ergeben: Wird ergeben gebeugt oder ge- minativ; der auch mögliche Akkusativ ist
steigert, bleibt das e der Endsilbe in der veraltet:
Regel erhalten: Er gab sich als ihr Vater zu erkennen. Er
Der sehr ergebene Verehrer der Dame gab sich als ihren Vater zu erkennen.
wartete. erkenntlich - kenntlich: Da erkenntlich
ergeben, sich: Wird das reflexive Verb heute nicht mehr in der Bedeutung "zu se-
mit der Präposition in kombiniert, folgt hen, für das Auge wahrnehmbar" verwen-
danach ein Akkusativ, kein Dativ: det wird, können diese beiden Wörter
erklären 1 2 2

nicht synonymisch füreinander gebraucht - * auf Grund - durch - infolge - zufolge -


werden: wegen - von - vor
Bei diesem Quiz sollten sie a n ihren erschallen: Das Verb erschallen wird so-
Handbewegungen kenntlich (Nicht: e r - wohl regelmäßig als auch unregelmäßig
kenntlich) sein. gebeugt. Es heißt: erschallte oder erscholl,
erklären, sich: Nach der Wendung sich er- erschallt oder erschollen.
klären als folgt in der Regel ein Nomina- erschrecken: Regelmäßig konjugiert wird
tiv, da es auf das Subjekt bezogen wird. das transitiv gebrauchte Verb erschrecken:
Der Akkusativ kommt selten vor: erschreckte, erschreckt. Intransitives er-
Er erklärte sich als aggressiver Nichtstuer schrecken wird unregelmäßig gebeugt: er-
(Selten: ...als aggressiven Nichtstuer). schrak, erschrocken:
Ermessen: Nur die Wendung nach mei- Die erste Eisenbahn erschreckte die Men-
nem (deinem, ihrem, unserem etc.) Ermes- schen. Die Menschen erschraken beim An-
sen ist korrekt. blick der ersten Eisenbahn. D e r Verfall
Falsch sind die Wendungen: meines Er- des Großvaters hat mich erschreckt. Ich
messens; meines Ermessens nach. hin über seinen Verfall erschrocken.
Erneu(e)rin: Die weibliche Entsprechung erste: Das Zahlwort wird klein, seine Sub-
zum männlichen Erneu(e)rer heißt: E r - stantivierung groß geschrieben:
neu(e)rin. Im Wettlauf war er der erste. Der dritte
ernst: W i r d ernst als Adjektiv benützt, Befragte w a r schon dagegen. Fürs erste
schreibt man klein: (= vorerst) war er zufrieden. E r ist der
Die Lage im Nahen Osten ist ernst. E r Erste im Wettlauf Der Erste (= des Mo-
wurde nie ernst genommen. Das wird eine nats) ist ein Sonntag.
ernste Angelegenheit. In Namen w i r d das Zahlwort ebenfalls
Als Substantiv wird ernst wie in folgen- groß geschrieben:
den Wendungen groß geschrieben: Ludwig der Dritte; der Erste Mai; der Er-
Diesmal ist es mir Ernst; im Ernst; Ernst ste Weltkrieg.
machen; es wird jetzt Ernst. —>Numerale
Wenn ernst plus ein 2. Partizip adjekti- erste Steigerungsstufe: -3 Komparativ
visch verwendet wird, schreibt man zu- erste Vergangenheit: Präteritum
sammen; die Betonung liegt auf dem er- erste Zukunft: --> Futur I
sten Teil der Verbindung: ersterer - letzterer: Diese Fügung kann
Es waren ernstgemeinte Ratschläge, die er nur noch auf zwei näher oder ferner lie-
mir gab. gende Dinge oder Personen bezogen wer-
Getrennt schreibt m a n diese Fügung, den, und zwar im Sinne von "dieser-jener,
wenn die Vorstellung der Tätigkeit über- der eine-der andere":
wiegt; beide Wörter sind betont: Er besaß einen Porsche und einen Tra-
Es waren ernst gemeinte Ratschläge. bant. Ersteren (jenen) benutzte e r f ü r
Diese Ratschläge, die er mir gab, waren Fahrten mit der Freundin, letzteren (die-
ernst gemeint. sen) für Fahrten mit der Ehefrau.
Folgt nach dem Adjektiv ernst ein Verb, Handelt es sich um mehr als zwei Dinge
schreibt man immer getrennt: oder Personen, kann diese Fügung nicht
Diese Ratschläge werde ich ernst nehmen. verwendet werden. Auch in reinen Auf-
erretten: Das Verb erretten kann mit den zählungen ohne Gegensätzlichkeiten i s t
Präpositionen v o n oder v o r verbunden der Gebrauch nicht korrekt.
werden: Letzterer kann auch nicht anstatt "dieser,
Er hat seinen Freund vor dem Untergang diese, dieses" oder "der-, die-, dasselbe"
errettet oder vom Untergang errettet. benutzt werden, z. B.:
123 E s t a b l i s h m e n t

Auf dem Tisch lag eine Orange. Diese war Er erwies sich als wahrer Freund.
angefault (Nicht: Auf dem Tisch lag eine Das 2. Partizip kann nicht beifügend ge-
Orange. Letztere war angefault). braucht werden. Falsch ist also:
erstes Mittelwort: erstes Partizip Die sich als notwendig erwiesenen A r -
erstes Partizip: Das erste Partizip wird ge- beitskräfte kamen nicht.
bildet, indem man die Endungen -end oder erweiterter Infinitiv: - Infinitiv
-nd an den Präsensstamm des Verbs an- Erwerb - Erwerbung: Im Sinne von "kau-
hängt: fen, sich aneignen" können die beiden
schreibend, singend, tanzend, handelnd, Substantive füreinander stehen:
wandelnd.
Der Erwerb oder die Erwerbung einer Ei-
Das Partizip I drückt aus, das ein Gesche- gentumswohnung w a r i h r Lebensinhalt.
hen soeben abläuft oder ein Zustand gera-
Das kam dem Erwerb oder der Erwerbung
de andauert. Es wird wie ein Adjektiv ver- von Kenntnissen zugute.
wendet und ebenso dekliniert:
In den Bedeutungen "Lohn, Verdienst"
Der schreibenden Zunft fällt nichts mehr
und "Tätigkeit, mit der man den Unter-
ein. Der Wald war voll singender und tan-
halt verdient" kann nur das Substantiv Er-
zender Elfen.
werb gebraucht werden:
Das erste Partizip kann die Funktion eines
Ihr Erwerb reicht zum Leben nicht. Ein
Substantivs einnehmen; es muß dann groß
fester Erwerb kommt für ihn nicht in Fra-
geschrieben werden:
ge.
Auf dem großen Markt konnte man Han-
es: Aus stilistischen Gründen sollte man
delnde und Wandelnde beobachten. Das
das sächliche Personalpronomen es nicht
Verblüffende war die Konstruktion des Ro-
unmittelbar nach Präpositionen wie: an,
mans.
auf, über, neben etc. stellen. Kann nicht
Das Partizip von einigen Verben hat eine
durch daran, darauf, darüber; daneben
eigenständige Bedeutung erfahren:
etc. ersetzt werden, sollte man besser ein
spannen, spannend; leiden, leidend etc.
Synonym oder eine Umschreibung ver-
Diese Partizipien können als Ergänzung
wenden:
zum Prädikat oder zur Satzaussage ver-
Morgen findet das Verhör statt. Hast du
wendet werden:
dich darauf vorbereitet? (Nicht: Hast du
Dieser Roman war spannend. Sie sah ent-
dich auf es vorbereitet?). Das Baby war
zückend aus.
krank. Sie dachte ununterbrochen an die
erstklassig: Dieses Wort ist bereits ein Su-
Kleine (Nicht: Sie dachte ununterbrochen
perlativ und kann deshalb nicht mehr ge-
an es).
steigert werden:
es sei denn, daß: Das Komma wird wie
Das ist erstklassige Ware (Nicht: Das ist
bei daß gesetzt:
erstklassigste Ware).
erstmalig - erstmals: Das Adjektiv erst- Ich fahre mit, es sei denn, daß es regnet.
malig steht beifügend bei einem Substan- Essen- - Essens-: Komposita mit dem de-
tiv und kann nicht für das Adverb erstmals terminierenden Substantiv Essen können
stehen: mit und ohne Fugen-s gebildet werden:
Die erstmalige Ausstellung des Künstlers Essen(s)bon, Essen(s)marke, Essen(s)-
war gut besucht. Diese Ausstellung wurde ausgabe, Essen(s)zeit etc.
erstmals (Nicht: erstmalig) im Ausland ge- Establishment, das: [engl. establishment
zeigt. gleichbed.]
erweisen, sich: Hiernach folgt nur ein Oberschicht der einflußreichen Personen
Substantiv im Nominativ, nicht im Akku- in wirtschaftlicher, politischer und gesell-
sativ: schaftlicher Hinsicht; abwertend für die
Etablissement 1 2 4

bürgerliche Gesellschaft, die den status Ich habe etwas gesehen, was du noch nie
quo erhalten will. gesehen hast. Es war etwas anderes, Rüh-
Etablissement, das: [franz. établissement rendes, was ich von ihr gehört habe.
gleichbed. J Hat der Sprecher oder Schreiber etwas Be-
Unternehmen, Betrieb, Geschäft; kleineres stimmtes im Sinn, kann auch das verwen-
gepflegtes Restaurant; Vergnügungsstätte. det werden. Diese Sprachregelung w i r d
Etikett - Etikette: Das sächliche Substantiv manchmal auch aus Gründen des Wohl-
das Etikett bildet die Pluralformen: die lauts angewandt:
Etikette und die Etiketts. Es wird in der Er erzählte m i r etwas, das ich einfach
Bedeutung "aufgeklebtes S c h i l d " g e - nicht glauben kann.
braucht. D a s weibliche Substantiv d i e euer: Man schreibt das Pronomen klein,
Etikette bildet die Pluralform: die Etiketten wenn ein Artikel vorangeht, aber ein Sub-
und kann auch in der Bedeutung wie das stantiv zu vervollständigen ist:
Etikett verwendet werden. I m Sinne von Wessen Skier sind das? Sind es die euren?
"gesellschaftliche Umgangsformen" i s t Wir haben unsere Skistöcke. Habt ihr die
nur die Einzahl gebräuchlich. euren?
etliche: E i n (substantiviertes) Adjektiv Groß schreibt man in Briefen etc. analog
oder Partizip wird nach etliche gewöhn- zu Du, Dein und in Titeln:
lich parallel dekliniert: Euer Hochwürden.
Die Auseinandersetzung forderte etliche - du - * dein —> Kapitel Schriftverkehr
Tote. Nach etlichen E▶folgen zog er sich Auch d a s substantivierte Pronomen
aus dem Geschäft zurück. schreibt man groß:
Nur im Genitiv ist auch schwache Beu- Ihr müßt das Eure oder Eurige tun für eine
gung möglich: saubere Umwelt. Grüßt m i r die Euren
Die Lieferung etlicher großer (Selten: gro- oder Eurigen (= die Angehörigen).
ßen) Chemieanlagen w a r ein gutes Ge- Der Genitiv Plural heißt euer , nicht eurer
schäft. oder euerer
Dies gilt auch für die singulare Form etli- euretwegen: Korrekt müßte es euretwe-
cher. gen heißen, wenn umgangssprachlich we-
etwaig: Da etwaig heute in der Regel als gen euch gesagt oder geschrieben wird:
Adjektiv fungiert, werden folgende (sub- Euretwegen h i n i c h s o w e i t gefahren
stantivierte) Adjektive und Partizipien pa- (Nicht: Wegen euch bin ich so weit gefah-
rallel dekliniert: ren).
Wegen etwaiger lukrativer Geschäfte i n e. V. - E. V.: Wird die Abkürzung für "ein-
Krisengebieten sollte eine Untersuchung getragener Verein" als Zusatz zum Namen
stattfinden. Etwaige negative Ergebnisse verstanden, schreibt man klein. Ist die Fü-
konnte man verkraften. gung Teil des Namens, schreibt man groß.
Nur im Dativ Singular Maskulinum und Examen: Das Substantiv hat zwei Plural-
Neutrum ist auch schwache Beugung mög- formen: d i e Examina und die Examen.
lich: Die zweite Form ist heute die gebräuchli-
Mit etwaigem gemeinsamen Gebet wollte chere, wiewohl beide korrekt sind. Ge-
man den Tag beschließen. trennt wird das Substantiv:
etwas, was - etwas, das: Ein folgender Examen, Examina.
Nebensatz wird in der Regel mit was an- Exchange, die: [engl. exchange gleich-
geschlossen, auch wenn etwas mit einem bed.]
substantivierten Adjektiv gekoppelt ist: Tausch, Kurs; Börsenkurs, Börse.
125 F a i b l e

exklusive: Ein Substantiv in der Einzahl Fabrik- - Fabriks-: Komposita mit dem
wird nach exklusive nicht gebeugt; in der determinierenden Substantiv Fabrik wer-
Mehrzahl wird es im Dativ angeschlossen: den in der Regel ohne Fugenzeichen ge-
die Kosten exklusive Anfahrt; der Preis bildet:
der Veranstaltung exklusive Mahlzeiten Fabrikgelände, Fabrikarbeiter, Fahrikhe-
und Getränken; exklusive Kindern w a r siter, fabrikneu etc.
das erlaubt. Fabrikant: D i e s e s S u b s t a n t i v w i r d
Ein auf exklusive folgendes Substantiv mit schwach gebeugt und hat daher außer im
Begleitwort steht im Genitiv: Nominativ Singular immer die Endung
die Miete exklusive aller Nebenkosten; ex- -en:
klusive der vielen Kinder. der Fabrikant, des Fabrikanten, dem Fa-
Exponent, der: [lat. exponere "herausstel- brikanten, den Fabrikanten; die Fabrikan-
len" ] ten.
Besonders herausgehobener Vertreter e i - Facette, die: [franz. facette gleichbed.]
ner Richtung, Partei, Linie etc.; i n der kleine eckige Fläche, die durch das Schlei-
Mathematik die Hochzahl bei der Wurzel- fen eines Edelsteines oder eines Glas- oder
und Potenzrechnung. Metallkörpers entsteht.
Das Substantiv wird schwach dekliniert: fähig: Nach der Wendung fähig sein wird
des Exponenten, dem Exponenten, den Ex- ein Genitiv oder ein Präpositionalobjekt
ponenten (Nicht: des Exponents, dem, den mit zu angeschlossen:
Exponent). Sie war einer solchen Lüge nicht fähig.
extra: extra und ein folgendes Adjektiv Sie war zu einer solchen Lüge nicht fähig.
schreibt man zusammen, wenn die Kom- Fahr- - Fahrt-: Beide Varianten sind bei
bination adjektivisch gebraucht wird; nur der Kompositabildung gebräuchlich:
extra ist betont: Fahrgast, Fahrplan, Fahrrinne; Fahrtziel,
Er benutzte extrascharfe Rasierklingen. Fahrtrichtung, Fahrtwind; Fahrkosten
Stehen beide Wörter selbständig, schreibt oder Fahrtkosten, Fahrzeit oder Fahrtzeit
man getrennt; beide Wörter sind betont: etc.
Für das Rendezvous machten sich beide fahren: Das transitive Verb fahren bildet
extra fein. die Perfektformen mit haben:
Exzeß, der: [lat. excessus "das Abwei- Er hat den Wagen an den Baum gefahren.
chen, Herausgehen"] Wird das Verb intransitiv verwendet, um-
Ausschreitung, Ausschweifung; M a ß l o - schreibt man mit sein:
sigkeit. Sie sind mit dem Käfer in sechs Stunden
von München nach Berlin gefahren.
fahren lassen - fahrenlassen: Stehen bei-
de Verben in ihrer ursprünglichen Bedeu-
tung, schreibt man getrennt:
Der Vater hat seine Tochter nie mit seinem
Auto fahren lassen.
F Entsteht durch die Kombination ein neuer,
oft übertragener Begriff, schreibt man zu-
sammen:
Der Teufel hat die Seele seines Opfers fah-
renlassen (=losgelassen). Die Gruppe hat
f - ph: Nur bei den Wortgruppen Telefon, ihr ehrgeiziges P r o j e k t fahrenlassen
Telegraf und Fotografie wird infolge von (=aufgegeben).
Eindeutschung das ph durch ein f ersetzt. Faible, das: [franz. faible "Schwäche"]
fair 1 2 6

Vorliebe; Neigung. Ich werde dir, falls nötig, die Sterne vom
fair: [engl. fair gleichbed.] Himmel holen. Ich werde d i r falls nötig
Anständig, gerecht; unparteiisch, ehrlich, die Sterne vom Himmel holen. Sie wird,
kameradschaftlich. falls möglich, dieses Zimmer untervermie-
Faksimile, das: [engl. facsimile gleich- ten, Er wird, falls möglich, die Sterne dort
bed.] lassen, wo sie hingehören. E r wird falls
Nachbildung oder Reproduktion, die mit möglich die Sterne dort lassen, wo sie hin-
dem Original i n Größe und Ausführung gehören.
genau übereinstimmt. W i r d bzgl. alter falsch: Stehen falsch und das nachfolgen-
Handschriften gebraucht. de Verb i n ihrer ursprünglichen Bedeu-
Fakt: Dieses Substantiv existiert m i t tung, schreibt man getrennt:
männlichem und sächlichem Geschlecht: Der Musiker hat falsch gespielt (= unrich-
tig).
der Fakt; das Fakt. Der Plural lautet: die
Fakten oder die Fakts. Entsteht durch die Kombination ein neuer,
oft übertragener Begriff, schreibt man zu-
Faktotum: Dieses Substantiv bildet die
sammen:
Pluralformen: die Faktotums oder die Fak-
Der Berufsspieler hat falschgespielt (= be-
toten.
trügerisch).
fallen lassen - fallenlassen: Stehen beide
In Namen und substantiviert wird das Ad-
Verben in ihrer ursprünglichen Bedeutung,
jektiv groß geschrieben:
schreibt man getrennt:
Falscher Jasmin; Falscher Safran etc. Es
Der Schüler hat vor Schreck seinen unter
ist kein Falsch an ihm. Mit dieser Bemer-
dem Pullover versteckten Krimi fallen las-
kung ist er hei ihr an die Falsche geraten.
sen.
Familiennamen: -p Personennamen
Entsteht durch die Kombination ein neuer,
Famulus: Sowohl der deutsche Plural die
oft übertragener Begriff, schreibt man zu-
Famulusse als auch der lateinische die Fa-
sammen: muli sind korrekt.
Der Vater hat seine Tochter fallenlassen Fantasie - Phantasie: Vielfach wird heute
(= sich von ihr losgesagt). Sie hatte eine Fantasie (vom italienischen fantasia kom-
böse Bemerkung über ihn fallenlassen (= mend) als Bezeichnung für ein frei impro-
beiläufig a b e r bewußt gemacht). D i e visiertes Musikstück verwendet. Im Zuge
Gruppe hat ihr ehrgeiziges Projekt fallen- von Eindeutschungstendenzen kann auch
lassen (= aufgegeben). das Substantiv i m Sinne v o n "Vorstel-
In der Wendung die Maske fallen lassen lungskraft, Erfindungsfähigkeit" m i t F
werden die Verben ebenfalls getrennt ge- geschrieben werden. D i e s ist aber nicht
schrieben, obwohl eine übertragene Be- die Regel. - f - ph
deutung ausgesagt wird: Farbbezeichnungen: Klein schreibt man
Als e r an der Macht war, hat er seine die Farbbezeichnungen, die adjektivisch
Maske fallen lassen ( = sein wahres Ge- verwendet werden, groß schreibt man ihre
sicht, seine wahren Absichten gezeigt). Substantivierungen und ihre Verwendung
Fallout, der: [engl. fall-out gleichbed.] in Eigennamen:
Radioaktiver Niederschlag aus Kernex- Sie hatte blaue Augen und trug ein rotes
plosionen. Kleid. Auf der- Fahrt ins Blaue kamen wir
falls: Mit fails eingeleitete unvollständige his zum Roten Meer.
Nebensätze, die einen Umstand angeben, Farbbezeichnungen aus zwei oder mehr
sind oft zu Formeln geworden; eine Korn- Adjektiven schreibt man zusammen, wenn
masetzung ist möglich aber nicht zwin- die Farben vermischt sind, oder wenn das
gend: Nebeneinander der einzelnen Farben (z.B.
127 faßbar

in Nationalitätskennzeichen) unmißver- Das Adjektiv farblich wird in der Bedeu-


ständlich ist: tung von "die Farbe betreffend" verwen-
Die Bluse ist rotblau schillernd (= blau ins det:
Rote changierend). Ihre Garderohe ist farblich aufeinander
Ihre Augen sind grüngrau (= grau mit grü- abgestimmt. Die farbliebe Gestaltung ent-
ner Schattierung). A u f dem Schwarz- warf .ein Werbegraphiker
weißfilm konnte man die Farben der blau- Als Endungen können -farbig, -farben ge-
weißroten Fahne der Franzosen nicht er- braucht werden. um mit undeklinierbaren
kennen. Farbadjektiven Zusammensetzungen z u
Zwischen die Adjektive wird ein Binde- bilden:
strich gesetzt, wenn die Farben unver- Das orangefarbene Tuch paßt nicht zu
mischt nebeneinander vorkommen: dem champagne farhenen Kostüm m i t
Ihr Kleid war aus schwor-weißem Stoff dem lilafarbigen Revers.
(= beide Farben sind unvermischt i m
Farce, die: [franz. farce gleichbed.]
Stoff).
Derbes und komisches Lustspiel; abge-
Substantivierte Farbbezeichnungen w e r -
schmackter, b i l l i g e r Scherz; gehackte
den nicht gebeugt, erhalten aber im Geni-
Fleischfüllung für Fisch oder Fleisch.
tiv Singular ein -s. Vorkommende Mehr-
faschistisch - faschistoid: Das Adjektiv
zahlbildungen mit -s (ugs.) sind nicht kor-
faschistisch bedeutet " d e n Faschismus
rekt:
oder eine totalitäre und nationalistische
des Blaus, die beiden Blau (Nicht: die bei-
Bewegung (Regierung, System etc.) be-
den Blaus).
treffend oder ihnen angehörend"; faschi-
Als Adjektive werden Farbbezeichnungen
stoid drückt aus, daß etwas oder jemand
gebeugt, b e i Zusammensetzungen w i r d
"dem Faschismus ähnlich" ist, oder "fa-
nur der letzte Teil gebeugt:
schistische Züge" aufweist.
Ein grünes Hemd; ein grünweißes Tuch;
Fashion, die: [engl. fashion gleichbed.]
eine braun-gelbe Hose.
Nicht gebeugt werden aus anderen Spra- Mode; Vornehmheit, gepflegter Lebens-
chen stammende Farben wie: beige, cre- stil
me, chamois, champagner, cognac, lila, Faß: Der Plural dieses Substantives lautet
ocker, oliv, orange, reseda, rosa, türkis. die Fässer. Als Maß- und Mengenangabe
Hier behilft man sich, indem man -farben wird aber meistens die Einzahl benutzt.
oder -farbig anhängt: Das in Faß Gemessene kann in gehobener
Ein lilafarbenes Kleid (Nicht: ein lilanes Sprache gebeugt werden:
oder lilaes Kleid). D i e heigefarbigen Fünf Faß griechischer Wein (geh.: f ü n f
Schuhe (Nicht: Die beigen Schuhe). Faß griechischen Weines); die Lieferung
Diese Farbadjektive können auch n i c h t eines Fasses Bier (geh.: eines Faß Bieres);
gesteigert werden. D i e übrigen Farbbe- mit zehn Fässern kühlem Bier (geh.: mit
zeichnungen sind dagegen steigerungsfä- zehn Fässern kühlen Bieres).
hig: faßbar - faßlich: Das Adjektiv _faßbar
Das Kleid ist blauer als deine Augen. Am drückt eine Möglichkeit aus, daß etwas
erfaßt, verstanden" werden kann:
I/

blauesten (= ugs. für: betrunken) aber ist


wieder mal er. Es war unfaßbar, wie dieser Zeuge gelo-
farbig - farblich - -farben: Das Adjektiv gen hat. Kaum faßbare Unstimmigkeiten
farbig wird in der Bedeutung von "bunt, zeitigen oft große Wirkungen.
nicht schwarz-weiß" verwendet: Dagegen bezeichnet faßlich das Merk-
Die Buchumschläge werden immer farbi- mal, d a ß etwas "begreiflich u n d v e r -
ger. Das farbige ist ein wenig zu grell. ständlich" ist:
fatal 1 2 8

Dieses Nachschlagewerk w i l l a u f leicht Wird die Kombination im adjektivischen


faßliche Weise über Zweifelsfragen Auf- Sinne benutzt, schreibt man zusammen;
schluß gehen. auf fein liegt die Betonung:
fatal - fatalistisch: Die Verwendung von Dies feinges ponnene Garn läßt sich gut
fatal geschieht im Sinne von "verhängnis- verarbeiten. Seine feingemachte Tischda-
voll, äußerst unangenehm". Fatalistisch me paßte zu ihm.
dagegen heißt eine "Überzeugung von der feind - Feind: I n den festen Fügungen
Unabänderlichkeit eines Schicksals", i s t jmdm. feind sein, werden, bleiben wird
eine "resignative Haltung": feind klein geschrieben:
Ist fatal bemerkte Schlich, diesmal leider Wir waren uns lebenslang feind. Jeglichen
auch für mich. (Wilhelm Busch) Mit fata- Lebenslügen wollten sie feind werden und
listischer Ruhe ließ er das Verhör über bleiben.
sich ergehen. Das Substantiv der Feind schreibt man
Fauteuil, der: [franz. fauteuil gleichbed.] groß:
Lehnsessel, Armstuhl. Sie waren Feinde aller Lebenslügen.
Fauxpas, der: [franz. faux pas "Fehltritt"] feindlich - feindselig: In den Bedeutungen
1/

Taktlosigkeit; Ve r s t o ß g e g e n g e s e l l - zum Feind gehörend oder von ihm aus-


schaftliche Umgangsformen. gehend" und "in der Art und Weise eines
Feature, d a s o d e r die: [engt. feature Feindes, nicht freundlich" wird feindlich
gleichbed.] verwendet. Das Adjektiv feindselig kenn-
zeichnet vor allem eine (innere) Einstel-
Aktueller Dokumentarbericht f ü r Funk
lung w i e "böse, haßerfüllt gegen jmd.
und Fernsehen, der aus Reportagen, Kom-
sein":
mentaren u n d Dialogen zusammenge-
Der feindliche Beschuß auf die Stadt hielt
setzt ist; besonders aufgemachter, zu ei-
nem aktuellen A n l a ß herausgegebener auch über Nacht an. ... man muß auch zu-
Text- oder Bildbeitrag in einer Zeitung. weilen hinaus ins feindliche Leben. (Art-
hur Schnitzler, Reigen) Feindselig starrten
Februar: Monatsnamen
sich die Konkurrenten an. Er- nahm eine
Feedback, das: [engl. feedback gleich-
feindselige Haltung an.
bed.]
Fels - Felsen: Das in der Regel undekli-
Zielgerichtete Steuerung eines techni- niert verwendete Substantiv der Fels hat
schen, biologischen oder sozialen Systems die Bedeutung "hartes Gestein":
durch Rückmeldung der Ergebnisse, wo-
Das Klettern im nackten Fels wird Mode.
bei die Eingangsdaten durch die Änderung
Demgegenüber wird der Felsen (des Fel-
der Ausgangsdaten beeinflußt werden
sens, die Felsen) im Sinne von "vegeta-
können.
tionsloser, schroffer Gesteinsbildung" ge-
Feeling, das: [engl. feeling gleichbed.] braucht:
Gefühl, Einfühlungsvermögen, Stimmung. Ein steiler Felsen ragt unheildrohend hin-
fehlschlagen: Das Perfekt dieses Verbs ter dem Dorf' auf
wird mit sein umschrieben: Femininum: Unter einem Femininum ver-
Sein Projekt ist fehlgeschlagen. steht man ein Substantiv mit weiblichem
fein: Das Adjektiv fein und das folgende Artikel: die.
2. Partizip schreibt man getrennt, wenn Femme fatale, die: [franz. femme fatale
eine Vorstellung des Tuns ausgedrückt "verhängnisvolle Frau"]
werden soll; beide Wörter sind betont: Charmante und geistvolle, verführerische
Dieses Garn ist fein gesponnen. Er- hat Frau, die durch ihren extravaganten Le-
sich für den Abend extra fein gemacht. benswandel und mit ihren Verführungkün-
129 F e u i l l e t o n

sten manchen Männern zum Verhängnis Es war festgelegt, daß wir darüber disku-
wird. tieren (= war beschlossen). Sie haben sich
fern: Das Adjektiv schreibt man klein, das vertraglich festgelegt (= gebunden).
substantivierte Adjektiv sowie Eigenna- Das Adjektiv fest und das folgende zweite
men groß: Partizip schreibt man getrennt, wenn eine
Sie kamen von nah und fern, um ihn von Vorstellung des Tuns ausgedrückt werden
fernen Ländern erzählen zu hören. Sie soll; beide Wörter sind betont:
schweifen gerne in die Ferne. Der- Ferne Er hat den Sattelgurt fest angezogen.
Osten interessiert sie. Auch vom Fernen Wird die Kombination in adjektivischem
Orient muß er erzählen. Sinne benutzt, schreibt man zusammen;
Als Präposition steht fern mit dem Dativ, auf fest liegt die Betonung:
nicht mit einem (ugs.) Genitiv: Der festangezogene Sattelgurt war durch-
Er versuchte sein Glück allein, fern den geschnitten worden.
Getreuen (Nicht: ... allein, fern der Ge- festbinden: Nach der Wendung .festbin-
treuen). den an folgt ein Dativ:
fernsehen: Die unfeste Zusammensetzung Sie banden den Hund am Zaun fest.
fernsehen darf nicht mit schauen, wie es festhalten: Nach der Wendung sich fest-
umgangssprachlich in der Wendung Fern- halten an folgt ein Dativ:
seh schauen häufig der Fall ist, gekoppelt Sie hielt sich a n ihrem Verlobten fest
werden: (Nicht: ... an ihren Verlobten fest).
festrennen: Nach der Wendung sich fest-
Sie haben den ganzen Abend ferngesehen
rennen in folgt ein Dativ:
(Nicht: Sie haben den ganzen Abend Fern-
In diesem Problem haben sich schon viele
seh geschaut). Er sieht gern fern (Nicht:
festgerannt.
Er sieht gern Fernseh).
festsetzen, sich: In Kombination mit den
fertig: Mit einem folgenden Verb schreibt
Präpositionen in, an, auf etc. folgt nach
man fertig immer zusammen mit Ausnah-
dem Verb sich festsetzen in der Bedeutung
me von sein und werden, in der Wendung
von "haften, bleiben, sich einnisten" ein
fix und fertig und wenn es im Sinne von
Dativ:
"im endgültigen Zustand" gebraucht wird:
In den Ritzen setzt sich der Staub fest
Er wird zur rechten Zeit fertig sein. Die
(Nicht: In die Ritzen ... ).
Arbeit wird fertig werden. Danach war er fett: Das Adjektiv fett und das folgende
fix und fertig. Die Erklärung war fix und
2. Partizip schreibt man getrennt, wenn
fertig formuliert. Bis zum Geburtstag wird
die Vorstellung des Tuns ausgedrückt wer-
sie den Pullover schon fertig stricken. den soll; beide Wörter sind betont:
Aber: Das Essen heute abend war ziemlich fett
Willst du das Trompetensolo nicht fertig- gekocht.
üben? Das Gebäude wird erst im nächsten Wird die Kombination in adjektivischem
Jahr fertiggestellt. Ich habe es fertigge- Sinne benutzt, schreibt man zusammen;
bracht, daß der Stargast für uns singt. auf fett liegt die Betonung:
fest: Stehen fest und das nachfolgende Das fettgekochte Essen lag ihm noch lan-
Verb in ihrer ursprünglichen Bedeutung, ge im Magen.
schreibt man getrennt: Fetus: Standardsprachlich ist die Plural-
Den Blumenkasten muß man fest montie- form: d i e Fetusse. I m medizinischen
ren. Sprachgebrauch kennt man auch: die Fe-
Entsteht durch die Kombination ein neuer, ten.
oft übertragener Begriff, schreibt man zu- Feuilleton, das: [franz. feuilleton gleich-
sammen: bed.]
Fidel 1 3 0

Kultureller Teil einer Zeitung; stilistisch Das ist ein einen Finger breiter Rand. Die
und sprachlich ausgewogener Beitrag im Stoßstangen der beiden Autos waren kaum
Feuilletonteil einer Zeitung. einen Finger breit voneinander entfernt.
Fidel - Fiedel: Fidel ist die Benennung f ü r Finite Verbform: Unter finiter oder be-
eine mittelalterliche, aus Asien stammende stimmter Verbform versteht man all jene
Vorform der Geige. Fiedel ist eine g e - Formen, die Auskunft geben über Person,
ringschätzige Bezeichnung i n d e r U m - Numerus, Modus und Tempus:
gangssprache für eine Geige. Sie singt; wir singen; er hat gesungen; sie
Filter: Dieses Substantiv kann mit männli- ist gegangen; w i r sind gekommen; i h r
chem oder sächlichem Geschlecht stehen: habt gelacht; ich sei; wir sängen.
der Filter oder das Filter. Im technischen Der Gegensatz dazu sind die infiniten
Sprachgebrauch heißt es meist das Filter. Verbformen. --> Infinite Verbform
finster: D i e Substantivierung i m u r -
Finalsatz: Ein Finalsatz oder Absichtssatz
sprünglichen S i n n verwendet, schreibt
drückt einen Zweck oder eine Absicht
man groß:
aus. Er wird mit den Konjunktionen: daß,
Als der Strom ausfiel, suchten sie im Fin-
damit, auf daß angeschlossen, oder durch
stern den Ausgang.
einen Infinitiv mit zu ausgedrückt:
Klein schreibt man die feste Fügung im
Er drehte sich etwas, damit er sie richtig finstern tappen mit der übertragenen Be-
sehen konnte. Wir sind gekommen, um zu deutung "im Ungewissen sein":
feiern. Dem Privatdetektiv konnte es n u r recht
Fin de siècle, das: [franz: f i n d e siècle sein, wenn die Polizei solange im finstern
"Jahrhundertende"] tappte.
Epochenbegriff für die Zeit der Wende Firmennamen: Firmennamen m ü s s e n
vom 19. zum 20. Jahrhundert als Aus- auch in Anführungszeichen dekliniert wer-
druck eines dekadenten, bürgerlichen Le- den. Soll der Firmenname im Original er-
bensgefühls in der Gesellschaft, der Kunst scheinen, muß umschrieben werden:
und der Literatur. Die Angestellten der "Deutschen Lufthan-
finden - befinden: —* befinden - finden sa" streiken. Die Angestellten der Fluglinie
fingerbreit - einen Finger breit - einen "Deutsche Lufthansa" streiken.
Fingerbreit: A l l e d r e i Schreibvarianten Flair, das: [franz. flair "Witterung, Spür-
sind möglich. D i e adjektivische Zusam- sinn"]
mensetzung schreibt man klein und zu- Atmosphäre, Fluidum, persönliche Note;
sammen: feiner Instinkt, Spürsinn.
Flasche: Das in Flasche Gemessene kann
Der fingerbreite Rand reichte nicht aus.
in gehobener Sprache gebeugt werden:
Die Stoßstangen der beiden Autos waren
Fünf Flaschen griechischer Wein (geh.:
fingerbreit voneinander entfernt.
fünf Flaschen griechischen Weines); die
Groß und zusammen schreibt man die Bestellung einer Flasche Bier (geh.: einer
Maßangabe: Flasche Bieres); mit zehn Flaschen küh-
Der Rand war einen (zwei, drei etc.) Fin- lem Bier (geh.: mit zehn Flaschen kühlen
gerbreit. Die Stoßstangen der beiden Au- Bieres).
tos waren einen Fingerbreit voneinander- flattern: Das Perfekt des Verbs flattern
entfernt. kann mit haben gebildet werden; damit
Getrennt w i r d geschrieben, wenn breit wird das Ereignis in seiner Dauer ausge-
durch Finger und durch einen vorange- drückt:
henden Artikel, Zahlwort o. ä. näher defi- Der Papagei hat heute in seinem Käfig er-
niert wird: regt geflattert.
131 F l u ß n a m e n

Das Perfekt kann aber auch mit sein gebil- flott: Stehen .flott und das nachfolgende
det werden, wenn es eine ortsverändernde Verb in ihrer ursprünglichen Bedeutung,
Bewegung ausdrücken soll: schreibt man getrennt:
Anschließend ist er durch die ganze Woh- Die Reparatur an seinem Wagen wollen
nung geflattert. sie flott machen.
Fleck - Flecken: Beide Substantive sind Entsteht durch die Kombination ein neuer,
möglich zur Bezeichnung von "schmutzi- oft übertragener Begriff, schreibt man zu-
gen Stellen" sowie "Flicken". Gebeugt sammen:
wird: der Fleck, des Fleck(e)s, die Flecke; Den Wagen flottmachen, hat viel Schweiß
der Flecken, des Fleckens, die Flecken. gekostet (= zum Fahren bringen). Das Ad-
Fleisch- - Fleisches-: Komposita mit dem jektiv flott und das folgende 2. Partizip
determinierenden Substantiv F l e i s c h schreibt man getrennt, wenn die Vorstel-
werden in der Regel ohne Fugen-s gebil- lung des Tuns ausgedrückt werden soll;
det: beide Wörter sind betont:
Fleischsalat, Fleischbrühe, fleischfarben, Sie waren es, die den Wagen wieder flott
Fleischkloß, fleischfressend etc. gemacht haken.
Eine Ausnahme bildet das Wort: Flei- Wird die Kombination in adjektivischem
scheslust. Sinne benutzt, schreibt man zusammen;
auf flott liegt die Betonung:
flexibel: Wird das Adjektiv gebeugt oder
gesteigert, entfällt das e der Endsilbe: Der flottgemachte Wagen ist eine Menge
wert.
Er ist ein flexibler Mensch. Eine flexiblere
Unterrichtsgestaltung w ä r e wünschens- Flucht: D e r standardsprachlich korrekte
wert. Plural lautet: die Fluchten. Unterschiedli-
che Pluralbildungen sind möglich bei
Flexion: Flexion bedeutet Beugung und ist
Komposita. So heißt es z. B. korrekt: die
der Oberbegriff zu Deklination und Kon-
Zimmer fluchten, aber auch: die Ausflüchte.
jugation. Das zugehörige Verb heißt: flek-
Fluidum: die Pluralform zum Substantiv
tieren.
Fluidum heißt: die Fluida.
fliegen: Das Perfekt des Verbs fliegen wird
Flur: Dieses Substantiv kann mit männ-
bei transitivem Gebrauch mit haben ge-
lichem oder weiblichem Artikel stehen. Im
bildet:
Sinne von "Hausgang, Korridor" heißt es
Er hat den Starfighter in die Baumkrone der Flur, im Plural die Flure. In der ge-
geflogen. hobenen Sprache wird für "Feld und Wie-
Das Perfekt wird mit sein gebildet, wenn se" das weibliche Substantiv die Flur; im
es eine ortsverändernde Bewegung aus- Plural die Fluren gebraucht.
drücken soll: flüssig: Stehen das Adjektiv flüssig und
Er ist über den halben Erdball geflogen. das nachfolgende Verb in ihrer ursprüngli-
fliehen: In der Bedeutung von "meiden" chen Bedeutung, schreibt man getrennt:
wird das Perfekt von fliehen mit haben Die Sonne wird auch den letzten Schnee
gebildet: flüssig machen (= schmelzen).
Den Ausbrecher hat das Glück geflohen, Entsteht durch die Kombination ein neuer,
er wurde gefangen. oft übertragener Begriff, schreibt man zu-
Im Sinne von "die Flucht ergreifen, da- sammen; flüssig wird zum Verbzusatz:
vonlaufen" wird das Perfekt mit sein um- Der Erpreßte muß, das Geld flüssigma-
schrieben: chen (= zur Verfügung zu haben).
Nach der Zeugnisverteilung ist der- Junge Flußnamen: Deutsche Flußnamen haben
aus Angst geflohen. in der Regel weibliches Geschlecht:
Föhn 1 3 2

Die Donau, die Oder; die Neiße, die Mo- schehen) konnte später nicht mehr rekon-
sel, die Isar, die Weichsel. struiert werden.
Männlich sind: In vielen Fällen ist beides möglich:
Der Rhein, der Main, der Neckar, der Inn. In folgendem oder im Folgenden; aus, mit,
Ausländische Flußnamen haben überwie- von folgenden oder aus, mit, von dem Fol-
gend männliches Geschlecht: genden.
Der Mississippi, der Nil, der Amazonas, Folgesatz: Konsekutivsatz
der Jangtsekiang, der Don, der Ganges, Fön - Föhn: F ö h n - Fön
der Euphrat, der Po. Fond - Fonds: Das männliche Substantiv
Weiblich sind in der Regel die ausländi- der Fond bezeichnet den "Rücksitz eines
schen Flußnamen auf -a und -e: Wagens, Hinter- oder Untergrund; Braten-
Die Seine, die Themse, die Loire, die saft". Das Substantiv der Fonds meint da-
Rhône, die Wolga. gegen "finanzielle und materielle Reser-
Für Zusammensetzungen mit einem Fluß- ven, Mittel".
namen auf -e gibt es keine feste Regel. Es fordern - erfordern: - erfordern - fordern
kann heißen:
Forderung: Die Sache, die gefordert wird,
Elbeufer oder Elbufer; Saalebrücke oder wird mit der Präposition nach angeschlos-
Saalkrücke. sen:
Föhn - Fön: D i e Bezeichnung f ü r den
Die Forderung nach Arbeitszeitverkür-
"warmen, trockenen Fallwind" heißt der
zung w a r hei den Verhandlungen vom
Föhn; dementsprechen heißt es: es föhnt,
Tisch. Die Bürgerversammlung nahm die
oder es i s t föhnig. Das Substantiv f ü r
Forderung nach Verkehrsberuhigung mit
"Heißluftgebläse" lautet der Fön; das Verb
Bei fall auf.
heißt fönen.
Die Instanz oder die Person, von der etwas
folgen: Dieses Verb bildet das Perfekt mit
gefordert wird, schließt man mit der Prä-
sein, wenn es im Sinne von "nachgehen,
position a n , i m juristischen Sprachge-
nachkommen" sowie "zuhören, sich nach
brauch mit gegen an:
jemandem richten" verwendet wird:
Sie wandten sich mit ihrer Forderung an
Der Detektiv ist den Gaunern unauffällig
den Papst. Die Forderung an die Regie-
gefolgt. Können Sie mir fol gen?
rung wurde von dieser nicht zur Kenntnis
In der Bedeutung "gehorchen" wird das
genommen. I h r e Forderung gegen den
Perfekt mit haben gebildet:
Schuldner Meier vorn 31.12.1990 ...
Weil die Kinder gefolgt haben, wurden sie
formal - formell: Das Adjektiv formal wird
belohnt.
in der Bedeutung "die Form betreffend"
folgend: Fungiert folgend als Pronomen,
verwendet:
schreibt man klein, auch wenn ein Artikel
davorsteht: Der Antrag wurde aus formalen Gründen
abgelehnt.
Ich muß Ihnen noch folgendes (= dieses)
mitteilen. Alle folgenden (= alle anderen) Formell hingegen meint "den äußeren
müssen sich dort drüben anstellen. M i t Formen gemäß, förmlich":
folgendem Schreiben (= hiermit) teile ich Die Begrüßung d e r beiden Geschäfts-
Ihnen mit ... partner war sehr formell.
Wird das Partizip i n substantivischem fort - weg: In der Verwendung "zur Seite,
Sinn verwendet, schreibt man groß: beiseite" kann fort nicht für weg eingesetzt
Die Folgenden ( = hinterherkommenden werden:
Wagen) prallten alle a u f das Hindernis Nach seiner Liebeserklärung wendete sie
auf der Fahrbahn. Das Folgende (= Ge- den Blick weg (Nicht: ... den Blick fort).
133 f r e i

In der Verwendung "vorwärts, voran, in Seit der Abfährt las sie einen französi-
Zukunft" kann weg nicht für fort einge- schen Roman ... (Stefan Zweig)
setzt werden: Fungiert das Adjektiv als fester Bestand-
Die Arbeit an seinem Buch schreitet zügig teil eines Namens, schreibt man es groß:
fort (Nicht: ... zügig weg). In ihrem Studi- Die Französische Revolution, die Fran-
um ist sie gut fortgekommen (Nicht: ... gut zösische Republik.
weggekommen). französischsprachig - französisch-
Weg und fort können synonymisch ersetzt sprachlich: —> deutschsprachig - deutsch-
werden, wenn sie im Sinne von "weg von sprachlich
einer Stelle, entfernt sein, abwesend sein" Frau - Gattin - Gemahlin: Ist von der eige-
gebraucht werden: nen Frau die Rede, sagt man: meine Frau
Die Schneeschmelze riß viele Bäume mit (Nicht: meine Gattin, Gemahlin). Die Be-
sich fort oder weg. Wir fahren heute noch zeichnung Gattin wird nur auf die Frau
fort oder weg. Das Paket muß noch weg- eines anderen angewendet, wenn man sich
gebracht oder fortgebracht weiden. F ü n f höflich oder distanziert ausdrücken will.
Jahre lang sind sie nun schon fort oder Auch der Ausdruck Frau Gemahlin be-
weg. Solange waren sie noch nie fortge- zeugt Ehrerbietung und Hochschätzung
blieben oder weggeblieben. und wird in der Regel auf die Frau des
Forum: Dieses Substantiv bildet drei kor- Gesprächspartners angewandt, nicht auf
rekte Pluralformen: die Fora, die Foren, die Gattin eines abwesenden Mannes.
die Forums.
—>Kapitel Titel und Berufsbezeichnung
Fötus: - * Fetus
Fräulein: Unabhängig von Alter und Fa-
Frack: Dieses Substantiv bildet zwei kor-
milienstand h a t sich d i e Bezeichnung
rekte Pluralformen: die Fracks, die Fräcke.
Frau für Fräulein durchgesetzt. In Kom-
fragen: Das Verb fragen kann einen dop-
bination mit Tochter, Schwester, Braut etc.
pelten Akkusativ nach sich haben, den
wird Fräulein nicht gebeugt. Fräulein mit
Akkusativ der Person und einen Akkusativ
einem Namen verbunden fordert die De-
der Sache:
klination des Namens. Geht ein Artikel
Er hatte den Jungen einiges gefragt.
oder Pronomen voran, wird weder das
Das Verb wird regelmäßig gebeugt. Die
Fräulein noch der Name gebeugt:
Formen Trug, frägt, frägst sind stan-
Die Schönheit Ihres Fräulein Braut ist oh-
dardsprachlich nicht korrekt; richtig ist
ne Vergleich. D e r Anblick von Fräulein
vielmehr: fragen, fragte, gefragt.
Emmas wogendem Busen beruhigte den
Fragesatz: -3 Interrogativsatz
Knaben. Der Anblick des Fräulein Wun-
Fragezeichen: -3 Kapitel Zeichensetzung
der entzückte die Soldaten.
fraglich - fragwürdig: Das Adjektiv .frag-
Die Verwendung der Abkürzung Frl. in
lich wird in den Bedeutungen "unsicher,
Briefanschriften gilt als unhöflich.
ungewiß; in Frage kommend, betreffend"
verwendet: - * Kapitel Schriftverkehr
Es ist fraglich, o b e r heute noch nach frei: Fungiert frei als allein betonter Verb-
Hause kommt. zusatz, schreibt man zusammen:
Im Sinne von "zu Bedenken Anlaß ge- Die Angeklagten wunden heute freigespro-
bend, zweifelhaft, verdächtig" wird frag- chen. Er mußte den Wagen erst freischaufeln.
würdig gebraucht: Das Adjektiv und ein nachfolgendes Verb
Dieser Zeuge war von höchst fragwürdi- schreibt man getrennt, wenn frei im Sinne
gem Charakter von "nicht abhängig, nicht gestützt, unbe-
französisch: Das Adjektiv wird klein ge- deckt, nicht besetzt" selbständig steht; die
schrieben: Betonung liegt auf beiden Wörtern:
freigebig 1 3 4

Der Professor hat seine Vorlesung frei ge- Am Montagabend i s t Theaterkurs, a m


halten. Du mußt dich endlich von diesen Freitagabend ist Literaturkurs (= kalenda-
Vorurteilen frei machen. risch unbestimmte Montage und Freitage).
Das Adjektiv frei wird klein geschrieben, Gleiches g i l t für: Morgen, Mittag und
seine Substantivierung oder bei Verwen- Nacht. F r ü h als nachgestelltes Adverb
dung in Namen schreibt man groß: wird getrennt geschrieben:
Er ist als freier Mitarbeiter tätig. Ich hin Freitag früh gings los.
ein freier Mann und singe ... (G. Her- fremdsprachig - fremdsprachlich: Das
wegh). Wir wollen am Strand im Freien Adjektiv fremdsprachig heißt " i n einer
campieren. Leiheigene und Freie verbün- fremden Sprache sich bewegend":
deten sich gegen die Herrschaft. Freier Man versucht fremdsprachige Gastarbei-
Deutscher Gewerkschaftsbund; F r e i e ter zu integrieren. Lieschen Müller meidet
Reichsstadt. fremdsprachige Urlaubsländer.
freigebig - freigiebig - freizügig: In der Dagegen m e i n t fremdsprachlich " e i n e
Bedeutung "gerne gebend" ist nur das Ad- fremde Sprache betreffend, a u s einer
jektiv freigebig korrekt. Freigiebig wurde fremden Sprache kommend, einer fremden
analog zu ergiebig, ausgiebig etc. gebildet Sprache angehören":
und ist falsch, weil dazu kein Verb exi- Der fremdsprachliche Unterricht fällt heu-
stiert. Freizügig wird in den Bedeutungen te aus. Die fremdsprachliche Schreibweise
"nicht an Ort oder Vorschrift gebunden, macht Schwierigkeiten.
uneingeschränkt" gebraucht: Fremdwort: Bezüglich des Geschlechts
Der alte Geizkragen ist alles andere als von Fremdwörtern existieren keine ver-
freigebig. Sie ging äußerst freizügig mit bindlichen Regeln. Man behilft sich, in-
seinem Besitz um. dem man den Artikel der deutschen Ent-
freimütig - freisinnig: Mit freimütig be- sprechung auf das Fremdwort überträgt:
zeichnet man denjenigen, der furcht- und Das Chanson (von: das Lied); der Star
rückhaltslos seine Meinung ohne Hinter- (von: d e r Stern); die Avenue (von: die
gedanken mitteilt oder eine dementspre- Straße).
chende geistige Haltung: Man versucht etwas zu vereinheitlichen,
indem man Wörtern mit gleicher Endung
Sie sprachen freimütig über ihre Proble-
den gleichen Artikel zuteilt:
me.
Die Abstraktion, die Frustration, die Ak-
Das Adjektiv freisinnig i s t heute kaum
klamation, die Suggestion; das Feeling,
mehr gebräuchlich; es ist ein Begriff des
das Happening, das Dumping, das Trai-
19. Jahrhunderts und meint "unabhängig,
ning; der Direktor, der Sektor, der Faktor.
vorurteilslos, undogmatisch sein":
Bezüglich der Pluralbildung ist festzustel-
Er war als freisinniger Denker- bekannt, len, daß manche Fremdwörter dieselben
als Gesprächspartner geschätzt. Mehrzahlendungen h a b e n wie deutsche
Freitag: Ist in der Kombination von Wo- Wörter:
chentag und Tageszeit der Wochentag der Die Nationen, die Ponys, die Dollars.
Hauptbegriff, der durch die Zeitangabe nä- Andere nehmen eine deutsche Pluralen-
her definiert wird, schreibt man getrennt: dung an:
Freitag abends waren wir aus (= ein ganz Die Firma, die Firmen; das Museum, die
bestimmter Freitag). Museen.
Fungiert die Zeitangabe als Grundwort, Wieder andere haben ihre eigenen Endun-
das durch den Wochentag spezifiziert wer- gen bewahrt:
den soll, schreibt man zusammen: Der Pater, die Patres; das Cello, die Celli.
135 f ü h l e n

Dabei d a r f a n eine Fremdwortendung Friseur - Frisör; Friseurin - Frisörin;


nicht noch eine deutsche hinzugefügt wer- Friseuse - Frisöse: Alle Schreibweisen
den. Nicht die Cellis, sondern die Celli; der Berufsbezeichnung sind korrekt.
nicht: die Lexikas, sondern die Lexika. froh: In der Standardsprache korrekt heißt
Nur bei eingedeutschten Wörtern können die Wendung über etwas froh sein. I m
zwei Pluralformen möglich sein: süddeutschen Sprachgebrauch k a n n e s
Die Balkons, die Balkone; die Taxis, die auch um etwas froh sein heißen. Veraltet
Taxen; die Themen, die Themata. ist die Kombination mit einem Genitiv:
freuen, sich: Nach der Wendung sieh freu- Er war über dieses Engagement sehr froh.
en wird ein Genitiv oder ein Präpositional- Sie waren froh u m die Beilegung des
objekt mit über angeschlossen: Streits. (Veraltet: Er war des Engagements
Sie freute sich seiner Zuneigung. Er freute sehr froh. )
sich über die rege Beteiligung. Korrekt sind auch die Wendungen in Ver-
freund - Freund: Das Substantiv w i r d bindung mit dem Verb sein:
großgeschrieben; ist es in stehender Wen- Frohen Mutes sein, frohen Sinnes sein
dung m i t einem Verb verblaßt, schreibt (Nicht: frohes Mutes, frohes Sinnes sein).
man es klein: fromm: Die Steigerungsformen von fromm
Er war schon immer mein bester Freund. können m i t oder ohne Umlaut gebildet
Et- bleibt mir freund. werden: frommer o d e r frömmer, a m
freundlich: D a s v o n freundlich abhän- frommsten oder am frömmsten.
gende Substantiv schließt man heute i n fruchten: Das Verb fruchten kann m i t
der Regel mit der Präposition : u an; der
nicht oder nichts negiert werden:
Anschluß mit gegen oder mit ist seltener:
Die Vorhaltungen haben nicht oder nichts
Man war freundlich zu den Flüchtlingen.
gefruchtet.
Sie waren freundlich gegen ihn.
frugal: Dieses Adjektiv wird in der Um-
Friede - Frieden: Beide Formen für den
gangssprache häufig falsch verwendet. Es
Nominativ sind korrekt. Der Genitiv dazu
bedeutet "einfach, kärglich, bescheiden",
lautet für beide: des Friedens.
nicht: "üppig".
frieren: Dieses Verb kann persönlich und
früh: Von Wochentagsnamen schreibt man
unpersönlich gebraucht werden: ich friere
die unbestimmte Zeitangabe früh immer
oder es friert mich. Ein mit an angeschlos-
getrennt:
senes Objekt steht im Dativ:
Ich friere an den Ohren. Sonntag früh müssen wir losgehen.
Sind die frierenden Körperteile Subjekt Frühling- - Frühlings-: Komposita mit
des Satzes, steht das Objekt in der Regel dem determinierenden Substantiv Früh-
im Dativ: ling werden in der Regel mit Fugen-s ge-
Mir frieren die Ohren. Die Ohren frieren bildet:
ihm. Frühlingsrolle, Frühlingsanfang, F r ü h -
frisch: Vom nachfolgenden Verb und auch lingswetter; frühlingshaft oder fi-ühling-
in Verbindung m i t einem 2 . Partizip haft.
schreibt man frisch getrennt; beide Wörter fühlen: Nach der Wendung sich fühlen als
sind betont: oder wie steht das folgende Substantiv im
Wie kann ich die Getränke frisch halten? Nominativ, es ist auf das Satzsubjekt be-
Dort können Sie sich frisch machen. Das zogen:
Zimmermädchen bringt die frisch gewa- Von der Lektüre beeinflußt fühlte der Jun-
schene Wäsche. An der frisch getünchten ge sich als Ritter der Tafelrunde. Sie fühlte
Wand warnt ein Schild: Vorsicht frisch ge- sich wie ein Mauerblümchen, da sie nie-
strichen!. mand zum Tanz holte.
Fülle 1 3 6

Nach einem Infinitiv ohne zu kann der In- wird die ältere Form benutzt. Beider For-
finitiv fühlen, aber auch das 2. Partizip ge- men Genitiv ist: des Funkens.
fühlt verwendet werden: funktional - funktionell: Beiden Wörtern
Sie haben das Außergewöhnliche kommen gemeinsam ist die Grundbedeutung "auf
fühlen oder kommen gefühlt. die Funktion bezogen". In der Bedeutung
Fülle: Steht nach dieser unbestimmten von "wirksam" kann nur .funktionell ver-
Mengenangabe das Gezählte in der Mehr- wendet werden:
zahl, richtet sich der Numerus des Verbs Funktionelle Störungen im Magen-Darm-
in der Regel nach der Einzahl des Subjekts Trakt waren die Ursache.
Fülle. Wird nach dem Sinn konstruiert, für - gegen: Der Gebrauch von für anstelle
kann das Verb aber auch im Plural stehen: von gegen i m Sinne v o n "wider, zum
Eine Fülle von Neuheiten war zu bestau- Schutze vor" ist umgangssprachlich und
nen. Eine Fülle von Neuheiten waren zu nicht korrekt. In gutem Deutsch muß es
bestaunen. heißen:
Fund: A l s Pluralform ist n u r noch die Er verschreibt ein Mittel gegen Schnupfen
Funde standardsprachlich korrekt. (Nicht: ... ein Mittel für Schnupfen).
fünf - Fünf: Das Zahlwort wird klein, sei- für was - wofür: w o f ü r
ne Substantivierung groß geschrieben: fürchten: Wird das Verb fürchten mit ei-
Wir waren fünf im Cafe. Punkt fünf waren nem erweiterten Infinitiv mit zu verbun-
wir verabredet. D e r Junge ist erst fünff den, muß man ein Komma setzen, wenn
Die Ziffer Fünf Er bekam in Deutsch eine fürchten als Vollverb fungiert. Ist es als
Fünf Hilfsverb verwendet, kann das Komma
-� Numerale wegfallen:
fünfte - Fünfte: Das Zahlwort wird klein, Er fürchtete, ihre Liebe verloren zu haben.
seine Substantivierung groß geschrieben: Er fürchtete ihre Liebe verloren zu haben.
Im Wettlauf war- er der fünfte. Jeder fünfte Kommt ein Adverb o. ä. hinzu, wird fürch-
Bürger ist zufrieden. Er ist der Fünfte im ten zum Vollverb, ein Komma muß gesetzt
Wettlauf. Der Fünfte (= des Monats) ist werden:
ein Sonntag. Die Fünfte von Beethoven. Er fürchtete schon, ihre Liebe verloren zu
In Namen w i r d das Zahlwort ebenfalls haben.
groß geschrieben: füreinander: Vo m folgenden Verb wird
Die Fünfte Republik; Ludwig der Fünfte; füreinander immer getrennt geschrieben,
Heinrich der Fünfte. weil es eine Gegenseitigkeit ausdrückt:
—>Numerale Sie wollen weiterhin füreinander sorgen.
fünftel - Fünftel: Als Beifügung vor Maß- für'n: D i e s e umgangssprachliche Ve r -
und Gewichtsangaben schreibt man fünf- schmelzung von für mit den oder einen
tel klein: wird mit einem Apostroph geschrieben:
Ein fünftel Liter Rahm. Das Bier- ist für'n Vater
Die Substantivierung schreibt man groß: fürs: D i e s e umgangssprachliche Ve r -
Er hat drei Fünftel der Arbeit gemacht. schmelzung von f ü r mit das wird ohne
Im Dativ Plural wird Fünftel in der Regel Apostroph geschrieben:
dekliniert: Der Lutscher ist fürs Baby.
Er wurde mit drei Fünfteln dieser Arbeit Furunkel: Dieses Substantiv kann sowohl
beauftragt. mit männlichem als auch mit sächlichem
Funke - Funken: D e r Funken ist heute Artikel stehen: der Furunkel, das Furun-
die üblichere Nominativform v o n bei- kel.
den. Nur in der übertragenen Bedeutung Fuß: Man schreibt getrennt, wenn etwas
göttlicher Funke, d e r zündende Funke durch das Maß Fuß näher bestimmt wird,
137 g a n g und gäbe

wobei ein Artikel, ein Zahlwort o. ä. vor- Hilfsverb werden mit einem Partizip Per-
ausgehen kann: fekt und haben oder sein verbindet:
Der Durchschlupf war kaum drei Fuß lch werde gekommen sein. Sie wird gesun-
breit und vielleicht fünf Fuß hoch. gen haben. Er wird den Befehl ausgeführt
Adjektivische Zusammensetzungen m i t haben.
Fuß schreibt man zusammen: Im Passiv heißt es dann:
Die Büffel standen unbeweglich im fuß- Sie wird berühmt geworden sein. In einem
hohen
hohen Präriegras. u D e r Durchschlupf
ß ist- Monat um diese Zeit wird sie ihre Prüfun-
fußbreit. gen schon hinter sich gebracht haben.
Das Substantiv der Fußbreit wird zusam-
men und groß geschrieben:
Das Tor gab keinen Fußbreit nach.
Als Maßbezeichnung wird Fuß nicht ge-
beugt:
Drei Fuß breit; 10.000 Fuß hoch.
Fußboden: Der Plural von der Fußboden
lautet korrekt die Fußböden. Die Mehr-
zahlbildung die Fußboden ist veraltet.
G
Fussel: Dieses Substantiv kann sowohl
mit männlichem als auch mit weiblichem
Artikel stehen; beide Formen sind korrekt: Gage, die: [franz. gage "Pfand, Löh-
der Fussel, die Fussel. nung"]
fußen: Nach der Fügung fußen auf folgt Gehalt von Künstlern; Bezahlung.
heute nur noch ein Dativ: Galan, der: [span. galan gleichbed.]
Die Entscheidung fußt auf dem Gedanken Vornehm erscheinender Mann, der sich
der unantastbaren Würde des Menschen. höflich um eine Dame bemüht; Liebha-
Diese seltsame Meinung fußt a u f einer ber, Freund (iron.).
esoterischen Grundeinstellung. Galanterie, die: [franz. galanterie gleich-
Futur: Das Futur oder die Zukunft be- bed.]
zeichnet ein zukünftiges Geschehen i n In geschmeidigen Umgangsformen sich
zwei Zeitstufen. Das Futur I oder die un- äußerndes, zuvorkommendes Verhalten
vollendete Zukunft zeigt an, daß ein Ge- dem weiblichen Geschlecht gegenüber.
schehen noch nicht begonnen hat, es aber galoppieren: Wird das Geschehen in sei-
erwartet wird. Gebildet wird das Futur I ner Dauer bezeichnet, umschreibt man
mit dem Hilfsverb werden und dem Infini- das Perfekt von galoppieren mit haben,
tiv des Vollverbs oder mit dem Passiv: inzwischen hat sich auch dafür die Bil-
Ich werde kommen. Sie werden diesen Be- dung mit sein durchgesetzt:
fehl auf der Stelle ausführen! Ihr- Antrag Während dieser Übung haben w i r zehn
wird nächste Woche bearbeitet. Minuten galoppiert. Sie sind über zwei
Im Passiv heißt es dann: Stunden galoppiert.
Sie wird berühmt werden. Das Gebäude Liegt der Sinn auf der Angabe einer Orts-
wird diesen Winter nicht mehr fertigge- veränderung, bildet man das Perfekt dieses
stellt werden. Verbs mit sein:
Das Futur II oder die vollendete Zukunft Sie sind durch den Englischen Garten ga-
zeigt an, daß ein Ereignis in der Zukunft loppiert.
beendet sein wird oder daß ein Ereignis gang und gäbe: Diese feste Wendung
vermutlich vergangen und beendet ist. kann nur in Verbindung mit dem Verb sein
Das Futur II wird gebildet, indem man das gebraucht werden:
gangbar 1 3 8

Diese Unsitte ist doch heute schon gang Die Spritze piekste nur ein ganz kleines
und gäbe. bißchen (Nicht: ...ein ganzes kleines biß-
gangbar - gängig: Gangbar wird real und chen).
bildlich gebraucht für "derart Beschaffe- gar: Gar und ein nachfolgendes 2. Partizip
nes, daß ein Begehen möglich ist": schreibt man zusammen, wenn die beiden
Das Gipfeltreffen eröffnet einen gangba- Wörter adjektivisch gebraucht werden; nur
ren Weg zu gegenseitigem Verständnis. das erste Wort ist betont:
"Üblich, w e i t verbreitet" ist dagegen die Dieser gargekochte Fisch paßte gut zu
Bedeutung von gängig: dem gargekochten Gemüse.
Bei Meinungsverschiedenheiten dem Geg- Soll die Vorstellung des Machens hervor-
ner den Mund zu verbieten, ist ein gängi- gehoben werden, schreibt man getrennt;
ges Verfahren. beide Wörter sind betont:
Gangway, die: [engl. gangway gleich- Sie hat das Gemüse zuerst gar gekocht,
bed.] weil das länger braucht als der Fisch.
Laufgang oder Treppe, über die die Passa- In der Satzaussage werden beide Wörter
giere von Flugzeugen oder Schiffen ein- immer getrennt geschrieben:
und aussteigen. Das Gemüse ist gar gekocht.
ganz: Als Adjektiv schreibt man klein, als Das Adverb im Sinne von "ganz, sehr, so-
substantiviertes A d j e k t i v schreibt m a n gar" wird von nichts und kein immer ge-
groß: trennt geschrieben:
Wenn er im großen und ganzen damit klar Das besagt gar nichts. Sie haben hier gar
kommt, ist er ein ganzer Kerl. A u f dem nichts zu wollen. Nur Hausfrau und Mut-
ganzen Erdball gibt es keine Dinosaurier ter zu sein, ist für sie gar kein Ideal.
mehr: Der ganze Kerl wird aufs Ganze ge- gären: Dieses Verb kann a u f zweierlei
hen. Als großes Ganzes betrachtet, war es Weise konjugiert werden:
doch ein Erfolg. Seine Strategie ist nichts gärte, gegärt oder gor, gegoren.
Ganzes und nichts Halbes, dabei geht es In der konkreten Bedeutung verwendet,
ums Ganze. stehen i n der Regel die unregelmäßigen
Mit einem nachfolgenden Adjektiv wird Formen:
ganz zusammengeschrieben, w e n n d i e Dieser Wein gor zu lange. Der Trauben-
Verbindungen das Bezugswort einordnen: saft ist gegoren.
Der weiße, ganzseidene Schal w a r ein Wird das Verb in übertragenem Sinn ver-
schönes Geschenk. wendet, gebraucht man die regelmäßigen
Soll etwas in seiner Gesamtheit angespro- Formen:
chen werden, verwendet man die Substan- In den Zuschauern gärte es. Im lange un-
tivierung das Ganze als Apposition: terdrückten Volk hatte es gegärt.
Das Militär als Ganzes ist eine Farce. Gattin: F r a u
Vom Militär als Ganzem hält er nicht viel. Gau: Standardsprachlich ist nur der männ-
In der Umgangssprache wird heute häu- liche Artikel korrekt; umgangssprachlich
fig ganze für alle verwendet, was stan- wird das Substantiv auch mit sächlichem
dardsprachlich nicht korrekt ist: Geschlecht versehen:
An Sylvester gehen die ganzen Leute auf der Gau, das Gäu; das Allgäu.
die Straße. Gaze, die: [franz. gaze gleichbed.]
Richtig muß es heißen: Weitmaschiges Gewebe aus Baumwolle,
An Sylvester gehen alle Leute auf die Straße. Seide o.ä.; Verbandsstoff, Mullbinde.
Sobald ganz als Beifügung zu einem Ad- geb.: Verwendet man diese Abkürzung für
jektiv hinzutritt, darf es nicht gebeugt wer- geborene, wird kein Komma gesetzt. Man
den: kann die Abkürzung aber auch als nachge-
139 Gedanke

stellte Apposition verstehen und Kommas Bergnamen sind ebenfalls meist männ-
setzen: lich, his auf einige Bergnamen, die auf ein
Frau Zweig geh. Altmann ging mit ihrem -a enden:
Mann i n den Freitod. Frau Zweig, geh. Der Vesuv, der Brocken, der Popocate-
Altmann, ging m i t ihrem Mann i n den petl, der Kilimandscharo, der Großgloc•k-
Freitod. ner. Die Marmolata; aber: der Ätna.
--> geboren geboren: Um den Geburtsnamen der Ehe-
gebärden, sich: Folgt auf die Wendung frau anzuschließen sind drei Möglichkei-
sich gebärden als ein Substantiv, steht die- ten grammatikalisch korrekt:
ses gewöhnlich i m N o m i n a t i v, d.h. es Stefan Zweig ist mit seiner zweiten Ehe-
wird auf das Subjekt des Satzes bezogen. fi au Lotte, geborene oder geborener oder
Der Akkusativ als Bezug auf das Reflexiv- geborenen Altmann in den Tod gegangen.
pronomen wirkt veraltet: geb.
Er gebärdete sich als Wilder. (Veraltet: Er Zur Angabe des Geburtsortes sind die
gebärdete sich als einen Wilden.) Wendungen möglich:
Gebäudenamen: Gutes Deutsch erfordert Ich hin in München geboren. Ich wurde in
die Deklination des Gebäudenamens, auch München geboren.
wenn dieser in Anführungszeichen steht. Will man weitere Angaben anschließen, ist
Soll der Gebäudename original stehen, nur die passivische Wendung möglich:
muß umschrieben werden: Ich wurde a l s drittes K i n d ...geboren.
Die Putzfrauen des "Wilden Mannes" räu- (Nicht: Ich hin als drittes Kind...geboren).
men den Dreck weg. Die Putzfrauen des Ich wurde am 1. April in Buxtehude gebo-
Hotels "Wilder Mann" haben viel Arbeit. ren (Nicht: Ich hin am 1. April in Buxtehu-
Geschlechtslose Bezeichnungen, d i e als de geboren).
Namen für Kinos, Hotels etc. verwendet Ein geborener Münchner ist derjenige, der
werden, stehen in der Regel analog dazu in München geboren ist und dort lebt. Ein
mit sächlichem Artikel: gebürtiger Münchner ist derjenige, der in
das (Kaffeehaus) Central; das (Hotel) Hil - München geboren ist, aber nicht dort lebt.
ton; das (Kino) Rex. gebrauchen - brauchen: Das Verb gebrau-
geben: Folgt auf die Wendung sich gehen chen kann nicht im Sinne von "benötigen,
als ein Substantiv, steht dieses gewöhnlich bedürfen, nötig haben" verwendet werden.
im Nominativ, d.h. es wird auf das Subjekt
des Satzes bezogen. Der Akkusativ als Be- Ich brauche jetzt schnell etwas Eßbares
zug auf das Reflexivpronomen wirkt ver- (Nicht: Ich gebrauche jetzt schnell etwas
altet: Eßbares).
Er gab sich als unerschrockener Held. --> brauchen
(Veraltet: E r gab sich als einen uner- gebürtig: Wird in der Bedeutung "stam-
schrockenen Helden.) mend aus" verwendet. -3 geboren
Gebirgsnamen: Gebirgsnamen sind meist Geck: Korrekt dekliniert wird der Geck
männlich, selten weiblich. Häufig kom- wie folgt:
men Gebirgsnamen nur in der Mehrzahl des Gecken, dem Gecken, den Gecken
vor: (Nicht: des Gecks, dem, den Geck).
Der Himalaja, der Harz, der Taunus, der Gedanke - Gedanken: Von beiden Nomi-
Spessart, d e r Hunsrück. D i e Rhön, die nativen ist der Gedanke der üblichere, der
Silvretta, die Eifel, die Sierra Nevada. Die Gedanken i s t gehobener Sprachge-
Karpaten, die Alpen, die Kordilleren, die brauch. Der Genitiv beider Formen heißt:
Anden, die Rocky Mountains. des Gedankens.
Gedankenstrich 140

Gedankenstrich: - Kapitel Zeichenset- gegen eine - in eine: Wenn man wogegen


zung stößt, rennt etc. wird durch die beiden Fü-
gedenken: Wird das Verb gedenken mit gungen ein Bedeutungsunterschied herge-
einem erweiterten Infinitiv mit zu verbun- stellt. I s t das Gegenüber i n Bewegung
den, muß man ein Komma setzen, wenn während der Kollision muß in eine ver-
gedenken als Vollverb fungiert. Ist es als wendet werden; heißt es gegen etw., ist
Hilfsverb benutzt, kann das Komma weg- man selbst der sich bewegende Teil:
fallen: Ich hin in einen dicken Fußgänger gelau-
Er gedachte, den Ort zu verlassen. Er ge- fen (= er war in Bewegung). Ich bin gegen
dachte den Ort zu verlassen. einen dicken Fußgänger gelaufen ( = ich
Kommt ein Adverb o.ä. hinzu, wird ge- bin an ihn gestoßen).
denken zum Vollverb, ein Komma muß gegen was - wogegen: - wogegen
gesetzt werden: gegeneinander: Wird eine Wechselbezüg-
Er gedachte nach langem Ringen, den Ort lichkeit oder Gegenseitigkeit formuliert,
zu verlassen. schreibt man gegeneinander vom nachfol-
geehrt - verehrt - wert: Als Ausdruck der genden Verb getrennt:
Höflichkeit i n Briefanschriften ist heute Sie versuchte, die beiden Freunde gegen-
geehrt üblich. Verehrt sollte nur gebraucht einander auszuspielen. D i e Schauspieler
werden, wenn man seine besondere Vereh- wollten sich gegeneinander ausstechen.
rung ausdrücken will. Veraltet ist die An- Fungiert gegeneinander als Verbzusatz,
redeform mit wert. wobei eine übertragene Bedeutung entste-
--> Kapitel Schriftverkehr: Brief. hen kann, schreibt man zusammen:
Gefahr: Wörter wie gefàhrdrohend, ge- Sie werden sich bald gegeneinanderste-
fahrbringend, gefahr verkündend schreibt hen ( = feindlich gegenüberstehen). D e r
man zusammen, die Fügung Gefahr lau- dicke und der dünne Fußgänger sind ge-
fen hat den Wert eines Satzgliedes und geneinander;geprall t.
wird deshalb getrennt geschrieben: gegenüber: I m Sinne von "dort drüben,
Angesichts d e r gefahrdrohenden Stim- auf der anderen Seite" steht gegenüber
mung wollen wir nicht Gefahr- laufen, hier vom folgenden Verb getrennt:
in Schwierigkeiten zu kommen. Der Feldweg muß genau gegenüber ab-
Gefallen: Korrekte Artikel dieses Sub- zweigen.
stantivs sind: der Gefallen, das Gefallen. Besteht zwischen den Wörtern eine bedeu-
Das männliche Substantiv w i r d i n d e r tungsmäßig enge Verbindung, schreibt
Bedeutung "Freundschaftsdienst Gefällig- man zusammen:
keit" benutzt, das sächliche in der Bedeu- Die privat verfeindeten Boxer werden sich
tung "Freude, Wohlgefallen". Die Nomi- auch im Ring bald gegenüberstehen.
nativform der Gefallen ist heute üblich; Bei Pronomen w i r d gegenüber immer
der Gefalle ist veraltet. Genitivform zu nachgestellt; einem Substantiv kann es
beiden ist: des Gefallens. auch vorangestellt werden:
gegeben: A l s substantiviertes Partizip Ihm gegenüber macht sie nie den M u n d
wird gegeben groß geschrieben. K l e i n auf Gegenüber ihrem Mann schweigt sie.
schreibt man, auch wenn ein Artikel vor- Ihrem Mann gegenüber ist sie ruhig.
angeht, beide Wörter aber ein Partizip er- Standardsprachlich ist nur die Verknüp-
setzen: fung mit einem Dativ korrekt:
Dem Undankbaren war das Gegebene zu Gegenüber dem Bauernhof befindet sich
wenig. Die Situation damals war wie die ein kleiner Nutzwald (Nicht: Gegenüber
gegebene (= die jetzt gegebene). des Bauernhofs ...).
141 g e h e n lassen

Ortsnamen können m i t von angeschlos- daß der Mann die Pistole gehabt habe
sen werden. In der Umgangssprache wird bzw. hatte.
dieser Anschluß auch für andere Fälle ge- Gehalt: Das Substantiv Gehalt hat zwei
braucht: Geschlechter, die verschiedenen Bedeu-
München liegt nicht gegenüber von Ham- tungskomplexen zugeordnet werden kön-
burg. D a s Lokal liegt gegenüber vom nen. Das männliche Wort der Gehalt hat
Theater (ugs.). die Bedeutung "Inhalt, Wert" und bildet
Stilistisch unschön ist dieser Anschluß bei den Plural die Gehalte; mit der Bedeutung
Pronomen: "Entgeld, Besoldung, Lohn" ist das Gehalt
Er wohnt gegenüber von ihr. sächlich und bildet den Plural die Gehäl-
Besser: Er wohnt ihr gegenüber: ter.
Gehabe - Gehaben: Das Substantiv Geha- geheim: Das Adjektiv geheim wird klein
be wird in der Regel in der negativen Be- geschrieben, auch wenn ein Artikel vor-
deutung "Getue, auffälliges Verhalten oder ausgeht, die Verbindung aber adjektivisch
Gebaren" verwendet: verwendet wird:
Das Gehabe des eitlen Laffen war ihm zu- Ein Positivum i n einer Demokratie sind
tiefst zuwider. die geheimen Wahlen. Da kann jeder im
Gehaben wird im Sinne "Verhalten, Be- geheimen seine Meinung kundtun.
nehmen" gebraucht: In Titel und Namen wird dagegen groß ge-
Der Tod seiner Frau hatte sein gedrücktes schrieben:
Gehaben noch verstärkt. Der Geheime Rat Goethe hielt Teile seines
gehabt: Vor allem in der Umgangssprache Faust-Dramas geheim.
und den Dialekten werden Perfekt und
Bleiben beide Wörter selbständig, wer-
Plusquamperfekt von Verben, die diese
den geheim und das nachfolgende Verb
Vergangenheitsformen mit dem Hilfsverb
getrennt geschrieben; beide Wörter behal-
haben bilden, durch ein zusätzliches ge-
ten ihren Wert als Satzglied; beide sind be-
habt doppelt umschrieben. Dies ist nicht
tont:
korrekt. Zu unterscheiden sind davon die
Wir müssen geheim vorgehen! Vor allem
richtigen Vergangenheitsformen des Voll-
die Gelegenheit geheim auskundschaj=
verbs haben.
ten!
Falsch ist diese Perfektbildung:
Werden beide Wörter als Einheit verstan-
Wir haben schon geschlafen gehabt.
den oder entsteht durch die Kombination
Falsch ist diese Bildung des Plusquam-
eine Bedeutungsnuancierung, schreibt
perfekts:
man zusammen; das erste Glied ist betont:
Wir hatten schon geschlafen gehabt.
Falsch i s t diese Bildung des Konjunk- Du mußt den Plan unbedingt geheimhal-
tivs: ten!
Er sagte, das wäre passiert, nachdem der gehen lassen - gehenlassen: Werden bei-
Mann die Frau gesehen gehabt hätte. de Verben in ihrer urprünglichen Bedeu-
Korrekt ist: tung verwendet, schreibt man getrennt:
Wir haben schon geschlafen. Wir hatten Der Vater will sie nicht alleine gehen las-
schon geschlafen. Er sagte, das wäre pas- sen.
siert, nachdem der Mann die Frau gese- Entsteht durch die Kombination ein neuer,
hen habe oder ... gesehen hatte. oft übertragener Begriff, schreibt man zu-
Ist haben Vollverb müssen die Formen der sammen:
Vergangenheit wie folgt gebildet werden: Die Mutter sagte, er solle sie endlich ge-
Wir haben f ü r heute genug gehabt. Wir henlassen ( = i n Ruhe lassen). Seit dem
hatten damals genug gehabt. Er erzählte, Unglück hat er sich gehenlassen (= ver-
gehören 1 4 2

nachlässigt). Aber: Man soll den Teig ge- Dagegen meint geistlich "die Religion be-
hen lassen. treffend, theologisch, kirchlich":
gehören: Die Konstruktion gehören mit Geistliche Würdenträger suchten die Drit-
dem 2. Partizip eines Verbs ersetzt in der te Welt auf.
Umgangssprache häufig die passivische Geistliche: Diese Bezeichnung wird wie
Konstruktion mit müssen: ein attributives Adjektiv gebeugt:
Der Verbrecher gehört eingesperrt. Er w a r einmal Geistlicher. I m Beicht-
Korrekt müßte es heißen: stuhl saß ein Geistlicher. Drei Geistliche
Der Verbrecher muß oder sollte einge- wurden ausgezeichnet. Die Geistlichen be-
sperrt werden. grüßten das Gesetzesvorhaben.
gehörend - gehörig: Das 1. Partizip gehö- Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
rend darf in der Verwendung nicht mit nitiv Plural stark gebeugt:
dem Adjektiv gehörig ausgetauscht wer- Die Begrüßung evangelischer Geistlicher
den. Während gehörend ein Besitzverhält- (Nicht: Geistlichen) a u s dem Ausland
nis ausdrückt, bedeutet das Adjektiv gehö- wurde mit einem Festmahl abgeschlossen.
rig "gebührend, wie es sein soll" oder Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
"tüchtig, nicht gering" (ugs.). einem starken Adjektiv schwach dekli-
Sie hat die mir gehörende (Nicht: gehöri- niert:
ge) Jeans völlig ausgebeult zurückge- Mit angekündigtem Geistlichen (Nicht:
bracht. D a h a t s i e e s a n gehörigem Geistlichem) wurde der Festgottesdienst
(Nicht: gehörendem) Respekt fehlen las-
zelebriert.
sen. Weil er mit einem gehörigen (= nicht
Als Apposition verwendet, kann die starke
geringen) Rausch heimgekommen i s t ,
oder die schwache Deklination erfolgen:
hat sie i h m gehörig den K o p f gewa-
Mit ihm als Geistlichen oder als Geistli-
schen (= tüchtig die Meinung gesagt).
chem wurde d e r Festgottesdienst zele-
Geisel - Geißel: Das Substantiv Geisel
briert.
kann mit männlichem oder weiblichem
gelangen: Die Umschreibung des Passivs
Geschlecht verwendet werden. Heute hat
durch die Fügung gelangen mit zu und ei-
sich die Geisel durchgesetzt. Während
nem Substantiv wird besonders i n der
man darunter einen Menschen versteht,
Amts-, Geschäfts- und Zeitungssprache
der seiner Freiheit beraubt wurde, um er-
verwendet und dienen der Betonung einer
presserischen Forderungen Nachdruck zu
Aussage:
verleihen, ist eine Geißel eine Peitsche mit
Ihr Vorschuß konnte vor den Feiertagen
mehreren Riemen, die zur Züchtigung -
im religiösen Kontext auch der eigenen - nicht mehr zur Auszahlung gelangen ( =
benutzt wurde. In übertragenem Sinn wird nicht ausgezahlt werden).
Geißel für Heimsuchungen wie z. B. Seu- Stilistisch unschön ist die pure Ersetzung
chen oder Krankheiten gebraucht. eines passivisch gebrauchten Verbs in der
geistig - geistlich: Diese beiden Adjektive Normalsprache:
können nicht füreinander stehen und soll- Diese Personalakte ist noch nicht zu mei-
ten deshalb nicht verwechselt werden. nem Mitarbeiter gelangt.
Die Bedeutung von geistig ist "den Geist Besser:
betreffend, gedanklich" sowie "alkoho- Diese Personalakte wurde meinem Mitar-
lisch", da Geist auch "Essenz, Alkohol" beiter noch nicht vorgelegt.
bedeutet: Gelatine, die: [franz. gelatine gleichbed.]
In ihrem Kolleg sprachen die Professo- Gallertartige Masse; feiner geschmack-
ren neben den geistigen Gesprächen auch und farbloser Knochenleim, der zum Ein-
geistigen Getränken zu. dicken von Säften verwendet wird.
143 G e l i e b t e

gelaunt: Wird gelaunt durch ein Adjektiv Diese Einkäufe und Erledigungen habe
näher bestimmt, schreibt man beide Wör- ich gelegentlich eines Stadtbummels erle-
ter zusammen; nur das erste Glied ist be- digt. I c h habe ihn gelegentlich einer Ver-
tont: nissage getroffen.
Der immer schlechtgelaunte Nachbar ist Stilistisch besser kann es heißen:
nicht sehr tolerant. Diese Einkäufe und Erledigungen habe
Wird dagegen das Adjektiv durch gelaunt ich hei meinem Stadthummel erledigt. Ich
erläutert, schreibt man getrennt; auf bei- habe ihn hei einer Vernissage getroffen.
den Wörtern liegt Betonung: Gelehrte: Diese Bezeichnung wird wie ein
Die gut gelaunten Jungen sind eine Freu- attributives Adjektiv gebeugt:
de für ihre Großeltern. Der Gelehrte sprach über die gefährliche
Wenn beide Wörter aussagend gebraucht Belastung der Ozonschicht. Drei Gelehrte
werden, muß immer getrennt geschrieben unterstützen das Reformvorhaben, zwei
werden: opponierten dagegen. Der Scharlatan gab
Der Chef war heute ausgesprochen gut sich als ein Gelehrter aus.
gelaunt. Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
gelb: Groß z u schreibende Eigennamen nitiv Plural stark gebeugt:
mit dem Bestandteil gelb wären zum Bei- Die Berufung bedeutender Gelehrter
spiel: (Nicht: Gelehrten) an die Münchner Uni-
Der Gelbe Fluß; das Gelbe Meer. versität war eine Sensation.
Das Farbadjektiv u n d ein folgendes 2 . Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
Partizip schreibt man zusammen, wenn die einem starken Adjektiv schwach dekli-
Kombination adjektivisch verwendet wird; niert:
nur das Farbadjektiv ist betont: Abgewiesenem Gelehrten (Nicht: Gelehr-
Das gelbbemalte Pferd erregte allerhand tem) war ein Fehler unterlaufen.
Aufsehen. Als Apposition verwendet, kann die starke
Dominiert d i e Vorstellung d e s Tu n s , oder die schwache Deklination erfolgen:
schreibt man getrennt; beide Wörter sind Ihm a l s Gelehrtem oder als Gelehrten
betont: bzw. ihr als Gelehrte oder Gelehrten wur-
Die beiden Lausbuben hatten das Pferd de der Fehler- nicht verziehen.
heimlich gelb bemalt. Geleise - Gleis: Beide Formen sind kor-
In der Satzaussage werden beide Wörter rekt, wobei das Geleise eher der gehobe-
immer getrennt geschrieben: nen Sprache zugeordnet wird.
Das Pferd wurde gelb bemalt. Geliebte: Diese Bezeichnung wird wie ein
- Farbbezeichnungen attributives Adjektiv gebeugt:
Geldbezeichnungen: - Maß-, Mengen- Wo man die Geliebte sucht, sind Unge-
und Münzbezeichnungen heuer selbst willkommen. (Goethe, Faust
Gelee, das oder der: [franz. gelée gleich- I) Sind die Geliebten i m entschwinden,
bed.] muß man wieder neue .finden. (Volks-
Halbfeste gallertartige Masse; eingedick- mund) Zwei Geliebte sind besser als gar
ter, gallertartiger Frucht- oder Fleischsaft. nichts.
Im Deutschen kann es der Gelee oder das Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
Gelee heißen. nitiv Plural stark gebeugt:
gelegentlich: D i e als schwerfällig emp- Wegen treuloser Geliebter (Nicht: Gelieb-
fundene Präposition gelegentlich zieht ei- ten) Revolver gesucht.
nen Genitiv nach sich und weist darauf Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
hin, daß sich etwas bei einem bestimmten einem starken Adjektiv schwach dekli-
Anlaß ereignet: niert:
gelten 1 4 4

Von hingahefähigem Geliebten (Nicht: Sie haken sich den Unfallort auf das ge-
Geliebtem) verwöhnt, blühte sie auf. naueste angesehen.
Als Apposition verwendet, kann die starke Die Substantivierung schreibt man groß:
oder die schwache Deklination erfolgen: Hiermit teilen wir Ihnen mit, daß wir noch
Ihm als Geliebtem oder Geliebten bzw. ihr nichts Genaues mitteilen können.
als Geliebter oder Geliebten waren alle Getrennt schreibt man bei der Fügung etw.
anderen gleich. genau nehmen; ein im Sinne von "eigent-
gelten: Nach gelten sind die Präpositionen lich, richtig betrachtet" gebrauchtes ge-
als und für möglich. Nach als steht das naugenommen schreibt man zusammen:
folgende Substantiv mit oder ohne Artikel Wenn es um Geld oder Liebe geht, soll
im Nominativ: man es genau nehmen. Bei der Auswahl
Der Junge galt als Held, weil er das kleine seiner Urlaubslektüre hat er es genau ge-
Mädchen gerettet hatte. Sie hat als eine nommen. An diesem Malheur ist sie ge-
besonders schöne Frau gegolten. naugenommen selbst schuld.
Nach der Präposition für steht das folgen- -p genaugenommen
de Substantiv immer mit bestimmtem oder In der Bedeutung "gerade" d a r f genau
unbestimmtem Artikel im Akkusativ: nicht beifügend gebraucht werden. Mög-
Der Junge galt für einen Helden, weil er lich ist:
das kleine Mädchen gerettet hatte. Sie hat Genau den Widerspruch habe ich gemeint.
fier eine besonders schöne Frau gegolten. (Nicht: Den genauen Widerspruch habe
Die Wendung geltende Bestimmungen ist ich gemeint ). Das genau zulässige Ge-
möglich, wenn sie zum Zeitpunkt der Aus- samtgewicht wurde erreicht. (Nicht: Das
sage noch Gültigkeit haben: genaue zulässige Gesamtgewicht wurde
erreicht).
Die geltenden Gesetze müssen eingehal-
Ein zustimmendes Genau! statt "Stimmt!"
ten werden (= Sie gelten noch zur Zeit der
oder "Ja!" ist ein Modewort und sollte
Aussage).
besser vermieden werden.
Falsch ist:
genaugenommen: Das Adverb genauge-
Die his vorgestern geltenden bzw. gegolte-
nommen wird ohne Kommas in den Satz
nen Gesetze ... ( = Sie gelten nicht mehr
integriert: Sie hat den Beruf genaugenom-
zur Zeit der Aussage).
men nie ernsthaft ausgeübt.
Hier muß statt gelten gültig verwendet Genaugenommen ist die Warnung auf den
werden: Zigarettenpackungen eine Farce.
Die his vorgestern gültigen Gesetze... genauso - genau so: Getrennt schreibt
Gemache: Das Substantiv Georache hat man, wenn das betonte Adverb so in der
zwei Pluralformen: die Gemächer und die Bedeutung "auf diese Weise" durch das
Gemache. Letztere Form i s t allerdings genau i n der Bedeutung "exakt, gerade"
veraltet. näher bestimmt wird:
Gemahlin: -9 Frau Um diese Leute aufzustacheln reichte eine
gemäß: Die Präposition gemäß fordert ei- Provokation. Genau so wirkte seine Rede
nen Dativ und steht in der Regel nach, sel- auf die Zuhörer.
ten vor dem Substantiv: In den übrigen Fällen schreibt man zusam-
Seinem Begehren gemäß bekam e r eine men; nur genau ist betont:
Trompete. Gemäß seinem Begehren... Dieses neue Medikament wirkt genauso
genau: Als Adjektiv schreibt man genau wie das alte.
auch m i t vorangehendem Artikel klein, Zusammen schreibt man genau mit einem
wenn die Kombination adverbial verwen- folgenden Adverb, den undeklinierten For-
det wird: men d e r unbestimmten Zahlwörter viel
145 G e o g r a p h i s c h e Namen

und wenig sowie mit einem folgenden Das Bezugswort bezeichnet einen Teil, das
undeklinierten Adjektiv, wenn die Beto- Genitivattribut bezeichnet das Ganze:
nung auf genau liegt: Die Hälfte der Reise hatten wir hinter uns.
genausoselten, genausooft, genausolieb; Ein Viertel seines Vermögens hatte e r
genausoviel, genausowenig. D e r Jäger schon verjubelt.
hätte genausogut mich erschießen können. Genitivobjekt: Ein Genitivobjekt ist eine
Sind beide Wörter betont, schreibt man ge- Satzergänzung im 2. Fall, die auf die Fra-
trennt: gen wessen? antwortet:
Dieses neue Medikament wirkt genauso Er traf den Sohn seines ehemaligen Leh-
gut wie das alte. rers (Wessen Sohn traf er? Den. seines
Von den deklinierten Formen der unbe- ehemaligen Lehrers).
stimmten Zahlwörter viel und wenig sowie Gentleman, der: [engt. gentleman gleich-
von einem nachfolgenden deklinierten Ad- bed.]
jektiv schreibt man immer getrennt: Mann von Lebensart und Charakter. Mann
Wir haben genauso viele Stunden ge- von vornehmer Gesinnung.
braucht. Genauso wenige Sonnentage wa- genug: In Verbindung mit einem Adjek-
ren das wie letztes Jahr. Ich kaufe hier ge- tiv steht genug immer dahinter, bei einem
nauso gutes Obst. Diese Meinung ist ge- Substantiv kann es sowohl davor als auch
nauso blödes Geschwätz. dahinter stehen:
Gendarm, der: [franz. gendarme "Polizei- Sie ist jung genug (Nicht: Sie ist genug
soldat" ] jung). E r war nicht aufmerksam genug
Angehöriger des Polizeidienstes i n der (Nicht: Er war nicht genug aufmerksam).
Umgangssprache oder in regionalem Ge- Genug u n d d a s nachfolgende Ve r b
brauch (bes. auf dem Land). schreibt man getrennt, wenn beide Wör-
Das Substantiv wird wie folgt gebeugt: ter in ihrer ursprünglichen Bedeutung ge-
des Gendarmen, dem Gendarmen, den braucht werden:
Gendarmen (Nicht: dem, den Gendarm). Wir haben jetzt genug (= ausreichend, ge-
General: Das Substantiv bildet zwei kor- nügend) geschrieben.
rekte Pluralformen: die Generale und die Entsteht durch die Kombination ein neuer
Generäle. Begriff, schreibt man zusammen:
Zu der Verbindung von Titel und Namen Er muß mir genugtun (= eigentlich: Ge-
- Titel und Berufsbezeichnungen nugtuung gewähren oder Genugtuung lei-
Genitivattribut: D e r Genitiv wird mei- sten). E r konnte sich nicht genugtun (=-
stens als Beifügung oder Attribut verwen- nicht genug kriegen), d e n anderen
det, d. h. er bildet eine nähere Bestim- schlechtzumachen.
mung zu einem Bezugswort. Der besitzan- Genus: M i t Genus bezeichnet man das
zeigende Genitiv gibt einen Besitz oder grammatische Geschlecht von Substanti-
die Zugehörigkeit zu einer Person oder Sa- ven. Man unterscheidet: Maskulinum oder
che an: männlich, Femininum oder weiblich und
das Haus meiner Eltern; die Meinung der Neutrum oder sächlich.
Erwachsenen; Inges Streben. Genus verbi: Darunter ist die Handlungs-
Das Zugehörigkeitsverhältnis kann auch art zu verstehen. Man unterscheidet Aktiv
mit der Präposition von ausgedrückt wer- und Passiv:
den: Dieser Mann schrieb ein Buch (= Aktiv).
das Haus von meinen Eltern; die Meinung Dieses Buch wurde von dem Mann ge-
von den Erwachsenen; das Streben von In- schrieben (= Passiv).
ge. Geographische Namen: Deklination:
Geographische Namen 1 4 6

Länder- und Ortsnamen, die ohne Artikel Des hombadierten Dresden(s); des ange-
gebraucht werden, gelten als Neutra. I m griffenen London(s); die Länder des da-
Genitiv erhalten sie ein -s, in den übrigen maligen Europa(s); ein Eindruck des le-
Fällen sind sie endungslos: benslustigen Italien(s).
Deutschlands Ve r e i n i g u n g s e u p h o r i e ; Mit oder ohne Artikel:
Frankreichs Revolutionsfeiern; D i e Ver- Länder- und Ortsnamen haben in der Re-
handlungen mit Polen; die Versorgungsla- gel keinen Artikel:
ge in Ungarn; die politischen Gespräche Griechenland, Italien, München, Oslo.
mit England. Ausnahmen d a v o n s i n d m e i s t L a n d -
Bei geographischen Namen, die auf "s, ß, schaftsnamen:
z, tz oder x" enden, ist es stilistisch schö- Die Peloponnes, der Kongo, der Irak, das
ner, den Genitiv, der durch einen Apo- Elsaß, d a s Saarland, d i e Riviera, d i e
stroph angezeigt werden müßte, zu umge- Champagne.
hen: Immer mit Artikel stehen Ländernamen in
Graz' Gründungsfest; Florenz' Museen; der Mehrzahl und zusammengesetzte Be-
Paris' Boulevards; Honduras' Entwick- zeichnungen:
lung. Die Philippinen, die Azoren, die Steier-
Besser- heißt es: das Gründungsfest von mark, die UdSSR, die USA, die Vereinig-
Graz, das Gründungsfest der Stadt Graz; ten Staaten, die Sahelzone.
die Museen von Florenz; die Boulevards Ebenfalls steht der Artikel immer dann,
in Paris; die Entwicklung von oder i n wenn ein Name näher bestimmt ist (z.B.
Honduras. durch ein Adjektiv, Genitivattribut o.ä.):
Eine ehemals gehobene Form des Genitivs
Das schöne Bayern, das ganze Europa
ist die Endung auf -en. Diese Form gilt
(Aber: ganz Europa), das halbe Saarland
heute als veraltet:
(Aber: halb Saarland).
Grazens Gründungsfest; Florenzens Mu-
Berg- Fluß- und Seenamen haben immer
seen etc.
einen Artikel:
Männliche und sächliche geographische
Der Roßkopf, die Alpen, der Amazonas,
Namen mit vorangehendem Artikel erhal-
die Isar, der Titicacasee, das Mittelmeer.
ten in der Regel ein -s im Genitiv; es gibt
Groß- oder Kleinschreibung:
aber auch endungslose Namen:
Von geographischen Namen abgeleitete
Des Balkans; des Mains; des Großglock-
Wörter mit der Endung -er schreibt man
ners; des Inn(s); des Kongo(s); des Nil(s);
des Iran(s). immer groß:
Von den Namen, die auf einen Zischlaut Die Münchner Frauenkirche, das Andech-
enden, müssen einige dekliniert werden, ser Gefühl (H. Achternbusch), die Schwei-
einige nicht, bei dritten ist beides möglich: zer- Uhren.
des Harzes; des Rieses; des Taunus; des Adjektive und Partizipien werden nur als
Elsaß oder des Elsasses. Bestandteile des Namens groß geschrie-
Geographische Namen, die zusammenge- ben:
setzt sind mit: -see, Fluß, -strom, -bach, Das Adriatische Meer, das Rote Meer, die
-berg. -gebirge, -wald, -delta müssen im- Hohen Tauern.
mer dekliniert werden: Aber:
Des Walchensees, des Donaudeltas, des Die böhmischen Dörfer, die griechischen
Riesengebirges, des Schwarzwaldes. Säulen, bayerische Biere.
Steht ein Name mit Artikel und Adjektiv Zusammen- oder Getrenntschreibung:
ist das Genitiv -s beim Namen korrekt, Kombinationen m i t geographischen Na-
ebenso die endungslose Form: men schreibt man meistens zusammen,
147 g e r e c h n e t

außer es treffen drei gleiche Vokale auf- Schleswig-Holstein, Berlin-Schöneher,g;


einander: München-Ost , Berlin-West.
lsarstr•and, Donaudelta, Mittelmeerküste, Zusammen schreibt man bestimmte Ver-
Watzmanngruppe, Kykladeninsel, Hawaii- bindungen mit Personennamen, die zu ei-
Insel. nem festen Ausdruck geworden sind sowie
Ebenso bei Zusammensetzungen mit un- die Kombination aus geographischem Na-
gebeugten Adjektiven oder mit Himmels- men und einem Adjektiv:
richtungen: Magellanstraße, Beringmeer; israelhörig,
Großbritannien, Hinterindien, Ostindien, moskautreu, amerikafeindlich.
Nordkorea (Auch: Nord-Korea). gerade: Wird gerade in der Bedeutung
Mit Bindesstrich schreibt man Zusam- von "nicht krumm, aufrecht, in gerader
mensetzungen aus mehreren geographi- Richtung" verwendet, schreibt man es mit
schen Bezeichnungen oder wenn die Zu- dem folgenden Verb zusammen. Ebenso,
sammensetzung unübersichtlich ist: wenn durch die Kombination ein neuer
Rhein-Main-Donau-Kanal, Franz-Joseph- Begriff entsteht:
Strauß-Flughafen, D o n a u -Dampfschiff- Beim Militär müssen sie geradestehen (=
fahrtsgesellschaft. aufrecht stehen). Er muß für die Schulden
Eine Zusammensetzung, der eine Ablei- seines Partners geradestehen (= die Fol-
tung eines geographischen Namens auf -er gen auf sich nehmen). Der Schmied soll
angehört, schreibt man in der Regel ge- die Eisenstange geradebiegen (= in gerade
trennt; es existieren aber Ausnahmen: Form bringen). Der Vater soll die Eskapa-
den seines mißratenen Sohnes geradebie-
Schweizer Jura, Thüringer Wald, Vier-
gen (= einrenken).
waldstätter See, Brandenburger Tor:
Wird gerade in der Bedeutung von "so-
Aber:
eben, vor kurzer Zeit" verwendet, schreibt
Böhmerwald, auch: Vierwaldstättersee,
man es vom folgenden Verb getrennt.
Wienerwald.
Ebenso, wenn das Verb selbst schon zu-
Bindestrich oder Zusammenschreibung: sammengesetzt ist:
Politisch geteilte Staaten können mit Bin- Ich habe gerade (= soeben) telephoniert.
destrich geschrieben werden: Ich habe mich gerade hingelegt. Du sollst
Süd-Vietnam o d e r Südvietnam; W e s t - den Weihnachtsbaum gerade hinstellen.
Deutschland oder Westdeutschland. geradewegs - geradenwegs - gerades-
Mit Bindestrich werden nichtamtliche Zu- wegs: Alle drei Formen sind korrekt.
sätze geschrieben, Zusammensetzungen geradezu: Folgt geradezu nach der Präpo-
aus Adjektiven auf -isch, die von Länder- sition in, bezieht es sich auf das folgende
und Ortsnamen abgeleitet sind oder bei Adjektiv: steht es am Anfang des präposi-
Zusammensetzungen mit Familiennamen, tionalen Gefüges, bezieht es sich auf die
wenn dieser hervorgehoben werden soll: gesamte Aussage:
Ost-Berlin, A l t -Heidelberg; Britisch-Ko- In geradezu infamer Manier spielte man
lumbien, Französisch-Polvnesien (Aber: die Leute gegeneinander aus. Geradezu in
Bayrischzell, Schwäbisch Hall); Cook-In- infamer Manier spielte man die Leute ge-
sel oder Cookinsel, Viktoria-Land oder geneinander aus.
Viktorialand. gerechnet: Adverbial gebrauchte Wen-
Ebenfalls m i t Bindestrich geschrieben dungen w i e gut gerechnet etc. müssen
werden geographische Namen, die sich nicht durch Kommas abgetrennt werden.
aus Ortsnamen zusammensetzen und bei Versteht man sie aber als Ersatz für einen
Ortsnamen mit nachgestellten näheren Be- vollständigen Nebensatz, kann man Kom-
stimmungen: mas setzen:
gering 1 4 8

Das sind gut gerechnet ein Drittel der Be- Dies ist offen gesagt nicht meine Meinung.
völkerung. Das sind, gut gerechnet, ein Dies ist, offen gesagt, nicht meine Mei-
Drittel der Bevölkerung. nung. ich habe, im Vertrauen gesagt, gar
Ebenso bei: keine Zeit fi'lr solche Scherze. Das ist wie
hoch gerechnet, grob gerechnet, rund ge- gesagt lachhaft.
rechnet, schwach gerechnet. gesalzen - gesalzt: Beide Formen des
gering: Das Adjektiv gering wird klein ge- Partizips von salzen sind korrekt. Gesalzt
schrieben, auch wenn ein Artikel voraus- wird aber seltener gebraucht und ist nicht
geht, d i e Verbindung aber adjektivisch in übertragener Bedeutung verwendbar:
oder adverbial verwendet wird: Ich bekam dafür eine gesalzene (Nicht:
Die noch geringen Preise wurden wieder gesalzte) Tracht Prügel.
um ein geringes erhöht. Während seines Gesandte: Diese Bezeichnung wird wie
Berichts denkt er nicht im geringsten da- ein attributives Adjektiv gebeugt:
ran. daß mich das alles nicht das gering- der Gesandte, die Gesandte, die Gesand-
ste angeht. ten, fünf Gesandte, ein Gesandter etc.
Die Substantivierung dagegen wird groß Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
geschrieben: nitiv Plural stark gebeugt:
Der eintrat, war kein Geringerer als der Die Forderung arabischer Gesandter
König. Sie interessiert sich noch für das (Nicht: Gesandten) blieb unbeantwortet.
Geringste in meinem Lohen. Er will auch Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
im Geringsten genau sein. Dem neugieri- einem starken Adjektiv schwach dekli-
gen Nachbarn entgeht auch nicht das Ge- niert:
ringste. Geladenem Gesandten (Nicht: Gesand-
Vom nachfolgenden Verb getrennt schreibt tem) wurde das Wort erteilt.
man, wenn die Kombination beider Wörter Als Apposition verwendet, kann die starke
die Bedeutung "den Wert niedrig veran- oder die schwache Deklination erfolgen:
schlagen, einschätzen" hat: Ihm als Gesandten oder als Gesandtem
Die Brosche ist, gering geschätzt, 100 war es eine Ehre, hier zu sprechen.
Mark wert. Geschädigte: Diese Bezeichnung w i r d
Zusammen schreibt man, wenn ein neuer wie ein attributives Adjektiv gebeugt:
Begriff entsteht: der Geschädigte, die Geschädigte, die Ge-
Du sollst das Angebot nicht geringach- schädigten, fünf Geschädigte, ein Geschä-
ten. E r hat diese Freundschaft geringge- digter etc.
schätzt (= verachtet). Nach einem starken Adjektiv wird im Ge-
Gerundiv: Das Gerundiv w i r d aus dem nitiv Plural stark gebeugt:
Partizip Präsens und zu gebildet. Mit dem Die Vorwürfe besagter Geschädigter
Gerundiv w i r d die Notwendigkeit oder (Nicht: Geschädigten) waren heftig.
Möglichkeit eines Geschehens bezeichnet: Bei einem Dativ in der Einzahl wird nach
die unbedingt zu führenden Verhandlun- einem starken Adjektiv schwach dekli-
gen ( = sie müssen geführt werden); ein niert:
leicht zu vermeidendes Problem (= leicht Besagtem Geschädigten (Nicht: Geschä-
zu vemeiden). digtem) wurde das Wort erteilt.
gesagt: Adverbial gebrauchte Wendungen Als Apposition verwendet, kann die starke
wie wie gesagt etc. müssen nicht durch oder die schwache Deklination erfolgen:
Kommas abgetrennt werden. Versteht man Ihr als Geschädigter oder Geschädigten
sie aber als Ersatz für einen vollständigen bzw. ihm als Geschädigtem oder Geschä-
Nebensatz, kann man Kommas setzen: digten war zu helfen.
149 g e s e t z t (den Fall)

geschäftig - geschäftlich: Das Adjektiv ben" und wird hauptsächlich in der Fach-
geschäftig wird in der Bedeutung "unent- sprache der Biologie gebraucht:
wegt tätig", das Adjektiv geschäftlich im "Zweigeschlechtig, anders•,gesch1echtig.
Sinne v o n " d a s Geschäft betreffend, Die Endung -geschlechtlich kann auch als
dienstlich" verwendet. Die beiden Wörter selbständiges Adjektiv erscheinen und be-
können nicht füreinander stehen: deutet "sexuell, das Geschlecht betref-
Auf dem Marktplatz herrscht geschäfti- fend":
ges Treiben. Der Funktionär lief geschäf- Geschlechtliche Liebe; gleichgeschlecht-
tig hin und her: Ich fahre morgen geschäft- lich.
lich nach Berlin. Die geschäftlichen Kon- Geschmack: Die einzig korrekte Plural-
takte nach China sind zufriedenstellend. form v o n Geschmack heißt: d i e G e -
Geschichten- - Geschichts-: Wenn Ge- schmäcke. Landschaftlich kommt i n der
schichte i m Sinne v o n Erzählung ver- Umgangssprache auch die nicht korrekte
wendet wird, werden Zusammensetzungen Bildung die Geschmäcker vor:
ohne Fugen-s, dafür mit der Endung -en Die Geschmäcke sind verschieden (Nicht:
gebildet: die Geschmäcker sind verschieden).
Er war ein guter Geschichtenerfinder und geschweige (denn): Der Begriff kann nur
Geschichtenerzähler. Aus einem Geschich- stehen, wenn eine verneinte bzw. einge-
tenbuch hat er das nicht. schränkte Aussage vorausgeht. A u f diese
Im Sinne von "sich mit historischen Vor- Aussage bezieht sich geschweige (denn)
gängen befassend" werden Zusammenset- verstärkend. Innerhalb d e r Fügung ge-
zungen mit Fugen-s gebildet: schweige denn steht kein Komma:
Er kann nicht lesen, geschweige schrei-
Die Geschichtsauffassung des Politikers
ben. Er kann nicht lesen, geschweige denn
war zweckorientiert. D i e Geschichtsfor-
schreiben.
schung sollte Geschichtsfälschungen auch
In der Wendung geschweige denn, daß
verhindern helfen. E i n Geschichtsbuch
muß e i n Komma stehen, während ge-
kann ebenso spannend sein wie ein Ge-
schweige daß als Einheit betrachtet, kein
schichtenbuch.
Komma verlangt. Es kann aber ein Kom-
geschieden: Um die Namen der Ehefrau
ma gesetzt werden, wenn die Wendung als
anzuschließen s i n d d r e i Möglichkeiten
Auslassungssatz verstanden u n d beson-
grammatikalisch korrekt:
ders hervorgehoben werden soll:
Stefan Zweig ist mit seiner ersten Ehefrau Ich denke nicht, daß e r gern spazieren
Friederike Zweig, geschiedene von Win- geht, geschweige denn, daß er eine Wan-
ternitz oder geschiedener oder geschiede- dertour mitmacht. Ich denke nicht, daß er
nen von Winternitz, in New York zusam- gern spazieren geht, geschweige daß er ei-
mengetroffen. ne Wandertour mitmacht. E r trinkt nicht.
Verwendet man die Abkürzung gesch. für geschweige, daß er raucht.
geschiedene, w i r d kein Komma gesetzt. gesehen: Ohne Kommas zu setzen, wird
Man kann die Abkürzung aber auch als die adverbial gebrauchte Wendung so ge-
nachgestellte Apposition verstehen u n d sehen in den Satz einbezogen:
Kommas setzen: So gesehen hat er ganz recht gehabt. E r
Frau Zweig gesch. von Winternitz fuhr hat so gesehen recht gehabt.
nach Wien. Frau Zweig, gesch. von Win- gesetzt (den Fall): Nach gesetzt (den Fall)
ternitz, fuhr nach Wien. muß ein Komma folgen:
-geschlechtig - -geschlechtlich: Die nicht Gesetzt, daß er ihn mitbringt, was wollen
selbständig vorkommende F o r m - g e - wir sagen? Gesetzt den Fall, es schneit,
schlechtig bedeutet "ein Geschlecht ha- dann fahren wir in Skiurlaub. Wann müs-
gesinnt 1 5 0

sen wir los, gesetzt den Fall, die Veran- gesund, gesunder, am gesundesten oder
staltung beginnt um 20 Uhr? gesund, gesünder; am gesündesten.
In dieser Fügung muß Fall immer im Ak- Den Superlativ gesündeste schreibt man
kusativ stehen: auch m i t vorangehendem Artikel klein,
Gesetzt den Fall (Nicht: der Fall), er ruft wenn beide Wörter in der Bedeutung "sehr
an ... gesund" stehen:
gesinnt: Ein vorangehendes Adjektiv wird Es wäre das gesündeste, jeden Tag Sport
mit diesem Partizip zusammengeschrie- zu treiben. Wenig Schlaf ist nicht das ge-
ben, wenn die Kombination adjektivisch sündeste.
gebraucht wird; nur der erste Teil ist be- getrauen, sich: Dem reflexiven Verb kann
tont: ein Akkusativ oder ein Dativ folgen:
Die positivgesinnten Menschen l e b e n Ich getraue mich bzw. mir, die Wahrheit zu
leichter sagen.
Wird durch das Partizip das Adjektiv nä- Hängt von sich getrauen ein Akkusativ
her bestimmt, schreibt man getrennt; beide der Sache ab, muß das rückbezügliche
Wörter sind betont: Fürwort im Dativ stehen:
Dies sind alles positiv gesinnte Menschen. Ich getraue mir (Nicht: mich) diese Ent-
Stehen beide Wörter in der Satzaussage, scheidung nicht zu.
schreibt man immer getrennt: Getrennt- oder Zusammenschreibung:
Dieser Lehrer ist wirklich positiv gesinnt.
--> Kapitel Zusammen- oder Getrennt-
gesonnen - gesinnt: Diese beiden Partizi-
schreibung
pien dürfen nicht verwechselt werden.
getreu: Das Wort, auf das sich getreu be-
Gesinnt bedeutet "von einer bestimmten
zieht, muß im Dativ stehen:
Haltung, Gesinnung, Einstellung sein":
Dort treffen sich lauter gleichgesinnte Getreu meinem Versprechen bin ich ge-
kommen. Meinem Vorhaben getreu hab ich
(Nicht: gleichgesonnene) Menschen.
gehandelt.
Dagegen bedeutet gesonnen "willens sein,
gewillt sein" und wird nur mit dem Verb Getto - Ghetto: Beide Formen dieses Sub-
sein kombiniert: stantivs sind möglich.
Er war nicht gesonnen (Nicht: gesinnt), gewahr werden: Das Objekt, auf das sich
mir zu gratulieren. gewahr werden bezieht, kann im Genitiv
gespenstig - gespenstisch: Korrekt und oder im Akkusativ stehen:
gleichbedeutend sind beide Formen, wie- Er sprach mit ihr, ohne ihre Tränen bzw.
wohl gespenstig allmählich veraltet. ohne ihrer Tränen gewahr zu werden.
gesund: Gesund und das folgende Verb Gewähr - Gewährung: Die beiden Sub-
werden getrennt geschrieben, wenn beide stantive können nicht synonymisch für-
Wörter in der ursprünglichen Bedeutung einander verwendet werden. Gewähr be-
gebraucht werden: deutet "Garantie", während Gewährung
Sie hat den Kranken gesund gepflegt. Der aus dem Wortfeld "geben, bewilligen, er-
Arzt hat ihn gesund gemacht. lauben" stammt:
Entsteht durch die Kombination ein neuer Der Antragsteller rechnet mit der Gewäh-
Begriff, schreibt man zusammen: rung eines Miet- und Heizkostenzuschus-
Der Waf ffenschieher hat sich an dem Kon- ses (Nicht: ...mit der Gewähr eines Zu-
flikt gesundgemacht (= viel verdient). Der schusses).
Hausbesitzer wird sich an der Sanierung Gewähr leisten - gewährleisten: Hierbei
gesundstoßen (ugs. für viel verdienen). gibt es keinen Bedeutungs- aber einen
Korrekt sind die Steigerungsformen so- Konstruktionsunterschied. Nach Gewähr
wohl mit als auch ohne Umlaut: leisten wird das Objekt mit der Präposition
151 G l a m o u r

für angefügt, nach gewährleisten folgt ein bewußt wirkende Gewohnheit mit etwas
Akkusativobjekt ohne Präposition: vertraut werden" gebraucht und mit einem
Der Hersteller gewährleistet die Sicher- Akkusativ verbunden. Auch die Wendung
heit d e s Gerätes. E r leistet Gewähr f ü rgewohnt zu plus Infinitiv ist gebräuchlich.
Sicherheit des Gerätes. In gehobener Sprache kann ein Genitiv
Gewerbe treibend - gewerbetreibend: folgen:
Bei adjektivischem Gebrauch der Kombi- Er war es gewohnt, zu trinken. Die heuti-
nation beider Wörter, schreibt man zusam- gen Stars sind den Ruhm gewohnt. Der
men; ist Gewerbe durch eine nähere Be- König ist der Bürde gewohnt (geh.).
stimmung (Adjektiv o.ä.) als Substantiv Dagegen w i r d gewöhnt i m Sinne v o n
erkennbar, schreibt man getrennt: "durch bewußte Gewöhnung m i t etwas
Die gewerbetreibenden Einwohner ver- vertraut werden" benutzt. Der Anschluß
sammelten sich. Die ein seltsames Gewer- erfolgt m i t der Präposition an. Der Ge-
be treibenden Fremden wurden verjagt. brauch von Akkusativ, Genitiv oder Infini-
Gewerkschafter - Gewerkschaftler: Beide tiv wie bei gewohnt ist falsch, wie der Ge-
Formen des Begriffs sind korrekt. brauch von an bei gewohnt falsch ist:
gewesen: Zur falschen Umschreibung der Er war an dumme Menschen gewöhnt. Sie
Vergangenheitsformen Perfekt und Plus- ist gewohnt (= es ist Brauch bei ihr), ,sehr
quamperfekt sowie des Konjunktivs m i t früh a u f ustehen. Sie ist daran gewöhnt (_
gewesen gelten die zu gehabt formulierten durch regelmäßige Gewohnheit), sehr früh
Bemerkungen. —3 gehabt aufzustehen. E r ist an harte Drogen ge-
Von diesen falschen Formen sind die kor- wöhnt (worden), durch jemand, der harte
rekten Bildungen des Vollverbs sein zu Drogen gewohnt war (= durch Übung, Er-
unterscheiden: fahrung damit).
Das ist falsch gewesen; das war falsch ge- Geysir, der: [isländ. geysir gleichbed.]
wesen; das sei (wäre) falsch gewesen. Durch Vulkanismus entstandene heiße
gewieft - gewiegt: Gewieft ist ein Wort aus Springquelle.
der Umgangssprache und bedeutet soviel Ghetto: - Getto
wie "schlau, durchtrieben, gerissen". G e - Ghostwriter, d e r : [ e n g l . ghost w r i t e r
wiegt i s t jemand, d e r durch Erfahrung gleichbed.1
und Geschick fähig ist, klug vorzugehen, Autor, der für eine andere Person schreibt
ohne d a ß dabei Skrupellosigkeit m i t - und nicht als Verfasser genannt wird.
schwingt wie bei gewieft: Gigolo, der: [franz. gigolo "junger Mann,
Der gewiefte Bursche hat ihn ausgesto- der Tanzlokale aufsucht"]
chen. Ein gewiegter Geschäftsmann nutzt Eintänzer; junger Mann, d e r sich v o n
die Gunst der Stunde. Frauen aushalten läßt (ugs.).
gewiß: Nach gewiß folgende (substanti- giltig - gültig: Der Ausdruck giltig ist ver-
vierte) Adjektive oder Partizipien werden altet, kommt aber in Mundarten noch vor
parallel dekliniert: anstelle des standa dsprachlich korrekten
Gewisse unerfüllbare (Veraltet: unerfüll- gültig. Das gilt auch für endgiltig - end-
baren) Forderungen; die Wünsche gewis- gültig.
ser- Alter (Veraltet: Alten); die Forderun- Gischt: Dieses Substantiv hat zwei mögli-
gen gewisser grün gesinnter (Veraltet: ge- che Geschlechter: der Gischt, die Gischt.
sinnten) Wählerschichten; gewisse auf den Genitiv und Plural lauten:
Kasernenbetrieb bezogene (Veraltet: bezo- Der Gischt, des Gischtes, die Gischte; die
genen) Vollmachten. Gischt, der Gischt, die Gischten.
gewohnt - gewöhnt: Gewohnt wird heute Glamour, der oder das: [engl.-schott. gla-
in der Bedeutung "durch allmähliche, un- mour "Blendwerk, Zauber"]
glänzend 1 5 2

Bezaubernde Schönheit; betörende, raffi- Der Präsident wollte als Gleicher unter
nierte Aufmachung. Gleichen gelten. Wir wünschen ihnen für
glänzend: Glänzend und das folgende Ad- die Festtage das Gleiche. Man wünscht
jektiv schreibt man zusammen, wenn die ein Gleiches. Der wahre Glaube verbietet,
Kombination adjektivisch verwendet wird; Gleiches mit Gleichem zu vergelten.
nur der erste Teil ist betont: Klein schreibt man gleich, auch wenn ein
Er hat glänzendschwarze Augen. Artikel vorangeht, die beiden Wörter aber
Behalten beide Wörter ihre ursprüngliche wie ein Pronomen verwendet werden:
Bedeutung, schreibt man getrennt; beide Das läuft auf das gleiche hinaus. Die alten
Wörter sind betont: Kameraden sind die gleichen geblieben.
Er hat glänzend schwarze Augen. Ebenfalls klein wird in den unveränderli-
In der Satzaussage werden beide Wörter chen Wendungen geschrieben:
immer getrennt geschrieben: Eine alte Rede sagt, gleich und gleich ge-
Seine Augen sind glänzend schwarz. sellt sich gern. Er wird das schon ins glei-
Glas: Als Maß- und Mengenangabe bleibt che bringen.
das Substantiv meist ungebeugt:
Gleich und ein nachfolgendes 2. Partizip
Ich trank dort zwei Glas Bier
schreibt man zusammen, wenn die beiden
Das in Glas gemessene kann in gehobe-
Wörter adjektivisch gebraucht werden; nur
ner Sprache gebeugt werden:
das erste Wort ist betont:
Fünf Glas griechischen Wein; fünf Glas
Die in dieser Frage gleichgesinnten Bür-
griechischen Weines (geh.); mit fünf Glä-
sern griechischem Wein (geh. griechi- ger demonstrierten gemeinsam.
schen Weines). Soll die Vorstellung des Machens hervor-
Glaube - Glauben: Beide Formen des No- gehoben werden, schreibt man getrennt;
minativs sind korrekt. Der Genitiv zu bei- beide Wörter sind betont:
den lautet: des Glaubens. Heute üblich ist Es sind lauter- gleich gesinnte Bürger, die
die ältere Form: der Glaube. hier demonstrieren.
glauben: Wenn dieses Verb mit einem er- In der Satzaussage werden beide Wörter
weiterten Infinitiv m i t zu kombiniert ist, immer getrennt geschrieben:
kann man Kommas setzen oder nicht, je Diese Bürger sind gleich gesinnt.
nachdem, ob das Verb als Vollverb oder Ausnahmen sind Wörter mit ordnendem
Hilfsverb steht: Charakter, d i e i m m e r zusammen g e -
Er glaubte, den Prüfungsstoff zu wissen. schrieben werden:
Er glaubte den Prüfungsstoff zu wissen.
gleichlautend; gleichberechtigt; gleichbe-
Kommt zu glauben ein Adverb o.ä. hinzu,
deutend; g l e i c h a r t i g ; g l e i c h f ö r m i g ;
kann es nur ein Vollverb sein; das Komma
gleichgeschlechtlich.
muß gesetzt werden:
Von d e n folgenden Adjektiven: g u t ,
Er glaubte zuversichtlich, den Prüfungs-
schnell, groß, w e i t u.a. schreibt m a n
stoff zu wissen.
gleich getrennt:
Die Wendungen glauben machen u n d
glauben lassen verlangen einen Akkusa- Die beiden gleich schnellen Buben bil-
tiv: den die Sturmspitzen der Mannschaft.
Sie will ihn (Nicht: ihm) glauben machen, Vom nachfolgenden Verb schreibt man ge-
sie liebe ihn. Sie wollte ihn (Nicht: ihm) trennt, wenn gleich in der Bedeutung "so-
glauben lassen, daß er der Vater des Kin- fort, sogleich" steht:
des sei. Wir hatten i h r geschrieben, und sie ist
gleich: Groß schreibt man nur die Sub- gleich gekommen. Dieses Projekt wollen
stantivierung: wir gleich anpacken.
153 Graf

Wird die Kombination von gleich plus Im heutigen Sprachgebrauch vermischt


Verb in übertragener Bedeutung verwen- sich beides, auch gleichzeitig wird in die-
det, schreibt man immer zusammen: sem erweiterten Sinn benutzt:
sich gleichbleiben ( = nicht verändern); Das Auto ist ein Beförderungsmittel und
gleichschalten (= vereinheitlichen, parallel gleichzeitig (Richtiger: zugleich) ein Sta-
schalten); gleichstehen (= auf einer Stufe tussymbol.
sein, gleich sein); gleichsehen (= ähneln); Gleis: -* Geleise
gleichziehen ( = i n gleicher Weise han- Globetrotter, d e r : [engl. globe-trotter
deln); gleichmachen (= angleichen) etc. gleichbed.]
Fungiert gleich innerhalb von Vergleichen Weltenbummler
als Präposition, muß ein Dativ folgen: Go-go-girl, d a s : lamerik. g o -go-girl
Der Mond hing gleich einem hlaßblei- gleichbed.]
chen Gesicht am nächtlichen Himmel. Der Vortänzerin in einem Beat- oder anderen
Mond hing einem hlaßhleichen Gesicht Tanzlokal.
gleich am nächtlichen Himmel. golden: Grundsätzlich schreibt man das
gleiche: -> der gleiche -3 derselbe Adjektiv klein; als Bestandteil von Eigen-
gleichsam als; - ob; - wenn: Es muß vor namen schreibt man jedoch golden groß:
als kein Komma stehen, da gleichsam als Der goldene Oktober bescherte uns eine
(ob; wenn) als Einheit betrachtet kein schöne Landschaft. Alle kamen sie, die
Komma verlangt. Es kann aber ein Kom- goldene Hochzeit der Großeltern zu fei-
ma gesetzt werden, wenn die Wendung als ern.
Auslassungssatz verstanden wird und be- Aber:
sonders hervorgehoben werden soll: Das Goldene Buch der Stadt; Das Golde-
Ich ging auf ihn zu, gleichsam als ob ich ne Vließ; die Goldene Bulle; der- Goldene
ihn angreifen wollte. Ich ging auf ihn zu, Schnitt; das Goldene Zeitalter.
gleichsam, als oh ich ihn angreifen wollte good bye!: [engl. good bye (zusammenge-
(Statt: ..., es war, als oh ich ihn angreifen zogen aus God be with you) "Gott sei mit
wollte). dir"]
gleichviel ob; - wo: Es muß kein Komma Englischer Gruß: Leb(t) wohl!
stehen, da gleichviel oh etc. als Einheit Gott: Die Fügung Gott der Herr o.ä. kann
betrachtet kein Komma verlangt. Es kann mit oder ohne Kommas geschrieben wer-
aber ein Komma gesetzt werden, wenn die den:
Wendung als Auslassungssatz verstanden Gott der Herr; Gott, der Herr; Gott(,) der
wird und besonders hervorgehoben wer- Allwissende; Gott(,) der Allmächtige.
den soll: Eine erweiterte Beifügung muß aber durch
Ich werde das durchstehen, gleichviel oh Kommas abgetrennt werden:
du m i r hilfst oder nicht. Ich werde das Gott, der Schöpfer des Himmels und der
durchstehen, gleichviel, o b d u m i r nun Erde, geruhte am siebten Tag eine Pause
hilfst oder nicht (Statt: ..., das geschieht, einzulegen. Gott, der Herr über Mensch
ob du mir nun hilfst oder nicht). und Tier, sah, daß es gut war.
gleichzeitig - zugleich: Die Verwendung Gourmand, der: [franz. gourmand gleich-
von gleichzeitig ist auf den Sinn von "zur bed.]
gleichen Zeit" begrenzt: Vielfraß; Schlemmer.
Sie trafen gleichzeitig am Bahnhof ein. Gourmet, der: [franz. gourmet gleich-
Zugleich bedeutet darüber hinaus auch bed.]
"ebenso, auch noch, in gleicher Weise": Feinschmecker.
Der Wagen ist für ihn zugleich ein Status- Graf: Dieses Substantiv wird schwach de-
symbol. kliniert. Es muß heißen: des Grafen, dem
gram 1 5 4

Grafen, den Grafen (Nicht: des Grafs, grau: Groß zu schreibende Eigennamen
dem Graf. den Graf). mit dem Bestandteil grau wären zum Bei-
Als Teil des Familiennamens wird der Ti- spiel:
tel G r a f zwischen Vornamen und Fami- Die Grauen Panther (= Organisation von
liennamen bzw. zwischen Vornamen und und für Senioren); Die Grauen Schwestern
einem von v o r dem Familiennamen ge- (= eine katholische Kongregation).
stellt: Das Farbadjektiv und ein folgendes 2 .
Dagobert Sigismund G r a f von Wurmser Partizip schreibt man zusammen, wenn die
erzwang 1793 die Kapitulation von Mainz. Kombination adjektivisch verwendet wird;
--> Kapitel Titel und Berufsbezeichnun- nur das Farbadjektiv ist betont:
gen Der graugekleidete Herr kaufte den Schat-
gram - Gram: Als Adjektiv ist gram veral- ten von Peter Schlemihl. (Im Roman "Pe-
tet und wird in der Funktion nicht mehr ter Schlemihls wundersame Geschichte"
verwendet. Man gebraucht es, klein ge- von Adalbert Chamisso)
schrieben, nur noch als Angabe der Art; Dominiert d i e Vorstellung d e s Tu n s ,
Sie sind uns gram. D i e gramgebeugten schreibt man getrennt; beide Wörter sind
Menschen... (Aber nicht mehr: Die gra- betont:
men Menschen... ). Der als e i n i g e r grau gekleidete H e r r
Als Substantiv gebraucht, schreibt man kaufte den Schatten.
das Wort groß: In der Satzaussage werden beide Wörter
Gleichzeitig von Freude und Gram aus- immer getrennt geschrieben:
gefüllt,gewann sein Gram allmählich die Der Herr war grau gekleidet.
Oberhand.
---> Farbbezeichnungen
grammatikalisch - grammatisch: Zwi-
grauenerregend - Grauen erregend:
schen beiden Wörtern ist die Grenze nicht
eindeutig zu ziehen. Beide haben die Be- Wird die Kombination der beiden Wörter
adjektivisch verwendet, schreibt man zu-
deutung " d i e Grammatik betreffend".
sammen:
Darüber hinaus bedeutet grammatisch
auch noch "den Regeln der Grammatik ge- Schon wieder geschah i n den Straßen
mäß; sprachkorrekt": Londons ein grauenerregender Mord.
Dieser Satz ist grammatisch richtig gebil- Wird Grauen durch eine nähere Bestim-
det. Grammatikalisch ist dieser Satz rich- mung, durch ein Adjektiv o.ä., als Sub-
tig aber nicht inhaltlich. stantiv erkennbar, schreibt man getrennt
Korrekt deckt man heute mit grammatisch und groß:
den gesamten Bedeutungsbereich ab, wäh- Die Leiche w a r i n einem furchtbares
rend grammatikalisch langsam veraltet. Grauen erregenden Zustand.
grammatisches Geschlecht: -* Genus gräulich - greulich: Das Adjektiv gräulich
Grandseigneur, der: [franz. grand sei- kommt von der Farbe grau und bedeutet
gneur gleichbed.] soviel wie "ein wenig grau, etwas grau".
Vornehmer und weltgewandter, erfahre- Das Wort greulich kommt vom Substantiv
ner Mann. Greuel und meint "entsetzlich, abscheu-
Graph: Das i n der Naturwissenschaft ge- lich":
bräuchliche, männliche Substantiv d e r Dein neues gräuliches Kleid mit den him-
Graph bildet den Genitiv: des Graphen, melblauen Punkten finde ich einfach greu-
den Plural: die Graphen. Das sächliche lich.
Substantiv das Graph der Literaturwissen- grausen: Dieses Verb kann sowohl einen
schaft hat den Genitiv: des Graphs, den Dativ als auch einen Akkusativ nach sich
Plural: die Graphe. ziehen:
155 g r ö ß t m ö g l i c h

Es grauste sie vor Mäusen. Auch wenn In dieser großen Schule übt man für das
von Spinnen die Rede war, grauste ihr. große Latinum. Der Aufwand dafrir war
Mir oder Mich graust, wenn ich an den um ein großes (= viel, sehr) _u hoch.
Unfall denke. Klein wird auch in folgenden festen Wen-
grazil - graziös: Das Adjektiv grazil be- dungen geschrieben:
zeichnet eine Gestaltform und bedeutet Im großen und ganzen war das richtig.
"zartgliedrig, schmächtig, z i e r l i c h , Auf dem Volksfest kam groß und klein (=
schlank", während sich graziös auf harmo- jedermann) zusammen. E r machte seine
nisch abgestimmte Bewegungen, die äs- Geschäfte im großen und kleinen.
thetisches Gefallen auslösen, bezieht: Groß schreibt man groß, wenn es sich um
Er sah nur noch das blonde Mädchen mit ein substantiviertes Adjektiv handelt oder
der grazilen Gestalt in der Masse der Leu- groß Bestandteil eines Namens ist:
te. Nie hatte e r ein graziöseres Dahin- Die Großen und die Kleinen trafen sich im
schreiten gesehen. Zirkus. A u f diesem Festival w a r wenig
Im Sinne von "zierlich" können die Wörter (viel, nichts) Großer. Er hatte gelernt, im
synonymisch verwendet werden. Kleinen wie im Großen genau zu arbeiten.
Greenhorn, das: [engl. greenhorn gleich- Karl der Große; Katharina die Große; das
bed.] Große Los; der Große Preis; der Große
Neuling, Unerfahrener, Grünschnabel. Wagen.
Greenpeace, der: [engl. green peace "grü- Werden beide Wörter in ihrer urprüngli-
ner Friede"] chen Bedeutung verwendet, schreibt man
In mehreren Ländern bestehende Gruppe groß vom folgenden Verb getrennt:
von Menschen, die gewaltfrei mit spekta- Ein Substantiv muß man groß. schreiben.
kulären Aktionen gegen Walfischfang, Der Junge wollte endlich groß werden.
Umweltverschmutzung u.ä. demonstriert Entsteht durch die Kombination ein neuer,
und dabei Gesundheit und das eigene Le-
oft übertragener Begriff, schreibt man zu-
ben einsetzt.
sammen:
greulich:—+ gräulich
Gehorsam wird hier großgeschrieben ( =
Groll: Normalerweise werden an das Sub-
Wert darauf legen). Sie mußte den Jungen
stantiv Groll Sachen und Personen mit der
allein großziehen (= aufziehen).
Präposition über, nur Personen auch mit
Das Wort groß und ein folgendes 2. Parti-
auf angeschlossen:
zip schreibt man zusammen, wenn die
Sie spürte seinen Groll über ihre Unpünkt-
Kombination adjektivisch verwendet wird;
lichkeit. Der- Groll der Schüler über die
nur das erste Wort ist betont:
Strafarbeit hielt an, i h r Groll über oder
Das großangekündigte Projekt verlief im
auf die Lehrerin war schon verflogen. Der
Sand.
Groll der- Arbeiter auf die Bonzen hält an.
Dominiert d i e Vorstellung des Tuns,
Bei bestimmten Verben wird Groll mit der
schreibt man getrennt; beide Wörter sind
Präposition gegen verbunden:
betont:
Der Sohn fühlte einen tiefen Groll gegen
seinen Vater i n sich aufsteigen. Dieser Das groß angekündigte Projekt verlief im
hegte keinen Groll gegen den Sohn. Der Sand.
aber war vom Groll des Verschwenders In der Satzaussage werden beide Wörter
gegen den Geizigen erfüllt. immer getrennt geschrieben:
groß: Das Adjektiv wird klein geschrie- Dieses Projekt war groß angekündigt.
ben; ebenso wenn ihm ein Artikel voran- Groß- oder Kleinschreibung: - * Kapitel
gestellt ist, beide Wörter aber für ein Pro- Groß- oder Kleinschreibung
nomen stehen: größtmöglich: möglich
grün 1 5 6

grün: Groß zu schreibende Eigennamen sächliches oder männliches Geschlecht,


mit dem Bestandteil grün wären zum Bei- es heißt: das Gummi oder der Gummi.
spiel: Der Genitiv lautet: des Gummis; der Plu-
Der Grüne Donnerstag; die Grüne Insel ral: die Gummi oder die Gummis. Im Sin-
(= Irland); "Der Grüne Heinrich" (= Ro- ne von "Radiergummi" ist der Begriff
man vor Gottfried Keller); das Grüne Ge- männlich, der Genitiv lautet: des Gummis,
wölbe (= Kunstsammlung in Dresden). der Plural: die Gummis. Sächlich ist die
Das Farbadjektiv und ein folgendes 2 . Kurzform das Gummi für "Gummiband"
Partizip schreibt man zusammen, wenn die in der Umgangssprache.
Kombination adjektivisch verwendet wird; gut: Gut wird selbst dann klein geschrie-
nur das Farbadjektiv ist betont: ben, wenn ihm ein Artikel vorausgeht, die
Das grünbemalte Pferd erregte allerhand beiden Wörter aber für ein einfaches Ad-
Aufsehen. verb oder ein Adjektiv stehen:
Dominiert d i e Vorstellung d e s Tuns, Er schoß uni ein gutes (= weit) daneben.
schreibt man getrennt; beide Wörter sind Er hat sich um ein gutes (viel, sehr) ver-
betont: schätzt.
Die beiden Lausbuben hatten das Pferd Bei Substantivierungen schreibt man groß:
heimlich grün bemalt.
Gleichermaßen war Gutes und Böses in
In der Satzaussage werden beide Wörter
der Welt. Sie waren schon jenseits von Gut
immer getrennt geschrieben:
und Böse. Er wollte Gutes tun, aber man
Das Pferd wurde grün bemalt.
ließ ihn nicht.
gruseln: Dieses Verb kann sowohl einen
Dativ als auch einen Akkusativ nach sich Ebenfalls groß schreibt man in Eigenna-
ziehen: men:
In dem Sterbezimmer gruselte es sie oder Der Gute Hirte (= Christus); das Kap der
ihr. Ihm oder Ihn gruselte es. als er eine Guten Hoffnung; F r a u Gutemiene ( =
Minute vor _wölf das Heulen hörte. Frauenfigur in "Asterix").
Guerilla, die oder der: [span. guerrilla Wird gut i m ursprünglichen Sinn ge-
gleichbed.] braucht, schreibt man es vom folgenden
Das weibliche Substantiv bedeutet sowohl Verb getrennt:
"Guerillakrieg" als auch "den Guerilla- Bei dem Herrchen wird es die Katze gut
krieg führende Personen". Dagegen wird haben. E r gelobt Reue und will gut wer-
der Guerilla in der Bedeutung "Partisan, den.
Angehöriger d e r Guerillatruppe" g e -
Bei übertragenen Bedeutungen schreibt
braucht.
man zusammen:
Guillotine, die: [franz. guillotine gleich-
bed.] etwas guthaben (= zu fordern haben); gut-
Mit einem Fallbeil funktionierendes Hin- heißen ( = zustimmen, billigen); etwas
richtungsgerät, das nach dem französi- gutschreiben ( = anschreiben, anrechnen);
schen Arzt Guillotin benannt ist. gutgehen (= guten Verlauf nehmen; gut le-
Gulasch, das oder der: [ung. gulyas ben, in guten Verhältnissen sein; gesund
gleichbed.] sein).
Scharf gewürztes Fleischgericht. Heute Gut und ein folgendes 2. Partizip schreibt
wird das Substantiv häufiger mit dem man zusammen, wenn die Kombination
sächlichen Geschlecht gebraucht. adjektivisch verwendet wird; nur das erste
gültig: g i l t i g Wort ist betont:
Gummi: In der Bedeutung "Klebstoff, vul- Der gutgelaunte Chef gab seinen Leuten
kanisierter Kautschuk" hat das Substantiv zwei Tage frei.
157 Hahn

Dominiert d i e Vorstellung d e s Tuns, Ich werde Ihnen die überbezahlte Summe


schreibt man getrennt; beide Wörter sind gutschreiben. W i r schreiben den Restbe-
betont: trag Ihrem Vater gut.
Der gut gelaunte Chef gab seinen Leuten Manchmal heißt es auch etwas auf etwas
zwei Tage frei. Gut gelaunt zu sein, bedarf gutschreiben:
es wenig. Wir werden den Betrag auf Ihr oder Ihrem
In der Satzaussage werden beide Wörter Konto gutschreiben.
immer getrennt geschrieben:
Der Chef war heute auch gut gelaunt.
Die Wendung gut für etwas sein im Sinne
von "zum Schutz gegen" ist umgangs-
sprachlich, aber nicht korrekt; es muß hei-
ßen:
Dieses Medikament i s t g u t gegen den
Durchfall (Nicht: Dieses Medikament ist
gut für den Durchfall). Die Decke ist gut
H
gegen die Kälte (Nicht: Die Decke ist gut
für die Kälte).
Gesteigert wird:
gut, besser, am besten. habe - hätte: Die konjunktivische Form
gut - schön: Die Ersetzung von gut durch habe (Konjunktiv I von haben) wird vor
schön bei Wertungen des Geschmacks allem in der indirekten Rede gebraucht;
oder Geruchs ist umgangssprachlich und die konjunktivische Form hätte (Konjunk-
vor allem in Norddeutschland gebräuch- tiv II) verwendet man in indirekter Rede,
lich: im Konditionalsatz und im Wunschsatz:
Dieses Essen schmeckt schön (Richtig: Er sagte, er habe den Urlaub schon ge-
Das Essen schmeckt gut). bucht. Hätte ich Urlaub, würde ich mich
Güte: Das Substantiv Güte wird nur mit erholen. Ach, hätte ich doch schon U r -
den Präpositionen gegen oder gegenüber laub!
gekoppelt. Die Verwendung der Präposi- Wenn sich Indikativ und Konjunktiv I
tionen für oder zu ist standardsprachlich nicht unterscheiden lassen, kann auch der
falsch: Konjunktiv II stehen:
Seine Güte gegen mich war groß. Seine
Er sagte, daß sie den Urlaub gebucht hät-
Güte mir gegenüber war groß.
ten (Statt: haben).
gütig - gütlich: Das Adjektiv gütig wird
Habitus, der: [lat. habitus "Gehabe, äuße-
im Sinne von "freundlich, voll Güte" ge-
re Erscheinung; Kleidung; persönliche Ei-
braucht. Dagegen bedeutet gütlich "im gu-
genschaft, Haltung"]
ten, ohne Streit":
Dieser weise und gütige Mensch war lei- Aussehen, Erscheinungsbild.
der nur wenigen ein Vorbild. Sie hatten Hacke - Hacken: Die Hacke und seltener
sich für eine gütliche Trennung entschie- der Hacken sind regional umgangs-
den. sprachliche Synonyme für "die Ferse".
Die Wendung sich an etwas gütlich tun Beide Substantive bilden die Pluralform:
bedeutet "etwas mit Genuß, reichlich und die Hacken.
ausgiebig konsumieren (meist Speisen und Hahn: D i e standardsprachliche Plural-
Getränke)". form lautet: die Hähne. I n technischen
gutschreiben: Dem Verb folgt in der Re- Fachsprachen kann auch der Plural die
gel ein Dativ- und ein Akkusativobjekt: Hahnen vorkommen.
halb 1 5 8

halb: Die Beugung erfolgt wie bei einem brauch dieser Kombination, schreibt man
Adjektiv; i n formelhaften Wendungen zusammen:
wird nicht dekliniert: Bezeichnen w i r das doch einfachheits-
Ein halbes Pfund Butter zum halben Preis; halber- als Fehler. Das Motorrad ist um-
ein halber Ochse; mit halber Energie. Ein ständehalber zu verkaufen.
halb Dutzend Eier oder ein halbes Dut- Die Präposition verlangt einen Genitiv
zend Eier. und wird dem Bezugssubstantiv immer
Die Form halber ist n u r regional u m - nachgestellt:
gangssprachlich gebräuchlich: Der- Ereignisse halber; der Situation hal-
Es geschah um halb sieben. Es geschah ber; bedeutender Aufträge halber:
um halber sieben. Hälfte: Folgt nach Hälfte das Gezählte
Nur die Substantivierung schreibt m a n oder Gemessene im Plural, so steht das
groß; v o r Z e i t - u n d Mengenangaben Verb i m Singular, wenn man nach dem
schreibt man klein: Numerus des Satzsubjekts die Hälfte kon-
Eine Ha/he (bayr. für: eine halbe Maß); struiert:
ein Halbes (=Glas); einen Halben ( = Die Hälfte der Gerichte hat vorzüglich ge-
Schoppen). Ein halber Zentimeter; eine schmeckt.
halbe Stunde; ein halbes tausendmal. Konstruiert man dagegen nach dem Sinn,
Kombinationen mit halb schreibt man zu- folgt das Verb im Plural:
sammen, wenn sie adjektivisch gebraucht Die Hälfte der Gerichte haben vorzüglich
werden; nur der erste Teil ist betont: geschmeckt.
Ein halbvolles Glas stand noch auf dem Halfter: D e r Begriff kann sowohl m i t
Tisch. männlichem als auch mit sächlichem Arti-
Werden beide Wörter in ihrer ursprüngli- kel stehen, wenn e r i n der Bedeutung
chen Bedeutung verwendet, schreibt man "Zaum ohne Gebiß zum Halten eines Tie-
getrennt; beide Wörter sind betont: res" verwendet wird:
Die halb vollen Gläser wurden gefüllt. Das Pferd muß sich erst an den oder das
In der Satzaussage werden beide Wörter Halfter gewöhnen.
immer getrennt geschrieben: Mit weiblichem und sächlichem Artikel
Die Gläser waren halb voll. stehen kann Halfter im Sinne von "Pisto-
Steht h a l b v o r den Richtungsangaben lentasche":
links bzw. rechts, schreibt man ebenfalls Er hatte dem Gangster die Pistole aus der
getrennt, wie auch dann, wenn halb i m bzw. dem Halfter gezogen.
Sinne von "teilweise" gebraucht wird: Halluzination, die: [lat. alucinatio "gedan-
Nach der halb rechts stehenden Tankstelle kenloses Reden, Träumerei"]
mußt du halb links abbiegen. Halb lachte, Trugwahrnehmung, Sinnestäuschung; Er-
halb weinte sie. Sie machte eine halb freu- lebnis, einen nicht existenten Gegenstand
dige, halb traurige Miene. wahrzunehmen.
halber: Fungiert halber als Präposition halten: Wird das Verb halten plus Präpo-
nach einem durch Zusätze kenntlich ge- sition im Sinne von "etwas in eine Lage,
machten Substantiv, schreibt m a n g e - Stellung, Zustand bringen und darin be-
trennt: wahren" verwendet, folgt ein Akkusativ:
Bezeichnen wir das doch der Einfachheit Sie hielt sich die Hand vor die Augen. Er
halber als Fehler. Das Motorrad ist gewis- hielt die Hände schützend vor den Kopf.
ser Umstände halber zu verkaufen. Soll das "reine Bewahren in einer Lage,
In Kombination mit einem vorausgehen- Stellung Zustand" ausgedrückt werden,
dem Substantiv und bei adverbialem Ge- folgt ein Dativ:
159 h a n d l a n g

Er konnte den schleudernden Wagen auf deutung verwendet, schreibt man zusam-
dem Weg halten. E r hielt die verschränk- men; der erste Teil ist betont:
ten Hände hinter dem Kopf: Die handeltreihenden Wucherer wurden
In Zweifelsfällen, wo beides möglich wä- von Jesus aus dem Tempel gejagt.
re, hat sich heute weitgehendst der Ge- Wenn die Vorstellung des Tuns hervor-
brauch des Akkusativs durchgesetzt: gehoben werden soll, schreibt man ge-
Der Allmächtige hält seine Hand schüt- trennt; beide Wörter sind betont:
zend über mich (Veraltet...üher mir). Die e i n e n r e g e n H a n d e l treibenden
Hand: D i e Wendung e i n e H a n d v o l l Wucherer wurden von Jesus aus d e m
schreibt man zusammen, wenn sie als Tempel gejagt.
Mengenangabe verstanden wird: handgroß - Hand groß: Beide Schreib-
Eine Handvoll Erde würde genügen. weisen sind möglich und korrekt. Die ad-
Getrennt schreibt man die Wendung i m jektivische Zusammensetzung schreibt
Sinne von "die gefüllte Hand": man klein und zusammen:
Er stand da mit der Hand voll Erde. Die Strumpfhose h a t e i n handgroßes
Die Wendung jmd. an der Hand nehmen Loch. D a s Loch i n d e r Schaufenster-
bezieht sich auf die Hand des anderen, die scheibe ist handgroß.
Wendung jmd. an die Hand nehmen be- Getrennt w i r d geschrieben, wenn groß
zieht sich auf die eigene Hand: durch Hand (mit vorangehendem Artikel,
Wenn w i r über die Straße gehen, nehme Zahlwort o.ä.) näher definiert wird:
ich das Kind an der Hand (= des Kindes). In der Strumpfhose sind zwei Hand große
Wenn w i r über die Straße gehen, nehme Lethe▶: Das Loch i n der Schaufenster-
ich das Kind an die (eigene) Hand. scheibe ist kaum eine Hand groß.
Zur Wendung zu Händen -p zu Händen handhaben: Handhaben gehört z u den
handbreit - eine Handbreit - eine Hand- fest zusammengesetzten Verben. Es muß
breit: A l l e d r e i Schreibvarianten s i n d also wie folgt lauten:
möglich. Die adjektivische Zusammenset- Ich handhabe; ich habe gehandhabt; um
zung schreibt man klein und zusammen: zu handhaben.
Der handbreite Rand reichte nicht aus. Handikap, das: [engl. handikap gleich-
Die Stoßstangen der beiden Autos waren bed.]
handbreit voneinander entfernt. Nachteil, etwas, was sich als Hindernis,
Groß und zusammen schreibt man die als nachteilig für etwas erweist; Bei sport-
Maßangabe: lichen Wettkämpfen der Ausgleich durch
Der Rand war eine (zwei, drei etc.) Hand- Vorgabe von Punkten oder Längen bei
breit. Die Stoßstangen der beiden Autos unterschiedlichen Leistungsklassen d e r
waren eine Handbreit voneinander ent- Teilnehmer; Reit- oder Laufwettbewerb
fernt. mit Streckenvorgabe für leistungsschwä-
Getrennt w i r d geschrieben, wenn breit chere Teilnehmer.
durch H a n d (mit vorangehendem A r t i - handlang - Hand lang: Beide Schreib-
kel, Zahlwort o.ä.) näher definiert wird: weisen sind möglich und korrekt. Die ad-
Das ist ein eine Hand breiter Rand. Die jektivische Zusammensetzung schreibt
Stoßstangen der beiden Autos waren kaum man klein und zusammen:
eine Hand breit voneinander entfernt. Du hast einen handlangen Riß in deinem
Händedruck: Der Plural von Händedruck neuen Hemd. Der Riß in deinem Hemd ist
heißt: die Händedrücke. handlang.
- * Druck - Drücke Getrennt w i r d geschrieben, wenn lang
handelteibend - Handel treibend: Wird durch Hand (mit vorangehendem Artikel,
diese Kombination i n adjektivischer Be- Zahlwort o.ä.) näher definiert wird:
hängen 1 6 0

Du hast einen eine Hand langen Riß in Entsteht durch die Kombination ein neuer
deinem neuen Hemd. D e r Riß i n d e r Begriff, schreibt man zusammen:
Stuckdecke ist über drei Hand lang. In seinem Rausch hat er seinen Mantel in
hängen - hangen: Das Verb hängen kann der- Kneipe hängenlassen (= vergessen).
in der Gegenwart sowohl transitiv als auch Hang-over, der: [engl. hangover gleich-
intransitiv verwendet werden: bed.]
Sie hängt die Wäsche an die Leine. Die Katerstimmung; Durchhänger.
Wäsche hängt an der Leine. Happening, das: [engl. happening gleich-
Die Vergangenheitsformen müssen dage- bed.]
gen unterschieden werden. Standard- Öffentliche Veranstaltung, oft unter Mit-
sprachlich heißt es bei transitivem Ge- wirkung des Publikums, wobei K u n s t
brauch: hängte, gehängt: bei intransitiven bzw. ein künstlerisches Erlebnis oder Er-
Gebrauch werden die Formen des unregel- eignis mit überraschender oder schockie-
mäßigen Verbs: hing, gehangen verwen- render Wirkung vermittelt werden soll.
det. Diese Regel gilt auch für die zusam- harmonieren - harmonisieren: Das Verb
mengesetzten Verben: harmonieren wird im Sinne von "mit je-
Sie hängte das Mobile in das Kinderzim- mand oder etwas übereinstimmen, in Ein-
mer (=transitiv). Das Mobile hing im Kin- klang sein" verwendet, während harmoni-
derzimmer (= intransitiv). Sie hat das Mo-sieren "mehrere Dinge miteinander in Ein-
bile in das Kinderzimmer gehängt (=tran- klang bringen; sie aufeinander abstimmen;
sitiv). Das Mobile hat im Kinderzimmer einer Ordnung anpassen" bedeutet:
gehangen (= intransitiv). Man hängte den Beim Arbeiten harmonieren w i r gut zu-
Adventskram in der Kirche auf Sie haben sammen. Diese Widersprüche müssen har-
einen Pferdedieb aufgehängt. Die Fertig- monisiert werden.
stellung des Films hing von der Förderung harren: Dieses Verb gehört der gehobe-
ah. Das Fleisch war gut abgehangen. nen Sprache an. In der Regel folgt darauf
--* henken - hängen ein Genitiv, manchmal wird das Objekt
auch mit der Präposition auf angeschlos-
hängen bleiben - hängenbleiben: Stehen
sen:
beide Wörter in ihrer ursprünglichen Be-
Er harrte der Geliebten, die da kommen
deutung, schreibt man getrennt:
sollte. E r harrte auf die Geliebte - stun-
Der Picasso muß an dieser Wand hängen
denlang.
bleiben.
hart: Wird die Kombination von Adjek-
Entsteht durch die Kombination ein neuer tiv und nachfolgendem 2. Partizip in ad-
Begriff, schreibt man zusammen: jektivischer B e d e u t u n g v e r w e n d e t ,
Mit ihrem weiten Rock ist sie an der Tür- schreibt man zusammen; der erste Teil ist
angel hängengeblieben. An dem Kerl wird betont:
sie hängenbleiben (ugs. für: nicht mehr Der hartgewordene Ton ist nicht m e h r
loskommen). E r ist in der Schule mehr- knetbar. Den hartgeworfenen Ball konnte
mals hängengeblieben (ugs. für: sitzenge- er nicht fangen.
blieben, durchgefallen), weil hei ihm nie Wenn die Vorstellung des Tuns hervor-
etwas hängenblieb (ugs. für: sich nichts gehoben werden soll, schreibt man ge-
merken können). trennt; beide Wörter sind betont:
hängen lassen - hängenlassen: Stehen Der hart gewordene Ton ist nicht mehr
beide Wörter in ihrer ursprünglichen Be- knetbar. Diesen hart geworfenen Ball fing
deutung, schreibt man getrennt: niemand.
Für den Pferdediebstahl wollen sie ihn In der Satzaussage werden beide Wörter
hängen lasssen. immer getrennt geschrieben:
161 H a u s s e

Der Ton ist hart geworden. Der Ball war Wand (= stieß). Erst haute er diesen übers
hart geworfen. Ohr (= betrog ihn), dann haute er jenen
hartgesotten: I n der ursprünglichen Be- aufs Ohr (= schlug ihn), dann haute er
deutung von "hartgekocht" wird das Verb sich aufs Ohr (= ging schlafen).
wie folgt gesteigert: Ungeachtet welche Form in der Vergan-
härter gesotten, härtest gesotten. genheit verwendet wird, als Partizip wird
In der übertragenen Bedeutung von "abge- nur noch gehauen gebraucht:
brüht, verstockt" steigert man: Die Alpinisten hahen sich eine Höhle ins
hartgesottener, hartgesottenste: Eis gehauen.
Die zweite Portion Krebs war härter ge- Haufe - Haufen: Beide Nominativformen
sotten als die erste. Er war der hartgesot- dieses Substantivs sind korrekt, es beste-
tenste Gauner, den der Kommissar je ver- hen keine Bedeutungsunterschiede. Folgt
hört hatte. nach Haufe oder Haufen das Gezählte
Harz: Bezeichnet dieses Substantiv das oder Gemessene i m Plural, so steht das
Sekret, das manche Pflanzen und Bäume Verb i m Singular, wenn man nach dem
ausscheiden, i s t e s sächlichen G e - Numerus des Satzsubjekts der Haufe oder
schlechts. Es heißt das Harz. Als Namen Haufen konstruiert:
für das Gebirge ist der Harz männlich. Ein Haufen Kastanien war von den Kin-
Haß: Nach dem Substantiv Haß folgen die dern gesammelt worden.
Präposition auf oder gegen: Konstruiert man dagegen nach dem Sinn,
Merkwürdigerweise empfindet e r keinen folgt das Verb im Plural:
Haß auf oder gegen seinen Nebenbuhler: Ein Haufen Kastanien waren von den Kin-
Der Gebrauch der Präpositionen zu und dern gesammelt worden.
für ist falsch.
Die Angabe, woraus der Haufe oder Hau-
hauen: Wird hauen auf einen Körperteil fen besteht, kann als Apposition oder im
bezogen, steht die betroffene Person ge-
Genitiv angefügt werden:
wöhnlich im Dativ, der Akkusativ ist sel-
Der Haufen zuviel geerntete Tomaten wur-
ten:
de vernichtet. Der Haufen zuviel geernte-
Sie haute ihm (Veraltet: ihn ) auf die Fin-
ter Tomaten wurde vernichtet. Ein Haufe
ger.
ausgediente Soldaten randalierte auf der
Die unregelmäßige Form hieb statt haute
Straße. Ein Haufe ausgedienter Soldaten
wird verwendet: I n d e r geschriebenen
randalierte auf der Straße.
Sprache, wenn m i t Waffen geschlagen
hauptsächlich: Dieses A d j e k t i v k a n n
oder verwundet wird und in der gehobe-
nicht gesteigert werden. Ein Gebrauch wie
nen Sprache, wenn nicht mit Waffen ge-
der hauptsächlichste Punkt ist falsch.
schlagen oder verwundet wird. Dies gilt
Hauptsatz: Ein Hauptsatz ist ein vollstän-
auch für zusammengesetzte Verben:
diger, unabhängiger Satz, der einem Ne-
Die Kiowas hieben entfesselt um sich. Sie
bensatz übergeordnet ist.
hieben mit ihren Tomahawks auf die Sied-
ler ein und hieben ihnen schwere Wunden. Hauptwort:—* Substantiv
Sie hieben dem Goldsucher den Kopf ab. Haus: Präpositionale Wendungen mit dem
Sie hieb mit ihren Fäusten auf das Kissen. Substantiv Haus werden immer getrennt
Von diesen Anwendungen abgesehen, geschrieben:
wird das regelmäßige haute - immer auch Nach Hause; außer Haus; von Haus aus;
in Redewendungen - gebraucht: zu Hause.
Sie hauten ein Loch in die Wand (= schla- Das Wort Zuhause jedoch ist ein eigen-
gen). D i e Kinderbanden hauten sich ( = ständiges Substantiv: das Zuhause.
prügelten). E r haute den Kopf gegen die Hausse, die: [franz. hausse gleichbed.]
Haute Couture 1 6 2

Aufschwung der Wirtschaft; Steigen der die Heiligen D r e i Könige; das Heilige
Börsenkurse; Griff am unteren Bogenende Römische Reich Deutscher Nation; d i e
bei Streichinstrumenten. Heilige Schrift; die Heilige Dreifaltigkeit;
Haute Couture, die: [franz. haute couture der Heilige Geist.
gleichbed.] Mit den Verben halten und sprechen wird
Für d i e elegante M o d e tonangebende heilig zusammengeschrieben:
Schneiderkunst. Die Jungfrau von Orleans wurde heilig-
Hautevolee, die: [franz. de haute volee gesprochen. Den Sonntag wollte man hei-
"von hohem Rang"] lighalten.
Vornehmste Gesellschaftsschicht, die obe- heißen: Standardsprachlich heißen d i e
ren Zehntausend. (Der Begriff wird oft Vergangenheitsformen h i e ß , geheißen
ironisch gebraucht.) (Nicht: gehießen (ugs.)). Nach einem Infi-
Hawaii-Insel: Der Begriff muß mit Bin- nitiv ohne zu folgt heißen in der Regel
destrich geschrieben werden, da drei glei- auch im Infinitiv:
che Vokale aufeinandertreffen. Sie hat ihn morden heißen (Selten: ... mor-
— �Geographische Namen den geheißen).
Headline, die: [engl. headline gleich- Nach heißen steht, wenn ein Verb allein
bed.] folgt, ein Infinitiv ohne zu; ohne oder mit
Schlagzeile; Überschrift in einer Zeitung, zu steht der Infinitiv, wenn das Verb eine
Anzeige o.ä. Ergänzung bei sich hat:
Hearing, d a s : [engl.-amerik. hearing Sie hieß ihn morden. Sie hieß ihn den Gat-
gleichbed.] ten morden oder Sie hieß ihn, den Gatten
Öffentliche (parlamentarische) Anhörung zu morden.
verschiedener Ansichten durch Ausschüs- Immer steht der Infinitiv mit zu, wenn das
se o.ä. Verb mehrere Angaben bei sich hat:
Heer: Folgt nach Heer das Gezählte oder Sie hieß ihn, ihren alten und reichen aber
Gemessene im Plural, so steht das Verb geizigen Gatten zu morden.
im Singular, wenn man nach dem Nume- Held: B e i der Deklination dieses Sub-
rus des Satzsubjekts das Heer konstruiert: stantivs ist zu beachten, daß in der Einzahl
Ein Heer von Mosquitos quälte uns. Dativ und Akkusativ lauten: dem Helden,
Konstruiert man dagegen nach dem Sinn, den Helden (Nicht: dem, Held, den Held).
folgt das Verb im Plural: helfen: Standardsprachlich folgt auf das
Ein Heer von Mosquitos quälten uns. Verb helfen ein Dativ. Der veraltete Ge-
Die Angabe, woraus das Heer besteht, brauch des Akkusativs gilt heute als
kann als Apposition oder im Genitiv ange- falsch:
fügt werden: Der Zuspruch hilft mir sehr.
Ein Heer dienstbare Geister stand uns zur Nach einem Infinitiv ohne zu folgt helfen
Verfügung. Ein Heer dienstbarer Geister auch im Infinitiv oder im Partizip gehol-
standen uns zur Verfügung. fen:
Heide: Das Substantiv in der Bedeutung Sie hat ihm morden helfen. Sie hat ihm
von "Nichtchrist" ist männlich. Es heißt morden geholfen.
der Heide. In der Bedeutung von "unbe- Nach helfen steht, wenn ein Verb allein
bautes Land" ist die Heide weiblich. folgt, ein Infinitiv ohne zu ; ohne oder mit
heilig: Als Adjektiv verwendet schreibt zu steht der Infinitiv, wenn das Verb eine
man heilig klein, als Teil eines Namens Ergänzung bei sich hat:
jedoch wird es groß geschrieben: Sie half ihm morden. Sie half ihm den Gat-
Die heilige Taufe; der heilige Stephan; der ten morden oder Sie half ihm, den Gatten
heilige Apostel Petrus; der Heilige Abend; zu morden.
163 h e r

Immer steht der Infinitiv mit zu, wenn das Die hellstrahlenden Sterne funkeln a m
Verb mehrere Angaben bei sich hat: Firmament.
Sie half ihm, ihren alten und reichen, aber Wenn die Vorstellung des Tuns hervor-
geizigen Gatten zu morden. gehoben werden soll, schreibt man ge-
Wird helfen mit einem erweiterten Infini- trennt; beide Wörter sind betont:
tiv mit zu kombiniert, kann man ein Kom- Die hell strahlenden Sterne sieht man hes-
ma setzen, muß aber nicht. Je nachdem, ser:
ob helfen als Vollverb oder als Hilfsverb Hemisphäre, die [griech. hemisphairion
verstanden wird: "Halbkugel" J
Er half ihr umzuziehen. Er half ihr, umzu- Eine der beiden bei einem gedachten
ziehen Schnitt durch den Erdmittelpunkt entste-
Kommt zu helfen ein Adverb o.ä. hinzu, henden Hälften der Erde, Erdhalbkugel;
muß ein Komma gesetzt werden, weil hel- Himmelshalbkugel.
fen dann Vollverb ist: henken - hängen: Das Verb henken vom
Eilig half er ihr, in ein schönes, großes, Substantiv der Henker kommend, ist ver-
neues Haus umzuziehen. altet. Will man die Bedeutung "durch den
helleuchtend: Wird die Kombination in Strang hinrichten" ausdrücken, wird das
adjektivischer Bedeutung verwendet, Verb hängen gebraucht.
schreibt man zusammen; der erste Teil ist - hängen - hangen
betont: her: Fungiert her als selbständiges Ad-
Die helleuchtenden Sterne funkeln am Fir- verb, schreibt man vom folgenden Verb
mament. getrennt:
Wenn die Vorstellung des Tuns hervorge- Vom Türspalt her zieht es.
hoben werden soll, schreibt man getrennt; Als Verbzusatz schreibt man her mit dem
beide Wörter sind betont: Verb zusammen:
Die hell leuchtenden Sterne sieht man bes- Die Katze war hinter mir hergelaufen. Als
ser: ich Milch trank, w a r sie hergekommen.
Bei Silbentrennung kommt der ausgefal- Jetzt werden sie über mich als Katzenfän-
lene dritte Konsonant wieder hinzu: ger herziehen (= schlecht über mich spre-
hell/leuchtend. chen).
hellodernd: Wird die Kombination in ad- her - hin: her drückt die Richtung "auf
jektivischer B e d e u t u n g v e r w e n d e t , den Sprecher zu" aus, hin drückt die Rich-
schreibt man zusammen; der erste Teil ist tung "vom Sprecher weg" aus:
betont: Geld her! Willst d u w o h l herkommen!
Hellodernde Flammen züngeln aus dem Geh' her! Man soll mir die Nachricht her-
Lagerfeuer. schicken. Gehst du da auch hin? Wo wer-
Wenn die Vorstellung des Tuns hervor- den sie hinfahren? Ich werde hinlaufen.
gehoben werden soll, schreibt man ge- Werden die Verben in übertragenem Sinne
trennt; beide Wörter sind betont: gebraucht, gilt dies nicht:
Die hell lodernden Flammen bescheinen Die Soldaten fielen über die Zivilisten her
die Gesichter der Lagernden. (= griffen sie an). Das ehemalige Fürsten-
Bei Silbentrennung kommt der ausgefal- schloß i s t völlig heruntergekommen ( =
lene dritte Konsonant wieder hinzu: verfallen, ruiniert).
hell/lodernd. Diese Unterscheidung entfällt häufig bei
hellstrahlend: Wird die Kombination in Adverbien, die mit -ab, -unter; - auf, -aus
adjektivischer Bedeutung verwendet, etc. zusammengesetzt sind:
schreibt man zusammen; der erste Teil ist Alle Dachziegel, die er herunterfallen ließ,
betont: mußte ich wieder hinaufreichen. E r hatte
herausstellen, sich 1 6 4

das Essen so schnell hinuntergeschlungen, mehr genau unterschieden. Vor allem bei
daß er es wieder herausspeien mußte. andauernden, aber erfolglosen Tätigkeiten
Folgende umgangssprachliche Kurzfor- wird auch standardsprachlich nur noch
men sind - mit regionalen Unterschieden - herum verwendet:
gebräuchlich: Sinnlos wanderte er im Haus herum.
Komm rüber (= herüber); Lauf nüher (= hervortun, sich: Das der Wendung sich
hinüber); Komm rein ( = herein); Komm hervortun als folgende Substantiv wird im
raus ( = heraus); Geh' naus ( = hinaus); Nominativ angeschlossen, der Gebrauch
Steig rauf (= herauf); Steig r a u f (= hin- des Akkusativ ist veraltet:
auf); Steig runter (= hinunter); Steig run- Bei diesem Turnier tat er sich als Weltbe-
ter (= herunter). ster hervor. (Veraltet: ...als Weltbesten her-
herausstellen, sich: Das der Wendung vor).
sich herausstellen als folgende Substantiv Herz: Dieses Substantiv wird wie folgt de-
wird i m Nominativ angeschlossen, der kliniert: das Herz, des Herzens, dem Her-
Gebrauch des Akkusativ ist veraltet: zen, das Her:. Der Plural lautet: die Her-
Er stellte sich als (ein) Katzenliebhaber zen. Komposita, die auf das menschliche
heraus. (Veraltet: ...als einen Kattenlieh- Organ bezogen sind, werden mit Herz ge-
haher heraus.) bildet, Komposita mit übertragener Be-
Heros: Die korrekte Pluralform zu Heros deutung mit der Form Herzens-: Der Her-
heißt: die Heroen (Nicht: die Herosse). infarkt, ein Herzfehler, die Herzschwä-
Herr: D i e Singularformen lauten: des, che, die Herztätigkeit; die Herzallerlieb-
dem, den Herrn (Nicht: Herren), der Plu- ste; ein Herzensbrecher; ein Herzensbe-
ral lautet: die Herren (Nicht: Herrn). Die düzfnis, der Herzenswunsch, die Herzens-
Wendung Herr sein steht mit einem Geni- bildung.
tiv, nicht mit einem Dativ: Eine Ausnahme ist: das Herzeleid.
Er war seiner Beine (Nicht: seinen Bei- herzerfreuend - Herz erfreuend: M a n
nen) nicht mehr Herr. Sie war ihrer Sinne schreibt diese und andere Kombinatio-
(Nicht: ihren Sinnen) nicht mehr Herr. nen mit dem Substantiv Herz zusammen,
- Kapitel Titel und Berufsbezeichnungen wenn sie in adjektivischer Bedeutung ver-
herrschen: Gebraucht man die Wendung wendet werden:
herrschen über in der Bedeutung von "re- Die Ankunft in der Heimat war ein herzer-
gieren", folgt ein Akkusativ: freuender Augenblick. I n dieser herzbe-
Polykrates herrschte von Samos aus über klemmenden Situation war alles still. Das
das Ägäische Meer. war eine herzergreifende Szene.
In der Bedeutung "vorhanden sein, befin- Ist Herz durch eine nähere Bestimmung
den, liegen" gebraucht, folgt ein Dativ: (Artikel, Zahlwort o.ä.) als Substantiv
Ein tiefer Frieden herrscht über dem kenntlich, schreibt man getrennt:
Land. Strenger Frost herrschte über dem Die Ankunft in der Heimat war ein mein
größten Teil des Landes. Herz elfreuender Augenblick. I n dieser
herum - umher: herum hat die Bedeu- das Herz beklemmenden Situation war al-
tung "rundherum, ringsum, i m Kreise"; les still. Das war eine jedes Herz ergrei-
umher bedeutet dagegen "kreuz und quer, fende Szene.
dahin und dorthin": herzhaft - herzig - herzlich: Die Begriffe
Er wickelte den Verband urn die Hand her- herzhaft und herzlich werden i m Sinne
um. Er spazierte urn den Block herum. Er von "aus dem Herzen, aus dem Innersten
spazierte im Stadtviertel umher. kommend" verwendet. Dabei wird bei
Sowohl in der Umgangssprache als auch herzhaft die Art und Weise, mit der etwas
in der Standardsprache wird heute nicht geschieht, hervorgehoben, während in der
165 h i n

Ausage von herzlich die Intensität domi- Höhepunkt, Glanzpunkt eines (kulturel-
niert: len) Ereignisses; Lichteffekt auf Bildern
Er konnte einen herzhaften Spaß vertra- oder Fotographien in der bildenden Kunst.
gen ( = derb, kräftig). Sie hatten einen High Society, die: Iengl.-amerik. gleich-
herzhaften Appetit (= kräftig). Sie waren bed.]
sich herzlich zugetan (= innig). Die einen Die vornehme Gesellschaft, die oberen
lachten herzhaft (= kräftig), die anderen Zehntausend.
lachten herzlich (= sehr). Hilfe: In Kombination mit den Verben ei-
Herzig bedeutet soviel wie "niedlich, lie- len; rufen; kommen heißt es:
benswert, goldig". Während herzig eine Zu Hilfe eilen; rufen; kommen (Nicht: Zur
Eigenschaft bezeichnet, durch die das Ge- Hilfe eilen; rufen; kommen).
fühl angesprochen wird, also die Wirkung hilfebringend - Hilfe bringend: M a n
dominiert, gibt herzlich den Ursprung an: schreibt diese und andere Kombinatio-
Das herzige Mädchen wurde von allen nen mit dem Substantiv Hilfe zusammen,
verwöhnt. Sie waren des herzigen Kindes wenn sie in adjektivischer Bedeutung ver-
herzlich froh. wendet werden:
Herzog: Als Pluralform hat sich heute die Die hilfesuchenden Verletzten irrten um-
Form die Herzöge durchgesetzt. Die Form her.
die Herzoge ist veraltet. Ist Hilfe durch eine nähere Bestimmung
- Kapitel Titel und Berufsbezeichnungen (Artikel, Zahlwort o.ä.) als Substantiv
heute: N u r die Form heute ist stan- kenntlich, schreibt man getrennt:
dardsprachlich korrekt, die Form heut fin- Die ärztliche Hilfe suchenden Verletzten
det sich umgangssprachlich in festen Wen- irrten umher
dungen: hilfsbereit - hilfreich: Beide Wörter kön-
Es ist für heute abend ein Tisch reserviert. nen in der Bedeutung "bereit zu helfen,
wohltätig" verwendet werden. Heute wird
Aber: heut früh; heut abend etc.
hilfreich jedoch vor allem im Sinne von
hier her; hin - hierher; hierhin: Vom "nützlich" gebraucht:
nachfolgenden Verb schreibt man hier,
Der hilfsbereite Nachbar war beliebt. Das
hierher, hierhin getrennt, wenn sie als
ganze D o r f steht den Asylanten hilfreich
Hinweis fungieren:
zur Seite. Sorgfältige Kritik kann dem jun-
Er soll bis hierher kommen (= bis zu die- gen Autor hilfreich sein. M i t hilfreichen
ser Stelle). Sie werden his hierhin fahren Ratschlägen wurde nicht gespart.
(= bis zu der Stelle). Er soll das Geld hier Hilfsverben: Hilfsverben oder Hilfszeit-
lassen ( = an dieser bezeichneten Stelle). wörter sind die Verben haben, sein und
Handelt es sich um Verbzusätze, schreibt werden. M i t ihrer Hilfe bildet man die
man zusammen: zusammengesetzten Verbformen:
Du sollst herkommen (= anwesend sein) Man hat gearbeitet. Sie sind gefahren. Ich
und immer hierbleiben (= nicht mehr weg- werde bleiben.
gehen). Ein Vertreter ist hier-gewesen ( = hin: Verwendet man hin als Umstands-
zugegen gewesen) und hat die Prospekte wort des Ortes, schreibt man es vom nach-
hiergelassen (= zurück-, dagelassen). folgenden Verb getrennt:
Highlife, das: [engl. high life gleichbed.] Er muß den Gehsteig bis zum Nachbar-
Das exklusive Leben der vornehmen Ge- grundstück hin räumen. Der alte Grieche
sellschaftsschicht. hat die ganze Zeit vor sich hin gesungen.
Highlight, das: [engl. high light gleich- Entsteht durch die Kombination ein neuer
bed.] Begriff, schreibt man zusammen:
hin 1 6 6

Sie glaubten i h r Blut für das Vaterland Nominativ angeschlossen, der Gebrauch
hingegeben zu haben (= geopfert, vergos- des Akkusativ ist veraltet:
sen). Der Devisenschieber versuchte sich als
Der Bindestrich m u ß gesetzt werden, (ein) Ehrenmann hinzustellen. (Veraltet:
wenn eine Wiederholung des Verbs ver- Der Devisenschieber versuchte sich als ei-
mieden werden soll: nen Ehrenmann hinzustellen).
Die Kinder sind den langen Weg hin- und Nach der Wendung (sich) hinstellen vor
hergerannt (= hin u n d wieder zurück). folgt der Akkusativ:
Die unruhigen Kinder sind den ganzen Er stellte den Müllbeutel vor den Nach-
Tag hin und her gerannt (= ohne Ziel). barn hin. Bei Konzerten stellen sich immer
Als substantivisches Wortpaar schreibt die längsten Fans vor die kleineren hin.
man hin bzw. her groß: hinter: Drückt das Verb des Satzes eine
Nach langem Hin und Her kam man zu Lagebeziehung aus, wird das der Präposi-
einer Einigung. Dieses ewige Hin und Her tion hinter folgende Substantiv i m Dativ
war letztendlich überflüssig. angeschlossen:
hin - her: - her - hin Er sonnt sich hinter der Sandburg. Das
hindern: Ein vom Verb hindern abhängi- erste Examen habe ich schon hinter mir.
ger Nebensatz oder eine Infinitivgruppe Drückt das Verb des Satzes eine Rich-
dürfen nicht verneint werden, da hindern tungsbeziehung aus, wird das der Präposi-
schon eine Negation enthält: tion hinter folgende Substantiv im Akku-
Sie hinderten den Taschendieb daran, im sativ angeschlossen:
Gedränge zu flüchten (Nicht: ..., im Ge- Er geht hinter die Sandburg. Das zweite
dränge nicht :u flüchten). Der Husten hin- Examen habe ich bald hinter mich ge-
derte sie nicht, noch mehr zu rauchen bracht.
(Nicht: ..., nicht noch mehr zu rauchen). hintereinander: Wird hintereinander als
hinnehmen: Ein nach hinnehmen folgen- selbständiges Adverb verwendet, schreibt
des Adjektiv oder Substantiv kann mit den man es vom nachfolgenden Verb getrennt:
Präpositionen als oder wie angeschlossen Ihr sollt hintereinander laufen (= nicht ge-
werden; der Gebrauch der Präposition für hen). Er wird diese Bände hintereinander
ist veraltet: lesen (= sofort, in einem Zug, in Folge).
Er nahm die Hilfe als oder wie selbstver- Fungiert hintereinander als Verbzusatz,
ständlich hin. Der Prediger forderte auf, schreibt man zusammen:
das Schicksal als Wille Gottes hinzuneh- Ihr sollt hintereinanderlaufen, nicht ne-
men. Der naive Knabe nahm die Flunkerei beneinander! ( = i n einer Schlange). I m
wie Wahrheit hin. (Veraltet: Er nahm das Skikurs müssen sie hintereinanderfauren
Angebot für selbstverständlich hin.) (= in einer Schlange).
hinsichtlich: A u f d i e Präposition h i n - Hirt - Hirte: Beide Formen bilden den Ge-
sichtlich folgt in der Regel ein Genitiv; ist nitiv: des Hirtes (Nicht: des Hirts); Dativ
dieser - z. B. im Plural - nicht zu erken- und Akkusativ lauten: dem Hirten, den
nen, vermeidet man Verwechslungen mit Hirten (Nicht: dem, den Hirt). Die Form
Nominativ oder Akkusativ, indem man ohne -e ist veraltet und wird nur noch in
den Dativ setzt: Zusammensetzungen gebraucht: der Kuh-
Hinsichtlich des Preises verhandelte man hirt, der Schafhirt, der Schweinehirt etc.
noch. Hinsichtlich Preisen verhandelte hitchhiken: [amerik. t o hitchhike gleich-
man noch. bed.]
hinstellen, sich: Das der Wendung sich Autos anhalten, um unentgeltlich mitzu-
hinstellen als folgende Substantiv wird im fahren.
167 h o c h g e s t e l l t

hitzefrei - Hitzefrei: Als Adjektiv verwen- Als standardsprachlich korrekte Verwen-


det wird der Begriff kleingeschrieben, das dung von hoch gilt nur der Gebrauch im
Substantiv schreibt man groß: Sinne von "in die Höhe". Im Sinne von
Heute bekamen sie nicht hitzefrei. weil "herauf, hinauf' - regional zwar häufig ge-
nach der Verordnung über Hitzefrei die braucht - ist die Verwendung falsch:
Hitze nicht groß genug wag: Etwas aus dem Keller heraufholen (Nicht:
In manchen Formulierungen ist beides zu- hochholen); a u f die Aussichtsplattform
lässig: hinaufklettern (Nicht: hochklettern).
Bekommt ihr hitzefrei oder Hitzefrei? War- hochachtungsvoll - Hochachtungsvoll:
um habt ihr nicht hitzefrei oder Hitzefrei? Steht diese Grußformel am Schluß eines
Hobby, das: [engl. hobby gleichbed.] Briefes allein, schreibt man sie groß; als
Steckenpferd, Liebhaberei, Freizeitbe- Teil des Schlußsatzes, schreibt man sie
schäftigung. klein:
hoch: Das Adjektiv schreibt man klein, in Hochachtungsvoll Dr Pollock....und ver-
Namen und Titeln schreibt man groß: bleibe hochachtungsvoll Ihr ergebener Dr.
Sie bestiegen diesen hohen Berg. Das Ho- Poll ock.
he Haus (= Parlament); die Hohen Tauern. Nach Hochachtungsvoll wird weder ein
Wird hoch als Gegenteil von "tief, nied- Punkt noch ein Ausrufezeichen gesetzt.
rig" verwendet, schreibt man es vom fol- hochbetagt: Dieses Adjektiv in der Be-
genden Verb getrennt: deutung "sehr alt" wird immer zusam-
Sie haben ihre Erwartungen zu hoch ge- men geschrieben. - * hoch
schraubt. Diese Leistung wurde hoch ge- hochfliegend - hoch fliegend: I n der
schätzt. übertragenen Bedeutung "überspannt, ehr-
Im Sinne von "in die Höhe" und bei über- geizig" schreibt man dieses Wort immer
tragenem Gebrauch, schreibt man zusam- zusammen:
men: Seine hochfliegenden Erwartungen wur-
Du sollst die Hände hochnehmen! Diese den gründlich enttäuscht.
Freundschaft hat er immer hochgehalten Gesteigert wird:
(= geschätzt). Der Soldat hatte die Fahne hochfliegendes; hochfliegendste.
hochgehalten. Hochfliegend im ursprünglichen Sinn wird
Wird die Kombination von Adjektiv und getrennt geschrieben, häufig ist aber auch
nachfolgendem 2 . Partizip i n adjektivi- Zusammenschreibung möglich:
scher Bedeutung verwendet, schreibt man Die hoch fliegendenie g
e
n
de
nDrachen vei fingen
zusammen; der erste Teil ist betont: sich in den Wipfeln der Bäume. Die hoch-
Der hochbegabte Physiker hat sich für ei- fliegenden Drachen i'e,fingen sich in den
ne menschlichere Welt eingesetzt. D e r Wipfeln der Bäume.
hochgeworfene Ball verfing sich in den Gesteigert wird:
Ästen des Baumes. höher fliegende, am höchsten fliegende.
Wenn die Vorstellung des Tuns hervor- hochgelegen: Gesteigert wird:
gehoben werden soll, schreibt man ge- höher gelegen oder höhergelegen, höchst-
trennt; beide Wörter sind betont: gelegen:
Der hoch geworfene Ball kam lange nicht Auf den höher gelegenen Hängen liegt
zum Boden zurück. Schnee. Die höchstgelegene Hütte ist ge-
In der Satzaussage werden beide Wörter schlossen.
immer getrennt geschrieben: hochgestellt: Gesteigert wird:
Der Physiker war hoch begabt. Dieser höhergestellt, höchstgestellt:
Ball wurde hoch geworfen. Die höhergestellten Gäste bekamen die
- * hochbetagt besten Zimmer. Man hieß die höchstge-
hochliegend 1 6 8

stellten Würdenträger d e r Partnerstadt Hode) oder der Hode (Genitiv: des Ho-
willkommen. dens).
hochliegend - hoch liegend: Gesteigert hoffen: Wird hoffen mit einem erweiterten
wird: Infinitiv mit zu kombiniert, kann man ein
höhenliegend o d e r höher liegend, a m Komma setzen, muß aber nicht. Je nach-
höchsten liegend: dem, ob hoffen als Vollverb oder als Hilfs-
Der hoher-liegende Siedepunkt wurde nicht verb verstanden wird:
erreicht. D e r höchstliegende Ton i n der Er hoffte viel Geld zu verdienen. Er hoffte,
Tenorarie des Radames in Verdis Aida ist viel Geld zu verdienen.
das Hohe C. Kommt zu hoffen ein Adverb o.ä. hinzu,
höchste: Auch wenn der Begriff einen Ar- muß ein Komma gesetzt werden, w e i l
tikel vor sich stehen hat, die Fügung aber hoffen dann Vollverb ist, und ebenso wird
als einfaches Adverb fungiert, schreibt ein erweiterter Infinitiv als Zwischensatz
man k l e i n ; n u r d i e Substantivierung mit Kommas abgetrennt:
schreibt man groß: Er hoffte schon lange, viel Geld zu verdie-
Sie waren auf das höchste gespannt, wie nen. Wir hoffen, Ihre Erwartungen erfüllt
der Fall ausgeht. Er lenkte seine Energie zu haben, und freuen uns auf ein Wieder-
auf das Höchste. Anstrengend ist es, im- sehen.
mer nach dem Höchsten zu streben. Hoffnung: In der Regel wird Hoffnung auf
hochstehend: Gesteigert wird: jemanden oder etwas gesetzt:
Nur die Hoffnung a u f Rettung hielt die
höhenstehend, höchststehend:
Verschütteten am Leben. Die Hoffnung auf
Die höherstehenden Militärs wurden i n
den Messias erfüllte das Volk der Juden.
Hotels untergebracht. M a n h i e ß d i e
hofieren: Das Verb hofieren kann mit ei-
höchststehenden Würdenträger willkom-
nem Dativ oder einem Akkusativ verbun-
men.
den werden:
höchstens: Das Wort kann als Beifügung
Vor der Wahl hofieren die Politiker den
fungieren oder sich auf ein Präpositional-
Wähler. Sie hofieren dem Wahlvolk.
gefüge im Sinne von "bestenfalls" bezie-
höher: Auch als Bestandteil fester Begrif-
hen:
fe schreibt man höher klein; nur in Namen
Das trifft hei höchstens zwanzig Prozent schreibt man groß:
zu ( = Beifügung z u zwanzig Prozent). Das höhere Lehramt; die höhere Gewalt.
Das trifft höchstens hei zwanzig Prozent
Er ging a u f eine höhere Schule, sie be-
zu (= bestenfalls, nicht mehr als zwanzig suchte die Höhere Handelsschule, Mün-
Prozent). chen.
höchstmöglich: Es kann nur höchstmög- hölzern - holzig: Hölzern ist das aus Holz
lich heißen. Die Form höchstmöglichst ist bestehende, holzig ist etwas, was wie Holz
falsch. beschaffen, dem Holze ähnlich ist:
hochtrabend: Gesteigert wird: Mit einem hölzernen Stock wurde uns das
hochtrabender, hochtrabendste: Kopfrechnen beigebracht. Der Rettich war
Einer redete hochtrabender als der ande- ziemlich holzig.
re. Diese hochtrabendsten Floskeln hören Homonym, das: Ein Wort, das mit einem
wir uns nicht länger an. anderen gleich lautet, manchmal auch i n
Hode - Hoden: I n der Regel wird das der Schreibweise übereinstimmt, von Her-
Wort nur im Plural verwendet: die Hoden. kunft und Bedeutung aber verschieden ist:
Die übliche Einzahlform ist: der Hoden Die Lerche (der Vogel) - die Lärche (der
mit dem Genitiv: des Hodens. Nicht mehr Baum); der Heide (der Nichtchrist) - die
gebräuchlich ist: die Hode (Genitiv: der Heide (das m i t Heidekraut bewachsene
169 hüten

sandige Land); der Schimmel (das weiße Wir haben die Fußballfans auf der Straße
Pferd) - der Schimmel (der Pils) etc. singen hören oder ...singen gehört.
Homöopathie, die [griech. homoios und Horn: D a s Substantiv i m Sinne v o n
pathos gleichbed. [ "Homart, das Material" bildet den Plural:
Heilverfahren, bei dem die Kranken nach die Horne. I n den anderen Bedeutungen
dem Prinzip 'Gleiches wird durch Glei- wie z.B. "Körperteil des Tieres, Tierbe-
ches geheilt' mit solchen Mitteln in hoher zeichnung, Signalgerät, Behälter, Musik-
Verdünnung behandelt werden, die in grö- instrument" heißt der Plural: die Hörner:
ßerer Menge b e i Gesunden ähnliche Dementsprechend heißen die zusammen-
Krankheitserscheinungen hervorrufen. gesetzten Substantive:
Honeymoon, d e r : [engl. honey-moon Die Naturhorne, d i e Kunsthorne; d i e
gleichbed.] Stierhörner, die Nashörner, die Nebelhör-
Flitterwochen. ner, die Pulverhörner; die Jagdhörner.
Honneurs, die [franz. honneurs gleich- Horsd'oeuvre, das: [franz. hors-d'oeuvre
bed.] gleichbed.]
Ehrenerweisungen; bei Empfängen Gäste appetitanregende Vorspeise oder Beige-
willkommen heißen (die Honneurs ma- richt.
chen); die vier bzw. fünf höchsten Karten Hospital, das: [mlat. hospitale gleichbed. [
bei Whist und Bridge. Krankenhaus; Armenhaus, Altersheim.
Hooligan, der: [engl. hooligan gleich- Hostess - Hosteß, d i e [engl. hostess
bed.] gleichbed.]
Roher, gewalttätiger Mensch, Rowdy; in Sprachkundige Begleiterin, Führerin, Be-
verschiedenen Ländern Synonym f ü r treuerin, Angestellte zur Erteilung von
Halbstarker; jemand, der aus Anlaß von Auskünften; Angestellte einer Fluggesell-
Fußballspielen Schlägereien anzettelt oder schaft, die im Flugzeug oder im Flughafen
in solche hineingezogen werden möchte, die Fluggäste betreut; Umschreibung für
der Fußballspiele nur deshalb besucht. Prostituierte.
Horde: Folgt nach Horde die Bezeich- Die Form mit der Endung auf ß ist die
nung, woraus die Horde besteht im Plural, eingedeutschte Schreibweise.
so steht das Verb im Singular, wenn man hundertjährig: Dieses Adjektiv wird nur
nach dem Numerus des Satzsubjekts die als Teil von Namen groß geschrieben:
Horde konstruiert: Der Hundertjährige Kalender
Eine H o r d e v o n Fußballbegeisterten Hurrikan, der: [engl. hurricane gleich-
machte die Straßen unsicher. bed.]
Konstruiert man dagegen nach dem Sinn, Orkan; heftiger tropischer mittelamerika-
folgt das Verb im Plural: nischer Wirbelsturm.
Eine H o r d e v o n Fußballbegeisterten hüten: Ein von der Wendung sich vor et-
machten die Straßen unsicher. was hüten abhängiger Nebensatz oder eine
Die Angabe, woraus die Horde besteht, Infinitivgruppe dürfen nicht verneint wer-
kann als Apposition oder im Genitiv ange- den, da die Wendung schon eine Negation
fügt werden: enthält:
Eine Horde Fußballbegeisterter oder Fuß- Sie hütete sich davor, auf die Zigaretten-
ballbegeisterte machte die Straßen unsi- werbung hereinzufallen (Nicht: Sie hütete
cher. sich davor, a u f die Zigarettenwerbung
hören: Nach einem Verb im Infinitiv ohne nicht hereinzufallen).
zu kann heute entweder der Infinitiv oder Diese Regel gilt auch, wenn davor weg-
das 2. Partizip des Verbs hören stehen: fäl lt:
Hyäne 1 7 0

Hüte dich, a u f die Werbung hereinzufal- Hypothek, die: [griech. hypotheke gleich-
len. bed.]
Entfällt davor und wird ein Nebensatz mit Recht an einem Haus, Grundstück o.ä. zur
daß angeschlossen, ist die Negation i m Sicherung einer finanziellen Forderung,
Nebensatz korrekt: die durch die Hypothek entstandene finan-
Hüte dich, daß du nicht auf die Werbung zielle Belastung eines Hauses o.ä.; Bürde,
hereinfällst. ständige Belastung.
Hyäne, die: [griech. hyaina gleichbed.] Hypothese, die: [griech.-spätlat. hypôthe-
Der Familie d e r Schleichkatzen v e r - sis gleichbed.]
wandtes Raubtier Afrikas und Asiens; pro- Vorerst unbewiesene Annahme von Ge-
fitgieriger, vor nichts zurückschreckender setzlichkeiten oder Tatsachen, m i t dem
Mensch. Ziel, sie durch Beweise für richtig oder
Hybride, die oder der: [lat. hybrida gleich- für falsch zu erklären; Rohentwurf für eine
bed.] Theorie; Unterstellung, unbewiesene Vor-
Bastard; aus Kreuzungen entstandenes tie- aussetzung.
risches o d e r pflanzliches Individuum, Hysterie, die: [griech. hysterikôs "die Ge-
dessen Eltern sich in mehreren erblichen bärmutter betreffend, daran leidend"]
Merkmalen unterscheiden. Abnorme seelische Verhaltensweise m i t
Hybris, die: [griech. hybris gleichbed.] vielfachen Symptomen o h n e genaues
Frevelhafter Übermut ( i n d e r Antike); Krankheitsbild, d i e a u f psychotischer
Selbstüberhebung (bes. gegen eine Gott- Grundlage beruht oder aus starken Ge-
heit); Vermessenheit. mütserregungen entsteht.
Hydrant, d e r [engl.-amerik. h y d r a n t
gleichbed.]
Größere Zapfstelle z u r Wasserentnahme
aus Rohrleitungen.
Hydraulik, d i e : Theorie u n d Wissen-
schaft von den Strömungen der Flüssig-
keiten; Gesamtheit der Steuer-, Regel-,
Antriebs- und Bremsvorrichtungen eines
Fahrzeugs, Flugzeugs oder Geräts, dessen
i
Kräfte mit Hilfe des Drucks einer Flüssig-
keit erzeugt oder übertragen werden.
Hygiene, die: [griech. hygieine "der Ge- i. A. - I. A.: Mit kleinem i schreibt man die
sundheit zuträglich"] Abkürzung im Auftrag, wenn sie der Nen-
Gesundheitslehre; Gesundheitsfürsorge, nung eines Firmennamens oder einer Be-
Gesundheitspflege; Sauberkeit. hördenbezeichnung folgt:
Hymen, das: [griech.-lat. hymen gleich- Der Oberstudiendirektor
bed.] i. A. Schmidt
Dünne Schleimhautfalte zwischen Schei- Nach einem abgeschlossenen Text oder al-
denvorhof und Scheideneingang; Jung- lein vor einer Unterschrift schreibt man
fernhäutchen. ein I.
Hypochonder, der: Mensch, der sich fort- ...verbleiben wir his dahin mit herzlichen
während selbst beobachtet, in der Angst Grüßen.
krank zu sein oder zu werden, und der I. A. Schmidt
schon geringfügige Beschwerden a l s ich: Die früher übliche Weglassung von
Krankheitssymptome interpretiert; einge- ich am Satzanfang des ersten Satzes bei
bildeter Kranker. Briefen und Lebensläufen i s t stilistisch
171 i c h und sie

unschön und heute überholt. Man schreibt Konjunktionen verbunden sind und in der
besser: Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
Ich ersuche Sie hiermit, ... (Nicht: Ersuche de Regel: Wird i m Subjektteil eine erste
Sie hiermit, ...). Ich bitte zu berücksichti- Person genannt, ich oder wir: kann das Ge-
gen, daß ... (Nicht: Bitte zu berücksichti- samtsubjekt durch wir ersetzt werden, das
gen, daß ...). Ich wurde am 11. Oktober Verb (und Pronomen) stehen in der ersten
1952 als Sohn ... geboren (Nicht: Wurde Person Plural:
am 11. Oktober 1952 als Sohn ... gebo- Ich und er- haben uns nach den Flugplä-
ren). nen erkundigt (Nicht: Ich und er haben
Der Plural von Ich lautet: die Ichs oder die sich nach den Flugplänen erkundigt).
Ich. Beide Formen sind korrekt. Möglich ist auch der Einschub eines plu-
ich oder du: Besteht das Satzsubjekt aus ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
mehreren Teilen, die mit ausschließenden Ich und er, wir haben uns nach den Flug-
Konjunktionen verbunden sind und in der plänen erkundigt.
Person nicht übereinstimmen, richtet sich
ich und ihr: Besteht das Satzsubjekt aus
das Verb nach der nächststehenden Person mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
des Subjekts: Konjunktionen verbunden sind und in der
Ich oder du hast geträumt (Nicht: Ich oder Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
du habe geträumt; Ich oder du haben ge- de Regel: Wird i m Subjektteil eine erste
träumt). Person genannt, ich oder wir, kann das
ich oder er: Besteht das Satzsubjekt aus Gesamtsubjekt durch wir ersetzt werden,
mehreren Teilen, die mit ausschließenden das Verb (und Pronomen) stehen in der er-
Konjunktionen verbunden sind und in der sten Person Plural:
Person nicht übereinstimmen, richtet sich
Ich und ihr haben uns in die Sonne gelegt.
das Verb nach der nächststehenden Person
(Nicht: Ich und ihr haben sich in die Son-
des Subjekts:
ne gelegt,- Ich und ihr habt euch in die
Ich oder er ist daran interessiert (Nicht:
Sonne gelegt).
Ich oder er bin interessiert; Ich oder er
Möglich ist auch der Einschub eines plu-
sind interessiert).
ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
ich und du: Besteht das Satzsubjekt aus
Ich und ihr, wir haben uns in die Sonne
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
gelegt.
Konjunktionen verbunden sind und in der
Person nicht übereinstimmen, gilt folgen- ich und sie: Besteht das Satzsubjekt aus
de Regel: Wird im Subjektteil eine erste mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
Person genannt, ich oder wir, kann das Konjunktionen verbunden sind und in der
Gesamtsubjekt durch w i r ersetzt werden, Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
das Verb (und Pronomen) stehen in der er- de Regel: Wird i m Subjektteil eine erste
sten Person Plural: Person genannt, ich oder wir, kann das
Ich und du haben uns über die Überra- Gesamtsubjekt durch w i r ersetzt werden,
schung sehr gefreut (Nicht: Ich und du das Verb (und Pronomen) stehen in der er-
haben sich über die Überraschung sehr sten Person Plural:
gefi-eut). Ich und sie haben uns in die Sonne gelegt.
Möglich ist auch der Einschub eines plu- (Nicht: Ich und sie haben sich in die Son-
ralischen Pronomens zur Verdeutlichung: ne gelegt).
Ich und du, wir haben uns über die Über- Möglich ist auch der Einschub eines plu-
raschung sehr gefreut. ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
ich und er: Besteht das Satzsubjekt aus Ich und sie, wir haben uns in die Sonne
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden gelegt.
ideal 1 7 2

ideal - ideell: Das Adjektiv ideal bedeutet ihr oder sie: Besteht das Satzsubjekt aus
vollkommen, mustergültig", während mehreren Teilen, die mit ausschließenden
das Adjektiv ideell "auf einer Idee beru- Konjunktionen verbunden sind und in der
hend, geistig" meint. Beide Wörter können Person nicht übereinstimmen, richtet sich
nicht synonymisch füreinander verwendet das Verb nach der nächststehenden Person
werden: des Subjekts:
Endlich hat er eine für ihn ideale Beschäf- Ihr oder sie haben den Brief geschrieben
tigung gefunden. Das Regal ist für dieses (Nicht: I h r oder sie habt den Brief ge-
Zimmer ideal. D i e ideellen Grundlagen schrieben).
der Bewegung waren menschenverach- ihr und er: Besteht das Satzsubjekt aus
tend. mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
Ideal - Idol: Als Ideal wird jemand oder Konjunktionen verbunden sind und in der
etwas bezeichnet, der oder das, von je- Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
mand als Inbegriff der Vollkommenheit de Regel: Wird im Subjektteil eine zweite
angesehen wird. Idol ist die Kennzeich- Person, du, ihr mit einer dritten Person er,
nung für jemand, dem übermäßige Vereh- sie verbunden, kann das Gesamtsubjekt
rung zufällt, die aufgrund dieser Vereh- durch i h r ersetzt werden, das Verb (und
rung oft idealisiert wird: Pronomen) stehen in der zweiten Person
Ein Ideal vieler Pazifisten war Mahatma Plural:
Gandhi. Während sie für sich den Beam- Ihr und er habt euch verabredet (Nicht:
tenstatus als ein Ideal anstreben, schwär- Ihr und er haben sich verabredet).
men sie für ihr Idol aus der Punks:ene. Möglich i s t auch der Einschub eines
Idiosynkrasie, die: [griech. idiosynkrasia pluralischen Pronomens zur Verdeutli-
"eigentümliche Mischung der Säfte und chung:
daraus hervorgehende Beschaffenheit des Ihr und er, ihr habt euch verabredet.
Leibes"] ihr und ich: Besteht das 'Satzsubjekt aus
(Angeborene) Überempfindlichkeit gegen mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
bestimmte Stoffe und Reize. Konjunktionen verbunden sind und in der
Idyll - Idylle: Das Substantiv I d y l l i s t Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
sächlich und wird im Sinne von "friedli- de Regel: Wird im Subjektteil eine erste
che, anheimelnde, gemütliche Szenerie" Person genannt, ich oder wir, kann das
(oft ländlich) gebraucht. D i e weibliche Gesamtsubjekt durch wir- ersetzt werden,
Idylle bezeichnet in der Regel eine Dich- das Verb (und Pronomen) stehen in der er-
tungsform, die das Idyll zum Thema hat. sten Person Plural:
ihr - Ihr: Als Anrede wird Ihr in Briefen Ihr und ich haben uns in die Sonne gelegt.
o.ä. groß geschrieben. Als Anredeform an (Nicht: Ihr und ich haben sich in die Son-
eine einzelne Person ist Ihr- heute veraltet: ne gelegt).
Kommt Ihr mich besuchen, Vater? Möglich ist auch der Einschub eines plu-
Als besitzanzeigendes Fürwort wird i h r ralischen Pronomens zur Verdeutlichung:
immer klein geschrieben. Bezieht sich die- Ihr und ich, wir haben uns in die Sonne
ses Possessivpronomen aber auf die höfli- gelegt.
che Anredeform Sie, schreibt man groß: ihr und sie: Besteht das Satzsubjekt aus
Das ist ihr Wagen. Gnädige Frau, ist das mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden
Ihr Wagen? Konjunktionen verbunden sind und in der
Auch bei Titeln in der dritten Person wird Person nicht übereinstimmen, gilt folgen-
das Possessivpronomen groß geschrieben. de Regel: Wird im Subjektteil eine zweite
- Kapitel Schriftverkehr - Kapitel Titel Person, du, ihr mit einer dritten Person er,
und Berufsbezeichnungen sie verbunden, kann das Gesamtsubjekt
173 im Falle

durch ihr ersetzt werden, das Verb (und Ihnen wird aber umgangssprachlich häufig
Pronomen) stehen in der zweiten Person verwendet:
Plural: i`u•etwegen habe ich Schwierigkeiten he-
ihr und sie habt euch verabredet (Nicht: kommen (Nicht: Wegen Ihnen habe ich
Ihr und sie haben sich verabredet). Schwierigkeiten bekommen).
Möglich ist auch der Einschub eines plu- ihrige: i h r e - ihrige
ralischen Pronomens zur Verdeutlichung: illegal - illegitim: Das Adjektiv illegal be-
Ihr und sie, ihr habt euch verabredet. deutet "ungesetzlich, ohne behördliche
ihr und wir: Besteht das Satzsubjekt aus Genehmigung", während illegitim "nicht
mehreren Teilen, d i e m i t anreihenden rechtmäßig, i m Widerspruch z u r Ord-
Konjunktionen verbunden sind und in der nung" meint:
Person nicht übereinstimmen, gilt folgen- Der Schmuggler w a r illegal über d i e
de Regel: Wird im Subjektteil eine erste Grenze gegangen. Wegen ihres illegitimen
Person genannt, ich oder wir, kann das Kindes wurde das Mädchen aus der Stadt
Gesamtsubjekt durch wir ersetzt werden, verjagt.
das Verb (und Pronomen) stehen in der er- Illustrierte: Dieses Substantiv wird wie
sten Person Plural: ein attributives Adjektiv gebeugt:
Ihr und wir haben uns in die Sonne gelegt. Diese illustrierte war neu. Fünf Illustrier-
(Nicht: Ihr und wir haben sich in die Son- te hatten das gleiche Bild auf der Titelsei-
ne gelegt). te. D e r Inhalt dieser Illustrierten war mä-
Möglich ist auch der Einschub eines plu- ßig.
ralischen Pronomens zur Verdeutlichung: Im Plural überwiegt die schwache Beu-
Ihr und wir, wir haben uns in die Sonne gung, auch wenn kein starkes Attribut
gelegt. oder ein Artikel vorangeht. Dies gilt eben-
ihre - ihrige: Klein schreibt man ihre und so für den Genitiv Plural wie für den Dativ
ihrige selbst dann, wenn ihnen ein Artikel Singular:
vorangestellt ist, der sich auf ein voraus- Die Titelseiten verschiedener Illustrierten
gehendes Substantiv bezieht: (Auch: verschiedener illustrierter); m i t
Das ist nicht mein Füllfederhalter, son- geliehener Illustrierten (Auch: mit gelie-
dern der Ihrige. Wessen Fahrrad ist das? hener Illustrierter).
Es ist das Ihre! Auch a l s Beifügung w i r d d e r Dativ
Als substantivierte Pronomen schreibt schwach dekliniert:
man diese Wörter groß: Der Star hat dem Blatt als einziger Illu-
Alle Spieler müssen das Ihrige dazutun, strierten ein Interview gegeben.
wenn sie gewinnen wollen. Sie bekam das im allgemeinen - im Allgemeinen:
Ihre. - allgemein
ihrer - unser: Die Kombination mit wir im Auftrag: - i. A. - I. A.
waren muß korrekt heißen: im Falle - im Fall daß - im Falle, daß: Bei
Wir waren unser siebzehn (Nicht: Wir wa- dieser Fügung gehört im Falle in der Re-
ren ihrer siebzehn). gel zum Hauptsatz, daß muß durch ein
ihrerseits - ihresgleichen - ihrethalben - Komma abgetrennt werden:
ihretwegen - ihretwillen: Alle diese Wör- Ich spreche nur im Falle, daß mir zuge-
ter schreibt man bei Anreden in Briefen hört wird. Im Falle. daß sie geht, gehe ich
groß. auch.
Ihretwegen - wegen Ihnen: Standard- Betrachtet man die Fügung als Einheit, ge-
sprachlich korrekt und richtiges Deutsch hört auch im Falle zum Nebensatz, das
ist der Gebrauch von Ihretwegen. Wegen Komma steht vor der gesamten Fügung:
im folgenden 1 7 4

Ich spreche nur, im Falle daß mir zugehört Immission, die: [lat. immissio "das Hin-
wird. Im Falle daß sie geht, gehe ich auch. einlassen"]
Im Falle kann auch alleine den Neben- Einsetzung i n eine Position, i n e i n Amt
satz einleiten: oder einen Besitzstand, Einwirkung auf
Ich spreche n u r i m Falle m i r zugehört ein Grundstück durch Gas, Rauch etc. von
wird. Im Falle sie geht, gehe ich auch. einem Grundstück aus.
im folgenden - im Folgenden: immun: [lat. immunis "frei, unberührt,
- * folgend rein"]
im - in: -min - im Unempfänglich f ü r Krankheiten, g e -
im Frieden - in Frieden: Gewöhnlich wird schützt gegen Ansteckungsgefahr; unter
die Form in Frieden verwendet. Wenn das dem Rechtsschutz der Immunität sich be-
Substantiv Friede näher bestimmt wird, ist findend; unempfindlich, nicht zu beein-
auch im Frieden möglich: drucken.
Er ruhe in Frieden. Laßt ihn doch in Frie- Imperativ: D e r Imperativ oder die B e -
den. Sie sind in Frieden voneinander ge- fehlsform ist eine der drei Modi oder Aus-
schieden. Er ist in Frieden von uns gegan- sagearten des Verbs. Der Imperativ kenn-
gen. Er ist im Frieden mit sich und seinen zeichnet einen Befehl, eine Bitte oder eine
Nächsten gestorben. E r lebte im Frieden Warnung an eine oder mehrere Personen.
mit der Natur. Alle Imperativ-Formen werden aus den
im (großen und) ganzen - im Ganzen: Präsens-Formen der Verben gebildet. Ei-
- ganz gene Imperativ-Formen haben nur die 2.
im nachhinein: -> nachhinein Person Singular und Plural:
im Rahmen: Die Verwendung dieser Fü- sing! singt! tanz! tanzt!
gung ist stilistisch unschön und wird bes- Die Höflichkeitsform des Imperativs, die
ser durch Umschreibungen mit Präpositio- man Personen, die man siezt, gegenüber
nen ersetzt: anwendet, wird mit der 3. Person Plural
In der Vollversammlung wurde auch für gebildet:
die Dritte Welt gesammelt (Statt: im Rah- Singen Sie!
men der Vollversammlung...). Auf der Aus-
Der passive Imperativ wird mit sein gebil-
stellung sprach auch der Minister (Statt:
det:
Im Rahmen der Ausstellung sprach auch
der Minister). sei still!
Nur wenn das Bild vom Rahmen, in den Imperativsatz: -3 Aufforderungssatz
etwas eingepaßt w i r d stimmt, soll man Imperfekt: -3 Präteritum
diese Fügung benutzen: Impression, d i e : [ l a t . impressio " E i n -
Er ließ dieses Ergebnis im Rahmen seiner druck"]
Interpretationsmethode gelten. Sinneseindruck, Gefühlseindruck, Wahr-
im voraus: -3 voraus nehmung, Empfindung.
im vorhinein: -> vorhinein imponierend - imposant: Das 1. Partizip
Image, das: [engl. image gleichbed.] von imponieren, imponierend kennzeich-
Positives Persönlichkeitsbild, Charakter- net eine Wirkung "durch diese Art beein-
bild; Vorstellungs- und Persönlichkeits- druckend, Bewunderung hervorrufend".
bild, das man von anderen hat, und das Die Betonung liegt auf einem Vorgang
andere von einem selbst haben sollen. oder Geschehen. Das Adjektiv imposant
Immigrant, der: [lat. immigrare 'hineinge- bezeichnet eine charakteristische Eigen-
hen, einziehen"] schaft, d i e als "eindrucksvoll aufgrund
Einwanderer aus einem anderen Staat. von etwas" empfunden wird:
175 i n betreff

Es war imponierend, wie er diese Krise ginale Bedeutungsunterschiede werden


meisterte. Das imposante Schloß ragte vor kaum mehr empfunden.
uns auf in - nach - zu - bei: Zur Angabe der Rich-
Import - Importe: Das männliche Sub- tung steht vor Substantiven und Namen
stantiv d e r Import bedeutet "Einfuhr"; mit Artikel die Präposition in in der Be-
der Plural lautet: die Importe. Das weibli- deutung "in etwas hinein":
che Substantiv die Importe bedeutet "Im- In die Stadt fahren; in die Staaten reisen:
portware"; der Plural lautet: die Importen. in den Kongo gehen.
in: Gibt das Verb eine Lage an, steht die Vor Orts- und Ländemamen ohne Artikel
Präposition mit einem Dativ; handelt es gebraucht man stattdessen nach in der Be-
sich um eine Richtungsangabe, folgt ein deutung "in eine bestimmte Richtung":
Akkusativ: Nach München fahren; nach Texas flie-
Er sitzt in seinem Wagen. Er setzt sich in gen, nach Havanna reisen.
den Wagen. Bei Personennamen und -bezeichnungen
In der Bedeutung "einen bestimmten Weg verwendet man zu in der Bedeutung "auf
nehmen" wird unterschieden, ob jemand ein Ziel zu":
den Weg erst einschlägt, dann heißt es: in
Zum Zahnarzt gehen: der Bus fährt zur
die Richtung, oder ob er bereits auf diesem
Ausstellung; er geht zur Freundin.
Weg ist, dann heißt es in der Richtung:
In landschaftlicher Umgangssprache
Er müßte in die (diese) Richtung laufen.
kommt bei Personen auch der Gebrauch
Sie muß in der (dieser) Richtung (weiter)
der Präposition hei statt zu vor:
laufen.
Er ist hei Onkel Fietje gegangen. Sie ist
Farb- und andere Angaben als Substan-
bei dich gekommen.
tive werden nach der Präposition in groß
Auch w o standardsprachlich i n oder zu
geschrieben, die den Substantiven beige-
verwendet werden muß, kann i m Nord-
stellten Adjektive klein:
deutschen nach stehen:
Das Kleid in Grün; in hellem Grün; das
Fenster in mattem Glas. Björn ist nach dem Bäcker gegangen.
Steht nur ein Adjektiv statt des Substan- in Bälde: Diese Floskel ist stilistisch äu-
tivs, wird es groß geschrieben: ßerst unschön und umständlich. In fast al-
Das Fenster in Matt (Besser: Das Fenster, len Fällen kann man sie durch ein einfa-
matt). ches bald ersetzen:
Partizipien können nicht m i t i n ange- Bald wird er volljährig (Statt: I n Bälde
schlossen werden. S i e müssen mittels wird er volljährig).
Kommas abgesetzt werden: in Beantwortung - in Erwartung: Diese
Brillengläser, getönt (Nicht: Brillengläser Wendungen gehören der Amts- und Kauf-
in getönt). Die Präposition bei einer Jah- mannssprache an. Außerhalb dieser Ver-
reszahl ist nicht standardsprachlich kor- wendungszwecke sollten sie vermieden
rekt, obschon häufig gebraucht: werden, da sie zu distanziert wirken:
1991 wird sich die Situation in der Golfre- In Beantwortung Ihres Gesuches ...; In Er-
gion verändern (Nicht: I n 1991 w i r d wartung Ihrer Anfrage ...; In Erledigung
sich...). Ihres Auftrages ...; I n Hoffnung a u f ein
in - an: -4 an - auf - in Wiedersehen ...; In der Annahme Ihres In-
in - auf: - auf - in - zu teresses ....
in - im: In Wendungen wie in, im Urlaub in betreff: Biese Fügung gehört der Amts-
sein; in, im Besitz sein; in, im Bau sein; sprache an und kann durch ein wegen
in, im Betrieb sein ist der Gebrauch beider oder zu ersetzt werden. Ihr muß ein Geni-
Präpositionen korrekt. Ursprünglich mar- tiv folgen:
in bezug auf 1 7 6

In Betreff des Bauauftrages teilen wir Ih- lich. I n fast allen Fällen kann man sie
nen mit ... (Besser: Wegen des Bauauftra- durch ein einfaches ganz oder gänzlich
ges ... oder Zum Bauauftrag teilen wir ih- ersetzen:
nen mit ...). Ganz kann ich das nicht verstehen (Statt:
in bezug auf: - Bezug nehmend - in be- In Gänze kann ich das nicht verstehen).
zug in Kraft treten (sein):
in der Annahme, (Erwartung, Hoffnung) Solche Wendungen werden immer ge-
daß: trennt, das Substantiv Kraft groß geschrie-
In diesen Wendungen steht vor daß immer ben. Die Schreibweise inkraft ist falsch:
ein Komma: Diese Neuregelungen werden ab 1. Januar
In der Annahme (Erwartung, Hoffnung), in Kraft treten.
daß sie gewinnen, spielen sie Lotto. Sie in Kürze: Diese Floskel ist stilistisch äu-
spielen, i n d e r Annahme (Erwartung, ßerst unschön und umständlich. In fast al-
Hoffnung), daß sie gewinnen, Lotto. len Fällen kann man sie durch ein einfa-
in der Regel - regelmäßig: ches bald oder demnächst ersetzen:
- regelmäßig Demnächst beginnt die Probe des neuen
in Erledigung: —> in Beantwortung - in Er- Schauspiels (Statt: I n Kürze beginnt die
wartung Probe des neuen Schauspiels).
in Erwartung: -4 in Beantwortung - in Er- in memoriam: Der auf in memoriam fol-
wartung gende Name wird nie dekliniert:
in etwa: Diese Fügung kann nicht bei Zah-
In memoriam Ernest Hemingway (Nicht:
lenangaben stehen; es muß etwa oder un-
In memoriam Ernest Hemingways).
gefähr heißen:
in sein: [engl. to be in gleichbed.]
Der Film h a t etwa oder ungefähr drei
Wendung des jugendlichen Szenejargon,
Stunden gedauert (Nicht: Der Film hat in
die besagt, daß jemand oder etwas dazuge-
etwa drei Stunden gedauert). Wir sind et-
hört, modern ist.
wa oder ungefähr hundert Kilometer ge-
fahren (Nicht: Wir sind in etwa hundert inbegriffen: - * einbegriffen
Kilometer gefahren). indem: Diese Konjunktion leitet unterge-
Wird i n Verbindung mit Verben auf die ordnete Modal- und Temporalsätze ein,
Hervorhebung des Vorbehalts Wert gelegt, die durch ein Komma abgetrennt werden:
wird in etwa gebraucht: Indem e r mich fragend musterte, erkun-
Sie sagte in etwa die Wahrheit. Die Be- digte ei- sich nach meinem Wohlergehen.
schreibungen stimmten in etwa überein. Sie schrieb, indem (= während) wir über
in flagranti: [lat. eigtl. crimine] das Wetter sprachen, meinen Scheck aus.
Bei Ausführung einer Straftat überfüh- Sie überholte, indem sie fortwährend hup-
ren; auf frischer Tat ertappen. te.
in Frage kommen - in Frage stellen: Der Anschluß dadurch, daß kann durch
Solche Wendungen werden immer ge- indem ersetzt werden:
trennt, das Substantiv Frage groß ge- Die Studenten zeigten ihre Zufriedenheit
schrieben. D i e Schreibweise infi-age i s t mit der Vorlesung, indem sie auf die Pulte
falsch: klopften.
Deine Idee, allein nach Paris zu fahren, Indemnität, d i e : [spätlat. indemnitas
kommt überhaupt nicht in Frage. Seine "Schadloshaltung"]
Integrität wurde nach diesem Meineid in Nachträgliche Billigung einer Handlung
Frage gestellt. der Regierung, die das Parlament zuvor
in Gänze - zur Gänze: Diese Floskeln sind als verfassungswidrig abgelehnt hatte;
stilistisch äußerst unschön und umständ- Straflosigkeit der Abgeordneten f ü r alle
177 i n d i v i d u e l l

im Parlament getätigten Äußerungen au- oder etwas, was der Aussagende als wirk-
ßer verleumderischen Beleidigungen. lich vorgehen will:
indes: Dieses Wort ist ein Adverb, kann Heute ist ein heißer Tag. Er ist in der Ar-
aber auch als unterordnende Konjunktion beit gewesen. Sie hatten keine Erdheeren
in der Bedeutung von "während" verwen- mehr Ich werde übermorgen welche kau-
det werden. Fungiert indes als Teil einer fen.
als Einheit verstandenen Wendung, wird Der Gegensatz ist der Konjunktiv oder die
kein Komma gesetzt: Möglichkeitsform.
Aber indes Karl einen Parkplatz suchte, indirekte Rede: In der indirekten oder ab-
stellte sich Ludwig schon um Karten an. hängigen Rede wird die Äußerung nicht -
Auch als Adverb ist indes ohne ein Kom- wie in einer direkten Rede - wörtlich wie-
ma in den Satz eingefügt: dergegeben, sondern sie wird von einer
Sie brachte indes n u r eine verkrampfte anderen Person berichtet. Um dies zu ver-
Grimasse zusammen. Er konnte indes nur deutlichen, setzt man die indirekte Rede in
den Kopf darüber schütteln. den Konjunktiv:
Ein Komma muß stehen, wenn indes als Petra hat mir erzählt, sie sei den ganzen
Adverb einen beigeordneten Satz oder ei- Tag zu Hause gewesen und habe gelernt.
nen Satzteil anschließt: Da sich bei der indirekten Rede die be-
Die verängstigte Frau versuchte zu l ä - richtende Person ändert, ändern sich auch
cheln, indes brachte sie n u r eine ver- die Personalpronomen. Auch ein Fragesatz
krampfte Grimasse zusammen. Der Regis- oder ein Aufforderungssatz kann indirekt
seur versuchte den Schauspieler zu be- formuliert werden:
richtigen, er konnte indes nur den Kopf Er wollte wissen, wann ich vorbeikäme.
schütteln. Sie fragte, warum er keine Zeit habe. Sie
Wird indes als Adverb besonders betont, befahl ihm, daß er ruhig sei.
indem es aus dem Satzgefüge herausge- Die Zeitstufe der indirekten Rede richtet
stellt wird, muß ein Komma dahinter ste- sich nach der Zeit der direkten Rede. Für
hen die Gegenwart der direkten Rede steht der
Indes, sie brachte nur eine verängstigte Konjunktiv Präsens in der indirekten Re-
Grimasse zusammen. Indes, er konnte nur de, für die Vergangenheit der direkten Re-
noch den Kopf schütteln. de steht der Konjunktiv der Vergangenheit
Wird e i n untergeordneter Temporalsatz in der indirekten Rede, für etwas Zukünf-
durch die Konjunktion indes angeschlos- tiges der Konjunktiv Futur I. Im übrigen
sen, wird ebenfalls ein Komma gesetzt: gilt, daß auf den Konjunktiv II ausgewi-
Ludwig besorgte die Karten, indes Karl chen werden muß, wenn sich die Formen
einen Parkplatz suchte. Indes Karl einen von Indikativ und Konjunktiv I nicht un-
Parkplatz suchte, besorgte Ludwig d i e terscheiden.
Karten. indirekter Fragesatz: - * indirekte Rede
indessen: Dieses Wort wird wie indes ver- -3 Interrogativsatz
wendet, ist aber als unterordnende Kon- indiskutabel: Wird indiskutabel gebeugt,
junktion selten. entfällt in der Endungssilbe das e:
Index: Der Genitiv Singular lautet: des In- Das war ein völlig indiskutables Unterfan-
dex oder des Indexes. A l s Pluralformen gen eines indiskutablen Teams.
sind möglich: die Indexe oder die Indizes. individuell: Dieses Adjektiv wird i n der
Indikativ: D e r Indikativ oder Wirklich- Regel nicht gesteigert. Soll jedoch eine
keitsform ist der übliche Aussagemodus. stärkere oder schwächere Beziehung auf
Er wird verwendet, um in allen Zeitstufen einen einze